SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Didaktisches Design für Blended 
Learning 
– Wie die Weiterbildung von 
neuen Formaten profitieren kann 
Dr. Katja Bett 
wbv Fachtagung 
29. Oktober 2014, Bielefeld 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 1
Guten Tag 
Geschäftsführende Gesellschafterin CLC2.0 
Inhaberin //didacticdesign 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 2
Agenda 
Blended Learning in der Weiterbildung 
• Was ist Blended Learning? 
• Das CLC-„Formate-Modell“ 
• Metakonzepte und Beispiele 
• Didaktisches Design 
Und immer wieder zwischendurch: 
Diskussion 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 3
Blended Learning 
–Was ist das eigentlich? 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 4
Beispiele 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 5
Und mit was haben Sie schon gelernt? 
o WBT – Lernprogramm zum Selbstlernen 
o WBT – Simulation 
o Game Based Learning 
o Virtuelle Gruppenarbeit/ 
kooperatives virtuelles Lernen 
o Webinar 
o eBook oder Lernskripte 
o Unterstützt durch den Einsatz von Social Media Tools 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 6
Was ist E-Learning? 
„Der Begriff E-Learning beschreibt 
alle Formen des Lehrens und Lernens, 
bei denen digitale Medien für die Präsentation und 
Distribution von Lernmaterialien sowie 
zur Unterstützung zwischenmenschlicher 
Kommunikation zum Einsatz kommen, 
mit dem Ziel räumliche Distanzen zu überwinden.“ 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 7
Was ist Blended Learning? 
„Blended Learning ist die Verknüpfung von Präsenz- und Online-Lernen“ 
Online 
Präsenz 
Präsenz Online 
angereichert virtuell 
Online 
hybrid 
Präsenz 
Online 
Präsenz 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 8
Einordnung der Begrifflichkeiten 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 9
Das CLC-Formate-Modell 
im Blended Learning 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 10
Das CLC-Formate-Modell im Blended Learning 
Präsenzlernen 
Live Online Events 
Kollaboratives asynchrones Lernen 
Betreutes Selbstorganisiertes Lernen 
Unbetreutes Selbstorganisiertes Lernen 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 11
Und wie jetzt genau? 
SOL 
WBT – Web based Training 
Selbstorganisiertes Lernen mit Lernprogrammen (WBT) 
Ggfs. betreut durch Tutor (Fragen 
beantworten/Vertiefungsaufgaben) 
cBook und Lernskripte 
Lerntexte werden mit didaktischen Zusatztexten verknüpft. 
Learning-Nuggets 
Kurze Lernsequenzen werden bedarfsorientiert erstellt und 
kurzfristig eingebunden. 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 12
Und wie jetzt genau? 
ALN 
In asynchronen Lernnetzwerken werden die Inhalte mittels 
Gruppenaufgaben vertieft und der Transfer gesichert. 
• Es geht um den kooperativen Austausch 
und das gemeinsame Lernen mit- und voneinander. 
• Zentrale Rolle hat der E-Moderator/E-Tutor/E-Coach 
Beispiele: Webquest, Action Learning, Gruppenpuzzle Online 
Tools: Lernplattformen und Social Media (Wiki, Blog, Edupad etc.) 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 13
Und wie jetzt genau? 
Inhaltsvermittlung/-vertiefung 
mit unmittelbarem Kontakt/Austauschmöglichkeiten 
= Webinar als Live Online Training 
Organisatorische Funktion 
Webinare leiten neue Themen ein bzw. es werden Ergebnisse präsentiert 
= Webinar mit Meetingcharakter 
Soziale und motivationale Funktion 
wir treffen uns regelmäßig virtuell und stimmen uns ab 
= Webinare mit Meetingcharakter 
Webinare 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 14
Und wie jetzt genau? 
Workshops, Seminare, Trainings und vieles mehr. 
Die didaktischen Funktionen von Präsenzveranstaltungen 
können variieren: 
• Auftaktveranstaltungen 
• Abschlussworkshops 
• Zwischen-Reflexions-Workshop 
• Trainingseinheit mit hohem Übungsanteil 
Der unmittelbare soziale Austausch ist hier 
der didaktische Zusatznutzen! 
Präsenz 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 15
Die drei Wissensformen und die Formate 
Deklaratives Wissen 
Wissen, daß... 
Daten, Fakten, Grundlagen 
Prozedurales Wissen 
Wissen, wie... 
Verfahrensweisen, 
Techniken 
Konditionales Wissen 
Wissen, wann was... 
Wissen situativ angemessen 
anwenden können 
IHRE MEINUNG IST GEFRAGT: 
Welches Format 
• SOL = WBT unbetreut/betreut 
• ALN = Kooperatives Lernen 
• Live-Online-Events = Webinare und Co. 
• Präsenz = Trainings/Seminare/Workshops 
würden Sie für welche Wissensformen und 
Lernzielebenen einsetzen? 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 16
Welches Format für welche Wissensform? 
Prozedurales Wissen 
Wissen, wie... 
Konditionales Wissen 
Wissen, wann was... 
LOT – Live-Online-Events 
Deklaratives Wissen 
Wissen, dass.... 
SOL – 
Selbstorganisiertes 
Lernen 
betreut/unbetreut 
ALN – Asynchrone Lernnetzwerke 
Präsenz 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 17
Blended Learning: 
Metakonzepte 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 18
Blended Learning Metakonzepte - Beispiele 
Online 
Präsenz 
Präsenz Online 
angereichert virtuell 
Online 
hybrid 
Präsenz 
Online 
Präsenz 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 19
Parallele Struktur 
