SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 5
Downloaden Sie, um offline zu lesen
03/06/2016
Das „Internet
der Dinge“ wird das Marketing
brutal verändern
No. 3
www.denkhandwerker.de
©shutterstock_142671313schach/sergign
In einem relativ kurzen Zeitfenster, innerhalb
weniger Jahre, hat sich das „Internet of
Things“ von einem für die Masse futuristisch
anmutenden Konzept zur Realität entwickelt;
und es wird in wenigen Jahren Status quo
in unserer Gesellschaft sein. Eine stetig
wachsendeAnzahlvonGeräten–angefangen
bei Smartphones, über Fitnessarmbänder
und Beacons bis hin zu vernetzten Häusern,
Geschäften und Verbindungspunkten –
quasi an jedem Ort. Alles und jeder wird zu
einem Datenpunkt.
An dieser Stelle sprechen Autoren und die
Protagonisten der Szene dann immer gerne
von digitaler Transformation. Und dass wir
uns in der dritten Welle befinden. Dabei
steht die erste Welle für das Internet, die
zweite Welle für Mobility und die dritte Welle
für die Transformation von Services (also
eben in digitale Services). Und so weiter …
Bei all den Veränderungen stehen
insbesondere Marketeers im Mittel- wenn
nichtsogarimBlickpunktderVeränderungen.
Dabei ist es zwingend erforderlich, die
Veränderungen vorwegzunehmen, zu
antizipieren oder zu adaptieren. Es gilt, die
Präferenzen der Zielgruppe im Besonderen
und die Verhaltensmuster innerhalb der
Gesellschaft im Allgemeinen zu verstehen,
auf dieser Basis das eigene Handeln zu
reflektieren und anzupassen oder zu
erweitern.
Dabei sollte man sich den Sachverhalt
erschließen, dass das, was wir heute
unter dem Internet der Dinge verstehen,
zukünftig über nahezu alle Kanäle hinweg
Kommunikation und Interaktion(spunkte)
definieren wird. Dies bedeutet, dass Banken
(sofern sie im klassischen Sinne noch
gebraucht werden) nicht mehr Banken sind,
Versorger (Strom, Gas, Wasser, Scheiße)
nicht mehr Versorger sind und der Handel
nicht mehr Handel ist.
www.denkhandwerker.de
Durch die Vielzahl der Datenpunkte, intelligente Analyse und AI entstehen
Chancen für neue Geschäftsmodelle – es entstehen Vermarktungsmöglichkeiten
aus der bestehenden Kundenbeziehung heraus. Hierzu müssen Menschen,
deren Geräte (zurzeit überwiegend noch Smartphones (wird sich aber zeitnah
ändern)) und deren Daten sowie die eigene Infrastruktur (inkl. Intelligenz und
Daten) verbunden werden, um durch (neue) quasi personalisierte Services
erreicht zu werden. Dabei gilt: Oneway-Messaging verliert an Kraft; der Dialog
steht im Fokus.
Doch zu wem oder was soll der Dialog ausgerichtet sein? Hey, gute und richtige/
wichtigeFrage:GeradehierliegtderKnackpunkt,derErfolgsfaktor–aberauchder
Schlüssel zum Erfolg. Warum? Wird Marketing, und das ist zurzeit die allgemeine
Entwicklung, verstärkt auf Basis von Daten geplant, konzipiert oder umgesetzt,
kommt es dazu, dass die konsistenten und schlüssigen Daten – respektive die
Handlungen auf Basis der Analysen – auf emotionale und oftmals irrationale
Verhaltensmuster treffen. Beziehungsweise, dass sich durch Mikrotrends
soziodemografische Verhaltensmuster ändern (& die schönen Analysen nichts
bringen).
Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich Dialog, Interaktion und Ausrichtung
nicht nur an den Menschen richten, sondern auch an dessen primäre Devices.
Machine-to-Machine-Marketing wird die Art und Weise des Marketings
fundamental ändern. Das wird brutal!
www.denkhandwerker.de
Was bleibt?
IoT, Internet of Things, das Internet Dinge, ist für den einzelnen Menschen,
Gruppen, Unternehmen – und für das Marketing – eine enorme Chance,
aber auch eine extreme Herausforderung. Ein Beispiel: Marken und Unter-
nehmen haben einen noch nie da gewesenen Zugang zu den Kunden, des-
sen Identität und Interessen. Hieraus lässt sich ein umfassendes Verständnis
für Bedürfnisse und Bedarfe ableiten. Gleichzeitig wird es allerdings schwie-
riger, das eigene Leistungsversprechen zu positionieren, die Marke nachhal-
tig zu positionieren und für das Unternehmen Umsätze zu generieren.
Um hier bestehen zu können, kommt es darauf an,
•	 aus Daten die richtigen Rückschlüsse zu ziehen,
•	 Marketing nicht nur zu Menschen, sondern auch zu Maschinen zu etab-
lieren (ein Stichwort wäre hier: Bots),
•	 ein fundamentales Verständnis über IT-Systeme, die Gestaltung von (Soft-
ware-)Systemen zu haben und
•	 in Services bzw. Mikroservices zu denken.
Ich gehe davon aus, dass 9 von 10 Lesern die genannten Aussichten als
„Bullshit“ einstufen und die Lesezeit als Verschwendung sehen. Damit kann
ich aber gut leben. Vor zwei/drei Jahren gab es die gleiche Ratio bei meinen
Artikeln über „Digitalisierung“ bzw. bei einer Beurteilung von Modellen wie
Uber, OpenTable oder myTaxi.
Aber so what …
www.denkhandwerker.de
Bildquelle:Fotolia_58947296_S©mikkolem-Fotoliacom
Über uns
Blogs und Meinungsportale gibt es wie Sand am Meer. Besonders im Umfeld von
digitalen Themen, Marketing-Trends oder Unternehmensstrategien. Zu finden sind gute,
schlechte, aktuelle, lustige, meinungsstarke, monothematische oder breitgefächerte,
usw. Jede Strömung ist vorhanden und jeder kann seine Meinung kundtun.
Und gerade diese Vielzahl an Inhalten macht es aus unserer Sicht nötig, einen weiteren
Blog zu etablieren. Einen, der die Themen auch mal aus einer anderen Perspektive
darstellt. Ein Blog, der auf echte Diskussion und Dialog durch die Nutzung von Services
wie Blab, Periscope, Twitter & Co. setzt. Einen, bei dem es nicht nur darum geht, den
eigenen Service oder das eigene Produkt positiv darzustellen.
Dabei treten wir mit Denkhandwerker nicht an, um alles besser, schöner oder größer
zu machen. Vielmehr wollen wir Inhalte erlebbar und meinungsstark aufarbeiten sowie
Strategien für eine zukunftsfähige Wirtschafts- und Lebensweise thematisieren. Mit
Denkhandwerker wollen wir einen in der Öffentlichkeit wahrgenommen Beitrag zu einer
digitalen Leitkultur liefern. Auch geht es darum, interessante, relevante oder skurrile
Entwicklungen, Trends und nachhaltige Entwicklungen aufzuzeigen, zu kommentieren
und unsere Leser so zum Denken anzuregen
Die geneigten Leser finden Beiträge zu den Themen Marketing, Geschäftsstrategie im
Kontext gesellschaftlicher Strömungen, Informationstechnologie und allem, was oft als
digitale Transformation bezeichnet wird. In anderen Worten: Wir stellen Digitalisierung
ins Zentrum und in den Kontext.
Denkhandwerker ist ein Projekt des Beratungs- und Analystenhauses Avispador. Wir
binden interessante, interessierte und inspirierende Menschen in die Themen und
Diskussionen ein. Aktuell stehen wir mit unserem Projekt erst am Anfang, werden es
aber in Bezug auf Beitrags-, Autoren- und Formatvielfalt stetig weiterentwickeln.
Wir freuen uns auf Feedback und Anregungen.
Axel Oppermann
@denkhandwerker
@avispadorDE
https://www.facebook.com/Denkhandwerker
E-Mail: kontakt@avispador.de
Tel.: 0561 8907 55 94
www.denkhandwerker.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media verändert die Kundenerwartungen
Social Media verändert die KundenerwartungenSocial Media verändert die Kundenerwartungen
Social Media verändert die KundenerwartungenChristoph Kalt
 
