SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Downloaden Sie, um offline zu lesen
› Kommunen in der digitalen Gesellschaft
  - Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen




› Vitako, Dipl.-Pol. Christine Siegfried
› Essen, 24. September 2012
Über uns


› Vitako ist …
      das Netzwerk der öffentlich-rechtlichen IT-Dienstleister in Deutschland, als Berater und
      Betriebspartner für Kommunen tätig sowie der zentrale kompetente Ansprechpartner für
      Verbände und Entscheider aller Ebenen in allen Fragen des Einsatzes von
      Informationstechnik im kommunalen Sektor.

› Vitako unterstützt und vertritt …
      derzeit 55 öffentlich-rechtliche IT-Dienstleister aus 14 Bundesländern,
      die rund 500.000 IT-Arbeitsplätze in mehr als 10.000 Kommunen betreuen.

› Vitako bündelt …
      das Know-how der öffentlich-rechtlichen IT-Dienstleister und bringt es bei IT-relevanten
      Themen in die Diskussion um die Modernisierung der Verwaltung ein.




2
Agenda



    › Wie entwickelt sich Stadtgesellschaft?
    › Trends, Rahmenbedingungen und Treiber für die Entwicklung des Gemeinwesens
    › „Neue“ Politik: Open Government
    › Social Media
    › Open Data
    › Menschen und ihre Fähigkeiten
    › Arbeiten in der vernetzten kollaborativen Verwaltung: was wir brauchen, ist ein
       Kulturwandel!




3
Wie entwickelt sich Stadtgesellschaft?



                                                          Fragen, auf die wir eine
                                                          Antwort brauchen
› Wirtschaftliche Entwicklung
› Junge Erwachsene und Stadtpolitik / Stadtgesellschaft
› Kommunikationsverhalten und Infrastruktur
› Dienstleistungen und Einrichtungen der Stadt
› Produktion öffentlicher Dienstleistungen
› Veränderungen in der Arbeitswelt
› Führung und Steuerung in Politik und Verwaltung…


                                                           Nach G. Czisch, Stadt Ulm


4
Trends und Perspektiven für ein zukunftsfähiges Gemeinwesen


 Trends,
 Rahmen-                     Informationstechnik:               Konzentration auf
 Bedingungen                 Treiber, Impulsgeber               Kernaufgaben und
                                und Instrument                     Nachfrage-
   Demo-




                                                                                     Die organisationspolitische Vision „kollaborative
                                                                   orientierung
   graphie
                                                                 Institutionelle
   Open                                                           und soziale
                   Ganzheitliche, nachhaltige, zu-




                                                                                                   Netzwerkverwaltung“
 Government                                                       Vernetzung:
                   kunftsfähige Politik                         Kooperation und
 Fähigkeiten                                                      Networking
     der                                                         Wissensteilung
  Menschen             Arbeitsweisen der Verwaltung                 Flexible
                                                                 Kooperationen
   Finanz-
    krise                                                        Verwaltung als
                                                                Garant, Initiator,
                                                                Steuerer, Partner,
 Europäische                  Erwartungen der                    Produzent und
Entwicklungen                 Bürger/Unternehmen                   Networker


    5
Politische Rahmebedingungen: Open Government



Deutschland: Regierungsprogramm vernetzte und transparente Verwaltung (2010)

› Transparenz, Kooperation und Partizipation als tragende Säulen, um Politik und
    Verwaltung für Bürger und Wirtschaft zu öffnen und sie an staatlichen
    Entscheidungsprozessen zu beteiligen

› Bereitwillige Öffnung: Impulse setzen, Diskurs anregen, Vernetzung fördern
› Öffnung im Zeitalter von Web 2.0 und sozialen Medien


USA 2009: „Transparency and Open Government“: Transparenz, Partizipation und
Kollaboration




6
Social Media


    › Twitter, Facebook, Blogs, Podcasts, Youtube, Livestreams, Wikis, Foren,
         Communities: Social Media sind Online-Technologien und -Methoden, die den
         gegenseitigen Austausch von Inhalten, Profilen, Emotionen, Meinungen,
         Eindrücken, Erfahrungen und Ideen zwischen Menschen unterstützen.

    › Fast jeder dritte Bundesbürger ist bereits Mitglied in mindestens einem sozialen
         Netzwerk wie Facebook, LinkedIn oder Xing. Bei den unter 30-Jährigen sind es gar
         mehr als drei Viertel.

    › Soziale Medien werden das Kommunikations- und Interaktionsverhalten dauerhaft
         beeinflussen.




7    Dr. Marianne Wulff, Vitako, Januar 2012
Social Media in Politik und Verwaltung


Wer nutzt Social Media?

