SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Tools für das soziale
Intranet
August 2011

Blog: www.hirschtec.eu
Twitter: twitter.com/hirschtec
Facebook: Hirschtec Info Architects

                                      1
Vorbemerkungen

•    Begriffsklärung ‚soziales Intranet‘
     -    Umfasst redaktionelle und arbeitsbezogene Inhalte
     -    Bietet den Nutzern Feedback-Kanäle wie Kommentare, Bewertungen oder
          Weiterleitung von Inhalten
     -    Enthält eine ‚Netzwerk-Funktion‘, so dass sich Nutzer eine Kontaktliste
          aufbauen können und Aktivitäten ihrer Kontakte nachverfolgen können
     -    Bietet für die Darstellung der Netzwerk-Aktivitäten einen „Activity Stream“
     -    Bietet Blogs- und Wiki-Funktionen für die Inhaltserstellung
     -    Bietet Realtime-Kommunikation (Chat, Instant Messaging, Status-Anzeige)
     -    Bietet Funktionen für die Online-Kollaboration (Teamräume, ‚Document
          Sharing‘)




                                                                                            August 15, 2011
                                                                                        2
Vorbemerkungen

•    Ziel der Darstellung:
     -    Hilfe für die Erstauswahl geeigneter Tools zur Umsetzung eines sozialen Intranets
     -    Überblick zu Schwerpunkten einzelner Plattformen


•    Vorgehen
     -    Auswahl von Kriterien, die speziell für ‚soziale Intranets‘ wichtig sind, und
          Gruppierung in die Bereiche ‚Funktionen‘ und ‚Rahmenparameter‘.
     -    Qualitative Bewertung an Hand bisher von Hirschtec umgesetzter Projekte
     -    Bewertung der Kriterien auf einer Skale von 0 (vollständig nicht erfüllt) bis 6
          (vollständig erfüllt)


§  Anmerkung
     -    Jede spezifische Kundensituation erfordert die weitere Einführung von
           Detailkriterien und besonders die Gewichtung / Priorisierung der Kriterien




                                                                                                  August 15, 2011
     -    An Hand eines Proof of Concept sollten 2 Favoriten-Plattformen an Hand
          ausgewählter Anwendungsfälle miteinander verglichen werden.
                                                                                              3
Vorbemerkungen

•    Auswahl der technischen Plattformen:
     Aus unseren bisher schon über 100 Intranet-Projekten haben wir folgende Trends
     abgeleitet:
     -    Komplexe Web Content Management Systeme sind deutlich auf dem Rückzug, da
          Unternehmen vielfach mit einfachen Systemen schnellere und
          nutzerfreundlichere Ergebnisse erzielen
     -    Portalsysteme (SAP Netweaver, SharePoint, IBM WebSphere) beschränken sich
          auf Prozess-Integration, redaktionelle Bereiche werden separat aufgebaut
     -    Soziale Funktionen werden im Kontext der ‚Kollaboration‘ eingeführt


•    Für die hier vorgenommene Toolbewertung haben wir folgende Produkte ausgewählt,
     die teilweise auch exemplarisch für ihre ‚Gattung‘ stehen:
     -    Microsoft SharePoint 2010
     -    Jive SBS




                                                                                           August 15, 2011
     -    Xelos.net
     -    drupal
                                                                                       4
Unsere Funktions-Kriterien im Detail

•    WCMS: umfasst in welchem Maße redaktionelle Inhalte (News,
     Abteilungsdarstellungen, Fachtexte) erstellt und Redaktionsorganisationen mit
     einem einfachen Freigabe-Workflow abgebildet werden können


•    Blog / Wiki: bewertet die Bereitstellung von Blog- und Wiki-Funktionen gemessen
     an gewohnten Internet-Standards (Word-Press, Mediawiki etc.)


•    Kommentierung / Rating: beinhaltet die Möglichkeit, zu Inhalten Kommentare in
     Text- und Bildform zu hinterlassen, bei Kommentierungen/Antworten benachrichtigt
     zu werden, und Inhalte über Skalen zu bewerten


•    Realtime Communication: bewertet die Möglichkeit eine direkte Online-
     Kommunikation per Chat / Video-Chat zu eröffnen und andere Personen in diese
     Kommunikation einzubinden.




                                                                                            August 15, 2011
                                                                                        5
Unsere Funktions-Kriterien im Detail

•    Kollaboration: umfasst Funktionen, mit denen Teams ihre Arbeit koordinieren
     können (Dokumentenablagen, To-Do-Listen, Arbeit mit Templates, Vergabe von
     Berechtigungen im Team, Teamkalender etc.)


•    Networking: bewertet die ‚Facebook-artigen‘-Funktionen der Plattformen, sprich:
     Kollegen zum Netzwerk hinzufügen, Aktivitäten der Kollegen auf der Plattform
     verfolgen, Datenschutz-Einstellungen, Arbeit mit Gruppen, Nachrichten an sein
     Netzwerk versenden etc.


•    Office-Integration: beinhaltet die Verbindung der Plattform zur MS- Office-Welt
     (bearbeiten und speichern von Inhalten direkt aus Office heraus, Verbindung von
     Ablagen als Netzwerklaufwerk etc.)




                                                                                           August 15, 2011
                                                                                       6
Unsere Rahmen-Kriterien im Detail

•    Erweiterbarkeit: bewertet, in welchem Masse Module und Funktionen
     programmatisch ergänzt werden können, und wie hoch die Anzahl der Drittanbieter
     für schon fertige Erweiterungen ist.


