SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„E-Learning / Blended Learning
Szenarien & Werkzeuge — Überblick
Prof. Dr. Marcus Birkenkrahe – Tel -1450
http://elerner.de — msb@hwr-berlin.de
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 2
Überblick
  [E-]Lehren & Lernen – Was steckt dahinter?
–  Didaktik als Sinnes-Zyklus
–  Werkzeugvielfalt
–  UAS7-Definition
  Blended Learning Szenarien:
–  Präsenzlehre mit Elementen digitaler Medien
–  Blended Learning mit Unterstützung von Gruppenarbeit
–  Virtuelle Lehre und Tele-Lehre
... Einschließlich Live-Demos und ein paar Videos.
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 3
Didaktik als Sinnes-Lehre
Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999)
Bild: Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984)
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 4
Traditionelle Werkzeugvielfalt
Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999)
Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) –
mit einer grob eingruppierten Auflistung von Werkzeugen.
Fallstudien
Gruppenarbeit
Eigene Erfahrungen
Theorien, Modelle
Anekdoten
Einzelarbeit
Filme/Clips
Hausarbeit
Übungen
Bücher
Planspiel
Interview
Umfrage
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 5
Werkzeugvielfalt im Netzzeitalter...
Blau = Tools des 21. Jahrhunderts
Fallstudien
Gruppenarbeit
Eigene Erfahrungen
Theorien, Modelle
Anekdoten
Einzelarbeit
Filme/Clips Links
Foren
Wiki
Hausarbeit
Blog
Chat
Übungen
Bücher
Planspiel
Interview
Umfrage
YouTube Virtuelle
Welten
Facebook
EtherPad eBooks
Prezi
Flickr
Wikipedia
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 6
...und kein Ende abzusehen!
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
> 10 Mio Lernende | > 6000 Kurse
Social Media für die Forschung
1,233,707 Forscher
Kurse und Stellenbörse
Office in the Cloud
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 7
E-Learning – Lösung oder Problem?
„Unter dem Begriff E-Learning verstehen wir die
didaktisch motivierte Nutzung digitaler Medien und des
Internet in Lehr-/Lernprozessen.
„... E-Learning soll die Qualität der Lehre verbessern
sowie Lern- und Arbeitsprozesse von Lernenden und
Lehrenden bedarfsgerecht unterstützen und möglichst
erleichtern.“
Quelle: Positionspapier der UAS7-AG „E-Learning“ zu Zielen und Rahmenbedingungen der
Integration des Potentials Neuer Medien in die Hochschullehre. Wo abzuholen: E-Learning Portal –
https://elearning.hwr-berlin.de/index.php?id=8
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 8
Blended Learning Szenarien
I. Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit
Medienwechsel und Online-Kommunikation
II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0; Wiki;
Unterstützung von Gruppenarbeit; Tests; Module
III. Virtuelle (Off-Campus) Lehre: Blogs; Social
Media; Virtuelle Welten; Tele-Learning Modus
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 9
E-Learning Szenario I
Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit
Medienwechsel und Online-Kommunikation:
• Einsatz von Lernplattformen als Speicher für
Unterrichtsmaterialien; Beispiel: Moodle
• Medienwechsel im Unterricht durch digitale
Filme/Fotos & Videoclips (z.B. von YouTube)
• Mit Studenten elektronisch auch außerhalb des
Klassenzimmers Kontakt halten: Foren & E-mail
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 10
