SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
         Arbeitskreis Kleinere Fachverlage


        Wibke Ladwig sinnundverstand.net
Online Kommunikation und Social Media im Verlag




   Plattformen und Tools
   Inhalte und Form
   Zielgruppe/n
   Strategie
       Ressourcen
       Ziele / Messwerte
       Analyse
Social Media für Buchverlage
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
                        Social Media Plattformen (Beispiele)

   Dokumente (Scribd, Sldieshare, Issuu, Google Texte & Tabellen)
   Video (Youtube, Vimeo, MyVideo, sevenload)
   Fotos (Flickr, pixelio, fotocommunity)
   Special Interest (Xing, LuinkedIn, mixxt)
   Foren (Motortalk, gofeminin.de, gulli:board, chefkoch.de)
   Soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, Google+, VZNetzwerke, Wkw)
   Location Based Services (Foursquare, Gowalla, Google Places)
   Blog Communities (tumblr, posterous, WordPress)
   Fragen & Antworten (gutefrage.net, wer-weiss-wass, formspring)
   Rezensionen (Amazon, ciao, dooyoo)
   Musik (blip.fm, Last.fm, simfy, tape.tv)
Social Media für Buchverlage
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
                                 Inhalte / Form




   Welche Inhalte sollen kommuniziert werden?
   Welche Form ist am besten geeignet?
    (Mediennutzung der Zielgruppe berücksichtigen: analog, digital, mobil)
   Für welche Plattform(en) eignen sich diese Inhalte?
   Welche Verknüpfungen mit anderen Plattformen lassen sich herstellen?
   Lassen sich diese Inhalte in anderen Kommunikationskanälen verwenden
    (Newsletter, Pressemitteilungen, „klassische“ Kommunikation)?
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
        Fallbeispiel: Ulmer Verlag „Brieftauben“
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
        Fallbeispiel: Ulmer Verlag „Brieftauben“
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
        Fallbeispiel: Ulmer Verlag „Brieftauben“
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
  Fallbeispiel: Verlag Hermann Schmidt Offline <> Online



                                               Offline-Follow-Friday
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
  Fallbeispiel: Verlag Hermann Schmidt Offline <> Online
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
  Fallbeispiel: Verlag Hermann Schmidt Offline <> Online


                                 Kleine Gesten erhalten die Freundschaft.
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
                                            Zielgruppe
          (Buchkäufer, Leser/Nutzer, Autoren, Geschäftspartner, Mitarbeiter, Nachwuchskräfte)




   Zielgruppenkenntis
       Welche Zielgruppe wollen Sie erreichen?
       Welche Informationen über Ihre Zielgruppe liegen bereits vor?
       Welche Verbindungen und Kontakte gibt es bereits
        über andere Kanäle und Plattformen?
       Wo im Internet ist sie zu finden?
       Was interessiert Ihre Zielgruppe?
       Was ist ein Mehrwert für Ihre Zielgruppe? (Bedürfnisse erkennen)
       Lassen sich wiederkehrende Fragen indetifizieren?
        (Service: Kunden, Presse, Vertrieb → FAQs?)
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
                  Social Media Monitoring
                                           Zielgruppe
                                          Keywords
         (Buchkäufer, Leser/Nutzer, Autoren, Geschäftspartner, Mitarbeiter, Nachwuchskräfte)




ARD/ZDF-Onlinestudie (jährlich)
Social Media für Buchverlage
Social Media Monitoring
                           Vorgehen und Organisation




   Keywords definieren, regelmäßig prüfen, evtl. verwerfen
   Influencer, Foren und Blogs identifizieren
   Messen und verbessern
       Monitoring-Tools etablieren (Google ausreizen, socialmention.com)
       Ziele / Erfolg definieren und regelmäßig prüfen
       Messwerte / Zeiträume der Messung
       In Projekten denken
   Social Media Team aufbauen
   Kommunikationszentrale aufbauen (Tweetdeck oder Hootsuite)
Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage
Neu: G+
Social Media Monitoring
                               Mögliche Ziele