•    Designanpassung: umfasst die Freiheitsgrade für grafische Anpassungen, für die
     Umgestaltung der Navigation und für die Aufteilung des Seitenrasters


•    Projektaufwand: trifft eine Trendaussage, wie hoch der Projektaufwand
     eingeschätzt werden kann (niedrige Punktzahl: Projektlaufzeit um 1 Jahr und
     höher, mit hohem Aufwand und umfangreichen Anpassungsarbeiten; hohe
     Punktzahl: Projektlaufzeit unter 6 Monaten mit geringem Aufwand und Einsatz von
     nahezu Standardfunktionen)


•    Ressourcen: bewertet die Verfügbarkeit von Dienstleistern für Installation,




                                                                                           August 15, 2011
     Entwicklung und Wartung der Plattform


                                                                                       7
Unsere Rahmen-Kriterien im Detail

•    Enterprise-Fähigkeit: umfasst Möglichkeiten, in grösseren
     Unternehmensstrukturen die Plattform in Betriebs- und Supportprozesse
     einzubinden, Systeme wie SAP und Datenbankanwendungen zu integrieren und
     elektronische Workflows abzubilden.


•    Preis / Leistung: spricht für sich – wobei Preise immer von individuellen
     Rahmenvereinbarungen abhängen. Die Leistung wird von uns bewertet mit: „Wie
     gut kann ich in welcher Zeit Standardanforderungen abbilden und dem Nutzer
     grundlegende Anwendungsfälle anbieten“.


•    Investitionssicherheit: bewertet das Risiko, dass der Anbieter der Plattform die
     nächsten 5 Jahre weiter am Markt besteht und die Plattform auch weiterentwickelt
     und anbietet.




                                                                                            August 15, 2011
                                                                                        8
Die Bewertung der Funktionen im
                                                    Überblick

                                                                                                                 •    SharePoint zeigt Schwächen bei
                 SharePoint	
  2010	
     Jive	
  SBS	
     Xelos.net	
         drupal	
  
                                                                                                                      WCMS und den Blog- und Wiki-
                                            WCMS	
                                                                    Funktionen. Realtime-
                                            6	
  
                                                                                                                      Communication gibt es nur über
                                            5	
  
                                                                                                                      Office Communication Server
Office-­‐Integra8on	
                         4	
                             Blog	
  /	
  Wiki	
  
                                            3	
  
                                                                                                                 •    Jive ist nicht für redaktionelle
                                            2	
  
                                                                                                                      Inhalte ausgelegt, hat seine
                                            1	
  
                                                                                                                      Stärken in Networking und
                                            0	
  
                                                                                                                      Realtime Communication
                                                                                                                 •    Xelos.net ist die in Summe
Networking	
                                                                            Kommen8erung/Ra8ng	
  
                                                                                                                      ausgewogenste Plattform mit
                                                                                                                      Defiziten bei der Kollaboration
                                                                                                                 •    Drupal kommt aus dem Bereich
                                                                                                                      WCMS und bietet soziale
                  Kollabora8on	
                                Real8me	
  Communica8on	
  




                                                                                                                                                             August 15, 2011
                                                                                                                      Grundfunktionen über
                                                                                                                      umfangreiche Extensions an

                                                                                                                                                         9
Die Bewertung der Rahmenkriterien im
                                                     Überblick

                                                                                                                           •    SharePoint ist die
                                                                                                                                investitionssicherste Plattform für
                                SharePoint	
       Jive	
  SBS	
         Xelos.net	
         drupal	
  

                                                   Erweiterbarkeit	
  
                                                                                                                                große Unternehmen, ist sperrig
                                                      6	
                                                                       gegen Designanpassung und mit
                                                          5	
  
                                                                                                                                hohem Aufwand verbunden
                                                          4	
  
Inves88onssicherheit	
                                                                       Designanpassung	
  
                                                                                                                           •    Jive liegt bei allen Kriterien im
                                                          3	
  
                                                                                                                                Mittelfeld und muss weiter
                                                          2	
  
                                                                                                                                beobachtet werden
                                                          1	
  

                                                          0	
  
                                                                                                                           •    Xelos.net liefert die schnellsten
                                                                                                                                Projektergebnisse zu einem
Preis	
  /	
  Leistung	
                                                                              Projektaufwand	
  
                                                                                                                                guten Preis, Ressourcen für die
                                                                                                                                Betreuung sind knapp.
                                                                                                                           •    Drupal zeigt das beste Preis- /
                                                                                                                                Leistungsverhältnis und wird als
                      Enterprise-­‐Fähigkeit	
                                  Ressourcen	
  
                                                                                                                                Open Source – Lösung von einer




                                                                                                                                                                     August 15, 2011
                                                                                                                                grossen Community getragen

                                                                                                                                                                    10
Die Bewertung im Gesamten

                                                                                                       •    Alle Plattformen sind geeignet für
                                                                                                            die Umsetzung eines sozialen
                                                                                                            Intranets. Es gibt keinen
                          SharePoint	
     Jive	
  SBS	
     Xelos.net	
     drupal	
  
                                                                                                            eindeutigen Sieger und Verlierer.
60	
  


50	
                                                                                                   •    Der Fokus des Projektes
                                                                                                            entscheidet schlussendlich über
40	
  
                                                                                                            die Plattform (Redaktion -> drupal,
30	
                                                                                                        Enterprise-Integration ->
                                                                                                            SharePoint, Networking -> Jive,
20	
  
                                                                                                            von allem etwas -> xelos.net)
10	
  

                                                                                                       •    Jive und Xelos.net verfolgen am
  0	
  
          Funk8onen	
                        Projektrahmen	
                              GESAMT	
          ehesten die Philosophie der
                                                                                                            vernetzten Zusammenarbeit. Jive




                                                                                                                                                  August 15, 2011
                                                                                                            mit zentralem Activity Stream,
                                                                                                            xelos.net in der Breite moderner
                                                                                                            Intranet-Funktionen              11

