SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
[Social Media – Seite 1/38]
Impuls-Vortrag
Gute Inhalte für Social Media
Wiesbaden, 16. November 2010
Impuls-Vortrag
Gute Inhalte für Social Media
Wiesbaden, 16. November 2010
[Social Media – Seite 2/38]
Markus Walter
Geschäftsführer: Walter Visuelle PR GmbH
Referent: IHK, news aktuell, depak, scm,
mittelständische Unternehmen
PR-Know-how: über 15 Jahre
Social Media: seit 2 Jahren
[Social Media – Seite 3/38]
[Content für Social Media]
Kurzer Rückblick:
unser Twitter-Start vor 2 Jahren!
[Social Media – Seite 4/38]
[Situation heute]
Zusammenspiel von Social-Media-Kanälen
[Social Media – Seite 5/38]
Pressearbeit, Direktmarketing, Werbung
Weblo
g
[Social Media – Seite 6/38]
[Situation heute]
a. Spezielles Angebot auf Website
b. Events ankündigen und begleiten (Veranstaltungen, PKs etc.)
c. Presse-Themen
d. Diskussionen (Einladen zu Xing, Foren, Blog etc.)
e. Aktionen rund um Vertrieb und Marketing
f. Recruiting
 Wichtig: Unternehmen Gesicht verleihen
(Unternehmensbezogenes tweeten)
Twitter als Kommunikationsbeschleuniger für…
[Social Media – Seite 7/38]
[Content für Social Media]
Beispiel: Fachartikel für ein Banken-Magazin
[Social Media – Seite 8/38]
[Content für Social Media]
Beispiel: Fachartikel für ein Banken-Magazin
[Social Media – Seite 9/38]
[Content für Social Media]
Beispiel: Fachartikel
TIPP: Beitrag x-fach verwerten…
 Print-Publikation
 Online-Auftritt der Publikation
 Eigener Blog bzw. Website
 Experten-Portale
(Competence-Site.de, brainGuide.de, marketingBOERSE.de, etc.)
 Verlinkungen von Blogs, Foren, Gruppen etc.
 … da, wo Ihre Zielgruppe sich aufhält und sich informiert!
 Verbreitung via…
Twitter, Statusmeldungen, Newsletter, Signatur etc.
[Social Media – Seite 10/38]
[Content für Social Media]
Beispiel: Fachartikel
Es kann ein viraler Effekt entstehen! Leser verbreiten Nachrichten…
 Twitter
(Retweets für eigene Leser)
 Social-Bookmarks
(Mr. Wong etc.)
 Like-it-Button
(teilen mit Facebook-Netzwerk)
 breite Wahrnehmung
 gute Online-Reputation!
[Social Media – Seite 11/38]
[Content für Social Media]
Beispiel: Fachartikel
 Link-Verkürzer http://bit.ly
[Social Media – Seite 12/38]
[Content für Social Media]
Welcher Content besteht in Unternehmen (Auszug)
Presse-Abteilung…
-Presse-Meldungen - Fachartikel
-Anwenderberichte - Interviews
Marketing-Abteilung…
-News für die Website - Einladungen zu Events (bspw. Messen)
-Newsletter - Bilder und Bewegtbilder
Fremder Content (zu eigen machen)…
-Studien - Bilder und Bewegtbilder
-Statements - etc.
[Social Media – Seite 13/38]
Beiträge erstellen
ich
Presse-Texte
mehrfach nutzen
Partner
Kunden
Interessenten
Kollegen
Azubis
Dienstleister
… etc.
andere Blogger
Blog-Paraden
[Social Media – Seite 14/38]
Arten
Fachartikel
Anwenderberichte
Checklisten
Interviews
Gastbeiträge
Tipps
Bilder
Videos
Podcasts
Kommentare
Tutorials /
Anleitungen
… etc.
Serien aus
längeren Beiträgen
[Social Media – Seite 15/38]
Themen
Produkte
Dienstleistungen
Markttrends
Veranstaltungen
Gewinnspiele
eigene News
Branchen-News
Unternehmens-
Internes
Regionales
Jobangebote
Kurioses &
Lustiges
Jahreszeiten
Halloween, Vatertag,
Weihnachten etc.
aktueller Bezug
Stadt, Kultur, TV, etc.
Gesetzes-
änderungen
Studien
auch „nur“ kommentieren
Google-Alert
Schwerpunkt-
Themen
Rezensionen
Umfragen
… etc.
- Grundlagen-Artikel
- Zusammenfassungen
[Social Media – Seite 16/38]
[Content-Generierung]
Content für Blogs
[Social Media – Seite 17/38]
Beispiel: eRoundtable im Blog
[Content für Social Media]
eRoundtable im Blog:
• Twitter: Diskussion zu Social-Media-Newsroom
• via Twitter zum eRoundtable eingeladen
• 5 zentrale Fragen
• 7 Experten ausgesucht (gute Mischung)
3 Tage tollen und einzigartigen Content… 
 Verbreitung über Twitter, Xing, Facebook,
Newsletter, Presse-Info etc.
 über 300 Zugriffe pro Tag
 Expertenstatus : Interview bei w&v u. iBusiness
[Social Media – Seite 18/38]
[Content für Social Media]
Content für Blogs
Artikel, die Traffic und Wahrnehmung erzielen
Suche im Web: „Was ist Thema XY“  Google-Ranking!
 Grundlagen-Artikel
 Zusammenfassungen
 Artikel mit aktuellem Bezug
 Roland Koch, Horst Köhler
 Lena Meyer-Landrut
 Fußball Weltmeisterschaft
 …
Google:
Was macht eine PR-Agentur?
[Social Media – Seite 19/38]
[Content für Social Media]
Darum sind wir in Social-Media aktiv  Wahrnehmungssteigerung…
a. Marketing, Vertrieb
 Einzelaktionen, Kampagnen zur Leadgenerierung
b. Dialog mit Kunden und Interessenten
 Meinungen beeinflussen, Trends erkennen
 Support, Helpdesk
c. Pressearbeit
 Kontaktpflege zu Redakteuren, Themen & Meldungen kommunizieren
d. Reputationsmanagement
 Expertenstatus für Unternehmen oder Personen unterstreichen
e. Recruiting / Employer-Branding
f. etc.
[Social Media – Seite 20/38]
[Content für Social Media]
Warum sind Menschen (unsere Zielgruppe) in Social Media?
Frage: Platz für Unternehmen & Marken?
Im Schnitt folgen die Befragten 9 Marken:
- Medien/Unterhaltung
- „eine gute Sache unterstützen“