› Mitarbeiter der Verwaltung fordern die Nutzung im Arbeitsalltag ein
› Bürger treten in einen „anderen“ Dialog mit Politik und Verwaltung
› Politiker haben begonnen, mit Social Media zu experimentieren
› Führungskräfte der Verwaltung und Politiker erkennen die neuen Möglichkeiten
      für die Gestaltung von Arbeit und Politik

› Privatwirtschaft diskutiert über die „kollaborative Organisation“ und lebt sie
      teilweise bereits




8
Vorteile für die Stadtgesellschaft durch Social Media?



› Sichtbarkeit im Netz
› Demonstration von Transparenz und Offenheit                     Nachteil
                                                                  Kontroll-
› Input von außen, Dialog aufnehmen                               verlust?

› vereinfachte Gruppenkommunikation
› Social Media Monitoring für Produkt- und Strategieentwicklung
› enge Kunden- und Bürgerbindung
Open Data


Offene Daten sind sämtliche Datenbestände,

› die im Interesse der Allgemeinheit
› der Gesellschaft ohne jedwede Einschränkung
› zur freien Nutzung,
› zur Weiterverbreitung und
› zur freien Weiterverwendung
› frei zugänglich gemacht werden




                                                30. August 2012 vitako stuttgart - EBM Czisch, Ulm
Open Data


     Nutzen

     › Mehr Transparenz durch freien Zugang zu Daten und Infos
     › Transparenz schafft Vertrauen
     › Transparenz fördert Beteiligung
     › Transparenz eröffnet Chancen zur demokratische Willensbildung
     › Transparenz ermöglicht Leistungsvergleiche, damit sind Effizienzgewinne möglich
     › Visualisierung von Datenverknüpfungen tragen zu besserem Verständnis und
        damit zu besseren Entscheidungen bei

     › neue Anwendungen und Dienstleistungen führen zu Innovationsförderung und
        Wirtschaftswachstum


11
Open Data Projekte




Projekte weltweit unter http://wiki.opendata-network.org/Initiativen_%26_Netzwerke
 12
Die sind schon da – in Gemeinwesen und Verwaltung!
                                                          Strategiezirkel
                                                          E-Government




13
Erwartungen der Digital Natives



               Handlungs- und Erwartungsmuster der
               Generation Internet
               Handlungsmuster                                                        Erwartungen

               Bewerbungen/Fortbildung online                                         Elektronische HR Prozesse
               Viel Zeit wird Online verbracht                                        Umfassender Online Zugang
               Work-Life Balance                                                      Collaborationstechnologien anbieten, die
                                                                                      Arbeiten jederzeit und überall möglich
                                                                                      machen
               Hochgradige Vernetzung und                                             Akzeptanz und Förderung sozialer
               kollaboratives Arbeiten                                                Netzwerke
               Aktive Gestalter digitaler multimedialer                               Technologiewerkzeuge um sich aktiv
               Inhalte                                                                einzubringen. Schwerpunkt: Video
               Ausgeprägte Kultur des (Wissens-) Teilens                              Einsatz von Wikis, Blogs etc. mit
                                                                                      persönlicher Vernetzung und Bewertung
               Spaß und digitale Spiele                                               Herausforderungen um digitale
                                                                                      Spielsituationen schaffen
               Orientierung an kurzfristigen Ergebnissen                              Projektarbeit und kurzfristiges Feedback

     Cisco Confidential   Copyright © 2009 Cisco Systems, Inc. All rights reserved.          Internet Business Solutions Group     6

                                                                                                                                 Quelle: Cisco 2009

14
Verwaltungsarbeit und Politik – Eigenschaften und neue Werte




›    Transparenz                                       ›   Vertrauen
›    Partizipation                                     ›   Wertschätzung
›    Kollaboration                    erfordern
                                                       ›   Offenheit
›    Ergebnisse und                                    ›   Fairness
     Leistung                                          ›   Toleranz
›    Prozesshandeln                                    ›   Verantwortung




                                                  16
Fragen ans Personalmanagement

     › Welche Mitarbeiter benötigt die künftige Verwaltung, und in welchem Mix?
     › Wie geht die Verwaltung mit den „Digital Natives“ um, deren Wertegerüst zum
         aktuellen Verwaltungssystem noch nicht so ganz passen will?
     ›   Wie unterstützt man Führungskräfte dabei, ihre Rollen zu überdenken und in Teilen
         neu zu definieren?
     ›   Wie kann man den mentalen Wandel (Einstellungen, Werte) unterstützen?
     ›   Welche Anforderungsprofile (Rollen) müssen besetzt werden?
     ›   Wie gewinnt man die entsprechenden Beschäftigten?
     ›   Welche Personalentwicklungsmaßnahmen braucht es, wenn Verwaltung sich zu
         einem offenen, kollaborativen System entwickeln will?