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Intranet 2.0 - Das Leitmedium für moderne Zusammenarbeit
Intranet 2.0 - Das Leitmedium für moderne ZusammenarbeitIntranet 2.0 - Das Leitmedium für moderne Zusammenarbeit
Intranet 2.0 - Das Leitmedium für moderne Zusammenarbeit
Telekom MMS
 
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im UnternehmenIntranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Communardo GmbH
 
Best Practices bei der Einführung und Administration von Connections
Best Practices bei der Einführung und Administration von ConnectionsBest Practices bei der Einführung und Administration von Connections
Best Practices bei der Einführung und Administration von Connections
TIMETOACT GROUP
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
Alexander Stocker
 
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUNBTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
Björn Adam
 
Intranet Studie 2015
Intranet Studie 2015Intranet Studie 2015
Intranet Studie 2015
Martina Thor
 
Synaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH - FirmenprofilSynaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH
 
Das Intranet Konzept
Das Intranet KonzeptDas Intranet Konzept
Das Intranet Konzept
Volker Grünauer
 
IBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
IBM Connectday_ULC-Vortrag_FormularmanagementIBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
IBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
ULC Business Solutions GmbH
 
Ice 2007
Ice 2007Ice 2007
Ice 2007
Andreas Schulte
 

Was ist angesagt? (10)

Intranet 2.0 - Das Leitmedium für moderne Zusammenarbeit
Intranet 2.0 - Das Leitmedium für moderne ZusammenarbeitIntranet 2.0 - Das Leitmedium für moderne Zusammenarbeit
Intranet 2.0 - Das Leitmedium für moderne Zusammenarbeit
 
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im UnternehmenIntranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
 
Best Practices bei der Einführung und Administration von Connections
Best Practices bei der Einführung und Administration von ConnectionsBest Practices bei der Einführung und Administration von Connections
Best Practices bei der Einführung und Administration von Connections
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
 
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUNBTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
 
Intranet Studie 2015
Intranet Studie 2015Intranet Studie 2015
Intranet Studie 2015
 
Synaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH - FirmenprofilSynaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH - Firmenprofil
 
Das Intranet Konzept
Das Intranet KonzeptDas Intranet Konzept
Das Intranet Konzept
 
IBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
IBM Connectday_ULC-Vortrag_FormularmanagementIBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
IBM Connectday_ULC-Vortrag_Formularmanagement
 
Ice 2007
Ice 2007Ice 2007
Ice 2007
 

Andere mochten auch

PROYECTO DE AULA C.E.RI SANTA TERESA
PROYECTO DE AULA C.E.RI SANTA TERESAPROYECTO DE AULA C.E.RI SANTA TERESA
PROYECTO DE AULA C.E.RI SANTA TERESA
cerisantateresa
 
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in UnternehmensintranetsEnterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in UnternehmensintranetsAlexander Stocker
 
20110303150515 fichier
20110303150515 fichier20110303150515 fichier
20110303150515 fichiercatavrio
 
Tlc 8
Tlc 8Tlc 8
Bodegón
BodegónBodegón
Bodegón
Irene Gomez
 
Joan Espinet - La calidad como objetivo: Buenas prácticas
Joan Espinet - La calidad como objetivo: Buenas prácticasJoan Espinet - La calidad como objetivo: Buenas prácticas
Joan Espinet - La calidad como objetivo: Buenas prácticas
ponencias2011
 
Presentación del primer bloque de reformas legales 23 abril 2013
Presentación del primer bloque de reformas  legales 23 abril 2013Presentación del primer bloque de reformas  legales 23 abril 2013
Presentación del primer bloque de reformas legales 23 abril 2013
Ana Vilma de Escobar
 
Topologia de redes
Topologia de redesTopologia de redes
Topologia de redes
Veronica Leal
 
Ley de Educación
Ley de EducaciónLey de Educación
Ley de Educación
stefysc
 
Guion tecnico
Guion tecnicoGuion tecnico
Guion tecnico
Ana Hernandez
 
Primer día recreativo en comfandi
Primer día recreativo en comfandiPrimer día recreativo en comfandi
Primer día recreativo en comfandi
09anderson
 
La
LaLa
Montecarlo
MontecarloMontecarlo
Montecarlo
manu731
 
Linux
LinuxLinux
Módulo exposición recycled mumbai
Módulo exposición recycled mumbaiMódulo exposición recycled mumbai
Módulo exposición recycled mumbai
malejandramayor
 
Mediengestützte Aktivierung und Zielgruppenintegration: Beispiele und Persp...
Mediengestützte Aktivierung  und Zielgruppenintegration:  Beispiele und Persp...Mediengestützte Aktivierung  und Zielgruppenintegration:  Beispiele und Persp...
Mediengestützte Aktivierung und Zielgruppenintegration: Beispiele und Persp...
Andreas Hebbel-Seeger
 
Virtuelle Welten, Inszenierung und Machinima
Virtuelle Welten, Inszenierung und MachinimaVirtuelle Welten, Inszenierung und Machinima
Virtuelle Welten, Inszenierung und Machinima
Andreas Hebbel-Seeger
 
Redes de distribucion 2.0
Redes de distribucion 2.0Redes de distribucion 2.0
Redes de distribucion 2.0
networkmaster
 

Andere mochten auch (20)

PROYECTO DE AULA C.E.RI SANTA TERESA
PROYECTO DE AULA C.E.RI SANTA TERESAPROYECTO DE AULA C.E.RI SANTA TERESA
PROYECTO DE AULA C.E.RI SANTA TERESA
 
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in UnternehmensintranetsEnterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
Enterprise 2.0: Einsatz von Social Software in Unternehmensintranets
 
20110303150515 fichier
20110303150515 fichier20110303150515 fichier
20110303150515 fichier
 
