SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Fachhochschule des Mittelstands (FHM)



                                      19. BOW- FORUM

                 WEB 2.0 im
              Informations- und
          Kommunikationsmanagement

                                  Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg


Fachhochschule des Mittelstands                                       2. Februar 2009
(FHM)
1
Motivation


        Aufgaben für
         Informations- & Kommunikationsmanagements in
         Unternehmen werden immer komplexer


        Lösungen nur noch über Netzwerkbildungen,
         wie Web 2.0


        aber .... in Netzwerken wird nichthierarchisch kommuniziert


Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Web 2.0 is an attitude,
Motto                                                                                          2
                                                                          not a technology




                                               ,
                                       O‘Reilly
                                         2005




Fachhochschule des Mittelstands(FHM)        19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
3
   AGENDA


              1. Web2.0 im I&K- Management


              2. Mitmachenlassen - Web2.0 im Unternehmen


              3. Schrankenlose Web 2.0 Kommunikation
                 verändert Managementkultur

              4. Web 2.0 Trends 2009

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
WARUM
Informations- und                                                                 4
Kommunikationsmanagement?

 Umsätze erhöhen

 Breitere Leistungsprogramme

                                                                           Wichtigster
 Komplexere und spezifischere Leistungen
                                                                           Trend:
 Internationalisierung der Geschäftstätigkeit
                                                                           Web2.0
 Stärkerer Wettbewerb

 Technologischer Fortschritt

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
5
Was ist WEB2.0?


                                                       blogs
              wikis
                                                                            rss- Feeds
              podcasts
                       social networking
                              online collaboration
                                                                  microblogs
                         tagging
                                       social bookmarking
Fachhochschule des Mittelstands(FHM)    19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
6
 Diese Web 2.0-Anwendungen...




    ...beinhalten Soziale Elemente ...
                                ...nutzen User Crated Content
                                       ...sind Browser-basiert
    …folgen wichtigen Prinzipien


Fachhochschule des Mittelstands(FHM)     19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
7
 Prinzipien von Social Software

 Fokus auf Gestaltung von Beziehungen
                                              W
                                               irk
                                                         sa
 Selbstorganisation
                 K                   m
                      om I
                         m nfo         fü
                                         rs
     Social Feedback       un Social Rating          Digital Reputation
                               rm           ef
                             ik at              fe
                               at io               kt
                                 io n
     Inhalte Verknüpfung       Mashup

                                                      iv
                                   ns s-                 e
                                     m un
                                       an
                               Communitiesd
     Individuum integrieren

                                          ag
                                            em
     Personen,Inhalte,
                              Transparenz e
                                                   nt
     Beziehungen,
     Bewertungen „sichtbar“ machen
Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
8
 Was ist nun Enterprise 2.0?




               ...ein weiteres Buzz- Word* ...?

                                                  ...oder



               * Begriff geht zurück auf Harvard-Professor Andrew P. McAffee



Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
9
 Was ist nun Enterprise 2.0?


... ein WEB 2.0- Teilgebiet ...

               Enterprise 2.0 ist Social                                   Software
               innerhalb der Firewall des
               Unternehmens...

und wird damit zum Erfolgsfaktor fürs
  I&K- Management
Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
10
Warum Enterprise 2.0 ?


                                       Ziel von Enterprise2.0 ist es,

        vernetzte
                                        Kommunikations- und

                          Organisationsmodelle

                                                                         zu unterstützen
Fachhochschule des Mittelstands(FHM)         19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
11
   AGENDA


              1. Web2.0 im I&K- Management


              2. Mitmachenlassen - Web2.0 im Unternehmen


              3. Schrankenlose Web 2.0 Kommunikation
                 verändert Managementkultur

              4. Web 2.0 Trends 2009

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
12



       Informations- und
           Kommunikationsmanagement mit
           Social Software


                  Web2.0-
       ... Ausgewählte
       Einsatzfelder
                                        im Unternehmen

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
So
                                                                                                         cia
                                                                                                            l So
                                                                                                                ftw
                                                                                                                   are
                                                                                                                13
                                             Informations-
                                             management

                                                        Wiki
                                                   Podcast
                                                  Videocast
                                              Social Bookmarking



                                       Special Intersest
                                                                Blogs
                                        Communities
                                                       RSS
                                                                                   Micro
                                                                                  Blogging
                                                       Online
                                                       Dating
            Social Networking                                                     IP- Telefonie/
                                                                                                     Instant
                                                                                Videoconferencing
                                                                                                    Messaging

      Beziehungs- &                                                                       Kommunikations-
  Identitätsmanagement                                                                      management

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)        19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
So
                                                                                                         cia
                                                                                                            l So
                                                                                                                ftw
                                                                                                                   are
                                                                                                                14
                                             Informations-
                                             management

                                                        Wiki
                                                   Podcast
                                                  Videocast
                                              Social Bookmarking



                                       Special Intersest
                                                                Blogs
                                        Communities
                                                       RSS
                                                                                   Micro
                                                                                  Blogging
                                                       Online
                                                       Dating
            Social Networking                                                     IP- Telefonie/
                                                                                                     Instant
                                                                                Videoconferencing
                                                                                                    Messaging

      Beziehungs- &                                                                       Kommunikations-
  Identitätsmanagement                                                                      management

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)        19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Vo
                           rte
                          V ile:                                       15
Email- Kommunikation ersetzen
                        K ertr
                      e onta auen
                                                          Tr
                        ffe kt
                                                              en
   Grenzen des Möglichen e beserreicht
                           kti sind
                              v
                                                                 d
                                Fil tätigzunehmen
                                                                    20
   Email- Management überfordert uter      ng                          09
                                       -u
   Wir ertrinken in den Informationsfluten!*
                                          nd
                                             Ko
                                                ntr
   Alternativen                                    oll
                                                        mö
     • Feeds/ RSS                                         gli
                                                              ch
     • Mikroblogs - Twitter                                     ke
                                                                  ite
     • Blogs                                                          n
     • Wikis
     • Skype
     • Soziale Netze
                                                                           *Kommunikations- Berater K. Eck




Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
...
                                          au
                           fd
                                                                                                                    16
                              as
Microblogging: Twitter, Yammer, Socialcast
                                 Kn
                                    ow
                                       -h
                                          ow
                                                                                                     Tr
                                             de                                                           en
                                                r
                                                                                                               d
                                                                                 Ko
                                                                                                                   20
                                                                                      lle
                                                                                         ge
                                                                                                                          09
                                                                                            n
                                                                                                ze
                                                                                                  itn
                                                                                                      ah
                                                                                                           zu
                                                                                                               gr
                                                                                                                    eif
                                                                                                                       en




