SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Das neue Blended Learning
                                        Wie kann formelles und
                                informelles Lernen zielorientiert
                                             kombiniert werden




Michael Repnik
19.10.2011
Austrian eLearning Conference
OFFLINE KOMPONENTEN FÜR
BLENDED LEARNING

                             learning-by-doing, Führung durch
  Lernen in der Arbeit          Vorgesetzten, Austausch mit
                                       Kollegen, usw.


                         Coaching, Mentoring, Mitarbeitergespräch,
    Unterstützung                          usw.


                         Präsentationen, Seminare, Workshops, usw
Präsenzveranstaltungen                       .


                         Bücher, Handbücher, Mitarbeiterzeitschrift,
     Printmedien                          usw.



 Elektronische Medien               Videos, DVDs, usw.
ONLINE KOMPONENTEN FÜR
BLENDED LEARNING

                               Standard und firmenspezifischer
     Online content            Content, Simulationen, vertonte
                                      PowerPoint, usw.

eTutoring, eCoaching, eM      Unterstützung über Medien wie Web
        entoring                Conferencing, eMail, Chat, usw.


                                   Dokumentenablage/-
       Online              management, Suche, Expertensuche, FAQ-
 Wissensmanagement                     System, usw.


                                   Suchmaschinen, User-
   Internet/Intranet            Gruppen, Internetseiten, usw.



    Mobile learning                PDA, Handy/Smartphone
Unternehmen setzen (endlich)
auf Blended Learning –eine
Lernform bei der die Vorteile von
Präsenzveranstaltungen und E-
Learning kombiniert werden.
Und schon wieder gibt es etwas
Neues: Social Media…
* Social Media Nutzerzahlen und Trends in Deutschland Q2/2011 –
social-media-nutzerzahlen-deutschland-2011
* Social Media Nutzerzahlen und Trends in Deutschland Q2/2011 –
social-media-nutzerzahlen-deutschland-2011
Social Media und
 Social Learning
„Wir brauchen eine
 Facebook Seite!“


           Verständliche Aussage von
           HR-Verantwortlichen und
           Führungskräften, wenn man
           sich aktuellen „Boom“ von
           Social Media ansieht…
Das neue Blended Learning
Da so viele Menschen
Facebook kennen, versuchen
auch Enterprise Social
Networking Tools ähnliche
Benutzeroberflächen zu
verwenden
Aber geht es tatsächlich nur
um „Tools“ wie Facebook?
Nein! Es geht um
Grundlegendes.




                               * Jane Hart, C4LPT
Laut Jay Cross findet 80%
        des Lernens informell statt.



* Jay
Cross, http://internettime.pbworks.com/w/page/20095947/The%20
Harold Jarche, http://www.jarche.com/2011/01/interdependence-a-sense-of-purpose/
Viele haben die neuen
Anforderungen an
Schulungsabteilungen
bereits erkannt – anbei ein
Transcript des #lrnchat auf
Twitter…
• Q1) Do training departments have the same
  influence today that they had 5 years ago? #lrnchat
• ReubenTozman: Training departments will always lack influence

  as training departments
• minutebio: Have seen training depts have less influence
  because they cannot deliver as quick as the web and
  Social Media can.




                                                                   * http://www.lrnchat.com/
• JaneBozarth: No. Learners now have tools/ability to circumvent

  what’s prescribed and get what they need/want . JIT
  learning is finally real.
• benbutina: Don’t training departments always lose influence

  (and money and staff and resources) during economic
  downturns?
•                 L&D Deptartments have potential to be MORE
    criticallearner:

    relevant than ever. Now what they do with the
    opportunity…
•   JaneBozarth: RT @kelly_smith01: … still see a proliferation a

    focus on knowledge not performance.
•   ThomasStone: They had influence five years ago? Bum-

    bum, ching! I kid. Seriously I’d say *more* influence
    today IF they have evolved.
•   kelly_smith01: Seems like some are acknowledging social media
    but maybe not know how to deal with social learning.
•   marciamarcia: Training depts have lost influence because there

    are so many options on how/where to learn. Training is
    just one.
•   ThomasStone:   By evolve, I mean modernizing blended learning
    with social, etc. Saying no to some training requests &
    providing perf. supp. instead
•   kelly_smith01: Think training departments fear user

    control/choice or the whole PULL approach.
•   stipton: Absolutely big dif from 5 yrs ago – in the right hands.

