SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
E-Commerce als Chance –
die erfolgreiche Ergänzung
von Online- und Offline-
Vertrieb in der Touristik
Inhalt
1. Die Touristik – alles wild und bunt? – Ein Überblick
2. Sind Pauschalreisen out? – So buchen wir unsere Reise
3. Alles nur noch online? – Wo buchen wir unsere Reise
4. Sind Reisekataloge überholt? – Ein Ausblick in die Zukunft
5. Reisevertrieb mal on, mal off am Beispiel OLIMAR –
E-Commerce als Chance?
3
Der Touristikmarkt heute
Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 4
• 77,9% machten 2013 eine Urlaubsreise
• Wo wir Deutschen Urlaub machen:
– 1/3 Deutschland + Österreich
– 1/3 Spanien + Italien + Türkei
– 1/3 Rest der Welt
• Seit 1990 kein Marktwachstum
• Verdrängungsmarkt (Reiseziele, Reisarten, Reiseanbieter)
• Polarisierung in Niedrigpreis und Qualitätssegment (80/20)
• Käufermarkt – informiert, preissensibel, anspruchsvoll, internet-affin
• Einfluss von Medien und Politik
Sind Pauschalreisen out?
südeuropäische Reiseziele = „Pauschalreisegürtel“
Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 5
Mallorca
84%
Mallorca
84%
Spanien
76%
Spanien
76%
Kanaren
88%
Kanaren
88%
Portugal
73%
Portugal
73%
Türkei
70%
Türkei
70%
Griechen-
land 74%
Griechen-
land 74%
Nordafrika
86%
Nordafrika
86%
Reiseorganisation
Wie buchen wir unsere Reise?Wie buchen wir unsere Reise?Wie buchen wir unsere Reise?Wie buchen wir unsere Reise? Trend:Trend:Trend:Trend:
Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 6
• organisierte Reisen bleiben
beliebt
• Buchungen von
Einzelleistungen legen zu
Alles nur noch online?
Wo buchen wir unsere Reise?Wo buchen wir unsere Reise?Wo buchen wir unsere Reise?Wo buchen wir unsere Reise? Trend:Trend:Trend:Trend:
• Reisebüros sind
wichtigster Absatzkanal
• Anteil Internet und
Direktbuchungen legen zu
Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 7
Reisevertrieb im Wandel
FrFrFrFrüüüüher:her:her:her: Heute:Heute:Heute:Heute:
8
Markt/KundeMarkt/Kunde
ReisebürosReisebüros
ReiseveranstalterReiseveranstalter HotelsHotels
direkt
offline
direkt
offline
usw.usw.
Markt/KundeMarkt/Kunde
Reise-
büros
Reise-
büros
direkt
online
direkt
online
PortalePortale
Reisever-
anstalter
Reisever-
anstalter HotelsHotelsFlügeFlüge
Alles nur noch online?
Reisebüros vs. Internet
InternetInternetInternetInternet
• Verfügbarkeit
• Schneller Preisvergleich
• Preis-Image
ReisebReisebReisebReisebüüüürosrosrosros
• Kompetenz
• Persönlicher Service
• Vielfalt im Angebot
9
Trend:Trend:Trend:Trend:
•Informationen und Buchungen im Wechsel
online und offline
•Verbraucher nutzen die Vernetzung von Informationen,
Vertrieb und Kommunikation
Sind Reisekataloge überholt?
• OLIMAR-Kataloge – die Visitenkarte des Unternehmens
• Hotelangebote – Reiseführer – Magazine
• spezielle Themen-Kataloge als Pdf und
Blätterkataloge
• erster Katalog mit Augmented Reality-Elementen
über App
Trend:Trend:Trend:Trend:
• gedruckte Kataloge werden zu Marketing/Image-Broschüren
• Mehr Informationen und Preise online verfügbar
10
Mobiles Internet
Vor der Reise:Vor der Reise:Vor der Reise:Vor der Reise: 34% der Nutzer informieren sich mobil
14% buchen mobil
Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 11
WWWWäääährend der Reise:hrend der Reise:hrend der Reise:hrend der Reise: 27% der Nutzer informieren sich mobil
4% der Nutzer buchen mobil
Trend:Trend:Trend:Trend:
•Mobiles Internet nimmt an Bedeutung zu
•Reise-Voucher, Reisetipps vor Ort, Navigation/Reiseführer, Ausflüge,
Transfers, Kontakt zum Reiseleiter/Scout, Services wie Check-in u.a.
E-Commerce ist eine Chance
– was machen wir bei OLIMAR?
• Werbung – on und offline:
Markenkommunikation, VKF
Mailings, PR, Gästebefragung
= online-Vorteile nutzen
12
e-mail Newsletter
Postkarten Mailing
• Vertrieb – Multichannel:
offline 80% Reisebüros und 5% direkt
online 10% Portale und 5% direkt
= Vertriebskanäle ergänzen, nicht ersetzen
13
olimar.de
Katalog
• Kataloge bleiben – das Internet übernimmt die
Informationsvielfalt
– Haptik, Optik, Emotionen
– 1500 Hotels in gedruckten Katalogen
– mehr Fotos und Beschreibungen präsent
– 700 Hotels zusätzlich in Systemen
= Vorteil gedruckter Kataloge mit Online-Angeboten und Infos
verknüpfen
14
• Neue Chancen in der Zukunft
– Ergänzung der Vertriebskanäle
– individualisierte Zielgruppenansprache
– erweiterte Services möglich
– mobiles Internet
15
Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 16
Motiv Winterkatalog 13/14

