SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Projektarbeit eEducation 4   vorgestellt von Sandra Ricker,  Wolfgang Graf, Walter Leitner, Markus Stefl Willkommen zur Präsentation unserer Projektarbeit
Projektarbeit eEducation 4   Moodle 2.0  und lernerzentrierte Lernarrangements
Projektarbeit eEducation 4   Welche Möglichkeiten bietet Moodle 2.0 für lernerzentrierte Szenarien (PLE) und wie werden diese Features implementiert?
Projektarbeit eEducation 4   Projektziele ,[object Object],[object Object]
PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4
PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4   „ Es kann per definitionem keine allgemeine Definition von PLE geben, sondern nur eine private.“  (Schulmeister 2009)
PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4
PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4   „ Systeme, bei denen  Lernende  verteilte Online-Informationen,  -Ressourcen oder Kontakte aus unterschiedlichen Social-Software-Anwendungen und anderen Systemen zentral  integrieren  und  verwalten  können und dabei große  Freiräume bei der inhaltlichen Gestaltung haben.“  (Schaffert & Kalz, 2009)
PLE Projektarbeit eEducation 4   (Schulmeister 2009)
PLE Projektarbeit eEducation 4   (Schulmeister 2009) (Schulmeister 2009)
PLE Projektarbeit eEducation 4   (Schulmeister 2009) (Schulmeister 2009)
LMS vs. PLE Projektarbeit eEducation 4   (Schaffert & Kalz, 2009)
LMS  vs.  PLE Projektarbeit eEducation 4   „ Auch wenn Lernmanagementsysteme eine Fülle von Funktionen haben, ist ihr praktischer Einsatz häufig auf die Bereitstellung der Unterrichtsmaterialien der Lehrenden reduziert.“  (Kalz et al. 2011) Kerres (2006) spricht vom Lernmanagementsystem  als  „Lerninsel“ , als einem  „Datengrab ohne Leben“.
LMS  als  PLE Projektarbeit eEducation 4   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Projektarbeit eEducation 4   Moodle ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Neue Features Community Hubs Unterstützung von Repositories und externen Portfolios Abschlussverfolgung bedingt verfügbare Aktivitäten globale Gruppen Unterstützung von Web Services IMS Common Cartridge Neue Blöcke ( z.B. Schlagwortsuche) Plagiatsuche Projektarbeit eEducation 4
Verbesserungen Projektarbeit eEducation 4   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Repositories Projektarbeit eEducation 4
Portfolios Projektarbeit eEducation 4
Externer Blog Projektarbeit eEducation 4
Projektarbeit eEducation 4   MyMoodle
Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Projektarbeit eEducation 4
Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Lernszenarien definiert Projektarbeit eEducation 4
Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Lernszenarien definiert Analyse auf verwendete Dienste/Applikationen Projektarbeit eEducation 4
Methodischer Ansatz Analyse auf verwendete Dienste/Applikationen Vergleich mit Möglichkeiten in Moodle 2.0 Installation/Konfiguration in Moodle 2.0 Projektarbeit eEducation 4
Beispiele für ausgewählte Web 2.o-Applikationen Projektarbeit eEducation 4
Projektarbeit eEducation 4   Moodle 2.0  und lernerzentrierte Lernarrangements Projekt-Ergebnisse/Fazit
Projektarbeit eEducation 4   Projektergebnisse Viele Funktionen unserer Szenarien ließen sich prinzipiell einbinden oder durch ähnliche Funktionen in Moodle bzw. alternative Webdienste ersetzen.
Projektarbeit eEducation 4   Projektergebnisse Allerdings hatten die Lernenden beim Einbinden nicht viele Freiheiten bei der Art, die Dienste einzubinden und viele Dienste waren in ihrer Funktionalität eingeschränkt.
Projektarbeit eEducation 4   Fazit Eine ideale PLE, welche eine Person unabhängig von  einer Institution beim Lernprozess begleiten soll (Lifelong Learning), kann durch Moodle 2.0 nicht bereit gestellt werden, jedoch kann man auf das Anlegen selbiger in einer geschützten Lernumgebung vorbereitet werden.
Projektarbeit eEducation 4   Fazit Moodle 2.0 ist  weniger geeignet  … - für Szenarien, in denen die Lernenden komplett selbst bestimmen, welche Werkzeuge sie nutzen und diese auch selbständig der Lernumgebung hinzufügen möchten. - für Szenarien, in denen die Web-2.0-Applikationen mit ihren Funktionen direkt in die Plattform eingebunden sein sollen
Projektarbeit eEducation 4   Fazit Moodle 2.0  ist geeignet  für lernerzentrierte Szenarien in denen die Lernenden … - vorgegebene Web-2.0-Applikationen nutzen - selbst/kollaborativ Content generieren und auf der    Plattform bereitstellen