     › Alle Beschäftigten incl. Führungskräfte brauchen Medien- und IT-Kompetenz,
         die über die „Bedienung“ einer Anwendung hinausgeht!




17
Verwaltung und Politik der Zukunft



 › Weg von der Technik- oder IT-Diskussion! Die Frage lautet nicht mehr: Wie kann
       man eine Technik optimal nutzen?

 › Die Frage ist: Wie kann in Netzwerken denkende und arbeitende Verwaltung und
       Politik durch Technik optimal unterstützt werden?

 › Wir brauchen einen Kulturwandel, der diese Veränderungen trägt!




18
Gemeinwesen neu gedacht


                                                             Open
                                          Verwal-
 Digital Natives                                             Government
                                          tung

                Soziale                                                    Open Data
                Netzwerke


                                                             Bürger und
         Politische Vertretung           Gemein-             Bürgerinnen
                                          wesen




     Kollaboration                        Örtliche/
                                          regionale             Transparenz
     und
     Vernetzung                           Wirt-
                                          schaft

        Technische Entwicklung: Web 2.0, Breitband, Mobile

19
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!




      Fragen?




20

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Digital Leadership - Überlebensstrategien für Finanzdienstleister
Digital Leadership - Überlebensstrategien für FinanzdienstleisterDigital Leadership - Überlebensstrategien für Finanzdienstleister
Digital Leadership - Überlebensstrategien für Finanzdienstleister
die firma . experience design GmbH
 

Was ist angesagt? (20)

Social media im Unternehmen Vortrag Alexander Felsenberg 2010 09 01 final dl
Social media im Unternehmen Vortrag Alexander Felsenberg 2010 09 01 final dlSocial media im Unternehmen Vortrag Alexander Felsenberg 2010 09 01 final dl
Social media im Unternehmen Vortrag Alexander Felsenberg 2010 09 01 final dl
 
Hochschulinformationstag 2011 - wi²
Hochschulinformationstag 2011 - wi²Hochschulinformationstag 2011 - wi²
Hochschulinformationstag 2011 - wi²
 
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als FacebookEnterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
 
CRM Acceleration Frankfurt Abschlusskeynote - Der Arbeitsplatz der Zukunft
CRM Acceleration Frankfurt Abschlusskeynote - Der Arbeitsplatz der ZukunftCRM Acceleration Frankfurt Abschlusskeynote - Der Arbeitsplatz der Zukunft
CRM Acceleration Frankfurt Abschlusskeynote - Der Arbeitsplatz der Zukunft
 
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
 
Tieto fo at_sugarcrm
Tieto fo at_sugarcrmTieto fo at_sugarcrm
Tieto fo at_sugarcrm
 
Social Media Governance
Social Media GovernanceSocial Media Governance
Social Media Governance
 
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, DimensionenEnterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
 
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
2014 feb wie-koennen-digitale-medien-die-kooperation-in-sozialer-arbeit-berei...
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
 
Digital Leadership - Überlebensstrategien für Finanzdienstleister
Digital Leadership - Überlebensstrategien für FinanzdienstleisterDigital Leadership - Überlebensstrategien für Finanzdienstleister
Digital Leadership - Überlebensstrategien für Finanzdienstleister
 
Mobile + Social + Cloud = Smart?
Mobile + Social + Cloud = Smart?Mobile + Social + Cloud = Smart?
Mobile + Social + Cloud = Smart?
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0
Praxistage Interne Kommunikation 2.0Praxistage Interne Kommunikation 2.0
Praxistage Interne Kommunikation 2.0
 
Report digitalisierung braucht_zivilgesellschaft
Report digitalisierung braucht_zivilgesellschaftReport digitalisierung braucht_zivilgesellschaft
Report digitalisierung braucht_zivilgesellschaft
 
Fachveranstaltung Intranet (5/5) - Ausblick
Fachveranstaltung Intranet (5/5) - AusblickFachveranstaltung Intranet (5/5) - Ausblick
Fachveranstaltung Intranet (5/5) - Ausblick
 
Social Media in der internen Unternehmenskommunikation
Social Media in der internen UnternehmenskommunikationSocial Media in der internen Unternehmenskommunikation
Social Media in der internen Unternehmenskommunikation
 
