SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Messen, steuern, kontrollieren!
MarktforschungMarktforschungMarktforschungMarktforschung
beim Deutschen Institut für Marketing
„Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat,
die im Moment gefragt sind.“
Henry Ford, 1863 - 1947
Amerikanischer Unternehmer
© Deutsches Institut für Marketing
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 2
Agenda
1.1.1.1. Das Deutsche Institut fDas Deutsche Institut fDas Deutsche Institut fDas Deutsche Institut füüüür Marketingr Marketingr Marketingr Marketing
2. Marktforschung beim Deutschen Institut für Marketing
3. Unsere Vorgehensweise
4. Referenzen
„Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“
Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832
Deutscher Schriftsteller
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 3
Wir sind Marketing!
Das Deutsche Institut für Marketing positioniert sich als relevanter Marketingdienstleister
in den Geschäftsfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings.
Wir sind Ihre Wahl, wenn Sie…
… externe Marketingkompetenz suchen,
… strukturierte Projekte bevorzugen,
… fundierte Lösungen benötigen,
… komplexe Probleme lösen müssen!
Das Deutsche Institut für Marketing ist Ihr kompetenter Partner.
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 4
Unsere Geschäftsfelder
Die Kernkompetenzen des Deutschen Institut für Marketing lassen sich
durch drei Geschäftsfelder darstellen.
MARKTFORSCHUNGMARKTFORSCHUNGMARKTFORSCHUNGMARKTFORSCHUNG
MARKETINGBERATUNGMARKETINGBERATUNGMARKETINGBERATUNGMARKETINGBERATUNG
MARKETINGTRAININGSMARKETINGTRAININGSMARKETINGTRAININGSMARKETINGTRAININGS
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 5
Unsere Kunden
Unser Kundenkreis ist breit gefächert.
HandelHandelHandelHandel
Mode & SportMode & SportMode & SportMode & Sport
BildungBildungBildungBildung
IndustrieIndustrieIndustrieIndustrie
Bauen & WohnenBauen & WohnenBauen & WohnenBauen & Wohnen
VerbVerbVerbVerbäääände & Verwaltungnde & Verwaltungnde & Verwaltungnde & Verwaltung
Banken & VersicherungenBanken & VersicherungenBanken & VersicherungenBanken & Versicherungen
IT &IT &IT &IT & TelekommunikationTelekommunikationTelekommunikationTelekommunikation
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 6
Agenda
1. Das Deutsche Institut für Marketing
2.2.2.2. Marktforschung beim Deutschen Institut fMarktforschung beim Deutschen Institut fMarktforschung beim Deutschen Institut fMarktforschung beim Deutschen Institut füüüür Marketingr Marketingr Marketingr Marketing
3. Unsere Vorgehensweise
4. Referenzen
„Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“
Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832
Deutscher Schriftsteller
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 7
Unsere Leistungen
Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Marktforschung.
Kundenzufriedenheits-
analysen
Mitarbeiterbefragungen
Marken- und
Imageanalysen
Produkt- und Markentests
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 8
Ziele der Marktforschung
Die Bedeutung der Marktforschung lässt sich auf drei zentrale
Zielsetzungen zusammenfassen.
Messen Sie die Zufriedenheit, steuern Sie interne Prozesse,Messen Sie die Zufriedenheit, steuern Sie interne Prozesse,Messen Sie die Zufriedenheit, steuern Sie interne Prozesse,Messen Sie die Zufriedenheit, steuern Sie interne Prozesse,
kontrollieren Sie die Effizienz der Makontrollieren Sie die Effizienz der Makontrollieren Sie die Effizienz der Makontrollieren Sie die Effizienz der Maßßßßnahmen!nahmen!nahmen!nahmen!
Ausbau der KundenorientierungAusbau der KundenorientierungAusbau der KundenorientierungAusbau der Kundenorientierung Steigerung des
Kundenverständnisses / Customer Insights
Starten einer QualitStarten einer QualitStarten einer QualitStarten einer Qualitäääätsoffensivetsoffensivetsoffensivetsoffensive Erkennen von
Verbesserungspotenzialen bei Leistungen und Service
Wahrnehmung des Marketing als Erfolgsfaktor steigernWahrnehmung des Marketing als Erfolgsfaktor steigernWahrnehmung des Marketing als Erfolgsfaktor steigernWahrnehmung des Marketing als Erfolgsfaktor steigern
Darstellung des Marketing-Beitrages zur Verbesserung
von Angebot, ROI und Kommunikation
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 9
Nutzen der Marktforschung
… Ihr AngebotAngebotAngebotAngebot zu üüüüberprberprberprberprüüüüfenfenfenfen und kundenorientiertkundenorientiertkundenorientiertkundenorientiert zu gestalten,
… die Meinung des KundenMeinung des KundenMeinung des KundenMeinung des Kunden direkt kennenzulernen,
… die Kommunikation zielgruppenorientiertzielgruppenorientiertzielgruppenorientiertzielgruppenorientiert zu gestalten,
… die KundenbindungKundenbindungKundenbindungKundenbindung zu intensivieren,
… Ihre Kunden zu begeisternbegeisternbegeisternbegeistern,
… sich von Wettbewerbern zu differenzierendifferenzierendifferenzierendifferenzieren,
… Veränderungen und Qualität zu kontrollierenkontrollierenkontrollierenkontrollieren und Maßnahmen zu steuernsteuernsteuernsteuern,
... die EffizienzEffizienzEffizienzEffizienz Ihrer Marketinginstrumente intern zu beweisenbeweisenbeweisenbeweisen,
… BudgetsBudgetsBudgetsBudgets zu sichernsichernsichernsichern,
… die Zufriedenheit der Kunden mittels eines LogosLogosLogosLogos offensiv zu promotenpromotenpromotenpromoten.
Eine regelmäßige Marktforschung durch das Deutsche Institut für
Marketing ermöglicht es Ihnen, …
TOP!
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 10
Agenda
1. Das Deutsche Institut für Marketing
2. Marktforschung beim Deutschen Institut für Marketing
3.3.3.3. Unsere VorgehensweiseUnsere VorgehensweiseUnsere VorgehensweiseUnsere Vorgehensweise
4. Referenzen
„Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“
Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832
Deutscher Schriftsteller
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 11
DIM-Vorgehensweise
Definition des Marktforschungsproblems
Festlegung der Untersuchungsziele
Definition der Forschungsfragen
Festlegung der Informationsquellen
Festlegung der Erhebungsinstrumente
Stichprobenplanung
Anwerbung und Schulung des Erhebungspersonals
Akquise der Untersuchungsteilnehmer
Organisation und Durchführung der Datenerhebung
