SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die neue Art der Zusammenarbeit.


                       Wie verändert sich                                                                             @
                                  die Kommunikation?

              Gründung: 2004
                                                                                                 Gründung: 2006
       800 Millionen Nutzer (09|2011)
       geschlossener Informations-                                                        100 Millionen Nutzer (09|2011)
       austausch im Netzwerk                                                              offener Informationsaustausch
                                                                                          mit „ganzer Welt“
           Statusupdates, Activities
            Like + Share Funktion                                                          140 Zeichen, Nutzer folgen,
                                                                                                   # Hashtags



                                                                     !
                www.facebook.com

                                                                                                    www.twitter.com                             ...

       Was können wir                   im Unternehmen davon lernen?
                                           vom Web 2.0 zum Enterprise 2.0

                Corinna Pahrmann
                          O‘Reilly
    "Bei Web 2.0 geht es vor allem
                                                             „                                  “Enterprise 2.0 ist die Nutzung von
                                                                                                Social-Software-Plattformen innerhalb
                                                                                                oder zwischen Unternehmen und ihren
                                                                                                Partnern oder Kunden.”
         um eines: den Menschen.                                                     „
Der Webnutzer 2.0 surft nicht mehr                                                              Andrew McAfee
      nur durch das Web, sondern                                                                andrewmcafee.org/2006/05/enterprise_20_version_20/

 verändert und bereichert es. […]„
ftp://ftp.oreilly.de/pub/katalog/web20_broschuere.pdf




           ?                            extern                                                                    intern
                                                                                                                   Strukturen aufbrechen
              offene und aktive Kundenkommunikation                                                         „Mitmachkultur“ etablieren
       !                z.B. durch Blogs und Social Media
                                                                                                   !              !
                                                                                                                          Wissen teilen



                                                                                                                                          Exkurs
         Wie nutzt man
     es im Unternehmen?
                                                                                                        Web 2.0 > Enterprise 2.0
                                                                                                      Wikipedia > Firmenwiki
                                                                                                          Blogs > Unternehmens-
                                                                                                                   blogs
                                            2008 gegründet                                      Kommunikation u. > Communote,
                                            Deutschland                                              Netzwerke Yammer, uvm.
                                            (Silicon Saxony)
       2008 gegründet                                                                                   Content > Social
                                            SaaS und
       USA (Silicon Valley)                 Inhouse Installation                                        Sharing Software
       nur SaaS




        Kommunikation ist für den Erfolg entscheidend.
                                                                    ...
                                                                                                        Überwindung von Barrieren
       im Team
        vernetzt       mit            Microblogging                                             Identifikation mit dem Unternehmen

                                        ...                   ...                       Motivation und Wissensoptimierung
                                                                              Förderung der Kreativität und Innovation
                                                            Workflow-Unterstützung unstruktrurierter ad-hoc Prozesse


   Wofür      wird es im Unternehmen eingesetzt?
                   Ideen und Hinweise                   15%

                   Ergebnisberichte                      26%

                   Problemlösung                         28%

                   Aufgabenkoordination 52%
               http://kooperationssysteme.de/docs/pubs/RichterRiemer2010-Wissensmgt.pdf



                                                                                       Welchen Nutzen bringt es?

                                                                                                  Unternehmens-, Führungs-
         ...                          Projektkommunikation
                           „… noch nie war ich so gut über interne                               und Teamkommunikation
                           Themen, Aktivitäten und den aktuellen                                 „… endlich kann ich die Belange
                           Status in Projekten informiert!“                                              meiner Mitarbeiter erkennen
                                                                                             ...         und auf einfache Weise
                                                                                                         Impulse über Hierarchiegrenzen
                Kommunikation mit Partnern                                           ...            ...  setzen.“
                „… Partner und Lieferanten können
                so in meine Projekte eingebunden
                                                                                       Vertriebskommunikation
    ...
                werden als wären sie Vor-Ort …“
                                                                                       „… alle Beteiligten bekommen die
                                                                                       wichtigen Themen tatsächlich mit,
                                          Ideenaustausch                               Informationen verschwin-
                                 „… innerhalb kürzester Zeit                                                     €                             !
                                                                                       den nicht mehr in
                                 erhalte ich Rückmeldung, Tipps,                       persönlichen Postfächern…“
                                 Hinweise und Hilfestellung.“                                                                 §               ?