Big data im Marketing
Big data im MarketingBig data im Marketing
Big data im MarketingPeter Gentsch
 
Digital Finance - Die nächste Runde im Rennen um die Kunden ist eingeläutet
Digital Finance - Die nächste Runde im Rennen um die Kunden ist eingeläutetDigital Finance - Die nächste Runde im Rennen um die Kunden ist eingeläutet
Digital Finance - Die nächste Runde im Rennen um die Kunden ist eingeläutetdie firma . experience design GmbH
 
Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Robert Koch
 
Rolle der Banken im Banking der Zukunft. figo GmbH
Rolle der Banken im Banking der Zukunft. figo GmbHRolle der Banken im Banking der Zukunft. figo GmbH
Rolle der Banken im Banking der Zukunft. figo GmbHfigo GmbH
 
Digitale immobilienkommunikation
Digitale immobilienkommunikationDigitale immobilienkommunikation
Digitale immobilienkommunikationThomas Gawlitta
 
David Kauer: Die digitale Revolution
David Kauer: Die digitale RevolutionDavid Kauer: Die digitale Revolution
David Kauer: Die digitale RevolutionDigicomp Academy AG
 
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020TechDivision GmbH
 
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgenDigitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgenMe & Company GmbH
 
Digitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Digitalisierung - die Zukunft der Financial ServicesDigitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Digitalisierung - die Zukunft der Financial ServicesWalter Strametz
 
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...Roger Lay
 
Ein Pizzashuttle ist auch Logistik
Ein Pizzashuttle ist auch LogistikEin Pizzashuttle ist auch Logistik
Ein Pizzashuttle ist auch LogistikMe & Company GmbH
 
Studie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real EstateStudie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real EstateThomas Gawlitta
 
Digitale Transformation: Erfolgreiches Navigieren im digitalen Datenozean
Digitale Transformation: Erfolgreiches Navigieren im digitalen DatenozeanDigitale Transformation: Erfolgreiches Navigieren im digitalen Datenozean
Digitale Transformation: Erfolgreiches Navigieren im digitalen DatenozeanDetlev Sandel
 
Das Erwachen der Roboter im Content Marketing.
Das Erwachen der Roboter im Content Marketing.Das Erwachen der Roboter im Content Marketing.
Das Erwachen der Roboter im Content Marketing.Michael Schmitt
 

