SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 90
Downloaden Sie, um offline zu lesen
www.komus.de
Struktur  Technologie  Mensch
Prof. Dr. Ayelt Komus
Kurzworkshop/Präsentation
Agiles Projektmanagement –
Evidenzbasiertes Projektmanagement
Studienergebnisse und Entwicklungsansätze
in der Produktentwicklung (Automotive)
24.7.2015
Prof. Dr. Ayelt Komus
www.komus.de
www.bpm-labor.de
www.status-quo-agile.de
@AyeltKomus
ayelt@komus.de
© Prof. Dr. Ayelt Komus 3www.komus.de @AyeltKomus
Projekte in den Medien
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:ICE3-Einfahrt-Dortmund.jpg?uselang=de, abg. 14.12.12
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flughafen_Willy_Brandt_%28Sch%C3%B6nefeld%29_Eingang.jpg
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:TollCollectTerminal.jpg
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Elektronische_Gesundheitskarte_2011.svg
4www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Erfolgsquote mit agilen & klassischen Methoden
Nur ein geringer Prozentsatz der Projekte wird sicher und erfolgreich
abgeschlossen.
5%
21%
33%
22%
9%
2%
4%
1%
4%
0%
0% 10% 20% 30% 40%
90-100%
80-89%
70-79%
60-69%
50-59%
40-49%
30-39%
20-29%
10-19%
0-9%
Wie hoch würden Sie Ihre Erfolgsquote
der mit klassischen Methoden
durchgeführten
Projekte/Entwicklungsprozesse
einschätzen?
n=82 , Teilnehmer, die durchgängig klassische Methoden
verwenden (Nur eine Antwort möglich)
Median
klassisches PM
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
Source: The Standish Group:
CHAOS MANIFESTO 2013 - Think Big, Act Small
Chaos Report Studie Hochschule Koblenz
5www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
3 Dinge, von den wir wünschen, sie wären wahr…
 Der Auftraggeber, weiß was er will
 Der Realisierer weiß, wie es zu erstellen ist
 Nichts ändert sich im Projektverlauf
3 Dinge…
3 Dinge, mit denen wir leben müssen…
 Der Auftraggeber entdeckt erst,
was er will bzw. benötigt
 Der Realisierer entdeckt erst,
wie es zu erstellen ist
 Vieles ändert sich im Projektverlauf
In Anlehung an Henrik Kniberg
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Change.jpg?uselang=de
6www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Fremdkörper Change Request Management
Beispiel “PM-Haus”
©Komus/Putzer
© Prof. Dr. Ayelt Komus 8www.komus.de @AyeltKomus
Inhalt
 Einstieg
 Agile Methoden / Scrum
 Studie: Status Quo Agile
 Evidenzbasiertes PM:
Erfolgsfaktoren im Projektmanagement
 Interaktion / „Durchlüften“
 Hybride und Non-IT-Anwendung
 Resultierende Überlegungen
 Diskussion
© Prof. Dr. Ayelt Komus 9www.komus.de @AyeltKomus
Inhalt
 Einstieg 3
 Agile Methoden / Scrum 5
 Studie: Status Quo Agile 2
 Evidenzbasiertes PM: 2
Erfolgsfaktoren im Projektmanagement
 Interaktion / „Durchlüften“ 1
 Hybride und Non-IT-Anwendung 2
 Resultierende Überlegungen 2
 Diskussion 3
© Prof. Dr. Ayelt Komus 10www.komus.de @AyeltKomus
Inhalt
 Einstieg 3
 Agile Methoden / Scrum 5 8
 Studie: Status Quo Agile 2 10
 Evidenzbasiertes PM: 2 12
Erfolgsfaktoren im Projektmanagement
 Interaktion / „Durchlüften“ 1 13
 Hybride und Non-IT-Anwendung 2 15
 Resultierende Überlegungen 2 17
 Diskussion 3 20
© Prof. Dr. Ayelt Komus 11www.komus.de @AyeltKomus
Prof. Dr. Ayelt Komus
 Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik
 Coach, Trainer, Consultant
 Langjährige Praxiserfahrung als Berater für SAP und BPM
 Leiter des BPM-Labors für Prozessmanagement
und Organizational Excellence
 Mitinitiator der Modellfabrik Koblenz
 Wiss. Leiter Rechenzentren
der Hochschule Koblenz
 Mitinitiator „Praxisforum BPM & ERP“/
IT-Radar für BPM & ERP
 Certified ECM Master (AIIM)
 Certified Scrum Master (3 Organisationen)
 Mitglied Business Expert Circle (Computerwoche)
Foto:N.Bothur
Weitere Informationen, Werdegang, aktuelle Veröffentlichungen, Vorträge… unter www.komus.de
© Prof. Dr. Ayelt Komus 12www.komus.de @AyeltKomus
Labor für Business Process Management und
Organizational Excellence („BPM-Labor“)
BPM-Umfrage (Studie)
BPM
Labor
Praxisforum BPM&ERP**
www.
BPM6Sigma.
de
Studie
BPM und
andere
Methoden
(Six Sigma)
www.
IT-Radar
.info
Aktuelle und
zukünftige
Themen für
BPM und
SAP/ERP
BPM-
Umfrage
Studie:
BPM in
KMU vs. GU
www.
Q-in-BPM
.info
Studie zum
Qualitätsmgmt.
im BPM
www.BPM-ERP-Update.de - Trainings agiles Projektmanagement
* Labor für Business Process Management und Organizational Excellence ** www.bpmerp.de *** Praxisworkshops Prof. Komus/Prof. Gadatsch
www.
Status-
Quo-
Agile
.net
www.
BPM-
Quintessenz
.de
COO-
Studie
BPM-
Best
Practice
Experten-
gespräche
mit Best
Practice-
Unternehmen
www.
Status-Quo-
Chemie-
Pharma
.de
© Prof. Dr. Ayelt Komus 13www.komus.de @AyeltKomus
Modellfabrik Koblenz
 Modellunternehmen ‚OptiTruck‘ mit anfassbaren
Produkten
 Flexible Fertigung von 4 unterschiedlichen
LKW auf Basis zweier Plattformen
 Beschaffung, Logistik, Produktion,
Prozessmanagement, IT, Collaboration
13
www.modellfabrik-koblenz.de
© Prof. Dr. Ayelt Komus 14www.komus.de @AyeltKomus
Agile Methoden
© Prof. Dr. Ayelt Komus 15www.komus.de @AyeltKomus
Was ist agil?
© bilderstoeckchen- fotolia
© Prof. Dr. Ayelt Komus 16www.komus.de @AyeltKomus
Agile Manifesto
Quelle: http://agilemanifesto.org/, abg. 11.3.11
© Prof. Dr. Ayelt Komus 17www.komus.de @AyeltKomus
Verbreitung von Scrum
18www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Timeboxing mit Scrum
Timebox – „Sprint“
P 1 !
P 2 !
max. 4 Wochen
Sprint-
Review
Daily
Scrum
BPM-Team
P x
P x
Sprint
Backlog
P x
P x
P x
P x
P x
P x
Product
Backlog
Product
Owner
21www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Kernelemente Scrum
 Selbstorganisation – Verantwortung im Team
 Time-Boxing (statt Scope-Boxing)
 Unmittelbarer Nutzen
 Kurzfristige flexible Planung (- langfristige Vision)
 Laufende Überprüfung der Ziele (Product Backlog)
 Wartungs-Philosophie schlägt Entwicklungs-Ansatz
 Einfach, stringent, klar
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gnome-mime-text-x-readme.png
© Prof. Dr. Ayelt Komus 22www.komus.de @AyeltKomus
Studie
„Status Quo Agile“
www.status-quo-agile.de
23www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Verursachen offene Regenschirme Regen?
Kausalität oder Korrelation?
Verursachen offene Regenschirme Regen?
Kausalität / Korrelation
24www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Markus Unger - CC BY 2.0 via Wikimedia Commons
„Schalke 04 ist ein nicht ganz so toller Fußballverein“
100% Zustimmung, statistisch signifikant, Stichprobe > 20.000
aber repräsentativ?
25www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Studie „Status Quo Agile“
 Zweite Studie zu Verbreitung und Nutzen agiler Methoden
 Erhebungszeitraum Q2 2014 (davor 2012)
 Englisch und Deutsch
 Kooperation mit GPM Deutsche
Gesellschaft für Projektmanagement/
IPMA
 > 600 TN, > 30 Ländern
 Umfassende Resonanz in Medien (CIO, …)
www.status-quo-agile.de
26www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Branchenverteilung
0%
1%
1%
1%
1%
1%
2%
2%
4%
5%
5%
6%
16%
23%
31%
0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40%
Personalwesen
Controlling
Beschaffung
Marketing
Produktion
Vertrieb
Hochschule
Qualitätssicherung
Zentralbereich/Stabstelle (bspw. Center of Excellence)
Prozessoptimierung
Produktentwicklung
Sonstiges
IT-Management
Externer Berater; Dienstleistungs-/IT-Lösungs-Anbieter
Software-/ IT-Entwicklung
In welchem Unternehmensbereich sind Sie für Ihr Unternehmen tätig?
Software- , IT-Entwicklung
Ext.Berater; Dienstleistungs-/IT-Lösungsanbieter
IT-Management
Sonstiges
Produktentwicklung
Prozessoptimierung
Zentralbereich / Stabsstelle (z. CoE)
Qualitätssicherung
Hochschule
Vertrieb
Produktion
Marketing
Beschaffung
Controlling
Personalwesen
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
n=453
27www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Herkunftsländer
61%
8%
4%
3%
3%
21%
Deutschland
USA
Schweiz
Österreich
Vereinigtes
Königreich (UK)
Sonstiges
In welchem Land befindet sich der Unternehmensbereich für den Sie tätig sind?
Englischsprachig: 32%
Deutsch: 68%
n=595
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
28www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Seit wann und wofür werden
welche agilen Methoden genutzt?
29www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Persönliche Nutzung agile Methoden
Die meisten Nutzer sind erst vor wenigen Jahren mit agilen Methoden in
Berührung gekommen
Seit wann nutzen Sie persönlich agile Methoden? (2014)
www.status-quo-agile.deQuelle: Status Quo Agile 2014
n=386 (Nur eine Antwort möglich), nur agile Nutzer
30www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Meistgenutzte agile Methoden
Scrum und IT-Kanban meistgenutzte agile Methoden
Welche Bedeutung haben die jeweiligen Methoden für Ihren Bereich?
Quelle: Status Quo Agile 2014
nur Nutzer agiler Methoden
www.status-quo-agile.de
Scrum
Kanban („IT-Kanban“)
Extreme Programming
Feature Driven Development
Lean
Design Thinking
Adaptive SW Development
Agile Modeling
Usability Driven Development
Lean Startup
Dynamic System Development
Unified Process
Crystal
31www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Anwendungsbereiche agiler Methoden
Agile Methoden werden inzwischen in den unterschiedlichsten
Bereichen eingesetzt
In welchen Themenbereichen nutzen Sie agile Methoden bzw. agiles Projektmanagement?
n=387 (Mehrfachantworten möglich), Nutzer agiler Methoden
www.status-quo-agile.deQuelle: Status Quo Agile 2014
32www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Wie erfolgreich sind
agile Methoden?
33www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Verbesserungen durch agile Methoden
Vier Fünftel sehen Verbesserungen durch agile Methoden
Sind durch die Anwendung von agilen Methoden
Verbesserungen bei Ergebnissen und Effizienz realisiert worden?
Quelle: Status Quo Agile 2014
n=388 (Nur eine Antwort möglich), nur Anwender agiler Methoden
www.status-quo-agile.de
34www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Bewertung von praktizierten agilen Methoden
0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%
Ergebnisqualität
Mitarbeitermotivation
Teamwork
Termintreue
Effizienz
Kundenorientierung
Transparenz
Gesamte Leistungsfähigkeit der Methode
Bewertung der gesamten agilen Methoden anhand folgender Kriterien:
Sehr gut
Gut
Ausreichend
Mangelhaft
Keine
Erfahrung
n=1403
n=1396
n=1367
n=1402
n=1399
n=1405
n=1402
n=1407
Antworten aus den Gruppen “durchgängig agil”, “hybrid” und “selektiv”; nur eine Antwort möglich
Overall performance of method
Transparency
Customer orientation
Efficency
Adherence to schedule
Teamwork
Employee motivation
Quality of results
Gesamtbild agile Anwendergruppen: sehr gute oder gute Ergebnisse
Source: Status Quo Agile 2014
Gesamte Leistungsfähigkeit
der Methode
Transparenz
Kundenorientierung
Effizienz
Termintreue
Teamwork
Mitarbeitermotivation
Ergebnisqualität
www.status-quo-agile.de
35www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Bewertung – Verschiede Methoden in der Übersicht
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
Summe aus den Bewertungen der Merkmale mit „Sehr gut" und „Gut"
Scrum
Kanban
Extreme Programming
Feature Driven Develpment
Lean
Design Thinking
Klassisches ProjektmanagementKlassisches
Projektmanagement
Zusammenfassung aller Anwendergruppen
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
Zusammenführende Auswertung –
n siehe jeweilige Einzelauswertung
36www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Erfolgsquote mit agilen & klassischen Methoden
24%
28%
26%
8%
9%
3%
1%
0%
1%
0%
90-100 %
80-89 %
70-79 %
60-69 %
50-59 %
40-49 %
30-39 %
20-29 %
10-19 %
0-9%
-5% 5% 15% 25% 35%
Wie hoch würden Sie Ihre Erfolgsquote der
mit agilen Methoden durchgeführten
Projekte/Entwicklungsprozesse
einschätzen?
n=375 (Nur eine Antwort möglich) Median(agile Teilnehmer, nur eine Antwort möglich)
5%
21%
33%
22%
9%
2%
4%
1%
4%
0%
0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35%
90-100%
80-89%
70-79%
60-69%
50-59%
40-49%
30-39%
20-29%
10-19%
0-9%
Wie hoch würden Sie Ihre Erfolgsquote der
mit klassischen Methoden durchgeführten
Projekte/Entwicklungsprozesse
einschätzen?
n=82 , Teilnehmer, die durchgängig klassische Methoden
verwenden (Nur eine Antwort möglich)
Median
Die Bewertung klassischer Projektmanagement-Methoden durch die Anwender ist
schlechter als die Bewertung agiler Methoden durch deren Anwender.
Die Unterschiede sind nach dem t-Test signifikant (p<0,001).
Die Bewertung der Erfolgsquote der Projekte / Prozesse mit agilen
Methoden ist signifikant besser
agil klassisches PM
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
37www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Wie durchgängig
werden agile Methoden genutzt?
38www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Nutzungsformen - Agile Methoden
Hybride und fallweise Anwendung dominieren in der Praxis
n=601 (Nur eine Antwort möglich, Pflichtangabe)(single choice, mandatory question)
Projekte/Entwicklungsprozesse werden im Tätigkeitsbereich geplant / durchgeführt…
n=601 (Nur eine Antwort möglich, Pflichtangabe, nur TN mit Kenntnis agiler Methoden)
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
64% der Stichprobe
75% der agilen TN
39www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Verbreitung agiler Methoden
Gesamtbild aller agilen Anwendergruppen
89%
81% 80% 79% 78%
74%
70% 69%
66% 65% 64%
60% 58% 57% 54%
49%
45% 43%
28%
19% 17%
13%
10%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
Welche agilen Methoden wenden Sie an?
n=386 (Mehrfachantworten möglich; Antworten aus den Gruppen „Durchgängig agil“, „Hybrid“ und „Selektiv“
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
40www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Wie erfolgreich sind die
verschiedenen agilen Ansätze?
41www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Durchgängig agil sogar noch erfolgreicher
0%
5%
10%
15%
20%
25%
30%
35%
0-9% 10-19 % 20-29 % 30-39 % 40-49 % 50-59 % 60-69 % 70-79 % 80-89 % 90-100 %
Wie hoch würden Sie Ihre Erfolgsquote der mit agilen Methoden
durchgeführten Projekte / Entwicklungsprozesse einschätzen? (2014)
Durchgängig agil n=98 hybrid n=161 selektiv n=116
Σ 68%
Σ 47%
Σ 47%
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
44www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Unternehmenserfolg – agil versus klassisches PM
Erfolg korreliert mit Agilität
n=446 (Nur eine Antwort möglich)
Wie schätzen Sie den Erfolg Ihres Unternehmens in den letzten drei Jahren ein?
agil Klassisches
PM
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
Durchgängig agil
n=93
Mischformn n=153 Sowohl als auch
n=116
Durchgängig
klassisch n=84
deutlich weniger erfolgreich als andere
Unternehmen der Branche
weniger erfolgreich als andere Unternehmen
der Branche
ähnlich erfolgreich wie andere Unternehmen
der Branche
erfolgreicher als andere Unternehmen der
Branche
deutlich erfolgreicher als andere
Unternehmen der Branche
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
Die Unterschiede zwischen den Gruppen agile Anwender und
„durchgängig klassisch“ sowie den Gruppen „durchgängig agil“
und „durchgängig klassisch“ ist nach dem Chi-Quadrat-Test nicht
signifikant (Signifikanzniveau= 0,05; p<0,272 bzw. p<0,125).
45www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Das heißt?
