SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Offene Kurse in klassischen
Lehr-/Lernformaten - E-Bologna weitergedacht

Eine Chance Hochschule, berufliche Bildung und lebenslanges
Lernen zusammen zu bringen?




 Open Online Courses
 Fachforum, Frankfurt
 Volkmar Langer
 20. Juli 2012
         Dieser Foliensatz steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
MOOC´s                                                   ?

Bild: J. Kemp, Gartner-Hype-Cycle, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gartner_Hype_Cycle.svg

                                                                                                       (2)
1. OOC-Formate und E-Bologna

2. Vorgehensmodell

3. Chancen und
   Herausforderungen




                               (3)
1. OOC-Formate und E-Bologna

2. Vorgehensmodell

3. Chancen und
   Herausforderungen




                               (4)
MOOC           CMOOC




       BMOOC



                       (5)
Ziele von E-Bologna
 • Ermöglichung von zeit- und ortsunabhängigem Lernen durch die
       Einbindung neuer Informations- und Kommunikations-Technologien,
 • Qualitätssicherung durch die Integration aktueller
       Forschungsergebnisse in die Lehre,
 • Erhöhung des Selbststudien-Anteils,
 • Förderung kollaborativen Lernens,
 • Förderung fächerübergreifender Kompetenzen sowie
       Handlungskompetenzen.

                                             Qualitätsverbesserung in der Lehre
e-teaching.org, http://www.e-teaching.org/projekt/politik/bologna/e-bologna/, Stand 13.7.2012
                                                                                                (6)
E-Bologna weitergedacht




                          (7)
Erfahrungshorizonte kombinieren

   Studierende,
     Dozenten                    Praktiker,
                                 Experten

                     BMOOC

   Weiterbildungs-
    interessenten            Interessenten



                                              (8)
Motivation




                                     Bild von hojaleaf, http://www.flickr.com/photos/55231619@N00/924512714/sizes/o/in/photostream/, Stand 16.7.2012
Qualität des Lernens verbessern!
Erschließen neuer Dialoggruppen
Austausch mit der Praxis
Faszination Vernetzung
Aktualität der Inhalte
…


                                    (9)
1. OOC-Formate und E-Bologna

2. Vorgehensmodell

3. Chancen und
   Herausforderungen




                               (10)
Vorgehensmodell




                  (11)
Fallbeispiel VIT
  VIT: vernetzte IT-Systeme als Grundlagenmodul in der Informatikausbildung
  an vielen Hochschulen (typisch 3. Semester; 5 ECTS)




                                                            Weiterbildungs-
   Informatik                                                interessenten
  Fachbereiche                                                     „IT
                                   FI-SY,                   Professionals“
                                 Praktiker

                                                                              (12)
Fallbeispiel VIT




                   WI-Studiengang
                       dualer
                                    (13)
Fallbeispiel #FSLN12




                                                                                                                                              (14)
   I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik-fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012
Vorstufe eines OOC




                                                                                                                                            (15)
 I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik-fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012
VIT-BMOOC

    Hochschulen,    Praxispartner
      Institute




  Weiterbildungs-
     anbieter,      Interessenten
   Fachschulen



                                    (16)
BMOOC




        YouTube, Educamptv, http://www.youtube.com/watch?v=RgVMTFrCgBg , Stand 16.7.2012




                                                                                 (17)
1. OOC-Formate und E-Bologna

2. Vorgehensmodell

3. Chancen und
   Herausforderungen




                               (18)
Chancen
 Lerner/Teilnehmer
   • mehr Praxisbezug
   • höhere Aktualität
   • Öffnung der Hochschulen
   • …




                                                                          Bild, susanvg, http://www.flickr.com/photos/susanvg/3382838948/sizes/l/, Stand 16.7.2012
               Lehrende/Lernbegleiter
                 • Praxisanbindg. – Impulse für F&E
                 • Austausch mit Peers
                 • engagierte Teilnehmer
                 • …


                                 Institutionen
                                   • Internationalisierung
                                   • berufsbegleitende Angebote
                                   • lebenslanges Lernen fördern
                                   • …
                                                                   (19)
Herausforderungen
                 Lerner/Teilnehmer




