SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Enjoy Social Media Kompetenzfür Enterprise 2.0 & Social Business
Darf ich mich kurz vorstellen? Kein ,[object Object]
Nerd,[object Object]
Nerdsondern ,[object Object],[object Object]
Meine Mobilität
Meine Mobilität im Jahr 2011
Meine Realität im Jahr 2011 Mehr über mich unter ttp://www.retaggr.com/card/EllenTrude
Von 1.0 auf 2.0 4 Jahre vorwiegend nachts auf der Datenautobahn unterwegs Können wir dies von den Mitarbeitenden mit dem Hinweis auf „Lebenslanges Lernen“ erwarten und verlangen?
Aus einer Mail, die ich kürzlich erhielt: Solange ich denken kann gab es für Grundfertigkeiten keine Seminare… Für mich persönlich würde ich derzeit kein Seminar "HowtoGoogle … belegen, aus meiner Erwartung gehört das zu den eigenerlernbaren Fähigkeiten, die ich mir ohne Auftrag selbstständig erarbeitet habe -> "Lebenslanges lernen"
Prima, dann sind wir schon zu zweit. Und handeln als „Experten“ getreu dem Motto: Listen tothe…
Wir hören mal den Vorgesetzten zu: Business Case? ROI? Bei uns keine Zugang zu Social Networks!
Wir hören mal den Mitarbeitenden zu: Ich würde ja gerne, habe ABER ,[object Object]
ein wichtiges Projekt
tu mich schwer mit dem PC, das weißt du doch
…,[object Object]
Zutaten für Social Business und Enterprise 2.0
Zutaten für Social Business und Enterprise 2.0 Werkzeuge
Zutaten für Social Business und Enterprise 2.0 Wissen Fertigkeit Erfahrung Das Quentchen Gefühl Werkzeuge Kompetenzen
„Baustelle 1“ Implementieren: Aufgabe der IT Softwareschulung IT Fortbildung
„Baustelle 2“ Fertigkeit Wissen Erfahrung Das Quentchen Gefühl Wenn wir Kompetenzen erlernbar machen wollen, welches Lernformat wählen wir?
Präsenz Weiterbildungs- formate eLearning
Weiterbildungsformate mit der klaren Ansage des gemanagten Lernens
Wo und wie erfahren Mitarbeitende, ,[object Object]
wie im Social Web zu agieren ist oder agiert werden könnte?
wie ein aktiver Part im zukünftigen Arbeitsplatz ausschaut?
wie sich ein Karrierenetzwerk von einem kollaborativen Netzwerk unterscheidet?
wie sie ihr Verhalten, ihr Denken verändern und warum?
welche Vorteile geändertes Arbeitsverhalten für sie und das Unternehmen hat?
und mehr und mehr und mehr „wie…“,[object Object]
Analyse vorhandener Kompetenzen
Social Media Kompetenzen Ist das nötige Wissen vorhanden, kann das Verwenden der Tools (Fertigkeit) schnell erlernt und zudem fast nahtlos auf andere Tools übertragen werden.
Watch Join Collect & Organize Kompetenzbereiche Criticism Create
Watch Join Collect & Organize Kompetenzbereiche Criticism Create Beispiel Microblogging: Kompetenz Watch: Wissen und die Fertigkeit, um Twitter für die Recherche nach bestimmten Themen einzusetzen, ohne selbst einen Twitter- Account zueröffnen Kompetenz Join: Beinhaltet sowohl die Fertigkeit, wie Nachrichten verfasst werden können, als auch das Wissen zu Verhaltensregeln.
Erfahrung im Social Web durch Bearbeiten der Aufgaben Watch Join Collect & Organize Kompetenzbereiche Criticism Create
Erfahrung im Social Web durch Bearbeiten der Aufgaben Watch Join Collect & Organize Criticism Teilnehmende ,[object Object]
reflektieren ihre Erfahrungen im Blog,
teilen, kommunizieren und arbeiten mit den anderen,
laden eigene Inhalte / Tipps etc. in die Lernumgebung, Bookmarkinggruppe, Microblogginggruppeund mehr Create
Erfahrung im Social Web durch Bearbeiten der Aufgaben Watch Join Collect & Organize Kompetenzbereiche Criticism Create Social Business Enterprise 2.0 Personal (Learning) Network Kompetenzerwerb für
Die Social Media Expedition
Erweiterte Standards Die Lernbegleiter
Gemeinsame Plattform  Die Lernumgebung
Learning COMMUNITY Die Lernumgebung
Learning COMMUNITY – das eigene Profil Die Lernumgebung
Microblogging ab Modul Join in geschlossener  Gruppe Enjoy Social Media Die Lernumgebung
Das Internet – das Social Web  Die Lernumgebung
Explorer ca. 50 h Discoverer ca. 20 h Lernpfad 2 Level Lernpfad
Erklärende Videos Lernpfad
Erklärende Videos Lernpfad
Aufgaben zur Erkundung des Social Web Lernpfad
Reflektion im Blog, Fragen im Forum, Diskussion in Microblogging, Ergänzungen bei Wiki, Video, Files Lernpfad
Reflektion im Blog, Fragen im Forum, Diskussion in Microblogging, Ergänzungen bei Wiki, Video, Files Lernpfad
Die Community Erlebnispfad