- Mode/Luxusgüter
- Sport
- Reisen
- Autos
- etc.
[Social Media – Seite 21/38]
[Content für Social Media]
Warum sind Menschen (unsere Zielgruppe) in Social Media?
FB-Werbung +
Einladung durch Marke
 Werbe-Aktivitäten wichtiger
als Einladung durch Freunde!
Entscheidend für eine
positive Reaktion sind:
- Image der Marke und
- die Inhalte!
[Social Media – Seite 22/38]
[Content für Social Media]
Warum sind Menschen (unsere Zielgruppe) in Social Media?
Menschen haben den Wunsch
nach:
- bevorzugter Behandlung…
. Preisvorteile, Rabatte
. Produkt-Infos
. exkl. Vorinfos zu Kampagnen
. exkl. Vorinfos zur Marke
- Engagement…
. sich als Fan zeigen
. Werte der Marke unterstützen
- Dialog…
. Meinung zur Marke kundtun
. mit Markenverantwortlichen
ins Gespräch kommen
[Social Media – Seite 23/38]
[Content für Social Media]
Warum sind Menschen (unsere Zielgruppe) in Social Media?
Trennung wegen der Inhalte
von Markenseiten:
82% tun dies wegen
Gefallens-Entzug
18% verbannen die Meldung-
en von der Pinnwand
[Social Media – Seite 24/38]
[Content für Social Media]
Fazit:
Individuell!
Tipp:
So sollten Inhalte über die Social-Media-Kanäle kommuniziert werden…
Content ist King!
[Social Media – Seite 25/38]
[Content für Social Media]
Unternehmens-Beispiele
Interview-Reihe „Erfahrungen mit Social Media“ im Blog:
www.VisuellePR.de
[Social Media – Seite 26/38]
DELL:
• Twitter @DellOutlet
seit 2006 als Vertriebskanal
hat über 1,5 Mio. Follower
35 Unternehmens-Accounts in 12 Ländern
über 100 Mitarbeiter betreuen Kanäle
6,5 Mio. US-Dollar Umsatz
Tweets zu - Angeboten
- Dialog (Support, Austausch)
• Facebook-Fanpage (Gefällt mir)
>5.000 Fans
Dialog mit Kunden
[Social Media – Seite 27/38]
kaupert media (Adressbuchverlag Berlin):
• Facebook-Fanpage (Gefällt mir)
>4.700 Fans
Posts zu Regionalem
Dialog mit Zielgruppe
Aktion: 5.000 Fans  Großes Curry-Wurstical
• Twitter
• Blog
• Xing-Gruppe
 meist regionaler Bezug!
[Social Media – Seite 28/38]
Swiss Life (Versicherung: Altersvorsorge, BUZ):
• Blog
Posts zu Internas
Posts zu Versicherungsthemen
Videos (Interviews)
• kein Twitter
[Social Media – Seite 29/38]
Schiller Buchhandlung (Stuttgart):
• Facebook-Fanpage (Gefällt mir)
>500 Fans
Posts zu Büchern und Regionalem
Podcasts
• Twitter @SchillerBuch
Tweets zu Büchern und Aktuellem
>900 Follower
[Social Media – Seite 30/38]
Sage (ACT!  betriebswirtschaftl. SW-Lösungen):
• Blog
Posts zu Internas
Posts über Branche und aktuelle Markttrends
Posts zu Produkten und Technologien
Einbinden von Videos, SlideShare, RSS-Feeds,
Facebook, Flickr, Twitter-Updates etc.
• Twitter
>1.000 Follower
Tweets zu Internas, Lösungen, Branche, etc.
Dialog mit Zielgruppe
[Social Media – Seite 31/38]
Roland Kopp-Wichmann (Persönlichkeitstrainer):
• Blog
Beiträge zu „Intelligenter arbeiten. Bewusster
leben.“  Dialog mit Zielgruppe
• Twitter @rkoppwichmann
>13.000 Follower
Dialog mit Zielgruppe
• Kein klassisches Marketing nur Social Media
[Social Media – Seite 32/38]
Biotherm Homme:
• Facebook-Fanpage (Gefällt mir)
>10.000 Fans in 6 Wochen
Posts zu speziellen Facebook-Angeboten
• Twitter @biotherm_homme
>600 Follower
Tweets zu Kosmetik, Facebook und
Männersachen 
Dialog mit Zielgruppe
• YouTube (in Planung)
[Social Media – Seite 33/38]
[Content für Social Media]
Social-Media-Newsroom (SMNR)
Ein SMNR bündelt alle Online-Aktivitäten eines Unternehmens auf
einer einzigen Seite!
Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen stehen „verstreut“ im Netz!
Zielgruppen:
• Journalisten
• Kunden
• Interessenten
• Multiplikatoren
• Shareholder
• Medien
• Blogger
• Bewerber
• etc.
Inhalte eines SMNR:
• Ansprechpartner (Link zu Xing, LinkedIn)
• neusten Presse-Meldungen
• Bilder, Videos
• aktuelle Tweets
• letzten Blog-Posts
• Facebook
• Präsentationen
• sonstige Unternehmens-News
• Termine
• Downloads
• etc.
[Social Media – Seite 34/38]
[Social Media – Seite 35/38]
[Content für Social Media]
Tipps für wirkungsvollen Content
• lebendig schreiben
• Mix aus harten Fakten und lockeren Artikeln
• Storytelling (Sachverhalte & Fakten in Form von Geschichten erzählen)
• Serien und mehrteilige Beiträge
• Multimedialität (neben Texten auch Bilder, Videos posten)
• zum Dialog auffordern (Bspw. zum Schluss eine offene Frage)
• Kommentare zulassen (und zeitnah darauf reagieren)
• Kanäle CI-/CD-mäßig personalisieren
[Social Media – Seite 36/38]
[Content für Social Media]
Tipp: Aufwand
3
Tweets Tag
2 Statusmel-
dungen
Tag
1 Post
Tag
Daumenregel: 3 + 2 + 1
Woche
[Social Media – Seite 37/38]
[Vielen Dank]
offene Fragen…!
Markus Walter
m.walter@pressearbeit.de
Tel. 0611 / 23 878-0
[Social Media – Seite 38/38]
[Kontakt]
Walter Visuelle PR GmbH
Rheinstraße 99
D - 65185 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 / 23 878-0
E-Mail: info@pressearbeit.de
Website: www.pressearbeit.de
Social-Media-Newsroom: http://newsroom.pressearbeit.de
Weblog: www.VisuellePR.de
Twitter: www.twitter.com/VisuellePR
YouTube: www.youtube.com/user/VisuellePR

