SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 18
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Dr. Stefan Hagen
April 2014
POSITIONSPAPIER
INTEGRIERTES
PROJEKTMANAGEMENT
INHALTE
Integriertes Projektmanagement 2014 2
01 Einleitende Gedanken
02 Integriertes Management
03 Integriertes Projektmanagement
KOMPLEXE WELT
01 EINLEITENDE GEDANKEN
ÜBERGANG IN DIE
„VERNETZTE GESELLSCHAFT“
© ZU/ILJA MESS
Digitale Vernetzung
Prof. Dr. Dirk Baecker
Sprache
Schrift
Buchdruck
Integriertes Projektmanagement 2014 4
KONSEQUENZEN
Weg von...
 Hin zu...
komplizierte Probleme
 KOMPLEXE PROBLEME
Stabilität
 Dynamik
Hierarchie
 Netzwerk
Wettbewerb
 Wettbewerb + Kooperation
Fokus auf Management
 Fokus auf Führung
Fremdorganisation
 Selbstorganisation
Misstrauenskultur
 Vertrauenskultur
Fachkompetenz
 (ganzheitliche) Exzellenz
Planungs-getriebenes PM
 Agiles Projektmanagement
...
 ...
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 5
EINLEITENDE FRAGESTELLUNG
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 6
Wie können Projekte in
komplexen, dynamischen
Systemkontexten
gelingen?
Projekt
Unternehmen
Projektumfeld
Gesellschaft
Projektkunde(n), Markt,
externe Einflüsse ...
Strategie, Struktur, Kultur, Prozesse,
Potenziale, Fähigkeiten...
gesellschaftlich – wirtschaftlich –
technologisch – ökologisch
UNTERNEHMEN = KOMPLEXES SYSTEM
02 INTEGRIERTES MANAGEMENT
INTEGRIERTE MANAGEMENTLEHRE
Am Beispiel des Neuen St. Galler Management Modells
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 8
Quelle: Johannes Rüegg-Stürm 2003: Das neue St. Galler Management-Modell. Grundkategorien einer
integrierten Managementlehre. Der HSG-Ansatz.
PROJEKTMANAGEMENT IST...
▶  ...eine Arbeits- und Organisationsform für komplexe,
neuartige Problemstellungen.
▶  ...ein Schlüsselinstrument zum wirksamen Umgang
mit Komplexität.
▶  ...ein Schlüsselinstrument zur systematischen
Umsetzung der Unternehmensstrategie.
▶  ...ein Führungs- und Managementprozess (normativ,
strategisch, operativ).
▶  ...ein permanentes Spannungsfeld (Linie/Prozess <> Projekt,
linear <> iterativ, Führung <> Management ...).
▶  ...ein wichtiger Teil der Unternehmenskultur.
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 9
(im Sinne des neuen St. Galler Management-Modells)
INTEGRIERTES PROJEKTMANAGEMENT
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 10
Systeme
Menschen
klassisch
agil
Management
Führung
Effizienz
Effektivität
Geist
Haltung
Werte
Methoden,
Prozesse
Integrales
Verständnis
Spannungen, Widersprüche, Aporien à EBENENWECHSEL
HX-VERWIRRUNG AM
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 11
BEISPIEL PROJEKTMANAGEMENT
H X
klassisches
PM
agiles
PM
klassisches
PM
agiles
PM
Mensch =
Maschine
Chaos,
Beliebigkeit
Mensch =
Maschine
Chaos,
Beliebigkeit
siehe hierzu auch:
http://pm-blog.com/2011/11/26/mechanistisches-vs-ganzheitliches-denken-und-handeln/
http://www.hagen-management.at/2011/12/18/mechanistisches-vs-ganzheitliches-denken-und/
ERLÄUTERUNG HX-VERWIRRUNG
▶  Ken Wilber: „"Niemand ist clever genug, sich ständig nur zu
irren.“ 
▶  Wenn wir (vermeintliche) Gegensätze bekämpfen, so
bekämpfen wir häufig unseren eigenen Schatten (HX-Verwirrung
nach Pietschmann).
▶  Die eigentliche Frage, die wir uns stellen sollten, lautet: Warum
und wozu betreiben wir eigentlich so etwas wie
Projektmanagement? Was steht dahinter? Worum geht es
eigentlich? Was ist das übergeordnete, verbindende Ganze?
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 12
* = systemisch-integral
EBENENWECHSEL
03 INTEGRIERTES
PROJEKTMANAGEMENT
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 14
„Wenn die Welt anders sein soll,
müssen wir anders sein.“
LERNEN UND ENTWICKLUNG BEGINNT
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 15
Neues Denken
GEIST
1
Neue Haltung
HERZ
2
Neues TUN
BEWEGUNG
3
Neue Erkenntnis
FORM
4
IM DENKEN, IM BEWUSSTSEIN
Quelle: Wallner/Völkl (2009): Das Lila-Management-Prinzip
Wallner/Völkl (2013): Das innere Spiel
WORUM ES IN PROJEKTEN
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 16
EIGENTLICH GEHEN KÖNNTE.
Wie kommt Neues* in die Welt?
Systeme
Menschen
klassisch
agil
Management
Führung
Effizienz
Effektivität
Geist
Haltung
Werte
Methoden,
Prozesse
Neues, das uns dem Bild
einer „guten Gesellschaft“
näher bringt.
FAZIT
▶  Projektmanagement muss sich weiter entwickeln, oder es wird
von anderen / besseren Organisationskonzepten ersetzt.1
▶  Die Fachdiskussionen gleichen häufig sinnlosen
Schattenkämpfen, in denen es mehr um Egoismen als um
gemeinsames Lernen und Weiterentwicklung geht.
▶  Ich plädiere für ein systemisch-integriertes Verständnis im
Projektmanagement. Wenn wir uns die eigentlich wichtigen
Fragen bewusst machen, kann aus vermeintlichen
Widersprüchen positive (Veränderungs)Energie entstehen.
▶  Wir brauchen einen Ebenenwechsel im Denken. Aus diesem
neuen Bewusstsein2 heraus kann eine „neue Professionalität“ im
Umgang mit komplexen Projekten entstehen.
Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 17
1 Radatz, Sonja (2013): Das Ende allen Projektmanagements: Erfolg in hybriden Zeiten - mit der projektfreien Relationalen Organisation
2 Dannenhauer, Roger (2012): Geistes-Haltung. Wirtschaftlicher Erfolg in einer neuen Zeit
KONTAKT
18
Hagen Management GmbH
CAMPUS Dornbirn
Hintere Achmühlerstraße 1a
6850 Dornbirn
T +43 5572 401 011
www.hagen-management.at
www.PM-Blog.com
office@hagen-management.at

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Führungstechnik und -strategien
Führungstechnik und -strategienFührungstechnik und -strategien
Führungstechnik und -strategien
Martin Giesswein
 

Was ist angesagt? (20)

Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging beim PM Forum 2014 ...
 
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging bei der CIB Control...
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging bei der CIB Control...Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging bei der CIB Control...
Organisation für Komplexität - Keynote von Niels Pfläging bei der CIB Control...
 
Deluxe Edition Probekapitel
Deluxe Edition ProbekapitelDeluxe Edition Probekapitel
Deluxe Edition Probekapitel
 
go[ing] mad Arbeitsorganisation 3.0 - 2018
go[ing] mad Arbeitsorganisation 3.0 - 2018go[ing] mad Arbeitsorganisation 3.0 - 2018
go[ing] mad Arbeitsorganisation 3.0 - 2018
 
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
Führungskultur im Wandel Zukunft Personal 2014
 
Leadership & Management
Leadership & ManagementLeadership & Management
Leadership & Management
 
Führungstechnik und -strategien
Führungstechnik und -strategienFührungstechnik und -strategien
Führungstechnik und -strategien
 
Digitale Transformation 4c.media
Digitale Transformation 4c.mediaDigitale Transformation 4c.media
Digitale Transformation 4c.media
 
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance MagazinSharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
 
DMR Blue Transformation Special - Transformation Best-Practice (DE)
DMR Blue Transformation Special - Transformation Best-Practice (DE)DMR Blue Transformation Special - Transformation Best-Practice (DE)
DMR Blue Transformation Special - Transformation Best-Practice (DE)
 
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
 
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur SoftwareeinführungManifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
 
Führung im Neuen Normal: "Sie werden nicht zurück kommen"
Führung im Neuen Normal: "Sie werden nicht zurück kommen"Führung im Neuen Normal: "Sie werden nicht zurück kommen"
Führung im Neuen Normal: "Sie werden nicht zurück kommen"
 
Die lernende Organisation
Die lernende OrganisationDie lernende Organisation
Die lernende Organisation
 
Laloux Reinventing Organization
Laloux Reinventing OrganizationLaloux Reinventing Organization
Laloux Reinventing Organization
 
Frauennetzwerke in Unternehmen: Bestandsaufnahme, Wirksamkeit und Handlungsem...
Frauennetzwerke in Unternehmen: Bestandsaufnahme, Wirksamkeit und Handlungsem...Frauennetzwerke in Unternehmen: Bestandsaufnahme, Wirksamkeit und Handlungsem...
Frauennetzwerke in Unternehmen: Bestandsaufnahme, Wirksamkeit und Handlungsem...
 
NewWork und NewLearning Development Framework V05
NewWork und NewLearning Development Framework V05NewWork und NewLearning Development Framework V05
NewWork und NewLearning Development Framework V05
 
Leadership 2.0: Leadership-Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung ...
Leadership 2.0: Leadership-Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung ...Leadership 2.0: Leadership-Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung ...
Leadership 2.0: Leadership-Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung ...
 
Führung in NGOs in einer komplexen Arbeitswelt
Führung in NGOs in einer komplexen ArbeitsweltFührung in NGOs in einer komplexen Arbeitswelt
Führung in NGOs in einer komplexen Arbeitswelt
 
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
Enterprise 2.0 - Lernende Organisationen im Zeitalter der vernetzten Gesellsc...
 

Andere mochten auch

Sketchnotes why transformation efforts fail
Sketchnotes   why transformation efforts failSketchnotes   why transformation efforts fail
Sketchnotes why transformation efforts fail
Gavin McMahon
 
Projektmanagement Vorarlberg 2006
Projektmanagement Vorarlberg 2006Projektmanagement Vorarlberg 2006
Projektmanagement Vorarlberg 2006
Stefan Hagen
 

Andere mochten auch (20)

Integriertes Projektmanagement (IPM) 2012
Integriertes Projektmanagement (IPM) 2012Integriertes Projektmanagement (IPM) 2012
Integriertes Projektmanagement (IPM) 2012
 
PM Camp 2014 - Intro
PM Camp 2014 - IntroPM Camp 2014 - Intro
PM Camp 2014 - Intro
 
PM Camp 2014 Dornbirn - Programm
PM Camp 2014 Dornbirn - ProgrammPM Camp 2014 Dornbirn - Programm
PM Camp 2014 Dornbirn - Programm
 
Schlankes Projektmanagement
Schlankes ProjektmanagementSchlankes Projektmanagement
Schlankes Projektmanagement
 
Sketchnotes why transformation efforts fail
Sketchnotes   why transformation efforts failSketchnotes   why transformation efforts fail
Sketchnotes why transformation efforts fail
 
Neue Arbeitswelten: Was bleibt und was wird sich ändern?
Neue Arbeitswelten: Was bleibt und was wird sich ändern?Neue Arbeitswelten: Was bleibt und was wird sich ändern?
Neue Arbeitswelten: Was bleibt und was wird sich ändern?
 
Team ≠ Team. Echte Teamarbeit in einer komplexen Welt.
Team ≠ Team. Echte Teamarbeit in einer komplexen Welt.Team ≠ Team. Echte Teamarbeit in einer komplexen Welt.
Team ≠ Team. Echte Teamarbeit in einer komplexen Welt.
 
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, DimensionenEnterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
 
5 Strategies for Successful Project Management. MAKE IT REAL.
5 Strategies for Successful Project Management. MAKE IT REAL.5 Strategies for Successful Project Management. MAKE IT REAL.
5 Strategies for Successful Project Management. MAKE IT REAL.
 
Projektmanagement und Art of Hosting: Geht das?
Projektmanagement und Art of Hosting: Geht das?Projektmanagement und Art of Hosting: Geht das?
Projektmanagement und Art of Hosting: Geht das?
 
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.
 
Integrierte Managementsysteme 2.0
Integrierte Managementsysteme 2.0Integrierte Managementsysteme 2.0
Integrierte Managementsysteme 2.0
 
]project-open[ OSS Project Mangement
]project-open[ OSS Project Mangement]project-open[ OSS Project Mangement
]project-open[ OSS Project Mangement
 
Kreativsprint Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016
Kreativsprint Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016Kreativsprint Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016
Kreativsprint Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016
 
PM Camp DOR 16 - Programm
PM Camp DOR 16 - ProgrammPM Camp DOR 16 - Programm
PM Camp DOR 16 - Programm
 
ValueDay 2016: Führung im digitalen Zeitalter.
ValueDay 2016: Führung im digitalen Zeitalter.ValueDay 2016: Führung im digitalen Zeitalter.
ValueDay 2016: Führung im digitalen Zeitalter.
 
Innovationskultur der Höchstleister - Innovation Culture
Innovationskultur der Höchstleister - Innovation CultureInnovationskultur der Höchstleister - Innovation Culture
Innovationskultur der Höchstleister - Innovation Culture
 
PM Camp Leitbild
PM Camp LeitbildPM Camp Leitbild
PM Camp Leitbild
 
What Is Agile Management?
What Is Agile Management?What Is Agile Management?
What Is Agile Management?
 
Projektmanagement Vorarlberg 2006
Projektmanagement Vorarlberg 2006Projektmanagement Vorarlberg 2006
Projektmanagement Vorarlberg 2006
 

Ähnlich wie Integriertes Projektmanagement (2014)

Leaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdfLeaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
SabineKluge1
 
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
SCM – School for Communication and Management
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne KommunikationTagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
SCM – School for Communication and Management
 
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwindenJP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP KOM GmbH
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
SCM – School for Communication and Management
 

Ähnlich wie Integriertes Projektmanagement (2014) (20)

Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne KommunikationTagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
 
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdfLeaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
 
Führung muss man üben
Führung muss man übenFührung muss man üben
Führung muss man üben
 
Lernende Organisation und Change Management neu gedacht
Lernende Organisation und Change Management neu gedachtLernende Organisation und Change Management neu gedacht
Lernende Organisation und Change Management neu gedacht
 
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne KommunikationTagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
 
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwindenJP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
JP│KOM: Führungskräftekommunikation - Die Skepsis der Leitwölfe überwinden
 
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der FührungskräfteLernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
 
Wissensarbeit im Wandel - Neue Spannungs- und Handlungsfelder
Wissensarbeit im Wandel - Neue Spannungs- und HandlungsfelderWissensarbeit im Wandel - Neue Spannungs- und Handlungsfelder
Wissensarbeit im Wandel - Neue Spannungs- und Handlungsfelder
 
Gegenseitiges Verständnis und integrierte Arbeitsweise sind erfolgskritisch....
Gegenseitiges Verständnis  und integrierte Arbeitsweise sind erfolgskritisch....Gegenseitiges Verständnis  und integrierte Arbeitsweise sind erfolgskritisch....
Gegenseitiges Verständnis und integrierte Arbeitsweise sind erfolgskritisch....
 
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
 
Tekom jt 2015 psychologischer vertrag __ schaffner
Tekom jt 2015   psychologischer vertrag __ schaffnerTekom jt 2015   psychologischer vertrag __ schaffner
Tekom jt 2015 psychologischer vertrag __ schaffner
 
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
 
Entrepreneurship für praktiker 1
Entrepreneurship für praktiker 1Entrepreneurship für praktiker 1
Entrepreneurship für praktiker 1
 
Interdisziplinär zum Erfolg | Projektkulturen im Umbruch
Interdisziplinär zum Erfolg | Projektkulturen im UmbruchInterdisziplinär zum Erfolg | Projektkulturen im Umbruch
Interdisziplinär zum Erfolg | Projektkulturen im Umbruch
 
2icm Firmenbrochure
2icm Firmenbrochure2icm Firmenbrochure
2icm Firmenbrochure
 
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
 
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)
Neuaufstellung und Positionierung der internen Kommunikation (IK)
 

Mehr von Hagen Management

PM Camp Leitbild (Entwurf)
PM Camp Leitbild (Entwurf)PM Camp Leitbild (Entwurf)
PM Camp Leitbild (Entwurf)
Hagen Management
 

Mehr von Hagen Management (13)

Zukunft der Beratung
Zukunft der BeratungZukunft der Beratung
Zukunft der Beratung
 
Digitalprojekte erfolgreich managen
Digitalprojekte erfolgreich managenDigitalprojekte erfolgreich managen
Digitalprojekte erfolgreich managen
 
Projektmanagement mit Jira und Confluence
Projektmanagement mit Jira und ConfluenceProjektmanagement mit Jira und Confluence
Projektmanagement mit Jira und Confluence
 
TRACTION - Digitale Innovation im Tourismus
TRACTION - Digitale Innovation im TourismusTRACTION - Digitale Innovation im Tourismus
TRACTION - Digitale Innovation im Tourismus
 
Dis.Kurs Zukunft (Kick-Off 13. und 14. September 2018)
Dis.Kurs Zukunft (Kick-Off 13. und 14. September 2018)Dis.Kurs Zukunft (Kick-Off 13. und 14. September 2018)
Dis.Kurs Zukunft (Kick-Off 13. und 14. September 2018)
 
Digital zusammen arbeiten - FH Vorarlberg
Digital zusammen arbeiten - FH VorarlbergDigital zusammen arbeiten - FH Vorarlberg
Digital zusammen arbeiten - FH Vorarlberg
 
Agile Transformation mit Atlassian Software
Agile Transformation mit Atlassian SoftwareAgile Transformation mit Atlassian Software
Agile Transformation mit Atlassian Software
 
5 keys to become a VIABLE ORGANIZATION
5 keys to become a VIABLE ORGANIZATION5 keys to become a VIABLE ORGANIZATION
5 keys to become a VIABLE ORGANIZATION
 
Digitale Perspektiven Stammtisch: Unternehmen 2.0 / Enterprise 2.0
Digitale Perspektiven Stammtisch: Unternehmen 2.0 / Enterprise 2.0Digitale Perspektiven Stammtisch: Unternehmen 2.0 / Enterprise 2.0
Digitale Perspektiven Stammtisch: Unternehmen 2.0 / Enterprise 2.0
 
Projektmanagement - Werden Sie zum Gärtner Ihrer Projektkultur.
Projektmanagement - Werden Sie zum Gärtner Ihrer Projektkultur.Projektmanagement - Werden Sie zum Gärtner Ihrer Projektkultur.
Projektmanagement - Werden Sie zum Gärtner Ihrer Projektkultur.
 
PM Camp Leitbild (Entwurf)
PM Camp Leitbild (Entwurf)PM Camp Leitbild (Entwurf)
PM Camp Leitbild (Entwurf)
 
HM Managementsysteme
HM ManagementsystemeHM Managementsysteme
HM Managementsysteme
 
SysPM Consulting by Hagen Management
SysPM Consulting by Hagen ManagementSysPM Consulting by Hagen Management
SysPM Consulting by Hagen Management
 

Integriertes Projektmanagement (2014)

