SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
BRANDED ENTERTAINMENT
                         9. Product Placement Kongress
                         6. 10. 2011 in Stuttgart




Referenten:
Peggy Rathmann, TU Bergakademie Freiberg • Alison
E. McManus, Branded Marketing Group, New York •
Florian Heister und Christian Hofbauer, Branded
Entertainment Online, Berlin • Otto Kettmann, Kettmann
& Partner, Stuttgart • Dr. Stephan Leitgeb, Bendler
Leitgeb Pießkalla Rechtsanwälte, München • Sandra
Freisinger-Heinl, MA Media GmbH, München • Prof.
Dr. Iris Ramme, Hochschule Nürtingen-Geislingen •
Prof. Dr. Oliver Castendyk, Produzentenallianz, Berlin
• Jürgen Doetz, Präsident VPRT, Berlin • Matthias M.
Alefeld, MA Media GmbH, München • Prof. Wolfgang
H. Pappler, Product Placement International, Wien • Volker                   APP 2011
Nickel, Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft,                  PRODUCT PLACEMENT
Berlin • Johannes Schultz, ehem. BMW Group, München                         AWARD




  Veranstalter        Mit freundlicher Unterstützung                  Medienpartner




                                               L i v i n g s to n e
                                               Communications
Programm
10:00 Begrüßung
      Andreas Waldner
      WALDNER.TV Entertainment Marketing
      Moderation/Einleitung:
      Die Wirkung von Product Placement
      Peggy Rathmann
      TU Bergakademie Freiberg

10:15 Using Branded Integration for Global Promotion: A Case Study and Current Industry Survey
      Alison E. McManus
      CEO Branded Marketing Group, New York (Vortrag auf englisch)

11:00 Google.tv und Co – neue Chance für Product Placement?
      Florian Heister und Christian Hofbauer
      Gesellschafter und CEO Branded Entertainment Online, Berlin

11:30 Relevanz von Product Placement
      Otto Kettmann
      Kettmann & Partner, Stuttgart

12:00 Mittagspause

13:30 Neuregulierung von Product Placement – eine erste Bestandsaufnahme
      Dr. Stephan Leitgeb, LL.M.Eur.
      Bendler Leitgeb Pießkalla Rechtsanwälte, München

14:00 Austria’s Next Topmodel – Feh Taschentücher
      Sandra Freisinger-Heinl
      Geschäftsleitung Key Account Management MA Media GmbH, München

14:30 Product Placement und Medienkooperationen in Österreich
      Am Beispiel des in Cannes preisgekrönten Films „Atmen“ vom Oskarpreisträger Karl Markovics
      Univ.-Prof. Ing. Wolfgang H. Pappler
      CEO Product Placement International, Wien

15:00 Kaffeepause

15:30 Podiumsdiskussion
      Nach der Liberalisierung – wo steht die Branche
      Prof. Dr. Iris Ramme, Hochschule Nürtingen-Geislingen (Moderation)
      Prof. Dr. Oliver Castendyk, Produzentenallianz
      Jürgen Doetz, Präsident VPRT
      Matthias M. Alefeld, MA Media GmbH
      Volker Nickel, Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft
      Johannes Schultz, ehem. BMW Group

16:30 Verleihung Product Placement Award APP 2011
      http://www.productplacementaward.de

           Anschließend: get-together – open end
Referenten
       Peggy Rathmann
       Peggy Rathmann arbeitet seit Juni 2008 als wissenschaftliche Mitarbei-           sucht Sie die Wirkung von Product Placement auf das Markenimage. Sie
       terin am Lehrstuhl für Marketing und Internationalen Handel an der TU            studierte Betriebswirtschaftslehre an der TU Bergakademie Freiberg mit
       Bergakademie Freiberg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Marken und               den Schwerpunkten Marketing, Forschung und Entwicklungsmanagement,
       Kommunikation. Sie führte bereits mehrere Untersuchungen zur Wirkung             Englisch und Statistik. Während des Studiums analysierte sie Consumer
       von Product Placement durch, deren Ergebnisse sie auf internationalen            Insights für die Marke Florena und entwickelte anschließend Neuproduk-
       Konferenzen vorstellte. Im Rahmen ihres Dissertationsvorhabens unter-            tideen für diese Marke.


       Alison E. McManus
       Alison E. McManus is a skilled practitioner in the field of product place-       on notable blockbuster films including Casino Royale, Quantum of Solace,
       ment, branded content, integrative marketing and consumer promotions in          Iron Man, GI Joe, Salt, Wall Street 2, Transformers, Transformers: Revenge
       the entertainment industry with nearly ten years of experience.                  of the Fallen, Transformers: Dark Side of the Moon, The Bourne Ultima-
       She began her career in Hollywood at United Talent Agency and most re-           tum, Wanted, Wanted 2, The Bourne Legacy and Top Gun 2. She has also
       cently worked at Norm Marshall & Associates (NMA) as the Senior Vice             implemented integration and placement opportunities on countless net-
       President, International Client Services and Head of NMA International.          work and cable television shows.
       During her tenure at NMA she developed numerous unique and innovative            Prior to joining the entertainment business, Alison worked as an invest-
       branded entertainment opportunities and concepts in film, television, and        ment banker in the Equity Capital Markets and Equity Research Groups at
       digital for her clients. She created entertainment promotions and strategic      Bear, Stearns & Co., Inc. and as a sell-side Equity Analyst in the financial
       brand integrations and placements for clients including Heineken, Lenovo,        services and insurance sectors at Keefe, Bruyette & Woods, LLC in New York
       Diageo, Smirnoff, Double A Paper, Capital One, AMC Entertainment, Royal          City. Alison recently started her own venture, Branded Marketing Group
       Purple, Disaronno, GM, and Yamaha. In her role as SVP she also oversaw
                                                                ,                       that is a full-service agency providing global branded integration and pro-
       new business acquisition, project analysis, entertainment marketing strate-      motion in film, television and entertainment. She has an AB in economics
       gy, budget updates, contract negotiations and event planning.                    from Harvard University and an MBA from the Stern School of Business at
       Alison has worked closely with filmmakers, producers, studios and industry       New York University.
       executives to develop brand integration and global consumer promotions


       Florian Heister
       Der Diplomkaufmann ist Autor des Blogs BrandedEntertainmentOnline.               Digital, Marketing und Vertrieb. Das spiegeln auch vorherige Stationen
       de, Director Sales des zur Deutschen Post / DHL gehörenden Online-               wider: Die Digitalagentur Neue Digitale / Razorfish, die Werbeagentur
       Technologie Spezialisten AdCloud und Gesellschafter der Branded Enter-           Scholz & Friends sowie Deutschlands führende Fachzeitschrift für Marke-
       tainment UG. Seine Themenschwerpunkte liegen somit in den Bereichen              ting und Medien Horizont.


       Christian Hofbauer
       Christian Hofbauer, Gründer und CEO der Branded Entertainment UG, ar-            mit dem Deutschen Digital Institut Deutschland - erstellten Diplomar-
       beitet aktuell als Director Sales bei dem inhabergeführten Performance           beit „Geschäftsmodelle Quadruple Play“ bei Gabler Edition Wissenschaft
       Netzwerk ADCELL. Seit der Veröffentlichung seiner - in Zusammenarbeit            schreibt Christian Hofbauer für BrandedEntertainmentOnline.de.