Präsenztag 1 
Präsenztag 2 Präsenztag 3 Präsenztag 4 
Selbstlernmaterial, Online-Infos, WBT/CBT, Social Media etc. 
Ziel: 
• Individuelle Vertiefungs- und Ergänzungsmöglichkeiten 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 20
Vorgelagerte Struktur 
Online-Informationen 
Wissenstest (2.) 
Vortest (1.) Präsenztraining 
Ziele 
• Alle sind auf dem gleichen Wissensstand bei Kursstart 
• Auslagerung der grundständigen Wissensvermittlung 
• Verkürzung der Präsenzphase 
• Verschiebung des Fokus in der Präsenzphase auf das Tun (Übungen etc.) 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 21
Nachgelagerte Struktur 
Präsenz 
Online 
Webinar Präsenz Webinar 
Ziele 
• Transfer begleiten 
• Diskussionen fortführen 
• Kontakt halten 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 22
Kontinuierlich parallele Struktur 
Online Online Online Online 
Präsenz Präsenz Webinar Präsenz 
Ziele: 
• Integration von Präsenz- und Online-Phasen 
• Unterstützung verschiedener Lehr-Lernprozesse 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 23
Verwobene Struktur 
Webinar Online 
Präsenz 
Online 
Präsenz 
Ziele: 
• Präsenz- und Online-Phasen sind „integriert“ 
• Unterstützung verschiedener Lehr-Lernprozesse 
Projekt 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 24
Gerahmte Struktur 
Präsenz Online 
Präsenz 
Ziele: 
• Komplexe Online-Kurse sind möglich 
• Vorteile der jeweiligen Formate können voll ausgenutzt werden 
• Hohe Transferorientierung möglich 
• Aufwertung des informellen Lernens 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 25
Blended Learning: 
Beispiele 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 26
Beispielkurs: „virtuelle Teams“ 
W1 W2 W3 W4 
Webinare 
LH 1 LH 2 LH 3 WS LH 4 LH 5 LH 6 LH 7 LH 8 LH 9 
WebQuest 1 WebQuest 2 
W1 Einführung in den Lehrgang 
W2 Vorstellung der WebQuest 1 - Teambildung 
W3 Abschlusspräsentation der WebQuest 2 
W4 Virtuelle Abschlussfeier 
Online-Tutoring 
WS Präsenzworkshop 
LH x 
Lernskript mit Zusatzmaterialien 
Kollaboratives Lernen 
Praxisaufgaben aus 
dem Unternehmen 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 27
Beispielkurs: „Social Media für Trainer“ 
Transferaufgabe 
Abschluss- 
Webinar 
2 Nach-klapp 
Transferaufgabe 
WIKI: gemeinsam gestaltete Wissensbasis im Kursverlauf 
Transferaufgabe: 
Bewertung Social Media Tools unter 
didaktischer Perspektive 
= Gemeinsam wachsende 
Wissensbasis in einem Wiki 
Webinar 
1 
Webinar 
Getting- 
Started 
Start- 
Webinar 
Online-Tutoring 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 28
Beispielkurs: „Distance Leadership“ 
Abschluss-Webinar 
Umsetzungsphase 
Webinar 
Selbstlernphase 1 
Workshop 
Selbstlernphase 2 
1 Stunde 
4 Wochen 
½ Tag 
7 Tage 
1,5 Std. 
7 Tage 
Blog als Lerntagebuch 
Start-Webinar 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 29
Beispielkurs: „CLC-Blended Learning Designer” 
1 12 ........................................................ LE LE 
Online-Tutoring 
Entwicklung Praxisprojekt 
LE 7: Betreuung und Moderation 
LE 8: Kursmanagement 
LE 9: Wirtschaftliche Aspekte und Geschäftsmodelle 
LE 10: Fallbespiele 
LE 11: Social Media 
LE 12: Blended Learning und die Lernenenden 
Lernmedien und Aktivtäten: 
- Webinare 
- Lernskripte im cBook 
- Gruppenaufgaben 
- Arbeiten auf Lernplattform 
Workshop 
Workshop 
- Präsentation und Diskussion 
- Feinarbeiten an den 
Lerneinheiten 
- Vertiefung Inhalte 
LE 1: Grundlagen 
LE 2: BL-Modelle und Design-Konzepte 
LE 3: Konzeption 
LE 4: Medienauswahl 
LE 5: Zusammenstellung Lerninhalte 
LE 6: Kooperatives und informelles Lernen 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 30
Didaktisches Design: 
Damit Blended Learning 
fundiert geplant wird! 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 31
Die Vorgehensschritte im didaktischen Design 
Ist-Stand- 
Definition 
Analyse- 
Phase 
Design- 
Entwurf 
Entwicklung 
Implemen-tierung 
Durch-führung/ 
Roll- 
Out 
Summative und formative Evaluation/Qualitätssicherung 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 32
Und wie muss dann die Arbeitssteilung aussehen? 
Projektmanager 
Didaktik- 
Designer 
Fach- 
Experte 
Multimedia- 
Entwickler 
Trainingsorganisation Trainer 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 33
Erfolgsfaktoren 
o Klare Ziele 
o Kompetenz und gute Modelle 
o Clevere didaktische Konzepte 
o Praxistaugliche Methoden 
o Professionelle Betreuung 
o Orientierung an der Wirkung 
o Beachtung der Rahmenbedingungen 
o Einbeziehung aller Betroffenen 
o Nutzung von Sekundäreffekten 
o Die richtige Technologie am richtigen Platz 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 34
Danke schön 
Dr. Katja Bett 
Geschäftsführende Gesellschafterin CLC2.0 
und Inhaberin //didacticdesign 
www.clc20.de 
www.didactic-design.de 
www.xing.com/profile/Katja_Bett 
Unsere Trainer & Dozenten- Ausbildungen zusammen mit der KWW der Universität Stuttgart 
1. Live-Online-Trainer/Dozent: http://www.uni-stuttgart. 
de/kww/angebote/weiterbildungslehrgaenge/live_online_trainer.html 
2. Blended Learning Designer: http://www.uni-stuttgart. 
de/kww/angebote/weiterbildungslehrgaenge/bld.html 
©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 35

