SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Erfolgreiches Marketing für
   Hochschulen
   Prof. Dr. Michael Bernecker



„Gegen Regeln wird in der Regel regelmäßig nach allen
Regeln der Kunst verstoßen.“
Helga Schäferling, 1957
Deutsche Sozialpädagogin




© DIM Deutsches Institut für Marketing
Agenda


1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen?
2. Wie Marketing funktioniert!
3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung
4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität
5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   2
Die Hochschulangebote
                                     werden auf
                               einem Markt angeboten.




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   3
Bildungs- & Wissenschaftsmärkte
Die Hochschulleistungen treffen auf Austauschmärkte die aktiv
bearbeitet werden müssen

       Studienangebote                                                  Ausbildung
       Weiterbildungsangebote                                           Weiterbildung
       Absolventen                                                      Stellenangebote
       Forschungsergebnisse               Angebot                       Fördermittel
       Publikationen                                                    Rezeption von
       Arbeitsplätze                                Nachfage            Forschung

       …                                                                …




                                Eine Vielfalt von überbesetzten Märkten

© DIM Deutsches Institut für Marketing      Vortrag Bildungsmarketing                     4
Internes & externes Marketing

                                         Hochschule


                            Int                                              s
                          Ma ern                                         rn e g
                            rke es                                    xte etin
                                                                     E rk
                                tin
                                   g                                  Ma




                                                                         Teilnehmer/
                         Mitarbeiter       Interaktives                  Öffentlichkeit
                                           Marketing
© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                        5
Anspruchs- & Zielgruppen d. Hochschule

Eine Vielzahl von anspruchsvolleren Zielgruppen


                                                Öffentlichkeit
                               Mitarbeiter                               Mittelgeber



                          Ministerien           Hochschule                    Politik



                                Peers /
                                                                          Industrie
                               Gutachter
                                                 Studierende



© DIM Deutsches Institut für Marketing       Vortrag Bildungsmarketing                  6
Die Marketingebenen


    Ihre Hochschule                                                                Hochschulstandort




                                         Ebenen der Positionierung
                                                                                         Fachbereich




                                                                                                 Institut



                                                                                            Forscher



© DIM Deutsches Institut für Marketing                               Vortrag Bildungsmarketing              7
Agenda


1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen?
2. Wie Marketing funktioniert!
3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung
4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität
5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   8
Machen Sie es nicht kompliziert




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   9
Den Kunden lernen lassen!



                                                                     7P




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing        10
Der Kunde hat keinen Bedarf!
                                                                           Positionierung
Der Kunde hat keinen Bedarf nach
Bildung!
                                                                            Wer sind Sie?
Der Kunde möchte sich zur Zeit nicht mit
Bildung auseinandersetzen!                                                Was können Sie?
Der Kunde hat gerade eine Ausbildung                                     Wofür stehen Sie?
abgeschlossen!
                                                                     Welchen Nutzen stiften Sie?
Der Kunde hat „ausgelernt“
….




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                           11
Der Kunde hat ein Problem!
                                                                          Basismarketing
Der Kunde kennt keine Lösung

                                                                     Wie werden Sie sichtbar?
Der Kunde sucht einen Job!
                                                                     Wie informieren sich Ihre
Der Kunde sucht nach einer Ausbildung!                                       Kunden?
Der Kunde googelt und fragt seinen
Nachbarn!
                                                                      Welche Informationen
                                                                       benötigen diese?
                                                                        Wofür stehen Sie?

Aktive Informationssuche




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                           12
Der Kunde hat ein Problem!                                                      Vertrieb

Der Kunde kennt Lösung!
                                                                     Reagieren wir auf Anfragen?

Er sucht einen neuen Job!                                            Konkrete Bildungsleistung?
Er fragt eine Weiterbildung nach!                                             Pricing?
                                                                             Abschluß!




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                                 13
Agenda


1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen?
2. Wie Marketing funktioniert!
3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung
4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität
5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   14
Positionierung
                                                =
                                         Wer sind Sie?




© DIM Deutsches Institut für Marketing     Vortrag Bildungsmarketing   15
Ihre Positionierung?

                                             In welcher Schublade liegen Sie?
                                             Haben alle den gleichen Schubladenschrank?




                                         Wir sind _______________________




© DIM Deutsches Institut für Marketing     Vortrag Bildungsmarketing                      16
Positionierung
Eckpfeiler der Positionierung.



                                                Kunde




                                                 SIE




                 Leistungen                                          Die Anderen



© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                 17
Wettbewerbsumfeld [Elite]




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   18
Wettbewerbsumfeld [regional]




                                           www.akkreditierungsrat.de
                                         2080 x Grundständiges Studium
                                         1779 x Weiterführendes Studium




© DIM Deutsches Institut für Marketing         Vortrag Bildungsmarketing   19
Wettbewerbsumfeld [international]




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   20
Rohling Positionierung
Die Hochschule bietet in drei wesentlichen Aspekten einen Mehrwert




         1                Berufsbegleitendes Studium


                                                                          Qualitätsinduzierte
                                                                             Reputation
         2                Internationalität                               im Themenkomplex
                                                                                ………




         3                Forschungsstärke



© DIM Deutsches Institut für Marketing        Vortrag Bildungsmarketing                         21
Agenda


1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen?
2. Wie Marketing funktioniert!
3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung
4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität
5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   22
Liefern Sie eine bessere
                              Qualität und belegen Sie
                                       diese!




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   23
Rankings und Ihr Stellenwert




                                                                        Wen wollen Sie fragen?
                                                                     Studierende
                                                                     Alumni
                                                                     Professoren
                                                                     Personaler
                                                                     …..




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                               24
Forschungsranking


                                                                 Sind Sie im Ranking?