                                                  Bild, Fan, L., http://www.flickr.com/photos/laurelfan/5105723185/sizes/o/in/photostream/ , Stand 16.7.2012
                   • Medienkompetenz
                   • Mut zur Beteiligung
                   • Selbstlernkompetenz
                   • …


         Lehrende/Lernbegleiter
           • Medienkompetenz
           • Mut neue Rolle anzunehmen
           • verschiedene Dialoggruppen
           • …

Institutionen
  • Qualitätssicherung
  • technische Realisierung
  • rechtliche Hürden: Urheberrecht
  • Zertifizierung
  • …
                                           (20)
Qualitätsverbesserung durch BMOOC?
   Wie sieht die passende Mischung aus, um sich besser auf die Bedürfnisse der
    Lerner einzustellen?

   Wie kann eine größere Nachhaltigkeit bei der Lernerfahrung erzeugt werden?

   Wird wirklich Begeisterung und nicht Konfusion beim Lerner erzeugt ?

   Wie gelingt es den Lerner beim Selbstlernen zu stärken?

   Was ist das passende Maß an Unterstützung?

   …




         Bild, R. Jobst, http://coachcarole.wordpress.com/2012/01/13/blended-elearning-new-or-old-change11/learner-requirements/, Stand 14.7. 2012   (21)
Hochschule Weserbergland
Prof. Dr. Volkmar Langer
Am Stockhof 2
31785 Hameln
E-Mail: langer@hsw-hameln.de
Web: ww.hsw-hameln.de


Twitter: @volkmarla
Blog: www.hsw-learningblog.de
Slideshare: http://www.slideshare.net/volkmarl
Scoop.it: http://www.scoop.it/t/zukunft-des-lernens
XING: www.xing.com/profile/Volkmar_Langer


                                                      (22)
Quellen und Bildnachweise
Folie 1:
Böhringer, F., Horizon Field, Höferspitze,
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Horizon_Field,_H%C3%B6ferspitze_19.jpg, Stand 12.7.2012
Folie 2:
Langer, V., http://www.flickr.com/photos/volkmarl/7099387801/in/photostream/, Stand 13.7.2012
Folie 3, 4, 10, 18:
Böhringer, F., Bildausschnitt Horizon Field, Höferspitze,
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Horizon_Field,_H%C3%B6ferspitze_19.jpg, Stand 12.7.2012
Folie 5:
Diverse Logo´s von Webseiten, https://www.coursera.org/, http://www.udacity.com/, http://www.edxonline.org/,
http://www.elearnspace.org/blog/2008/10/30/connectivism-course-cck08/, http://connect.downes.ca/,
http://opco12.de/, http://ocwl11.wissensdialoge.de/, Stand 17.7.2012
Folie 6: E-Teaching.org, http://www.e-teaching.org/projekt/politik/bologna/e-bologna/, Stand 13.7.2012
Folie 7:
Sengstag, C. u. Miller, D., Von der klassischen Vorlesung zur E-Bologna Veranstaltung, http://www.e-
teaching.org/lehrszenarien/vorlesung/sengstag_miller.pdf,
Sauter, W. in Langer, V., MOOC – Massive Open Online Courses – die Zukunft des betrieblichen Lernens? | @scoopit
http://bit.ly/NVQiXZ , Stand 13.7.2012
Folie 9:
Bild von hojaleaf, http://www.flickr.com/photos/55231619@N00/924512714/sizes/o/in/photostream/, Stand
16.7.2012
Folie 11-13, 16, 17:
Langer, V. , HSW, Stand 16.7.2012
Folie 14, 15: I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik-
fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012
Folie 19: Bild, susanvg, http://www.flickr.com/photos/susanvg/3382838948/sizes/l/, Stand 16.7.2012
Folie 20: Bild, Fan, L., http://www.flickr.com/photos/laurelfan/5105723185/sizes/o/in/photostream/, Stand 16.7.2012
Folie 21: Bild, R. Jobst, http://coachcarole.wordpress.com/2012/01/13/blended-elearning-new-or-old-
change11/learner-requirements/, Stand 14.7. 2012
                                                                                                                      (23)