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Gentics Webinar: Enterprise 2.0
Gentics Webinar: Enterprise 2.0Gentics Webinar: Enterprise 2.0
Gentics Webinar: Enterprise 2.0
Manuel Aghamanoukjan
 
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Communardo GmbH
 
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bettbvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
Katja Bett
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Katja Bett
 
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen UnternehmenKMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
Kommunikation-zweinull
 
Social Recruiting
Social RecruitingSocial Recruiting
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
Jenewein Haffner
 
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
inBlurbs
 
Kompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 Umgebungen
Kompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 UmgebungenKompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 Umgebungen
Kompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 Umgebungen
Blended Solutions GmbH
 
Das Grundkonzept fuer ein neues Bildungssystem
Das Grundkonzept fuer ein neues BildungssystemDas Grundkonzept fuer ein neues Bildungssystem
Das Grundkonzept fuer ein neues Bildungssystem
Martin Glogger
 
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Cogneon Akademie
 
OER-Seminar: Potenziale und Fallstricke - Urheberrecht, OER und Creative Comm...
OER-Seminar: Potenziale und Fallstricke - Urheberrecht, OER und Creative Comm...OER-Seminar: Potenziale und Fallstricke - Urheberrecht, OER und Creative Comm...
OER-Seminar: Potenziale und Fallstricke - Urheberrecht, OER und Creative Comm...
Matthias Andrasch
 
Abschlussreflexion web 2.0 und die gesellschaft
Abschlussreflexion web 2.0 und die gesellschaftAbschlussreflexion web 2.0 und die gesellschaft
Abschlussreflexion web 2.0 und die gesellschaftsif1234
 

Was ist angesagt? (13)

Gentics Webinar: Enterprise 2.0
Gentics Webinar: Enterprise 2.0Gentics Webinar: Enterprise 2.0
Gentics Webinar: Enterprise 2.0
 
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
 
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bettbvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
bvob-Herbsttagung 2012 - Impulsvortrag von Dr. Katja Bett
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
 
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen UnternehmenKMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
 
Social Recruiting
Social RecruitingSocial Recruiting
Social Recruiting
 
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
 
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
 
Kompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 Umgebungen
Kompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 UmgebungenKompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 Umgebungen
Kompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 Umgebungen
 
Das Grundkonzept fuer ein neues Bildungssystem
Das Grundkonzept fuer ein neues BildungssystemDas Grundkonzept fuer ein neues Bildungssystem
Das Grundkonzept fuer ein neues Bildungssystem
 
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
Benchlearning Projekt Social Intranet 2012 (#blp12)
 
OER-Seminar: Potenziale und Fallstricke - Urheberrecht, OER und Creative Comm...
OER-Seminar: Potenziale und Fallstricke - Urheberrecht, OER und Creative Comm...OER-Seminar: Potenziale und Fallstricke - Urheberrecht, OER und Creative Comm...
OER-Seminar: Potenziale und Fallstricke - Urheberrecht, OER und Creative Comm...
 