    Stop being trainers, start being business partners.
•   PaFitzpatrick: however there is more pressure on TD’s now to

    deliver effective training. Their accountability has
    increased dramatically.
Neuer Blend – Training und Social
Media

Erforderlich um schneller reagieren zu
können

Im Mittelpunkt steht Performance

Schulung ist eine von mehreren
Optionen
Wie kann
zielorientierte
 Kombination
   erfolgen?
1. Integrieren sie informelles Lernen in den
   Arbeitsablauf
2. Mehr relevanter Content (weniger Kurse)
3. Ermöglichen sie Austausch unter Mitarbeitern
4. Unterstützen sie Mitarbeiter beim Aufbau von
   Personal Learning Networks und Teams bei




                                                  * In Ahlehnung an Jane Hart, C4LPT
   Communities of Practice
5. Definieren sie Rahmen und Tools/Plattformen
6. Messen sie Erfolg über Verbesserung in der
   Leistung
Das neue Blended Learning
Copyright © LearnChamp 2011




www.learnchamp.com

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
Roland Klemke
 
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Jochen Robes
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Katja Bett
 
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungSocial Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
FCT Akademie GmbH
 
Twitter Im Unterricht
Twitter Im UnterrichtTwitter Im Unterricht
Twitter Im Unterricht
joqel
 
Distance learning best practice: Vortrag von Konrad Fassnacht auf dem Gabal I...
Distance learning best practice: Vortrag von Konrad Fassnacht auf dem Gabal I...Distance learning best practice: Vortrag von Konrad Fassnacht auf dem Gabal I...
Distance learning best practice: Vortrag von Konrad Fassnacht auf dem Gabal I...
Nico Kirch
 
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningMediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Jochen Robes
 
eGender: Barbara Buchinger
eGender: Barbara BuchingereGender: Barbara Buchinger
eGender: Barbara Buchinger
jakob
 
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
MMT - Multimediatreff
 
Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Digitale Kompetenzen & das DigComp-FrameworkDigitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Dörte Stahl
 
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexiblerDigitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Dörte Stahl
 
Hat E-Learning im Social Business-Zeitalter eine Zukunft
Hat E-Learning im Social Business-Zeitalter eine ZukunftHat E-Learning im Social Business-Zeitalter eine Zukunft
Hat E-Learning im Social Business-Zeitalter eine Zukunft
Joachim Niemeier
 

Was ist angesagt? (12)

E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
 
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
 
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungSocial Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
 
Twitter Im Unterricht
Twitter Im UnterrichtTwitter Im Unterricht
Twitter Im Unterricht
 
Distance learning best practice: Vortrag von Konrad Fassnacht auf dem Gabal I...
Distance learning best practice: Vortrag von Konrad Fassnacht auf dem Gabal I...Distance learning best practice: Vortrag von Konrad Fassnacht auf dem Gabal I...
Distance learning best practice: Vortrag von Konrad Fassnacht auf dem Gabal I...
 
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-LearningMediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
Mediendidaktische Konzepte bei der Erstellung von E-Learning
 
eGender: Barbara Buchinger
eGender: Barbara BuchingereGender: Barbara Buchinger
eGender: Barbara Buchinger
 
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
 
Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Digitale Kompetenzen & das DigComp-FrameworkDigitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
Digitale Kompetenzen & das DigComp-Framework
 
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexiblerDigitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
Digitale Lehrformen – Lernen wird flexibler
 
Hat E-Learning im Social Business-Zeitalter eine Zukunft
Hat E-Learning im Social Business-Zeitalter eine ZukunftHat E-Learning im Social Business-Zeitalter eine Zukunft
Hat E-Learning im Social Business-Zeitalter eine Zukunft
 