               !        Tipp              ?
                                                                            Wie starte ich am besten?

                                                                     ?
                                                                                       1 Teilnehmer einladen.
                                                                                       2 Themen und Einsatzbereiche definieren.
                                                                                       3 erste Erfahrungen sammeln.
                                                                                       4 „Spielregeln“ festlegen.

  Was muss ich               beachten?                                                 5 Integration in Infoportale und Prozesse


                                                           Do
                                                                                       6 (Durch-)Starten.
                                                                                       7 Unternehmensweite Nutzung.

        Fasse dich kurz

        Teile für andere potentiell
        relevante Informationen
                                                                          Teile keine privaten Infos
        Beteilige dich aktiv
        (stelle Fragen und antworte)                                      Nicht mit Instant Messaging
                                                                          verwechseln
        Schreibe im Kontext und nutze
        Schlagwörter für deine Nachrichten                                Poste keine vertraulichen
                                                                          Nachrichten in öffentlichen
        Schaffe Mehrwert in dem du Kommentare                             Bereichen
        und Einschätzungen mitteilst.



                                                                                                             Don‘t
     Wieviele        Zeichen braucht Microblogging?

                                                                                                 abc
                < 140                   33%

                < 200                   45%

                < 300                   60%

                < 400                   70%

                < 500                   77%

                > 500                   23%
             Quelle: Communardo, 2012

                                                                       Wie kommuniziere ich                               Richtig? ?
                                                                                                                                bla
                                         Microblog                      Microblog                      Sharepoint
                         Team




                                                                                                       Wiki
                                                                        Blog/Wiki-Seite                Fileshare
                         Persönlich




                                        Instant Messaging              E-Mail                          E-Mail + Anhang
                                        Direct Message
                                        SMS


                                           Kurznachricht               Nachricht / Artikel                  Dokument



       Welche        Erfahrungen gibt es?
                   "Manager in Unternehmen verbringen zwischen fünf und 20 Stunden pro
    Woche damit, E-Mails zu schreiben und zu beantworten. Bereits jetzt nutzen sie Social-
       Media-Anwendungen intensiver als die Internet-Suche und verbringen mehr als ein
                                                                                                                  „           Thierry Breton
                                                                                                                              CEO
                                                                                                                              Atos Origin



                                                                  „
      Viertel ihrer Zeit mit der Suche nach Informationen. [...] E-Mail ist heute sicher nicht
         mehr der beste Weg, um ein Unternehmen zu führen und Geschäfte zu machen.“ 
                                       http://de.atos.net/de-de/newsroom/press_releases/2011/2011_02_08_05.htm



                                         Birgit Gebhard                        “Wir setzen auf sozial organisierte Kommunikation und
                                                                               möchten intern und extern den reibungslosen ‘Flow’
                                       Geschäftsführerin                       zwischen Unternehmensführung, Mitarbeitern, Externen
                                              Trendbüro                        und Kunden gewährleisten.”
                                                                               www.communote.com


                   „In unserer täglichen Praxis spüren wir einen gewissen Drang,
                              den Umgang mit Informationen besser zu gestalten.
                    E-Mail, Instant Messaging und persönliche Dateiablagen sind
                                                  einfach nicht die Lösung dafür.“               „               Ilja Hauß
                                                                                                                 Geschäftsführer
                                                                                                                 Communardo

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Karin Janner
 
Divide20
Divide20Divide20
Divide20
wruge
 
Innovation Communities - Handout
Innovation Communities - HandoutInnovation Communities - Handout
Innovation Communities - Handout
FH Brandenburg
 
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 istWarum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
netmedianer GmbH
 
Erfolgreich am Markt - Social Media
Erfolgreich am Markt - Social MediaErfolgreich am Markt - Social Media
Erfolgreich am Markt - Social Mediaifridge_mva
 
Business Breakfast: Enterprise 2.0 - Wie die Arbeitswelt von morgen aussieht
Business Breakfast: Enterprise 2.0 - Wie die Arbeitswelt von morgen aussiehtBusiness Breakfast: Enterprise 2.0 - Wie die Arbeitswelt von morgen aussieht
Business Breakfast: Enterprise 2.0 - Wie die Arbeitswelt von morgen aussieht
Dieter Rappold
 