#1. Lehrveranstaltung in Moodle
Funktionen: Foren; Dokumente; Links;
Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender.
Strukturelemente: Einrücken,
Überschriften, Reihenfolge,
Wochenstruktur usw. usf.
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 11
Moodle Nutzung an der HWR
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  Projektunterstützung
  Studiengangsorganisation
  Studiengangsplanung
  Unterstützung von Abschlusskandidaten / PhDs
  Fachgruppenorganisation (SAP)
  Kommunikation mit den Studierenden
… eigentlich ist die Lernplattform hierfür nicht vorgesehen.
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 12
E-Learning Szenario II
II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0, Wiki,
Unterstützung von Gruppenarbeit, Tests, Module:
• Kollaborative Erstellung von Dokumenten im Kurs-
Wiki (asynchron) od. via EtherPad (synchron)
• Dokumenten-Sharing auch außerhalb der Lern-
Plattform (z.B. DropBox, GoogleDocs, Slideshare)
•  Online-Tests erstellen ggflls. im Dozentenpool;
Dozenten teilen Kursmodule miteinander (Moodle)
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 13
Beispiel: Wiki (extern) im Unterricht
Quelle:Soziologie-KursusProfEggerdeCampo,HWRBerlin
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 14
Beispiel: Wiki (Moodle) im Unterricht
z.B. Organisation von Hausarbeiten
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 15
Beispiel: Wiki (Moodle) im Unterricht
z.B. Kommentierte Fotoprotokolle
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 16
E-Learning Szenario III
III. Off-Campus Blended Learning: Blogs, Social
Media, Virtuelle Welten, Tele-Learning Modus
• Weblogs (Blogs) auf dem Internet als Team- oder
Einzelleistung; Studenten erstellen Lerneinheiten
• Verwendung von Social Networks wie Facebook,
Twitter, und Diensten wie MeinProf, GoogleAnalytics
• 3D Online- / Fernlehre in Virtuellen Welten wie Second
Life, oder 2D Tele-Learning via Skype oder Adobe
Connect.
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 17
Nach dem Wiki sind Blogs auch für
den Unterricht das an der HWR Berlin
am meisten nachgefragte Web 2.0
Werkzeug. Kann man auch in Moodle
via Foren im Blog-Modus realisieren.
#2. Multi-Autoren-Blog (elerner.de)
http://elerner.de
„Elernerblog“ – mit > 50
Autoren hatte das E-Learning
Blog der HWR Berlin seit
April 2010 55,000 Views
(im Schnitt ca. 100 Leser
pro Tag), 1 Mio Hits – für
ca. 240 Artikel
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 18
#3. Virtueller HWR Campus (3D)
Auditorium
Groupwork
Feedback
Orientation
Kurzfilm: http://bit.ly/virtuelleHWR
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 19
#3. Tele-Lehre mit Adobe Connect (2D)
Auditorium
Groupwork
Feedback
Orientation
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 20
Zusammenfassung & Ausblick
  Verwirrende Vielfalt von verfügbaren Werkzeugen —
eine Methodenwelt in raschem Wandel
  Drei verschiedene Szenarien: I. Neue Medien,
II. Blended Learning, III. Virtuelle Lehre
  Etabliert: I. Lernmanagement-Systeme (z.B. Moodle),
II. Wikis f. Kollaboration, III. Blogs f. Diskussion.
  Erster Schritt: Bedarfsanalyse & kleine Anpassungen
und Änderungen: einsetzen was vorhanden ist!
  Zunehmende Virtualisierung der Lehre absehbar —
der Weg weist in Richtung e-Portfolio u. Social Media
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