   Verbesserte Wahrnehmung des Verlags und der Produkte im Internet
   Verbesserungen der Serviceleistungen (Customer Care)
   Produktverbesserungen
   Verbesserung der Verfügbarkeit
   Verbesserungen der Kommunikation
   Marktforschung
Was ist ein
Erfolg?
Social Media Monitoring
                             Quantitative Messwerte




    Website-Zugriffe, Zugriffe auf die Fanpage /Facebook Insights)
    Umsatz / Bestellungen
    Retweets, Kommentare, @mentions
    Fans, Follower
    Adressen / Kontakte
    Newsletter-Abonnenten


Kommunikation lässt sich nicht allein in Zahlen erfassen. Daher …
Social Media Monitoring
                            Qualitative Messwerte




    Bessere Wahrnehmung Verlag/Autor/Buch im thematischen Kontext
    Erkennen von Trends und Themen
    Aussagekraft der Kommentare und Beiträge
    Aufbau eines hochwertigen Netzwerks
    Produktideen
    Bewertung eigener Argumente


Messwerte finden: Mix aus quantitativen und qualitativen Messwerten finden.
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
    Unterschiedliche Konzepte: Trendreport 2011




    Analyse offizieller deutschsprachiger Facebook-Präsenzen
             von 75 Marken (Top TV-Werbespender)
Studie der Agenturen Zucker.Kommunikation / Pilot /buddybrand im April 2011
Analyse offizieller deutschsprachiger Facebook-Präsenzen
                                     von 75 Marken (Top TV-Werbespender)
Studie der Agenturen Zucker.Kommunikation / Pilot /buddybrand im April 2011
Ob Facebook, Twitter, Google+ oder andere Social Media-Plattformen:



                 Warum sollten Ihre Kunden FAN werden?
                 Von Ihrem Verlag?
                 Von Ihrer Marke?
                 Von Ihren Büchern?
                 Warum sollten Ihre Kunden mit Ihnen sprechen
                 wollen?
Social Media für Buchverlage
Telekom hilft
Konzept: Service
Friends Brands:
Kontakt, Gespräche, Partner
Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage
Social Media für Buchverlage
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
                   Storytelling
Social Media für Buchverlage
Seit dem 31. August 2011:
Oxford-Absolvent Alwyn Collinson gibt die geschichtlichen Ereignisse
des 2. Weltkriegs in Echtzeit via Twitter wieder.
Angelegt ist das Projekt auf sechs Jahre, auf die ganze Dauer des Krieges.
Online Kommunikation und Social Media im Verlag
                          Transmedia Storytelling



„Transmedia-Storytelling beschreibt einen Prozess, der entscheidende
Bestandteile einer Geschichte systematischüber verschiedene Kanäle
verteilt, um so ein einzigartiges und (plattform)-übergreifendes
Unterhaltungserlebnis zu erzeugen. Idealerweise trägt jedes Medium zur
Entwicklung dieser Geschichte bei.“
Christian Henner-Fehr
http://vm-people.de/kunden-projekte/
Welche Geschichten können Sie erzählen?
Für diese Inhalte gelten folgende Lizenzbedingungen von Creative Commons


Sie dürfen:

Das Werk bzw. den Inhalt vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen



Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes bzw. Inhaltes anfertigen (Mashups)

Zu den folgenden Bedingungen:
Sie müssen Wibke Ladwig gut sichtbar als Urheberin nennen und auf sinnundverstand.net verlinken.


 Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie diese Inhalte bearbeiten oder in anderer Weise
erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwenden, dürfen Sie die daraufhin neu entstandenen
Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages
identisch oder vergleichbar sind.