Fachhochschule des Mittelstands(FHM)         19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Tr
                                                                                            en
                                                                                                 d    17
                                                                                                     20
Micro- Nets im Unternehmenseinsatz
                                                                                                          09
                                                                                  Kontakte
                                                                             
                              ...                                                 Ereignisse
                                                                             
                            au Vert                                               Weblog
                                                                             
                               f v ra
                                  er ue                                           Mail
                                                                             
                                    sc ns
                                      hie vo                                      Forum
                                                                             
                                         de lle
                                                                                  Medienserver
                                                                             
                                           ne Ko
                                             n
                                               Eb mm                              ....
                                                                             
                                                 en uni
                                                   en ka
                                                         ti                  on




Fachhochschule des Mittelstands(FHM)     19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte                                            18
Einsatzfelder für Unternehmen (1)

      Transparente Unternehmensführung
          Bsp.: „Das Wissen der Firma auf 5.200 Seiten“-
                WIKI bei SYNAXON AG / Bielefeld


                                                   •gespart: € 2 Mio
                                                   •Leistungsumfang vervierfacht




                                       F. Roebers, Vorstand

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)     19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Web 2.0 und I&K- Management Ausgewählte
                                                                                    19
 Einsatzfelder für Unternehmen(1)

„Wikis machen Organisationen flacher und
    Transparente Unternehmensführung
anarchischer, auch SYNAXON AGauf 5.200 Seiten“-
       Bsp.: „Das Wissen der Firma
                      weil es hier / keinerlei
             WIKI bei                Bielefeld
exklusive Informationen gibt. Alles wird geteilt.“
                                                    •gespart: € 2 Mio
                                                    •Leistungsumfang vervierfacht




                                        F. Roebers, Vorstand

 Fachhochschule des Mittelstands(FHM)     19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte
                                                                                    20
Einsatzfelder für Unternehmen (1)

„Wikis machen Organisationen flacher und
    Transparente Unternehmensführung
anarchischer, auch SYNAXON AGauf 5.200 Seiten“-
       Bsp.: „Das Wissen der Firma
                      weil es hier / keinerlei
             WIKI bei                Bielefeld
exklusive Informationen gibt. Alles wird geteilt.“
                                                    •gespart: € 2 Mio
                                                    •Leistungsumfang vervierfacht

„Leute, die sich früher nie getraut hätten, etwas
zu sagen, nutzen das Wiki, um ihre
Meinung kundzutun.“
                                        F. Roebers, Vorstand

 Fachhochschule des Mittelstands(FHM)     19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte
                                                                           21
Einsatzfelder für Unternehmen (2)

   Personalmanagement / E-Recruiting
     Via Private-/Business-Networking Personal
       akquirieren
     Bsp.: facebook, XING


   Netzwerke aufbauen
     Via Business Networking Projektpartner finden
     Neu: Social Micro- Nets
     Bsp.: XING, studiVZ, MySpace



Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte
                                                                           22
Einsatzfelder für Unternehmen (3)


   Wissensmanagement
     Selbstorganisation sichert Expertenwissen
     Wissen des Unternehmens allen zugänglich
       machen
     Via Wikis, Knowledge Blogs, Social Bookmarks
       Expertennetzwerke aufbauen
     Bsp.: incowia GmbH - Wiki als „Projektdatenbank“

   Kundenservice
     Via Blogs/Wikis Product/ Service organisieren,
      Bsp: ApfelWiki


Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte
                                                                           23
Einsatzfelder für Unternehmen (4)

       Unternehmenskommunikation
         Via Blogs, Wiki, Feed, Videocasts
           Außendarstellung des Unternehmens
           vermitteln
         Bsp: Podcast der Westaflex GmbH

       (Virales) Marketing
         Via Foto- oder Videoforen Produkte bewerben,
            Bsp: YouTube, Flickr

       Kundenbindung CRM
         Über Blogs oder Flickr im Gespräch bleiben,
         Problem: Dominanz der C2C- Beziehung
          Bsp: YouTube, Flickr, Corporate Blogs
Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte
                                                                           24
Einsatzfelder für Unternehmen (5)




     Marktforschung und Wettbewerbsanalyse
       Via Blogs, Podcasts potentieller Kunden Märkte und
        Trends untersuchen,
       Bsp: Social Media Monitoring, gridmaster von Ethority

     Produktentwicklung
       Kunden zu Mitentwicklern machen
       Bsp.: Amazon Review



Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
25
   AGENDA


              1. Web2.0 im I&K- Management


              2. Mitmachenlassen - Web2.0 im Unternehmen


              3. Schrankenlose Web 2.0 Kommunikation
                 verändert Managementkultur

              4. Web 2.0 Trends 2009

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
26
Zwischenfazit:
Felder für WEB2.0 im Unternehmen
                                                    Extern
              Unternehmens-                                      Verkauf
       
              kommunikation                                      CRM
                                                                    Höh
              Marketing                                          N Ecommerce
                  Kontrollverlust                                      e
                                                                   eue re Verne
              PR Transparenz                                     Eprocurement un
                                                                     Ges
                                                                          chäf tz g
                                                                              tsmo
                                                                 Wissensmanagementdelle
                                                                 Training

                                                                                                          Prozesse
Kommunikation


              Interne Kommunikation                                     HR/ Recruiting
                                                               
                                                                           Integratio
                                                                        Weiterbilungn von
                                                                
                                   og
                              l
                       er Dia
                                                                          Personen & Date
                                                                                          n
                   fen                                                  F&E
                                                                
               Of
                                                                        Wissensmanagement
                                                                
                                                                
                                                    Intern
  Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
                                                                             Quelle: Schönelefd,F.: Vom Web2.0 zum Unternehmen2.0
Zwischenfazit:                                                                                                             27
Felder für WEB2.0 im Unternehmen
                                                      Extern
                                                 Grenzen zwischen
              Unternehmens-                           Verkauf
       
     Mitarbeitern
              kommunikation                                        CRM
                                                                      Höh
              Marketing                                            N Ecommerce
                  Kontrollverlust                                        e
                                                                     eue re Verne
              PR Transparenz                                       Eprocurement un
                                                                       Ges
                                                                            chäf tz g
                                                                                tsmo
                                                                   Wissensmanagementdelle
                    externen Kooperationspartnern                  Training

                                                                                                            Prozesse
Kommunikation


     Kunden
      Interne Kommunikation                                              HR/ Recruiting
                                                                  
                                                                             Integratio
                                                                          Weiterbilungn von
                                                                  