Enterprise 2.0 - Fiktion und Wirklichkeit
Enterprise 2.0 - Fiktion und WirklichkeitEnterprise 2.0 - Fiktion und Wirklichkeit
Enterprise 2.0 - Fiktion und Wirklichkeit
Joachim Niemeier
 
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der UnternehmensorganisationEnterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Dirk Hellmuth
 
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren WerthPlugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Friedel Jonker
 
Enterprise 2.0 - Anspruch und Wirklichkeit
Enterprise 2.0 - Anspruch und WirklichkeitEnterprise 2.0 - Anspruch und Wirklichkeit
Enterprise 2.0 - Anspruch und Wirklichkeit
Digicomp Academy AG
 
Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?
Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?
Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?
Joachim Niemeier
 
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und EinsatzgebieteSocial Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und EinsatzgebieteKerstin Nägler
 
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Jenewein Haffner
 
Social Media: Facts & Figures
Social Media: Facts & Figures Social Media: Facts & Figures
Social Media: Facts & Figures
TWT
 
Verband im Social Web - Social Media Guidelines in der Verbandskommunikation
Verband im Social Web - Social Media Guidelines in der VerbandskommunikationVerband im Social Web - Social Media Guidelines in der Verbandskommunikation
Verband im Social Web - Social Media Guidelines in der Verbandskommunikation
Ben Ellermann
 
EinsteigerInnenworkshop Social Media - Schwerpunkt facebook
EinsteigerInnenworkshop Social Media - Schwerpunkt facebookEinsteigerInnenworkshop Social Media - Schwerpunkt facebook
EinsteigerInnenworkshop Social Media - Schwerpunkt facebook
Daniel Friesenecker
 
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, DimensionenEnterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Hagen Management
 
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Michael Gisiger
 
Social Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum KundenSocial Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum Kunden
ArianeCRedder
 

Was ist angesagt? (20)

Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
 
Divide20
Divide20Divide20
Divide20
 
Innovation Communities - Handout
Innovation Communities - HandoutInnovation Communities - Handout
Innovation Communities - Handout
 
Social media effects 2012
Social media effects 2012Social media effects 2012
Social media effects 2012
 
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 istWarum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
Warum ein Social Workplace mehr als ein Intranet 2.0 ist
 
Erfolgreich am Markt - Social Media
Erfolgreich am Markt - Social MediaErfolgreich am Markt - Social Media
Erfolgreich am Markt - Social Media
 
Business Breakfast: Enterprise 2.0 - Wie die Arbeitswelt von morgen aussieht
Business Breakfast: Enterprise 2.0 - Wie die Arbeitswelt von morgen aussiehtBusiness Breakfast: Enterprise 2.0 - Wie die Arbeitswelt von morgen aussieht
Business Breakfast: Enterprise 2.0 - Wie die Arbeitswelt von morgen aussieht
 
Enterprise 2.0 - Fiktion und Wirklichkeit
Enterprise 2.0 - Fiktion und WirklichkeitEnterprise 2.0 - Fiktion und Wirklichkeit
Enterprise 2.0 - Fiktion und Wirklichkeit
 
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der UnternehmensorganisationEnterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
 
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren WerthPlugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
 
Enterprise 2.0 - Anspruch und Wirklichkeit
Enterprise 2.0 - Anspruch und WirklichkeitEnterprise 2.0 - Anspruch und Wirklichkeit
Enterprise 2.0 - Anspruch und Wirklichkeit
 
Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?
Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?
Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?
 
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und EinsatzgebieteSocial Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
 
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
Die Integration von formellem und informellem Lernen durch Web 2.0 und social...
 
Social Media: Facts & Figures
Social Media: Facts & Figures Social Media: Facts & Figures
Social Media: Facts & Figures
 
Verband im Social Web - Social Media Guidelines in der Verbandskommunikation
Verband im Social Web - Social Media Guidelines in der VerbandskommunikationVerband im Social Web - Social Media Guidelines in der Verbandskommunikation
Verband im Social Web - Social Media Guidelines in der Verbandskommunikation
 
EinsteigerInnenworkshop Social Media - Schwerpunkt facebook
EinsteigerInnenworkshop Social Media - Schwerpunkt facebookEinsteigerInnenworkshop Social Media - Schwerpunkt facebook
EinsteigerInnenworkshop Social Media - Schwerpunkt facebook
 