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Weiterbildung in Online-Kursen für Viele (MOOCs) - Was ist das? Wie geht das?...
Weiterbildung in Online-Kursen für Viele (MOOCs) - Was ist das? Wie geht das?...Weiterbildung in Online-Kursen für Viele (MOOCs) - Was ist das? Wie geht das?...
Weiterbildung in Online-Kursen für Viele (MOOCs) - Was ist das? Wie geht das?...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Wie organisiert sich Learning & Development morgen?
Wie organisiert sich Learning & Development morgen?Wie organisiert sich Learning & Development morgen?
Wie organisiert sich Learning & Development morgen?Jochen Robes
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningJochen Robes
 
Trendbarometer Digitales Lernen
Trendbarometer Digitales LernenTrendbarometer Digitales Lernen
Trendbarometer Digitales LernenJochen Robes
 
Lernmotivation fördern
Lernmotivation fördernLernmotivation fördern
Lernmotivation fördernJochen Robes
 
Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorJochen Robes
 
YouTube, WhatsApp, MOOCs und Co.: Wo und wie lernen wir morgen?
YouTube, WhatsApp, MOOCs und Co.: Wo und wie lernen wir morgen?YouTube, WhatsApp, MOOCs und Co.: Wo und wie lernen wir morgen?
YouTube, WhatsApp, MOOCs und Co.: Wo und wie lernen wir morgen?Jochen Robes
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Jochen Robes
 
Irgendetwas mit Video!
Irgendetwas mit Video!Irgendetwas mit Video!
Irgendetwas mit Video!Jochen Robes
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?Jochen Robes
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Jochen Robes
 
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger LernstrategienVon MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger LernstrategienJochen Robes
 
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationSocial Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationJochen Robes
 
MOOChub - der Weg zu neuen digitalen Standards in der Hochschulbildung
MOOChub - der Weg zu neuen digitalen Standards in der HochschulbildungMOOChub - der Weg zu neuen digitalen Standards in der Hochschulbildung
MOOChub - der Weg zu neuen digitalen Standards in der HochschulbildungMartin Ebner
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Jochen Robes
 
MOOCs sind keine Lösung, aber vielleicht die richtige Richtung?
MOOCs sind keine Lösung, aber vielleicht die richtige Richtung?MOOCs sind keine Lösung, aber vielleicht die richtige Richtung?
MOOCs sind keine Lösung, aber vielleicht die richtige Richtung?Martin Ebner
 
Lernen 4.0 im Wandel der Digitalisierung
Lernen 4.0 im Wandel der DigitalisierungLernen 4.0 im Wandel der Digitalisierung
Lernen 4.0 im Wandel der DigitalisierungVolkmar Langer
 
Impulse zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Online-Lernens
Impulse zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Online-LernensImpulse zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Online-Lernens
Impulse zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Online-LernensJochen Robes
 
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und IdeengeberSocial Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und IdeengeberJochen Robes
 
Entwicklungstendenzen technologiegestützten Lernens
Entwicklungstendenzen technologiegestützten LernensEntwicklungstendenzen technologiegestützten Lernens
Entwicklungstendenzen technologiegestützten LernensJochen Robes
 

Was ist angesagt? (20)

Weiterbildung in Online-Kursen für Viele (MOOCs) - Was ist das? Wie geht das?...
Weiterbildung in Online-Kursen für Viele (MOOCs) - Was ist das? Wie geht das?...Weiterbildung in Online-Kursen für Viele (MOOCs) - Was ist das? Wie geht das?...
Weiterbildung in Online-Kursen für Viele (MOOCs) - Was ist das? Wie geht das?...
 
Wie organisiert sich Learning & Development morgen?
Wie organisiert sich Learning & Development morgen?Wie organisiert sich Learning & Development morgen?
Wie organisiert sich Learning & Development morgen?
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
 
Trendbarometer Digitales Lernen
Trendbarometer Digitales LernenTrendbarometer Digitales Lernen
Trendbarometer Digitales Lernen
 
Lernmotivation fördern
Lernmotivation fördernLernmotivation fördern
Lernmotivation fördern
 
Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als Erfolgsfaktor
 
YouTube, WhatsApp, MOOCs und Co.: Wo und wie lernen wir morgen?
YouTube, WhatsApp, MOOCs und Co.: Wo und wie lernen wir morgen?YouTube, WhatsApp, MOOCs und Co.: Wo und wie lernen wir morgen?
YouTube, WhatsApp, MOOCs und Co.: Wo und wie lernen wir morgen?
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
 