46www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Status Quo Agile - Quintessenz
Die Studienergebnisse zeigen folgendes Bild
 Agile Methoden gewinnen weiter an Bedeutung
 Scrum und IT-Kanban sind die wichtigsten Methoden
 Scrum ist besonders erfolgreich
 Agile Methoden sind weit erfolgreicher als klassisches
Projektmanagement
 Mehr hybride und selektive als durchgängige Nutzung agiler Methoden
 Nutzer durchgängig agiler Methoden sind erfolgreicher
48www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
49www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Ideen
Das
muss noch
überlegt werden
Das finde
ich gut
Das finde
ich nicht so gut
© Prof. Dr. Ayelt Komus 50www.komus.de @AyeltKomus
Evidenzbasierte Erfolgsfaktoren
„Erfolgsfaktoren im Projektmanagement“
www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de
© Prof. Dr. Ayelt Komus 51www.komus.de @AyeltKomus
Evidenzbasiertes Wissen – Einflussgrößen des Lernerfolgs (1/5)
Hattie-Studie
 800 Meta-Studien
 Lernergebnisse von 80 Mio. Schülern
 Fokus: „Effektstärke“
J. Hattie
© Prof. Dr. Ayelt Komus 52www.komus.de @AyeltKomus
Evidenzbasiertes Wissen – Einflussgrößen des Lernerfolgs (2/5)
Quelle:Hattie,John2013:Lernensichtbarmachen
Grafik:http://visible-learning.org
http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/
Sehr großer Effekt:
Effektstärke: 1,44
Negativer Effekt:
Effektstärke: -0,34
© Prof. Dr. Ayelt Komus 53www.komus.de @AyeltKomus
Reizthema Klassengröße – Wolfsburger Nachrichten, 17. Juli 2015
© Prof. Dr. Ayelt Komus 54www.komus.de @AyeltKomus
Evidenzbasiertes Wissen – Einflussgrößen des Lernerfolgs (3/5)
Quelle:Hattie,John2013:Lernensichtbarmachen
Grafik:http://visible-learning.org
http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/
Sehr großer Effekt:
Effektstärke: 1,44
Negativer Effekt:
Effektstärke: -0,34
Welche Effektstärke
hat der Faktor
Klassengröße?
© Prof. Dr. Ayelt Komus 55www.komus.de @AyeltKomus
Evidenzbasiertes Wissen –Einflussgrößen des Lernerfolgs (4/5)
Quelle:Hattie,John2013:Lernensichtbarmachen
Grafik:http://visible-learning.org
http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/
© Prof. Dr. Ayelt Komus 56www.komus.de @AyeltKomus
Evidenzbasiertes Wissen – Einflussgrößen des Lernerfolgs (5/5)
Quelle:Hattie,John2013:Lernensichtbarmachen
Grafik:http://visible-learning.org
http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/
© Prof. Dr. Ayelt Komus 57www.komus.de @AyeltKomus
Studie “Erfolgsfaktoren im Projektmanagement”
 Studie zu den Erfolgsfaktoren des Projektmanagements
 Bezug zu spezifischem Projekt –
kategorisiert als erfolgreich oder nicht-erfolgreich
(Evidenzbasierter Ansatz - neutrale Beobachtung statt Einschätzung)
 Ermittlung der Effektstärke
 Kooperation mit GPM – Gesellschaft
für Projektmanagement e.V.
und Heupel Consultants
 Q2 2014, > 450 Teilnehmer
 Bericht (kostenfrei)
www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de
© Prof. Dr. Ayelt Komus 58www.komus.de @AyeltKomus
Einzelfaktoren – Geordnet nach Effektstärken – Top 10
© Prof. Dr. Ayelt Komus 59www.komus.de @AyeltKomus
Einzelfaktoren – Geordnet nach Effektstärken – Top 11-20
© Prof. Dr. Ayelt Komus 60www.komus.de @AyeltKomus
Effektkategorien mit abnehmender durchschnittliche Effektstärke
www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de
Konfliktmanagement
Projektaufbauorganisation
Change Management
Projektauftrag
Teammotivation
Projektteamwork
Change Request Managements
Steuern und Entscheiden
Projektcontrolling
Projektstandards und Dokumentation
Qualitätsmanagement
Risikomanagement
Projektinitialisierung
Projektinfrastruktur
Größte durchschnittliche
Effektstärke der Faktoren
dieser Kategorien
Geringste durchschnittliche
Effektstärke
© Prof. Dr. Ayelt Komus 61www.komus.de @AyeltKomus
Effekte nach Kategorien – Effektstärke zu subjektiv
www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de
Projektteamwork
Steuern und Entscheiden
Teammotivation
Projektaufbauorganisation
Qualitätsmanagement im Projekt
Konfliktmanagement
Projektinitialisierung
Projektauftrag
Projektstandards und Dokumentation
Change Request Management
Risikomanagement
Projektcontrolling
Change Management
Projektinfrastruktur
Subjektive EinschätzungSubjektive Einschätzung
Konfliktmanagement
Projektaufbauorganisation
Change Management
Projektauftrag
Teammotivation
Projektteamwork
Change Request Managements
Steuern und Entscheiden
Projektcontrolling
Projektstandards und Dokumentation
Qualitätsmanagement
Risikomanagement
Projektinitialisierung
Projektinfrastruktur
Evidenzbasiert
© Prof. Dr. Ayelt Komus 62www.komus.de @AyeltKomus
Unterschiedliche Relevanz Effektstärke und Nennung Literatur
frühzeitige
Ergebnisse
- Realitätscheck
Erwartungen
Projektergebnisse
abgeglichen
Auswertung T. Klein/BPM-Labor Prof. Komus
© Prof. Dr. Ayelt Komus 65www.komus.de @AyeltKomus
Erfolgsquote kleine versus große Projekte
Small is beautiful – and successful!
Source: The Standish Group:
CHAOS MANIFESTO 2013 - Think Big, Act Small, p. 4
© Prof. Dr. Ayelt Komus 66www.komus.de @AyeltKomus
Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Quintessenz
Die Studienergebnisse zeigen folgendes Bild
 Besonders wichtig:
Klarheit, Einfachheit, Offenheit, Transparenz, Konsequenz,
laufende Überprüfung (Hinterfragung) des Status Quo
 Evidenzbasierte Ergebnisse weichen von Experteneinschätzung und
von Literaturnennungen ab
 Erfolgsfaktoren ≠ Basisfaktoren ≠ Begeisterungsfaktoren
 Erfolgsfaktoren klassischen Projektmanagements haben hohe
Überschneidungen zu agilen Prinzipien
© Prof. Dr. Ayelt Komus 67www.komus.de @AyeltKomus
Studie
„agiles PMO“
www.komus.de/PMO
© Prof. Dr. Ayelt Komus 68www.komus.de @AyeltKomus
Hybrider Ansatz – PMO-Perspektive
 Trainingsangebote
 Heuristiken
 Readiness Check
 agile Cafeteria/
Methodenauswahl
 Transformation des PMO
 agiles PMO
 (Risk Management)
© Prof. Dr. Ayelt Komus 69www.komus.de @AyeltKomus
Erste Eindrücke aus Expertengesprächen
 Allgemein
 Persönlicher Eindruck:
Teilnahme durchwachsen;
oft noch gar keine systematische Aufstellung des PMOs?
 Agile Methoden werden als relevanter Faktor für die Zukunft gesehen
 Agile als Managementansatz sehr unterschiedlich
(1x Geschäftsführer als CPO!)
 Training-Coaching
 Training verbreitet
 Coaching (Ausnahme P2P)
 Heuristiken
 Zusatzangebot “agile” (“agile Framework”, “Classic Framework”)
 Verschiedene “Readiness Checks” bzw. “Agile-Fit-Checks”
 Hybride Nutzung verbreitet – aber ohne Systematik
Überlegung der allgemeinen Integration von Elementen in BDUF
(Daily, Retrospektive, …)
 (Neu-)Aufstellung PMOs
 Meist als Communities
• leben von persönlichem Engagement
• neben bestehenden Strukturen
© Prof. Dr. Ayelt Komus 70www.komus.de @AyeltKomus
Agile Methoden
im Non-IT-Bereich
71www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Sucessful Scrum – Nicht nur für SW-Entwicklung
Source:Erretkamps,Heinz;Yon,Gregory:AgileProductDevelopmentatJohnsonControlsAutomotiveExperience–
ASuccessStory,ScrumGathering,BarcelonaOct.2012.http://www.scrumalliance.org/system/slides/119/original/
ClosingKeynote_HeinzErretkamps&GregoryYon_AgileMechanicalProductDevelopment.pdf?1349825029
72www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Nano Scrum
Quelle: Errrektamps, Heinz: Scrum in der Produktentwicklung eines Automobilzulieferers. Praxsforum BPM & ERP, 27.11.2012, HS Koblenz
73www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Scrum Task Board – 1. Sprint
Quelle: Errrektamps, Heinz: Scrum in der Produktentwicklung eines Automobilzulieferers. Praxsforum BPM & ERP, 27.11.2012, HS Koblenz
74www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Source: Erretkamps/Yon: Agile Product Development at Johnson Controls Automotive Experience – A Success Story
75www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Source: Erretkamps/Yon: Agile Product Development at Johnson Controls Automotive Experience – A Success Story
With Changes by Komus
76www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Source: Erretkamps/Yon: Agile Product Development at Johnson Controls Automotive Experience – A Success Story
77www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
56% Gesamtverbesserung
Quelle: Errrektamps, Heinz: Scrum in der Produktentwicklung eines Automobilzulieferers. Praxsforum BPM & ERP, 27.11.2012, HS Koblenz
79www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Erfolgreiches agiles Produkt-Engineering
Quelle: Errrektamps, Heinz: Scrum in der Produktentwicklung eines Automobilzulieferers. Praxsforum BPM & ERP, 27.11.2012, HS Koblenz
80www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Beispiele – Nutzung Scrum außerhalb der SW-Entwicklung
 Apparatebau - Entwicklung Medizintechnischer Geräte
 Automobil – Automobilsitze
 IT/Telco – Entwicklung eines Prozessportals
 Großer Verlag – Diskussion bei Ablösung Legacy
 Krankenkasse – Business Intelligence / Reporting-Lösungen
 Krankenkasse – Gestaltung/Pflege Intranet/Internet
 Musik-Verlag – Überarbeitung Gesamtarchitektur/Branchenlösung
 Globaler Verlag – SAP, nach Erfolgen in Individualentwicklung
 Globaler Marktführer Sortiertechnologie – Optimierung Lagerbestände
© Roman Sakhno - Fotolia.com
81www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Hybride und selektive Anwendung
82www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Was heißt agil?
Agile Werte
und Prinzipien
Agile Methoden
Agile Praktiken/
Techniken/
Tools
Agiles Manifest
4 Werte – 12 Prinzipien
Bspw. Scrum, IT-Kanban,
XP, Design Thinking…
Product Owner, Product
Backlog, Time Boxing,
Story Points, Planning
Poker, Burndown, Daily,
Kanban Board,
WIP…
© Prof. Dr. Ayelt Komus 83www.komus.de @AyeltKomus
Verbreitung agiler Methoden
Gesamtbild aller agilen Anwendergruppen
89%
81% 80% 79% 78%
74%
70% 69%
66% 65% 64%
60% 58% 57% 54%
49%
45% 43%
28%
19% 17%
13%
10%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
Welche agilen Methoden wenden Sie an?
n=386 (Mehrfachantworten möglich; Antworten aus den Gruppen „Durchgängig agil“, „Hybrid“ und „Selektiv“
Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
© Prof. Dr. Ayelt Komus 84www.komus.de @AyeltKomus
Hybride Ansätze
• Leistungsumfänge aufsplitten
• Anzahl der Auslieferungen erhöhen
• Time Boxing
• Product Owner
• Prioritäten regelmäßig überprüfen
• Schätzmethoden verbessern
• Impediment Orientierung– Impediment Backlog
• Vielfalt in Teams
• Daily Scrum
• Kanban Boards (Gesamt- / Team-Perspektive)
• Retrospektiven
• Definition of Done
• …
85www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Fachkonzept
Beispiel Scrum im SAP-gestützten Prozessmanagement
4 Wochen 4 Wochen 4 Wochen
A
B
C
A
Feinkonzept/
Pflichtenheft
A
Realisierung
B
Feinkonzept/
Pflichtenheft
C
Feinkonzept/
Pflichtenheft
B
Realisierung
…
….
Rel. X.y
A
B
C
…
A
B
C
…
Packaging
zu Releases
86www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Fachkonzept
Beispiel Scrum im SAP-gestützten Prozessmanagement
4 Wochen 4 Wochen 4 Wochen
A
B
C
A
Feinkonzept/
Pflichtenheft
A
Realisierung
B
Feinkonzept/
Pflichtenheft
C
Feinkonzept/
Pflichtenheft
B
Realisierung
…
….
Rel. X.y
A
B
C
…
A
B
C
…
Packaging
zu Releases
SCRUMWATER FALL
87www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Beispiel Planung mit Scrum
Sprint 7
KW 35/36
Sprint 8
KW 37/38
Sprint 9
KW 39/40
Sp
KW
6
34
US
A
US
B
US
C
US
E
US
D
US
F
US
G
US
H
US
I
US
J
US
K
US
M
US
L
US
N
US
O
Sept Okt
US
A
US
B
US
C
US
E
US
D
US
F
US
G
US
H US
I
US
J
US
K
US
M
US
L
US
N
US
O
Kategorie C
Kategorie B
Kategorie A
Feature Y
Feature X
© Prof. Dr. Ayelt Komus 88www.komus.de @AyeltKomus
Resultierende
Überlegungen
© Prof. Dr. Ayelt Komus 89www.komus.de @AyeltKomus
Was heißt agil?
Agile Werte
und Prinzipien
Agile Methoden
Agile Praktiken/
Techniken/
Prinzipien
Tools
Agiles Manifest
4 Werte – 12 Prinzipien
Bspw. Scrum, IT-Kanban,
XP, Design Thinking…
Product Owner, Product
Backlog, Time Boxing,
Story Points, Planning
Poker, Burndown, Daily,
Kanban Board,
WIP…
90www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Planung über Zeitverlauf (1/3)
Die Frage ist ja
eigentlich nur noch,
wie genau wir uns irren.
Teilnehmer 1-Tages-WS agiles PM
91www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Planung über Zeitverlauf (2/3)
Heute Zukunft
zunehmende Unschärfe
Wissens/
Prognose-
unsicherheit
impliziter
Planungsansatz
PSP, Gantt etc.
Detaillierungs-
grad
Planung
92www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
nicht sinnvoll
planbar
Planung über Zeitverlauf (3/3)
Heute Zukunft
zunehmende Unschärfe
sinnvoll planbar
Wissens/
Prognose-
unsicherheit
Detaillierungs-
grad
Planung
93www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Agile Elemente und Stärke des Systembruchs
Methodenelement Systembruch
Daily Scrum sehr gering
User Story gering
Review (der Produkte) gering
Relatives Schätzen (Story Points) mittel
Product Owner (gelebt!) groß
Selbstorganisiertes Team groß
Retrospektive (ernsthaft) groß
Diversity im Team groß
Limit WIP groß
Fokus auf Sprint Ziel groß
Impediment Mgmt. (gelebt) groß
Sprint-Taktung sehr groß
HerausforderungbeiImplementierung
94www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Kanban
Stop starting,
start finishing
95www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Talk more…
Talk more,
write less,
but write if you have to
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Talk-icon-hr.svg0
96www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Done means done!
97www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Methoden im Zusammenspiel (1/2)
OrganizationalChangeManagement
Maßnahmensteuerung
(Backlog-Management)
Kontinuierliche
Prozessentwicklung
Operative
Prozesse
Controlling/Monitoring
Feed-Back
Unternehmens-
Architektur
Bilder: Kate07lyn, Albin Martin Zuech, Parveson, Lakeworks, Tttt1234 via Wikimedia; K.S. Rubin; Hasso Plattner Institut, Microsoft
U-Strategie
Innovation
98www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Methoden im Zusammenspiel (2/2)
OrganizationalChangeManagement
Maßnahmensteuerung
(Backlog-Management)
Kontinuierliche
Prozessentwicklung
Operative
Prozesse
Controlling/Monitoring
Feed-Back
Unternehmens-
Architektur
Bilder: Kate07lyn, Albin Martin Zuech, Parveson, Lakeworks, Tttt1234 via Wikimedia; K.S. Rubin; Hasso Plattner Institut, Microsoft
U-Strategie
Innovation
99www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Einige persönliche Überlegungen
Agile Methoden sind…keine Silver Bullet… aber sie
 … adressieren viele Probleme des klassischen PMs
 … stehen für einen sehr großen Reichtum am
Methodenelementen/Techniken
 … helfen ein zeitgemäße Kultur der Zusammenarbeit zu entwickeln
Agile Methoden …
 … sind kein Selbstzweck
 … decken jeweils nur bestimmte Aufgabenfelder ab
 … sind fast nie „Pure Play“
 … bedeuten für jede Organisation einen anderen Weg
zu besserer Performance
und (hoffentlich) erfüllenderer Zusammenarbeit
….
100www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus
Interessant?
Informationen zu aktuellen Studien,
Vorträgen und Publikationen
www.process-and-project.net/aktuell
Keine Informationen mehr verpassen:
www.process-and-project.net/newsletter
Vorträge unter www.komus.de/vortrag
Sie treffen mich bei:
Twitter: @Ayelt Komus
Xing: www.xing.com/profile/Ayelt_Komus
LinkedIn: http://de.linkedin.com/in/komus

