SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Der Blick in die Glaskugel:
Was war gestern?
Was ist innovativ in der
Erwachsenenbildung?
Prof. Dr. Sabine Seufert
DGSF, 18. März 2013
William Gibson:
Science-Ficition-Autor
«die Zukunft ist schon da, sie ist bloss
noch nicht gleichmässig verteilt»
Karl Valentin:
Die Zukunft ist auch nicht mehr das,
was sie einmal war
Zukunft?
Unternehmen Namics: Durchschnittsalter 34 Jahre, 400 MA
397 386 345 288 265
Agenda
(1) Die Zukunft heute: Trends
(2) Technologische Entwicklungen
(3) «Neue» Lerninhalte
(4) «Neue» Lernformen
(5) «Neue» Lernlandschaften
(6) Thesen zum Abschluss
Innovations in Learning –
Trends heute?
Blended…
The right mix…
Learning Nuggets
flexible…pull…
mobile… easy access
Videolearning
Emotional Learning… simple
Typisches
Blended Learning Design
„Die Kombination aus Präsenzphasen, Transferaufgaben und Online-Unterstützung
ist ein effektiver Weg, Inhalte mehrfach zu reflektieren
und für den Einsatz in der eigenen Berufspraxis vorzubereiten.“
Pascal Schmidt (Head of eLearning, AO Foundation)
Vorbereitungsphase
Selbststudium
Präsenzphase
Präsenzseminar
Transferphase
begleitetes Selbststudium
Studium der
Seminarunterlagen
„brennende Fragen“
eigene Ziele stecken
Impulsreferate,
Übungen,
Fallstudien,
Gruppenarbeit
Arbeitsauftrag
Diskussionen im
Forum
Abschluss
Virtual Classroom
Wrap-Up
Lessons Learned
Wissensvermittlung f2f-Interaktion,
Erfahrungsaustausch
Festigung, Vertiefung,
Erfahrungsaustausch Transfer, Fragen, Antworten
ca. 1-4 Wochen vor
Präsenzphase
ca. 3-4 Wochen 4 Wochen
Instrumente zur
Lernbegleitung
Lernplattform «Moodle» E-Kompetenzportfolio
scil Learning Log
Methodenvielfalt
Beispiel: Der Transferanker zum
innovativen Learning Design
Die Teilnehmenden des Seminars 'Innovatives
Learning Design' werfen den Transferanker…
• zu produzierendes Format:
Pod-/Videocast
• Sendezeit: ca. 3 Minuten
• Fragen während des Seminars:
• Was lerne ich gerade?
• Was davon ist mir wirklich wichtig?
• Was möchte ich unbedingt in der Praxis umsetzen?
• Der Blick zurück:
• Was ist Ihnen am meisten in Erinnerung geblieben?
• Was hilft Ihnen am meisten für Ihre berufliche Tätigkeit?
• Was fanden Sie am spannendsten und interessantesten?
Virtuelles Klassenzimmer
Blended Learning Design:
Beispiele
Vorbereitungsphase
Bsp.: Wharton
Online einsehbar:
Instruktionen für TN &
Faculty, Programm-
übersicht, -ablauf
Persönliche Ziel-
setzung online
Faculty nimmt Bezug
Ziel:
Effizientere Zeitnutzung in
Präsenzphase
Kunden schätzen:
Wertsteigerung
Individualität
Fokussierung ihrer
Bedürfnisse
Präsenzphase
Bsp: IMD
Einsatz von iPads
Hoher Stellenwert
von Gruppenarbeit &
Erfahrungen
Informations-
kompetenzen
Ziel:
Integration der schnellen
Veränderungsgeschwindig-
keit der Industrie
Kunden schätzen:
Zukunftsgerichteter
Zugang
Schlüssel zum Erfolg =
schneller Lernen als
Konkurrenz
Zwischen Modulen
Bsp.: Harvard
Simulation
Virtuelle Teams
Ergebnisse werden
eingereicht
Feedback durch
Faculty
Debriefing
Auszeichnung des
Gewinnerteams
Ziel:
Erfahrung der Zusammen-
arbeit in virtuellen globalen
Teams
Kunden schätzen:
„test to drive“
Wettbewerbsorientiertes
Projekt
Herausforderung der
Arbeit in virtuellen
globalen Teams
Transferphase
Bsp.: Columbia University
Webinare
2 und 6 Monate nach
Programmende
TN updaten Peers &
Faculty bzgl. Ihren
vorab gesetzten
Lernzielen
Faculty als Facilitator,
Coaches
Ziel:
Unterstützung des Lernens
im Prozess; Umsetzung des
Gelernten
Kunden schätzen:
Unterstützung des
Lernprozesses
Eiter, M. (2011)
(1) Die Zukunft heute: Blended Learning
(2) Technologische Entwicklungen
(3) «Neue» Lerninhalte
(4) «Neue» Lernformen
(5) «Neue» Lernlandschaften
(6) Thesen zum Abschluss
Agenda
Ein Blick in die Zukunft
- The Horizon Report 2012
Zeit bis zur Umsetzung
1 Jahr od. weniger
Zeit bis zur Umsetzung
2 – 3 Jahre
Zeit bis zur Umsetzung
4 – 5 Jahre
 Mobile Apps
 Tablet Computing
 Game-basiertes Lernen
 Learning Analytics
 Gestenbasiertes
Computing
 Internet der Dinge
The Horizon Report (2012)
Ein Blick in die Zukunft?
Augmented Learning - das
«neue» Blended Learning?
(1) Die Zukunft heute: Blended Learning
(2) Technologische Entwicklungen
(3) «Neue» Lerninhalte
(4) «Neue» Lernformen
(5) «Neue» Lernlandschaften
(6) Thesen zum Abschluss
Agenda
Snow Fall – NY Times
- Die Zeitung der Zukunft?
Lerninhalte mit eBooks
"It's not about WHAT you know, it is about WHO you know. And if you contribute
through these technologies, as a result, you will grow and improve your network. And
that is, what makes you and your organization successful."
User Generated Content
bei BT
Mobile Inhalte –
“Ferrero Online-Library”
• Structure of the Online Library according
to the competence model – «bring it to life»
• Just-in-Time Learning – on demand
• Mobile Access
• Easy-to-use
• Quality Assurance
• Transparancy: Open to everyone
Employees get an overview
what mangers should learn
(1) Die Zukunft heute: Blended Learning
(2) Technologische Entwicklungen
(3) «Neue» Lerninhalte
(4) «Neue» Lernformen
(5) «Neue» Lernkulturen
(6) Thesen zum Abschluss
