SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Patrick Kiss, Head of Investor & Public Relations Investor Relations 2.0Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder – Fremdwörter oder Ihr Daily Business? 1. Investor Relations-Stammtischder Close Brothers Seydler Bank AGam 12. Okt. 2010 in Frankfurt am Main
Hype oder Evolution? Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? “Social Networks Dominate Online News Distribution” “Twitter Passes MySpace To Become Third Most Trafficked Social Network” “Number Of Virtual World Users Breaks 1 Billion” “The First Thing Young Women Do In The Morning: Check Facebook” “Twitter Still Grew 109% In June 2010” “60% Of Web Users Visit Social Networks” “Americans Spend A Quarter Of Their Online Time On Social Networks” “Social Media Up 230% Since 2007”
Die Qual der Wahl Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Social Media Strategy & Policy Strategy Ziele? Messung? Mehrwertschaffung mit Social Media? Zielgruppen? Kanäle, Medien, Tools? Priorisierung? Corporate Identity? Ressourcen? Policy Corporate Communication Guidelines IT-/Firewall-/Sicherheitsrestriktionen Offizielle Social Media Speaker Interne Schulungen Crisis Preparedness Gültigkeit aller Richtlinien und Gesetze des IR-Alltags Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Promotion Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Promotion & Integration Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Promotion Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Promotion Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Timing Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? Ad-hoc/Corporate Newszeitgleich: Websitezeitgleich: E-Mail-Newsletter-Versand zeitnah (d.h. innerhalb von 3 Minuten): Twitter und Facebook anschließend: SlideShare und FlickR zukünftig verstärkt: IR-Blog YouTube
Monitoring Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? www.tweetdeck.com
Facebook DES’ Facebook Freunde: 12 von derzeit 52 sind Analysten oder Investoren (= 23 %) Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Facebook www.facebook.com/tvipacific Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Facebook Places & Foursquare Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Skype Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Wikipedia Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
LinkedIn & Xing Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Deutsche EuroShop auf Twitter Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Feeding, Vetting & Scheduling Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? www.tweetdeck.com www.socialoomph.com
10 Twitter-Grundsätze für Investor Relations Regelmäßigkeit und KontinuitätDas Vertrauen seiner Follower (Twitter-Nutzer, die Tweets eines anderen Nutzers abonniert haben) gewinnt und pflegt man, indem man regelmäßig Informationen in gleichbleibender Quantität und Qualität liefert. WesentlichkeitEs sollten nur Informationen veröffentlicht werden, die mit dem Unternehmen in Zusammenhang stehen. Privatpersonen können Tweets wie "Es regnet gerade" absetzen, bei Unternehmen wäre das unangemessen. VollständigkeitBei aller Dialogorientierung sollte man Twitter auch nutzen, um auf bereits existierende Informationsquellen (Unternehmenswebsite) hinzuweisen. So kann man die Effizienz seines Arbeitsablaufs steigern und umfassende Information gewährleisten, ohne in Konflikte mit etwa dem Wertpapierhandelsgesetz zu kommen. ZukunftsorientierungÜber die Vergangenheit können sich Anwender Sozialer Medien in verschiedenen Quellen informieren. Nachrichten aus dem Wettbewerbsumfeld oder Hinweise auf Marktdaten können den Nutzern helfen, die Unternehmensperspektiven besser einzuordnen. Ehrlichkeit und GlaubwürdigkeitAlle vermittelten Informationen sollten der Wahrheit entsprechen und offen ohne Übertreibung komplett dargestellt werden. Alles andere würde sich in den sozialen Netzwerken doppelt rächen und alle Bemühungen ad absurdum führen. GleichbehandlungAlle Informationsempfänger sollten zeitlich wie inhaltlich gleich behandelt werden, insbesondere, um nicht mit dem Verbot der Ausnutzung und Weitergabe von Insiderinformationen in Konflikt zu geraten (Fair Disclosure). Das gilt selbstverständlich nicht nur für öffentliche Tweets, sondern auch für Direct Messages (E-Mail-Kurznachrichten via Twitter an einen Follower). Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Twitter-Grundsätze für Investor Relations ZielgruppenfokussierungTwitter-Nutzer sind systembedingt an Informationsblöcke von maximal 140 Zeichen gewöhnt. Für lange Botschaften ist kein Raum. Wenn man die Verbreitung durch sogenannte Re-Tweets wünscht, sollte man sich eher auf 120 Zeichen beschränken. Die Follower entscheiden anhand des Teaser-Textes, ob sie einem Link folgen. Daher sollten darin alle Informationsversprechen enthalten sein. Zeitnähe der InformationNur aktuelle Informationen sind im Internet interessant. IR-Manager sollten Soziale Medien wie Twitter & Co. in ihre Veröffentlichungsprozeduren mit einbeziehen und etwa nach dem Absetzen der Corporate News, dem Aktivieren der Webseite und dem Starten des E-Mail-Versands die Twitter-Follower versorgen. WirtschaftlichkeitDie Kosten der Nutzung Sozialer Medien sind ähnlich zu den Kosten, die bei der Nutzung von E-Mail entstehen. Die Kosten-/Nutzenabwägung ist im Ergebnis sicher vergleichbar mit der Pflege einer Unternehmenswebsite: Je umfassender die gebotenen Informationen, desto weniger repetitive Telefonate oder E-Mail-Anfragen sind zu bewältigen. One company, one voiceInnerhalb des Unternehmens sollten eine Strategie und Grundsätze für die Nutzung Sozialer Medien sowie Disclaimer aufgestellt werden, wie es sie beispielsweise für andere Kommunikationsarten (Telefon, E-Mail) bereits gibt. Eine kohärente Gesamtkommunikation muss sichergestellt sein, damit das Unternehmen ein einheitliches Erscheinungsbild über alle Kommunikationskanäle abgibt. Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
SlideShare Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
SlideShare Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
FlickR *Status: 15 September 2010 Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
FlickR – Exkurs: Creative Commons *Status: 15 September 2010 Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
YouTube Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
Videostreaming Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
IR-Blog Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
DOs & DON‘Ts Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? ,[object Object]
Monitoring
Content & Context
Dialog