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                      25
Nutzen eines Studiums?
Erfüllen Sie diese Kriterien

                                                        2%:          Ausländische Beiratsmitglieder
20%:           Gewichtetes Gehalt
                                                        6%:          Internationale Mobilität
20%:           Prozentualer Gehaltsanstieg
                                                        2%:          Internationale Erfahrung
3%:            Preis-Leistungs-Verhältnis
                                                        2%:          Sprachen
3%:            Karrierefortschritt
                                                        5%:          Dozenten mit Doktortitel
3%:            Erreichte Ziele
                                                        10%:         FT-Forschungsbewertung
2%:            Erfolgreiche Jobsuche
2%:            Beschäftigungsquote nach 3 Monaten
2%:            Empfehlung Ehemaliger
2%:            Weibliches Lehrpersonal
1%:            Frauen im Beirat
4%:            Ausländische Dozenten
                                                               Quelle: Financial Times MBA-Ranking 2008

© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                                    26
Empfehlungen oder Gütesiegel?




           90
                          81,1%
           80

           70


           60

           50
 Prozent




           40

           30


           20                                     17,8%


           10
                                                                       1,1%
            0
                      Unabhängiges            Bewertungen           Ohne jegliche
                       Gütesiegel*          Seminarteilnehmer*      Empfehlungs-
                                                                       quelle

© DIM Deutsches Institut fürn = 90
      (*) = 5 von 5 Sterne; Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                   27
Agenda


1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen?
2. Wie Marketing funktioniert!
3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung
4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität
5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   28
Kommunikation gehört dazu!




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   29
Ihre Marke im Markt
Eine starke Marke im relevanten Markt

           Anzeigen                                                               Ihre Identität    Umfeld




                                         Potenzielle Studiernede
           Webseite
                                                                                                    Struktur
            Messen

                                                                                                    Standort
         Eigene MA

               SMM
                                                                                                   Leistungen
        Social Media



© DIM Deutsches Institut für Marketing                             Vortrag Bildungsmarketing                   30
Pressearbeit




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   31
Kommunikation von morgen!
Entwicklung der Internetnutzung von 1997 bis 2008 (in %)




      Quelle: ARD-Onlinestudie 1997, ARD/ZDF-Onlinestudie 1998 - 2008

© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing      32
Kompetenz Webseite
 NetzwerkHub in der Wissenschaftlichen Community




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   33
Lassen Sie Kunden sprechen
 Ein Seminar mit positiven Teilnehmerbewertungen hat eine 20% höhere
 Wahrscheinlichkeit gebucht zu werden, als ein Seminar ohne.




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing     34
Pflegen Sie Ihre Alumni
Mund zu Munpropaganda geht Online




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   35
Seien Sie mutig




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   36
Web 2.0
Online-Kommunikation heute und morgen…




                                                                     SECOND LIFE




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing             37
Agenda


1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen?
2. Wie Marketing funktioniert!
3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung
4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität
5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation
6. Zusammenfassung




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   38
Erfolgsfaktoren im Bildungsmarkt

1. Positionieren Sie sich!
2. Bieten Sie konkreten Nutzen!
3. Erforschen Sie Ihre Zielgruppe!
4. Kommunizieren Sie mehr und professioneller!
5. Achten Sie auf Qualität und belegen Sie diese!
6. Nutzen Sie die modernen Medien!




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   39
Danke

           Viel Erfolg!
Viel Erfolg

 © DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   40
DIM – Marketingwissen!
 Positionierung                          Ihr kompetenter Marketingdienstleister in den
                                         Geschäftsfeldern Marktforschung, Marketingberatung
                                         und Marketingtrainings.
 Geschäftsführer:                        Prof. Dr. Michael Bernecker
 Sitz:                                   Hauptsitz in Köln
 Mitarbeiter:                            Fünfzehn Angestellte und zehn freie Mitarbeiter
 Fachdisziplinen:                        BWL, Ingenieurwissenschaften, Linguistik, Statistik,
                                         Psychologie, Grafik, Design, Pädagogik




© DIM Deutsches Institut für Marketing       Vortrag Bildungsmarketing                          41
Unsere Kompetenzfelder
        FORSCHUNG                          BERATUNG

          Forschung                            Beratung              Training & Seminare

       Grundlagen-                        Positionierung               Offene Seminare
       forschung
                                          Markenkonzepte               Lehrgänge
       Auftragsforschung
                                          Linguistische                Inhouse-Seminare
       Kundenzufrieden-                   Markenführung
                                                                       Coaching
       heit
                                          Kundenbindungs-
                                                                       Blended Learning
       Analyse                            konzepte
       Servicequalität                                                 Selbstlernmaterial
                                          Marketingeffizienz
       Marktanalysen
                                          Definition
       Expertenbefragung                  Servicepakete




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing                          42
© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   43
Bernecker, M.: Online-Marketing, Köln 2009 (mit Felix
                                         Beilharz)
                                         Bernecker, M.: Marketing im Weiterbildungsmarkt
                                         2008/2009. Eine empirische Befragung von Trainern und
                                         Personalentwicklern, Köln 2008 (mit Kerstin Weihe, Michael
                                         Peters)
                                         Bernecker, M.: Bildungsmarketing, 3. Auflage Köln 2007
                                         Akquise für Trainer, Berater, Coaches, 3. Auflage,
                                         Offenbach 2007 (mit Christiane Gierke, Thorsten Hahn)




© DIM Deutsches Institut für Marketing         Vortrag Bildungsmarketing                          44
Einige wichtige Links

    http://www.bildungsmarketing.biz/
    http://www.dim-marketingblog.de/
    http://www.marketinginstitut.biz/
    http://www.michaelbernecker.de/




© DIM Deutsches Institut für Marketing   Vortrag Bildungsmarketing   45
Kontakt
Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht
uns zu kontaktieren

DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Hohenstaufenring 43-45
D-50674 Köln
Telefon +49 (0) 221 / 99 555 10-0
Telefax +49 (0) 221 / 99 555 10-77
info@Marketinginstitut.BIZ
www.Marketinginstitut.BIZ
Das Bildmaterial wurde teilweise von der Seite www.photocase.com zusammengestellt.