Irgendetwas mit Video!
Irgendetwas mit Video!Irgendetwas mit Video!
Irgendetwas mit Video!
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
 
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger LernstrategienVon MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
 
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationSocial Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
 
MOOChub - der Weg zu neuen digitalen Standards in der Hochschulbildung
MOOChub - der Weg zu neuen digitalen Standards in der HochschulbildungMOOChub - der Weg zu neuen digitalen Standards in der Hochschulbildung
MOOChub - der Weg zu neuen digitalen Standards in der Hochschulbildung
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
 
MOOCs sind keine Lösung, aber vielleicht die richtige Richtung?
MOOCs sind keine Lösung, aber vielleicht die richtige Richtung?MOOCs sind keine Lösung, aber vielleicht die richtige Richtung?
MOOCs sind keine Lösung, aber vielleicht die richtige Richtung?
 
Lernen 4.0 im Wandel der Digitalisierung
Lernen 4.0 im Wandel der DigitalisierungLernen 4.0 im Wandel der Digitalisierung
Lernen 4.0 im Wandel der Digitalisierung
 
Impulse zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Online-Lernens
Impulse zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Online-LernensImpulse zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Online-Lernens
Impulse zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Online-Lernens
 
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und IdeengeberSocial Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
 
Entwicklungstendenzen technologiegestützten Lernens
Entwicklungstendenzen technologiegestützten LernensEntwicklungstendenzen technologiegestützten Lernens
Entwicklungstendenzen technologiegestützten Lernens
 

Andere mochten auch

Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der ZukunftKonnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der ZukunftVolkmar Langer
 
Wozu noch Uni? Es gibt doch das Web!
Wozu noch Uni? Es gibt doch das Web!Wozu noch Uni? Es gibt doch das Web!
Wozu noch Uni? Es gibt doch das Web!Volkmar Langer
 
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...Volkmar Langer
 
Konnektivismus als lernmodell der zukunft 11-2012
Konnektivismus als lernmodell der zukunft 11-2012Konnektivismus als lernmodell der zukunft 11-2012
Konnektivismus als lernmodell der zukunft 11-2012Volkmar Langer
 
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...Volkmar Langer
 
Lernen in der Cloud - das Modell der Zukunft?
Lernen in der Cloud - das Modell der Zukunft?Lernen in der Cloud - das Modell der Zukunft?
Lernen in der Cloud - das Modell der Zukunft?Volkmar Langer
 
Social learning-06-09-2012
Social learning-06-09-2012Social learning-06-09-2012
Social learning-06-09-2012Volkmar Langer
 
Open Bades Action Lab
Open Bades Action Lab Open Bades Action Lab
Open Bades Action Lab Ilona Buchem
 

Andere mochten auch (15)

Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der ZukunftKonnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
 
Wozu noch Uni? Es gibt doch das Web!
Wozu noch Uni? Es gibt doch das Web!Wozu noch Uni? Es gibt doch das Web!
Wozu noch Uni? Es gibt doch das Web!
 
VIT 6-2014
VIT 6-2014VIT 6-2014
VIT 6-2014
 
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
Das Inverted Classroom Model als ein strategisches Element für die Entwicklun...
 
Konnektivismus als lernmodell der zukunft 11-2012
Konnektivismus als lernmodell der zukunft 11-2012Konnektivismus als lernmodell der zukunft 11-2012
Konnektivismus als lernmodell der zukunft 11-2012
 
VIT 5-2014
VIT 5-2014VIT 5-2014
VIT 5-2014
 
VIT 4-2014
VIT 4-2014VIT 4-2014
VIT 4-2014
 
VIT 1-2014
VIT 1-2014VIT 1-2014
VIT 1-2014
 
VIT 2-2014
VIT 2-2014VIT 2-2014
VIT 2-2014
 
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
 
VIT 3-2014
VIT 3-2014VIT 3-2014
VIT 3-2014
 
Lernen in der Cloud - das Modell der Zukunft?
Lernen in der Cloud - das Modell der Zukunft?Lernen in der Cloud - das Modell der Zukunft?
Lernen in der Cloud - das Modell der Zukunft?
 
