SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Mit Sozialkompetenz zur Medienkompetenz.
HTW Chur, MMP, Social Media in der Unternehmenskommunikation

12. 01. 2011 / Su(sanne) Franke




© 2011, Goldbach Interactive
Über uns
Websites, Shops & Portale
Onlinekampagnen
Suchmaschinenmarketing
Content, Dialog & Community
>>   Medienkompetenz
     Definition
Medien und Interaktion


 Medium                Empfang         Interaktion   Zeitabhängig   Sender
 Zeitung /             Augen           kaum          nein           Verlag, Journalist,
 Magazin                                                            indirekt PR, Werber
 Radio                 Ohren           kaum          ja             Sender, Journalist,
                                                                    indirekt PR, Werber
 Fernsehen             Augen, Ohren    keine         ja             Sender, Journalist,
                                                                    indirekt PR, Werber
 Internet              Augen, Ohren    viel          nein           Jeder mit Zugang,
                                                                    Journalist, PR,
                                                                    Werber
 Telefon               Ohren           viel          ja             Sender = Empfänger
                                                                    = Sender
 Skype                 Augen           viel          ja             Sender = Empfänger
                                                                    = Sender
 Dialog                Augen, Ohren,   Sehr viel     ja             Beteiligte
                       unbewusst


© 2011, Goldbach Interactive                                                              4
Medien und Interaktion




   http://www.slideshare.net/Roquane/social-media-einfhrung-und-berblick



© 2011, Goldbach Interactive                                               5
Medien und Interaktion




   http://www.slideshare.net/Roquane/social-media-einfhrung-und-berblick



© 2011, Goldbach Interactive                                               6
http://daa.li/Vq


 © 2011, Goldbach Interactive   7
Medienkompetenz nach Baacke

/ Medien kennen und nutzen können (Buch in Bibliothek suchen u. ausleihen)

/ sich in der Medienwelt orientieren können (Nachrichtensendung finden)

/ an medial vermittelten Kommunikationen teilnehmen können (Leserbrief)

/ kritische Distanz zu Medien (kommerzielle o. politische Interessen in
  journalistischen Beiträgen erkennen)

/ kreativ in der Medienwelt tätig werden (Beitrag in Schülerzeitung oder
  Wikipedia)




   http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz



© 2011, Goldbach Interactive                                                 8
Medienkompetenz nach Baacke




   http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz



© 2011, Goldbach Interactive                      9
Ziele Medienkompetenz


/ Fähigkeit zur aktiven Kommunikation
  journalistische Methoden; audiovisuelle Medien (Planung, Recherche,
  Produktion, Design) Verbreitung

/ Kenntnis der techn. und organ. Bedingungen
  Technik (Kamera, Ton, Licht, Schnitt, Nachvertonung, Ausstrahlung von
  Beiträgen) und Organisation (schriftlich, Öffentlichkeitsarbeit, Verbreitung)

/ Kompetente Rezeption
  Eig. Wahrnehmung sensibilisieren, Filtern und Analysieren von Informationen,
  distanzierte Wahrnehmung, Vermittlung von Format- und Genrewissen.

/ Kurz: Am kommunikativen Prozess in verschiedenen Medien teilnehmen können



   http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz



© 2011, Goldbach Interactive                                                      10
>>   Medienkompetenz
     Für Social Media Kommunikation
4 Bereiche der Medienkompetenz

Medienkritik:
erfassen, reflektieren, analysieren und anwenden

Medienkunde:
Wissen über Mediensysteme, klassische Wissensbestände
(Lexika, Wikipedia),Gerät bedienen können

Mediennutzung:
aufnehmen und interagieren

Mediengestaltung
innovative verändern und entwickeln des Mediensystems
(geht über alltägliche Kommunikation hinaus, Bsp. Webdesigner)

   http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz



© 2011, Goldbach Interactive                                     12
Medienkompetenz übersetzt für Social Media

Medienkritik:
Monitoring, Wissen, was wird gesprochen, daraus lernen

Medienkunde:
Kennen der relevanten Plattformen, Hubs und Authorities

Mediennutzung:
Präsent sein und interagieren

Mediengestaltung
Evtl. eigenen Blog aufsetzen, Gestaltung Accounts etc.




