SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 34
1
Smartphones
im Unterricht
Wolfgang Neuhaus
Freie Universität Berlin
AG Nordmeier
Fachbereich Physik - Didaktik der Physik
Foto: ipad-Klasse, Kaiserin Augusta-Schule Köln (KAS)
2
3
#smart12
4
Smartphones im Unterricht
Forschung Unterrichtspraxis
Informations-
quellen
Diskussion
5
JIM-Studie 2011
• Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen
ein eigenes Handy.
• Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer
Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen.
• Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie
das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter
Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches
Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein
Eigen nennen.
• Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11
Prozentpunkte zugenommen.
• Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder
Dritte ein Smartphone
6
JIM-Studie 2011
• Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein
eigenes Handy.
• Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von
einer Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen.
• Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie
das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter
Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches
Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein
Eigen nennen.
• Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11
Prozentpunkte zugenommen.
• Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder
Dritte ein Smartphone
7
JIM-Studie 2011
• Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein
eigenes Handy.
• Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer
Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen.
• Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones,
wie das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich
zunehmend unter Jugendlichen etablieren: Jeder
Vierte kann ein solches Handy mit erweiterten
Funktionen und Internetzugang sein Eigen nennen.
• Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11
Prozentpunkte zugenommen.
• Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder
Dritte ein Smartphone
8
JIM-Studie 2011
• Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein
eigenes Handy.
• Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer
Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen.
• Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie
das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter
Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches
Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein
Eigen nennen.
• Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11
Prozentpunkte zugenommen.
• Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder
Dritte ein Smartphone
9
JIM-Studie 2011
• Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein
eigenes Handy.
• Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer
Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen.
• Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie
das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter
Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches
Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein
Eigen nennen.
• Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11
Prozentpunkte zugenommen.
• Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits
jeder Dritte ein Smartphone
10
D21-Studie 2012
Die Ergebnisse zeigen, dass die Nutzer bzw. Nutzungsplaner sich derzeit sehr offen
gegenü ber einer Substitution des stationären Internets durch mobiles Internet
zeigen: 41 Prozent der Digital wenig Erreichten und 45 Prozent der Digital
Souveränen stimmen dieser Aussage zu.
11
FIM-Studie 2011
12
BITKOM-Studie 2011
13
BITKOM-Studie 2011
14
BITKOM-Studie 2011
15
Smartphones im Unterricht
Forschung Unterrichtspraxis
Informations-
quellen
Diskussion
16
Didaktische Funktionen mobiler Endgeräte
• Experimentierkasten, um Phänomene in der
Umwelt, sowie von theoretisch beschriebenen
Wissenselementen erfahrbar zu machen
• Schnittstelle für Kommunikation und Austausch
• Sammlungsort für die persönliche
Externalisierung von Wissen
(Portfoliofunktion für Schüler und Lehrer)
17
Didaktische Funktionen mobiler Endgeräte
• Experimentierkasten, um Phänomene in der
Umwelt, sowie von theoretisch beschriebenen
Wissenselementen erfahrbar zu machen
• Schnittstelle für Kommunikation und Austausch
• Sammlungsort für die persönliche
Externalisierung von Wissen
(Portfoliofunktion für Schüler und Lehrer)
18
Didaktische Funktionen mobiler Endgeräte
• Experimentierkasten, um Phänomene in der
Umwelt, sowie von theoretisch beschriebenen
Wissenselementen erfahrbar zu machen
• Schnittstelle für Kommunikation und Austausch
• Sammlungsort für die persönliche
Externalisierung von Wissen
(Portfoliofunktion für Schüler und Lehrer)
19
Experimentieren
20
Bestimmung der Schallgeschwindigkeit
Abstand der TETs voneinander: 10m
21
Bestimmung der Federkonstante
22
Kommunizieren
23
Umwelt
Experten
Kommunizieren
24
Portfolio-Funktionen
25
Portfolio-Funktionen
26
Smartphones im Unterricht
Forschung Unterrichtspraxis
Informations-
quellen
Diskussion
27
Unterrichtsmaterial
28
Empirische Studien
29
Homepages zum Thema
www.mediendidaktik.org
30
Smartphones im Unterricht
Forschung Unterrichtspraxis
Informations-
quellen
Diskussion
31
Diskussion
Die Tatsache der Vollversorgung von
Jugendlichen mit Mobilfunkgeräten macht
es erforderlich, dass Schule auf einen
fairen und konstruktiven Umgang mit
diesen Medien vorbereitet.
32
Diskussion
Twitterwall
33
34
Smartphones
im Unterricht
Wolfgang Neuhaus
Freie Universität Berlin
AG Nordmeier
Fachbereich Physik - Didaktik der Physik