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Einführung in Social Media beim Medien-Lunch des Business Club Hamburg
Einführung in Social Media beim Medien-Lunch des Business Club HamburgEinführung in Social Media beim Medien-Lunch des Business Club Hamburg
Einführung in Social Media beim Medien-Lunch des Business Club Hamburg
13. Stock Online Relations GmbH & Co. KG
 
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Mark Pohlmann
 
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICESocial Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Karin Schmollgruber
 
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin KuchVisuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Katrin Kuch Kommunikation
 
Leitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
Leitfaden Facebook Marketing für KulturveranstalterLeitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
Leitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
::: kulturkurier inside
 
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
Jens Rehlaender
 
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL JournalistenschuleTrends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Ulrike Langer
 
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman AnlangerSocial Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Trojanisches Marketing
 
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media StrategieErste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
blueintelligence
 
Social Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Social Media Guidelines für Nonprofit-OrganisationenSocial Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Social Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Jörg Reschke
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
2aid.org
 
Rezipienten Von Corporate Blogs Schneider Tanner 2008
Rezipienten Von Corporate Blogs Schneider Tanner 2008Rezipienten Von Corporate Blogs Schneider Tanner 2008
Rezipienten Von Corporate Blogs Schneider Tanner 2008
Dominik Schneider
 
Online- und Social Media-Fundraising
Online- und Social Media-FundraisingOnline- und Social Media-Fundraising
Online- und Social Media-Fundraising
Jörg Reschke
 
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
André Jontza
 
SocialCEO Kommunikation - Vertrauen gewinnen mit dem richtigen Auftritt
SocialCEO Kommunikation - Vertrauen gewinnen mit dem richtigen Auftritt SocialCEO Kommunikation - Vertrauen gewinnen mit dem richtigen Auftritt
SocialCEO Kommunikation - Vertrauen gewinnen mit dem richtigen Auftritt
Volker Davids
 
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im MarketingSocial Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
DIM Marketing
 
Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Social Media:  Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?Social Media:  Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Know How! AG
 