© 2011, Goldbach Interactive                              13
Medienkompetenz für Social Media Kommunikation

Medienkritik
+ Medienkunde
+ Mediennutzung
+ Mediengestaltung
+ Sozialkompetenz
___________________________________
Erfolgreiche Social Media Kommunikation
=================================
     Sozialkompetenz wird im Web 2.0 sichtbar. Über den Erfolg entscheidet
     nicht nur das Teilnehmen, sondern auch das Verstehen und
     Akzeptiert/ Gehört/Verstanden werden.



© 2011, Goldbach Interactive                                                 14
Medienkompetenz für Social Media Kommunikation




© 2011, Goldbach Interactive                     15
© 2011, Goldbach Interactive   16
Eigenschaften der Sozialkompetenz




   Tool: http://www.wordle.net



© 2011, Goldbach Interactive        17
Sozialkompetenz für Social Media Kommunikation


  Zum Beispiel:
  Wann ist welches Medium geeignet?
  Wie möchte ich behandelt werden?
  Was habe ich zu bieten?
  Was gebe ich von mir preis?
  Wie sind die rechtliche Vorschriften der Plattformen?
  Welchen Stellenwert haben Online Kontakte / Menschen?
  Würde ich das beim realen Kontakt oder vor Publikum tun?
  Was sind meine/unsere ethischen Grundsätze?
  Welche Antwortzeiten sind vertretbar? ….


        … Sozialkompetenz ist mehr, als in Guidelines erfasst ist
© 2011, Goldbach Interactive                                        18
Wie wird ein Unternehmen sozialkompetent?


  Ethische Werte selbst leben
  Vertrauen
  Transparenz
  Respekt
  Dazulernen
  Kommunikation beginnt bei der Produktplanung
  Guidelines als Orientierung


        Kommunikation sollte den höchsten Stellenwert haben.




© 2011, Goldbach Interactive                                   19
>>   Tipps
     Sozialkompetenz in Social Media Kommunikation
Beispiele: SK für Social Media Kommunikation


  Facebook / Inhalte eher Persönliches (Insights statt Offizielles)
  Dialog moderieren, antworten 2 – 6 h, - 24 h
  Twitter / Absender ersichtlich bei Firmenaccounts, Bedanken, Retweets,
  besser keine synchronen Meldungen in div. Plattformen, 12 h, am selben Tag
  Blog / eigene Meinung klar kennzeichnen, Verweisen auf Quelle, respektvoll,
  Kommentare moderieren, beantworten, bedanken, 24 h
  E-Mail / Anrede, Gruss, kurz und eindeutig, 24 h
  Inhalte für den Empfänger leicht lesbar, nur notwendige Empfänger, kein bcc
  Skype / Begrüssung und warten auf Antwort, erst dann in kurzen Sätzen


  Schriftlich gilt: keine Zweideutigkeiten, verschied. Tonfall beim Lesen checken,
  kann der Text missverstanden werden? Schwieriges persönlich oder telefonisch.
© 2011, Goldbach Interactive                                                         21
Dankeschön
Su.Franke@goldbachinteractive.ch
http://goldbachinterctive.com
http://netwomans.wordpress.com
Ergänzende Links


  Twittertipps bei contentmanager.de
         http://www.contentmanager.de/magazin/artikel_2558.html
  Facebooktipps von Thomas Hutter
        http://s1-suchmaschinenoptimierung.de/33-facebook-tips
  Recht und Unrecht von Rechtzweinull
         http://www.rechtzweinull.de/index.php?/categories/26-Bewertungsportale-Recht
  Fürs Zuhören
         http://socialmention.com/advanced_search und http://google.com/alerts und
         www.meltwater.com/products/meltwater-buzz/
  Verhaltensregeln und Guidelines
         http://www.praesenz-effizienz.ch/news/14062010/und-sie-sind-doch-noetig-social-media-verhaltensregeln-fuer-
        angestellte
  Reaktionszeiten in Facebook
         http://www.thomashutter.com/index.php/2010/12/facebook-was-sind-akzeptable-reaktionszeiten-auf-facebook-seiten/
  Netiquette im Internet
         http://www.netplanet.org/netiquette/
  Sozialkompetenz Definition
        http://www.coachacademy.de/de;magazin;soft-skills;d:655.htm

