SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Marketing für‘s schmale Budget
Roger Basler
@rogerbasler
www.unternehmens-architekt.ch 1
Roger Basler
Unternehmens-Architekt
Betriebsökonom FH
@rogerbasler
•  Gründer der Analytics Agentur
•  Mitgründer der Swiss e-Commerce Academy
•  Mitgründer von TeslaSharing Schweiz
Referent am Innopark, KV Business School, ZHAW,
Digicomp und Somexcloud
Bücher https://www.amazon.com/Roger-Basler/e/B01H7BDB6O
www.unternehmens-architekt.ch 2
Meine Themen privat
www.unternehmens-architekt.ch 3
Meine Themen privat
www.unternehmens-architekt.ch 4
Meine Pfadikarriere
www.unternehmens-architekt.ch 5
Seite 6www.unternehmens-architekt.ch
Erwartungshaltung
1.  Warum sind Sie hier? Haben Sie ein Ziel?
2.  Was möchten Sie heute Abend mitnehmen?
www.unternehmens-architekt.ch 7
Themen für heute
1.  Prolog
2.  Grundlagen
3.  Das Grundsetup
1.  Online
2.  Social
3.  Local
4.  Storytelling
5.  7x In Erinnerung bleiben
6.  25 Tipps und 32 Tools
www.unternehmens-architekt.ch 8
Fragen notieren / Fragen stellen
www.unternehmens-architekt.ch 9
Themen für heute
1.  Prolog
2.  Grundlagen
3.  Das Grundsetup
1.  Online
2.  Social
3.  Local
4.  Storytelling
5.  7x In Erinnerung bleiben
6.  25 Tipps und 32 Tools
www.unternehmens-architekt.ch 10
Storytelling: Was ich mache
www.unternehmens-architekt.ch 11
http://www.imagesphere.net/images/bilder/architekten.jpg
Storytelling: Erwartungen
www.unternehmens-architekt.ch 12
https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/94/5f/93/945f93aa9479eb8ff4b018aecef40dc3.jpg
Storytelling: Wie wir vorgehen
www.unternehmens-architekt.ch 13
https://krikelkrakel.files.wordpress.com/2012/06/haus_1.jpg
Storytelling: Reality Check
www.unternehmens-architekt.ch 14
https://netzbeton.files.wordpress.com/2012/09/traumhaus.jpg?w=480&h=360
Themen für heute
1.  Prolog
2.  Grundlagen
3.  Das Grundsetup
1.  Online
2.  Social
3.  Local
4.  Storytelling
5.  7x In Erinnerung bleiben
6.  25 Tipps und 32 Tools
www.unternehmens-architekt.ch 15
Was ist Ihre Story?
www.unternehmens-architekt.ch 16
Warum Menschen nicht spenden
•  Menschen, die in den vergangenen zwölf Monaten nicht
gespendet haben, vertrauen den Hilfswerken weniger
stark.
•  (....) und nehmen sie als weniger effizient, professionell
und leistungsfähig wahr.
•  (...) zweifeln sie daran, dass ihre Spende am richtigen
Ort ankommt.
•  Bei den 15 Prozent, die angaben, nie zu spenden, ist
entweder diese negative Wahrnehmung besonders
stark, oder sie fühlen sich finanziell nicht dazu in der
Lage.
www.unternehmens-architekt.ch 17
Themen bei NGO
1.  Vertrauen
2.  Effizienz
3.  Das „richtige“ Tun
Und dann gibt’s noch das Thema Geld...
www.unternehmens-architekt.ch 18
Themen bei NGO
1.  Vertrauen
2.  Effizienz
3.  Das „richtige“ Tun
Und dann gibt’s noch das Thema Geld...
www.unternehmens-architekt.ch 19
Wie online sind wir?
•  Neue Zahlungskanäle wachsen, sind aber
weiterhin von untergeordneter Bedeutung.
•  Von 100 Franken gelangen erst 65 Rappen über
neue Zahlungskanäle wie SMS oder
Internetspenden an die Hilfswerke.
•  Der Anteil hat sich seit 2015 fast verdoppelt.
•  Zewo-zertifizierte Hilfswerke erhalten weiterhin
92 von 100 Spendenfranken via Post- oder
Banküberweisung.
www.unternehmens-architekt.ch 20
Weltweiter Internet Traffic
....
www.unternehmens-architekt.ch 21
Die Problematik ...
www.unternehmens-architekt.ch 22
Was heisst das für NGO?
23http://www.werbewoche.ch/digital/2016-09-21/jeder-dritte-schweizer-e-commerce-einkauf-mobil
Ist Analyse
1.  Wen wollen Sie erreichen?
1.  Spender, Mitarbeiter, Multiplikatoren, Projekte?
2.  Wie wollen Sie diese Personen erreichen?
3.  Was sind Ihre Ziele mit den Personen?
4.  Wie messen und verbessern Sie?
www.unternehmens-architekt.ch 24
Ihre Website kann mit Ihnen reden
www.unternehmens-architekt.ch 25
https://www.google.com/analytics/web/permalink?uid=vruHKK3pR-O3NAwYJT_C5w
Woher kommen die Besucher?
www.unternehmens-architekt.ch 26
https://www.google.com/analytics/web/template?uid=i5ivE2tjQJCF4hLjwnPnPg
7x Google Analytics Dashboards
1.  eCommerce: Link zum
2.  Akquisition: Link zum Dashboard
3.  SEO: Link zum Dashboard
4.  AdWords: Link zum Dashboard
5.  Social Media: Link zum Dashboard
6.  Mobile Dashboard: Link zum Dashboard
7.  Traffic Growth Dashboard: Link zum Dashboard
Tipp: für jede Webseite einfach wiederholen und entsprechend
anderes Profil auswählen.
Für alle die gerne noch mehr Wissen möchten zum Thema
Analytics, Google gibt ein kostenloses 48 minütiges VIDEO-
Webinar auf diesem Link.
www.unternehmens-architekt.ch 27
Check: Google Mobile Fähigkeit
www.unternehmens-architekt.ch 28
https://testmysite.thinkwithgoogle.com
Check: was will wer wissen?
www.unternehmens-architekt.ch 29
Check: was will wer wissen?
www.unternehmens-architekt.ch 30
Check: was will wer wissen?
www.unternehmens-architekt.ch 31
Check: was will wer wissen?
www.unternehmens-architekt.ch 32
Check: was will wer wissen?
www.unternehmens-architekt.ch 33
www.w-fragen-tool.com
Check: was will wer wissen?
www.unternehmens-architekt.ch 34
www.w-fragen-tool.com
Suchvolumen prüfen
www.unternehmens-architekt.ch 35
https://www.ranking-check.de/tools/keyword-datenbank
Ziel definieren: was ist ein Erfolg?
–  Anzahl Besucher?
–  Reichweite?
1.  Interessenten werden zu ...
2.  Newsletter Abonnenten werden zu ...
3.  Leads werden zu...
4.  Kunden werden zu ...
5.  Fans werden zu ...
6.  Netzwerk Kontakten (Multiplikatoren für neue ...)
www.unternehmens-architekt.ch 36
Sie müssen was dafür tun
www.unternehmens-architekt.ch 37
http://healthiswealth.money/wp-content/uploads/2015/10/Sales-funnel.jpg
Wie komme ich zu neuen Personen?
1.  Sie brauchen Ansprechpartner
•  Achtung: Datenschutz
–  keine Adressen klauen
–  double opt-in
•  Adress-Management sauber führen mit Listen
2. Sie brauchen einen Funnel
•  Dialog Marketing führen
–  Social Media & Social Commerce
•  Conversion Pixels einsetzen
•  „Look alike“ um Publikum auszubauen
•  Relevanz von Bewertungen nicht vergessen
www.unternehmens-architekt.ch 38
Hilfreiche Tools
•  Inbound: bringen Sie Kunden dazu, sich zu
identifizieren mit einem Goodie
–  Newsletter mit Gutschein für Besuch bei ...
–  Checkliste für ....
–  eBook für ....
•  Die E-Mailadresse ist der Anfang
•  Je „wertvoller“ das Goodie desto mehr
Informationen fragen Sie ab
–  Vorname, Name, Telefon, etc.
www.unternehmens-architekt.ch 39
Themen für heute
1.  Prolog
2.  Grundlagen
3.  Das Grundsetup
1.  Online
2.  Social
3.  Local
4.  Storytelling
5.  7x In Erinnerung bleiben
6.  25 Tipps und 32 Tools
www.unternehmens-architekt.ch 40
Bleiben Sie in Kontakt dank...
•  Regelmässigen Newslettern
–  (4x pro Jahr ist ideal)
•  Sagen Sie danke
–  MySwissChocolate
•  Fragen Sie nach Bewertungen
•  Machen Sie es den Menschen einfach
–  Facebook: http://bit.ly/facebookbewertung
–  Google: http://bit.ly/Google-Bewertung
–  (ev Yelp: http://bit.ly/Yelpzuerich)
www.unternehmens-architekt.ch 41
Grundsetup: Onlinie
1.  CMS (Opensource, Free)
–  Alternativ: www.about.me
2.  Website muss mobile, responsive sein
3.  Google Business (Maps) einrichten
4.  Analytics einrichten (überwachen, verbessern)
5.  Newsletter Registrations Formular
6.  Blog (regelmässig, blogroll, moderieren)
7.  Landingpage einrichten (für Inbound)
8.  Social (verknüpfen der Kanäle)
www.unternehmens-architekt.ch 42
Grundsetup: Newsletter
1.  Den richtigen Zeitpunkt finden
–  Kunden nach Interessen, Geschlechter, Kaufverhalten
segmentieren
2.  Regelmässig A/B Testing durchführen!
–  Testen von unterschiedlichen Subjekt-Zeilen!
–  Angebote nach oben, Willkommenstext nach unten
–  Social Signals einbauen
3.  Unterscheiden zwischen InfoMailings,
Verkaufsförderungsmailings und
Reaktivierungsmailings!
www.unternehmens-architekt.ch 43
4 Social Media Tipps
1.  Kanäle checken: http://namechk.com (immer
gleich)
2.  Webseite ist erste Anlaufstelle und sollte immer
verlinkt werden
1.  Bloggen gibt Infos und Tiefe
2.  Facebook gibt Updates
3.  Twitter führt Konversationen
4.  Nischennetzwerke nicht vergessen
3.  Auf Bewertungen setzen (Facebook, Linkedin,
Google)
4.  XING und Linkedin registrieren (Basis reicht)
www.unternehmens-architekt.ch 44
Kanäle besetzen
www.unternehmens-architekt.ch 45
Kanäle besetzen
www.unternehmens-architekt.ch 46
Grundsetup: Social
1.  Bestimmen Sie Ihre Themen
2.  1x pro Tag bis 4x pro Tag etwas posten
3.  Texte, Videos oder Bilder abwechseln
4.  Beste Zeiten sind Donnerstag und Sonntag
5.  Fragen stellen und Interaktion suchen
6.  Bilder in Alben online stellen
7.  Verlinken und markieren Sie Personen und
Seiten
8.  Setzen Sie gezielt Facebook Werbung ein
www.unternehmens-architekt.ch 47
Facebook Werbung einsetzen
www.unternehmens-architekt.ch 48
https://www.facebook.com/business/a/online-sales/custom-audiences-website
Facebook Werbung einsetzen
www.unternehmens-architekt.ch 49
Facebook Werbung einsetzen
www.unternehmens-architekt.ch 50
Facebook Werbung einsetzen
www.unternehmens-architekt.ch 51
Newsletter und Facebook
www.unternehmens-architekt.ch 52
h"p://kb.mailchimp.com/integra4ons/facebook/set-­‐up-­‐a-­‐facebook-­‐custom-­‐audience-­‐with-­‐your-­‐mailchimp-­‐list	
  	
  
Grundsetup: Google Business
(das neue Local )
www.unternehmens-architekt.ch 53
Grundsetup: Google Business
(das neue Local )
www.unternehmens-architekt.ch 54
Themen für heute
1.  Prolog
2.  Grundlagen
3.  Das Grundsetup
1.  Online
2.  Social
3.  Local
4.  Storytelling
5.  7x In Erinnerung bleiben
6.  25 Tipps und 32 Tools
www.unternehmens-architekt.ch 55
Storytelling
•  Google liefert in den Suchresultaten, wonach
Kunden fragen.
•  SEO = Content Marketing mit Antworten.
•  Für Ihr Content SEO benötigen Sie Dossiers und
Rich Media mit relevanten Antworten
•  auf allen Kanälen (!)
•  um dann die Suchenden auf Ihre Webseite zu
bringen
www.unternehmens-architekt.ch 56
www.unternehmens-architekt.ch 57
www.unternehmens-architekt.ch 58
Storytelling
•  Besser nicht als PDF
•  FAQ mit CTA
•  Call to Action definieren
•  Über alle Kanäle
www.unternehmens-architekt.ch 59
Storytelling
•  Vergessen Sie dabei nicht die Fotos oder noch
besser Videos
•  Menschen lieben Bewegtbilder
•  Facebook lässt eine Diashow automatisch
erstellen
•  Für alles andere gibt es:
–  https://animoto.com/pricing
–  https://biteable.com/pricing
–  https://www.powtoon.com
www.unternehmens-architekt.ch 60
Geschichten erzählen
www.unternehmens-architekt.ch 61
7x kostenlose Fotodatenbanken
•  Immer wieder kommen wir bei Startups an den Punkt der finanziellen Mittel,
wenn es um gutes Fotomaterial geht.
•  Es sind Free-Stock Photos gibt (aber bitte immer mit Quellenangaben wenn
verlangt, sie sind nur lizenfrei!)
1.  Unsplash: 10 neue Photos alle 10 Tage – und sie sind wirklich schön
2.  PixaBay zeigt freie Stock Photos für den persönlichen und kommerziellen
Gebrauch
3.  Splitshire: Toll gemacht, dank Kategorien und Newsletter Funktion
4.  We Function: 4 Sammlungen mit netten, schön arrangierten Fotos
5.  Death to the Stock Photo: Bequem in die Mailbox erhalten und dank Wired
Qualität kann man sie wirklich brauchen
6.  Little Visuals: automatisch per Mail gibts hier 7 Fotos zur freien Verfügung
in HD Qualität
7.  Superfamous zeigt tolle, kostenlose Landschaftsbilder, aber nicht nur!
www.unternehmens-architekt.ch 62
Verknüpfen Sie!
•  Sie können nicht alles machen
•  Aber Sie können Kanäle regelmässig bespielen
•  Sie müssen verknüpfen
1.  Blog auf Facebook
2.  Blog auf Twitter
3.  Facebook auf Twitter
4.  Instagram auf Twitter und Facebook
www.unternehmens-architekt.ch 63
Automatisieren Sie!
•  Sie können nicht alles machen
•  Sie können automatisieren:
https://ifttt.com/search/social%20media
www.unternehmens-architekt.ch 64
Heutige Take Aways: 8 Regeln
1.  Sie müssen das WARUM kennen
2.  Sie müssen mobile Kontaktpunkte schaffen
3.  Sie müssen immer wieder etwas erzählen (Storytelling)
4.  Bleiben Sie in Kontakt: Aktiv und Passiv
5.  Automatisieren Sie wo es geht
6.  Messen und verbessern – lernen Sie wie Ihre Kontakte denken
7.  Reichweite ist nicht Besucher ist nicht Conversion
8.  Bestehende Kontakte sind die wertvollsten Kontakte
www.unternehmens-architekt.ch 65
Letzte Worte
Empfehlen Sie mich weiter.
Vielen Dank!
www.unternehmens-architekt.ch 66
Vielen Dank!
www.unternehmens-architekt.ch 67
1 Stunde Beratung gegen Kaffee
Unternehmens-Architekten GmbH
Roger Basler
8400 Winterthur
 
