SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 20
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Der Mensch –
Erfolgsfaktor 1
für nachhaltige
Change-Prozesse
Reinhard Ulbrich
DEL LeanCoaching
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
2
Der Mensch – Erfolgsfaktor Nr. 1 für
nachhaltige Change-Prozesse!
DEL-Vortrag
Referent:
Dipl.-Ing. Reinhard Ulbrich
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
4
Meine Themenfelder im Überblick
Wert-
strom-
design:
Fließprozesse
etc.
SMED-
Workshop:
Losgrößen
etc.Card-
board-
Enginee-
ring
Shopfloor
Manage-
ment
KAIZEN,
TPM, 5S
etc.
Lean
Training:
Methoden,
Werkzeuge
Change-
Manage-
ment
Seit 2005 Beratung für ...
 Produktion
 Logistik
 indirekte
Bereiche
lean-orientiert und
branchenunabhängig! Durch Erlebnisse Lernen
Seit 2016
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
5
Die zentrale Rolle des Menschen
Nur der Mensch …
 kann Visionen entwickeln und andere dafür begeistern,
bedeutet: kreativ sein und Veränderung auslösen.
 kann Plan – Do – Check – Act umsetzen,
bedeutet: Geschäftsprozesse planen, betreiben, bewerten und
korrigieren.
 kann sich auf Neues einstellen,
bedeutet: sich an wechselnde Anforderungen anpassen.
… seine Stärken sind:
Kreativität Flexibilität
Reflektieren +
Lernen
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
6
Grundbedürfnisse erfüllen, Menschen „abholen“
Menschen haben 2 wesentliche Grundbedürfnisse. Diese sind:
1. das Bindungsbedürfnis (man möchte sich dazugehörig fühlen und
wertgeschätzt werden)
2. das Wachstumsbedürfnis (man möchte an einer sinnvollen,
bedeutsamen Aufgabe wachsen)
„Die Erfüllung dieser
Grundbedürfnisse entscheidet
darüber, ob ein Mitarbeiter sich
wohlfühlt und auf Veränderung
einlässt oder nicht.“
(nach Prof. G. Hüther)
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
7
Der Weg zum Ziel – Menschen bewegen
Durch Erlebnisse Lernen
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
8
Wesentliche Voraussetzung: Die attraktive Vision
Die Energie folgt den
Gedanken!
Begeisterung
bewegt!
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
9
Ängste abbauen, Coaching
Durch Erlebnisse Lernen
Erfolge sollen
nachhaltig sein!
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
10
Gemeinsames Lernen ohne Panik
Durch Erlebnisse Lernen
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
11
Faktoren der Veränderung
Veränderung = Wollen ● Können ● Dürfen
Ist einer der Faktoren gleich Null, dann gibt es kein Ergebnis!
(es stellt sich keine Veränderung ein)
Befähigung BefreiungBegeisterung
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
12
Die 9 Aspekte einer schlagkräftigen KulturAssessment zur Unternehmens-Kultur
0
1
2
3
4
5
Umgang
mit Ideen
Teamarbeit
Reflektieren
+ Lernen
Ganzheitliche
Sichtweise
Zielaus-
richtung
Verbind-
lichkeit
Eigen-
dynamik
Kommuni-
kation
Wissenser-
weiterung
80% Kultur
20% Methode
Wie gut ist das Fundament
für den Change-Prozess?
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
13
Denkmuster und ihre Schlüsselfunktion (animiert)
„eingefahrene Gleise“
bisheriges
Verhalten
Bisherige Denkmuster
veränderte Sichtweise
neues
Verhalten
Neue Denkmuster
Neue
Erlebnisse
 Wiederkehrende
Aktionen
 Regelkommunikation
 Routinen, Standards
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
15
Wie entscheidend unsere Denkmuster sind
Ob Sie glauben, dass Sie
etwas schaffen,
oder ob Sie glauben, dass Sie etwas
nicht schaffen ̶
Sie haben auf jeden Fall recht!
(nach Henry Ford)
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
16
Einflüsse verschiedener Führungsstile auf die Nachhaltigkeit
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
17
Erfolgsfaktoren für nachhaltige Change-Prozesse im Lean-Umfeld
 Eine echte Lean-Haltung
 Eine attraktive Lean-Vision
 „Abholen“ der betroffenen Menschen
 Gute Vereinbarungen und messbare Ziele
 Freiraum zum Experimentieren und Lernen
 Supportives Coaching als ideale Wegbegleitung
DEL … Durch Erlebnisse Lernen
und …
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
18
Trennblatt
Beispiel einer
Change-Methode, bei der
der Mensch
im Mittelpunkt steht:
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
19
Eine geniale Methode für Coaching und nachhaltige Change-Prozesse
Cardboard Engineering
gemeinsam
gestalten
Menschen
„abholen“
ermutigen,
inspirieren
Lean
Denkweisen
trainieren
DEL … Durch Erlebnisse Lernen
- Arbeitsplätze
gestalten …
… kreativ und
einfach mit Pappe
… im Team entwickelt
und erprobt
… passend für den
spezifischen Einsatz
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
20
Cardboard Engineering: Praxisbeispiel einer Montageinsel
Gestaltungsmethode:
Gemeinsames Gestalten
und Bauen mit Hilfe von
Papp-Profilen und ein-
fachen Hilfsmitteln
Vorteile:
 Trainieren der (neuen)
Lean Denkweise
 Viele praxistaugliche
Ideen durch Teamarbeit
 Schnelles Ausprobieren
und Ändern
 Simulation der realen
Abläufe möglich
 Hervorragende Akzep-
tanz bei Mitarbeitern
 Leichte Umsetzbarkeit in
Alu-Profil-Konstruktion
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
21
Worin liegt die Genialität von Cardboard Engineering?
 Es ist keine besondere Qualifikation erforderlich. Jeder kann´s auf Anhieb.
 Man wird aus der Komfortzone herausgeholt. Der Gestaltungsraum ist leer.
 Man kann in kurzer Zeit viele Lösungen ausprobieren. Pappe kleben geht schnell.
 Man kann ruhig mal Fehler riskieren. Das Material ist äußerst preiswert.
 Die Kreativität ist durch nichts eingeschränkt. Die Bauelemente sind einfach.
 Man arbeitet durch Anfassen und Machen. Das Objekt ist jedem Bild überlegen.
 Man macht in kurzer Zeit Erlebnisse. Das motiviert und fördert die Akzeptanz.
 Man kann sich von Lösungsideen und neuen Ansätzen überzeugen. Das ermög-
licht ein schrittweises Ablegen alter Denkmuster.
 Man arbeitet im Team. Das stärkt Wertschätzung und Zugehörigkeit.
Geniale Voraussetzungen für kreatives Arbeiten und Lernen:
Der Mensch im Change-Prozess
DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich
Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993
Projekt Nr.:
Datum:
Folie:
LFA001/2016
12.01.2016
22
Mein Appell an Betroffene im Change-Prozess
Kontaktdaten:
DEL LeanCoaching
r.ulbrich@ulbrich-leancoaching.de
www.ulbrich-leancoaching.de
Gönnen Sie sich 2 Erlebnisse:
Aufmerken Hinschauen Anfangen
Durch Erlebnisse Lernen