                                   og
                              l
                       er Dia
                                                                            Personen & Date
                                                                                            n
                   fen                                                    F&E
                                                                  
               Of
                                                                          Wissensmanagement
                                                                  
                                         verschwinden
                                                 
                                                      Intern
  Fachhochschule des Mittelstands(FHM)     19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
                                                                               Quelle: Schönelefd,F.: Vom Web2.0 zum Unternehmen2.0
28
        Problem


       Starre & hierarchische
            Kommunikationsstrukturen
                                                     sind im

       Enterprise 2.0- Umfeld
                                       nicht überlebensfähig
Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
He
                                                                       (K ter
                                                                         om ar
                                                                            pl chie                    29
                                                                              em =
Heterarchie vs. Hierarchie                                                      en He
                                                                                   tä rr
                                                                                     r z sc
                                                                                        u ha
                                                                                         Hi ft
...aber steht                                                                              er de
                                                                                             ar
                                                                                                ch s An
                                       flexible, heterarchische
                                                                                                  ie
                                                                                                     ) der
                                                                                                           en



 Enterprise 2.0 - Kommunikation


 im Einklang mit traditioneller

                                       Unternehmenskultur?

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)       19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
30
... Ist Ihr Unternehmen für Web 2.0 bereit ???


  Culture Really Matters ...



                           ...гласность
                                als Management- und
                                        Kommunikationsstrategie




 Fachhochschule des Mittelstands(FHM)        19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
He
                                                                  (K ter
                                                                     om ar
                                                                       pl chie                31
                                                                         em =
Heterarchie vs. Hierarchie                                                 en He
                                                                              tä rr
                                                                                r z sc
                                                                                   u ha
                                                                                    Hi ft
Neue Fragen[4]                                                                        er de
                                                                                        ar  s
                                                                Will man sich auf chie And
                                                                                            )    ere
                                                                                                       n
                                                        unkontrollierte Dynamik

                                                                       einlassen?
           Gibt es im Unternehmen




                                                                      ?
  Erlaubnisraum für heterarchische




                                                                     ?
           Kommunikationsformen?



Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
32
Heterarchie vs. Hierarchie

 Problemfeld Unternehmenskultur:

           (Web 2.0 )- Netzwerkorganisation greift implizit hierarchische Linie
           an
                   Folge: Machtreaktionen
               


           Sind Unternehmen (dennoch) bereit
                   sich mit heterarchischen Systemen auseinanderzusetzen?
               
                   sich auf unkontrollierte Informationsflüsse einzulassen?
               


           Netzwerkorganisation erzeugt Wirkungen, die sich nicht nach
           hierarchischen Organisationsmustern richten
                   z.B.: Ein MA kann im Social Net temporär wichtiger, als der Vorstand
               
                   sein

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
33
Heterarchie vs. Hierarchie

               Erfolgreiche Enterprise 2.0 - Unternehmen
                       wechseln ständig zwischen
                   Hierarchie- und Heterarchiemodus

             Heterarchie (Netzwerkfunktion) bei Invention
               Ideen entwickeln, sammeln, bewerten


             Hierarchie bei Innovation (Umsetzung der Invention)
                Kräfte vereinen, Führung zeigen


Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
34
        Kernfrage


            Welche Faktoren beeinflussen

                                         den Erfolg

                      des Einsatzes von Web2.0

                                       im Unternehmen?

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)      19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Umfrage:
                                                                                                                 35
   Hindernisse, Enterprise 2.0 im Unternehmen einzusetzen*

           Fehlendes Verständnis                                                                                  59%
              Unternehmenskultur                                                                           49%
       Fehlende Geschäftsmodelle                                                                    42%
                Technologie unreif                                                             39%
             Sicherheitsbedenken                                                           36%
                           Kosten                                                       32%
              Fehlendes Interesse                                                       32%
               Verlust an Kontrolle                                               27%
          Technische Komplexität                                                 24%
               Technische Risiken                                              24%
            Akzeptanz Nutzer fehlt                                           22%
      Akzeptanz Management fehlt                                          20%
                Widerstand von IT                                   16%
                           andere                  5%

                                          0%          10%            20%          30%         40%         50%    60%
         * Untersuchung von MarketIQ,AIIM, 2008; 482 befragte US- Unternehmen

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)         19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
36
Erfolgsfaktoren für die Umsetzung
von Web2.0-Konzepten*

 1. Verankerung in Unternehmensprozesse und in den
    Arbeitsalltag

 2. Wahl der geeigneten Kanäle für jeweilige Inhalte

 3. Zusammenführung mit anderen anderen
    Kommunikationskanälen

 4. Festlegung von Richtlinien und Standards

 5. Förderung einer offenen, dialogfähigen
    Unternehmenskultur
                                                                            *Web2.0 in Unternehmen- Potenziale von Wikis,
                                                                            Weblogs und Social Software,
 Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
                                                                             Berlecon Research GmbH 2007
37
Ist Ihr Unternehmen für Web 2.0 bereit ?

 Hauptfaktor

                                        Motivierung der


                Mitwirkung der Mitarbeiter                                   2.0
                                                  in einer

                            offenen, dialogfähigen
                                 Unternehmenskultur
 Fachhochschule des Mittelstands(FHM)    19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
38
Ist Ihr Unternehmen für Web 2.0 bereit ?


   Fragen an die Unternehmenskultur

                     Transparenz von Prozessen gewünscht?!!!
             
                     Existieren bereits dezentrale Strukturen?
             
                     Erfahrungen mit Web 2.0 - Anwendungen?
             
                     Stehen Senior Management/ Investoren dahinter?
             
                     Management/Marketing/ Kommunikation online-
             
                     fokussiert?
                     IT eingestellt auf „potentiell unsichere“
             
                     Anwendungen?
                     Mitarbeiter sensibel für für spezifische
             
                     Sicherheitsrisiken?

 Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
39
Kultureller Erfolgsfaktor „Mitarbeiter“



Maßnahmen des

                     Informations- und Kommunikations-
                               Managements

        können und müssen

                                                             Beteiligung und
                                                  hohe

                                             Motivation der Mitarbeiter
                                                           fördern
Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
40
Quo vadis Unternehmenskultur?

     Unternehmensweite Anwendung von
                                            Enterprise 2.0 setzt
     offene, von Vertrauen geprägte
                                         Kommunikation und
                                   Unternehmenskultur
                                alle Mitarbeiter am
     voraus, in der
                                    Innovations- und
                              Problemlösungsprozess teilnehmen [2].