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Jochen Robes
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Jochen Robes
 
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und IdeengeberSocial Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Jochen Robes
 
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren könnenMOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
Jochen Robes
 
Das 70:20:10-Modell – Lernen am Arbeitsplatz neu entdecken
Das 70:20:10-Modell – Lernen am Arbeitsplatz neu entdeckenDas 70:20:10-Modell – Lernen am Arbeitsplatz neu entdecken
Das 70:20:10-Modell – Lernen am Arbeitsplatz neu entdecken
Jochen Robes
 
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger LernstrategienVon MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Jochen Robes
 
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationSocial Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Jochen Robes
 
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der FührungskräfteLernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Jochen Robes
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Jochen Robes
 
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Jochen Robes
 
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
scil CH
 
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Kerstin Mayrberger
 
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
Jochen Robes
 
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
Jochen Robes
 
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und ZieleLernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Jochen Robes
 
Benchlearning Bericht Internes Community Management (blp15)
Benchlearning Bericht Internes Community Management (blp15)Benchlearning Bericht Internes Community Management (blp15)
Benchlearning Bericht Internes Community Management (blp15)
Cogneon Akademie
 
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bettbvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
Katja Bett
 
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Mandy Rohs
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
scil CH
 
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
Jochen Robes
 

Was ist angesagt? (20)

Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
 
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und IdeengeberSocial Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
 
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren könnenMOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
 
Das 70:20:10-Modell – Lernen am Arbeitsplatz neu entdecken
Das 70:20:10-Modell – Lernen am Arbeitsplatz neu entdeckenDas 70:20:10-Modell – Lernen am Arbeitsplatz neu entdecken
Das 70:20:10-Modell – Lernen am Arbeitsplatz neu entdecken
 
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger LernstrategienVon MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
Von MOOCs bis Community Management: Bausteine zukünftiger Lernstrategien
 
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationSocial Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
 
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der FührungskräfteLernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
 
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
 
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
 
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
 
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
 
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
 
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und ZieleLernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
 
Benchlearning Bericht Internes Community Management (blp15)
Benchlearning Bericht Internes Community Management (blp15)Benchlearning Bericht Internes Community Management (blp15)
Benchlearning Bericht Internes Community Management (blp15)
 
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bettbvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
 
