SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
image by placeit.net

Social Media Measurement
Erfolgsmessung der Social Media
Aktivitäten in Nonprofit-Organisationen
Eckdaten der Studie:
●

●

●

●

●

Fragebogen mit sechs Frage-Komplexen, jeweils konstruiert auf Basis
wissenschaflicher Hypothesen
Persönliche Einladung der Community-Manager der 100 erfolgreichsten deutschen
Nicht-Regierungs-Organisationen (NROs) im Social Web (Auswahl mit
pluragraph.de - Stand November 2013)
Die Basis der Studie bilden 52 vollständig ausgefüllte Fragebögen, was einer
Rücklaufquote von 52% entspricht
Ergänzend wurden drei Tiefeninterviews mit Community-Managern teilnehmender
NROs durchgeführt
Eine Eigenstudie des Institut für Kommunikation in sozialen Medien (ikosom)

Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

2
Erkenntnisinteresse:
●

●

●

Die Studie Social Media Measurement untersucht die Erfolgsbewertung der Social
Media Kommunikation deutschsprachigen Nicht-Regierungs-Organisationen.
Mit der Studie gibt einen Überblick über den Rahmen der gegenwärtig verwendeten
Analyseinstrumente, die relevanten Kennzahlen zur Erfolgsbewertung und den
Zeitaufwand für die Erhebung und Auswertung derselbigen.
Zudem wird untersucht, welchen Nutzen die Einführung verschiedener Social
Media Measurement Instrumente bringen und welche Kosten mit ihnen verbunden
sind.

Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

3
n = 52

Die von den Social Media Kanälen direkt zur Verfügung gestellten statistischen
Erhebungen sind die erste Anlaufstelle zur Erfolgsbewertung.
Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

4
n = 52

Fanwachstum und die Gesamtzahl der Interaktionen sind die am häufigsten
angewandten Kennzahlen zur Erfolgsbewertung.
Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

5
n = 52

Über 44% der befragten NROs geben an, dass sie ihre Kennzahlen zur
Erfolgsbewertung täglich oder wöchentlich erheben.
Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

6
n = 19

Je umfangreicher die Analysefunktionen der verwendeten Social Media Measurement
Dienste sind, desto seltener findet das Reporting statt.
Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

7
n = 52

Durchschnittlich verwenden Nicht-Regierungs-Organisationen etwa 3 Stunden monatlich
bzw. 9 Minuten täglich mit der Erfolgsmessung ihrer Social Media Aktivitäten.
Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

8
Kernergebnisse der Studie (1/2):
●

●

●

●

Als wichtigstes Analyseinstrument dienen für die meisten Organisationen weiterhin
die in die Plattformen integrierten Auswertungselemente. So nutzen auf Facebook
51 Organisationen (98 Prozent) die Statistiken, auf Twitter nutzen diese Funktion
noch 31 Organisationen (65 Prozent) und die Youtube-Statistiken werden von 29
Organisationen (72,5 Prozent) regelmäßig genutzt.
Lediglich 19 der befragten NROs (36,5 Prozent) nutzen umfassendere
Analyseinstrumente zur Auswertung des Erfolgs ihrer Social Media Kommunikation.
Etwa zwei Drittel der befragten NROs die Erhebung von grundlegenden
quantitativen Kennzahlen, wie dem Fanwachstum oder der Gesamtzahl der
Interaktionen, zur Bewertung des Erfolges ihrer Social Media Kommunikation
bislang als ausreichend empfunden werden.
Weniger als 20 Prozent der befragten NROs erheben darüber hinaus Daten, um die
durchschnittliche Interaktion pro Tag zu bewerten (7), günstige Zeitpunkte für die
Veröffentlichung von Beiträgen zu identifizieren (10) oder erfolgreiche Formate zu
bestimmen (10).

Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

9
Kernergebnisse der Studie (2/2):
●

●

●

●

Über 40 Prozent der befragten NRO’s erheben Kennzahlen täglich oder
wöchentlich. Gleichzeitig gaben 29 Prozent der Befragten an, dass sie ihre
Kennzahlen in einem monatlichen Rhythmus erheben. Ein Viertel der Befragten
erhebt ihre Kennzahlen in unregelmäßigen Abständen.
Durchschnittlich verwenden Nicht-Regierungs-Organisationen etwa 3 Stunden
monatlich bzw. 9 Minuten täglich mit der Erfolgsmessung ihrer Social Media
Aktivitäten.
In der Tendenz lässt sich feststellen, dass der Einsatz von Social Media
Measurement Instrumenten die tägliche Arbeit der Social Media Redaktionen
entlastet, indem sich die Datenerhebung und -auswertung signifikant von einem
täglichen hin zu einem monatlichen Rhythmus verschiebt.
Mit der Verschiebung des Zeitpunkts der Datenerhebung ist nicht notwendigerweise
auch eine Reduktion des tatsächlichen Aufwands für die Auswertung verbunden.
Die Ergebnisse der Studie weisen eher in die Richtung, dass die zusätzlich
gewonnenen Kennzahlen und Daten einen Mehraufwand bei der Analyse mit sich
bringen

Studie Social Media Measurement (Februar 2014)

10
Download der Studie:
http://bit.ly/ikosom-smm

Patrick Widera
widera@ikosom.de

Jörg Eisfeld-Reschke
eisfeld-reschke@ikosom.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Online-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für StiftungenOnline-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für Stiftungen
Anna Maria Wagner
 
SEO für Nonprofits: Einführung
SEO für Nonprofits: EinführungSEO für Nonprofits: Einführung
SEO für Nonprofits: Einführung
co2online gem. GmbH
 
Social Media und Online-Fundraising
Social Media und Online-FundraisingSocial Media und Online-Fundraising
Social Media und Online-Fundraising
Jörg Reschke
 
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin KuchVisuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Katrin Kuch Kommunikation
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
2aid.org
 
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
André Jontza
 
Qualifizierung für ePartizipation (ein paar Grundgedanken)
Qualifizierung für ePartizipation (ein paar Grundgedanken)Qualifizierung für ePartizipation (ein paar Grundgedanken)
Qualifizierung für ePartizipation (ein paar Grundgedanken)
Jörg Reschke
 
Social Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Social Media Guidelines für Nonprofit-OrganisationenSocial Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Social Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Jörg Reschke
 
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingLeidig Information Services
 
Einführung E-Commerce
Einführung E-CommerceEinführung E-Commerce
Einführung E-Commerce
Jörg Reschke
 
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Leidig Information Services
 
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienLeidig Information Services
 
Social media-report-2012-de
Social media-report-2012-deSocial media-report-2012-de
Social media-report-2012-deOlaf Frankfurt
 
Social Web und Community-Management
Social Web und Community-ManagementSocial Web und Community-Management
Social Web und Community-Management
Jörg Reschke
 
Ergebnisse BVCM-Studie: Social-Media und Community Management in D-A-CH
Ergebnisse BVCM-Studie: Social-Media und Community Management in D-A-CHErgebnisse BVCM-Studie: Social-Media und Community Management in D-A-CH
Ergebnisse BVCM-Studie: Social-Media und Community Management in D-A-CH
BVCM
 
Online Marketing für NGOs und NPOs
Online Marketing für NGOs und NPOsOnline Marketing für NGOs und NPOs
Online Marketing für NGOs und NPOs
Eva Hieninger
 
Social Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Social Media in Verbänden, Social Media für VerbändeSocial Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Social Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Thomas Klauss
 
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Tim Richter
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikation
blueintelligence
 
Social Media Governance 2011 - Ergebnisbericht
Social Media Governance 2011 - ErgebnisberichtSocial Media Governance 2011 - Ergebnisbericht
Social Media Governance 2011 - Ergebnisbericht
Leipzig University - Chair of Strategic Communication
 

Was ist angesagt? (20)

Online-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für StiftungenOnline-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für Stiftungen
 