Alle Rechte vorbehalten.
Diese Unterlagen sind nur für den Gebrauch durch den Teilnehmer an einer Präsentation, einem Seminar, Training oder Workshop bzw. durch Auftraggeber
entsprechend des Auftrages an das Deutsche Institut für Marketing bestimmt. Die Verteilung an Dritte und Vervielfältigung zum Zwecke der Weitergabe an
Dritte ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung möglich. Bei einer nicht autorisierten Nutzung, gilt ein Lizenzgebühr von 10.000 Euro als vereinbart.
Verwendete Bilder, Illustrationen und Fotos unterliegen teilweise fremden Copyrights und gelten hiermit als nur für den internen Zweck verwendet. Alle
vorkommenden eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen und Organisationen. Alle verwendeten Markennamen unterliegen dem
Urheberrecht der jeweiligen Eigentümer. Falls geschützte Warenzeichen nicht als solche kenntlich gemacht wurden, bedeutet das Fehlen einer solchen
Kennzeichnung nicht, dass es sich um einen freien Namen im Sinne des Waren- und Markenzeichenrechts handelt. Diese Unterlagen sind im Rahmen von
Konzeptionsarbeiten bzw. von Präsentationen, Seminaren, Workshops oder ähnlichen Maßnahmen eingesetzt worden. Ohne die in diesem Zusammenhang
gegebenen Erläuterungen und Kommentare kann möglicherweise eine unvollständige Aussagekraft und Sachlage entstehen.



© DIM Deutsches Institut für Marketing                         Vortrag Bildungsmarketing                                                                  46

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Good Practice 11 (SPRI)
Good Practice 11 (SPRI)Good Practice 11 (SPRI)
Good Practice 11 (SPRI)
perikom
 
In 5 Schritten zur optimalen Vertriebsstrategie (Webinar Präsentation ppt)
In 5 Schritten zur optimalen Vertriebsstrategie (Webinar Präsentation ppt)In 5 Schritten zur optimalen Vertriebsstrategie (Webinar Präsentation ppt)
In 5 Schritten zur optimalen Vertriebsstrategie (Webinar Präsentation ppt)
Vertriebsstrategie.net
 
Einführung Kommunikationsstrategie
Einführung KommunikationsstrategieEinführung Kommunikationsstrategie
Einführung Kommunikationsstrategie
BrandDoctor
 
Kommunikationsziele
KommunikationszieleKommunikationsziele
Kommunikationsziele
BrandDoctor
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg
 
Leitfaden zur Entwicklung einer Kommunikationsstrategie
Leitfaden zur Entwicklung einer KommunikationsstrategieLeitfaden zur Entwicklung einer Kommunikationsstrategie
Leitfaden zur Entwicklung einer Kommunikationsstrategie
MFG Innovationsagentur
 
"Rekrutieren heißt umwerben" Workshop III
"Rekrutieren heißt umwerben" Workshop III"Rekrutieren heißt umwerben" Workshop III
"Rekrutieren heißt umwerben" Workshop III
U-Form:e Testsysteme
 
Product Placement Kongress 2011
Product Placement Kongress 2011Product Placement Kongress 2011
Product Placement Kongress 2011
Branded Entertainment
 
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und RecruitingTrends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Empfehlungsbund
 
Ak personalentwicklung
Ak personalentwicklungAk personalentwicklung
Ak personalentwicklung
pludoni GmbH
 
Abgrenzung Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting
Abgrenzung Employer Branding, Personalmarketing und RecruitingAbgrenzung Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting
Abgrenzung Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting
Scheidtweiler PR
 
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketingVortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Personalgewinnung mit Social Media
Personalgewinnung mit Social MediaPersonalgewinnung mit Social Media
Personalgewinnung mit Social Media
Gunther Wolf
 
Strategisches Personalmarketing: Erfolgreiches Recruiting in Web und Social M...
Strategisches Personalmarketing: Erfolgreiches Recruiting in Web und Social M...Strategisches Personalmarketing: Erfolgreiches Recruiting in Web und Social M...
Strategisches Personalmarketing: Erfolgreiches Recruiting in Web und Social M...
dmcgroup
 
Hochschul-Marketing & -Rekrutierung
Hochschul-Marketing & -RekrutierungHochschul-Marketing & -Rekrutierung
Hochschul-Marketing & -Rekrutierung
Metin Aydin
 
Iris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
Iris Klaßen: Professionelles StudierendenmarketingIris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
Iris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Deutsches Institut für Marketing
 
Personalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUsPersonalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUs
ABSOLVENTA Jobnet
 

Was ist angesagt? (20)

Good Practice 11 (SPRI)
Good Practice 11 (SPRI)Good Practice 11 (SPRI)
Good Practice 11 (SPRI)
 
In 5 Schritten zur optimalen Vertriebsstrategie (Webinar Präsentation ppt)
In 5 Schritten zur optimalen Vertriebsstrategie (Webinar Präsentation ppt)In 5 Schritten zur optimalen Vertriebsstrategie (Webinar Präsentation ppt)
In 5 Schritten zur optimalen Vertriebsstrategie (Webinar Präsentation ppt)
 
Einführung Kommunikationsstrategie
Einführung KommunikationsstrategieEinführung Kommunikationsstrategie
Einführung Kommunikationsstrategie
 
Kommunikationsziele
KommunikationszieleKommunikationsziele
Kommunikationsziele
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
 
Leitfaden zur Entwicklung einer Kommunikationsstrategie
Leitfaden zur Entwicklung einer KommunikationsstrategieLeitfaden zur Entwicklung einer Kommunikationsstrategie
Leitfaden zur Entwicklung einer Kommunikationsstrategie
 
"Rekrutieren heißt umwerben" Workshop III
"Rekrutieren heißt umwerben" Workshop III"Rekrutieren heißt umwerben" Workshop III
"Rekrutieren heißt umwerben" Workshop III
 
Product Placement Kongress 2011
Product Placement Kongress 2011Product Placement Kongress 2011
Product Placement Kongress 2011
 
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und RecruitingTrends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und Recruiting
 
Ak personalentwicklung
Ak personalentwicklungAk personalentwicklung
Ak personalentwicklung
 
Abgrenzung Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting
Abgrenzung Employer Branding, Personalmarketing und RecruitingAbgrenzung Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting
Abgrenzung Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting
 
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketingVortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
 
Lösungen für Vertriebs-PR
Lösungen für Vertriebs-PRLösungen für Vertriebs-PR
Lösungen für Vertriebs-PR
 
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
 
Personalgewinnung mit Social Media
Personalgewinnung mit Social MediaPersonalgewinnung mit Social Media
Personalgewinnung mit Social Media
 
Strategisches Personalmarketing: Erfolgreiches Recruiting in Web und Social M...
Strategisches Personalmarketing: Erfolgreiches Recruiting in Web und Social M...Strategisches Personalmarketing: Erfolgreiches Recruiting in Web und Social M...
Strategisches Personalmarketing: Erfolgreiches Recruiting in Web und Social M...
 