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienLeidig Information Services
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Martina Goehring
 
Social Media im Gesundheitsbereich
Social Media im GesundheitsbereichSocial Media im Gesundheitsbereich
Social Media im Gesundheitsbereich
davidroethler
 
Web2.0 im mittelständischen Unternehmen
Web2.0 im mittelständischen UnternehmenWeb2.0 im mittelständischen Unternehmen
Web2.0 im mittelständischen Unternehmen
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Online-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für StiftungenOnline-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für Stiftungen
Anna Maria Wagner
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2B
Heidi Schall
 
Modell der Online-PR
Modell der Online-PRModell der Online-PR
Modell der Online-PR
Thomas Pleil
 
Bernet Leitfaden LinkedIn
Bernet Leitfaden LinkedInBernet Leitfaden LinkedIn
Bernet Leitfaden LinkedIn
Bernet Relations
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Heidi Schall
 
Bernet Leitfaden Twitter
Bernet Leitfaden TwitterBernet Leitfaden Twitter
Bernet Leitfaden Twitter
Bernet Relations
 
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-OrganisationenOnline Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Jörg Reschke
 
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Tim Richter
 
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
IHK Wiesbaden
 
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
ZukunftOnlinePR
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Ulrike Langer
 
Social Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Social Media in Verbänden, Social Media für VerbändeSocial Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Social Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Thomas Klauss
 
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
SCM – School for Communication and Management
 
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
IHK Wiesbaden
 
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor MenschSocial Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
ScribbleLive
 

Was ist angesagt? (20)

Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
 
Social Media im Gesundheitsbereich
Social Media im GesundheitsbereichSocial Media im Gesundheitsbereich
Social Media im Gesundheitsbereich
 
Web2.0 im mittelständischen Unternehmen
Web2.0 im mittelständischen UnternehmenWeb2.0 im mittelständischen Unternehmen
Web2.0 im mittelständischen Unternehmen
 
Online-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für StiftungenOnline-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für Stiftungen
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2B
 
Modell der Online-PR
Modell der Online-PRModell der Online-PR
Modell der Online-PR
 
Bernet Leitfaden LinkedIn
Bernet Leitfaden LinkedInBernet Leitfaden LinkedIn
Bernet Leitfaden LinkedIn
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
 
Bernet Leitfaden Twitter
Bernet Leitfaden TwitterBernet Leitfaden Twitter
Bernet Leitfaden Twitter
 
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-OrganisationenOnline Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
 
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
 
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
 
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
PR der Zukunft - Was bringt das Netz?
 