AK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für VideokonferenzenAK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
Michael Wünsch
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
Roland Klemke
 
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
 
eLearning: Content
eLearning: ContenteLearning: Content
eLearning: Content
Frank Weber
 
eLearning: Past, Present, Future
eLearning: Past, Present, FutureeLearning: Past, Present, Future
eLearning: Past, Present, Future
Frank Weber
 
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei PraxisbeispieleVortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Tim Schlotfeldt
 
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)LehreVideos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
Martin Ebner
 
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiertDigiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Volkmar Langer
 
Projekt-Praesentation Moodle 2.0
Projekt-Praesentation Moodle 2.0Projekt-Praesentation Moodle 2.0
Projekt-Praesentation Moodle 2.0
san0san
 
Abschlussarbeit AW448
Abschlussarbeit AW448Abschlussarbeit AW448
Abschlussarbeit AW448
Ilona Buchem
 
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) ProjektleitfadeneLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
Frank Weber
 
Presentation learn wildau
Presentation learn wildauPresentation learn wildau
Presentation learn wildau
cniemczik
 
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Volkmar Langer
 
E t formen+beispiele_20121126
E t formen+beispiele_20121126E t formen+beispiele_20121126
E t formen+beispiele_20121126
Jörg Hafer
 
Fortbildungskonzepte zur Förderung des internetbasierten Lehren und Lernens
Fortbildungskonzepte zur Förderung des internetbasierten Lehren und LernensFortbildungskonzepte zur Förderung des internetbasierten Lehren und Lernens
Fortbildungskonzepte zur Förderung des internetbasierten Lehren und Lernens
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
 
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCsSieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Martin Ebner
 
FaDaF 2014: Erasmus+ - Fortbildungen mit dem neuen EU-Bildungsprogramm finanz...
FaDaF 2014: Erasmus+ - Fortbildungen mit dem neuen EU-Bildungsprogramm finanz...FaDaF 2014: Erasmus+ - Fortbildungen mit dem neuen EU-Bildungsprogramm finanz...
FaDaF 2014: Erasmus+ - Fortbildungen mit dem neuen EU-Bildungsprogramm finanz...
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
 

Was ist angesagt? (20)

AK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für VideokonferenzenAK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
AK Medienbildung Grundschule - Tipps für Videokonferenzen
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
 
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
 
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
 
eLearning: Content
eLearning: ContenteLearning: Content
eLearning: Content
 
eLearning: Past, Present, Future
eLearning: Past, Present, FutureeLearning: Past, Present, Future
eLearning: Past, Present, Future
 
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei PraxisbeispieleVortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
 
24112013 daf lehreronline
24112013 daf lehreronline24112013 daf lehreronline
24112013 daf lehreronline
 
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)LehreVideos in und für die (Hochschul-)Lehre
Videos in und für die (Hochschul-)Lehre
 
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiertDigiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
 
Projekt-Praesentation Moodle 2.0
Projekt-Praesentation Moodle 2.0Projekt-Praesentation Moodle 2.0
Projekt-Praesentation Moodle 2.0
 
Abschlussarbeit AW448
Abschlussarbeit AW448Abschlussarbeit AW448
Abschlussarbeit AW448
 
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) ProjektleitfadeneLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
 
Presentation learn wildau
Presentation learn wildauPresentation learn wildau
Presentation learn wildau
 
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
 
E t formen+beispiele_20121126
E t formen+beispiele_20121126E t formen+beispiele_20121126
E t formen+beispiele_20121126
 
Fortbildungskonzepte zur Förderung des internetbasierten Lehren und Lernens
Fortbildungskonzepte zur Förderung des internetbasierten Lehren und LernensFortbildungskonzepte zur Förderung des internetbasierten Lehren und Lernens
Fortbildungskonzepte zur Förderung des internetbasierten Lehren und Lernens
 
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCsSieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
 
FaDaF 2014: Erasmus+ - Fortbildungen mit dem neuen EU-Bildungsprogramm finanz...
FaDaF 2014: Erasmus+ - Fortbildungen mit dem neuen EU-Bildungsprogramm finanz...FaDaF 2014: Erasmus+ - Fortbildungen mit dem neuen EU-Bildungsprogramm finanz...
FaDaF 2014: Erasmus+ - Fortbildungen mit dem neuen EU-Bildungsprogramm finanz...
 