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!Learning Factory
 
Lean und Agiles Management in der öffentlichen Verwaltung: die Zukunft?
Lean und Agiles Management in der öffentlichen Verwaltung: die Zukunft?Lean und Agiles Management in der öffentlichen Verwaltung: die Zukunft?
Lean und Agiles Management in der öffentlichen Verwaltung: die Zukunft?Learning Factory
 
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es anProduktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es anAyelt Komus
 
Praes critical chain-pm-tpeil-neutral
Praes critical chain-pm-tpeil-neutralPraes critical chain-pm-tpeil-neutral
Praes critical chain-pm-tpeil-neutralThorsten Speil
 
Lean Management in der Praxis
Lean Management in der PraxisLean Management in der Praxis
Lean Management in der PraxisLearning Factory
 
Agile Methoden und die Theory of Constraints
Agile Methoden und die Theory of ConstraintsAgile Methoden und die Theory of Constraints
Agile Methoden und die Theory of ConstraintsFrank Lange
 
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre EntwicklungKompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre EntwicklungLearning Factory
 
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile ProjekteAgiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile ProjekteAyelt Komus
 
Frank Bender (ibo Software)
Frank Bender (ibo Software)Frank Bender (ibo Software)
Frank Bender (ibo Software)Praxistage
 
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessern
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessernLean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessern
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessernLearning Factory
 
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur ProduktenentwickungAgiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur ProduktenentwickungAyelt Komus
 
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!Learning Factory
 
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...Ayelt Komus
 
Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?Ayelt Komus
 
Agil - einfach einfacher?
Agil - einfach einfacher?Agil - einfach einfacher?
Agil - einfach einfacher?Ayelt Komus
 