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Pptx algri roadshow social v2
Pptx algri roadshow social v2Pptx algri roadshow social v2
Pptx algri roadshow social v2mlhoefer
 
Dr. Norbert Bromberger: Die Etablierung von e-Learning als fester Fortbildun...
Dr. Norbert Bromberger: Die Etablierung von e-Learning als fester Fortbildun...Dr. Norbert Bromberger: Die Etablierung von e-Learning als fester Fortbildun...
Dr. Norbert Bromberger: Die Etablierung von e-Learning als fester Fortbildun...
lernet
 
Hrvatski E-Portfolio Burgenland
Hrvatski E-Portfolio BurgenlandHrvatski E-Portfolio Burgenland
Hrvatski E-Portfolio Burgenland
Ivancic
 
Web 2.0 Auswirkungen auf eLearning
Web 2.0  Auswirkungen auf eLearningWeb 2.0  Auswirkungen auf eLearning
Web 2.0 Auswirkungen auf eLearning
Axel Nattland
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Katja Bett
 
eLearning & Moodle
eLearning & MoodleeLearning & Moodle
eLearning & Moodle
Christian Wachter
 
DeLFI Doktorandenforum: Kooperationsunterstützung in einem LCMS
DeLFI Doktorandenforum: Kooperationsunterstützung in einem LCMSDeLFI Doktorandenforum: Kooperationsunterstützung in einem LCMS
DeLFI Doktorandenforum: Kooperationsunterstützung in einem LCMSAnja Lorenz
 
Vortrag VHS Landesvorstand Baden-Württemberg
Vortrag VHS Landesvorstand Baden-WürttembergVortrag VHS Landesvorstand Baden-Württemberg
Vortrag VHS Landesvorstand Baden-Württembergjowe
 
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Katrin Weller
 
BVOB: MOOC - Offenes, vernetztes zielführendes Lernen?!
BVOB: MOOC - Offenes, vernetztes zielführendes Lernen?!BVOB: MOOC - Offenes, vernetztes zielführendes Lernen?!
BVOB: MOOC - Offenes, vernetztes zielführendes Lernen?!
Claudia Musekamp
 
Lerngruppen zum Corporate Learning 2.0 MOOC
Lerngruppen zum Corporate Learning 2.0 MOOCLerngruppen zum Corporate Learning 2.0 MOOC
Lerngruppen zum Corporate Learning 2.0 MOOC
Joachim Niemeier
 
Von offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Von offenen Lernressourcen zu offenen LernprozessenVon offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Von offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Marco Kalz
 
Prüfungsvorbereitungswiki
PrüfungsvorbereitungswikiPrüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Ilona Buchem
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Lego
MatthiasHeil
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Legoscheppler
 

Was ist angesagt? (15)

Pptx algri roadshow social v2
Pptx algri roadshow social v2Pptx algri roadshow social v2
Pptx algri roadshow social v2
 
Dr. Norbert Bromberger: Die Etablierung von e-Learning als fester Fortbildun...
Dr. Norbert Bromberger: Die Etablierung von e-Learning als fester Fortbildun...Dr. Norbert Bromberger: Die Etablierung von e-Learning als fester Fortbildun...
Dr. Norbert Bromberger: Die Etablierung von e-Learning als fester Fortbildun...
 