Wobei gilt:
Verzichtserklärung — Jede der vorgenannten Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die
ausdrückliche Einwilligung von Wibke Ladwig dazu erhalten. Hierfür fragen Sie mich bitte direkt an:
ladwig@sinnundverstand.net
Bildnachweise

(1, 40) Lagerfeuer © sk_design
(1) Soccer ball in action © Marina Lohrbach, two cappuccino
cups with milk foam © Nataliya Peregudova, happy people in a
restaurant! © Alexander
(2) Social Media Prisma © ethority
Zeichnungen © Wibke Ladwig

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Publishing und Content Marketing
Social Publishing und Content MarketingSocial Publishing und Content Marketing
Social Publishing und Content Marketing
Publicis
 
Web 2.0: Einstieg und Überblick
Web 2.0: Einstieg und ÜberblickWeb 2.0: Einstieg und Überblick
Web 2.0: Einstieg und Überblick
Monika Steinberg
 
Fortbildung gemeindereferenten
Fortbildung gemeindereferentenFortbildung gemeindereferenten
Fortbildung gemeindereferenten
Jens Albers
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Karin Janner
 
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Marc Rosenfeld
 
Workshop Kommunikation 2.0 in der Jugend- Bildungs und Kulturarbeit
Workshop Kommunikation 2.0 in der Jugend- Bildungs und KulturarbeitWorkshop Kommunikation 2.0 in der Jugend- Bildungs und Kulturarbeit
Workshop Kommunikation 2.0 in der Jugend- Bildungs und Kulturarbeit
Karin Janner
 
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Leidig Information Services
 
Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"
Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"
Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"
Rebecca Rutschmann
 
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Leidig Information Services
 
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Leidig Information Services
 
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman AnlangerSocial Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Trojanisches Marketing
 
Quo vadis deli? Mit Twitter, Facebook und Co?
Quo vadis deli? Mit Twitter, Facebook und Co?Quo vadis deli? Mit Twitter, Facebook und Co?
Quo vadis deli? Mit Twitter, Facebook und Co?
Prof. Dr. Heike Simmet
 
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman AnlangerPräsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Trojanisches Marketing
 
Workshop Social Media
Workshop Social MediaWorkshop Social Media
Workshop Social Media
Pierre Tunger
 
Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11
Karin Janner
 
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick ProfilerKlenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Daniel J. Hanke
 
Social Media Marketing mit Social Networks
Social Media Marketing mit Social NetworksSocial Media Marketing mit Social Networks
Social Media Marketing mit Social Networks
kaeff
 
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PRPublic Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Twittwoch e.V.
 
Noble Praxis-Tipps - Social Media Whatsapp
Noble Praxis-Tipps - Social Media WhatsappNoble Praxis-Tipps - Social Media Whatsapp
Noble Praxis-Tipps - Social Media Whatsapp
noble kommunikation
 
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im KulturbereichRecampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Karin Janner
 

Was ist angesagt? (20)

Social Publishing und Content Marketing
Social Publishing und Content MarketingSocial Publishing und Content Marketing
Social Publishing und Content Marketing
 
Web 2.0: Einstieg und Überblick
Web 2.0: Einstieg und ÜberblickWeb 2.0: Einstieg und Überblick
Web 2.0: Einstieg und Überblick
 
Fortbildung gemeindereferenten
Fortbildung gemeindereferentenFortbildung gemeindereferenten
Fortbildung gemeindereferenten
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
 
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
 
Workshop Kommunikation 2.0 in der Jugend- Bildungs und Kulturarbeit
Workshop Kommunikation 2.0 in der Jugend- Bildungs und KulturarbeitWorkshop Kommunikation 2.0 in der Jugend- Bildungs und Kulturarbeit
Workshop Kommunikation 2.0 in der Jugend- Bildungs und Kulturarbeit
 
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
 
Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"
Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"
Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"
 
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
 
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
 
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman AnlangerSocial Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
 
Quo vadis deli? Mit Twitter, Facebook und Co?
Quo vadis deli? Mit Twitter, Facebook und Co?Quo vadis deli? Mit Twitter, Facebook und Co?
Quo vadis deli? Mit Twitter, Facebook und Co?
 