Hochschul-Marketing & -Rekrutierung
Hochschul-Marketing & -RekrutierungHochschul-Marketing & -Rekrutierung
Hochschul-Marketing & -Rekrutierung
 
Iris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
Iris Klaßen: Professionelles StudierendenmarketingIris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
Iris Klaßen: Professionelles Studierendenmarketing
 
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
Vortrag Bernecker Online Marketing Frankfurt 10 06 2009
 
Personalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUsPersonalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUs
 

Andere mochten auch

1. software libre slideshare
1. software libre slideshare1. software libre slideshare
1. software libre slideshare
Gina Valencia
 
Gastvortrag Universität St. Gallen_Selbst- und Zeitmanagement
Gastvortrag Universität St. Gallen_Selbst- und ZeitmanagementGastvortrag Universität St. Gallen_Selbst- und Zeitmanagement
Gastvortrag Universität St. Gallen_Selbst- und Zeitmanagement
Fernando Carlen
 
Como ser libre de la terquedad
Como ser libre de la terquedadComo ser libre de la terquedad
Como ser libre de la terquedad
Wanda Montecino
 
Partes del Computador
Partes del Computador Partes del Computador
Partes del Computador
Leidy_yoa
 
Bryan camero vilca
Bryan camero vilcaBryan camero vilca
Bryan camero vilca
Briianzhiitoh Camero Vilca
 
Adultos tercera edad 2
Adultos tercera edad 2Adultos tercera edad 2
Adultos tercera edad 2
23758279
 
Augenlasern in der Türkei - Häufig gestellte Fragen
Augenlasern in der Türkei - Häufig gestellte FragenAugenlasern in der Türkei - Häufig gestellte Fragen
Augenlasern in der Türkei - Häufig gestellte Fragen
Medicus Reisen
 
Forma de comportarse niños de 0 a 6
Forma de comportarse niños de 0 a 6Forma de comportarse niños de 0 a 6
Forma de comportarse niños de 0 a 6
JHOANAPAREDES
 
Agiles Testing
Agiles TestingAgiles Testing
Agiles Testing
NEOMO GmbH
 
Morning linedealfonsorodriguezveralar12dic15
Morning linedealfonsorodriguezveralar12dic15Morning linedealfonsorodriguezveralar12dic15
Morning linedealfonsorodriguezveralar12dic15
Winston1968
 
Presentación de lucia marianela guadalupe
Presentación de lucia marianela guadalupePresentación de lucia marianela guadalupe
Presentación de lucia marianela guadalupe
luciamarianelaguadalupe
 
Ada 1 informatica
Ada 1 informaticaAda 1 informatica
Ada 1 informatica
Paolachable
 
3.2 libre office impress gina
3.2 libre office impress gina3.2 libre office impress gina
3.2 libre office impress gina
Gina Valencia
 
Catalogo 2015
Catalogo 2015Catalogo 2015
Catalogo 2015
Idm Envases
 
línea de tiempo por Mariley Palacio
línea de tiempo por Mariley Palaciolínea de tiempo por Mariley Palacio
línea de tiempo por Mariley Palacio
marileypalacio
 
2014_WOLFIEBDAYPHOTOHIGHLIGHTS
2014_WOLFIEBDAYPHOTOHIGHLIGHTS2014_WOLFIEBDAYPHOTOHIGHLIGHTS
2014_WOLFIEBDAYPHOTOHIGHLIGHTS
Andrea Lebedinski
 
Proyecto 41555
Proyecto 41555Proyecto 41555
Proyecto 41555
proyecto2013cpe
 
Trabajo en equipo...
Trabajo en equipo...Trabajo en equipo...
Trabajo en equipo...
velapalacios
 

Andere mochten auch (20)

1. software libre slideshare
1. software libre slideshare1. software libre slideshare
1. software libre slideshare
 
Gastvortrag Universität St. Gallen_Selbst- und Zeitmanagement
Gastvortrag Universität St. Gallen_Selbst- und ZeitmanagementGastvortrag Universität St. Gallen_Selbst- und Zeitmanagement
Gastvortrag Universität St. Gallen_Selbst- und Zeitmanagement
 
Como ser libre de la terquedad
Como ser libre de la terquedadComo ser libre de la terquedad
Como ser libre de la terquedad
 
Partes del Computador
Partes del Computador Partes del Computador
Partes del Computador
 
Bryan camero vilca
Bryan camero vilcaBryan camero vilca
Bryan camero vilca
 
Adultos tercera edad 2
Adultos tercera edad 2Adultos tercera edad 2
Adultos tercera edad 2
 
Augenlasern in der Türkei - Häufig gestellte Fragen
Augenlasern in der Türkei - Häufig gestellte FragenAugenlasern in der Türkei - Häufig gestellte Fragen
Augenlasern in der Türkei - Häufig gestellte Fragen
 
Forma de comportarse niños de 0 a 6
Forma de comportarse niños de 0 a 6Forma de comportarse niños de 0 a 6
Forma de comportarse niños de 0 a 6
 