Hrvatski E-Portfolio Burgenland
Hrvatski E-Portfolio BurgenlandHrvatski E-Portfolio Burgenland
Hrvatski E-Portfolio Burgenland
 
Web 2.0 Auswirkungen auf eLearning
Web 2.0  Auswirkungen auf eLearningWeb 2.0  Auswirkungen auf eLearning
Web 2.0 Auswirkungen auf eLearning
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
 
eLearning & Moodle
eLearning & MoodleeLearning & Moodle
eLearning & Moodle
 
DeLFI Doktorandenforum: Kooperationsunterstützung in einem LCMS
DeLFI Doktorandenforum: Kooperationsunterstützung in einem LCMSDeLFI Doktorandenforum: Kooperationsunterstützung in einem LCMS
DeLFI Doktorandenforum: Kooperationsunterstützung in einem LCMS
 
Vortrag VHS Landesvorstand Baden-Württemberg
Vortrag VHS Landesvorstand Baden-WürttembergVortrag VHS Landesvorstand Baden-Württemberg
Vortrag VHS Landesvorstand Baden-Württemberg
 
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
 
BVOB: MOOC - Offenes, vernetztes zielführendes Lernen?!
BVOB: MOOC - Offenes, vernetztes zielführendes Lernen?!BVOB: MOOC - Offenes, vernetztes zielführendes Lernen?!
BVOB: MOOC - Offenes, vernetztes zielführendes Lernen?!
 
Lerngruppen zum Corporate Learning 2.0 MOOC
Lerngruppen zum Corporate Learning 2.0 MOOCLerngruppen zum Corporate Learning 2.0 MOOC
Lerngruppen zum Corporate Learning 2.0 MOOC
 
Von offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Von offenen Lernressourcen zu offenen LernprozessenVon offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Von offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
 
Prüfungsvorbereitungswiki
PrüfungsvorbereitungswikiPrüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Lego
 
Moodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit LegoMoodle erklaert mit Lego
Moodle erklaert mit Lego
 

Andere mochten auch

Birgit Mitawi: Partnerschaft erlernen Von der Illusion zur Realität. Erfahrun...
Birgit Mitawi: Partnerschaft erlernenVon der Illusion zur Realität. Erfahrun...Birgit Mitawi: Partnerschaft erlernenVon der Illusion zur Realität. Erfahrun...
Birgit Mitawi: Partnerschaft erlernen Von der Illusion zur Realität. Erfahrun...
Fachstelle GLiS - Globales Lernen in der Schule
 
Redes+sociales
Redes+socialesRedes+sociales
Redes+sociales
MaySt
 
Innovations™ Magazine July - September 2014 French
Innovations™ Magazine July - September 2014 FrenchInnovations™ Magazine July - September 2014 French
Innovations™ Magazine July - September 2014 French
T.D. Williamson
 
L’évolution du pouvoir d’achat immobilier selon l’âge des ménages
L’évolution du pouvoir d’achat immobilier selon l’âge des ménagesL’évolution du pouvoir d’achat immobilier selon l’âge des ménages
L’évolution du pouvoir d’achat immobilier selon l’âge des ménages
Monimmeuble.com
 
REFLEXAO - Belleza nocturna*
REFLEXAO - Belleza nocturna*REFLEXAO - Belleza nocturna*
REFLEXAO - Belleza nocturna*
Cristiane Freitas
 
Imágenes
ImágenesImágenes
Perfil de integrantes infovencedores
Perfil de integrantes infovencedoresPerfil de integrantes infovencedores
Perfil de integrantes infovencedores
lauraZuleta8
 
Taschenguide Balanced Scorecard - 3. Auflage
Taschenguide Balanced Scorecard - 3. AuflageTaschenguide Balanced Scorecard - 3. Auflage
Taschenguide Balanced Scorecard - 3. AuflageICV
 
NTE INEN 1105 1983
NTE INEN 1105 1983NTE INEN 1105 1983
NTE INEN 1105 1983
egrandam
 
#15MinPasPlus sur le Sprint
#15MinPasPlus sur le Sprint#15MinPasPlus sur le Sprint
#15MinPasPlus sur le Sprint
Les Gaulois
 
Casanare paz de_ariporo
Casanare paz de_ariporoCasanare paz de_ariporo
Casanare paz de_ariporo
Ciudadano Activo
 
Vol22jl
Vol22jlVol22jl
Vol22jl
maximocotele
 
Dossier de production groupe 132 sophia antipolis
Dossier de production groupe 132   sophia antipolisDossier de production groupe 132   sophia antipolis
Dossier de production groupe 132 sophia antipolisMARIASAYARH
 
NTE INEN1529 2
NTE INEN1529 2NTE INEN1529 2
NTE INEN1529 2
egrandam
 
Catalogue tectfarma (fr)
Catalogue tectfarma (fr)Catalogue tectfarma (fr)
Catalogue tectfarma (fr)
tectfarma
 