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Die 5 häufigsten Irrtümer zu BPMN
Die 5 häufigsten Irrtümer zu BPMNDie 5 häufigsten Irrtümer zu BPMN
Die 5 häufigsten Irrtümer zu BPMN
camunda services GmbH
 
Roadmap - die Einführung eines CMS/ECM
Roadmap - die Einführung eines CMS/ECMRoadmap - die Einführung eines CMS/ECM
Roadmap - die Einführung eines CMS/ECM
Georg Eck
 
UX design, service design and design thinking
UX design, service design and design thinkingUX design, service design and design thinking
UX design, service design and design thinking
Sylvain Cottong
 
Crash Course Design Thinking - by @arnoutsmeets
Crash Course Design Thinking - by @arnoutsmeetsCrash Course Design Thinking - by @arnoutsmeets
Crash Course Design Thinking - by @arnoutsmeets
Board of Innovation
 
BPM-Software 2009
BPM-Software 2009BPM-Software 2009
BPM-Software 2009
camunda services GmbH
 
Build your own IoT Cloud! [GER]
Build your own IoT Cloud! [GER]Build your own IoT Cloud! [GER]
Build your own IoT Cloud! [GER]
Christian Götz
 
Design Thinking - Bootcamp
Design Thinking - BootcampDesign Thinking - Bootcamp
Design Thinking - Bootcamp
Jan Schmiedgen
 
The role of Design Thinking
The role of Design ThinkingThe role of Design Thinking
The role of Design Thinking
Pieter Baert
 

Andere mochten auch (9)

Die 5 häufigsten Irrtümer zu BPMN
Die 5 häufigsten Irrtümer zu BPMNDie 5 häufigsten Irrtümer zu BPMN
Die 5 häufigsten Irrtümer zu BPMN
 
Roadmap - die Einführung eines CMS/ECM
Roadmap - die Einführung eines CMS/ECMRoadmap - die Einführung eines CMS/ECM
Roadmap - die Einführung eines CMS/ECM
 
UX design, service design and design thinking
UX design, service design and design thinkingUX design, service design and design thinking
UX design, service design and design thinking
 
Crash Course Design Thinking - by @arnoutsmeets
Crash Course Design Thinking - by @arnoutsmeetsCrash Course Design Thinking - by @arnoutsmeets
Crash Course Design Thinking - by @arnoutsmeets
 