www.unternehmens-architekt.ch
basler@unternehmens-architekt.ch
www.doodle.com/rogerbasler
www.unternehmens-architekt.ch 68
Ab 01.12.2016 auf Amazon.de
www.unternehmens-architekt.ch 69

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Power nuevas tecnologias-gatica-paula
Power nuevas tecnologias-gatica-paulaPower nuevas tecnologias-gatica-paula
Power nuevas tecnologias-gatica-paula
Paula Gatica
 
THE UGLY FACE OF LITHUANIA #Ltuglyface
THE UGLY FACE OF LITHUANIA  #LtuglyfaceTHE UGLY FACE OF LITHUANIA  #Ltuglyface
THE UGLY FACE OF LITHUANIA #Ltuglyface
LHRM
 
Integrantes casinijessicagaticapaulamendezsoledad
Integrantes casinijessicagaticapaulamendezsoledadIntegrantes casinijessicagaticapaulamendezsoledad
Integrantes casinijessicagaticapaulamendezsoledad
Paula Gatica
 
วงศ์วิชญ์ พันธไชย4
วงศ์วิชญ์  พันธไชย4วงศ์วิชญ์  พันธไชย4
วงศ์วิชญ์ พันธไชย4
Man Class
 
Varaždin | Špancirfest
Varaždin | Špancirfest Varaždin | Špancirfest
Varaždin | Špancirfest
Plan 5 d.o.o.
 
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Roger L. Basler de Roca
 
Gatica paula
Gatica paulaGatica paula
Gatica paula
Paula Gatica
 
Booktrailer
BooktrailerBooktrailer
Booktrailer
Gea Ana Belén
 
แผ่นพับงานประชุม เลเซอร์
แผ่นพับงานประชุม เลเซอร์แผ่นพับงานประชุม เลเซอร์
แผ่นพับงานประชุม เลเซอร์
Ldrg Kku
 
Makalah msdm stratejik
Makalah msdm stratejikMakalah msdm stratejik
Makalah msdm stratejik
nova andayani
 
Materi makalah msdm strategik
Materi makalah msdm strategikMateri makalah msdm strategik
Materi makalah msdm strategik
muhamad rijal
 
25 Serbia Events To Attend 2016
25 Serbia Events To Attend 201625 Serbia Events To Attend 2016
25 Serbia Events To Attend 2016
Plan 5 d.o.o.
 
Asp
AspAsp
34 Sports Quotes That Will Inspire You
34 Sports Quotes That Will Inspire You34 Sports Quotes That Will Inspire You
34 Sports Quotes That Will Inspire You
Plan 5 d.o.o.
 
penerapan TQM
penerapan TQMpenerapan TQM
penerapan TQM
myrifa25
 
MAKALAH MANAJEMEN SDM STTRATEGIK
MAKALAH MANAJEMEN SDM STTRATEGIKMAKALAH MANAJEMEN SDM STTRATEGIK
MAKALAH MANAJEMEN SDM STTRATEGIK
ilhamfendriana
 
Makalah pdf
Makalah pdfMakalah pdf
Makalah pdf
Ahmad Sukron
 
Marketing mix of an NGO (shanessa)
Marketing mix of an NGO (shanessa)Marketing mix of an NGO (shanessa)
Marketing mix of an NGO (shanessa)
Heemanish Midde
 
How NGOs can use social media to create impact
How NGOs can use social media to create impactHow NGOs can use social media to create impact
How NGOs can use social media to create impact
JD Lasica
 
Rural marketing
Rural marketingRural marketing
Rural marketing
Vikram Dahiya
 

Andere mochten auch (20)

Power nuevas tecnologias-gatica-paula
Power nuevas tecnologias-gatica-paulaPower nuevas tecnologias-gatica-paula
Power nuevas tecnologias-gatica-paula
 
THE UGLY FACE OF LITHUANIA #Ltuglyface
THE UGLY FACE OF LITHUANIA  #LtuglyfaceTHE UGLY FACE OF LITHUANIA  #Ltuglyface
THE UGLY FACE OF LITHUANIA #Ltuglyface
 
Integrantes casinijessicagaticapaulamendezsoledad
Integrantes casinijessicagaticapaulamendezsoledadIntegrantes casinijessicagaticapaulamendezsoledad
Integrantes casinijessicagaticapaulamendezsoledad
 
วงศ์วิชญ์ พันธไชย4
วงศ์วิชญ์  พันธไชย4วงศ์วิชญ์  พันธไชย4
วงศ์วิชญ์ พันธไชย4
 
Varaždin | Špancirfest
Varaždin | Špancirfest Varaždin | Špancirfest
Varaždin | Špancirfest
 
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
Vom Internet of Things zur Industrie 4.0
 
Gatica paula
Gatica paulaGatica paula
Gatica paula
 
Booktrailer
BooktrailerBooktrailer
Booktrailer
 
แผ่นพับงานประชุม เลเซอร์
แผ่นพับงานประชุม เลเซอร์แผ่นพับงานประชุม เลเซอร์
แผ่นพับงานประชุม เลเซอร์
 
Makalah msdm stratejik
Makalah msdm stratejikMakalah msdm stratejik
Makalah msdm stratejik
 
Materi makalah msdm strategik
Materi makalah msdm strategikMateri makalah msdm strategik
Materi makalah msdm strategik
 
25 Serbia Events To Attend 2016
25 Serbia Events To Attend 201625 Serbia Events To Attend 2016
25 Serbia Events To Attend 2016
 
Asp
AspAsp
Asp
 
34 Sports Quotes That Will Inspire You
34 Sports Quotes That Will Inspire You34 Sports Quotes That Will Inspire You
34 Sports Quotes That Will Inspire You
 
penerapan TQM
penerapan TQMpenerapan TQM
penerapan TQM
 
MAKALAH MANAJEMEN SDM STTRATEGIK
MAKALAH MANAJEMEN SDM STTRATEGIKMAKALAH MANAJEMEN SDM STTRATEGIK
MAKALAH MANAJEMEN SDM STTRATEGIK
 
Makalah pdf
Makalah pdfMakalah pdf
Makalah pdf
 
Marketing mix of an NGO (shanessa)
Marketing mix of an NGO (shanessa)Marketing mix of an NGO (shanessa)
Marketing mix of an NGO (shanessa)
 
How NGOs can use social media to create impact
How NGOs can use social media to create impactHow NGOs can use social media to create impact
How NGOs can use social media to create impact
 
Rural marketing
Rural marketingRural marketing
Rural marketing
 

Ähnlich wie NGO Marketing fürs schmale Budget

Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei SwisscantoStorytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Corporate Dialog GmbH
 
Was ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketingWas ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketing
Brandsensations
 
Social Media Checkliste - Anleitung für Konzept
Social Media Checkliste - Anleitung für KonzeptSocial Media Checkliste - Anleitung für Konzept
Social Media Checkliste - Anleitung für Konzept
Roger L. Basler de Roca
 
Social Sales statt Kaltakquise
Social Sales statt Kaltakquise   Social Sales statt Kaltakquise
Social Sales statt Kaltakquise
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
Startup Marketing fürs kleine Budget
Startup Marketing fürs kleine Budget Startup Marketing fürs kleine Budget
Startup Marketing fürs kleine Budget
Roger L. Basler de Roca
 
Digital Recruiter: HR-Sprechstunde Personal Branding
Digital Recruiter: HR-Sprechstunde Personal BrandingDigital Recruiter: HR-Sprechstunde Personal Branding
Digital Recruiter: HR-Sprechstunde Personal Branding
Marcus Fischer
 
