SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 4
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Open Programs
Systemisches Change Design
2013/2014
Veränderungsprozesse professionell managen
Ein Programm für Führungskräfte und BeraterInnen
Open Program
Systemisches Change-Design
2013/2014
Change is in the air. Der Erfolg von
Organisationen in bewegten Zeiten hängt
davon ab, wie schnell und professionell
auf dynamische Entwicklungen im
Umfeld und im Inneren reagiert wird.
Kompetentes Change Management
gehört heute zur Kernaufgabe
von Führungskräften und Beratern.
„Systemisches Change Design“ ist ein
erprobtes Konzept, um Veränderungen
in und von Organisationen auf allen
Ebenen – Rollen, Strukturen, Prozesse,
Kultur – zu begleiten und nachhaltig
wirksame Ergebnisse zu erzielen.
WEN WIR ANSPRECHEN
Personen, die sich im Rahmen ihrer beruflichen
Tätigkeit mit der Gestaltung und Begleitung von
Veränderungsprozessen in Organisationen befassen:
• Führungskräfte
• Projekt-Manager
• HR- bzw. PE-Verantwortliche
• Interne und externe Professionals
Voraussetzung für die Teilnahme ist mehrjährige
Berufserfahrung in einem der genannten Felder.
Sie sollten außerdem die Möglichkeit haben, Ihre
Lernerfahrungen in Ihrer Berufspraxis umzusetzen.
IHR NUTZEN
• Die eigenen Potenziale für die Aufgabe von
„Change-Design“ entdecken
• Eine professionelle Haltung einnehmen und
sicher in der eigenen Rolle werden
• Ein solides systemisches Theorie-Fundament
entwickeln, das nicht nur für Change Design,
sondern Grundlage auch für andere Bereiche
der professionellen Arbeit mit Menschen
und Organisationen ist
• Kompetenzen und Wissen für die Gestaltung
von Change Prozessen aufbauen
• Nach diesem Programm können Sie Change
Prozesse (mit)steuern und professionell begleiten.
ÜBERBLICK
Phase 1: Grundlagen
In vier Modulen lernen Sie die theoretischen Grund-
lagen des Systemischen Paradigmas kennen, setzen
sich mit der eigenen Rolle und Haltung auseinander
und nehmen systemische Perspektiven auf Organisa-
tionen und Veränderungskonzepte ein.
Sollten Sie bereits eine aus unserer Sicht adäquate
systemische Ausbildung gemacht haben, können Sie
diese Phase überspringen.
Phase 2: Umsetzung
In dieser Phase lernen Sie Konzepte und Instrumente
für die Gestaltung von Veränderungsprozessen
kennen. Sie arbeiten an konkreten Praxisbeispielen,
die dokumentiert werden und Inhalt einer Abschluss-
arbeit sind.
Peergroups
Sie bilden selbstorganisierte Lerngruppen, um
zwischen den Modulen die Lerninhalte zu reflektieren
und zu vertiefen.
PHASE 1
Modul 3
Systemische
Veränderungs-
konzepte
Modul 4
Mein eigener
Wandel
Modul 2
Den Anfang
gestalten
Modul 1
Einführung in
das systemische
Paradigma
DIE INHALTE
DER EINZELNEN MODULE
PHASE 1
..............................................................................................................
Modul 1 / 20. – 23. März 2012
EINFÜHRUNG IN DAS SYSTEMISCHE PARADIGMA
• Was heißt: Paradigmenwechsel?
• Grundlagen systemischen Denkens
• Anwendungen systemischen Denkens
Leitung: Ruth Seliger
..............................................................................................................
Modul 2 / 25. – 27. April 2013
DEN ANFANG GESTALTEN
• Rolle und Auftrag klären
• Fragen als Intervention
• Systemische Fragetechnik
Leitung: Ulrich Clement, Ruth Seliger
..............................................................................................................
Modul 3 / 29. – 31. Mai 2013
SYSTEMISCHE VERÄNDERUNGSKONZEPTE
• Organisationen als Thema der Veränderung
• Veränderung von Veränderungskonzepten
- Vom Taylor zu Whole Scale Change
- Prinzipien von Systemischem Change Design
• Rollen in Change-Prozessen
Führung / Beratung / Experte
Leitung: Christof Schmitz, Ruth Seliger
..............................................................................................................
Modul 4 / 3. – 5. Juli 2013
MEIN EIGENER WANDEL
• Selbsterfahrung mit der Methode systemischer
Familienaufstellung
• Reflexion der eigenen Muster und Rollen
in Veränderungssituationen
• Klärung der weiteren Lernschritte
Leitung: Rita Lindner, Ruth Seliger
PHASE 2
..............................................................................................................
Modul 1 / 18. – 20. September 2013
ORGANISATIONS-ANALYSE
• Qualitative Organisations- und Führungsanalysen:
Modelle, Anwendung und Beispiele
• Screening der Organisationsenergie
• Latente Muster in Organisationen erkennen