       Otto Kettmann
       Otto Kettmann ist nach verschiedenen Stationen in Marketing und Ver-             von Implementierungsprozessen über die strategische Entwicklung bis
       trieb seit 2001 im Product Placement tätig. Für einen Automobilkonzern           zur operativen Betreuung. Als entschiedener Vertreter von integrierter
       entwickelte er hier das Instrument strategisch und konzeptionell weiter.         Kommunikation sucht er dabei den Schulterschluss mit weiteren Marke-
       Ergänzt wurde dies durch Projektleitungen internationaler Kampagnen,             tinginstrumenten, um diesen die Möglichkeit zu bieten, erfolgreiche Mar-
       die auf Filmengagement basierten – so „The Mystery Revealed“ für die             kenauftritte in Filmen konsequent zu verwerten. Zusätzlich ist er als Autor
       Marke smart zum Film „The DaVinci Code“. Seit 2011 ist er freiberuflich          und Referent tätig.
       tätig und berät er Kunden umfassend im Thema Product Placement –


       Stephan Leitgeb                                                                  Agenturen zählen zu den Mandanten der Kanzlei. Daneben publiziert und
       Dr. Stephan Leitgeb ist Rechtsanwalt in der Münchener Kanzlei Bendler Leitgeb    referiert er im Medien-, Werbe- und EG-Recht. Seine akademische Qualifika-
       Pießkalla. Ein Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit liegt in der Beratung   tionen liegen ebenfalls auf diesen Rechtsgebieten: Magister des europäischen
       sowie Vertretung mittelständischer Unternehmen im Werberecht, insbesondere       und internationalen Wirtschaftsrechts (LL.M.Eur.) sowie Promotion im Medien-
       mit Bezug zu zivil- und wettbewerbsrechtlichen Aspekten. Werbetreibende und      recht (Product-Placement) mit öffentlich- sowie europarechtlichen Bezügen.


       Sandra Freisinger-Heinl
       Sandra Freisinger-Heinl ist als Etatgeschäftsleiterin bei MA Media GmbH          nicht. Es muss immer der Marke und dem Film gleichermaßen gerecht wer-
       für das Key Account Management und die strategische Geschäftsentwick-            den.“ Mit BWL-Studium, Journalismus-Ausbildung und über zehnjähriger
       lung verantwortlich. Sie beschäftigt sich mit Product Placement und PR im        Berufserfahrung in der TV-Kommunikation verfügt sie über umfassendes
       TV sowie Sonderwerbeformen im TV, Kino und Internet. „Jedes Product              Know-how im Branded Entertainment in enger Abstimmung im Netzwerk
       Placement muss individuell gestaltet werden. PP von der Stange gibt es           mit Produktionen, Sendern, Prominenten und Kunden.
Univ.-Prof. Ing. Wolfgang H. Pappler
Bereits 1985 gründete Wolfgang Pappler das Unternehmen Product Place-        So war seine Meinung auch beim gesetztwerdungs- Prozess zum Thema
ment International, das als erste deutschsprachige Placement Agentur         Product Placement bei der Europäischen Fernsehenrichtlinie in Brüssel
international agierte. Pappler der neben verschiedenen universitären         gefragt.
Ausbildungen sein Praxis Handwerkzeug in einer internationalen Werbe-        Er betreute mit seinem Unternehmen Product Placement International un-
und Marketingagentur lernte und danach in führender Position in einer        ter anderem internationale Filmprojekte wie einige „James Bond“, „Bo-
Merchandising Agentur tätig war. Neben universitären Lehrverpflichtun-       ckerer“ mit Franz Antel, „Up in the Air“ mit George Clooney sowie zuletzt
gen widmet er sich auch intensiv dem Image vom Product Placement in          den in Cannes ausgezeichneten Film „Atmen“ von Oskarpreisträger Karl
der breiten Bevölkerung und ist anerkannter und gefragter Fachmann zu        Markovics, der mit diesem Film sein Regiedebüt feierte.
diesem Thema.


Prof. Dr. Iris Ramme
Professor Dr. Iris Ramme hat nach Abschluss des Studiums der Wirtschafts-    sie an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen mit
und Sozial-wissenschaften an der Universität Dortmund promoviert und         Vorlesungsschwerpunkten in Marketing und Marktforschung. Gast-profes-
ihre berufspraktische Laufbahn 1989 beim Deutschen Bücherbund in             sorin an der California State University, Fullerton/Los Angeles (USA). 2004
Stuttgart begonnen. Dort war sie Leiterin Marketing Research und Direkt-     erhielt sie den Landeslehrpreis Baden-Württemberg. Sie führt praxisorien-
marketing. Von 1992 bis 1997 arbeitete sie bei der Landesbausparkasse        tierte Forschungsprojekte durch, u.a. den Product Placement Monitor, den
Württemberg als Abteilungsbereichsleiterin im Marketing und war zustän-      sie seit 1998 zusammen mit Andreas Waldner herausgibt.
dig für Produktmarketing, Marktanalyse und Marktplanung. Seit 1997 ist

Prof. Dr. Oliver Castendyk
Prof. Dr. Oliver Castendyk, MSc. (London School of Economics), arbeite-      Daneben verfolgte er seine wissenschaftlichen Interessen. Zwischen 2001
te von 1991-1992 bei der KirchGruppe, von 1992-2000 als Justitiar der        und 2009 war er Direktor des Erich Pommer Instituts für Medienrecht &
ProSieben Media AG; daneben leitete er seit 1998 die Tochterfirmen Se-       Medienökonomie, 2004-2009 übernahm er eine auf fünf Jahre begrenzte
venPictures Filmproduktion und seit 1999 die Verwertungsgesellschaft VG      Stiftungsprofessur für Öffentliches und Privates Medienrecht an der Juris-
Media. Seit 2001 berät er Mandanten aus dem Bereich Filmproduktion,          tischen Fakultät der Universität Potsdam. In 2010 lehrt er an der Bucerius
Rundfunk und Print als Rechtsanwalt. Er ist u.a. Rechtsberater des Ver-      Law School und forscht an der Hamburg Media School. Er ist Mitherausge-
bands der technischen Betriebe Film & Fernsehen (VTFF), Leiter der Sekti-    ber der juristischen Zeitschrift “Multimedia und Recht” (MMR).
on Entertainment bei der Allianz deutscher Produzenten Film & Fernsehen
und Mitglied des Aufsichtsrats der X-Verleih-AG.


Jürgen Doetz
Jürgen Doetz, geb. 1944 in Heidelberg, war nach dem Studium der Politik,     war. Von 2000 bis 2004 war er zudem Vorstand für „Medienpolitik und
Geschichte und Soziologie von 1971 bis 1982 in der rheinland-pfälzischen     Regulierung“ bei der ProSiebenSat.1 Media AG. Seit 1985 vertritt Jürgen
Landespolitik zunächst als Pressesprecher, später als stellv. Regierungs-    Doetz die Interessen des privaten Rundfunks. Er war fünf Jahre Präsident
sprecher tätig. 1982 wurde er Geschäftsführer der PKS GmbH, aus der          des Bundesverbandes Kabel und Satellit (BKS) und ist seit 1996 VPRT-
1985 der TV-Sender SAT.1 hervorging, dessen Geschäftsführer er bis 2004      Präsident.


