SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wie klingt DAS für Dich...?
Wir sind alle potentielle Lehrende und potentielle Lernende.  Wir lernen gut, indem wir für andere etwas erarbeiten. Wir lernen viel, indem wir anderen Aufmerksamkeit schenken. Wir verändern uns, wenn wir andere verstehen. Wir lernen gut, wenn unsere Lernumgebung flexibel ist und sich unseren Bedürfnissen anpassen lässt.
Ergibt das Sinn für Dich? basiert auf diesen 5 Grundsätzen
Moodle  (Substantiv)  –   steht für  Modular Object-Oriented Dynamic Learning Environment.  Es ist eine Online-Lernumgebung (LMS), die der umfassenden Verständigung zwischen Lehrenden und Lernenden dienen möchte.  to moodle  (Verb)  –   angenehm-unterhaltsames Tüfteln, das häufig Wissenszuwachs, neue Erkennt-nisse und Kreativität bewirkt – bezogen werden kann dies sowohl auf die Entwicklung von Moodle als auch auf dessen Einsatzmöglichkeiten in unseren Lehr- und Lernprozessen.
Moodle  (Substantiv)   -   steht für  Modular Object-Oriented Dynamic Learning Environment.  Es ist eine Online-Lernumgebung (LMS), die der umfassenden Verständigung zwischen Lehrenden und Lernenden dienen möchte.   to moodle  (Verb)  –  angenehm-unterhaltsames Tüfteln, das häufig Wissenszuwachs, neue Erkennt-nisse und Kreativität bewirkt – bezogen werden kann dies sowohl auf die Entwicklung von Moodle als auch auf dessen Einsatzmöglichkeiten in unseren Lehr- und Lernprozessen.
ist wie eine Grundplatte mit ganz vielen verschiedenen Bausteinen. Wie war das damals mit ?
Auf dieser Grundplatte gibt es ganz unter-schiedliche Basisflächen (das sind die  Kurse ).  Auf diese Flächen stecken wir dann unsere Bausteine ( Aktivitäten, Arbeitsmaterialien, Module, Plugins, Blöcke, Filter etc. ).
Es gibt – um im Bild zu bleiben -  vier verschiedenfarbige Grundbausteine, die es uns ermöglichen vier grundlegende Dinge zu tun: Verständigen Sammeln Bewerten Zusammen-arbeiten
Dateien Was wir sammeln können… Ordner Links Webseiten LMS-Pakete Datenbanken Notizen Portfolios
...Ordner erstellen, benennen und Inhalte darin verwalten ...Bilder, Musik, Video, Texte etc. sammeln und speichern ...zeitsparenden Zugriff auf alle erdenklichen Web-Inhalte ermöglichen ...auf komfortable Weise eigene Websites mit allen Extras erstellen ...Flash-, SCORM- und andere eLearning-Module einbinden ...durchsuchbare Samm-lungen mit Dateien, Weblinks, Bildern, Geo-Tags etc. anlegen ...durch Einsatz von Notiz-Zetteln den Überblick behalten ...Portfolios mit Dokumenten anlegen und pflegen Wir können damit zum Beispiel ...und mehr!
Verständigen können wir uns mit Hilfe von… Direkt-Nachrichten Foren Kalendarien Zweier-Gesprächen Newsfeeds Chatrooms
...uns mit einzelnen oder mehreren Kursteilneh-menden per Direkt-Nach-richt/Mail verständigen Wir können damit zum Beispiel ...Lerngruppen-/Gruppen-/Part-ner-Gespräche mit Feedback & Bewertung, Interviews, FAQs, Rollenspiele etc. umsetzen ...dazu beitragen, dass Kursteilnehmende keine Termine verpassen ...intensive, auch ver-trauliche “Vier-Augen-Gespräche” führen ...Blogs, Foren, Wikis und andere externe Quellen in die Kurse integrieren ...zeitnahe kommunizieren und Probleme lösen ...und mehr!
Zusammenarbeiten können wir durch... Workshops Datenbanken Blogs Glossarien Wikis Lektionen Foren Soziale Netzwerke
Themen brainstormen, ent-wickeln, verfeinern, finali-sieren & kooperativ evaluieren Wir können zum Beispiel ...gemeinsam Lernzettel, Bil- dergalerien, Linksammlun-gen, Rezensionen etc. erstel-len, sammeln & recherchieren ...Lerntagebücher führen & Lernfortschritte multi-medial dokumentieren … Lernende eigene Beiträge erstellen, vergleichen, umformulieren, kombinieren, verfeinern ... lassen ...brainstormen, Gruppenarbeiten und Recherchewege erfassen, Wissen zusammenführen, komple- xe Argumentationssammlungen entwickeln, Cluster-Maps und Leistungsübersichten erstellen ...Informationen und Aufgaben je nach Lerntyp passgenau ergänzen/anbieten ...Debatten provozieren/moder- ieren, Partnerbeiträge, Feed- back & Bewertungen sichten, beurteilen und reflektieren ...Menschen mit ähnlichen Interessen finden, sie kontaktieren und uns mit ihnen austauschen ...und mehr!