Agenda
«Neue» Lernformen?
Rollen Partner
Führungskraft
Bildungsmanager
Mitarbeitende
Transferunterstützung
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
Moderator/in
(direkt vorgesetzte FK)
Unterstützt FK
bei Bedarf
Definition der Rahmenbe-
dingungen für Beteiligung
(direkt vorgesetzte FK /
Linienmgmt.)
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
T
T
T Unterstützt FK & MA
bei Bedarf
Selbstinitiierte
Professional
CommunitiesModerierte
Reflexionsprozesse
am Arbeitsplatz
Transferorientierte
Bildungsmaβnahme
«Standardisierter»
Weiterbildungskurs
Formelles Lernen Informelles Lernen
Erfahrungsbasierte Lernformen und informellere Lernwege
Blended Learning
Vor-/ Nachbereitungs-
phasen
Kollegiale
Fallbearbeitung
Action Learning
Change Labs
Services
für Wissens-
austausch
Beispiele:
«Zertifizierung»
informell
erworbener
Kompetenzen
(Virtuelle)
Coaching-
Formate
Rollen Partner
Führungskraft
Qualitätssicherung/
Kontrolle
Bildungsmanager
Mitarbeitende
Transferunterstützung
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
Moderator/in
(direkt vorgesetzte FK)
Unterstützt FK
bei Bedarf
Definition der Rahmenbe-
dingungen für Beteiligung
(direkt vorgesetzte FK /
Linienmgmt.)
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
Bildungsmanagement
Führungskräfte &
Mitarbeitende
Bildungsmanagement
Beteiligte /
Mitarbeitende
Top-down
Top-down
Bottom-up
Top-down
Bottom-up
Unterstützt FK & MA
bei Bedarf
Selbstinitiierte
Professional
CommunitiesModerierte
Reflexionsprozesse
am Arbeitsplatz
Transferorientierte
Bildungsmaβnahme
«Standardisierter»
Weiterbildungskurs
Formelles Lernen Informelles Lernen
«Neue» Lernformen?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Neue Leitbilder für
«Lernlandschaften»?
Bekannte Beispiele
Nick van Dam (2010). Deloitte: The Next Learning Framework. Cologne, PLE
Neue Leitbilder für
«Lernlandschaften»?
«Neue» Arbeits- und
Lernformen?
Rollen Partner
Führungskraft
Bildungsmanager
Mitarbeitende
Transferunterstützung
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
Moderator/in
(direkt vorgesetzte FK)
Unterstützt FK
bei Bedarf
Definition der Rahmenbe-
dingungen für Beteiligung
(direkt vorgesetzte FK /
Linienmgmt.)
Verantwortung für
Gestaltung & Umsetzung
Unterstützt FK & MA
bei Bedarf
Selbstinitiierte
Professional
CommunitiesModerierte
Reflexionsprozesse
am Arbeitsplatz
Transferorientierte
Bildungsmaβnahme
«Standardisierter»
Weiterbildungskurs
Formelles Lernen Informelles Lernen
Erfahrungsbasierte Lernformen und informellere LernwegeInterne Blaupause zur Arbeitswelt der Zukunft bei IBM
«Frei schwebend in der Wolke, Spiegel 6/2102»
(1) Die Zukunft heute: Blended Learning
(2) Technologische Entwicklungen
(3) «Neue» Lerninhalte
(4) «Neue» Lernformen
(5) «Neue» Lernkulturen
(6) Thesen zum Abschluss
Agenda
Neue Lehr-Lernkulturen?
Paradigmenwechsel:
Neue Ausgangspunkte für das Lernen
«Handwerker-Modell»
«Gärtner-Modell»
Rahmengestalter für Lernen
Mikro-didaktische Gestaltung
Voraussetzungen
für Lernformen
Einfluss
auf Lernkultur
Empower employees:
Support self-directed
learning
Involve management:
Leadership to
foster learning
Facilitate learning:
Assure organisational
framework
Provide varied learning
possibilities:
Formal & informal ways
of learning
Point out added value:
Learning Value
Management
Makro-didaktische Gestaltung
Selbstinitiierte
Professional
CommunitiesModerierte
Reflexionsprozessen
am Arbeitsplatz
Transferorientierte
Bildungsmassnahme
«Standardisierter»
Weiterbildungskurs
Formelles Lernen Informelles Lernen
scil-Lernkulturanalyse
› Beschreibung des Status Quo auf
5 Dimensionen
› Wahrnehmung MA - FK
› Ergebnisse als Startpunkt für gezielte
Entwicklungs- und Veränderungsprozesse
Lernkultur: Analyse-Instrument
So sehen die Ergebnisberichte aus…
Ergebnisbericht: Beispiel
Company
n = 2244
Company
Benchmarking - Beispiel
(1) Die Zukunft heute: Blended Learning
(2) Technologische Entwicklungen
(3) «Neue» Lerninhalte
(4) «Neue» Lernformen
(5) «Neue» Lernlandschaften
(6) Thesen zum Abschluss
Agenda
Zusammenfassung
1) Blended Learning wird mehr und mehr «Mainstream»: Vor- und
Nachbereitungsphasen unterstützen den Lerntransfer
2) Lerninhalte erweitern sich – auch wer die Lerninhalte produziert
3) Mobilität und Flexibilität von Lernen – der mobile Lernende rückt
in den Mittelpunkt
4) «Neue» Lernformen erweitern das Methodenrepertoire:
«sowohl-als-auch»-Lernlösungen ( statt «entweder-oder») in
informelleren Lernwegen
5) Soziale Vernetzung: «gigantische Empfehlungsmaschinerie»
und «radikale Verdatung des Lebens» führen von der
Zielgruppe zu individuellen Zielpersonen
6) «Neue Lernkulturen»: Aufgaben für die Gestaltung «neuer»
Lernformen verschieben sich auf die Makro-Ebene 
Rahmengestaltung für Lernen
Roy Amara:
«Wir neigen dazu, die
Auswirkungen von Technologien
kurzfristig zu überschätzen und
langfristig zu unterschätzen»
Dr. Ilona Diesner
Halten Sie sich informiert im Bereich Corporate
Learning – unser Blog: www.scil-blog.ch
Web: www.scil.ch
5th international scil Congress, 6 - 7 June 2013
10 Jahre scil

