SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Das Intranet
der Zukunft ist
ein Intranet der
Köpfe.
All for Reputation. All fo
0221/97 65 41-0 |  www.kkundk.de |  @kkundk
Viele Intranets sind in die Jahre gekommen und erfüllen
diese Ansprüche nicht einmal ansatzweise. Dies hat
vor allem zwei Gründe. Erstens: Ein mehrere Jahre altes
Intranet ist häufig durch „Wildwuchs“ geprägt. Im
Laufe der Zeit sind immer mehr Informationen und Kanä-
le hinzugekommen, eine unübersichtlich gewordene
Ansammlung von Einzelseiten ist schließlich die Folge.
Zweitens: Die meisten Intranets werden heutigen
Ansprüchen nicht mehr gerecht. In einer Welt, in der ein
Großteil der Belegschaft auf Social-Media-Seiten wie
Facebook, XING und LinkedIn aktiv ist, haben sich Ver-
haltensweisen und Ansprüche so geändert, dass sie auch
im Intranet Berücksichtigung finden müssen. Das Intra-
net der Zukunft ist kein statisches Informationsmedium,
sondern ein dynamisches Kollaborationsinstrument.
Durch ein State-of-the-art Intranet wird aus dem Unter-
nehmen eine Enterprise 2.0. Mit uns als Wegweiser
und Projektpartner können Sie diese Herausforderungen
meistern.
Fokus auf motivierte Mitarbeiter
Das „Intranet der Köpfe“ wird nur dann Realität, wenn
es die Bedürfnisse der Mitarbeiter und des Managements
in Einklang bringt, wenn es also
- schnellen Zugang zu strategischen und praktischen
Informationen ermöglicht,
- effektives und selbstbestimmtes Arbeiten nach
strategischen Vorgaben erlaubt,
- offene Dialogkanäle zwischen Silos und Manage-
mentebenen anbietet,
- trotz allem einfach in der Bedienung ist, und dabei
- Design und Usability in Einklang bringt.
Kurz und gut: Wenn es den Mitarbeiter in den Vorder-
grund stellt und sein Engagement im Sinne der Enterprise
2.0 nachhaltig fordert, fördert und dokumentiert.
Das Intranet der Zukunft ist kein
statisches Informationsmedium,
sondern ein dynamisches Kollabo­
rationsinstrument.
Wir begleiten die Entwicklung von Intranets seit mehr
als einem Jahrzehnt und kennen die Tools, Strategien und
Prozesse, die dieses Engagement freisetzen.
Fokus auf integrierte Strategie
Wer mit uns bereits bestehende Intranets „runderneuern“
oder ein neues Intranet auf den Weg bringen will, muss
sich entscheiden können: Welche strategi­schen Ziele
habe ich? Welchen Fokus setze ich? Mache ich mehrere
kleine oder einen großen Schritt in Richtung neues
Intranet? Nur wer sich von Beginn an aufs Wesentliche
konzentriert, verhindert in der Zukunft unübersicht-
lichen „Informationssalat“.
Fokus auf umfassende Erfahrung
Keine Frage: Bei der Konzeption, Umsetzung und Be-
gleitung so umfangreicher und sensibler Projekte
sind Kompetenz, Erfahrung und Ausdauer gefragt. Unser
Team besteht aus Spezialisten für Interne Kommuni­
kation und digitale Technologien, die auf langjährige
Motivierte und befähigte Mitarbeiter sind der zentrale Schlüssel für den Erfolg von
Unternehmen. Eine wichtige Arbeitshilfe bilden Intranets, welche die Mitarbeiter
im besten Fall nicht nur gut informieren, sondern gleichzeitig Prozesse im Unternehmen
erleichtern.
Intranet-Realisierung in fünf Schritten
1. Informationsvortrag Intranet
Trends, Business Cases, Referenzen
2. Intranet-Workshop
Analyse, Ziele, Prozessschritte
3. Planungsphase
Strategie, Inhalte, Design, Technik
4. Produktionsphase
Realisierung der Projektziele
5. Support
Kontinuierliche Weiterentwicklung
Erfahrung bei großen multinationalen Unternehmen zu-
rückblicken und Intranets für insgesamt mehr als
500.000 Mitarbeiter entwickelt haben. In der Projekt-
entwicklung vertiefen wir uns in die internen Unter­
nehmensstrukturen und -prozesse, integrieren uns voll
und ganz in die hauseigenen Projektteams und behalten
als externe Berater gleichzeitig immer den notwendigen
„Blick von außen“. Wir unterscheiden den Hype vom
Trend und bringen nur die wirklich wichtigen Ideen und
Anregungen mit ins Team.
Fokus auf sinnvolle Innovation
Wir wissen, was wir bei der Entwicklung eines Intranets
berücksichtigen müssen, damit es zukunftsfähig ist.
Dabei hilft uns unser Ansatz, zu Beginn jedes Projektes
gemeinsam mit dem Kunden ein strategisches Lang­
fristziel für die digitale Mitarbeiterkommunikation zu
definieren, um mögliche Entwicklungen in der Zukunft
bereits in der Gegenwart zu berücksichtigen.
Interne Kommunikationskampagne zur Einführung
des neuen Intranetauftritts