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, DimensionenEnterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
 
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
 
Social Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum KundenSocial Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum Kunden
 

Andere mochten auch

Folheto.20.duvidas
Folheto.20.duvidasFolheto.20.duvidas
Folheto.20.duvidas
Pedronunes Nomundo
 
ASTRO - FOG
ASTRO - FOGASTRO - FOG
ASTRO - FOG
Jonasblog
 
MARCO DE POSSE DO BRASIL
MARCO DE POSSE DO BRASILMARCO DE POSSE DO BRASIL
MARCO DE POSSE DO BRASIL
Jonasblog
 
UMA ETERNIDADE
UMA ETERNIDADEUMA ETERNIDADE
UMA ETERNIDADE
Jonasblog
 
Accidente Taca
Accidente TacaAccidente Taca
Mobile marketing
Mobile marketingMobile marketing
Mobile marketing
Alexandre Henrique Souza
 

Andere mochten auch (6)

Folheto.20.duvidas
Folheto.20.duvidasFolheto.20.duvidas
Folheto.20.duvidas
 
ASTRO - FOG
ASTRO - FOGASTRO - FOG
ASTRO - FOG
 
MARCO DE POSSE DO BRASIL
MARCO DE POSSE DO BRASILMARCO DE POSSE DO BRASIL
MARCO DE POSSE DO BRASIL
 
UMA ETERNIDADE
UMA ETERNIDADEUMA ETERNIDADE
UMA ETERNIDADE
 
Accidente Taca
Accidente TacaAccidente Taca
Accidente Taca
 
Mobile marketing
Mobile marketingMobile marketing
Mobile marketing
 

Ähnlich wie Infografik - die neue Art der Zusammenarbeit

Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Know How! AG
 
Social Software für Unternehmen
Social Software für UnternehmenSocial Software für Unternehmen
Social Software für Unternehmen
Martin Koser
 
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Hagen Management
 
090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention
Frank Wolf
 
Enterprise 2.0: Offenheit und Transparenz in Medienunternehmen durch Social M...
Enterprise 2.0: Offenheit und Transparenz in Medienunternehmen durch Social M...Enterprise 2.0: Offenheit und Transparenz in Medienunternehmen durch Social M...
Enterprise 2.0: Offenheit und Transparenz in Medienunternehmen durch Social M...
Alexander Stocker
 
Vortrag ledig cmc 2011-04-14
Vortrag ledig cmc 2011-04-14Vortrag ledig cmc 2011-04-14
Vortrag ledig cmc 2011-04-14
Dr. Matthias Ledig
 
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
SCM – School for Communication and Management
 
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
SoftwareSaxony
 
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als FacebookEnterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
ISMO KG
 
Cogneon Praesentation Wissensmanagement und Web 2 0 in der Investitionsgueter...
Cogneon Praesentation Wissensmanagement und Web 2 0 in der Investitionsgueter...Cogneon Praesentation Wissensmanagement und Web 2 0 in der Investitionsgueter...
Cogneon Praesentation Wissensmanagement und Web 2 0 in der Investitionsgueter...
Simon Dueckert
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Martina Goehring
 
Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0
Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0
Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0
Peter H. Reiser
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
Alexander Stocker
 
Social u-smart-arbeiten twenty-one
Social u-smart-arbeiten twenty-oneSocial u-smart-arbeiten twenty-one
Social u-smart-arbeiten twenty-one
TwentyOne AG
 
HM Managementsysteme
HM ManagementsystemeHM Managementsysteme
HM Managementsysteme
Hagen Management
 
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Joachim Niemeier
 
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Simon Dueckert
 
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein? Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Telekom MMS
 
Die Soziale Revolution
Die Soziale RevolutionDie Soziale Revolution
Die Soziale Revolution
social apps
 
Wissensaustausch in Unternehmen – Die Rolle von Enterprise 2.0-Werkzeugen
 Wissensaustausch in Unternehmen – Die Rolle von Enterprise 2.0-Werkzeugen Wissensaustausch in Unternehmen – Die Rolle von Enterprise 2.0-Werkzeugen
Wissensaustausch in Unternehmen – Die Rolle von Enterprise 2.0-Werkzeugen
Joachim Niemeier
 

Ähnlich wie Infografik - die neue Art der Zusammenarbeit (20)

Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
Enterprise 2.0 für alle? Welche neuen Kompetenzen sind gefragt?
 