Bewerten können wir  mit Hilfe von... Umfragen Aufgaben Notenbüchern Multiple Choice Abfragen Skalen Noten Bewertungen
...fertige Umfragen zur Erhebung konstrukti-stischer Lernpräferenzen nutzen/einbinden ...Textbeiträge online/offline schreiben & abgeben, Feed-back anbieten, benoten, er-neut abgeben, Datei/en uploaden,   Portfolios führen ...Noten zentral verwalten, Er-gebnisse kumulieren, Schnitte berechnen, Fehlleistungen ein-tragen, Notizen verwalten & Zugriffsrechte anpassen ...schnell und einfach Meinungen, Abstim-mungen, Auswahlen etc. einholen ...Verstehen durch Multiple Choice-, Richtig/Falsch-, Cloze-, Essay-, Zuordnungs-, Kurzantwort-Aufgaben etc. erzeugen und überprüfen ...eigene Feedback-Formate erstellen, Selbst- und Partnerevaluation komfortabel unterstützen ...eigene Bewertungsskalen anlegen: ABCD, 1-5, 0-100, Ergebnisse, Standards, Kompetenzen ...Meinungen erfragen, Selbst- & Partnerevaluation, Wettbewerbe durchführen, Beiträge bewerten Wir können zum Beispiel ...und mehr!
Wir können so viele Grundbausteine verwenden wie wir wollen...
Es gibt auch viele weitere Ergänzungsbausteine... Podcasts ELGG Mahara Urkunden Umfragen Zeitnahme Spiele Widgets Berechnungen ...diese und rund 400 weitere kompatible Module, Plugins, Blöcke, Filter, Aktivitäten... Google Apps Individueller Lernplan LAMS OpenMeetings Übersetzungs-Service HotPotatoes
Die passenden Bausteine können auf flexible Weise je nach Ausbildungs- oder Schulungsanforderung kombiniert und angeordnet werden
Differenziertes Rollen-Management ermöglicht sichere Kontrolle der Zugriffs- und Bearbeitungsrechte Admins  können seiten-weit alles tun, sehen & an-passen Lehrer  können in ihrem Kurs alles tun, sehen & anpassen SchülerInnen  können im Kurs je nach Leh-rerentscheidung tun, sehen & anpassen Gäste  können nur ent-sprechend freigeschaltete Seitenbereiche sehen Weitere Rollen und Zugriffsrechte (z.B. für  Eltern ) können definiert werden...
Wir können problemlos sehen was andere tun... … und soviel oder so wenig kontrollieren wie wir möchten.
...läuft: auf Einzelrechnern,  auf Netzwerk-Servern oder  bei einem Host/Provider SICHER klein ist robust
wird von großen und kleinen Lern-Communities, Netzwerken und Unternehmen genutzt UCLA EDNA Australia OŠ Škofja Loka-Mesto   基本情報対策のページ   Belmont City College Oregon Virtual School District Vitalnet Consultoria e Treinamento Winfriedschule Fulda Nettnorsk جامعة آل لوتاه العالمية   Université de Poitiers  Virtual School Preston
Autor: Martin Dougiamas,  Perth, West-Australien  24,6 Millionen registrierte User 2,3 Millionen Kurse 1,9 Millionen Lehrende 199 Länder  Erhältlich in 78 Sprachen größte Seite: 200 000 User sehr populär seit 2003... weltweit  (Stand: September 2008)
kostet NICHTS Download, Benutzung, Weitergabe & Verbesserungen von Die Entwickler bleiben der Open Source  Initiative verpflichtet. Eine weltweit engagierte, teil- und hilfsbereite, aktiv lehrende und übersetzende Community von Userinnen und Usern entwickelt Moodle weiter – täglich. Mach mit! ...auf http://moodle.org
Created by: Tomaz Lasic http://human.edublogs.org Creative Commons Attribution-Non-Commercial-Share Alike 3.0 Unported Licence.  Full text version and presentation file available at: http://human.edublogs.org  ( “The home of 2 Minute Moodles” ) [email_address]   Twitter ‘lasic’ September 2008
ACKNOWLEGMENTS Theme  Robert Jakob ‘Together’ (album ‘Messages’) available at http://www.jamendo.com/en/album/23931 Pictures The Astronaut Twins – by oskay  http://www.flickr.com/photos/oskay/265900118/ Day 11 – by j.reed  http://www.flickr.com/photos/jreed/322057902/ DSC06918 – by Kingray  http://www.flickr.com/photos/kingray/44423028/ Contacts – by striatic  http://www.flickr.com/photos/striatic/436654901/ LEGO pictures created by LEGO Digital Designer.
Deutsche Übertragung Musik  Text Matthias Heil, Fulda -  [email_address]  - Twitter:  @MatthiasHeil Moodle:  http://www.HeilMile.de  – Blog:  http://www.MatthiasHeil.de   11. Mai 2009 (Überarbeitung der schon sehr guten Vorlage von René Scheppler – Twitter:  @Scheppler )