Touch
TouchTouch
Touch
 
Agiles Testing
Agiles TestingAgiles Testing
Agiles Testing
 
Morning linedealfonsorodriguezveralar12dic15
Morning linedealfonsorodriguezveralar12dic15Morning linedealfonsorodriguezveralar12dic15
Morning linedealfonsorodriguezveralar12dic15
 
Presentación de lucia marianela guadalupe
Presentación de lucia marianela guadalupePresentación de lucia marianela guadalupe
Presentación de lucia marianela guadalupe
 
Ada 1 informatica
Ada 1 informaticaAda 1 informatica
Ada 1 informatica
 
3.2 libre office impress gina
3.2 libre office impress gina3.2 libre office impress gina
3.2 libre office impress gina
 
Catalogo 2015
Catalogo 2015Catalogo 2015
Catalogo 2015
 
línea de tiempo por Mariley Palacio
línea de tiempo por Mariley Palaciolínea de tiempo por Mariley Palacio
línea de tiempo por Mariley Palacio
 
2014_WOLFIEBDAYPHOTOHIGHLIGHTS
2014_WOLFIEBDAYPHOTOHIGHLIGHTS2014_WOLFIEBDAYPHOTOHIGHLIGHTS
2014_WOLFIEBDAYPHOTOHIGHLIGHTS
 
Proyecto 41555
Proyecto 41555Proyecto 41555
Proyecto 41555
 
ZODIAC
ZODIACZODIAC
ZODIAC
 
Trabajo en equipo...
Trabajo en equipo...Trabajo en equipo...
Trabajo en equipo...
 

Ähnlich wie Marketing für Hochschulen

Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
DIM Marketing
 
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing IiStudienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Deutsches Institut für Marketing
 
dapr.programm 2019/2020
dapr.programm 2019/2020dapr.programm 2019/2020
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Deutsches Institut für Marketing
 
dapr-Intensivkurs Marketing
dapr-Intensivkurs Marketingdapr-Intensivkurs Marketing
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des ModellprojektesSocial Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
Deutsches Institut für Marketing
 
Training Vertriebsinnendienst
Training VertriebsinnendienstTraining Vertriebsinnendienst
Training Vertriebsinnendienst
guestb7d583
 
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
#30u30 by PR Report
 
360gradmarketingconsulting
360gradmarketingconsulting360gradmarketingconsulting
360gradmarketingconsulting
Taucher
 
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tippsaccess Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access KellyOCG GmbH
 
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
IlonaRiesen
 
Intensivausbildung Interne Kommunikation und Change
Intensivausbildung Interne Kommunikation und ChangeIntensivausbildung Interne Kommunikation und Change
Intensivausbildung Interne Kommunikation und Change
DAPR Deutsche Akademie für Public Relations
 
Marktforschung - DIM
Marktforschung - DIMMarktforschung - DIM
Marktforschung - DIM
Deutsches Institut für Marketing
 
scm Gesamtprogramm 2011
scm Gesamtprogramm 2011scm Gesamtprogramm 2011
SCM-Gesamtprogramm 2015
SCM-Gesamtprogramm 2015SCM-Gesamtprogramm 2015
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Raphael Frangi
 
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in DüsseldorfInfoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR)
 
Klepper markenberatung-münchen-bremen
Klepper markenberatung-münchen-bremenKlepper markenberatung-münchen-bremen
Klepper markenberatung-münchen-bremen
Karsten Klepper
 

Ähnlich wie Marketing für Hochschulen (20)

Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
 
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing IiStudienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
 
dapr.programm 2019/2020
dapr.programm 2019/2020dapr.programm 2019/2020
dapr.programm 2019/2020
 
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
 
dapr-Intensivkurs Marketing
dapr-Intensivkurs Marketingdapr-Intensivkurs Marketing
dapr-Intensivkurs Marketing
 
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des ModellprojektesSocial Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
 
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
 
Lösungen für Vertriebs-PR
Lösungen für Vertriebs-PRLösungen für Vertriebs-PR
Lösungen für Vertriebs-PR
 
Training Vertriebsinnendienst
Training VertriebsinnendienstTraining Vertriebsinnendienst
Training Vertriebsinnendienst
 
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
 
360gradmarketingconsulting
360gradmarketingconsulting360gradmarketingconsulting
360gradmarketingconsulting
 
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tippsaccess Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
 
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
 
Intensivausbildung Interne Kommunikation und Change
Intensivausbildung Interne Kommunikation und ChangeIntensivausbildung Interne Kommunikation und Change
Intensivausbildung Interne Kommunikation und Change
 
Marktforschung - DIM
Marktforschung - DIMMarktforschung - DIM
Marktforschung - DIM
 
scm Gesamtprogramm 2011
scm Gesamtprogramm 2011scm Gesamtprogramm 2011
scm Gesamtprogramm 2011
 
SCM-Gesamtprogramm 2015
SCM-Gesamtprogramm 2015SCM-Gesamtprogramm 2015
SCM-Gesamtprogramm 2015
 
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
 
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in DüsseldorfInfoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
 
Klepper markenberatung-münchen-bremen
Klepper markenberatung-münchen-bremenKlepper markenberatung-münchen-bremen
Klepper markenberatung-münchen-bremen
 

Mehr von DIM Marketing

DiSG in der Personalauswahl - Webinar
DiSG in der Personalauswahl - WebinarDiSG in der Personalauswahl - Webinar
DiSG in der Personalauswahl - Webinar
DIM Marketing
 
Kongress Bildung im Turm - Köln 21.01.2015 Weiterbildung für Weiterbildner
Kongress   Bildung im Turm - Köln 21.01.2015 Weiterbildung für WeiterbildnerKongress   Bildung im Turm - Köln 21.01.2015 Weiterbildung für Weiterbildner
Kongress Bildung im Turm - Köln 21.01.2015 Weiterbildung für Weiterbildner
DIM Marketing
 
Impressionen Kölner Marketingtag 2013
Impressionen Kölner Marketingtag 2013Impressionen Kölner Marketingtag 2013
Impressionen Kölner Marketingtag 2013
DIM Marketing
 