Was ist angesagt? (20)

Social Media verändert die Kundenerwartungen
Social Media verändert die KundenerwartungenSocial Media verändert die Kundenerwartungen
Social Media verändert die Kundenerwartungen
 
Digital Finance: Banken auf dem Weg zum Digital Leader
Digital Finance: Banken auf dem Weg zum Digital LeaderDigital Finance: Banken auf dem Weg zum Digital Leader
Digital Finance: Banken auf dem Weg zum Digital Leader
 
Digitale Geschäftsmodelle in der Immobilienwirtschaft
Digitale Geschäftsmodelle in der ImmobilienwirtschaftDigitale Geschäftsmodelle in der Immobilienwirtschaft
Digitale Geschäftsmodelle in der Immobilienwirtschaft
 
Big data im Marketing
Big data im MarketingBig data im Marketing
Big data im Marketing
 
Digital Finance - Die nächste Runde im Rennen um die Kunden ist eingeläutet
Digital Finance - Die nächste Runde im Rennen um die Kunden ist eingeläutetDigital Finance - Die nächste Runde im Rennen um die Kunden ist eingeläutet
Digital Finance - Die nächste Runde im Rennen um die Kunden ist eingeläutet
 
f/21 Quarterly Q2|2017
f/21 Quarterly Q2|2017f/21 Quarterly Q2|2017
f/21 Quarterly Q2|2017
 
Digital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
Digital Shopping. Konsumwelten der ZukunftDigital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
Digital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
 
Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015
 
Rolle der Banken im Banking der Zukunft. figo GmbH
Rolle der Banken im Banking der Zukunft. figo GmbHRolle der Banken im Banking der Zukunft. figo GmbH
Rolle der Banken im Banking der Zukunft. figo GmbH
 
Digitale immobilienkommunikation
Digitale immobilienkommunikationDigitale immobilienkommunikation
Digitale immobilienkommunikation
 
David Kauer: Die digitale Revolution
David Kauer: Die digitale RevolutionDavid Kauer: Die digitale Revolution
David Kauer: Die digitale Revolution
 
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
 
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgenDigitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
Digitalisierung im Mittelstand: Märkte von morgen
 
Geschäftsmodelle 20 share
Geschäftsmodelle 20 shareGeschäftsmodelle 20 share
Geschäftsmodelle 20 share
 
Digitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Digitalisierung - die Zukunft der Financial ServicesDigitalisierung - die Zukunft der Financial Services
Digitalisierung - die Zukunft der Financial Services
 
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
 
Ein Pizzashuttle ist auch Logistik
Ein Pizzashuttle ist auch LogistikEin Pizzashuttle ist auch Logistik
Ein Pizzashuttle ist auch Logistik
 
Studie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real EstateStudie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real Estate
 
Digitale Transformation: Erfolgreiches Navigieren im digitalen Datenozean
Digitale Transformation: Erfolgreiches Navigieren im digitalen DatenozeanDigitale Transformation: Erfolgreiches Navigieren im digitalen Datenozean
Digitale Transformation: Erfolgreiches Navigieren im digitalen Datenozean
 
Das Erwachen der Roboter im Content Marketing.
Das Erwachen der Roboter im Content Marketing.Das Erwachen der Roboter im Content Marketing.
Das Erwachen der Roboter im Content Marketing.
 

Andere mochten auch

Un centro de documentación virtual para las Humanidades Digitales
Un centro de documentación virtual para las Humanidades DigitalesUn centro de documentación virtual para las Humanidades Digitales
Un centro de documentación virtual para las Humanidades DigitalesSilvia Arano Poggi
 
Copia de presentación proyectos ultimo.pptx
Copia de presentación proyectos ultimo.pptxCopia de presentación proyectos ultimo.pptx
Copia de presentación proyectos ultimo.pptxNidia Cardenas
 
Conf desafios transparenciav2010
Conf desafios transparenciav2010Conf desafios transparenciav2010
Conf desafios transparenciav2010rsandov
 
Sonia María Álvarez Feijoó
Sonia María Álvarez FeijoóSonia María Álvarez Feijoó
Sonia María Álvarez Feijoóecursocig
 
On/Offline: BarCamps als Kulturvermittler und Communitystifter – das Beispiel...
On/Offline: BarCamps als Kulturvermittler und Communitystifter – das Beispiel...On/Offline: BarCamps als Kulturvermittler und Communitystifter – das Beispiel...
On/Offline: BarCamps als Kulturvermittler und Communitystifter – das Beispiel...Börsenverein des Deutschen Buchhandels
 
#NurDerHSV in Crossmedia
#NurDerHSV in Crossmedia #NurDerHSV in Crossmedia
#NurDerHSV in Crossmedia C H
 
6a vlotho
6a vlotho6a vlotho
6a vlothohajoz
 

Andere mochten auch (14)

Pensionskonto
PensionskontoPensionskonto
Pensionskonto
 
Projektkurse
ProjektkurseProjektkurse
Projektkurse
 
Bit WiSe 2013 | Basisinformationstechnologie I - 03: Grundlagen III: Rechnen ...
Bit WiSe 2013 | Basisinformationstechnologie I - 03: Grundlagen III: Rechnen ...Bit WiSe 2013 | Basisinformationstechnologie I - 03: Grundlagen III: Rechnen ...
Bit WiSe 2013 | Basisinformationstechnologie I - 03: Grundlagen III: Rechnen ...
 