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Agile Methoden auf Enterprise Ebene
Agile Methoden auf Enterprise EbeneAgile Methoden auf Enterprise Ebene
Agile Methoden auf Enterprise EbeneAyelt Komus
 
Agiles PMO, Agil? Machen wir jetzt auch - sonst eigentlich alles wie gehabt
Agiles PMO, Agil? Machen wir jetzt auch - sonst eigentlich alles wie gehabtAgiles PMO, Agil? Machen wir jetzt auch - sonst eigentlich alles wie gehabt
Agiles PMO, Agil? Machen wir jetzt auch - sonst eigentlich alles wie gehabtAyelt Komus
 
Hard ist Soft und Soft ist Hard: BPM ganzheitlich und nachhaltig gestalten
Hard ist Soft und Soft ist Hard: BPM ganzheitlich und nachhaltig gestaltenHard ist Soft und Soft ist Hard: BPM ganzheitlich und nachhaltig gestalten
Hard ist Soft und Soft ist Hard: BPM ganzheitlich und nachhaltig gestaltenAyelt Komus
 
- Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Studienergebnisse und praktische Emp...
- Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Studienergebnisse und praktische Emp...- Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Studienergebnisse und praktische Emp...
- Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Studienergebnisse und praktische Emp...Ayelt Komus
 
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...Ayelt Komus
 
Agil - einfach einfacher?
Agil - einfach einfacher?Agil - einfach einfacher?
Agil - einfach einfacher?Ayelt Komus
 
Wenn klassische Projektmanagementmethoden an die Grenzen stoßen – Agile Metho...
Wenn klassische Projektmanagementmethoden an die Grenzen stoßen – Agile Metho...Wenn klassische Projektmanagementmethoden an die Grenzen stoßen – Agile Metho...
Wenn klassische Projektmanagementmethoden an die Grenzen stoßen – Agile Metho...Ayelt Komus
 
Impulse agiler Skalierungsframeworks in der Praxis Was das klassische und hyb...
Impulse agiler Skalierungsframeworks in der Praxis Was das klassische und hyb...Impulse agiler Skalierungsframeworks in der Praxis Was das klassische und hyb...
Impulse agiler Skalierungsframeworks in der Praxis Was das klassische und hyb...Ayelt Komus
 
