SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 17
Downloaden Sie, um offline zu lesen
„E-Learning / Blended Learning
Szenarien & Werkzeuge
Einsatz an der HWR Berlin
Prof. Dr. Marcus Birkenkrahe
E-Learning-Beauftragter des Präsidenten der HWR
Überblick

              [E-]Lehren & Lernen – Was steckt dahinter?
                       –         Didaktik als Sinnes-Zyklus
                       –         Werkzeugvielfalt
                       –         UAS7-Definition

              Blended Learning Szenarien:
                       –         Präsenzlehre mit Elementen digitaler Medien
                       –         Blended Learning mit Unterstützung von Gruppenarbeit
                       –         Virtuelle Lehre und Tele-Lehre

              Blended Learning an der HWR Berlin




Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Birkenkrahe / April 2013 / 2
Didaktik als Sinnes-Lehre




                                Bild: Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984)
                                                         Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999)



Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick     Birkenkrahe / April 2013 / 3
Traditionelle Werkzeugvielfalt


             Eigene Erfahrungen                                                                  Anekdoten
                                                                                                                  Fallstudien
                    Übungen
       Planspiel

   Interview                                                    Filme/Clips

  Umfrage
                                                                                                                  Gruppenarbeit
                                                                                                     Einzelarbeit
                    Hausarbeit                                                                   Theorien, Modelle
                                            Bücher                            Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) –
                                                                              mit einer grob eingruppierten Auflistung von Werkzeugen.
                                                                                                         Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999)
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick                              Birkenkrahe / April 2013 / 4
Werkzeugvielfalt im Netzzeitalter...


     Eigene Erfahrungen                                         YouTube Prezi                                 Virtuelle
                                                                                                 Anekdoten Welten
 Facebook
                                                                                                        Fallstudien
        Übungen
                                                                                                    Flickr
       Planspiel                                                                                                Foren
   Interview                                                    Filme/Clips                                                 Links
                                                                      Wiki                                                 Chat
  Umfrage
                                                                                                            Gruppenarbeit
      Blog
          Hausarbeit                                                                                 Einzelarbeit
              eBooks                                                                             Theorien, Modelle
   EtherPad
                    Bücher                                                                        Rot = Tools des 21. Jahrhunderts

                                                                          Wikipedia
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick                    Birkenkrahe / April 2013 / 5
...und kein Ende abzusehen!


                   Social Media für die Forschung


                                                                                > 10 Mio Lernende | > 6000 Kurse
                                      1,233,707 Forscher




      Kurse und Stellenbörse



                                                                                       Office in the Cloud
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick               Birkenkrahe / April 2013 / 6
E-Learning – Lösung oder Problem?


              „Unter dem Begriff E-Learning verstehen wir die
              didaktisch motivierte Nutzung digitaler Medien und des
              Internet in Lehr-/Lernprozessen.
              „... E-Learning soll die Qualität der Lehre verbessern
              sowie Lern- und Arbeitsprozesse von Lernenden und
              Lehrenden bedarfsgerecht unterstützen und möglichst
              erleichtern.“

           Quelle: Positionspapier der UAS7-AG „E-Learning“ zu Zielen und Rahmenbedingungen der
           Integration des Potentials Neuer Medien in die Hochschullehre. Wo abzuholen: E-Learning Portal –
           https://elearning.hwr-berlin.de/index.php?id=8




Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick                Birkenkrahe / April 2013 / 7
Blended Learning Szenarien



                           I. Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit
                           Medienwechsel und Online-Kommunikation


                           II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0; Wiki;
                           Unterstützung von Gruppenarbeit; Tests; Module


                           III. Virtuelle (Off-Campus) Lehre: Blogs; Social
                           Media; Virtuelle Welten; Tele-Learning Modus


Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Birkenkrahe / April 2013 / 8
E-Learning Szenario I



                           Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit
                           Medienwechsel und Online-Kommunikation:

                           • Einsatz von Lernplattformen als Speicher für
                             Unterrichtsmaterialien; Beispiel: Moodle

                           • Medienwechsel im Unterricht durch digitale
                             Filme/Fotos & Videoclips (z.B. von YouTube)

                           • Mit Studenten elektronisch auch außerhalb des
                             Klassenzimmers Kontakt halten: Foren & E-mail


Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Birkenkrahe / April 2013 / 9
#1. Regulärer Kurs in Moodle




                                                                  Funktionen: Foren; Dokumente; Links;
                                                                   Funktionen: Foren; Dokumente; Links;
                                                                  Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender.
                                                                   Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender.
                                                                  Strukturelemente: Einrücken,
                                                                   Strukturelemente: Einrücken,
                                                                  Überschriften, Reihenfolge,
                                                                   Überschriften, Reihenfolge,
                                                                  Wochenstruktur
                                                                   Wochenstruktur




Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick    Birkenkrahe / April 2013 / 10
Moodle Nutzung an der HWR


        
               Projektunterstützung
        
               Studiengangsorganisation
        
               Studiengangsplanung
        
               Unterstützung von Abschlusskandidaten / PhDs
        
               Fachgruppenorganisation (SAP)
        … eigentlich ist die Lernplattform hierfür nicht vorgesehen.




Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Birkenkrahe / April 2013 / 11
E-Learning Szenario II



                         II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0, Wiki,
                         Unterstützung von Gruppenarbeit, Tests, Module:

                         • Kollaborative Erstellung von Dokumenten im Kurs-
                           Wiki (asynchron) od. via EtherPad (synchron)

                         • Dokumenten-Sharing auch außerhalb der Lern-
                           Plattform (DropBox, GoogleDocs, Slideshare)

                         • Online-Tests erstellen ggflls. im Dozentenpool;
                           Dozenten teilen Kursmodule miteinander


Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Birkenkrahe / April 2013 / 12
Beispiel: Wiki im Unterricht




                                                         Quelle: Soziologie-Kursus Prof Egger de Campo, HWR Berlin
                               Birkenkrahe / April 2013 / 13
E-Learning Szenario III


                         III. Off-Campus Blended Learning: Blogs, Social
                         Media, Virtuelle Welten, Tele-Learning Modus

                         • Weblogs (Blogs) auf dem Internet als Team- oder
                           Einzelleistung; Studenten erstellen Lerneinheiten

                         • Verwendung von Social Networks wie Facebook,
                           Twitter, und Diensten wie MeinProf, GoogleAnalytics

                         • Online- / Fernlehre in Virtuellen Welten wie Second
                           Life, Twinity, oder Tele-Learning via Skype, Adobe
                           Connect, oder Wiziq.

Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Birkenkrahe / April 2013 / 14
#2. Multi-Autoren-Blog (elerner.de)


                                                                                                 „Elernerblog“ – mit über 50
                                                                                                 Autoren hatte das E-Learning
                                                                                                 Blog der HWR Berlin seit
                                                                                                 April 2010 > 350.000 Hits
                                                                                                 und > 25.000 erste Leser,
                                                                                                 also im Mittel > 1000 je Monat




  Nach dem Wiki sind Blogs auch für
  den Unterricht das an der HWR Berlin
  am meisten nachgefragte Web 2.0
  Werkzeug. Dutzende von studentischen
  Einzelblogs finden Sie z.B. unter http://netvibes.com/birkenkrahe

Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick                Birkenkrahe / April 2013 / 15
#3. Virtueller HWR Campus

        Kurzfilm: http://bit.ly/virtuelleHWR


                                                                                                 Orientation
                                                         Groupwork

                Auditorium



                                                                        Feedback


Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick         Birkenkrahe / April 2013 / 16
Zusammenfassung & Ausblick