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und IdeengeberSocial Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Jochen Robes
 
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
Jochen Robes
 
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationSocial Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Jochen Robes
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Jochen Robes
 
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr PotenzialVernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Jochen Robes
 
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningMediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Jochen Robes
 
Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als Erfolgsfaktor
Jochen Robes
 
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Jochen Robes
 
Blended-Learning_Katja-Bett
Blended-Learning_Katja-BettBlended-Learning_Katja-Bett
Blended-Learning_Katja-Bett
Katja Bett
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Jochen Robes
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
scil CH
 
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
scil CH
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Jochen Robes
 
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Jochen Robes
 
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Kerstin Mayrberger
 
"Wie und warum Videolearning funktioniert. Ein Blick in die Wissenschaft" von...
"Wie und warum Videolearning funktioniert. Ein Blick in die Wissenschaft" von..."Wie und warum Videolearning funktioniert. Ein Blick in die Wissenschaft" von...
"Wie und warum Videolearning funktioniert. Ein Blick in die Wissenschaft" von...
Pink University GmbH
 
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
Jochen Robes
 
Vortrag 10 Jahre e-teaching.org
Vortrag 10 Jahre e-teaching.orgVortrag 10 Jahre e-teaching.org
Vortrag 10 Jahre e-teaching.org
jowe
 
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Jochen Robes
 
Social Media Learning
Social Media LearningSocial Media Learning
Social Media Learning
Martin Ebner
 

Was ist angesagt? (20)

Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und IdeengeberSocial Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
Social Learning: Die Lernenden als Teilnehmer und Ideengeber
 
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Corporate Learning
 
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationSocial Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
 
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr PotenzialVernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
Vernetztes Lernen und MOOCs: Die ursprüngliche Idee und ihr Potenzial
 
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningMediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
 
Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als Erfolgsfaktor
 
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
Moderne Lernumgebungen in Unternehmen. Oder: Was geht in 140 Zeichen?
 
