Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Mythos oder Wirklichkeit?
Und was bedeutet das für Sie als Arbeitgeber?
Impulsvortrag von Henrik Zaborowski
SRD 2015
Socia...
Zwei Fragen zu Beginn:
1) Was wollen Sie hier?
2) Vertrauen Sie mir?
Social Recruiting?
Was soll das sein?
„social“ =
gesellschaftlich, gesellig, sozial
Social Recruiting?
„gesellschaftlich, gesellig, sozial“
Ernsthaft?
Das wollen SIE?
Social Recruiting
prozess- & performance orientiert
kennzahlenbasiert
strukturiert
(gerne auch: Totales Chaos)
Recruiting in Deutschland?
Ein Desaster! Seit Jahrzehnten!
Social Recruiting
DAS ist bisher unsere Botschaft an die Bewerber:
Quelle: www.bildreflexe.de / pixelio.de
Social Recruiting?
Es geht nicht um Social Media (Recruiting)
– es geht um Menschen & persönliche Beziehungen!
• Recruiting durch persönliche Netzwerke der
Führungskräfte & Mitarbeiter
• Professionelles Trennungsmanagement
• Lose, ab...
Netzwerke vor Jobbörsen
Wer kennt wen oder kann jemanden empfehlen?
Wen habe ich in meinem Netzwerk / Talentpool -
und was...
eine Nacht bis drei
Wochen!
ein paar Jahre!
Stellenanzeigen?
Echte Einblicke vor Marketinggedöns
Quelle: www.feelgood-at-work.de
Echte Einblicke vor Marketinggedöns
Quelle: www.jimdo.com
Abteilung vor Gesamtauftritt
Ein Unternehmen ist die SUMME seiner Abteilungen!
Was macht die EINZELNE
Abteilung zu einem g...
Echte Kollegen einbeziehen
Software unterstützt
... aber ersetzt nicht den Menschen!
Und jetzt: Die (Er)Lösung??
Personal(vor)auswahl durch Software!
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/software...
Matching durch Software?
Recruiting in Deutschland
Die Grundprobleme in der Personalauswahl:
1) Wir blicken eindimensional auf scheinbaren Erfolg!
...
Personalauswahl in Deutschland?
Stümperhaft und nicht valide!
Die Wissenschaft sagt das schon lange!
Unsere Auswahlkriterien
Glück
„Erfolg“
Disziplin
Ausdauer
Strebsamkeit
Angepasstheit
Zielorientierung
Alter Erfolg = zukünftiger Erfolg?
„Zahlen, Daten und Fakten, selbst
vorgewiesene und glaubhaft berichtete
Erfolge sind nu...
Mythos Erfolg
„Viele Organisationen sind vom Dogma
individueller Leistung durchdrungen.
Dabei ist Einzelleistung ein Mytho...
Die Erfolgslügen
1) Erfolg im Beruf ist das erstrebenswerteste im Leben
2) Er ist mein Verdienst!
3) Zukünftiger Erfolg is...
Meine Frage vom Anfang:
Vertrauen Sie mir?
Vertrauen Sie mir?
• 14 Jahre Recruitingerfahrung
• 5 Jahre erfolgreichster Personalberater in einem 5-10
köpfigen Team
• ...
Vertrauen Sie mir!
„Luther des Recruitings“
„Einstein des Recruitings“
„Rainmaker“
„Ich bin ein ganz großer
Fan von Ihnen“...
Vertrauen Sie mir jetzt auch noch?
Sechs „Stationen“ in 14 Jahren
Eine gescheiterte Selbständigkeit
Zweimal gekündigt,
zwe...
Social Recruiting:
Wenn „Arbeitgeber“ und „Bewerber“ sich als
Menschen im Bewusstsein der Komplexität des
Lebens auf einan...
Personalauswahl anhand
• Fähigkeiten
• Interessen
• Motiven
• Idealem Arbeitsumfeld
„Talent“ wird neu definiert
• Schul- & Studiumsabbrecher
• Quereinsteiger
• „55+“ & Rentner
• Eltern
• Arbeitslose
• Auslä...
Fazit?
Social Recruiting
ist (noch) ein
Mythos!
Fazit?
Denn wenn wir so weiter mit uns umgehen wie
bisher, werden wir als Wirtschaft und als
Gesellschaft scheitern!
Wir m...
Vielen Dank!
Henrik Zaborowski
hzaborowski / feelgood@work
Recruitingcoach & Interim
Recruiting Manager
www.hzaborowski.de...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