       Verwirrende Vielfalt von verfügbaren Werkzeugen —
        eine Methodenwelt in raschem Wandel
       Erster Schritt: Bedarfsanalyse & kleine Anpassungen
        und Änderungen: Einsatz von Moodle
       Zunehmende Virtualisierung der Lehre absehbar —
        der Weg weist in Richtung e-Portfolio u. Social Media
       Nächster Schritt für Sie: Schulungen — Info via
        E-Learning Portal: elearning.hwr-berlin.de
       Gucken was Ihr Fachbereich tut: bit.ly/BLHWR
       Weiterführende Schulung E-Teaching bit.ly/BL-SS13
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Birkenkrahe / April 2013 / 17

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Einsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Sicht der beteiligten Akteure
Einsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Sicht der beteiligten AkteureEinsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Sicht der beteiligten Akteure
Einsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Sicht der beteiligten Akteure
Kerstin Mayrberger
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Lego
scheppler
 
Planung von Lehrveranstaltungen
Planung von LehrveranstaltungenPlanung von Lehrveranstaltungen
Planung von Lehrveranstaltungen
Jan Fendler
 
Wege zum lokalen Medien- und ICT-Konzept
Wege zum lokalen Medien-  und ICT-KonzeptWege zum lokalen Medien-  und ICT-Konzept
Wege zum lokalen Medien- und ICT-Konzept
Jürg Fraefel
 

Was ist angesagt? (20)

Einsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Sicht der beteiligten Akteure
Einsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Sicht der beteiligten AkteureEinsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Sicht der beteiligten Akteure
Einsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Sicht der beteiligten Akteure
 
Blended learning
Blended learningBlended learning
Blended learning
 
Stoller schai praesentation-lernen_social_media_sko_240511
Stoller schai praesentation-lernen_social_media_sko_240511Stoller schai praesentation-lernen_social_media_sko_240511
Stoller schai praesentation-lernen_social_media_sko_240511
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Lego
 
Einführung in den Kurs
Einführung in den KursEinführung in den Kurs
Einführung in den Kurs
 
Copendia E Learning
Copendia E LearningCopendia E Learning
Copendia E Learning
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Lego
 
Planung von Lehrveranstaltungen
Planung von LehrveranstaltungenPlanung von Lehrveranstaltungen
Planung von Lehrveranstaltungen
 
Wege zum lokalen Medien- und ICT-Konzept
Wege zum lokalen Medien-  und ICT-KonzeptWege zum lokalen Medien-  und ICT-Konzept
Wege zum lokalen Medien- und ICT-Konzept
 
eLearning2.0_01
eLearning2.0_01eLearning2.0_01
eLearning2.0_01
 
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-deMoodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
 
Personal Learning Environment
Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment
Personal Learning Environment
 
eLearning2.0_02
eLearning2.0_02eLearning2.0_02
eLearning2.0_02
 
eLearning2.0_03
eLearning2.0_03eLearning2.0_03
eLearning2.0_03
 
Ne(x)t Generation Learning
Ne(x)t Generation LearningNe(x)t Generation Learning
Ne(x)t Generation Learning
 
Enterprise Work 2.0: So arbeiten Profis im Netz - und ich?
Enterprise Work 2.0: So arbeiten Profis im Netz - und ich?Enterprise Work 2.0: So arbeiten Profis im Netz - und ich?
Enterprise Work 2.0: So arbeiten Profis im Netz - und ich?
 
Moodle ist so einfach wie Lego
Moodle ist so einfach wie LegoMoodle ist so einfach wie Lego
Moodle ist so einfach wie Lego
 
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben? Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
 
ReMashed PLESeminar Hamburg 2009
ReMashed PLESeminar Hamburg 2009ReMashed PLESeminar Hamburg 2009
ReMashed PLESeminar Hamburg 2009
 
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen . Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen. Was geht heute? Ein UeberblickAxel Wolpert: Computergestuetztes Lernen. Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen . Was geht heute? Ein Ueberblick
 

