Online-Veranstaltung am 24.10.2016
e-teaching.org
Themenspecial „Bildungspolitik im digitalen Zeitalter“
Dr. Konrad Faber
...
 Gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Hochschulen
des Landes (§93 HochSchG).
 Gründung durch die Landeshochschul...
Hochschulstandorte in RLP
Quelle: MWWK 2016
Service und Support
 Learning Management und Software Support
(OLAT, Virtual Classroom, Videoserver, E-Assessment- und we...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterstützung digitaler Hochschulbildung (Slides Dr. Konrad Faber )

548 Aufrufe

Veröffentlicht am

Slides zu folgender Veranstaltung:

https://www.e-teaching.org/materialien/vodcast/vodcast-2016/foederale-bildungspolitik-in-deutschland-ansaetze-der-bundeslaender-zur-unterstuetzung-digitaler-hochschulbildung

Ende der 1990er Jahre wurden in Deutschland die ersten E-Learning-Förderprogramme auf Ebene der Bundesländer gestartet und die ersten E-Learning-Länderzentren ins Leben gerufen. Heute haben viele, jedoch bei weitem nicht alle Bundesländer eigene Einrichtungen auf Landesebene. Im Beitrag zu dem dieses Slides gehören, werden drei sehr unterschiedliche Landesinitiativen vorgestellt. Dabei wird diskutiert inwieweit Initiativen länderübergreifend zusammenarbeiten und ihre Expertise in die aktuelle bundesweite Diskussion um die Digitalisierung der Lehre einbringen können.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
548
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
284
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterstützung digitaler Hochschulbildung (Slides Dr. Konrad Faber )

  1. 1. Online-Veranstaltung am 24.10.2016 e-teaching.org Themenspecial „Bildungspolitik im digitalen Zeitalter“ Dr. Konrad Faber Geschäftsführer des VCRP faber@vcrp.de Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz www.vcrp.de
  2. 2.  Gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Hochschulen des Landes (§93 HochSchG).  Gründung durch die Landeshochschulpräsidentenkonferenz (LHPK-Beschluss vom 24.01.2000)  Unterstützungs-, Beratungs- und Koordinationsfunktion (lt. Satzung vom 07.04.2003) zentrale – dezentrale Arbeitsteilung mit den Hochschulsupporteinrichtungen Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz
  3. 3. Hochschulstandorte in RLP Quelle: MWWK 2016
  4. 4. Service und Support  Learning Management und Software Support (OLAT, Virtual Classroom, Videoserver, E-Assessment- und weitere Softwaretools)  Qualifikation (VCRP-E-Cademy) und Beratung  Informations- und Kommunikationsportale  Unterstützung bei der Akquise von Drittmittel Vernetzung  Communities: E-Learning Support Einheiten, OLAT-Autoren, Videobasiertes Lehren, Online Self Assessment  Domänenbezogene Netzwerke: Mathematik (NetMath), Informatik (NetInf), Bildungswissenschaften (NetBi) Innovation und Forschung  Offene Kompetenzregion Westpfalz  E hoch B: Bildung als Exponent individueller und regionaler Entwicklung  Work and Study  Studica – Studieren á la Carte  LearnTextile  OER in Rheinland-Pfalz VCRP: Serviceanbieter, Netzwerker und Initiator

×