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
 
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
70:20:10 - Die Entwicklung einer Strategie für das Lernen von morgen
 

Andere mochten auch

E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
Jochen Robes
 
Bots in der Lehre
Bots in der LehreBots in der Lehre
Bots in der Lehre
Andreas Wittke
 
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
Roland Klemke
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
Jochen Robes
 
Open Bades Action Lab
Open Bades Action Lab Open Bades Action Lab
Open Bades Action Lab
Ilona Buchem
 
Grundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-LearningGrundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-Learning
Nico Schuster (德竹安)
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Jochen Robes
 
Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als Erfolgsfaktor
Jochen Robes
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Jochen Robes
 
20160412 IEEE EDUCON Open Education Keynote Christian M. Stracke
20160412 IEEE EDUCON Open Education Keynote Christian M. Stracke20160412 IEEE EDUCON Open Education Keynote Christian M. Stracke
20160412 IEEE EDUCON Open Education Keynote Christian M. Stracke
Christian M. Stracke
 
Vom Trainer zum Online-Tutor
Vom Trainer zum Online-TutorVom Trainer zum Online-Tutor
Vom Trainer zum Online-Tutor
Manuel Jans
 
Inside the MOOC – An argumentation analysis of MOOC Implementation strategies
Inside the MOOC – An argumentation analysis of MOOC Implementation strategiesInside the MOOC – An argumentation analysis of MOOC Implementation strategies
Inside the MOOC – An argumentation analysis of MOOC Implementation strategies
FernUniversität in Hagen
 
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
FCT Akademie GmbH
 
OER und FernUniversität in Hagen
OER und FernUniversität in HagenOER und FernUniversität in Hagen
OER und FernUniversität in Hagen
FernUniversität in Hagen
 
Web 2.0 in der Weiterbildung - das unentdeckte Land?!
Web 2.0 in der Weiterbildung - das unentdeckte Land?!Web 2.0 in der Weiterbildung - das unentdeckte Land?!
Web 2.0 in der Weiterbildung - das unentdeckte Land?!
Manuel Jans
 
Fernstudium 2.0
Fernstudium 2.0Fernstudium 2.0
Standards für Lehr- und Lerntechnologien - Metadaten, Inhaltsformate und Besc...
Standards für Lehr- und Lerntechnologien - Metadaten, Inhaltsformate und Besc...Standards für Lehr- und Lerntechnologien - Metadaten, Inhaltsformate und Besc...
Standards für Lehr- und Lerntechnologien - Metadaten, Inhaltsformate und Besc...
L3T - Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologie
 
Global Blended Learning - von der Idee in die Arbeitswelt
Global Blended Learning -  von der Idee in die Arbeitswelt Global Blended Learning -  von der Idee in die Arbeitswelt
Global Blended Learning - von der Idee in die Arbeitswelt
Willi Stock
 
Social learning-06-09-2012
Social learning-06-09-2012Social learning-06-09-2012
Social learning-06-09-2012
Volkmar Langer
 
Neues Lernen mit neuen Medien
Neues Lernen mit neuen MedienNeues Lernen mit neuen Medien
Neues Lernen mit neuen Medien
schittelkopf
 

Andere mochten auch (20)

E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
 
Bots in der Lehre
Bots in der LehreBots in der Lehre
Bots in der Lehre
 
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
 
Open Bades Action Lab
Open Bades Action Lab Open Bades Action Lab
Open Bades Action Lab
 
Grundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-LearningGrundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-Learning
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
 
Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als Erfolgsfaktor
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
 
20160412 IEEE EDUCON Open Education Keynote Christian M. Stracke
20160412 IEEE EDUCON Open Education Keynote Christian M. Stracke20160412 IEEE EDUCON Open Education Keynote Christian M. Stracke
20160412 IEEE EDUCON Open Education Keynote Christian M. Stracke
 
Vom Trainer zum Online-Tutor
Vom Trainer zum Online-TutorVom Trainer zum Online-Tutor
Vom Trainer zum Online-Tutor
 
Inside the MOOC – An argumentation analysis of MOOC Implementation strategies
Inside the MOOC – An argumentation analysis of MOOC Implementation strategiesInside the MOOC – An argumentation analysis of MOOC Implementation strategies
Inside the MOOC – An argumentation analysis of MOOC Implementation strategies
 
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
 
OER und FernUniversität in Hagen
OER und FernUniversität in HagenOER und FernUniversität in Hagen
OER und FernUniversität in Hagen
 
Web 2.0 in der Weiterbildung - das unentdeckte Land?!
Web 2.0 in der Weiterbildung - das unentdeckte Land?!Web 2.0 in der Weiterbildung - das unentdeckte Land?!
Web 2.0 in der Weiterbildung - das unentdeckte Land?!
 