Andere mochten auch

Seminar "Medien einsetzen": E-Learning-Beispiele 31.05.2013
Seminar "Medien einsetzen": E-Learning-Beispiele 31.05.2013Seminar "Medien einsetzen": E-Learning-Beispiele 31.05.2013
Seminar "Medien einsetzen": E-Learning-Beispiele 31.05.2013
Jörg Hafer
 
Szenarien jha 20101110b
Szenarien jha 20101110bSzenarien jha 20101110b
Szenarien jha 20101110b
Jörg Hafer
 

Andere mochten auch (20)

Seminar "Medien einsetzen": E-Learning-Beispiele 31.05.2013
Seminar "Medien einsetzen": E-Learning-Beispiele 31.05.2013Seminar "Medien einsetzen": E-Learning-Beispiele 31.05.2013
Seminar "Medien einsetzen": E-Learning-Beispiele 31.05.2013
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
 
Szenarien jha 20101110b
Szenarien jha 20101110bSzenarien jha 20101110b
Szenarien jha 20101110b
 
Kompetenzorientertes Prüfen mit E-Portfolios
Kompetenzorientertes Prüfen mit E-PortfoliosKompetenzorientertes Prüfen mit E-Portfolios
Kompetenzorientertes Prüfen mit E-Portfolios
 
Praesentation 2011-2013
Praesentation 2011-2013Praesentation 2011-2013
Praesentation 2011-2013
 
Informations-/Literaturrecherche und Informations-/Literaturverwaltung im (So...
Informations-/Literaturrecherche und Informations-/Literaturverwaltung im (So...Informations-/Literaturrecherche und Informations-/Literaturverwaltung im (So...
Informations-/Literaturrecherche und Informations-/Literaturverwaltung im (So...
 
Online-Lehre als hochschuldidaktische Herausforderung
Online-Lehre als hochschuldidaktische  HerausforderungOnline-Lehre als hochschuldidaktische  Herausforderung
Online-Lehre als hochschuldidaktische Herausforderung
 
Digitiales Lernen Lehre SS08
Digitiales Lernen Lehre SS08Digitiales Lernen Lehre SS08
Digitiales Lernen Lehre SS08
 
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)LehreVideos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
 
Ist das Lehrmittel der Zukunft noch ein Buch?
Ist das Lehrmittel der Zukunft noch ein Buch?Ist das Lehrmittel der Zukunft noch ein Buch?
Ist das Lehrmittel der Zukunft noch ein Buch?
 
Lernvideo
LernvideoLernvideo
Lernvideo
 
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?
 
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
Digitale Technologien in der Lehre: Selbststeuerung oder Fremdsteuerung?
 
Beispiele für innovative Konzepte
Beispiele für innovative KonzepteBeispiele für innovative Konzepte
Beispiele für innovative Konzepte
 
Blended Learning 2.0
Blended Learning 2.0Blended Learning 2.0
Blended Learning 2.0
 
7 saberes (edgar morín)
7 saberes (edgar morín)7 saberes (edgar morín)
7 saberes (edgar morín)
 
Beneficios de un Sitio Web
Beneficios de un Sitio WebBeneficios de un Sitio Web
Beneficios de un Sitio Web
 
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform MoodleKommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
 
Universidad y buen vivir
Universidad y buen vivirUniversidad y buen vivir
Universidad y buen vivir
 
Netcoo bericht zu nwa
Netcoo bericht zu nwa Netcoo bericht zu nwa
Netcoo bericht zu nwa
 

Ähnlich wie Blended learning deutsch 2013

Formen des e teaching und (gute) beispiele
Formen des e teaching und (gute) beispieleFormen des e teaching und (gute) beispiele
Formen des e teaching und (gute) beispiele
Jörg Hafer
 
Formen des e teaching und (gute) beispiele
Formen des e teaching und (gute) beispieleFormen des e teaching und (gute) beispiele
Formen des e teaching und (gute) beispiele
Jörg Hafer
 