© 2011, Goldbach Interactive                                                                                           23
Neues im Social Media Land


  Delicious beobachten, ob es abgelöst wird.
        http://netzwertig.com/2010/12/17/yahoo-schliesst-delicious-social-bookmarking-ist-tot-lang-lebe-social-search/


  Foursquare (nicht neu aber) prüfen (evtl. für UNESCO reale Orte des Kulturerbes anlegen)
         http://www.foursquare.com


  Quora wird kommen – zur Zeit nur mit Einladung zu testen
        http://www.quora.com


  Ebook Die Praktiker
  Interviews mit PR Leuten über Berufseinstieg, Zukunft und Eigenschaften – Lesetipp
        http://www.slideshare.net/mediencampus/ebook-pr-praktiker




© 2011, Goldbach Interactive                                                                                             24

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social WebJenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
LEANDER WATTIG
 
Wenn Social Media die Antwort ist....
Wenn Social Media die Antwort ist....Wenn Social Media die Antwort ist....
Wenn Social Media die Antwort ist....
ScribbleLive
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Karin Janner
 
Final loewe einführung social media 2010
Final loewe einführung social media 2010Final loewe einführung social media 2010
Final loewe einführung social media 2010
Training / Coaching for Change and communication
 
Workshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenWorkshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenKarin Janner
 
Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage
Wibke Ladwig
 
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI TagungWorkshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Karin Janner
 
Web2.0 & Politische Bildung
Web2.0 & Politische BildungWeb2.0 & Politische Bildung
Web2.0 & Politische Bildungdavidroethler
 

Was ist angesagt? (9)

Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social WebJenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
Jenseits des Hypes – Verlagserfolg im Social Web
 
Wenn Social Media die Antwort ist....
Wenn Social Media die Antwort ist....Wenn Social Media die Antwort ist....
Wenn Social Media die Antwort ist....
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
 
Final loewe einführung social media 2010
Final loewe einführung social media 2010Final loewe einführung social media 2010
Final loewe einführung social media 2010
 
Workshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenWorkshop Junge Ohren
Workshop Junge Ohren
 
Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage
 
Final loewe einführung social media 2010
Final loewe einführung social media 2010Final loewe einführung social media 2010
Final loewe einführung social media 2010
 
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI TagungWorkshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
 
Web2.0 & Politische Bildung
Web2.0 & Politische BildungWeb2.0 & Politische Bildung
Web2.0 & Politische Bildung
 

Andere mochten auch

Gymnasium GéRard Philipe
Gymnasium GéRard PhilipeGymnasium GéRard Philipe
Gymnasium GéRard Philipeguesta4bc4d
 
TWITTKICKERS - fussball 2.0
TWITTKICKERS - fussball 2.0TWITTKICKERS - fussball 2.0
TWITTKICKERS - fussball 2.0
TEAMKBX
 
Exige Netz Klein
Exige Netz KleinExige Netz Klein
Exige Netz Kleinstefan
 
Show fotografico - Schöne Bilder
Show fotografico - Schöne BilderShow fotografico - Schöne Bilder
Show fotografico - Schöne Bilder
Horst Becker
 
Auswertung des Fragebogens
Auswertung des FragebogensAuswertung des Fragebogens
Auswertung des Fragebogensculturbureau
 
Turnerabende 2010
Turnerabende 2010Turnerabende 2010
Turnerabende 2010guest8824b0
 
Stres yönetimii
Stres yönetimiiStres yönetimii
Stres yönetimiimdiren
 
Schulung Angebotserstellung Intev
Schulung Angebotserstellung IntevSchulung Angebotserstellung Intev
Schulung Angebotserstellung IntevChristian Kullmann
 
Namics socialmedia bedeutung_intern
Namics socialmedia bedeutung_internNamics socialmedia bedeutung_intern
Namics socialmedia bedeutung_intern
Corporate Dialog GmbH
 
rope access - szp allgemeine informationen aus der schweiz
rope access - szp allgemeine informationen aus der schweizrope access - szp allgemeine informationen aus der schweiz
rope access - szp allgemeine informationen aus der schweiz
Senn AG
 
Romotur baskenland meetings incentives
Romotur baskenland meetings incentivesRomotur baskenland meetings incentives
Romotur baskenland meetings incentivesRomotur
 