Auswertung und Verdichtung der Daten
Interpretation der Ergebnisse
Ableitung von Implikationen für Forschung und Praxis
Erstellung eines Ergebnisberichts
Präsentation der Ergebnisse
DesignDesign
DatengewinnungDatengewinnung
DatenanalyseDatenanalyse
DokumentationDokumentation
DefinitionDefinition
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 12
DIM-Vorgehensweise
DesignDesign
DatengewinnungDatengewinnung
DatenanalyseDatenanalyse
DokumentationDokumentation
DefinitionDefinition 5 Tage
5 Tage
21 - 28 Tage
10 - 12 Tage
3 Tage
Projektdauer:Projektdauer:Projektdauer:Projektdauer:
8888 ---- 10 Wochen10 Wochen10 Wochen10 Wochen
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 13
BefragungsinhalteBefragungsinhalteBefragungsinhalteBefragungsinhalte
BekanntheitBekanntheitBekanntheitBekanntheit
(Marke, Produkt, Leistung)(Marke, Produkt, Leistung)(Marke, Produkt, Leistung)(Marke, Produkt, Leistung)
Soziodemografische DatenSoziodemografische DatenSoziodemografische DatenSoziodemografische Daten
WWWWüüüünsche /nsche /nsche /nsche /
VerbesserungsvorschlVerbesserungsvorschlVerbesserungsvorschlVerbesserungsvorschläääägegegege
KundenbindungKundenbindungKundenbindungKundenbindung
LeistungsLeistungsLeistungsLeistungs---- ////
AngebotsbeurteilungAngebotsbeurteilungAngebotsbeurteilungAngebotsbeurteilung
ImageImageImageImage
WettbewerbsbeziehungenWettbewerbsbeziehungenWettbewerbsbeziehungenWettbewerbsbeziehungen
GesamtzufriedenheitGesamtzufriedenheitGesamtzufriedenheitGesamtzufriedenheit
(inkl. St(inkl. St(inkl. St(inkl. Stäääärken / Schwrken / Schwrken / Schwrken / Schwäääächen)chen)chen)chen)
Befragungsinhalte
Inhaltliche Konzeption am Beispiel einer Kundenzufriedenheitsanalyse.
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 14
Schriftliche BefragungSchriftliche BefragungSchriftliche BefragungSchriftliche Befragung
Die Befragten füllen den Papier-Fragebogen eigenständig aus.
Eignet sich vor allem bei standardisierten Befragungen
(einfache Strukturierung der Fragen).
PersPersPersPersöööönliche Befragungnliche Befragungnliche Befragungnliche Befragung
Informationen werden persönlich durch Interviewer erhoben.
Hoher Rücklauf bei vergleichsweise hohen Kosten.
Telefonische BefragungTelefonische BefragungTelefonische BefragungTelefonische Befragung
Informationen werden telefonisch durch Interviewer erhoben.
Hoher Rücklauf bei vergleichsweise hohen Kosten.
OnlineOnlineOnlineOnline----BefragungBefragungBefragungBefragung
Die Befragten füllen den Fragebogen eigenständig online aus.
Vergleichsweise geringe Kosten.
Unsere Befragungsmethoden im Überblick.
Befragungsmethoden
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 15
DIM Marktforschung
Das DIM-Paket enthält umfassende Informationen.
Zahlen, Daten, Fakten, DiagrammeZahlen, Daten, Fakten, DiagrammeZahlen, Daten, Fakten, DiagrammeZahlen, Daten, Fakten, Diagramme
(1:1-Ergebnisse der Befragung, Übersichtliche Ergebnisdarstellung)
InterpretationenInterpretationenInterpretationenInterpretationen
(Analyse der Ergebnisse)
HandlungsempfehlungenHandlungsempfehlungenHandlungsempfehlungenHandlungsempfehlungen
(Strategien zur Optimierung)
MarketinginstrumentMarketinginstrumentMarketinginstrumentMarketinginstrument
(Logo, PR, Danksagung)
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 16
DIM Marktforschung
Eine externe Studieexterne Studieexterne Studieexterne Studie
durch einen seriseriseriseriöööösensensensen
AnbieterAnbieterAnbieterAnbieter.
In einer Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Marketing
erhalten Sie:
Einen objektiven Belegobjektiven Belegobjektiven Belegobjektiven Beleg
mit reprreprreprreprääääsentativensentativensentativensentativen
Ergebnissen.
ValideValideValideValide Aussagen und
anwendungsorientierteanwendungsorientierteanwendungsorientierteanwendungsorientierte
Handlungs-
empfehlungen.
SERIOSITSERIOSITSERIOSITSERIOSITÄÄÄÄTTTT REPRREPRREPRREPRÄÄÄÄSENTATIVITSENTATIVITSENTATIVITSENTATIVITÄÄÄÄTTTT VALIDITVALIDITVALIDITVALIDITÄÄÄÄTTTT
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 17
Agenda
1. Das Deutsche Institut für Marketing
2. Marktforschung beim Deutschen Institut für Marketing
3. Unsere Vorgehensweise
4.4.4.4. ReferenzenReferenzenReferenzenReferenzen
„Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“
Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832
Deutscher Schriftsteller
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 18
Referenzen
Ausgewählte Referenzen des DIM im Bereich Marktforschung.
© Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 19
Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Hohenstaufenring 43-45
D-50674 Köln
Telefon +49 (0) 221 / 99 555 10-0
Telefax +49 (0) 221 / 99 555 10-77
Info@Marketinginstitut.BIZ
www.Marketinginstitut.BIZ
Das Bildmaterial wurde teilweise von der Seite www.fotolia.com zusammengestellt.
Alle Rechte vorbehalten.
Diese Unterlagen sind nur für den Gebrauch durch den Teilnehmer an einer Präsentation, einem Seminar, Training oder Workshop bzw. durch Auftraggeber
entsprechend des Auftrages an das Deutsche Institut für Marketing bestimmt. Die Verteilung an Dritte und Vervielfältigung zum Zwecke der Weitergabe an Dritte
ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung möglich. Verwendete Bilder, Illustrationen und Fotos unterliegen teilweise fremden Copyrights und gelten hiermit
als nur für den internen Zweck verwendet. Alle vorkommenden eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen und Organisationen. Alle
verwendeten Markennamen unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Eigentümer. Falls geschützte Warenzeichen nicht als solche kenntlich gemacht wurden,
bedeutet das Fehlen einer solchen Kennzeichnung nicht, dass es sich um einen freien Namen im Sinne des Waren- und Markenzeichenrechts handelt. Diese
Unterlagen sind im Rahmen von Konzeptionsarbeiten bzw. von Präsentationen, Seminaren, Workshops oder ähnlichen Maßnahmen eingesetzt worden. Ohne die
in diesem Zusammenhang gegebenen Erläuterungen und Kommentare kann möglicherweise eine unvollständige Aussagekraft und Sachlage entstehen.
Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht
uns zu kontaktieren.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Deutsches Institut für Marketing
 
