SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
SOCIAL SEARCH BESTIMMT IN
  ZUKUNFT DAS RANKING




                 Norman Nielsen, Hamburg, Nov. 2011
„Fuck links – get user!“

                                 2




Norman Nielsen
Inhouse-SEO

Brandkraft.de
Twitter.com/brandkraft
SEO I

Suchmaschinen als Einstiegskanal für Suchende




                                                                                      3




                                                Marktanteil Suchmaschinen, weltweit
SEO II

Der SEO Prozess




                      4




                  4
SEO III

SEOmoz Rankingfaktoren Ausblick
Social Signals werden zukünftig “schockierend hohen” Einfluss auf das Google-Ranking haben




                                                                                                 5




                                                                                             5
SEO IV

Erst Basics, dann Social Media Aktivitäten!




                      1.   Social Media



                                              Panda-Update
               2. Linkbuilding
                                              TrustRank                 6
                                              Mayday-Update
                                              Ladegeschwindigkeit

            3. Onpage



         4. Technik




                                                                    6
Social Media

Das Internet IST Social Media!




                                 7
Social Signals I

Social Signals




                   8
Social Signals II

Was sind Social Signals?



     Anzahl an Facebook Shares pro Domain und Unterseite

     Anzahl der Facebook Likes pro Domain und Unterseite

     Summe aller FB Shares, Likes und Kommentare

     Anzahl an Kommentaren auf Facebook

     Verlinkung oder Erwähnung auf Twitter

     Erwähnung auf diversen Plattformen, die Google für Bewertungen (noch) benutzt             9


     Google +1 Daten (+1s, Erwähnungen, Pages, allg. Erwähnungen)


     Übergreifende Faktoren: Trust, Zentralität, Linkkraft, Markenkraft („Brandkraft“) eines
     Social Accounts

     usw.




    Fazit: Verstärke deine (guten) Social Signals!
Social Signals III

Beispiel: Bild.de




                     10
Social Signals IV

Wie verstärke ich Social Signals?


Linkbaits: Fördern Sie z.B. durch coole Infografiken die Verbreitung


Social Accounts aufbauen: Trusted, verlinkt, zentral!

                                                                       11

Guter Content: Der Klassiker. Videos, Spiele, kleine Programme,
Rechner, Bilder, Texte


Kostenlose Inhalte: Unglaublich aber wahr, kostenlose Features
die einen Mehrwert bieten, ziehen an – White-Paper, Studien, Tools
Wie verstärke ich Social Signals I

Linkbaits: Positive Social Signals an Google senden




                                                      12
Wie verstärke ich Social Signals II

Viralität: Verbreitung von guten Inhalten unterstützen




                                                                       13




Corporate Blog, Facebook-Fanpage, Corporate Twitter-Account, Online-
Meinungsführer ansprechen, Blogs suchen und anschreiben, Redaktionen
anschreiben, Kommentare – Viralität muss angestoßen werden!
Wie verstärke ich Social Signals III

Und das macht Google daraus




                                       14
Wie verstärke ich Social Signals IV

… auf „Wordpress geteilt“ als Social Signal ...




                                                  15
Wie verstärke ich Social Signals V

Social Accounts: Google+ Pages – jetzt geht’s erst richtig los!




                                                                                                                                  16




                         http://www.internetradierer.de/social-media-networks/howto-4-schritte-google-plus-seite-erstellen.html
                          http://www.wuv.de/nachrichten/digital/muppets_werben_fuer_neue_marken_pages_von_google
Wie verstärke ich Social Signals VI

Google+ Pages Anwendungsfall: Serp-Domination


 Beispiel: So könnten die ersten 9 Serp-Treffer zu einer Marke aussehen!

 1. Eigene Seite
 2. Eigene Themenseite (News, andere Produkte,…)
 3. Eigener Youtube-Channel
 4. Facebook-Seite
 5. Eigener Twitter-Channel
 6. Xing-Unternehmensseite                                                 17


 7. Eigene Unterseite mit Video
 8. iTunes-Seite mit eigener App
 9. Eigene Google+ Page




 Ziel: Möglichst oft in den Top-Ten mit eigenen Seiten / Domains
 erscheinen, um deren Inhalt zu steuern!
Social Signals VII - Panda

Content den User mögen, mag auch Panda!