Social media newsroom
Social media newsroomSocial media newsroom
Social media newsroom
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
 
Social Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Social Media in Verbänden, Social Media für VerbändeSocial Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Social Media in Verbänden, Social Media für Verbände
 
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
 
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
 
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor MenschSocial Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
 

Andere mochten auch

El pc dj lopez
El pc   dj lopezEl pc   dj lopez
El pc dj lopez
David Lopez
 
Social Media Monitoring | Deutscher Medienbeobachterkongress
Social Media Monitoring | Deutscher MedienbeobachterkongressSocial Media Monitoring | Deutscher Medienbeobachterkongress
Social Media Monitoring | Deutscher MedienbeobachterkongressAlexander Rossmann
 
Questions about faith
Questions about faith Questions about faith
Questions about faith
Cecilio Luciano:
 
Revista efata sanidad interior/MINEFATA
Revista efata sanidad interior/MINEFATARevista efata sanidad interior/MINEFATA
Revista efata sanidad interior/MINEFATA
PUBLICACIONES, PRODUCCIONES Y DISTRIBUCIONES EFATA
 
Imagenes
Imagenes Imagenes
Imagenes
DC FCP
 
ESCOGIENDO SER BENDECIDO/1.CAPITULO/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
ESCOGIENDO SER BENDECIDO/1.CAPITULO/FRANCISCO DE LA PEÑA C.ESCOGIENDO SER BENDECIDO/1.CAPITULO/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
ESCOGIENDO SER BENDECIDO/1.CAPITULO/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
PUBLICACIONES, PRODUCCIONES Y DISTRIBUCIONES EFATA
 
RECONOCIENDO LA BUENA TIERRA/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
RECONOCIENDO LA BUENA TIERRA/FRANCISCO DE LA PEÑA C.RECONOCIENDO LA BUENA TIERRA/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
RECONOCIENDO LA BUENA TIERRA/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
PUBLICACIONES, PRODUCCIONES Y DISTRIBUCIONES EFATA
 
Hip hop&alvaro
Hip hop&alvaroHip hop&alvaro
Hip hop&alvaro
chusty
 
Olimpiada 2011
Olimpiada 2011Olimpiada 2011
DOMINIOS DE INTERNET
DOMINIOS DE INTERNETDOMINIOS DE INTERNET
DOMINIOS DE INTERNET
Jeka Peñaloza
 
01cross droking
01cross droking01cross droking
01cross droking
Mona2410
 
Curso de Politicas pesqueras Unidad 3: Políticas para el Desarrollo Pesquero ...
Curso de Politicas pesqueras Unidad 3: Políticas para el Desarrollo Pesquero ...Curso de Politicas pesqueras Unidad 3: Políticas para el Desarrollo Pesquero ...
Curso de Politicas pesqueras Unidad 3: Políticas para el Desarrollo Pesquero ...
Jose Arturo Gonzalez Ferrer
 
Sobrepeso
SobrepesoSobrepeso
Sobrepeso
Adry Redroban
 
Olimpiada 2011
Olimpiada 2011Olimpiada 2011
Presentación consolida
Presentación consolidaPresentación consolida
Presentación consolida
Miguel Ángel Rodríguez Maldonado
 
Biografía de juan ignacio donati y ignacio bard
Biografía de juan ignacio donati y ignacio bardBiografía de juan ignacio donati y ignacio bard
Biografía de juan ignacio donati y ignacio bard
Eldonati
 
Mov dorrego alem
Mov dorrego alemMov dorrego alem
Mov dorrego alem
Dorrego Alem
 
Presentacion uso e importanciua del internet en la educación
Presentacion uso e importanciua del internet en la educaciónPresentacion uso e importanciua del internet en la educación
Presentacion uso e importanciua del internet en la educación
naomitsanriv
 
Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010
Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010
Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010
xit
 