Weinfest 2012
Weinfest 2012Weinfest 2012
Überblick Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland (Team 2)
Überblick Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland (Team 2)Überblick Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland (Team 2)
Überblick Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland (Team 2)
Dennis Brüntje
 
Présentation offre 6% Ferret consulting group
Présentation offre 6% Ferret consulting groupPrésentation offre 6% Ferret consulting group
Présentation offre 6% Ferret consulting group
Vincent Herbelet
 
Fòrum Àmbit Docència i Formació - Presentació Grup de Treball de Residents de...
Fòrum Àmbit Docència i Formació - Presentació Grup de Treball de Residents de...Fòrum Àmbit Docència i Formació - Presentació Grup de Treball de Residents de...
Fòrum Àmbit Docència i Formació - Presentació Grup de Treball de Residents de...
Col·legi Oficial de Metges de Barcelona
 

Andere mochten auch (20)

Birgit Mitawi: Partnerschaft erlernen Von der Illusion zur Realität. Erfahrun...
Birgit Mitawi: Partnerschaft erlernenVon der Illusion zur Realität. Erfahrun...Birgit Mitawi: Partnerschaft erlernenVon der Illusion zur Realität. Erfahrun...
Birgit Mitawi: Partnerschaft erlernen Von der Illusion zur Realität. Erfahrun...
 
Redes+sociales
Redes+socialesRedes+sociales
Redes+sociales
 
Innovations™ Magazine July - September 2014 French
Innovations™ Magazine July - September 2014 FrenchInnovations™ Magazine July - September 2014 French
Innovations™ Magazine July - September 2014 French
 
L’évolution du pouvoir d’achat immobilier selon l’âge des ménages
L’évolution du pouvoir d’achat immobilier selon l’âge des ménagesL’évolution du pouvoir d’achat immobilier selon l’âge des ménages
L’évolution du pouvoir d’achat immobilier selon l’âge des ménages
 
REFLEXAO - Belleza nocturna*
REFLEXAO - Belleza nocturna*REFLEXAO - Belleza nocturna*
REFLEXAO - Belleza nocturna*
 
Imágenes
ImágenesImágenes
Imágenes
 
Perfil de integrantes infovencedores
Perfil de integrantes infovencedoresPerfil de integrantes infovencedores
Perfil de integrantes infovencedores
 
Taschenguide Balanced Scorecard - 3. Auflage
Taschenguide Balanced Scorecard - 3. AuflageTaschenguide Balanced Scorecard - 3. Auflage
Taschenguide Balanced Scorecard - 3. Auflage
 
NTE INEN 1105 1983
NTE INEN 1105 1983NTE INEN 1105 1983
NTE INEN 1105 1983
 
Wells Fargo
Wells FargoWells Fargo
Wells Fargo
 
#15MinPasPlus sur le Sprint
#15MinPasPlus sur le Sprint#15MinPasPlus sur le Sprint
#15MinPasPlus sur le Sprint
 
Casanare paz de_ariporo
Casanare paz de_ariporoCasanare paz de_ariporo
Casanare paz de_ariporo
 
Vol22jl
Vol22jlVol22jl
Vol22jl
 
Dossier de production groupe 132 sophia antipolis
Dossier de production groupe 132   sophia antipolisDossier de production groupe 132   sophia antipolis
Dossier de production groupe 132 sophia antipolis
 
NTE INEN1529 2
NTE INEN1529 2NTE INEN1529 2
NTE INEN1529 2
 
Catalogue tectfarma (fr)
Catalogue tectfarma (fr)Catalogue tectfarma (fr)
Catalogue tectfarma (fr)
 
Weinfest 2012
Weinfest 2012Weinfest 2012
Weinfest 2012
 
Überblick Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland (Team 2)
Überblick Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland (Team 2)Überblick Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland (Team 2)
Überblick Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland (Team 2)
 
Présentation offre 6% Ferret consulting group
Présentation offre 6% Ferret consulting groupPrésentation offre 6% Ferret consulting group
Présentation offre 6% Ferret consulting group
 
Fòrum Àmbit Docència i Formació - Presentació Grup de Treball de Residents de...
Fòrum Àmbit Docència i Formació - Presentació Grup de Treball de Residents de...Fòrum Àmbit Docència i Formació - Presentació Grup de Treball de Residents de...
Fòrum Àmbit Docència i Formació - Presentació Grup de Treball de Residents de...
 