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman AnlangerPräsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
Präsentation "Social Media Marketing" von Roman Anlanger
 
Workshop Social Media
Workshop Social MediaWorkshop Social Media
Workshop Social Media
 
Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11
 
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick ProfilerKlenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
Klenk & Hoursch Social Media Quick Profiler
 
Social Media Marketing mit Social Networks
Social Media Marketing mit Social NetworksSocial Media Marketing mit Social Networks
Social Media Marketing mit Social Networks
 
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PRPublic Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
Public Relations im Zeitalter von Social Media, markengold PR
 
Noble Praxis-Tipps - Social Media Whatsapp
Noble Praxis-Tipps - Social Media WhatsappNoble Praxis-Tipps - Social Media Whatsapp
Noble Praxis-Tipps - Social Media Whatsapp
 
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im KulturbereichRecampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
 

Andere mochten auch

PeopleFirm Change Management
PeopleFirm Change ManagementPeopleFirm Change Management
PeopleFirm Change Management
M. Tamra Chandler
 
111114 nota newsweek tg 1 (1)
111114 nota newsweek tg 1 (1)111114 nota newsweek tg 1 (1)
111114 nota newsweek tg 1 (1)
WHALECOM
 
New microsoft office word document (2)
New microsoft office word document (2)New microsoft office word document (2)
New microsoft office word document (2)
riteshjain007
 
Manuela
ManuelaManuela
Manuela
Keepitup
 
Word open office
Word open officeWord open office
Word open office
javitoblink
 
Oficina
OficinaOficina
Tics
TicsTics
Seventh
SeventhSeventh
Horario Contaduría Pública Mañana
Horario Contaduría Pública MañanaHorario Contaduría Pública Mañana
Horario Contaduría Pública Mañana
Corporación Manizales
 
Eliminação vs substituição
Eliminação vs substituiçãoEliminação vs substituição
Eliminação vs substituição
Inaiara Casapula
 
estadist
estadistestadist
Finalaya Featured Corporate Earning 14 October 2014
Finalaya Featured Corporate Earning 14 October 2014Finalaya Featured Corporate Earning 14 October 2014
Finalaya Featured Corporate Earning 14 October 2014
Investors Empowered
 

Andere mochten auch (15)

PeopleFirm Change Management
PeopleFirm Change ManagementPeopleFirm Change Management
PeopleFirm Change Management
 
111114 nota newsweek tg 1 (1)
111114 nota newsweek tg 1 (1)111114 nota newsweek tg 1 (1)
111114 nota newsweek tg 1 (1)
 
feissaaja
feissaajafeissaaja
feissaaja
 
New microsoft office word document (2)
New microsoft office word document (2)New microsoft office word document (2)
New microsoft office word document (2)
 
Steganografi
SteganografiSteganografi
Steganografi
 
China
ChinaChina
China
 
Manuela
ManuelaManuela
Manuela
 
Word open office
Word open officeWord open office
Word open office
 
Oficina
OficinaOficina
Oficina
 
Tics
TicsTics
Tics
 
Seventh
SeventhSeventh
Seventh
 
Horario Contaduría Pública Mañana
Horario Contaduría Pública MañanaHorario Contaduría Pública Mañana
Horario Contaduría Pública Mañana
 
Eliminação vs substituição
Eliminação vs substituiçãoEliminação vs substituição
Eliminação vs substituição
 
estadist
estadistestadist
estadist
 
Finalaya Featured Corporate Earning 14 October 2014
Finalaya Featured Corporate Earning 14 October 2014Finalaya Featured Corporate Earning 14 October 2014
Finalaya Featured Corporate Earning 14 October 2014
 

Ähnlich wie Social Media für Buchverlage

Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PRInfluencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH
 
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Daniel Ebneter
 
Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611
Social Event GmbH
 
Dosis g50p brainstorming_01
Dosis g50p brainstorming_01Dosis g50p brainstorming_01
Dosis g50p brainstorming_01
hafizbara
 
Social Media Marketing Seminar - 121WATT
Social Media Marketing Seminar - 121WATTSocial Media Marketing Seminar - 121WATT
Social Media Marketing Seminar - 121WATT
121WATT GmbH
 