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)      19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
41
   AGENDA


              1. Web2.0 im I&K- Management


              2. Mitmachenlassen - Web2.0 im Unternehmen


              3. Schrankenlose Web 2.0 Kommunikation
                 verändert Managementkultur

              4. Web 2.0 Trends 2009

Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Trends 2009
                                                                           42




Fachhochschule des Mittelstands(FHM)   19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
Gartner Hype Cycle 2008                                                                                                   43
(eingeschränkt auf 13 Technologien)

                                                    Jahre bis zur breiten Nutzung:
                      Green IT                                                              weniger als zwei Jahre
                                                                                            zwei bis fünf Jahre
                                                                                            fünf bis zehn Jahre

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Vom Hype zur gelebten Normalität: Web 2.0 und Interne Kommunikation
Vom Hype zur gelebten Normalität: Web 2.0 und Interne KommunikationVom Hype zur gelebten Normalität: Web 2.0 und Interne Kommunikation
Vom Hype zur gelebten Normalität: Web 2.0 und Interne KommunikationFrank Wolf
 
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. berneckerVortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
DIM Marketing
 
FOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social IntranetFOKUS IK - Social Intranet
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Guenther Neukamp
 
Enterprise 2.0
Enterprise 2.0Enterprise 2.0
Social Media in der intern Unternehmenskommunikation
Social Media in der intern UnternehmenskommunikationSocial Media in der intern Unternehmenskommunikation
Social Media in der intern Unternehmenskommunikation
Kai Heddergott
 
Weblogs im Unternehmenseinsatz
Weblogs im UnternehmenseinsatzWeblogs im Unternehmenseinsatz
Weblogs im Unternehmenseinsatz
Joachim Niemeier
 
Web 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Web 2.0 Seminar, TU BraunschweigWeb 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Web 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Gerald Fricke
 
IBM ConnectDay 2012 in Leipzig_ULC-Vortrag_Social Business verstehen und nutzen
IBM ConnectDay 2012 in Leipzig_ULC-Vortrag_Social Business verstehen und nutzenIBM ConnectDay 2012 in Leipzig_ULC-Vortrag_Social Business verstehen und nutzen
IBM ConnectDay 2012 in Leipzig_ULC-Vortrag_Social Business verstehen und nutzen
ULC Business Solutions GmbH
 
Kompetenz Social Business
Kompetenz Social BusinessKompetenz Social Business
Kompetenz Social Business
Changezweinull
 
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
SCM – School for Communication and Management
 
Investor Relations 2.0 / Präsentation Roadshow EquityStory Stuttgart 2011
Investor Relations 2.0 / Präsentation Roadshow EquityStory Stuttgart 2011Investor Relations 2.0 / Präsentation Roadshow EquityStory Stuttgart 2011
Investor Relations 2.0 / Präsentation Roadshow EquityStory Stuttgart 2011
Kristin Koehler
 
Online PR Lexikon: Die besten Online PR Medien
Online PR Lexikon: Die besten Online PR MedienOnline PR Lexikon: Die besten Online PR Medien
Online PR Lexikon: Die besten Online PR Medien
Melanie Tamble
 
Social Business
Social BusinessSocial Business
Social Business
Frank Hamm
 
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
gfwm
 
BarCamp Darmstadt: Kommunikation im B2B und der Social Workplace
BarCamp Darmstadt: Kommunikation im B2B und der Social WorkplaceBarCamp Darmstadt: Kommunikation im B2B und der Social Workplace
BarCamp Darmstadt: Kommunikation im B2B und der Social Workplace
netmedianer GmbH
 

Was ist angesagt? (19)

Lernen mit Social Media
Lernen mit Social MediaLernen mit Social Media
Lernen mit Social Media
 
Vom Hype zur gelebten Normalität: Web 2.0 und Interne Kommunikation
Vom Hype zur gelebten Normalität: Web 2.0 und Interne KommunikationVom Hype zur gelebten Normalität: Web 2.0 und Interne Kommunikation
Vom Hype zur gelebten Normalität: Web 2.0 und Interne Kommunikation
 
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. berneckerVortrag gabal social media werkstatt   einführung prof. dr. bernecker
Vortrag gabal social media werkstatt einführung prof. dr. bernecker
 
FOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social IntranetFOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social Intranet
 
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
 
Enterprise 2.0
Enterprise 2.0Enterprise 2.0
Enterprise 2.0
 
Scheuermann
ScheuermannScheuermann
Scheuermann
 
Social Media in der intern Unternehmenskommunikation
Social Media in der intern UnternehmenskommunikationSocial Media in der intern Unternehmenskommunikation
Social Media in der intern Unternehmenskommunikation
 
Weblogs im Unternehmenseinsatz
Weblogs im UnternehmenseinsatzWeblogs im Unternehmenseinsatz
Weblogs im Unternehmenseinsatz
 
Web 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Web 2.0 Seminar, TU BraunschweigWeb 2.0 Seminar, TU Braunschweig
Web 2.0 Seminar, TU Braunschweig
 
IBM ConnectDay 2012 in Leipzig_ULC-Vortrag_Social Business verstehen und nutzen
IBM ConnectDay 2012 in Leipzig_ULC-Vortrag_Social Business verstehen und nutzenIBM ConnectDay 2012 in Leipzig_ULC-Vortrag_Social Business verstehen und nutzen
IBM ConnectDay 2012 in Leipzig_ULC-Vortrag_Social Business verstehen und nutzen
 
Kompetenz Social Business
Kompetenz Social BusinessKompetenz Social Business
Kompetenz Social Business
 
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
 
Investor Relations 2.0 / Präsentation Roadshow EquityStory Stuttgart 2011
Investor Relations 2.0 / Präsentation Roadshow EquityStory Stuttgart 2011Investor Relations 2.0 / Präsentation Roadshow EquityStory Stuttgart 2011
Investor Relations 2.0 / Präsentation Roadshow EquityStory Stuttgart 2011
 
Online PR Lexikon: Die besten Online PR Medien
Online PR Lexikon: Die besten Online PR MedienOnline PR Lexikon: Die besten Online PR Medien
Online PR Lexikon: Die besten Online PR Medien
 
Social Business
Social BusinessSocial Business
Social Business
 
Folien Webinar Onine Journalismus Session 1
Folien Webinar Onine Journalismus Session 1Folien Webinar Onine Journalismus Session 1
Folien Webinar Onine Journalismus Session 1
 
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
 
BarCamp Darmstadt: Kommunikation im B2B und der Social Workplace
BarCamp Darmstadt: Kommunikation im B2B und der Social WorkplaceBarCamp Darmstadt: Kommunikation im B2B und der Social Workplace
BarCamp Darmstadt: Kommunikation im B2B und der Social Workplace
 