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
e-teaching.org
 
Hrvatski E-Portfolio Burgenland
Hrvatski E-Portfolio BurgenlandHrvatski E-Portfolio Burgenland
Hrvatski E-Portfolio Burgenland
Ivancic
 
eLearning & Moodle
eLearning & MoodleeLearning & Moodle
eLearning & Moodle
Christian Wachter
 
Nutzerbefragung als studentisches Managementprojekt
Nutzerbefragung als studentisches ManagementprojektNutzerbefragung als studentisches Managementprojekt
Nutzerbefragung als studentisches Managementprojekt
Hans-Christoph Hobohm
 
Personal Learning Environment - TOOLS FÜR (M)EIN PERSÖNLICHES WISSENSMANAGEMENT
Personal Learning Environment - TOOLS FÜR (M)EIN PERSÖNLICHES WISSENSMANAGEMENTPersonal Learning Environment - TOOLS FÜR (M)EIN PERSÖNLICHES WISSENSMANAGEMENT
Personal Learning Environment - TOOLS FÜR (M)EIN PERSÖNLICHES WISSENSMANAGEMENT
die wissenskreateurin
 
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
MFG Innovationsagentur
 
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wolltenAlles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Mathias Magdowski
 
E-Moderation nach Gilly Salmon
E-Moderation nach Gilly SalmonE-Moderation nach Gilly Salmon
E-Moderation nach Gilly Salmon
Jutta Pauschenwein
 
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-deMoodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
Gavin Henrick
 
Beispiele Learning 2.0
Beispiele Learning 2.0Beispiele Learning 2.0
Beispiele Learning 2.0
guest2f409671
 
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...Realidades Virtuais
 
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die PraxiseTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
Findorffschule BDB
 
Neue Medien in der Lehre
Neue Medien in der LehreNeue Medien in der Lehre
Neue Medien in der Lehre
Prof. Dr. Marco Hardiman
 
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Jenewein Haffner
 
Lernen 2.0
Lernen 2.0Lernen 2.0
Lernen 2.0
Hagen Management
 
Was ist-e-learning jha-20101103_b
Was ist-e-learning jha-20101103_bWas ist-e-learning jha-20101103_b
Was ist-e-learning jha-20101103_bJörg Hafer
 
Möglichkeiten und Grenzen von Social Media in Hochschullehre und Forschung
Möglichkeiten und Grenzen von Social Media in Hochschullehre und ForschungMöglichkeiten und Grenzen von Social Media in Hochschullehre und Forschung
Möglichkeiten und Grenzen von Social Media in Hochschullehre und Forschung
Marion R. Gruber
 
Social Media Learning
Social Media LearningSocial Media Learning
Social Media Learning
Martin Ebner
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Katja Bett
 
FSLN10 finaler Seminarband
FSLN10 finaler SeminarbandFSLN10 finaler Seminarband
FSLN10 finaler Seminarband
Wolfgang Reinhardt
 

Was ist angesagt? (20)

Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
 
Hrvatski E-Portfolio Burgenland
Hrvatski E-Portfolio BurgenlandHrvatski E-Portfolio Burgenland
Hrvatski E-Portfolio Burgenland
 
eLearning & Moodle
eLearning & MoodleeLearning & Moodle
eLearning & Moodle
 
Nutzerbefragung als studentisches Managementprojekt
Nutzerbefragung als studentisches ManagementprojektNutzerbefragung als studentisches Managementprojekt
Nutzerbefragung als studentisches Managementprojekt
 
Personal Learning Environment - TOOLS FÜR (M)EIN PERSÖNLICHES WISSENSMANAGEMENT
Personal Learning Environment - TOOLS FÜR (M)EIN PERSÖNLICHES WISSENSMANAGEMENTPersonal Learning Environment - TOOLS FÜR (M)EIN PERSÖNLICHES WISSENSMANAGEMENT
Personal Learning Environment - TOOLS FÜR (M)EIN PERSÖNLICHES WISSENSMANAGEMENT
 
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
SVEA Startworkshop, Stuttgart (D), 10 May 2011
 
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wolltenAlles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
 
E-Moderation nach Gilly Salmon
E-Moderation nach Gilly SalmonE-Moderation nach Gilly Salmon
E-Moderation nach Gilly Salmon
 
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-deMoodle2 toolguideforteachers v2-de
Moodle2 toolguideforteachers v2-de
 
Beispiele Learning 2.0
Beispiele Learning 2.0Beispiele Learning 2.0
Beispiele Learning 2.0
 
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
Spielst du noch oder lernst du schon? : (Nicht nur) methodisch-didaktische Üb...
 