Matthias M. Alefeld
Der geschäftsführende Gesellschafter der MA Media, Dipl.-Kfm. Matthias       Mediaagentur für innovative und redaktionelle Kommunikation im TV,
M. Alefeld ist seit 1982 im Bereich der Sonderwerbeformen TV tätig. 1992     Schwerpunkt Product Placement. Die MA Media hat derzeit 11 feste und
entwickelte und vertrieb Matthias M. Alefeld als Direktor Marketing bei      20 freie Mitarbeiter. Laut Angaben des Geschäftsführers war und ist die
der damaligen Kirch/Springer Tochter ISPR das innovative Sponsorkon-         MA Media, eine der führenden Placementagenturen in Deutschland, mit
zept der Fußballsendung „ran“ auf SAT.1. Seit 1993 zeichnet Matthias M.      nationalen und internationalen Kunden.
Alefeld verantwortlich für die MA Media GmbH. Die MA Media ist eine


Volker Nickel
Volker Nickel, Jahrgang 1943, Journalist, ist Sprecher des Zentralverbands   Gesellschaft. Über dieses Tätigkeitsfeld hinaus ist Nickel als Analytiker der
der deutschen Werbewirtschaft (ZAW), dem 41 Organisationen aller Ar-         Werbebranche sowie von gesellschaftlichen Zusammenhängen in Bezug
beitsbereiche der Werbung angehören. Gleichzeitig vertritt Nickel die        auf Werbung durch Studien und publizistische Arbeiten bekannt.
selbstdisziplinäre Instanz Deutscher Werberat und ist Geschäftsführer des    Nickel hat das journalistische Handwerk in Berlin erlernt, siedelte 1968
ZAW-Gemeinschaftswerks Freiheit für die Werbung e.V. Diese 1972 ge-          nach Bonn um. Von 1970 bis 1972 arbeitete er in stellvertretender Funk-
gründete und von Nickel aufgebaute Vereinigung führt zentral in Deutsch-     tion als Leiter der Informationsabteilung der Centralen Marketinggesell-
land als Kommunikationszentrum den Dialog mit Politik, Wirtschaft und        schaft der deutschen Agrarwirtschaft.


Johannes Schultz
Arbeitete bis 2003, mehr als 30 Jahre in der Öffentlichkeitsarbeit der BMW   Sowie der Mitbegründer des Begriffes Branded Entertainment, durch die
Group und baute u.a. die Abteilung für Product Placement auf. Initiator      Internet-Kurzfilme der „Hire“-Serie, die BMW Anfang 2003 herausbrachte
der berühmten Placement Projekte mit Metro Goldwyn Mayer: James              und damit ein neues Genre begründete. Er ist einer der erfahrensten und
Bond, das als erfolgreichstes Placement der Automobilgeschichte gilt.        profiliertesten Macher im Product Placement Geschäft.
Zielgrupppen
Mitglieder des Vorstandes, der Geschäftsleitung, sowie Fachkräfte aus den                           Ab dem zweiten Teilnehmer aus einem Unternehmen, gewähren wir 10%
Bereichen Marketing, Kommunikation, Produkt- und Markenmanagement,                                  Preisnachlass (gilt nicht bei Frühbucherrabatt).
Vertrieb und Media in Industrie, Handel, Film und Medien.                                           Hochschulangehörige erhalten 30%, Studierende bezahlen 150,- EUR
Des Weiteren Hochschulangehörige aus den relevanten Bereichen.                                      zzgl. MwSt.
                                                                                                    Bis zum 5. September 2011 gewähren wir einen Frühbucherrabatt
Termin                                                                                              von 345,- EUR zzgl. MwSt.
Donnerstag, 6. Oktober 2011                                                                         Die Gebühr enthält Kongressordner und Catering (Kaffeepausen/Snacks,
                                                                                                    Mittagessen, Getränke).
Ort                                                                                                 Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus.
Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart                                        Für Programmänderungen, Referentenausfälle oder Druckfehler über-
                                                                                                    nimmt der Veranstalter keine Haftung. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie
Anreise                                                                                             unsere Teilnahmebedingungen an.
http://www.hausderwirtschaft.de/fm7/1106/HDW-Anfahrt%20Januar2010.pdf
                                                                                                    Rücktritt
Registrierung                                                                                       Bei Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr von 35,- EUR zzgl. MwSt.
Der Counter ist ab 8.30 Uhr geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten                          pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 22. September 2011
Namensschilder, die vor Beginn, zusammen mit den Arbeitsunterlagen, aus-                            schriftlich bei WALDNER.TV eingeht.
gehändigt werden.                                                                                   Bei Nichterscheinen bzw. einer verspäteten Absage wird die gesamte Ge-
                                                                                                    bühr fällig.
Anmeldung                                                                                           Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb die Reihenfolge der Anmeldun-                              möglich.
gen gilt. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Rechnung als Bestätigung.
Die Gebühr für den eintägigen Fachkongress beträgt 395,- EUR zzgl. MwSt.




Bitte Coupon ausschneiden oder kopieren und per Brief oder Fax (0 70 22 – 90 58 06) an: WALDNER.TV, Postfach 1227, 72602 Nürtingen. Online Anmeldung unter www.productplacementkongress.de

Anmeldung
Hiermit melde ich mich, gemäß Ihren Bedingungen, verbindlich zum Fachkongress “Product Placement” am 6. Oktober 2011 in Stuttgart an.


Firma/Institution        ___________________________________________________________________________________


Name                     ___________________________________________________________________________________


Straße                   ___________________________________________________________________________________


PLZ, Ort                 ___________________________________________________________________________________


Land                     ___________________________________________________________________________________


Telefon                  ___________________________________________________________________________________


Telefax                  ___________________________________________________________________________________


eMail                    ___________________________________________________________________________________

Sollten Sie die Anmeldung bis spätestens 22. September 2011 schriftlich bei WALDNER.TV, Postfach 1227, 72602 Nürtingen stornieren wird eine Bearbeitungsgebühr von 35,- EUR
zzgl. MwSt. pro Person erhoben. Bei Nichterscheinen bzw. einer verspäteten Absage wird die gesamte Gebühr fällig. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist selbstverständlich möglich.
APP 2011
         Aufmerksamkeitsstark. Professionell. Prospektiv.
   DER Award für kreatives und erfolgreiches PRODUCT PLACEMENT
                    Ein Medienpreis der Zukunft!