Un centro de documentación virtual para las Humanidades Digitales
Un centro de documentación virtual para las Humanidades DigitalesUn centro de documentación virtual para las Humanidades Digitales
Un centro de documentación virtual para las Humanidades Digitales
 
Copia de presentación proyectos ultimo.pptx
Copia de presentación proyectos ultimo.pptxCopia de presentación proyectos ultimo.pptx
Copia de presentación proyectos ultimo.pptx
 
Computadora
ComputadoraComputadora
Computadora
 
Conf desafios transparenciav2010
Conf desafios transparenciav2010Conf desafios transparenciav2010
Conf desafios transparenciav2010
 
Sonia María Álvarez Feijoó
Sonia María Álvarez FeijoóSonia María Álvarez Feijoó
Sonia María Álvarez Feijoó
 
On/Offline: BarCamps als Kulturvermittler und Communitystifter – das Beispiel...
On/Offline: BarCamps als Kulturvermittler und Communitystifter – das Beispiel...On/Offline: BarCamps als Kulturvermittler und Communitystifter – das Beispiel...
On/Offline: BarCamps als Kulturvermittler und Communitystifter – das Beispiel...
 
#NurDerHSV in Crossmedia
#NurDerHSV in Crossmedia #NurDerHSV in Crossmedia
#NurDerHSV in Crossmedia
 
SD
SDSD
SD
 
OAB
OABOAB
OAB
 
CBLA_BPlan_Spanish_V1
CBLA_BPlan_Spanish_V1CBLA_BPlan_Spanish_V1
CBLA_BPlan_Spanish_V1
 
6a vlotho
6a vlotho6a vlotho
6a vlotho
 

Ähnlich wie Denkhandwerker No.3 - Das "Internet der Dinge" wird das Marketing brutal verändern

Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...
Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...
Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...Axel Oppermann
 
Denkhandwerker No.1 - Marketing ist gleich Software
Denkhandwerker No.1 - Marketing ist gleich SoftwareDenkhandwerker No.1 - Marketing ist gleich Software
Denkhandwerker No.1 - Marketing ist gleich SoftwareAxel Oppermann
 
Rückblickend vorausschauen - think moto‘s subjektiver Trendzwischenbericht 20...
Rückblickend vorausschauen - think moto‘s subjektiver Trendzwischenbericht 20...Rückblickend vorausschauen - think moto‘s subjektiver Trendzwischenbericht 20...
Rückblickend vorausschauen - think moto‘s subjektiver Trendzwischenbericht 20...think moto GmbH
 
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013TechDivision GmbH
 
Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Call Center Experts Fachartikel Aug2012Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Call Center Experts Fachartikel Aug2012Anja Bonelli
 
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design ThinkingRoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design ThinkingUSECON
 
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMUIndustrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMURoger L. Basler de Roca
 
upljft: Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten
upljft: Social Media Marketing in herausfordernden Zeitenupljft: Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten
upljft: Social Media Marketing in herausfordernden ZeitenCasparMotullo
 
Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten von Corona
Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten von CoronaSocial Media Marketing in herausfordernden Zeiten von Corona
Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten von CoronaJan Honsel
 
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationDigitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationFrederik Bernard
 
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 ThesenDigitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen40° Labor für Innovation
 
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.schalk&friends GmbH
 
Digitalisierung sozialwirtschaft
Digitalisierung sozialwirtschaftDigitalisierung sozialwirtschaft
Digitalisierung sozialwirtschaftChristian Hartmann
 
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Ausgabe 04/2019 des eStrategy-Magazins
Ausgabe 04/2019 des eStrategy-MagazinsAusgabe 04/2019 des eStrategy-Magazins
Ausgabe 04/2019 des eStrategy-MagazinsTechDivision GmbH
 
Digitale Zukunft / Marion Marxer / Interview Pece 2014
Digitale Zukunft / Marion Marxer / Interview Pece 2014Digitale Zukunft / Marion Marxer / Interview Pece 2014
Digitale Zukunft / Marion Marxer / Interview Pece 2014marxerevolution
 
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-CommerceMobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-CommerceRoger L. Basler de Roca
 
VivaldiPartners-SAP_CMOCIO_Report2015.PDF
VivaldiPartners-SAP_CMOCIO_Report2015.PDFVivaldiPartners-SAP_CMOCIO_Report2015.PDF
VivaldiPartners-SAP_CMOCIO_Report2015.PDFRichard Rolka
 

Ähnlich wie Denkhandwerker No.3 - Das "Internet der Dinge" wird das Marketing brutal verändern (20)

Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...
Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...
Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...
 
Denkhandwerker No.1 - Marketing ist gleich Software
Denkhandwerker No.1 - Marketing ist gleich SoftwareDenkhandwerker No.1 - Marketing ist gleich Software
Denkhandwerker No.1 - Marketing ist gleich Software
 
Rückblickend vorausschauen - think moto‘s subjektiver Trendzwischenbericht 20...
Rückblickend vorausschauen - think moto‘s subjektiver Trendzwischenbericht 20...Rückblickend vorausschauen - think moto‘s subjektiver Trendzwischenbericht 20...
Rückblickend vorausschauen - think moto‘s subjektiver Trendzwischenbericht 20...
 