Agile Methoden in das Programm- und Projektportfolio einbinden - Mit agilen I...
Agile Methoden in das Programm- und Projektportfolio einbinden - Mit agilen I...Agile Methoden in das Programm- und Projektportfolio einbinden - Mit agilen I...
Agile Methoden in das Programm- und Projektportfolio einbinden - Mit agilen I...Ayelt Komus
 
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile ProjekteAgiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile ProjekteAyelt Komus
 
Agile Methoden Nur für Google, SAP und Co? Scrum, Kanban, Design Thinking und...
Agile Methoden Nur für Google, SAP und Co? Scrum, Kanban, Design Thinking und...Agile Methoden Nur für Google, SAP und Co? Scrum, Kanban, Design Thinking und...
Agile Methoden Nur für Google, SAP und Co? Scrum, Kanban, Design Thinking und...Ayelt Komus
 
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!Ayelt Komus
 
Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung – Auf Augenhöhe mit Digitalisierun...
Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung – Auf Augenhöhe mit Digitalisierun...Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung – Auf Augenhöhe mit Digitalisierun...
Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung – Auf Augenhöhe mit Digitalisierun...Ayelt Komus
 
Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?Ayelt Komus
 
-Systems Engineering agil -Wundermittel, Widerspruch in sich oder sinnvolle E...
-Systems Engineering agil -Wundermittel, Widerspruch in sich oder sinnvolle E...-Systems Engineering agil -Wundermittel, Widerspruch in sich oder sinnvolle E...
-Systems Engineering agil -Wundermittel, Widerspruch in sich oder sinnvolle E...Ayelt Komus
 
Große Projekte & Programme erfolgreicher managen Skalierte agile Methoden sma...
Große Projekte & Programme erfolgreicher managen Skalierte agile Methoden sma...Große Projekte & Programme erfolgreicher managen Skalierte agile Methoden sma...
Große Projekte & Programme erfolgreicher managen Skalierte agile Methoden sma...Ayelt Komus
 
Horses for Courses–agil, klassisch, hybrid sinnvoll nutzen und orchestrieren ...
Horses for Courses–agil, klassisch, hybrid sinnvoll nutzen und orchestrieren ...Horses for Courses–agil, klassisch, hybrid sinnvoll nutzen und orchestrieren ...
Horses for Courses–agil, klassisch, hybrid sinnvoll nutzen und orchestrieren ...Ayelt Komus
 
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...Ayelt Komus
 
Skalierte agile Methoden und Lean für das IT Demand- und Portfoliomanagment
Skalierte agile Methoden und Lean für das IT Demand- und PortfoliomanagmentSkalierte agile Methoden und Lean für das IT Demand- und Portfoliomanagment
Skalierte agile Methoden und Lean für das IT Demand- und PortfoliomanagmentAyelt Komus
 
Priorisierung - Von der formalen Übung zum echten gelebten Mehrwert!
Priorisierung -  Von der formalen Übung zum echten gelebten Mehrwert!Priorisierung -  Von der formalen Übung zum echten gelebten Mehrwert!
Priorisierung - Von der formalen Übung zum echten gelebten Mehrwert!Ayelt Komus
 

Was ist angesagt? (20)

Agile Methoden auf Enterprise Ebene
Agile Methoden auf Enterprise EbeneAgile Methoden auf Enterprise Ebene
Agile Methoden auf Enterprise Ebene
 
Agiles PMO, Agil? Machen wir jetzt auch - sonst eigentlich alles wie gehabt
Agiles PMO, Agil? Machen wir jetzt auch - sonst eigentlich alles wie gehabtAgiles PMO, Agil? Machen wir jetzt auch - sonst eigentlich alles wie gehabt
Agiles PMO, Agil? Machen wir jetzt auch - sonst eigentlich alles wie gehabt
 
Hard ist Soft und Soft ist Hard: BPM ganzheitlich und nachhaltig gestalten
Hard ist Soft und Soft ist Hard: BPM ganzheitlich und nachhaltig gestaltenHard ist Soft und Soft ist Hard: BPM ganzheitlich und nachhaltig gestalten
Hard ist Soft und Soft ist Hard: BPM ganzheitlich und nachhaltig gestalten
 
- Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Studienergebnisse und praktische Emp...
- Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Studienergebnisse und praktische Emp...- Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Studienergebnisse und praktische Emp...
- Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Studienergebnisse und praktische Emp...
 
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
Status Quo Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung–Erfolge, Erfolgsfaktore...
 
Agil - einfach einfacher?
Agil - einfach einfacher?Agil - einfach einfacher?
Agil - einfach einfacher?
 
Wenn klassische Projektmanagementmethoden an die Grenzen stoßen – Agile Metho...
Wenn klassische Projektmanagementmethoden an die Grenzen stoßen – Agile Metho...Wenn klassische Projektmanagementmethoden an die Grenzen stoßen – Agile Metho...
Wenn klassische Projektmanagementmethoden an die Grenzen stoßen – Agile Metho...
 
Impulse agiler Skalierungsframeworks in der Praxis Was das klassische und hyb...
Impulse agiler Skalierungsframeworks in der Praxis Was das klassische und hyb...Impulse agiler Skalierungsframeworks in der Praxis Was das klassische und hyb...
Impulse agiler Skalierungsframeworks in der Praxis Was das klassische und hyb...
 
Agile Methoden in das Programm- und Projektportfolio einbinden - Mit agilen I...
Agile Methoden in das Programm- und Projektportfolio einbinden - Mit agilen I...Agile Methoden in das Programm- und Projektportfolio einbinden - Mit agilen I...
Agile Methoden in das Programm- und Projektportfolio einbinden - Mit agilen I...
 
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile ProjekteAgiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
 
Agile Methoden Nur für Google, SAP und Co? Scrum, Kanban, Design Thinking und...
Agile Methoden Nur für Google, SAP und Co? Scrum, Kanban, Design Thinking und...Agile Methoden Nur für Google, SAP und Co? Scrum, Kanban, Design Thinking und...
Agile Methoden Nur für Google, SAP und Co? Scrum, Kanban, Design Thinking und...
 
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
Hilfe, meine Organisation ist digital und agil!
 
Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung – Auf Augenhöhe mit Digitalisierun...
Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung – Auf Augenhöhe mit Digitalisierun...Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung – Auf Augenhöhe mit Digitalisierun...
Agile Methoden in der Hardware-Entwicklung – Auf Augenhöhe mit Digitalisierun...
 
Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?
 
-Systems Engineering agil -Wundermittel, Widerspruch in sich oder sinnvolle E...
-Systems Engineering agil -Wundermittel, Widerspruch in sich oder sinnvolle E...-Systems Engineering agil -Wundermittel, Widerspruch in sich oder sinnvolle E...
-Systems Engineering agil -Wundermittel, Widerspruch in sich oder sinnvolle E...
 
Große Projekte & Programme erfolgreicher managen Skalierte agile Methoden sma...
Große Projekte & Programme erfolgreicher managen Skalierte agile Methoden sma...Große Projekte & Programme erfolgreicher managen Skalierte agile Methoden sma...
Große Projekte & Programme erfolgreicher managen Skalierte agile Methoden sma...
 
Horses for Courses–agil, klassisch, hybrid sinnvoll nutzen und orchestrieren ...
Horses for Courses–agil, klassisch, hybrid sinnvoll nutzen und orchestrieren ...Horses for Courses–agil, klassisch, hybrid sinnvoll nutzen und orchestrieren ...
Horses for Courses–agil, klassisch, hybrid sinnvoll nutzen und orchestrieren ...
 
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
 
Skalierte agile Methoden und Lean für das IT Demand- und Portfoliomanagment
Skalierte agile Methoden und Lean für das IT Demand- und PortfoliomanagmentSkalierte agile Methoden und Lean für das IT Demand- und Portfoliomanagment
Skalierte agile Methoden und Lean für das IT Demand- und Portfoliomanagment
 
Priorisierung - Von der formalen Übung zum echten gelebten Mehrwert!
Priorisierung -  Von der formalen Übung zum echten gelebten Mehrwert!Priorisierung -  Von der formalen Übung zum echten gelebten Mehrwert!
Priorisierung - Von der formalen Übung zum echten gelebten Mehrwert!
 

Andere mochten auch

Agiles und strukturiertes Anforderungsmanagement.
Agiles und strukturiertes Anforderungsmanagement.Agiles und strukturiertes Anforderungsmanagement.
Agiles und strukturiertes Anforderungsmanagement.Sven Krause
 
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordertRequirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordertGFU Cyrus AG
 
Anforderungsmanagement und agile Vorgehen - OPITZ CONSULTING - Colette Ziller
Anforderungsmanagement und agile Vorgehen - OPITZ CONSULTING - Colette ZillerAnforderungsmanagement und agile Vorgehen - OPITZ CONSULTING - Colette Ziller
Anforderungsmanagement und agile Vorgehen - OPITZ CONSULTING - Colette ZillerOPITZ CONSULTING Deutschland
 
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]Martin Gaedke
 
Agiles Testen
Agiles TestenAgiles Testen
Agiles Testenoose
 
Die unendliche User Story - agiles Anforderungsmanagement
Die unendliche User Story - agiles AnforderungsmanagementDie unendliche User Story - agiles Anforderungsmanagement
Die unendliche User Story - agiles AnforderungsmanagementThomas Moedl
 
Agiles Requirements-­Management zum Erfolg führen am Beispiel Jama Contour
Agiles Requirements-­Management zum Erfolg führen am Beispiel Jama ContourAgiles Requirements-­Management zum Erfolg führen am Beispiel Jama Contour
Agiles Requirements-­Management zum Erfolg führen am Beispiel Jama Contourpd7.group
 

Andere mochten auch (8)

Agiles und strukturiertes Anforderungsmanagement.
Agiles und strukturiertes Anforderungsmanagement.Agiles und strukturiertes Anforderungsmanagement.
Agiles und strukturiertes Anforderungsmanagement.
 
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordertRequirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
Requirements Engineering in agilen Projekten - Flexibilität ist gefordert
 
Anforderungsmanagement und agile Vorgehen - OPITZ CONSULTING - Colette Ziller
Anforderungsmanagement und agile Vorgehen - OPITZ CONSULTING - Colette ZillerAnforderungsmanagement und agile Vorgehen - OPITZ CONSULTING - Colette Ziller
Anforderungsmanagement und agile Vorgehen - OPITZ CONSULTING - Colette Ziller
 
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
 
Agiles Testen
Agiles TestenAgiles Testen
Agiles Testen
 
Die unendliche User Story - agiles Anforderungsmanagement
Die unendliche User Story - agiles AnforderungsmanagementDie unendliche User Story - agiles Anforderungsmanagement
Die unendliche User Story - agiles Anforderungsmanagement
 
Agiles Requirements-­Management zum Erfolg führen am Beispiel Jama Contour
Agiles Requirements-­Management zum Erfolg führen am Beispiel Jama ContourAgiles Requirements-­Management zum Erfolg führen am Beispiel Jama Contour
Agiles Requirements-­Management zum Erfolg führen am Beispiel Jama Contour
 
Das Agile Team
Das Agile TeamDas Agile Team
Das Agile Team
 

Ähnlich wie Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung

Neue Agile Impulse für das BPM
Neue Agile Impulse für das BPMNeue Agile Impulse für das BPM
Neue Agile Impulse für das BPMAyelt Komus
 
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es anProduktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es anAyelt Komus
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation Warum? Wie? Die wirklichen Herausf...
 Vom agilen Team zur agilen Organisation   Warum? Wie? Die wirklichen Herausf... Vom agilen Team zur agilen Organisation   Warum? Wie? Die wirklichen Herausf...
Vom agilen Team zur agilen Organisation Warum? Wie? Die wirklichen Herausf...Ayelt Komus
 
– Erfolgreich in der Produktentwicklungsökonomie Wie die Chancen agiler Metho...
– Erfolgreich in der Produktentwicklungsökonomie Wie die Chancen agiler Metho...– Erfolgreich in der Produktentwicklungsökonomie Wie die Chancen agiler Metho...
– Erfolgreich in der Produktentwicklungsökonomie Wie die Chancen agiler Metho...Ayelt Komus
 