BPM-Software 2009
BPM-Software 2009BPM-Software 2009
BPM-Software 2009
 
Build your own IoT Cloud! [GER]
Build your own IoT Cloud! [GER]Build your own IoT Cloud! [GER]
Build your own IoT Cloud! [GER]
 
Design Thinking - Bootcamp
Design Thinking - BootcampDesign Thinking - Bootcamp
Design Thinking - Bootcamp
 
Meine familie
Meine familie Meine familie
Meine familie
 
The role of Design Thinking
The role of Design ThinkingThe role of Design Thinking
The role of Design Thinking
 

Ähnlich wie KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der Touristik

eTourismus – Schlüssel zum Erfolg von Destinationen. Entwicklung und Folgeru...
 eTourismus – Schlüssel zum Erfolg von Destinationen. Entwicklung und Folgeru... eTourismus – Schlüssel zum Erfolg von Destinationen. Entwicklung und Folgeru...
eTourismus – Schlüssel zum Erfolg von Destinationen. Entwicklung und Folgeru...
University of Applied Sciences of Western Switzerlan Valais
 
Der digitale Gast - TRAVELTALK Friedrichshafen 2016
Der digitale Gast - TRAVELTALK Friedrichshafen 2016Der digitale Gast - TRAVELTALK Friedrichshafen 2016
Der digitale Gast - TRAVELTALK Friedrichshafen 2016
Intensive Senses | Manufaktur für digitales Marketing
 
Online Travel Market Today
Online Travel Market TodayOnline Travel Market Today
Online Travel Market Today
Sarah Maiwald
 
Ergebnispräsentation Tourismus Amberg Sulzbach 3_12_09
Ergebnispräsentation Tourismus Amberg Sulzbach 3_12_09Ergebnispräsentation Tourismus Amberg Sulzbach 3_12_09
Ergebnispräsentation Tourismus Amberg Sulzbach 3_12_09Andreas Kagermeier
 
12.07.2012 T03 Tablets & Co., Jörg Plathner, Mairdumont
12.07.2012 T03 Tablets & Co., Jörg Plathner, Mairdumont12.07.2012 T03 Tablets & Co., Jörg Plathner, Mairdumont
12.07.2012 T03 Tablets & Co., Jörg Plathner, MairdumontWerbeplanung.at Summit
 
Google im Reisemarkt - Vortrag beim Hotelcamp in Bendorf
Google im Reisemarkt - Vortrag beim Hotelcamp in BendorfGoogle im Reisemarkt - Vortrag beim Hotelcamp in Bendorf
Google im Reisemarkt - Vortrag beim Hotelcamp in Bendorf
Realizing Progress
 
giata jarugski
giata jarugskigiata jarugski
giata jarugski
ITB Berlin
 
Digitale Reisewelt: 7 Chancen für den stationären Reisevertrieb (Michael Faber)
Digitale Reisewelt: 7 Chancen für den stationären Reisevertrieb (Michael Faber)Digitale Reisewelt: 7 Chancen für den stationären Reisevertrieb (Michael Faber)
Digitale Reisewelt: 7 Chancen für den stationären Reisevertrieb (Michael Faber)
Realizing Progress
 
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EuropeTour
 
Zielgruppe 50+ : Best Ager Reisen und Reiseverhalten
Zielgruppe 50+ : Best Ager Reisen und ReiseverhaltenZielgruppe 50+ : Best Ager Reisen und Reiseverhalten
Zielgruppe 50+ : Best Ager Reisen und Reiseverhalten
bestager
 
Singlereisen ab 50 - Singlereisen für Best Agers
Singlereisen ab 50 -  Singlereisen für Best AgersSinglereisen ab 50 -  Singlereisen für Best Agers
Singlereisen ab 50 - Singlereisen für Best Agers
bestager
 
Aktivreisen fuer Best Ager - Erlebnisreisen 50+
Aktivreisen fuer Best Ager - Erlebnisreisen 50+Aktivreisen fuer Best Ager - Erlebnisreisen 50+
Aktivreisen fuer Best Ager - Erlebnisreisen 50+
bestager
 
