Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Mediengestütztes	  Lernen	  und	  Lehren	  an	  Hochschulen	  fördern:	  zur	  Bedeutung	  eines	  par:zipa:ven	  Implemen...
Mediengestütztes	  Lernen	  und	  Lehren	  an	  Hochschulen	  fördern:	  Einblick	  in	  den	  fachwissenschaBlichen	  Dis...
„Lehre	  lotsen“	  –	  das	  Projekt	  des	  Qualitätspakt	  Lehre	  an	  der	  Hochschule	  für	  Angewandte	  Wissenscha...
Entwicklungsziel	  der	  „Task-­‐Force	  Informa:sierung“:	  strukturelle	  Verbesserung	  von	  Studium	  und	  Lehre	  a...
Entwicklungsziel	  der	  „Task-­‐Force	  Informa:sierung“:	  strukturelle	  Verbesserung	  von	  Studium	  und	  Lehre	  a...
IMPLEMENTIERUNGSKONZEPT	  ZUM	  LERNEN	  UND	  LEHREN	  MIT	  MEDIEN	                                                   fü...
Offene	  Fragen:	  Wie	  können	  Studierende	  und	  Lehrende	  auf	  die	  Implemen:erung	  einwirken?	  Welche	  Möglich...
Vielen	  Dank	  für	  die	  Aufmerksamkeit.	  Dr.	  Sandra	  Hobues	  HAW	  Hamburg	  Fakultät	  Wirtscha:	  &	  Soziales	...
Literatur	  Bachmann,	  G.,	  Bertschinger,	  A.	  &	  Miluška,	  J.	  (2009).	  E-­‐Learning	  ade	  –	  tut	  Scheiden	 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mediengestütztes Lernen und Lehren an Hochschulen fördern: zur Bedeutung eines partizipativen Implementierungskonzepts

1.020 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Mediengestütztes Lernen und Lehren an Hochschulen fördern: zur Bedeutung eines partizipativen Implementierungskonzepts