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Digitale Bildungstechnologien an Schulen sind keine Turnübung sondern ...
Digitale Bildungstechnologien an Schulen sind keine Turnübung sondern ... Digitale Bildungstechnologien an Schulen sind keine Turnübung sondern ...
Digitale Bildungstechnologien an Schulen sind keine Turnübung sondern ... Martin Ebner
 
AK Technology Enhanced Learning
AK Technology Enhanced LearningAK Technology Enhanced Learning
AK Technology Enhanced LearningMartin Ebner
 
Ipad schule vortrag 141111_final
Ipad schule vortrag 141111_finalIpad schule vortrag 141111_final
Ipad schule vortrag 141111_finalTanja Jadin
 
Keynote mobile learning jadin_160313
Keynote mobile learning jadin_160313Keynote mobile learning jadin_160313
Keynote mobile learning jadin_160313Tanja Jadin
 
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?Jöran Muuß-Merholz
 
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Dominic Orr
 
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik? Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik? FernUniversität in Hagen
 
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
2016 12 01_frankfurt_it beauftragtevonspecht-esw
 
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Merz thomas 2016_frankfurt_pdf
Merz thomas 2016_frankfurt_pdfMerz thomas 2016_frankfurt_pdf
Merz thomas 2016_frankfurt_pdfvonspecht-esw
 
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgenOER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgenMartin Ebner
 
Mediendidaktik Kurs Frankfurt
Mediendidaktik Kurs FrankfurtMediendidaktik Kurs Frankfurt
Mediendidaktik Kurs Frankfurtvonspecht-esw
 
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...Volkmar Langer
 
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreEmerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreMartin Ebner
 
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!Tanja Jadin
 
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...Martin Ebner
 
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der ZukunftKonnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der ZukunftVolkmar Langer
 

Was ist angesagt? (20)

Digitale Bildungstechnologien an Schulen sind keine Turnübung sondern ...
Digitale Bildungstechnologien an Schulen sind keine Turnübung sondern ... Digitale Bildungstechnologien an Schulen sind keine Turnübung sondern ...
Digitale Bildungstechnologien an Schulen sind keine Turnübung sondern ...
 
AK Technology Enhanced Learning
AK Technology Enhanced LearningAK Technology Enhanced Learning
AK Technology Enhanced Learning
 
Ipad schule vortrag 141111_final
Ipad schule vortrag 141111_finalIpad schule vortrag 141111_final
Ipad schule vortrag 141111_final
 
Keynote mobile learning jadin_160313
Keynote mobile learning jadin_160313Keynote mobile learning jadin_160313
Keynote mobile learning jadin_160313
 
Lernen und Spielen im Kindergarten - Neue Technologien im Einsatz
Lernen und Spielen im Kindergarten - Neue Technologien im EinsatzLernen und Spielen im Kindergarten - Neue Technologien im Einsatz
Lernen und Spielen im Kindergarten - Neue Technologien im Einsatz
 
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
 
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
 
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik? Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
 
IKuM: Forschung und Entwicklung am Mediencampus
IKuM: Forschung und Entwicklung am MediencampusIKuM: Forschung und Entwicklung am Mediencampus
IKuM: Forschung und Entwicklung am Mediencampus
 
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
 
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
 
Merz thomas 2016_frankfurt_pdf
Merz thomas 2016_frankfurt_pdfMerz thomas 2016_frankfurt_pdf
Merz thomas 2016_frankfurt_pdf
 
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgenOER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
OER - eine Notwendigkeit für unser Bildungssystem von morgen
 
Mediendidaktik Kurs Frankfurt
Mediendidaktik Kurs FrankfurtMediendidaktik Kurs Frankfurt
Mediendidaktik Kurs Frankfurt
 
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
Internet-gestütztes soziales Lernen als neuer Trend - Auswirkungen auf die Zu...
 
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreEmerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
 
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
 
Mobile Learning
Mobile LearningMobile Learning
Mobile Learning
 
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...
Digitale Technologien in Schulen sind keine Turnübung, sondern ...
 