E teaching 2 0
E teaching 2 0E teaching 2 0
E teaching 2 0
 

Ähnlich wie Blended learning deutsch 2013

E-Learning - Überblick
E-Learning - ÜberblickE-Learning - Überblick
E-Learning - Überblick
Berlin School of Economics and Law
 
Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013
Berlin School of Economics and Law
 
E-Learning3D.de - Aktivitätsbericht
E-Learning3D.de - AktivitätsberichtE-Learning3D.de - Aktivitätsbericht
E-Learning3D.de - Aktivitätsbericht
Dennis Schäffer
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Jochen Robes
 
Eduvidual
EduvidualEduvidual
Eduvidual
Robert Schrenk
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Jörg Hafer
 
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
heiko.vogl
 
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU BerlinAlex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Christian Grune
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
Christian Czaputa
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
Christian Czaputa
 
Moodle und Kultur 2.0
Moodle und Kultur 2.0Moodle und Kultur 2.0
Moodle und Kultur 2.0
juhudo
 
Partner-Workshop e-teaching.org: Einführung des Learning-Management-Systems I...
Partner-Workshop e-teaching.org: Einführung des Learning-Management-Systems I...Partner-Workshop e-teaching.org: Einführung des Learning-Management-Systems I...
Partner-Workshop e-teaching.org: Einführung des Learning-Management-Systems I...
e-teaching.org
 
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für WeiterbildnerSocialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Katja Bett
 
SOOPAL-Webinar TB1
SOOPAL-Webinar TB1SOOPAL-Webinar TB1
SOOPAL-Webinar TB1
SOOPAL
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Katja Bett
 
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und LehrendenFernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
L3T - Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologie
 
Gedanken über Lernen und Lehren
Gedanken über Lernen und LehrenGedanken über Lernen und Lehren
Gedanken über Lernen und Lehren
Jutta Pauschenwein
 
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexiblerDigitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Dörte Stahl
 

Ähnlich wie Blended learning deutsch 2013 (20)

E-Learning - Überblick
E-Learning - ÜberblickE-Learning - Überblick
E-Learning - Überblick
 
Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013
 
Praesentation glienicke mai 2011
Praesentation glienicke mai 2011Praesentation glienicke mai 2011
Praesentation glienicke mai 2011
 
E-Learning3D.de - Aktivitätsbericht
E-Learning3D.de - AktivitätsberichtE-Learning3D.de - Aktivitätsbericht
E-Learning3D.de - Aktivitätsbericht
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
 
Eduvidual
EduvidualEduvidual
Eduvidual
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
 
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
 
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU BerlinAlex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
Alex für die Forschung, Willi für die Lehre - Die Moodle-Story der HU Berlin
 
Präsentation FeSA
Präsentation FeSA Präsentation FeSA
Präsentation FeSA
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
 
Moodle und Kultur 2.0
Moodle und Kultur 2.0Moodle und Kultur 2.0
Moodle und Kultur 2.0
 
Partner-Workshop e-teaching.org: Einführung des Learning-Management-Systems I...
Partner-Workshop e-teaching.org: Einführung des Learning-Management-Systems I...Partner-Workshop e-teaching.org: Einführung des Learning-Management-Systems I...
Partner-Workshop e-teaching.org: Einführung des Learning-Management-Systems I...
 
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für WeiterbildnerSocialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
 
SOOPAL-Webinar TB1
SOOPAL-Webinar TB1SOOPAL-Webinar TB1
SOOPAL-Webinar TB1
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
 
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und LehrendenFernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
 
Gedanken über Lernen und Lehren
Gedanken über Lernen und LehrenGedanken über Lernen und Lehren
Gedanken über Lernen und Lehren
 
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexiblerDigitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
 

Mehr von Berlin School of Economics and Law

Research Methods for Androids: Update
Research Methods for Androids: UpdateResearch Methods for Androids: Update
Research Methods for Androids: Update
Berlin School of Economics and Law
 
Move your avatar (msb) lsbu 2014
Move your avatar (msb) lsbu 2014Move your avatar (msb) lsbu 2014
Move your avatar (msb) lsbu 2014
Berlin School of Economics and Law
 
Scientific Writing And Storytelling Methods
Scientific Writing And Storytelling MethodsScientific Writing And Storytelling Methods
Scientific Writing And Storytelling Methods
Berlin School of Economics and Law
 