Social learning-06-09-2012
Social learning-06-09-2012Social learning-06-09-2012
Social learning-06-09-2012
 
Bots in der Lehre
Bots in der LehreBots in der Lehre
Bots in der Lehre
 
Open Bades Action Lab
Open Bades Action Lab Open Bades Action Lab
Open Bades Action Lab
 

Ähnlich wie Offene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten

Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeIsabell Grundschober
 
Frei zugängliche Bildungsmaterialien für die Sekundarstufe
Frei zugängliche Bildungsmaterialien für die SekundarstufeFrei zugängliche Bildungsmaterialien für die Sekundarstufe
Frei zugängliche Bildungsmaterialien für die SekundarstufeMartin Ebner
 
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiertDigiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiertVolkmar Langer
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieLeuphana Digital School
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungFelix C Seyfarth
 
Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2AKS2012AG3
 
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Katrin Weller
 
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgenOER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgenMartin Ebner
 
Arnold el tag_jena_131022
Arnold el tag_jena_131022Arnold el tag_jena_131022
Arnold el tag_jena_131022Patricia Arnold
 
Präsentation FEAS
Präsentation FEASPräsentation FEAS
Präsentation FEASmehliss
 
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Wir sind das Kapital
 
Warum Open Educational Resources?
Warum Open Educational Resources?Warum Open Educational Resources?
Warum Open Educational Resources?Martin Ebner
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability DesignNina Rebele
 
Erfahrungen mit EPortfolios
Erfahrungen mit EPortfoliosErfahrungen mit EPortfolios
Erfahrungen mit EPortfoliosSigi Jakob-Kuehn
 
Einblick in die OER Entwicklung im deutschen Hochschulkontext
Einblick in die OER Entwicklung im deutschen HochschulkontextEinblick in die OER Entwicklung im deutschen Hochschulkontext
Einblick in die OER Entwicklung im deutschen HochschulkontextFernUniversität in Hagen
 
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitBildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitKerstin Mayrberger
 

Ähnlich wie Offene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten (20)

Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
 
Hochschule - Strukturen, Rahmen und Modelle für die Lehre mit Technologien
Hochschule - Strukturen, Rahmen und Modelle für die Lehre mit TechnologienHochschule - Strukturen, Rahmen und Modelle für die Lehre mit Technologien
Hochschule - Strukturen, Rahmen und Modelle für die Lehre mit Technologien
 
Frei zugängliche Bildungsmaterialien für die Sekundarstufe
Frei zugängliche Bildungsmaterialien für die SekundarstufeFrei zugängliche Bildungsmaterialien für die Sekundarstufe
Frei zugängliche Bildungsmaterialien für die Sekundarstufe
 
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiertDigiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
Digiloges Lernen - Vernetzt, digital, analog und individualisiert
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
 
Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2
 
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
 
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgenOER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
 
Arnold el tag_jena_131022
Arnold el tag_jena_131022Arnold el tag_jena_131022
Arnold el tag_jena_131022
 
Lern(platt)formen der Zukunft
Lern(platt)formen der ZukunftLern(platt)formen der Zukunft
Lern(platt)formen der Zukunft
 
Curriculum 4.0
Curriculum 4.0Curriculum 4.0
Curriculum 4.0
 
Präsentation FEAS
Präsentation FEASPräsentation FEAS
Präsentation FEAS
 
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
 
Warum Open Educational Resources?
Warum Open Educational Resources?Warum Open Educational Resources?
Warum Open Educational Resources?
 
E-Portfolio Tagung Bern
E-Portfolio Tagung BernE-Portfolio Tagung Bern
E-Portfolio Tagung Bern
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
 
Erfahrungen mit EPortfolios
Erfahrungen mit EPortfoliosErfahrungen mit EPortfolios
Erfahrungen mit EPortfolios
 
Einblick in die OER Entwicklung im deutschen Hochschulkontext
Einblick in die OER Entwicklung im deutschen HochschulkontextEinblick in die OER Entwicklung im deutschen Hochschulkontext
Einblick in die OER Entwicklung im deutschen Hochschulkontext
 
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitBildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
 

Mehr von Volkmar Langer

Self- Empowerment durch Peer-Coaching: Wie Veränderungsvorhaben gelingen!
Self- Empowerment durch Peer-Coaching: Wie Veränderungsvorhaben gelingen!Self- Empowerment durch Peer-Coaching: Wie Veränderungsvorhaben gelingen!
Self- Empowerment durch Peer-Coaching: Wie Veränderungsvorhaben gelingen!Volkmar Langer
 