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein..."Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
Digital Affairs
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Social Event GmbH
 
Social Media & Unternehmen
Social Media & UnternehmenSocial Media & Unternehmen
Social Media & Unternehmen
Juliane Möllmann
 
Final sm xing28.7.10_final
Final sm xing28.7.10_finalFinal sm xing28.7.10_final
Final sm xing28.7.10_final
nettib
 
xingZ. LearningZ. Social Media für Unternehmen
xingZ. LearningZ. Social Media für UnternehmenxingZ. LearningZ. Social Media für Unternehmen
xingZ. LearningZ. Social Media für Unternehmen
Digicomp Academy AG
 
Social Media Optimization 20110208 Lancashire
Social Media Optimization 20110208 LancashireSocial Media Optimization 20110208 Lancashire
Social Media Optimization 20110208 Lancashire
Privat
 
PR im Internet_GK2_ABP-Fortbildung_Dr Andreas Gnann_2011-05-13
PR im Internet_GK2_ABP-Fortbildung_Dr Andreas Gnann_2011-05-13PR im Internet_GK2_ABP-Fortbildung_Dr Andreas Gnann_2011-05-13
PR im Internet_GK2_ABP-Fortbildung_Dr Andreas Gnann_2011-05-13
andreasgnann
 
Inthega Social Networks - Kulturhaus Freital
Inthega Social Networks - Kulturhaus FreitalInthega Social Networks - Kulturhaus Freital
Inthega Social Networks - Kulturhaus Freital
Dirk Spahn
 
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media ProfilerKlenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk Hoursch
 
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PRDer Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
mcschindler.com gmbh
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
3cdialog
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Futurebiz
 
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur HamburgSchulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Karin Janner
 
BPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media EinführungBPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media Einführung
Rebecca Rutschmann
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Heidi Schall
 

Ähnlich wie Social Media für Buchverlage (20)

Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PRInfluencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
Influencer Management und Blogger Relations in der Travel PR
 
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
 
Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611Vortrag woll sm_20120611
Vortrag woll sm_20120611
 
Dosis g50p brainstorming_01
Dosis g50p brainstorming_01Dosis g50p brainstorming_01
Dosis g50p brainstorming_01
 
Social Media Marketing Seminar - 121WATT
Social Media Marketing Seminar - 121WATTSocial Media Marketing Seminar - 121WATT
Social Media Marketing Seminar - 121WATT
 
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein..."Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
"Like if yes and comment if no! Oder: Woran Sie erkennen, ob Sie wirklich ein...
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
 
Social Media & Unternehmen
Social Media & UnternehmenSocial Media & Unternehmen
Social Media & Unternehmen
 
Final sm xing28.7.10_final
Final sm xing28.7.10_finalFinal sm xing28.7.10_final
Final sm xing28.7.10_final
 
xingZ. LearningZ. Social Media für Unternehmen
xingZ. LearningZ. Social Media für UnternehmenxingZ. LearningZ. Social Media für Unternehmen
xingZ. LearningZ. Social Media für Unternehmen
 
Social Media Optimization 20110208 Lancashire
Social Media Optimization 20110208 LancashireSocial Media Optimization 20110208 Lancashire
Social Media Optimization 20110208 Lancashire
 
PR im Internet_GK2_ABP-Fortbildung_Dr Andreas Gnann_2011-05-13
PR im Internet_GK2_ABP-Fortbildung_Dr Andreas Gnann_2011-05-13PR im Internet_GK2_ABP-Fortbildung_Dr Andreas Gnann_2011-05-13
PR im Internet_GK2_ABP-Fortbildung_Dr Andreas Gnann_2011-05-13
 
Inthega Social Networks - Kulturhaus Freital
Inthega Social Networks - Kulturhaus FreitalInthega Social Networks - Kulturhaus Freital
Inthega Social Networks - Kulturhaus Freital
 
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media ProfilerKlenk & Hoursch - Social Media Profiler
Klenk & Hoursch - Social Media Profiler
 