Morgenbooster / Digitale løsninger out of the box / 5. december 2012
Morgenbooster / Digitale løsninger out of the box / 5. december 2012Morgenbooster / Digitale løsninger out of the box / 5. december 2012
Morgenbooster / Digitale løsninger out of the box / 5. december 20121508 A/S
 
Gruppe Öffentlichkeitsarbeit
Gruppe ÖffentlichkeitsarbeitGruppe Öffentlichkeitsarbeit
Gruppe Öffentlichkeitsarbeitculturbureau
 

Andere mochten auch (20)

Gymnasium GéRard Philipe
Gymnasium GéRard PhilipeGymnasium GéRard Philipe
Gymnasium GéRard Philipe
 
OA-Vortrag
OA-VortragOA-Vortrag
OA-Vortrag
 
TWITTKICKERS - fussball 2.0
TWITTKICKERS - fussball 2.0TWITTKICKERS - fussball 2.0
TWITTKICKERS - fussball 2.0
 
Exige Netz Klein
Exige Netz KleinExige Netz Klein
Exige Netz Klein
 
Zrenjanin
ZrenjaninZrenjanin
Zrenjanin
 
Show fotografico - Schöne Bilder
Show fotografico - Schöne BilderShow fotografico - Schöne Bilder
Show fotografico - Schöne Bilder
 
Sudanell
SudanellSudanell
Sudanell
 
Vilanova
VilanovaVilanova
Vilanova
 
Auswertung des Fragebogens
Auswertung des FragebogensAuswertung des Fragebogens
Auswertung des Fragebogens
 
Turnerabende 2010
Turnerabende 2010Turnerabende 2010
Turnerabende 2010
 
Präsentation herbst1
Präsentation herbst1Präsentation herbst1
Präsentation herbst1
 
Stres yönetimii
Stres yönetimiiStres yönetimii
Stres yönetimii
 
Schulung Angebotserstellung Intev
Schulung Angebotserstellung IntevSchulung Angebotserstellung Intev
Schulung Angebotserstellung Intev
 
Namics socialmedia bedeutung_intern
Namics socialmedia bedeutung_internNamics socialmedia bedeutung_intern
Namics socialmedia bedeutung_intern
 
rope access - szp allgemeine informationen aus der schweiz
rope access - szp allgemeine informationen aus der schweizrope access - szp allgemeine informationen aus der schweiz
rope access - szp allgemeine informationen aus der schweiz
 
nine_am die berateragentur
nine_am die berateragenturnine_am die berateragentur
nine_am die berateragentur
 
Aspa
AspaAspa
Aspa
 
Romotur baskenland meetings incentives
Romotur baskenland meetings incentivesRomotur baskenland meetings incentives
Romotur baskenland meetings incentives
 
Morgenbooster / Digitale løsninger out of the box / 5. december 2012
Morgenbooster / Digitale løsninger out of the box / 5. december 2012Morgenbooster / Digitale løsninger out of the box / 5. december 2012
Morgenbooster / Digitale løsninger out of the box / 5. december 2012
 
Gruppe Öffentlichkeitsarbeit
Gruppe ÖffentlichkeitsarbeitGruppe Öffentlichkeitsarbeit
Gruppe Öffentlichkeitsarbeit
 

Ähnlich wie HTW Chur Medienkompetenz sozialkompetenz

Mut zum Netzwerken
Mut zum NetzwerkenMut zum Netzwerken
Mut zum Netzwerken
Goldbach Group AG
 
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media ProfilerKlenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media ProfilerKlenk Hoursch
 
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick ProfilerKlenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick ProfilerDaniel J. Hanke
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFuturebiz
 
A-Recruiter Tage 2013: Workshop III "Social Media" (Herr Kirchner)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop III "Social Media" (Herr Kirchner)A-Recruiter Tage 2013: Workshop III "Social Media" (Herr Kirchner)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop III "Social Media" (Herr Kirchner)U-Form:e Testsysteme
 
Social Experience - Begriff und Beispiel CHIP Online
Social Experience - Begriff und Beispiel CHIP OnlineSocial Experience - Begriff und Beispiel CHIP Online
Social Experience - Begriff und Beispiel CHIP Online
Thomas Kaspar
 
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PRInfluencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Heidi Schall
 