Blended-Learning_Katja-Bett
Blended-Learning_Katja-BettBlended-Learning_Katja-Bett
Blended-Learning_Katja-Bett
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
 
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
 
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
 
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
 
"Wie und warum Videolearning funktioniert. Ein Blick in die Wissenschaft" von...
"Wie und warum Videolearning funktioniert. Ein Blick in die Wissenschaft" von..."Wie und warum Videolearning funktioniert. Ein Blick in die Wissenschaft" von...
"Wie und warum Videolearning funktioniert. Ein Blick in die Wissenschaft" von...
 
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
 
Vortrag 10 Jahre e-teaching.org
Vortrag 10 Jahre e-teaching.orgVortrag 10 Jahre e-teaching.org
Vortrag 10 Jahre e-teaching.org
 
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
 
Social Media Learning
Social Media LearningSocial Media Learning
Social Media Learning
 

Andere mochten auch

Vacances à la plage en France
Vacances à la plage en France Vacances à la plage en France
Vacances à la plage en France
Poplidays
 
Infecciones dentarias
Infecciones dentariasInfecciones dentarias
Infecciones dentarias
Leida Saldaña Cabrera
 
2. intranda viewer Tag: Crowdsourcing an der Zentral- und Landesbibliothek in...
2. intranda viewer Tag: Crowdsourcing an der Zentral- und Landesbibliothek in...2. intranda viewer Tag: Crowdsourcing an der Zentral- und Landesbibliothek in...
2. intranda viewer Tag: Crowdsourcing an der Zentral- und Landesbibliothek in...
intranda GmbH
 
10 erreurs catastrophiques à ne pas faire en bourse
10 erreurs catastrophiques à ne pas faire en bourse10 erreurs catastrophiques à ne pas faire en bourse
10 erreurs catastrophiques à ne pas faire en bourse
Sovanna Sek
 
Que es un rss
Que es un rssQue es un rss
Que es un rss
ejandrar
 
Proyecto productivo
Proyecto productivoProyecto productivo
Proyecto productivo
euniceasis22
 
Tiposdemedicina
TiposdemedicinaTiposdemedicina
Tiposdemedicina
jhonatandejesus
 
Tc burger
Tc burgerTc burger
Tc burger
Tembuakar Corp
 
el chavo
el chavo el chavo
el chavo
yeferson201
 
QUE LOGRO MODULO 4 DOCENCIA UNIVERSITARIA
QUE LOGRO MODULO 4 DOCENCIA UNIVERSITARIAQUE LOGRO MODULO 4 DOCENCIA UNIVERSITARIA
QUE LOGRO MODULO 4 DOCENCIA UNIVERSITARIA
paramirez1225
 
Family social media - Survey Building
Family social media - Survey BuildingFamily social media - Survey Building
Family social media - Survey Building
Alex He
 
Exposición planeación y administración de la empresa i
Exposición planeación y administración de la empresa iExposición planeación y administración de la empresa i
Exposición planeación y administración de la empresa i
edvinalberto27
 
Tablas comparativas
Tablas comparativasTablas comparativas
Tablas comparativas
Hernandez Diana
 
La termodinamica
La termodinamicaLa termodinamica
La termodinamica
mairene-gomez87
 
Desarrollo abigail
Desarrollo abigailDesarrollo abigail
Desarrollo abigail
angelbalnco20
 
Aprendizaje autonomo presentacion ondina
Aprendizaje autonomo presentacion ondinaAprendizaje autonomo presentacion ondina
Aprendizaje autonomo presentacion ondina
ondinama
 
presentación erika yahaira
presentación erika yahairapresentación erika yahaira
presentación erika yahaira
erika yajaira
 
Valentintag in Aethiopien!
Valentintag in Aethiopien! Valentintag in Aethiopien!
Valentintag in Aethiopien!
fklm-tours
 
Situación de aprendizaje con planteamientos de la didáctica
Situación de aprendizaje con planteamientos de la didácticaSituación de aprendizaje con planteamientos de la didáctica
Situación de aprendizaje con planteamientos de la didáctica
19832010
 

Andere mochten auch (20)

Pfaere numerique
Pfaere numeriquePfaere numerique
Pfaere numerique
 
Vacances à la plage en France
Vacances à la plage en France Vacances à la plage en France
Vacances à la plage en France
 
Infecciones dentarias
Infecciones dentariasInfecciones dentarias
Infecciones dentarias
 
2. intranda viewer Tag: Crowdsourcing an der Zentral- und Landesbibliothek in...
2. intranda viewer Tag: Crowdsourcing an der Zentral- und Landesbibliothek in...2. intranda viewer Tag: Crowdsourcing an der Zentral- und Landesbibliothek in...
2. intranda viewer Tag: Crowdsourcing an der Zentral- und Landesbibliothek in...
 