Social Media Einführung und Überblick
Social Media Einführung und ÜberblickSocial Media Einführung und Überblick
Social Media Einführung und Überblick
Social DNA GmbH
 
Themen für soziale Netzwerke
Themen für soziale NetzwerkeThemen für soziale Netzwerke
Themen für soziale Netzwerke
Jörg Reschke
 

Was ist angesagt? (19)

Einführung in Social Media beim Medien-Lunch des Business Club Hamburg
Einführung in Social Media beim Medien-Lunch des Business Club HamburgEinführung in Social Media beim Medien-Lunch des Business Club Hamburg
Einführung in Social Media beim Medien-Lunch des Business Club Hamburg
 
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
 
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICESocial Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
 
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin KuchVisuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
 
Leitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
Leitfaden Facebook Marketing für KulturveranstalterLeitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
Leitfaden Facebook Marketing für Kulturveranstalter
 
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
 
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL JournalistenschuleTrends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
 
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman AnlangerSocial Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
 
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media StrategieErste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
 
Social Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Social Media Guidelines für Nonprofit-OrganisationenSocial Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Social Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
 
Rezipienten Von Corporate Blogs Schneider Tanner 2008
Rezipienten Von Corporate Blogs Schneider Tanner 2008Rezipienten Von Corporate Blogs Schneider Tanner 2008
Rezipienten Von Corporate Blogs Schneider Tanner 2008
 
Online- und Social Media-Fundraising
Online- und Social Media-FundraisingOnline- und Social Media-Fundraising
Online- und Social Media-Fundraising
 
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
 
SocialCEO Kommunikation - Vertrauen gewinnen mit dem richtigen Auftritt
SocialCEO Kommunikation - Vertrauen gewinnen mit dem richtigen Auftritt SocialCEO Kommunikation - Vertrauen gewinnen mit dem richtigen Auftritt
SocialCEO Kommunikation - Vertrauen gewinnen mit dem richtigen Auftritt
 
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im MarketingSocial Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
Social Media Marketing - Chancen und Risiken im Marketing
 
Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Social Media:  Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?Social Media:  Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
 
Social Media Einführung und Überblick
Social Media Einführung und ÜberblickSocial Media Einführung und Überblick
Social Media Einführung und Überblick
 
Themen für soziale Netzwerke
Themen für soziale NetzwerkeThemen für soziale Netzwerke
Themen für soziale Netzwerke
 

Andere mochten auch

The SEO Revolution Will Not Be Televised
The SEO Revolution Will Not Be TelevisedThe SEO Revolution Will Not Be Televised
The SEO Revolution Will Not Be Televised
Rand Fishkin
 
Digital in 2017: Western Europe
Digital in 2017: Western EuropeDigital in 2017: Western Europe
Digital in 2017: Western Europe
We Are Social Singapore
 
Cc2014 programm final
Cc2014 programm finalCc2014 programm final
Cc2014 programm final
ICV_eV
 
Mariofania de la virgen de coromoto
Mariofania de la virgen de coromotoMariofania de la virgen de coromoto
Mariofania de la virgen de coromoto
Mario Abate Liotti Falco
 
Laserschwert
LaserschwertLaserschwert
Laserschwert
ikefast
 
Proyecto selfies y fuhesa
Proyecto selfies y fuhesaProyecto selfies y fuhesa
Proyecto selfies y fuhesa
sofiluci
 
Power
PowerPower
Web 2.0 , wikis y blogs
Web 2.0 , wikis y blogsWeb 2.0 , wikis y blogs
Web 2.0 , wikis y blogs
franco333
 
2007 Dritter Platz Im Wettbewerb Die Mainzelmännchen Das Konzept
2007  Dritter  Platz Im  Wettbewerb    Die  Mainzelmännchen    Das  Konzept2007  Dritter  Platz Im  Wettbewerb    Die  Mainzelmännchen    Das  Konzept
2007 Dritter Platz Im Wettbewerb Die Mainzelmännchen Das Konzept
schnobias
 
Elementos que Componen una Red Informática.
Elementos que Componen una Red Informática.Elementos que Componen una Red Informática.
Elementos que Componen una Red Informática.
m_andres97
 
110110 nachhaltigkeit woher wohin
110110 nachhaltigkeit woher  wohin110110 nachhaltigkeit woher  wohin
110110 nachhaltigkeit woher wohin
Menzenberg
 
Trabajo de marketing
Trabajo de marketingTrabajo de marketing
Trabajo de marketing
yosma6392
 
Revolucion
RevolucionRevolucion
Revolucion
Andrea Padilla
 
Alimentación y nutrición
Alimentación y nutriciónAlimentación y nutrición
Alimentación y nutrición
rokieblue
 
Auszug Seminarmaterial "EJB 3.x"
Auszug Seminarmaterial "EJB 3.x"Auszug Seminarmaterial "EJB 3.x"
Auszug Seminarmaterial "EJB 3.x"
schellsoft
 
Tutorial de power point
Tutorial de power pointTutorial de power point
Tutorial de power point
007hola
 