Ähnlich wie Kommunikationsmanagement Und Web2.0

Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützenSocial Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
lernet
 
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Simon Dueckert
 
Social u-smart-arbeiten twenty-one
Social u-smart-arbeiten twenty-oneSocial u-smart-arbeiten twenty-one
Social u-smart-arbeiten twenty-one
TwentyOne AG
 
Web2.0 im mittelständischen Unternehmen
Web2.0 im mittelständischen UnternehmenWeb2.0 im mittelständischen Unternehmen
Web2.0 im mittelständischen Unternehmen
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Wirtschaftsförderung in sozialen Netzen Der Workshop
Wirtschaftsförderung in sozialen Netzen   Der WorkshopWirtschaftsförderung in sozialen Netzen   Der Workshop
Wirtschaftsförderung in sozialen Netzen Der Workshop
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Joachim Niemeier
 
Personalentwicklung2.0_Liveevent_fuer_sma
Personalentwicklung2.0_Liveevent_fuer_smaPersonalentwicklung2.0_Liveevent_fuer_sma
Personalentwicklung2.0_Liveevent_fuer_sma
Katja Bett
 
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_oneAnwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
TwentyOne AG
 
Web 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - EinführungWeb 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - Einführung
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen UnternehmenKMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
Kommunikation-zweinull
 
Issues Management als Herausforderung in der UK
Issues Management als Herausforderung in der UKIssues Management als Herausforderung in der UK
Issues Management als Herausforderung in der UKtheresamos
 
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Hagen Management
 
International information and communication management
International information and communication managementInternational information and communication management
International information and communication management
Donau-Universität Krems
 
Issues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
Issues Management als Herausforderung der UnternehmenskommunikationIssues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
Issues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikationtheresamos
 
Leisenberg gesundheitswirtschaft social_media_2012.pptx
Leisenberg gesundheitswirtschaft social_media_2012.pptxLeisenberg gesundheitswirtschaft social_media_2012.pptx
Leisenberg gesundheitswirtschaft social_media_2012.pptx
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Issues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
Issues Management als Herausforderung der UnternehmenskommunikationIssues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
Issues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikationtheresamos
 
Präsentation WUD2008
Präsentation WUD2008Präsentation WUD2008
Präsentation WUD2008
Stefan Meißner
 
Cogneon Praesentation Wissensmanagement Und Web 2 0
Cogneon Praesentation   Wissensmanagement Und Web 2 0Cogneon Praesentation   Wissensmanagement Und Web 2 0
Cogneon Praesentation Wissensmanagement Und Web 2 0Simon Dueckert
 

Ähnlich wie Kommunikationsmanagement Und Web2.0 (20)

Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützenSocial Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
 
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
 
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
 
Social u-smart-arbeiten twenty-one
Social u-smart-arbeiten twenty-oneSocial u-smart-arbeiten twenty-one
Social u-smart-arbeiten twenty-one
 
Web2.0 im mittelständischen Unternehmen
Web2.0 im mittelständischen UnternehmenWeb2.0 im mittelständischen Unternehmen
Web2.0 im mittelständischen Unternehmen
 
Wirtschaftsförderung in sozialen Netzen Der Workshop
Wirtschaftsförderung in sozialen Netzen   Der WorkshopWirtschaftsförderung in sozialen Netzen   Der Workshop
Wirtschaftsförderung in sozialen Netzen Der Workshop
 
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
 
Personalentwicklung2.0_Liveevent_fuer_sma
Personalentwicklung2.0_Liveevent_fuer_smaPersonalentwicklung2.0_Liveevent_fuer_sma
Personalentwicklung2.0_Liveevent_fuer_sma
 
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_oneAnwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
 
Web 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - EinführungWeb 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - Einführung
 
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen UnternehmenKMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
 
Social Media in der Internen Kommunikation - Leseprobe
Social Media in der Internen Kommunikation - Leseprobe Social Media in der Internen Kommunikation - Leseprobe
Social Media in der Internen Kommunikation - Leseprobe
 
Issues Management als Herausforderung in der UK
Issues Management als Herausforderung in der UKIssues Management als Herausforderung in der UK
Issues Management als Herausforderung in der UK
 
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
 
International information and communication management
International information and communication managementInternational information and communication management
International information and communication management
 
Issues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
Issues Management als Herausforderung der UnternehmenskommunikationIssues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
Issues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
 
Leisenberg gesundheitswirtschaft social_media_2012.pptx
Leisenberg gesundheitswirtschaft social_media_2012.pptxLeisenberg gesundheitswirtschaft social_media_2012.pptx
Leisenberg gesundheitswirtschaft social_media_2012.pptx
 
Issues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
Issues Management als Herausforderung der UnternehmenskommunikationIssues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
Issues Management als Herausforderung der Unternehmenskommunikation
 
Präsentation WUD2008
Präsentation WUD2008Präsentation WUD2008
Präsentation WUD2008
 
Cogneon Praesentation Wissensmanagement Und Web 2 0
Cogneon Praesentation   Wissensmanagement Und Web 2 0Cogneon Praesentation   Wissensmanagement Und Web 2 0
Cogneon Praesentation Wissensmanagement Und Web 2 0
 