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & KulturFORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
BurdaForward Advertising
 
impulse4travel Vorergebnisse
impulse4travel Vorergebnisseimpulse4travel Vorergebnisse
impulse4travel Vorergebnisse
Realizing Progress
 
Intensivkurs Tourismuskommunikation und -marketing 2016
Intensivkurs Tourismuskommunikation und -marketing 2016Intensivkurs Tourismuskommunikation und -marketing 2016
Intensivkurs Tourismuskommunikation und -marketing 2016
SCM – School for Communication and Management
 
Neue medien - alte bedürfnisse 24.10.2013 BGV Weidling
Neue medien - alte bedürfnisse 24.10.2013 BGV WeidlingNeue medien - alte bedürfnisse 24.10.2013 BGV Weidling
Neue medien - alte bedürfnisse 24.10.2013 BGV Weidling
Paradigma Consulting Vienna/Austria
 
TTW Zürich 2011: Social Media und das Reisebüro
TTW Zürich 2011: Social Media und das ReisebüroTTW Zürich 2011: Social Media und das Reisebüro
TTW Zürich 2011: Social Media und das Reisebüro
Travelbrain GmbH
 
Places, Check-In & Co. - Welche Chancen bietet Mobile Marketing dem Point of...
Places, Check-In & Co. - Welche Chancen bietet Mobile Marketing  dem Point of...Places, Check-In & Co. - Welche Chancen bietet Mobile Marketing  dem Point of...
Places, Check-In & Co. - Welche Chancen bietet Mobile Marketing dem Point of...
Dailyplaces
 

Ähnlich wie KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der Touristik (20)

eTourismus – Schlüssel zum Erfolg von Destinationen. Entwicklung und Folgeru...
 eTourismus – Schlüssel zum Erfolg von Destinationen. Entwicklung und Folgeru... eTourismus – Schlüssel zum Erfolg von Destinationen. Entwicklung und Folgeru...
eTourismus – Schlüssel zum Erfolg von Destinationen. Entwicklung und Folgeru...
 
Der digitale Gast - TRAVELTALK Friedrichshafen 2016
Der digitale Gast - TRAVELTALK Friedrichshafen 2016Der digitale Gast - TRAVELTALK Friedrichshafen 2016
Der digitale Gast - TRAVELTALK Friedrichshafen 2016
 
Online Travel Market Today
Online Travel Market TodayOnline Travel Market Today
Online Travel Market Today
 
Ergebnispräsentation Tourismus Amberg Sulzbach 3_12_09
Ergebnispräsentation Tourismus Amberg Sulzbach 3_12_09Ergebnispräsentation Tourismus Amberg Sulzbach 3_12_09
Ergebnispräsentation Tourismus Amberg Sulzbach 3_12_09
 
12.07.2012 T03 Tablets & Co., Jörg Plathner, Mairdumont
12.07.2012 T03 Tablets & Co., Jörg Plathner, Mairdumont12.07.2012 T03 Tablets & Co., Jörg Plathner, Mairdumont
12.07.2012 T03 Tablets & Co., Jörg Plathner, Mairdumont
 
Google im Reisemarkt - Vortrag beim Hotelcamp in Bendorf
Google im Reisemarkt - Vortrag beim Hotelcamp in BendorfGoogle im Reisemarkt - Vortrag beim Hotelcamp in Bendorf
Google im Reisemarkt - Vortrag beim Hotelcamp in Bendorf
 
giata jarugski
giata jarugskigiata jarugski
giata jarugski
 
Digitale Reisewelt: 7 Chancen für den stationären Reisevertrieb (Michael Faber)
Digitale Reisewelt: 7 Chancen für den stationären Reisevertrieb (Michael Faber)Digitale Reisewelt: 7 Chancen für den stationären Reisevertrieb (Michael Faber)
Digitale Reisewelt: 7 Chancen für den stationären Reisevertrieb (Michael Faber)
 