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013
 
Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Call Center Experts Fachartikel Aug2012Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Call Center Experts Fachartikel Aug2012
 
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design ThinkingRoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
 
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMUIndustrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
 
upljft: Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten
upljft: Social Media Marketing in herausfordernden Zeitenupljft: Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten
upljft: Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten
 
Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten von Corona
Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten von CoronaSocial Media Marketing in herausfordernden Zeiten von Corona
Social Media Marketing in herausfordernden Zeiten von Corona
 
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationDigitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
 
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 ThesenDigitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
 
Sprechen Sie digital?
Sprechen Sie digital?Sprechen Sie digital?
Sprechen Sie digital?
 
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.
 
Digitalisierung sozialwirtschaft
Digitalisierung sozialwirtschaftDigitalisierung sozialwirtschaft
Digitalisierung sozialwirtschaft
 
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
 
Ausgabe 04/2019 des eStrategy-Magazins
Ausgabe 04/2019 des eStrategy-MagazinsAusgabe 04/2019 des eStrategy-Magazins
Ausgabe 04/2019 des eStrategy-Magazins
 
Digitale Zukunft / Marion Marxer / Interview Pece 2014
Digitale Zukunft / Marion Marxer / Interview Pece 2014Digitale Zukunft / Marion Marxer / Interview Pece 2014
Digitale Zukunft / Marion Marxer / Interview Pece 2014
 
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-CommerceMobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
 
VivaldiPartners-SAP_CMOCIO_Report2015.PDF
VivaldiPartners-SAP_CMOCIO_Report2015.PDFVivaldiPartners-SAP_CMOCIO_Report2015.PDF
VivaldiPartners-SAP_CMOCIO_Report2015.PDF
 
Digitalisierung braucht Führung und Kommunikation
Digitalisierung braucht Führung und KommunikationDigitalisierung braucht Führung und Kommunikation
Digitalisierung braucht Führung und Kommunikation
 

Mehr von Axel Oppermann

DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...Axel Oppermann
 
Phänomen Surface Hub - Creators Update & Zukunft der Arbeit - das Magazin S...
Phänomen Surface Hub -  Creators Update  & Zukunft der Arbeit - das Magazin S...Phänomen Surface Hub -  Creators Update  & Zukunft der Arbeit - das Magazin S...
Phänomen Surface Hub - Creators Update & Zukunft der Arbeit - das Magazin S...Axel Oppermann
 
State of the Art Dokumentenerstellung für die Finanzbranche und darüber hinaus
State of the Art Dokumentenerstellung für die Finanzbranche und darüber hinausState of the Art Dokumentenerstellung für die Finanzbranche und darüber hinaus
State of the Art Dokumentenerstellung für die Finanzbranche und darüber hinausAxel Oppermann
 
... über Social Intranet : Erkenntnisse & Meinugen zusammengetragen von Avisp...
... über Social Intranet : Erkenntnisse & Meinugen zusammengetragen von Avisp...... über Social Intranet : Erkenntnisse & Meinugen zusammengetragen von Avisp...
... über Social Intranet : Erkenntnisse & Meinugen zusammengetragen von Avisp...Axel Oppermann
 
Die Microsoft Cloud Deutschland: Beschaffungsoptionen
Die Microsoft Cloud Deutschland: Beschaffungsoptionen Die Microsoft Cloud Deutschland: Beschaffungsoptionen
Die Microsoft Cloud Deutschland: Beschaffungsoptionen Axel Oppermann
 
Über Kundenklassifizierung, Segmentierung und Zielgruppen – oder: Wer ist me...
Über Kundenklassifizierung, Segmentierung und Zielgruppen – oder:  Wer ist me...Über Kundenklassifizierung, Segmentierung und Zielgruppen – oder:  Wer ist me...
Über Kundenklassifizierung, Segmentierung und Zielgruppen – oder: Wer ist me...Axel Oppermann
 
Pitchologie - Über uns
Pitchologie - Über unsPitchologie - Über uns
Pitchologie - Über unsAxel Oppermann
 
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & ServicesPitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & ServicesAxel Oppermann
 
Pitchologie - Roleplay Training (Kurzüberblick)
Pitchologie - Roleplay Training (Kurzüberblick)Pitchologie - Roleplay Training (Kurzüberblick)
Pitchologie - Roleplay Training (Kurzüberblick)Axel Oppermann
 
Avispador: Unser ausgewählten Services für IT-Anwenderunternehmen
Avispador: Unser ausgewählten Services  für IT-AnwenderunternehmenAvispador: Unser ausgewählten Services  für IT-Anwenderunternehmen
Avispador: Unser ausgewählten Services für IT-AnwenderunternehmenAxel Oppermann
 
Pitchologie Roleplay Training: Mehrwertdiskussion (Flyer Q4-2016)
Pitchologie Roleplay Training: Mehrwertdiskussion (Flyer Q4-2016)Pitchologie Roleplay Training: Mehrwertdiskussion (Flyer Q4-2016)
Pitchologie Roleplay Training: Mehrwertdiskussion (Flyer Q4-2016)Axel Oppermann
 
BUYING Butler Tutorial No.3 Software-Asset-Management ist nichts anderes als ...
BUYING Butler Tutorial No.3 Software-Asset-Management ist nichts anderes als ...BUYING Butler Tutorial No.3 Software-Asset-Management ist nichts anderes als ...
BUYING Butler Tutorial No.3 Software-Asset-Management ist nichts anderes als ...Axel Oppermann
 