Social Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMUSocial Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMU
Corporate Dialog GmbH
 
Social Media Praxistage
Social Media PraxistageSocial Media Praxistage
Social Media Mana
Social Media ManaSocial Media Mana
Social Media ManaKarin Hohn
 
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Hagen Management
 
Wissen ist Macht - auch im Social Web?
Wissen ist Macht - auch im Social Web?Wissen ist Macht - auch im Social Web?
Wissen ist Macht - auch im Social Web?
Goldbach Group AG
 
5. Socialbar München: Social Affairs
5. Socialbar München: Social Affairs5. Socialbar München: Social Affairs
5. Socialbar München: Social Affairs
Socialbar München
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
Social DNA GmbH
 
Soziale Medien Grundlagenworkshop Einblick
Soziale Medien Grundlagenworkshop EinblickSoziale Medien Grundlagenworkshop Einblick
Soziale Medien Grundlagenworkshop Einblick
Jürgen Wolf
 
Social Media Tools - Vorlesung BAW
Social Media Tools - Vorlesung BAWSocial Media Tools - Vorlesung BAW
Social Media Tools - Vorlesung BAW
Daniel Rehn
 
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf UnternehmenswebsitesBusiness Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Goldbach Group AG
 
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule LuzernPR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
mcschindler.com gmbh
 

Ähnlich wie HTW Chur Medienkompetenz sozialkompetenz (20)

Mut zum Netzwerken
Mut zum NetzwerkenMut zum Netzwerken
Mut zum Netzwerken
 
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media ProfilerKlenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
 
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick ProfilerKlenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
 
A-Recruiter Tage 2013: Workshop III "Social Media" (Herr Kirchner)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop III "Social Media" (Herr Kirchner)A-Recruiter Tage 2013: Workshop III "Social Media" (Herr Kirchner)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop III "Social Media" (Herr Kirchner)
 
Social media xing milk frauenstammtisch08102010
Social media xing milk frauenstammtisch08102010Social media xing milk frauenstammtisch08102010
Social media xing milk frauenstammtisch08102010
 
Social Experience - Begriff und Beispiel CHIP Online
Social Experience - Begriff und Beispiel CHIP OnlineSocial Experience - Begriff und Beispiel CHIP Online
Social Experience - Begriff und Beispiel CHIP Online
 
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PRInfluencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
 
Social Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMUSocial Media, ein Heimspiel für KMU
Social Media, ein Heimspiel für KMU
 
Social Media Praxistage
Social Media PraxistageSocial Media Praxistage
Social Media Praxistage
 
Social Media Mana
Social Media ManaSocial Media Mana
Social Media Mana
 
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
 
Wissen ist Macht - auch im Social Web?
Wissen ist Macht - auch im Social Web?Wissen ist Macht - auch im Social Web?
Wissen ist Macht - auch im Social Web?
 
5. Socialbar München: Social Affairs
5. Socialbar München: Social Affairs5. Socialbar München: Social Affairs
5. Socialbar München: Social Affairs
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
 
Soziale Medien Grundlagenworkshop Einblick
Soziale Medien Grundlagenworkshop EinblickSoziale Medien Grundlagenworkshop Einblick
Soziale Medien Grundlagenworkshop Einblick
 
Social Media Tools - Vorlesung BAW
Social Media Tools - Vorlesung BAWSocial Media Tools - Vorlesung BAW
Social Media Tools - Vorlesung BAW
 
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf UnternehmenswebsitesBusiness Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
 
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule LuzernPR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
 

Mehr von Corporate Dialog GmbH

Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social MediaEffizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Corporate Dialog GmbH
 
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
Corporate Dialog GmbH
 
Netzwerken mit Mehrwert
Netzwerken mit MehrwertNetzwerken mit Mehrwert
Netzwerken mit Mehrwert
Corporate Dialog GmbH
 
Storytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der PraxisStorytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der Praxis
Corporate Dialog GmbH
 
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändernWie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Corporate Dialog GmbH
 
Facebook ganz privat
Facebook ganz privatFacebook ganz privat
Facebook ganz privat
Corporate Dialog GmbH
 
Vortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für BankenVortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für Banken
Corporate Dialog GmbH
 
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei BankenWie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
Corporate Dialog GmbH
 