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
 
Digitale Zusammenarbeit - Anwendungsfälle und Erfolgsfaktoren
Digitale Zusammenarbeit - Anwendungsfälle und ErfolgsfaktorenDigitale Zusammenarbeit - Anwendungsfälle und Erfolgsfaktoren
Digitale Zusammenarbeit - Anwendungsfälle und Erfolgsfaktoren
 
Co-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren Menschen
Co-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren MenschenCo-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren Menschen
Co-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren Menschen
 

Andere mochten auch

SuN12 Stadt Frankfurt - Harald Ille - Soziale Medien
SuN12 Stadt Frankfurt - Harald Ille - Soziale MedienSuN12 Stadt Frankfurt - Harald Ille - Soziale Medien
SuN12 Stadt Frankfurt - Harald Ille - Soziale Medien
City & Bits GmbH
 
Trabajo colaborativo aplicación matrimaticas
Trabajo colaborativo aplicación matrimaticasTrabajo colaborativo aplicación matrimaticas
Trabajo colaborativo aplicación matrimaticas
bguzmana
 

Andere mochten auch (20)

SuN12 - Stadt München - Frau Hogeback - Perspektive München MitDenken
SuN12 - Stadt München - Frau Hogeback - Perspektive München MitDenkenSuN12 - Stadt München - Frau Hogeback - Perspektive München MitDenken
SuN12 - Stadt München - Frau Hogeback - Perspektive München MitDenken
 
SuN12 Stadt Frankfurt - Harald Ille - Soziale Medien
SuN12 Stadt Frankfurt - Harald Ille - Soziale MedienSuN12 Stadt Frankfurt - Harald Ille - Soziale Medien
SuN12 Stadt Frankfurt - Harald Ille - Soziale Medien
 
SuN12 - Stadt Köln - Herr Behrendt - Online-Beteiligung zur Lärmaktionsplanung
SuN12 - Stadt Köln - Herr Behrendt - Online-Beteiligung zur LärmaktionsplanungSuN12 - Stadt Köln - Herr Behrendt - Online-Beteiligung zur Lärmaktionsplanung
SuN12 - Stadt Köln - Herr Behrendt - Online-Beteiligung zur Lärmaktionsplanung
 
Bürgerfragen transparent beantworten - Stephanie Köhler & Christian Geiger
Bürgerfragen transparent beantworten - Stephanie Köhler & Christian GeigerBürgerfragen transparent beantworten - Stephanie Köhler & Christian Geiger
Bürgerfragen transparent beantworten - Stephanie Köhler & Christian Geiger
 
Digitale Stadt - Christian Geiger
Digitale Stadt - Christian GeigerDigitale Stadt - Christian Geiger
Digitale Stadt - Christian Geiger
 
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open GovernmentSuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
 
Usability / Designtrends in Kommunalen Internetportalen - Nicole Armbruster
Usability / Designtrends in Kommunalen Internetportalen - Nicole ArmbrusterUsability / Designtrends in Kommunalen Internetportalen - Nicole Armbruster
Usability / Designtrends in Kommunalen Internetportalen - Nicole Armbruster
 
Bürgerbeteiligung in komplexen Infrastrukturprojekten - Helga Hofmann
Bürgerbeteiligung in komplexen Infrastrukturprojekten - Helga HofmannBürgerbeteiligung in komplexen Infrastrukturprojekten - Helga Hofmann
Bürgerbeteiligung in komplexen Infrastrukturprojekten - Helga Hofmann
 
Kartenbasierte Partizipation - Radsicherheit in Berlin - Dr. Julius Menge
Kartenbasierte Partizipation - Radsicherheit in Berlin - Dr. Julius Menge Kartenbasierte Partizipation - Radsicherheit in Berlin - Dr. Julius Menge
Kartenbasierte Partizipation - Radsicherheit in Berlin - Dr. Julius Menge
 
Digitalisierung im Kontext von Smart City und Smart Country
Digitalisierung im Kontext von Smart City und Smart CountryDigitalisierung im Kontext von Smart City und Smart Country
Digitalisierung im Kontext von Smart City und Smart Country
 
El domicilio como factor de conexión dl
El domicilio como factor de conexión dlEl domicilio como factor de conexión dl
El domicilio como factor de conexión dl
 
Shirt House Prospekt 00022
Shirt House Prospekt 00022Shirt House Prospekt 00022
Shirt House Prospekt 00022
 
Trabajo colaborativo aplicación matrimaticas
Trabajo colaborativo aplicación matrimaticasTrabajo colaborativo aplicación matrimaticas
Trabajo colaborativo aplicación matrimaticas
 
JavaFX goes open source
JavaFX goes open sourceJavaFX goes open source
JavaFX goes open source
 