Ähnlich wie Projekt-Praesentation Moodle 2.0

201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
heiko.vogl
 
O3 201007011 M09 Zusammenfassung Persoenliche Lernumgebung Grunlagen Moeglich...
O3 201007011 M09 Zusammenfassung Persoenliche Lernumgebung Grunlagen Moeglich...O3 201007011 M09 Zusammenfassung Persoenliche Lernumgebung Grunlagen Moeglich...
O3 201007011 M09 Zusammenfassung Persoenliche Lernumgebung Grunlagen Moeglich...heiko.vogl
 
O3 201007011 m09_zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglich...
O3 201007011 m09_zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglich...O3 201007011 m09_zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglich...
O3 201007011 m09_zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglich...heiko.vogl
 
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
 
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für WeiterbildnerSocialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Katja Bett
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
Sarah Land
 
E-Learning 2.0
E-Learning 2.0E-Learning 2.0
E-Learning 2.0
griesbau
 
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/NeuerungenMoodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/NeuerungenThomas Schöftner
 
Social Media Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media Strategie und -Praxis der Freien Universität BerlinSocial Media Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
CeDiS / Freie Universität Berlin
 
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
SchauBar
 
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
MFG Innovationsagentur
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz IlmenauChristian Czaputa
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz IlmenauChristian Czaputa
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - was geht heute Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - was geht heute Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - was geht heute Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - was geht heute Ein Überblick
lernet
 
Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen? (Slides Dr. ...
Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen? (Slides Dr. ...Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen? (Slides Dr. ...
Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen? (Slides Dr. ...
e-teaching.org
 
M11 Lehrgang e learning an hochschulen2
M11 Lehrgang e learning an hochschulen2M11 Lehrgang e learning an hochschulen2
M11 Lehrgang e learning an hochschulen2heiko.vogl
 
Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)
Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)
Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)
Matti Stöhr
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr PotenzialVernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Jochen Robes
 

Ähnlich wie Projekt-Praesentation Moodle 2.0 (20)

201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
 
O3 201007011 M09 Zusammenfassung Persoenliche Lernumgebung Grunlagen Moeglich...
O3 201007011 M09 Zusammenfassung Persoenliche Lernumgebung Grunlagen Moeglich...O3 201007011 M09 Zusammenfassung Persoenliche Lernumgebung Grunlagen Moeglich...
O3 201007011 M09 Zusammenfassung Persoenliche Lernumgebung Grunlagen Moeglich...
 
O3 201007011 m09_zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglich...
O3 201007011 m09_zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglich...O3 201007011 m09_zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglich...
O3 201007011 m09_zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglich...
 
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
Moodle, Mashups und Web 2.0 - Fortbildungsdesigns für die didaktisch-methodis...
 
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für WeiterbildnerSocialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
 
E-Learning 2.0
E-Learning 2.0E-Learning 2.0
E-Learning 2.0
 
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/NeuerungenMoodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
 
Social Media Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media Strategie und -Praxis der Freien Universität BerlinSocial Media Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
 
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
 
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Moodle Einsatz Ilmenau
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - was geht heute Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - was geht heute Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - was geht heute Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - was geht heute Ein Überblick
 
Präsentation FeSA
Präsentation FeSA Präsentation FeSA
Präsentation FeSA
 
Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen? (Slides Dr. ...
Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen? (Slides Dr. ...Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen? (Slides Dr. ...
Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen? (Slides Dr. ...
 
M11 Lehrgang e learning an hochschulen2
M11 Lehrgang e learning an hochschulen2M11 Lehrgang e learning an hochschulen2
M11 Lehrgang e learning an hochschulen2
 
Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)
Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)
Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
 
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr PotenzialVernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
 