                          Ausschreibung und Einladung:
                         www.productplacementaward.de

                              Verleihung anlässlich:
                            BRANDED ENTERTAINMENT
                         9. Product Placement Kongress

                         am 6. Oktober 2011 in Stuttgart

                                        Jury:
Prof. Dr. Iris Ramme, Hochschule Nürtingen-Geislingen • Prof. Dr. Oliver Castendyk,
 Produzentenallianz • Jürgen Doetz, Verband Privater Rundfunk und Telemedien •
Matthias M. Alefeld, MA Media GmbH • Volker Nickel, Zentralverband der deutschen
                Werbewirtschaft • Johannes Schultz, ehem. BMW Group

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Bildungsmarketing Bernecker Dim Dez 2009
Bildungsmarketing   Bernecker   Dim   Dez 2009Bildungsmarketing   Bernecker   Dim   Dez 2009
Bildungsmarketing Bernecker Dim Dez 2009
Deutsches Institut für Marketing
 
Vogl-mk.li Agenturpräsentation Teil. 1
Vogl-mk.li Agenturpräsentation Teil. 1Vogl-mk.li Agenturpräsentation Teil. 1
Vogl-mk.li Agenturpräsentation Teil. 1
Vogl Marketing & Kommunikation
 
Marketing für Hochschulen
Marketing für HochschulenMarketing für Hochschulen
Marketing für Hochschulen
DIM Marketing
 
"Was zählt, ist der Erfolg ...“
"Was zählt, ist der Erfolg ...“"Was zählt, ist der Erfolg ...“
"Was zählt, ist der Erfolg ...“
Häusler & Bolay Marketing
 
Erfolgsfaktoren im Online-Marketing für Bildungsanbieter
Erfolgsfaktoren im Online-Marketing für BildungsanbieterErfolgsfaktoren im Online-Marketing für Bildungsanbieter
Erfolgsfaktoren im Online-Marketing für Bildungsanbieter
DIM Marketing
 
Produktlebenszyklus - Prof. Dr. Michael Bernecker
Produktlebenszyklus - Prof. Dr. Michael BerneckerProduktlebenszyklus - Prof. Dr. Michael Bernecker
Produktlebenszyklus - Prof. Dr. Michael Bernecker
YouMagnus
 
Agentur leven profil
Agentur leven profilAgentur leven profil
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Raphael Frangi
 
JP│KOM: Strategische Kommunikation
JP│KOM: Strategische Kommunikation JP│KOM: Strategische Kommunikation
JP│KOM: Strategische Kommunikation
JP KOM GmbH
 
FAKTUM - Strategische Public Relations
FAKTUM - Strategische Public RelationsFAKTUM - Strategische Public Relations
FAKTUM - Strategische Public Relations
FAKTUM MARKETING | KOMMUNIKATION | PUBLIC RELATIONS
 
Marken positionieren, Kunden erreichen
Marken positionieren, Kunden erreichenMarken positionieren, Kunden erreichen
Marken positionieren, Kunden erreichen
JP KOM GmbH
 
Marketing für Trainer, Berater & Coachs - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABA...
Marketing für Trainer, Berater & Coachs -  Prof. Dr. Michael Bernecker - GABA...Marketing für Trainer, Berater & Coachs -  Prof. Dr. Michael Bernecker - GABA...
Marketing für Trainer, Berater & Coachs - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABA...Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Strategische Kommunikation und Public Relations in China
Strategische Kommunikation und Public Relations in ChinaStrategische Kommunikation und Public Relations in China
Strategische Kommunikation und Public Relations in China
FAKTUM MARKETING | KOMMUNIKATION | PUBLIC RELATIONS
 
Vom Produkt zum Erlebnis - die größte Studie zum Brand Touchpoint Management
Vom Produkt zum Erlebnis - die größte Studie zum Brand Touchpoint ManagementVom Produkt zum Erlebnis - die größte Studie zum Brand Touchpoint Management
Vom Produkt zum Erlebnis - die größte Studie zum Brand Touchpoint Management
Brand Trust GmbH
 
Employer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal MentorEmployer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal Mentor
Stefan Doering
 

Was ist angesagt? (16)

Bildungsmarketing Bernecker Dim Dez 2009
Bildungsmarketing   Bernecker   Dim   Dez 2009Bildungsmarketing   Bernecker   Dim   Dez 2009
Bildungsmarketing Bernecker Dim Dez 2009
 
Social Media Basics
Social Media BasicsSocial Media Basics
Social Media Basics
 
Vogl-mk.li Agenturpräsentation Teil. 1
Vogl-mk.li Agenturpräsentation Teil. 1Vogl-mk.li Agenturpräsentation Teil. 1
Vogl-mk.li Agenturpräsentation Teil. 1
 
Marketing für Hochschulen
Marketing für HochschulenMarketing für Hochschulen
Marketing für Hochschulen
 
"Was zählt, ist der Erfolg ...“
"Was zählt, ist der Erfolg ...“"Was zählt, ist der Erfolg ...“
"Was zählt, ist der Erfolg ...“
 
Erfolgsfaktoren im Online-Marketing für Bildungsanbieter
Erfolgsfaktoren im Online-Marketing für BildungsanbieterErfolgsfaktoren im Online-Marketing für Bildungsanbieter
Erfolgsfaktoren im Online-Marketing für Bildungsanbieter
 
Produktlebenszyklus - Prof. Dr. Michael Bernecker
Produktlebenszyklus - Prof. Dr. Michael BerneckerProduktlebenszyklus - Prof. Dr. Michael Bernecker
Produktlebenszyklus - Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Agentur leven profil
Agentur leven profilAgentur leven profil
Agentur leven profil
 
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
Socialmediamarketing academia engiadina_hf_
 
JP│KOM: Strategische Kommunikation
JP│KOM: Strategische Kommunikation JP│KOM: Strategische Kommunikation
JP│KOM: Strategische Kommunikation
 
FAKTUM - Strategische Public Relations
FAKTUM - Strategische Public RelationsFAKTUM - Strategische Public Relations
FAKTUM - Strategische Public Relations
 
Marken positionieren, Kunden erreichen
Marken positionieren, Kunden erreichenMarken positionieren, Kunden erreichen
Marken positionieren, Kunden erreichen
 
Marketing für Trainer, Berater & Coachs - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABA...
Marketing für Trainer, Berater & Coachs -  Prof. Dr. Michael Bernecker - GABA...Marketing für Trainer, Berater & Coachs -  Prof. Dr. Michael Bernecker - GABA...
Marketing für Trainer, Berater & Coachs - Prof. Dr. Michael Bernecker - GABA...
 
Strategische Kommunikation und Public Relations in China
Strategische Kommunikation und Public Relations in ChinaStrategische Kommunikation und Public Relations in China
Strategische Kommunikation und Public Relations in China
 
Vom Produkt zum Erlebnis - die größte Studie zum Brand Touchpoint Management
Vom Produkt zum Erlebnis - die größte Studie zum Brand Touchpoint ManagementVom Produkt zum Erlebnis - die größte Studie zum Brand Touchpoint Management
Vom Produkt zum Erlebnis - die größte Studie zum Brand Touchpoint Management
 
Employer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal MentorEmployer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal Mentor
 

Ähnlich wie Product Placement Kongress 2011

4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
IlonaRiesen
 
Marketing Horizonte 2011 Präsentation Juni
Marketing Horizonte 2011 Präsentation JuniMarketing Horizonte 2011 Präsentation Juni
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 AgenturpräsentationPANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000
 
Handelsblatt Objektprofil 2015
Handelsblatt Objektprofil 2015Handelsblatt Objektprofil 2015
Handelsblatt Objektprofil 2015
Brias
 
Product Placement 2011
Product Placement 2011Product Placement 2011
Product Placement 2011
Branded Entertainment
 
PASSION FOR PACKAGING: Erfolgreiche Kommunikation für die Print- und Packagin...
PASSION FOR PACKAGING: Erfolgreiche Kommunikation für die Print- und Packagin...PASSION FOR PACKAGING: Erfolgreiche Kommunikation für die Print- und Packagin...
PASSION FOR PACKAGING: Erfolgreiche Kommunikation für die Print- und Packagin...
FAKTUM MARKETING | KOMMUNIKATION | PUBLIC RELATIONS
 