Decision-Making-Entscheidungsfindung in Stresssituationen
Decision-Making-Entscheidungsfindung in StresssituationenDecision-Making-Entscheidungsfindung in Stresssituationen
Decision-Making-Entscheidungsfindung in StresssituationenVolkmar Langer
 
Self-Empowerment für Führungspersönlichkeiten
Self-Empowerment für FührungspersönlichkeitenSelf-Empowerment für Führungspersönlichkeiten
Self-Empowerment für FührungspersönlichkeitenVolkmar Langer
 
Bienenhirten und andere Ambiguitäten
Bienenhirten und andere AmbiguitätenBienenhirten und andere Ambiguitäten
Bienenhirten und andere AmbiguitätenVolkmar Langer
 
Coachify - Social Coaching Plattform für Coaches und Trainer
Coachify - Social Coaching Plattform für Coaches und TrainerCoachify - Social Coaching Plattform für Coaches und Trainer
Coachify - Social Coaching Plattform für Coaches und TrainerVolkmar Langer
 
Angst oder Übermut - Wer ist dein Co-Pilot?
Angst oder Übermut - Wer ist dein Co-Pilot?Angst oder Übermut - Wer ist dein Co-Pilot?
Angst oder Übermut - Wer ist dein Co-Pilot?Volkmar Langer
 
Leadership Coaching Challenge - Beitrag auf der #T4AT
Leadership Coaching Challenge - Beitrag auf der #T4ATLeadership Coaching Challenge - Beitrag auf der #T4AT
Leadership Coaching Challenge - Beitrag auf der #T4ATVolkmar Langer
 
agilean Kompetenzaufbau - vom Team zum Leadership
agilean Kompetenzaufbau - vom Team zum Leadershipagilean Kompetenzaufbau - vom Team zum Leadership
agilean Kompetenzaufbau - vom Team zum LeadershipVolkmar Langer
 
Digitale Arbeitskultur braucht mehr als Technik - Transformation gestalten in...
Digitale Arbeitskultur braucht mehr als Technik - Transformation gestalten in...Digitale Arbeitskultur braucht mehr als Technik - Transformation gestalten in...
Digitale Arbeitskultur braucht mehr als Technik - Transformation gestalten in...Volkmar Langer
 
Digiloges Lernen und Arbeiten
Digiloges Lernen und ArbeitenDigiloges Lernen und Arbeiten
Digiloges Lernen und ArbeitenVolkmar Langer
 

Mehr von Volkmar Langer (10)

Self- Empowerment durch Peer-Coaching: Wie Veränderungsvorhaben gelingen!
Self- Empowerment durch Peer-Coaching: Wie Veränderungsvorhaben gelingen!Self- Empowerment durch Peer-Coaching: Wie Veränderungsvorhaben gelingen!
Self- Empowerment durch Peer-Coaching: Wie Veränderungsvorhaben gelingen!
 
Decision-Making-Entscheidungsfindung in Stresssituationen
Decision-Making-Entscheidungsfindung in StresssituationenDecision-Making-Entscheidungsfindung in Stresssituationen
Decision-Making-Entscheidungsfindung in Stresssituationen
 
Self-Empowerment für Führungspersönlichkeiten
Self-Empowerment für FührungspersönlichkeitenSelf-Empowerment für Führungspersönlichkeiten
Self-Empowerment für Führungspersönlichkeiten
 
Bienenhirten und andere Ambiguitäten
Bienenhirten und andere AmbiguitätenBienenhirten und andere Ambiguitäten
Bienenhirten und andere Ambiguitäten
 
Coachify - Social Coaching Plattform für Coaches und Trainer
Coachify - Social Coaching Plattform für Coaches und TrainerCoachify - Social Coaching Plattform für Coaches und Trainer
Coachify - Social Coaching Plattform für Coaches und Trainer
 
Angst oder Übermut - Wer ist dein Co-Pilot?
Angst oder Übermut - Wer ist dein Co-Pilot?Angst oder Übermut - Wer ist dein Co-Pilot?
Angst oder Übermut - Wer ist dein Co-Pilot?
 