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker 19-12-2012
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker  19-12-2012Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker  19-12-2012
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker 19-12-2012
DIM Marketing
 
Seminar Vertrieb | DIM
Seminar Vertrieb | DIMSeminar Vertrieb | DIM
Seminar Vertrieb | DIM
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
Deutsches Institut für Marketing
 
Bildungsmarketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABAL FIT 2014
Bildungsmarketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABAL FIT 2014Bildungsmarketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABAL FIT 2014
Bildungsmarketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABAL FIT 2014
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Geschäftsmodelle in der weiterbildung prof. dr. bernecker
Geschäftsmodelle in der weiterbildung   prof. dr. berneckerGeschäftsmodelle in der weiterbildung   prof. dr. bernecker
Geschäftsmodelle in der weiterbildung prof. dr. bernecker
DIM Marketing
 
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020 Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
STOIKA CONSULT UNTERNEHMENSBERATUNG + STRATEGIE + MARKEN + AGENTUR
 
Agiles Business Development - Methodenüberblick anhand von Innovationsbeispie...
Agiles Business Development - Methodenüberblick anhand von Innovationsbeispie...Agiles Business Development - Methodenüberblick anhand von Innovationsbeispie...
Agiles Business Development - Methodenüberblick anhand von Innovationsbeispie...
SafariConsulting
 
Welf Zöller: Das Messe-Einmaleins
Welf Zöller: Das Messe-EinmaleinsWelf Zöller: Das Messe-Einmaleins
Welf Zöller: Das Messe-Einmaleins
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
Kommalpha Studie Marketingerfolgskontrolle 041209
Kommalpha Studie Marketingerfolgskontrolle 041209Kommalpha Studie Marketingerfolgskontrolle 041209
Kommalpha Studie Marketingerfolgskontrolle 041209
Kommalpha AG
 
Marktforschung mit einfachen Mitteln
Marktforschung mit einfachen MittelnMarktforschung mit einfachen Mitteln
Marktforschung mit einfachen Mitteln
Jörg Hoewner
 
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
DIM Marketing
 
Blue ocean beispiel
Blue ocean beispielBlue ocean beispiel
Blue ocean beispiel
ICV
 