E t formen+beispiele_20121126
E t formen+beispiele_20121126E t formen+beispiele_20121126
E t formen+beispiele_20121126
Jörg Hafer
 
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Sigi Jakob-Kuehn
 

Ähnlich wie Blended learning deutsch 2013 (20)

E-Learning - Überblick
E-Learning - ÜberblickE-Learning - Überblick
E-Learning - Überblick
 
Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013
 
Einfuehrung
EinfuehrungEinfuehrung
Einfuehrung
 
Einfuehrung
EinfuehrungEinfuehrung
Einfuehrung
 
Mahoodle Webinar
Mahoodle WebinarMahoodle Webinar
Mahoodle Webinar
 
Kooperatives Lernen mit Technologien
Kooperatives Lernen mit TechnologienKooperatives Lernen mit Technologien
Kooperatives Lernen mit Technologien
 
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexiblerDigitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
 
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
 
SOOPAL-Webinar TB1
SOOPAL-Webinar TB1SOOPAL-Webinar TB1
SOOPAL-Webinar TB1
 
Formen des e teaching und (gute) beispiele
Formen des e teaching und (gute) beispieleFormen des e teaching und (gute) beispiele
Formen des e teaching und (gute) beispiele
 
Formen des e teaching und (gute) beispiele
Formen des e teaching und (gute) beispieleFormen des e teaching und (gute) beispiele
Formen des e teaching und (gute) beispiele
 
Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen mit E-Lectures im Lernszenario Vide...
Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen mit E-Lectures im Lernszenario Vide...Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen mit E-Lectures im Lernszenario Vide...
Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen mit E-Lectures im Lernszenario Vide...
 
Grundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-LearningGrundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-Learning
 
Lernen 2.0 - Ausprägungen und Gestaltungsdimensionen
Lernen 2.0 - Ausprägungen und GestaltungsdimensionenLernen 2.0 - Ausprägungen und Gestaltungsdimensionen
Lernen 2.0 - Ausprägungen und Gestaltungsdimensionen
 
E t formen+beispiele_20121126
E t formen+beispiele_20121126E t formen+beispiele_20121126
E t formen+beispiele_20121126
 
Coopetition-Simulation-Ansatz zur Lernfilmproduktion
Coopetition-Simulation-Ansatz zur LernfilmproduktionCoopetition-Simulation-Ansatz zur Lernfilmproduktion
Coopetition-Simulation-Ansatz zur Lernfilmproduktion
 
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
 
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
 
Einsatz Von Lernplattformen In Sozialschulen
Einsatz Von Lernplattformen In SozialschulenEinsatz Von Lernplattformen In Sozialschulen
Einsatz Von Lernplattformen In Sozialschulen
 
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
Präsentation mahara moodle moot karlsruhe2013
 

Mehr von Berlin School of Economics and Law

Mehr von Berlin School of Economics and Law (20)

Research Methods for Androids: Update
Research Methods for Androids: UpdateResearch Methods for Androids: Update
Research Methods for Androids: Update
 
Move your avatar (msb) lsbu 2014
Move your avatar (msb) lsbu 2014Move your avatar (msb) lsbu 2014
Move your avatar (msb) lsbu 2014
 
Scientific Writing And Storytelling Methods
Scientific Writing And Storytelling MethodsScientific Writing And Storytelling Methods
Scientific Writing And Storytelling Methods
 
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und StudentenDie zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
 
Presentation lsbu 2012
Presentation lsbu 2012Presentation lsbu 2012
Presentation lsbu 2012
 
2 Assertiveness in the Workplace
2 Assertiveness in the Workplace2 Assertiveness in the Workplace
2 Assertiveness in the Workplace
 
Community is King
Community is KingCommunity is King
Community is King
 
1 Introduction to the course
1 Introduction to the course1 Introduction to the course
1 Introduction to the course
 
week 3: rules of engagement
week 3: rules of engagementweek 3: rules of engagement
week 3: rules of engagement
 
