Blended-Learning_Katja-Bett

5.031 Aufrufe

Veröffentlicht am

Blended Learning, Instructional Design

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
5.031
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3.061
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Blended-Learning_Katja-Bett

  1. 1. Didaktisches Design für Blended Learning – Wie die Weiterbildung von neuen Formaten profitieren kann Dr. Katja Bett wbv Fachtagung 29. Oktober 2014, Bielefeld ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 1
  2. 2. Guten Tag Geschäftsführende Gesellschafterin CLC2.0 Inhaberin //didacticdesign ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 2
  3. 3. Agenda Blended Learning in der Weiterbildung • Was ist Blended Learning? • Das CLC-„Formate-Modell“ • Metakonzepte und Beispiele • Didaktisches Design Und immer wieder zwischendurch: Diskussion ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 3
  4. 4. Blended Learning –Was ist das eigentlich? ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 4
  5. 5. Beispiele ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 5
  6. 6. Und mit was haben Sie schon gelernt? o WBT – Lernprogramm zum Selbstlernen o WBT – Simulation o Game Based Learning o Virtuelle Gruppenarbeit/ kooperatives virtuelles Lernen o Webinar o eBook oder Lernskripte o Unterstützt durch den Einsatz von Social Media Tools ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 6
  7. 7. Was ist E-Learning? „Der Begriff E-Learning beschreibt alle Formen des Lehrens und Lernens, bei denen digitale Medien für die Präsentation und Distribution von Lernmaterialien sowie zur Unterstützung zwischenmenschlicher Kommunikation zum Einsatz kommen, mit dem Ziel räumliche Distanzen zu überwinden.“ ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 7
  8. 8. Was ist Blended Learning? „Blended Learning ist die Verknüpfung von Präsenz- und Online-Lernen“ Online Präsenz Präsenz Online angereichert virtuell Online hybrid Präsenz Online Präsenz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 8
  9. 9. Einordnung der Begrifflichkeiten ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 9
  10. 10. Das CLC-Formate-Modell im Blended Learning ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 10
  11. 11. Das CLC-Formate-Modell im Blended Learning Präsenzlernen Live Online Events Kollaboratives asynchrones Lernen Betreutes Selbstorganisiertes Lernen Unbetreutes Selbstorganisiertes Lernen ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 11
  12. 12. Und wie jetzt genau? SOL WBT – Web based Training Selbstorganisiertes Lernen mit Lernprogrammen (WBT) Ggfs. betreut durch Tutor (Fragen beantworten/Vertiefungsaufgaben) cBook und Lernskripte Lerntexte werden mit didaktischen Zusatztexten verknüpft. Learning-Nuggets Kurze Lernsequenzen werden bedarfsorientiert erstellt und kurzfristig eingebunden. ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 12
  13. 13. Und wie jetzt genau? ALN In asynchronen Lernnetzwerken werden die Inhalte mittels Gruppenaufgaben vertieft und der Transfer gesichert. • Es geht um den kooperativen Austausch und das gemeinsame Lernen mit- und voneinander. • Zentrale Rolle hat der E-Moderator/E-Tutor/E-Coach Beispiele: Webquest, Action Learning, Gruppenpuzzle Online Tools: Lernplattformen und Social Media (Wiki, Blog, Edupad etc.) ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 13
  14. 14. Und wie jetzt genau? Inhaltsvermittlung/-vertiefung mit unmittelbarem Kontakt/Austauschmöglichkeiten = Webinar als Live Online Training Organisatorische Funktion Webinare leiten neue Themen ein bzw. es werden Ergebnisse präsentiert = Webinar mit Meetingcharakter Soziale und motivationale Funktion wir treffen uns regelmäßig virtuell und stimmen uns ab = Webinare mit Meetingcharakter Webinare ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 14
  15. 15. Und wie jetzt genau? Workshops, Seminare, Trainings und vieles mehr. Die didaktischen Funktionen von Präsenzveranstaltungen können variieren: • Auftaktveranstaltungen • Abschlussworkshops • Zwischen-Reflexions-Workshop • Trainingseinheit mit hohem Übungsanteil Der unmittelbare soziale Austausch ist hier der didaktische Zusatznutzen! Präsenz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 15
  16. 16. Die drei Wissensformen und die Formate Deklaratives Wissen Wissen, daß... Daten, Fakten, Grundlagen Prozedurales Wissen Wissen, wie... Verfahrensweisen, Techniken Konditionales Wissen Wissen, wann was... Wissen situativ angemessen anwenden können IHRE MEINUNG IST GEFRAGT: Welches Format • SOL = WBT unbetreut/betreut • ALN = Kooperatives Lernen • Live-Online-Events = Webinare und Co. • Präsenz = Trainings/Seminare/Workshops würden Sie für welche Wissensformen und Lernzielebenen einsetzen? ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 16
  17. 17. Welches Format für welche Wissensform? Prozedurales Wissen Wissen, wie... Konditionales Wissen Wissen, wann was... LOT – Live-Online-Events Deklaratives Wissen Wissen, dass.... SOL – Selbstorganisiertes Lernen betreut/unbetreut ALN – Asynchrone Lernnetzwerke Präsenz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 17
  18. 18. Blended Learning: Metakonzepte ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 18