Social Engagement fördern, um Google positive Signale zu senden und Werthaltigkeit für die
User zu signalisieren!




                                                                                             18
Social Signals VIII

Die Serps sind schon jetzt „socialized“




                                                                                                                                19




                      (In Deutschland liegt der Anteil der Internetnutzer mit E-Mail-Postfach bei Gmail bei 17 Prozent, 2011)
Social Signals IX

Bessere Rankings durch Social Search Kriterien
                                                                    censo
                                                                          re   d


  Einen Firmen-Account bei Google anlegen inkl. Email-Adresse

  Gmail-Adressen und Google+ Accounts sammeln

  Eigene URLs +1en

  Bei den Kontakten auffälligere / bessere Serp-Treffer erzielen


→ 1.000 Gmail-Konten * 100 URLs mit Google+1 = 100.000 Serps-Positionen verbessert   20
  bei den 1. und 2. gradig Verbundenen Konten
Social Search in der Praxis I: Tipps

Eigene Seite als Social-Hub: Social Media Funktionen anbieten!




                                                                 21
Social Search in der Praxis II: Tipps

Teilen über viele Kanäle




                                                                                22




                                        http://allfacebook.de/tag/infographic

                                                      22
Social Search in der Praxis III: Tipps

Teilen Sie Ihre eigenen Seiten und sprechen User an




                                                      23
Social Search in der Praxis IV: Tipps

Social Signals verstärken durch Rich Media Inhalte




                                                     24
Social Search in der Praxis V: Tipps

Die Serp dazu:




                                       25
Bad Social Signals

Nächster logischer Schritt: Bad Social Signals




                                                                                           26





    Eine Fanpage verliert an likes oder das Wachstum verlangsamt sich unnatürlich

    Die Zentralität des Accounts nimmt ab – andere Social Accounts werden wichtiger, die
    Konkurrenz macht mehr “wichtige Verbindungen”

    Die Erwähnungen, Comments haben eine negative Tonalität (Kryptonite und Co.)

    Die Verlinkungen von anderen Seiten nehmen ab, sie werden “disliked” (wenn auch
    noch nicht so einfach möglich), aus Twitter-Listen rausgenommen, nicht mehr
    gefollowed

    Quell-Sender von Social Signals sind schlecht – bad neighborhood
May the social force be with you.



   Norman Nielsen

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Karin Janner
 
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
SCM – School for Communication and Management
 
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICESocial Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Karin Schmollgruber
 
Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016 Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016
Sascha Böhr
 
Blick über den Tellerrand - Fundraising 2.0 beim Bündnis der Hilfsorganisationen
Blick über den Tellerrand - Fundraising 2.0 beim Bündnis der HilfsorganisationenBlick über den Tellerrand - Fundraising 2.0 beim Bündnis der Hilfsorganisationen
Blick über den Tellerrand - Fundraising 2.0 beim Bündnis der HilfsorganisationenThilo Reichenbach
 
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media StrategieErste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategieblueintelligence
 
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
Jens Rehlaender
 
So baue ich meine Online-Reputation
So baue ich meine Online-ReputationSo baue ich meine Online-Reputation
So baue ich meine Online-Reputation
mcschindler.com gmbh
 
Social media 111129
Social media 111129Social media 111129
Social media 1111291560media
 
Studie Social Media Measurement 2014
Studie Social Media Measurement 2014Studie Social Media Measurement 2014
Studie Social Media Measurement 2014
Jörg Reschke
 
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-OrganisationenOnline Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Jörg Reschke
 
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin KuchVisuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Katrin Kuch Kommunikation
 
Online-Fundraising für politische Bildung
Online-Fundraising für politische BildungOnline-Fundraising für politische Bildung
Online-Fundraising für politische Bildung
Jörg Reschke
 
Einführung in Social Media Wintersemester 1213
Einführung in Social Media Wintersemester 1213Einführung in Social Media Wintersemester 1213
Einführung in Social Media Wintersemester 1213
Marco Jakob
 
Pinterest: Frischer Wind im Social Commerce
Pinterest: Frischer Wind im Social CommercePinterest: Frischer Wind im Social Commerce
Pinterest: Frischer Wind im Social Commerce
Stephanie Baltes
 
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Martin Szugat
 
Slides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Slides Workshop - Facebook Marketing KompaktSlides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Slides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Futurebiz
 
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur PflichtSocial Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur Pflichtprfriends
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikation
blueintelligence
 

Was ist angesagt? (20)

Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
Wir sind dabei…Web 2.0-Kommunikation in der Praxis - Fortbildung Deutscher St...
 