Symbole in der Freimaurerei
Symbole in der Freimaurerei Symbole in der Freimaurerei
Symbole in der Freimaurerei
MsMigi1
 
HOMENAJE A MAMÁ
HOMENAJE A MAMÁHOMENAJE A MAMÁ
HOMENAJE A MAMÁ
Wilo Aguilar Gonza
 

Andere mochten auch (20)

The SEO Revolution Will Not Be Televised
The SEO Revolution Will Not Be TelevisedThe SEO Revolution Will Not Be Televised
The SEO Revolution Will Not Be Televised
 
Digital in 2017: Western Europe
Digital in 2017: Western EuropeDigital in 2017: Western Europe
Digital in 2017: Western Europe
 
Cc2014 programm final
Cc2014 programm finalCc2014 programm final
Cc2014 programm final
 
Mariofania de la virgen de coromoto
Mariofania de la virgen de coromotoMariofania de la virgen de coromoto
Mariofania de la virgen de coromoto
 
Laserschwert
LaserschwertLaserschwert
Laserschwert
 
Proyecto selfies y fuhesa
Proyecto selfies y fuhesaProyecto selfies y fuhesa
Proyecto selfies y fuhesa
 
Power
PowerPower
Power
 
Web 2.0 , wikis y blogs
Web 2.0 , wikis y blogsWeb 2.0 , wikis y blogs
Web 2.0 , wikis y blogs
 
2007 Dritter Platz Im Wettbewerb Die Mainzelmännchen Das Konzept
2007  Dritter  Platz Im  Wettbewerb    Die  Mainzelmännchen    Das  Konzept2007  Dritter  Platz Im  Wettbewerb    Die  Mainzelmännchen    Das  Konzept
2007 Dritter Platz Im Wettbewerb Die Mainzelmännchen Das Konzept
 
Elementos que Componen una Red Informática.
Elementos que Componen una Red Informática.Elementos que Componen una Red Informática.
Elementos que Componen una Red Informática.
 
110110 nachhaltigkeit woher wohin
110110 nachhaltigkeit woher  wohin110110 nachhaltigkeit woher  wohin
110110 nachhaltigkeit woher wohin
 
Trabajo de marketing
Trabajo de marketingTrabajo de marketing
Trabajo de marketing
 
Revolucion
RevolucionRevolucion
Revolucion
 
Alimentación y nutrición
Alimentación y nutriciónAlimentación y nutrición
Alimentación y nutrición
 
Auszug Seminarmaterial "EJB 3.x"
Auszug Seminarmaterial "EJB 3.x"Auszug Seminarmaterial "EJB 3.x"
Auszug Seminarmaterial "EJB 3.x"
 
Clase 1
Clase 1Clase 1
Clase 1
 
Tutorial de power point
Tutorial de power pointTutorial de power point
Tutorial de power point
 
Symbole in der Freimaurerei
Symbole in der Freimaurerei Symbole in der Freimaurerei
Symbole in der Freimaurerei
 
B1 datev hr
B1 datev hrB1 datev hr
B1 datev hr
 
HOMENAJE A MAMÁ
HOMENAJE A MAMÁHOMENAJE A MAMÁ
HOMENAJE A MAMÁ
 

Ähnlich wie Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?

Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen
KaP
 
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und DienstleisterSocial Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Jeannette Gusko
 
Social Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für HochschulpressesprecherSocial Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für Hochschulpressesprecher
Sympra GmbH (GPRA)
 
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social MediaGrundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Ulrich Winchenbach
 
Social Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für CoachesSocial Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für Coaches
Felix Beilharz ✓
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Karin Janner
 
Social Media II - Kommunikation für Fortgeschrittene
Social Media II - Kommunikation für FortgeschritteneSocial Media II - Kommunikation für Fortgeschrittene
Social Media II - Kommunikation für Fortgeschrittene
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation
 
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzenExterne Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Social DNA GmbH
 
Unic AG - Social Media für Unternehmen: Facebook, Twitter & Co.
Unic AG - Social Media für Unternehmen: Facebook, Twitter & Co.Unic AG - Social Media für Unternehmen: Facebook, Twitter & Co.
Unic AG - Social Media für Unternehmen: Facebook, Twitter & Co.
Unic
 
So messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media-Aktivitäten
So messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media-AktivitätenSo messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media-Aktivitäten
So messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media-Aktivitäten
xeit AG
 
Social Media Praxisworkshop
Social Media Praxisworkshop Social Media Praxisworkshop
Social Media Praxisworkshop
Stefan Pfeiffer
 
Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer
Track Web 2 0 Bei Microsoft CustomerTrack Web 2 0 Bei Microsoft Customer
Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer
atwork
 
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
Oliver Löw
 
120523 social media klausur
120523 social media klausur120523 social media klausur
120523 social media klausur
Harryman7
 
Social Media für EPU
Social Media für EPUSocial Media für EPU
Social Media für EPU
Gerlach & Co
 
Pb21 e book_marketing_web_2.0
Pb21 e book_marketing_web_2.0Pb21 e book_marketing_web_2.0
Pb21 e book_marketing_web_2.0
PeteWee
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
Monika Thoma
 