Ähnlich wie Das neue Blended Learning

E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
SCM – School for Communication and Management
 
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
FCT Akademie GmbH
 
Social learning fct akademie - clc 2.0
Social learning   fct akademie - clc 2.0Social learning   fct akademie - clc 2.0
Social learning fct akademie - clc 2.0
FCT Akademie GmbH
 
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) ProjektleitfadeneLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
Frank Weber
 
Social Collaboration
Social CollaborationSocial Collaboration
Social Collaboration
Manuel P. Nappo
 
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Thomas Jenewein
 
Kompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New WorkKompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New Work
Prof. Dr. Nele Graf
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Jochen Robes
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Thomas Jenewein
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne KommunikationTagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
SCM – School for Communication and Management
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
JP KOM GmbH
 
Interviewleitfaden da mittl_oliver
Interviewleitfaden da mittl_oliverInterviewleitfaden da mittl_oliver
Interviewleitfaden da mittl_oliver
Oliver Mittl
 
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online LearningWeiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
FCT Akademie GmbH
 
Bedarfe und Erwartungen von Lehrkräften an online-gestützte Fortbildungsangebote
Bedarfe und Erwartungen von Lehrkräften an online-gestützte FortbildungsangeboteBedarfe und Erwartungen von Lehrkräften an online-gestützte Fortbildungsangebote
Bedarfe und Erwartungen von Lehrkräften an online-gestützte Fortbildungsangebote
Ole Wintermann
 
Enjoy Social Media
Enjoy Social MediaEnjoy Social Media
Enjoy Social Media
Know How! AG
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Mediencommunity 2.0
 
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportalmediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
Ilona Buchem
 
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_finalJenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Thomas Jenewein
 
Innovativ und blended lernen
Innovativ und blended lernenInnovativ und blended lernen
Innovativ und blended lernen
grow.up. Managementberatung GmbH
 

Ähnlich wie Das neue Blended Learning (20)

E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
 
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
 
Social learning fct akademie - clc 2.0
Social learning   fct akademie - clc 2.0Social learning   fct akademie - clc 2.0
Social learning fct akademie - clc 2.0
 
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) ProjektleitfadeneLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
 
Social Collaboration
Social CollaborationSocial Collaboration
Social Collaboration
 
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
Performance Support – Arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Bedarf: Was verbirg...
 
Kompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New WorkKompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New Work
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne KommunikationTagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
 
Interviewleitfaden da mittl_oliver
Interviewleitfaden da mittl_oliverInterviewleitfaden da mittl_oliver
Interviewleitfaden da mittl_oliver
 
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online LearningWeiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
 
Bedarfe und Erwartungen von Lehrkräften an online-gestützte Fortbildungsangebote
Bedarfe und Erwartungen von Lehrkräften an online-gestützte FortbildungsangeboteBedarfe und Erwartungen von Lehrkräften an online-gestützte Fortbildungsangebote
Bedarfe und Erwartungen von Lehrkräften an online-gestützte Fortbildungsangebote
 
Enjoy Social Media
Enjoy Social MediaEnjoy Social Media
Enjoy Social Media
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
 
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
 
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportalmediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
 
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_finalJenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
 
Innovativ und blended lernen
Innovativ und blended lernenInnovativ und blended lernen
Innovativ und blended lernen
 