Arte gotico
Arte goticoArte gotico
Arte gotico
chusty
 

Andere mochten auch (20)

El pc dj lopez
El pc   dj lopezEl pc   dj lopez
El pc dj lopez
 
Social Media Monitoring | Deutscher Medienbeobachterkongress
Social Media Monitoring | Deutscher MedienbeobachterkongressSocial Media Monitoring | Deutscher Medienbeobachterkongress
Social Media Monitoring | Deutscher Medienbeobachterkongress
 
Questions about faith
Questions about faith Questions about faith
Questions about faith
 
Revista efata sanidad interior/MINEFATA
Revista efata sanidad interior/MINEFATARevista efata sanidad interior/MINEFATA
Revista efata sanidad interior/MINEFATA
 
Imagenes
Imagenes Imagenes
Imagenes
 
ESCOGIENDO SER BENDECIDO/1.CAPITULO/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
ESCOGIENDO SER BENDECIDO/1.CAPITULO/FRANCISCO DE LA PEÑA C.ESCOGIENDO SER BENDECIDO/1.CAPITULO/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
ESCOGIENDO SER BENDECIDO/1.CAPITULO/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
 
RECONOCIENDO LA BUENA TIERRA/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
RECONOCIENDO LA BUENA TIERRA/FRANCISCO DE LA PEÑA C.RECONOCIENDO LA BUENA TIERRA/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
RECONOCIENDO LA BUENA TIERRA/FRANCISCO DE LA PEÑA C.
 
Hip hop&alvaro
Hip hop&alvaroHip hop&alvaro
Hip hop&alvaro
 
Olimpiada 2011
Olimpiada 2011Olimpiada 2011
Olimpiada 2011
 
DOMINIOS DE INTERNET
DOMINIOS DE INTERNETDOMINIOS DE INTERNET
DOMINIOS DE INTERNET
 
01cross droking
01cross droking01cross droking
01cross droking
 
Curso de Politicas pesqueras Unidad 3: Políticas para el Desarrollo Pesquero ...
Curso de Politicas pesqueras Unidad 3: Políticas para el Desarrollo Pesquero ...Curso de Politicas pesqueras Unidad 3: Políticas para el Desarrollo Pesquero ...
Curso de Politicas pesqueras Unidad 3: Políticas para el Desarrollo Pesquero ...
 
Sobrepeso
SobrepesoSobrepeso
Sobrepeso
 
Olimpiada 2011
Olimpiada 2011Olimpiada 2011
Olimpiada 2011
 
Presentación consolida
Presentación consolidaPresentación consolida
Presentación consolida
 
Biografía de juan ignacio donati y ignacio bard
Biografía de juan ignacio donati y ignacio bardBiografía de juan ignacio donati y ignacio bard
Biografía de juan ignacio donati y ignacio bard
 
Mov dorrego alem
Mov dorrego alemMov dorrego alem
Mov dorrego alem
 
Presentacion uso e importanciua del internet en la educación
Presentacion uso e importanciua del internet en la educaciónPresentacion uso e importanciua del internet en la educación
Presentacion uso e importanciua del internet en la educación
 
Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010
Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010
Präsentation JugendhilfeCockpit_Sep2010
 
Arte gotico
Arte goticoArte gotico
Arte gotico
 

Ähnlich wie Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?

Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social DNA GmbH
 
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Ralph Hutter
 
Social Media - state of the art 2013
Social Media - state of the art 2013Social Media - state of the art 2013
Social Media - state of the art 2013DHBW Mannheim
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Fabian Keller
 
Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10
nettib
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
Social DNA GmbH
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Nicole Simon
 
Facebook und Twitter im Business-Einsatz
Facebook und Twitter im Business-EinsatzFacebook und Twitter im Business-Einsatz
Facebook und Twitter im Business-Einsatz
Blogwerk AG
 
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
ADENION GmbH
 
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
ADENION GmbH
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
Reinhard Huber
 
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basicsgründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
reinhard|huber
 
Social Media für Einzelpersonenunternehmen
Social Media für EinzelpersonenunternehmenSocial Media für Einzelpersonenunternehmen
Social Media für Einzelpersonenunternehmen
KOHLFÜRST Online Marketing Beratung
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFuturebiz
 