  1. 1. Mediengestütztes  Lernen  und  Lehren  an  Hochschulen  fördern:  zur  Bedeutung  eines  par:zipa:ven  Implemen:erungskonzepts  Impulsbeitrag  im  Track  „Young  Professionals“  |  Junges  Forum  Hochschul-­‐  und  MediendidakLk  Hamburg,  30.  Mai  2012   Bildquelle:  hUp://www.flickr.com/photos/7891209@N04/5825786020/  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  1    
  2. 2. Mediengestütztes  Lernen  und  Lehren  an  Hochschulen  fördern:  Einblick  in  den  fachwissenschaBlichen  Diskurs  Frühe  Phase  technologischer  Innova:on  Hohe  Erwartungen  an  E-­‐Learning   (vgl.  kriLsch  Schnotz,  Molz  &  Rinn,  2004)      Phase  der  Konsolidierung  •  Rolle  der  OrganisaLon  bei  der  ImplemenLerung   (z.B.  Schönwald,  Euler  &  Seufert,  2004;  Seufert  &  Euler,  2003)    •  Bedeutung  des  Lehrenden  als  Türöffner   (z.B.  Kerres,  Stratmann,  Ojstersek  &  Preußler,  2010)        Phase  großer  Unsicherheit  Unklarer  Stellenwert  des  E-­‐Learnings  in  der  Hochschule   (z.B.  Bachmann,  Bertschinger  &  Miluška,  2009)      Aktuell:  Aufschwung  durch  den  Qualitätspakt  Lehre  unter  veränderten  „Vorzeichen“  •  Mediengestütztes  Lernen  und  Lehren  mit  Medien  staU  E-­‐Learning  •  Betonung  sozio-­‐kultureller  Rahmenbedingungen  an  der  Hochschule   (vgl.  Seufert  &  Euler,  2003)    Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  2    
  3. 3. „Lehre  lotsen“  –  das  Projekt  des  Qualitätspakt  Lehre  an  der  Hochschule  für  Angewandte  WissenschaBen  (HAW)  Hamburg   Bildquelle:  hUp://www.flickr.com/photos/christoph_bellin/5937668004/  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  3    
  4. 4. Entwicklungsziel  der  „Task-­‐Force  Informa:sierung“:  strukturelle  Verbesserung  von  Studium  und  Lehre  an  der  Fakultät  WirtschaB  &  Soziales  der  HAW  Hamburg  Angestrebte  Verbesserung  hinsichtlich  -  der  Verwaltung  von  Lehrveranstaltungen    -  der  Förderung  von  akademischen  Medienkompetenzen   a) VermiUlung  von  Computerkompetenzen  bei  Studierenden   b) mediendidakLsche  Qualifizierung  der  Lehrenden  -  Fächer-­‐  bzw.  Department-­‐übergreifender  KooperaLonen  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  4    
  5. 5. Entwicklungsziel  der  „Task-­‐Force  Informa:sierung“:  strukturelle  Verbesserung  von  Studium  und  Lehre  an  der  Fakultät  WirtschaB  &  Soziales  der  HAW  Hamburg  Angestrebte  Verbesserung  hinsichtlich  -  der  Verwaltung  von  Lehrveranstaltungen    -  der  Förderung  von  akademischen  Medienkompetenzen   a) VermiUlung  von  Computerkompetenzen  bei  Studierenden   b) mediendidakLsche  Qualifizierung  der  Lehrenden  -  Fächer-­‐  bzw.  Department-­‐übergreifender  KooperaLonen  -  innova:ver  Lehr-­‐Lernkonzepte  (u.a.  Blended  Learning)  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  5    
  6. 6. IMPLEMENTIERUNGSKONZEPT  ZUM  LERNEN  UND  LEHREN  MIT  MEDIEN   für  die  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales  der  HAW  Hamburg  STUDIERENDE   LEHRENDE   SERVICEBEREICH     insbesondere  EMIL  (HAW-­‐eigene  Moodle-­‐Instanz)   BASISBEREICH   Computer  Literacy   Grundlagen  der  MediendidakLk   Recherchieren  (Literaturverwaltung)   Schreiben  (Textverarbeitung)   Darbieten  (Wissenscha:liches  PräsenLeren)   FORTGESCHRITTENENBEREICH   Online-­‐KollaboraLon   Tele-­‐Tutoring   Fähigkeiten  in  der  SelbstorganisaLon   Theorie-­‐Praxis-­‐Transfer  mit  digitalen  Medien   Medienrecht   Medienrecht   u.v.m.   u.v.m.   PROJEKTBEREICH   z.B.  innovaLve  Lehr-­‐Lernszenarien,  Veranstaltungen  Stand:  Mai  2012  
  7. 7. Offene  Fragen:  Wie  können  Studierende  und  Lehrende  auf  die  Implemen:erung  einwirken?  Welche  Möglichkeiten  der  Beteiligung  (Par:zipa:on)  haben  sie?   ?  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  7    
  8. 8. Vielen  Dank  für  die  Aufmerksamkeit.  Dr.  Sandra  Hobues  HAW  Hamburg  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales  E-­‐Learning  und  Blended  Learning  Alexanderstraße  1  20099  Hamburg  sandra.ho+ues@haw-­‐hamburg.de  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  8    
  9. 9. Literatur  Bachmann,  G.,  Bertschinger,  A.  &  Miluška,  J.  (2009).  E-­‐Learning  ade  –  tut  Scheiden  weh?.  In  N.  Apostolopoulos,  H.   Hoffmann,  V.  Mansmann  &  A.  Schwill  (Hrsg.),  E-­‐Learning  2009.  Lernen  im  digitalen  Zeitalter  (S.  118–128).  Reihe   Medien  in  der  Wissenscha:  (Band  51).  Münster.  Kerres,  M.,  Stratmann,  J.,  Ojstersek,  N.  &  Preußler,  A.  (2010).  Digitale  Lernwelten  in  der  Hochschule.  In  K.-­‐U.  Hugger   &  M.  Walber  (Hrsg.),  Digitale  Lernwelten.  Konzepte,  Beispiele  und  Perspek@ven  (S.  141–156).  Wiesbaden:  VS.    Schönwald,  I.,  Euler,  D.  &  Seufert,  S.  (2004).  Supportstrukturen  zur  Förderung  einer  innova@ven  eLearning-­‐ Organisa@on  an  Hochschulen  (SCIL-­‐Arbeitsbericht  Nr.  3).  St.  Gallen:  Universität  St.  Gallen.  Schnotz,  W.,  Molz,  M.  &  Rinn,  U.  (2004).  DidakLk,  InstrukLonsdesign  und  KonstrukLvismus:  Warum  so  viele  Wege   nicht  nach  Rom  führen.  In  U.  Rinn  &  D.  M.  Meister  (Hrsg.),  Didak@k  und  Neue  Medien:  Konzepte  und   Anwendungen  in  der  Hochschule  (S.  123–146).  Reihe  Medien  in  der  Wissenscha:  (Band  21).  Münster:  Waxmann.  Seufert,  S.  &  Euler,  D.  (2003).  Nachhal@gkeit  von  eLearning-­‐Innova@onen  (SCIL-­‐Arbeitsbericht  Nr.  1).  St.  Gallen:   Universität  St.  Gallen.  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  9    

×