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
 
Zielgruppe 50+ : Best Ager Reisen und Reiseverhalten
Zielgruppe 50+ : Best Ager Reisen und ReiseverhaltenZielgruppe 50+ : Best Ager Reisen und Reiseverhalten
Zielgruppe 50+ : Best Ager Reisen und Reiseverhalten
 
Singlereisen ab 50 - Singlereisen für Best Agers
Singlereisen ab 50 -  Singlereisen für Best AgersSinglereisen ab 50 -  Singlereisen für Best Agers
Singlereisen ab 50 - Singlereisen für Best Agers
 
Aktivreisen fuer Best Ager - Erlebnisreisen 50+
Aktivreisen fuer Best Ager - Erlebnisreisen 50+Aktivreisen fuer Best Ager - Erlebnisreisen 50+
Aktivreisen fuer Best Ager - Erlebnisreisen 50+
 
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & KulturFORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
FORAG - Social Trends 2014 - Reisen & Kultur
 
impulse4travel Vorergebnisse
impulse4travel Vorergebnisseimpulse4travel Vorergebnisse
impulse4travel Vorergebnisse
 
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 DänemarkMarktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Dänemark
 
Intensivkurs Tourismuskommunikation und -marketing 2016
Intensivkurs Tourismuskommunikation und -marketing 2016Intensivkurs Tourismuskommunikation und -marketing 2016
Intensivkurs Tourismuskommunikation und -marketing 2016
 
Neue medien - alte bedürfnisse 24.10.2013 BGV Weidling
Neue medien - alte bedürfnisse 24.10.2013 BGV WeidlingNeue medien - alte bedürfnisse 24.10.2013 BGV Weidling
Neue medien - alte bedürfnisse 24.10.2013 BGV Weidling
 
TTW Zürich 2011: Social Media und das Reisebüro
TTW Zürich 2011: Social Media und das ReisebüroTTW Zürich 2011: Social Media und das Reisebüro
TTW Zürich 2011: Social Media und das Reisebüro
 
#Impulse4 travel thesen
#Impulse4 travel thesen#Impulse4 travel thesen
#Impulse4 travel thesen
 
Places, Check-In & Co. - Welche Chancen bietet Mobile Marketing dem Point of...
Places, Check-In & Co. - Welche Chancen bietet Mobile Marketing  dem Point of...Places, Check-In & Co. - Welche Chancen bietet Mobile Marketing  dem Point of...
Places, Check-In & Co. - Welche Chancen bietet Mobile Marketing dem Point of...
 

Mehr von Deutsches Institut für Marketing

Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeisternSickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Deutsches Institut für Marketing
 
DIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
DIM Partnernetzwerk VorstellungspräsentationDIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
DIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
Deutsches Institut für Marketing
 
Key Account Management Seminar | DIM
Key Account Management Seminar | DIMKey Account Management Seminar | DIM
Key Account Management Seminar | DIM
Deutsches Institut für Marketing
 
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne MarktforschungDIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
Deutsches Institut für Marketing
 
Net Promoter Score
Net Promoter ScoreNet Promoter Score
Marktforschung - DIM
Marktforschung - DIMMarktforschung - DIM
Marktforschung - DIM
Deutsches Institut für Marketing
 
Business Development - Basiswissen
Business Development - BasiswissenBusiness Development - Basiswissen
Business Development - Basiswissen
Deutsches Institut für Marketing
 
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. MarkenführungKMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial – Die Sponsoringstra...
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial –  Die Sponsoringstra...KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial –  Die Sponsoringstra...
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial – Die Sponsoringstra...
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
Deutsches Institut für Marketing
 
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
Deutsches Institut für Marketing
 
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Deutsches Institut für Marketing
 
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Deutsches Institut für Marketing
 
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...Deutsches Institut für Marketing
 
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kannContent Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Deutsches Institut für Marketing
 