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der ZukunftKonnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
 

Andere mochten auch

Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learningTechnology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learningWolfgang Neuhaus
 
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learningTechnology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learningWolfgang Neuhaus
 
Didaktisches design-2012-05-16
Didaktisches design-2012-05-16Didaktisches design-2012-05-16
Didaktisches design-2012-05-16Wolfgang Neuhaus
 
eLearning: Content
eLearning: ContenteLearning: Content
eLearning: ContentFrank Weber
 
eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungeneLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungenFrank Weber
 
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice Empfehlungen
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice EmpfehlungenLehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice Empfehlungen
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice EmpfehlungenAlicia Bankhofer
 
21 kurze Unterrichtstipps für das 21. Jahrhundert
21 kurze Unterrichtstipps für das 21. Jahrhundert21 kurze Unterrichtstipps für das 21. Jahrhundert
21 kurze Unterrichtstipps für das 21. JahrhundertJan Szurmant
 
2. Saarländischer Medientag
2. Saarländischer Medientag 2. Saarländischer Medientag
2. Saarländischer Medientag Richard Heinen
 
SPD-Fraktion NRW Klausur "Digitalisierung und Schule"
SPD-Fraktion NRW Klausur "Digitalisierung und Schule"SPD-Fraktion NRW Klausur "Digitalisierung und Schule"
SPD-Fraktion NRW Klausur "Digitalisierung und Schule"Richard Heinen
 

Andere mochten auch (11)

Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learningTechnology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
 
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learningTechnology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
Technology Enhanced Textbook - Provoking active ways of learning
 
Didaktisches design-2012-05-16
Didaktisches design-2012-05-16Didaktisches design-2012-05-16
Didaktisches design-2012-05-16
 
Medium und Bildung
Medium und BildungMedium und Bildung
Medium und Bildung
 
eLearning: Content
eLearning: ContenteLearning: Content
eLearning: Content
 
eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungeneLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
 
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice Empfehlungen
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice EmpfehlungenLehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice Empfehlungen
Lehren und Lernen mit Digitalen Tools: 10 Best-Practice Empfehlungen
 
21 kurze Unterrichtstipps für das 21. Jahrhundert
21 kurze Unterrichtstipps für das 21. Jahrhundert21 kurze Unterrichtstipps für das 21. Jahrhundert
21 kurze Unterrichtstipps für das 21. Jahrhundert
 
E-Learning #NOH2016
E-Learning #NOH2016E-Learning #NOH2016
E-Learning #NOH2016
 
2. Saarländischer Medientag
2. Saarländischer Medientag 2. Saarländischer Medientag
2. Saarländischer Medientag
 
SPD-Fraktion NRW Klausur "Digitalisierung und Schule"
SPD-Fraktion NRW Klausur "Digitalisierung und Schule"SPD-Fraktion NRW Klausur "Digitalisierung und Schule"
SPD-Fraktion NRW Klausur "Digitalisierung und Schule"
 

Ähnlich wie Smartphones im Unterricht

Digital Natives - seid ihr wirklich alle anders?
Digital Natives - seid ihr wirklich alle anders?Digital Natives - seid ihr wirklich alle anders?
Digital Natives - seid ihr wirklich alle anders?Martin Ebner
 
Digital Natives - seid ihr alle anders?
Digital Natives - seid ihr alle anders?Digital Natives - seid ihr alle anders?
Digital Natives - seid ihr alle anders?Martin Ebner
 
Digital Natives und die Welt von heute
Digital Natives und die Welt von heuteDigital Natives und die Welt von heute
Digital Natives und die Welt von heuteMartin Ebner
 
Technologiegestütztes Lehren und Lernen
Technologiegestütztes Lehren und LernenTechnologiegestütztes Lehren und Lernen
Technologiegestütztes Lehren und LernenMartin Ebner
 
Technologiegestütztes Lehren und Lernen I - Der Lernende von heute und morgen
Technologiegestütztes Lehren und Lernen I - Der Lernende von heute und morgenTechnologiegestütztes Lehren und Lernen I - Der Lernende von heute und morgen
Technologiegestütztes Lehren und Lernen I - Der Lernende von heute und morgenMartin Ebner
 