Diseño Gráfico
Diseño Gráfico Diseño Gráfico
Diseño Gráfico
 
Acompañamiento tutorial de un e mediador en ava mediante el uso de un ple
Acompañamiento tutorial de un e mediador en ava mediante el uso de un pleAcompañamiento tutorial de un e mediador en ava mediante el uso de un ple
Acompañamiento tutorial de un e mediador en ava mediante el uso de un ple
 
juegos interclase
juegos interclase juegos interclase
juegos interclase
 
Club Research 26.1.2012 Vienna
Club Research 26.1.2012 ViennaClub Research 26.1.2012 Vienna
Club Research 26.1.2012 Vienna
 
el domicilio como factor de conexion.
el domicilio como factor de conexion.el domicilio como factor de conexion.
el domicilio como factor de conexion.
 
Presentación
PresentaciónPresentación
Presentación
 

Ähnlich wie SuN12 - Vitako - Tina Siegfried - Kommunen in der digitalen Gesellschaft

Report: Social Collaboration in der Landes- und Kommunalverwaltung
Report: Social Collaboration in der Landes- und KommunalverwaltungReport: Social Collaboration in der Landes- und Kommunalverwaltung
Report: Social Collaboration in der Landes- und Kommunalverwaltung
Christoph Herzog
 
Public Affairs und Lobbying mit Web 2.0 und Social Media
Public Affairs und Lobbying mit Web 2.0 und Social MediaPublic Affairs und Lobbying mit Web 2.0 und Social Media
Public Affairs und Lobbying mit Web 2.0 und Social Media
HWRMangos2010
 
Vortrag doennebrinkbmbf
Vortrag doennebrinkbmbfVortrag doennebrinkbmbf
Vortrag doennebrinkbmbf
Thomas Doennebrink
 

Ähnlich wie SuN12 - Vitako - Tina Siegfried - Kommunen in der digitalen Gesellschaft (20)

Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
 
Digitalisierung sozialwirtschaft
Digitalisierung sozialwirtschaftDigitalisierung sozialwirtschaft
Digitalisierung sozialwirtschaft
 
2019 05-13 flipcharts andre claassen digitalisierung kommunen am 9.5.2019
2019 05-13 flipcharts andre claassen digitalisierung kommunen am 9.5.20192019 05-13 flipcharts andre claassen digitalisierung kommunen am 9.5.2019
2019 05-13 flipcharts andre claassen digitalisierung kommunen am 9.5.2019
 
Report: Social Collaboration in der Landes- und Kommunalverwaltung
Report: Social Collaboration in der Landes- und KommunalverwaltungReport: Social Collaboration in der Landes- und Kommunalverwaltung
Report: Social Collaboration in der Landes- und Kommunalverwaltung
 
Public Affairs und Lobbying mit Web 2.0 und Social Media
Public Affairs und Lobbying mit Web 2.0 und Social MediaPublic Affairs und Lobbying mit Web 2.0 und Social Media
Public Affairs und Lobbying mit Web 2.0 und Social Media
 
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der PraxisSharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
 
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen VerwaltungDesign Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
 
Projekte in sozialen Netzwerken
Projekte in sozialen NetzwerkenProjekte in sozialen Netzwerken
Projekte in sozialen Netzwerken
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2014
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2014Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2014
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2014
 
Newsletter IK im Fokus 03/12
Newsletter IK im Fokus 03/12Newsletter IK im Fokus 03/12
Newsletter IK im Fokus 03/12
 
090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention
 
Akteursorientierte Strategie für eine vernetzte Politik und Verwaltung in der...
Akteursorientierte Strategie für eine vernetzte Politik und Verwaltung in der...Akteursorientierte Strategie für eine vernetzte Politik und Verwaltung in der...
Akteursorientierte Strategie für eine vernetzte Politik und Verwaltung in der...
 
The Social Challenge
The Social ChallengeThe Social Challenge
The Social Challenge
 
INFECT 2011 | Social Media Measurement
INFECT 2011 | Social Media MeasurementINFECT 2011 | Social Media Measurement
INFECT 2011 | Social Media Measurement
 
B2B Online Monitor 2012
B2B Online Monitor 2012B2B Online Monitor 2012
B2B Online Monitor 2012
 
Collaborative Future
Collaborative FutureCollaborative Future
Collaborative Future
 
Vortrag doennebrinkbmbf
Vortrag doennebrinkbmbfVortrag doennebrinkbmbf
Vortrag doennebrinkbmbf
 
open processes
open processesopen processes
open processes
 
open processes
open processesopen processes
open processes
 
2014 09-19 presentation jugend-stadt-labor
2014 09-19 presentation jugend-stadt-labor2014 09-19 presentation jugend-stadt-labor
2014 09-19 presentation jugend-stadt-labor
 