• Befragungsmethoden und Rückspiegelungsprozesse
Leitung: Oliver Schrader, Lothar Wenzl
..............................................................................................................
Modul 2 / 23. – 26. Oktober 2013
Prinzipien und Instrumente für
Veränderungsprozesse
• Prinzipien für systemisches Change Design
• Veränderungsenergie schaffen
• Strukturen aufsetzen
• Instrumente für Change Design: Großgruppen,
Action Learning, Appreciative Inquiry,
Learning Journeys
• Die Rolle der Führung
Leitung: Ruth Seliger, Lothar Wenzl
..............................................................................................................
Modul 3 / 11. – 13. Dezember 2013
Die Organisation designen
Arbeitssprache: Englisch
• Organizational Design mit Prinzipien: Energetische
Organisationen schaffen
• Vision und gemeinsame Ausgangslage erarbeiten
• Roadmaps zur Veränderung von Organisationen
- Strukturen, Kultur, Strategie
Leitung: Paul Tolchinsky, Lothar Wenzl
..............................................................................................................
Modul 4 / 29. – 31. Januar 2014
Organisationsaufstellungen
• Gemeinsame Reflexion der Fallbeispiele der
Teilnehmer
• Organisationsaufstellungen als Methode
kennenlernen
Leitung: Eelco de Geus, Ruth Seliger
..............................................................................................................
Modul 5 / 14. – 16. Mai 2014
AbschlieSSen - Das Neue festigen
• Präsentation und Feedback zu den Abschlussarbeiten
• Reflexionsschleifen in Change-Prozessen im
Double Loop
• Rituale einführen
• Zusammenfassen der eigenen Lernprozesse
• Persönliche Standortbestimmung und Perspektiven
Leitung: Ruth Seliger, Lothar Wenzl
PEERGROUPS
PHASE 2
Modul 1
Organisations-
Analyse
Modul 2
Prinzipien und
Instrumente für
Veränderungs-
Prozesse
Modul 3
Die
Organisation
designen
Modul 4
Organisations-
Aufstellungen
Modul 5
Abschließen-
Das Neue festigen
Dr. Ruth Seliger
Geschäftsführende Gesellschafterin von
trainconsulting. Systemische Beraterin
für umfassende Veränderungsvorhaben
in Organisationen und Entwicklung
von Führung, Buchautorin; Mitglied
der ÖGGO.
Mag. Lothar Wenzl
Geschäftsführender Gesellschafter
von trainconsulting. Systemischer
Organisationsberater in den Bereichen
Strategieentwicklung, Führung und
Organisationsdesign. Langjährige
Führungserfahrung in internationalen
Konzernen.
Prof. Dr. Ulrich Clement
Klinischer Psychologe und systemischer
Familientherapeut, Coach, Berater.
Professor für Medizinische Psychologie
an der Universität Heidelberg.
Dr. Christoph Schmitz
Systemischer Organisationsberater
mit Schwerpunkt-Themen Wissensma-
nagement und Management von Ver-
änderungsprozessen, insbesondere im
Bereich des Gesundheitswesens; Zürich.
Mag. Oliver Schrader
Systemischer Organisationsberater
und Sozialwissenschaftler, Mitglied
des Instituts für systemische Organisa-
tionsforschung. Lehrbeauftragter für
internationale sozialwissenschaftliche
Forschung.
Dr. Ria Lindner
Psychologin, Psychotherapeutin,
Supervisorin, Coaching-Ausbildnerin,
Arbeit mit Hypnosystemischen
Strukturaufstellungen, Wien.
Dr. Paul Tolchinsky
Berater, Lehrender für Organizational
Design an der Case Western Reserve
University; Cleveland/Ohio. Pionier
für Großgruppenarbeit, systemische
Ansätzen von Change Management und
Organizational Design in den USA ;
derzeit Wien.
Eelco de Geus
Verhaltens- und Familientherapeut,
Managementtrainer und Organisations-
berater. Lehrtrainer für Organisations-
aufstellungen; Gründer und Leiter der
Institute für Systemische Aufstellungen;
Niederlande und Wien.
Open Program
Systemisches Change-Design
2013/2014
ABSCHLUSS UND ZERTIFIKAT
Um nachhaltige Lernprozesse anzuregen, erwarten
wir am Ende des Programms von jedem Teilnehmer
einen schriftlichen Bericht von etwa 20 Seiten, der
die Beschreibung und Reflexion eines konkreten und
aktuellen Veränderungsprojekts enthält.
VERANSTALTUNGSORTE
Phase 1: 	Hotel Tulbingerkogel, Mauerbach bei Wien
Phase 2: 	Hotel Gastagwirt, Eugendorf bei Salzburg
PROGRAMMKOSTEN
gesamt: 	€ 12.900
Phase 1: 	€ 5.780
Phase 2: 	€ 7.120
alle Preise exkl. 20% USt.
Für Selbstzahler 20% Ermäßigung
ZUSÄTZLICHE KOSTEN
Seminarpauschale und Übernachtungskosten
ANMELDUNG
Für Informationen, Vorgespräch und Anmeldung
steht Ihnen Frau Mag. Anita Lung zu Verfügung:
E-mail: a.lung@trainconsulting.eu
A-1070 Wien, Zollergasse 7/6
Tel: +43-1-526 07 40
www.trainconsulting.eu DESIGN:PENTAGRAMBERLIN