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Daniel Ebneter
 
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und MicrobloggingD-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
lernet
 
Part I: Social Media & Investor Relations – Chancen und Herausforderungen für...
Part I: Social Media & Investor Relations – Chancen und Herausforderungen für...Part I: Social Media & Investor Relations – Chancen und Herausforderungen für...
Part I: Social Media & Investor Relations – Chancen und Herausforderungen für...
NetFederation GmbH
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Global Services GmbH
 
SharePoint 2013 - Enterprise 2 0
SharePoint 2013  - Enterprise 2 0SharePoint 2013  - Enterprise 2 0
SharePoint 2013 - Enterprise 2 0
BridgingIT GmbH
 

Ähnlich wie Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? (20)

Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
Social Media Schulung am 18.09.2010 in Königswinter (alumniportal)
 
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
 
Social Media - state of the art 2013
Social Media - state of the art 2013Social Media - state of the art 2013
Social Media - state of the art 2013
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
 
Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
 
Sensus focus interview patrick kiss über social media
Sensus focus interview patrick kiss über social mediaSensus focus interview patrick kiss über social media
Sensus focus interview patrick kiss über social media
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
 
Facebook und Twitter im Business-Einsatz
Facebook und Twitter im Business-EinsatzFacebook und Twitter im Business-Einsatz
Facebook und Twitter im Business-Einsatz
 
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
 
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
5 Tipps für die Unternehmenskommunikation auf Twitter
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
 
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basicsgründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
 
Social Media für Einzelpersonenunternehmen
Social Media für EinzelpersonenunternehmenSocial Media für Einzelpersonenunternehmen
Social Media für Einzelpersonenunternehmen
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
 
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
 
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und MicrobloggingD-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
 
Part I: Social Media & Investor Relations – Chancen und Herausforderungen für...
Part I: Social Media & Investor Relations – Chancen und Herausforderungen für...Part I: Social Media & Investor Relations – Chancen und Herausforderungen für...
Part I: Social Media & Investor Relations – Chancen und Herausforderungen für...
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
 
SharePoint 2013 - Enterprise 2 0
SharePoint 2013  - Enterprise 2 0SharePoint 2013  - Enterprise 2 0
SharePoint 2013 - Enterprise 2 0
 

Mehr von Patrick Kiss

The Use of Social Media by European Investment Professionals 2019
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2019The Use of Social Media by European Investment Professionals 2019
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2019
Patrick Kiss
 
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2017
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2017The Use of Social Media by European Investment Professionals 2017
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2017
Patrick Kiss
 
Korn Ferry und IR Club - IR Vergütungsstudie 2017
Korn Ferry und IR Club - IR Vergütungsstudie 2017Korn Ferry und IR Club - IR Vergütungsstudie 2017
Korn Ferry und IR Club - IR Vergütungsstudie 2017
Patrick Kiss
 
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2015
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2015The Use of Social Media by European Investment Professionals 2015
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2015
Patrick Kiss
 
The Use of Social Media by European Investment Professionals / Social Media S...
The Use of Social Media by European Investment Professionals / Social Media S...The Use of Social Media by European Investment Professionals / Social Media S...
The Use of Social Media by European Investment Professionals / Social Media S...
Patrick Kiss
 
Social Media IR at Deutsche EuroShop
Social Media IR at Deutsche EuroShopSocial Media IR at Deutsche EuroShop
Social Media IR at Deutsche EuroShop
Patrick Kiss
 
Social Media im Investor-Relations-Alltag
Social Media im Investor-Relations-AlltagSocial Media im Investor-Relations-Alltag
Social Media im Investor-Relations-Alltag
Patrick Kiss
 
The Use of Social Media by European Investment Professionals
The Use of Social Media by European Investment ProfessionalsThe Use of Social Media by European Investment Professionals
The Use of Social Media by European Investment Professionals
Patrick Kiss
 
IR Magazine Webinar | Where's the value in social media? | Patrick Kiss
IR Magazine Webinar  |  Where's the value in social media?  |  Patrick KissIR Magazine Webinar  |  Where's the value in social media?  |  Patrick Kiss
IR Magazine Webinar | Where's the value in social media? | Patrick Kiss
Patrick Kiss
 