Introduction: Supervision Internship
Introduction: Supervision InternshipIntroduction: Supervision Internship
Introduction: Supervision Internship
 
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and LearningIdentity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
 
Presentation role play demo
Presentation role play demoPresentation role play demo
Presentation role play demo
 
Presentation orientation
Presentation orientationPresentation orientation
Presentation orientation
 
Impulsvortrag führung
Impulsvortrag führungImpulsvortrag führung
Impulsvortrag führung
 
Parallel and paradoxical interventions
Parallel and paradoxical interventionsParallel and paradoxical interventions
Parallel and paradoxical interventions
 
Assertiveness in the work place
Assertiveness in the work placeAssertiveness in the work place
Assertiveness in the work place
 
Presentation communication 1
Presentation communication 1Presentation communication 1
Presentation communication 1
 
Orientation - IBMan Supervision Internship
Orientation - IBMan Supervision InternshipOrientation - IBMan Supervision Internship
Orientation - IBMan Supervision Internship
 
Presentation dubai 2011
Presentation dubai 2011Presentation dubai 2011
Presentation dubai 2011
 
Publishers forum2010deutsch
Publishers forum2010deutschPublishers forum2010deutsch
Publishers forum2010deutsch
 

Blended learning deutsch 2013

  • 1. „E-Learning / Blended Learning Szenarien & Werkzeuge Einsatz an der HWR Berlin Prof. Dr. Marcus Birkenkrahe E-Learning-Beauftragter des Präsidenten der HWR
  • 2. Überblick [E-]Lehren & Lernen – Was steckt dahinter? – Didaktik als Sinnes-Zyklus – Werkzeugvielfalt – UAS7-Definition Blended Learning Szenarien: – Präsenzlehre mit Elementen digitaler Medien – Blended Learning mit Unterstützung von Gruppenarbeit – Virtuelle Lehre und Tele-Lehre Blended Learning an der HWR Berlin Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 2
  • 3. Didaktik als Sinnes-Lehre Bild: Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999) Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 3
  • 4. Traditionelle Werkzeugvielfalt Eigene Erfahrungen Anekdoten Fallstudien Übungen Planspiel Interview Filme/Clips Umfrage Gruppenarbeit Einzelarbeit Hausarbeit Theorien, Modelle Bücher Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) – mit einer grob eingruppierten Auflistung von Werkzeugen. Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999) Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 4
  • 5. Werkzeugvielfalt im Netzzeitalter... Eigene Erfahrungen YouTube Prezi Virtuelle Anekdoten Welten Facebook Fallstudien Übungen Flickr Planspiel Foren Interview Filme/Clips Links Wiki Chat Umfrage Gruppenarbeit Blog Hausarbeit Einzelarbeit eBooks Theorien, Modelle EtherPad Bücher Rot = Tools des 21. Jahrhunderts Wikipedia Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 5
  • 6. ...und kein Ende abzusehen! Social Media für die Forschung > 10 Mio Lernende | > 6000 Kurse 1,233,707 Forscher Kurse und Stellenbörse Office in the Cloud Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 6
  • 7. E-Learning – Lösung oder Problem? „Unter dem Begriff E-Learning verstehen wir die didaktisch motivierte Nutzung digitaler Medien und des Internet in Lehr-/Lernprozessen. „... E-Learning soll die Qualität der Lehre verbessern sowie Lern- und Arbeitsprozesse von Lernenden und Lehrenden bedarfsgerecht unterstützen und möglichst erleichtern.“ Quelle: Positionspapier der UAS7-AG „E-Learning“ zu Zielen und Rahmenbedingungen der Integration des Potentials Neuer Medien in die Hochschullehre. Wo abzuholen: E-Learning Portal – https://elearning.hwr-berlin.de/index.php?id=8 Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 7