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die PraxiseTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
 
Neue Medien in der Lehre
Neue Medien in der LehreNeue Medien in der Lehre
Neue Medien in der Lehre
 
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
 
Lernen 2.0
Lernen 2.0Lernen 2.0
Lernen 2.0
 
Was ist-e-learning jha-20101103_b
Was ist-e-learning jha-20101103_bWas ist-e-learning jha-20101103_b
Was ist-e-learning jha-20101103_b
 
Möglichkeiten und Grenzen von Social Media in Hochschullehre und Forschung
Möglichkeiten und Grenzen von Social Media in Hochschullehre und ForschungMöglichkeiten und Grenzen von Social Media in Hochschullehre und Forschung
Möglichkeiten und Grenzen von Social Media in Hochschullehre und Forschung
 
Social Media Learning
Social Media LearningSocial Media Learning
Social Media Learning
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
 
FSLN10 finaler Seminarband
FSLN10 finaler SeminarbandFSLN10 finaler Seminarband
FSLN10 finaler Seminarband
 

Andere mochten auch

Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningMediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Jochen Robes
 
Alltag in der neuen Dispensary von St. Boniface im August/September 2013
Alltag in der neuen Dispensary von St. Boniface im August/September 2013Alltag in der neuen Dispensary von St. Boniface im August/September 2013
Alltag in der neuen Dispensary von St. Boniface im August/September 2013
MatthiasHeil
 
Der Platz Der Opelgeschichte
Der Platz Der OpelgeschichteDer Platz Der Opelgeschichte
Der Platz Der Opelgeschichteguest6d9465a
 
Sb8.2Sparkbright.
Sb8.2Sparkbright.Sb8.2Sparkbright.
Sb8.2Sparkbright.
debeljackitatjana
 
수식만들기
수식만들기수식만들기
수식만들기dy8702
 
Ejercicioviernes Juanrojas
Ejercicioviernes JuanrojasEjercicioviernes Juanrojas
Ejercicioviernes Juanrojas
d42roosj
 
Social Media Monitoring mit dem Webboboard
Social Media Monitoring mit dem WebboboardSocial Media Monitoring mit dem Webboboard
Social Media Monitoring mit dem Webboboard
Twittwoch e.V.
 
Lisbon
LisbonLisbon
Lisbon
frasaint
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
Ahmet Emre Acar
 
Via 02 2015 martin suter
Via 02 2015 martin suterVia 02 2015 martin suter
Via 02 2015 martin suter
Gaston Haas
 
Dt Socialbar
Dt SocialbarDt Socialbar
Dt Socialbar
Ahmet Emre Acar
 
Que pasaría si tú o un familiar enfermaran de gravedad?
Que pasaría si tú o un familiar enfermaran de gravedad?Que pasaría si tú o un familiar enfermaran de gravedad?
Que pasaría si tú o un familiar enfermaran de gravedad?
Liliana Elena Gonzalez Castro
 
Massageol kneipp
Massageol kneippMassageol kneipp
Massageol kneipp
calp1
 
Joel & Jan über Hashtags und die Twittersuche
Joel & Jan über Hashtags und die TwittersucheJoel & Jan über Hashtags und die Twittersuche
Joel & Jan über Hashtags und die TwittersucheTwittwoch e.V.
 
durchblick Ausgabe 1 / 2015
durchblick Ausgabe 1 / 2015durchblick Ausgabe 1 / 2015
durchblick Ausgabe 1 / 2015
BKK advita
 
Traumreise
TraumreiseTraumreise
Traumreise
Lisa Gruber
 
Tasterati
TasteratiTasterati
Tasterati
supergraf
 

Andere mochten auch (20)

Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningMediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
 
Alltag in der neuen Dispensary von St. Boniface im August/September 2013
Alltag in der neuen Dispensary von St. Boniface im August/September 2013Alltag in der neuen Dispensary von St. Boniface im August/September 2013
Alltag in der neuen Dispensary von St. Boniface im August/September 2013
 
Moodle Lego Ganz Anders
Moodle Lego Ganz AndersMoodle Lego Ganz Anders
Moodle Lego Ganz Anders
 
Der Platz Der Opelgeschichte
Der Platz Der OpelgeschichteDer Platz Der Opelgeschichte
Der Platz Der Opelgeschichte
 
Sb8.2Sparkbright.
Sb8.2Sparkbright.Sb8.2Sparkbright.
Sb8.2Sparkbright.
 
수식만들기
수식만들기수식만들기
수식만들기
 
Ejercicioviernes Juanrojas
Ejercicioviernes JuanrojasEjercicioviernes Juanrojas
Ejercicioviernes Juanrojas
 
Social Media Monitoring mit dem Webboboard
Social Media Monitoring mit dem WebboboardSocial Media Monitoring mit dem Webboboard
Social Media Monitoring mit dem Webboboard
 
Burn
BurnBurn
Burn
 
Lisbon
LisbonLisbon
Lisbon
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
 
Via 02 2015 martin suter
Via 02 2015 martin suterVia 02 2015 martin suter
Via 02 2015 martin suter
 
Dt Socialbar
Dt SocialbarDt Socialbar
Dt Socialbar
 
Que pasaría si tú o un familiar enfermaran de gravedad?
Que pasaría si tú o un familiar enfermaran de gravedad?Que pasaría si tú o un familiar enfermaran de gravedad?
Que pasaría si tú o un familiar enfermaran de gravedad?
 