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan
 
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
Patrick Schneider
 
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogslive@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
Dagobert Hartmann
 
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan
 
#FoodSummit19 - Break out Session: "Word of Mouth & Influencer für Food Start...
#FoodSummit19 - Break out Session: "Word of Mouth & Influencer für Food Start...#FoodSummit19 - Break out Session: "Word of Mouth & Influencer für Food Start...
#FoodSummit19 - Break out Session: "Word of Mouth & Influencer für Food Start...
Mark Leinemann
 
Storymaker IT-PR Referenzen
Storymaker IT-PR ReferenzenStorymaker IT-PR Referenzen
Storymaker IT-PR Referenzen
Storymaker GmbH
 
Lebenslauf von Rolf Fehlmann DE Juli 2012
Lebenslauf von Rolf Fehlmann DE Juli 2012Lebenslauf von Rolf Fehlmann DE Juli 2012
Lebenslauf von Rolf Fehlmann DE Juli 2012Rolf Fehlmann
 
Gamification & Innovation
Gamification & InnovationGamification & Innovation
Gamification & Innovation
Tim Bruysten
 
Social Media eingebettet in die Online-Strategie - 3. Offizielle XING-Event d...
Social Media eingebettet in die Online-Strategie - 3. Offizielle XING-Event d...Social Media eingebettet in die Online-Strategie - 3. Offizielle XING-Event d...
Social Media eingebettet in die Online-Strategie - 3. Offizielle XING-Event d...
Trojanisches Marketing
 
Web Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
Web Innovation Lab - Leistungen und ReferenzenWeb Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
Web Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
olivernitz
 
meldung[1].pdf
meldung[1].pdfmeldung[1].pdf
Markenkooperationen
MarkenkooperationenMarkenkooperationen
Markenkooperationen
BusinessVillage GmbH
 
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PRAgenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
Brand Energizing, Köln
 

Ähnlich wie Product Placement Kongress 2011 (20)

4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
4.1.6 Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
 
Marketing Horizonte 2011 Präsentation Juni
Marketing Horizonte 2011 Präsentation JuniMarketing Horizonte 2011 Präsentation Juni
Marketing Horizonte 2011 Präsentation Juni
 
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 AgenturpräsentationPANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
 
Handelsblatt Objektprofil 2015
Handelsblatt Objektprofil 2015Handelsblatt Objektprofil 2015
Handelsblatt Objektprofil 2015
 
Product Placement 2011
Product Placement 2011Product Placement 2011
Product Placement 2011
 
PASSION FOR PACKAGING: Erfolgreiche Kommunikation für die Print- und Packagin...
PASSION FOR PACKAGING: Erfolgreiche Kommunikation für die Print- und Packagin...PASSION FOR PACKAGING: Erfolgreiche Kommunikation für die Print- und Packagin...
PASSION FOR PACKAGING: Erfolgreiche Kommunikation für die Print- und Packagin...
 
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008
 
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
 
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogslive@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
live@virtuell - Neue Formen des Kundendialogs
 
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10
 
#FoodSummit19 - Break out Session: "Word of Mouth & Influencer für Food Start...
#FoodSummit19 - Break out Session: "Word of Mouth & Influencer für Food Start...#FoodSummit19 - Break out Session: "Word of Mouth & Influencer für Food Start...
#FoodSummit19 - Break out Session: "Word of Mouth & Influencer für Food Start...
 
Dimak folder
Dimak folderDimak folder
Dimak folder
 
Storymaker IT-PR Referenzen
Storymaker IT-PR ReferenzenStorymaker IT-PR Referenzen
Storymaker IT-PR Referenzen
 
Lebenslauf von Rolf Fehlmann DE Juli 2012
Lebenslauf von Rolf Fehlmann DE Juli 2012Lebenslauf von Rolf Fehlmann DE Juli 2012
Lebenslauf von Rolf Fehlmann DE Juli 2012
 
Gamification & Innovation
Gamification & InnovationGamification & Innovation
Gamification & Innovation
 
Social Media eingebettet in die Online-Strategie - 3. Offizielle XING-Event d...
Social Media eingebettet in die Online-Strategie - 3. Offizielle XING-Event d...Social Media eingebettet in die Online-Strategie - 3. Offizielle XING-Event d...
Social Media eingebettet in die Online-Strategie - 3. Offizielle XING-Event d...
 
Web Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
Web Innovation Lab - Leistungen und ReferenzenWeb Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
Web Innovation Lab - Leistungen und Referenzen
 
meldung[1].pdf
meldung[1].pdfmeldung[1].pdf
meldung[1].pdf
 
Markenkooperationen
MarkenkooperationenMarkenkooperationen
Markenkooperationen
 
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PRAgenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
Agenturpräsentation Agentur Leven mit Plus PR
 

Mehr von Branded Entertainment

Press pack pwc media outlook 2013
Press pack pwc media outlook 2013Press pack pwc media outlook 2013
Press pack pwc media outlook 2013
Branded Entertainment
 
Branded content & entertainment winners
Branded content & entertainment winnersBranded content & entertainment winners
Branded content & entertainment winners
Branded Entertainment
 
Product Placement Award 2011
Product Placement Award 2011Product Placement Award 2011
Product Placement Award 2011
Branded Entertainment
 
Finanzierung von Web TV
Finanzierung von Web TVFinanzierung von Web TV
Finanzierung von Web TV
Branded Entertainment
 
Product Placement & Entertainment Marketing by Arrangement Group
Product Placement & Entertainment Marketing by Arrangement GroupProduct Placement & Entertainment Marketing by Arrangement Group
Product Placement & Entertainment Marketing by Arrangement Group
Branded Entertainment
 
Studie Scripted Reality
Studie Scripted RealityStudie Scripted Reality
Studie Scripted Reality
Branded Entertainment
 
Product Placement - A convenient revenue stream for games?
Product Placement - A convenient revenue stream for games? Product Placement - A convenient revenue stream for games?
Product Placement - A convenient revenue stream for games?
Branded Entertainment
 
"Google.tv & Co - neue Chancen für Product Placement" vom product placement a...
"Google.tv & Co - neue Chancen für Product Placement" vom product placement a..."Google.tv & Co - neue Chancen für Product Placement" vom product placement a...
"Google.tv & Co - neue Chancen für Product Placement" vom product placement a...
Branded Entertainment
 
Branded Entertainment Conference Johannesburg 2010
Branded Entertainment Conference Johannesburg 2010Branded Entertainment Conference Johannesburg 2010
Branded Entertainment Conference Johannesburg 2010
Branded Entertainment
 
Dynamisches Product Placement am Beispiel von How I met your mother
Dynamisches Product Placement am Beispiel von How I met your motherDynamisches Product Placement am Beispiel von How I met your mother
Dynamisches Product Placement am Beispiel von How I met your mother
Branded Entertainment
 

Mehr von Branded Entertainment (11)

Press pack pwc media outlook 2013
Press pack pwc media outlook 2013Press pack pwc media outlook 2013
Press pack pwc media outlook 2013
 
Branded content & entertainment winners
Branded content & entertainment winnersBranded content & entertainment winners
Branded content & entertainment winners
 
Product Placement Award 2011
Product Placement Award 2011Product Placement Award 2011
Product Placement Award 2011
 
Finanzierung von Web TV
Finanzierung von Web TVFinanzierung von Web TV
Finanzierung von Web TV
 
Product Placement & Entertainment Marketing by Arrangement Group
Product Placement & Entertainment Marketing by Arrangement GroupProduct Placement & Entertainment Marketing by Arrangement Group
Product Placement & Entertainment Marketing by Arrangement Group
 
Studie Scripted Reality
Studie Scripted RealityStudie Scripted Reality
Studie Scripted Reality
 
Product Placement - A convenient revenue stream for games?
Product Placement - A convenient revenue stream for games? Product Placement - A convenient revenue stream for games?
Product Placement - A convenient revenue stream for games?
 
