SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Social Selling
Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Roger L. Basler
27.10.2017 1
Guten Abend – Buenos Tardes – Goedenavond – Bonsoir
Roger L. Basler
Betriebsökonom FH, CAS eDidactics, CAS Innovationsmanagement
Gründer der Analytics Agentur
Mitgründer der Swiss e-Commerce Academy
Mitgründer von TeslaSharing Schweiz
In dieser Funktion leitet, begleitet und investiert er in Startups, die in den
Bereichen High-Tech, E-Commerce und Social Entrepreneurship
unterwegs sind. Seine Fachspezialisierungen sind E-Commerce, Social-
Commerce, digitales Marketing, ROI on Social Media, klassisches
Marketing und Business Developement.
https://www.linkedin.com/in/rogerbasler
@rogerbasler 2
3
Lernziele
1.Wir wissen was Social Selling kann und
was nicht.
2.Wir erhalten eine Anleitung, wie wir
Social Selling in unserer Tätigkeit oder in
Projekten wirkungsvoll einsetzen können.
4
5
6
Warum Social Selling?
- Keiner mag Kaltakquise
- 90% aller Entscheidungsträger ignorieren Kaltanrufe
- Social Listening
- Viel mehr Entscheidungsträger als früher sind online
- durchschnittliche 7 Kontakte, bevor ein Produkt gekauft wird
- 87% der B2B Kunden haben mehr Vertrauen zu Verkäufern, die Sie aus
beruflichen Netzwerken kennen 7
Social Selling
8
Also was muss ich wissen?
9
Also was muss ich wissen?
10
Also was muss ich wissen?
11
Also was muss ich wissen?
12
Also was muss ich wissen?
13
14
Es braucht einen Game Plan
15
16
17
18
19
20
Und eine tolle Crew …
21
Game Plan – Crew – und …
22
Game Plan – Crew – und …
23
Content…
24
Content…
25
26
27
28
29
Und etwas Vorbereitung
30
Und etwas Vorbereitung
31
32
33
Social Selling = ständig Mehrwert bieten
34
Was könnte dem Gegenüber helfen und
was interessiert das Gegenüber?
Vorgehen beim Social Selling Prozess
Welche Schritte müssen wir
beachten?
• Ziel festlegen
• Kanal definieren
• Content definieren
• Budget festlegen
• Messmethode festlegen
• Messen und verfolgen
• Auswerten
1. Grundlagen (Brand, Botschaften,
Zielgruppe)
2. Ziel gesamthaft über alle Kanäle
(Brand oder Traffic oder Verkauf)
3. Ziel je Kanal (quantitativ und
qualitativ)
4. Umsetzung der Ziele über Zeit (was
bis wann erreicht werden soll)
5. Allokation der finanziellen Mittel (für
Kreation, Posting, Interaktion)
6. Budget gesamthaft inkl. Betreuung
(für Kreation, Posting, Interaktion,
Betreuung)
7. Controlling Instrumente und
Methoden
35
Unser Gameplan
36
Also was muss ich wissen?
37
Preplanning
1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert
• Website (+ Blog +Kontaktseite)
• LinkedIn
• LinkedIn (Page)
• Twitter
• Facebook (Page)
• Instagram
2. Weiss ich wie ich mich positionieren will
3. Habe ich Content genug für meine Positionierung
4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen)
5. Wer ist meine ideale Persona
• Was könnte sie brauchen?
• Wonach sucht sie?
• Wo ist sie?
• Wie kontaktier ich sie?
38
Preplanning
1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert
• Website (+ Blog +Kontaktseite)
• LinkedIn
• LinkedIn (Page)
• Twitter
• Facebook (Page)
• Instagram
2. Weiss ich wie ich mich positionieren will
3. Habe ich Content genug für meine Positionierung
4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen)
5. Wer ist meine ideale Persona
• Was könnte sie brauchen?
• Wonach sucht sie?
• Wo ist sie?
• Wie kontaktier ich sie?
39
Preplanning
1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert
• Website (+ Blog +Kontaktseite)
• LinkedIn
• LinkedIn (Page)
• Twitter
• Facebook (Page)
• Instagram
2. Weiss ich wie ich mich positionieren will
3. Habe ich Content genug für meine Positionierung
4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen)
5. Wer ist meine ideale Persona
• Was könnte sie brauchen?
• Wonach sucht sie?
• Wo ist sie?
• Wie kontaktier ich sie?
Optimieren
40
Preplanning
1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert
• Website (+ Blog +Kontaktseite)
• LinkedIn
• LinkedIn (Page)
• Twitter
• Facebook (Page)
• Instagram
2. Weiss ich wie ich mich positionieren will
3. Habe ich Content genug für meine Positionierung
4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen)
5. Wer ist meine ideale Persona
• Was könnte sie brauchen?
• Wonach sucht sie?
• Wo ist sie?
• Wie kontaktier ich sie?
Optimieren = Call to Actions
Angebote = Mehrwerte
41
Preplanning