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!Ayelt Komus
 
Mach Du nur einen Plan....Strategien, organisatorische Frameworks und Werksze...
Mach Du nur einen Plan....Strategien, organisatorische Frameworks und Werksze...Mach Du nur einen Plan....Strategien, organisatorische Frameworks und Werksze...
Mach Du nur einen Plan....Strategien, organisatorische Frameworks und Werksze...Ayelt Komus
 
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15agil werden
 

Was ist angesagt? (20)

VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
 
Lean und Agiles Management in der öffentlichen Verwaltung: die Zukunft?
Lean und Agiles Management in der öffentlichen Verwaltung: die Zukunft?Lean und Agiles Management in der öffentlichen Verwaltung: die Zukunft?
Lean und Agiles Management in der öffentlichen Verwaltung: die Zukunft?
 
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es anProduktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
 
Praes critical chain-pm-tpeil-neutral
Praes critical chain-pm-tpeil-neutralPraes critical chain-pm-tpeil-neutral
Praes critical chain-pm-tpeil-neutral
 
Lean Management in der Praxis
Lean Management in der PraxisLean Management in der Praxis
Lean Management in der Praxis
 
Agile Methoden und die Theory of Constraints
Agile Methoden und die Theory of ConstraintsAgile Methoden und die Theory of Constraints
Agile Methoden und die Theory of Constraints
 
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre EntwicklungKompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
 
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile ProjekteAgiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
 
Frank Bender (ibo Software)
Frank Bender (ibo Software)Frank Bender (ibo Software)
Frank Bender (ibo Software)
 
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessern
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessernLean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessern
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessern
 
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur ProduktenentwickungAgiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
 
HR Prototyping
HR PrototypingHR Prototyping
HR Prototyping
 
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
 
16021 conect papers
16021 conect papers16021 conect papers
16021 conect papers
 
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
 
Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?
 
Agil - einfach einfacher?
Agil - einfach einfacher?Agil - einfach einfacher?
Agil - einfach einfacher?
 
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
 
Mach Du nur einen Plan....Strategien, organisatorische Frameworks und Werksze...
Mach Du nur einen Plan....Strategien, organisatorische Frameworks und Werksze...Mach Du nur einen Plan....Strategien, organisatorische Frameworks und Werksze...
Mach Du nur einen Plan....Strategien, organisatorische Frameworks und Werksze...
 
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
 

Andere mochten auch

Aus Fehlern lernen – Bewirken, dass Mitarbeitende verantwortlich Ergebnisse e...
Aus Fehlern lernen – Bewirken, dass Mitarbeitende verantwortlich Ergebnisse e...Aus Fehlern lernen – Bewirken, dass Mitarbeitende verantwortlich Ergebnisse e...
Aus Fehlern lernen – Bewirken, dass Mitarbeitende verantwortlich Ergebnisse e...Learning Factory
 
Change-Potential entfalten, Kultur wandeln
Change-Potential entfalten, Kultur wandelnChange-Potential entfalten, Kultur wandeln
Change-Potential entfalten, Kultur wandelnLearning Factory
 
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit GestaltungslustLearning Factory
 
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...Learning Factory
 
lean for refugees: Unterstützung administrativer Bereiche in Einrichtungen fü...
lean for refugees: Unterstützung administrativer Bereiche in Einrichtungen fü...lean for refugees: Unterstützung administrativer Bereiche in Einrichtungen fü...
lean for refugees: Unterstützung administrativer Bereiche in Einrichtungen fü...Learning Factory
 
NLP in der Lean-Praxis – Menschlich-soziale Erfolgsfaktoren für Lean, KVP & Co.
NLP in der Lean-Praxis – Menschlich-soziale Erfolgsfaktoren für Lean, KVP & Co.NLP in der Lean-Praxis – Menschlich-soziale Erfolgsfaktoren für Lean, KVP & Co.
NLP in der Lean-Praxis – Menschlich-soziale Erfolgsfaktoren für Lean, KVP & Co.Learning Factory
 
Wer ist die deutschsprachige Lean Community?
Wer ist die deutschsprachige Lean Community?Wer ist die deutschsprachige Lean Community?
Wer ist die deutschsprachige Lean Community?Learning Factory
 
Lean Logistics funktioniert – auch in Krankenhäusern und Kliniken!
Lean Logistics funktioniert – auch in Krankenhäusern und Kliniken!Lean Logistics funktioniert – auch in Krankenhäusern und Kliniken!
Lean Logistics funktioniert – auch in Krankenhäusern und Kliniken!Learning Factory
 