Praktikant/in im Bereich Online Marketing
Praktikant/in im Bereich Online Marketing Praktikant/in im Bereich Online Marketing
Praktikant/in im Bereich Online Marketing Axel Oppermann
 
Stellenangebot Junior-Berater
Stellenangebot Junior-BeraterStellenangebot Junior-Berater
Stellenangebot Junior-BeraterAxel Oppermann
 
Mitarbeiter/in im Vertrieb gesucht!
Mitarbeiter/in im Vertrieb gesucht!Mitarbeiter/in im Vertrieb gesucht!
Mitarbeiter/in im Vertrieb gesucht!Axel Oppermann
 
BUYING Butler Tutorial No.2 - Methodische Anforderungsanalyse für Office-Lösu...
BUYING Butler Tutorial No.2 - Methodische Anforderungsanalyse für Office-Lösu...BUYING Butler Tutorial No.2 - Methodische Anforderungsanalyse für Office-Lösu...
BUYING Butler Tutorial No.2 - Methodische Anforderungsanalyse für Office-Lösu...Axel Oppermann
 
BUYING Butler - das Leistungsversprechen des Kosten-Senker-Service
BUYING Butler - das Leistungsversprechen des Kosten-Senker-ServiceBUYING Butler - das Leistungsversprechen des Kosten-Senker-Service
BUYING Butler - das Leistungsversprechen des Kosten-Senker-ServiceAxel Oppermann
 
Avispador Marketing Insights: 360-Grad-Marketing und Customer-Touchpoint-Mana...
Avispador Marketing Insights: 360-Grad-Marketing und Customer-Touchpoint-Mana...Avispador Marketing Insights: 360-Grad-Marketing und Customer-Touchpoint-Mana...
Avispador Marketing Insights: 360-Grad-Marketing und Customer-Touchpoint-Mana...Axel Oppermann
 
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Office 365 und Office 2016 richtig einsetzen
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Office 365 und Office 2016 richtig einsetzenMSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Office 365 und Office 2016 richtig einsetzen
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Office 365 und Office 2016 richtig einsetzenAxel Oppermann
 
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Microsoft- Roadmap & - Strategie
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Microsoft- Roadmap & - StrategieMSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Microsoft- Roadmap & - Strategie
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Microsoft- Roadmap & - StrategieAxel Oppermann
 

Mehr von Axel Oppermann (20)

DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
 
Phänomen Surface Hub - Creators Update & Zukunft der Arbeit - das Magazin S...
Phänomen Surface Hub -  Creators Update  & Zukunft der Arbeit - das Magazin S...Phänomen Surface Hub -  Creators Update  & Zukunft der Arbeit - das Magazin S...
Phänomen Surface Hub - Creators Update & Zukunft der Arbeit - das Magazin S...
 
State of the Art Dokumentenerstellung für die Finanzbranche und darüber hinaus
State of the Art Dokumentenerstellung für die Finanzbranche und darüber hinausState of the Art Dokumentenerstellung für die Finanzbranche und darüber hinaus
State of the Art Dokumentenerstellung für die Finanzbranche und darüber hinaus
 
... über Social Intranet : Erkenntnisse & Meinugen zusammengetragen von Avisp...
... über Social Intranet : Erkenntnisse & Meinugen zusammengetragen von Avisp...... über Social Intranet : Erkenntnisse & Meinugen zusammengetragen von Avisp...
... über Social Intranet : Erkenntnisse & Meinugen zusammengetragen von Avisp...
 
Die Microsoft Cloud Deutschland: Beschaffungsoptionen
Die Microsoft Cloud Deutschland: Beschaffungsoptionen Die Microsoft Cloud Deutschland: Beschaffungsoptionen
Die Microsoft Cloud Deutschland: Beschaffungsoptionen
 
Über Kundenklassifizierung, Segmentierung und Zielgruppen – oder: Wer ist me...
Über Kundenklassifizierung, Segmentierung und Zielgruppen – oder:  Wer ist me...Über Kundenklassifizierung, Segmentierung und Zielgruppen – oder:  Wer ist me...
Über Kundenklassifizierung, Segmentierung und Zielgruppen – oder: Wer ist me...
 
Pitchologie - Über uns
Pitchologie - Über unsPitchologie - Über uns
Pitchologie - Über uns
 
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & ServicesPitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
 
Pitchologie - Roleplay Training (Kurzüberblick)
Pitchologie - Roleplay Training (Kurzüberblick)Pitchologie - Roleplay Training (Kurzüberblick)
Pitchologie - Roleplay Training (Kurzüberblick)
 
Avispador: Unser ausgewählten Services für IT-Anwenderunternehmen
Avispador: Unser ausgewählten Services  für IT-AnwenderunternehmenAvispador: Unser ausgewählten Services  für IT-Anwenderunternehmen
Avispador: Unser ausgewählten Services für IT-Anwenderunternehmen
 
Pitchologie Roleplay Training: Mehrwertdiskussion (Flyer Q4-2016)
Pitchologie Roleplay Training: Mehrwertdiskussion (Flyer Q4-2016)Pitchologie Roleplay Training: Mehrwertdiskussion (Flyer Q4-2016)
Pitchologie Roleplay Training: Mehrwertdiskussion (Flyer Q4-2016)
 
BUYING Butler Tutorial No.3 Software-Asset-Management ist nichts anderes als ...
BUYING Butler Tutorial No.3 Software-Asset-Management ist nichts anderes als ...BUYING Butler Tutorial No.3 Software-Asset-Management ist nichts anderes als ...
BUYING Butler Tutorial No.3 Software-Asset-Management ist nichts anderes als ...
 