  19. 19. Blended Learning Metakonzepte - Beispiele Online Präsenz Präsenz Online angereichert virtuell Online hybrid Präsenz Online Präsenz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 19
  20. 20. Parallele Struktur Präsenztag 1 Präsenztag 2 Präsenztag 3 Präsenztag 4 Selbstlernmaterial, Online-Infos, WBT/CBT, Social Media etc. Ziel: • Individuelle Vertiefungs- und Ergänzungsmöglichkeiten ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 20
  21. 21. Vorgelagerte Struktur Online-Informationen Wissenstest (2.) Vortest (1.) Präsenztraining Ziele • Alle sind auf dem gleichen Wissensstand bei Kursstart • Auslagerung der grundständigen Wissensvermittlung • Verkürzung der Präsenzphase • Verschiebung des Fokus in der Präsenzphase auf das Tun (Übungen etc.) ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 21
  22. 22. Nachgelagerte Struktur Präsenz Online Webinar Präsenz Webinar Ziele • Transfer begleiten • Diskussionen fortführen • Kontakt halten ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 22
  23. 23. Kontinuierlich parallele Struktur Online Online Online Online Präsenz Präsenz Webinar Präsenz Ziele: • Integration von Präsenz- und Online-Phasen • Unterstützung verschiedener Lehr-Lernprozesse ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 23
  24. 24. Verwobene Struktur Webinar Online Präsenz Online Präsenz Ziele: • Präsenz- und Online-Phasen sind „integriert“ • Unterstützung verschiedener Lehr-Lernprozesse Projekt ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 24
  25. 25. Gerahmte Struktur Präsenz Online Präsenz Ziele: • Komplexe Online-Kurse sind möglich • Vorteile der jeweiligen Formate können voll ausgenutzt werden • Hohe Transferorientierung möglich • Aufwertung des informellen Lernens ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 25
  26. 26. Blended Learning: Beispiele ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 26
  27. 27. Beispielkurs: „virtuelle Teams“ W1 W2 W3 W4 Webinare LH 1 LH 2 LH 3 WS LH 4 LH 5 LH 6 LH 7 LH 8 LH 9 WebQuest 1 WebQuest 2 W1 Einführung in den Lehrgang W2 Vorstellung der WebQuest 1 - Teambildung W3 Abschlusspräsentation der WebQuest 2 W4 Virtuelle Abschlussfeier Online-Tutoring WS Präsenzworkshop LH x Lernskript mit Zusatzmaterialien Kollaboratives Lernen Praxisaufgaben aus dem Unternehmen ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 27
  28. 28. Beispielkurs: „Social Media für Trainer“ Transferaufgabe Abschluss- Webinar 2 Nach-klapp Transferaufgabe WIKI: gemeinsam gestaltete Wissensbasis im Kursverlauf Transferaufgabe: Bewertung Social Media Tools unter didaktischer Perspektive = Gemeinsam wachsende Wissensbasis in einem Wiki Webinar 1 Webinar Getting- Started Start- Webinar Online-Tutoring ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 28
  29. 29. Beispielkurs: „Distance Leadership“ Abschluss-Webinar Umsetzungsphase Webinar Selbstlernphase 1 Workshop Selbstlernphase 2 1 Stunde 4 Wochen ½ Tag 7 Tage 1,5 Std. 7 Tage Blog als Lerntagebuch Start-Webinar ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 29
  30. 30. Beispielkurs: „CLC-Blended Learning Designer” 1 12 ........................................................ LE LE Online-Tutoring Entwicklung Praxisprojekt LE 7: Betreuung und Moderation LE 8: Kursmanagement LE 9: Wirtschaftliche Aspekte und Geschäftsmodelle LE 10: Fallbespiele LE 11: Social Media LE 12: Blended Learning und die Lernenenden Lernmedien und Aktivtäten: - Webinare - Lernskripte im cBook - Gruppenaufgaben - Arbeiten auf Lernplattform Workshop Workshop - Präsentation und Diskussion - Feinarbeiten an den Lerneinheiten - Vertiefung Inhalte LE 1: Grundlagen LE 2: BL-Modelle und Design-Konzepte LE 3: Konzeption LE 4: Medienauswahl LE 5: Zusammenstellung Lerninhalte LE 6: Kooperatives und informelles Lernen ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 30
  31. 31. Didaktisches Design: Damit Blended Learning fundiert geplant wird! ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 31
  32. 32. Die Vorgehensschritte im didaktischen Design Ist-Stand- Definition Analyse- Phase Design- Entwurf Entwicklung Implemen-tierung Durch-führung/ Roll- Out Summative und formative Evaluation/Qualitätssicherung ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 32
  33. 33. Und wie muss dann die Arbeitssteilung aussehen? Projektmanager Didaktik- Designer Fach- Experte Multimedia- Entwickler Trainingsorganisation Trainer ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 33
  34. 34. Erfolgsfaktoren o Klare Ziele o Kompetenz und gute Modelle o Clevere didaktische Konzepte o Praxistaugliche Methoden o Professionelle Betreuung o Orientierung an der Wirkung o Beachtung der Rahmenbedingungen o Einbeziehung aller Betroffenen o Nutzung von Sekundäreffekten o Die richtige Technologie am richtigen Platz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 34
  35. 35. Danke schön Dr. Katja Bett Geschäftsführende Gesellschafterin CLC2.0 und Inhaberin //didacticdesign www.clc20.de www.didactic-design.de www.xing.com/profile/Katja_Bett Unsere Trainer & Dozenten- Ausbildungen zusammen mit der KWW der Universität Stuttgart 1. Live-Online-Trainer/Dozent: http://www.uni-stuttgart. de/kww/angebote/weiterbildungslehrgaenge/live_online_trainer.html 2. Blended Learning Designer: http://www.uni-stuttgart. de/kww/angebote/weiterbildungslehrgaenge/bld.html ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 35

×