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Webinar: Erfolgsfaktoren und Akzeptanzmaßnahmen bei der Einführung von ShareP...
Webinar: Erfolgsfaktoren und Akzeptanzmaßnahmen bei der Einführung von ShareP...Webinar: Erfolgsfaktoren und Akzeptanzmaßnahmen bei der Einführung von ShareP...
Webinar: Erfolgsfaktoren und Akzeptanzmaßnahmen bei der Einführung von ShareP...
netmedianer GmbH
 
Das Mitarbeiterportal die 10 wichtigsten Features - und wie ihnen Liferay d...
Das Mitarbeiterportal   die 10 wichtigsten Features - und wie ihnen Liferay d...Das Mitarbeiterportal   die 10 wichtigsten Features - und wie ihnen Liferay d...
Das Mitarbeiterportal die 10 wichtigsten Features - und wie ihnen Liferay d...
empulse GmbH
 
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im UnternehmenIntranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Communardo GmbH
 
Change Management für Intranet-Projekte
Change Management für Intranet-ProjekteChange Management für Intranet-Projekte
Change Management für Intranet-Projekte
Stephan Schillerwein
 
Studie "Intranet – Marktübersicht und Trends 2015"
Studie "Intranet – Marktübersicht und Trends 2015"Studie "Intranet – Marktübersicht und Trends 2015"
Studie "Intranet – Marktübersicht und Trends 2015"
SCM – School for Communication and Management
 
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten startenDigitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Roger L. Basler de Roca
 
Let's get digital wie unternehmen heute schon wie morgen arbeiten
Let's get digital   wie unternehmen heute schon wie morgen arbeitenLet's get digital   wie unternehmen heute schon wie morgen arbeiten
Let's get digital wie unternehmen heute schon wie morgen arbeiten
netmedianer GmbH
 
Intranet 2.0 - Lösungen für Wissensmanagement und Zusammenarbeit
Intranet 2.0 - Lösungen für Wissensmanagement und ZusammenarbeitIntranet 2.0 - Lösungen für Wissensmanagement und Zusammenarbeit
Intranet 2.0 - Lösungen für Wissensmanagement und Zusammenarbeit
Communardo GmbH
 
Die Zukunft des Wissensmanagements
Die Zukunft des WissensmanagementsDie Zukunft des Wissensmanagements
Die Zukunft des Wissensmanagements
Eduard Daoud
 
Enterprise 2.0 - Anwendungsfälle im Social Workplace (OTWSUG München 2010)
Enterprise 2.0 - Anwendungsfälle im Social Workplace (OTWSUG München 2010)Enterprise 2.0 - Anwendungsfälle im Social Workplace (OTWSUG München 2010)
Enterprise 2.0 - Anwendungsfälle im Social Workplace (OTWSUG München 2010)
Tobias Mitter
 
Enterprise Knowledge Networking - a HowTo
Enterprise Knowledge Networking - a HowToEnterprise Knowledge Networking - a HowTo
Enterprise Knowledge Networking - a HowTo
Thomas Kunz
 
Wissensmanagement in Unternehmen
Wissensmanagement in UnternehmenWissensmanagement in Unternehmen
Wissensmanagement in Unternehmen
Michael Wyrsch
 
Wissensmanagement 2.0 Mehr Als Eine Web 2.0
Wissensmanagement 2.0   Mehr Als Eine Web 2.0Wissensmanagement 2.0   Mehr Als Eine Web 2.0
Wissensmanagement 2.0 Mehr Als Eine Web 2.0
Guido Schmitz
 