Leadership Coaching Challenge - Beitrag auf der #T4AT
Leadership Coaching Challenge - Beitrag auf der #T4ATLeadership Coaching Challenge - Beitrag auf der #T4AT
Leadership Coaching Challenge - Beitrag auf der #T4AT
 
agilean Kompetenzaufbau - vom Team zum Leadership
agilean Kompetenzaufbau - vom Team zum Leadershipagilean Kompetenzaufbau - vom Team zum Leadership
agilean Kompetenzaufbau - vom Team zum Leadership
 
Digitale Arbeitskultur braucht mehr als Technik - Transformation gestalten in...
Digitale Arbeitskultur braucht mehr als Technik - Transformation gestalten in...Digitale Arbeitskultur braucht mehr als Technik - Transformation gestalten in...
Digitale Arbeitskultur braucht mehr als Technik - Transformation gestalten in...
 
Digiloges Lernen und Arbeiten
Digiloges Lernen und ArbeitenDigiloges Lernen und Arbeiten
Digiloges Lernen und Arbeiten
 

Kürzlich hochgeladen

Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Usage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseUsage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseAngelika Davey
 
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxDie Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxIuliaKyryllova
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)University of Graz
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (8)

Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Usage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseUsage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tense
 
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxDie Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 

Offene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten

  • 1. Offene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten - E-Bologna weitergedacht Eine Chance Hochschule, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen zusammen zu bringen? Open Online Courses Fachforum, Frankfurt Volkmar Langer 20. Juli 2012 Dieser Foliensatz steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
  • 2. MOOC´s ? Bild: J. Kemp, Gartner-Hype-Cycle, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gartner_Hype_Cycle.svg (2)
  • 3. 1. OOC-Formate und E-Bologna 2. Vorgehensmodell 3. Chancen und Herausforderungen (3)
  • 4. 1. OOC-Formate und E-Bologna 2. Vorgehensmodell 3. Chancen und Herausforderungen (4)
  • 5. MOOC CMOOC BMOOC (5)
  • 6. Ziele von E-Bologna • Ermöglichung von zeit- und ortsunabhängigem Lernen durch die Einbindung neuer Informations- und Kommunikations-Technologien, • Qualitätssicherung durch die Integration aktueller Forschungsergebnisse in die Lehre, • Erhöhung des Selbststudien-Anteils, • Förderung kollaborativen Lernens, • Förderung fächerübergreifender Kompetenzen sowie Handlungskompetenzen. Qualitätsverbesserung in der Lehre e-teaching.org, http://www.e-teaching.org/projekt/politik/bologna/e-bologna/, Stand 13.7.2012 (6)
  • 8. Erfahrungshorizonte kombinieren Studierende, Dozenten Praktiker, Experten BMOOC Weiterbildungs- interessenten Interessenten (8)
  • 9. Motivation Bild von hojaleaf, http://www.flickr.com/photos/55231619@N00/924512714/sizes/o/in/photostream/, Stand 16.7.2012 Qualität des Lernens verbessern! Erschließen neuer Dialoggruppen Austausch mit der Praxis Faszination Vernetzung Aktualität der Inhalte … (9)
  • 10. 1. OOC-Formate und E-Bologna 2. Vorgehensmodell 3. Chancen und Herausforderungen (10)
  • 12. Fallbeispiel VIT VIT: vernetzte IT-Systeme als Grundlagenmodul in der Informatikausbildung an vielen Hochschulen (typisch 3. Semester; 5 ECTS) Weiterbildungs- Informatik interessenten Fachbereiche „IT FI-SY, Professionals“ Praktiker (12)
  • 13. Fallbeispiel VIT WI-Studiengang dualer (13)
  • 14. Fallbeispiel #FSLN12 (14) I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik-fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012
  • 15. Vorstufe eines OOC (15) I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik-fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012