SWOT-Analyse Prof. Dr. Bernecker
SWOT-Analyse Prof. Dr. BerneckerSWOT-Analyse Prof. Dr. Bernecker
SWOT-Analyse Prof. Dr. Bernecker
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Strategisches Marketing im Überblick
Strategisches Marketing im ÜberblickStrategisches Marketing im Überblick
Strategisches Marketing im Überblick
Markenmagnet GmbH
 
Key Account Management Seminar | DIM
Key Account Management Seminar | DIMKey Account Management Seminar | DIM
Key Account Management Seminar | DIM
Deutsches Institut für Marketing
 
Net Promoter Score
Net Promoter ScoreNet Promoter Score
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media PlanningNaeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Dirk Engel
 

Was ist angesagt? (19)

Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
 
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker 19-12-2012
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker  19-12-2012Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker  19-12-2012
Webinar marketingtrends 2013 prof. dr. michael bernecker 19-12-2012
 
Seminar Vertrieb | DIM
Seminar Vertrieb | DIMSeminar Vertrieb | DIM
Seminar Vertrieb | DIM
 
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
 
Social Media Basics
Social Media BasicsSocial Media Basics
Social Media Basics
 
Bildungsmarketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABAL FIT 2014
Bildungsmarketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABAL FIT 2014Bildungsmarketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABAL FIT 2014
Bildungsmarketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABAL FIT 2014
 
Geschäftsmodelle in der weiterbildung prof. dr. bernecker
Geschäftsmodelle in der weiterbildung   prof. dr. berneckerGeschäftsmodelle in der weiterbildung   prof. dr. bernecker
Geschäftsmodelle in der weiterbildung prof. dr. bernecker
 
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020 Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
 
Agiles Business Development - Methodenüberblick anhand von Innovationsbeispie...
Agiles Business Development - Methodenüberblick anhand von Innovationsbeispie...Agiles Business Development - Methodenüberblick anhand von Innovationsbeispie...
Agiles Business Development - Methodenüberblick anhand von Innovationsbeispie...
 
Welf Zöller: Das Messe-Einmaleins
Welf Zöller: Das Messe-EinmaleinsWelf Zöller: Das Messe-Einmaleins
Welf Zöller: Das Messe-Einmaleins
 
Kommalpha Studie Marketingerfolgskontrolle 041209
Kommalpha Studie Marketingerfolgskontrolle 041209Kommalpha Studie Marketingerfolgskontrolle 041209
Kommalpha Studie Marketingerfolgskontrolle 041209
 
Marktforschung mit einfachen Mitteln
Marktforschung mit einfachen MittelnMarktforschung mit einfachen Mitteln
Marktforschung mit einfachen Mitteln
 
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
 
Blue ocean beispiel
Blue ocean beispielBlue ocean beispiel
Blue ocean beispiel
 
SWOT-Analyse Prof. Dr. Bernecker
SWOT-Analyse Prof. Dr. BerneckerSWOT-Analyse Prof. Dr. Bernecker
SWOT-Analyse Prof. Dr. Bernecker
 
Strategisches Marketing im Überblick
Strategisches Marketing im ÜberblickStrategisches Marketing im Überblick
Strategisches Marketing im Überblick
 
Key Account Management Seminar | DIM
Key Account Management Seminar | DIMKey Account Management Seminar | DIM
Key Account Management Seminar | DIM
 
Net Promoter Score
Net Promoter ScoreNet Promoter Score
Net Promoter Score
 
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media PlanningNaeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
 

Ähnlich wie Marktforschung - DIM

Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
DIM Marketing
 
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
IlonaRiesen
 
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
Deutsches Institut für Marketing
 
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kannContent Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Deutsches Institut für Marketing
 
Markenbewertung mit Konzept und Markt
Markenbewertung mit Konzept und MarktMarkenbewertung mit Konzept und Markt
Markenbewertung mit Konzept und Markt
Konzept_und_Markt
 
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan
 
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdfPDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdfPDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation
 
Messe-Controlling
Messe-ControllingMesse-Controlling
Messe-Controlling
HMC Market Consulting
 
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinterDie größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Fricke inszeniert. GmbH
 
Marketing-Controlling am Beispiel von Endverbraucher Promotion
Marketing-Controlling am Beispiel von Endverbraucher PromotionMarketing-Controlling am Beispiel von Endverbraucher Promotion
Marketing-Controlling am Beispiel von Endverbraucher Promotion
HMC Market Consulting
 
Qualitäts monitor 2013
Qualitäts monitor 2013Qualitäts monitor 2013
Qualitäts monitor 2013
Konzept_und_Markt
 
Marketing-Grundlagen für Kanzleien Teil 1
Marketing-Grundlagen für Kanzleien Teil 1Marketing-Grundlagen für Kanzleien Teil 1
Marketing-Grundlagen für Kanzleien Teil 1
Astrid von Schoenebeck
 
Cmo day muc 150519 av_r
Cmo day muc 150519 av_rCmo day muc 150519 av_r
Cmo day muc 150519 av_r
avrichthofen
 