Robak faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
Robak   faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...Robak   faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
Robak faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...Deutsches Institut für Marketing
 

Mehr von Deutsches Institut für Marketing (20)

Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeisternSickel-Team | Kunden persönlich begeistern
Sickel-Team | Kunden persönlich begeistern
 
DIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
DIM Partnernetzwerk VorstellungspräsentationDIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
DIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
 
Key Account Management Seminar | DIM
Key Account Management Seminar | DIMKey Account Management Seminar | DIM
Key Account Management Seminar | DIM
 
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne MarktforschungDIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
DIM Seminar: Customer Insights - Moderne Marktforschung
 
Net Promoter Score
Net Promoter ScoreNet Promoter Score
Net Promoter Score
 
Marktforschung - DIM
Marktforschung - DIMMarktforschung - DIM
Marktforschung - DIM
 
Business Development - Basiswissen
Business Development - BasiswissenBusiness Development - Basiswissen
Business Development - Basiswissen
 
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
Bildungsmanagement 2015 - Die 3 wichtigsten Trends - Was moderne Bildungsanbi...
 
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. MarkenführungKMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
 
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial – Die Sponsoringstra...
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial –  Die Sponsoringstra...KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial –  Die Sponsoringstra...
KMT2014: Regionale Bank mit internationalem Testimonial – Die Sponsoringstra...
 
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
KMT2014: Emotionalisierung von Marken – Haben Sie Kunden oder Fans?
 
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
KMT2014: Online Marketing Quick Wins 2014
 
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
 
Seminar Customer Insights - Marktforschung
Seminar Customer Insights - MarktforschungSeminar Customer Insights - Marktforschung
Seminar Customer Insights - Marktforschung
 
Bildungsmarketing Seminar 2015
Bildungsmarketing Seminar 2015Bildungsmarketing Seminar 2015
Bildungsmarketing Seminar 2015
 
Local SEO Webinar
Local SEO WebinarLocal SEO Webinar
Local SEO Webinar
 
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
Vertrieb vs. Marketing - Miteinander statt gegeneinander: Strategien für die ...
 
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
 
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kannContent Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
Content Marketing - Was man von Red Bull und Co. lernen kann
 
Robak faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
Robak   faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...Robak   faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
Robak faq des werbe- und marketingrechts – aktuelle fälle aus der rechtspre...
 

KMT2014: Die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline-Vertrieb in der Touristik