10 erreurs catastrophiques à ne pas faire en bourse
10 erreurs catastrophiques à ne pas faire en bourse10 erreurs catastrophiques à ne pas faire en bourse
10 erreurs catastrophiques à ne pas faire en bourse
 
Que es un rss
Que es un rssQue es un rss
Que es un rss
 
Proyecto productivo
Proyecto productivoProyecto productivo
Proyecto productivo
 
Tiposdemedicina
TiposdemedicinaTiposdemedicina
Tiposdemedicina
 
Tc burger
Tc burgerTc burger
Tc burger
 
el chavo
el chavo el chavo
el chavo
 
QUE LOGRO MODULO 4 DOCENCIA UNIVERSITARIA
QUE LOGRO MODULO 4 DOCENCIA UNIVERSITARIAQUE LOGRO MODULO 4 DOCENCIA UNIVERSITARIA
QUE LOGRO MODULO 4 DOCENCIA UNIVERSITARIA
 
Family social media - Survey Building
Family social media - Survey BuildingFamily social media - Survey Building
Family social media - Survey Building
 
Exposición planeación y administración de la empresa i
Exposición planeación y administración de la empresa iExposición planeación y administración de la empresa i
Exposición planeación y administración de la empresa i
 
Tablas comparativas
Tablas comparativasTablas comparativas
Tablas comparativas
 
La termodinamica
La termodinamicaLa termodinamica
La termodinamica
 
Desarrollo abigail
Desarrollo abigailDesarrollo abigail
Desarrollo abigail
 
Aprendizaje autonomo presentacion ondina
Aprendizaje autonomo presentacion ondinaAprendizaje autonomo presentacion ondina
Aprendizaje autonomo presentacion ondina
 
presentación erika yahaira
presentación erika yahairapresentación erika yahaira
presentación erika yahaira
 
Valentintag in Aethiopien!
Valentintag in Aethiopien! Valentintag in Aethiopien!
Valentintag in Aethiopien!
 
Situación de aprendizaje con planteamientos de la didáctica
Situación de aprendizaje con planteamientos de la didácticaSituación de aprendizaje con planteamientos de la didáctica
Situación de aprendizaje con planteamientos de la didáctica
 

Ähnlich wie Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?

Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationSocial Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Jochen Robes
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Thomas Jenewein
 
Learning Development Framework - LDFrame.com Intro
Learning Development Framework - LDFrame.com IntroLearning Development Framework - LDFrame.com Intro
Learning Development Framework - LDFrame.com Intro
Jan Foelsing
 
Massive Open Online Courses (MOOCs): Eine Standortbestimmung
Massive Open Online Courses (MOOCs): Eine StandortbestimmungMassive Open Online Courses (MOOCs): Eine Standortbestimmung
Massive Open Online Courses (MOOCs): Eine Standortbestimmung
Jochen Robes
 
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo-Konferenz / Hochschule Aalen
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Agilitätssteigerung durch Lernkulturentwicklung
Agilitätssteigerung durch LernkulturentwicklungAgilitätssteigerung durch Lernkulturentwicklung
Agilitätssteigerung durch Lernkulturentwicklung
Joël Krapf
 
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Marc Wagner
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
Marc Wagner
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Katja Bett
 
Lernen Im Arbeitsprozess
Lernen Im ArbeitsprozessLernen Im Arbeitsprozess
Lernen Im Arbeitsprozess
didijo
 
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
scil CH
 
Kompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New WorkKompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New Work
Prof. Dr. Nele Graf
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
Sarah Land
 
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf ProjekteWissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Cogneon Akademie
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Felix C Seyfarth
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Leuphana Digital School
 
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendePotenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Jutta Pauschenwein
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
Sarah Land
 
TURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptxTURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptx
Isa Jahnke
 

Ähnlich wie Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung? (20)

Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und SelbstorganisationSocial Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
 
Learning Development Framework - LDFrame.com Intro
Learning Development Framework - LDFrame.com IntroLearning Development Framework - LDFrame.com Intro
Learning Development Framework - LDFrame.com Intro
 
Massive Open Online Courses (MOOCs): Eine Standortbestimmung
Massive Open Online Courses (MOOCs): Eine StandortbestimmungMassive Open Online Courses (MOOCs): Eine Standortbestimmung
Massive Open Online Courses (MOOCs): Eine Standortbestimmung
 