ENTERPRISE SUPPORT - Ihr Partner für Marketing und Internationalisierung
ENTERPRISE SUPPORT - Ihr Partner für Marketing und InternationalisierungENTERPRISE SUPPORT - Ihr Partner für Marketing und Internationalisierung
ENTERPRISE SUPPORT - Ihr Partner für Marketing und Internationalisierung
enterprisesupport
 

Ähnlich wie Marktforschung - DIM (20)

Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
 
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
 
Bildungsmarketing Seminar 2015
Bildungsmarketing Seminar 2015Bildungsmarketing Seminar 2015
Bildungsmarketing Seminar 2015
 
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
 
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
 
Seminar Customer Insights - Marktforschung
Seminar Customer Insights - MarktforschungSeminar Customer Insights - Marktforschung
Seminar Customer Insights - Marktforschung
 
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kannContent Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
 
Markenbewertung mit Konzept und Markt
Markenbewertung mit Konzept und MarktMarkenbewertung mit Konzept und Markt
Markenbewertung mit Konzept und Markt
 
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008
 
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdfPDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
 
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdfPDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
PDF03_2009_GE_Flyer_pdf.pdf
 
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
 
Nine am portfolio
Nine am portfolioNine am portfolio
Nine am portfolio
 
Messe-Controlling
Messe-ControllingMesse-Controlling
Messe-Controlling
 
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinterDie größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
Die größten Messe-Mythen & die Wahrheit dahinter
 
Marketing-Controlling am Beispiel von Endverbraucher Promotion
Marketing-Controlling am Beispiel von Endverbraucher PromotionMarketing-Controlling am Beispiel von Endverbraucher Promotion
Marketing-Controlling am Beispiel von Endverbraucher Promotion
 
Qualitäts monitor 2013
Qualitäts monitor 2013Qualitäts monitor 2013
Qualitäts monitor 2013
 
Marketing-Grundlagen für Kanzleien Teil 1
Marketing-Grundlagen für Kanzleien Teil 1Marketing-Grundlagen für Kanzleien Teil 1
Marketing-Grundlagen für Kanzleien Teil 1
 
Cmo day muc 150519 av_r
Cmo day muc 150519 av_rCmo day muc 150519 av_r
Cmo day muc 150519 av_r
 
ENTERPRISE SUPPORT - Ihr Partner für Marketing und Internationalisierung
ENTERPRISE SUPPORT - Ihr Partner für Marketing und InternationalisierungENTERPRISE SUPPORT - Ihr Partner für Marketing und Internationalisierung
ENTERPRISE SUPPORT - Ihr Partner für Marketing und Internationalisierung
 

Mehr von Deutsches Institut für Marketing

Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeisternSickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der T...
KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der T...KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der T...
KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der T...
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. MarkenführungKMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial – Die Sponsoringstra...
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial –  Die Sponsoringstra...KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial –  Die Sponsoringstra...
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial – Die Sponsoringstra...
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
Deutsches Institut für Marketing
 
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Deutsches Institut für Marketing
 
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Deutsches Institut für Marketing
 
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...Deutsches Institut für Marketing
 
Robak faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
Robak   faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...Robak   faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
Robak faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...Deutsches Institut für Marketing
 
Social SEO - intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social Media
Social SEO - intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social MediaSocial SEO - intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social Media
Social SEO - intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social MediaDeutsches Institut für Marketing
 
Follow your senses - Warum jeder (nur) mit Emotionen Geld verdienen kann
Follow your senses - Warum jeder (nur) mit Emotionen Geld verdienen kannFollow your senses - Warum jeder (nur) mit Emotionen Geld verdienen kann
Follow your senses - Warum jeder (nur) mit Emotionen Geld verdienen kann
Deutsches Institut für Marketing
 
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-KommunikationEin Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Deutsches Institut für Marketing
 
Local SEO - David schlägt Goliath: Wie lokale Anbieter gegen Großunternehmen ...
Local SEO - David schlägt Goliath: Wie lokale Anbieter gegen Großunternehmen ...Local SEO - David schlägt Goliath: Wie lokale Anbieter gegen Großunternehmen ...
Local SEO - David schlägt Goliath: Wie lokale Anbieter gegen Großunternehmen ...
Deutsches Institut für Marketing
 
Mit Guerilla Marketing zu einem verbesserten Marketing ROI
Mit Guerilla Marketing zu einem verbesserten Marketing ROIMit Guerilla Marketing zu einem verbesserten Marketing ROI
Mit Guerilla Marketing zu einem verbesserten Marketing ROI
Deutsches Institut für Marketing
 
Die integrierte Marktbearbeitung - Erfolgsfaktoren und Good Cases
Die integrierte Marktbearbeitung - Erfolgsfaktoren und Good CasesDie integrierte Marktbearbeitung - Erfolgsfaktoren und Good Cases
Die integrierte Marktbearbeitung - Erfolgsfaktoren und Good Cases
Deutsches Institut für Marketing
 
Social Media ROI - Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken
Social Media ROI - Erfolgsmessung in sozialen NetzwerkenSocial Media ROI - Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken
Social Media ROI - Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken
Deutsches Institut für Marketing
 

Mehr von Deutsches Institut für Marketing (18)

Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeisternSickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
 
KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der T...
KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der T...KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der T...
KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der T...
 