Social Software für Unternehmen
Social Software für UnternehmenSocial Software für Unternehmen
Social Software für Unternehmen
 
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
 
090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention
 
Enterprise 2.0: Offenheit und Transparenz in Medienunternehmen durch Social M...
Enterprise 2.0: Offenheit und Transparenz in Medienunternehmen durch Social M...Enterprise 2.0: Offenheit und Transparenz in Medienunternehmen durch Social M...
Enterprise 2.0: Offenheit und Transparenz in Medienunternehmen durch Social M...
 
Vortrag ledig cmc 2011-04-14
Vortrag ledig cmc 2011-04-14Vortrag ledig cmc 2011-04-14
Vortrag ledig cmc 2011-04-14
 
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
 
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Anleitung zum Handeln: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
 
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als FacebookEnterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
 
Cogneon Praesentation Wissensmanagement und Web 2 0 in der Investitionsgueter...
Cogneon Praesentation Wissensmanagement und Web 2 0 in der Investitionsgueter...Cogneon Praesentation Wissensmanagement und Web 2 0 in der Investitionsgueter...
Cogneon Praesentation Wissensmanagement und Web 2 0 in der Investitionsgueter...
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
 
Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0
Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0
Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
 
Social u-smart-arbeiten twenty-one
Social u-smart-arbeiten twenty-oneSocial u-smart-arbeiten twenty-one
Social u-smart-arbeiten twenty-one
 
HM Managementsysteme
HM ManagementsystemeHM Managementsysteme
HM Managementsysteme
 
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
 
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
 
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein? Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
 
Die Soziale Revolution
Die Soziale RevolutionDie Soziale Revolution
Die Soziale Revolution
 
Wissensaustausch in Unternehmen – Die Rolle von Enterprise 2.0-Werkzeugen
 Wissensaustausch in Unternehmen – Die Rolle von Enterprise 2.0-Werkzeugen Wissensaustausch in Unternehmen – Die Rolle von Enterprise 2.0-Werkzeugen
Wissensaustausch in Unternehmen – Die Rolle von Enterprise 2.0-Werkzeugen
 

Mehr von Communote GmbH

Communote wird OpenSource
Communote wird OpenSourceCommunote wird OpenSource
Communote wird OpenSource
Communote GmbH
 
Webcast: Communote Best Practices - für agile Team- und Projektkommunikation
Webcast: Communote Best Practices - für agile Team- und ProjektkommunikationWebcast: Communote Best Practices - für agile Team- und Projektkommunikation
Webcast: Communote Best Practices - für agile Team- und Projektkommunikation
Communote GmbH
 
Communote im Einsatz – Die häufigsten Anwendungsfälle im Unternehmen
Communote im Einsatz – Die häufigsten Anwendungsfälle im UnternehmenCommunote im Einsatz – Die häufigsten Anwendungsfälle im Unternehmen
Communote im Einsatz – Die häufigsten Anwendungsfälle im Unternehmen
Communote GmbH
 
Webcast: Quo vadis Communote – in die Cloud oder hinter die Firewall?
Webcast: Quo vadis Communote – in die Cloud oder hinter die Firewall?Webcast: Quo vadis Communote – in die Cloud oder hinter die Firewall?
Webcast: Quo vadis Communote – in die Cloud oder hinter die Firewall?
Communote GmbH
 
Quick Start Guide Communote 3.0 English
Quick Start Guide Communote 3.0 EnglishQuick Start Guide Communote 3.0 English
Quick Start Guide Communote 3.0 English
Communote GmbH
 
Communote 3.0 - Quick Start Guide
Communote 3.0 - Quick Start GuideCommunote 3.0 - Quick Start Guide
Communote 3.0 - Quick Start Guide
Communote GmbH
 
Communote als Wissensbasis - Best Practices für funktionierenden Wissenstrans...
Communote als Wissensbasis - Best Practices für funktionierenden Wissenstrans...Communote als Wissensbasis - Best Practices für funktionierenden Wissenstrans...
Communote als Wissensbasis - Best Practices für funktionierenden Wissenstrans...
Communote GmbH
 