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PRDer Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
Der Kommunikationswürfel - die drei Dimensionen moderner PR
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
 
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur HamburgSchulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
Schulung Web 2.0 im Kulturmarketing - Karin Janner - Stadtkultur Hamburg
 
BPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media EinführungBPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media Einführung
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
 

Social Media für Buchverlage

  • 1. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Arbeitskreis Kleinere Fachverlage Wibke Ladwig sinnundverstand.net
  • 2. Online Kommunikation und Social Media im Verlag  Plattformen und Tools  Inhalte und Form  Zielgruppe/n  Strategie  Ressourcen  Ziele / Messwerte  Analyse
  • 4. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Social Media Plattformen (Beispiele)  Dokumente (Scribd, Sldieshare, Issuu, Google Texte & Tabellen)  Video (Youtube, Vimeo, MyVideo, sevenload)  Fotos (Flickr, pixelio, fotocommunity)  Special Interest (Xing, LuinkedIn, mixxt)  Foren (Motortalk, gofeminin.de, gulli:board, chefkoch.de)  Soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, Google+, VZNetzwerke, Wkw)  Location Based Services (Foursquare, Gowalla, Google Places)  Blog Communities (tumblr, posterous, WordPress)  Fragen & Antworten (gutefrage.net, wer-weiss-wass, formspring)  Rezensionen (Amazon, ciao, dooyoo)  Musik (blip.fm, Last.fm, simfy, tape.tv)
  • 6. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Inhalte / Form  Welche Inhalte sollen kommuniziert werden?  Welche Form ist am besten geeignet? (Mediennutzung der Zielgruppe berücksichtigen: analog, digital, mobil)  Für welche Plattform(en) eignen sich diese Inhalte?  Welche Verknüpfungen mit anderen Plattformen lassen sich herstellen?  Lassen sich diese Inhalte in anderen Kommunikationskanälen verwenden (Newsletter, Pressemitteilungen, „klassische“ Kommunikation)?
  • 7. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Fallbeispiel: Ulmer Verlag „Brieftauben“
  • 8. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Fallbeispiel: Ulmer Verlag „Brieftauben“
  • 9. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Fallbeispiel: Ulmer Verlag „Brieftauben“
  • 10. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Fallbeispiel: Verlag Hermann Schmidt Offline <> Online Offline-Follow-Friday
  • 11. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Fallbeispiel: Verlag Hermann Schmidt Offline <> Online
  • 12. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Fallbeispiel: Verlag Hermann Schmidt Offline <> Online Kleine Gesten erhalten die Freundschaft.
  • 13. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Zielgruppe (Buchkäufer, Leser/Nutzer, Autoren, Geschäftspartner, Mitarbeiter, Nachwuchskräfte)  Zielgruppenkenntis  Welche Zielgruppe wollen Sie erreichen?  Welche Informationen über Ihre Zielgruppe liegen bereits vor?  Welche Verbindungen und Kontakte gibt es bereits über andere Kanäle und Plattformen?  Wo im Internet ist sie zu finden?  Was interessiert Ihre Zielgruppe?  Was ist ein Mehrwert für Ihre Zielgruppe? (Bedürfnisse erkennen)  Lassen sich wiederkehrende Fragen indetifizieren? (Service: Kunden, Presse, Vertrieb → FAQs?)
  • 14. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Social Media Monitoring Zielgruppe Keywords (Buchkäufer, Leser/Nutzer, Autoren, Geschäftspartner, Mitarbeiter, Nachwuchskräfte) ARD/ZDF-Onlinestudie (jährlich)