Geschäftsmodelle in der weiterbildung prof. dr. bernecker
Geschäftsmodelle in der weiterbildung   prof. dr. berneckerGeschäftsmodelle in der weiterbildung   prof. dr. bernecker
Geschäftsmodelle in der weiterbildung prof. dr. bernecker
DIM Marketing
 
Prof. Dr. Michael Bernecker - Social Media Marketing (SMM) in der Weiterbildung
Prof. Dr. Michael Bernecker - Social Media Marketing (SMM) in der WeiterbildungProf. Dr. Michael Bernecker - Social Media Marketing (SMM) in der Weiterbildung
Prof. Dr. Michael Bernecker - Social Media Marketing (SMM) in der Weiterbildung
DIM Marketing
 
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. berneckerVortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
DIM Marketing
 
Impressionen des Kölner Marketingtages 2011
Impressionen des Kölner Marketingtages 2011Impressionen des Kölner Marketingtages 2011
Impressionen des Kölner Marketingtages 2011
DIM Marketing
 
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im MarketingSocial Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
DIM Marketing
 
100517.impressionen 2010
100517.impressionen 2010100517.impressionen 2010
100517.impressionen 2010
DIM Marketing
 
Online Marketing 12 Seiten Inhalt V 2
Online Marketing 12 Seiten Inhalt V 2Online Marketing 12 Seiten Inhalt V 2
Online Marketing 12 Seiten Inhalt V 2
DIM Marketing
 
Impressionen
ImpressionenImpressionen
Impressionen
DIM Marketing
 
Landsberg Marketing FüR Einen Zoo
Landsberg   Marketing FüR Einen ZooLandsberg   Marketing FüR Einen Zoo
Landsberg Marketing FüR Einen Zoo
DIM Marketing
 
Mau Shoppermetrics Geheimnisse Des KäUferverhaltens Marktforschung Am Pos
Mau   Shoppermetrics   Geheimnisse Des KäUferverhaltens   Marktforschung Am PosMau   Shoppermetrics   Geheimnisse Des KäUferverhaltens   Marktforschung Am Pos
Mau Shoppermetrics Geheimnisse Des KäUferverhaltens Marktforschung Am Pos
DIM Marketing
 
Bernecker Dim Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
Bernecker   Dim   Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]Bernecker   Dim   Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
Bernecker Dim Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
DIM Marketing
 
Dosch Koeln Messe Integrierte Kommunikation Und Deren Controlling
Dosch   Koeln Messe   Integrierte Kommunikation Und Deren ControllingDosch   Koeln Messe   Integrierte Kommunikation Und Deren Controlling
Dosch Koeln Messe Integrierte Kommunikation Und Deren Controlling
DIM Marketing
 
Erfolgreiche Marktforschung
Erfolgreiche MarktforschungErfolgreiche Marktforschung
Erfolgreiche Marktforschung
DIM Marketing
 
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
DIM Marketing
 
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
DIM Marketing
 

Mehr von DIM Marketing (20)

DiSG in der Personalauswahl - Webinar
DiSG in der Personalauswahl - WebinarDiSG in der Personalauswahl - Webinar
DiSG in der Personalauswahl - Webinar
 
Kongress Bildung im Turm - Köln 21.01.2015 Weiterbildung für Weiterbildner
Kongress   Bildung im Turm - Köln 21.01.2015 Weiterbildung für WeiterbildnerKongress   Bildung im Turm - Köln 21.01.2015 Weiterbildung für Weiterbildner
Kongress Bildung im Turm - Köln 21.01.2015 Weiterbildung für Weiterbildner
 
Impressionen Kölner Marketingtag 2013
Impressionen Kölner Marketingtag 2013Impressionen Kölner Marketingtag 2013
Impressionen Kölner Marketingtag 2013
 
Geschäftsmodelle in der weiterbildung prof. dr. bernecker
Geschäftsmodelle in der weiterbildung   prof. dr. berneckerGeschäftsmodelle in der weiterbildung   prof. dr. bernecker
Geschäftsmodelle in der weiterbildung prof. dr. bernecker
 
130128.impressionen
130128.impressionen130128.impressionen
130128.impressionen
 
Prof. Dr. Michael Bernecker - Social Media Marketing (SMM) in der Weiterbildung
Prof. Dr. Michael Bernecker - Social Media Marketing (SMM) in der WeiterbildungProf. Dr. Michael Bernecker - Social Media Marketing (SMM) in der Weiterbildung
Prof. Dr. Michael Bernecker - Social Media Marketing (SMM) in der Weiterbildung
 
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. berneckerVortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
 
Impressionen des Kölner Marketingtages 2011
Impressionen des Kölner Marketingtages 2011Impressionen des Kölner Marketingtages 2011
Impressionen des Kölner Marketingtages 2011
 
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im MarketingSocial Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
 
100517.impressionen 2010
100517.impressionen 2010100517.impressionen 2010
100517.impressionen 2010
 
Online Marketing 12 Seiten Inhalt V 2
Online Marketing 12 Seiten Inhalt V 2Online Marketing 12 Seiten Inhalt V 2
Online Marketing 12 Seiten Inhalt V 2
 
Impressionen
ImpressionenImpressionen
Impressionen
 
Landsberg Marketing FüR Einen Zoo
Landsberg   Marketing FüR Einen ZooLandsberg   Marketing FüR Einen Zoo
Landsberg Marketing FüR Einen Zoo
 
Mau Shoppermetrics Geheimnisse Des KäUferverhaltens Marktforschung Am Pos
Mau   Shoppermetrics   Geheimnisse Des KäUferverhaltens   Marktforschung Am PosMau   Shoppermetrics   Geheimnisse Des KäUferverhaltens   Marktforschung Am Pos
Mau Shoppermetrics Geheimnisse Des KäUferverhaltens Marktforschung Am Pos
 
Bernecker Dim Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
Bernecker   Dim   Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]Bernecker   Dim   Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
Bernecker Dim Vortrag Die Zukunft Des Internet [SchreibgeschüTzt]
 