Produktorganisation-Abgrenzung, Idealbild, Realität -
Produktorganisation-Abgrenzung, Idealbild, Realität -Produktorganisation-Abgrenzung, Idealbild, Realität -
Produktorganisation-Abgrenzung, Idealbild, Realität -Ayelt Komus
 
Streifzug durch die Landkarte agiler Methoden
Streifzug durch die Landkarte agiler MethodenStreifzug durch die Landkarte agiler Methoden
Streifzug durch die Landkarte agiler MethodenAyelt Komus
 
Corona-Krise Lernen vom Brennglas der IT-Zukunft
Corona-Krise Lernen vom Brennglas der IT-ZukunftCorona-Krise Lernen vom Brennglas der IT-Zukunft
Corona-Krise Lernen vom Brennglas der IT-ZukunftAyelt Komus
 
Agiles Prozessmanagement - Wie Scrum nachhaltiges und erfolgreiches Prozessma...
Agiles Prozessmanagement - Wie Scrum nachhaltiges und erfolgreiches Prozessma...Agiles Prozessmanagement - Wie Scrum nachhaltiges und erfolgreiches Prozessma...
Agiles Prozessmanagement - Wie Scrum nachhaltiges und erfolgreiches Prozessma...Ayelt Komus
 
Keynote: "Prozessmanagement im Spannungsfeld von Kontinuität und disruptivem ...
Keynote: "Prozessmanagement im Spannungsfeld von Kontinuität und disruptivem ...Keynote: "Prozessmanagement im Spannungsfeld von Kontinuität und disruptivem ...
Keynote: "Prozessmanagement im Spannungsfeld von Kontinuität und disruptivem ...Ayelt Komus
 
2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus
2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus
2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt KomusIOZ AG
 
DeScaling Komplexität reduzieren statt managen
DeScaling Komplexität reduzieren statt managenDeScaling Komplexität reduzieren statt managen
DeScaling Komplexität reduzieren statt managenAyelt Komus
 
Agile Coffeebreak Team agil –und nun?
Agile Coffeebreak  Team agil –und nun?Agile Coffeebreak  Team agil –und nun?
Agile Coffeebreak Team agil –und nun?Ayelt Komus
 
Brennglas Corona
Brennglas CoronaBrennglas Corona
Brennglas CoronaAyelt Komus
 
“Soft is hard Hard is Soft”
“Soft is hard Hard is Soft”“Soft is hard Hard is Soft”
“Soft is hard Hard is Soft”Ayelt Komus
 
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...Ayelt Komus
 

Ähnlich wie Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung (15)

Neue Agile Impulse für das BPM
Neue Agile Impulse für das BPMNeue Agile Impulse für das BPM
Neue Agile Impulse für das BPM
 
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es anProduktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation Warum? Wie? Die wirklichen Herausf...
 Vom agilen Team zur agilen Organisation   Warum? Wie? Die wirklichen Herausf... Vom agilen Team zur agilen Organisation   Warum? Wie? Die wirklichen Herausf...
Vom agilen Team zur agilen Organisation Warum? Wie? Die wirklichen Herausf...
 
– Erfolgreich in der Produktentwicklungsökonomie Wie die Chancen agiler Metho...
– Erfolgreich in der Produktentwicklungsökonomie Wie die Chancen agiler Metho...– Erfolgreich in der Produktentwicklungsökonomie Wie die Chancen agiler Metho...
– Erfolgreich in der Produktentwicklungsökonomie Wie die Chancen agiler Metho...
 
Produktorganisation-Abgrenzung, Idealbild, Realität -
Produktorganisation-Abgrenzung, Idealbild, Realität -Produktorganisation-Abgrenzung, Idealbild, Realität -
Produktorganisation-Abgrenzung, Idealbild, Realität -
 
Streifzug durch die Landkarte agiler Methoden
Streifzug durch die Landkarte agiler MethodenStreifzug durch die Landkarte agiler Methoden
Streifzug durch die Landkarte agiler Methoden
 
Corona-Krise Lernen vom Brennglas der IT-Zukunft
Corona-Krise Lernen vom Brennglas der IT-ZukunftCorona-Krise Lernen vom Brennglas der IT-Zukunft
Corona-Krise Lernen vom Brennglas der IT-Zukunft
 
Agiles Prozessmanagement - Wie Scrum nachhaltiges und erfolgreiches Prozessma...
Agiles Prozessmanagement - Wie Scrum nachhaltiges und erfolgreiches Prozessma...Agiles Prozessmanagement - Wie Scrum nachhaltiges und erfolgreiches Prozessma...
Agiles Prozessmanagement - Wie Scrum nachhaltiges und erfolgreiches Prozessma...
 
Keynote: "Prozessmanagement im Spannungsfeld von Kontinuität und disruptivem ...
Keynote: "Prozessmanagement im Spannungsfeld von Kontinuität und disruptivem ...Keynote: "Prozessmanagement im Spannungsfeld von Kontinuität und disruptivem ...
Keynote: "Prozessmanagement im Spannungsfeld von Kontinuität und disruptivem ...
 
2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus
2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus
2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus
 
DeScaling Komplexität reduzieren statt managen
DeScaling Komplexität reduzieren statt managenDeScaling Komplexität reduzieren statt managen
DeScaling Komplexität reduzieren statt managen
 
Agile Coffeebreak Team agil –und nun?
Agile Coffeebreak  Team agil –und nun?Agile Coffeebreak  Team agil –und nun?
Agile Coffeebreak Team agil –und nun?
 
Brennglas Corona
Brennglas CoronaBrennglas Corona
Brennglas Corona
 
“Soft is hard Hard is Soft”
“Soft is hard Hard is Soft”“Soft is hard Hard is Soft”
“Soft is hard Hard is Soft”
 
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
 

Mehr von Ayelt Komus

Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packenGame Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packenAyelt Komus
 
IT-Strategie im Mittelstand Große Konzepte für kleine Unternehmen(?)
IT-Strategie im Mittelstand Große Konzepte für kleine Unternehmen(?)IT-Strategie im Mittelstand Große Konzepte für kleine Unternehmen(?)
IT-Strategie im Mittelstand Große Konzepte für kleine Unternehmen(?)Ayelt Komus
 
Messung und Reifegrade Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Messung und Reifegrade  Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...Messung und Reifegrade  Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Messung und Reifegrade Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...Ayelt Komus
 
Die agile Transformation meistern
Die agile Transformation meistern Die agile Transformation meistern
Die agile Transformation meistern Ayelt Komus
 
Clash of Cultures? How to align and reconcile IT and physical product develop...
Clash of Cultures? How to align and reconcile IT and physical product develop...Clash of Cultures? How to align and reconcile IT and physical product develop...
Clash of Cultures? How to align and reconcile IT and physical product develop...Ayelt Komus
 
Erfolgsfaktoren guter CIO Arbeit
Erfolgsfaktoren guter CIO ArbeitErfolgsfaktoren guter CIO Arbeit
Erfolgsfaktoren guter CIO ArbeitAyelt Komus
 
IT-Produktorganisation-Wundermittel oder Zitronenfalter
IT-Produktorganisation-Wundermittel oder Zitronenfalter IT-Produktorganisation-Wundermittel oder Zitronenfalter
IT-Produktorganisation-Wundermittel oder Zitronenfalter Ayelt Komus
 
Studienergebnisse und Erkenntnisse zu negativem Multitasking
Studienergebnisse und Erkenntnisse zu negativem MultitaskingStudienergebnisse und Erkenntnisse zu negativem Multitasking
Studienergebnisse und Erkenntnisse zu negativem MultitaskingAyelt Komus
 
Workshop-CIO-Barometer
Workshop-CIO-BarometerWorkshop-CIO-Barometer
Workshop-CIO-BarometerAyelt Komus
 
Experten Circle “Kultur und Mitarbeiter im CIO-Bereich“ Podiumsdikussion „Pe...
Experten Circle “Kultur und Mitarbeiter im CIO-Bereich“  Podiumsdikussion „Pe...Experten Circle “Kultur und Mitarbeiter im CIO-Bereich“  Podiumsdikussion „Pe...
Experten Circle “Kultur und Mitarbeiter im CIO-Bereich“ Podiumsdikussion „Pe...Ayelt Komus
 
Methoden und Ansätze für die VUCA-Welt
Methoden und Ansätze für die VUCA-Welt Methoden und Ansätze für die VUCA-Welt
Methoden und Ansätze für die VUCA-Welt Ayelt Komus
 
"Paradigmenwechsel! Neue Denkweisen, neue Ansätze für Management und Qualit...
 "Paradigmenwechsel! Neue Denkweisen, neue Ansätze für  Management und Qualit... "Paradigmenwechsel! Neue Denkweisen, neue Ansätze für  Management und Qualit...
"Paradigmenwechsel! Neue Denkweisen, neue Ansätze für Management und Qualit...Ayelt Komus
 
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO BarometerVoice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO BarometerAyelt Komus
 
BPM-Rollen Ownership
BPM-Rollen OwnershipBPM-Rollen Ownership
BPM-Rollen OwnershipAyelt Komus
 
Führung Allein zu Haus
Führung Allein zu Haus Führung Allein zu Haus
Führung Allein zu Haus Ayelt Komus
 
Multitasking und Agile in Theorie und Praxis Wie aus der Theorie gelebte Prax...
Multitasking und Agile in Theorie und Praxis Wie aus der Theorie gelebte Prax...Multitasking und Agile in Theorie und Praxis Wie aus der Theorie gelebte Prax...
Multitasking und Agile in Theorie und Praxis Wie aus der Theorie gelebte Prax...Ayelt Komus
 
Generalinventur - Führen, Leben und Arbeiten in der VUCA-Welt der Zukunft
Generalinventur - Führen, Leben und Arbeiten in der VUCA-Welt der ZukunftGeneralinventur - Führen, Leben und Arbeiten in der VUCA-Welt der Zukunft
Generalinventur - Führen, Leben und Arbeiten in der VUCA-Welt der ZukunftAyelt Komus
 
VOICE CIO Barometer
VOICE CIO BarometerVOICE CIO Barometer
VOICE CIO BarometerAyelt Komus
 
Von der Projekt-zur Produktorganisation
Von der Projekt-zur ProduktorganisationVon der Projekt-zur Produktorganisation
Von der Projekt-zur ProduktorganisationAyelt Komus
 
Von Pionieren, Siedlern und Stadtplanern –WardleyMaps und Persönlichkeitsprof...
Von Pionieren, Siedlern und Stadtplanern –WardleyMaps und Persönlichkeitsprof...Von Pionieren, Siedlern und Stadtplanern –WardleyMaps und Persönlichkeitsprof...
Von Pionieren, Siedlern und Stadtplanern –WardleyMaps und Persönlichkeitsprof...Ayelt Komus
 

Mehr von Ayelt Komus (20)

Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packenGame Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
 
IT-Strategie im Mittelstand Große Konzepte für kleine Unternehmen(?)
IT-Strategie im Mittelstand Große Konzepte für kleine Unternehmen(?)IT-Strategie im Mittelstand Große Konzepte für kleine Unternehmen(?)
IT-Strategie im Mittelstand Große Konzepte für kleine Unternehmen(?)
 
Messung und Reifegrade Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Messung und Reifegrade  Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...Messung und Reifegrade  Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Messung und Reifegrade Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
 
Die agile Transformation meistern
Die agile Transformation meistern Die agile Transformation meistern
Die agile Transformation meistern
 
Clash of Cultures? How to align and reconcile IT and physical product develop...
Clash of Cultures? How to align and reconcile IT and physical product develop...Clash of Cultures? How to align and reconcile IT and physical product develop...
Clash of Cultures? How to align and reconcile IT and physical product develop...
 
Erfolgsfaktoren guter CIO Arbeit
Erfolgsfaktoren guter CIO ArbeitErfolgsfaktoren guter CIO Arbeit
Erfolgsfaktoren guter CIO Arbeit
 
IT-Produktorganisation-Wundermittel oder Zitronenfalter
IT-Produktorganisation-Wundermittel oder Zitronenfalter IT-Produktorganisation-Wundermittel oder Zitronenfalter
IT-Produktorganisation-Wundermittel oder Zitronenfalter
 
Studienergebnisse und Erkenntnisse zu negativem Multitasking
Studienergebnisse und Erkenntnisse zu negativem MultitaskingStudienergebnisse und Erkenntnisse zu negativem Multitasking
Studienergebnisse und Erkenntnisse zu negativem Multitasking
 
Workshop-CIO-Barometer
Workshop-CIO-BarometerWorkshop-CIO-Barometer
Workshop-CIO-Barometer
 
Experten Circle “Kultur und Mitarbeiter im CIO-Bereich“ Podiumsdikussion „Pe...
Experten Circle “Kultur und Mitarbeiter im CIO-Bereich“  Podiumsdikussion „Pe...Experten Circle “Kultur und Mitarbeiter im CIO-Bereich“  Podiumsdikussion „Pe...
Experten Circle “Kultur und Mitarbeiter im CIO-Bereich“ Podiumsdikussion „Pe...
 