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
SoftwareSaxony
 
Blue Collar Workers - Produktionsmitarbeiter im Social Workplace
Blue Collar Workers - Produktionsmitarbeiter im Social WorkplaceBlue Collar Workers - Produktionsmitarbeiter im Social Workplace
Blue Collar Workers - Produktionsmitarbeiter im Social Workplace
netmedianer GmbH
 
Ecm world social_ecm_integration_lautenbacher
Ecm world social_ecm_integration_lautenbacherEcm world social_ecm_integration_lautenbacher
Ecm world social_ecm_integration_lautenbacher
Beck et al. GmbH
 
Intranet-Plattformen - Neue Möglichkeiten jenseits der SharePoint-Monokultur
Intranet-Plattformen - Neue Möglichkeiten jenseits der SharePoint-MonokulturIntranet-Plattformen - Neue Möglichkeiten jenseits der SharePoint-Monokultur
Intranet-Plattformen - Neue Möglichkeiten jenseits der SharePoint-Monokultur
Stephan Schillerwein
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
JP KOM GmbH
 
Newsletter IK im Fokus 3/2013
Newsletter IK im Fokus 3/2013Newsletter IK im Fokus 3/2013
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + MaßnahmenAkzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
netmedianer GmbH
 

Was ist angesagt? (20)

Webinar: Erfolgsfaktoren und Akzeptanzmaßnahmen bei der Einführung von ShareP...
Webinar: Erfolgsfaktoren und Akzeptanzmaßnahmen bei der Einführung von ShareP...Webinar: Erfolgsfaktoren und Akzeptanzmaßnahmen bei der Einführung von ShareP...
Webinar: Erfolgsfaktoren und Akzeptanzmaßnahmen bei der Einführung von ShareP...
 
Das Mitarbeiterportal die 10 wichtigsten Features - und wie ihnen Liferay d...
Das Mitarbeiterportal   die 10 wichtigsten Features - und wie ihnen Liferay d...Das Mitarbeiterportal   die 10 wichtigsten Features - und wie ihnen Liferay d...
Das Mitarbeiterportal die 10 wichtigsten Features - und wie ihnen Liferay d...
 
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im UnternehmenIntranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
 
Change Management für Intranet-Projekte
Change Management für Intranet-ProjekteChange Management für Intranet-Projekte
Change Management für Intranet-Projekte
 
Studie "Intranet – Marktübersicht und Trends 2015"
Studie "Intranet – Marktübersicht und Trends 2015"Studie "Intranet – Marktübersicht und Trends 2015"
Studie "Intranet – Marktübersicht und Trends 2015"
 
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten startenDigitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
 
Let's get digital wie unternehmen heute schon wie morgen arbeiten
Let's get digital   wie unternehmen heute schon wie morgen arbeitenLet's get digital   wie unternehmen heute schon wie morgen arbeiten
Let's get digital wie unternehmen heute schon wie morgen arbeiten
 
Intranet 2.0 - Lösungen für Wissensmanagement und Zusammenarbeit
Intranet 2.0 - Lösungen für Wissensmanagement und ZusammenarbeitIntranet 2.0 - Lösungen für Wissensmanagement und Zusammenarbeit
Intranet 2.0 - Lösungen für Wissensmanagement und Zusammenarbeit
 
Die Zukunft des Wissensmanagements
Die Zukunft des WissensmanagementsDie Zukunft des Wissensmanagements
Die Zukunft des Wissensmanagements
 
Enterprise 2.0 - Anwendungsfälle im Social Workplace (OTWSUG München 2010)
Enterprise 2.0 - Anwendungsfälle im Social Workplace (OTWSUG München 2010)Enterprise 2.0 - Anwendungsfälle im Social Workplace (OTWSUG München 2010)
Enterprise 2.0 - Anwendungsfälle im Social Workplace (OTWSUG München 2010)
 
Enterprise Knowledge Networking - a HowTo
Enterprise Knowledge Networking - a HowToEnterprise Knowledge Networking - a HowTo
Enterprise Knowledge Networking - a HowTo
 
Wissensmanagement in Unternehmen
Wissensmanagement in UnternehmenWissensmanagement in Unternehmen
Wissensmanagement in Unternehmen
 