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und StudentenDie zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
Berlin School of Economics and Law
 
Presentation lsbu 2012
Presentation lsbu 2012Presentation lsbu 2012
Presentation lsbu 2012
Berlin School of Economics and Law
 
2 Assertiveness in the Workplace
2 Assertiveness in the Workplace2 Assertiveness in the Workplace
2 Assertiveness in the Workplace
Berlin School of Economics and Law
 
Community is King
Community is KingCommunity is King
1 Introduction to the course
1 Introduction to the course1 Introduction to the course
1 Introduction to the course
Berlin School of Economics and Law
 
week 3: rules of engagement
week 3: rules of engagementweek 3: rules of engagement
week 3: rules of engagement
Berlin School of Economics and Law
 
Introduction: Supervision Internship
Introduction: Supervision InternshipIntroduction: Supervision Internship
Introduction: Supervision Internship
Berlin School of Economics and Law
 
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and LearningIdentity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
Berlin School of Economics and Law
 
Presentation role play demo
Presentation role play demoPresentation role play demo
Presentation role play demo
Berlin School of Economics and Law
 
Presentation orientation
Presentation orientationPresentation orientation
Presentation orientation
Berlin School of Economics and Law
 
Impulsvortrag führung
Impulsvortrag führungImpulsvortrag führung
Impulsvortrag führung
Berlin School of Economics and Law
 
Parallel and paradoxical interventions
Parallel and paradoxical interventionsParallel and paradoxical interventions
Parallel and paradoxical interventions
Berlin School of Economics and Law
 
Assertiveness in the work place
Assertiveness in the work placeAssertiveness in the work place
Assertiveness in the work place
Berlin School of Economics and Law
 
Presentation communication 1
Presentation communication 1Presentation communication 1
Presentation communication 1
Berlin School of Economics and Law
 
Orientation - IBMan Supervision Internship
Orientation - IBMan Supervision InternshipOrientation - IBMan Supervision Internship
Orientation - IBMan Supervision Internship
Berlin School of Economics and Law
 
Presentation dubai 2011
Presentation dubai 2011Presentation dubai 2011
Presentation dubai 2011
Berlin School of Economics and Law
 
Publishers forum2010deutsch
Publishers forum2010deutschPublishers forum2010deutsch
Publishers forum2010deutsch
Berlin School of Economics and Law
 

Mehr von Berlin School of Economics and Law (20)

Research Methods for Androids: Update
Research Methods for Androids: UpdateResearch Methods for Androids: Update
Research Methods for Androids: Update
 
Move your avatar (msb) lsbu 2014
Move your avatar (msb) lsbu 2014Move your avatar (msb) lsbu 2014
Move your avatar (msb) lsbu 2014
 
Scientific Writing And Storytelling Methods
Scientific Writing And Storytelling MethodsScientific Writing And Storytelling Methods
Scientific Writing And Storytelling Methods
 
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und StudentenDie zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
Die zwei kulturen-oder: was macht E-Learning mit Dozenten und Studenten
 
Presentation lsbu 2012
Presentation lsbu 2012Presentation lsbu 2012
Presentation lsbu 2012
 
2 Assertiveness in the Workplace
2 Assertiveness in the Workplace2 Assertiveness in the Workplace
2 Assertiveness in the Workplace
 
Community is King
Community is KingCommunity is King
Community is King
 
1 Introduction to the course
1 Introduction to the course1 Introduction to the course
1 Introduction to the course
 
week 3: rules of engagement
week 3: rules of engagementweek 3: rules of engagement
week 3: rules of engagement
 
Introduction: Supervision Internship
Introduction: Supervision InternshipIntroduction: Supervision Internship
Introduction: Supervision Internship
 
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and LearningIdentity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
Identity Games - Can Identity Change Improve Teaching and Learning
 
Presentation role play demo
Presentation role play demoPresentation role play demo
Presentation role play demo
 