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellenWie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Semrush
 
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile AppsMindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
André Richter
 
Social Media Breakfast Februar 2014
Social Media Breakfast Februar 2014Social Media Breakfast Februar 2014
Social Media Breakfast Februar 2014
Michael G. Frohn
 
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank LustenauSocial Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Bauranda
 
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
Andreas Lenz
 
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
KontextB2B | Modern Marketing Consultancy, Düsseldorf
 
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound MarketingJob Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
inBlurbs
 
Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
Agedo GmbH
 
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
Patrick Schneider
 
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und VertiebJeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
net-clipping
 
Contentstrategie & Contentmarketing
Contentstrategie & Contentmarketing Contentstrategie & Contentmarketing
Contentstrategie & Contentmarketing
Digital Affairs
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
3cdialog
 
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft RoadshowExozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet Berlin GmbH
 

Ähnlich wie NGO Marketing fürs schmale Budget (20)

Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei SwisscantoStorytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
Storytelling und wahre Geschichten - hier Learnings bei Swisscanto
 
Was ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketingWas ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketing
 
Social Media Checkliste - Anleitung für Konzept
Social Media Checkliste - Anleitung für KonzeptSocial Media Checkliste - Anleitung für Konzept
Social Media Checkliste - Anleitung für Konzept
 
Social Sales statt Kaltakquise
Social Sales statt Kaltakquise   Social Sales statt Kaltakquise
Social Sales statt Kaltakquise
 
Startup Marketing fürs kleine Budget
Startup Marketing fürs kleine Budget Startup Marketing fürs kleine Budget
Startup Marketing fürs kleine Budget
 
Digital Recruiter: HR-Sprechstunde Personal Branding
Digital Recruiter: HR-Sprechstunde Personal BrandingDigital Recruiter: HR-Sprechstunde Personal Branding
Digital Recruiter: HR-Sprechstunde Personal Branding
 
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellenWie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
 
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile AppsMindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
Mindbox Agenturpräsentation für Social Media, Online-Shops, Mobile Apps
 
Social Media Breakfast Februar 2014
Social Media Breakfast Februar 2014Social Media Breakfast Februar 2014
Social Media Breakfast Februar 2014
 
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank LustenauSocial Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
 
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
 
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
 
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound MarketingJob Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
 
Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
 
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
 
Social media die_fußgängerzone_im_internet
Social media die_fußgängerzone_im_internetSocial media die_fußgängerzone_im_internet
Social media die_fußgängerzone_im_internet
 
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und VertiebJeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
 
Contentstrategie & Contentmarketing
Contentstrategie & Contentmarketing Contentstrategie & Contentmarketing
Contentstrategie & Contentmarketing
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
 
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft RoadshowExozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
 

Mehr von Roger L. Basler de Roca

Den Sales Navigator nutzen - aber richtig
Den Sales Navigator nutzen - aber richtigDen Sales Navigator nutzen - aber richtig
Den Sales Navigator nutzen - aber richtig
Roger L. Basler de Roca
 
Social Selling im Espresso Format
Social Selling im Espresso FormatSocial Selling im Espresso Format
Social Selling im Espresso Format
Roger L. Basler de Roca
 
Die 7C des Social Networking Algorithmus
Die 7C des Social Networking AlgorithmusDie 7C des Social Networking Algorithmus
Die 7C des Social Networking Algorithmus
Roger L. Basler de Roca
 
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der AufmerksamkeitAlles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Roger L. Basler de Roca
 
Wer nichts postet kann nichts messen!
Wer nichts postet kann nichts messen!Wer nichts postet kann nichts messen!
Wer nichts postet kann nichts messen!
Roger L. Basler de Roca
 
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital MarketingHashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Roger L. Basler de Roca
 
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollteGoogle My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Roger L. Basler de Roca
 
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenWarum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Roger L. Basler de Roca
 
Was müssen NGO und Fundraiser im Rahmen von Digital Selling wissen?
Was müssen NGO und Fundraiser im Rahmen von Digital Selling wissen?Was müssen NGO und Fundraiser im Rahmen von Digital Selling wissen?
Was müssen NGO und Fundraiser im Rahmen von Digital Selling wissen?
Roger L. Basler de Roca
 
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook ShoppingPlattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Roger L. Basler de Roca
 
Work smarter not harder - mit ZAPIER
Work smarter not harder - mit ZAPIERWork smarter not harder - mit ZAPIER
Work smarter not harder - mit ZAPIER
Roger L. Basler de Roca
 
Social Branding und Social Selling
Social Branding und Social SellingSocial Branding und Social Selling
Social Branding und Social Selling
Roger L. Basler de Roca
 
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten startenDigitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Roger L. Basler de Roca
 
Social Selling Workshop Meetup
Social Selling Workshop MeetupSocial Selling Workshop Meetup
Social Selling Workshop Meetup
Roger L. Basler de Roca
 
Voice and the Future of Search
Voice and the Future of SearchVoice and the Future of Search
Voice and the Future of Search
Roger L. Basler de Roca
 
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Roger L. Basler de Roca
 
Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Social Selling - Überblick und EinsatzmöglichkeitenSocial Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Roger L. Basler de Roca
 
Die neue grösse im B2B Online Marketing
Die neue grösse im B2B Online MarketingDie neue grösse im B2B Online Marketing
Die neue grösse im B2B Online Marketing
Roger L. Basler de Roca
 
Generation Z - wie arbeitet die nächste Generation
Generation Z - wie arbeitet die nächste GenerationGeneration Z - wie arbeitet die nächste Generation
Generation Z - wie arbeitet die nächste Generation
Roger L. Basler de Roca
 
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafftWarum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Roger L. Basler de Roca
 

Mehr von Roger L. Basler de Roca (20)

Den Sales Navigator nutzen - aber richtig
Den Sales Navigator nutzen - aber richtigDen Sales Navigator nutzen - aber richtig
Den Sales Navigator nutzen - aber richtig
 
Social Selling im Espresso Format
Social Selling im Espresso FormatSocial Selling im Espresso Format
Social Selling im Espresso Format
 
Die 7C des Social Networking Algorithmus
Die 7C des Social Networking AlgorithmusDie 7C des Social Networking Algorithmus
Die 7C des Social Networking Algorithmus
 
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der AufmerksamkeitAlles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
 
Wer nichts postet kann nichts messen!
Wer nichts postet kann nichts messen!Wer nichts postet kann nichts messen!
Wer nichts postet kann nichts messen!
 
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital MarketingHashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
 
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollteGoogle My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
 
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenWarum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
 
Was müssen NGO und Fundraiser im Rahmen von Digital Selling wissen?
Was müssen NGO und Fundraiser im Rahmen von Digital Selling wissen?Was müssen NGO und Fundraiser im Rahmen von Digital Selling wissen?
Was müssen NGO und Fundraiser im Rahmen von Digital Selling wissen?
 
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook ShoppingPlattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
 
Work smarter not harder - mit ZAPIER
Work smarter not harder - mit ZAPIERWork smarter not harder - mit ZAPIER
Work smarter not harder - mit ZAPIER
 
Social Branding und Social Selling
Social Branding und Social SellingSocial Branding und Social Selling
Social Branding und Social Selling
 
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten startenDigitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
 
Social Selling Workshop Meetup
Social Selling Workshop MeetupSocial Selling Workshop Meetup
Social Selling Workshop Meetup
 
Voice and the Future of Search
Voice and the Future of SearchVoice and the Future of Search
Voice and the Future of Search
 
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
Internetbriefing: Social Commerce - oder eigentlich: Die (Tupperware) Part...
 
Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Social Selling - Überblick und EinsatzmöglichkeitenSocial Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
 
Die neue grösse im B2B Online Marketing
Die neue grösse im B2B Online MarketingDie neue grösse im B2B Online Marketing
Die neue grösse im B2B Online Marketing
 
Generation Z - wie arbeitet die nächste Generation
Generation Z - wie arbeitet die nächste GenerationGeneration Z - wie arbeitet die nächste Generation
Generation Z - wie arbeitet die nächste Generation
 
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafftWarum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
 