1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert
• Website (+ Blog +Kontaktseite)
• LinkedIn
• LinkedIn (Page)
• Twitter
• Facebook (Page)
• Instagram
2. Weiss ich wie ich mich positionieren will
3. Habe ich Content genug für meine Positionierung
4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen)
5. Wer ist meine ideale Persona
• Was könnte sie brauchen?
• Wonach sucht sie?
• Wo ist sie?
• Wie kontaktier ich sie?
Recherchieren
42
Soziale Netzwerke
1. Versteht man, was ich anbiete?
2. Findet man sich auf meiner Website zurecht?
3. Sind alle angegebenen Profile und Blogs ausreichend aktualisiert und wirken sie seriös?
4. Welche Kontaktmöglichkeiten gibt es?
5. Aktuelle Fotos?
6. Aktuelle Kontaktmöglichkeiten?
7. Bespiele ich alles regelmässig?
8. Wenn ich keine Zeit habe: IFTTT, ZAPIER 43
Und es braucht auch etwas „Engagement“
• Sich bemerkbar machen - Beiträge teilen, liken
• Beziehung aufbauen - kommentieren, empfehlen, Artikel senden, teilen
• Nachricht senden - direkte Nachricht senden
• Beziehung festigen - Beiträge teilen und liken, kommentieren, Artikel senden
• Beziehung intensivieren - Lead Magnet, Telefonat, E-Mail, erste Bestellung
44
Also was muss ich wissen?
45
46
47
Was braucht Dein idealer Gegenüber
• An Wissen das Du hast
• An Quellen die Du kennst
• An USP deines Produktes die ein / ihr Problem löst
Was sind Eure gemeinsamen Themen?
48
49
KLOUT
50
KLOUT
Kanäle
51
KLOUT
52
KLOUT
Themen
53
KLOUT
54
Influencer.world
55
Influencer.world
56
57
Meine Zutaten
Feedly mit:
• T3n
• Inc.com
• Tagesanzeiger
• Startupticker
• Tesla News
• Lifehacks
Twitter mit:
• Influencer (IFTTT update mit #
ins Mail)
• Influencer (Alert bei Update mit
Video)
Eigene Präsentationen
• Auf Slideshare
• Auf LinkedIn
Artikel in Magazinen
• Auf Slideshare
• Auf LinkedIn
Hootsuite
• Für den Social Content
58
59
Also was muss ich wissen?
60
61
https://www.linkedin.com/pulse/ifttt-hacks-social-selling-luke-floyd
http://t3n.de/news/die-10-besten-ifttt-rezepte-488023
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
Wo drückt
der Schuh?
73
74
Also was muss ich wissen?
75
76
Kostenlose Leseprobe
Guten Abend [Anrede] [Nachname]
Sie sind ein digitaler Jedi wie ich – wie ich auf Ihrem
Twitter Profil unschwer erkennen konnte.
Ich erlaube mir darum, Ihnen mein Buch kostenlos
zu senden – Kapitel 7 wird Ihnen besonders
gefallen: Sie hatten ja letzthin auf Linkedin erwähnt
dass…
Sollten Sie einmal 15 Minuten Zeit haben, kann ich
Ihnen gerne mehr zu Kapitel 12 erzählen –
Espresso, schwarz oder?
Freundliche Grüsse
Obi Wan Vader
77
Social Selling ist eine beidseitig befahrene Strasse
78
linktr.ee/rogerlroca
79
80
Also was muss ich wissen?
81
Jetzt kommt das LinkedIn Profil zum tragen
• Ein komplettes LinkedIn Profil hat 15x mehr Besucher
• Wer seine Skills und Endorsments bestätigt hat, kriegt 13x mehr Besucher
• Intros zu Dritt-Kontakten funktionieren mit einer Wahrscheinlichkeit von 40%
via Kontakte 2ten Grades
• Cold Calls haben eine Erfolgsquote von 0.2% - 1%
Quelle: LinkedIn Sales Solutions 82
83
84
Wiederholen wir das Spiel
85
86
Denn: vorbereitet Du sein musst!
• An Wissen das Du hast – das weiterhilft
• An Quellen die Du kennst – die weiterhelfen
• An USP deines Produktes die ein / ihr Problem löst
Was sind Eure gemeinsamen Themen?
87
Dann schmeckt der Keks auch beiden
88
Oder das Bier…
89
Fragen und Antworten
90
Git’s no Froge?
Danke fürs zuhören
91
Unternehmer zu sein heisst,
eine differenzierte Sicht der
Zukunft zu haben.
Ludwig Heinrich Edler von Mises
(* 1881 in Lemberg; † 1973 in New York)
Danke fürs zuhören
92
Unternehmer zu sein heisst,
eine differenzierte Sicht der
Zukunft zu haben.
Ludwig Heinrich Edler von Mises
(* 1881 in Lemberg; † 1973 in New York)
http://bit.ly/socialstarwars
+41 78 644 76 81
mail@rogerbasler.ch
mail@analytics-agentur.ch
Neustadtgasse 1A
8400 Winterthur
Schweiz
Kontakt
Ich freuen mich, wenn wir in Kontakt bleiben.
Gerne auch Offline.
https://www.linkedin.com/in/rogerbasler
VIELEN
DANK
Fiverr alles ab 5 USD
https://www.fiverr.com/s2/26f625c62a
95
Noch mehr schöne Bilder …
96
https://stocksnap.io
Whiteboard Animationen
Menschen lieben Bewegtbilder, Filme kostenlos
https://www.powtoon.com
97
98
Infografiken
https://piktochart.com
Infografiken
Videos www.videos.pexels.com
Messen und
verbessern
www.analytics-agentur.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten

Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, FacebookSocial Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
Denise Mändli
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
Nicole Simon
 
Was ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationWas ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - Präsentation
Robi Lack
 
Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
Agedo GmbH
 
Personal Branding im Web
Personal Branding im WebPersonal Branding im Web
Personal Branding im Web
Caroline Grewar-Brinkhoff
 
Präsentation Online & Social Media Marketing - Artwert Sommer-Campus
Präsentation Online & Social Media Marketing - Artwert Sommer-CampusPräsentation Online & Social Media Marketing - Artwert Sommer-Campus
Präsentation Online & Social Media Marketing - Artwert Sommer-Campus
Simone Janson
 
Social Media Strategie Workshop
Social Media Strategie WorkshopSocial Media Strategie Workshop
Social Media Strategie Workshop
Roger Koplenig
 
WOL @ DGFP // Jahrestagung Personalentwicklung
WOL @ DGFP // Jahrestagung PersonalentwicklungWOL @ DGFP // Jahrestagung Personalentwicklung
WOL @ DGFP // Jahrestagung Personalentwicklung
Sebastian Hollmann
 
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Robert Seeger
 
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content CreationWorkshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Daniel Friesenecker
 
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Brands and Friends Markenmangement
 
Social Branding und Social Selling
Social Branding und Social SellingSocial Branding und Social Selling
Social Branding und Social Selling
Roger L. Basler de Roca
 
Social Media Content 2014 / Skriptum
Social Media Content 2014 / SkriptumSocial Media Content 2014 / Skriptum
Social Media Content 2014 / Skriptum
Robert Seeger
 
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
Henner Knabenreich
 
Karrierewissen auf LinkedIn erwerben und weitergeben
Karrierewissen auf LinkedIn erwerben und weitergebenKarrierewissen auf LinkedIn erwerben und weitergeben
Karrierewissen auf LinkedIn erwerben und weitergeben
LinkedIn D-A-CH
 
Erfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
Erfolgsfaktor Netzwerken für StudentenErfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
Erfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
TAM Akademie GmbH
 
Social Selling Workshop Meetup
Social Selling Workshop MeetupSocial Selling Workshop Meetup
Social Selling Workshop Meetup
Roger L. Basler de Roca
 
Mit neuen Netzen fischen. Wie hilfreich sind Facebook & Co. für die Personala...
Mit neuen Netzen fischen. Wie hilfreich sind Facebook & Co. für die Personala...Mit neuen Netzen fischen. Wie hilfreich sind Facebook & Co. für die Personala...
Mit neuen Netzen fischen. Wie hilfreich sind Facebook & Co. für die Personala...
Wibke Ladwig
 