Ergebnispräsentation: Mobile Internetnutzung 2014 (Studie und Pressekonferenz)
Ergebnispräsentation: Mobile Internetnutzung 2014 (Studie und Pressekonferenz)Ergebnispräsentation: Mobile Internetnutzung 2014 (Studie und Pressekonferenz)
Ergebnispräsentation: Mobile Internetnutzung 2014 (Studie und Pressekonferenz)Initiative D21
 
Zur allgemeinen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
Zur allgemeinen Mediennutzung von Kindern und JugendlichenZur allgemeinen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
Zur allgemeinen Mediennutzung von Kindern und JugendlichenDan Verständig
 
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Martin Ebner
 
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im UnterrichtIt's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im UnterrichtMartin Ebner
 
Mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen 2015
Mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen 2015Mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen 2015
Mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen 2015Matthias Krebs
 
Why the hell do we need e-Learning?
Why the hell do we need e-Learning?Why the hell do we need e-Learning?
Why the hell do we need e-Learning?Martin Ebner
 
Bobcatsss revisited
Bobcatsss revisitedBobcatsss revisited
Bobcatsss revisitedjintan
 
Studierende und ihre Anforderungen an die 
IT von heute
Studierende und ihre Anforderungen an die 
IT von heuteStudierende und ihre Anforderungen an die 
IT von heute
Studierende und ihre Anforderungen an die 
IT von heuteMartin Ebner
 
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht gehtDigitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht gehtMartin Ebner
 
Studie zum Showrooming im Möbelhandel - Hagen Sexauer
Studie zum Showrooming im Möbelhandel - Hagen SexauerStudie zum Showrooming im Möbelhandel - Hagen Sexauer
Studie zum Showrooming im Möbelhandel - Hagen SexauerHagen Sexauer
 
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4
 Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4 Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4Martin Ebner
 
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?Martin Ebner
 
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Martin Ebner
 
E-Learning Potentiale und Trends
E-Learning Potentiale und TrendsE-Learning Potentiale und Trends
E-Learning Potentiale und TrendsMartin Ebner
 

Ähnlich wie Smartphones im Unterricht (20)

Digital Natives - seid ihr wirklich alle anders?
Digital Natives - seid ihr wirklich alle anders?Digital Natives - seid ihr wirklich alle anders?
Digital Natives - seid ihr wirklich alle anders?
 
Digital Natives - seid ihr alle anders?
Digital Natives - seid ihr alle anders?Digital Natives - seid ihr alle anders?
Digital Natives - seid ihr alle anders?
 
Digital Natives und die Welt von heute
Digital Natives und die Welt von heuteDigital Natives und die Welt von heute
Digital Natives und die Welt von heute
 
Technologiegestütztes Lehren und Lernen
Technologiegestütztes Lehren und LernenTechnologiegestütztes Lehren und Lernen
Technologiegestütztes Lehren und Lernen
 
Technologiegestütztes Lehren und Lernen I - Der Lernende von heute und morgen
Technologiegestütztes Lehren und Lernen I - Der Lernende von heute und morgenTechnologiegestütztes Lehren und Lernen I - Der Lernende von heute und morgen
Technologiegestütztes Lehren und Lernen I - Der Lernende von heute und morgen
 
Ergebnispräsentation: Mobile Internetnutzung 2014 (Studie und Pressekonferenz)
Ergebnispräsentation: Mobile Internetnutzung 2014 (Studie und Pressekonferenz)Ergebnispräsentation: Mobile Internetnutzung 2014 (Studie und Pressekonferenz)
Ergebnispräsentation: Mobile Internetnutzung 2014 (Studie und Pressekonferenz)
 
Zur allgemeinen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
Zur allgemeinen Mediennutzung von Kindern und JugendlichenZur allgemeinen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
Zur allgemeinen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
 
Mobile Learning
Mobile LearningMobile Learning
Mobile Learning
 
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
 
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im UnterrichtIt's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
 
Mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen 2015
Mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen 2015Mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen 2015
Mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen 2015
 
Why the hell do we need e-Learning?
Why the hell do we need e-Learning?Why the hell do we need e-Learning?
Why the hell do we need e-Learning?
 