Dosch Koeln Messe Integrierte Kommunikation Und Deren Controlling
Dosch   Koeln Messe   Integrierte Kommunikation Und Deren ControllingDosch   Koeln Messe   Integrierte Kommunikation Und Deren Controlling
Dosch Koeln Messe Integrierte Kommunikation Und Deren Controlling
 
Erfolgreiche Marktforschung
Erfolgreiche MarktforschungErfolgreiche Marktforschung
Erfolgreiche Marktforschung
 
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
 
Trainerforum
TrainerforumTrainerforum
Trainerforum
 
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
Online Marketing 8 Seiten Inhalt V.1.1
 

Marketing für Hochschulen

  • 1. Erfolgreiches Marketing für Hochschulen Prof. Dr. Michael Bernecker „Gegen Regeln wird in der Regel regelmäßig nach allen Regeln der Kunst verstoßen.“ Helga Schäferling, 1957 Deutsche Sozialpädagogin © DIM Deutsches Institut für Marketing
  • 2. Agenda 1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen? 2. Wie Marketing funktioniert! 3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung 4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität 5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 2
  • 3. Die Hochschulangebote werden auf einem Markt angeboten. © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 3
  • 4. Bildungs- & Wissenschaftsmärkte Die Hochschulleistungen treffen auf Austauschmärkte die aktiv bearbeitet werden müssen Studienangebote Ausbildung Weiterbildungsangebote Weiterbildung Absolventen Stellenangebote Forschungsergebnisse Angebot Fördermittel Publikationen Rezeption von Arbeitsplätze Nachfage Forschung … … Eine Vielfalt von überbesetzten Märkten © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 4
  • 5. Internes & externes Marketing Hochschule Int s Ma ern rn e g rke es xte etin E rk tin g Ma Teilnehmer/ Mitarbeiter Interaktives Öffentlichkeit Marketing © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 5
  • 6. Anspruchs- & Zielgruppen d. Hochschule Eine Vielzahl von anspruchsvolleren Zielgruppen Öffentlichkeit Mitarbeiter Mittelgeber Ministerien Hochschule Politik Peers / Industrie Gutachter Studierende © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 6
  • 7. Die Marketingebenen Ihre Hochschule Hochschulstandort Ebenen der Positionierung Fachbereich Institut Forscher © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 7
  • 8. Agenda 1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen? 2. Wie Marketing funktioniert! 3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung 4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität 5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 8
  • 9. Machen Sie es nicht kompliziert © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 9
  • 10. Den Kunden lernen lassen! 7P © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 10
  • 11. Der Kunde hat keinen Bedarf! Positionierung Der Kunde hat keinen Bedarf nach Bildung! Wer sind Sie? Der Kunde möchte sich zur Zeit nicht mit Bildung auseinandersetzen! Was können Sie? Der Kunde hat gerade eine Ausbildung Wofür stehen Sie? abgeschlossen! Welchen Nutzen stiften Sie? Der Kunde hat „ausgelernt“ …. © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 11
  • 12. Der Kunde hat ein Problem! Basismarketing Der Kunde kennt keine Lösung Wie werden Sie sichtbar? Der Kunde sucht einen Job! Wie informieren sich Ihre Der Kunde sucht nach einer Ausbildung! Kunden? Der Kunde googelt und fragt seinen Nachbarn! Welche Informationen benötigen diese? Wofür stehen Sie? Aktive Informationssuche © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 12
  • 13. Der Kunde hat ein Problem! Vertrieb Der Kunde kennt Lösung! Reagieren wir auf Anfragen? Er sucht einen neuen Job! Konkrete Bildungsleistung? Er fragt eine Weiterbildung nach! Pricing? Abschluß! © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 13
  • 14. Agenda 1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen? 2. Wie Marketing funktioniert! 3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung 4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität 5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 14
  • 15. Positionierung = Wer sind Sie? © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 15
  • 16. Ihre Positionierung? In welcher Schublade liegen Sie? Haben alle den gleichen Schubladenschrank? Wir sind _______________________ © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 16
  • 17. Positionierung Eckpfeiler der Positionierung. Kunde SIE Leistungen Die Anderen © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 17
  • 18. Wettbewerbsumfeld [Elite] © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 18
  • 19. Wettbewerbsumfeld [regional] www.akkreditierungsrat.de 2080 x Grundständiges Studium 1779 x Weiterführendes Studium © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 19
  • 20. Wettbewerbsumfeld [international] © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 20
  • 21. Rohling Positionierung Die Hochschule bietet in drei wesentlichen Aspekten einen Mehrwert 1 Berufsbegleitendes Studium Qualitätsinduzierte Reputation 2 Internationalität im Themenkomplex ……… 3 Forschungsstärke © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 21
  • 22. Agenda 1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen? 2. Wie Marketing funktioniert! 3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung 4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität 5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 22
  • 23. Liefern Sie eine bessere Qualität und belegen Sie diese! © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 23
  • 24. Rankings und Ihr Stellenwert Wen wollen Sie fragen? Studierende Alumni Professoren Personaler ….. © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 24
  • 25. Forschungsranking Sind Sie im Ranking? © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 25
  • 26. Nutzen eines Studiums? Erfüllen Sie diese Kriterien 2%: Ausländische Beiratsmitglieder 20%: Gewichtetes Gehalt 6%: Internationale Mobilität 20%: Prozentualer Gehaltsanstieg 2%: Internationale Erfahrung 3%: Preis-Leistungs-Verhältnis 2%: Sprachen 3%: Karrierefortschritt 5%: Dozenten mit Doktortitel 3%: Erreichte Ziele 10%: FT-Forschungsbewertung 2%: Erfolgreiche Jobsuche 2%: Beschäftigungsquote nach 3 Monaten 2%: Empfehlung Ehemaliger 2%: Weibliches Lehrpersonal 1%: Frauen im Beirat 4%: Ausländische Dozenten Quelle: Financial Times MBA-Ranking 2008 © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 26