Social Media Newsroom
Social Media NewsroomSocial Media Newsroom
Social Media Newsroom
 
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
Social Media Praxistage am 19. und 20. März 2013
 
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICESocial Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
 
Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016 Social Media Workshop 2016
Social Media Workshop 2016
 
Blick über den Tellerrand - Fundraising 2.0 beim Bündnis der Hilfsorganisationen
Blick über den Tellerrand - Fundraising 2.0 beim Bündnis der HilfsorganisationenBlick über den Tellerrand - Fundraising 2.0 beim Bündnis der Hilfsorganisationen
Blick über den Tellerrand - Fundraising 2.0 beim Bündnis der Hilfsorganisationen
 
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media StrategieErste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
 
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
"Web 2.0 für Stiftungen", Facebook, Twitter & Co für Anfänger (Broschüre)
 
So baue ich meine Online-Reputation
So baue ich meine Online-ReputationSo baue ich meine Online-Reputation
So baue ich meine Online-Reputation
 
Social media 111129
Social media 111129Social media 111129
Social media 111129
 
Studie Social Media Measurement 2014
Studie Social Media Measurement 2014Studie Social Media Measurement 2014
Studie Social Media Measurement 2014
 
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-OrganisationenOnline Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
Online Marketing und Social Media für Nonprofit-Organisationen
 
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin KuchVisuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
 
Online-Fundraising für politische Bildung
Online-Fundraising für politische BildungOnline-Fundraising für politische Bildung
Online-Fundraising für politische Bildung
 
Einführung in Social Media Wintersemester 1213
Einführung in Social Media Wintersemester 1213Einführung in Social Media Wintersemester 1213
Einführung in Social Media Wintersemester 1213
 
Pinterest: Frischer Wind im Social Commerce
Pinterest: Frischer Wind im Social CommercePinterest: Frischer Wind im Social Commerce
Pinterest: Frischer Wind im Social Commerce
 
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
 
Slides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Slides Workshop - Facebook Marketing KompaktSlides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Slides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
 
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur PflichtSocial Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikation
 

Ähnlich wie Social Search für SEO nutzen: Brandkraft.de

Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10
nettib
 
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011Futurebiz
 
Erfahrungsbericht SMWHH by crowdmedia / Erfolgsmessung (WMHH Februar 2013)
Erfahrungsbericht SMWHH by crowdmedia / Erfolgsmessung (WMHH Februar 2013)Erfahrungsbericht SMWHH by crowdmedia / Erfolgsmessung (WMHH Februar 2013)
Erfahrungsbericht SMWHH by crowdmedia / Erfolgsmessung (WMHH Februar 2013)
crowdmedia GmbH
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
blueintelligence
 
Social Media Marketing Seminar - 121WATT
Social Media Marketing Seminar - 121WATTSocial Media Marketing Seminar - 121WATT
Social Media Marketing Seminar - 121WATT
121WATT GmbH
 
Social Media auf Schiene
Social Media auf SchieneSocial Media auf Schiene
Social Media auf Schiene
Claudia Riegler
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Social Event GmbH
 
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur HamburgSchulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Karin Janner
 
Social Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Social Media Marketing - Kleines Budget, große WirkungSocial Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Social Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Deutsches Institut für Marketing
 
Wenn die Belegschaft die Kommunikation übernimmt.
Wenn die Belegschaft die Kommunikation übernimmt.Wenn die Belegschaft die Kommunikation übernimmt.
Wenn die Belegschaft die Kommunikation übernimmt.
Namics – A Merkle Company
 