Fernstudium 2.0
Fernstudium 2.0Fernstudium 2.0
Fernstudium 2.0
 
Standards für Lehr- und Lerntechnologien - Metadaten, Inhaltsformate und Besc...
Standards für Lehr- und Lerntechnologien - Metadaten, Inhaltsformate und Besc...Standards für Lehr- und Lerntechnologien - Metadaten, Inhaltsformate und Besc...
Standards für Lehr- und Lerntechnologien - Metadaten, Inhaltsformate und Besc...
 
Global Blended Learning - von der Idee in die Arbeitswelt
Global Blended Learning -  von der Idee in die Arbeitswelt Global Blended Learning -  von der Idee in die Arbeitswelt
Global Blended Learning - von der Idee in die Arbeitswelt
 
Social learning-06-09-2012
Social learning-06-09-2012Social learning-06-09-2012
Social learning-06-09-2012
 
Neues Lernen mit neuen Medien
Neues Lernen mit neuen MedienNeues Lernen mit neuen Medien
Neues Lernen mit neuen Medien
 

Ähnlich wie Blended-Learning_Katja-Bett

Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
brillux
 
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning DesignsCoaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
scil CH
 
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online LearningWeiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
FCT Akademie GmbH
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Pink University GmbH
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Thomas Jenewein
 
Blended Learning bei SAP
Blended Learning bei SAPBlended Learning bei SAP
Blended Learning bei SAP
Thomas Jenewein
 
Formen des Peer-to-Peer-Lernens. Chancen und Herausforderungen
Formen des Peer-to-Peer-Lernens. Chancen und HerausforderungenFormen des Peer-to-Peer-Lernens. Chancen und Herausforderungen
Formen des Peer-to-Peer-Lernens. Chancen und Herausforderungen
Jochen Robes
 
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) ProjektleitfadeneLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
Frank Weber
 
Community Building bei der UBS AG. "Communities ohne Management funktionieren...
Community Building bei der UBS AG. "Communities ohne Management funktionieren...Community Building bei der UBS AG. "Communities ohne Management funktionieren...
Community Building bei der UBS AG. "Communities ohne Management funktionieren...
Dr. Daniel Stoller-Schai
 
Didaktik für Webinare - Klarheit in den Formaten und lernpsychologisch fundie...
Didaktik für Webinare - Klarheit in den Formaten und lernpsychologisch fundie...Didaktik für Webinare - Klarheit in den Formaten und lernpsychologisch fundie...
Didaktik für Webinare - Klarheit in den Formaten und lernpsychologisch fundie...
Katja Bett
 
Rollen l l
Rollen l lRollen l l
Rollen l l
Elias Haefele
 
Das neue Blended Learning
Das neue Blended LearningDas neue Blended Learning
Das neue Blended Learning
LearnChamp
 
LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)
LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)
LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)
e-teaching.org
 
Hobsy workshop 23.6.11
Hobsy workshop 23.6.11Hobsy workshop 23.6.11
Hobsy workshop 23.6.11
katiko_96
 
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Mediencommunity 2.0
 
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportalmediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
Ilona Buchem
 
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning HubAufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Thomas Jenewein
 
Kursbeschreibung Digitalisierung und Prozessmanagement-DBauer.pdf
Kursbeschreibung Digitalisierung und Prozessmanagement-DBauer.pdfKursbeschreibung Digitalisierung und Prozessmanagement-DBauer.pdf
Kursbeschreibung Digitalisierung und Prozessmanagement-DBauer.pdf
Dieter Bauer
 
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für WeiterbildnerSocialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Katja Bett
 

Ähnlich wie Blended-Learning_Katja-Bett (20)

Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
 
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning DesignsCoaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
 
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online LearningWeiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
 
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
 
Blended Learning bei SAP
Blended Learning bei SAPBlended Learning bei SAP
Blended Learning bei SAP
 
Formen des Peer-to-Peer-Lernens. Chancen und Herausforderungen
Formen des Peer-to-Peer-Lernens. Chancen und HerausforderungenFormen des Peer-to-Peer-Lernens. Chancen und Herausforderungen
Formen des Peer-to-Peer-Lernens. Chancen und Herausforderungen
 
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) ProjektleitfadeneLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
 
Community Building bei der UBS AG. "Communities ohne Management funktionieren...
Community Building bei der UBS AG. "Communities ohne Management funktionieren...Community Building bei der UBS AG. "Communities ohne Management funktionieren...
Community Building bei der UBS AG. "Communities ohne Management funktionieren...
 