NGO Marketing fürs schmale Budget

  • 1. Marketing für‘s schmale Budget Roger Basler @rogerbasler www.unternehmens-architekt.ch 1
  • 2. Roger Basler Unternehmens-Architekt Betriebsökonom FH @rogerbasler •  Gründer der Analytics Agentur •  Mitgründer der Swiss e-Commerce Academy •  Mitgründer von TeslaSharing Schweiz Referent am Innopark, KV Business School, ZHAW, Digicomp und Somexcloud Bücher https://www.amazon.com/Roger-Basler/e/B01H7BDB6O www.unternehmens-architekt.ch 2
  • 7. Erwartungshaltung 1.  Warum sind Sie hier? Haben Sie ein Ziel? 2.  Was möchten Sie heute Abend mitnehmen? www.unternehmens-architekt.ch 7
  • 8. Themen für heute 1.  Prolog 2.  Grundlagen 3.  Das Grundsetup 1.  Online 2.  Social 3.  Local 4.  Storytelling 5.  7x In Erinnerung bleiben 6.  25 Tipps und 32 Tools www.unternehmens-architekt.ch 8
  • 9. Fragen notieren / Fragen stellen www.unternehmens-architekt.ch 9
  • 10. Themen für heute 1.  Prolog 2.  Grundlagen 3.  Das Grundsetup 1.  Online 2.  Social 3.  Local 4.  Storytelling 5.  7x In Erinnerung bleiben 6.  25 Tipps und 32 Tools www.unternehmens-architekt.ch 10
  • 11. Storytelling: Was ich mache www.unternehmens-architekt.ch 11 http://www.imagesphere.net/images/bilder/architekten.jpg
  • 13. Storytelling: Wie wir vorgehen www.unternehmens-architekt.ch 13 https://krikelkrakel.files.wordpress.com/2012/06/haus_1.jpg
  • 14. Storytelling: Reality Check www.unternehmens-architekt.ch 14 https://netzbeton.files.wordpress.com/2012/09/traumhaus.jpg?w=480&h=360
  • 15. Themen für heute 1.  Prolog 2.  Grundlagen 3.  Das Grundsetup 1.  Online 2.  Social 3.  Local 4.  Storytelling 5.  7x In Erinnerung bleiben 6.  25 Tipps und 32 Tools www.unternehmens-architekt.ch 15
  • 16. Was ist Ihre Story? www.unternehmens-architekt.ch 16
  • 17. Warum Menschen nicht spenden •  Menschen, die in den vergangenen zwölf Monaten nicht gespendet haben, vertrauen den Hilfswerken weniger stark. •  (....) und nehmen sie als weniger effizient, professionell und leistungsfähig wahr. •  (...) zweifeln sie daran, dass ihre Spende am richtigen Ort ankommt. •  Bei den 15 Prozent, die angaben, nie zu spenden, ist entweder diese negative Wahrnehmung besonders stark, oder sie fühlen sich finanziell nicht dazu in der Lage. www.unternehmens-architekt.ch 17
  • 18. Themen bei NGO 1.  Vertrauen 2.  Effizienz 3.  Das „richtige“ Tun Und dann gibt’s noch das Thema Geld... www.unternehmens-architekt.ch 18
  • 19. Themen bei NGO 1.  Vertrauen 2.  Effizienz 3.  Das „richtige“ Tun Und dann gibt’s noch das Thema Geld... www.unternehmens-architekt.ch 19
  • 20. Wie online sind wir? •  Neue Zahlungskanäle wachsen, sind aber weiterhin von untergeordneter Bedeutung. •  Von 100 Franken gelangen erst 65 Rappen über neue Zahlungskanäle wie SMS oder Internetspenden an die Hilfswerke. •  Der Anteil hat sich seit 2015 fast verdoppelt. •  Zewo-zertifizierte Hilfswerke erhalten weiterhin 92 von 100 Spendenfranken via Post- oder Banküberweisung. www.unternehmens-architekt.ch 20
  • 23. Was heisst das für NGO? 23http://www.werbewoche.ch/digital/2016-09-21/jeder-dritte-schweizer-e-commerce-einkauf-mobil
  • 24. Ist Analyse 1.  Wen wollen Sie erreichen? 1.  Spender, Mitarbeiter, Multiplikatoren, Projekte? 2.  Wie wollen Sie diese Personen erreichen? 3.  Was sind Ihre Ziele mit den Personen? 4.  Wie messen und verbessern Sie? www.unternehmens-architekt.ch 24
  • 25. Ihre Website kann mit Ihnen reden www.unternehmens-architekt.ch 25 https://www.google.com/analytics/web/permalink?uid=vruHKK3pR-O3NAwYJT_C5w
  • 26. Woher kommen die Besucher? www.unternehmens-architekt.ch 26 https://www.google.com/analytics/web/template?uid=i5ivE2tjQJCF4hLjwnPnPg
  • 27. 7x Google Analytics Dashboards 1.  eCommerce: Link zum 2.  Akquisition: Link zum Dashboard 3.  SEO: Link zum Dashboard 4.  AdWords: Link zum Dashboard 5.  Social Media: Link zum Dashboard 6.  Mobile Dashboard: Link zum Dashboard 7.  Traffic Growth Dashboard: Link zum Dashboard Tipp: für jede Webseite einfach wiederholen und entsprechend anderes Profil auswählen. Für alle die gerne noch mehr Wissen möchten zum Thema Analytics, Google gibt ein kostenloses 48 minütiges VIDEO- Webinar auf diesem Link. www.unternehmens-architekt.ch 27
  • 28. Check: Google Mobile Fähigkeit www.unternehmens-architekt.ch 28 https://testmysite.thinkwithgoogle.com
  • 29. Check: was will wer wissen? www.unternehmens-architekt.ch 29
  • 30. Check: was will wer wissen? www.unternehmens-architekt.ch 30
  • 31. Check: was will wer wissen? www.unternehmens-architekt.ch 31
  • 32. Check: was will wer wissen? www.unternehmens-architekt.ch 32
  • 33. Check: was will wer wissen? www.unternehmens-architekt.ch 33 www.w-fragen-tool.com
  • 34. Check: was will wer wissen? www.unternehmens-architekt.ch 34 www.w-fragen-tool.com
  • 36. Ziel definieren: was ist ein Erfolg? –  Anzahl Besucher? –  Reichweite? 1.  Interessenten werden zu ... 2.  Newsletter Abonnenten werden zu ... 3.  Leads werden zu... 4.  Kunden werden zu ... 5.  Fans werden zu ... 6.  Netzwerk Kontakten (Multiplikatoren für neue ...) www.unternehmens-architekt.ch 36
  • 37. Sie müssen was dafür tun www.unternehmens-architekt.ch 37 http://healthiswealth.money/wp-content/uploads/2015/10/Sales-funnel.jpg
  • 38. Wie komme ich zu neuen Personen? 1.  Sie brauchen Ansprechpartner •  Achtung: Datenschutz –  keine Adressen klauen –  double opt-in •  Adress-Management sauber führen mit Listen 2. Sie brauchen einen Funnel •  Dialog Marketing führen –  Social Media & Social Commerce •  Conversion Pixels einsetzen •  „Look alike“ um Publikum auszubauen •  Relevanz von Bewertungen nicht vergessen www.unternehmens-architekt.ch 38
  • 39. Hilfreiche Tools •  Inbound: bringen Sie Kunden dazu, sich zu identifizieren mit einem Goodie –  Newsletter mit Gutschein für Besuch bei ... –  Checkliste für .... –  eBook für .... •  Die E-Mailadresse ist der Anfang •  Je „wertvoller“ das Goodie desto mehr Informationen fragen Sie ab –  Vorname, Name, Telefon, etc. www.unternehmens-architekt.ch 39