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
VCAT Consulting GmbH
 
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Hellmuth Broda
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFuturebiz
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Global Services GmbH
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2B
Heidi Schall
 
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick ProfilerKlenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick ProfilerDaniel J. Hanke
 
Social Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum KundenSocial Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum Kunden
ArianeCRedder
 
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-publicSoziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Christian Robbin
 

Ähnlich wie Social Search für SEO nutzen: Brandkraft.de (20)

Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10
 
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
 
Erfahrungsbericht SMWHH by crowdmedia / Erfolgsmessung (WMHH Februar 2013)
Erfahrungsbericht SMWHH by crowdmedia / Erfolgsmessung (WMHH Februar 2013)Erfahrungsbericht SMWHH by crowdmedia / Erfolgsmessung (WMHH Februar 2013)
Erfahrungsbericht SMWHH by crowdmedia / Erfolgsmessung (WMHH Februar 2013)
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
 
Social Media Marketing Seminar - 121WATT
Social Media Marketing Seminar - 121WATTSocial Media Marketing Seminar - 121WATT
Social Media Marketing Seminar - 121WATT
 
Social Media auf Schiene
Social Media auf SchieneSocial Media auf Schiene
Social Media auf Schiene
 
2012 03-01-social media, facebook und co.
2012 03-01-social media, facebook und co.2012 03-01-social media, facebook und co.
2012 03-01-social media, facebook und co.
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
 
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur HamburgSchulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
 
Social Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Social Media Marketing - Kleines Budget, große WirkungSocial Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Social Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
 
Wenn die Belegschaft die Kommunikation übernimmt.
Wenn die Belegschaft die Kommunikation übernimmt.Wenn die Belegschaft die Kommunikation übernimmt.
Wenn die Belegschaft die Kommunikation übernimmt.
 
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
 
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
 
Der MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2BDer MehrWert von Social Media im B2B
Der MehrWert von Social Media im B2B
 
Prva
PrvaPrva
Prva
 
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick ProfilerKlenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
 
Social Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum KundenSocial Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum Kunden
 
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-publicSoziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
Soziale Medien_für_Unternehmen_IBR-public
 