Tlc 8
Tlc 8Tlc 8
Tlc 8
 
Bodegón
BodegónBodegón
Bodegón
 
Joan Espinet - La calidad como objetivo: Buenas prácticas
Joan Espinet - La calidad como objetivo: Buenas prácticasJoan Espinet - La calidad como objetivo: Buenas prácticas
Joan Espinet - La calidad como objetivo: Buenas prácticas
 
Presentación del primer bloque de reformas legales 23 abril 2013
Presentación del primer bloque de reformas  legales 23 abril 2013Presentación del primer bloque de reformas  legales 23 abril 2013
Presentación del primer bloque de reformas legales 23 abril 2013
 
Topologia de redes
Topologia de redesTopologia de redes
Topologia de redes
 
Gates kurz
Gates kurzGates kurz
Gates kurz
 
Ley de Educación
Ley de EducaciónLey de Educación
Ley de Educación
 
Guion tecnico
Guion tecnicoGuion tecnico
Guion tecnico
 
Primer día recreativo en comfandi
Primer día recreativo en comfandiPrimer día recreativo en comfandi
Primer día recreativo en comfandi
 
La
LaLa
La
 
Montecarlo
MontecarloMontecarlo
Montecarlo
 
Linux
LinuxLinux
Linux
 
Módulo exposición recycled mumbai
Módulo exposición recycled mumbaiMódulo exposición recycled mumbai
Módulo exposición recycled mumbai
 
Medientechnik
MedientechnikMedientechnik
Medientechnik
 
Mediengestützte Aktivierung und Zielgruppenintegration: Beispiele und Persp...
Mediengestützte Aktivierung  und Zielgruppenintegration:  Beispiele und Persp...Mediengestützte Aktivierung  und Zielgruppenintegration:  Beispiele und Persp...
Mediengestützte Aktivierung und Zielgruppenintegration: Beispiele und Persp...
 
Virtuelle Welten, Inszenierung und Machinima
Virtuelle Welten, Inszenierung und MachinimaVirtuelle Welten, Inszenierung und Machinima
Virtuelle Welten, Inszenierung und Machinima
 
Redes de distribucion 2.0
Redes de distribucion 2.0Redes de distribucion 2.0
Redes de distribucion 2.0
 

Ähnlich wie 4 Tools fuer das soziale Intranet

Whitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast lcty12 x_pagesWhitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast Solutions AG
 
2012-06-25 SharePoint Konferenz Wien - Bessere Kundenbindung durch Social Med...
2012-06-25 SharePoint Konferenz Wien - Bessere Kundenbindung durch Social Med...2012-06-25 SharePoint Konferenz Wien - Bessere Kundenbindung durch Social Med...
2012-06-25 SharePoint Konferenz Wien - Bessere Kundenbindung durch Social Med...
Thorsten Firzlaff
 
Portale 2.0 mit Liferay
Portale 2.0 mit LiferayPortale 2.0 mit Liferay
Portale 2.0 mit Liferay
inovex GmbH
 
CCD 2012: Wissensmanagement @MPS - Sören Krasel, Daimler AG
CCD 2012: Wissensmanagement @MPS - Sören Krasel, Daimler AGCCD 2012: Wissensmanagement @MPS - Sören Krasel, Daimler AG
CCD 2012: Wissensmanagement @MPS - Sören Krasel, Daimler AG
Communardo GmbH
 
Creasoft - Einführung Windows Communication Foundation
Creasoft - Einführung Windows Communication FoundationCreasoft - Einführung Windows Communication Foundation
Creasoft - Einführung Windows Communication FoundationCreasoft AG
 
Wegweisende E-Commerce-Lösung für das B2B-Geschäft
Wegweisende E-Commerce-Lösung für das B2B-GeschäftWegweisende E-Commerce-Lösung für das B2B-Geschäft
Wegweisende E-Commerce-Lösung für das B2B-Geschäft
Michael Gisiger
 
Top 10 Mistakes of Internet Project Management (2001)
Top 10 Mistakes of Internet Project Management (2001)Top 10 Mistakes of Internet Project Management (2001)
Top 10 Mistakes of Internet Project Management (2001)
Jürg Stuker
 
Collaboration 2.0 - wer braucht das schon?
Collaboration 2.0 - wer braucht das schon?Collaboration 2.0 - wer braucht das schon?
Collaboration 2.0 - wer braucht das schon?
Ingmar Bornholz
 
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Michael Gisiger
 
Social Software – Status Quo Im Web 2.0
Social Software – Status Quo Im Web 2.0 Social Software – Status Quo Im Web 2.0
Social Software – Status Quo Im Web 2.0 SebStS1
 
Social Software – Status Quo Im Web 2.0
Social Software – Status Quo Im Web 2.0Social Software – Status Quo Im Web 2.0
Social Software – Status Quo Im Web 2.0SebStS1
 
Teamarbeit 2.0 (PTF 2008)
Teamarbeit 2.0 (PTF 2008) Teamarbeit 2.0 (PTF 2008)
Teamarbeit 2.0 (PTF 2008)
Thomas Koch
 
Gentics Webinar: IT-Kosten sparen mit Unified Content & Collaboration Archite...
Gentics Webinar: IT-Kosten sparen mit Unified Content & Collaboration Archite...Gentics Webinar: IT-Kosten sparen mit Unified Content & Collaboration Archite...
Gentics Webinar: IT-Kosten sparen mit Unified Content & Collaboration Archite...
Manuel Aghamanoukjan
 
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
Daniel Fisher
 
Nutzen und Anwendungspotentiale von Enterprise Wikis
Nutzen und Anwendungspotentiale von Enterprise WikisNutzen und Anwendungspotentiale von Enterprise Wikis
Nutzen und Anwendungspotentiale von Enterprise Wikis
punkt. netServices
 