  • 40. Themen für heute 1.  Prolog 2.  Grundlagen 3.  Das Grundsetup 1.  Online 2.  Social 3.  Local 4.  Storytelling 5.  7x In Erinnerung bleiben 6.  25 Tipps und 32 Tools www.unternehmens-architekt.ch 40
  • 41. Bleiben Sie in Kontakt dank... •  Regelmässigen Newslettern –  (4x pro Jahr ist ideal) •  Sagen Sie danke –  MySwissChocolate •  Fragen Sie nach Bewertungen •  Machen Sie es den Menschen einfach –  Facebook: http://bit.ly/facebookbewertung –  Google: http://bit.ly/Google-Bewertung –  (ev Yelp: http://bit.ly/Yelpzuerich) www.unternehmens-architekt.ch 41
  • 42. Grundsetup: Onlinie 1.  CMS (Opensource, Free) –  Alternativ: www.about.me 2.  Website muss mobile, responsive sein 3.  Google Business (Maps) einrichten 4.  Analytics einrichten (überwachen, verbessern) 5.  Newsletter Registrations Formular 6.  Blog (regelmässig, blogroll, moderieren) 7.  Landingpage einrichten (für Inbound) 8.  Social (verknüpfen der Kanäle) www.unternehmens-architekt.ch 42
  • 43. Grundsetup: Newsletter 1.  Den richtigen Zeitpunkt finden –  Kunden nach Interessen, Geschlechter, Kaufverhalten segmentieren 2.  Regelmässig A/B Testing durchführen! –  Testen von unterschiedlichen Subjekt-Zeilen! –  Angebote nach oben, Willkommenstext nach unten –  Social Signals einbauen 3.  Unterscheiden zwischen InfoMailings, Verkaufsförderungsmailings und Reaktivierungsmailings! www.unternehmens-architekt.ch 43
  • 44. 4 Social Media Tipps 1.  Kanäle checken: http://namechk.com (immer gleich) 2.  Webseite ist erste Anlaufstelle und sollte immer verlinkt werden 1.  Bloggen gibt Infos und Tiefe 2.  Facebook gibt Updates 3.  Twitter führt Konversationen 4.  Nischennetzwerke nicht vergessen 3.  Auf Bewertungen setzen (Facebook, Linkedin, Google) 4.  XING und Linkedin registrieren (Basis reicht) www.unternehmens-architekt.ch 44
  • 47. Grundsetup: Social 1.  Bestimmen Sie Ihre Themen 2.  1x pro Tag bis 4x pro Tag etwas posten 3.  Texte, Videos oder Bilder abwechseln 4.  Beste Zeiten sind Donnerstag und Sonntag 5.  Fragen stellen und Interaktion suchen 6.  Bilder in Alben online stellen 7.  Verlinken und markieren Sie Personen und Seiten 8.  Setzen Sie gezielt Facebook Werbung ein www.unternehmens-architekt.ch 47
  • 48. Facebook Werbung einsetzen www.unternehmens-architekt.ch 48 https://www.facebook.com/business/a/online-sales/custom-audiences-website
  • 52. Newsletter und Facebook www.unternehmens-architekt.ch 52 h"p://kb.mailchimp.com/integra4ons/facebook/set-­‐up-­‐a-­‐facebook-­‐custom-­‐audience-­‐with-­‐your-­‐mailchimp-­‐list    
  • 53. Grundsetup: Google Business (das neue Local ) www.unternehmens-architekt.ch 53
  • 54. Grundsetup: Google Business (das neue Local ) www.unternehmens-architekt.ch 54
  • 55. Themen für heute 1.  Prolog 2.  Grundlagen 3.  Das Grundsetup 1.  Online 2.  Social 3.  Local 4.  Storytelling 5.  7x In Erinnerung bleiben 6.  25 Tipps und 32 Tools www.unternehmens-architekt.ch 55
  • 56. Storytelling •  Google liefert in den Suchresultaten, wonach Kunden fragen. •  SEO = Content Marketing mit Antworten. •  Für Ihr Content SEO benötigen Sie Dossiers und Rich Media mit relevanten Antworten •  auf allen Kanälen (!) •  um dann die Suchenden auf Ihre Webseite zu bringen www.unternehmens-architekt.ch 56
  • 59. Storytelling •  Besser nicht als PDF •  FAQ mit CTA •  Call to Action definieren •  Über alle Kanäle www.unternehmens-architekt.ch 59
  • 60. Storytelling •  Vergessen Sie dabei nicht die Fotos oder noch besser Videos •  Menschen lieben Bewegtbilder •  Facebook lässt eine Diashow automatisch erstellen •  Für alles andere gibt es: –  https://animoto.com/pricing –  https://biteable.com/pricing –  https://www.powtoon.com www.unternehmens-architekt.ch 60
  • 62. 7x kostenlose Fotodatenbanken •  Immer wieder kommen wir bei Startups an den Punkt der finanziellen Mittel, wenn es um gutes Fotomaterial geht. •  Es sind Free-Stock Photos gibt (aber bitte immer mit Quellenangaben wenn verlangt, sie sind nur lizenfrei!) 1.  Unsplash: 10 neue Photos alle 10 Tage – und sie sind wirklich schön 2.  PixaBay zeigt freie Stock Photos für den persönlichen und kommerziellen Gebrauch 3.  Splitshire: Toll gemacht, dank Kategorien und Newsletter Funktion 4.  We Function: 4 Sammlungen mit netten, schön arrangierten Fotos 5.  Death to the Stock Photo: Bequem in die Mailbox erhalten und dank Wired Qualität kann man sie wirklich brauchen 6.  Little Visuals: automatisch per Mail gibts hier 7 Fotos zur freien Verfügung in HD Qualität 7.  Superfamous zeigt tolle, kostenlose Landschaftsbilder, aber nicht nur! www.unternehmens-architekt.ch 62
  • 63. Verknüpfen Sie! •  Sie können nicht alles machen •  Aber Sie können Kanäle regelmässig bespielen •  Sie müssen verknüpfen 1.  Blog auf Facebook 2.  Blog auf Twitter 3.  Facebook auf Twitter 4.  Instagram auf Twitter und Facebook www.unternehmens-architekt.ch 63
  • 64. Automatisieren Sie! •  Sie können nicht alles machen •  Sie können automatisieren: https://ifttt.com/search/social%20media www.unternehmens-architekt.ch 64
  • 65. Heutige Take Aways: 8 Regeln 1.  Sie müssen das WARUM kennen 2.  Sie müssen mobile Kontaktpunkte schaffen 3.  Sie müssen immer wieder etwas erzählen (Storytelling) 4.  Bleiben Sie in Kontakt: Aktiv und Passiv 5.  Automatisieren Sie wo es geht 6.  Messen und verbessern – lernen Sie wie Ihre Kontakte denken 7.  Reichweite ist nicht Besucher ist nicht Conversion 8.  Bestehende Kontakte sind die wertvollsten Kontakte www.unternehmens-architekt.ch 65
  • 66. Letzte Worte Empfehlen Sie mich weiter. Vielen Dank! www.unternehmens-architekt.ch 66
  • 68. 1 Stunde Beratung gegen Kaffee Unternehmens-Architekten GmbH Roger Basler 8400 Winterthur   www.unternehmens-architekt.ch basler@unternehmens-architekt.ch www.doodle.com/rogerbasler www.unternehmens-architekt.ch 68
  • 69. Ab 01.12.2016 auf Amazon.de www.unternehmens-architekt.ch 69