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IIPräsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
talk social
 
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager GesamtkonzeptSocial Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Frontlegs GmbH
 

Ähnlich wie Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten (20)

Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, FacebookSocial Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
 
Was ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationWas ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - Präsentation
 
Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
 
Personal Branding im Web
Personal Branding im WebPersonal Branding im Web
Personal Branding im Web
 
Präsentation Online & Social Media Marketing - Artwert Sommer-Campus
Präsentation Online & Social Media Marketing - Artwert Sommer-CampusPräsentation Online & Social Media Marketing - Artwert Sommer-Campus
Präsentation Online & Social Media Marketing - Artwert Sommer-Campus
 
Social Media Strategie Workshop
Social Media Strategie WorkshopSocial Media Strategie Workshop
Social Media Strategie Workshop
 
WOL @ DGFP // Jahrestagung Personalentwicklung
WOL @ DGFP // Jahrestagung PersonalentwicklungWOL @ DGFP // Jahrestagung Personalentwicklung
WOL @ DGFP // Jahrestagung Personalentwicklung
 
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
 
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content CreationWorkshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
 
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
 
Social Branding und Social Selling
Social Branding und Social SellingSocial Branding und Social Selling
Social Branding und Social Selling
 
Social Media Content 2014 / Skriptum
Social Media Content 2014 / SkriptumSocial Media Content 2014 / Skriptum
Social Media Content 2014 / Skriptum
 
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
SMRC Hamburg - Planung eines Social Media Auftritts für Employer Branding & R...
 
Karrierewissen auf LinkedIn erwerben und weitergeben
Karrierewissen auf LinkedIn erwerben und weitergebenKarrierewissen auf LinkedIn erwerben und weitergeben
Karrierewissen auf LinkedIn erwerben und weitergeben
 
Erfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
Erfolgsfaktor Netzwerken für StudentenErfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
Erfolgsfaktor Netzwerken für Studenten
 
Social Selling Workshop Meetup
Social Selling Workshop MeetupSocial Selling Workshop Meetup
Social Selling Workshop Meetup
 
Mit neuen Netzen fischen. Wie hilfreich sind Facebook & Co. für die Personala...
Mit neuen Netzen fischen. Wie hilfreich sind Facebook & Co. für die Personala...Mit neuen Netzen fischen. Wie hilfreich sind Facebook & Co. für die Personala...
Mit neuen Netzen fischen. Wie hilfreich sind Facebook & Co. für die Personala...
 
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IIPräsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
 
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager GesamtkonzeptSocial Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
 

Mehr von Roger L. Basler de Roca

Den Sales Navigator nutzen - aber richtig
Den Sales Navigator nutzen - aber richtigDen Sales Navigator nutzen - aber richtig
Den Sales Navigator nutzen - aber richtig
Roger L. Basler de Roca
 
Social Selling im Espresso Format
Social Selling im Espresso FormatSocial Selling im Espresso Format
Social Selling im Espresso Format
Roger L. Basler de Roca
 
Die 7C des Social Networking Algorithmus
Die 7C des Social Networking AlgorithmusDie 7C des Social Networking Algorithmus
Die 7C des Social Networking Algorithmus
Roger L. Basler de Roca
 
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der AufmerksamkeitAlles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Roger L. Basler de Roca
 
Wer nichts postet kann nichts messen!
Wer nichts postet kann nichts messen!Wer nichts postet kann nichts messen!
Wer nichts postet kann nichts messen!
Roger L. Basler de Roca
 
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital MarketingHashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Roger L. Basler de Roca
 
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollteGoogle My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Roger L. Basler de Roca
 
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenWarum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Roger L. Basler de Roca
 
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook ShoppingPlattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Roger L. Basler de Roca
 
Work smarter not harder - mit ZAPIER
Work smarter not harder - mit ZAPIERWork smarter not harder - mit ZAPIER
Work smarter not harder - mit ZAPIER
Roger L. Basler de Roca
 
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten startenDigitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Roger L. Basler de Roca
 
Voice and the Future of Search
Voice and the Future of SearchVoice and the Future of Search
Voice and the Future of Search
Roger L. Basler de Roca
 
Die neue grösse im B2B Online Marketing
Die neue grösse im B2B Online MarketingDie neue grösse im B2B Online Marketing
Die neue grösse im B2B Online Marketing
Roger L. Basler de Roca
 
Generation Z - wie arbeitet die nächste Generation
Generation Z - wie arbeitet die nächste GenerationGeneration Z - wie arbeitet die nächste Generation
Generation Z - wie arbeitet die nächste Generation
Roger L. Basler de Roca
 
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafftWarum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Roger L. Basler de Roca
 
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-CommerceMobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Roger L. Basler de Roca
 
E-Commerce Trends 2017 und darüber hinaus
E-Commerce Trends 2017 und darüber hinausE-Commerce Trends 2017 und darüber hinaus
E-Commerce Trends 2017 und darüber hinaus
Roger L. Basler de Roca
 
Snapchat im Recruiting für Personaler
Snapchat im Recruiting für PersonalerSnapchat im Recruiting für Personaler
Snapchat im Recruiting für Personaler
Roger L. Basler de Roca
 
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMUIndustrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Roger L. Basler de Roca
 
NGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale BudgetNGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale Budget
Roger L. Basler de Roca
 

Mehr von Roger L. Basler de Roca (20)

Den Sales Navigator nutzen - aber richtig
Den Sales Navigator nutzen - aber richtigDen Sales Navigator nutzen - aber richtig
Den Sales Navigator nutzen - aber richtig
 
Social Selling im Espresso Format
Social Selling im Espresso FormatSocial Selling im Espresso Format
Social Selling im Espresso Format
 
Die 7C des Social Networking Algorithmus
Die 7C des Social Networking AlgorithmusDie 7C des Social Networking Algorithmus
Die 7C des Social Networking Algorithmus
 
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der AufmerksamkeitAlles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
 
Wer nichts postet kann nichts messen!
Wer nichts postet kann nichts messen!Wer nichts postet kann nichts messen!
Wer nichts postet kann nichts messen!
 
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital MarketingHashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
Hashtag eine Anleitung für Social Media und Digital Marketing
 
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollteGoogle My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
Google My Business - Warum Google My Business besser genutzt werden sollte
 
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen solltenWarum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
Warum Unternehmen Corporate Influencer aufbauen sollten
 
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook ShoppingPlattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
Plattform E-Commerce - Amazon Marketing, Alibaba Einstieg, Facebook Shopping
 
Work smarter not harder - mit ZAPIER
Work smarter not harder - mit ZAPIERWork smarter not harder - mit ZAPIER
Work smarter not harder - mit ZAPIER
 
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten startenDigitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
Digitalisierung bewältigen? Mit kleinen Schritten starten
 
Voice and the Future of Search
Voice and the Future of SearchVoice and the Future of Search
Voice and the Future of Search
 
Die neue grösse im B2B Online Marketing
Die neue grösse im B2B Online MarketingDie neue grösse im B2B Online Marketing
Die neue grösse im B2B Online Marketing
 
Generation Z - wie arbeitet die nächste Generation
Generation Z - wie arbeitet die nächste GenerationGeneration Z - wie arbeitet die nächste Generation
Generation Z - wie arbeitet die nächste Generation
 
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafftWarum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
Warum der Chief Digital Officer sich selber abschafft
 
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-CommerceMobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
 
E-Commerce Trends 2017 und darüber hinaus
E-Commerce Trends 2017 und darüber hinausE-Commerce Trends 2017 und darüber hinaus
E-Commerce Trends 2017 und darüber hinaus
 
Snapchat im Recruiting für Personaler
Snapchat im Recruiting für PersonalerSnapchat im Recruiting für Personaler
Snapchat im Recruiting für Personaler
 
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMUIndustrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
Industrie 4.0 - Eine Chance für Schweizer KMU
 
NGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale BudgetNGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale Budget
 

Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten

  • 1. Social Selling Überblick und Einsatzmöglichkeiten Roger L. Basler 27.10.2017 1
  • 2. Guten Abend – Buenos Tardes – Goedenavond – Bonsoir Roger L. Basler Betriebsökonom FH, CAS eDidactics, CAS Innovationsmanagement Gründer der Analytics Agentur Mitgründer der Swiss e-Commerce Academy Mitgründer von TeslaSharing Schweiz In dieser Funktion leitet, begleitet und investiert er in Startups, die in den Bereichen High-Tech, E-Commerce und Social Entrepreneurship unterwegs sind. Seine Fachspezialisierungen sind E-Commerce, Social- Commerce, digitales Marketing, ROI on Social Media, klassisches Marketing und Business Developement. https://www.linkedin.com/in/rogerbasler @rogerbasler 2
  • 3. 3
  • 4. Lernziele 1.Wir wissen was Social Selling kann und was nicht. 2.Wir erhalten eine Anleitung, wie wir Social Selling in unserer Tätigkeit oder in Projekten wirkungsvoll einsetzen können. 4
  • 5. 5
  • 6. 6
  • 7. Warum Social Selling? - Keiner mag Kaltakquise - 90% aller Entscheidungsträger ignorieren Kaltanrufe - Social Listening - Viel mehr Entscheidungsträger als früher sind online - durchschnittliche 7 Kontakte, bevor ein Produkt gekauft wird - 87% der B2B Kunden haben mehr Vertrauen zu Verkäufern, die Sie aus beruflichen Netzwerken kennen 7
  • 9. Also was muss ich wissen? 9
  • 10. Also was muss ich wissen? 10
  • 11. Also was muss ich wissen? 11
  • 12. Also was muss ich wissen? 12
  • 13. Also was muss ich wissen? 13
  • 14. 14
  • 15. Es braucht einen Game Plan 15
  • 16. 16
  • 17. 17
  • 18. 18
  • 19. 19
  • 20. 20
  • 21. Und eine tolle Crew … 21
  • 22. Game Plan – Crew – und … 22
  • 23. Game Plan – Crew – und … 23
  • 26. 26
  • 27. 27
  • 28. 28
  • 29. 29
  • 32. 32
  • 33. 33
  • 34. Social Selling = ständig Mehrwert bieten 34 Was könnte dem Gegenüber helfen und was interessiert das Gegenüber?
  • 35. Vorgehen beim Social Selling Prozess Welche Schritte müssen wir beachten? • Ziel festlegen • Kanal definieren • Content definieren • Budget festlegen • Messmethode festlegen • Messen und verfolgen • Auswerten 1. Grundlagen (Brand, Botschaften, Zielgruppe) 2. Ziel gesamthaft über alle Kanäle (Brand oder Traffic oder Verkauf) 3. Ziel je Kanal (quantitativ und qualitativ) 4. Umsetzung der Ziele über Zeit (was bis wann erreicht werden soll) 5. Allokation der finanziellen Mittel (für Kreation, Posting, Interaktion) 6. Budget gesamthaft inkl. Betreuung (für Kreation, Posting, Interaktion, Betreuung) 7. Controlling Instrumente und Methoden 35
  • 37. Also was muss ich wissen? 37
  • 38. Preplanning 1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert • Website (+ Blog +Kontaktseite) • LinkedIn • LinkedIn (Page) • Twitter • Facebook (Page) • Instagram 2. Weiss ich wie ich mich positionieren will 3. Habe ich Content genug für meine Positionierung 4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen) 5. Wer ist meine ideale Persona • Was könnte sie brauchen? • Wonach sucht sie? • Wo ist sie? • Wie kontaktier ich sie? 38
  • 39. Preplanning 1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert • Website (+ Blog +Kontaktseite) • LinkedIn • LinkedIn (Page) • Twitter • Facebook (Page) • Instagram 2. Weiss ich wie ich mich positionieren will 3. Habe ich Content genug für meine Positionierung 4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen) 5. Wer ist meine ideale Persona • Was könnte sie brauchen? • Wonach sucht sie? • Wo ist sie? • Wie kontaktier ich sie? 39
  • 40. Preplanning 1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert • Website (+ Blog +Kontaktseite) • LinkedIn • LinkedIn (Page) • Twitter • Facebook (Page) • Instagram 2. Weiss ich wie ich mich positionieren will 3. Habe ich Content genug für meine Positionierung 4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen) 5. Wer ist meine ideale Persona • Was könnte sie brauchen? • Wonach sucht sie? • Wo ist sie? • Wie kontaktier ich sie? Optimieren 40