SharePoint 2010 Infrastruktur Planung in Unternehmen
SharePoint 2010 Infrastruktur Planung in UnternehmenSharePoint 2010 Infrastruktur Planung in Unternehmen
SharePoint 2010 Infrastruktur Planung in UnternehmenMichael Kirst-Neshva
 
B2 DNUG Lotusday
B2 DNUG LotusdayB2 DNUG Lotusday
B2 DNUG Lotusday
Andreas Schulte
 
Einführung Communote - Enterprise Microblogging
Einführung Communote - Enterprise MicrobloggingEinführung Communote - Enterprise Microblogging
Einführung Communote - Enterprise Microblogging
Communote GmbH
 
Geschichte von Blogs und Blogging
Geschichte von Blogs und BloggingGeschichte von Blogs und Blogging
Geschichte von Blogs und Blogging
Rolf Mistelbacher
 

Ähnlich wie 4 Tools fuer das soziale Intranet (20)

Whitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast lcty12 x_pagesWhitecoast lcty12 x_pages
Whitecoast lcty12 x_pages
 
2012-06-25 SharePoint Konferenz Wien - Bessere Kundenbindung durch Social Med...
2012-06-25 SharePoint Konferenz Wien - Bessere Kundenbindung durch Social Med...2012-06-25 SharePoint Konferenz Wien - Bessere Kundenbindung durch Social Med...
2012-06-25 SharePoint Konferenz Wien - Bessere Kundenbindung durch Social Med...
 
Portale 2.0 mit Liferay
Portale 2.0 mit LiferayPortale 2.0 mit Liferay
Portale 2.0 mit Liferay
 
CCD 2012: Wissensmanagement @MPS - Sören Krasel, Daimler AG
CCD 2012: Wissensmanagement @MPS - Sören Krasel, Daimler AGCCD 2012: Wissensmanagement @MPS - Sören Krasel, Daimler AG
CCD 2012: Wissensmanagement @MPS - Sören Krasel, Daimler AG
 
Creasoft - Einführung Windows Communication Foundation
Creasoft - Einführung Windows Communication FoundationCreasoft - Einführung Windows Communication Foundation
Creasoft - Einführung Windows Communication Foundation
 
Wegweisende E-Commerce-Lösung für das B2B-Geschäft
Wegweisende E-Commerce-Lösung für das B2B-GeschäftWegweisende E-Commerce-Lösung für das B2B-Geschäft
Wegweisende E-Commerce-Lösung für das B2B-Geschäft
 
Top 10 Mistakes of Internet Project Management (2001)
Top 10 Mistakes of Internet Project Management (2001)Top 10 Mistakes of Internet Project Management (2001)
Top 10 Mistakes of Internet Project Management (2001)
 
Collaboration 2.0 - wer braucht das schon?
Collaboration 2.0 - wer braucht das schon?Collaboration 2.0 - wer braucht das schon?
Collaboration 2.0 - wer braucht das schon?
 
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
 
OSLC in Aktion
OSLC in AktionOSLC in Aktion
OSLC in Aktion
 
Social Software – Status Quo Im Web 2.0
Social Software – Status Quo Im Web 2.0 Social Software – Status Quo Im Web 2.0
Social Software – Status Quo Im Web 2.0
 
Social Software – Status Quo Im Web 2.0
Social Software – Status Quo Im Web 2.0Social Software – Status Quo Im Web 2.0
Social Software – Status Quo Im Web 2.0
 
Teamarbeit 2.0 (PTF 2008)
Teamarbeit 2.0 (PTF 2008) Teamarbeit 2.0 (PTF 2008)
Teamarbeit 2.0 (PTF 2008)
 
Gentics Webinar: IT-Kosten sparen mit Unified Content & Collaboration Archite...
Gentics Webinar: IT-Kosten sparen mit Unified Content & Collaboration Archite...Gentics Webinar: IT-Kosten sparen mit Unified Content & Collaboration Archite...
Gentics Webinar: IT-Kosten sparen mit Unified Content & Collaboration Archite...
 
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
 
Nutzen und Anwendungspotentiale von Enterprise Wikis
Nutzen und Anwendungspotentiale von Enterprise WikisNutzen und Anwendungspotentiale von Enterprise Wikis
Nutzen und Anwendungspotentiale von Enterprise Wikis
 
SharePoint 2010 Infrastruktur Planung in Unternehmen
SharePoint 2010 Infrastruktur Planung in UnternehmenSharePoint 2010 Infrastruktur Planung in Unternehmen
SharePoint 2010 Infrastruktur Planung in Unternehmen
 
B2 DNUG Lotusday
B2 DNUG LotusdayB2 DNUG Lotusday
B2 DNUG Lotusday
 
Einführung Communote - Enterprise Microblogging
Einführung Communote - Enterprise MicrobloggingEinführung Communote - Enterprise Microblogging
Einführung Communote - Enterprise Microblogging
 
Geschichte von Blogs und Blogging
Geschichte von Blogs und BloggingGeschichte von Blogs und Blogging
Geschichte von Blogs und Blogging
 

Mehr von HIRSCHTEC

16. Wissensmanagement-Tage | Vortrag: Microsoft 365 im Einsatz beim Versorgun...
16. Wissensmanagement-Tage | Vortrag: Microsoft 365 im Einsatz beim Versorgun...16. Wissensmanagement-Tage | Vortrag: Microsoft 365 im Einsatz beim Versorgun...
16. Wissensmanagement-Tage | Vortrag: Microsoft 365 im Einsatz beim Versorgun...
HIRSCHTEC
 