#SRD15 - Social Recruiting - Ist (noch) ein Mythos!

1.015 Aufrufe

Veröffentlicht am

Social Recruiting? Was soll das sein? Wir recruitieren nicht "sozial"! Wir recruitieren im Gegenteil ausgesprochen unsozial. Oder wie soll man es sonst nennen, wenn anhand von drei Seiten Anschreiben und Lebenslauf über wildfremde Menschen "vorentschieden" wird? Abgesehen davon sind unsere Auswahlkriterien seit Jahrzehnten ein Desaster! So werden wir nie gut recruitieren. Und "social" schon mal gar nicht!

  • Als Erste(r) kommentieren

#SRD15 - Social Recruiting - Ist (noch) ein Mythos!

  1. 1. Mythos oder Wirklichkeit? Und was bedeutet das für Sie als Arbeitgeber? Impulsvortrag von Henrik Zaborowski SRD 2015 Social Recruiting
  2. 2. Zwei Fragen zu Beginn: 1) Was wollen Sie hier? 2) Vertrauen Sie mir?
  3. 3. Social Recruiting? Was soll das sein? „social“ = gesellschaftlich, gesellig, sozial
  4. 4. Social Recruiting? „gesellschaftlich, gesellig, sozial“ Ernsthaft? Das wollen SIE?
  5. 5. Social Recruiting prozess- & performance orientiert kennzahlenbasiert strukturiert (gerne auch: Totales Chaos)
  6. 6. Recruiting in Deutschland? Ein Desaster! Seit Jahrzehnten!
  7. 7. Social Recruiting DAS ist bisher unsere Botschaft an die Bewerber: Quelle: www.bildreflexe.de / pixelio.de
  8. 8. Social Recruiting? Es geht nicht um Social Media (Recruiting) – es geht um Menschen & persönliche Beziehungen!
  9. 9. • Recruiting durch persönliche Netzwerke der Führungskräfte & Mitarbeiter • Professionelles Trennungsmanagement • Lose, aber langfristige Beziehungen Recruiting durch Netzwerke
  10. 10. Netzwerke vor Jobbörsen Wer kennt wen oder kann jemanden empfehlen? Wen habe ich in meinem Netzwerk / Talentpool - und was kann ich ihm/ihr bieten? Werde ich als Arbeitgeber empfohlen? Kennt mich meine Zielgruppe? Habe ich eine Story für meine Zielgruppe?
  11. 11. eine Nacht bis drei Wochen! ein paar Jahre! Stellenanzeigen?
  12. 12. Echte Einblicke vor Marketinggedöns Quelle: www.feelgood-at-work.de
  13. 13. Echte Einblicke vor Marketinggedöns Quelle: www.jimdo.com
  14. 14. Abteilung vor Gesamtauftritt Ein Unternehmen ist die SUMME seiner Abteilungen! Was macht die EINZELNE Abteilung zu einem guten Arbeitsplatz? Welches Umfeld bietet die EINZELNE Abteilung?
  15. 15. Echte Kollegen einbeziehen
  16. 16. Software unterstützt ... aber ersetzt nicht den Menschen!
  17. 17. Und jetzt: Die (Er)Lösung?? Personal(vor)auswahl durch Software! http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/software-erkennt-persoenlichkeit-mit-sprachanalyse-13596216.html
  18. 18. Matching durch Software?
  19. 19. Recruiting in Deutschland Die Grundprobleme in der Personalauswahl: 1) Wir blicken eindimensional auf scheinbaren Erfolg! 2) Und ignorieren die Komplexität des Lebens!
  20. 20. Personalauswahl in Deutschland? Stümperhaft und nicht valide! Die Wissenschaft sagt das schon lange!