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. MarkenführungKMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
 
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial – Die Sponsoringstra...
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial –  Die Sponsoringstra...KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial –  Die Sponsoringstra...
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial – Die Sponsoringstra...
 
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
 
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
 
Local SEO Webinar
Local SEO WebinarLocal SEO Webinar
Local SEO Webinar
 
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
 
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
 
Robak faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
Robak   faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...Robak   faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
Robak faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
 
Social SEO - intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social Media
Social SEO - intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social MediaSocial SEO - intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social Media
Social SEO - intelligente Verknüpfung von Suchmaschinen und Social Media
 
Follow your senses - Warum jeder (nur) mit Emotionen Geld verdienen kann
Follow your senses - Warum jeder (nur) mit Emotionen Geld verdienen kannFollow your senses - Warum jeder (nur) mit Emotionen Geld verdienen kann
Follow your senses - Warum jeder (nur) mit Emotionen Geld verdienen kann
 
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-KommunikationEin Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Visual Thinking in der B2B-Kommunikation
 
Local SEO - David schlägt Goliath: Wie lokale Anbieter gegen Großunternehmen ...
Local SEO - David schlägt Goliath: Wie lokale Anbieter gegen Großunternehmen ...Local SEO - David schlägt Goliath: Wie lokale Anbieter gegen Großunternehmen ...
Local SEO - David schlägt Goliath: Wie lokale Anbieter gegen Großunternehmen ...
 
Mit Guerilla Marketing zu einem verbesserten Marketing ROI
Mit Guerilla Marketing zu einem verbesserten Marketing ROIMit Guerilla Marketing zu einem verbesserten Marketing ROI
Mit Guerilla Marketing zu einem verbesserten Marketing ROI
 
Die integrierte Marktbearbeitung - Erfolgsfaktoren und Good Cases
Die integrierte Marktbearbeitung - Erfolgsfaktoren und Good CasesDie integrierte Marktbearbeitung - Erfolgsfaktoren und Good Cases
Die integrierte Marktbearbeitung - Erfolgsfaktoren und Good Cases
 
Social Media ROI - Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken
Social Media ROI - Erfolgsmessung in sozialen NetzwerkenSocial Media ROI - Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken
Social Media ROI - Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken
 
Social Media Marketing EM 2012
Social Media Marketing EM 2012Social Media Marketing EM 2012
Social Media Marketing EM 2012
 