Social Search für SEO nutzen: Brandkraft.de

  • 1. SOCIAL SEARCH BESTIMMT IN ZUKUNFT DAS RANKING Norman Nielsen, Hamburg, Nov. 2011
  • 2. „Fuck links – get user!“ 2 Norman Nielsen Inhouse-SEO Brandkraft.de Twitter.com/brandkraft
  • 3. SEO I Suchmaschinen als Einstiegskanal für Suchende 3 Marktanteil Suchmaschinen, weltweit
  • 4. SEO II Der SEO Prozess 4 4
  • 5. SEO III SEOmoz Rankingfaktoren Ausblick Social Signals werden zukünftig “schockierend hohen” Einfluss auf das Google-Ranking haben 5 5
  • 6. SEO IV Erst Basics, dann Social Media Aktivitäten! 1. Social Media Panda-Update 2. Linkbuilding TrustRank 6 Mayday-Update Ladegeschwindigkeit 3. Onpage 4. Technik 6
  • 7. Social Media Das Internet IST Social Media! 7
  • 9. Social Signals II Was sind Social Signals?  Anzahl an Facebook Shares pro Domain und Unterseite  Anzahl der Facebook Likes pro Domain und Unterseite  Summe aller FB Shares, Likes und Kommentare  Anzahl an Kommentaren auf Facebook  Verlinkung oder Erwähnung auf Twitter  Erwähnung auf diversen Plattformen, die Google für Bewertungen (noch) benutzt 9  Google +1 Daten (+1s, Erwähnungen, Pages, allg. Erwähnungen)  Übergreifende Faktoren: Trust, Zentralität, Linkkraft, Markenkraft („Brandkraft“) eines Social Accounts  usw. Fazit: Verstärke deine (guten) Social Signals!
  • 11. Social Signals IV Wie verstärke ich Social Signals? Linkbaits: Fördern Sie z.B. durch coole Infografiken die Verbreitung Social Accounts aufbauen: Trusted, verlinkt, zentral! 11 Guter Content: Der Klassiker. Videos, Spiele, kleine Programme, Rechner, Bilder, Texte Kostenlose Inhalte: Unglaublich aber wahr, kostenlose Features die einen Mehrwert bieten, ziehen an – White-Paper, Studien, Tools
  • 12. Wie verstärke ich Social Signals I Linkbaits: Positive Social Signals an Google senden 12
  • 13. Wie verstärke ich Social Signals II Viralität: Verbreitung von guten Inhalten unterstützen 13 Corporate Blog, Facebook-Fanpage, Corporate Twitter-Account, Online- Meinungsführer ansprechen, Blogs suchen und anschreiben, Redaktionen anschreiben, Kommentare – Viralität muss angestoßen werden!
  • 14. Wie verstärke ich Social Signals III Und das macht Google daraus 14
  • 15. Wie verstärke ich Social Signals IV … auf „Wordpress geteilt“ als Social Signal ... 15
  • 16. Wie verstärke ich Social Signals V Social Accounts: Google+ Pages – jetzt geht’s erst richtig los! 16 http://www.internetradierer.de/social-media-networks/howto-4-schritte-google-plus-seite-erstellen.html http://www.wuv.de/nachrichten/digital/muppets_werben_fuer_neue_marken_pages_von_google
  • 17. Wie verstärke ich Social Signals VI Google+ Pages Anwendungsfall: Serp-Domination Beispiel: So könnten die ersten 9 Serp-Treffer zu einer Marke aussehen! 1. Eigene Seite 2. Eigene Themenseite (News, andere Produkte,…) 3. Eigener Youtube-Channel 4. Facebook-Seite 5. Eigener Twitter-Channel 6. Xing-Unternehmensseite 17 7. Eigene Unterseite mit Video 8. iTunes-Seite mit eigener App 9. Eigene Google+ Page  Ziel: Möglichst oft in den Top-Ten mit eigenen Seiten / Domains erscheinen, um deren Inhalt zu steuern!
  • 18. Social Signals VII - Panda Content den User mögen, mag auch Panda! Social Engagement fördern, um Google positive Signale zu senden und Werthaltigkeit für die User zu signalisieren! 18
  • 19. Social Signals VIII Die Serps sind schon jetzt „socialized“ 19 (In Deutschland liegt der Anteil der Internetnutzer mit E-Mail-Postfach bei Gmail bei 17 Prozent, 2011)
  • 20. Social Signals IX Bessere Rankings durch Social Search Kriterien censo re d  Einen Firmen-Account bei Google anlegen inkl. Email-Adresse  Gmail-Adressen und Google+ Accounts sammeln  Eigene URLs +1en  Bei den Kontakten auffälligere / bessere Serp-Treffer erzielen → 1.000 Gmail-Konten * 100 URLs mit Google+1 = 100.000 Serps-Positionen verbessert 20 bei den 1. und 2. gradig Verbundenen Konten
  • 21. Social Search in der Praxis I: Tipps Eigene Seite als Social-Hub: Social Media Funktionen anbieten! 21
  • 22. Social Search in der Praxis II: Tipps Teilen über viele Kanäle 22 http://allfacebook.de/tag/infographic 22
  • 23. Social Search in der Praxis III: Tipps Teilen Sie Ihre eigenen Seiten und sprechen User an 23
  • 24. Social Search in der Praxis IV: Tipps Social Signals verstärken durch Rich Media Inhalte 24
  • 25. Social Search in der Praxis V: Tipps Die Serp dazu: 25
  • 26. Bad Social Signals Nächster logischer Schritt: Bad Social Signals 26  Eine Fanpage verliert an likes oder das Wachstum verlangsamt sich unnatürlich  Die Zentralität des Accounts nimmt ab – andere Social Accounts werden wichtiger, die Konkurrenz macht mehr “wichtige Verbindungen”  Die Erwähnungen, Comments haben eine negative Tonalität (Kryptonite und Co.)  Die Verlinkungen von anderen Seiten nehmen ab, sie werden “disliked” (wenn auch noch nicht so einfach möglich), aus Twitter-Listen rausgenommen, nicht mehr gefollowed  Quell-Sender von Social Signals sind schlecht – bad neighborhood
  • 27. May the social force be with you. Norman Nielsen