Abschlussreflexion web 2.0 und die gesellschaft
Abschlussreflexion web 2.0 und die gesellschaftAbschlussreflexion web 2.0 und die gesellschaft
Abschlussreflexion web 2.0 und die gesellschaft
 

Andere mochten auch

Coordinamento cambiamo la
Coordinamento cambiamo laCoordinamento cambiamo la
Coordinamento cambiamo la
Elena Alquati
 
Brightworks background and Case Study
Brightworks background and Case StudyBrightworks background and Case Study
Brightworks background and Case Study
Pat Wright
 
Engr. Bode CV corrted-Road
Engr. Bode CV corrted-RoadEngr. Bode CV corrted-Road
Engr. Bode CV corrted-Road
Theophilus Ajiboye Olabode
 
10.0.1 Introduction
10.0.1 Introduction10.0.1 Introduction
10.0.1 IntroductionTalia Carbis
 
Discovery and Admissability of Safety Committee Trucking Investigations
Discovery and Admissability of Safety Committee Trucking Investigations Discovery and Admissability of Safety Committee Trucking Investigations
Discovery and Admissability of Safety Committee Trucking Investigations
Tony Castelli
 
Otoscope Magazine of AOA Spring 2010
Otoscope Magazine of AOA Spring 2010Otoscope Magazine of AOA Spring 2010
Otoscope Magazine of AOA Spring 2010
Kenneth Scribner
 
Aumentare la memoria dinamica (heap) assegnata alla jvm [sc]
Aumentare la memoria dinamica (heap) assegnata alla jvm [sc]Aumentare la memoria dinamica (heap) assegnata alla jvm [sc]
Aumentare la memoria dinamica (heap) assegnata alla jvm [sc]
santi caltabiano
 
Corrosión proyecto 4
Corrosión proyecto 4Corrosión proyecto 4
Corrosión proyecto 4
Tábatha Mtz
 
ш и д
ш и дш и д
ш и д
mirjana1a5
 
Curso: Gestión del Presupuesto Público 2017 – 2019
Curso: Gestión del Presupuesto Público 2017 – 2019Curso: Gestión del Presupuesto Público 2017 – 2019
Curso: Gestión del Presupuesto Público 2017 – 2019
RC Consulting SRL
 
2.5.4 Textbook
2.5.4 Textbook2.5.4 Textbook
2.5.4 Textbook
Talia Carbis
 
Tomada bipolar padrao brasil 20a FK 513 NBR 14136
Tomada bipolar padrao brasil 20a FK 513 NBR 14136Tomada bipolar padrao brasil 20a FK 513 NBR 14136
Tomada bipolar padrao brasil 20a FK 513 NBR 14136
Fernik
 
Fai la cosa giusta da subito: Troubleshooting Server Side JVM
Fai la cosa giusta da subito: Troubleshooting  Server Side JVMFai la cosa giusta da subito: Troubleshooting  Server Side JVM
Fai la cosa giusta da subito: Troubleshooting Server Side JVM
K-Tech Formazione
 
Smad
SmadSmad
Rahadi capture rapidminer comparison algorithm
Rahadi capture rapidminer comparison algorithm Rahadi capture rapidminer comparison algorithm
Rahadi capture rapidminer comparison algorithm
Rahadi Teguh Prasetyo
 
Tomada tripolar padrao brasil 10a FK 514 - NBR 14136
Tomada tripolar padrao brasil 10a FK 514 - NBR 14136Tomada tripolar padrao brasil 10a FK 514 - NBR 14136
Tomada tripolar padrao brasil 10a FK 514 - NBR 14136
Fernik
 
Franco berrino Cambiamo la mensa
Franco berrino  Cambiamo la mensaFranco berrino  Cambiamo la mensa
Franco berrino Cambiamo la mensa
schoolcanteen
 
SUSE Storage: Sizing and Performance (Ceph)
SUSE Storage: Sizing and Performance (Ceph)SUSE Storage: Sizing and Performance (Ceph)
SUSE Storage: Sizing and Performance (Ceph)
Lars Marowsky-Brée
 
Tarjetas
TarjetasTarjetas

Andere mochten auch (20)

Tesina ITS final
Tesina ITS finalTesina ITS final
Tesina ITS final
 
Coordinamento cambiamo la
Coordinamento cambiamo laCoordinamento cambiamo la
Coordinamento cambiamo la
 
Brightworks background and Case Study
Brightworks background and Case StudyBrightworks background and Case Study
Brightworks background and Case Study
 
Engr. Bode CV corrted-Road
Engr. Bode CV corrted-RoadEngr. Bode CV corrted-Road
Engr. Bode CV corrted-Road
 
10.0.1 Introduction
10.0.1 Introduction10.0.1 Introduction
10.0.1 Introduction
 
Discovery and Admissability of Safety Committee Trucking Investigations
Discovery and Admissability of Safety Committee Trucking Investigations Discovery and Admissability of Safety Committee Trucking Investigations
Discovery and Admissability of Safety Committee Trucking Investigations
 