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD PrinzipienBeyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD PrinzipienStefan ROOCK
 
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)Stefan ROOCK
 
Agilität und Organisationslernen - das agile Unternehmen
Agilität und Organisationslernen - das agile UnternehmenAgilität und Organisationslernen - das agile Unternehmen
Agilität und Organisationslernen - das agile UnternehmenStefan ROOCK
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change ManagementMetin Aydin
 
Personalmarketing (Personalbindung und Personalbindung) im Gesundheitswesen (...
Personalmarketing (Personalbindung und Personalbindung) im Gesundheitswesen (...Personalmarketing (Personalbindung und Personalbindung) im Gesundheitswesen (...
Personalmarketing (Personalbindung und Personalbindung) im Gesundheitswesen (...Wissenskapital ZFI/ECI GmbH
 
Ausbildung zum New Work Pioneer - Infobroschüre
Ausbildung zum New Work Pioneer - InfobroschüreAusbildung zum New Work Pioneer - Infobroschüre
Ausbildung zum New Work Pioneer - InfobroschüreDr. Kraus & Partner
 
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprints (Scrum-Club, ImmoScout)
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprints (Scrum-Club, ImmoScout)Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprints (Scrum-Club, ImmoScout)
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprints (Scrum-Club, ImmoScout)Stefan ROOCK
 
141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp dechange-factory
 
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Birgit Mallow
 
141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp dechange-factory
 
Bohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementBohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementDirkBohnsack
 
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014Peter Kruse
 
All about Agile Leadership - Leading an agile organization
All about Agile Leadership - Leading an agile organizationAll about Agile Leadership - Leading an agile organization
All about Agile Leadership - Leading an agile organizationDr. Melanie Hasenbein
 

Was ist angesagt? (20)

Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD PrinzipienBeyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
Beyond SAFe:
Wirklich Agile und Lean sein mit den ScALeD Prinzipien
 
Agilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündigAgilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündig
 