"Google.tv & Co - neue Chancen für Product Placement" vom product placement a...
"Google.tv & Co - neue Chancen für Product Placement" vom product placement a..."Google.tv & Co - neue Chancen für Product Placement" vom product placement a...
"Google.tv & Co - neue Chancen für Product Placement" vom product placement a...
 
Branded Entertainment Conference Johannesburg 2010
Branded Entertainment Conference Johannesburg 2010Branded Entertainment Conference Johannesburg 2010
Branded Entertainment Conference Johannesburg 2010
 
Dynamisches Product Placement am Beispiel von How I met your mother
Dynamisches Product Placement am Beispiel von How I met your motherDynamisches Product Placement am Beispiel von How I met your mother
Dynamisches Product Placement am Beispiel von How I met your mother
 
Gutachten Product Placement 2011
Gutachten Product Placement 2011Gutachten Product Placement 2011
Gutachten Product Placement 2011
 

Product Placement Kongress 2011

  • 1. BRANDED ENTERTAINMENT 9. Product Placement Kongress 6. 10. 2011 in Stuttgart Referenten: Peggy Rathmann, TU Bergakademie Freiberg • Alison E. McManus, Branded Marketing Group, New York • Florian Heister und Christian Hofbauer, Branded Entertainment Online, Berlin • Otto Kettmann, Kettmann & Partner, Stuttgart • Dr. Stephan Leitgeb, Bendler Leitgeb Pießkalla Rechtsanwälte, München • Sandra Freisinger-Heinl, MA Media GmbH, München • Prof. Dr. Iris Ramme, Hochschule Nürtingen-Geislingen • Prof. Dr. Oliver Castendyk, Produzentenallianz, Berlin • Jürgen Doetz, Präsident VPRT, Berlin • Matthias M. Alefeld, MA Media GmbH, München • Prof. Wolfgang H. Pappler, Product Placement International, Wien • Volker APP 2011 Nickel, Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft, PRODUCT PLACEMENT Berlin • Johannes Schultz, ehem. BMW Group, München AWARD Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung Medienpartner L i v i n g s to n e Communications
  • 2. Programm 10:00 Begrüßung Andreas Waldner WALDNER.TV Entertainment Marketing Moderation/Einleitung: Die Wirkung von Product Placement Peggy Rathmann TU Bergakademie Freiberg 10:15 Using Branded Integration for Global Promotion: A Case Study and Current Industry Survey Alison E. McManus CEO Branded Marketing Group, New York (Vortrag auf englisch) 11:00 Google.tv und Co – neue Chance für Product Placement? Florian Heister und Christian Hofbauer Gesellschafter und CEO Branded Entertainment Online, Berlin 11:30 Relevanz von Product Placement Otto Kettmann Kettmann & Partner, Stuttgart 12:00 Mittagspause 13:30 Neuregulierung von Product Placement – eine erste Bestandsaufnahme Dr. Stephan Leitgeb, LL.M.Eur. Bendler Leitgeb Pießkalla Rechtsanwälte, München 14:00 Austria’s Next Topmodel – Feh Taschentücher Sandra Freisinger-Heinl Geschäftsleitung Key Account Management MA Media GmbH, München 14:30 Product Placement und Medienkooperationen in Österreich Am Beispiel des in Cannes preisgekrönten Films „Atmen“ vom Oskarpreisträger Karl Markovics Univ.-Prof. Ing. Wolfgang H. Pappler CEO Product Placement International, Wien 15:00 Kaffeepause 15:30 Podiumsdiskussion Nach der Liberalisierung – wo steht die Branche Prof. Dr. Iris Ramme, Hochschule Nürtingen-Geislingen (Moderation) Prof. Dr. Oliver Castendyk, Produzentenallianz Jürgen Doetz, Präsident VPRT Matthias M. Alefeld, MA Media GmbH Volker Nickel, Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft Johannes Schultz, ehem. BMW Group 16:30 Verleihung Product Placement Award APP 2011 http://www.productplacementaward.de Anschließend: get-together – open end
  • 3. Referenten Peggy Rathmann Peggy Rathmann arbeitet seit Juni 2008 als wissenschaftliche Mitarbei- sucht Sie die Wirkung von Product Placement auf das Markenimage. Sie terin am Lehrstuhl für Marketing und Internationalen Handel an der TU studierte Betriebswirtschaftslehre an der TU Bergakademie Freiberg mit Bergakademie Freiberg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Marken und den Schwerpunkten Marketing, Forschung und Entwicklungsmanagement, Kommunikation. Sie führte bereits mehrere Untersuchungen zur Wirkung Englisch und Statistik. Während des Studiums analysierte sie Consumer von Product Placement durch, deren Ergebnisse sie auf internationalen Insights für die Marke Florena und entwickelte anschließend Neuproduk- Konferenzen vorstellte. Im Rahmen ihres Dissertationsvorhabens unter- tideen für diese Marke. Alison E. McManus Alison E. McManus is a skilled practitioner in the field of product place- on notable blockbuster films including Casino Royale, Quantum of Solace, ment, branded content, integrative marketing and consumer promotions in Iron Man, GI Joe, Salt, Wall Street 2, Transformers, Transformers: Revenge the entertainment industry with nearly ten years of experience. of the Fallen, Transformers: Dark Side of the Moon, The Bourne Ultima- She began her career in Hollywood at United Talent Agency and most re- tum, Wanted, Wanted 2, The Bourne Legacy and Top Gun 2. She has also cently worked at Norm Marshall & Associates (NMA) as the Senior Vice implemented integration and placement opportunities on countless net- President, International Client Services and Head of NMA International. work and cable television shows. During her tenure at NMA she developed numerous unique and innovative Prior to joining the entertainment business, Alison worked as an invest- branded entertainment opportunities and concepts in film, television, and ment banker in the Equity Capital Markets and Equity Research Groups at digital for her clients. She created entertainment promotions and strategic Bear, Stearns & Co., Inc. and as a sell-side Equity Analyst in the financial brand integrations and placements for clients including Heineken, Lenovo, services and insurance sectors at Keefe, Bruyette & Woods, LLC in New York Diageo, Smirnoff, Double A Paper, Capital One, AMC Entertainment, Royal City. Alison recently started her own venture, Branded Marketing Group Purple, Disaronno, GM, and Yamaha. In her role as SVP she also oversaw , that is a full-service agency providing global branded integration and pro- new business acquisition, project analysis, entertainment marketing strate- motion in film, television and entertainment. She has an AB in economics gy, budget updates, contract negotiations and event planning. from Harvard University and an MBA from the Stern School of Business at Alison has worked closely with filmmakers, producers, studios and industry New York University. executives to develop brand integration and global consumer promotions Florian