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
beeq
 
Social Media in deutschen Unternehmen - Webcon 2012
Social Media in deutschen Unternehmen - Webcon 2012Social Media in deutschen Unternehmen - Webcon 2012
Social Media in deutschen Unternehmen - Webcon 2012
Mike Schnoor
 

Ähnlich wie Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media? (20)

Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen
 
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und DienstleisterSocial Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
 
Social Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für HochschulpressesprecherSocial Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für Hochschulpressesprecher
 
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
Social Media für Unternehmen (SFG Seminar Graz)
 
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social MediaGrundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
 
Social Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für CoachesSocial Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für Coaches
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
 
Social Media II - Kommunikation für Fortgeschrittene
Social Media II - Kommunikation für FortgeschritteneSocial Media II - Kommunikation für Fortgeschrittene
Social Media II - Kommunikation für Fortgeschrittene
 
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzenExterne Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
 
Unic AG - Social Media für Unternehmen: Facebook, Twitter & Co.
Unic AG - Social Media für Unternehmen: Facebook, Twitter & Co.Unic AG - Social Media für Unternehmen: Facebook, Twitter & Co.
Unic AG - Social Media für Unternehmen: Facebook, Twitter & Co.
 
So messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media-Aktivitäten
So messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media-AktivitätenSo messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media-Aktivitäten
So messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media-Aktivitäten
 
Social Media Praxisworkshop
Social Media Praxisworkshop Social Media Praxisworkshop
Social Media Praxisworkshop
 
Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer
Track Web 2 0 Bei Microsoft CustomerTrack Web 2 0 Bei Microsoft Customer
Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer
 
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
 
120523 social media klausur
120523 social media klausur120523 social media klausur
120523 social media klausur
 
Social Media für EPU
Social Media für EPUSocial Media für EPU
Social Media für EPU
 
Pb21 e book_marketing_web_2.0
Pb21 e book_marketing_web_2.0Pb21 e book_marketing_web_2.0
Pb21 e book_marketing_web_2.0
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
 
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
 
Social Media in deutschen Unternehmen - Webcon 2012
Social Media in deutschen Unternehmen - Webcon 2012Social Media in deutschen Unternehmen - Webcon 2012
Social Media in deutschen Unternehmen - Webcon 2012
 

Kürzlich hochgeladen

Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 

Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?