SAP und Lean! Wie soll das gehen?
SAP und Lean! Wie soll das gehen?SAP und Lean! Wie soll das gehen?
SAP und Lean! Wie soll das gehen?Learning Factory
 
Wie Sie mit Wertstromdesign Ihre Produktion systematisch optimieren
Wie Sie mit Wertstromdesign Ihre Produktion systematisch optimierenWie Sie mit Wertstromdesign Ihre Produktion systematisch optimieren
Wie Sie mit Wertstromdesign Ihre Produktion systematisch optimierenLearning Factory
 
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im BetriebBelastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im BetriebLearning Factory
 
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Learning Factory
 
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei StabauLean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei StabauLearning Factory
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Learning Factory
 
Freiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Freiheit & Verantwortung für intelligente OrganisationenFreiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Freiheit & Verantwortung für intelligente OrganisationenLearning Factory
 
Wertstrom und Fehlerkultur
Wertstrom und FehlerkulturWertstrom und Fehlerkultur
Wertstrom und FehlerkulturLearning Factory
 
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...Learning Factory
 

Andere mochten auch (18)

Aus Fehlern lernen – Bewirken, dass Mitarbeitende verantwortlich Ergebnisse e...
Aus Fehlern lernen – Bewirken, dass Mitarbeitende verantwortlich Ergebnisse e...Aus Fehlern lernen – Bewirken, dass Mitarbeitende verantwortlich Ergebnisse e...
Aus Fehlern lernen – Bewirken, dass Mitarbeitende verantwortlich Ergebnisse e...
 
Change-Potential entfalten, Kultur wandeln
Change-Potential entfalten, Kultur wandelnChange-Potential entfalten, Kultur wandeln
Change-Potential entfalten, Kultur wandeln
 
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
 
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
 
lean for refugees: Unterstützung administrativer Bereiche in Einrichtungen fü...
lean for refugees: Unterstützung administrativer Bereiche in Einrichtungen fü...lean for refugees: Unterstützung administrativer Bereiche in Einrichtungen fü...
lean for refugees: Unterstützung administrativer Bereiche in Einrichtungen fü...
 
NLP in der Lean-Praxis – Menschlich-soziale Erfolgsfaktoren für Lean, KVP & Co.
NLP in der Lean-Praxis – Menschlich-soziale Erfolgsfaktoren für Lean, KVP & Co.NLP in der Lean-Praxis – Menschlich-soziale Erfolgsfaktoren für Lean, KVP & Co.
NLP in der Lean-Praxis – Menschlich-soziale Erfolgsfaktoren für Lean, KVP & Co.
 
Wer ist die deutschsprachige Lean Community?
Wer ist die deutschsprachige Lean Community?Wer ist die deutschsprachige Lean Community?
Wer ist die deutschsprachige Lean Community?
 
Lean Logistics funktioniert – auch in Krankenhäusern und Kliniken!
Lean Logistics funktioniert – auch in Krankenhäusern und Kliniken!Lean Logistics funktioniert – auch in Krankenhäusern und Kliniken!
Lean Logistics funktioniert – auch in Krankenhäusern und Kliniken!
 
SAP und Lean! Wie soll das gehen?
SAP und Lean! Wie soll das gehen?SAP und Lean! Wie soll das gehen?
SAP und Lean! Wie soll das gehen?
 
Wie Sie mit Wertstromdesign Ihre Produktion systematisch optimieren
Wie Sie mit Wertstromdesign Ihre Produktion systematisch optimierenWie Sie mit Wertstromdesign Ihre Produktion systematisch optimieren
Wie Sie mit Wertstromdesign Ihre Produktion systematisch optimieren
 
Veränderung führen
Veränderung führenVeränderung führen
Veränderung führen
 
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im BetriebBelastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
 
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
 
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei StabauLean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?
 
Freiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Freiheit & Verantwortung für intelligente OrganisationenFreiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Freiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
 
Wertstrom und Fehlerkultur
Wertstrom und FehlerkulturWertstrom und Fehlerkultur
Wertstrom und Fehlerkultur
 
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
 

Ähnlich wie Der Mensch – Erfolgsfaktor Nr. 1 für nachhaltige Change- Prozesse!