  • 8. Blended Learning Szenarien I. Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit Medienwechsel und Online-Kommunikation II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0; Wiki; Unterstützung von Gruppenarbeit; Tests; Module III. Virtuelle (Off-Campus) Lehre: Blogs; Social Media; Virtuelle Welten; Tele-Learning Modus Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 8
  • 9. E-Learning Szenario I Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit Medienwechsel und Online-Kommunikation: • Einsatz von Lernplattformen als Speicher für Unterrichtsmaterialien; Beispiel: Moodle • Medienwechsel im Unterricht durch digitale Filme/Fotos & Videoclips (z.B. von YouTube) • Mit Studenten elektronisch auch außerhalb des Klassenzimmers Kontakt halten: Foren & E-mail Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 9
  • 10. #1. Regulärer Kurs in Moodle Funktionen: Foren; Dokumente; Links; Funktionen: Foren; Dokumente; Links; Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender. Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender. Strukturelemente: Einrücken, Strukturelemente: Einrücken, Überschriften, Reihenfolge, Überschriften, Reihenfolge, Wochenstruktur Wochenstruktur Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 10
  • 11. Moodle Nutzung an der HWR  Projektunterstützung  Studiengangsorganisation  Studiengangsplanung  Unterstützung von Abschlusskandidaten / PhDs  Fachgruppenorganisation (SAP) … eigentlich ist die Lernplattform hierfür nicht vorgesehen. Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 11
  • 12. E-Learning Szenario II II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0, Wiki, Unterstützung von Gruppenarbeit, Tests, Module: • Kollaborative Erstellung von Dokumenten im Kurs- Wiki (asynchron) od. via EtherPad (synchron) • Dokumenten-Sharing auch außerhalb der Lern- Plattform (DropBox, GoogleDocs, Slideshare) • Online-Tests erstellen ggflls. im Dozentenpool; Dozenten teilen Kursmodule miteinander Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 12
  • 13. Beispiel: Wiki im Unterricht Quelle: Soziologie-Kursus Prof Egger de Campo, HWR Berlin Birkenkrahe / April 2013 / 13
  • 14. E-Learning Szenario III III. Off-Campus Blended Learning: Blogs, Social Media, Virtuelle Welten, Tele-Learning Modus • Weblogs (Blogs) auf dem Internet als Team- oder Einzelleistung; Studenten erstellen Lerneinheiten • Verwendung von Social Networks wie Facebook, Twitter, und Diensten wie MeinProf, GoogleAnalytics • Online- / Fernlehre in Virtuellen Welten wie Second Life, Twinity, oder Tele-Learning via Skype, Adobe Connect, oder Wiziq. Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 14
  • 15. #2. Multi-Autoren-Blog (elerner.de) „Elernerblog“ – mit über 50 Autoren hatte das E-Learning Blog der HWR Berlin seit April 2010 > 350.000 Hits und > 25.000 erste Leser, also im Mittel > 1000 je Monat Nach dem Wiki sind Blogs auch für den Unterricht das an der HWR Berlin am meisten nachgefragte Web 2.0 Werkzeug. Dutzende von studentischen Einzelblogs finden Sie z.B. unter http://netvibes.com/birkenkrahe Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 15
  • 16. #3. Virtueller HWR Campus Kurzfilm: http://bit.ly/virtuelleHWR Orientation Groupwork Auditorium Feedback Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 16
  • 17. Zusammenfassung & Ausblick  Verwirrende Vielfalt von verfügbaren Werkzeugen — eine Methodenwelt in raschem Wandel  Erster Schritt: Bedarfsanalyse & kleine Anpassungen und Änderungen: Einsatz von Moodle  Zunehmende Virtualisierung der Lehre absehbar — der Weg weist in Richtung e-Portfolio u. Social Media  Nächster Schritt für Sie: Schulungen — Info via E-Learning Portal: elearning.hwr-berlin.de  Gucken was Ihr Fachbereich tut: bit.ly/BLHWR  Weiterführende Schulung E-Teaching bit.ly/BL-SS13 Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 17