Marktforschung - DIM

  • 1. Messen, steuern, kontrollieren! MarktforschungMarktforschungMarktforschungMarktforschung beim Deutschen Institut für Marketing „Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.“ Henry Ford, 1863 - 1947 Amerikanischer Unternehmer © Deutsches Institut für Marketing
  • 2. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 2 Agenda 1.1.1.1. Das Deutsche Institut fDas Deutsche Institut fDas Deutsche Institut fDas Deutsche Institut füüüür Marketingr Marketingr Marketingr Marketing 2. Marktforschung beim Deutschen Institut für Marketing 3. Unsere Vorgehensweise 4. Referenzen „Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“ Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832 Deutscher Schriftsteller
  • 3. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 3 Wir sind Marketing! Das Deutsche Institut für Marketing positioniert sich als relevanter Marketingdienstleister in den Geschäftsfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Wir sind Ihre Wahl, wenn Sie… … externe Marketingkompetenz suchen, … strukturierte Projekte bevorzugen, … fundierte Lösungen benötigen, … komplexe Probleme lösen müssen! Das Deutsche Institut für Marketing ist Ihr kompetenter Partner.
  • 4. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 4 Unsere Geschäftsfelder Die Kernkompetenzen des Deutschen Institut für Marketing lassen sich durch drei Geschäftsfelder darstellen. MARKTFORSCHUNGMARKTFORSCHUNGMARKTFORSCHUNGMARKTFORSCHUNG MARKETINGBERATUNGMARKETINGBERATUNGMARKETINGBERATUNGMARKETINGBERATUNG MARKETINGTRAININGSMARKETINGTRAININGSMARKETINGTRAININGSMARKETINGTRAININGS
  • 5. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 5 Unsere Kunden Unser Kundenkreis ist breit gefächert. HandelHandelHandelHandel Mode & SportMode & SportMode & SportMode & Sport BildungBildungBildungBildung IndustrieIndustrieIndustrieIndustrie Bauen & WohnenBauen & WohnenBauen & WohnenBauen & Wohnen VerbVerbVerbVerbäääände & Verwaltungnde & Verwaltungnde & Verwaltungnde & Verwaltung Banken & VersicherungenBanken & VersicherungenBanken & VersicherungenBanken & Versicherungen IT &IT &IT &IT & TelekommunikationTelekommunikationTelekommunikationTelekommunikation
  • 6. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 6 Agenda 1. Das Deutsche Institut für Marketing 2.2.2.2. Marktforschung beim Deutschen Institut fMarktforschung beim Deutschen Institut fMarktforschung beim Deutschen Institut fMarktforschung beim Deutschen Institut füüüür Marketingr Marketingr Marketingr Marketing 3. Unsere Vorgehensweise 4. Referenzen „Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“ Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832 Deutscher Schriftsteller
  • 7. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 7 Unsere Leistungen Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Marktforschung. Kundenzufriedenheits- analysen Mitarbeiterbefragungen Marken- und Imageanalysen Produkt- und Markentests
  • 8. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 8 Ziele der Marktforschung Die Bedeutung der Marktforschung lässt sich auf drei zentrale Zielsetzungen zusammenfassen. Messen Sie die Zufriedenheit, steuern Sie interne Prozesse,Messen Sie die Zufriedenheit, steuern Sie interne Prozesse,Messen Sie die Zufriedenheit, steuern Sie interne Prozesse,Messen Sie die Zufriedenheit, steuern Sie interne Prozesse, kontrollieren Sie die Effizienz der Makontrollieren Sie die Effizienz der Makontrollieren Sie die Effizienz der Makontrollieren Sie die Effizienz der Maßßßßnahmen!nahmen!nahmen!nahmen! Ausbau der KundenorientierungAusbau der KundenorientierungAusbau der KundenorientierungAusbau der Kundenorientierung Steigerung des Kundenverständnisses / Customer Insights Starten einer QualitStarten einer QualitStarten einer QualitStarten einer Qualitäääätsoffensivetsoffensivetsoffensivetsoffensive Erkennen von Verbesserungspotenzialen bei Leistungen und Service Wahrnehmung des Marketing als Erfolgsfaktor steigernWahrnehmung des Marketing als Erfolgsfaktor steigernWahrnehmung des Marketing als Erfolgsfaktor steigernWahrnehmung des Marketing als Erfolgsfaktor steigern Darstellung des Marketing-Beitrages zur Verbesserung von Angebot, ROI und Kommunikation
  • 9. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 9 Nutzen der Marktforschung … Ihr AngebotAngebotAngebotAngebot zu üüüüberprberprberprberprüüüüfenfenfenfen und kundenorientiertkundenorientiertkundenorientiertkundenorientiert zu gestalten, … die Meinung des KundenMeinung des KundenMeinung des KundenMeinung des Kunden direkt kennenzulernen, … die Kommunikation zielgruppenorientiertzielgruppenorientiertzielgruppenorientiertzielgruppenorientiert zu gestalten, … die KundenbindungKundenbindungKundenbindungKundenbindung zu intensivieren, … Ihre Kunden zu begeisternbegeisternbegeisternbegeistern, … sich von Wettbewerbern zu differenzierendifferenzierendifferenzierendifferenzieren, … Veränderungen und Qualität zu kontrollierenkontrollierenkontrollierenkontrollieren und Maßnahmen zu steuernsteuernsteuernsteuern, ... die EffizienzEffizienzEffizienzEffizienz Ihrer Marketinginstrumente intern zu beweisenbeweisenbeweisenbeweisen, … BudgetsBudgetsBudgetsBudgets zu sichernsichernsichernsichern, … die Zufriedenheit der Kunden mittels eines LogosLogosLogosLogos offensiv zu promotenpromotenpromotenpromoten. Eine regelmäßige Marktforschung durch das Deutsche Institut für Marketing ermöglicht es Ihnen, … TOP!
  • 10. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 10 Agenda 1. Das Deutsche Institut für Marketing 2. Marktforschung beim Deutschen Institut für Marketing 3.3.3.3. Unsere VorgehensweiseUnsere VorgehensweiseUnsere VorgehensweiseUnsere Vorgehensweise 4. Referenzen „Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“ Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832 Deutscher Schriftsteller
  • 11. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 11 DIM-Vorgehensweise Definition des Marktforschungsproblems Festlegung der Untersuchungsziele Definition der Forschungsfragen Festlegung der Informationsquellen Festlegung der Erhebungsinstrumente Stichprobenplanung Anwerbung und Schulung des Erhebungspersonals Akquise der Untersuchungsteilnehmer Organisation und Durchführung der Datenerhebung Auswertung und Verdichtung der Daten Interpretation der Ergebnisse Ableitung von Implikationen für Forschung und Praxis Erstellung eines Ergebnisberichts Präsentation der Ergebnisse DesignDesign DatengewinnungDatengewinnung DatenanalyseDatenanalyse DokumentationDokumentation DefinitionDefinition