Otoscope Magazine of AOA Spring 2010
Otoscope Magazine of AOA Spring 2010Otoscope Magazine of AOA Spring 2010
Otoscope Magazine of AOA Spring 2010
 
Aumentare la memoria dinamica (heap) assegnata alla jvm [sc]
Aumentare la memoria dinamica (heap) assegnata alla jvm [sc]Aumentare la memoria dinamica (heap) assegnata alla jvm [sc]
Aumentare la memoria dinamica (heap) assegnata alla jvm [sc]
 
Corrosión proyecto 4
Corrosión proyecto 4Corrosión proyecto 4
Corrosión proyecto 4
 
ш и д
ш и дш и д
ш и д
 
Curso: Gestión del Presupuesto Público 2017 – 2019
Curso: Gestión del Presupuesto Público 2017 – 2019Curso: Gestión del Presupuesto Público 2017 – 2019
Curso: Gestión del Presupuesto Público 2017 – 2019
 
2.5.4 Textbook
2.5.4 Textbook2.5.4 Textbook
2.5.4 Textbook
 
Tomada bipolar padrao brasil 20a FK 513 NBR 14136
Tomada bipolar padrao brasil 20a FK 513 NBR 14136Tomada bipolar padrao brasil 20a FK 513 NBR 14136
Tomada bipolar padrao brasil 20a FK 513 NBR 14136
 
Fai la cosa giusta da subito: Troubleshooting Server Side JVM
Fai la cosa giusta da subito: Troubleshooting  Server Side JVMFai la cosa giusta da subito: Troubleshooting  Server Side JVM
Fai la cosa giusta da subito: Troubleshooting Server Side JVM
 
Smad
SmadSmad
Smad
 
Rahadi capture rapidminer comparison algorithm
Rahadi capture rapidminer comparison algorithm Rahadi capture rapidminer comparison algorithm
Rahadi capture rapidminer comparison algorithm
 
Tomada tripolar padrao brasil 10a FK 514 - NBR 14136
Tomada tripolar padrao brasil 10a FK 514 - NBR 14136Tomada tripolar padrao brasil 10a FK 514 - NBR 14136
Tomada tripolar padrao brasil 10a FK 514 - NBR 14136
 
Franco berrino Cambiamo la mensa
Franco berrino  Cambiamo la mensaFranco berrino  Cambiamo la mensa
Franco berrino Cambiamo la mensa
 
SUSE Storage: Sizing and Performance (Ceph)
SUSE Storage: Sizing and Performance (Ceph)SUSE Storage: Sizing and Performance (Ceph)
SUSE Storage: Sizing and Performance (Ceph)
 
Tarjetas
TarjetasTarjetas
Tarjetas
 

Ähnlich wie Enjoy Social Media

Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Nicole Simon
 
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Bogo Vatovec
 
HIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC Community ManagementHIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC
 
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
SCM – School for Communication and Management
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Martina Goehring
 
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basicsgründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
reinhard|huber
 
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina KulowCorporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
Tina Kulow
 
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdfVirtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
Hasenchat Books
 
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett
 
Inworld PR & Networking für eLearning-Projekte in Second Life
Inworld PR & Networking für eLearning-Projekte in Second LifeInworld PR & Networking für eLearning-Projekte in Second Life
Inworld PR & Networking für eLearning-Projekte in Second Life
Dörte Giebel
 
Coaching 100211
Coaching 100211Coaching 100211
Coaching 100211
Holger Nauheimer
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Johannes Moskaliuk
 
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
MMT - Multimediatreff
 
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...netmedianer GmbH
 
Vom Corporate Social Intranet zum Herzschlag der Deutschen Telekom
Vom Corporate Social Intranet zum Herzschlag der Deutschen TelekomVom Corporate Social Intranet zum Herzschlag der Deutschen Telekom
Vom Corporate Social Intranet zum Herzschlag der Deutschen Telekom
Deutsche Telekom AG
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
Jochen Robes
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Katja Bett
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing3cdialog
 
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Nicole Simon
 

Ähnlich wie Enjoy Social Media (20)

Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
 
Schulung in Networking
Schulung in NetworkingSchulung in Networking
Schulung in Networking
 
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
Wieviel Facebook braucht ein Unternehmen?
 
HIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC Community ManagementHIRSCHTEC Community Management
HIRSCHTEC Community Management
 
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
 
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basicsgründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
 
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina KulowCorporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
 
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdfVirtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
 
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
 
Inworld PR & Networking für eLearning-Projekte in Second Life
Inworld PR & Networking für eLearning-Projekte in Second LifeInworld PR & Networking für eLearning-Projekte in Second Life
Inworld PR & Networking für eLearning-Projekte in Second Life
 
Coaching 100211
Coaching 100211Coaching 100211
Coaching 100211
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
 
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
 
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
 
Vom Corporate Social Intranet zum Herzschlag der Deutschen Telekom
Vom Corporate Social Intranet zum Herzschlag der Deutschen TelekomVom Corporate Social Intranet zum Herzschlag der Deutschen Telekom
Vom Corporate Social Intranet zum Herzschlag der Deutschen Telekom
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
 
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
 

Mehr von Know How! AG

Hohes Leistungsniveau halten - Burn Out vermeiden
Hohes Leistungsniveau halten - Burn Out vermeidenHohes Leistungsniveau halten - Burn Out vermeiden
Hohes Leistungsniveau halten - Burn Out vermeidenKnow How! AG
 
Postmediale Wirklichkeiten: Wie Zukunftsmedien die Gesellschaft verändern
Postmediale Wirklichkeiten: Wie Zukunftsmedien die Gesellschaft verändernPostmediale Wirklichkeiten: Wie Zukunftsmedien die Gesellschaft verändern
Postmediale Wirklichkeiten: Wie Zukunftsmedien die Gesellschaft verändernKnow How! AG
 
Rapid Content Development mit der e-learningsuite
Rapid Content Development mit der e-learningsuiteRapid Content Development mit der e-learningsuite
Rapid Content Development mit der e-learningsuiteKnow How! AG
 
Der virtuelle Supermarkt - Wissensquelle für die POS Profis von morgen
Der virtuelle Supermarkt - Wissensquelle für die POS Profis von morgenDer virtuelle Supermarkt - Wissensquelle für die POS Profis von morgen
Der virtuelle Supermarkt - Wissensquelle für die POS Profis von morgenKnow How! AG
 
Ist e-learning im supermarkt möglich
Ist e-learning im supermarkt möglichIst e-learning im supermarkt möglich
Ist e-learning im supermarkt möglichKnow How! AG
 
SharePoint - Teamarbeit perfekt organisiert
SharePoint - Teamarbeit perfekt organisiertSharePoint - Teamarbeit perfekt organisiert
SharePoint - Teamarbeit perfekt organisiertKnow How! AG
 
Industry Learning Program – Ein eLearning für alle Vertriebsmitarbeiter und I...
Industry Learning Program – Ein eLearning für alle Vertriebsmitarbeiter und I...Industry Learning Program – Ein eLearning für alle Vertriebsmitarbeiter und I...
Industry Learning Program – Ein eLearning für alle Vertriebsmitarbeiter und I...Know How! AG
 
Warum gesund führen einfach ist - und wir es dennoch nicht tun!
Warum gesund führen einfach ist - und wir es dennoch nicht tun!Warum gesund führen einfach ist - und wir es dennoch nicht tun!
Warum gesund führen einfach ist - und wir es dennoch nicht tun!Know How! AG
 
Office-Rolloutqualifizierung bei der Deutschen Flugsicherung GmbH
Office-Rolloutqualifizierung bei der Deutschen Flugsicherung GmbHOffice-Rolloutqualifizierung bei der Deutschen Flugsicherung GmbH
Office-Rolloutqualifizierung bei der Deutschen Flugsicherung GmbHKnow How! AG
 
Social Workplace - Jeder braucht Social Media
Social Workplace - Jeder braucht Social MediaSocial Workplace - Jeder braucht Social Media
Social Workplace - Jeder braucht Social MediaKnow How! AG
 
Stressfrei Autofahren
Stressfrei AutofahrenStressfrei Autofahren
Stressfrei AutofahrenKnow How! AG
 
Change Management 2.0 - Welchen Mehrwert bietet Social Media?
Change Management 2.0 - Welchen Mehrwert bietet Social Media?Change Management 2.0 - Welchen Mehrwert bietet Social Media?
Change Management 2.0 - Welchen Mehrwert bietet Social Media?Know How! AG
 