Wissensmanagement 2.0 Mehr Als Eine Web 2.0
Wissensmanagement 2.0   Mehr Als Eine Web 2.0Wissensmanagement 2.0   Mehr Als Eine Web 2.0
Wissensmanagement 2.0 Mehr Als Eine Web 2.0
 
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
 
Blue Collar Workers - Produktionsmitarbeiter im Social Workplace
Blue Collar Workers - Produktionsmitarbeiter im Social WorkplaceBlue Collar Workers - Produktionsmitarbeiter im Social Workplace
Blue Collar Workers - Produktionsmitarbeiter im Social Workplace
 
Ecm world social_ecm_integration_lautenbacher
Ecm world social_ecm_integration_lautenbacherEcm world social_ecm_integration_lautenbacher
Ecm world social_ecm_integration_lautenbacher
 
Intranet-Plattformen - Neue Möglichkeiten jenseits der SharePoint-Monokultur
Intranet-Plattformen - Neue Möglichkeiten jenseits der SharePoint-MonokulturIntranet-Plattformen - Neue Möglichkeiten jenseits der SharePoint-Monokultur
Intranet-Plattformen - Neue Möglichkeiten jenseits der SharePoint-Monokultur
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
 
Newsletter IK im Fokus 3/2013
Newsletter IK im Fokus 3/2013Newsletter IK im Fokus 3/2013
Newsletter IK im Fokus 3/2013
 
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + MaßnahmenAkzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
 

Andere mochten auch

Cómo pueden los que no podían
Cómo pueden los que no podíanCómo pueden los que no podían
Cómo pueden los que no podían
Aimee Herrera Velarde
 
Gobernabilidad
GobernabilidadGobernabilidad
Gobernabilidad
fgonzalez50
 
Informatica enfermeria 1_ro (2)
Informatica enfermeria 1_ro (2)Informatica enfermeria 1_ro (2)
Informatica enfermeria 1_ro (2)
Jasmin Cárdenas
 
Puja
PujaPuja
Tutorial de Factorización
Tutorial de FactorizaciónTutorial de Factorización
Tutorial de Factorización
Moni Cahueñas
 
Como Crear Un Blogg
Como Crear Un BloggComo Crear Un Blogg
Como Crear Un Blogg
Moni Cahueñas
 
Social Media 2.5 Conference | Learnings
Social Media 2.5 Conference | LearningsSocial Media 2.5 Conference | Learnings
Social Media 2.5 Conference | Learnings
Social Media Schweiz
 
ENERTRAG Präsentation 2013
ENERTRAG Präsentation 2013ENERTRAG Präsentation 2013
ENERTRAG Präsentation 2013
ENERTRAG AG
 
1000 Bäume & Büsche für Ingelheim
1000 Bäume & Büsche für Ingelheim1000 Bäume & Büsche für Ingelheim
1000 Bäume & Büsche für Ingelheim
Livert
 
Grüne ag netzpolitik_20131012
Grüne ag netzpolitik_20131012Grüne ag netzpolitik_20131012
Grüne ag netzpolitik_20131012
Andre Golliez
 
Real madrid c.f
Real madrid c.fReal madrid c.f
Real madrid c.f
sabitas69
 
Arcos Palmares y Plantares
Arcos Palmares y PlantaresArcos Palmares y Plantares
Arcos Palmares y Plantares
david coello
 
Ein Kurzer Illustrierter Wegweiserum Den Islam Zu Verstehen German
Ein Kurzer Illustrierter Wegweiserum Den Islam Zu Verstehen GermanEin Kurzer Illustrierter Wegweiserum Den Islam Zu Verstehen German
Ein Kurzer Illustrierter Wegweiserum Den Islam Zu Verstehen German
Abdullah Baspren
 
Das gesetz der energie.
Das gesetz der energie.Das gesetz der energie.
Das gesetz der energie.
Arturo Raúl Cortés
 
Blog guia
Blog guiaBlog guia
Blog guia
KarenUrbinaM
 
Gebrauchsanleitung Vk130
Gebrauchsanleitung Vk130Gebrauchsanleitung Vk130
Gebrauchsanleitung Vk130
guest5568eed
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin
 