Mehr von City & Bits GmbH

Mehr von City & Bits GmbH (14)

KGSt Forum 2017 Wissensmanagement - Mitarbeiterportale und Datendrehscheiben
KGSt Forum 2017 Wissensmanagement - Mitarbeiterportale und DatendrehscheibenKGSt Forum 2017 Wissensmanagement - Mitarbeiterportale und Datendrehscheiben
KGSt Forum 2017 Wissensmanagement - Mitarbeiterportale und Datendrehscheiben
 
Portalsymposium City&Bits - Digital-Strategie in Kommunen (Coburg)
Portalsymposium City&Bits - Digital-Strategie in Kommunen (Coburg)Portalsymposium City&Bits - Digital-Strategie in Kommunen (Coburg)
Portalsymposium City&Bits - Digital-Strategie in Kommunen (Coburg)
 
Portalsymposium City&Bits - kommunales Datenmanagement in Intrexx - Zuständig...
Portalsymposium City&Bits - kommunales Datenmanagement in Intrexx - Zuständig...Portalsymposium City&Bits - kommunales Datenmanagement in Intrexx - Zuständig...
Portalsymposium City&Bits - kommunales Datenmanagement in Intrexx - Zuständig...
 
Portalsymposium City&Bits - Online-Redaktion in Kommunalverwaltungen
Portalsymposium City&Bits - Online-Redaktion in KommunalverwaltungenPortalsymposium City&Bits - Online-Redaktion in Kommunalverwaltungen
Portalsymposium City&Bits - Online-Redaktion in Kommunalverwaltungen
 
Portalsymposium City&Bits - Usability in Internet- und Mitarbeiterportalen
Portalsymposium City&Bits - Usability in Internet- und Mitarbeiterportalen Portalsymposium City&Bits - Usability in Internet- und Mitarbeiterportalen
Portalsymposium City&Bits - Usability in Internet- und Mitarbeiterportalen
 
Portalsymposium City&Bits - Relaunch von kommunalen Internetportalen - wolfsb...
Portalsymposium City&Bits - Relaunch von kommunalen Internetportalen - wolfsb...Portalsymposium City&Bits - Relaunch von kommunalen Internetportalen - wolfsb...
Portalsymposium City&Bits - Relaunch von kommunalen Internetportalen - wolfsb...
 
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
 
Open Government - Pragmatische Ansätze in Kommunen
Open Government - Pragmatische Ansätze in Kommunen Open Government - Pragmatische Ansätze in Kommunen
Open Government - Pragmatische Ansätze in Kommunen
 
Open Government - Reformkongress 2012
Open Government - Reformkongress 2012Open Government - Reformkongress 2012
Open Government - Reformkongress 2012
 
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
 
Stadt und Netz - Partizipation und Kooperation - Dr. Reimann - 16.11.2011
Stadt und Netz - Partizipation und Kooperation  - Dr. Reimann - 16.11.2011Stadt und Netz - Partizipation und Kooperation  - Dr. Reimann - 16.11.2011
Stadt und Netz - Partizipation und Kooperation - Dr. Reimann - 16.11.2011
 
"Vielfalt bewegt Frankfurt" – Integration im öffentlichen Dialog
"Vielfalt bewegt Frankfurt" – Integration im öffentlichen Dialog"Vielfalt bewegt Frankfurt" – Integration im öffentlichen Dialog
"Vielfalt bewegt Frankfurt" – Integration im öffentlichen Dialog
 
Stadt und Netz - Dresdner Debatte - Dr. Engel - 16.11.2011
Stadt und Netz - Dresdner Debatte - Dr. Engel - 16.11.2011Stadt und Netz - Dresdner Debatte - Dr. Engel - 16.11.2011
Stadt und Netz - Dresdner Debatte - Dr. Engel - 16.11.2011
 
Stadt und Netz - Maerker Brandenburg - Dr. Böckmann - 16.11.2011
Stadt und Netz - Maerker Brandenburg - Dr. Böckmann - 16.11.2011Stadt und Netz - Maerker Brandenburg - Dr. Böckmann - 16.11.2011
Stadt und Netz - Maerker Brandenburg - Dr. Böckmann - 16.11.2011
 

