Dr. Dominic Orr
Senior researcher at FiBS Research Berlin (fibs.eu)
External consultant OECD-EDU
d.orr@fibs.eu and @Domini...
2OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy
• Digitale Technologien sind im täglichen Leben allgegenwärtig.
OER können di...
3OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy
• OER sollen als „soziale Innovation“ begriffen werden:
1. wir wollen im Bild...
4OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy
Die Forschung ist noch dünn, was die Nutzung von OER-Lehr/Lernmaterialien
ang...
5OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy
Zuordnung von OER-Initiativen zu Lehr-, Lernprozesse
Integration des
OER in b...
6OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy
Beispiele aus der Praxis und ihre Zuordnung
Integration des
OER in bestehende...
7OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy
Es gibt bei „sozialen Innovationen“ häufig ein Problem:
• „Die Unterstützung ...
8OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy
1. politische Maßnahmen helfen bei der Etablierung von
Arbeitsgemeinschaften ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER dazu leisten?

604 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation auf der OPEN!2015 in Stuttgart, Konferenz für digitale Innovation. Thema ist die neue OECD-Studie zu open educational resources (http://dx.doi.org/10.1787/9789264247543-en), die am 1.12.2015 veröffentlicht wurde.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER dazu leisten?

  1. 1. Dr. Dominic Orr Senior researcher at FiBS Research Berlin (fibs.eu) External consultant OECD-EDU d.orr@fibs.eu and @DominicOrr Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER dazu leisten? OPEN! 2015, 2. Dezember 2015 OER Panel Deckblatt zur neuen Studie von der OECD. http://dx.doi.org/10.1787/9789264247543-en
  2. 2. 2OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy • Digitale Technologien sind im täglichen Leben allgegenwärtig. OER können die neue Möglichkeit der digitalen Technologie nutzbar machen, um zentrale Herausforderungen im Bildungsbereich zu lösen. • OER können als Treiber für Innovationen wirken. Sie können Formen der Interaktion zwischen Lehrenden, Lernenden und Wissen verändern. • OER haben einen Lebenszyklus über die ursprüngliche Gestaltung und den Zweck der Bildungsressourcen hinaus. Der Prozess der Anpassung und Iteration kann die Qualität und Verbreitung von Bildungsressourcen verbessern. OER & Bildungsreform – Erkenntnisse des OECD-CERI-Projekts OER = frei verfügbare und verwertbare zumeist digitale Bildungsmaterialien
  3. 3. 3OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy • OER sollen als „soziale Innovation“ begriffen werden: 1. wir wollen im Bildungsbereich eigentlich Lehren und Lernen, d.h. soziale Praktiken verändern 2. OER können zur Veränderung von sozialen und insbes. pädagogischen und bildungsorganisatorischen Praktiken beitragen 3. obwohl es häufig um digitale Medien geht, steht nicht die Technologie im Mittelpunkt • Daher liegt die Wirkung von OER nicht einfach in der Produktion oder Nutzung von Bildungsressourcen, sondern in ihrem transformativen Einfluss auf die Art und Weise, wie Lehrenden und Lernende zusammenarbeiten. OER als besondere Art der Innovation d.h. nicht „technology first“, sondern Technologie als Weg zur Verbesserung
  4. 4. 4OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy Die Forschung ist noch dünn, was die Nutzung von OER-Lehr/Lernmaterialien angeht: • Viele quantitative Umfragen („user surveys“) basieren auf convenience sampling (willkürliche Stichproben) von Nutzer/inne/rn bestimmter Webseiten • Selten: qualitative Untersuchungen zu (neuen) Nutzungsverhalten bisherige Ergebnisse liegen nah: • Viele Nutzer/innen von OER-Plattformen nutzen diese informell und zwar zu Ergänzungszwecken • Anpassungen von OER für den eigenen Unterricht finden statt, aber man weiß nicht in welchem Ausmaß (z.B. 66% der Nutzer/innen einer bekannten Plattform in USA haben OER auch selbst angepasst) • Der Kreis der sehr aktiven Nutzer/innen ist häufig klein (ähnlich wie bei Wikipedia und YouTube) • Communities of practice mit klaren Zielen arbeiten am besten zusammen OER Verwendung, Verteilung, Anpassung – was die Forschung sagt
  5. 5. 5OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy Zuordnung von OER-Initiativen zu Lehr-, Lernprozesse Integration des OER in bestehende Lehr-, Lernprozesse Gemeinsame Ziele für den Ressourceneinsatz niedrig hoch niedrig / add-on hoch / Komponent der Lehr-, Lernkonfiguration • gesteigertes Interesse an Einsatz des OER • gesteigerte Chance der Kollaboration an OER • größerer Bedarf an Anpassung des OER für den Lehr/Lern-Einsatz • gesteigerte Chance der Transformation von Lehren u. Lernen
  6. 6. 6OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy Beispiele aus der Praxis und ihre Zuordnung Integration des OER in bestehende Lehr-, Lernprozesse Gemeinsame Ziele für den Ressourceneinsatz niedrig hoch niedrig / add-on z.B. PhET Labs Saylor Academy Materials SERLO hoch / Komponent der Lehr-, Lernkonfiguration „Making“, z.B. Wikiseat.org z.B. OER Collaborative, Z- Degrees, Open Textbooks… Norwegian Digital Learning Area Grobe Einordnung zur Orientierung Viele neue Initiativen beginnen hier
  7. 7. 7OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy Es gibt bei „sozialen Innovationen“ häufig ein Problem: • „Die Unterstützung von sozialen Innovationen konzentriert sich tendenziell auf die Angebotsseite. Wir argumentieren jedoch, dass die Gestaltung von Dienstleistungen vom Benutzer aus gehen sollten, nicht zuletzt, weil sie in vielen Fällen auch Ko-Produzenten sind.“ (Murray et al.; leicht veränderte Fassung aus dem Englischen). Was kann Politik und Praxis machen? „wir müssen raus aus der Blase“ MdB Sven Volmering* *Berichterstatter für Digitale Bildung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung Veranstaltung zu OER und Einsatz von digitalen Medien in der Schule, bei google Deutschland 24.11.15
  8. 8. 8OPEN! 2015, 2/12/2015@DominicOrr#OER_policy 1. politische Maßnahmen helfen bei der Etablierung von Arbeitsgemeinschaften und Netzwerken zu OER innerhalb des Lehrkörpers 2. politische Maßnahmen werden verwendet, um die Rahmenbedingungen des formalen Bildungssystems ​zu ändern, durch Änderungen von Regeln, durch die Förderung neuer Instrumente und durch die Neuverteilung von Aufgaben. Diese Richtlinien werden auf verschiedenen politischen Ebenen in Kraft gesetzt (Bund, Länder, Institutionen ...) 3. Mehr Forschung ist notwendig, um den Umgang mit Bildungsressourcen und OER besser zu verstehen und damit zu fördern 4. [politische Maßnahmen helfen bei der Einrichtung von Repositorien und unterstützen die Bereitstellung von OER] Unterstützungsmaßnahmen in 4 Schlüsselbereichen

×