Das kreative Potential der Mitarbeiter nutzen: Communote als Dialogplattform ...
Das kreative Potential der Mitarbeiter nutzen: Communote als Dialogplattform ...Das kreative Potential der Mitarbeiter nutzen: Communote als Dialogplattform ...
Das kreative Potential der Mitarbeiter nutzen: Communote als Dialogplattform ...
Communote GmbH
 
Führung 2.0 mit Communote: Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Führung 2.0 mit Communote:Best Practices für erfolgreiche FührungskommunikationFührung 2.0 mit Communote:Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Führung 2.0 mit Communote: Best Practices für erfolgreiche FührungskommunikationCommunote GmbH
 
Best Practices für erfolgreiche Vertriebskommunikation.
Best Practices für erfolgreiche Vertriebskommunikation.Best Practices für erfolgreiche Vertriebskommunikation.
Best Practices für erfolgreiche Vertriebskommunikation.Communote GmbH
 
Communote - Quick Start Guide DE
Communote - Quick Start Guide DECommunote - Quick Start Guide DE
Communote - Quick Start Guide DE
Communote GmbH
 
Communote Integration für Atlassian Confluence
Communote Integration für Atlassian ConfluenceCommunote Integration für Atlassian Confluence
Communote Integration für Atlassian Confluence
Communote GmbH
 
Communote Integration für Microsoft SharePoint 2010
Communote Integration für Microsoft SharePoint 2010Communote Integration für Microsoft SharePoint 2010
Communote Integration für Microsoft SharePoint 2010
Communote GmbH
 
Communote Quick Start Guide EN
Communote Quick Start Guide ENCommunote Quick Start Guide EN
Communote Quick Start Guide EN
Communote GmbH
 
Infografic: The new way of collaboration
Infografic: The new way of collaborationInfografic: The new way of collaboration
Infografic: The new way of collaboration
Communote GmbH
 
Die neue Art der Zusammenarbeit
Die neue Art der ZusammenarbeitDie neue Art der Zusammenarbeit
Die neue Art der Zusammenarbeit
Communote GmbH
 
7. Twittwoch Stuttgart - Microblogging am Beispiel Communote
7. Twittwoch Stuttgart - Microblogging am Beispiel Communote7. Twittwoch Stuttgart - Microblogging am Beispiel Communote
7. Twittwoch Stuttgart - Microblogging am Beispiel Communote
Communote GmbH
 
Knowtech2010 Microblogging statt E-Mail
Knowtech2010 Microblogging statt E-MailKnowtech2010 Microblogging statt E-Mail
Knowtech2010 Microblogging statt E-Mail
Communote GmbH
 
Communote Quick Start Guide DE
Communote Quick Start Guide DECommunote Quick Start Guide DE
Communote Quick Start Guide DE
Communote GmbH
 
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Communote GmbH
 

Mehr von Communote GmbH (20)

Communote wird OpenSource
Communote wird OpenSourceCommunote wird OpenSource
Communote wird OpenSource
 
Webcast: Communote Best Practices - für agile Team- und Projektkommunikation
Webcast: Communote Best Practices - für agile Team- und ProjektkommunikationWebcast: Communote Best Practices - für agile Team- und Projektkommunikation
Webcast: Communote Best Practices - für agile Team- und Projektkommunikation
 
Communote im Einsatz – Die häufigsten Anwendungsfälle im Unternehmen
Communote im Einsatz – Die häufigsten Anwendungsfälle im UnternehmenCommunote im Einsatz – Die häufigsten Anwendungsfälle im Unternehmen
Communote im Einsatz – Die häufigsten Anwendungsfälle im Unternehmen
 
Webcast: Quo vadis Communote – in die Cloud oder hinter die Firewall?
Webcast: Quo vadis Communote – in die Cloud oder hinter die Firewall?Webcast: Quo vadis Communote – in die Cloud oder hinter die Firewall?
Webcast: Quo vadis Communote – in die Cloud oder hinter die Firewall?
 
Quick Start Guide Communote 3.0 English
Quick Start Guide Communote 3.0 EnglishQuick Start Guide Communote 3.0 English
Quick Start Guide Communote 3.0 English
 
Communote 3.0 - Quick Start Guide
Communote 3.0 - Quick Start GuideCommunote 3.0 - Quick Start Guide
Communote 3.0 - Quick Start Guide
 
Communote als Wissensbasis - Best Practices für funktionierenden Wissenstrans...
Communote als Wissensbasis - Best Practices für funktionierenden Wissenstrans...Communote als Wissensbasis - Best Practices für funktionierenden Wissenstrans...
Communote als Wissensbasis - Best Practices für funktionierenden Wissenstrans...
 