Mehr von Prof. Dr. Manfred Leisenberg

Digital Transformation, Industry 4.0 and the Internet of Things: attempt of a...
Digital Transformation, Industry 4.0 and the Internet of Things: attempt of a...Digital Transformation, Industry 4.0 and the Internet of Things: attempt of a...
Digital Transformation, Industry 4.0 and the Internet of Things: attempt of a...
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Ist ja alles so schön digital hier
Ist ja alles so schön digital hierIst ja alles so schön digital hier
Ist ja alles so schön digital hier
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Social Media Recruiting – Was ist sinnvoll für Bauunternehmen?
Social Media Recruiting –  Was ist sinnvoll für Bauunternehmen?  Social Media Recruiting –  Was ist sinnvoll für Bauunternehmen?
Social Media Recruiting – Was ist sinnvoll für Bauunternehmen?
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Online Marketing für den Mittelstand
Online Marketing für den MittelstandOnline Marketing für den Mittelstand
Online Marketing für den Mittelstand
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Social Media für Unternehmen der Möbelbranche - Vorteile und Risiken
Social Media für Unternehmen der Möbelbranche - Vorteile und RisikenSocial Media für Unternehmen der Möbelbranche - Vorteile und Risiken
Social Media für Unternehmen der Möbelbranche - Vorteile und Risiken
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Social Media - Quo Vadis
Social Media - Quo VadisSocial Media - Quo Vadis
Social Media - Quo Vadis
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Social Media und fb für das Employer Branding und Unternehmen
Social Media und fb für das Employer Branding und Unternehmen Social Media und fb für das Employer Branding und Unternehmen
Social Media und fb für das Employer Branding und Unternehmen
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des ModellprojektesSocial Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Leisenberg "Facebook im Unternehmen - Marktforschung"
Leisenberg "Facebook im Unternehmen - Marktforschung"Leisenberg "Facebook im Unternehmen - Marktforschung"
Leisenberg "Facebook im Unternehmen - Marktforschung"
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Web 2.0 für Unternehmen
Web 2.0 für UnternehmenWeb 2.0 für Unternehmen
Web 2.0 für Unternehmen
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Warum Enterprise 2.0 mehr Chance als Herausforderung ist
Warum Enterprise 2.0 mehr Chance als Herausforderung istWarum Enterprise 2.0 mehr Chance als Herausforderung ist
Warum Enterprise 2.0 mehr Chance als Herausforderung ist
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Twitter for Enterprises
Twitter for EnterprisesTwitter for Enterprises
Twitter for Enterprises
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Web 2.0 - die Mittelstandskonferenz
Web 2.0 - die MittelstandskonferenzWeb 2.0 - die Mittelstandskonferenz
Web 2.0 - die Mittelstandskonferenz
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Web2.0 im Unternehmen
Web2.0 im UnternehmenWeb2.0 im Unternehmen
Web2.0 im Unternehmen
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Weblogs, Wikis, Podcasts - opportunities for companies
Weblogs, Wikis, Podcasts - opportunities for companiesWeblogs, Wikis, Podcasts - opportunities for companies
Weblogs, Wikis, Podcasts - opportunities for companies
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 

Mehr von Prof. Dr. Manfred Leisenberg (17)

Digital Transformation, Industry 4.0 and the Internet of Things: attempt of a...
Digital Transformation, Industry 4.0 and the Internet of Things: attempt of a...Digital Transformation, Industry 4.0 and the Internet of Things: attempt of a...
Digital Transformation, Industry 4.0 and the Internet of Things: attempt of a...
 
Ist ja alles so schön digital hier
Ist ja alles so schön digital hierIst ja alles so schön digital hier
Ist ja alles so schön digital hier
 
Social Media Recruiting – Was ist sinnvoll für Bauunternehmen?
Social Media Recruiting –  Was ist sinnvoll für Bauunternehmen?  Social Media Recruiting –  Was ist sinnvoll für Bauunternehmen?
Social Media Recruiting – Was ist sinnvoll für Bauunternehmen?
 
Online Marketing für den Mittelstand
Online Marketing für den MittelstandOnline Marketing für den Mittelstand
Online Marketing für den Mittelstand
 
Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
 
Social Media für Unternehmen der Möbelbranche - Vorteile und Risiken
Social Media für Unternehmen der Möbelbranche - Vorteile und RisikenSocial Media für Unternehmen der Möbelbranche - Vorteile und Risiken
Social Media für Unternehmen der Möbelbranche - Vorteile und Risiken
 
Social Media - Quo Vadis
Social Media - Quo VadisSocial Media - Quo Vadis
Social Media - Quo Vadis
 
Social Media und fb für das Employer Branding und Unternehmen
Social Media und fb für das Employer Branding und Unternehmen Social Media und fb für das Employer Branding und Unternehmen
Social Media und fb für das Employer Branding und Unternehmen
 
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des ModellprojektesSocial Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
Social Media Recruiting OWL - Kick Off des Modellprojektes
 
Leisenberg "Facebook im Unternehmen - Marktforschung"
Leisenberg "Facebook im Unternehmen - Marktforschung"Leisenberg "Facebook im Unternehmen - Marktforschung"
Leisenberg "Facebook im Unternehmen - Marktforschung"
 
Web 2.0 für Unternehmen
Web 2.0 für UnternehmenWeb 2.0 für Unternehmen
Web 2.0 für Unternehmen
 
Warum Enterprise 2.0 mehr Chance als Herausforderung ist
Warum Enterprise 2.0 mehr Chance als Herausforderung istWarum Enterprise 2.0 mehr Chance als Herausforderung ist
Warum Enterprise 2.0 mehr Chance als Herausforderung ist
 
100517 cw leisenberg
100517 cw leisenberg100517 cw leisenberg
100517 cw leisenberg
 
Twitter for Enterprises
Twitter for EnterprisesTwitter for Enterprises
Twitter for Enterprises
 
Web 2.0 - die Mittelstandskonferenz
Web 2.0 - die MittelstandskonferenzWeb 2.0 - die Mittelstandskonferenz
Web 2.0 - die Mittelstandskonferenz
 
Web2.0 im Unternehmen
Web2.0 im UnternehmenWeb2.0 im Unternehmen
Web2.0 im Unternehmen
 
Weblogs, Wikis, Podcasts - opportunities for companies
Weblogs, Wikis, Podcasts - opportunities for companiesWeblogs, Wikis, Podcasts - opportunities for companies
Weblogs, Wikis, Podcasts - opportunities for companies
 