  21. 21. Unsere Auswahlkriterien Glück „Erfolg“ Disziplin Ausdauer Strebsamkeit Angepasstheit Zielorientierung
  22. 22. Alter Erfolg = zukünftiger Erfolg? „Zahlen, Daten und Fakten, selbst vorgewiesene und glaubhaft berichtete Erfolge sind nur bedingt aussage- kräftig. Ein wenig zuverlässiger als Titel und Noten sind sie, aber noch immer keine Gewähr dafür, dass der Kandidat die Herausforderungen der neuen Aufgabe ähnlich gut oder besser meistern wird.“ (Leopold Hüffner)
  23. 23. Mythos Erfolg „Viele Organisationen sind vom Dogma individueller Leistung durchdrungen. Dabei ist Einzelleistung ein Mythos.“ „Das Problem ist, dass wirklich niemand ein auch nur im Ansatz funktionierendes Modell vom individuell verursachten beruflichen Erfolg hat.“ Dr. Rüdiger Hossiep https://www.xing.com/communities/posts/bochumer-inventare- 1009682220?comment=33216934
  24. 24. Die Erfolgslügen 1) Erfolg im Beruf ist das erstrebenswerteste im Leben 2) Er ist mein Verdienst! 3) Zukünftiger Erfolg ist aus der Vergangenheit erkennbar Das ist nicht die Wahrheit! Und erst recht nicht „social“!
  25. 25. Meine Frage vom Anfang: Vertrauen Sie mir?
  26. 26. Vertrauen Sie mir? • 14 Jahre Recruitingerfahrung • 5 Jahre erfolgreichster Personalberater in einem 5-10 köpfigen Team • 150% Umsatzzielerreichung • (Co-)Autor & Referent • Vernetzt mit HR Experten aus Industrie, Beratung und Wissenschaft • Recruiterslam Champion 2015
  27. 27. Vertrauen Sie mir! „Luther des Recruitings“ „Einstein des Recruitings“ „Rainmaker“ „Ich bin ein ganz großer Fan von Ihnen“ „Der beste Personalberater, den ich je hatte“ „Sie haben mein Herz berührt“ „Episch“ (Recruiter Slam 2015 Champion) „Ich ziehe meinen Hut“ „Einer der renommiertester HR Blogger“ „Freigeist“
  28. 28. Vertrauen Sie mir jetzt auch noch? Sechs „Stationen“ in 14 Jahren Eine gescheiterte Selbständigkeit Zweimal gekündigt, zweimal arbeitslos Vom Gymnasium auf die Walddorfschule Besuch beim Sozialamt
  29. 29. Social Recruiting: Wenn „Arbeitgeber“ und „Bewerber“ sich als Menschen im Bewusstsein der Komplexität des Lebens auf einander einlassen! Lesson learned?
  30. 30. Personalauswahl anhand • Fähigkeiten • Interessen • Motiven • Idealem Arbeitsumfeld
  31. 31. „Talent“ wird neu definiert • Schul- & Studiumsabbrecher • Quereinsteiger • „55+“ & Rentner • Eltern • Arbeitslose • Ausländer • ...
  32. 32. Fazit? Social Recruiting ist (noch) ein Mythos!
  33. 33. Fazit? Denn wenn wir so weiter mit uns umgehen wie bisher, werden wir als Wirtschaft und als Gesellschaft scheitern! Wir müssen dringend unser Recruiting ändern!
  34. 34. Vielen Dank! Henrik Zaborowski hzaborowski / feelgood@work Recruitingcoach & Interim Recruiting Manager www.hzaborowski.de https://twitter.com/HZaborowski hz@hzaborowski.de Mobil 0170 700 33 46

×