Medien! warum
Medien! warum Medien! warum
Medien! warum
mapauro
 
La manifestación del señor
La manifestación del señorLa manifestación del señor
La manifestación del señor
teofilo13616
 

Andere mochten auch (20)

Cómo pueden los que no podían
Cómo pueden los que no podíanCómo pueden los que no podían
Cómo pueden los que no podían
 
Gobernabilidad
GobernabilidadGobernabilidad
Gobernabilidad
 
Informatica enfermeria 1_ro (2)
Informatica enfermeria 1_ro (2)Informatica enfermeria 1_ro (2)
Informatica enfermeria 1_ro (2)
 
Puja
PujaPuja
Puja
 
Tutorial de Factorización
Tutorial de FactorizaciónTutorial de Factorización
Tutorial de Factorización
 
Como Crear Un Blogg
Como Crear Un BloggComo Crear Un Blogg
Como Crear Un Blogg
 
Stipendium
StipendiumStipendium
Stipendium
 
Social Media 2.5 Conference | Learnings
Social Media 2.5 Conference | LearningsSocial Media 2.5 Conference | Learnings
Social Media 2.5 Conference | Learnings
 
ENERTRAG Präsentation 2013
ENERTRAG Präsentation 2013ENERTRAG Präsentation 2013
ENERTRAG Präsentation 2013
 
1000 Bäume & Büsche für Ingelheim
1000 Bäume & Büsche für Ingelheim1000 Bäume & Büsche für Ingelheim
1000 Bäume & Büsche für Ingelheim
 
Grüne ag netzpolitik_20131012
Grüne ag netzpolitik_20131012Grüne ag netzpolitik_20131012
Grüne ag netzpolitik_20131012
 
Real madrid c.f
Real madrid c.fReal madrid c.f
Real madrid c.f
 
Arcos Palmares y Plantares
Arcos Palmares y PlantaresArcos Palmares y Plantares
Arcos Palmares y Plantares
 
Ein Kurzer Illustrierter Wegweiserum Den Islam Zu Verstehen German
Ein Kurzer Illustrierter Wegweiserum Den Islam Zu Verstehen GermanEin Kurzer Illustrierter Wegweiserum Den Islam Zu Verstehen German
Ein Kurzer Illustrierter Wegweiserum Den Islam Zu Verstehen German
 
Das gesetz der energie.
Das gesetz der energie.Das gesetz der energie.
Das gesetz der energie.
 
Blog guia
Blog guiaBlog guia
Blog guia
 
Gebrauchsanleitung Vk130
Gebrauchsanleitung Vk130Gebrauchsanleitung Vk130
Gebrauchsanleitung Vk130
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
 
Medien! warum
Medien! warum Medien! warum
Medien! warum
 
La manifestación del señor
La manifestación del señorLa manifestación del señor
La manifestación del señor
 

Ähnlich wie KKundK Produktbroschüre Intranet

Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Atreus
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
Hellmuth Broda
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
Volker Grünauer
 
Fokus Interne Kommunikation | Social Intranet
Fokus Interne Kommunikation | Social IntranetFokus Interne Kommunikation | Social Intranet
Fokus Interne Kommunikation | Social Intranet
Ulrich Hinsen
 
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Telekom MMS
 
20100507 Konzern2 0 Artikel Ieb
20100507 Konzern2 0 Artikel Ieb20100507 Konzern2 0 Artikel Ieb
20100507 Konzern2 0 Artikel Ieb
Institute of Electronic Business e.V., UdK Berlin
 
Platform salesforce click_book
Platform salesforce click_bookPlatform salesforce click_book
Platform salesforce click_book
Salesforce Deutschland
 
CallCenter for Finance 1/2015
CallCenter for Finance 1/2015CallCenter for Finance 1/2015
CallCenter for Finance 1/2015
Anja Bonelli
 
Communardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution GuideCommunardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution Guide
Communardo GmbH
 
Die Arbeitswelt von morgen – der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
Die Arbeitswelt von morgen –  der Weg vom Schreibtisch zum  Digital WorkplaceDie Arbeitswelt von morgen –  der Weg vom Schreibtisch zum  Digital Workplace
Die Arbeitswelt von morgen – der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
Björn Adam
 
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital WorkplaceBTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX GmbH
 
FOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social IntranetFOKUS IK - Social Intranet
IBP_Whitepaper_Smart Collaboration
IBP_Whitepaper_Smart CollaborationIBP_Whitepaper_Smart Collaboration
IBP_Whitepaper_Smart Collaboration
Iskander Business Partner GmbH
 
Digital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerDigital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas Knauer
Andreas Knauer
 
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und ITThink-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
Ledergerber & Partner · Unternehmensentwicklung
 
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im UnternehmenBTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX GmbH
 
Leistungsportfolio der ICT
Leistungsportfolio der ICTLeistungsportfolio der ICT
Leistungsportfolio der ICT
Chris H. Leeb
 
From Social Like to Business Leading ­ Mit Business Web Mehrwert schaffen
From Social Like to Business Leading ­  Mit Business Web Mehrwert schaffenFrom Social Like to Business Leading ­  Mit Business Web Mehrwert schaffen
From Social Like to Business Leading ­ Mit Business Web Mehrwert schaffen
Michael Krusche
 
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenLieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation
 
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der PraxisSharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
inovex GmbH
 

Ähnlich wie KKundK Produktbroschüre Intranet (20)

Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
Digitale Transformation: Worauf muss der CEO achten?
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
 
Fokus Interne Kommunikation | Social Intranet
Fokus Interne Kommunikation | Social IntranetFokus Interne Kommunikation | Social Intranet
Fokus Interne Kommunikation | Social Intranet
 
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
 
20100507 Konzern2 0 Artikel Ieb
20100507 Konzern2 0 Artikel Ieb20100507 Konzern2 0 Artikel Ieb
20100507 Konzern2 0 Artikel Ieb
 
Platform salesforce click_book
Platform salesforce click_bookPlatform salesforce click_book
Platform salesforce click_book
 
CallCenter for Finance 1/2015
CallCenter for Finance 1/2015CallCenter for Finance 1/2015
CallCenter for Finance 1/2015
 
Communardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution GuideCommunardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution Guide
 
Die Arbeitswelt von morgen – der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
Die Arbeitswelt von morgen –  der Weg vom Schreibtisch zum  Digital WorkplaceDie Arbeitswelt von morgen –  der Weg vom Schreibtisch zum  Digital Workplace
Die Arbeitswelt von morgen – der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
 
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital WorkplaceBTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
 
FOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social IntranetFOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social Intranet
 
IBP_Whitepaper_Smart Collaboration
IBP_Whitepaper_Smart CollaborationIBP_Whitepaper_Smart Collaboration
IBP_Whitepaper_Smart Collaboration
 
Digital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerDigital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas Knauer
 
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und ITThink-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
Think-Tank-Report: Schweizer KMU – Digitalisierung und IT
 
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im UnternehmenBTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
 
Leistungsportfolio der ICT
Leistungsportfolio der ICTLeistungsportfolio der ICT
Leistungsportfolio der ICT
 
From Social Like to Business Leading ­ Mit Business Web Mehrwert schaffen
From Social Like to Business Leading ­  Mit Business Web Mehrwert schaffenFrom Social Like to Business Leading ­  Mit Business Web Mehrwert schaffen
From Social Like to Business Leading ­ Mit Business Web Mehrwert schaffen
 
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenLieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
 
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der PraxisSharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
 