Social Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt BuzzwordsSocial Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt Buzzwords
Corporate Dialog GmbH
 
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 sshSocial Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Corporate Dialog GmbH
 
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Corporate Dialog GmbH
 
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und ArbeitslebenVortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
Corporate Dialog GmbH
 
Warum und wie wir bei evoq bloggen
Warum und wie wir bei evoq bloggenWarum und wie wir bei evoq bloggen
Warum und wie wir bei evoq bloggen
Corporate Dialog GmbH
 
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche  mit Social MediaAktive und passive Jobsuche  mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
Corporate Dialog GmbH
 
HSG Gastvortrag Storytelling Praxis
HSG Gastvortrag Storytelling PraxisHSG Gastvortrag Storytelling Praxis
HSG Gastvortrag Storytelling Praxis
Corporate Dialog GmbH
 
Netzwerke fuer die Jobsuche
Netzwerke fuer die JobsucheNetzwerke fuer die Jobsuche
Netzwerke fuer die Jobsuche
Corporate Dialog GmbH
 
Linkedin Content für Sales nutzen
Linkedin Content für Sales nutzenLinkedin Content für Sales nutzen
Linkedin Content für Sales nutzen
Corporate Dialog GmbH
 
Unternehmerfruehstueck Emmen
Unternehmerfruehstueck EmmenUnternehmerfruehstueck Emmen
Unternehmerfruehstueck Emmen
Corporate Dialog GmbH
 
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur redenVortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Corporate Dialog GmbH
 
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli KonferenzVortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Corporate Dialog GmbH
 

Mehr von Corporate Dialog GmbH (20)

Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social MediaEffizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
Effizient und wirksam kommunizieren - Gemeinden in Social Media
 
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
9+ Marketing Tipps in einem Jahr, in dem alles anders wurde
 
Netzwerken mit Mehrwert
Netzwerken mit MehrwertNetzwerken mit Mehrwert
Netzwerken mit Mehrwert
 
Storytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der PraxisStorytelling und Distribution in der Praxis
Storytelling und Distribution in der Praxis
 
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändernWie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
Wie Web-Tools und Mechanismen unseren Job-Alltag verändern
 
Facebook ganz privat
Facebook ganz privatFacebook ganz privat
Facebook ganz privat
 
Vortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für BankenVortrag: Content Marketing für Banken
Vortrag: Content Marketing für Banken
 
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei BankenWie steht es ums Content Marketing bei Banken
Wie steht es ums Content Marketing bei Banken
 
Social Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt BuzzwordsSocial Selling - Realität statt Buzzwords
Social Selling - Realität statt Buzzwords
 
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 sshSocial Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
Social Selling vortrag sufranke 09 2017 ssh
 
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
Vortrag: Wie wird Content wertvoll?
 
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und ArbeitslebenVortrag: Social Media und Arbeitsleben
Vortrag: Social Media und Arbeitsleben
 
Warum und wie wir bei evoq bloggen
Warum und wie wir bei evoq bloggenWarum und wie wir bei evoq bloggen
Warum und wie wir bei evoq bloggen
 
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche  mit Social MediaAktive und passive Jobsuche  mit Social Media
Aktive und passive Jobsuche mit Social Media
 
HSG Gastvortrag Storytelling Praxis
HSG Gastvortrag Storytelling PraxisHSG Gastvortrag Storytelling Praxis
HSG Gastvortrag Storytelling Praxis
 
Netzwerke fuer die Jobsuche
Netzwerke fuer die JobsucheNetzwerke fuer die Jobsuche
Netzwerke fuer die Jobsuche
 
Linkedin Content für Sales nutzen
Linkedin Content für Sales nutzenLinkedin Content für Sales nutzen
Linkedin Content für Sales nutzen
 
Unternehmerfruehstueck Emmen
Unternehmerfruehstueck EmmenUnternehmerfruehstueck Emmen
Unternehmerfruehstueck Emmen
 
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur redenVortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
Vortrag: Storytelling in der Hotelerie - heisst nicht nur reden
 
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli KonferenzVortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
Vortrag Corporate Blogging - so gelingt der Online Dialog Staempfli Konferenz
 