Bobcatsss revisited
Bobcatsss revisitedBobcatsss revisited
Bobcatsss revisited
 
Studierende und ihre Anforderungen an die 
IT von heute
Studierende und ihre Anforderungen an die 
IT von heuteStudierende und ihre Anforderungen an die 
IT von heute
Studierende und ihre Anforderungen an die 
IT von heute
 
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht gehtDigitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
 
Studie zum Showrooming im Möbelhandel - Hagen Sexauer
Studie zum Showrooming im Möbelhandel - Hagen SexauerStudie zum Showrooming im Möbelhandel - Hagen Sexauer
Studie zum Showrooming im Möbelhandel - Hagen Sexauer
 
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4
 Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4 Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4
 
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?
Brauchen die Studierenden von morgen noch E-Learning?
 
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
 
E-Learning Potentiale und Trends
E-Learning Potentiale und TrendsE-Learning Potentiale und Trends
E-Learning Potentiale und Trends
 

Mehr von Wolfgang Neuhaus

Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-RaumDidaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-RaumWolfgang Neuhaus
 
Renaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikRenaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikWolfgang Neuhaus
 
Web 2.0 und der Kampf der Begriffe
Web 2.0 und der Kampf der BegriffeWeb 2.0 und der Kampf der Begriffe
Web 2.0 und der Kampf der BegriffeWolfgang Neuhaus
 
Wie Lernen Menschen? Zum Einsatz neuer Medien in Schule, Hochschule und Weit...
Wie Lernen Menschen?  Zum Einsatz neuer Medien in Schule, Hochschule und Weit...Wie Lernen Menschen?  Zum Einsatz neuer Medien in Schule, Hochschule und Weit...
Wie Lernen Menschen? Zum Einsatz neuer Medien in Schule, Hochschule und Weit...Wolfgang Neuhaus
 
Blogs, Wikis und Social Bookmarking - Neue Lernwerkzeuge für Schule und Hochs...
Blogs, Wikis und Social Bookmarking - Neue Lernwerkzeuge für Schule und Hochs...Blogs, Wikis und Social Bookmarking - Neue Lernwerkzeuge für Schule und Hochs...
Blogs, Wikis und Social Bookmarking - Neue Lernwerkzeuge für Schule und Hochs...Wolfgang Neuhaus
 
Learning Management Systeme für die schulische Praxis
Learning Management Systeme für die schulische PraxisLearning Management Systeme für die schulische Praxis
Learning Management Systeme für die schulische PraxisWolfgang Neuhaus
 

Mehr von Wolfgang Neuhaus (9)

Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-RaumDidaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
Didaktik als diskursiver Theorie-Praxis-Raum
 
Lehrbuch der Zukunft
Lehrbuch der ZukunftLehrbuch der Zukunft
Lehrbuch der Zukunft
 
Renaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikRenaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der Hochschuldidaktik
 
Learners´ Garden
Learners´ GardenLearners´ Garden
Learners´ Garden
 
Learners´ Garden Projekt
Learners´ Garden ProjektLearners´ Garden Projekt
Learners´ Garden Projekt
 
Web 2.0 und der Kampf der Begriffe
Web 2.0 und der Kampf der BegriffeWeb 2.0 und der Kampf der Begriffe
Web 2.0 und der Kampf der Begriffe
 
Wie Lernen Menschen? Zum Einsatz neuer Medien in Schule, Hochschule und Weit...
Wie Lernen Menschen?  Zum Einsatz neuer Medien in Schule, Hochschule und Weit...Wie Lernen Menschen?  Zum Einsatz neuer Medien in Schule, Hochschule und Weit...
Wie Lernen Menschen? Zum Einsatz neuer Medien in Schule, Hochschule und Weit...
 
Blogs, Wikis und Social Bookmarking - Neue Lernwerkzeuge für Schule und Hochs...
Blogs, Wikis und Social Bookmarking - Neue Lernwerkzeuge für Schule und Hochs...Blogs, Wikis und Social Bookmarking - Neue Lernwerkzeuge für Schule und Hochs...
Blogs, Wikis und Social Bookmarking - Neue Lernwerkzeuge für Schule und Hochs...
 