Bitkom KnowTech Keynote: Lebendiges Wissen - Organisationen als lebendiger Or...
Bitkom KnowTech Keynote: Lebendiges Wissen - Organisationen als lebendiger Or...Bitkom KnowTech Keynote: Lebendiges Wissen - Organisationen als lebendiger Or...
Bitkom KnowTech Keynote: Lebendiges Wissen - Organisationen als lebendiger Or...Harald Schirmer
 
Change funktioniert - was nicht funktioniert ist Change Theater!
Change funktioniert - was nicht funktioniert ist Change Theater!Change funktioniert - was nicht funktioniert ist Change Theater!
Change funktioniert - was nicht funktioniert ist Change Theater!Olaf Hinz
 
Digitalprojekte erfolgreich managen
Digitalprojekte erfolgreich managenDigitalprojekte erfolgreich managen
Digitalprojekte erfolgreich managenHagen Management
 
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018Jörg Bofinger
 
Agile und Produktentwicklung - CAS Innovations- und Changemanager - FH Bern -...
Agile und Produktentwicklung - CAS Innovations- und Changemanager - FH Bern -...Agile und Produktentwicklung - CAS Innovations- und Changemanager - FH Bern -...
Agile und Produktentwicklung - CAS Innovations- und Changemanager - FH Bern -...Philippe Vallat
 
Cyber physische Produktion von CNC Fräsprodukten
Cyber physische Produktion von CNC FräsproduktenCyber physische Produktion von CNC Fräsprodukten
Cyber physische Produktion von CNC FräsproduktenManuel Pistner
 
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]Learning Factory
 
Der Weg in Richtung SAP Business Technology Platform - Herausforderungen und...
 Der Weg in Richtung SAP Business Technology Platform - Herausforderungen und... Der Weg in Richtung SAP Business Technology Platform - Herausforderungen und...
Der Weg in Richtung SAP Business Technology Platform - Herausforderungen und...IBsolution GmbH
 
Personalmanagement in Banken quo vadis?
Personalmanagement in Banken quo vadis?Personalmanagement in Banken quo vadis?
Personalmanagement in Banken quo vadis?HRpepper
 
Digitalisierungsberatung des STZ-RIM
Digitalisierungsberatung des STZ-RIMDigitalisierungsberatung des STZ-RIM
Digitalisierungsberatung des STZ-RIMJoerg W. Fischer
 
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem KulturwandelVon der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem KulturwandelMatthias Blaß
 
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to KaizenBroschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to KaizenLearning Factory
 
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?pragmatic solutions gmbh
 
Projektmanagement für Printprodukte
Projektmanagement für PrintprodukteProjektmanagement für Printprodukte
Projektmanagement für PrintprodukteJörg Friedrich
 
Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Matthias Pohle
 
Sicherheit und Effizienz für SAP Berechtigungen - Ihr persönlicher Weg
Sicherheit und Effizienz für SAP Berechtigungen - Ihr persönlicher WegSicherheit und Effizienz für SAP Berechtigungen - Ihr persönlicher Weg
Sicherheit und Effizienz für SAP Berechtigungen - Ihr persönlicher WegIBsolution GmbH
 

Ähnlich wie Der Mensch – Erfolgsfaktor Nr. 1 für nachhaltige Change- Prozesse! (20)

Bitkom KnowTech Keynote: Lebendiges Wissen - Organisationen als lebendiger Or...
Bitkom KnowTech Keynote: Lebendiges Wissen - Organisationen als lebendiger Or...Bitkom KnowTech Keynote: Lebendiges Wissen - Organisationen als lebendiger Or...
Bitkom KnowTech Keynote: Lebendiges Wissen - Organisationen als lebendiger Or...
 
Change funktioniert - was nicht funktioniert ist Change Theater!
Change funktioniert - was nicht funktioniert ist Change Theater!Change funktioniert - was nicht funktioniert ist Change Theater!
Change funktioniert - was nicht funktioniert ist Change Theater!
 
Digitalprojekte erfolgreich managen
Digitalprojekte erfolgreich managenDigitalprojekte erfolgreich managen
Digitalprojekte erfolgreich managen
 
Tiba magazin pm4.0_wandel_im_projektmanagement
Tiba magazin pm4.0_wandel_im_projektmanagementTiba magazin pm4.0_wandel_im_projektmanagement
Tiba magazin pm4.0_wandel_im_projektmanagement
 
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
 
Projektmanagement Tage 2017
Projektmanagement Tage 2017Projektmanagement Tage 2017
Projektmanagement Tage 2017
 
Agile und Produktentwicklung - CAS Innovations- und Changemanager - FH Bern -...
Agile und Produktentwicklung - CAS Innovations- und Changemanager - FH Bern -...Agile und Produktentwicklung - CAS Innovations- und Changemanager - FH Bern -...
Agile und Produktentwicklung - CAS Innovations- und Changemanager - FH Bern -...
 