Kürzlich hochgeladen

Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 

HTW Chur Medienkompetenz sozialkompetenz

  • 1. Mit Sozialkompetenz zur Medienkompetenz. HTW Chur, MMP, Social Media in der Unternehmenskommunikation 12. 01. 2011 / Su(sanne) Franke © 2011, Goldbach Interactive
  • 2. Über uns Websites, Shops & Portale Onlinekampagnen Suchmaschinenmarketing Content, Dialog & Community
  • 3. >> Medienkompetenz Definition
  • 4. Medien und Interaktion Medium Empfang Interaktion Zeitabhängig Sender Zeitung / Augen kaum nein Verlag, Journalist, Magazin indirekt PR, Werber Radio Ohren kaum ja Sender, Journalist, indirekt PR, Werber Fernsehen Augen, Ohren keine ja Sender, Journalist, indirekt PR, Werber Internet Augen, Ohren viel nein Jeder mit Zugang, Journalist, PR, Werber Telefon Ohren viel ja Sender = Empfänger = Sender Skype Augen viel ja Sender = Empfänger = Sender Dialog Augen, Ohren, Sehr viel ja Beteiligte unbewusst © 2011, Goldbach Interactive 4
  • 5. Medien und Interaktion http://www.slideshare.net/Roquane/social-media-einfhrung-und-berblick © 2011, Goldbach Interactive 5
  • 6. Medien und Interaktion http://www.slideshare.net/Roquane/social-media-einfhrung-und-berblick © 2011, Goldbach Interactive 6
  • 7. http://daa.li/Vq © 2011, Goldbach Interactive 7
  • 8. Medienkompetenz nach Baacke / Medien kennen und nutzen können (Buch in Bibliothek suchen u. ausleihen) / sich in der Medienwelt orientieren können (Nachrichtensendung finden) / an medial vermittelten Kommunikationen teilnehmen können (Leserbrief) / kritische Distanz zu Medien (kommerzielle o. politische Interessen in journalistischen Beiträgen erkennen) / kreativ in der Medienwelt tätig werden (Beitrag in Schülerzeitung oder Wikipedia) http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz © 2011, Goldbach Interactive 8
  • 9. Medienkompetenz nach Baacke http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz © 2011, Goldbach Interactive 9
  • 10. Ziele Medienkompetenz / Fähigkeit zur aktiven Kommunikation journalistische Methoden; audiovisuelle Medien (Planung, Recherche, Produktion, Design) Verbreitung / Kenntnis der techn. und organ. Bedingungen Technik (Kamera, Ton, Licht, Schnitt, Nachvertonung, Ausstrahlung von Beiträgen) und Organisation (schriftlich, Öffentlichkeitsarbeit, Verbreitung) / Kompetente Rezeption Eig. Wahrnehmung sensibilisieren, Filtern und Analysieren von Informationen, distanzierte Wahrnehmung, Vermittlung von Format- und Genrewissen. / Kurz: Am kommunikativen Prozess in verschiedenen Medien teilnehmen können http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz © 2011, Goldbach Interactive 10
  • 11. >> Medienkompetenz Für Social Media Kommunikation
  • 12. 4 Bereiche der Medienkompetenz Medienkritik: erfassen, reflektieren, analysieren und anwenden Medienkunde: Wissen über Mediensysteme, klassische Wissensbestände (Lexika, Wikipedia),Gerät bedienen können Mediennutzung: aufnehmen und interagieren Mediengestaltung innovative verändern und entwickeln des Mediensystems (geht über alltägliche Kommunikation hinaus, Bsp. Webdesigner) http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkompetenz © 2011, Goldbach Interactive 12
  • 13. Medienkompetenz übersetzt für Social Media Medienkritik: Monitoring, Wissen, was wird gesprochen, daraus lernen Medienkunde: Kennen der relevanten Plattformen, Hubs und Authorities Mediennutzung: Präsent sein und interagieren Mediengestaltung Evtl. eigenen Blog aufsetzen, Gestaltung Accounts etc. © 2011, Goldbach Interactive 13