Praktikant/in im Bereich Online Marketing
Praktikant/in im Bereich Online Marketing Praktikant/in im Bereich Online Marketing
Praktikant/in im Bereich Online Marketing
 
Stellenangebot Junior-Berater
Stellenangebot Junior-BeraterStellenangebot Junior-Berater
Stellenangebot Junior-Berater
 
Mitarbeiter/in im Vertrieb gesucht!
Mitarbeiter/in im Vertrieb gesucht!Mitarbeiter/in im Vertrieb gesucht!
Mitarbeiter/in im Vertrieb gesucht!
 
BUYING Butler Tutorial No.2 - Methodische Anforderungsanalyse für Office-Lösu...
BUYING Butler Tutorial No.2 - Methodische Anforderungsanalyse für Office-Lösu...BUYING Butler Tutorial No.2 - Methodische Anforderungsanalyse für Office-Lösu...
BUYING Butler Tutorial No.2 - Methodische Anforderungsanalyse für Office-Lösu...
 
BUYING Butler - das Leistungsversprechen des Kosten-Senker-Service
BUYING Butler - das Leistungsversprechen des Kosten-Senker-ServiceBUYING Butler - das Leistungsversprechen des Kosten-Senker-Service
BUYING Butler - das Leistungsversprechen des Kosten-Senker-Service
 
Avispador Marketing Insights: 360-Grad-Marketing und Customer-Touchpoint-Mana...
Avispador Marketing Insights: 360-Grad-Marketing und Customer-Touchpoint-Mana...Avispador Marketing Insights: 360-Grad-Marketing und Customer-Touchpoint-Mana...
Avispador Marketing Insights: 360-Grad-Marketing und Customer-Touchpoint-Mana...
 
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Office 365 und Office 2016 richtig einsetzen
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Office 365 und Office 2016 richtig einsetzenMSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Office 365 und Office 2016 richtig einsetzen
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Office 365 und Office 2016 richtig einsetzen
 
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Microsoft- Roadmap & - Strategie
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Microsoft- Roadmap & - StrategieMSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Microsoft- Roadmap & - Strategie
MSFTbriefing Leistungsbeschreibung: Microsoft- Roadmap & - Strategie
 

Denkhandwerker No.3 - Das "Internet der Dinge" wird das Marketing brutal verändern