Inserat Vortrag Personal Swiss
Inserat Vortrag Personal SwissInserat Vortrag Personal Swiss
Inserat Vortrag Personal Swiss
 
Cyber physische Produktion von CNC Fräsprodukten
Cyber physische Produktion von CNC FräsproduktenCyber physische Produktion von CNC Fräsprodukten
Cyber physische Produktion von CNC Fräsprodukten
 
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
 
Der Weg in Richtung SAP Business Technology Platform - Herausforderungen und...
 Der Weg in Richtung SAP Business Technology Platform - Herausforderungen und... Der Weg in Richtung SAP Business Technology Platform - Herausforderungen und...
Der Weg in Richtung SAP Business Technology Platform - Herausforderungen und...
 
Personalmanagement in Banken quo vadis?
Personalmanagement in Banken quo vadis?Personalmanagement in Banken quo vadis?
Personalmanagement in Banken quo vadis?
 
Digitalisierungsberatung des STZ-RIM
Digitalisierungsberatung des STZ-RIMDigitalisierungsberatung des STZ-RIM
Digitalisierungsberatung des STZ-RIM
 
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem KulturwandelVon der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
 
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to KaizenBroschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
 
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
 
Projektmanagement für Printprodukte
Projektmanagement für PrintprodukteProjektmanagement für Printprodukte
Projektmanagement für Printprodukte
 
Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1
 
Sicherheit und Effizienz für SAP Berechtigungen - Ihr persönlicher Weg
Sicherheit und Effizienz für SAP Berechtigungen - Ihr persönlicher WegSicherheit und Effizienz für SAP Berechtigungen - Ihr persönlicher Weg
Sicherheit und Effizienz für SAP Berechtigungen - Ihr persönlicher Weg
 
[DE] Tagungsband Records Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Records Manage...
[DE] Tagungsband Records Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Records Manage...[DE] Tagungsband Records Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Records Manage...
[DE] Tagungsband Records Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Records Manage...
 

Mehr von Learning Factory

Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!Learning Factory
 
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!Learning Factory
 
Alignment and Relationship von Strategie
Alignment and Relationship von StrategieAlignment and Relationship von Strategie
Alignment and Relationship von StrategieLearning Factory
 
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im HandelLean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im HandelLearning Factory
 
Lean Production vs. Controlling
Lean Production vs. ControllingLean Production vs. Controlling
Lean Production vs. ControllingLearning Factory
 
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!Learning Factory
 
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...Learning Factory
 
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere BesserwisserLean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere BesserwisserLearning Factory
 
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.Learning Factory
 
Lean Simulationen und Spiele – Lean begreifen und verstehen – für alle
Lean Simulationen und Spiele – Lean begreifen und verstehen – für alleLean Simulationen und Spiele – Lean begreifen und verstehen – für alle
Lean Simulationen und Spiele – Lean begreifen und verstehen – für alleLearning Factory
 
Eröffnungspräsentation vom #LATC2017
Eröffnungspräsentation vom #LATC2017Eröffnungspräsentation vom #LATC2017
Eröffnungspräsentation vom #LATC2017Learning Factory
 
LeanAroundTheClock - #LATC2017
LeanAroundTheClock - #LATC2017LeanAroundTheClock - #LATC2017
LeanAroundTheClock - #LATC2017Learning Factory
 
Vortragsfolien vom V. Symposium Change to Kaizen
Vortragsfolien vom V. Symposium Change to KaizenVortragsfolien vom V. Symposium Change to Kaizen
Vortragsfolien vom V. Symposium Change to KaizenLearning Factory
 

Mehr von Learning Factory (19)

Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
 
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
 
Alignment and Relationship von Strategie
Alignment and Relationship von StrategieAlignment and Relationship von Strategie
Alignment and Relationship von Strategie
 
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im HandelLean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
 
Lean Production vs. Controlling
Lean Production vs. ControllingLean Production vs. Controlling
Lean Production vs. Controlling
 
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
 
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
 
Lohnt sich Lean?
Lohnt sich Lean?Lohnt sich Lean?
Lohnt sich Lean?
 