Change 2.0: Wie Social Media die Changekommunikation verändert
Change 2.0: Wie Social Media die Changekommunikation verändertChange 2.0: Wie Social Media die Changekommunikation verändert
Change 2.0: Wie Social Media die Changekommunikation verändertKnow How! AG
 
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBMNeue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Know How! AG
 
Erfolgsfaktor Mensch - welche Rolle spielt der Mensch bei der Einführung von...
Erfolgsfaktor Mensch -  welche Rolle spielt der Mensch bei der Einführung von...Erfolgsfaktor Mensch -  welche Rolle spielt der Mensch bei der Einführung von...
Erfolgsfaktor Mensch - welche Rolle spielt der Mensch bei der Einführung von...Know How! AG
 
E-Learning bei Bosch Training Center
E-Learning bei Bosch Training CenterE-Learning bei Bosch Training Center
E-Learning bei Bosch Training Center
Know How! AG
 
Einmal drin und dann? Ihre Daten im web 2.0
Einmal drin und dann? Ihre Daten im web 2.0Einmal drin und dann? Ihre Daten im web 2.0
Einmal drin und dann? Ihre Daten im web 2.0
Know How! AG
 
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Know How! AG
 
Digitale Eingeborene fallen über Einwanderer her
Digitale Eingeborene fallen über Einwanderer herDigitale Eingeborene fallen über Einwanderer her
Digitale Eingeborene fallen über Einwanderer her
Know How! AG
 

Mehr von Know How! AG (20)

Hohes Leistungsniveau halten - Burn Out vermeiden
Hohes Leistungsniveau halten - Burn Out vermeidenHohes Leistungsniveau halten - Burn Out vermeiden
Hohes Leistungsniveau halten - Burn Out vermeiden
 
Postmediale Wirklichkeiten: Wie Zukunftsmedien die Gesellschaft verändern
Postmediale Wirklichkeiten: Wie Zukunftsmedien die Gesellschaft verändernPostmediale Wirklichkeiten: Wie Zukunftsmedien die Gesellschaft verändern
Postmediale Wirklichkeiten: Wie Zukunftsmedien die Gesellschaft verändern
 
Rapid Content Development mit der e-learningsuite
Rapid Content Development mit der e-learningsuiteRapid Content Development mit der e-learningsuite
Rapid Content Development mit der e-learningsuite
 
Der virtuelle Supermarkt - Wissensquelle für die POS Profis von morgen
Der virtuelle Supermarkt - Wissensquelle für die POS Profis von morgenDer virtuelle Supermarkt - Wissensquelle für die POS Profis von morgen
Der virtuelle Supermarkt - Wissensquelle für die POS Profis von morgen
 
Ist e-learning im supermarkt möglich
Ist e-learning im supermarkt möglichIst e-learning im supermarkt möglich
Ist e-learning im supermarkt möglich
 
SharePoint - Teamarbeit perfekt organisiert
SharePoint - Teamarbeit perfekt organisiertSharePoint - Teamarbeit perfekt organisiert
SharePoint - Teamarbeit perfekt organisiert
 
Industry Learning Program – Ein eLearning für alle Vertriebsmitarbeiter und I...
Industry Learning Program – Ein eLearning für alle Vertriebsmitarbeiter und I...Industry Learning Program – Ein eLearning für alle Vertriebsmitarbeiter und I...
Industry Learning Program – Ein eLearning für alle Vertriebsmitarbeiter und I...
 
Warum gesund führen einfach ist - und wir es dennoch nicht tun!
Warum gesund führen einfach ist - und wir es dennoch nicht tun!Warum gesund führen einfach ist - und wir es dennoch nicht tun!
Warum gesund führen einfach ist - und wir es dennoch nicht tun!
 
Office-Rolloutqualifizierung bei der Deutschen Flugsicherung GmbH
Office-Rolloutqualifizierung bei der Deutschen Flugsicherung GmbHOffice-Rolloutqualifizierung bei der Deutschen Flugsicherung GmbH
Office-Rolloutqualifizierung bei der Deutschen Flugsicherung GmbH
 
Social Workplace - Jeder braucht Social Media
Social Workplace - Jeder braucht Social MediaSocial Workplace - Jeder braucht Social Media
Social Workplace - Jeder braucht Social Media
 
Stressfrei Autofahren
Stressfrei AutofahrenStressfrei Autofahren
Stressfrei Autofahren
 
Change Management 2.0 - Welchen Mehrwert bietet Social Media?
Change Management 2.0 - Welchen Mehrwert bietet Social Media?Change Management 2.0 - Welchen Mehrwert bietet Social Media?
Change Management 2.0 - Welchen Mehrwert bietet Social Media?
 