Didaktik für Webinare - Klarheit in den Formaten und lernpsychologisch fundie...
Didaktik für Webinare - Klarheit in den Formaten und lernpsychologisch fundie...Didaktik für Webinare - Klarheit in den Formaten und lernpsychologisch fundie...
Didaktik für Webinare - Klarheit in den Formaten und lernpsychologisch fundie...
 
Rollen l l
Rollen l lRollen l l
Rollen l l
 
Das neue Blended Learning
Das neue Blended LearningDas neue Blended Learning
Das neue Blended Learning
 
LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)
LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)
LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)
 
Hobsy workshop 23.6.11
Hobsy workshop 23.6.11Hobsy workshop 23.6.11
Hobsy workshop 23.6.11
 
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
 
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportalmediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
 
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning HubAufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
 
Kursbeschreibung Digitalisierung und Prozessmanagement-DBauer.pdf
Kursbeschreibung Digitalisierung und Prozessmanagement-DBauer.pdfKursbeschreibung Digitalisierung und Prozessmanagement-DBauer.pdf
Kursbeschreibung Digitalisierung und Prozessmanagement-DBauer.pdf
 
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für WeiterbildnerSocialmediakompetenzen für Weiterbildner
Socialmediakompetenzen für Weiterbildner
 

Mehr von Katja Bett

Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Katja Bett
 
Webinare - Vielfalt oder Einfalt - Learntec 2014 (Dr. Katja Bett und Inga Gei...
Webinare - Vielfalt oder Einfalt - Learntec 2014 (Dr. Katja Bett und Inga Gei...Webinare - Vielfalt oder Einfalt - Learntec 2014 (Dr. Katja Bett und Inga Gei...
Webinare - Vielfalt oder Einfalt - Learntec 2014 (Dr. Katja Bett und Inga Gei...
Katja Bett
 
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett
 
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja BettVortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Katja Bett
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Katja Bett
 
Gute Gesprächsführung und Lernmotivation für Zahnärzte und ZMP
Gute Gesprächsführung und Lernmotivation für Zahnärzte und ZMPGute Gesprächsführung und Lernmotivation für Zahnärzte und ZMP
Gute Gesprächsführung und Lernmotivation für Zahnärzte und ZMP
Katja Bett
 

Mehr von Katja Bett (6)

Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
 
Webinare - Vielfalt oder Einfalt - Learntec 2014 (Dr. Katja Bett und Inga Gei...
Webinare - Vielfalt oder Einfalt - Learntec 2014 (Dr. Katja Bett und Inga Gei...Webinare - Vielfalt oder Einfalt - Learntec 2014 (Dr. Katja Bett und Inga Gei...
Webinare - Vielfalt oder Einfalt - Learntec 2014 (Dr. Katja Bett und Inga Gei...
 
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
 
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja BettVortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
 
Gute Gesprächsführung und Lernmotivation für Zahnärzte und ZMP
Gute Gesprächsführung und Lernmotivation für Zahnärzte und ZMPGute Gesprächsführung und Lernmotivation für Zahnärzte und ZMP
Gute Gesprächsführung und Lernmotivation für Zahnärzte und ZMP
 

Kürzlich hochgeladen

Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Miguel Delamontagne
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 

Kürzlich hochgeladen (8)

Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 

Blended-Learning_Katja-Bett

  • 1. Didaktisches Design für Blended Learning – Wie die Weiterbildung von neuen Formaten profitieren kann Dr. Katja Bett wbv Fachtagung 29. Oktober 2014, Bielefeld ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 1
  • 2. Guten Tag Geschäftsführende Gesellschafterin CLC2.0 Inhaberin //didacticdesign ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 2
  • 3. Agenda Blended Learning in der Weiterbildung • Was ist Blended Learning? • Das CLC-„Formate-Modell“ • Metakonzepte und Beispiele • Didaktisches Design Und immer wieder zwischendurch: Diskussion ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 3
  • 4. Blended Learning –Was ist das eigentlich? ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 4
  • 5. Beispiele ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 5
  • 6. Und mit was haben Sie schon gelernt? o WBT – Lernprogramm zum Selbstlernen o WBT – Simulation o Game Based Learning o Virtuelle Gruppenarbeit/ kooperatives virtuelles Lernen o Webinar o eBook oder Lernskripte o Unterstützt durch den Einsatz von Social Media Tools ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 6
  • 7. Was ist E-Learning? „Der Begriff E-Learning beschreibt alle Formen des Lehrens und Lernens, bei denen digitale Medien für die Präsentation und Distribution von Lernmaterialien sowie zur Unterstützung zwischenmenschlicher Kommunikation zum Einsatz kommen, mit dem Ziel räumliche Distanzen zu überwinden.“ ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 7
  • 8. Was ist Blended Learning? „Blended Learning ist die Verknüpfung von Präsenz- und Online-Lernen“ Online Präsenz Präsenz Online angereichert virtuell Online hybrid Präsenz Online Präsenz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 8
  • 9. Einordnung der Begrifflichkeiten ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 9
  • 10. Das CLC-Formate-Modell im Blended Learning ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 10
  • 11. Das CLC-Formate-Modell im Blended Learning Präsenzlernen Live Online Events Kollaboratives asynchrones Lernen Betreutes Selbstorganisiertes Lernen Unbetreutes Selbstorganisiertes Lernen ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 11
  • 12. Und wie jetzt genau? SOL WBT – Web based Training Selbstorganisiertes Lernen mit Lernprogrammen (WBT) Ggfs. betreut durch Tutor (Fragen beantworten/Vertiefungsaufgaben) cBook und Lernskripte Lerntexte werden mit didaktischen Zusatztexten verknüpft. Learning-Nuggets Kurze Lernsequenzen werden bedarfsorientiert erstellt und kurzfristig eingebunden. ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 12
  • 13. Und wie jetzt genau? ALN In asynchronen Lernnetzwerken werden die Inhalte mittels Gruppenaufgaben vertieft und der Transfer gesichert. • Es geht um den kooperativen Austausch und das gemeinsame Lernen mit- und voneinander. • Zentrale Rolle hat der E-Moderator/E-Tutor/E-Coach Beispiele: Webquest, Action Learning, Gruppenpuzzle Online Tools: Lernplattformen und Social Media (Wiki, Blog, Edupad etc.) ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 13
  • 14. Und wie jetzt genau? Inhaltsvermittlung/-vertiefung mit unmittelbarem Kontakt/Austauschmöglichkeiten = Webinar als Live Online Training Organisatorische Funktion Webinare leiten neue Themen ein bzw. es werden Ergebnisse präsentiert = Webinar mit Meetingcharakter Soziale und motivationale Funktion wir treffen uns regelmäßig virtuell und stimmen uns ab = Webinare mit Meetingcharakter Webinare ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 14
  • 15. Und wie jetzt genau? Workshops, Seminare, Trainings und vieles mehr. Die didaktischen Funktionen von Präsenzveranstaltungen können variieren: • Auftaktveranstaltungen • Abschlussworkshops • Zwischen-Reflexions-Workshop • Trainingseinheit mit hohem Übungsanteil Der unmittelbare soziale Austausch ist hier der didaktische Zusatznutzen! Präsenz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 15
  • 16. Die drei Wissensformen und die Formate Deklaratives Wissen Wissen, daß... Daten, Fakten, Grundlagen Prozedurales Wissen Wissen, wie... Verfahrensweisen, Techniken Konditionales Wissen Wissen, wann was... Wissen situativ angemessen anwenden können IHRE MEINUNG IST GEFRAGT: Welches Format • SOL = WBT unbetreut/betreut • ALN = Kooperatives Lernen • Live-Online-Events = Webinare und Co. • Präsenz = Trainings/Seminare/Workshops würden Sie für welche Wissensformen und Lernzielebenen einsetzen? ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 16
  • 17. Welches Format für welche Wissensform? Prozedurales Wissen Wissen, wie... Konditionales Wissen Wissen, wann was... LOT – Live-Online-Events Deklaratives Wissen Wissen, dass.... SOL – Selbstorganisiertes Lernen betreut/unbetreut ALN – Asynchrone Lernnetzwerke Präsenz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 17
  • 18. Blended Learning: Metakonzepte ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 18
  • 19. Blended Learning Metakonzepte - Beispiele Online Präsenz Präsenz Online angereichert virtuell Online hybrid Präsenz Online Präsenz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 19