SEO für Nonprofits: Einführung
SEO für Nonprofits: EinführungSEO für Nonprofits: Einführung
SEO für Nonprofits: Einführung
 
Social Media und Online-Fundraising
Social Media und Online-FundraisingSocial Media und Online-Fundraising
Social Media und Online-Fundraising
 
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin KuchVisuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
Visuelles Social Web - Vortrag für die Deutsche Presseakademie, Katrin Kuch
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
 
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
Grundlagen Social Media Marketing (Andre Jontza)
 
Qualifizierung für ePartizipation (ein paar Grundgedanken)
Qualifizierung für ePartizipation (ein paar Grundgedanken)Qualifizierung für ePartizipation (ein paar Grundgedanken)
Qualifizierung für ePartizipation (ein paar Grundgedanken)
 
Social Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Social Media Guidelines für Nonprofit-OrganisationenSocial Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
Social Media Guidelines für Nonprofit-Organisationen
 
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
 
Einführung E-Commerce
Einführung E-CommerceEinführung E-Commerce
Einführung E-Commerce
 
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
 
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
 
Social media-report-2012-de
Social media-report-2012-deSocial media-report-2012-de
Social media-report-2012-de
 
Social Web und Community-Management
Social Web und Community-ManagementSocial Web und Community-Management
Social Web und Community-Management
 
Ergebnisse BVCM-Studie: Social-Media und Community Management in D-A-CH
Ergebnisse BVCM-Studie: Social-Media und Community Management in D-A-CHErgebnisse BVCM-Studie: Social-Media und Community Management in D-A-CH
Ergebnisse BVCM-Studie: Social-Media und Community Management in D-A-CH
 
Online Marketing für NGOs und NPOs
Online Marketing für NGOs und NPOsOnline Marketing für NGOs und NPOs
Online Marketing für NGOs und NPOs
 
Social Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Social Media in Verbänden, Social Media für VerbändeSocial Media in Verbänden, Social Media für Verbände
Social Media in Verbänden, Social Media für Verbände
 
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
Social Media in Verbänden (Kurzfassung)
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikation
 
Social Media Governance 2011 - Ergebnisbericht
Social Media Governance 2011 - ErgebnisberichtSocial Media Governance 2011 - Ergebnisbericht
Social Media Governance 2011 - Ergebnisbericht
 

Andere mochten auch

How Crowdfunding can solve the refugee crisis
How Crowdfunding can solve the refugee crisisHow Crowdfunding can solve the refugee crisis
How Crowdfunding can solve the refugee crisis
Karsten Wenzlaff
 
The Social Habit 2011 by Edison Research
The Social Habit 2011 by Edison ResearchThe Social Habit 2011 by Edison Research
The Social Habit 2011 by Edison Research
Edison Research
 
"Jugendbarcamps statt Zuhör-Events"
"Jugendbarcamps statt Zuhör-Events""Jugendbarcamps statt Zuhör-Events"
"Jugendbarcamps statt Zuhör-Events"
ikosom GmbH
 
Mobile Effects 2011
Mobile Effects 2011Mobile Effects 2011
Mobile Effects 2011
TOMORROW FOCUS AG
 
Crowdfunding - Introduction for Filmmakers (digitalfilmcamp Berlin, 2012)
Crowdfunding  - Introduction for Filmmakers (digitalfilmcamp Berlin, 2012)Crowdfunding  - Introduction for Filmmakers (digitalfilmcamp Berlin, 2012)
Crowdfunding - Introduction for Filmmakers (digitalfilmcamp Berlin, 2012)
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Alternative Projektfinanzierung im Filmbereich
Alternative Projektfinanzierung im FilmbereichAlternative Projektfinanzierung im Filmbereich
Alternative Projektfinanzierung im Filmbereich
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
JugendBarCamp - Ein Leitfaden für die Praxis
JugendBarCamp - Ein Leitfaden für die PraxisJugendBarCamp - Ein Leitfaden für die Praxis
JugendBarCamp - Ein Leitfaden für die Praxis
Jörg Reschke
 
Was geht im Web? Nonprofit-Organisationen und das Web2.0
Was geht im Web? Nonprofit-Organisationen und das Web2.0Was geht im Web? Nonprofit-Organisationen und das Web2.0
Was geht im Web? Nonprofit-Organisationen und das Web2.0
Jörg Reschke
 
Social Media Governance
Social Media GovernanceSocial Media Governance
Social Media Governance
Jörg Reschke
 
Jugendarbeit und Social Web
Jugendarbeit und Social WebJugendarbeit und Social Web
Jugendarbeit und Social Web
Jörg Reschke
 
JugendBarCamps - Methode und Konzept
JugendBarCamps - Methode und KonzeptJugendBarCamps - Methode und Konzept
JugendBarCamps - Methode und KonzeptJörg Reschke
 
Social Media und ePartizipation in der Jugendarbeit
Social Media und ePartizipation in der JugendarbeitSocial Media und ePartizipation in der Jugendarbeit
Social Media und ePartizipation in der JugendarbeitJörg Reschke
 
Schöne neue Online-Fundraising-Welt
Schöne neue Online-Fundraising-WeltSchöne neue Online-Fundraising-Welt
Schöne neue Online-Fundraising-Welt
Jörg Reschke
 
Soziale medien verändern die Feuerwehr-Welt?!
Soziale medien verändern die Feuerwehr-Welt?!Soziale medien verändern die Feuerwehr-Welt?!
Soziale medien verändern die Feuerwehr-Welt?!
Jörg Reschke
 
Icebucket challenge - ein Jahr danach
Icebucket challenge - ein Jahr danachIcebucket challenge - ein Jahr danach
Icebucket challenge - ein Jahr danach
Jörg Reschke
 
Tod und Trauer im Internet
Tod und Trauer im InternetTod und Trauer im Internet
Tod und Trauer im Internet
Jörg Reschke
 
19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising - Praxis für Einzelmitglie...
19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising - Praxis für Einzelmitglie...19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising - Praxis für Einzelmitglie...
19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising - Praxis für Einzelmitglie...
Jörg Reschke
 
Aktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-StudienAktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-Studien
Jörg Reschke
 
Gute Gründe für Webinare
Gute Gründe für Webinare Gute Gründe für Webinare
Gute Gründe für Webinare
Meike Heidorn v. Koschitzky
 
Karrierebaustein Social Media
Karrierebaustein Social MediaKarrierebaustein Social Media
Karrierebaustein Social Media
KOHLFÜRST Online Marketing Beratung
 

Andere mochten auch (20)

How Crowdfunding can solve the refugee crisis
How Crowdfunding can solve the refugee crisisHow Crowdfunding can solve the refugee crisis
How Crowdfunding can solve the refugee crisis
 
The Social Habit 2011 by Edison Research
The Social Habit 2011 by Edison ResearchThe Social Habit 2011 by Edison Research
The Social Habit 2011 by Edison Research
 
"Jugendbarcamps statt Zuhör-Events"
"Jugendbarcamps statt Zuhör-Events""Jugendbarcamps statt Zuhör-Events"
"Jugendbarcamps statt Zuhör-Events"
 
Mobile Effects 2011
Mobile Effects 2011Mobile Effects 2011
Mobile Effects 2011
 
Crowdfunding - Introduction for Filmmakers (digitalfilmcamp Berlin, 2012)
Crowdfunding  - Introduction for Filmmakers (digitalfilmcamp Berlin, 2012)Crowdfunding  - Introduction for Filmmakers (digitalfilmcamp Berlin, 2012)
Crowdfunding - Introduction for Filmmakers (digitalfilmcamp Berlin, 2012)
 
Alternative Projektfinanzierung im Filmbereich
Alternative Projektfinanzierung im FilmbereichAlternative Projektfinanzierung im Filmbereich
Alternative Projektfinanzierung im Filmbereich
 
JugendBarCamp - Ein Leitfaden für die Praxis
JugendBarCamp - Ein Leitfaden für die PraxisJugendBarCamp - Ein Leitfaden für die Praxis
JugendBarCamp - Ein Leitfaden für die Praxis
 
Was geht im Web? Nonprofit-Organisationen und das Web2.0
Was geht im Web? Nonprofit-Organisationen und das Web2.0Was geht im Web? Nonprofit-Organisationen und das Web2.0
Was geht im Web? Nonprofit-Organisationen und das Web2.0
 
Social Media Governance
Social Media GovernanceSocial Media Governance
Social Media Governance
 
Jugendarbeit und Social Web
Jugendarbeit und Social WebJugendarbeit und Social Web
Jugendarbeit und Social Web
 
JugendBarCamps - Methode und Konzept
JugendBarCamps - Methode und KonzeptJugendBarCamps - Methode und Konzept
JugendBarCamps - Methode und Konzept
 
Social Media und ePartizipation in der Jugendarbeit
Social Media und ePartizipation in der JugendarbeitSocial Media und ePartizipation in der Jugendarbeit
Social Media und ePartizipation in der Jugendarbeit
 
Schöne neue Online-Fundraising-Welt
Schöne neue Online-Fundraising-WeltSchöne neue Online-Fundraising-Welt
Schöne neue Online-Fundraising-Welt
 
Soziale medien verändern die Feuerwehr-Welt?!
Soziale medien verändern die Feuerwehr-Welt?!Soziale medien verändern die Feuerwehr-Welt?!
Soziale medien verändern die Feuerwehr-Welt?!
 
Icebucket challenge - ein Jahr danach
Icebucket challenge - ein Jahr danachIcebucket challenge - ein Jahr danach
Icebucket challenge - ein Jahr danach
 
Tod und Trauer im Internet
Tod und Trauer im InternetTod und Trauer im Internet
Tod und Trauer im Internet
 
19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising - Praxis für Einzelmitglie...
19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising - Praxis für Einzelmitglie...19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising - Praxis für Einzelmitglie...
19 Grundregeln für eine gute, ethische Fundraising - Praxis für Einzelmitglie...
 
Aktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-StudienAktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-Studien
 
Gute Gründe für Webinare
Gute Gründe für Webinare Gute Gründe für Webinare
Gute Gründe für Webinare
 
Karrierebaustein Social Media
Karrierebaustein Social MediaKarrierebaustein Social Media
Karrierebaustein Social Media
 

Ähnlich wie Studie Social Media Measurement 2014

Social Media Governance 2010 English Version
Social Media Governance 2010 English VersionSocial Media Governance 2010 English Version
Social Media Governance 2010 English VersionFink & Fuchs AG
 
Next Corporate Communication Studie 2012
Next Corporate Communication Studie 2012Next Corporate Communication Studie 2012
Next Corporate Communication Studie 2012
Alexander Rossmann
 
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2016
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2016Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2016
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2016
Bernet Relations
 
Social media governance 2011
Social media governance 2011Social media governance 2011
Social media governance 2011Fink & Fuchs AG
 
Social Media Excellence 12 Universität St. Gallen
Social Media Excellence 12   Universität St. GallenSocial Media Excellence 12   Universität St. Gallen
Social Media Excellence 12 Universität St. GallenOlaf Frankfurt
 
Social Media Studie Schweiz
Social Media Studie SchweizSocial Media Studie Schweiz
Social Media Studie SchweizBernet Relations
 
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2018
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2018Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2018
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2018
Bernet Relations
 
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisseStudie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisseRobert Ressmann
 
Studie Social Media Governance 2010 - Ergebnisbericht
Studie Social Media Governance 2010 - ErgebnisberichtStudie Social Media Governance 2010 - Ergebnisbericht
Studie Social Media Governance 2010 - Ergebnisbericht
Fink & Fuchs AG
 
Social media studie_schweiz_2011_bernet_pr_kunert
Social media studie_schweiz_2011_bernet_pr_kunertSocial media studie_schweiz_2011_bernet_pr_kunert
Social media studie_schweiz_2011_bernet_pr_kunert
Barbara Kunert
 
Social Media und Events Report 2011 (Deutsch)
Social Media und Events Report 2011 (Deutsch)Social Media und Events Report 2011 (Deutsch)
Social Media und Events Report 2011 (Deutsch)
XING EVENTS
 
Social-Media-Studie 2014
Social-Media-Studie 2014Social-Media-Studie 2014
Social-Media-Studie 2014
xeit AG
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
Alexander Rossmann
 
Folgestudie Social Media 2012
Folgestudie Social Media 2012Folgestudie Social Media 2012
Folgestudie Social Media 2012
Barbara Kunert
 
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)Landau Media AG
 
ITONICS - Trendmanagement in der Praxis
ITONICS - Trendmanagement in der PraxisITONICS - Trendmanagement in der Praxis
ITONICS - Trendmanagement in der Praxis
ITONICS GmbH
 
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
ForschungsWeb GmbH
 
Schein & Sein von Social Media Monitoring: Relevanz und Einsatz von Social Me...
Schein & Sein von Social Media Monitoring: Relevanz und Einsatz von Social Me...Schein & Sein von Social Media Monitoring: Relevanz und Einsatz von Social Me...
Schein & Sein von Social Media Monitoring: Relevanz und Einsatz von Social Me...
Eva Eckenhofer
 
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein..."Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
Digital Affairs
 
WeGov: 2nd Evaluation - 2nd Interview
WeGov: 2nd Evaluation - 2nd InterviewWeGov: 2nd Evaluation - 2nd Interview
WeGov: 2nd Evaluation - 2nd Interview
Timo Wandhoefer
 

Ähnlich wie Studie Social Media Measurement 2014 (20)

Social Media Governance 2010 English Version
Social Media Governance 2010 English VersionSocial Media Governance 2010 English Version
Social Media Governance 2010 English Version
 
Next Corporate Communication Studie 2012
Next Corporate Communication Studie 2012Next Corporate Communication Studie 2012
Next Corporate Communication Studie 2012
 
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2016
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2016Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2016
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2016
 
Social media governance 2011
Social media governance 2011Social media governance 2011
Social media governance 2011
 
Social Media Excellence 12 Universität St. Gallen
Social Media Excellence 12   Universität St. GallenSocial Media Excellence 12   Universität St. Gallen
Social Media Excellence 12 Universität St. Gallen
 
Social Media Studie Schweiz
Social Media Studie SchweizSocial Media Studie Schweiz
Social Media Studie Schweiz
 
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2018
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2018Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2018
Bernet ZHAW Studie Social Media Schweiz 2018
 
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisseStudie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
 
Studie Social Media Governance 2010 - Ergebnisbericht
Studie Social Media Governance 2010 - ErgebnisberichtStudie Social Media Governance 2010 - Ergebnisbericht
Studie Social Media Governance 2010 - Ergebnisbericht
 
Social media studie_schweiz_2011_bernet_pr_kunert
Social media studie_schweiz_2011_bernet_pr_kunertSocial media studie_schweiz_2011_bernet_pr_kunert
Social media studie_schweiz_2011_bernet_pr_kunert
 
Social Media und Events Report 2011 (Deutsch)
Social Media und Events Report 2011 (Deutsch)Social Media und Events Report 2011 (Deutsch)
Social Media und Events Report 2011 (Deutsch)
 
Social-Media-Studie 2014
Social-Media-Studie 2014Social-Media-Studie 2014
Social-Media-Studie 2014
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
 
Folgestudie Social Media 2012
Folgestudie Social Media 2012Folgestudie Social Media 2012
Folgestudie Social Media 2012
 
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
 
ITONICS - Trendmanagement in der Praxis
ITONICS - Trendmanagement in der PraxisITONICS - Trendmanagement in der Praxis
ITONICS - Trendmanagement in der Praxis
 
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
 
Schein & Sein von Social Media Monitoring: Relevanz und Einsatz von Social Me...
Schein & Sein von Social Media Monitoring: Relevanz und Einsatz von Social Me...Schein & Sein von Social Media Monitoring: Relevanz und Einsatz von Social Me...
Schein & Sein von Social Media Monitoring: Relevanz und Einsatz von Social Me...
 
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein..."Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
 
WeGov: 2nd Evaluation - 2nd Interview
WeGov: 2nd Evaluation - 2nd InterviewWeGov: 2nd Evaluation - 2nd Interview
WeGov: 2nd Evaluation - 2nd Interview
 

Mehr von Jörg Reschke

Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
Jörg Reschke
 
Soziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung
Soziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und VernetzungSoziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung
Soziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung
Jörg Reschke
 
#spanishrevolution
#spanishrevolution#spanishrevolution
#spanishrevolution
Jörg Reschke
 
Crowdfunding für Business2.0
Crowdfunding für Business2.0Crowdfunding für Business2.0
Crowdfunding für Business2.0
Jörg Reschke
 
Strategisches Fundraising-Management
Strategisches Fundraising-ManagementStrategisches Fundraising-Management
Strategisches Fundraising-Management
Jörg Reschke
 
Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?
Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?
Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?
Jörg Reschke
 
How to educate your boss?! (to socialmedia)
How to educate your boss?! (to socialmedia)How to educate your boss?! (to socialmedia)
How to educate your boss?! (to socialmedia)
Jörg Reschke
 
Soziale Medien in der Erwachsenenbildung
Soziale Medien in der ErwachsenenbildungSoziale Medien in der Erwachsenenbildung
Soziale Medien in der Erwachsenenbildung
Jörg Reschke
 

Mehr von Jörg Reschke (8)

Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
 
Soziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung
Soziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und VernetzungSoziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung
Soziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung
 
#spanishrevolution
#spanishrevolution#spanishrevolution
#spanishrevolution
 
Crowdfunding für Business2.0
Crowdfunding für Business2.0Crowdfunding für Business2.0
Crowdfunding für Business2.0
 
Strategisches Fundraising-Management
Strategisches Fundraising-ManagementStrategisches Fundraising-Management
Strategisches Fundraising-Management
 
Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?
Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?
Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?
 
How to educate your boss?! (to socialmedia)
How to educate your boss?! (to socialmedia)How to educate your boss?! (to socialmedia)
How to educate your boss?! (to socialmedia)
 
Soziale Medien in der Erwachsenenbildung
Soziale Medien in der ErwachsenenbildungSoziale Medien in der Erwachsenenbildung
Soziale Medien in der Erwachsenenbildung
 