  • 1.
  • 2. E-Commerce als Chance – die erfolgreiche Ergänzung von Online- und Offline- Vertrieb in der Touristik
  • 3. Inhalt 1. Die Touristik – alles wild und bunt? – Ein Überblick 2. Sind Pauschalreisen out? – So buchen wir unsere Reise 3. Alles nur noch online? – Wo buchen wir unsere Reise 4. Sind Reisekataloge überholt? – Ein Ausblick in die Zukunft 5. Reisevertrieb mal on, mal off am Beispiel OLIMAR – E-Commerce als Chance? 3
  • 4. Der Touristikmarkt heute Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 4 • 77,9% machten 2013 eine Urlaubsreise • Wo wir Deutschen Urlaub machen: – 1/3 Deutschland + Österreich – 1/3 Spanien + Italien + Türkei – 1/3 Rest der Welt • Seit 1990 kein Marktwachstum • Verdrängungsmarkt (Reiseziele, Reisarten, Reiseanbieter) • Polarisierung in Niedrigpreis und Qualitätssegment (80/20) • Käufermarkt – informiert, preissensibel, anspruchsvoll, internet-affin • Einfluss von Medien und Politik
  • 5. Sind Pauschalreisen out? südeuropäische Reiseziele = „Pauschalreisegürtel“ Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 5 Mallorca 84% Mallorca 84% Spanien 76% Spanien 76% Kanaren 88% Kanaren 88% Portugal 73% Portugal 73% Türkei 70% Türkei 70% Griechen- land 74% Griechen- land 74% Nordafrika 86% Nordafrika 86%
  • 6. Reiseorganisation Wie buchen wir unsere Reise?Wie buchen wir unsere Reise?Wie buchen wir unsere Reise?Wie buchen wir unsere Reise? Trend:Trend:Trend:Trend: Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 6 • organisierte Reisen bleiben beliebt • Buchungen von Einzelleistungen legen zu
  • 7. Alles nur noch online? Wo buchen wir unsere Reise?Wo buchen wir unsere Reise?Wo buchen wir unsere Reise?Wo buchen wir unsere Reise? Trend:Trend:Trend:Trend: • Reisebüros sind wichtigster Absatzkanal • Anteil Internet und Direktbuchungen legen zu Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 7
  • 8. Reisevertrieb im Wandel FrFrFrFrüüüüher:her:her:her: Heute:Heute:Heute:Heute: 8 Markt/KundeMarkt/Kunde ReisebürosReisebüros ReiseveranstalterReiseveranstalter HotelsHotels direkt offline direkt offline usw.usw. Markt/KundeMarkt/Kunde Reise- büros Reise- büros direkt online direkt online PortalePortale Reisever- anstalter Reisever- anstalter HotelsHotelsFlügeFlüge
  • 9. Alles nur noch online? Reisebüros vs. Internet InternetInternetInternetInternet • Verfügbarkeit • Schneller Preisvergleich • Preis-Image ReisebReisebReisebReisebüüüürosrosrosros • Kompetenz • Persönlicher Service • Vielfalt im Angebot 9 Trend:Trend:Trend:Trend: •Informationen und Buchungen im Wechsel online und offline •Verbraucher nutzen die Vernetzung von Informationen, Vertrieb und Kommunikation
  • 10. Sind Reisekataloge überholt? • OLIMAR-Kataloge – die Visitenkarte des Unternehmens • Hotelangebote – Reiseführer – Magazine • spezielle Themen-Kataloge als Pdf und Blätterkataloge • erster Katalog mit Augmented Reality-Elementen über App Trend:Trend:Trend:Trend: • gedruckte Kataloge werden zu Marketing/Image-Broschüren • Mehr Informationen und Preise online verfügbar 10
  • 11. Mobiles Internet Vor der Reise:Vor der Reise:Vor der Reise:Vor der Reise: 34% der Nutzer informieren sich mobil 14% buchen mobil Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 11 WWWWäääährend der Reise:hrend der Reise:hrend der Reise:hrend der Reise: 27% der Nutzer informieren sich mobil 4% der Nutzer buchen mobil Trend:Trend:Trend:Trend: •Mobiles Internet nimmt an Bedeutung zu •Reise-Voucher, Reisetipps vor Ort, Navigation/Reiseführer, Ausflüge, Transfers, Kontakt zum Reiseleiter/Scout, Services wie Check-in u.a.
  • 12. E-Commerce ist eine Chance – was machen wir bei OLIMAR? • Werbung – on und offline: Markenkommunikation, VKF Mailings, PR, Gästebefragung = online-Vorteile nutzen 12 e-mail Newsletter Postkarten Mailing
  • 13. • Vertrieb – Multichannel: offline 80% Reisebüros und 5% direkt online 10% Portale und 5% direkt = Vertriebskanäle ergänzen, nicht ersetzen 13 olimar.de Katalog
  • 14. • Kataloge bleiben – das Internet übernimmt die Informationsvielfalt – Haptik, Optik, Emotionen – 1500 Hotels in gedruckten Katalogen – mehr Fotos und Beschreibungen präsent – 700 Hotels zusätzlich in Systemen = Vorteil gedruckter Kataloge mit Online-Angeboten und Infos verknüpfen 14
  • 15. • Neue Chancen in der Zukunft – Ergänzung der Vertriebskanäle – individualisierte Zielgruppenansprache – erweiterte Services möglich – mobiles Internet 15
  • 16. Quelle: Reiseanalyse 2014, FUR 16 Motiv Winterkatalog 13/14