Presentation orientation
Presentation orientationPresentation orientation
Presentation orientation
 
Impulsvortrag führung
Impulsvortrag führungImpulsvortrag führung
Impulsvortrag führung
 
Parallel and paradoxical interventions
Parallel and paradoxical interventionsParallel and paradoxical interventions
Parallel and paradoxical interventions
 
Assertiveness in the work place
Assertiveness in the work placeAssertiveness in the work place
Assertiveness in the work place
 
Presentation communication 1
Presentation communication 1Presentation communication 1
Presentation communication 1
 
Orientation - IBMan Supervision Internship
Orientation - IBMan Supervision InternshipOrientation - IBMan Supervision Internship
Orientation - IBMan Supervision Internship
 
Presentation dubai 2011
Presentation dubai 2011Presentation dubai 2011
Presentation dubai 2011
 
Publishers forum2010deutsch
Publishers forum2010deutschPublishers forum2010deutsch
Publishers forum2010deutsch
 

Blended learning deutsch 2013

  • 1. „E-Learning / Blended Learning Szenarien & Werkzeuge — Überblick Prof. Dr. Marcus Birkenkrahe – Tel -1450 http://elerner.de — msb@hwr-berlin.de
  • 2. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 2 Überblick   [E-]Lehren & Lernen – Was steckt dahinter? –  Didaktik als Sinnes-Zyklus –  Werkzeugvielfalt –  UAS7-Definition   Blended Learning Szenarien: –  Präsenzlehre mit Elementen digitaler Medien –  Blended Learning mit Unterstützung von Gruppenarbeit –  Virtuelle Lehre und Tele-Lehre ... Einschließlich Live-Demos und ein paar Videos. Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 3. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 3 Didaktik als Sinnes-Lehre Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999) Bild: Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 4. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 4 Traditionelle Werkzeugvielfalt Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999) Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) – mit einer grob eingruppierten Auflistung von Werkzeugen. Fallstudien Gruppenarbeit Eigene Erfahrungen Theorien, Modelle Anekdoten Einzelarbeit Filme/Clips Hausarbeit Übungen Bücher Planspiel Interview Umfrage Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 5. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 5 Werkzeugvielfalt im Netzzeitalter... Blau = Tools des 21. Jahrhunderts Fallstudien Gruppenarbeit Eigene Erfahrungen Theorien, Modelle Anekdoten Einzelarbeit Filme/Clips Links Foren Wiki Hausarbeit Blog Chat Übungen Bücher Planspiel Interview Umfrage YouTube Virtuelle Welten Facebook EtherPad eBooks Prezi Flickr Wikipedia Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 6. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 6 ...und kein Ende abzusehen! Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick > 10 Mio Lernende | > 6000 Kurse Social Media für die Forschung 1,233,707 Forscher Kurse und Stellenbörse Office in the Cloud
  • 7. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 7 E-Learning – Lösung oder Problem? „Unter dem Begriff E-Learning verstehen wir die didaktisch motivierte Nutzung digitaler Medien und des Internet in Lehr-/Lernprozessen. „... E-Learning soll die Qualität der Lehre verbessern sowie Lern- und Arbeitsprozesse von Lernenden und Lehrenden bedarfsgerecht unterstützen und möglichst erleichtern.“ Quelle: Positionspapier der UAS7-AG „E-Learning“ zu Zielen und Rahmenbedingungen der Integration des Potentials Neuer Medien in die Hochschullehre. Wo abzuholen: E-Learning Portal – https://elearning.hwr-berlin.de/index.php?id=8 Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 8. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 8 Blended Learning Szenarien I. Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit Medienwechsel und Online-Kommunikation II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0; Wiki; Unterstützung von Gruppenarbeit; Tests; Module III. Virtuelle (Off-Campus) Lehre: Blogs; Social Media; Virtuelle Welten; Tele-Learning Modus Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 9. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 9 E-Learning Szenario I Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit Medienwechsel und Online-Kommunikation: • Einsatz von Lernplattformen als Speicher für Unterrichtsmaterialien; Beispiel: Moodle • Medienwechsel im Unterricht durch digitale Filme/Fotos & Videoclips (z.B. von YouTube) • Mit Studenten elektronisch auch außerhalb des Klassenzimmers Kontakt halten: Foren & E-mail Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 10. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 10 #1. Lehrveranstaltung in Moodle Funktionen: Foren; Dokumente; Links; Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender. Strukturelemente: Einrücken, Überschriften, Reihenfolge, Wochenstruktur usw. usf. Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 11. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 11 Moodle Nutzung an der HWR Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Projektunterstützung   Studiengangsorganisation   Studiengangsplanung   Unterstützung von Abschlusskandidaten / PhDs   Fachgruppenorganisation (SAP)   Kommunikation mit den Studierenden … eigentlich ist die Lernplattform hierfür nicht vorgesehen.
  • 12. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 12 E-Learning Szenario II II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0, Wiki, Unterstützung von Gruppenarbeit, Tests, Module: • Kollaborative Erstellung von Dokumenten im Kurs- Wiki (asynchron) od. via EtherPad (synchron) • Dokumenten-Sharing auch außerhalb der Lern- Plattform (z.B. DropBox, GoogleDocs, Slideshare) •  Online-Tests erstellen ggflls. im Dozentenpool; Dozenten teilen Kursmodule miteinander (Moodle) Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 13. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 13 Beispiel: Wiki (extern) im Unterricht Quelle:Soziologie-KursusProfEggerdeCampo,HWRBerlin
  • 14. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 14 Beispiel: Wiki (Moodle) im Unterricht z.B. Organisation von Hausarbeiten
  • 15. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 15 Beispiel: Wiki (Moodle) im Unterricht z.B. Kommentierte Fotoprotokolle
  • 16. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 16 E-Learning Szenario III III. Off-Campus Blended Learning: Blogs, Social Media, Virtuelle Welten, Tele-Learning Modus • Weblogs (Blogs) auf dem Internet als Team- oder Einzelleistung; Studenten erstellen Lerneinheiten • Verwendung von Social Networks wie Facebook, Twitter, und Diensten wie MeinProf, GoogleAnalytics • 3D Online- / Fernlehre in Virtuellen Welten wie Second Life, oder 2D Tele-Learning via Skype oder Adobe Connect. Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 17. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 17 Nach dem Wiki sind Blogs auch für den Unterricht das an der HWR Berlin am meisten nachgefragte Web 2.0 Werkzeug. Kann man auch in Moodle via Foren im Blog-Modus realisieren. #2. Multi-Autoren-Blog (elerner.de) http://elerner.de „Elernerblog“ – mit > 50 Autoren hatte das E-Learning Blog der HWR Berlin seit April 2010 55,000 Views (im Schnitt ca. 100 Leser pro Tag), 1 Mio Hits – für ca. 240 Artikel Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 18. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 18 #3. Virtueller HWR Campus (3D) Auditorium Groupwork Feedback Orientation Kurzfilm: http://bit.ly/virtuelleHWR Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 19. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 19 #3. Tele-Lehre mit Adobe Connect (2D) Auditorium Groupwork Feedback Orientation Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  • 20. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 20 Zusammenfassung & Ausblick   Verwirrende Vielfalt von verfügbaren Werkzeugen — eine Methodenwelt in raschem Wandel   Drei verschiedene Szenarien: I. Neue Medien, II. Blended Learning, III. Virtuelle Lehre   Etabliert: I. Lernmanagement-Systeme (z.B. Moodle), II. Wikis f. Kollaboration, III. Blogs f. Diskussion.   Erster Schritt: Bedarfsanalyse & kleine Anpassungen und Änderungen: einsetzen was vorhanden ist!   Zunehmende Virtualisierung der Lehre absehbar — der Weg weist in Richtung e-Portfolio u. Social Media Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick