SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 4
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Enterprise 2.0
FORUM

                                                                            cutive
                                                                     mit Exe s und
                                                                           able
                                                                    Roundt     ren
                                                                       Semina

Executive Forum zum Wissens-
und Kollaborationsmanagement
14. – 15. April 2010, Hotel Mondial am Dom, Köln




Keynote-Vortrag   Fallbeispiele von      Seminare am 14. April 2010
Euan Semple, UK   Erste Bank             Seminar Social Messaging
                  Deutsche Bank          Potentiale, Anwendungsszenarien und Technologien
                  HAVI Logistics
                                         Seminar Wikis
                  Novartis
                                         Idee, Anwendungsszenarien und Technologien
                  Siemens
                  Zumtobel



www.e20forum.de

Initiative        Sponsor             Medienpartner                  Veranstalter


         ECM                                                         KongressMedia
         WORLD                                                       Driving Business Innovation
Enterprise 2.0
FORUM                                                14. – 15. April 2010, Hotel Mondial am Dom, Köln




Einführung von Enterprise 2.0                                          Referenten und Seminarleiter
Die Potentiale des Einsatzes von Social Software wie Blogs, Wikis
und Social Networks für die Kommunikation, Innovation und
Zusammenarbeit innerhalb der Unternehmen sind mittlerweile                          Markus Glaser,
                                                                                    Geschäftsführer                       Michael Hafner
vielerorts erkannt. Herausforderungen liegen jetzt in der Einführung                Forschung und                         Internal
und Umsetzung. Technologie allein führt noch nicht zu den                           Entwicklung, Hallo Welt!              Communications,
gewünschten Effekten. Governance, Unternehmenskultur und andere                     Medienwerkstatt GmbH                  Erste Group
Änderungen durch Enterprise 2.0 müssen adressiert werden.


Praxisbeispiele mit Erfolgsfaktoren                                                 Susanne Mörl                          Björn Negelmann,
                                                                                    Global Operations /                   Senior Analyst, [n:sight]
Das Enterprise 2.0 FORUM ist ein praxisorientierter Austausch mit                   SIS GO ST,                            market & technology
Erfahrungsberichten von Verantwortlichen. Es werden Projekte neuer                  Siemens AG                            research
Kommunikations- und Kollaborationsformen mit Einsatz von Social
Software im Unternehmen analysiert und diskutiert. Dabei stehen
Einführungs- und Umsetzungsthemen im Vordergrund. Deutsche
Bank, Siemens, Novartis, Havi Logistics, Erste Bank und Zumtobel                                                          Jamil Ouaj
präsentieren ihre Projekte.                                                         Prof. Dr. Joachim                     Vice President Global
                                                                                    Niemeier                              Communications GTO,
Die Executive Roundtables führen zum intensiven fachlichen                          Universität Stuttgart                 Deutsche Bank AG
Austausch der Teilnehmer und Referenten. Dabei werden die
praktischen Möglichkeiten von verbessertem Wissens- und
Innovationsmanagement durch Social Software diskutiert.
Zwei Einführungsseminare erklären die Konzepte und Einsatz-                         Miriam Schittkowski
möglichkeiten von Wikis und Social Messaging Systemen.                              Manager Knowledge
                                                                                    Management, HAVI                      Euan Semple
                                                                                    Logistics IS GmbH                     Enterprise 2.0 Experte
Austausch auf Augenhöhe
Die Veranstaltung findet zum dritten Mal statt und hat einen
hochwertigen, exklusiven Charakter. Sie dient der Fortbildung und                   Timm Suess
dem professionellen Austausch. Verantwortliche aus größeren                         Ececutive Compensation                Rainer Warmdt
Unternehmen treffen sich, um Möglichkeiten und Grenzen von                          Manager, Novartis                     Head of Intranet IT,
                                                                                    Pharma AG                             Zumtobel Group
Enterprise 2.0 zu diskutieren. Die Best-Practice Vorträge zeigen
innovative Projekte und werden von den Verantwortlichen selbst
vorgestellt.




    Meinungen von Teilnehmern                                          „Besonders gefallen haben mir am Enterprise 2.0 FORUM die
                                                                       sehr guten Praxisvorträge von deutschen und internationalen
    vergangener Enterprise 2.0 FOREN.                                  Unternehmen, die völlig unterschiedlichen Fallbeispiele, die
                                                                       den Nutzen von Web 2.0 aufgezeigt haben. Sehr kurzweilig und
                                                                       interessant!
    „Ich fand die Veranstaltung sehr gelungen und wertvoll für
                                                                       Nützlich für mich war auch der ungezwungene Austausch mit
    mich. Veranstaltungsort und -organisation waren tadellos.
                                                                       Kollegen, die aus völlig unterschiedlichen Branchen kamen und
    Insbesondere die Heterogenität von Themen, Tiefen und
                                                                       alle einen unterschiedlichen Wissenstand zum Thema Web 2.0
    Referenten war interessant.
                                                                       und kollaborativen Technologien hatten.
    Ich konnte eine ganze Reihe von Ideen mitnehmen, von denen
                                                                       Die Atmosphäre war sehr angenehm – ich kann dieses Forum
    wir zur Zeit einige näher anschauen. Idee und Mut, einen Open
                                                                       allen weiterempfehlen, die sich in ihrem Unternehmen mit dieser
    Space Teil einzubauen, fand ich bemerkenswert.“
                                                                       Thematik auseinandersetzen.“
               Martin Bechtel, Senior Consultant
                                                                                           Anja Müller, Customer Operations and
               Information Management, Standard Life Versicherung
                                                                                           Knowledge Management, SAP AG
Seminare am 14. April 2010                                                Konferenz am 15. April 2010

Seminar Social Messaging                                                  Executive Forum zum Wissens- und
Potentiale, Anwendungsszenarien und                                       Kollaborationsmanagement
Technologien
Seminarleiter:
                                                                          Moderation:
Björn Negelmann, Senior Analyst, [n:sight] market & technology research
                                                                          Prof. Dr. Joachim Niemeier, Universität Stuttgart
13:30   Begrüßung und Vorstellung
                                                                          09:30 Keynote: How to manage the Enterprise 2.0 (r)evolution?
                                                                                Euan Semple, Enterprise 2.0 Experte, UK
13:45   Potentiale von Social Messaging im Unternehmen
        • Zielsetzungen und Ansatzpunkte
                                                                          10:15   Fallstudie: Enterprise 2.0 bei der Deutschen Bank –
        • Potentiale & Herausforderungen
                                                                                  Fazit aus den ersten zwei Jahren
                                                                                  Jamil Ouaj, Vice President Global Communications GTO,
14:30   Anwendungsszenarien und Konzepte
                                                                                  Deutsche Bank AG
        • Social Messaging zur Förderung der internen Kommunikation
        • Social Messaging zur Förderung des Wissensaustauschs
                                                                          10:45 Kaffeepause
        • Social Messaging zur Förderung von Open Innovation
          Prozessen
                                                                          11:15   Fallstudie: HAVI Logistics – Einführung eines Wiki-basierten
                                                                                  Info-Portals
15:30   Kaffeepause
                                                                                  Miriam Schittkowski, Manager Knowledge Management,
                                                                                  HAVI Logistics IS GmbH
16:00   Social Messaging und die technologischen Konzepte
        • Überblick zu technologischen Konzepten
                                                                          11:45   Fallstudie: Zumtobel – Enterprise WIKI als zentraler Einstieg
        • Überblick zu Tools und Technologien
                                                                                  in das gruppenweite Intranet
        • Kriterien zur Auswahl und Bewertung von Werkzeugen
                                                                                  Rainer Warmdt, Head of Intranet IT, Zumtobel Group
17:30   Abschlussdiskussion
                                                                          12:15   Fallstudie: Erste Bank – Umsetzung eines Intranet 2.0
                                                                                  Michael Hafner, Internal Communications, Erste Group

                                                                          12:45   Gemeinsames Mittagessen

Seminar Wikis                                                             14:00   Executive Roundtables: Social Software als Treiber für
                                                                                  das Wissens- und Innovationsmanagement
Idee, Anwendungsszenarien und Technologien
Seminarleiter:                                                            14:45   Executive Roundtable Ergebnisse
Markus Glaser, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, Hallo Welt!
Medienwerkstatt GmbH                                                      15:30   Kaffeepause

13:30   Begrüßung und Vorstellung                                         16:00   Fallstudie: Novartis – Governance von Enterprise 2.0
                                                                                  Initiativen
13:45   Nutzwert von Wikis                                                        Timm Suess, Ececutive Compensation Manager,
        • Wiki-Grundfunktionen                                                    Novartis Pharma AG
        • Nutzenpotentiale
        • Sinnhaftigkeit                                                  16:30   Fallstudie: Siemens – Erfahrungen mit einer Innovations-
                                                                                  Community
14:30   Anwendungsszenarien und Erfolgsfaktoren                                   Susanne Mörl, Global Operations / SIS GO ST, Siemens AG
        • Anwendungsfelder
        • Erfolgsfaktoren                                                 17:00   Diskussion: Erfolgsfaktoren für die Einführung von
                                                                                  Enterprise 2.0 Initiativen
15:30   Kaffeepause                                                               Referenten des Tages

16:00   Wiki und das technologische Konzept
        • Marktübersicht Wiki-Lösungen und Abgrenzung zu                                                         Änderungen am Programm sind vorbehalten.
          anderen Systemen
        • Kriterien zur Auswahl und Bewertung von Werkzeugen
        • Klassifizierung, Bewertung und Anwendung der verfügbaren
          Funktionalitäten

17:30   Abschlussdiskussion
                                                                          www.e20forum.de
Enterprise 2.0
FORUM                                           14. – 15. April 2010, Hotel Mondial am Dom, Köln
Executive Forum zum Wissens- und Kollaborationsmanagement



Eckdaten                      14. April 2010 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
                              Seminar Social Messaging - Potentiale, Anwendungsszenarien und Technologien

                              14. April 2010 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
                              Seminar Wikis – Idee, Anwendungsszenarien und Technologien

                              15. April 2010 9.30 Uhr – 17.30 Uhr
                              Konferenz Enterprise 2.0 Forum



Veranstaltungsort             Konferenz und Seminar
                              Hotel Mondial am Dom
                              Kurt-Hackenberg-Platz 1, D-50667 Köln
                              Tel.: 0221 20630, Fax 0221 2063527
                              www.sofitel.com

                              Im Veranstaltungshotel ist ein Zimmerkontingent für Teilnehmer reserviert. Teilnehmer können Einzelzimmer
                              mit dem Stichwort „Kongress Media“ zum Sonderpreis von 145,- Euro inklusive Frühstücksbuffet und inklusive
                              Mehrwertsteuer abrufen. Die Reservierung kann telefonisch unter 0221-2063-570 oder per EMail an
                              h1306@accor.com vorgenommen werden.



Leistungen                    Seminar                                                   Konferenz
                              • Teilnahme an einem Seminar                              • Teilnahme an der Konferenz
                              • Seminarunterlagen                                       • Teilnahme Executive Roundtables
                              • Teilnahmeurkunde                                        • Vortragsdownload
                              • Teilnahme Abendveranstaltung                            • Teilnahme Abendveranstaltung
                              • Kaffeepause                                             • Mittagessen, Kaffeepausen
                              • Wechsel zwischen den Seminaren möglich



Teilnahmekosten                                                     Frühbucher A         Frühbucher B            Normalpreis
                              Buchungsarten                         bis 17.03.10         bis 31.03.10            ab 01.04.10
                              Konferenz                             € 690,-              € 790,-                 € 890,-
                              Seminar                               € 290,-              € 290,-                 € 390,-
                              Seminar und Konferenz                 € 890,-              € 990,-                 € 1.090,-

                              Diese Preise gelten für alle Teilnehmer mit Ausnahme von Mitarbeitern von Software-, Plattform- und
                              anderen Lösungsanbietern im Themenfeld Enterprise 2.0. Preise für Lösungsanbieter finden Sie online
                              auf der Anmeldeseite.



Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter

www.e20forum.de
                                                                                                                                           02/10




© Kongress Media GmbH • Knorrstraße 85 • D-80807 München                   ©ECM WORLD ist eine
Telefon +49 89 2000 1463 • Telefax +49 89 2000 1464                        geschützte Marke der            KongressMedia
info@kongressmedia.de • www.kongressmedia.de                               Kongress Media GmbH              Driving Business Innovation

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren WerthPlugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren WerthFriedel Jonker
 
Jens Osthues Tweet Akademie
Jens Osthues Tweet AkademieJens Osthues Tweet Akademie
Jens Osthues Tweet AkademieMichael Gebert
 
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Edwin Kanis
 
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"JP KOM GmbH
 
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
512kb mit Prof. Dr. Eric SchoopProTechnology GmbH
 
Klassisches Intranet oder Enterprise-Wiki? Oder beides?
Klassisches Intranet oder Enterprise-Wiki? Oder beides?Klassisches Intranet oder Enterprise-Wiki? Oder beides?
Klassisches Intranet oder Enterprise-Wiki? Oder beides?Unic
 
Main Session Lotus Software
Main Session Lotus SoftwareMain Session Lotus Software
Main Session Lotus SoftwareAndreas Schulte
 
Unic AG - Enterprise Social Software - Die Kraft der vernetzen Organisation
Unic AG - Enterprise Social Software - Die Kraft der vernetzen OrganisationUnic AG - Enterprise Social Software - Die Kraft der vernetzen Organisation
Unic AG - Enterprise Social Software - Die Kraft der vernetzen OrganisationUnic
 
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der UnternehmensorganisationEnterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der UnternehmensorganisationDirk Hellmuth
 
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als FacebookEnterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als FacebookISMO KG
 
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützenSocial Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützenProf. Dr. Manfred Leisenberg
 
neueweltdesarbeiten
neueweltdesarbeitenneueweltdesarbeiten
neueweltdesarbeitenDan Stanzel
 
Leseprobe "CSR und Social Media"
Leseprobe "CSR und Social Media"Leseprobe "CSR und Social Media"
Leseprobe "CSR und Social Media"Oliver Chaudhuri
 
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein? Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein? Telekom MMS
 
Arbeitswelt 4.0: Ein Blick auf die Arbeitswelt von morgen
Arbeitswelt 4.0: Ein Blick auf die Arbeitswelt von morgenArbeitswelt 4.0: Ein Blick auf die Arbeitswelt von morgen
Arbeitswelt 4.0: Ein Blick auf die Arbeitswelt von morgenIbrahim Evsan
 
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, DimensionenEnterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, DimensionenHagen Management
 
Social Media als Chance für den Geschäftserfolg
Social Media als Chance für den GeschäftserfolgSocial Media als Chance für den Geschäftserfolg
Social Media als Chance für den GeschäftserfolgHerbert Wagger
 

Was ist angesagt? (20)

Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren WerthPlugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
 
Jens Osthues Tweet Akademie
Jens Osthues Tweet AkademieJens Osthues Tweet Akademie
Jens Osthues Tweet Akademie
 
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
 
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
 
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
 
Newsletter IK im Fokus 03/12
Newsletter IK im Fokus 03/12Newsletter IK im Fokus 03/12
Newsletter IK im Fokus 03/12
 
Klassisches Intranet oder Enterprise-Wiki? Oder beides?
Klassisches Intranet oder Enterprise-Wiki? Oder beides?Klassisches Intranet oder Enterprise-Wiki? Oder beides?
Klassisches Intranet oder Enterprise-Wiki? Oder beides?
 
Main Session Lotus Software
Main Session Lotus SoftwareMain Session Lotus Software
Main Session Lotus Software
 
Unic AG - Enterprise Social Software - Die Kraft der vernetzen Organisation
Unic AG - Enterprise Social Software - Die Kraft der vernetzen OrganisationUnic AG - Enterprise Social Software - Die Kraft der vernetzen Organisation
Unic AG - Enterprise Social Software - Die Kraft der vernetzen Organisation
 
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der UnternehmensorganisationEnterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
Enterprise 2.0 - (R)evolution der Unternehmensorganisation
 
Tools und Trends im Wissensmanagement
Tools und Trends im WissensmanagementTools und Trends im Wissensmanagement
Tools und Trends im Wissensmanagement
 
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als FacebookEnterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
 
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützenSocial Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
Social Media kompakt- So kann Social Software Unternehmen nützen
 
neueweltdesarbeiten
neueweltdesarbeitenneueweltdesarbeiten
neueweltdesarbeiten
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
 
Leseprobe "CSR und Social Media"
Leseprobe "CSR und Social Media"Leseprobe "CSR und Social Media"
Leseprobe "CSR und Social Media"
 
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein? Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
Wie sozial darf (muss) unser nächstes Intranet sein?
 
Arbeitswelt 4.0: Ein Blick auf die Arbeitswelt von morgen
Arbeitswelt 4.0: Ein Blick auf die Arbeitswelt von morgenArbeitswelt 4.0: Ein Blick auf die Arbeitswelt von morgen
Arbeitswelt 4.0: Ein Blick auf die Arbeitswelt von morgen
 
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, DimensionenEnterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
 
Social Media als Chance für den Geschäftserfolg
Social Media als Chance für den GeschäftserfolgSocial Media als Chance für den Geschäftserfolg
Social Media als Chance für den Geschäftserfolg
 

Andere mochten auch (20)

Celular
CelularCelular
Celular
 
Intercambio Holanda 12
Intercambio Holanda 12Intercambio Holanda 12
Intercambio Holanda 12
 
A Reproducción
A ReproducciónA Reproducción
A Reproducción
 
volcà en erupció
volcà en erupcióvolcà en erupció
volcà en erupció
 
Algunas Fotos
Algunas FotosAlgunas Fotos
Algunas Fotos
 
Exposición poemas
Exposición poemasExposición poemas
Exposición poemas
 
Rita Levi Montalcini Z
Rita Levi Montalcini ZRita Levi Montalcini Z
Rita Levi Montalcini Z
 
Pres Web2.0
Pres Web2.0Pres Web2.0
Pres Web2.0
 
Mi primer blogger!
Mi primer blogger!Mi primer blogger!
Mi primer blogger!
 
Dia De San Valentin
Dia De San ValentinDia De San Valentin
Dia De San Valentin
 
druisinger_2014_abschlussarbeit_kriterien
druisinger_2014_abschlussarbeit_kriteriendruisinger_2014_abschlussarbeit_kriterien
druisinger_2014_abschlussarbeit_kriterien
 
Cada Mañana
Cada MañanaCada Mañana
Cada Mañana
 
Sql Server
Sql ServerSql Server
Sql Server
 
Filosofia 2b
Filosofia 2bFilosofia 2b
Filosofia 2b
 
Mapasconceptuales
MapasconceptualesMapasconceptuales
Mapasconceptuales
 
Power Blog Tic
Power Blog TicPower Blog Tic
Power Blog Tic
 
Artículo científico el aprendizaje piramidal
Artículo científico el aprendizaje piramidalArtículo científico el aprendizaje piramidal
Artículo científico el aprendizaje piramidal
 
Power reunió pares ci curs 2010 11
Power reunió pares ci curs 2010 11Power reunió pares ci curs 2010 11
Power reunió pares ci curs 2010 11
 
Pacie bloque 0 sandra valencia
Pacie bloque 0 sandra valenciaPacie bloque 0 sandra valencia
Pacie bloque 0 sandra valencia
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
 

Ähnlich wie Flyer Enterprise 2.0 FORUM Cologne

Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Joachim Niemeier
 
Enterprise 2.0 in der Praxis Siemens BT vs. Capgemini
Enterprise 2.0 in der Praxis  Siemens BT vs. CapgeminiEnterprise 2.0 in der Praxis  Siemens BT vs. Capgemini
Enterprise 2.0 in der Praxis Siemens BT vs. CapgeminiAlexander Stocker
 
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_KonferenzbroschuereDNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_KonferenzbroschuereFriedel Jonker
 
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben? Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben? University St. Gallen
 
ROI sofort - Enterprise 2.0 auf Basis von Lotus Notes und Domino
ROI sofort -  Enterprise 2.0 auf Basis von Lotus Notes und DominoROI sofort -  Enterprise 2.0 auf Basis von Lotus Notes und Domino
ROI sofort - Enterprise 2.0 auf Basis von Lotus Notes und DominoThomas Bahn
 
Einführung Communote - Enterprise Microblogging
Einführung Communote - Enterprise MicrobloggingEinführung Communote - Enterprise Microblogging
Einführung Communote - Enterprise MicrobloggingCommunote GmbH
 
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 ProjekteDie 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projektenetmedianer GmbH
 
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11Simon Dueckert
 
Akademie 2012 Jahresplaner
Akademie 2012 JahresplanerAkademie 2012 Jahresplaner
Akademie 2012 JahresplanerVogel IT-Medien
 
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0gfwm
 
KnowTouch Vortrag / Rückblick 10 Jahre E20/Digital Workplace Diskussionen
KnowTouch Vortrag / Rückblick 10 Jahre E20/Digital Workplace DiskussionenKnowTouch Vortrag / Rückblick 10 Jahre E20/Digital Workplace Diskussionen
KnowTouch Vortrag / Rückblick 10 Jahre E20/Digital Workplace DiskussionenBjoern Negelmann
 
#knt18 Vortrag: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen Arbeitsplattform
#knt18 Vortrag: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen Arbeitsplattform#knt18 Vortrag: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen Arbeitsplattform
#knt18 Vortrag: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen ArbeitsplattformBjoern Negelmann
 
Wissensmanagement in KMU
Wissensmanagement in KMUWissensmanagement in KMU
Wissensmanagement in KMUlernet
 
Team Time interne Kommunikation und Social Media
Team Time interne Kommunikation und Social MediaTeam Time interne Kommunikation und Social Media
Team Time interne Kommunikation und Social MediaCorporate Dialog GmbH
 

Ähnlich wie Flyer Enterprise 2.0 FORUM Cologne (20)

Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
 
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
Onlinekommunikation – K2-Tagungsbroschüre 16. Juni 2011
 
Enterprise 2.0 in der Praxis Siemens BT vs. Capgemini
Enterprise 2.0 in der Praxis  Siemens BT vs. CapgeminiEnterprise 2.0 in der Praxis  Siemens BT vs. Capgemini
Enterprise 2.0 in der Praxis Siemens BT vs. Capgemini
 
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_KonferenzbroschuereDNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
 
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben? Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
Social Media und Management 2.0 - Kann es im Management beim Alten bleiben?
 
ROI sofort - Enterprise 2.0 auf Basis von Lotus Notes und Domino
ROI sofort -  Enterprise 2.0 auf Basis von Lotus Notes und DominoROI sofort -  Enterprise 2.0 auf Basis von Lotus Notes und Domino
ROI sofort - Enterprise 2.0 auf Basis von Lotus Notes und Domino
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 im November 2013
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0
Praxistage Interne Kommunikation 2.0Praxistage Interne Kommunikation 2.0
Praxistage Interne Kommunikation 2.0
 
Einführung Communote - Enterprise Microblogging
Einführung Communote - Enterprise MicrobloggingEinführung Communote - Enterprise Microblogging
Einführung Communote - Enterprise Microblogging
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
 
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 ProjekteDie 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
 
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
Cogneon Presentation - Enterprise 2.0 GfWM Stammtisch 2010-03-11
 
Akademie 2012 Jahresplaner
Akademie 2012 JahresplanerAkademie 2012 Jahresplaner
Akademie 2012 Jahresplaner
 
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
 
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
 
KnowTouch Vortrag / Rückblick 10 Jahre E20/Digital Workplace Diskussionen
KnowTouch Vortrag / Rückblick 10 Jahre E20/Digital Workplace DiskussionenKnowTouch Vortrag / Rückblick 10 Jahre E20/Digital Workplace Diskussionen
KnowTouch Vortrag / Rückblick 10 Jahre E20/Digital Workplace Diskussionen
 
#knt18 Vortrag: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen Arbeitsplattform
#knt18 Vortrag: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen Arbeitsplattform#knt18 Vortrag: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen Arbeitsplattform
#knt18 Vortrag: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen Arbeitsplattform
 
Wissensmanagement in KMU
Wissensmanagement in KMUWissensmanagement in KMU
Wissensmanagement in KMU
 
Team Time interne Kommunikation und Social Media
Team Time interne Kommunikation und Social MediaTeam Time interne Kommunikation und Social Media
Team Time interne Kommunikation und Social Media
 

Mehr von n:sight / Kongress Media

Pressemitteilung zur Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012
Pressemitteilung zur Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012Pressemitteilung zur Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012
Pressemitteilung zur Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012n:sight / Kongress Media
 
Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012 - Ausschreibungsunterlagen
Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012 - AusschreibungsunterlagenSeedlounge @ CeBIT Webciety 2012 - Ausschreibungsunterlagen
Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012 - Ausschreibungsunterlagenn:sight / Kongress Media
 
Programmentwurf Webciety Conference & Webciety eCommerce FORUM 2012we
Programmentwurf Webciety Conference & Webciety eCommerce FORUM 2012weProgrammentwurf Webciety Conference & Webciety eCommerce FORUM 2012we
Programmentwurf Webciety Conference & Webciety eCommerce FORUM 2012wen:sight / Kongress Media
 
Community & Marketing 2.0 SUMMIT - First draft
Community & Marketing 2.0 SUMMIT - First draftCommunity & Marketing 2.0 SUMMIT - First draft
Community & Marketing 2.0 SUMMIT - First draftn:sight / Kongress Media
 
Community Management Blueprint (English Version of #CCB10 Presentation)
Community Management Blueprint (English Version of #CCB10 Presentation)Community Management Blueprint (English Version of #CCB10 Presentation)
Community Management Blueprint (English Version of #CCB10 Presentation)n:sight / Kongress Media
 
Social Business als Thema der Webciety 2011 - was steckt dahinter?
Social Business als Thema der Webciety 2011 - was steckt dahinter?Social Business als Thema der Webciety 2011 - was steckt dahinter?
Social Business als Thema der Webciety 2011 - was steckt dahinter?n:sight / Kongress Media
 

Mehr von n:sight / Kongress Media (20)

#d2m14 Einführung
#d2m14 Einführung#d2m14 Einführung
#d2m14 Einführung
 
#d2m13 Ergebnisse de Konzept-Workshop
#d2m13 Ergebnisse de Konzept-Workshop#d2m13 Ergebnisse de Konzept-Workshop
#d2m13 Ergebnisse de Konzept-Workshop
 
#d2m13 Konferenzeinleitung
#d2m13 Konferenzeinleitung#d2m13 Konferenzeinleitung
#d2m13 Konferenzeinleitung
 
Pressemitteilung zur Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012
Pressemitteilung zur Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012Pressemitteilung zur Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012
Pressemitteilung zur Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012
 
E20C Workshop
E20C Workshop E20C Workshop
E20C Workshop
 
Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012 - Ausschreibungsunterlagen
Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012 - AusschreibungsunterlagenSeedlounge @ CeBIT Webciety 2012 - Ausschreibungsunterlagen
Seedlounge @ CeBIT Webciety 2012 - Ausschreibungsunterlagen
 
Programmentwurf Webciety Conference & Webciety eCommerce FORUM 2012we
Programmentwurf Webciety Conference & Webciety eCommerce FORUM 2012weProgrammentwurf Webciety Conference & Webciety eCommerce FORUM 2012we
Programmentwurf Webciety Conference & Webciety eCommerce FORUM 2012we
 
Review Community Management SUMMIT 2011
Review Community Management SUMMIT 2011Review Community Management SUMMIT 2011
Review Community Management SUMMIT 2011
 
Webciety 2012 - Barcamp Hannover
Webciety 2012 - Barcamp HannoverWebciety 2012 - Barcamp Hannover
Webciety 2012 - Barcamp Hannover
 
Community & Marketing 2.0 SUMMIT - First draft
Community & Marketing 2.0 SUMMIT - First draftCommunity & Marketing 2.0 SUMMIT - First draft
Community & Marketing 2.0 SUMMIT - First draft
 
CeBIT sounds! Conference Program
CeBIT sounds! Conference ProgramCeBIT sounds! Conference Program
CeBIT sounds! Conference Program
 
Leadership im Enterprise 2.0
Leadership im Enterprise 2.0Leadership im Enterprise 2.0
Leadership im Enterprise 2.0
 
Community Management Blaupause
Community Management BlaupauseCommunity Management Blaupause
Community Management Blaupause
 
Community Management Blueprint (English Version of #CCB10 Presentation)
Community Management Blueprint (English Version of #CCB10 Presentation)Community Management Blueprint (English Version of #CCB10 Presentation)
Community Management Blueprint (English Version of #CCB10 Presentation)
 
Community Management Blaupause
Community Management BlaupauseCommunity Management Blaupause
Community Management Blaupause
 
Social Messaging als E20 Killer App
Social Messaging als E20 Killer AppSocial Messaging als E20 Killer App
Social Messaging als E20 Killer App
 
Social Business als Thema der Webciety 2011 - was steckt dahinter?
Social Business als Thema der Webciety 2011 - was steckt dahinter?Social Business als Thema der Webciety 2011 - was steckt dahinter?
Social Business als Thema der Webciety 2011 - was steckt dahinter?
 
Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2010
Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2010Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2010
Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2010
 
Social Media FORUM 007
Social Media FORUM 007Social Media FORUM 007
Social Media FORUM 007
 
Flyer Enterprise 2.0 FORUM Paris
Flyer Enterprise 2.0 FORUM ParisFlyer Enterprise 2.0 FORUM Paris
Flyer Enterprise 2.0 FORUM Paris
 

Flyer Enterprise 2.0 FORUM Cologne

  • 1. Enterprise 2.0 FORUM cutive mit Exe s und able Roundt ren Semina Executive Forum zum Wissens- und Kollaborationsmanagement 14. – 15. April 2010, Hotel Mondial am Dom, Köln Keynote-Vortrag Fallbeispiele von Seminare am 14. April 2010 Euan Semple, UK Erste Bank Seminar Social Messaging Deutsche Bank Potentiale, Anwendungsszenarien und Technologien HAVI Logistics Seminar Wikis Novartis Idee, Anwendungsszenarien und Technologien Siemens Zumtobel www.e20forum.de Initiative Sponsor Medienpartner Veranstalter ECM KongressMedia WORLD Driving Business Innovation
  • 2. Enterprise 2.0 FORUM 14. – 15. April 2010, Hotel Mondial am Dom, Köln Einführung von Enterprise 2.0 Referenten und Seminarleiter Die Potentiale des Einsatzes von Social Software wie Blogs, Wikis und Social Networks für die Kommunikation, Innovation und Zusammenarbeit innerhalb der Unternehmen sind mittlerweile Markus Glaser, Geschäftsführer Michael Hafner vielerorts erkannt. Herausforderungen liegen jetzt in der Einführung Forschung und Internal und Umsetzung. Technologie allein führt noch nicht zu den Entwicklung, Hallo Welt! Communications, gewünschten Effekten. Governance, Unternehmenskultur und andere Medienwerkstatt GmbH Erste Group Änderungen durch Enterprise 2.0 müssen adressiert werden. Praxisbeispiele mit Erfolgsfaktoren Susanne Mörl Björn Negelmann, Global Operations / Senior Analyst, [n:sight] Das Enterprise 2.0 FORUM ist ein praxisorientierter Austausch mit SIS GO ST, market & technology Erfahrungsberichten von Verantwortlichen. Es werden Projekte neuer Siemens AG research Kommunikations- und Kollaborationsformen mit Einsatz von Social Software im Unternehmen analysiert und diskutiert. Dabei stehen Einführungs- und Umsetzungsthemen im Vordergrund. Deutsche Bank, Siemens, Novartis, Havi Logistics, Erste Bank und Zumtobel Jamil Ouaj präsentieren ihre Projekte. Prof. Dr. Joachim Vice President Global Niemeier Communications GTO, Die Executive Roundtables führen zum intensiven fachlichen Universität Stuttgart Deutsche Bank AG Austausch der Teilnehmer und Referenten. Dabei werden die praktischen Möglichkeiten von verbessertem Wissens- und Innovationsmanagement durch Social Software diskutiert. Zwei Einführungsseminare erklären die Konzepte und Einsatz- Miriam Schittkowski möglichkeiten von Wikis und Social Messaging Systemen. Manager Knowledge Management, HAVI Euan Semple Logistics IS GmbH Enterprise 2.0 Experte Austausch auf Augenhöhe Die Veranstaltung findet zum dritten Mal statt und hat einen hochwertigen, exklusiven Charakter. Sie dient der Fortbildung und Timm Suess dem professionellen Austausch. Verantwortliche aus größeren Ececutive Compensation Rainer Warmdt Unternehmen treffen sich, um Möglichkeiten und Grenzen von Manager, Novartis Head of Intranet IT, Pharma AG Zumtobel Group Enterprise 2.0 zu diskutieren. Die Best-Practice Vorträge zeigen innovative Projekte und werden von den Verantwortlichen selbst vorgestellt. Meinungen von Teilnehmern „Besonders gefallen haben mir am Enterprise 2.0 FORUM die sehr guten Praxisvorträge von deutschen und internationalen vergangener Enterprise 2.0 FOREN. Unternehmen, die völlig unterschiedlichen Fallbeispiele, die den Nutzen von Web 2.0 aufgezeigt haben. Sehr kurzweilig und interessant! „Ich fand die Veranstaltung sehr gelungen und wertvoll für Nützlich für mich war auch der ungezwungene Austausch mit mich. Veranstaltungsort und -organisation waren tadellos. Kollegen, die aus völlig unterschiedlichen Branchen kamen und Insbesondere die Heterogenität von Themen, Tiefen und alle einen unterschiedlichen Wissenstand zum Thema Web 2.0 Referenten war interessant. und kollaborativen Technologien hatten. Ich konnte eine ganze Reihe von Ideen mitnehmen, von denen Die Atmosphäre war sehr angenehm – ich kann dieses Forum wir zur Zeit einige näher anschauen. Idee und Mut, einen Open allen weiterempfehlen, die sich in ihrem Unternehmen mit dieser Space Teil einzubauen, fand ich bemerkenswert.“ Thematik auseinandersetzen.“ Martin Bechtel, Senior Consultant Anja Müller, Customer Operations and Information Management, Standard Life Versicherung Knowledge Management, SAP AG