  • 1. [Social Media – Seite 1/38] Impuls-Vortrag Gute Inhalte für Social Media Wiesbaden, 16. November 2010 Impuls-Vortrag Gute Inhalte für Social Media Wiesbaden, 16. November 2010
  • 2. [Social Media – Seite 2/38] Markus Walter Geschäftsführer: Walter Visuelle PR GmbH Referent: IHK, news aktuell, depak, scm, mittelständische Unternehmen PR-Know-how: über 15 Jahre Social Media: seit 2 Jahren
  • 3. [Social Media – Seite 3/38] [Content für Social Media] Kurzer Rückblick: unser Twitter-Start vor 2 Jahren!
  • 4. [Social Media – Seite 4/38] [Situation heute] Zusammenspiel von Social-Media-Kanälen
  • 5. [Social Media – Seite 5/38] Pressearbeit, Direktmarketing, Werbung Weblo g
  • 6. [Social Media – Seite 6/38] [Situation heute] a. Spezielles Angebot auf Website b. Events ankündigen und begleiten (Veranstaltungen, PKs etc.) c. Presse-Themen d. Diskussionen (Einladen zu Xing, Foren, Blog etc.) e. Aktionen rund um Vertrieb und Marketing f. Recruiting  Wichtig: Unternehmen Gesicht verleihen (Unternehmensbezogenes tweeten) Twitter als Kommunikationsbeschleuniger für…
  • 7. [Social Media – Seite 7/38] [Content für Social Media] Beispiel: Fachartikel für ein Banken-Magazin
  • 8. [Social Media – Seite 8/38] [Content für Social Media] Beispiel: Fachartikel für ein Banken-Magazin
  • 9. [Social Media – Seite 9/38] [Content für Social Media] Beispiel: Fachartikel TIPP: Beitrag x-fach verwerten…  Print-Publikation  Online-Auftritt der Publikation  Eigener Blog bzw. Website  Experten-Portale (Competence-Site.de, brainGuide.de, marketingBOERSE.de, etc.)  Verlinkungen von Blogs, Foren, Gruppen etc.  … da, wo Ihre Zielgruppe sich aufhält und sich informiert!  Verbreitung via… Twitter, Statusmeldungen, Newsletter, Signatur etc.
  • 10. [Social Media – Seite 10/38] [Content für Social Media] Beispiel: Fachartikel Es kann ein viraler Effekt entstehen! Leser verbreiten Nachrichten…  Twitter (Retweets für eigene Leser)  Social-Bookmarks (Mr. Wong etc.)  Like-it-Button (teilen mit Facebook-Netzwerk)  breite Wahrnehmung  gute Online-Reputation!
  • 11. [Social Media – Seite 11/38] [Content für Social Media] Beispiel: Fachartikel  Link-Verkürzer http://bit.ly
  • 12. [Social Media – Seite 12/38] [Content für Social Media] Welcher Content besteht in Unternehmen (Auszug) Presse-Abteilung… -Presse-Meldungen - Fachartikel -Anwenderberichte - Interviews Marketing-Abteilung… -News für die Website - Einladungen zu Events (bspw. Messen) -Newsletter - Bilder und Bewegtbilder Fremder Content (zu eigen machen)… -Studien - Bilder und Bewegtbilder -Statements - etc.
  • 13. [Social Media – Seite 13/38] Beiträge erstellen ich Presse-Texte mehrfach nutzen Partner Kunden Interessenten Kollegen Azubis Dienstleister … etc. andere Blogger Blog-Paraden
  • 14. [Social Media – Seite 14/38] Arten Fachartikel Anwenderberichte Checklisten Interviews Gastbeiträge Tipps Bilder Videos Podcasts Kommentare Tutorials / Anleitungen … etc. Serien aus längeren Beiträgen
  • 15. [Social Media – Seite 15/38] Themen Produkte Dienstleistungen Markttrends Veranstaltungen Gewinnspiele eigene News Branchen-News Unternehmens- Internes Regionales Jobangebote Kurioses & Lustiges Jahreszeiten Halloween, Vatertag, Weihnachten etc. aktueller Bezug Stadt, Kultur, TV, etc. Gesetzes- änderungen Studien auch „nur“ kommentieren Google-Alert Schwerpunkt- Themen Rezensionen Umfragen … etc. - Grundlagen-Artikel - Zusammenfassungen
  • 16. [Social Media – Seite 16/38] [Content-Generierung] Content für Blogs
  • 17. [Social Media – Seite 17/38] Beispiel: eRoundtable im Blog [Content für Social Media] eRoundtable im Blog: • Twitter: Diskussion zu Social-Media-Newsroom • via Twitter zum eRoundtable eingeladen • 5 zentrale Fragen • 7 Experten ausgesucht (gute Mischung) 3 Tage tollen und einzigartigen Content…   Verbreitung über Twitter, Xing, Facebook, Newsletter, Presse-Info etc.  über 300 Zugriffe pro Tag  Expertenstatus : Interview bei w&v u. iBusiness
  • 18. [Social Media – Seite 18/38] [Content für Social Media] Content für Blogs Artikel, die Traffic und Wahrnehmung erzielen Suche im Web: „Was ist Thema XY“  Google-Ranking!  Grundlagen-Artikel  Zusammenfassungen  Artikel mit aktuellem Bezug  Roland Koch, Horst Köhler  Lena Meyer-Landrut  Fußball Weltmeisterschaft  … Google: Was macht eine PR-Agentur?
  • 19. [Social Media – Seite 19/38] [Content für Social Media] Darum sind wir in Social-Media aktiv  Wahrnehmungssteigerung… a. Marketing, Vertrieb  Einzelaktionen, Kampagnen zur Leadgenerierung b. Dialog mit Kunden und Interessenten  Meinungen beeinflussen, Trends erkennen  Support, Helpdesk c. Pressearbeit  Kontaktpflege zu Redakteuren, Themen & Meldungen kommunizieren d. Reputationsmanagement  Expertenstatus für Unternehmen oder Personen unterstreichen e. Recruiting / Employer-Branding f. etc.
  • 20. [Social Media – Seite 20/38] [Content für Social Media] Warum sind Menschen (unsere Zielgruppe) in Social Media? Frage: Platz für Unternehmen & Marken? Im Schnitt folgen die Befragten 9 Marken: - Medien/Unterhaltung - „eine gute Sache unterstützen“ - Mode/Luxusgüter - Sport - Reisen - Autos - etc.