  • 27. Empfehlungen oder Gütesiegel? 90 81,1% 80 70 60 50 Prozent 40 30 20 17,8% 10 1,1% 0 Unabhängiges Bewertungen Ohne jegliche Gütesiegel* Seminarteilnehmer* Empfehlungs- quelle © DIM Deutsches Institut fürn = 90 (*) = 5 von 5 Sterne; Marketing Vortrag Bildungsmarketing 27
  • 28. Agenda 1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen? 2. Wie Marketing funktioniert! 3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung 4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität 5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 28
  • 29. Kommunikation gehört dazu! © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 29
  • 30. Ihre Marke im Markt Eine starke Marke im relevanten Markt Anzeigen Ihre Identität Umfeld Potenzielle Studiernede Webseite Struktur Messen Standort Eigene MA SMM Leistungen Social Media © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 30
  • 31. Pressearbeit © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 31
  • 32. Kommunikation von morgen! Entwicklung der Internetnutzung von 1997 bis 2008 (in %) Quelle: ARD-Onlinestudie 1997, ARD/ZDF-Onlinestudie 1998 - 2008 © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 32
  • 33. Kompetenz Webseite NetzwerkHub in der Wissenschaftlichen Community © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 33
  • 34. Lassen Sie Kunden sprechen Ein Seminar mit positiven Teilnehmerbewertungen hat eine 20% höhere Wahrscheinlichkeit gebucht zu werden, als ein Seminar ohne. © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 34
  • 35. Pflegen Sie Ihre Alumni Mund zu Munpropaganda geht Online © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 35
  • 36. Seien Sie mutig © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 36
  • 37. Web 2.0 Online-Kommunikation heute und morgen… SECOND LIFE © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 37
  • 38. Agenda 1. Hochschulmarketing: Markt für Hochschulen? 2. Wie Marketing funktioniert! 3. Die Erfolgsfaktoren: Positionierung 4. Die Erfolgsfaktoren: Qualität 5. Die Erfolgsfaktoren: Kommunikation 6. Zusammenfassung © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 38
  • 39. Erfolgsfaktoren im Bildungsmarkt 1. Positionieren Sie sich! 2. Bieten Sie konkreten Nutzen! 3. Erforschen Sie Ihre Zielgruppe! 4. Kommunizieren Sie mehr und professioneller! 5. Achten Sie auf Qualität und belegen Sie diese! 6. Nutzen Sie die modernen Medien! © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 39
  • 40. Danke Viel Erfolg! Viel Erfolg © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 40
  • 41. DIM – Marketingwissen! Positionierung Ihr kompetenter Marketingdienstleister in den Geschäftsfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Geschäftsführer: Prof. Dr. Michael Bernecker Sitz: Hauptsitz in Köln Mitarbeiter: Fünfzehn Angestellte und zehn freie Mitarbeiter Fachdisziplinen: BWL, Ingenieurwissenschaften, Linguistik, Statistik, Psychologie, Grafik, Design, Pädagogik © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 41
  • 42. Unsere Kompetenzfelder FORSCHUNG BERATUNG Forschung Beratung Training & Seminare Grundlagen- Positionierung Offene Seminare forschung Markenkonzepte Lehrgänge Auftragsforschung Linguistische Inhouse-Seminare Kundenzufrieden- Markenführung Coaching heit Kundenbindungs- Blended Learning Analyse konzepte Servicequalität Selbstlernmaterial Marketingeffizienz Marktanalysen Definition Expertenbefragung Servicepakete © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 42
  • 43. © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 43
  • 44. Bernecker, M.: Online-Marketing, Köln 2009 (mit Felix Beilharz) Bernecker, M.: Marketing im Weiterbildungsmarkt 2008/2009. Eine empirische Befragung von Trainern und Personalentwicklern, Köln 2008 (mit Kerstin Weihe, Michael Peters) Bernecker, M.: Bildungsmarketing, 3. Auflage Köln 2007 Akquise für Trainer, Berater, Coaches, 3. Auflage, Offenbach 2007 (mit Christiane Gierke, Thorsten Hahn) © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 44
  • 45. Einige wichtige Links http://www.bildungsmarketing.biz/ http://www.dim-marketingblog.de/ http://www.marketinginstitut.biz/ http://www.michaelbernecker.de/ © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 45
  • 46. Kontakt Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH Hohenstaufenring 43-45 D-50674 Köln Telefon +49 (0) 221 / 99 555 10-0 Telefax +49 (0) 221 / 99 555 10-77 info@Marketinginstitut.BIZ www.Marketinginstitut.BIZ Das Bildmaterial wurde teilweise von der Seite www.photocase.com zusammengestellt. Alle Rechte vorbehalten. Diese Unterlagen sind nur für den Gebrauch durch den Teilnehmer an einer Präsentation, einem Seminar, Training oder Workshop bzw. durch Auftraggeber entsprechend des Auftrages an das Deutsche Institut für Marketing bestimmt. Die Verteilung an Dritte und Vervielfältigung zum Zwecke der Weitergabe an Dritte ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung möglich. Bei einer nicht autorisierten Nutzung, gilt ein Lizenzgebühr von 10.000 Euro als vereinbart. Verwendete Bilder, Illustrationen und Fotos unterliegen teilweise fremden Copyrights und gelten hiermit als nur für den internen Zweck verwendet. Alle vorkommenden eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen und Organisationen. Alle verwendeten Markennamen unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Eigentümer. Falls geschützte Warenzeichen nicht als solche kenntlich gemacht wurden, bedeutet das Fehlen einer solchen Kennzeichnung nicht, dass es sich um einen freien Namen im Sinne des Waren- und Markenzeichenrechts handelt. Diese Unterlagen sind im Rahmen von Konzeptionsarbeiten bzw. von Präsentationen, Seminaren, Workshops oder ähnlichen Maßnahmen eingesetzt worden. Ohne die in diesem Zusammenhang gegebenen Erläuterungen und Kommentare kann möglicherweise eine unvollständige Aussagekraft und Sachlage entstehen. © DIM Deutsches Institut für Marketing Vortrag Bildungsmarketing 46