Methoden und Ansätze für die VUCA-Welt
Methoden und Ansätze für die VUCA-Welt Methoden und Ansätze für die VUCA-Welt
Methoden und Ansätze für die VUCA-Welt
 
"Paradigmenwechsel! Neue Denkweisen, neue Ansätze für Management und Qualit...
 "Paradigmenwechsel! Neue Denkweisen, neue Ansätze für  Management und Qualit... "Paradigmenwechsel! Neue Denkweisen, neue Ansätze für  Management und Qualit...
"Paradigmenwechsel! Neue Denkweisen, neue Ansätze für Management und Qualit...
 
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO BarometerVoice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
 
BPM-Rollen Ownership
BPM-Rollen OwnershipBPM-Rollen Ownership
BPM-Rollen Ownership
 
Führung Allein zu Haus
Führung Allein zu Haus Führung Allein zu Haus
Führung Allein zu Haus
 
Multitasking und Agile in Theorie und Praxis Wie aus der Theorie gelebte Prax...
Multitasking und Agile in Theorie und Praxis Wie aus der Theorie gelebte Prax...Multitasking und Agile in Theorie und Praxis Wie aus der Theorie gelebte Prax...
Multitasking und Agile in Theorie und Praxis Wie aus der Theorie gelebte Prax...
 
Generalinventur - Führen, Leben und Arbeiten in der VUCA-Welt der Zukunft
Generalinventur - Führen, Leben und Arbeiten in der VUCA-Welt der ZukunftGeneralinventur - Führen, Leben und Arbeiten in der VUCA-Welt der Zukunft
Generalinventur - Führen, Leben und Arbeiten in der VUCA-Welt der Zukunft
 
VOICE CIO Barometer
VOICE CIO BarometerVOICE CIO Barometer
VOICE CIO Barometer
 
Von der Projekt-zur Produktorganisation
Von der Projekt-zur ProduktorganisationVon der Projekt-zur Produktorganisation
Von der Projekt-zur Produktorganisation
 
Von Pionieren, Siedlern und Stadtplanern –WardleyMaps und Persönlichkeitsprof...
Von Pionieren, Siedlern und Stadtplanern –WardleyMaps und Persönlichkeitsprof...Von Pionieren, Siedlern und Stadtplanern –WardleyMaps und Persönlichkeitsprof...
Von Pionieren, Siedlern und Stadtplanern –WardleyMaps und Persönlichkeitsprof...
 

Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung

  • 1. www.komus.de Struktur  Technologie  Mensch Prof. Dr. Ayelt Komus Kurzworkshop/Präsentation Agiles Projektmanagement – Evidenzbasiertes Projektmanagement Studienergebnisse und Entwicklungsansätze in der Produktentwicklung (Automotive) 24.7.2015 Prof. Dr. Ayelt Komus www.komus.de www.bpm-labor.de www.status-quo-agile.de @AyeltKomus ayelt@komus.de
  • 2. © Prof. Dr. Ayelt Komus 3www.komus.de @AyeltKomus Projekte in den Medien http://commons.wikimedia.org/wiki/File:ICE3-Einfahrt-Dortmund.jpg?uselang=de, abg. 14.12.12 http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flughafen_Willy_Brandt_%28Sch%C3%B6nefeld%29_Eingang.jpg http://commons.wikimedia.org/wiki/File:TollCollectTerminal.jpg http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Elektronische_Gesundheitskarte_2011.svg
  • 3. 4www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Erfolgsquote mit agilen & klassischen Methoden Nur ein geringer Prozentsatz der Projekte wird sicher und erfolgreich abgeschlossen. 5% 21% 33% 22% 9% 2% 4% 1% 4% 0% 0% 10% 20% 30% 40% 90-100% 80-89% 70-79% 60-69% 50-59% 40-49% 30-39% 20-29% 10-19% 0-9% Wie hoch würden Sie Ihre Erfolgsquote der mit klassischen Methoden durchgeführten Projekte/Entwicklungsprozesse einschätzen? n=82 , Teilnehmer, die durchgängig klassische Methoden verwenden (Nur eine Antwort möglich) Median klassisches PM Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de Source: The Standish Group: CHAOS MANIFESTO 2013 - Think Big, Act Small Chaos Report Studie Hochschule Koblenz
  • 4. 5www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus 3 Dinge, von den wir wünschen, sie wären wahr…  Der Auftraggeber, weiß was er will  Der Realisierer weiß, wie es zu erstellen ist  Nichts ändert sich im Projektverlauf 3 Dinge… 3 Dinge, mit denen wir leben müssen…  Der Auftraggeber entdeckt erst, was er will bzw. benötigt  Der Realisierer entdeckt erst, wie es zu erstellen ist  Vieles ändert sich im Projektverlauf In Anlehung an Henrik Kniberg http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Change.jpg?uselang=de
  • 5. 6www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Fremdkörper Change Request Management Beispiel “PM-Haus” ©Komus/Putzer
  • 6. © Prof. Dr. Ayelt Komus 8www.komus.de @AyeltKomus Inhalt  Einstieg  Agile Methoden / Scrum  Studie: Status Quo Agile  Evidenzbasiertes PM: Erfolgsfaktoren im Projektmanagement  Interaktion / „Durchlüften“  Hybride und Non-IT-Anwendung  Resultierende Überlegungen  Diskussion
  • 7. © Prof. Dr. Ayelt Komus 9www.komus.de @AyeltKomus Inhalt  Einstieg 3  Agile Methoden / Scrum 5  Studie: Status Quo Agile 2  Evidenzbasiertes PM: 2 Erfolgsfaktoren im Projektmanagement  Interaktion / „Durchlüften“ 1  Hybride und Non-IT-Anwendung 2  Resultierende Überlegungen 2  Diskussion 3
  • 8. © Prof. Dr. Ayelt Komus 10www.komus.de @AyeltKomus Inhalt  Einstieg 3  Agile Methoden / Scrum 5 8  Studie: Status Quo Agile 2 10  Evidenzbasiertes PM: 2 12 Erfolgsfaktoren im Projektmanagement  Interaktion / „Durchlüften“ 1 13  Hybride und Non-IT-Anwendung 2 15  Resultierende Überlegungen 2 17  Diskussion 3 20
  • 9. © Prof. Dr. Ayelt Komus 11www.komus.de @AyeltKomus Prof. Dr. Ayelt Komus  Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik  Coach, Trainer, Consultant  Langjährige Praxiserfahrung als Berater für SAP und BPM  Leiter des BPM-Labors für Prozessmanagement und Organizational Excellence  Mitinitiator der Modellfabrik Koblenz  Wiss. Leiter Rechenzentren der Hochschule Koblenz  Mitinitiator „Praxisforum BPM & ERP“/ IT-Radar für BPM & ERP  Certified ECM Master (AIIM)  Certified Scrum Master (3 Organisationen)  Mitglied Business Expert Circle (Computerwoche) Foto:N.Bothur Weitere Informationen, Werdegang, aktuelle Veröffentlichungen, Vorträge… unter www.komus.de
  • 10. © Prof. Dr. Ayelt Komus 12www.komus.de @AyeltKomus Labor für Business Process Management und Organizational Excellence („BPM-Labor“) BPM-Umfrage (Studie) BPM Labor Praxisforum BPM&ERP** www. BPM6Sigma. de Studie BPM und andere Methoden (Six Sigma) www. IT-Radar .info Aktuelle und zukünftige Themen für BPM und SAP/ERP BPM- Umfrage Studie: BPM in KMU vs. GU www. Q-in-BPM .info Studie zum Qualitätsmgmt. im BPM www.BPM-ERP-Update.de - Trainings agiles Projektmanagement * Labor für Business Process Management und Organizational Excellence ** www.bpmerp.de *** Praxisworkshops Prof. Komus/Prof. Gadatsch www. Status- Quo- Agile .net www. BPM- Quintessenz .de COO- Studie BPM- Best Practice Experten- gespräche mit Best Practice- Unternehmen www. Status-Quo- Chemie- Pharma .de
  • 11. © Prof. Dr. Ayelt Komus 13www.komus.de @AyeltKomus Modellfabrik Koblenz  Modellunternehmen ‚OptiTruck‘ mit anfassbaren Produkten  Flexible Fertigung von 4 unterschiedlichen LKW auf Basis zweier Plattformen  Beschaffung, Logistik, Produktion, Prozessmanagement, IT, Collaboration 13 www.modellfabrik-koblenz.de
  • 12. © Prof. Dr. Ayelt Komus 14www.komus.de @AyeltKomus Agile Methoden
  • 13. © Prof. Dr. Ayelt Komus 15www.komus.de @AyeltKomus Was ist agil? © bilderstoeckchen- fotolia
  • 14. © Prof. Dr. Ayelt Komus 16www.komus.de @AyeltKomus Agile Manifesto Quelle: http://agilemanifesto.org/, abg. 11.3.11
  • 15. © Prof. Dr. Ayelt Komus 17www.komus.de @AyeltKomus Verbreitung von Scrum
  • 16. 18www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Timeboxing mit Scrum Timebox – „Sprint“ P 1 ! P 2 ! max. 4 Wochen Sprint- Review Daily Scrum BPM-Team P x P x Sprint Backlog P x P x P x P x P x P x Product Backlog Product Owner
  • 17. 21www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Kernelemente Scrum  Selbstorganisation – Verantwortung im Team  Time-Boxing (statt Scope-Boxing)  Unmittelbarer Nutzen  Kurzfristige flexible Planung (- langfristige Vision)  Laufende Überprüfung der Ziele (Product Backlog)  Wartungs-Philosophie schlägt Entwicklungs-Ansatz  Einfach, stringent, klar http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gnome-mime-text-x-readme.png
  • 18. © Prof. Dr. Ayelt Komus 22www.komus.de @AyeltKomus Studie „Status Quo Agile“ www.status-quo-agile.de
  • 19. 23www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Verursachen offene Regenschirme Regen? Kausalität oder Korrelation? Verursachen offene Regenschirme Regen? Kausalität / Korrelation
  • 20. 24www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Markus Unger - CC BY 2.0 via Wikimedia Commons „Schalke 04 ist ein nicht ganz so toller Fußballverein“ 100% Zustimmung, statistisch signifikant, Stichprobe > 20.000 aber repräsentativ?
  • 21. 25www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Studie „Status Quo Agile“  Zweite Studie zu Verbreitung und Nutzen agiler Methoden  Erhebungszeitraum Q2 2014 (davor 2012)  Englisch und Deutsch  Kooperation mit GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement/ IPMA  > 600 TN, > 30 Ländern  Umfassende Resonanz in Medien (CIO, …) www.status-quo-agile.de
  • 22. 26www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Branchenverteilung 0% 1% 1% 1% 1% 1% 2% 2% 4% 5% 5% 6% 16% 23% 31% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% Personalwesen Controlling Beschaffung Marketing Produktion Vertrieb Hochschule Qualitätssicherung Zentralbereich/Stabstelle (bspw. Center of Excellence) Prozessoptimierung Produktentwicklung Sonstiges IT-Management Externer Berater; Dienstleistungs-/IT-Lösungs-Anbieter Software-/ IT-Entwicklung In welchem Unternehmensbereich sind Sie für Ihr Unternehmen tätig? Software- , IT-Entwicklung Ext.Berater; Dienstleistungs-/IT-Lösungsanbieter IT-Management Sonstiges Produktentwicklung Prozessoptimierung Zentralbereich / Stabsstelle (z. CoE) Qualitätssicherung Hochschule Vertrieb Produktion Marketing Beschaffung Controlling Personalwesen Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de n=453
  • 23. 27www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Herkunftsländer 61% 8% 4% 3% 3% 21% Deutschland USA Schweiz Österreich Vereinigtes Königreich (UK) Sonstiges In welchem Land befindet sich der Unternehmensbereich für den Sie tätig sind? Englischsprachig: 32% Deutsch: 68% n=595 Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
  • 24. 28www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Seit wann und wofür werden welche agilen Methoden genutzt?
  • 25. 29www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Persönliche Nutzung agile Methoden Die meisten Nutzer sind erst vor wenigen Jahren mit agilen Methoden in Berührung gekommen Seit wann nutzen Sie persönlich agile Methoden? (2014) www.status-quo-agile.deQuelle: Status Quo Agile 2014 n=386 (Nur eine Antwort möglich), nur agile Nutzer
  • 26. 30www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Meistgenutzte agile Methoden Scrum und IT-Kanban meistgenutzte agile Methoden Welche Bedeutung haben die jeweiligen Methoden für Ihren Bereich? Quelle: Status Quo Agile 2014 nur Nutzer agiler Methoden www.status-quo-agile.de Scrum Kanban („IT-Kanban“) Extreme Programming Feature Driven Development Lean Design Thinking Adaptive SW Development Agile Modeling Usability Driven Development Lean Startup Dynamic System Development Unified Process Crystal
  • 27. 31www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Anwendungsbereiche agiler Methoden Agile Methoden werden inzwischen in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt In welchen Themenbereichen nutzen Sie agile Methoden bzw. agiles Projektmanagement? n=387 (Mehrfachantworten möglich), Nutzer agiler Methoden www.status-quo-agile.deQuelle: Status Quo Agile 2014
  • 28. 32www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Wie erfolgreich sind agile Methoden?
  • 29. 33www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Verbesserungen durch agile Methoden Vier Fünftel sehen Verbesserungen durch agile Methoden Sind durch die Anwendung von agilen Methoden Verbesserungen bei Ergebnissen und Effizienz realisiert worden? Quelle: Status Quo Agile 2014 n=388 (Nur eine Antwort möglich), nur Anwender agiler Methoden www.status-quo-agile.de
  • 30. 34www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Bewertung von praktizierten agilen Methoden 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Ergebnisqualität Mitarbeitermotivation Teamwork Termintreue Effizienz Kundenorientierung Transparenz Gesamte Leistungsfähigkeit der Methode Bewertung der gesamten agilen Methoden anhand folgender Kriterien: Sehr gut Gut Ausreichend Mangelhaft Keine Erfahrung n=1403 n=1396 n=1367 n=1402 n=1399 n=1405 n=1402 n=1407 Antworten aus den Gruppen “durchgängig agil”, “hybrid” und “selektiv”; nur eine Antwort möglich Overall performance of method Transparency Customer orientation Efficency Adherence to schedule Teamwork Employee motivation Quality of results Gesamtbild agile Anwendergruppen: sehr gute oder gute Ergebnisse Source: Status Quo Agile 2014 Gesamte Leistungsfähigkeit der Methode Transparenz Kundenorientierung Effizienz Termintreue Teamwork Mitarbeitermotivation Ergebnisqualität www.status-quo-agile.de
  • 31. 35www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Bewertung – Verschiede Methoden in der Übersicht 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Summe aus den Bewertungen der Merkmale mit „Sehr gut" und „Gut" Scrum Kanban Extreme Programming Feature Driven Develpment Lean Design Thinking Klassisches ProjektmanagementKlassisches Projektmanagement Zusammenfassung aller Anwendergruppen Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de Zusammenführende Auswertung – n siehe jeweilige Einzelauswertung
  • 32. 36www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Erfolgsquote mit agilen & klassischen Methoden 24% 28% 26% 8% 9% 3% 1% 0% 1% 0% 90-100 % 80-89 % 70-79 % 60-69 % 50-59 % 40-49 % 30-39 % 20-29 % 10-19 % 0-9% -5% 5% 15% 25% 35% Wie hoch würden Sie Ihre Erfolgsquote der mit agilen Methoden durchgeführten Projekte/Entwicklungsprozesse einschätzen? n=375 (Nur eine Antwort möglich) Median(agile Teilnehmer, nur eine Antwort möglich) 5% 21% 33% 22% 9% 2% 4% 1% 4% 0% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 90-100% 80-89% 70-79% 60-69% 50-59% 40-49% 30-39% 20-29% 10-19% 0-9% Wie hoch würden Sie Ihre Erfolgsquote der mit klassischen Methoden durchgeführten Projekte/Entwicklungsprozesse einschätzen? n=82 , Teilnehmer, die durchgängig klassische Methoden verwenden (Nur eine Antwort möglich) Median Die Bewertung klassischer Projektmanagement-Methoden durch die Anwender ist schlechter als die Bewertung agiler Methoden durch deren Anwender. Die Unterschiede sind nach dem t-Test signifikant (p<0,001). Die Bewertung der Erfolgsquote der Projekte / Prozesse mit agilen Methoden ist signifikant besser agil klassisches PM Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
  • 33. 37www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Wie durchgängig werden agile Methoden genutzt?
  • 34. 38www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Nutzungsformen - Agile Methoden Hybride und fallweise Anwendung dominieren in der Praxis n=601 (Nur eine Antwort möglich, Pflichtangabe)(single choice, mandatory question) Projekte/Entwicklungsprozesse werden im Tätigkeitsbereich geplant / durchgeführt… n=601 (Nur eine Antwort möglich, Pflichtangabe, nur TN mit Kenntnis agiler Methoden) Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de 64% der Stichprobe 75% der agilen TN
  • 35. 39www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Verbreitung agiler Methoden Gesamtbild aller agilen Anwendergruppen 89% 81% 80% 79% 78% 74% 70% 69% 66% 65% 64% 60% 58% 57% 54% 49% 45% 43% 28% 19% 17% 13% 10% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Welche agilen Methoden wenden Sie an? n=386 (Mehrfachantworten möglich; Antworten aus den Gruppen „Durchgängig agil“, „Hybrid“ und „Selektiv“ Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
  • 36. 40www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Wie erfolgreich sind die verschiedenen agilen Ansätze?
  • 37. 41www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Durchgängig agil sogar noch erfolgreicher 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 0-9% 10-19 % 20-29 % 30-39 % 40-49 % 50-59 % 60-69 % 70-79 % 80-89 % 90-100 % Wie hoch würden Sie Ihre Erfolgsquote der mit agilen Methoden durchgeführten Projekte / Entwicklungsprozesse einschätzen? (2014) Durchgängig agil n=98 hybrid n=161 selektiv n=116 Σ 68% Σ 47% Σ 47% Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
  • 38. 44www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Unternehmenserfolg – agil versus klassisches PM Erfolg korreliert mit Agilität n=446 (Nur eine Antwort möglich) Wie schätzen Sie den Erfolg Ihres Unternehmens in den letzten drei Jahren ein? agil Klassisches PM 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Durchgängig agil n=93 Mischformn n=153 Sowohl als auch n=116 Durchgängig klassisch n=84 deutlich weniger erfolgreich als andere Unternehmen der Branche weniger erfolgreich als andere Unternehmen der Branche ähnlich erfolgreich wie andere Unternehmen der Branche erfolgreicher als andere Unternehmen der Branche deutlich erfolgreicher als andere Unternehmen der Branche Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de Die Unterschiede zwischen den Gruppen agile Anwender und „durchgängig klassisch“ sowie den Gruppen „durchgängig agil“ und „durchgängig klassisch“ ist nach dem Chi-Quadrat-Test nicht signifikant (Signifikanzniveau= 0,05; p<0,272 bzw. p<0,125).
  • 39. 45www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Das heißt?