20200911 itelligence kk20_handout
20200911 itelligence kk20_handout20200911 itelligence kk20_handout
20200911 itelligence kk20_handout
HIRSCHTEC
 
Hirschtec homeoffice
Hirschtec homeofficeHirschtec homeoffice
Hirschtec homeoffice
HIRSCHTEC
 
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTECWebinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
HIRSCHTEC
 
HIRSCHTEC | Ankerplatz Intranet
HIRSCHTEC | Ankerplatz IntranetHIRSCHTEC | Ankerplatz Intranet
HIRSCHTEC | Ankerplatz Intranet
HIRSCHTEC
 
Kantar EMNID-Studie 2018 - Digitale Realität in deutschen Unternehmen
 Kantar EMNID-Studie 2018 - Digitale Realität in deutschen Unternehmen Kantar EMNID-Studie 2018 - Digitale Realität in deutschen Unternehmen
Kantar EMNID-Studie 2018 - Digitale Realität in deutschen Unternehmen
HIRSCHTEC
 
HIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC Community ManagementHIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC
 
Hirschtec Lotsenrunde Stuttgart November 2017
Hirschtec Lotsenrunde Stuttgart November 2017Hirschtec Lotsenrunde Stuttgart November 2017
Hirschtec Lotsenrunde Stuttgart November 2017
HIRSCHTEC
 
Umfrage zur digitalen Kommunikation
Umfrage zur digitalen Kommunikation Umfrage zur digitalen Kommunikation
Umfrage zur digitalen Kommunikation
HIRSCHTEC
 
Joy of use - Definition und Anwendung
Joy of use - Definition und Anwendung Joy of use - Definition und Anwendung
Joy of use - Definition und Anwendung
HIRSCHTEC
 
Rolle der Netiquette in einem Social Intranet
Rolle der Netiquette in einem Social IntranetRolle der Netiquette in einem Social Intranet
Rolle der Netiquette in einem Social Intranet
HIRSCHTEC
 
Intranet Namensfindung - Wie soll Ihr neues Intranet heißen?
Intranet Namensfindung - Wie soll Ihr neues Intranet heißen? Intranet Namensfindung - Wie soll Ihr neues Intranet heißen?
Intranet Namensfindung - Wie soll Ihr neues Intranet heißen?
HIRSCHTEC
 
Den internen Wandel aktiv gestalten
Den internen Wandel aktiv gestalten Den internen Wandel aktiv gestalten
Den internen Wandel aktiv gestalten
HIRSCHTEC
 
Übersicht der Trainings und Schulungen
Übersicht der Trainings und Schulungen Übersicht der Trainings und Schulungen
Übersicht der Trainings und Schulungen
HIRSCHTEC
 
Weleda bekommt ein neues Intranet
Weleda bekommt ein neues IntranetWeleda bekommt ein neues Intranet
Weleda bekommt ein neues Intranet
HIRSCHTEC
 
HIRSCHTEC macht ein Social Intranet für FRoSTA
HIRSCHTEC macht ein Social Intranet für FRoSTAHIRSCHTEC macht ein Social Intranet für FRoSTA
HIRSCHTEC macht ein Social Intranet für FRoSTA
HIRSCHTEC
 
Intranet Studie 2017
Intranet Studie 2017Intranet Studie 2017
Intranet Studie 2017
HIRSCHTEC
 
Sharepoint Add-Ons im Praxistest
Sharepoint Add-Ons im Praxistest Sharepoint Add-Ons im Praxistest
Sharepoint Add-Ons im Praxistest
HIRSCHTEC
 
Social Intranet Redaktion
Social Intranet RedaktionSocial Intranet Redaktion
Social Intranet Redaktion
HIRSCHTEC
 
Was darf ich in einem Intranet posten?
Was darf ich in einem Intranet posten? Was darf ich in einem Intranet posten?
Was darf ich in einem Intranet posten?
HIRSCHTEC
 

Mehr von HIRSCHTEC (20)

16. Wissensmanagement-Tage | Vortrag: Microsoft 365 im Einsatz beim Versorgun...
16. Wissensmanagement-Tage | Vortrag: Microsoft 365 im Einsatz beim Versorgun...16. Wissensmanagement-Tage | Vortrag: Microsoft 365 im Einsatz beim Versorgun...
16. Wissensmanagement-Tage | Vortrag: Microsoft 365 im Einsatz beim Versorgun...
 
20200911 itelligence kk20_handout
20200911 itelligence kk20_handout20200911 itelligence kk20_handout
20200911 itelligence kk20_handout
 
Hirschtec homeoffice
Hirschtec homeofficeHirschtec homeoffice
Hirschtec homeoffice
 
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTECWebinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
Webinar: Office 365 erfolgreich einführen - Handout | HIRSCHTEC
 
HIRSCHTEC | Ankerplatz Intranet
HIRSCHTEC | Ankerplatz IntranetHIRSCHTEC | Ankerplatz Intranet
HIRSCHTEC | Ankerplatz Intranet
 
Kantar EMNID-Studie 2018 - Digitale Realität in deutschen Unternehmen
 Kantar EMNID-Studie 2018 - Digitale Realität in deutschen Unternehmen Kantar EMNID-Studie 2018 - Digitale Realität in deutschen Unternehmen
Kantar EMNID-Studie 2018 - Digitale Realität in deutschen Unternehmen
 
HIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC Community ManagementHIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC Community Management
 
Hirschtec Lotsenrunde Stuttgart November 2017
Hirschtec Lotsenrunde Stuttgart November 2017Hirschtec Lotsenrunde Stuttgart November 2017
Hirschtec Lotsenrunde Stuttgart November 2017
 
Umfrage zur digitalen Kommunikation
Umfrage zur digitalen Kommunikation Umfrage zur digitalen Kommunikation
Umfrage zur digitalen Kommunikation
 
Joy of use - Definition und Anwendung
Joy of use - Definition und Anwendung Joy of use - Definition und Anwendung
Joy of use - Definition und Anwendung
 
Rolle der Netiquette in einem Social Intranet
Rolle der Netiquette in einem Social IntranetRolle der Netiquette in einem Social Intranet
Rolle der Netiquette in einem Social Intranet
 
Intranet Namensfindung - Wie soll Ihr neues Intranet heißen?
Intranet Namensfindung - Wie soll Ihr neues Intranet heißen? Intranet Namensfindung - Wie soll Ihr neues Intranet heißen?
Intranet Namensfindung - Wie soll Ihr neues Intranet heißen?
 