  • 14. Medienkompetenz für Social Media Kommunikation Medienkritik + Medienkunde + Mediennutzung + Mediengestaltung + Sozialkompetenz ___________________________________ Erfolgreiche Social Media Kommunikation ================================= Sozialkompetenz wird im Web 2.0 sichtbar. Über den Erfolg entscheidet nicht nur das Teilnehmen, sondern auch das Verstehen und Akzeptiert/ Gehört/Verstanden werden. © 2011, Goldbach Interactive 14
  • 15. Medienkompetenz für Social Media Kommunikation © 2011, Goldbach Interactive 15
  • 16. © 2011, Goldbach Interactive 16
  • 17. Eigenschaften der Sozialkompetenz Tool: http://www.wordle.net © 2011, Goldbach Interactive 17
  • 18. Sozialkompetenz für Social Media Kommunikation Zum Beispiel: Wann ist welches Medium geeignet? Wie möchte ich behandelt werden? Was habe ich zu bieten? Was gebe ich von mir preis? Wie sind die rechtliche Vorschriften der Plattformen? Welchen Stellenwert haben Online Kontakte / Menschen? Würde ich das beim realen Kontakt oder vor Publikum tun? Was sind meine/unsere ethischen Grundsätze? Welche Antwortzeiten sind vertretbar? …. … Sozialkompetenz ist mehr, als in Guidelines erfasst ist © 2011, Goldbach Interactive 18
  • 19. Wie wird ein Unternehmen sozialkompetent? Ethische Werte selbst leben Vertrauen Transparenz Respekt Dazulernen Kommunikation beginnt bei der Produktplanung Guidelines als Orientierung Kommunikation sollte den höchsten Stellenwert haben. © 2011, Goldbach Interactive 19
  • 20. >> Tipps Sozialkompetenz in Social Media Kommunikation
  • 21. Beispiele: SK für Social Media Kommunikation Facebook / Inhalte eher Persönliches (Insights statt Offizielles) Dialog moderieren, antworten 2 – 6 h, - 24 h Twitter / Absender ersichtlich bei Firmenaccounts, Bedanken, Retweets, besser keine synchronen Meldungen in div. Plattformen, 12 h, am selben Tag Blog / eigene Meinung klar kennzeichnen, Verweisen auf Quelle, respektvoll, Kommentare moderieren, beantworten, bedanken, 24 h E-Mail / Anrede, Gruss, kurz und eindeutig, 24 h Inhalte für den Empfänger leicht lesbar, nur notwendige Empfänger, kein bcc Skype / Begrüssung und warten auf Antwort, erst dann in kurzen Sätzen Schriftlich gilt: keine Zweideutigkeiten, verschied. Tonfall beim Lesen checken, kann der Text missverstanden werden? Schwieriges persönlich oder telefonisch. © 2011, Goldbach Interactive 21
  • 23. Ergänzende Links Twittertipps bei contentmanager.de http://www.contentmanager.de/magazin/artikel_2558.html Facebooktipps von Thomas Hutter http://s1-suchmaschinenoptimierung.de/33-facebook-tips Recht und Unrecht von Rechtzweinull http://www.rechtzweinull.de/index.php?/categories/26-Bewertungsportale-Recht Fürs Zuhören http://socialmention.com/advanced_search und http://google.com/alerts und www.meltwater.com/products/meltwater-buzz/ Verhaltensregeln und Guidelines http://www.praesenz-effizienz.ch/news/14062010/und-sie-sind-doch-noetig-social-media-verhaltensregeln-fuer- angestellte Reaktionszeiten in Facebook http://www.thomashutter.com/index.php/2010/12/facebook-was-sind-akzeptable-reaktionszeiten-auf-facebook-seiten/ Netiquette im Internet http://www.netplanet.org/netiquette/ Sozialkompetenz Definition http://www.coachacademy.de/de;magazin;soft-skills;d:655.htm © 2011, Goldbach Interactive 23
  • 24. Neues im Social Media Land Delicious beobachten, ob es abgelöst wird. http://netzwertig.com/2010/12/17/yahoo-schliesst-delicious-social-bookmarking-ist-tot-lang-lebe-social-search/ Foursquare (nicht neu aber) prüfen (evtl. für UNESCO reale Orte des Kulturerbes anlegen) http://www.foursquare.com Quora wird kommen – zur Zeit nur mit Einladung zu testen http://www.quora.com Ebook Die Praktiker Interviews mit PR Leuten über Berufseinstieg, Zukunft und Eigenschaften – Lesetipp http://www.slideshare.net/mediencampus/ebook-pr-praktiker © 2011, Goldbach Interactive 24