Dr. Barbara Getto
Digitalisierung von Studium & Lehre: Vernetzung,
Kompetenzentwicklung und Kooperation der
Akteure in NRW...
1. Leitbild „Lernen im digitalen Wandel“
2. Landeshochschulentwicklungsplan LHEP
3. Digitale Hochschule NRW
www.bildungviernull.nrw.de
1. Leitbild zum Lernen im digitalen Wandel
www.bildungviernull.nrw.de
2. Landeshochschulentwicklungsplan
• Differenzierung des Hochschulsystems
• Aufnahmekapazitäten zwischen FH und Universitä...
3. Digitale Hochschule NRW
www.dh-nrw.de
 Umbenennung des DV-ISA in DH NRW
 Perspektive: Bündelung der Aktivitäten in
NR...
exploring the future of learning
Learning Lab
Die Geschäftsstelle „E-Learning NRW“ am Learning Lab der
Universität Duisbur...
Geschäftsstelle
• 2008 vom Wissenschaftsministerium am Learning Lab der UDE
eingerichtet
• Zielgruppe: E-Learning Akteure ...
Netzwerktag 2016
 Rund 80 TeilnehmerInnen in parallelen Workshops zu
aktuellen Entwicklungen im Bereich der
Lernwerkzeuge...
Veranstaltungen
04.03. : Digitalisierung und Change-Management
07.04. : Evaluation von E-Learning-Angeboten
12.05. : Hochs...
Veranstaltungen
26.10.15
04.12.15
04.03.16
11.03.16
Workshop mit Prorektor/innen / CIOs / E-Learning
Beauftragten: „E-Lear...
2016-2018
Ziele 2016-2018
• Angebote für E-Learning Akteure und für Lehrende
• komplementär zu lokalen Angeboten der HS
• ...
Zertifikate
1. Grundlagen und
Konzepte
2. E-Learning
Projekt
3. Präsentation
Workshop
hochschulübergreifend,
regional, nac...
Dr. Barbara Getto
www.elearningnrw.de
www.learninglab.de
Digitalisierung von Studium & Lehre: Vernetzung,
Kompetenzentwick...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterstützung digitaler Hochschulbildung (Slides Dr. Barbara Getto )

351 Aufrufe

Veröffentlicht am

Slides zu folgender Veranstaltung:

https://www.e-teaching.org/materialien/vodcast/vodcast-2016/foederale-bildungspolitik-in-deutschland-ansaetze-der-bundeslaender-zur-unterstuetzung-digitaler-hochschulbildung

Ende der 1990er Jahre wurden in Deutschland die ersten E-Learning-Förderprogramme auf Ebene der Bundesländer gestartet und die ersten E-Learning-Länderzentren ins Leben gerufen. Heute haben viele, jedoch bei weitem nicht alle Bundesländer eigene Einrichtungen auf Landesebene. Im Beitrag zu dem dieses Slides gehören, werden drei sehr unterschiedliche Landesinitiativen vorgestellt. Dabei wird diskutiert inwieweit Initiativen länderübergreifend zusammenarbeiten und ihre Expertise in die aktuelle bundesweite Diskussion um die Digitalisierung der Lehre einbringen können.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
351
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
199
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterstützung digitaler Hochschulbildung (Slides Dr. Barbara Getto )