Den internen Wandel aktiv gestalten
Den internen Wandel aktiv gestalten Den internen Wandel aktiv gestalten
Den internen Wandel aktiv gestalten
 
Übersicht der Trainings und Schulungen
Übersicht der Trainings und Schulungen Übersicht der Trainings und Schulungen
Übersicht der Trainings und Schulungen
 
Weleda bekommt ein neues Intranet
Weleda bekommt ein neues IntranetWeleda bekommt ein neues Intranet
Weleda bekommt ein neues Intranet
 
HIRSCHTEC macht ein Social Intranet für FRoSTA
HIRSCHTEC macht ein Social Intranet für FRoSTAHIRSCHTEC macht ein Social Intranet für FRoSTA
HIRSCHTEC macht ein Social Intranet für FRoSTA
 
Intranet Studie 2017
Intranet Studie 2017Intranet Studie 2017
Intranet Studie 2017
 
Sharepoint Add-Ons im Praxistest
Sharepoint Add-Ons im Praxistest Sharepoint Add-Ons im Praxistest
Sharepoint Add-Ons im Praxistest
 
Social Intranet Redaktion
Social Intranet RedaktionSocial Intranet Redaktion
Social Intranet Redaktion
 
Was darf ich in einem Intranet posten?
Was darf ich in einem Intranet posten? Was darf ich in einem Intranet posten?
Was darf ich in einem Intranet posten?
 