Heister Der Diplomkaufmann ist Autor des Blogs BrandedEntertainmentOnline. Digital, Marketing und Vertrieb. Das spiegeln auch vorherige Stationen de, Director Sales des zur Deutschen Post / DHL gehörenden Online- wider: Die Digitalagentur Neue Digitale / Razorfish, die Werbeagentur Technologie Spezialisten AdCloud und Gesellschafter der Branded Enter- Scholz & Friends sowie Deutschlands führende Fachzeitschrift für Marke- tainment UG. Seine Themenschwerpunkte liegen somit in den Bereichen ting und Medien Horizont. Christian Hofbauer Christian Hofbauer, Gründer und CEO der Branded Entertainment UG, ar- mit dem Deutschen Digital Institut Deutschland - erstellten Diplomar- beitet aktuell als Director Sales bei dem inhabergeführten Performance beit „Geschäftsmodelle Quadruple Play“ bei Gabler Edition Wissenschaft Netzwerk ADCELL. Seit der Veröffentlichung seiner - in Zusammenarbeit schreibt Christian Hofbauer für BrandedEntertainmentOnline.de. Otto Kettmann Otto Kettmann ist nach verschiedenen Stationen in Marketing und Ver- von Implementierungsprozessen über die strategische Entwicklung bis trieb seit 2001 im Product Placement tätig. Für einen Automobilkonzern zur operativen Betreuung. Als entschiedener Vertreter von integrierter entwickelte er hier das Instrument strategisch und konzeptionell weiter. Kommunikation sucht er dabei den Schulterschluss mit weiteren Marke- Ergänzt wurde dies durch Projektleitungen internationaler Kampagnen, tinginstrumenten, um diesen die Möglichkeit zu bieten, erfolgreiche Mar- die auf Filmengagement basierten – so „The Mystery Revealed“ für die kenauftritte in Filmen konsequent zu verwerten. Zusätzlich ist er als Autor Marke smart zum Film „The DaVinci Code“. Seit 2011 ist er freiberuflich und Referent tätig. tätig und berät er Kunden umfassend im Thema Product Placement – Stephan Leitgeb Agenturen zählen zu den Mandanten der Kanzlei. Daneben publiziert und Dr. Stephan Leitgeb ist Rechtsanwalt in der Münchener Kanzlei Bendler Leitgeb referiert er im Medien-, Werbe- und EG-Recht. Seine akademische Qualifika- Pießkalla. Ein Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit liegt in der Beratung tionen liegen ebenfalls auf diesen Rechtsgebieten: Magister des europäischen sowie Vertretung mittelständischer Unternehmen im Werberecht, insbesondere und internationalen Wirtschaftsrechts (LL.M.Eur.) sowie Promotion im Medien- mit Bezug zu zivil- und wettbewerbsrechtlichen Aspekten. Werbetreibende und recht (Product-Placement) mit öffentlich- sowie europarechtlichen Bezügen. Sandra Freisinger-Heinl Sandra Freisinger-Heinl ist als Etatgeschäftsleiterin bei MA Media GmbH nicht. Es muss immer der Marke und dem Film gleichermaßen gerecht wer- für das Key Account Management und die strategische Geschäftsentwick- den.“ Mit BWL-Studium, Journalismus-Ausbildung und über zehnjähriger lung verantwortlich. Sie beschäftigt sich mit Product Placement und PR im Berufserfahrung in der TV-Kommunikation verfügt sie über umfassendes TV sowie Sonderwerbeformen im TV, Kino und Internet. „Jedes Product Know-how im Branded Entertainment in enger Abstimmung im Netzwerk Placement muss individuell gestaltet werden. PP von der Stange gibt es mit Produktionen, Sendern, Prominenten und Kunden.
  • 4. Univ.-Prof. Ing. Wolfgang H. Pappler Bereits 1985 gründete Wolfgang Pappler das Unternehmen Product Place- So war seine Meinung auch beim gesetztwerdungs- Prozess zum Thema ment International, das als erste deutschsprachige Placement Agentur Product Placement bei der Europäischen Fernsehenrichtlinie in Brüssel international agierte. Pappler der neben verschiedenen universitären gefragt. Ausbildungen sein Praxis Handwerkzeug in einer internationalen Werbe- Er betreute mit seinem Unternehmen Product Placement International un- und Marketingagentur lernte und danach in führender Position in einer ter anderem internationale Filmprojekte wie einige „James Bond“, „Bo- Merchandising Agentur tätig war. Neben universitären Lehrverpflichtun- ckerer“ mit Franz Antel, „Up in the Air“ mit George Clooney sowie zuletzt gen widmet er sich auch intensiv dem Image vom Product Placement in den in Cannes ausgezeichneten Film „Atmen“ von Oskarpreisträger Karl der breiten Bevölkerung und ist anerkannter und gefragter Fachmann zu Markovics, der mit diesem Film sein Regiedebüt feierte. diesem Thema. Prof. Dr. Iris Ramme Professor Dr. Iris Ramme hat nach Abschluss des Studiums der Wirtschafts- sie an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen mit und Sozial-wissenschaften an der Universität Dortmund promoviert und Vorlesungsschwerpunkten in Marketing und Marktforschung. Gast-profes- ihre berufspraktische Laufbahn 1989 beim Deutschen Bücherbund in sorin an der California State University, Fullerton/Los Angeles (USA). 2004 Stuttgart begonnen. Dort war sie Leiterin Marketing Research und Direkt- erhielt sie den Landeslehrpreis Baden-Württemberg. Sie führt praxisorien- marketing. Von 1992 bis 1997 arbeitete sie bei der Landesbausparkasse tierte Forschungsprojekte durch, u.a. den Product Placement Monitor, den Württemberg als Abteilungsbereichsleiterin im Marketing und war zustän- sie seit 1998 zusammen mit Andreas Waldner herausgibt. dig für Produktmarketing, Marktanalyse und Marktplanung. Seit 1997 ist Prof. Dr. Oliver Castendyk Prof. Dr. Oliver Castendyk, MSc. (London School of Economics), arbeite- Daneben verfolgte er seine wissenschaftlichen Interessen. Zwischen 2001 te von 1991-1992 bei der KirchGruppe, von 1992-2000 als Justitiar der und 2009 war er Direktor des Erich Pommer Instituts für Medienrecht & ProSieben Media AG; daneben leitete er seit 1998 die Tochterfirmen Se- Medienökonomie, 2004-2009 übernahm er eine auf fünf Jahre begrenzte venPictures Filmproduktion und seit 1999 die Verwertungsgesellschaft VG Stiftungsprofessur für Öffentliches und Privates Medienrecht an der Juris- Media. Seit 2001 berät er Mandanten aus dem Bereich Filmproduktion, tischen Fakultät der Universität Potsdam. In 2010 lehrt er an der Bucerius Rundfunk und Print als Rechtsanwalt. Er ist u.a. Rechtsberater des Ver- Law School und forscht an der Hamburg Media School. Er ist Mitherausge- bands der technischen Betriebe Film & Fernsehen (VTFF), Leiter der Sekti- ber der juristischen Zeitschrift “Multimedia und Recht” (MMR). on Entertainment bei der Allianz deutscher Produzenten Film & Fernsehen und Mitglied des Aufsichtsrats der X-Verleih-AG. Jürgen Doetz Jürgen Doetz, geb. 1944 in Heidelberg, war nach dem Studium der Politik, war. Von 2000 bis 2004 war er zudem Vorstand für „Medienpolitik und Geschichte und Soziologie von 1971 bis 1982 in der rheinland-pfälzischen Regulierung“ bei der ProSiebenSat.1 Media AG. Seit 1985 vertritt Jürgen Landespolitik zunächst als Pressesprecher, später als stellv. Regierungs- Doetz die Interessen des privaten Rundfunks. Er war fünf Jahre Präsident sprecher tätig. 