Change 2.0: Wie Social Media die Changekommunikation verändert
Change 2.0: Wie Social Media die Changekommunikation verändertChange 2.0: Wie Social Media die Changekommunikation verändert
Change 2.0: Wie Social Media die Changekommunikation verändert
 
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBMNeue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
 
Erfolgsfaktor Mensch - welche Rolle spielt der Mensch bei der Einführung von...
Erfolgsfaktor Mensch -  welche Rolle spielt der Mensch bei der Einführung von...Erfolgsfaktor Mensch -  welche Rolle spielt der Mensch bei der Einführung von...
Erfolgsfaktor Mensch - welche Rolle spielt der Mensch bei der Einführung von...
 
Enterprise 2.0
Enterprise 2.0Enterprise 2.0
Enterprise 2.0
 
E-Learning bei Bosch Training Center
E-Learning bei Bosch Training CenterE-Learning bei Bosch Training Center
E-Learning bei Bosch Training Center
 
Einmal drin und dann? Ihre Daten im web 2.0
Einmal drin und dann? Ihre Daten im web 2.0Einmal drin und dann? Ihre Daten im web 2.0
Einmal drin und dann? Ihre Daten im web 2.0
 
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
 
Digitale Eingeborene fallen über Einwanderer her
Digitale Eingeborene fallen über Einwanderer herDigitale Eingeborene fallen über Einwanderer her
Digitale Eingeborene fallen über Einwanderer her
 