Das kreative Potential der Mitarbeiter nutzen: Communote als Dialogplattform ...
Das kreative Potential der Mitarbeiter nutzen: Communote als Dialogplattform ...Das kreative Potential der Mitarbeiter nutzen: Communote als Dialogplattform ...
Das kreative Potential der Mitarbeiter nutzen: Communote als Dialogplattform ...
 
Führung 2.0 mit Communote: Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Führung 2.0 mit Communote:Best Practices für erfolgreiche FührungskommunikationFührung 2.0 mit Communote:Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Führung 2.0 mit Communote: Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
 
Best Practices für erfolgreiche Vertriebskommunikation.
Best Practices für erfolgreiche Vertriebskommunikation.Best Practices für erfolgreiche Vertriebskommunikation.
Best Practices für erfolgreiche Vertriebskommunikation.
 
Communote - Quick Start Guide DE
Communote - Quick Start Guide DECommunote - Quick Start Guide DE
Communote - Quick Start Guide DE
 
Communote Integration für Atlassian Confluence
Communote Integration für Atlassian ConfluenceCommunote Integration für Atlassian Confluence
Communote Integration für Atlassian Confluence
 
Communote Integration für Microsoft SharePoint 2010
Communote Integration für Microsoft SharePoint 2010Communote Integration für Microsoft SharePoint 2010
Communote Integration für Microsoft SharePoint 2010
 
Communote Quick Start Guide EN
Communote Quick Start Guide ENCommunote Quick Start Guide EN
Communote Quick Start Guide EN
 
Infografic: The new way of collaboration
Infografic: The new way of collaborationInfografic: The new way of collaboration
Infografic: The new way of collaboration
 
Die neue Art der Zusammenarbeit
Die neue Art der ZusammenarbeitDie neue Art der Zusammenarbeit
Die neue Art der Zusammenarbeit
 
7. Twittwoch Stuttgart - Microblogging am Beispiel Communote
7. Twittwoch Stuttgart - Microblogging am Beispiel Communote7. Twittwoch Stuttgart - Microblogging am Beispiel Communote
7. Twittwoch Stuttgart - Microblogging am Beispiel Communote
 
Knowtech2010 Microblogging statt E-Mail
Knowtech2010 Microblogging statt E-MailKnowtech2010 Microblogging statt E-Mail
Knowtech2010 Microblogging statt E-Mail
 
Communote Quick Start Guide DE
Communote Quick Start Guide DECommunote Quick Start Guide DE
Communote Quick Start Guide DE
 