Herausforderungen der Online-Kommunikation für ein börsenorientiertes Immobil...
Herausforderungen der Online-Kommunikation für ein börsenorientiertes Immobil...Herausforderungen der Online-Kommunikation für ein börsenorientiertes Immobil...
Herausforderungen der Online-Kommunikation für ein börsenorientiertes Immobil...
Patrick Kiss
 
Entstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Entstehung eines besonderen GeschäftsberichtsEntstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Entstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Patrick Kiss
 
Investor Relations-Trend-Analyse 2001
Investor Relations-Trend-Analyse 2001Investor Relations-Trend-Analyse 2001
Investor Relations-Trend-Analyse 2001
Patrick Kiss
 
Visionen für Online-IR
Visionen für Online-IRVisionen für Online-IR
Visionen für Online-IR
Patrick Kiss
 
Investor Relations im Internet - Demokratisierung der Aktionärsinformation
Investor Relations im Internet - Demokratisierung der AktionärsinformationInvestor Relations im Internet - Demokratisierung der Aktionärsinformation
Investor Relations im Internet - Demokratisierung der Aktionärsinformation
Patrick Kiss
 
Investor Relations im Internet
Investor Relations im InternetInvestor Relations im Internet
Investor Relations im Internet
Patrick Kiss
 

Mehr von Patrick Kiss (15)

The Use of Social Media by European Investment Professionals 2019
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2019The Use of Social Media by European Investment Professionals 2019
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2019
 
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2017
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2017The Use of Social Media by European Investment Professionals 2017
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2017
 
Korn Ferry und IR Club - IR Vergütungsstudie 2017
Korn Ferry und IR Club - IR Vergütungsstudie 2017Korn Ferry und IR Club - IR Vergütungsstudie 2017
Korn Ferry und IR Club - IR Vergütungsstudie 2017
 
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2015
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2015The Use of Social Media by European Investment Professionals 2015
The Use of Social Media by European Investment Professionals 2015
 
The Use of Social Media by European Investment Professionals / Social Media S...
The Use of Social Media by European Investment Professionals / Social Media S...The Use of Social Media by European Investment Professionals / Social Media S...
The Use of Social Media by European Investment Professionals / Social Media S...
 
Social Media IR at Deutsche EuroShop
Social Media IR at Deutsche EuroShopSocial Media IR at Deutsche EuroShop
Social Media IR at Deutsche EuroShop
 
Social Media im Investor-Relations-Alltag
Social Media im Investor-Relations-AlltagSocial Media im Investor-Relations-Alltag
Social Media im Investor-Relations-Alltag
 
The Use of Social Media by European Investment Professionals
The Use of Social Media by European Investment ProfessionalsThe Use of Social Media by European Investment Professionals
The Use of Social Media by European Investment Professionals
 
IR Magazine Webinar | Where's the value in social media? | Patrick Kiss
IR Magazine Webinar  |  Where's the value in social media?  |  Patrick KissIR Magazine Webinar  |  Where's the value in social media?  |  Patrick Kiss
IR Magazine Webinar | Where's the value in social media? | Patrick Kiss
 
Herausforderungen der Online-Kommunikation für ein börsenorientiertes Immobil...
Herausforderungen der Online-Kommunikation für ein börsenorientiertes Immobil...Herausforderungen der Online-Kommunikation für ein börsenorientiertes Immobil...
Herausforderungen der Online-Kommunikation für ein börsenorientiertes Immobil...
 
Entstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Entstehung eines besonderen GeschäftsberichtsEntstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Entstehung eines besonderen Geschäftsberichts
 
Investor Relations-Trend-Analyse 2001
Investor Relations-Trend-Analyse 2001Investor Relations-Trend-Analyse 2001
Investor Relations-Trend-Analyse 2001
 
Visionen für Online-IR
Visionen für Online-IRVisionen für Online-IR
Visionen für Online-IR
 
Investor Relations im Internet - Demokratisierung der Aktionärsinformation
Investor Relations im Internet - Demokratisierung der AktionärsinformationInvestor Relations im Internet - Demokratisierung der Aktionärsinformation
Investor Relations im Internet - Demokratisierung der Aktionärsinformation
 
Investor Relations im Internet
Investor Relations im InternetInvestor Relations im Internet
Investor Relations im Internet
 

Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?