Kommunikationsmanagement Und Web2.0

  • 1. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 19. BOW- FORUM WEB 2.0 im Informations- und Kommunikationsmanagement Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg Fachhochschule des Mittelstands 2. Februar 2009 (FHM)
  • 2. 1 Motivation  Aufgaben für Informations- & Kommunikationsmanagements in Unternehmen werden immer komplexer  Lösungen nur noch über Netzwerkbildungen, wie Web 2.0  aber .... in Netzwerken wird nichthierarchisch kommuniziert Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 3. Web 2.0 is an attitude, Motto 2 not a technology , O‘Reilly 2005 Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 4. 3 AGENDA 1. Web2.0 im I&K- Management 2. Mitmachenlassen - Web2.0 im Unternehmen 3. Schrankenlose Web 2.0 Kommunikation verändert Managementkultur 4. Web 2.0 Trends 2009 Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 5. WARUM Informations- und 4 Kommunikationsmanagement?  Umsätze erhöhen  Breitere Leistungsprogramme Wichtigster  Komplexere und spezifischere Leistungen Trend:  Internationalisierung der Geschäftstätigkeit Web2.0  Stärkerer Wettbewerb  Technologischer Fortschritt Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 6. 5 Was ist WEB2.0? blogs wikis rss- Feeds podcasts social networking online collaboration microblogs tagging social bookmarking Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 7. 6 Diese Web 2.0-Anwendungen... ...beinhalten Soziale Elemente ... ...nutzen User Crated Content ...sind Browser-basiert …folgen wichtigen Prinzipien Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 8. 7 Prinzipien von Social Software  Fokus auf Gestaltung von Beziehungen W irk sa  Selbstorganisation K m om I m nfo fü rs Social Feedback un Social Rating Digital Reputation  rm ef ik at fe at io kt io n Inhalte Verknüpfung Mashup  iv ns s- e m un an Communitiesd Individuum integrieren  ag em Personen,Inhalte,  Transparenz e nt Beziehungen, Bewertungen „sichtbar“ machen Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 9. 8 Was ist nun Enterprise 2.0? ...ein weiteres Buzz- Word* ...? ...oder * Begriff geht zurück auf Harvard-Professor Andrew P. McAffee Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 10. 9 Was ist nun Enterprise 2.0? ... ein WEB 2.0- Teilgebiet ... Enterprise 2.0 ist Social Software innerhalb der Firewall des Unternehmens... und wird damit zum Erfolgsfaktor fürs I&K- Management Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 11. 10 Warum Enterprise 2.0 ? Ziel von Enterprise2.0 ist es, vernetzte Kommunikations- und Organisationsmodelle zu unterstützen Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 12. 11 AGENDA 1. Web2.0 im I&K- Management 2. Mitmachenlassen - Web2.0 im Unternehmen 3. Schrankenlose Web 2.0 Kommunikation verändert Managementkultur 4. Web 2.0 Trends 2009 Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 13. 12 Informations- und Kommunikationsmanagement mit Social Software Web2.0- ... Ausgewählte Einsatzfelder im Unternehmen Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 14. So cia l So ftw are 13 Informations- management Wiki Podcast Videocast Social Bookmarking Special Intersest Blogs Communities RSS Micro Blogging Online Dating Social Networking IP- Telefonie/ Instant Videoconferencing Messaging Beziehungs- & Kommunikations- Identitätsmanagement management Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 15. So cia l So ftw are 14 Informations- management Wiki Podcast Videocast Social Bookmarking Special Intersest Blogs Communities RSS Micro Blogging Online Dating Social Networking IP- Telefonie/ Instant Videoconferencing Messaging Beziehungs- & Kommunikations- Identitätsmanagement management Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 16. Vo rte V ile: 15 Email- Kommunikation ersetzen K ertr e onta auen Tr ffe kt en  Grenzen des Möglichen e beserreicht kti sind v d Fil tätigzunehmen 20  Email- Management überfordert uter ng 09 -u  Wir ertrinken in den Informationsfluten!* nd Ko ntr  Alternativen oll mö • Feeds/ RSS gli ch • Mikroblogs - Twitter ke ite • Blogs n • Wikis • Skype • Soziale Netze *Kommunikations- Berater K. Eck Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 17. ... au fd 16 as Microblogging: Twitter, Yammer, Socialcast Kn ow -h ow Tr de en r d Ko 20 lle ge 09 n ze itn ah zu gr eif en Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 18. Tr en d 17 20 Micro- Nets im Unternehmenseinsatz 09 Kontakte  ... Ereignisse  au Vert Weblog  f v ra er ue Mail  sc ns hie vo Forum  de lle Medienserver  ne Ko n Eb mm ....  en uni en ka ti on Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 19. Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte 18 Einsatzfelder für Unternehmen (1) Transparente Unternehmensführung  Bsp.: „Das Wissen der Firma auf 5.200 Seiten“- WIKI bei SYNAXON AG / Bielefeld •gespart: € 2 Mio •Leistungsumfang vervierfacht F. Roebers, Vorstand Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 20. Web 2.0 und I&K- Management Ausgewählte 19 Einsatzfelder für Unternehmen(1) „Wikis machen Organisationen flacher und  Transparente Unternehmensführung anarchischer, auch SYNAXON AGauf 5.200 Seiten“-  Bsp.: „Das Wissen der Firma weil es hier / keinerlei WIKI bei Bielefeld exklusive Informationen gibt. Alles wird geteilt.“ •gespart: € 2 Mio •Leistungsumfang vervierfacht F. Roebers, Vorstand Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 21. Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte 20 Einsatzfelder für Unternehmen (1) „Wikis machen Organisationen flacher und  Transparente Unternehmensführung anarchischer, auch SYNAXON AGauf 5.200 Seiten“-  Bsp.: „Das Wissen der Firma weil es hier / keinerlei WIKI bei Bielefeld exklusive Informationen gibt. Alles wird geteilt.“ •gespart: € 2 Mio •Leistungsumfang vervierfacht „Leute, die sich früher nie getraut hätten, etwas zu sagen, nutzen das Wiki, um ihre Meinung kundzutun.“ F. Roebers, Vorstand Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 22. Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte 21 Einsatzfelder für Unternehmen (2)  Personalmanagement / E-Recruiting  Via Private-/Business-Networking Personal akquirieren  Bsp.: facebook, XING  Netzwerke aufbauen  Via Business Networking Projektpartner finden  Neu: Social Micro- Nets  Bsp.: XING, studiVZ, MySpace Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 23. Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte 22 Einsatzfelder für Unternehmen (3)  Wissensmanagement  Selbstorganisation sichert Expertenwissen  Wissen des Unternehmens allen zugänglich machen  Via Wikis, Knowledge Blogs, Social Bookmarks Expertennetzwerke aufbauen  Bsp.: incowia GmbH - Wiki als „Projektdatenbank“  Kundenservice  Via Blogs/Wikis Product/ Service organisieren, Bsp: ApfelWiki Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 24. Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte 23 Einsatzfelder für Unternehmen (4)  Unternehmenskommunikation  Via Blogs, Wiki, Feed, Videocasts Außendarstellung des Unternehmens vermitteln  Bsp: Podcast der Westaflex GmbH  (Virales) Marketing  Via Foto- oder Videoforen Produkte bewerben, Bsp: YouTube, Flickr  Kundenbindung CRM  Über Blogs oder Flickr im Gespräch bleiben,  Problem: Dominanz der C2C- Beziehung Bsp: YouTube, Flickr, Corporate Blogs Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 25. Web 2.0 und I&K- Management/Ausgewählte 24 Einsatzfelder für Unternehmen (5)  Marktforschung und Wettbewerbsanalyse  Via Blogs, Podcasts potentieller Kunden Märkte und Trends untersuchen,  Bsp: Social Media Monitoring, gridmaster von Ethority  Produktentwicklung  Kunden zu Mitentwicklern machen  Bsp.: Amazon Review Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 26. 25 AGENDA 1. Web2.0 im I&K- Management 2. Mitmachenlassen - Web2.0 im Unternehmen 3. Schrankenlose Web 2.0 Kommunikation verändert Managementkultur 4. Web 2.0 Trends 2009 Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 27. 26 Zwischenfazit: Felder für WEB2.0 im Unternehmen Extern Unternehmens-  Verkauf  kommunikation  CRM Höh Marketing  N Ecommerce  Kontrollverlust e eue re Verne PR Transparenz  Eprocurement un  Ges chäf tz g tsmo  Wissensmanagementdelle  Training Prozesse Kommunikation Interne Kommunikation HR/ Recruiting   Integratio Weiterbilungn von  og l er Dia Personen & Date n fen F&E  Of Wissensmanagement   Intern Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg Quelle: Schönelefd,F.: Vom Web2.0 zum Unternehmen2.0
  • 28. Zwischenfazit: 27 Felder für WEB2.0 im Unternehmen Extern Grenzen zwischen Unternehmens-  Verkauf  Mitarbeitern kommunikation  CRM Höh Marketing  N Ecommerce  Kontrollverlust e eue re Verne PR Transparenz  Eprocurement un  Ges chäf tz g tsmo  Wissensmanagementdelle externen Kooperationspartnern  Training Prozesse Kommunikation Kunden  Interne Kommunikation HR/ Recruiting  Integratio Weiterbilungn von  og l er Dia Personen & Date n fen F&E  Of Wissensmanagement  verschwinden  Intern Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg Quelle: Schönelefd,F.: Vom Web2.0 zum Unternehmen2.0
  • 29. 28 Problem Starre & hierarchische Kommunikationsstrukturen sind im Enterprise 2.0- Umfeld nicht überlebensfähig Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 30. He (K ter om ar pl chie 29 em = Heterarchie vs. Hierarchie en He tä rr r z sc u ha Hi ft ...aber steht er de ar ch s An flexible, heterarchische ie ) der en Enterprise 2.0 - Kommunikation im Einklang mit traditioneller Unternehmenskultur? Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 31. 30 ... Ist Ihr Unternehmen für Web 2.0 bereit ??? Culture Really Matters ... ...гласность als Management- und Kommunikationsstrategie Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 32. He (K ter om ar pl chie 31 em = Heterarchie vs. Hierarchie en He tä rr r z sc u ha Hi ft Neue Fragen[4] er de ar s Will man sich auf chie And ) ere n unkontrollierte Dynamik einlassen? Gibt es im Unternehmen ? Erlaubnisraum für heterarchische ? Kommunikationsformen? Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 33. 32 Heterarchie vs. Hierarchie  Problemfeld Unternehmenskultur: (Web 2.0 )- Netzwerkorganisation greift implizit hierarchische Linie an Folge: Machtreaktionen  Sind Unternehmen (dennoch) bereit sich mit heterarchischen Systemen auseinanderzusetzen?  sich auf unkontrollierte Informationsflüsse einzulassen?  Netzwerkorganisation erzeugt Wirkungen, die sich nicht nach hierarchischen Organisationsmustern richten z.B.: Ein MA kann im Social Net temporär wichtiger, als der Vorstand  sein Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 34. 33 Heterarchie vs. Hierarchie Erfolgreiche Enterprise 2.0 - Unternehmen wechseln ständig zwischen Hierarchie- und Heterarchiemodus Heterarchie (Netzwerkfunktion) bei Invention Ideen entwickeln, sammeln, bewerten Hierarchie bei Innovation (Umsetzung der Invention) Kräfte vereinen, Führung zeigen Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 35. 34 Kernfrage Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg des Einsatzes von Web2.0 im Unternehmen? Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 36. Umfrage: 35 Hindernisse, Enterprise 2.0 im Unternehmen einzusetzen* Fehlendes Verständnis 59% Unternehmenskultur 49% Fehlende Geschäftsmodelle 42% Technologie unreif 39% Sicherheitsbedenken 36% Kosten 32% Fehlendes Interesse 32% Verlust an Kontrolle 27% Technische Komplexität 24% Technische Risiken 24% Akzeptanz Nutzer fehlt 22% Akzeptanz Management fehlt 20% Widerstand von IT 16% andere 5% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% * Untersuchung von MarketIQ,AIIM, 2008; 482 befragte US- Unternehmen Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 37. 36 Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von Web2.0-Konzepten* 1. Verankerung in Unternehmensprozesse und in den Arbeitsalltag 2. Wahl der geeigneten Kanäle für jeweilige Inhalte 3. Zusammenführung mit anderen anderen Kommunikationskanälen 4. Festlegung von Richtlinien und Standards 5. Förderung einer offenen, dialogfähigen Unternehmenskultur *Web2.0 in Unternehmen- Potenziale von Wikis, Weblogs und Social Software, Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg Berlecon Research GmbH 2007
  • 38. 37 Ist Ihr Unternehmen für Web 2.0 bereit ? Hauptfaktor Motivierung der Mitwirkung der Mitarbeiter 2.0 in einer offenen, dialogfähigen Unternehmenskultur Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 39. 38 Ist Ihr Unternehmen für Web 2.0 bereit ?  Fragen an die Unternehmenskultur Transparenz von Prozessen gewünscht?!!!  Existieren bereits dezentrale Strukturen?  Erfahrungen mit Web 2.0 - Anwendungen?  Stehen Senior Management/ Investoren dahinter?  Management/Marketing/ Kommunikation online-  fokussiert? IT eingestellt auf „potentiell unsichere“  Anwendungen? Mitarbeiter sensibel für für spezifische  Sicherheitsrisiken? Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 40. 39 Kultureller Erfolgsfaktor „Mitarbeiter“ Maßnahmen des Informations- und Kommunikations- Managements können und müssen Beteiligung und hohe Motivation der Mitarbeiter fördern Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 41. 40 Quo vadis Unternehmenskultur? Unternehmensweite Anwendung von Enterprise 2.0 setzt offene, von Vertrauen geprägte Kommunikation und Unternehmenskultur alle Mitarbeiter am voraus, in der Innovations- und Problemlösungsprozess teilnehmen [2]. Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 42. 41 AGENDA 1. Web2.0 im I&K- Management 2. Mitmachenlassen - Web2.0 im Unternehmen 3. Schrankenlose Web 2.0 Kommunikation verändert Managementkultur 4. Web 2.0 Trends 2009 Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 43. Trends 2009 42 Fachhochschule des Mittelstands(FHM) 19. BOW- Forum / Prof. Leisenberg
  • 44. Gartner Hype Cycle 2008 43 (eingeschränkt auf 13 Technologien) Jahre bis zur breiten Nutzung: Green IT weniger als zwei Jahre zwei bis fünf Jahre fünf bis zehn Jahre