Mehr von Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH

Poster Session KKundK Social Magazine
Poster Session KKundK Social MagazinePoster Session KKundK Social Magazine
Poster Session KKundK Social Magazine
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Vom Web zur App
Vom Web zur AppVom Web zur App
Vom Web zur App
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Dialog über Kundenmedien
Dialog über KundenmedienDialog über Kundenmedien
Dialog über Kundenmedien
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Vom Web zur App
Vom Web zur AppVom Web zur App
Vom Web zur App
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Reputation Rating Telekommunikation – Gute Verbindung
Reputation Rating Telekommunikation – Gute VerbindungReputation Rating Telekommunikation – Gute Verbindung
Reputation Rating Telekommunikation – Gute Verbindung
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Online-Reputationsmessung: Möglichkeiten und Grenzen
Online-Reputationsmessung: Möglichkeiten und GrenzenOnline-Reputationsmessung: Möglichkeiten und Grenzen
Online-Reputationsmessung: Möglichkeiten und Grenzen
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media RelationsKKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Reputationsanalyse Energiebranche - Achtung Hochspannung!, KKundK
Reputationsanalyse Energiebranche - Achtung Hochspannung!, KKundKReputationsanalyse Energiebranche - Achtung Hochspannung!, KKundK
Reputationsanalyse Energiebranche - Achtung Hochspannung!, KKundK
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Präsentation Analyse Schweiz zur Pressekonferenz CLS / KK&K
Präsentation Analyse Schweiz zur Pressekonferenz CLS / KK&K Präsentation Analyse Schweiz zur Pressekonferenz CLS / KK&K
Präsentation Analyse Schweiz zur Pressekonferenz CLS / KK&K
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Medienanalysen und Social Media
Medienanalysen und Social MediaMedienanalysen und Social Media
Medienanalysen und Social Media
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Unternehmenskommunikation 2.0 Dialog of interests
Unternehmenskommunikation 2.0 Dialog of interestsUnternehmenskommunikation 2.0 Dialog of interests
Unternehmenskommunikation 2.0 Dialog of interests
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
Mitarbeiterkommunikation 2.0 - Heart of Co.
Mitarbeiterkommunikation 2.0 - Heart of Co.Mitarbeiterkommunikation 2.0 - Heart of Co.
Mitarbeiterkommunikation 2.0 - Heart of Co.
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 

Mehr von Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH (12)

Poster Session KKundK Social Magazine
Poster Session KKundK Social MagazinePoster Session KKundK Social Magazine
Poster Session KKundK Social Magazine
 
Vom Web zur App
Vom Web zur AppVom Web zur App
Vom Web zur App
 
Dialog über Kundenmedien
Dialog über KundenmedienDialog über Kundenmedien
Dialog über Kundenmedien
 
Vom Web zur App
Vom Web zur AppVom Web zur App
Vom Web zur App
 
Reputation Rating Telekommunikation – Gute Verbindung
Reputation Rating Telekommunikation – Gute VerbindungReputation Rating Telekommunikation – Gute Verbindung
Reputation Rating Telekommunikation – Gute Verbindung
 
Online-Reputationsmessung: Möglichkeiten und Grenzen
Online-Reputationsmessung: Möglichkeiten und GrenzenOnline-Reputationsmessung: Möglichkeiten und Grenzen
Online-Reputationsmessung: Möglichkeiten und Grenzen
 
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media RelationsKKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
 
Reputationsanalyse Energiebranche - Achtung Hochspannung!, KKundK
Reputationsanalyse Energiebranche - Achtung Hochspannung!, KKundKReputationsanalyse Energiebranche - Achtung Hochspannung!, KKundK
Reputationsanalyse Energiebranche - Achtung Hochspannung!, KKundK
 
Präsentation Analyse Schweiz zur Pressekonferenz CLS / KK&K
Präsentation Analyse Schweiz zur Pressekonferenz CLS / KK&K Präsentation Analyse Schweiz zur Pressekonferenz CLS / KK&K
Präsentation Analyse Schweiz zur Pressekonferenz CLS / KK&K
 
Medienanalysen und Social Media
Medienanalysen und Social MediaMedienanalysen und Social Media
Medienanalysen und Social Media
 
Unternehmenskommunikation 2.0 Dialog of interests
Unternehmenskommunikation 2.0 Dialog of interestsUnternehmenskommunikation 2.0 Dialog of interests
Unternehmenskommunikation 2.0 Dialog of interests
 
Mitarbeiterkommunikation 2.0 - Heart of Co.
Mitarbeiterkommunikation 2.0 - Heart of Co.Mitarbeiterkommunikation 2.0 - Heart of Co.
Mitarbeiterkommunikation 2.0 - Heart of Co.
 