  • 16. VIT-BMOOC Hochschulen, Praxispartner Institute Weiterbildungs- anbieter, Interessenten Fachschulen (16)
  • 17. BMOOC YouTube, Educamptv, http://www.youtube.com/watch?v=RgVMTFrCgBg , Stand 16.7.2012 (17)
  • 18. 1. OOC-Formate und E-Bologna 2. Vorgehensmodell 3. Chancen und Herausforderungen (18)
  • 19. Chancen Lerner/Teilnehmer • mehr Praxisbezug • höhere Aktualität • Öffnung der Hochschulen • … Bild, susanvg, http://www.flickr.com/photos/susanvg/3382838948/sizes/l/, Stand 16.7.2012 Lehrende/Lernbegleiter • Praxisanbindg. – Impulse für F&E • Austausch mit Peers • engagierte Teilnehmer • … Institutionen • Internationalisierung • berufsbegleitende Angebote • lebenslanges Lernen fördern • … (19)
  • 20. Herausforderungen Lerner/Teilnehmer Bild, Fan, L., http://www.flickr.com/photos/laurelfan/5105723185/sizes/o/in/photostream/ , Stand 16.7.2012 • Medienkompetenz • Mut zur Beteiligung • Selbstlernkompetenz • … Lehrende/Lernbegleiter • Medienkompetenz • Mut neue Rolle anzunehmen • verschiedene Dialoggruppen • … Institutionen • Qualitätssicherung • technische Realisierung • rechtliche Hürden: Urheberrecht • Zertifizierung • … (20)
  • 21. Qualitätsverbesserung durch BMOOC?  Wie sieht die passende Mischung aus, um sich besser auf die Bedürfnisse der Lerner einzustellen?  Wie kann eine größere Nachhaltigkeit bei der Lernerfahrung erzeugt werden?  Wird wirklich Begeisterung und nicht Konfusion beim Lerner erzeugt ?  Wie gelingt es den Lerner beim Selbstlernen zu stärken?  Was ist das passende Maß an Unterstützung?  … Bild, R. Jobst, http://coachcarole.wordpress.com/2012/01/13/blended-elearning-new-or-old-change11/learner-requirements/, Stand 14.7. 2012 (21)
  • 22. Hochschule Weserbergland Prof. Dr. Volkmar Langer Am Stockhof 2 31785 Hameln E-Mail: langer@hsw-hameln.de Web: ww.hsw-hameln.de Twitter: @volkmarla Blog: www.hsw-learningblog.de Slideshare: http://www.slideshare.net/volkmarl Scoop.it: http://www.scoop.it/t/zukunft-des-lernens XING: www.xing.com/profile/Volkmar_Langer (22)
  • 23. Quellen und Bildnachweise Folie 1: Böhringer, F., Horizon Field, Höferspitze, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Horizon_Field,_H%C3%B6ferspitze_19.jpg, Stand 12.7.2012 Folie 2: Langer, V., http://www.flickr.com/photos/volkmarl/7099387801/in/photostream/, Stand 13.7.2012 Folie 3, 4, 10, 18: Böhringer, F., Bildausschnitt Horizon Field, Höferspitze, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Horizon_Field,_H%C3%B6ferspitze_19.jpg, Stand 12.7.2012 Folie 5: Diverse Logo´s von Webseiten, https://www.coursera.org/, http://www.udacity.com/, http://www.edxonline.org/, http://www.elearnspace.org/blog/2008/10/30/connectivism-course-cck08/, http://connect.downes.ca/, http://opco12.de/, http://ocwl11.wissensdialoge.de/, Stand 17.7.2012 Folie 6: E-Teaching.org, http://www.e-teaching.org/projekt/politik/bologna/e-bologna/, Stand 13.7.2012 Folie 7: Sengstag, C. u. Miller, D., Von der klassischen Vorlesung zur E-Bologna Veranstaltung, http://www.e- teaching.org/lehrszenarien/vorlesung/sengstag_miller.pdf, Sauter, W. in Langer, V., MOOC – Massive Open Online Courses – die Zukunft des betrieblichen Lernens? | @scoopit http://bit.ly/NVQiXZ , Stand 13.7.2012 Folie 9: Bild von hojaleaf, http://www.flickr.com/photos/55231619@N00/924512714/sizes/o/in/photostream/, Stand 16.7.2012 Folie 11-13, 16, 17: Langer, V. , HSW, Stand 16.7.2012 Folie 14, 15: I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik- fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012 Folie 19: Bild, susanvg, http://www.flickr.com/photos/susanvg/3382838948/sizes/l/, Stand 16.7.2012 Folie 20: Bild, Fan, L., http://www.flickr.com/photos/laurelfan/5105723185/sizes/o/in/photostream/, Stand 16.7.2012 Folie 21: Bild, R. Jobst, http://coachcarole.wordpress.com/2012/01/13/blended-elearning-new-or-old- change11/learner-requirements/, Stand 14.7. 2012 (23)