  1. 1. Dr. Barbara Getto Digitalisierung von Studium & Lehre: Vernetzung, Kompetenzentwicklung und Kooperation der Akteure in NRW exploring the future of learning Learning Lab
  2. 2. 1. Leitbild „Lernen im digitalen Wandel“ 2. Landeshochschulentwicklungsplan LHEP 3. Digitale Hochschule NRW
  3. 3. www.bildungviernull.nrw.de
  4. 4. 1. Leitbild zum Lernen im digitalen Wandel www.bildungviernull.nrw.de
  5. 5. 2. Landeshochschulentwicklungsplan • Differenzierung des Hochschulsystems • Aufnahmekapazitäten zwischen FH und Universitäten (40 / 60) • Steigerung des Studienerfolgs • Digitalisierung in der Lehre • International wettbewerbsfähige Forschung • Wissenschaftliche Karrierewege • Ausbau der Kooperation im gesamten Wissenschaftssystem • Kooperation in den "Kleinen Fächern“ • Zusammenarbeit bei IT-Plattformen www.wissenschaft.nrw.de
  6. 6. 3. Digitale Hochschule NRW www.dh-nrw.de  Umbenennung des DV-ISA in DH NRW  Perspektive: Bündelung der Aktivitäten in NRW, stärkere Zusammenarbeit, etc.
  7. 7. exploring the future of learning Learning Lab Die Geschäftsstelle „E-Learning NRW“ am Learning Lab der Universität Duisburg-Essen: Transfer – AG Schule – AG Hochschule – AG Erwachsenen- und Weiterbildung Weiterbildung – Online-Studienprogramme • M.A. Educational Media • M.A. Educational Leadership .de
  8. 8. Geschäftsstelle • 2008 vom Wissenschaftsministerium am Learning Lab der UDE eingerichtet • Zielgruppe: E-Learning Akteure an Universitäten und Fachhochschulen des Landes NRW – tätig in: Service & Support, Beratung & Schulung, Verwaltung & Management – in zentralen Einrichtungen, Stabsstellen, Dezernaten, Fakultäten, Projekten … – angemeldet: 600 Personen, regelmäßig aktiv ca. 150 Personen • Status Quo von E-Learning Services – große Unterschiede in der Organisation, der Verankerung, der Ausrichtung, der inhaltlichen Arbeit etc. – kleine Hochschulen: Eine/r für Alles – große Hochschulen: viele, oft verteilte Aktivitäten • Ziele: Vernetzung / Austausch, Kompetenzentwicklung, Förderung von Kooperation
  9. 9. Netzwerktag 2016  Rund 80 TeilnehmerInnen in parallelen Workshops zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der Lernwerkzeuge  Zukunftspanel mit Persönlichkeiten aus der HS-Politik zur digitalen Agenda für die HS in NRW „Lernwerkzeuge im Dialog“ am 29.09.2016 http://mediendidaktik.uni- due.de/EL_NRW/Netzwerktag2016/dokumentation
  10. 10. Veranstaltungen 04.03. : Digitalisierung und Change-Management 07.04. : Evaluation von E-Learning-Angeboten 12.05. : Hochschulbibliotheken - Partner im E-Learning 02.06. : Videobasierte Lehre 09.06. : Beratungskonzepte für E-Learning-Support 28.06. : Tool Day am Learning Lab: Autorentools 25.08. : Tool Day am Learning Lab: Medienproduktion 01.09. : Mediendidaktische Grundlagen 22.09. : Gender & Diversity-Management 29.09. : Netzwerktreffen "Lernwerkzeuge im Dialog“ 07.11. : E-Learning in den Rechtswissenschaften 17.11. : Horizon Report – Trends der Hochschulausgabe 2016 24.11. : Prüfungen digital unterstützen 12. 2016: Learning Analytics (mit Moodle)
  11. 11. Veranstaltungen 26.10.15 04.12.15 04.03.16 11.03.16 Workshop mit Prorektor/innen / CIOs / E-Learning Beauftragten: „E-Learning Strategien“ (25 Tn) Netzwerktreffen E-Learning Akteure (120 Tn) Workshop mit Prorektor/innen / CIOs / E-Learning Beauftragten: „Digitalisierung und Change Management“ (15 Tn) anschl. E-Assessment NRW Landeskongress „Lernen im digitalen Wandel“, Stadthalle Neuss (650 Tn) Quelle: Staatskanzlei NRW, 2016
  12. 12. 2016-2018 Ziele 2016-2018 • Angebote für E-Learning Akteure und für Lehrende • komplementär zu lokalen Angeboten der HS • regional verankert – mit Partnern vor Ort • E-Learning – an Fachkulturen ausgerichtet – Geisteswissenschaften – Sozial- und Bildungswissenschaften – Rechtswissenschaften – Wirtschaftswissenschaften – Naturwissenschaften • Grundkurs „Mediendidaktik (FTF/Online)“
  13. 13. Zertifikate 1. Grundlagen und Konzepte 2. E-Learning Projekt 3. Präsentation Workshop hochschulübergreifend, regional, nach Fächer- gruppen/-kulturen in der eigenen Lehre, lokal betreut FTF, online, lokal, regional Tn können -mediendidaktische Szenarien bewerten und auswählen -mediendidaktische Konzepte der Planung und Gestaltung anwenden -digitale Werkzeuge und Plattformen auswählen und einsetzen -digitale Lernangebote implementieren und durchführen
  14. 14. Dr. Barbara Getto www.elearningnrw.de www.learninglab.de Digitalisierung von Studium & Lehre: Vernetzung, Kompetenzentwicklung und Kooperation der Akteure in NRW exploring the future of learning Learning Lab

×