Learning Management Systeme für die schulische Praxis
Learning Management Systeme für die schulische PraxisLearning Management Systeme für die schulische Praxis
Learning Management Systeme für die schulische Praxis
 

Smartphones im Unterricht

  • 1. 1 Smartphones im Unterricht Wolfgang Neuhaus Freie Universität Berlin AG Nordmeier Fachbereich Physik - Didaktik der Physik Foto: ipad-Klasse, Kaiserin Augusta-Schule Köln (KAS)
  • 2. 2
  • 4. 4 Smartphones im Unterricht Forschung Unterrichtspraxis Informations- quellen Diskussion
  • 5. 5 JIM-Studie 2011 • Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein eigenes Handy. • Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen. • Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein Eigen nennen. • Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11 Prozentpunkte zugenommen. • Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder Dritte ein Smartphone
  • 6. 6 JIM-Studie 2011 • Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein eigenes Handy. • Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen. • Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein Eigen nennen. • Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11 Prozentpunkte zugenommen. • Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder Dritte ein Smartphone
  • 7. 7 JIM-Studie 2011 • Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein eigenes Handy. • Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen. • Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein Eigen nennen. • Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11 Prozentpunkte zugenommen. • Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder Dritte ein Smartphone
  • 8. 8 JIM-Studie 2011 • Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein eigenes Handy. • Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen. • Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein Eigen nennen. • Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11 Prozentpunkte zugenommen. • Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder Dritte ein Smartphone
  • 9. 9 JIM-Studie 2011 • Mit 96 Prozent besitzen so gut wie alle Jugendlichen ein eigenes Handy. • Bereits bei den jüngsten Befragten kann man von einer Vollversorgung mit Mobilfunkgeräten ausgehen. • Ein Teil dieser Geräte sind sogenannte Smartphones, wie das iPhone oder Samsung Galaxy, die sich zunehmend unter Jugendlichen etablieren: Jeder Vierte kann ein solches Handy mit erweiterten Funktionen und Internetzugang sein Eigen nennen. • Gegenüber der JIM-Studie 2010 hat der Besitz um 11 Prozentpunkte zugenommen. • Unter den volljährigen Jugendlichen nutzt bereits jeder Dritte ein Smartphone
  • 10. 10 D21-Studie 2012 Die Ergebnisse zeigen, dass die Nutzer bzw. Nutzungsplaner sich derzeit sehr offen gegenü ber einer Substitution des stationären Internets durch mobiles Internet zeigen: 41 Prozent der Digital wenig Erreichten und 45 Prozent der Digital Souveränen stimmen dieser Aussage zu.
  • 15. 15 Smartphones im Unterricht Forschung Unterrichtspraxis Informations- quellen Diskussion
  • 16. 16 Didaktische Funktionen mobiler Endgeräte • Experimentierkasten, um Phänomene in der Umwelt, sowie von theoretisch beschriebenen Wissenselementen erfahrbar zu machen • Schnittstelle für Kommunikation und Austausch • Sammlungsort für die persönliche Externalisierung von Wissen (Portfoliofunktion für Schüler und Lehrer)
  • 17. 17 Didaktische Funktionen mobiler Endgeräte • Experimentierkasten, um Phänomene in der Umwelt, sowie von theoretisch beschriebenen Wissenselementen erfahrbar zu machen • Schnittstelle für Kommunikation und Austausch • Sammlungsort für die persönliche Externalisierung von Wissen (Portfoliofunktion für Schüler und Lehrer)
  • 18. 18 Didaktische Funktionen mobiler Endgeräte • Experimentierkasten, um Phänomene in der Umwelt, sowie von theoretisch beschriebenen Wissenselementen erfahrbar zu machen • Schnittstelle für Kommunikation und Austausch • Sammlungsort für die persönliche Externalisierung von Wissen (Portfoliofunktion für Schüler und Lehrer)
  • 26. 26 Smartphones im Unterricht Forschung Unterrichtspraxis Informations- quellen Diskussion
  • 30. 30 Smartphones im Unterricht Forschung Unterrichtspraxis Informations- quellen Diskussion
  • 31. 31 Diskussion Die Tatsache der Vollversorgung von Jugendlichen mit Mobilfunkgeräten macht es erforderlich, dass Schule auf einen fairen und konstruktiven Umgang mit diesen Medien vorbereitet.
  • 33. 33
  • 34. 34 Smartphones im Unterricht Wolfgang Neuhaus Freie Universität Berlin AG Nordmeier Fachbereich Physik - Didaktik der Physik

Hinweis der Redaktion

  1. Foto: http://flickr.com/photos/foundphotoslj/466722575/sizes/o/