KKundK Produktbroschüre Intranet

  • 1. Das Intranet der Zukunft ist ein Intranet der Köpfe. All for Reputation. All fo 0221/97 65 41-0 |  www.kkundk.de |  @kkundk
  • 2. Viele Intranets sind in die Jahre gekommen und erfüllen diese Ansprüche nicht einmal ansatzweise. Dies hat vor allem zwei Gründe. Erstens: Ein mehrere Jahre altes Intranet ist häufig durch „Wildwuchs“ geprägt. Im Laufe der Zeit sind immer mehr Informationen und Kanä- le hinzugekommen, eine unübersichtlich gewordene Ansammlung von Einzelseiten ist schließlich die Folge. Zweitens: Die meisten Intranets werden heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht. In einer Welt, in der ein Großteil der Belegschaft auf Social-Media-Seiten wie Facebook, XING und LinkedIn aktiv ist, haben sich Ver- haltensweisen und Ansprüche so geändert, dass sie auch im Intranet Berücksichtigung finden müssen. Das Intra- net der Zukunft ist kein statisches Informationsmedium, sondern ein dynamisches Kollaborationsinstrument. Durch ein State-of-the-art Intranet wird aus dem Unter- nehmen eine Enterprise 2.0. Mit uns als Wegweiser und Projektpartner können Sie diese Herausforderungen meistern. Fokus auf motivierte Mitarbeiter Das „Intranet der Köpfe“ wird nur dann Realität, wenn es die Bedürfnisse der Mitarbeiter und des Managements in Einklang bringt, wenn es also - schnellen Zugang zu strategischen und praktischen Informationen ermöglicht, - effektives und selbstbestimmtes Arbeiten nach strategischen Vorgaben erlaubt, - offene Dialogkanäle zwischen Silos und Manage- mentebenen anbietet, - trotz allem einfach in der Bedienung ist, und dabei - Design und Usability in Einklang bringt. Kurz und gut: Wenn es den Mitarbeiter in den Vorder- grund stellt und sein Engagement im Sinne der Enterprise 2.0 nachhaltig fordert, fördert und dokumentiert. Das Intranet der Zukunft ist kein statisches Informationsmedium, sondern ein dynamisches Kollabo­ rationsinstrument. Wir begleiten die Entwicklung von Intranets seit mehr als einem Jahrzehnt und kennen die Tools, Strategien und Prozesse, die dieses Engagement freisetzen. Fokus auf integrierte Strategie Wer mit uns bereits bestehende Intranets „runderneuern“ oder ein neues Intranet auf den Weg bringen will, muss sich entscheiden können: Welche strategi­schen Ziele habe ich? Welchen Fokus setze ich? Mache ich mehrere kleine oder einen großen Schritt in Richtung neues Intranet? Nur wer sich von Beginn an aufs Wesentliche konzentriert, verhindert in der Zukunft unübersicht- lichen „Informationssalat“. Fokus auf umfassende Erfahrung Keine Frage: Bei der Konzeption, Umsetzung und Be- gleitung so umfangreicher und sensibler Projekte sind Kompetenz, Erfahrung und Ausdauer gefragt. Unser Team besteht aus Spezialisten für Interne Kommuni­ kation und digitale Technologien, die auf langjährige Motivierte und befähigte Mitarbeiter sind der zentrale Schlüssel für den Erfolg von Unternehmen. Eine wichtige Arbeitshilfe bilden Intranets, welche die Mitarbeiter im besten Fall nicht nur gut informieren, sondern gleichzeitig Prozesse im Unternehmen erleichtern.
  • 3. Intranet-Realisierung in fünf Schritten 1. Informationsvortrag Intranet Trends, Business Cases, Referenzen 2. Intranet-Workshop Analyse, Ziele, Prozessschritte 3. Planungsphase Strategie, Inhalte, Design, Technik 4. Produktionsphase Realisierung der Projektziele 5. Support Kontinuierliche Weiterentwicklung Erfahrung bei großen multinationalen Unternehmen zu- rückblicken und Intranets für insgesamt mehr als 500.000 Mitarbeiter entwickelt haben. In der Projekt- entwicklung vertiefen wir uns in die internen Unter­ nehmensstrukturen und -prozesse, integrieren uns voll und ganz in die hauseigenen Projektteams und behalten als externe Berater gleichzeitig immer den notwendigen „Blick von außen“. Wir unterscheiden den Hype vom Trend und bringen nur die wirklich wichtigen Ideen und Anregungen mit ins Team. Fokus auf sinnvolle Innovation Wir wissen, was wir bei der Entwicklung eines Intranets berücksichtigen müssen, damit es zukunftsfähig ist. Dabei hilft uns unser Ansatz, zu Beginn jedes Projektes gemeinsam mit dem Kunden ein strategisches Lang­ fristziel für die digitale Mitarbeiterkommunikation zu definieren, um mögliche Entwicklungen in der Zukunft bereits in der Gegenwart zu berücksichtigen.
  • 4. Interne Kommunikationskampagne zur Einführung des neuen Intranetauftritts