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
 
Agilitätssteigerung durch Lernkulturentwicklung
Agilitätssteigerung durch LernkulturentwicklungAgilitätssteigerung durch Lernkulturentwicklung
Agilitätssteigerung durch Lernkulturentwicklung
 
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
 
Lernen Im Arbeitsprozess
Lernen Im ArbeitsprozessLernen Im Arbeitsprozess
Lernen Im Arbeitsprozess
 
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
 
Kompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New WorkKompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New Work
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
 
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf ProjekteWissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
 
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendePotenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
 
TURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptxTURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptx
 

Mehr von scil CH

Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
scil CH
 
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
scil CH
 
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionals
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionalsLearning in a digital world: trends & implications for learning professionals
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionals
scil CH
 
CLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&DCLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&D
scil CH
 
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolioCLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
scil CH
 
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
scil CH
 
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
scil CH
 
Establishing value: success with & business impact of learning
Establishing value: success with & business impact of learningEstablishing value: success with & business impact of learning
Establishing value: success with & business impact of learning
scil CH
 
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
scil CH
 
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
scil CH
 
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
scil CH
 
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
scil CH
 
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
scil CH
 
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
scil CH
 
Mobile learning: current status, examples, challenges
Mobile learning: current status, examples, challengesMobile learning: current status, examples, challenges
Mobile learning: current status, examples, challenges
scil CH
 
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D unitsFrom formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
scil CH
 
Meier_social-learning_2013-09-24
Meier_social-learning_2013-09-24Meier_social-learning_2013-09-24
Meier_social-learning_2013-09-24
scil CH
 
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learningTrends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
scil CH
 
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionalsscil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil CH
 
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning DesignsCoaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
scil CH
 

Mehr von scil CH (20)

Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
 
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
 
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionals
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionalsLearning in a digital world: trends & implications for learning professionals
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionals
 
CLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&DCLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&D
 
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolioCLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
 
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
 
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
 
Establishing value: success with & business impact of learning
Establishing value: success with & business impact of learningEstablishing value: success with & business impact of learning
Establishing value: success with & business impact of learning
 
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
 
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
 
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
 
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
 
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
 
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
 
Mobile learning: current status, examples, challenges
Mobile learning: current status, examples, challengesMobile learning: current status, examples, challenges
Mobile learning: current status, examples, challenges
 
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D unitsFrom formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
 
Meier_social-learning_2013-09-24
Meier_social-learning_2013-09-24Meier_social-learning_2013-09-24
Meier_social-learning_2013-09-24
 
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learningTrends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
 
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionalsscil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
 
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning DesignsCoaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
 

Kürzlich hochgeladen

Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 

Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?