Massageol kneipp
Massageol kneippMassageol kneipp
Massageol kneipp
 
Joel & Jan über Hashtags und die Twittersuche
Joel & Jan über Hashtags und die TwittersucheJoel & Jan über Hashtags und die Twittersuche
Joel & Jan über Hashtags und die Twittersuche
 
durchblick Ausgabe 1 / 2015
durchblick Ausgabe 1 / 2015durchblick Ausgabe 1 / 2015
durchblick Ausgabe 1 / 2015
 
Goldmedia
GoldmediaGoldmedia
Goldmedia
 
Traumreise
TraumreiseTraumreise
Traumreise
 
Tasterati
TasteratiTasterati
Tasterati
 

Ähnlich wie Moodle erklaert mit Lego

Moodle in der Schule? Was ist das und warum das denn?
Moodle in der Schule? Was ist das und warum das denn?Moodle in der Schule? Was ist das und warum das denn?
Moodle in der Schule? Was ist das und warum das denn?
Stefan Merz
 
Begriffe web2-0
Begriffe web2-0Begriffe web2-0
Begriffe web2-0elenawik
 
e-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafelde-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafeld
Martin Sankofi
 
edu-sharing Workshop 2014: OER-Kooperationskonzepte für den deutschen Bildung...
edu-sharing Workshop 2014: OER-Kooperationskonzepte für den deutschen Bildung...edu-sharing Workshop 2014: OER-Kooperationskonzepte für den deutschen Bildung...
edu-sharing Workshop 2014: OER-Kooperationskonzepte für den deutschen Bildung...
Annett Zobel
 
Web 2.0 Auswirkungen auf eLearning
Web 2.0  Auswirkungen auf eLearningWeb 2.0  Auswirkungen auf eLearning
Web 2.0 Auswirkungen auf eLearning
Axel Nattland
 
edu-sharing auf dem Olat User Day 2015 in Leipzig
edu-sharing auf dem Olat User Day 2015 in Leipzigedu-sharing auf dem Olat User Day 2015 in Leipzig
edu-sharing auf dem Olat User Day 2015 in Leipzig
Annett Zobel
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Jörg Hafer
 
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform MoodleKommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
Jörg Hafer
 
Persönliche Lernumgebungen (Personal Learning Environment, PLE) - Seminareinheit
Persönliche Lernumgebungen (Personal Learning Environment, PLE) - SeminareinheitPersönliche Lernumgebungen (Personal Learning Environment, PLE) - Seminareinheit
Persönliche Lernumgebungen (Personal Learning Environment, PLE) - Seminareinheit
Sandra Schön (aka Schoen)
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Zum Einsatz Von Lernplattformen
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Zum Einsatz Von Lernplattformen2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Zum Einsatz Von Lernplattformen
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Zum Einsatz Von Lernplattformen
Christian Czaputa
 
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für WeiterbildnerSocialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Katja Bett
 
Web 2.0 und Social Media Marketing
Web 2.0 und Social Media MarketingWeb 2.0 und Social Media Marketing
Web 2.0 und Social Media Marketing
Karin Oesten
 
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtWebtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtTanja Jadin
 
Einsatz kollaborativer Werkzeuge - Lernen und Lehren mit webbasierten Anwendu...
Einsatz kollaborativer Werkzeuge - Lernen und Lehren mit webbasierten Anwendu...Einsatz kollaborativer Werkzeuge - Lernen und Lehren mit webbasierten Anwendu...
Einsatz kollaborativer Werkzeuge - Lernen und Lehren mit webbasierten Anwendu...
L3T - Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologie
 
Information literacy (r)evolution - 2011 remix
Information literacy (r)evolution - 2011 remixInformation literacy (r)evolution - 2011 remix
Information literacy (r)evolution - 2011 remixTIB Hannover
 
Kollaborativer Entwurf von Unterrichtsszenarien
Kollaborativer Entwurf von UnterrichtsszenarienKollaborativer Entwurf von Unterrichtsszenarien
Kollaborativer Entwurf von Unterrichtsszenarien
METIS-project
 
Personal Learning Environments
Personal Learning EnvironmentsPersonal Learning Environments
Personal Learning Environments
cardtrainer
 
Modul 1
Modul 1Modul 1
Modul 1
humacapiact1
 
Die „Idea Space“-Plattform rund um OER & die Öffnung der Bildung
Die „Idea Space“-Plattform rund um OER & die Öffnung der BildungDie „Idea Space“-Plattform rund um OER & die Öffnung der Bildung
Die „Idea Space“-Plattform rund um OER & die Öffnung der Bildung
Anne-Christin Tannhäuser
 
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
heiko.vogl
 

Ähnlich wie Moodle erklaert mit Lego (20)

Moodle in der Schule? Was ist das und warum das denn?
Moodle in der Schule? Was ist das und warum das denn?Moodle in der Schule? Was ist das und warum das denn?
Moodle in der Schule? Was ist das und warum das denn?
 
Begriffe web2-0
Begriffe web2-0Begriffe web2-0
Begriffe web2-0
 
e-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafelde-learning im Unterricht Pinkafeld
e-learning im Unterricht Pinkafeld
 
edu-sharing Workshop 2014: OER-Kooperationskonzepte für den deutschen Bildung...
edu-sharing Workshop 2014: OER-Kooperationskonzepte für den deutschen Bildung...edu-sharing Workshop 2014: OER-Kooperationskonzepte für den deutschen Bildung...
edu-sharing Workshop 2014: OER-Kooperationskonzepte für den deutschen Bildung...
 