Flyer changemanagement 2013
Flyer changemanagement 2013Flyer changemanagement 2013
Flyer changemanagement 2013
 
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
Agile Skalierung - auf dem Weg zur lernenden Organisation (Lightning Talk)
 
Agilität und Organisationslernen - das agile Unternehmen
Agilität und Organisationslernen - das agile UnternehmenAgilität und Organisationslernen - das agile Unternehmen
Agilität und Organisationslernen - das agile Unternehmen
 
Respekt und Wertschätzung
Respekt und WertschätzungRespekt und Wertschätzung
Respekt und Wertschätzung
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change Management
 
Personalmarketing (Personalbindung und Personalbindung) im Gesundheitswesen (...
Personalmarketing (Personalbindung und Personalbindung) im Gesundheitswesen (...Personalmarketing (Personalbindung und Personalbindung) im Gesundheitswesen (...
Personalmarketing (Personalbindung und Personalbindung) im Gesundheitswesen (...
 
Ausbildung zum New Work Pioneer - Infobroschüre
Ausbildung zum New Work Pioneer - InfobroschüreAusbildung zum New Work Pioneer - Infobroschüre
Ausbildung zum New Work Pioneer - Infobroschüre
 
Agile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training DeutschAgile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training Deutsch
 
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprints (Scrum-Club, ImmoScout)
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprints (Scrum-Club, ImmoScout)Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprints (Scrum-Club, ImmoScout)
Agile Skalierung - Prinzipien statt Blueprints (Scrum-Club, ImmoScout)
 
141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de
 
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
 
141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de
 
Agile Teams
Agile TeamsAgile Teams
Agile Teams
 
Bohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementBohnsack Change Management
Bohnsack Change Management
 
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
 
All about Agile Leadership - Leading an agile organization
All about Agile Leadership - Leading an agile organizationAll about Agile Leadership - Leading an agile organization
All about Agile Leadership - Leading an agile organization
 
Agile Teams
Agile TeamsAgile Teams
Agile Teams
 
Team Management System Suite - TMS
Team Management System Suite - TMSTeam Management System Suite - TMS
Team Management System Suite - TMS
 

Ähnlich wie Systemisches Change Design 2013_14

CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe InformationCQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe InformationDr. Sabine Reichelt-Nauseef
 
OD Implementierungs-Stresstest
OD Implementierungs-Stresstest OD Implementierungs-Stresstest
OD Implementierungs-Stresstest Reinhart Nagel
 
Agile Coach Ausbildung 2022
Agile Coach Ausbildung 2022 Agile Coach Ausbildung 2022
Agile Coach Ausbildung 2022 Me & Company GmbH
 
Coaching Ausbildung 2009
Coaching Ausbildung 2009Coaching Ausbildung 2009
Coaching Ausbildung 2009gunnar67
 
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management 2019-2020
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management 2019-2020Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management 2019-2020
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management 2019-2020St.Galler Business School
 
Coachingausbildung bbh 2010
Coachingausbildung bbh 2010Coachingausbildung bbh 2010
Coachingausbildung bbh 2010gunnar67
 
Master circle präs. klienten 2011.06.01
Master circle präs. klienten 2011.06.01Master circle präs. klienten 2011.06.01
Master circle präs. klienten 2011.06.01MastercircleEurope
 
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...Marianne Grobner
 
go[ing] mad Change Management 2018
go[ing] mad Change Management 2018go[ing] mad Change Management 2018
go[ing] mad Change Management 2018addWings Services
 
Leadership training train the eight - hpwallner
Leadership training   train the eight - hpwallnerLeadership training   train the eight - hpwallner
Leadership training train the eight - hpwallnerHeinz Peter Wallner
 
Lessons Learned aus Lessons Learned: Die lernende Organisation verwirklichen
Lessons Learned aus Lessons Learned: Die lernende Organisation verwirklichenLessons Learned aus Lessons Learned: Die lernende Organisation verwirklichen
Lessons Learned aus Lessons Learned: Die lernende Organisation verwirklichenMichael Wyrsch
 
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated ManagementMaster of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated ManagementSt.Galler Business School
 