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere BesserwisserLean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
 
Lean Thinking
Lean ThinkingLean Thinking
Lean Thinking
 
Lean zur Marke machen!
Lean zur Marke machen!Lean zur Marke machen!
Lean zur Marke machen!
 
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
WISSEN.EINFACH.MACHEN Wissenstransfer pragmatisch, effizient und effektiv.
 
Lean Simulationen und Spiele – Lean begreifen und verstehen – für alle
Lean Simulationen und Spiele – Lean begreifen und verstehen – für alleLean Simulationen und Spiele – Lean begreifen und verstehen – für alle
Lean Simulationen und Spiele – Lean begreifen und verstehen – für alle
 
Eröffnungspräsentation vom #LATC2017
Eröffnungspräsentation vom #LATC2017Eröffnungspräsentation vom #LATC2017
Eröffnungspräsentation vom #LATC2017
 
LeanKnowledgeBase
LeanKnowledgeBaseLeanKnowledgeBase
LeanKnowledgeBase
 
LeanOnlineAcademy
LeanOnlineAcademyLeanOnlineAcademy
LeanOnlineAcademy
 
33 LeanFreaks!
33 LeanFreaks!33 LeanFreaks!
33 LeanFreaks!
 
LeanAroundTheClock - #LATC2017
LeanAroundTheClock - #LATC2017LeanAroundTheClock - #LATC2017
LeanAroundTheClock - #LATC2017
 
Vortragsfolien vom V. Symposium Change to Kaizen
Vortragsfolien vom V. Symposium Change to KaizenVortragsfolien vom V. Symposium Change to Kaizen
Vortragsfolien vom V. Symposium Change to Kaizen
 

Der Mensch – Erfolgsfaktor Nr. 1 für nachhaltige Change- Prozesse!