  • 1. Der Blick in die Glaskugel: Was war gestern? Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung? Prof. Dr. Sabine Seufert DGSF, 18. März 2013
  • 2. William Gibson: Science-Ficition-Autor «die Zukunft ist schon da, sie ist bloss noch nicht gleichmässig verteilt» Karl Valentin: Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie einmal war
  • 3. Zukunft? Unternehmen Namics: Durchschnittsalter 34 Jahre, 400 MA 397 386 345 288 265
  • 4. Agenda (1) Die Zukunft heute: Trends (2) Technologische Entwicklungen (3) «Neue» Lerninhalte (4) «Neue» Lernformen (5) «Neue» Lernlandschaften (6) Thesen zum Abschluss
  • 5. Innovations in Learning – Trends heute? Blended… The right mix… Learning Nuggets flexible…pull… mobile… easy access Videolearning Emotional Learning… simple
  • 6. Typisches Blended Learning Design „Die Kombination aus Präsenzphasen, Transferaufgaben und Online-Unterstützung ist ein effektiver Weg, Inhalte mehrfach zu reflektieren und für den Einsatz in der eigenen Berufspraxis vorzubereiten.“ Pascal Schmidt (Head of eLearning, AO Foundation) Vorbereitungsphase Selbststudium Präsenzphase Präsenzseminar Transferphase begleitetes Selbststudium Studium der Seminarunterlagen „brennende Fragen“ eigene Ziele stecken Impulsreferate, Übungen, Fallstudien, Gruppenarbeit Arbeitsauftrag Diskussionen im Forum Abschluss Virtual Classroom Wrap-Up Lessons Learned Wissensvermittlung f2f-Interaktion, Erfahrungsaustausch Festigung, Vertiefung, Erfahrungsaustausch Transfer, Fragen, Antworten ca. 1-4 Wochen vor Präsenzphase ca. 3-4 Wochen 4 Wochen
  • 10. Beispiel: Der Transferanker zum innovativen Learning Design Die Teilnehmenden des Seminars 'Innovatives Learning Design' werfen den Transferanker… • zu produzierendes Format: Pod-/Videocast • Sendezeit: ca. 3 Minuten • Fragen während des Seminars: • Was lerne ich gerade? • Was davon ist mir wirklich wichtig? • Was möchte ich unbedingt in der Praxis umsetzen? • Der Blick zurück: • Was ist Ihnen am meisten in Erinnerung geblieben? • Was hilft Ihnen am meisten für Ihre berufliche Tätigkeit? • Was fanden Sie am spannendsten und interessantesten?
  • 12. Blended Learning Design: Beispiele Vorbereitungsphase Bsp.: Wharton Online einsehbar: Instruktionen für TN & Faculty, Programm- übersicht, -ablauf Persönliche Ziel- setzung online Faculty nimmt Bezug Ziel: Effizientere Zeitnutzung in Präsenzphase Kunden schätzen: Wertsteigerung Individualität Fokussierung ihrer Bedürfnisse Präsenzphase Bsp: IMD Einsatz von iPads Hoher Stellenwert von Gruppenarbeit & Erfahrungen Informations- kompetenzen Ziel: Integration der schnellen Veränderungsgeschwindig- keit der Industrie Kunden schätzen: Zukunftsgerichteter Zugang Schlüssel zum Erfolg = schneller Lernen als Konkurrenz Zwischen Modulen Bsp.: Harvard Simulation Virtuelle Teams Ergebnisse werden eingereicht Feedback durch Faculty Debriefing Auszeichnung des Gewinnerteams Ziel: Erfahrung der Zusammen- arbeit in virtuellen globalen Teams Kunden schätzen: „test to drive“ Wettbewerbsorientiertes Projekt Herausforderung der Arbeit in virtuellen globalen Teams Transferphase Bsp.: Columbia University Webinare 2 und 6 Monate nach Programmende TN updaten Peers & Faculty bzgl. Ihren vorab gesetzten Lernzielen Faculty als Facilitator, Coaches Ziel: Unterstützung des Lernens im Prozess; Umsetzung des Gelernten Kunden schätzen: Unterstützung des Lernprozesses Eiter, M. (2011)
  • 13. (1) Die Zukunft heute: Blended Learning (2) Technologische Entwicklungen (3) «Neue» Lerninhalte (4) «Neue» Lernformen (5) «Neue» Lernlandschaften (6) Thesen zum Abschluss Agenda
  • 14. Ein Blick in die Zukunft - The Horizon Report 2012 Zeit bis zur Umsetzung 1 Jahr od. weniger Zeit bis zur Umsetzung 2 – 3 Jahre Zeit bis zur Umsetzung 4 – 5 Jahre  Mobile Apps  Tablet Computing  Game-basiertes Lernen  Learning Analytics  Gestenbasiertes Computing  Internet der Dinge The Horizon Report (2012)
  • 15. Ein Blick in die Zukunft? Augmented Learning - das «neue» Blended Learning?
  • 16. (1) Die Zukunft heute: Blended Learning (2) Technologische Entwicklungen (3) «Neue» Lerninhalte (4) «Neue» Lernformen (5) «Neue» Lernlandschaften (6) Thesen zum Abschluss Agenda
  • 17. Snow Fall – NY Times - Die Zeitung der Zukunft?
  • 19. "It's not about WHAT you know, it is about WHO you know. And if you contribute through these technologies, as a result, you will grow and improve your network. And that is, what makes you and your organization successful." User Generated Content bei BT
  • 20. Mobile Inhalte – “Ferrero Online-Library” • Structure of the Online Library according to the competence model – «bring it to life» • Just-in-Time Learning – on demand • Mobile Access • Easy-to-use • Quality Assurance • Transparancy: Open to everyone Employees get an overview what mangers should learn
  • 21. (1) Die Zukunft heute: Blended Learning (2) Technologische Entwicklungen (3) «Neue» Lerninhalte (4) «Neue» Lernformen (5) «Neue» Lernkulturen (6) Thesen zum Abschluss Agenda