Projekt-Praesentation Moodle 2.0

  • 1. Projektarbeit eEducation 4 vorgestellt von Sandra Ricker, Wolfgang Graf, Walter Leitner, Markus Stefl Willkommen zur Präsentation unserer Projektarbeit
  • 2. Projektarbeit eEducation 4 Moodle 2.0 und lernerzentrierte Lernarrangements
  • 3. Projektarbeit eEducation 4 Welche Möglichkeiten bietet Moodle 2.0 für lernerzentrierte Szenarien (PLE) und wie werden diese Features implementiert?
  • 4.
  • 5. PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4
  • 6. PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4 „ Es kann per definitionem keine allgemeine Definition von PLE geben, sondern nur eine private.“ (Schulmeister 2009)
  • 7. PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4
  • 8. PLE Personal Learning Environments Persönliche Lernumgebungen Projektarbeit eEducation 4 „ Systeme, bei denen Lernende verteilte Online-Informationen, -Ressourcen oder Kontakte aus unterschiedlichen Social-Software-Anwendungen und anderen Systemen zentral integrieren und verwalten können und dabei große Freiräume bei der inhaltlichen Gestaltung haben.“ (Schaffert & Kalz, 2009)
  • 9. PLE Projektarbeit eEducation 4 (Schulmeister 2009)
  • 10. PLE Projektarbeit eEducation 4 (Schulmeister 2009) (Schulmeister 2009)
  • 11. PLE Projektarbeit eEducation 4 (Schulmeister 2009) (Schulmeister 2009)
  • 12. LMS vs. PLE Projektarbeit eEducation 4 (Schaffert & Kalz, 2009)
  • 13. LMS vs. PLE Projektarbeit eEducation 4 „ Auch wenn Lernmanagementsysteme eine Fülle von Funktionen haben, ist ihr praktischer Einsatz häufig auf die Bereitstellung der Unterrichtsmaterialien der Lehrenden reduziert.“ (Kalz et al. 2011) Kerres (2006) spricht vom Lernmanagementsystem als „Lerninsel“ , als einem „Datengrab ohne Leben“.
  • 14.
  • 15.
  • 16. Neue Features Community Hubs Unterstützung von Repositories und externen Portfolios Abschlussverfolgung bedingt verfügbare Aktivitäten globale Gruppen Unterstützung von Web Services IMS Common Cartridge Neue Blöcke ( z.B. Schlagwortsuche) Plagiatsuche Projektarbeit eEducation 4
  • 17.
  • 22. Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Projektarbeit eEducation 4
  • 23. Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Lernszenarien definiert Projektarbeit eEducation 4
  • 24. Methodischer Ansatz Auswahl von Funktionen für Test nötig Lernszenarien definiert Analyse auf verwendete Dienste/Applikationen Projektarbeit eEducation 4
  • 25. Methodischer Ansatz Analyse auf verwendete Dienste/Applikationen Vergleich mit Möglichkeiten in Moodle 2.0 Installation/Konfiguration in Moodle 2.0 Projektarbeit eEducation 4
  • 26. Beispiele für ausgewählte Web 2.o-Applikationen Projektarbeit eEducation 4
  • 27. Projektarbeit eEducation 4 Moodle 2.0 und lernerzentrierte Lernarrangements Projekt-Ergebnisse/Fazit
  • 28. Projektarbeit eEducation 4 Projektergebnisse Viele Funktionen unserer Szenarien ließen sich prinzipiell einbinden oder durch ähnliche Funktionen in Moodle bzw. alternative Webdienste ersetzen.
  • 29. Projektarbeit eEducation 4 Projektergebnisse Allerdings hatten die Lernenden beim Einbinden nicht viele Freiheiten bei der Art, die Dienste einzubinden und viele Dienste waren in ihrer Funktionalität eingeschränkt.
  • 30. Projektarbeit eEducation 4 Fazit Eine ideale PLE, welche eine Person unabhängig von einer Institution beim Lernprozess begleiten soll (Lifelong Learning), kann durch Moodle 2.0 nicht bereit gestellt werden, jedoch kann man auf das Anlegen selbiger in einer geschützten Lernumgebung vorbereitet werden.
  • 31. Projektarbeit eEducation 4 Fazit Moodle 2.0 ist weniger geeignet … - für Szenarien, in denen die Lernenden komplett selbst bestimmen, welche Werkzeuge sie nutzen und diese auch selbständig der Lernumgebung hinzufügen möchten. - für Szenarien, in denen die Web-2.0-Applikationen mit ihren Funktionen direkt in die Plattform eingebunden sein sollen
  • 32. Projektarbeit eEducation 4 Fazit Moodle 2.0 ist geeignet für lernerzentrierte Szenarien in denen die Lernenden … - vorgegebene Web-2.0-Applikationen nutzen - selbst/kollaborativ Content generieren und auf der Plattform bereitstellen