  • 3. Seminare am 14. April 2010 Konferenz am 15. April 2010 Seminar Social Messaging Executive Forum zum Wissens- und Potentiale, Anwendungsszenarien und Kollaborationsmanagement Technologien Seminarleiter: Moderation: Björn Negelmann, Senior Analyst, [n:sight] market & technology research Prof. Dr. Joachim Niemeier, Universität Stuttgart 13:30 Begrüßung und Vorstellung 09:30 Keynote: How to manage the Enterprise 2.0 (r)evolution? Euan Semple, Enterprise 2.0 Experte, UK 13:45 Potentiale von Social Messaging im Unternehmen • Zielsetzungen und Ansatzpunkte 10:15 Fallstudie: Enterprise 2.0 bei der Deutschen Bank – • Potentiale & Herausforderungen Fazit aus den ersten zwei Jahren Jamil Ouaj, Vice President Global Communications GTO, 14:30 Anwendungsszenarien und Konzepte Deutsche Bank AG • Social Messaging zur Förderung der internen Kommunikation • Social Messaging zur Förderung des Wissensaustauschs 10:45 Kaffeepause • Social Messaging zur Förderung von Open Innovation Prozessen 11:15 Fallstudie: HAVI Logistics – Einführung eines Wiki-basierten Info-Portals 15:30 Kaffeepause Miriam Schittkowski, Manager Knowledge Management, HAVI Logistics IS GmbH 16:00 Social Messaging und die technologischen Konzepte • Überblick zu technologischen Konzepten 11:45 Fallstudie: Zumtobel – Enterprise WIKI als zentraler Einstieg • Überblick zu Tools und Technologien in das gruppenweite Intranet • Kriterien zur Auswahl und Bewertung von Werkzeugen Rainer Warmdt, Head of Intranet IT, Zumtobel Group 17:30 Abschlussdiskussion 12:15 Fallstudie: Erste Bank – Umsetzung eines Intranet 2.0 Michael Hafner, Internal Communications, Erste Group 12:45 Gemeinsames Mittagessen Seminar Wikis 14:00 Executive Roundtables: Social Software als Treiber für das Wissens- und Innovationsmanagement Idee, Anwendungsszenarien und Technologien Seminarleiter: 14:45 Executive Roundtable Ergebnisse Markus Glaser, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, Hallo Welt! Medienwerkstatt GmbH 15:30 Kaffeepause 13:30 Begrüßung und Vorstellung 16:00 Fallstudie: Novartis – Governance von Enterprise 2.0 Initiativen 13:45 Nutzwert von Wikis Timm Suess, Ececutive Compensation Manager, • Wiki-Grundfunktionen Novartis Pharma AG • Nutzenpotentiale • Sinnhaftigkeit 16:30 Fallstudie: Siemens – Erfahrungen mit einer Innovations- Community 14:30 Anwendungsszenarien und Erfolgsfaktoren Susanne Mörl, Global Operations / SIS GO ST, Siemens AG • Anwendungsfelder • Erfolgsfaktoren 17:00 Diskussion: Erfolgsfaktoren für die Einführung von Enterprise 2.0 Initiativen 15:30 Kaffeepause Referenten des Tages 16:00 Wiki und das technologische Konzept • Marktübersicht Wiki-Lösungen und Abgrenzung zu Änderungen am Programm sind vorbehalten. anderen Systemen • Kriterien zur Auswahl und Bewertung von Werkzeugen • Klassifizierung, Bewertung und Anwendung der verfügbaren Funktionalitäten 17:30 Abschlussdiskussion www.e20forum.de
  • 4. Enterprise 2.0 FORUM 14. – 15. April 2010, Hotel Mondial am Dom, Köln Executive Forum zum Wissens- und Kollaborationsmanagement Eckdaten 14. April 2010 13.30 Uhr - 18.00 Uhr Seminar Social Messaging - Potentiale, Anwendungsszenarien und Technologien 14. April 2010 13.30 Uhr - 18.00 Uhr Seminar Wikis – Idee, Anwendungsszenarien und Technologien 15. April 2010 9.30 Uhr – 17.30 Uhr Konferenz Enterprise 2.0 Forum Veranstaltungsort Konferenz und Seminar Hotel Mondial am Dom Kurt-Hackenberg-Platz 1, D-50667 Köln Tel.: 0221 20630, Fax 0221 2063527 www.sofitel.com Im Veranstaltungshotel ist ein Zimmerkontingent für Teilnehmer reserviert. Teilnehmer können Einzelzimmer mit dem Stichwort „Kongress Media“ zum Sonderpreis von 145,- Euro inklusive Frühstücksbuffet und inklusive Mehrwertsteuer abrufen. Die Reservierung kann telefonisch unter 0221-2063-570 oder per EMail an h1306@accor.com vorgenommen werden. Leistungen Seminar Konferenz • Teilnahme an einem Seminar • Teilnahme an der Konferenz • Seminarunterlagen • Teilnahme Executive Roundtables • Teilnahmeurkunde • Vortragsdownload • Teilnahme Abendveranstaltung • Teilnahme Abendveranstaltung • Kaffeepause • Mittagessen, Kaffeepausen • Wechsel zwischen den Seminaren möglich Teilnahmekosten Frühbucher A Frühbucher B Normalpreis Buchungsarten bis 17.03.10 bis 31.03.10 ab 01.04.10 Konferenz € 690,- € 790,- € 890,- Seminar € 290,- € 290,- € 390,- Seminar und Konferenz € 890,- € 990,- € 1.090,- Diese Preise gelten für alle Teilnehmer mit Ausnahme von Mitarbeitern von Software-, Plattform- und anderen Lösungsanbietern im Themenfeld Enterprise 2.0. Preise für Lösungsanbieter finden Sie online auf der Anmeldeseite. Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter www.e20forum.de 02/10 © Kongress Media GmbH • Knorrstraße 85 • D-80807 München ©ECM WORLD ist eine Telefon +49 89 2000 1463 • Telefax +49 89 2000 1464 geschützte Marke der KongressMedia info@kongressmedia.de • www.kongressmedia.de Kongress Media GmbH Driving Business Innovation