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
 

Infografik - die neue Art der Zusammenarbeit

  • 1. Die neue Art der Zusammenarbeit. Wie verändert sich @ die Kommunikation? Gründung: 2004 Gründung: 2006 800 Millionen Nutzer (09|2011) geschlossener Informations- 100 Millionen Nutzer (09|2011) austausch im Netzwerk offener Informationsaustausch mit „ganzer Welt“ Statusupdates, Activities Like + Share Funktion 140 Zeichen, Nutzer folgen, # Hashtags ! www.facebook.com www.twitter.com ... Was können wir im Unternehmen davon lernen? vom Web 2.0 zum Enterprise 2.0 Corinna Pahrmann O‘Reilly "Bei Web 2.0 geht es vor allem „ “Enterprise 2.0 ist die Nutzung von Social-Software-Plattformen innerhalb oder zwischen Unternehmen und ihren Partnern oder Kunden.” um eines: den Menschen. „ Der Webnutzer 2.0 surft nicht mehr Andrew McAfee nur durch das Web, sondern andrewmcafee.org/2006/05/enterprise_20_version_20/ verändert und bereichert es. […]„ ftp://ftp.oreilly.de/pub/katalog/web20_broschuere.pdf ? extern intern Strukturen aufbrechen offene und aktive Kundenkommunikation „Mitmachkultur“ etablieren ! z.B. durch Blogs und Social Media ! ! Wissen teilen Exkurs Wie nutzt man es im Unternehmen? Web 2.0 > Enterprise 2.0 Wikipedia > Firmenwiki Blogs > Unternehmens- blogs 2008 gegründet Kommunikation u. > Communote, Deutschland Netzwerke Yammer, uvm. (Silicon Saxony) 2008 gegründet Content > Social SaaS und USA (Silicon Valley) Inhouse Installation Sharing Software nur SaaS Kommunikation ist für den Erfolg entscheidend. ... Überwindung von Barrieren im Team vernetzt mit Microblogging Identifikation mit dem Unternehmen ... ... Motivation und Wissensoptimierung Förderung der Kreativität und Innovation Workflow-Unterstützung unstruktrurierter ad-hoc Prozesse Wofür wird es im Unternehmen eingesetzt? Ideen und Hinweise 15% Ergebnisberichte 26% Problemlösung 28% Aufgabenkoordination 52% http://kooperationssysteme.de/docs/pubs/RichterRiemer2010-Wissensmgt.pdf Welchen Nutzen bringt es? Unternehmens-, Führungs- ... Projektkommunikation „… noch nie war ich so gut über interne und Teamkommunikation Themen, Aktivitäten und den aktuellen „… endlich kann ich die Belange Status in Projekten informiert!“ meiner Mitarbeiter erkennen ... und auf einfache Weise Impulse über Hierarchiegrenzen Kommunikation mit Partnern ... ... setzen.“ „… Partner und Lieferanten können so in meine Projekte eingebunden Vertriebskommunikation ... werden als wären sie Vor-Ort …“ „… alle Beteiligten bekommen die wichtigen Themen tatsächlich mit, Ideenaustausch Informationen verschwin- „… innerhalb kürzester Zeit € ! den nicht mehr in erhalte ich Rückmeldung, Tipps, persönlichen Postfächern…“ Hinweise und Hilfestellung.“ § ? ! Tipp ? Wie starte ich am besten? ? 1 Teilnehmer einladen. 2 Themen und Einsatzbereiche definieren. 3 erste Erfahrungen sammeln. 4 „Spielregeln“ festlegen. Was muss ich beachten? 5 Integration in Infoportale und Prozesse Do 6 (Durch-)Starten. 7 Unternehmensweite Nutzung. Fasse dich kurz Teile für andere potentiell relevante Informationen Teile keine privaten Infos Beteilige dich aktiv (stelle Fragen und antworte) Nicht mit Instant Messaging verwechseln Schreibe im Kontext und nutze Schlagwörter für deine Nachrichten Poste keine vertraulichen Nachrichten in öffentlichen Schaffe Mehrwert in dem du Kommentare Bereichen und Einschätzungen mitteilst. Don‘t Wieviele Zeichen braucht Microblogging? abc < 140 33% < 200 45% < 300 60% < 400 70% < 500 77% > 500 23% Quelle: Communardo, 2012 Wie kommuniziere ich Richtig? ? bla Microblog Microblog Sharepoint Team Wiki Blog/Wiki-Seite Fileshare Persönlich Instant Messaging E-Mail E-Mail + Anhang Direct Message SMS Kurznachricht Nachricht / Artikel Dokument Welche Erfahrungen gibt es? "Manager in Unternehmen verbringen zwischen fünf und 20 Stunden pro Woche damit, E-Mails zu schreiben und zu beantworten. Bereits jetzt nutzen sie Social- Media-Anwendungen intensiver als die Internet-Suche und verbringen mehr als ein „ Thierry Breton CEO Atos Origin „ Viertel ihrer Zeit mit der Suche nach Informationen. [...] E-Mail ist heute sicher nicht mehr der beste Weg, um ein Unternehmen zu führen und Geschäfte zu machen.“  http://de.atos.net/de-de/newsroom/press_releases/2011/2011_02_08_05.htm Birgit Gebhard “Wir setzen auf sozial organisierte Kommunikation und möchten intern und extern den reibungslosen ‘Flow’ Geschäftsführerin zwischen Unternehmensführung, Mitarbeitern, Externen Trendbüro und Kunden gewährleisten.” www.communote.com „In unserer täglichen Praxis spüren wir einen gewissen Drang, den Umgang mit Informationen besser zu gestalten. E-Mail, Instant Messaging und persönliche Dateiablagen sind einfach nicht die Lösung dafür.“ „ Ilja Hauß Geschäftsführer Communardo