Web 2.0 Auswirkungen auf eLearning
Web 2.0  Auswirkungen auf eLearningWeb 2.0  Auswirkungen auf eLearning
Web 2.0 Auswirkungen auf eLearning
 
edu-sharing auf dem Olat User Day 2015 in Leipzig
edu-sharing auf dem Olat User Day 2015 in Leipzigedu-sharing auf dem Olat User Day 2015 in Leipzig
edu-sharing auf dem Olat User Day 2015 in Leipzig
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
 
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform MoodleKommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
Kommunikation und Interaktion mit der E-Learning-Plattform Moodle
 
Persönliche Lernumgebungen (Personal Learning Environment, PLE) - Seminareinheit
Persönliche Lernumgebungen (Personal Learning Environment, PLE) - SeminareinheitPersönliche Lernumgebungen (Personal Learning Environment, PLE) - Seminareinheit
Persönliche Lernumgebungen (Personal Learning Environment, PLE) - Seminareinheit
 
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Zum Einsatz Von Lernplattformen
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Zum Einsatz Von Lernplattformen2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Zum Einsatz Von Lernplattformen
2009 Czaputa Didaktische Reflexionen Zum Einsatz Von Lernplattformen
 
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für WeiterbildnerSocialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
 
Web 2.0 und Social Media Marketing
Web 2.0 und Social Media MarketingWeb 2.0 und Social Media Marketing
Web 2.0 und Social Media Marketing
 
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtWebtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
 
Einsatz kollaborativer Werkzeuge - Lernen und Lehren mit webbasierten Anwendu...
Einsatz kollaborativer Werkzeuge - Lernen und Lehren mit webbasierten Anwendu...Einsatz kollaborativer Werkzeuge - Lernen und Lehren mit webbasierten Anwendu...
Einsatz kollaborativer Werkzeuge - Lernen und Lehren mit webbasierten Anwendu...
 
Information literacy (r)evolution - 2011 remix
Information literacy (r)evolution - 2011 remixInformation literacy (r)evolution - 2011 remix
Information literacy (r)evolution - 2011 remix
 
Kollaborativer Entwurf von Unterrichtsszenarien
Kollaborativer Entwurf von UnterrichtsszenarienKollaborativer Entwurf von Unterrichtsszenarien
Kollaborativer Entwurf von Unterrichtsszenarien
 
Personal Learning Environments
Personal Learning EnvironmentsPersonal Learning Environments
Personal Learning Environments
 
Modul 1
Modul 1Modul 1
Modul 1
 
Die „Idea Space“-Plattform rund um OER & die Öffnung der Bildung
Die „Idea Space“-Plattform rund um OER & die Öffnung der BildungDie „Idea Space“-Plattform rund um OER & die Öffnung der Bildung
Die „Idea Space“-Plattform rund um OER & die Öffnung der Bildung
 
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
201007011 m09 zusammenfassung_persoenliche_lernumgebung_grunlagen_moeglichkei...
 

Mehr von MatthiasHeil

Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2013Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2013
MatthiasHeil
 
Jahresrückblick 2012
Jahresrückblick 2012Jahresrückblick 2012
Jahresrückblick 2012
MatthiasHeil
 
Socrative - Clickern ohne Clicker
Socrative - Clickern ohne ClickerSocrative - Clickern ohne Clicker
Socrative - Clickern ohne Clicker
MatthiasHeil
 
Edmodo - Vorstellung
Edmodo - VorstellungEdmodo - Vorstellung
Edmodo - Vorstellung
MatthiasHeil
 
St. Antonius Künzell: Jahresrückblick 2010
St. Antonius Künzell: Jahresrückblick 2010St. Antonius Künzell: Jahresrückblick 2010
St. Antonius Künzell: Jahresrückblick 2010
MatthiasHeil
 
Urheberschutzgesetz und CreativeCommons
Urheberschutzgesetz und CreativeCommonsUrheberschutzgesetz und CreativeCommons
Urheberschutzgesetz und CreativeCommons
MatthiasHeil
 

Mehr von MatthiasHeil (6)

Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2013Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2013
 
Jahresrückblick 2012
Jahresrückblick 2012Jahresrückblick 2012
Jahresrückblick 2012
 
Socrative - Clickern ohne Clicker
Socrative - Clickern ohne ClickerSocrative - Clickern ohne Clicker
Socrative - Clickern ohne Clicker
 
Edmodo - Vorstellung
Edmodo - VorstellungEdmodo - Vorstellung
Edmodo - Vorstellung
 
St. Antonius Künzell: Jahresrückblick 2010
St. Antonius Künzell: Jahresrückblick 2010St. Antonius Künzell: Jahresrückblick 2010
St. Antonius Künzell: Jahresrückblick 2010
 
Urheberschutzgesetz und CreativeCommons
Urheberschutzgesetz und CreativeCommonsUrheberschutzgesetz und CreativeCommons
Urheberschutzgesetz und CreativeCommons
 