Das neue Blended Learning

  • 1. Das neue Blended Learning Wie kann formelles und informelles Lernen zielorientiert kombiniert werden Michael Repnik 19.10.2011 Austrian eLearning Conference
  • 2. OFFLINE KOMPONENTEN FÜR BLENDED LEARNING learning-by-doing, Führung durch Lernen in der Arbeit Vorgesetzten, Austausch mit Kollegen, usw. Coaching, Mentoring, Mitarbeitergespräch, Unterstützung usw. Präsentationen, Seminare, Workshops, usw Präsenzveranstaltungen . Bücher, Handbücher, Mitarbeiterzeitschrift, Printmedien usw. Elektronische Medien Videos, DVDs, usw.
  • 3. ONLINE KOMPONENTEN FÜR BLENDED LEARNING Standard und firmenspezifischer Online content Content, Simulationen, vertonte PowerPoint, usw. eTutoring, eCoaching, eM Unterstützung über Medien wie Web entoring Conferencing, eMail, Chat, usw. Dokumentenablage/- Online management, Suche, Expertensuche, FAQ- Wissensmanagement System, usw. Suchmaschinen, User- Internet/Intranet Gruppen, Internetseiten, usw. Mobile learning PDA, Handy/Smartphone
  • 4. Unternehmen setzen (endlich) auf Blended Learning –eine Lernform bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E- Learning kombiniert werden. Und schon wieder gibt es etwas Neues: Social Media…
  • 5. * Social Media Nutzerzahlen und Trends in Deutschland Q2/2011 – social-media-nutzerzahlen-deutschland-2011
  • 6. * Social Media Nutzerzahlen und Trends in Deutschland Q2/2011 – social-media-nutzerzahlen-deutschland-2011
  • 7. Social Media und Social Learning
  • 8. „Wir brauchen eine Facebook Seite!“ Verständliche Aussage von HR-Verantwortlichen und Führungskräften, wenn man sich aktuellen „Boom“ von Social Media ansieht…
  • 10. Da so viele Menschen Facebook kennen, versuchen auch Enterprise Social Networking Tools ähnliche Benutzeroberflächen zu verwenden
  • 11. Aber geht es tatsächlich nur um „Tools“ wie Facebook? Nein! Es geht um Grundlegendes. * Jane Hart, C4LPT
  • 12. Laut Jay Cross findet 80% des Lernens informell statt. * Jay Cross, http://internettime.pbworks.com/w/page/20095947/The%20
  • 14. Viele haben die neuen Anforderungen an Schulungsabteilungen bereits erkannt – anbei ein Transcript des #lrnchat auf Twitter…
  • 15. • Q1) Do training departments have the same influence today that they had 5 years ago? #lrnchat • ReubenTozman: Training departments will always lack influence as training departments • minutebio: Have seen training depts have less influence because they cannot deliver as quick as the web and Social Media can. * http://www.lrnchat.com/ • JaneBozarth: No. Learners now have tools/ability to circumvent what’s prescribed and get what they need/want . JIT learning is finally real. • benbutina: Don’t training departments always lose influence (and money and staff and resources) during economic downturns?
  • 16. L&D Deptartments have potential to be MORE criticallearner: relevant than ever. Now what they do with the opportunity… • JaneBozarth: RT @kelly_smith01: … still see a proliferation a focus on knowledge not performance. • ThomasStone: They had influence five years ago? Bum- bum, ching! I kid. Seriously I’d say *more* influence today IF they have evolved. • kelly_smith01: Seems like some are acknowledging social media but maybe not know how to deal with social learning. • marciamarcia: Training depts have lost influence because there are so many options on how/where to learn. Training is just one.
  • 17. ThomasStone: By evolve, I mean modernizing blended learning with social, etc. Saying no to some training requests & providing perf. supp. instead • kelly_smith01: Think training departments fear user control/choice or the whole PULL approach. • stipton: Absolutely big dif from 5 yrs ago – in the right hands. Stop being trainers, start being business partners. • PaFitzpatrick: however there is more pressure on TD’s now to deliver effective training. Their accountability has increased dramatically.
  • 18. Neuer Blend – Training und Social Media Erforderlich um schneller reagieren zu können Im Mittelpunkt steht Performance Schulung ist eine von mehreren Optionen
  • 20. 1. Integrieren sie informelles Lernen in den Arbeitsablauf 2. Mehr relevanter Content (weniger Kurse) 3. Ermöglichen sie Austausch unter Mitarbeitern 4. Unterstützen sie Mitarbeiter beim Aufbau von Personal Learning Networks und Teams bei * In Ahlehnung an Jane Hart, C4LPT Communities of Practice 5. Definieren sie Rahmen und Tools/Plattformen 6. Messen sie Erfolg über Verbesserung in der Leistung
  • 22. Copyright © LearnChamp 2011 www.learnchamp.com