  • 12. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 12 DIM-Vorgehensweise DesignDesign DatengewinnungDatengewinnung DatenanalyseDatenanalyse DokumentationDokumentation DefinitionDefinition 5 Tage 5 Tage 21 - 28 Tage 10 - 12 Tage 3 Tage Projektdauer:Projektdauer:Projektdauer:Projektdauer: 8888 ---- 10 Wochen10 Wochen10 Wochen10 Wochen
  • 13. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 13 BefragungsinhalteBefragungsinhalteBefragungsinhalteBefragungsinhalte BekanntheitBekanntheitBekanntheitBekanntheit (Marke, Produkt, Leistung)(Marke, Produkt, Leistung)(Marke, Produkt, Leistung)(Marke, Produkt, Leistung) Soziodemografische DatenSoziodemografische DatenSoziodemografische DatenSoziodemografische Daten WWWWüüüünsche /nsche /nsche /nsche / VerbesserungsvorschlVerbesserungsvorschlVerbesserungsvorschlVerbesserungsvorschläääägegegege KundenbindungKundenbindungKundenbindungKundenbindung LeistungsLeistungsLeistungsLeistungs---- //// AngebotsbeurteilungAngebotsbeurteilungAngebotsbeurteilungAngebotsbeurteilung ImageImageImageImage WettbewerbsbeziehungenWettbewerbsbeziehungenWettbewerbsbeziehungenWettbewerbsbeziehungen GesamtzufriedenheitGesamtzufriedenheitGesamtzufriedenheitGesamtzufriedenheit (inkl. St(inkl. St(inkl. St(inkl. Stäääärken / Schwrken / Schwrken / Schwrken / Schwäääächen)chen)chen)chen) Befragungsinhalte Inhaltliche Konzeption am Beispiel einer Kundenzufriedenheitsanalyse.
  • 14. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 14 Schriftliche BefragungSchriftliche BefragungSchriftliche BefragungSchriftliche Befragung Die Befragten füllen den Papier-Fragebogen eigenständig aus. Eignet sich vor allem bei standardisierten Befragungen (einfache Strukturierung der Fragen). PersPersPersPersöööönliche Befragungnliche Befragungnliche Befragungnliche Befragung Informationen werden persönlich durch Interviewer erhoben. Hoher Rücklauf bei vergleichsweise hohen Kosten. Telefonische BefragungTelefonische BefragungTelefonische BefragungTelefonische Befragung Informationen werden telefonisch durch Interviewer erhoben. Hoher Rücklauf bei vergleichsweise hohen Kosten. OnlineOnlineOnlineOnline----BefragungBefragungBefragungBefragung Die Befragten füllen den Fragebogen eigenständig online aus. Vergleichsweise geringe Kosten. Unsere Befragungsmethoden im Überblick. Befragungsmethoden
  • 15. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 15 DIM Marktforschung Das DIM-Paket enthält umfassende Informationen. Zahlen, Daten, Fakten, DiagrammeZahlen, Daten, Fakten, DiagrammeZahlen, Daten, Fakten, DiagrammeZahlen, Daten, Fakten, Diagramme (1:1-Ergebnisse der Befragung, Übersichtliche Ergebnisdarstellung) InterpretationenInterpretationenInterpretationenInterpretationen (Analyse der Ergebnisse) HandlungsempfehlungenHandlungsempfehlungenHandlungsempfehlungenHandlungsempfehlungen (Strategien zur Optimierung) MarketinginstrumentMarketinginstrumentMarketinginstrumentMarketinginstrument (Logo, PR, Danksagung)
  • 16. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 16 DIM Marktforschung Eine externe Studieexterne Studieexterne Studieexterne Studie durch einen seriseriseriseriöööösensensensen AnbieterAnbieterAnbieterAnbieter. In einer Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Marketing erhalten Sie: Einen objektiven Belegobjektiven Belegobjektiven Belegobjektiven Beleg mit reprreprreprreprääääsentativensentativensentativensentativen Ergebnissen. ValideValideValideValide Aussagen und anwendungsorientierteanwendungsorientierteanwendungsorientierteanwendungsorientierte Handlungs- empfehlungen. SERIOSITSERIOSITSERIOSITSERIOSITÄÄÄÄTTTT REPRREPRREPRREPRÄÄÄÄSENTATIVITSENTATIVITSENTATIVITSENTATIVITÄÄÄÄTTTT VALIDITVALIDITVALIDITVALIDITÄÄÄÄTTTT
  • 17. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 17 Agenda 1. Das Deutsche Institut für Marketing 2. Marktforschung beim Deutschen Institut für Marketing 3. Unsere Vorgehensweise 4.4.4.4. ReferenzenReferenzenReferenzenReferenzen „Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“ Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832 Deutscher Schriftsteller
  • 18. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 18 Referenzen Ausgewählte Referenzen des DIM im Bereich Marktforschung.
  • 19. © Deutsches Institut für Marketing Marktforschung 19 Kontakt DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH Hohenstaufenring 43-45 D-50674 Köln Telefon +49 (0) 221 / 99 555 10-0 Telefax +49 (0) 221 / 99 555 10-77 Info@Marketinginstitut.BIZ www.Marketinginstitut.BIZ Das Bildmaterial wurde teilweise von der Seite www.fotolia.com zusammengestellt. Alle Rechte vorbehalten. Diese Unterlagen sind nur für den Gebrauch durch den Teilnehmer an einer Präsentation, einem Seminar, Training oder Workshop bzw. durch Auftraggeber entsprechend des Auftrages an das Deutsche Institut für Marketing bestimmt. Die Verteilung an Dritte und Vervielfältigung zum Zwecke der Weitergabe an Dritte ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung möglich. Verwendete Bilder, Illustrationen und Fotos unterliegen teilweise fremden Copyrights und gelten hiermit als nur für den internen Zweck verwendet. Alle vorkommenden eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen und Organisationen. Alle verwendeten Markennamen unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Eigentümer. Falls geschützte Warenzeichen nicht als solche kenntlich gemacht wurden, bedeutet das Fehlen einer solchen Kennzeichnung nicht, dass es sich um einen freien Namen im Sinne des Waren- und Markenzeichenrechts handelt. Diese Unterlagen sind im Rahmen von Konzeptionsarbeiten bzw. von Präsentationen, Seminaren, Workshops oder ähnlichen Maßnahmen eingesetzt worden. Ohne die in diesem Zusammenhang gegebenen Erläuterungen und Kommentare kann möglicherweise eine unvollständige Aussagekraft und Sachlage entstehen. Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.