Moodle erklaert mit Lego

  • 1. Wie klingt DAS für Dich...?
  • 2. Wir sind alle potentielle Lehrende und potentielle Lernende. Wir lernen gut, indem wir für andere etwas erarbeiten. Wir lernen viel, indem wir anderen Aufmerksamkeit schenken. Wir verändern uns, wenn wir andere verstehen. Wir lernen gut, wenn unsere Lernumgebung flexibel ist und sich unseren Bedürfnissen anpassen lässt.
  • 3. Ergibt das Sinn für Dich? basiert auf diesen 5 Grundsätzen
  • 4. Moodle (Substantiv) – steht für Modular Object-Oriented Dynamic Learning Environment. Es ist eine Online-Lernumgebung (LMS), die der umfassenden Verständigung zwischen Lehrenden und Lernenden dienen möchte. to moodle (Verb) – angenehm-unterhaltsames Tüfteln, das häufig Wissenszuwachs, neue Erkennt-nisse und Kreativität bewirkt – bezogen werden kann dies sowohl auf die Entwicklung von Moodle als auch auf dessen Einsatzmöglichkeiten in unseren Lehr- und Lernprozessen.
  • 5. Moodle (Substantiv) - steht für Modular Object-Oriented Dynamic Learning Environment. Es ist eine Online-Lernumgebung (LMS), die der umfassenden Verständigung zwischen Lehrenden und Lernenden dienen möchte. to moodle (Verb) – angenehm-unterhaltsames Tüfteln, das häufig Wissenszuwachs, neue Erkennt-nisse und Kreativität bewirkt – bezogen werden kann dies sowohl auf die Entwicklung von Moodle als auch auf dessen Einsatzmöglichkeiten in unseren Lehr- und Lernprozessen.
  • 6. ist wie eine Grundplatte mit ganz vielen verschiedenen Bausteinen. Wie war das damals mit ?
  • 7. Auf dieser Grundplatte gibt es ganz unter-schiedliche Basisflächen (das sind die Kurse ). Auf diese Flächen stecken wir dann unsere Bausteine ( Aktivitäten, Arbeitsmaterialien, Module, Plugins, Blöcke, Filter etc. ).
  • 8. Es gibt – um im Bild zu bleiben - vier verschiedenfarbige Grundbausteine, die es uns ermöglichen vier grundlegende Dinge zu tun: Verständigen Sammeln Bewerten Zusammen-arbeiten
  • 9. Dateien Was wir sammeln können… Ordner Links Webseiten LMS-Pakete Datenbanken Notizen Portfolios
  • 10. ...Ordner erstellen, benennen und Inhalte darin verwalten ...Bilder, Musik, Video, Texte etc. sammeln und speichern ...zeitsparenden Zugriff auf alle erdenklichen Web-Inhalte ermöglichen ...auf komfortable Weise eigene Websites mit allen Extras erstellen ...Flash-, SCORM- und andere eLearning-Module einbinden ...durchsuchbare Samm-lungen mit Dateien, Weblinks, Bildern, Geo-Tags etc. anlegen ...durch Einsatz von Notiz-Zetteln den Überblick behalten ...Portfolios mit Dokumenten anlegen und pflegen Wir können damit zum Beispiel ...und mehr!
  • 11. Verständigen können wir uns mit Hilfe von… Direkt-Nachrichten Foren Kalendarien Zweier-Gesprächen Newsfeeds Chatrooms
  • 12. ...uns mit einzelnen oder mehreren Kursteilneh-menden per Direkt-Nach-richt/Mail verständigen Wir können damit zum Beispiel ...Lerngruppen-/Gruppen-/Part-ner-Gespräche mit Feedback & Bewertung, Interviews, FAQs, Rollenspiele etc. umsetzen ...dazu beitragen, dass Kursteilnehmende keine Termine verpassen ...intensive, auch ver-trauliche “Vier-Augen-Gespräche” führen ...Blogs, Foren, Wikis und andere externe Quellen in die Kurse integrieren ...zeitnahe kommunizieren und Probleme lösen ...und mehr!
  • 13. Zusammenarbeiten können wir durch... Workshops Datenbanken Blogs Glossarien Wikis Lektionen Foren Soziale Netzwerke
  • 14. Themen brainstormen, ent-wickeln, verfeinern, finali-sieren & kooperativ evaluieren Wir können zum Beispiel ...gemeinsam Lernzettel, Bil- dergalerien, Linksammlun-gen, Rezensionen etc. erstel-len, sammeln & recherchieren ...Lerntagebücher führen & Lernfortschritte multi-medial dokumentieren … Lernende eigene Beiträge erstellen, vergleichen, umformulieren, kombinieren, verfeinern ... lassen ...brainstormen, Gruppenarbeiten und Recherchewege erfassen, Wissen zusammenführen, komple- xe Argumentationssammlungen entwickeln, Cluster-Maps und Leistungsübersichten erstellen ...Informationen und Aufgaben je nach Lerntyp passgenau ergänzen/anbieten ...Debatten provozieren/moder- ieren, Partnerbeiträge, Feed- back & Bewertungen sichten, beurteilen und reflektieren ...Menschen mit ähnlichen Interessen finden, sie kontaktieren und uns mit ihnen austauschen ...und mehr!