  • 1. Der Mensch – Erfolgsfaktor 1 für nachhaltige Change-Prozesse Reinhard Ulbrich DEL LeanCoaching
  • 2. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 2 Der Mensch – Erfolgsfaktor Nr. 1 für nachhaltige Change-Prozesse! DEL-Vortrag Referent: Dipl.-Ing. Reinhard Ulbrich
  • 3. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 4 Meine Themenfelder im Überblick Wert- strom- design: Fließprozesse etc. SMED- Workshop: Losgrößen etc.Card- board- Enginee- ring Shopfloor Manage- ment KAIZEN, TPM, 5S etc. Lean Training: Methoden, Werkzeuge Change- Manage- ment Seit 2005 Beratung für ...  Produktion  Logistik  indirekte Bereiche lean-orientiert und branchenunabhängig! Durch Erlebnisse Lernen Seit 2016
  • 4. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 5 Die zentrale Rolle des Menschen Nur der Mensch …  kann Visionen entwickeln und andere dafür begeistern, bedeutet: kreativ sein und Veränderung auslösen.  kann Plan – Do – Check – Act umsetzen, bedeutet: Geschäftsprozesse planen, betreiben, bewerten und korrigieren.  kann sich auf Neues einstellen, bedeutet: sich an wechselnde Anforderungen anpassen. … seine Stärken sind: Kreativität Flexibilität Reflektieren + Lernen
  • 5. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 6 Grundbedürfnisse erfüllen, Menschen „abholen“ Menschen haben 2 wesentliche Grundbedürfnisse. Diese sind: 1. das Bindungsbedürfnis (man möchte sich dazugehörig fühlen und wertgeschätzt werden) 2. das Wachstumsbedürfnis (man möchte an einer sinnvollen, bedeutsamen Aufgabe wachsen) „Die Erfüllung dieser Grundbedürfnisse entscheidet darüber, ob ein Mitarbeiter sich wohlfühlt und auf Veränderung einlässt oder nicht.“ (nach Prof. G. Hüther)
  • 6. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 7 Der Weg zum Ziel – Menschen bewegen Durch Erlebnisse Lernen
  • 7. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 8 Wesentliche Voraussetzung: Die attraktive Vision Die Energie folgt den Gedanken! Begeisterung bewegt!
  • 8. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 9 Ängste abbauen, Coaching Durch Erlebnisse Lernen Erfolge sollen nachhaltig sein!
  • 9. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 10 Gemeinsames Lernen ohne Panik Durch Erlebnisse Lernen
  • 10. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 11 Faktoren der Veränderung Veränderung = Wollen ● Können ● Dürfen Ist einer der Faktoren gleich Null, dann gibt es kein Ergebnis! (es stellt sich keine Veränderung ein) Befähigung BefreiungBegeisterung
  • 11. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 12 Die 9 Aspekte einer schlagkräftigen KulturAssessment zur Unternehmens-Kultur 0 1 2 3 4 5 Umgang mit Ideen Teamarbeit Reflektieren + Lernen Ganzheitliche Sichtweise Zielaus- richtung Verbind- lichkeit Eigen- dynamik Kommuni- kation Wissenser- weiterung 80% Kultur 20% Methode Wie gut ist das Fundament für den Change-Prozess?
  • 12. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 13 Denkmuster und ihre Schlüsselfunktion (animiert) „eingefahrene Gleise“ bisheriges Verhalten Bisherige Denkmuster veränderte Sichtweise neues Verhalten Neue Denkmuster Neue Erlebnisse  Wiederkehrende Aktionen  Regelkommunikation  Routinen, Standards
  • 13. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 15 Wie entscheidend unsere Denkmuster sind Ob Sie glauben, dass Sie etwas schaffen, oder ob Sie glauben, dass Sie etwas nicht schaffen ̶ Sie haben auf jeden Fall recht! (nach Henry Ford)
  • 14. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 16 Einflüsse verschiedener Führungsstile auf die Nachhaltigkeit
  • 15. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 17 Erfolgsfaktoren für nachhaltige Change-Prozesse im Lean-Umfeld  Eine echte Lean-Haltung  Eine attraktive Lean-Vision  „Abholen“ der betroffenen Menschen  Gute Vereinbarungen und messbare Ziele  Freiraum zum Experimentieren und Lernen  Supportives Coaching als ideale Wegbegleitung DEL … Durch Erlebnisse Lernen und …
  • 16. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 18 Trennblatt Beispiel einer Change-Methode, bei der der Mensch im Mittelpunkt steht:
  • 17. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 19 Eine geniale Methode für Coaching und nachhaltige Change-Prozesse Cardboard Engineering gemeinsam gestalten Menschen „abholen“ ermutigen, inspirieren Lean Denkweisen trainieren DEL … Durch Erlebnisse Lernen - Arbeitsplätze gestalten … … kreativ und einfach mit Pappe … im Team entwickelt und erprobt … passend für den spezifischen Einsatz
  • 18. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 20 Cardboard Engineering: Praxisbeispiel einer Montageinsel Gestaltungsmethode: Gemeinsames Gestalten und Bauen mit Hilfe von Papp-Profilen und ein- fachen Hilfsmitteln Vorteile:  Trainieren der (neuen) Lean Denkweise  Viele praxistaugliche Ideen durch Teamarbeit  Schnelles Ausprobieren und Ändern  Simulation der realen Abläufe möglich  Hervorragende Akzep- tanz bei Mitarbeitern  Leichte Umsetzbarkeit in Alu-Profil-Konstruktion
  • 19. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 21 Worin liegt die Genialität von Cardboard Engineering?  Es ist keine besondere Qualifikation erforderlich. Jeder kann´s auf Anhieb.  Man wird aus der Komfortzone herausgeholt. Der Gestaltungsraum ist leer.  Man kann in kurzer Zeit viele Lösungen ausprobieren. Pappe kleben geht schnell.  Man kann ruhig mal Fehler riskieren. Das Material ist äußerst preiswert.  Die Kreativität ist durch nichts eingeschränkt. Die Bauelemente sind einfach.  Man arbeitet durch Anfassen und Machen. Das Objekt ist jedem Bild überlegen.  Man macht in kurzer Zeit Erlebnisse. Das motiviert und fördert die Akzeptanz.  Man kann sich von Lösungsideen und neuen Ansätzen überzeugen. Das ermög- licht ein schrittweises Ablegen alter Denkmuster.  Man arbeitet im Team. Das stärkt Wertschätzung und Zugehörigkeit. Geniale Voraussetzungen für kreatives Arbeiten und Lernen:
  • 20. Der Mensch im Change-Prozess DEL LeanCoaching • Reinhard Ulbrich Am Richthaus 6 • D-58300 Wetter (Ruhr) • Mobil +49 (0) 1577 0480 993 Projekt Nr.: Datum: Folie: LFA001/2016 12.01.2016 22 Mein Appell an Betroffene im Change-Prozess Kontaktdaten: DEL LeanCoaching r.ulbrich@ulbrich-leancoaching.de www.ulbrich-leancoaching.de Gönnen Sie sich 2 Erlebnisse: Aufmerken Hinschauen Anfangen Durch Erlebnisse Lernen