  • 22. «Neue» Lernformen? Rollen Partner Führungskraft Bildungsmanager Mitarbeitende Transferunterstützung Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung Moderator/in (direkt vorgesetzte FK) Unterstützt FK bei Bedarf Definition der Rahmenbe- dingungen für Beteiligung (direkt vorgesetzte FK / Linienmgmt.) Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung T T T Unterstützt FK & MA bei Bedarf Selbstinitiierte Professional CommunitiesModerierte Reflexionsprozesse am Arbeitsplatz Transferorientierte Bildungsmaβnahme «Standardisierter» Weiterbildungskurs Formelles Lernen Informelles Lernen Erfahrungsbasierte Lernformen und informellere Lernwege Blended Learning Vor-/ Nachbereitungs- phasen Kollegiale Fallbearbeitung Action Learning Change Labs Services für Wissens- austausch Beispiele: «Zertifizierung» informell erworbener Kompetenzen (Virtuelle) Coaching- Formate
  • 23. Rollen Partner Führungskraft Qualitätssicherung/ Kontrolle Bildungsmanager Mitarbeitende Transferunterstützung Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung Moderator/in (direkt vorgesetzte FK) Unterstützt FK bei Bedarf Definition der Rahmenbe- dingungen für Beteiligung (direkt vorgesetzte FK / Linienmgmt.) Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung Bildungsmanagement Führungskräfte & Mitarbeitende Bildungsmanagement Beteiligte / Mitarbeitende Top-down Top-down Bottom-up Top-down Bottom-up Unterstützt FK & MA bei Bedarf Selbstinitiierte Professional CommunitiesModerierte Reflexionsprozesse am Arbeitsplatz Transferorientierte Bildungsmaβnahme «Standardisierter» Weiterbildungskurs Formelles Lernen Informelles Lernen «Neue» Lernformen?
  • 26. Nick van Dam (2010). Deloitte: The Next Learning Framework. Cologne, PLE Neue Leitbilder für «Lernlandschaften»?
  • 27. «Neue» Arbeits- und Lernformen? Rollen Partner Führungskraft Bildungsmanager Mitarbeitende Transferunterstützung Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung Moderator/in (direkt vorgesetzte FK) Unterstützt FK bei Bedarf Definition der Rahmenbe- dingungen für Beteiligung (direkt vorgesetzte FK / Linienmgmt.) Verantwortung für Gestaltung & Umsetzung Unterstützt FK & MA bei Bedarf Selbstinitiierte Professional CommunitiesModerierte Reflexionsprozesse am Arbeitsplatz Transferorientierte Bildungsmaβnahme «Standardisierter» Weiterbildungskurs Formelles Lernen Informelles Lernen Erfahrungsbasierte Lernformen und informellere LernwegeInterne Blaupause zur Arbeitswelt der Zukunft bei IBM «Frei schwebend in der Wolke, Spiegel 6/2102»
  • 28. (1) Die Zukunft heute: Blended Learning (2) Technologische Entwicklungen (3) «Neue» Lerninhalte (4) «Neue» Lernformen (5) «Neue» Lernkulturen (6) Thesen zum Abschluss Agenda
  • 29. Neue Lehr-Lernkulturen? Paradigmenwechsel: Neue Ausgangspunkte für das Lernen «Handwerker-Modell» «Gärtner-Modell»
  • 30. Rahmengestalter für Lernen Mikro-didaktische Gestaltung Voraussetzungen für Lernformen Einfluss auf Lernkultur Empower employees: Support self-directed learning Involve management: Leadership to foster learning Facilitate learning: Assure organisational framework Provide varied learning possibilities: Formal & informal ways of learning Point out added value: Learning Value Management Makro-didaktische Gestaltung Selbstinitiierte Professional CommunitiesModerierte Reflexionsprozessen am Arbeitsplatz Transferorientierte Bildungsmassnahme «Standardisierter» Weiterbildungskurs Formelles Lernen Informelles Lernen
  • 31. scil-Lernkulturanalyse › Beschreibung des Status Quo auf 5 Dimensionen › Wahrnehmung MA - FK › Ergebnisse als Startpunkt für gezielte Entwicklungs- und Veränderungsprozesse Lernkultur: Analyse-Instrument
  • 32. So sehen die Ergebnisberichte aus…
  • 35. (1) Die Zukunft heute: Blended Learning (2) Technologische Entwicklungen (3) «Neue» Lerninhalte (4) «Neue» Lernformen (5) «Neue» Lernlandschaften (6) Thesen zum Abschluss Agenda
  • 36. Zusammenfassung 1) Blended Learning wird mehr und mehr «Mainstream»: Vor- und Nachbereitungsphasen unterstützen den Lerntransfer 2) Lerninhalte erweitern sich – auch wer die Lerninhalte produziert 3) Mobilität und Flexibilität von Lernen – der mobile Lernende rückt in den Mittelpunkt 4) «Neue» Lernformen erweitern das Methodenrepertoire: «sowohl-als-auch»-Lernlösungen ( statt «entweder-oder») in informelleren Lernwegen 5) Soziale Vernetzung: «gigantische Empfehlungsmaschinerie» und «radikale Verdatung des Lebens» führen von der Zielgruppe zu individuellen Zielpersonen 6) «Neue Lernkulturen»: Aufgaben für die Gestaltung «neuer» Lernformen verschieben sich auf die Makro-Ebene  Rahmengestaltung für Lernen
  • 37. Roy Amara: «Wir neigen dazu, die Auswirkungen von Technologien kurzfristig zu überschätzen und langfristig zu unterschätzen»
  • 38. Dr. Ilona Diesner Halten Sie sich informiert im Bereich Corporate Learning – unser Blog: www.scil-blog.ch Web: www.scil.ch 5th international scil Congress, 6 - 7 June 2013 10 Jahre scil