  • 20. Parallele Struktur Präsenztag 1 Präsenztag 2 Präsenztag 3 Präsenztag 4 Selbstlernmaterial, Online-Infos, WBT/CBT, Social Media etc. Ziel: • Individuelle Vertiefungs- und Ergänzungsmöglichkeiten ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 20
  • 21. Vorgelagerte Struktur Online-Informationen Wissenstest (2.) Vortest (1.) Präsenztraining Ziele • Alle sind auf dem gleichen Wissensstand bei Kursstart • Auslagerung der grundständigen Wissensvermittlung • Verkürzung der Präsenzphase • Verschiebung des Fokus in der Präsenzphase auf das Tun (Übungen etc.) ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 21
  • 22. Nachgelagerte Struktur Präsenz Online Webinar Präsenz Webinar Ziele • Transfer begleiten • Diskussionen fortführen • Kontakt halten ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 22
  • 23. Kontinuierlich parallele Struktur Online Online Online Online Präsenz Präsenz Webinar Präsenz Ziele: • Integration von Präsenz- und Online-Phasen • Unterstützung verschiedener Lehr-Lernprozesse ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 23
  • 24. Verwobene Struktur Webinar Online Präsenz Online Präsenz Ziele: • Präsenz- und Online-Phasen sind „integriert“ • Unterstützung verschiedener Lehr-Lernprozesse Projekt ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 24
  • 25. Gerahmte Struktur Präsenz Online Präsenz Ziele: • Komplexe Online-Kurse sind möglich • Vorteile der jeweiligen Formate können voll ausgenutzt werden • Hohe Transferorientierung möglich • Aufwertung des informellen Lernens ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 25
  • 26. Blended Learning: Beispiele ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 26
  • 27. Beispielkurs: „virtuelle Teams“ W1 W2 W3 W4 Webinare LH 1 LH 2 LH 3 WS LH 4 LH 5 LH 6 LH 7 LH 8 LH 9 WebQuest 1 WebQuest 2 W1 Einführung in den Lehrgang W2 Vorstellung der WebQuest 1 - Teambildung W3 Abschlusspräsentation der WebQuest 2 W4 Virtuelle Abschlussfeier Online-Tutoring WS Präsenzworkshop LH x Lernskript mit Zusatzmaterialien Kollaboratives Lernen Praxisaufgaben aus dem Unternehmen ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 27
  • 28. Beispielkurs: „Social Media für Trainer“ Transferaufgabe Abschluss- Webinar 2 Nach-klapp Transferaufgabe WIKI: gemeinsam gestaltete Wissensbasis im Kursverlauf Transferaufgabe: Bewertung Social Media Tools unter didaktischer Perspektive = Gemeinsam wachsende Wissensbasis in einem Wiki Webinar 1 Webinar Getting- Started Start- Webinar Online-Tutoring ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 28
  • 29. Beispielkurs: „Distance Leadership“ Abschluss-Webinar Umsetzungsphase Webinar Selbstlernphase 1 Workshop Selbstlernphase 2 1 Stunde 4 Wochen ½ Tag 7 Tage 1,5 Std. 7 Tage Blog als Lerntagebuch Start-Webinar ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 29
  • 30. Beispielkurs: „CLC-Blended Learning Designer” 1 12 ........................................................ LE LE Online-Tutoring Entwicklung Praxisprojekt LE 7: Betreuung und Moderation LE 8: Kursmanagement LE 9: Wirtschaftliche Aspekte und Geschäftsmodelle LE 10: Fallbespiele LE 11: Social Media LE 12: Blended Learning und die Lernenenden Lernmedien und Aktivtäten: - Webinare - Lernskripte im cBook - Gruppenaufgaben - Arbeiten auf Lernplattform Workshop Workshop - Präsentation und Diskussion - Feinarbeiten an den Lerneinheiten - Vertiefung Inhalte LE 1: Grundlagen LE 2: BL-Modelle und Design-Konzepte LE 3: Konzeption LE 4: Medienauswahl LE 5: Zusammenstellung Lerninhalte LE 6: Kooperatives und informelles Lernen ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 30
  • 31. Didaktisches Design: Damit Blended Learning fundiert geplant wird! ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 31
  • 32. Die Vorgehensschritte im didaktischen Design Ist-Stand- Definition Analyse- Phase Design- Entwurf Entwicklung Implemen-tierung Durch-führung/ Roll- Out Summative und formative Evaluation/Qualitätssicherung ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 32
  • 33. Und wie muss dann die Arbeitssteilung aussehen? Projektmanager Didaktik- Designer Fach- Experte Multimedia- Entwickler Trainingsorganisation Trainer ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 33
  • 34. Erfolgsfaktoren o Klare Ziele o Kompetenz und gute Modelle o Clevere didaktische Konzepte o Praxistaugliche Methoden o Professionelle Betreuung o Orientierung an der Wirkung o Beachtung der Rahmenbedingungen o Einbeziehung aller Betroffenen o Nutzung von Sekundäreffekten o Die richtige Technologie am richtigen Platz ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 34
  • 35. Danke schön Dr. Katja Bett Geschäftsführende Gesellschafterin CLC2.0 und Inhaberin //didacticdesign www.clc20.de www.didactic-design.de www.xing.com/profile/Katja_Bett Unsere Trainer & Dozenten- Ausbildungen zusammen mit der KWW der Universität Stuttgart 1. Live-Online-Trainer/Dozent: http://www.uni-stuttgart. de/kww/angebote/weiterbildungslehrgaenge/live_online_trainer.html 2. Blended Learning Designer: http://www.uni-stuttgart. de/kww/angebote/weiterbildungslehrgaenge/bld.html ©2014,CLC – Corporate Learning & Change, Dr. Katja Bett 35