  • 1. Dr. Stefan Hagen April 2014 POSITIONSPAPIER INTEGRIERTES PROJEKTMANAGEMENT
  • 2. INHALTE Integriertes Projektmanagement 2014 2 01 Einleitende Gedanken 02 Integriertes Management 03 Integriertes Projektmanagement
  • 4. ÜBERGANG IN DIE „VERNETZTE GESELLSCHAFT“ © ZU/ILJA MESS Digitale Vernetzung Prof. Dr. Dirk Baecker Sprache Schrift Buchdruck Integriertes Projektmanagement 2014 4
  • 5. KONSEQUENZEN Weg von... Hin zu... komplizierte Probleme KOMPLEXE PROBLEME Stabilität Dynamik Hierarchie Netzwerk Wettbewerb Wettbewerb + Kooperation Fokus auf Management Fokus auf Führung Fremdorganisation Selbstorganisation Misstrauenskultur Vertrauenskultur Fachkompetenz (ganzheitliche) Exzellenz Planungs-getriebenes PM Agiles Projektmanagement ... ... Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 5
  • 6. EINLEITENDE FRAGESTELLUNG Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 6 Wie können Projekte in komplexen, dynamischen Systemkontexten gelingen? Projekt Unternehmen Projektumfeld Gesellschaft Projektkunde(n), Markt, externe Einflüsse ... Strategie, Struktur, Kultur, Prozesse, Potenziale, Fähigkeiten... gesellschaftlich – wirtschaftlich – technologisch – ökologisch
  • 7. UNTERNEHMEN = KOMPLEXES SYSTEM 02 INTEGRIERTES MANAGEMENT
  • 8. INTEGRIERTE MANAGEMENTLEHRE Am Beispiel des Neuen St. Galler Management Modells Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 8 Quelle: Johannes Rüegg-Stürm 2003: Das neue St. Galler Management-Modell. Grundkategorien einer integrierten Managementlehre. Der HSG-Ansatz.
  • 9. PROJEKTMANAGEMENT IST... ▶  ...eine Arbeits- und Organisationsform für komplexe, neuartige Problemstellungen. ▶  ...ein Schlüsselinstrument zum wirksamen Umgang mit Komplexität. ▶  ...ein Schlüsselinstrument zur systematischen Umsetzung der Unternehmensstrategie. ▶  ...ein Führungs- und Managementprozess (normativ, strategisch, operativ). ▶  ...ein permanentes Spannungsfeld (Linie/Prozess <> Projekt, linear <> iterativ, Führung <> Management ...). ▶  ...ein wichtiger Teil der Unternehmenskultur. Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 9 (im Sinne des neuen St. Galler Management-Modells)
  • 10. INTEGRIERTES PROJEKTMANAGEMENT Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 10 Systeme Menschen klassisch agil Management Führung Effizienz Effektivität Geist Haltung Werte Methoden, Prozesse Integrales Verständnis Spannungen, Widersprüche, Aporien à EBENENWECHSEL
  • 11. HX-VERWIRRUNG AM Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 11 BEISPIEL PROJEKTMANAGEMENT H X klassisches PM agiles PM klassisches PM agiles PM Mensch = Maschine Chaos, Beliebigkeit Mensch = Maschine Chaos, Beliebigkeit siehe hierzu auch: http://pm-blog.com/2011/11/26/mechanistisches-vs-ganzheitliches-denken-und-handeln/ http://www.hagen-management.at/2011/12/18/mechanistisches-vs-ganzheitliches-denken-und/
  • 12. ERLÄUTERUNG HX-VERWIRRUNG ▶  Ken Wilber: „"Niemand ist clever genug, sich ständig nur zu irren.“ ▶  Wenn wir (vermeintliche) Gegensätze bekämpfen, so bekämpfen wir häufig unseren eigenen Schatten (HX-Verwirrung nach Pietschmann). ▶  Die eigentliche Frage, die wir uns stellen sollten, lautet: Warum und wozu betreiben wir eigentlich so etwas wie Projektmanagement? Was steht dahinter? Worum geht es eigentlich? Was ist das übergeordnete, verbindende Ganze? Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 12 * = systemisch-integral
  • 14. Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 14 „Wenn die Welt anders sein soll, müssen wir anders sein.“
  • 15. LERNEN UND ENTWICKLUNG BEGINNT Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 15 Neues Denken GEIST 1 Neue Haltung HERZ 2 Neues TUN BEWEGUNG 3 Neue Erkenntnis FORM 4 IM DENKEN, IM BEWUSSTSEIN Quelle: Wallner/Völkl (2009): Das Lila-Management-Prinzip Wallner/Völkl (2013): Das innere Spiel
  • 16. WORUM ES IN PROJEKTEN Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 16 EIGENTLICH GEHEN KÖNNTE. Wie kommt Neues* in die Welt? Systeme Menschen klassisch agil Management Führung Effizienz Effektivität Geist Haltung Werte Methoden, Prozesse Neues, das uns dem Bild einer „guten Gesellschaft“ näher bringt.
  • 17. FAZIT ▶  Projektmanagement muss sich weiter entwickeln, oder es wird von anderen / besseren Organisationskonzepten ersetzt.1 ▶  Die Fachdiskussionen gleichen häufig sinnlosen Schattenkämpfen, in denen es mehr um Egoismen als um gemeinsames Lernen und Weiterentwicklung geht. ▶  Ich plädiere für ein systemisch-integriertes Verständnis im Projektmanagement. Wenn wir uns die eigentlich wichtigen Fragen bewusst machen, kann aus vermeintlichen Widersprüchen positive (Veränderungs)Energie entstehen. ▶  Wir brauchen einen Ebenenwechsel im Denken. Aus diesem neuen Bewusstsein2 heraus kann eine „neue Professionalität“ im Umgang mit komplexen Projekten entstehen. Integriertes Projektmanagement 2014 Folie 17 1 Radatz, Sonja (2013): Das Ende allen Projektmanagements: Erfolg in hybriden Zeiten - mit der projektfreien Relationalen Organisation 2 Dannenhauer, Roger (2012): Geistes-Haltung. Wirtschaftlicher Erfolg in einer neuen Zeit
  • 18. KONTAKT 18 Hagen Management GmbH CAMPUS Dornbirn Hintere Achmühlerstraße 1a 6850 Dornbirn T +43 5572 401 011 www.hagen-management.at www.PM-Blog.com office@hagen-management.at