SuN12 - Vitako - Tina Siegfried - Kommunen in der digitalen Gesellschaft

  • 1. › Kommunen in der digitalen Gesellschaft - Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen › Vitako, Dipl.-Pol. Christine Siegfried › Essen, 24. September 2012
  • 2. Über uns › Vitako ist … das Netzwerk der öffentlich-rechtlichen IT-Dienstleister in Deutschland, als Berater und Betriebspartner für Kommunen tätig sowie der zentrale kompetente Ansprechpartner für Verbände und Entscheider aller Ebenen in allen Fragen des Einsatzes von Informationstechnik im kommunalen Sektor. › Vitako unterstützt und vertritt … derzeit 55 öffentlich-rechtliche IT-Dienstleister aus 14 Bundesländern, die rund 500.000 IT-Arbeitsplätze in mehr als 10.000 Kommunen betreuen. › Vitako bündelt … das Know-how der öffentlich-rechtlichen IT-Dienstleister und bringt es bei IT-relevanten Themen in die Diskussion um die Modernisierung der Verwaltung ein. 2
  • 3. Agenda › Wie entwickelt sich Stadtgesellschaft? › Trends, Rahmenbedingungen und Treiber für die Entwicklung des Gemeinwesens › „Neue“ Politik: Open Government › Social Media › Open Data › Menschen und ihre Fähigkeiten › Arbeiten in der vernetzten kollaborativen Verwaltung: was wir brauchen, ist ein Kulturwandel! 3
  • 4. Wie entwickelt sich Stadtgesellschaft? Fragen, auf die wir eine Antwort brauchen › Wirtschaftliche Entwicklung › Junge Erwachsene und Stadtpolitik / Stadtgesellschaft › Kommunikationsverhalten und Infrastruktur › Dienstleistungen und Einrichtungen der Stadt › Produktion öffentlicher Dienstleistungen › Veränderungen in der Arbeitswelt › Führung und Steuerung in Politik und Verwaltung… Nach G. Czisch, Stadt Ulm 4
  • 5. Trends und Perspektiven für ein zukunftsfähiges Gemeinwesen Trends, Rahmen- Informationstechnik: Konzentration auf Bedingungen Treiber, Impulsgeber Kernaufgaben und und Instrument Nachfrage- Demo- Die organisationspolitische Vision „kollaborative orientierung graphie Institutionelle Open und soziale Ganzheitliche, nachhaltige, zu- Netzwerkverwaltung“ Government Vernetzung: kunftsfähige Politik Kooperation und Fähigkeiten Networking der Wissensteilung Menschen Arbeitsweisen der Verwaltung Flexible Kooperationen Finanz- krise Verwaltung als Garant, Initiator, Steuerer, Partner, Europäische Erwartungen der Produzent und Entwicklungen Bürger/Unternehmen Networker 5
  • 6. Politische Rahmebedingungen: Open Government Deutschland: Regierungsprogramm vernetzte und transparente Verwaltung (2010) › Transparenz, Kooperation und Partizipation als tragende Säulen, um Politik und Verwaltung für Bürger und Wirtschaft zu öffnen und sie an staatlichen Entscheidungsprozessen zu beteiligen › Bereitwillige Öffnung: Impulse setzen, Diskurs anregen, Vernetzung fördern › Öffnung im Zeitalter von Web 2.0 und sozialen Medien USA 2009: „Transparency and Open Government“: Transparenz, Partizipation und Kollaboration 6
  • 7. Social Media › Twitter, Facebook, Blogs, Podcasts, Youtube, Livestreams, Wikis, Foren, Communities: Social Media sind Online-Technologien und -Methoden, die den gegenseitigen Austausch von Inhalten, Profilen, Emotionen, Meinungen, Eindrücken, Erfahrungen und Ideen zwischen Menschen unterstützen. › Fast jeder dritte Bundesbürger ist bereits Mitglied in mindestens einem sozialen Netzwerk wie Facebook, LinkedIn oder Xing. Bei den unter 30-Jährigen sind es gar mehr als drei Viertel. › Soziale Medien werden das Kommunikations- und Interaktionsverhalten dauerhaft beeinflussen. 7 Dr. Marianne Wulff, Vitako, Januar 2012
  • 8. Social Media in Politik und Verwaltung Wer nutzt Social Media? › Mitarbeiter der Verwaltung fordern die Nutzung im Arbeitsalltag ein › Bürger treten in einen „anderen“ Dialog mit Politik und Verwaltung › Politiker haben begonnen, mit Social Media zu experimentieren › Führungskräfte der Verwaltung und Politiker erkennen die neuen Möglichkeiten für die Gestaltung von Arbeit und Politik › Privatwirtschaft diskutiert über die „kollaborative Organisation“ und lebt sie teilweise bereits 8