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.ICG_IntegratedConsultingGroup
 
Coachingausbildung 2010
Coachingausbildung 2010Coachingausbildung 2010
Coachingausbildung 2010gunnar67
 
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgJürgen Marx
 

Ähnlich wie Systemisches Change Design 2013_14 (20)

CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe InformationCQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
CQ Change Management Qualification SO Beratergruppe Information
 
OD Implementierungs-Stresstest
OD Implementierungs-Stresstest OD Implementierungs-Stresstest
OD Implementierungs-Stresstest
 
Agile Coach Ausbildung 2022
Agile Coach Ausbildung 2022 Agile Coach Ausbildung 2022
Agile Coach Ausbildung 2022
 
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence LehrgangSMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
 
Coaching Ausbildung 2009
Coaching Ausbildung 2009Coaching Ausbildung 2009
Coaching Ausbildung 2009
 
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management 2019-2020
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management 2019-2020Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management 2019-2020
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management 2019-2020
 
Coachingausbildung bbh 2010
Coachingausbildung bbh 2010Coachingausbildung bbh 2010
Coachingausbildung bbh 2010
 
Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016
 
Master circle präs. klienten 2011.06.01
Master circle präs. klienten 2011.06.01Master circle präs. klienten 2011.06.01
Master circle präs. klienten 2011.06.01
 
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
 
change management
change managementchange management
change management
 
go[ing] mad Change Management 2018
go[ing] mad Change Management 2018go[ing] mad Change Management 2018
go[ing] mad Change Management 2018
 
Leadership training train the eight - hpwallner
Leadership training   train the eight - hpwallnerLeadership training   train the eight - hpwallner
Leadership training train the eight - hpwallner
 
Lessons Learned aus Lessons Learned: Die lernende Organisation verwirklichen
Lessons Learned aus Lessons Learned: Die lernende Organisation verwirklichenLessons Learned aus Lessons Learned: Die lernende Organisation verwirklichen
Lessons Learned aus Lessons Learned: Die lernende Organisation verwirklichen
 
scm-Gesamtprogramm 2011/2012
scm-Gesamtprogramm 2011/2012scm-Gesamtprogramm 2011/2012
scm-Gesamtprogramm 2011/2012
 
Coachingausbildung
CoachingausbildungCoachingausbildung
Coachingausbildung
 
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated ManagementMaster of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
 
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
 
Coachingausbildung 2010
Coachingausbildung 2010Coachingausbildung 2010
Coachingausbildung 2010
 