  • 1. Patrick Kiss, Head of Investor & Public Relations Investor Relations 2.0Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder – Fremdwörter oder Ihr Daily Business? 1. Investor Relations-Stammtischder Close Brothers Seydler Bank AGam 12. Okt. 2010 in Frankfurt am Main
  • 2. Hype oder Evolution? Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? “Social Networks Dominate Online News Distribution” “Twitter Passes MySpace To Become Third Most Trafficked Social Network” “Number Of Virtual World Users Breaks 1 Billion” “The First Thing Young Women Do In The Morning: Check Facebook” “Twitter Still Grew 109% In June 2010” “60% Of Web Users Visit Social Networks” “Americans Spend A Quarter Of Their Online Time On Social Networks” “Social Media Up 230% Since 2007”
  • 3. Die Qual der Wahl Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 4. Social Media Strategy & Policy Strategy Ziele? Messung? Mehrwertschaffung mit Social Media? Zielgruppen? Kanäle, Medien, Tools? Priorisierung? Corporate Identity? Ressourcen? Policy Corporate Communication Guidelines IT-/Firewall-/Sicherheitsrestriktionen Offizielle Social Media Speaker Interne Schulungen Crisis Preparedness Gültigkeit aller Richtlinien und Gesetze des IR-Alltags Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 5. Promotion Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 6. Promotion & Integration Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 7. Promotion Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 8. Promotion Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 9. Timing Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? Ad-hoc/Corporate Newszeitgleich: Websitezeitgleich: E-Mail-Newsletter-Versand zeitnah (d.h. innerhalb von 3 Minuten): Twitter und Facebook anschließend: SlideShare und FlickR zukünftig verstärkt: IR-Blog YouTube
  • 10. Monitoring Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? www.tweetdeck.com
  • 11. Facebook DES’ Facebook Freunde: 12 von derzeit 52 sind Analysten oder Investoren (= 23 %) Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 12. Facebook www.facebook.com/tvipacific Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 13. Facebook Places & Foursquare Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 14. Skype Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 15. Wikipedia Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 16. LinkedIn & Xing Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 17. Deutsche EuroShop auf Twitter Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 18. Feeding, Vetting & Scheduling Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? www.tweetdeck.com www.socialoomph.com
  • 19. 10 Twitter-Grundsätze für Investor Relations Regelmäßigkeit und KontinuitätDas Vertrauen seiner Follower (Twitter-Nutzer, die Tweets eines anderen Nutzers abonniert haben) gewinnt und pflegt man, indem man regelmäßig Informationen in gleichbleibender Quantität und Qualität liefert. WesentlichkeitEs sollten nur Informationen veröffentlicht werden, die mit dem Unternehmen in Zusammenhang stehen. Privatpersonen können Tweets wie "Es regnet gerade" absetzen, bei Unternehmen wäre das unangemessen. VollständigkeitBei aller Dialogorientierung sollte man Twitter auch nutzen, um auf bereits existierende Informationsquellen (Unternehmenswebsite) hinzuweisen. So kann man die Effizienz seines Arbeitsablaufs steigern und umfassende Information gewährleisten, ohne in Konflikte mit etwa dem Wertpapierhandelsgesetz zu kommen. ZukunftsorientierungÜber die Vergangenheit können sich Anwender Sozialer Medien in verschiedenen Quellen informieren. Nachrichten aus dem Wettbewerbsumfeld oder Hinweise auf Marktdaten können den Nutzern helfen, die Unternehmensperspektiven besser einzuordnen. Ehrlichkeit und GlaubwürdigkeitAlle vermittelten Informationen sollten der Wahrheit entsprechen und offen ohne Übertreibung komplett dargestellt werden. Alles andere würde sich in den sozialen Netzwerken doppelt rächen und alle Bemühungen ad absurdum führen. GleichbehandlungAlle Informationsempfänger sollten zeitlich wie inhaltlich gleich behandelt werden, insbesondere, um nicht mit dem Verbot der Ausnutzung und Weitergabe von Insiderinformationen in Konflikt zu geraten (Fair Disclosure). Das gilt selbstverständlich nicht nur für öffentliche Tweets, sondern auch für Direct Messages (E-Mail-Kurznachrichten via Twitter an einen Follower). Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 20. Twitter-Grundsätze für Investor Relations ZielgruppenfokussierungTwitter-Nutzer sind systembedingt an Informationsblöcke von maximal 140 Zeichen gewöhnt. Für lange Botschaften ist kein Raum. Wenn man die Verbreitung durch sogenannte Re-Tweets wünscht, sollte man sich eher auf 120 Zeichen beschränken. Die Follower entscheiden anhand des Teaser-Textes, ob sie einem Link folgen. Daher sollten darin alle Informationsversprechen enthalten sein. Zeitnähe der InformationNur aktuelle Informationen sind im Internet interessant. IR-Manager sollten Soziale Medien wie Twitter & Co. in ihre Veröffentlichungsprozeduren mit einbeziehen und etwa nach dem Absetzen der Corporate News, dem Aktivieren der Webseite und dem Starten des E-Mail-Versands die Twitter-Follower versorgen. WirtschaftlichkeitDie Kosten der Nutzung Sozialer Medien sind ähnlich zu den Kosten, die bei der Nutzung von E-Mail entstehen. Die Kosten-/Nutzenabwägung ist im Ergebnis sicher vergleichbar mit der Pflege einer Unternehmenswebsite: Je umfassender die gebotenen Informationen, desto weniger repetitive Telefonate oder E-Mail-Anfragen sind zu bewältigen. One company, one voiceInnerhalb des Unternehmens sollten eine Strategie und Grundsätze für die Nutzung Sozialer Medien sowie Disclaimer aufgestellt werden, wie es sie beispielsweise für andere Kommunikationsarten (Telefon, E-Mail) bereits gibt. Eine kohärente Gesamtkommunikation muss sichergestellt sein, damit das Unternehmen ein einheitliches Erscheinungsbild über alle Kommunikationskanäle abgibt. Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 21. SlideShare Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 22. SlideShare Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 23. FlickR *Status: 15 September 2010 Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 24. FlickR – Exkurs: Creative Commons *Status: 15 September 2010 Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 25. YouTube Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 26. Videostreaming Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 27. IR-Blog Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 28.
  • 33. #irchat Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 34. 10 Thesen für die Nutzung von Social Media für IR Der IR-Alltag ist per definitionem dialogorientiert. Sollte plötzlich eine aktive Teilnahme notwendig werden, wäre es zu spät, sich mit den Basics zu beschäftigen, denn Schnelligkeit wird zum Erfolgskriterium. Wenn (zunächst) nicht aktiv, dann Social Media wenigstens passiv nutzen. Entscheiden sich Unternehmen dann, z. B. Twitter aktiv zu nutzen, sollten sie eine klar definierte und nachhaltige Strategie haben, denn hat man den Kanal geöffnet, wäre ein Rückzug schwierig. Social Media ist nicht nur Twitter. IR-Manager werden schnell feststellen, dass die Grundsätze erfolgreicher Investor Relations ausnahmslos auf den Dialog via Social Media übertragbar sind. Eine unternehmensweite Social Media Policy ist essenziell. Unternehmen können neben Hinweisen auf eigene Inhalte (Content) für das Investor Relations Umfeld interessante Randinformationen (Context) anbieten. Soziale Netzwerke auch eine ideale Plattform für den weltweiten Wissens- und Meinungsaustausch unter IR-Profis. Fish where the fishes are! Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business?
  • 35. Kontakt Investor Relations 2.0 – Facebook, Twitter, Blogs, Wikis und Bewegtbilder - Fremdwörter oder Ihr Daily Business? Vielen Dank. Patrick Kiss Tel: +49 (0) 40-41 35 79 20 E-Mail: kiss@deutsche-euroshop.deSocial Media: twitter.com/pkiss flickr.com/patkiss foursquare.com/user/-2445469linkedin.com/in/patrickkiss pkiss.posterous.com slideshare.net/pkiss Skype: pat.kiss xing.com/profile/Patrick_Kiss