  • 16. Social Media Monitoring Vorgehen und Organisation  Keywords definieren, regelmäßig prüfen, evtl. verwerfen  Influencer, Foren und Blogs identifizieren  Messen und verbessern  Monitoring-Tools etablieren (Google ausreizen, socialmention.com)  Ziele / Erfolg definieren und regelmäßig prüfen  Messwerte / Zeiträume der Messung  In Projekten denken  Social Media Team aufbauen  Kommunikationszentrale aufbauen (Tweetdeck oder Hootsuite)
  • 20. Social Media Monitoring Mögliche Ziele  Verbesserte Wahrnehmung des Verlags und der Produkte im Internet  Verbesserungen der Serviceleistungen (Customer Care)  Produktverbesserungen  Verbesserung der Verfügbarkeit  Verbesserungen der Kommunikation  Marktforschung
  • 22. Social Media Monitoring Quantitative Messwerte  Website-Zugriffe, Zugriffe auf die Fanpage /Facebook Insights)  Umsatz / Bestellungen  Retweets, Kommentare, @mentions  Fans, Follower  Adressen / Kontakte  Newsletter-Abonnenten Kommunikation lässt sich nicht allein in Zahlen erfassen. Daher …
  • 23. Social Media Monitoring Qualitative Messwerte  Bessere Wahrnehmung Verlag/Autor/Buch im thematischen Kontext  Erkennen von Trends und Themen  Aussagekraft der Kommentare und Beiträge  Aufbau eines hochwertigen Netzwerks  Produktideen  Bewertung eigener Argumente Messwerte finden: Mix aus quantitativen und qualitativen Messwerten finden.
  • 24. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Unterschiedliche Konzepte: Trendreport 2011 Analyse offizieller deutschsprachiger Facebook-Präsenzen von 75 Marken (Top TV-Werbespender) Studie der Agenturen Zucker.Kommunikation / Pilot /buddybrand im April 2011
  • 25. Analyse offizieller deutschsprachiger Facebook-Präsenzen von 75 Marken (Top TV-Werbespender) Studie der Agenturen Zucker.Kommunikation / Pilot /buddybrand im April 2011
  • 26. Ob Facebook, Twitter, Google+ oder andere Social Media-Plattformen: Warum sollten Ihre Kunden FAN werden? Von Ihrem Verlag? Von Ihrer Marke? Von Ihren Büchern? Warum sollten Ihre Kunden mit Ihnen sprechen wollen?
  • 35. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Storytelling
  • 37. Seit dem 31. August 2011: Oxford-Absolvent Alwyn Collinson gibt die geschichtlichen Ereignisse des 2. Weltkriegs in Echtzeit via Twitter wieder. Angelegt ist das Projekt auf sechs Jahre, auf die ganze Dauer des Krieges.
  • 38. Online Kommunikation und Social Media im Verlag Transmedia Storytelling „Transmedia-Storytelling beschreibt einen Prozess, der entscheidende Bestandteile einer Geschichte systematischüber verschiedene Kanäle verteilt, um so ein einzigartiges und (plattform)-übergreifendes Unterhaltungserlebnis zu erzeugen. Idealerweise trägt jedes Medium zur Entwicklung dieser Geschichte bei.“ Christian Henner-Fehr
  • 40. Welche Geschichten können Sie erzählen?
  • 41. Für diese Inhalte gelten folgende Lizenzbedingungen von Creative Commons Sie dürfen: Das Werk bzw. den Inhalt vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes bzw. Inhaltes anfertigen (Mashups) Zu den folgenden Bedingungen: Sie müssen Wibke Ladwig gut sichtbar als Urheberin nennen und auf sinnundverstand.net verlinken. Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie diese Inhalte bearbeiten oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwenden, dürfen Sie die daraufhin neu entstandenen Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch oder vergleichbar sind. Wobei gilt: Verzichtserklärung — Jede der vorgenannten Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die ausdrückliche Einwilligung von Wibke Ladwig dazu erhalten. Hierfür fragen Sie mich bitte direkt an: ladwig@sinnundverstand.net
  • 42. Bildnachweise (1, 40) Lagerfeuer © sk_design (1) Soccer ball in action © Marina Lohrbach, two cappuccino cups with milk foam © Nataliya Peregudova, happy people in a restaurant! © Alexander (2) Social Media Prisma © ethority Zeichnungen © Wibke Ladwig