4 Tools fuer das soziale Intranet

  • 1. Tools für das soziale Intranet August 2011 Blog: www.hirschtec.eu Twitter: twitter.com/hirschtec Facebook: Hirschtec Info Architects 1
  • 2. Vorbemerkungen •  Begriffsklärung ‚soziales Intranet‘ -  Umfasst redaktionelle und arbeitsbezogene Inhalte -  Bietet den Nutzern Feedback-Kanäle wie Kommentare, Bewertungen oder Weiterleitung von Inhalten -  Enthält eine ‚Netzwerk-Funktion‘, so dass sich Nutzer eine Kontaktliste aufbauen können und Aktivitäten ihrer Kontakte nachverfolgen können -  Bietet für die Darstellung der Netzwerk-Aktivitäten einen „Activity Stream“ -  Bietet Blogs- und Wiki-Funktionen für die Inhaltserstellung -  Bietet Realtime-Kommunikation (Chat, Instant Messaging, Status-Anzeige) -  Bietet Funktionen für die Online-Kollaboration (Teamräume, ‚Document Sharing‘) August 15, 2011 2
  • 3. Vorbemerkungen •  Ziel der Darstellung: -  Hilfe für die Erstauswahl geeigneter Tools zur Umsetzung eines sozialen Intranets -  Überblick zu Schwerpunkten einzelner Plattformen •  Vorgehen -  Auswahl von Kriterien, die speziell für ‚soziale Intranets‘ wichtig sind, und Gruppierung in die Bereiche ‚Funktionen‘ und ‚Rahmenparameter‘. -  Qualitative Bewertung an Hand bisher von Hirschtec umgesetzter Projekte -  Bewertung der Kriterien auf einer Skale von 0 (vollständig nicht erfüllt) bis 6 (vollständig erfüllt) §  Anmerkung -  Jede spezifische Kundensituation erfordert die weitere Einführung von Detailkriterien und besonders die Gewichtung / Priorisierung der Kriterien August 15, 2011 -  An Hand eines Proof of Concept sollten 2 Favoriten-Plattformen an Hand ausgewählter Anwendungsfälle miteinander verglichen werden. 3
  • 4. Vorbemerkungen •  Auswahl der technischen Plattformen: Aus unseren bisher schon über 100 Intranet-Projekten haben wir folgende Trends abgeleitet: -  Komplexe Web Content Management Systeme sind deutlich auf dem Rückzug, da Unternehmen vielfach mit einfachen Systemen schnellere und nutzerfreundlichere Ergebnisse erzielen -  Portalsysteme (SAP Netweaver, SharePoint, IBM WebSphere) beschränken sich auf Prozess-Integration, redaktionelle Bereiche werden separat aufgebaut -  Soziale Funktionen werden im Kontext der ‚Kollaboration‘ eingeführt •  Für die hier vorgenommene Toolbewertung haben wir folgende Produkte ausgewählt, die teilweise auch exemplarisch für ihre ‚Gattung‘ stehen: -  Microsoft SharePoint 2010 -  Jive SBS August 15, 2011 -  Xelos.net -  drupal 4
  • 5. Unsere Funktions-Kriterien im Detail •  WCMS: umfasst in welchem Maße redaktionelle Inhalte (News, Abteilungsdarstellungen, Fachtexte) erstellt und Redaktionsorganisationen mit einem einfachen Freigabe-Workflow abgebildet werden können •  Blog / Wiki: bewertet die Bereitstellung von Blog- und Wiki-Funktionen gemessen an gewohnten Internet-Standards (Word-Press, Mediawiki etc.) •  Kommentierung / Rating: beinhaltet die Möglichkeit, zu Inhalten Kommentare in Text- und Bildform zu hinterlassen, bei Kommentierungen/Antworten benachrichtigt zu werden, und Inhalte über Skalen zu bewerten •  Realtime Communication: bewertet die Möglichkeit eine direkte Online- Kommunikation per Chat / Video-Chat zu eröffnen und andere Personen in diese Kommunikation einzubinden. August 15, 2011 5
  • 6. Unsere Funktions-Kriterien im Detail •  Kollaboration: umfasst Funktionen, mit denen Teams ihre Arbeit koordinieren können (Dokumentenablagen, To-Do-Listen, Arbeit mit Templates, Vergabe von Berechtigungen im Team, Teamkalender etc.) •  Networking: bewertet die ‚Facebook-artigen‘-Funktionen der Plattformen, sprich: Kollegen zum Netzwerk hinzufügen, Aktivitäten der Kollegen auf der Plattform verfolgen, Datenschutz-Einstellungen, Arbeit mit Gruppen, Nachrichten an sein Netzwerk versenden etc. •  Office-Integration: beinhaltet die Verbindung der Plattform zur MS- Office-Welt (bearbeiten und speichern von Inhalten direkt aus Office heraus, Verbindung von Ablagen als Netzwerklaufwerk etc.) August 15, 2011 6
  • 7. Unsere Rahmen-Kriterien im Detail •  Erweiterbarkeit: bewertet, in welchem Masse Module und Funktionen programmatisch ergänzt werden können, und wie hoch die Anzahl der Drittanbieter für schon fertige Erweiterungen ist. •  Designanpassung: umfasst die Freiheitsgrade für grafische Anpassungen, für die Umgestaltung der Navigation und für die Aufteilung des Seitenrasters •  Projektaufwand: trifft eine Trendaussage, wie hoch der Projektaufwand eingeschätzt werden kann (niedrige Punktzahl: Projektlaufzeit um 1 Jahr und höher, mit hohem Aufwand und umfangreichen Anpassungsarbeiten; hohe Punktzahl: Projektlaufzeit unter 6 Monaten mit geringem Aufwand und Einsatz von nahezu Standardfunktionen) •  Ressourcen: bewertet die Verfügbarkeit von Dienstleistern für Installation, August 15, 2011 Entwicklung und Wartung der Plattform 7
  • 8. Unsere Rahmen-Kriterien im Detail •  Enterprise-Fähigkeit: umfasst Möglichkeiten, in grösseren Unternehmensstrukturen die Plattform in Betriebs- und Supportprozesse einzubinden, Systeme wie SAP und Datenbankanwendungen zu integrieren und elektronische Workflows abzubilden. •  Preis / Leistung: spricht für sich – wobei Preise immer von individuellen Rahmenvereinbarungen abhängen. Die Leistung wird von uns bewertet mit: „Wie gut kann ich in welcher Zeit Standardanforderungen abbilden und dem Nutzer grundlegende Anwendungsfälle anbieten“. •  Investitionssicherheit: bewertet das Risiko, dass der Anbieter der Plattform die nächsten 5 Jahre weiter am Markt besteht und die Plattform auch weiterentwickelt und anbietet. August 15, 2011 8
  • 9. Die Bewertung der Funktionen im Überblick •  SharePoint zeigt Schwächen bei SharePoint  2010   Jive  SBS   Xelos.net   drupal   WCMS und den Blog- und Wiki- WCMS   Funktionen. Realtime- 6   Communication gibt es nur über 5   Office Communication Server Office-­‐Integra8on   4   Blog  /  Wiki   3   •  Jive ist nicht für redaktionelle 2   Inhalte ausgelegt, hat seine 1   Stärken in Networking und 0   Realtime Communication •  Xelos.net ist die in Summe Networking   Kommen8erung/Ra8ng   ausgewogenste Plattform mit Defiziten bei der Kollaboration •  Drupal kommt aus dem Bereich WCMS und bietet soziale Kollabora8on   Real8me  Communica8on   August 15, 2011 Grundfunktionen über umfangreiche Extensions an 9
  • 10. Die Bewertung der Rahmenkriterien im Überblick •  SharePoint ist die investitionssicherste Plattform für SharePoint   Jive  SBS   Xelos.net   drupal   Erweiterbarkeit   große Unternehmen, ist sperrig 6   gegen Designanpassung und mit 5   hohem Aufwand verbunden 4   Inves88onssicherheit   Designanpassung   •  Jive liegt bei allen Kriterien im 3   Mittelfeld und muss weiter 2   beobachtet werden 1   0   •  Xelos.net liefert die schnellsten Projektergebnisse zu einem Preis  /  Leistung   Projektaufwand   guten Preis, Ressourcen für die Betreuung sind knapp. •  Drupal zeigt das beste Preis- / Leistungsverhältnis und wird als Enterprise-­‐Fähigkeit   Ressourcen   Open Source – Lösung von einer August 15, 2011 grossen Community getragen 10
  • 11. Die Bewertung im Gesamten •  Alle Plattformen sind geeignet für die Umsetzung eines sozialen Intranets. Es gibt keinen SharePoint   Jive  SBS   Xelos.net   drupal   eindeutigen Sieger und Verlierer. 60   50   •  Der Fokus des Projektes entscheidet schlussendlich über 40   die Plattform (Redaktion -> drupal, 30   Enterprise-Integration -> SharePoint, Networking -> Jive, 20   von allem etwas -> xelos.net) 10   •  Jive und Xelos.net verfolgen am 0   Funk8onen   Projektrahmen   GESAMT   ehesten die Philosophie der vernetzten Zusammenarbeit. Jive August 15, 2011 mit zentralem Activity Stream, xelos.net in der Breite moderner Intranet-Funktionen 11