  • 40. 46www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Status Quo Agile - Quintessenz Die Studienergebnisse zeigen folgendes Bild  Agile Methoden gewinnen weiter an Bedeutung  Scrum und IT-Kanban sind die wichtigsten Methoden  Scrum ist besonders erfolgreich  Agile Methoden sind weit erfolgreicher als klassisches Projektmanagement  Mehr hybride und selektive als durchgängige Nutzung agiler Methoden  Nutzer durchgängig agiler Methoden sind erfolgreicher
  • 42. 49www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Ideen Das muss noch überlegt werden Das finde ich gut Das finde ich nicht so gut
  • 43. © Prof. Dr. Ayelt Komus 50www.komus.de @AyeltKomus Evidenzbasierte Erfolgsfaktoren „Erfolgsfaktoren im Projektmanagement“ www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de
  • 44. © Prof. Dr. Ayelt Komus 51www.komus.de @AyeltKomus Evidenzbasiertes Wissen – Einflussgrößen des Lernerfolgs (1/5) Hattie-Studie  800 Meta-Studien  Lernergebnisse von 80 Mio. Schülern  Fokus: „Effektstärke“ J. Hattie
  • 45. © Prof. Dr. Ayelt Komus 52www.komus.de @AyeltKomus Evidenzbasiertes Wissen – Einflussgrößen des Lernerfolgs (2/5) Quelle:Hattie,John2013:Lernensichtbarmachen Grafik:http://visible-learning.org http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/ Sehr großer Effekt: Effektstärke: 1,44 Negativer Effekt: Effektstärke: -0,34
  • 46. © Prof. Dr. Ayelt Komus 53www.komus.de @AyeltKomus Reizthema Klassengröße – Wolfsburger Nachrichten, 17. Juli 2015
  • 47. © Prof. Dr. Ayelt Komus 54www.komus.de @AyeltKomus Evidenzbasiertes Wissen – Einflussgrößen des Lernerfolgs (3/5) Quelle:Hattie,John2013:Lernensichtbarmachen Grafik:http://visible-learning.org http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/ Sehr großer Effekt: Effektstärke: 1,44 Negativer Effekt: Effektstärke: -0,34 Welche Effektstärke hat der Faktor Klassengröße?
  • 48. © Prof. Dr. Ayelt Komus 55www.komus.de @AyeltKomus Evidenzbasiertes Wissen –Einflussgrößen des Lernerfolgs (4/5) Quelle:Hattie,John2013:Lernensichtbarmachen Grafik:http://visible-learning.org http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/
  • 49. © Prof. Dr. Ayelt Komus 56www.komus.de @AyeltKomus Evidenzbasiertes Wissen – Einflussgrößen des Lernerfolgs (5/5) Quelle:Hattie,John2013:Lernensichtbarmachen Grafik:http://visible-learning.org http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/
  • 50. © Prof. Dr. Ayelt Komus 57www.komus.de @AyeltKomus Studie “Erfolgsfaktoren im Projektmanagement”  Studie zu den Erfolgsfaktoren des Projektmanagements  Bezug zu spezifischem Projekt – kategorisiert als erfolgreich oder nicht-erfolgreich (Evidenzbasierter Ansatz - neutrale Beobachtung statt Einschätzung)  Ermittlung der Effektstärke  Kooperation mit GPM – Gesellschaft für Projektmanagement e.V. und Heupel Consultants  Q2 2014, > 450 Teilnehmer  Bericht (kostenfrei) www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de
  • 51. © Prof. Dr. Ayelt Komus 58www.komus.de @AyeltKomus Einzelfaktoren – Geordnet nach Effektstärken – Top 10
  • 52. © Prof. Dr. Ayelt Komus 59www.komus.de @AyeltKomus Einzelfaktoren – Geordnet nach Effektstärken – Top 11-20
  • 53. © Prof. Dr. Ayelt Komus 60www.komus.de @AyeltKomus Effektkategorien mit abnehmender durchschnittliche Effektstärke www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de Konfliktmanagement Projektaufbauorganisation Change Management Projektauftrag Teammotivation Projektteamwork Change Request Managements Steuern und Entscheiden Projektcontrolling Projektstandards und Dokumentation Qualitätsmanagement Risikomanagement Projektinitialisierung Projektinfrastruktur Größte durchschnittliche Effektstärke der Faktoren dieser Kategorien Geringste durchschnittliche Effektstärke
  • 54. © Prof. Dr. Ayelt Komus 61www.komus.de @AyeltKomus Effekte nach Kategorien – Effektstärke zu subjektiv www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de Projektteamwork Steuern und Entscheiden Teammotivation Projektaufbauorganisation Qualitätsmanagement im Projekt Konfliktmanagement Projektinitialisierung Projektauftrag Projektstandards und Dokumentation Change Request Management Risikomanagement Projektcontrolling Change Management Projektinfrastruktur Subjektive EinschätzungSubjektive Einschätzung Konfliktmanagement Projektaufbauorganisation Change Management Projektauftrag Teammotivation Projektteamwork Change Request Managements Steuern und Entscheiden Projektcontrolling Projektstandards und Dokumentation Qualitätsmanagement Risikomanagement Projektinitialisierung Projektinfrastruktur Evidenzbasiert
  • 55. © Prof. Dr. Ayelt Komus 62www.komus.de @AyeltKomus Unterschiedliche Relevanz Effektstärke und Nennung Literatur frühzeitige Ergebnisse - Realitätscheck Erwartungen Projektergebnisse abgeglichen Auswertung T. Klein/BPM-Labor Prof. Komus
  • 56. © Prof. Dr. Ayelt Komus 65www.komus.de @AyeltKomus Erfolgsquote kleine versus große Projekte Small is beautiful – and successful! Source: The Standish Group: CHAOS MANIFESTO 2013 - Think Big, Act Small, p. 4
  • 57. © Prof. Dr. Ayelt Komus 66www.komus.de @AyeltKomus Erfolgsfaktoren im Projektmanagement - Quintessenz Die Studienergebnisse zeigen folgendes Bild  Besonders wichtig: Klarheit, Einfachheit, Offenheit, Transparenz, Konsequenz, laufende Überprüfung (Hinterfragung) des Status Quo  Evidenzbasierte Ergebnisse weichen von Experteneinschätzung und von Literaturnennungen ab  Erfolgsfaktoren ≠ Basisfaktoren ≠ Begeisterungsfaktoren  Erfolgsfaktoren klassischen Projektmanagements haben hohe Überschneidungen zu agilen Prinzipien
  • 58. © Prof. Dr. Ayelt Komus 67www.komus.de @AyeltKomus Studie „agiles PMO“ www.komus.de/PMO
  • 59. © Prof. Dr. Ayelt Komus 68www.komus.de @AyeltKomus Hybrider Ansatz – PMO-Perspektive  Trainingsangebote  Heuristiken  Readiness Check  agile Cafeteria/ Methodenauswahl  Transformation des PMO  agiles PMO  (Risk Management)
  • 60. © Prof. Dr. Ayelt Komus 69www.komus.de @AyeltKomus Erste Eindrücke aus Expertengesprächen  Allgemein  Persönlicher Eindruck: Teilnahme durchwachsen; oft noch gar keine systematische Aufstellung des PMOs?  Agile Methoden werden als relevanter Faktor für die Zukunft gesehen  Agile als Managementansatz sehr unterschiedlich (1x Geschäftsführer als CPO!)  Training-Coaching  Training verbreitet  Coaching (Ausnahme P2P)  Heuristiken  Zusatzangebot “agile” (“agile Framework”, “Classic Framework”)  Verschiedene “Readiness Checks” bzw. “Agile-Fit-Checks”  Hybride Nutzung verbreitet – aber ohne Systematik Überlegung der allgemeinen Integration von Elementen in BDUF (Daily, Retrospektive, …)  (Neu-)Aufstellung PMOs  Meist als Communities • leben von persönlichem Engagement • neben bestehenden Strukturen
  • 61. © Prof. Dr. Ayelt Komus 70www.komus.de @AyeltKomus Agile Methoden im Non-IT-Bereich
  • 62. 71www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Sucessful Scrum – Nicht nur für SW-Entwicklung Source:Erretkamps,Heinz;Yon,Gregory:AgileProductDevelopmentatJohnsonControlsAutomotiveExperience– ASuccessStory,ScrumGathering,BarcelonaOct.2012.http://www.scrumalliance.org/system/slides/119/original/ ClosingKeynote_HeinzErretkamps&GregoryYon_AgileMechanicalProductDevelopment.pdf?1349825029
  • 63. 72www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Nano Scrum Quelle: Errrektamps, Heinz: Scrum in der Produktentwicklung eines Automobilzulieferers. Praxsforum BPM & ERP, 27.11.2012, HS Koblenz
  • 64. 73www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Scrum Task Board – 1. Sprint Quelle: Errrektamps, Heinz: Scrum in der Produktentwicklung eines Automobilzulieferers. Praxsforum BPM & ERP, 27.11.2012, HS Koblenz
  • 65. 74www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Source: Erretkamps/Yon: Agile Product Development at Johnson Controls Automotive Experience – A Success Story
  • 66. 75www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Source: Erretkamps/Yon: Agile Product Development at Johnson Controls Automotive Experience – A Success Story With Changes by Komus
  • 67. 76www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Source: Erretkamps/Yon: Agile Product Development at Johnson Controls Automotive Experience – A Success Story
  • 68. 77www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus 56% Gesamtverbesserung Quelle: Errrektamps, Heinz: Scrum in der Produktentwicklung eines Automobilzulieferers. Praxsforum BPM & ERP, 27.11.2012, HS Koblenz
  • 69. 79www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Erfolgreiches agiles Produkt-Engineering Quelle: Errrektamps, Heinz: Scrum in der Produktentwicklung eines Automobilzulieferers. Praxsforum BPM & ERP, 27.11.2012, HS Koblenz
  • 70. 80www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Beispiele – Nutzung Scrum außerhalb der SW-Entwicklung  Apparatebau - Entwicklung Medizintechnischer Geräte  Automobil – Automobilsitze  IT/Telco – Entwicklung eines Prozessportals  Großer Verlag – Diskussion bei Ablösung Legacy  Krankenkasse – Business Intelligence / Reporting-Lösungen  Krankenkasse – Gestaltung/Pflege Intranet/Internet  Musik-Verlag – Überarbeitung Gesamtarchitektur/Branchenlösung  Globaler Verlag – SAP, nach Erfolgen in Individualentwicklung  Globaler Marktführer Sortiertechnologie – Optimierung Lagerbestände © Roman Sakhno - Fotolia.com
  • 71. 81www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Hybride und selektive Anwendung
  • 72. 82www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Was heißt agil? Agile Werte und Prinzipien Agile Methoden Agile Praktiken/ Techniken/ Tools Agiles Manifest 4 Werte – 12 Prinzipien Bspw. Scrum, IT-Kanban, XP, Design Thinking… Product Owner, Product Backlog, Time Boxing, Story Points, Planning Poker, Burndown, Daily, Kanban Board, WIP…
  • 73. © Prof. Dr. Ayelt Komus 83www.komus.de @AyeltKomus Verbreitung agiler Methoden Gesamtbild aller agilen Anwendergruppen 89% 81% 80% 79% 78% 74% 70% 69% 66% 65% 64% 60% 58% 57% 54% 49% 45% 43% 28% 19% 17% 13% 10% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Welche agilen Methoden wenden Sie an? n=386 (Mehrfachantworten möglich; Antworten aus den Gruppen „Durchgängig agil“, „Hybrid“ und „Selektiv“ Quelle: Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de
  • 74. © Prof. Dr. Ayelt Komus 84www.komus.de @AyeltKomus Hybride Ansätze • Leistungsumfänge aufsplitten • Anzahl der Auslieferungen erhöhen • Time Boxing • Product Owner • Prioritäten regelmäßig überprüfen • Schätzmethoden verbessern • Impediment Orientierung– Impediment Backlog • Vielfalt in Teams • Daily Scrum • Kanban Boards (Gesamt- / Team-Perspektive) • Retrospektiven • Definition of Done • …
  • 75. 85www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Fachkonzept Beispiel Scrum im SAP-gestützten Prozessmanagement 4 Wochen 4 Wochen 4 Wochen A B C A Feinkonzept/ Pflichtenheft A Realisierung B Feinkonzept/ Pflichtenheft C Feinkonzept/ Pflichtenheft B Realisierung … …. Rel. X.y A B C … A B C … Packaging zu Releases
  • 76. 86www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Fachkonzept Beispiel Scrum im SAP-gestützten Prozessmanagement 4 Wochen 4 Wochen 4 Wochen A B C A Feinkonzept/ Pflichtenheft A Realisierung B Feinkonzept/ Pflichtenheft C Feinkonzept/ Pflichtenheft B Realisierung … …. Rel. X.y A B C … A B C … Packaging zu Releases SCRUMWATER FALL
  • 77. 87www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Beispiel Planung mit Scrum Sprint 7 KW 35/36 Sprint 8 KW 37/38 Sprint 9 KW 39/40 Sp KW 6 34 US A US B US C US E US D US F US G US H US I US J US K US M US L US N US O Sept Okt US A US B US C US E US D US F US G US H US I US J US K US M US L US N US O Kategorie C Kategorie B Kategorie A Feature Y Feature X
  • 78. © Prof. Dr. Ayelt Komus 88www.komus.de @AyeltKomus Resultierende Überlegungen
  • 79. © Prof. Dr. Ayelt Komus 89www.komus.de @AyeltKomus Was heißt agil? Agile Werte und Prinzipien Agile Methoden Agile Praktiken/ Techniken/ Prinzipien Tools Agiles Manifest 4 Werte – 12 Prinzipien Bspw. Scrum, IT-Kanban, XP, Design Thinking… Product Owner, Product Backlog, Time Boxing, Story Points, Planning Poker, Burndown, Daily, Kanban Board, WIP…
  • 80. 90www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Planung über Zeitverlauf (1/3) Die Frage ist ja eigentlich nur noch, wie genau wir uns irren. Teilnehmer 1-Tages-WS agiles PM
  • 81. 91www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Planung über Zeitverlauf (2/3) Heute Zukunft zunehmende Unschärfe Wissens/ Prognose- unsicherheit impliziter Planungsansatz PSP, Gantt etc. Detaillierungs- grad Planung
  • 82. 92www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus nicht sinnvoll planbar Planung über Zeitverlauf (3/3) Heute Zukunft zunehmende Unschärfe sinnvoll planbar Wissens/ Prognose- unsicherheit Detaillierungs- grad Planung
  • 83. 93www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Agile Elemente und Stärke des Systembruchs Methodenelement Systembruch Daily Scrum sehr gering User Story gering Review (der Produkte) gering Relatives Schätzen (Story Points) mittel Product Owner (gelebt!) groß Selbstorganisiertes Team groß Retrospektive (ernsthaft) groß Diversity im Team groß Limit WIP groß Fokus auf Sprint Ziel groß Impediment Mgmt. (gelebt) groß Sprint-Taktung sehr groß HerausforderungbeiImplementierung
  • 84. 94www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Kanban Stop starting, start finishing
  • 85. 95www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Talk more… Talk more, write less, but write if you have to http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Talk-icon-hr.svg0
  • 86. 96www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Done means done!
  • 87. 97www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Methoden im Zusammenspiel (1/2) OrganizationalChangeManagement Maßnahmensteuerung (Backlog-Management) Kontinuierliche Prozessentwicklung Operative Prozesse Controlling/Monitoring Feed-Back Unternehmens- Architektur Bilder: Kate07lyn, Albin Martin Zuech, Parveson, Lakeworks, Tttt1234 via Wikimedia; K.S. Rubin; Hasso Plattner Institut, Microsoft U-Strategie Innovation
  • 88. 98www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Methoden im Zusammenspiel (2/2) OrganizationalChangeManagement Maßnahmensteuerung (Backlog-Management) Kontinuierliche Prozessentwicklung Operative Prozesse Controlling/Monitoring Feed-Back Unternehmens- Architektur Bilder: Kate07lyn, Albin Martin Zuech, Parveson, Lakeworks, Tttt1234 via Wikimedia; K.S. Rubin; Hasso Plattner Institut, Microsoft U-Strategie Innovation
  • 89. 99www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Einige persönliche Überlegungen Agile Methoden sind…keine Silver Bullet… aber sie  … adressieren viele Probleme des klassischen PMs  … stehen für einen sehr großen Reichtum am Methodenelementen/Techniken  … helfen ein zeitgemäße Kultur der Zusammenarbeit zu entwickeln Agile Methoden …  … sind kein Selbstzweck  … decken jeweils nur bestimmte Aufgabenfelder ab  … sind fast nie „Pure Play“  … bedeuten für jede Organisation einen anderen Weg zu besserer Performance und (hoffentlich) erfüllenderer Zusammenarbeit ….
  • 90. 100www.komus.de© Ayelt Komus @AyeltKomus Interessant? Informationen zu aktuellen Studien, Vorträgen und Publikationen www.process-and-project.net/aktuell Keine Informationen mehr verpassen: www.process-and-project.net/newsletter Vorträge unter www.komus.de/vortrag Sie treffen mich bei: Twitter: @Ayelt Komus Xing: www.xing.com/profile/Ayelt_Komus LinkedIn: http://de.linkedin.com/in/komus