  • 9. Vorteile für die Stadtgesellschaft durch Social Media? › Sichtbarkeit im Netz › Demonstration von Transparenz und Offenheit Nachteil Kontroll- › Input von außen, Dialog aufnehmen verlust? › vereinfachte Gruppenkommunikation › Social Media Monitoring für Produkt- und Strategieentwicklung › enge Kunden- und Bürgerbindung
  • 10. Open Data Offene Daten sind sämtliche Datenbestände, › die im Interesse der Allgemeinheit › der Gesellschaft ohne jedwede Einschränkung › zur freien Nutzung, › zur Weiterverbreitung und › zur freien Weiterverwendung › frei zugänglich gemacht werden 30. August 2012 vitako stuttgart - EBM Czisch, Ulm
  • 11. Open Data Nutzen › Mehr Transparenz durch freien Zugang zu Daten und Infos › Transparenz schafft Vertrauen › Transparenz fördert Beteiligung › Transparenz eröffnet Chancen zur demokratische Willensbildung › Transparenz ermöglicht Leistungsvergleiche, damit sind Effizienzgewinne möglich › Visualisierung von Datenverknüpfungen tragen zu besserem Verständnis und damit zu besseren Entscheidungen bei › neue Anwendungen und Dienstleistungen führen zu Innovationsförderung und Wirtschaftswachstum 11
  • 12. Open Data Projekte Projekte weltweit unter http://wiki.opendata-network.org/Initiativen_%26_Netzwerke 12
  • 13. Die sind schon da – in Gemeinwesen und Verwaltung! Strategiezirkel E-Government 13
  • 14. Erwartungen der Digital Natives Handlungs- und Erwartungsmuster der Generation Internet Handlungsmuster Erwartungen Bewerbungen/Fortbildung online Elektronische HR Prozesse Viel Zeit wird Online verbracht Umfassender Online Zugang Work-Life Balance Collaborationstechnologien anbieten, die Arbeiten jederzeit und überall möglich machen Hochgradige Vernetzung und Akzeptanz und Förderung sozialer kollaboratives Arbeiten Netzwerke Aktive Gestalter digitaler multimedialer Technologiewerkzeuge um sich aktiv Inhalte einzubringen. Schwerpunkt: Video Ausgeprägte Kultur des (Wissens-) Teilens Einsatz von Wikis, Blogs etc. mit persönlicher Vernetzung und Bewertung Spaß und digitale Spiele Herausforderungen um digitale Spielsituationen schaffen Orientierung an kurzfristigen Ergebnissen Projektarbeit und kurzfristiges Feedback Cisco Confidential Copyright © 2009 Cisco Systems, Inc. All rights reserved. Internet Business Solutions Group 6 Quelle: Cisco 2009 14
  • 15. Verwaltungsarbeit und Politik – Eigenschaften und neue Werte › Transparenz › Vertrauen › Partizipation › Wertschätzung › Kollaboration erfordern › Offenheit › Ergebnisse und › Fairness Leistung › Toleranz › Prozesshandeln › Verantwortung 16
  • 16. Fragen ans Personalmanagement › Welche Mitarbeiter benötigt die künftige Verwaltung, und in welchem Mix? › Wie geht die Verwaltung mit den „Digital Natives“ um, deren Wertegerüst zum aktuellen Verwaltungssystem noch nicht so ganz passen will? › Wie unterstützt man Führungskräfte dabei, ihre Rollen zu überdenken und in Teilen neu zu definieren? › Wie kann man den mentalen Wandel (Einstellungen, Werte) unterstützen? › Welche Anforderungsprofile (Rollen) müssen besetzt werden? › Wie gewinnt man die entsprechenden Beschäftigten? › Welche Personalentwicklungsmaßnahmen braucht es, wenn Verwaltung sich zu einem offenen, kollaborativen System entwickeln will? › Alle Beschäftigten incl. Führungskräfte brauchen Medien- und IT-Kompetenz, die über die „Bedienung“ einer Anwendung hinausgeht! 17
  • 17. Verwaltung und Politik der Zukunft › Weg von der Technik- oder IT-Diskussion! Die Frage lautet nicht mehr: Wie kann man eine Technik optimal nutzen? › Die Frage ist: Wie kann in Netzwerken denkende und arbeitende Verwaltung und Politik durch Technik optimal unterstützt werden? › Wir brauchen einen Kulturwandel, der diese Veränderungen trägt! 18
  • 18. Gemeinwesen neu gedacht Open Verwal- Digital Natives Government tung Soziale Open Data Netzwerke Bürger und Politische Vertretung Gemein- Bürgerinnen wesen Kollaboration Örtliche/ regionale Transparenz und Vernetzung Wirt- schaft Technische Entwicklung: Web 2.0, Breitband, Mobile 19
  • 19. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen? 20