  • 21. [Social Media – Seite 21/38] [Content für Social Media] Warum sind Menschen (unsere Zielgruppe) in Social Media? FB-Werbung + Einladung durch Marke  Werbe-Aktivitäten wichtiger als Einladung durch Freunde! Entscheidend für eine positive Reaktion sind: - Image der Marke und - die Inhalte!
  • 22. [Social Media – Seite 22/38] [Content für Social Media] Warum sind Menschen (unsere Zielgruppe) in Social Media? Menschen haben den Wunsch nach: - bevorzugter Behandlung… . Preisvorteile, Rabatte . Produkt-Infos . exkl. Vorinfos zu Kampagnen . exkl. Vorinfos zur Marke - Engagement… . sich als Fan zeigen . Werte der Marke unterstützen - Dialog… . Meinung zur Marke kundtun . mit Markenverantwortlichen ins Gespräch kommen
  • 23. [Social Media – Seite 23/38] [Content für Social Media] Warum sind Menschen (unsere Zielgruppe) in Social Media? Trennung wegen der Inhalte von Markenseiten: 82% tun dies wegen Gefallens-Entzug 18% verbannen die Meldung- en von der Pinnwand
  • 24. [Social Media – Seite 24/38] [Content für Social Media] Fazit: Individuell! Tipp: So sollten Inhalte über die Social-Media-Kanäle kommuniziert werden… Content ist King!
  • 25. [Social Media – Seite 25/38] [Content für Social Media] Unternehmens-Beispiele Interview-Reihe „Erfahrungen mit Social Media“ im Blog: www.VisuellePR.de
  • 26. [Social Media – Seite 26/38] DELL: • Twitter @DellOutlet seit 2006 als Vertriebskanal hat über 1,5 Mio. Follower 35 Unternehmens-Accounts in 12 Ländern über 100 Mitarbeiter betreuen Kanäle 6,5 Mio. US-Dollar Umsatz Tweets zu - Angeboten - Dialog (Support, Austausch) • Facebook-Fanpage (Gefällt mir) >5.000 Fans Dialog mit Kunden
  • 27. [Social Media – Seite 27/38] kaupert media (Adressbuchverlag Berlin): • Facebook-Fanpage (Gefällt mir) >4.700 Fans Posts zu Regionalem Dialog mit Zielgruppe Aktion: 5.000 Fans  Großes Curry-Wurstical • Twitter • Blog • Xing-Gruppe  meist regionaler Bezug!
  • 28. [Social Media – Seite 28/38] Swiss Life (Versicherung: Altersvorsorge, BUZ): • Blog Posts zu Internas Posts zu Versicherungsthemen Videos (Interviews) • kein Twitter
  • 29. [Social Media – Seite 29/38] Schiller Buchhandlung (Stuttgart): • Facebook-Fanpage (Gefällt mir) >500 Fans Posts zu Büchern und Regionalem Podcasts • Twitter @SchillerBuch Tweets zu Büchern und Aktuellem >900 Follower
  • 30. [Social Media – Seite 30/38] Sage (ACT!  betriebswirtschaftl. SW-Lösungen): • Blog Posts zu Internas Posts über Branche und aktuelle Markttrends Posts zu Produkten und Technologien Einbinden von Videos, SlideShare, RSS-Feeds, Facebook, Flickr, Twitter-Updates etc. • Twitter >1.000 Follower Tweets zu Internas, Lösungen, Branche, etc. Dialog mit Zielgruppe
  • 31. [Social Media – Seite 31/38] Roland Kopp-Wichmann (Persönlichkeitstrainer): • Blog Beiträge zu „Intelligenter arbeiten. Bewusster leben.“  Dialog mit Zielgruppe • Twitter @rkoppwichmann >13.000 Follower Dialog mit Zielgruppe • Kein klassisches Marketing nur Social Media
  • 32. [Social Media – Seite 32/38] Biotherm Homme: • Facebook-Fanpage (Gefällt mir) >10.000 Fans in 6 Wochen Posts zu speziellen Facebook-Angeboten • Twitter @biotherm_homme >600 Follower Tweets zu Kosmetik, Facebook und Männersachen  Dialog mit Zielgruppe • YouTube (in Planung)
  • 33. [Social Media – Seite 33/38] [Content für Social Media] Social-Media-Newsroom (SMNR) Ein SMNR bündelt alle Online-Aktivitäten eines Unternehmens auf einer einzigen Seite! Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen stehen „verstreut“ im Netz! Zielgruppen: • Journalisten • Kunden • Interessenten • Multiplikatoren • Shareholder • Medien • Blogger • Bewerber • etc. Inhalte eines SMNR: • Ansprechpartner (Link zu Xing, LinkedIn) • neusten Presse-Meldungen • Bilder, Videos • aktuelle Tweets • letzten Blog-Posts • Facebook • Präsentationen • sonstige Unternehmens-News • Termine • Downloads • etc.
  • 34. [Social Media – Seite 34/38]
  • 35. [Social Media – Seite 35/38] [Content für Social Media] Tipps für wirkungsvollen Content • lebendig schreiben • Mix aus harten Fakten und lockeren Artikeln • Storytelling (Sachverhalte & Fakten in Form von Geschichten erzählen) • Serien und mehrteilige Beiträge • Multimedialität (neben Texten auch Bilder, Videos posten) • zum Dialog auffordern (Bspw. zum Schluss eine offene Frage) • Kommentare zulassen (und zeitnah darauf reagieren) • Kanäle CI-/CD-mäßig personalisieren
  • 36. [Social Media – Seite 36/38] [Content für Social Media] Tipp: Aufwand 3 Tweets Tag 2 Statusmel- dungen Tag 1 Post Tag Daumenregel: 3 + 2 + 1 Woche
  • 37. [Social Media – Seite 37/38] [Vielen Dank] offene Fragen…! Markus Walter m.walter@pressearbeit.de Tel. 0611 / 23 878-0
  • 38. [Social Media – Seite 38/38] [Kontakt] Walter Visuelle PR GmbH Rheinstraße 99 D - 65185 Wiesbaden Telefon: +49 (0) 611 / 23 878-0 E-Mail: info@pressearbeit.de Website: www.pressearbeit.de Social-Media-Newsroom: http://newsroom.pressearbeit.de Weblog: www.VisuellePR.de Twitter: www.twitter.com/VisuellePR YouTube: www.youtube.com/user/VisuellePR