1982 wurde er Geschäftsführer der PKS GmbH, aus der des Bundesverbandes Kabel und Satellit (BKS) und ist seit 1996 VPRT- 1985 der TV-Sender SAT.1 hervorging, dessen Geschäftsführer er bis 2004 Präsident. Matthias M. Alefeld Der geschäftsführende Gesellschafter der MA Media, Dipl.-Kfm. Matthias Mediaagentur für innovative und redaktionelle Kommunikation im TV, M. Alefeld ist seit 1982 im Bereich der Sonderwerbeformen TV tätig. 1992 Schwerpunkt Product Placement. Die MA Media hat derzeit 11 feste und entwickelte und vertrieb Matthias M. Alefeld als Direktor Marketing bei 20 freie Mitarbeiter. Laut Angaben des Geschäftsführers war und ist die der damaligen Kirch/Springer Tochter ISPR das innovative Sponsorkon- MA Media, eine der führenden Placementagenturen in Deutschland, mit zept der Fußballsendung „ran“ auf SAT.1. Seit 1993 zeichnet Matthias M. nationalen und internationalen Kunden. Alefeld verantwortlich für die MA Media GmbH. Die MA Media ist eine Volker Nickel Volker Nickel, Jahrgang 1943, Journalist, ist Sprecher des Zentralverbands Gesellschaft. Über dieses Tätigkeitsfeld hinaus ist Nickel als Analytiker der der deutschen Werbewirtschaft (ZAW), dem 41 Organisationen aller Ar- Werbebranche sowie von gesellschaftlichen Zusammenhängen in Bezug beitsbereiche der Werbung angehören. Gleichzeitig vertritt Nickel die auf Werbung durch Studien und publizistische Arbeiten bekannt. selbstdisziplinäre Instanz Deutscher Werberat und ist Geschäftsführer des Nickel hat das journalistische Handwerk in Berlin erlernt, siedelte 1968 ZAW-Gemeinschaftswerks Freiheit für die Werbung e.V. Diese 1972 ge- nach Bonn um. Von 1970 bis 1972 arbeitete er in stellvertretender Funk- gründete und von Nickel aufgebaute Vereinigung führt zentral in Deutsch- tion als Leiter der Informationsabteilung der Centralen Marketinggesell- land als Kommunikationszentrum den Dialog mit Politik, Wirtschaft und schaft der deutschen Agrarwirtschaft. Johannes Schultz Arbeitete bis 2003, mehr als 30 Jahre in der Öffentlichkeitsarbeit der BMW Sowie der Mitbegründer des Begriffes Branded Entertainment, durch die Group und baute u.a. die Abteilung für Product Placement auf. Initiator Internet-Kurzfilme der „Hire“-Serie, die BMW Anfang 2003 herausbrachte der berühmten Placement Projekte mit Metro Goldwyn Mayer: James und damit ein neues Genre begründete. Er ist einer der erfahrensten und Bond, das als erfolgreichstes Placement der Automobilgeschichte gilt. profiliertesten Macher im Product Placement Geschäft.
  • 5. Zielgrupppen Mitglieder des Vorstandes, der Geschäftsleitung, sowie Fachkräfte aus den Ab dem zweiten Teilnehmer aus einem Unternehmen, gewähren wir 10% Bereichen Marketing, Kommunikation, Produkt- und Markenmanagement, Preisnachlass (gilt nicht bei Frühbucherrabatt). Vertrieb und Media in Industrie, Handel, Film und Medien. Hochschulangehörige erhalten 30%, Studierende bezahlen 150,- EUR Des Weiteren Hochschulangehörige aus den relevanten Bereichen. zzgl. MwSt. Bis zum 5. September 2011 gewähren wir einen Frühbucherrabatt Termin von 345,- EUR zzgl. MwSt. Donnerstag, 6. Oktober 2011 Die Gebühr enthält Kongressordner und Catering (Kaffeepausen/Snacks, Mittagessen, Getränke). Ort Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart Für Programmänderungen, Referentenausfälle oder Druckfehler über- nimmt der Veranstalter keine Haftung. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie Anreise unsere Teilnahmebedingungen an. http://www.hausderwirtschaft.de/fm7/1106/HDW-Anfahrt%20Januar2010.pdf Rücktritt Registrierung Bei Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr von 35,- EUR zzgl. MwSt. Der Counter ist ab 8.30 Uhr geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 22. September 2011 Namensschilder, die vor Beginn, zusammen mit den Arbeitsunterlagen, aus- schriftlich bei WALDNER.TV eingeht. gehändigt werden. Bei Nichterscheinen bzw. einer verspäteten Absage wird die gesamte Ge- bühr fällig. Anmeldung Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb die Reihenfolge der Anmeldun- möglich. gen gilt. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Rechnung als Bestätigung. Die Gebühr für den eintägigen Fachkongress beträgt 395,- EUR zzgl. MwSt. Bitte Coupon ausschneiden oder kopieren und per Brief oder Fax (0 70 22 – 90 58 06) an: WALDNER.TV, Postfach 1227, 72602 Nürtingen. Online Anmeldung unter www.productplacementkongress.de Anmeldung Hiermit melde ich mich, gemäß Ihren Bedingungen, verbindlich zum Fachkongress “Product Placement” am 6. Oktober 2011 in Stuttgart an. Firma/Institution ___________________________________________________________________________________ Name ___________________________________________________________________________________ Straße ___________________________________________________________________________________ PLZ, Ort ___________________________________________________________________________________ Land ___________________________________________________________________________________ Telefon ___________________________________________________________________________________ Telefax ___________________________________________________________________________________ eMail ___________________________________________________________________________________ Sollten Sie die Anmeldung bis spätestens 22. September 2011 schriftlich bei WALDNER.TV, Postfach 1227, 72602 Nürtingen stornieren wird eine Bearbeitungsgebühr von 35,- EUR zzgl. MwSt. pro Person erhoben. Bei Nichterscheinen bzw. einer verspäteten Absage wird die gesamte Gebühr fällig. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist selbstverständlich möglich.
  • 6. APP 2011 Aufmerksamkeitsstark. Professionell. Prospektiv. DER Award für kreatives und erfolgreiches PRODUCT PLACEMENT Ein Medienpreis der Zukunft! Ausschreibung und Einladung: www.productplacementaward.de Verleihung anlässlich: BRANDED ENTERTAINMENT 9. Product Placement Kongress am 6. Oktober 2011 in Stuttgart Jury: Prof. Dr. Iris Ramme, Hochschule Nürtingen-Geislingen • Prof. Dr. Oliver Castendyk, Produzentenallianz • Jürgen Doetz, Verband Privater Rundfunk und Telemedien • Matthias M. Alefeld, MA Media GmbH • Volker Nickel, Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft • Johannes Schultz, ehem. BMW Group