  • 15. Bewerten können wir mit Hilfe von... Umfragen Aufgaben Notenbüchern Multiple Choice Abfragen Skalen Noten Bewertungen
  • 16. ...fertige Umfragen zur Erhebung konstrukti-stischer Lernpräferenzen nutzen/einbinden ...Textbeiträge online/offline schreiben & abgeben, Feed-back anbieten, benoten, er-neut abgeben, Datei/en uploaden, Portfolios führen ...Noten zentral verwalten, Er-gebnisse kumulieren, Schnitte berechnen, Fehlleistungen ein-tragen, Notizen verwalten & Zugriffsrechte anpassen ...schnell und einfach Meinungen, Abstim-mungen, Auswahlen etc. einholen ...Verstehen durch Multiple Choice-, Richtig/Falsch-, Cloze-, Essay-, Zuordnungs-, Kurzantwort-Aufgaben etc. erzeugen und überprüfen ...eigene Feedback-Formate erstellen, Selbst- und Partnerevaluation komfortabel unterstützen ...eigene Bewertungsskalen anlegen: ABCD, 1-5, 0-100, Ergebnisse, Standards, Kompetenzen ...Meinungen erfragen, Selbst- & Partnerevaluation, Wettbewerbe durchführen, Beiträge bewerten Wir können zum Beispiel ...und mehr!
  • 17. Wir können so viele Grundbausteine verwenden wie wir wollen...
  • 18. Es gibt auch viele weitere Ergänzungsbausteine... Podcasts ELGG Mahara Urkunden Umfragen Zeitnahme Spiele Widgets Berechnungen ...diese und rund 400 weitere kompatible Module, Plugins, Blöcke, Filter, Aktivitäten... Google Apps Individueller Lernplan LAMS OpenMeetings Übersetzungs-Service HotPotatoes
  • 19. Die passenden Bausteine können auf flexible Weise je nach Ausbildungs- oder Schulungsanforderung kombiniert und angeordnet werden
  • 20. Differenziertes Rollen-Management ermöglicht sichere Kontrolle der Zugriffs- und Bearbeitungsrechte Admins können seiten-weit alles tun, sehen & an-passen Lehrer können in ihrem Kurs alles tun, sehen & anpassen SchülerInnen können im Kurs je nach Leh-rerentscheidung tun, sehen & anpassen Gäste können nur ent-sprechend freigeschaltete Seitenbereiche sehen Weitere Rollen und Zugriffsrechte (z.B. für Eltern ) können definiert werden...
  • 21. Wir können problemlos sehen was andere tun... … und soviel oder so wenig kontrollieren wie wir möchten.
  • 22. ...läuft: auf Einzelrechnern, auf Netzwerk-Servern oder bei einem Host/Provider SICHER klein ist robust
  • 23. wird von großen und kleinen Lern-Communities, Netzwerken und Unternehmen genutzt UCLA EDNA Australia OŠ Škofja Loka-Mesto 基本情報対策のページ Belmont City College Oregon Virtual School District Vitalnet Consultoria e Treinamento Winfriedschule Fulda Nettnorsk جامعة آل لوتاه العالمية Université de Poitiers Virtual School Preston
  • 24. Autor: Martin Dougiamas, Perth, West-Australien 24,6 Millionen registrierte User 2,3 Millionen Kurse 1,9 Millionen Lehrende 199 Länder Erhältlich in 78 Sprachen größte Seite: 200 000 User sehr populär seit 2003... weltweit (Stand: September 2008)
  • 25. kostet NICHTS Download, Benutzung, Weitergabe & Verbesserungen von Die Entwickler bleiben der Open Source Initiative verpflichtet. Eine weltweit engagierte, teil- und hilfsbereite, aktiv lehrende und übersetzende Community von Userinnen und Usern entwickelt Moodle weiter – täglich. Mach mit! ...auf http://moodle.org
  • 26. Created by: Tomaz Lasic http://human.edublogs.org Creative Commons Attribution-Non-Commercial-Share Alike 3.0 Unported Licence. Full text version and presentation file available at: http://human.edublogs.org ( “The home of 2 Minute Moodles” ) [email_address] Twitter ‘lasic’ September 2008
  • 27. ACKNOWLEGMENTS Theme Robert Jakob ‘Together’ (album ‘Messages’) available at http://www.jamendo.com/en/album/23931 Pictures The Astronaut Twins – by oskay http://www.flickr.com/photos/oskay/265900118/ Day 11 – by j.reed http://www.flickr.com/photos/jreed/322057902/ DSC06918 – by Kingray http://www.flickr.com/photos/kingray/44423028/ Contacts – by striatic http://www.flickr.com/photos/striatic/436654901/ LEGO pictures created by LEGO Digital Designer.
  • 28. Deutsche Übertragung Musik Text Matthias Heil, Fulda - [email_address] - Twitter: @MatthiasHeil Moodle: http://www.HeilMile.de – Blog: http://www.MatthiasHeil.de 11. Mai 2009 (Überarbeitung der schon sehr guten Vorlage von René Scheppler – Twitter: @Scheppler )