Enjoy Social Media

  • 1. Enjoy Social Media Kompetenzfür Enterprise 2.0 & Social Business
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 7. Meine Realität im Jahr 2011 Mehr über mich unter ttp://www.retaggr.com/card/EllenTrude
  • 8. Von 1.0 auf 2.0 4 Jahre vorwiegend nachts auf der Datenautobahn unterwegs Können wir dies von den Mitarbeitenden mit dem Hinweis auf „Lebenslanges Lernen“ erwarten und verlangen?
  • 9. Aus einer Mail, die ich kürzlich erhielt: Solange ich denken kann gab es für Grundfertigkeiten keine Seminare… Für mich persönlich würde ich derzeit kein Seminar "HowtoGoogle … belegen, aus meiner Erwartung gehört das zu den eigenerlernbaren Fähigkeiten, die ich mir ohne Auftrag selbstständig erarbeitet habe -> "Lebenslanges lernen"
  • 10. Prima, dann sind wir schon zu zweit. Und handeln als „Experten“ getreu dem Motto: Listen tothe…
  • 11. Wir hören mal den Vorgesetzten zu: Business Case? ROI? Bei uns keine Zugang zu Social Networks!
  • 12.
  • 14. tu mich schwer mit dem PC, das weißt du doch
  • 15.
  • 16. Zutaten für Social Business und Enterprise 2.0
  • 17. Zutaten für Social Business und Enterprise 2.0 Werkzeuge
  • 18. Zutaten für Social Business und Enterprise 2.0 Wissen Fertigkeit Erfahrung Das Quentchen Gefühl Werkzeuge Kompetenzen
  • 19. „Baustelle 1“ Implementieren: Aufgabe der IT Softwareschulung IT Fortbildung
  • 20. „Baustelle 2“ Fertigkeit Wissen Erfahrung Das Quentchen Gefühl Wenn wir Kompetenzen erlernbar machen wollen, welches Lernformat wählen wir?
  • 22. Weiterbildungsformate mit der klaren Ansage des gemanagten Lernens
  • 23.
  • 24. wie im Social Web zu agieren ist oder agiert werden könnte?
  • 25. wie ein aktiver Part im zukünftigen Arbeitsplatz ausschaut?
  • 26. wie sich ein Karrierenetzwerk von einem kollaborativen Netzwerk unterscheidet?
  • 27. wie sie ihr Verhalten, ihr Denken verändern und warum?
  • 28. welche Vorteile geändertes Arbeitsverhalten für sie und das Unternehmen hat?
  • 29.
  • 31. Social Media Kompetenzen Ist das nötige Wissen vorhanden, kann das Verwenden der Tools (Fertigkeit) schnell erlernt und zudem fast nahtlos auf andere Tools übertragen werden.
  • 32. Watch Join Collect & Organize Kompetenzbereiche Criticism Create
  • 33. Watch Join Collect & Organize Kompetenzbereiche Criticism Create Beispiel Microblogging: Kompetenz Watch: Wissen und die Fertigkeit, um Twitter für die Recherche nach bestimmten Themen einzusetzen, ohne selbst einen Twitter- Account zueröffnen Kompetenz Join: Beinhaltet sowohl die Fertigkeit, wie Nachrichten verfasst werden können, als auch das Wissen zu Verhaltensregeln.
  • 34. Erfahrung im Social Web durch Bearbeiten der Aufgaben Watch Join Collect & Organize Kompetenzbereiche Criticism Create
  • 35.
  • 37. teilen, kommunizieren und arbeiten mit den anderen,
  • 38. laden eigene Inhalte / Tipps etc. in die Lernumgebung, Bookmarkinggruppe, Microblogginggruppeund mehr Create
  • 39. Erfahrung im Social Web durch Bearbeiten der Aufgaben Watch Join Collect & Organize Kompetenzbereiche Criticism Create Social Business Enterprise 2.0 Personal (Learning) Network Kompetenzerwerb für
  • 40. Die Social Media Expedition
  • 41. Erweiterte Standards Die Lernbegleiter
  • 42. Gemeinsame Plattform Die Lernumgebung
  • 43. Learning COMMUNITY Die Lernumgebung
  • 44. Learning COMMUNITY – das eigene Profil Die Lernumgebung
  • 45. Microblogging ab Modul Join in geschlossener Gruppe Enjoy Social Media Die Lernumgebung
  • 46. Das Internet – das Social Web Die Lernumgebung
  • 47. Explorer ca. 50 h Discoverer ca. 20 h Lernpfad 2 Level Lernpfad
  • 50. Aufgaben zur Erkundung des Social Web Lernpfad
  • 51. Reflektion im Blog, Fragen im Forum, Diskussion in Microblogging, Ergänzungen bei Wiki, Video, Files Lernpfad
  • 52. Reflektion im Blog, Fragen im Forum, Diskussion in Microblogging, Ergänzungen bei Wiki, Video, Files Lernpfad
  • 54. Welche Rolle spielen die Reflektionen im Blog für den Lernprozess? Formulieren der Ergebnisse (Stellung beziehen) ist für mich sehr wichtig, ebenso wie Kommentare, andere Blogs lesen und selber Feedback geben Das eigenständige Bloggen der Aufgabenmodule spiegelt sehr stark den eigenen Lernprozess des einzelnen wieder. Man erkennt nach ein paar Blogeinträgen die individuellen Herangehensweisen, die persönliche Note & in welchem Umfang und wie vielfältig man sich mit den Aufgabenmodul befasst  und  gelöst hat. Sehr große, so bildet man die „Netzwerke“
  • 55. Was hat den Lernprozess vorangebracht? Der permanente Austausch zwischen Lernenden und Trainern! Die sofortige Hilfestellung und wichtige Tipps, die einem beim Bearbeiten der Module täglich begleitet haben. Das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe, obwohl man sich teilweise nur virtuelle „kennt“: dies geschah durch den regen Austausch, das Kommentieren und die bereitwilligen Hilfestellungen. ESM ist ein intensiveres Lernerlebnis als Präsenztraining, durch Iteration und Feedback-Runden nachhaltiger als ein geballter Tageskurs. Die Funktion „Microblogging“ ist für mich der „Flurtalk“ des Web 2.0. Sehr wichtig für Meinungs- und Infoaustausch und das Bilden eines Team-Gefühls
  • 56. Ein neuer Hype? Enjoy Social Media
  • 57. Social Learning funktioniert auf freiwilliger Basis recht gut.
  • 58. Aber dann kam die Schule...
  • 59. Es wird Zeit, bisherige erfolgreiche Lernformate um ein weiteres zu ergänzen!
  • 60. Social Learning Environment Wir lehren nicht, wir schaffen Raum für das eigene Entdecken -gemeinsam mit anderen.
  • 61. Kein Projekt ohne meine Community Stichwort: gemeinsam mit anderen
  • 62. Kein Projekt ohne meine Community Meine Enjoy Social Media Netzwerkknoten
  • 63. Ich bin jetzt mal weg. Vielen Dank für‘s Zuhören.