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
 

Systemisches Change Design 2013_14

  • 1. Open Programs Systemisches Change Design 2013/2014 Veränderungsprozesse professionell managen Ein Programm für Führungskräfte und BeraterInnen
  • 2. Open Program Systemisches Change-Design 2013/2014 Change is in the air. Der Erfolg von Organisationen in bewegten Zeiten hängt davon ab, wie schnell und professionell auf dynamische Entwicklungen im Umfeld und im Inneren reagiert wird. Kompetentes Change Management gehört heute zur Kernaufgabe von Führungskräften und Beratern. „Systemisches Change Design“ ist ein erprobtes Konzept, um Veränderungen in und von Organisationen auf allen Ebenen – Rollen, Strukturen, Prozesse, Kultur – zu begleiten und nachhaltig wirksame Ergebnisse zu erzielen. WEN WIR ANSPRECHEN Personen, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit der Gestaltung und Begleitung von Veränderungsprozessen in Organisationen befassen: • Führungskräfte • Projekt-Manager • HR- bzw. PE-Verantwortliche • Interne und externe Professionals Voraussetzung für die Teilnahme ist mehrjährige Berufserfahrung in einem der genannten Felder. Sie sollten außerdem die Möglichkeit haben, Ihre Lernerfahrungen in Ihrer Berufspraxis umzusetzen. IHR NUTZEN • Die eigenen Potenziale für die Aufgabe von „Change-Design“ entdecken • Eine professionelle Haltung einnehmen und sicher in der eigenen Rolle werden • Ein solides systemisches Theorie-Fundament entwickeln, das nicht nur für Change Design, sondern Grundlage auch für andere Bereiche der professionellen Arbeit mit Menschen und Organisationen ist • Kompetenzen und Wissen für die Gestaltung von Change Prozessen aufbauen • Nach diesem Programm können Sie Change Prozesse (mit)steuern und professionell begleiten. ÜBERBLICK Phase 1: Grundlagen In vier Modulen lernen Sie die theoretischen Grund- lagen des Systemischen Paradigmas kennen, setzen sich mit der eigenen Rolle und Haltung auseinander und nehmen systemische Perspektiven auf Organisa- tionen und Veränderungskonzepte ein. Sollten Sie bereits eine aus unserer Sicht adäquate systemische Ausbildung gemacht haben, können Sie diese Phase überspringen. Phase 2: Umsetzung In dieser Phase lernen Sie Konzepte und Instrumente für die Gestaltung von Veränderungsprozessen kennen. Sie arbeiten an konkreten Praxisbeispielen, die dokumentiert werden und Inhalt einer Abschluss- arbeit sind. Peergroups Sie bilden selbstorganisierte Lerngruppen, um zwischen den Modulen die Lerninhalte zu reflektieren und zu vertiefen. PHASE 1 Modul 3 Systemische Veränderungs- konzepte Modul 4 Mein eigener Wandel Modul 2 Den Anfang gestalten Modul 1 Einführung in das systemische Paradigma
  • 3. DIE INHALTE DER EINZELNEN MODULE PHASE 1 .............................................................................................................. Modul 1 / 20. – 23. März 2012 EINFÜHRUNG IN DAS SYSTEMISCHE PARADIGMA • Was heißt: Paradigmenwechsel? • Grundlagen systemischen Denkens • Anwendungen systemischen Denkens Leitung: Ruth Seliger .............................................................................................................. Modul 2 / 25. – 27. April 2013 DEN ANFANG GESTALTEN • Rolle und Auftrag klären • Fragen als Intervention • Systemische Fragetechnik Leitung: Ulrich Clement, Ruth Seliger .............................................................................................................. Modul 3 / 29. – 31. Mai 2013 SYSTEMISCHE VERÄNDERUNGSKONZEPTE • Organisationen als Thema der Veränderung • Veränderung von Veränderungskonzepten - Vom Taylor zu Whole Scale Change - Prinzipien von Systemischem Change Design • Rollen in Change-Prozessen Führung / Beratung / Experte Leitung: Christof Schmitz, Ruth Seliger .............................................................................................................. Modul 4 / 3. – 5. Juli 2013 MEIN EIGENER WANDEL • Selbsterfahrung mit der Methode systemischer Familienaufstellung • Reflexion der eigenen Muster und Rollen in Veränderungssituationen • Klärung der weiteren Lernschritte Leitung: Rita Lindner, Ruth Seliger PHASE 2 .............................................................................................................. Modul 1 / 18. – 20. September 2013 ORGANISATIONS-ANALYSE • Qualitative Organisations- und Führungsanalysen: Modelle, Anwendung und Beispiele • Screening der Organisationsenergie • Latente Muster in Organisationen