Studie Social Media Measurement 2014

  • 1. image by placeit.net Social Media Measurement Erfolgsmessung der Social Media Aktivitäten in Nonprofit-Organisationen
  • 2. Eckdaten der Studie: ● ● ● ● ● Fragebogen mit sechs Frage-Komplexen, jeweils konstruiert auf Basis wissenschaflicher Hypothesen Persönliche Einladung der Community-Manager der 100 erfolgreichsten deutschen Nicht-Regierungs-Organisationen (NROs) im Social Web (Auswahl mit pluragraph.de - Stand November 2013) Die Basis der Studie bilden 52 vollständig ausgefüllte Fragebögen, was einer Rücklaufquote von 52% entspricht Ergänzend wurden drei Tiefeninterviews mit Community-Managern teilnehmender NROs durchgeführt Eine Eigenstudie des Institut für Kommunikation in sozialen Medien (ikosom) Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 2
  • 3. Erkenntnisinteresse: ● ● ● Die Studie Social Media Measurement untersucht die Erfolgsbewertung der Social Media Kommunikation deutschsprachigen Nicht-Regierungs-Organisationen. Mit der Studie gibt einen Überblick über den Rahmen der gegenwärtig verwendeten Analyseinstrumente, die relevanten Kennzahlen zur Erfolgsbewertung und den Zeitaufwand für die Erhebung und Auswertung derselbigen. Zudem wird untersucht, welchen Nutzen die Einführung verschiedener Social Media Measurement Instrumente bringen und welche Kosten mit ihnen verbunden sind. Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 3
  • 4. n = 52 Die von den Social Media Kanälen direkt zur Verfügung gestellten statistischen Erhebungen sind die erste Anlaufstelle zur Erfolgsbewertung. Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 4
  • 5. n = 52 Fanwachstum und die Gesamtzahl der Interaktionen sind die am häufigsten angewandten Kennzahlen zur Erfolgsbewertung. Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 5
  • 6. n = 52 Über 44% der befragten NROs geben an, dass sie ihre Kennzahlen zur Erfolgsbewertung täglich oder wöchentlich erheben. Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 6
  • 7. n = 19 Je umfangreicher die Analysefunktionen der verwendeten Social Media Measurement Dienste sind, desto seltener findet das Reporting statt. Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 7
  • 8. n = 52 Durchschnittlich verwenden Nicht-Regierungs-Organisationen etwa 3 Stunden monatlich bzw. 9 Minuten täglich mit der Erfolgsmessung ihrer Social Media Aktivitäten. Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 8
  • 9. Kernergebnisse der Studie (1/2): ● ● ● ● Als wichtigstes Analyseinstrument dienen für die meisten Organisationen weiterhin die in die Plattformen integrierten Auswertungselemente. So nutzen auf Facebook 51 Organisationen (98 Prozent) die Statistiken, auf Twitter nutzen diese Funktion noch 31 Organisationen (65 Prozent) und die Youtube-Statistiken werden von 29 Organisationen (72,5 Prozent) regelmäßig genutzt. Lediglich 19 der befragten NROs (36,5 Prozent) nutzen umfassendere Analyseinstrumente zur Auswertung des Erfolgs ihrer Social Media Kommunikation. Etwa zwei Drittel der befragten NROs die Erhebung von grundlegenden quantitativen Kennzahlen, wie dem Fanwachstum oder der Gesamtzahl der Interaktionen, zur Bewertung des Erfolges ihrer Social Media Kommunikation bislang als ausreichend empfunden werden. Weniger als 20 Prozent der befragten NROs erheben darüber hinaus Daten, um die durchschnittliche Interaktion pro Tag zu bewerten (7), günstige Zeitpunkte für die Veröffentlichung von Beiträgen zu identifizieren (10) oder erfolgreiche Formate zu bestimmen (10). Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 9
  • 10. Kernergebnisse der Studie (2/2): ● ● ● ● Über 40 Prozent der befragten NRO’s erheben Kennzahlen täglich oder wöchentlich. Gleichzeitig gaben 29 Prozent der Befragten an, dass sie ihre Kennzahlen in einem monatlichen Rhythmus erheben. Ein Viertel der Befragten erhebt ihre Kennzahlen in unregelmäßigen Abständen. Durchschnittlich verwenden Nicht-Regierungs-Organisationen etwa 3 Stunden monatlich bzw. 9 Minuten täglich mit der Erfolgsmessung ihrer Social Media Aktivitäten. In der Tendenz lässt sich feststellen, dass der Einsatz von Social Media Measurement Instrumenten die tägliche Arbeit der Social Media Redaktionen entlastet, indem sich die Datenerhebung und -auswertung signifikant von einem täglichen hin zu einem monatlichen Rhythmus verschiebt. Mit der Verschiebung des Zeitpunkts der Datenerhebung ist nicht notwendigerweise auch eine Reduktion des tatsächlichen Aufwands für die Auswertung verbunden. Die Ergebnisse der Studie weisen eher in die Richtung, dass die zusätzlich gewonnenen Kennzahlen und Daten einen Mehraufwand bei der Analyse mit sich bringen Studie Social Media Measurement (Februar 2014) 10
  • 11. Download der Studie: http://bit.ly/ikosom-smm Patrick Widera widera@ikosom.de Jörg Eisfeld-Reschke eisfeld-reschke@ikosom.de