  • 1. 03/06/2016 Das „Internet der Dinge“ wird das Marketing brutal verändern No. 3 www.denkhandwerker.de ©shutterstock_142671313schach/sergign
  • 2. In einem relativ kurzen Zeitfenster, innerhalb weniger Jahre, hat sich das „Internet of Things“ von einem für die Masse futuristisch anmutenden Konzept zur Realität entwickelt; und es wird in wenigen Jahren Status quo in unserer Gesellschaft sein. Eine stetig wachsendeAnzahlvonGeräten–angefangen bei Smartphones, über Fitnessarmbänder und Beacons bis hin zu vernetzten Häusern, Geschäften und Verbindungspunkten – quasi an jedem Ort. Alles und jeder wird zu einem Datenpunkt. An dieser Stelle sprechen Autoren und die Protagonisten der Szene dann immer gerne von digitaler Transformation. Und dass wir uns in der dritten Welle befinden. Dabei steht die erste Welle für das Internet, die zweite Welle für Mobility und die dritte Welle für die Transformation von Services (also eben in digitale Services). Und so weiter … Bei all den Veränderungen stehen insbesondere Marketeers im Mittel- wenn nichtsogarimBlickpunktderVeränderungen. Dabei ist es zwingend erforderlich, die Veränderungen vorwegzunehmen, zu antizipieren oder zu adaptieren. Es gilt, die Präferenzen der Zielgruppe im Besonderen und die Verhaltensmuster innerhalb der Gesellschaft im Allgemeinen zu verstehen, auf dieser Basis das eigene Handeln zu reflektieren und anzupassen oder zu erweitern. Dabei sollte man sich den Sachverhalt erschließen, dass das, was wir heute unter dem Internet der Dinge verstehen, zukünftig über nahezu alle Kanäle hinweg Kommunikation und Interaktion(spunkte) definieren wird. Dies bedeutet, dass Banken (sofern sie im klassischen Sinne noch gebraucht werden) nicht mehr Banken sind, Versorger (Strom, Gas, Wasser, Scheiße) nicht mehr Versorger sind und der Handel nicht mehr Handel ist. www.denkhandwerker.de
  • 3. Durch die Vielzahl der Datenpunkte, intelligente Analyse und AI entstehen Chancen für neue Geschäftsmodelle – es entstehen Vermarktungsmöglichkeiten aus der bestehenden Kundenbeziehung heraus. Hierzu müssen Menschen, deren Geräte (zurzeit überwiegend noch Smartphones (wird sich aber zeitnah ändern)) und deren Daten sowie die eigene Infrastruktur (inkl. Intelligenz und Daten) verbunden werden, um durch (neue) quasi personalisierte Services erreicht zu werden. Dabei gilt: Oneway-Messaging verliert an Kraft; der Dialog steht im Fokus. Doch zu wem oder was soll der Dialog ausgerichtet sein? Hey, gute und richtige/ wichtigeFrage:GeradehierliegtderKnackpunkt,derErfolgsfaktor–aberauchder Schlüssel zum Erfolg. Warum? Wird Marketing, und das ist zurzeit die allgemeine Entwicklung, verstärkt auf Basis von Daten geplant, konzipiert oder umgesetzt, kommt es dazu, dass die konsistenten und schlüssigen Daten – respektive die Handlungen auf Basis der Analysen – auf emotionale und oftmals irrationale Verhaltensmuster treffen. Beziehungsweise, dass sich durch Mikrotrends soziodemografische Verhaltensmuster ändern (& die schönen Analysen nichts bringen). Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich Dialog, Interaktion und Ausrichtung nicht nur an den Menschen richten, sondern auch an dessen primäre Devices. Machine-to-Machine-Marketing wird die Art und Weise des Marketings fundamental ändern. Das wird brutal! www.denkhandwerker.de
  • 4. Was bleibt? IoT, Internet of Things, das Internet Dinge, ist für den einzelnen Menschen, Gruppen, Unternehmen – und für das Marketing – eine enorme Chance, aber auch eine extreme Herausforderung. Ein Beispiel: Marken und Unter- nehmen haben einen noch nie da gewesenen Zugang zu den Kunden, des- sen Identität und Interessen. Hieraus lässt sich ein umfassendes Verständnis für Bedürfnisse und Bedarfe ableiten. Gleichzeitig wird es allerdings schwie- riger, das eigene Leistungsversprechen zu positionieren, die Marke nachhal- tig zu positionieren und für das Unternehmen Umsätze zu generieren. Um hier bestehen zu können, kommt es darauf an, • aus Daten die richtigen Rückschlüsse zu ziehen, • Marketing nicht nur zu Menschen, sondern auch zu Maschinen zu etab- lieren (ein Stichwort wäre hier: Bots), • ein fundamentales Verständnis über IT-Systeme, die Gestaltung von (Soft- ware-)Systemen zu haben und • in Services bzw. Mikroservices zu denken. Ich gehe davon aus, dass 9 von 10 Lesern die genannten Aussichten als „Bullshit“ einstufen und die Lesezeit als Verschwendung sehen. Damit kann ich aber gut leben. Vor zwei/drei Jahren gab es die gleiche Ratio bei meinen Artikeln über „Digitalisierung“ bzw. bei einer Beurteilung von Modellen wie Uber, OpenTable oder myTaxi. Aber so what … www.denkhandwerker.de Bildquelle:Fotolia_58947296_S©mikkolem-Fotoliacom
  • 5. Über uns Blogs und Meinungsportale gibt es wie Sand am Meer. Besonders im Umfeld von digitalen Themen, Marketing-Trends oder Unternehmensstrategien. Zu finden sind gute, schlechte, aktuelle, lustige, meinungsstarke, monothematische oder breitgefächerte, usw. Jede Strömung ist vorhanden und jeder kann seine Meinung kundtun. Und gerade diese Vielzahl an Inhalten macht es aus unserer Sicht nötig, einen weiteren Blog zu etablieren. Einen, der die Themen auch mal aus einer anderen Perspektive darstellt. Ein Blog, der auf echte Diskussion und Dialog durch die Nutzung von Services wie Blab, Periscope, Twitter & Co. setzt. Einen, bei dem es nicht nur darum geht, den eigenen Service oder das eigene Produkt positiv darzustellen. Dabei treten wir mit Denkhandwerker nicht an, um alles besser, schöner oder größer zu machen. Vielmehr wollen wir Inhalte erlebbar und meinungsstark aufarbeiten sowie Strategien für eine zukunftsfähige Wirtschafts- und Lebensweise thematisieren. Mit Denkhandwerker wollen wir einen in der Öffentlichkeit wahrgenommen Beitrag zu einer digitalen Leitkultur liefern. Auch geht es darum, interessante, relevante oder skurrile Entwicklungen, Trends und nachhaltige Entwicklungen aufzuzeigen, zu kommentieren und unsere Leser so zum Denken anzuregen Die geneigten Leser finden Beiträge zu den Themen Marketing, Geschäftsstrategie im Kontext gesellschaftlicher Strömungen, Informationstechnologie und allem, was oft als digitale Transformation bezeichnet wird. In anderen Worten: Wir stellen Digitalisierung ins Zentrum und in den Kontext. Denkhandwerker ist ein Projekt des Beratungs- und Analystenhauses Avispador. Wir binden interessante, interessierte und inspirierende Menschen in die Themen und Diskussionen ein. Aktuell stehen wir mit unserem Projekt erst am Anfang, werden es aber in Bezug auf Beitrags-, Autoren- und Formatvielfalt stetig weiterentwickeln. Wir freuen uns auf Feedback und Anregungen. Axel Oppermann @denkhandwerker @avispadorDE https://www.facebook.com/Denkhandwerker E-Mail: kontakt@avispador.de Tel.: 0561 8907 55 94 www.denkhandwerker.de