erkennen • Befragungsmethoden und Rückspiegelungsprozesse Leitung: Oliver Schrader, Lothar Wenzl .............................................................................................................. Modul 2 / 23. – 26. Oktober 2013 Prinzipien und Instrumente für Veränderungsprozesse • Prinzipien für systemisches Change Design • Veränderungsenergie schaffen • Strukturen aufsetzen • Instrumente für Change Design: Großgruppen, Action Learning, Appreciative Inquiry, Learning Journeys • Die Rolle der Führung Leitung: Ruth Seliger, Lothar Wenzl .............................................................................................................. Modul 3 / 11. – 13. Dezember 2013 Die Organisation designen Arbeitssprache: Englisch • Organizational Design mit Prinzipien: Energetische Organisationen schaffen • Vision und gemeinsame Ausgangslage erarbeiten • Roadmaps zur Veränderung von Organisationen - Strukturen, Kultur, Strategie Leitung: Paul Tolchinsky, Lothar Wenzl .............................................................................................................. Modul 4 / 29. – 31. Januar 2014 Organisationsaufstellungen • Gemeinsame Reflexion der Fallbeispiele der Teilnehmer • Organisationsaufstellungen als Methode kennenlernen Leitung: Eelco de Geus, Ruth Seliger .............................................................................................................. Modul 5 / 14. – 16. Mai 2014 AbschlieSSen - Das Neue festigen • Präsentation und Feedback zu den Abschlussarbeiten • Reflexionsschleifen in Change-Prozessen im Double Loop • Rituale einführen • Zusammenfassen der eigenen Lernprozesse • Persönliche Standortbestimmung und Perspektiven Leitung: Ruth Seliger, Lothar Wenzl PEERGROUPS PHASE 2 Modul 1 Organisations- Analyse Modul 2 Prinzipien und Instrumente für Veränderungs- Prozesse Modul 3 Die Organisation designen Modul 4 Organisations- Aufstellungen Modul 5 Abschließen- Das Neue festigen
  • 4. Dr. Ruth Seliger Geschäftsführende Gesellschafterin von trainconsulting. Systemische Beraterin für umfassende Veränderungsvorhaben in Organisationen und Entwicklung von Führung, Buchautorin; Mitglied der ÖGGO. Mag. Lothar Wenzl Geschäftsführender Gesellschafter von trainconsulting. Systemischer Organisationsberater in den Bereichen Strategieentwicklung, Führung und Organisationsdesign. Langjährige Führungserfahrung in internationalen Konzernen. Prof. Dr. Ulrich Clement Klinischer Psychologe und systemischer Familientherapeut, Coach, Berater. Professor für Medizinische Psychologie an der Universität Heidelberg. Dr. Christoph Schmitz Systemischer Organisationsberater mit Schwerpunkt-Themen Wissensma- nagement und Management von Ver- änderungsprozessen, insbesondere im Bereich des Gesundheitswesens; Zürich. Mag. Oliver Schrader Systemischer Organisationsberater und Sozialwissenschaftler, Mitglied des Instituts für systemische Organisa- tionsforschung. Lehrbeauftragter für internationale sozialwissenschaftliche Forschung. Dr. Ria Lindner Psychologin, Psychotherapeutin, Supervisorin, Coaching-Ausbildnerin, Arbeit mit Hypnosystemischen Strukturaufstellungen, Wien. Dr. Paul Tolchinsky Berater, Lehrender für Organizational Design an der Case Western Reserve University; Cleveland/Ohio. Pionier für Großgruppenarbeit, systemische Ansätzen von Change Management und Organizational Design in den USA ; derzeit Wien. Eelco de Geus Verhaltens- und Familientherapeut, Managementtrainer und Organisations- berater. Lehrtrainer für Organisations- aufstellungen; Gründer und Leiter der Institute für Systemische Aufstellungen; Niederlande und Wien. Open Program Systemisches Change-Design 2013/2014 ABSCHLUSS UND ZERTIFIKAT Um nachhaltige Lernprozesse anzuregen, erwarten wir am Ende des Programms von jedem Teilnehmer einen schriftlichen Bericht von etwa 20 Seiten, der die Beschreibung und Reflexion eines konkreten und aktuellen Veränderungsprojekts enthält. VERANSTALTUNGSORTE Phase 1: Hotel Tulbingerkogel, Mauerbach bei Wien Phase 2: Hotel Gastagwirt, Eugendorf bei Salzburg PROGRAMMKOSTEN gesamt: € 12.900 Phase 1: € 5.780 Phase 2: € 7.120 alle Preise exkl. 20% USt. Für Selbstzahler 20% Ermäßigung ZUSÄTZLICHE KOSTEN Seminarpauschale und Übernachtungskosten ANMELDUNG Für Informationen, Vorgespräch und Anmeldung steht Ihnen Frau Mag. Anita Lung zu Verfügung: E-mail: a.lung@trainconsulting.eu A-1070 Wien, Zollergasse 7/6 Tel: +43-1-526 07 40 www.trainconsulting.eu DESIGN:PENTAGRAMBERLIN