  • 41. Preplanning 1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert • Website (+ Blog +Kontaktseite) • LinkedIn • LinkedIn (Page) • Twitter • Facebook (Page) • Instagram 2. Weiss ich wie ich mich positionieren will 3. Habe ich Content genug für meine Positionierung 4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen) 5. Wer ist meine ideale Persona • Was könnte sie brauchen? • Wonach sucht sie? • Wo ist sie? • Wie kontaktier ich sie? Optimieren = Call to Actions Angebote = Mehrwerte 41
  • 42. Preplanning 1. Sind meine wichtigen Accounts Up-To-Date und optimiert • Website (+ Blog +Kontaktseite) • LinkedIn • LinkedIn (Page) • Twitter • Facebook (Page) • Instagram 2. Weiss ich wie ich mich positionieren will 3. Habe ich Content genug für meine Positionierung 4. Was möchten ich in 3 Schritten anbieten (und eben nicht verkaufen) 5. Wer ist meine ideale Persona • Was könnte sie brauchen? • Wonach sucht sie? • Wo ist sie? • Wie kontaktier ich sie? Recherchieren 42
  • 43. Soziale Netzwerke 1. Versteht man, was ich anbiete? 2. Findet man sich auf meiner Website zurecht? 3. Sind alle angegebenen Profile und Blogs ausreichend aktualisiert und wirken sie seriös? 4. Welche Kontaktmöglichkeiten gibt es? 5. Aktuelle Fotos? 6. Aktuelle Kontaktmöglichkeiten? 7. Bespiele ich alles regelmässig? 8. Wenn ich keine Zeit habe: IFTTT, ZAPIER 43
  • 44. Und es braucht auch etwas „Engagement“ • Sich bemerkbar machen - Beiträge teilen, liken • Beziehung aufbauen - kommentieren, empfehlen, Artikel senden, teilen • Nachricht senden - direkte Nachricht senden • Beziehung festigen - Beiträge teilen und liken, kommentieren, Artikel senden • Beziehung intensivieren - Lead Magnet, Telefonat, E-Mail, erste Bestellung 44
  • 45. Also was muss ich wissen? 45
  • 46. 46
  • 47. 47
  • 48. Was braucht Dein idealer Gegenüber • An Wissen das Du hast • An Quellen die Du kennst • An USP deines Produktes die ein / ihr Problem löst Was sind Eure gemeinsamen Themen? 48
  • 49. 49
  • 57. 57
  • 58. Meine Zutaten Feedly mit: • T3n • Inc.com • Tagesanzeiger • Startupticker • Tesla News • Lifehacks Twitter mit: • Influencer (IFTTT update mit # ins Mail) • Influencer (Alert bei Update mit Video) Eigene Präsentationen • Auf Slideshare • Auf LinkedIn Artikel in Magazinen • Auf Slideshare • Auf LinkedIn Hootsuite • Für den Social Content 58
  • 59. 59
  • 60. Also was muss ich wissen? 60
  • 61. 61
  • 63. 63
  • 64. 64
  • 65. 65
  • 66. 66
  • 67. 67
  • 68. 68
  • 69. 69
  • 70. 70
  • 71. 71
  • 72. 72
  • 74. 74
  • 75. Also was muss ich wissen? 75
  • 76. 76
  • 77. Kostenlose Leseprobe Guten Abend [Anrede] [Nachname] Sie sind ein digitaler Jedi wie ich – wie ich auf Ihrem Twitter Profil unschwer erkennen konnte. Ich erlaube mir darum, Ihnen mein Buch kostenlos zu senden – Kapitel 7 wird Ihnen besonders gefallen: Sie hatten ja letzthin auf Linkedin erwähnt dass… Sollten Sie einmal 15 Minuten Zeit haben, kann ich Ihnen gerne mehr zu Kapitel 12 erzählen – Espresso, schwarz oder? Freundliche Grüsse Obi Wan Vader 77
  • 78. Social Selling ist eine beidseitig befahrene Strasse 78
  • 80. 80
  • 81. Also was muss ich wissen? 81
  • 82. Jetzt kommt das LinkedIn Profil zum tragen • Ein komplettes LinkedIn Profil hat 15x mehr Besucher • Wer seine Skills und Endorsments bestätigt hat, kriegt 13x mehr Besucher • Intros zu Dritt-Kontakten funktionieren mit einer Wahrscheinlichkeit von 40% via Kontakte 2ten Grades • Cold Calls haben eine Erfolgsquote von 0.2% - 1% Quelle: LinkedIn Sales Solutions 82
  • 83. 83
  • 84. 84
  • 86. 86
  • 87. Denn: vorbereitet Du sein musst! • An Wissen das Du hast – das weiterhilft • An Quellen die Du kennst – die weiterhelfen • An USP deines Produktes die ein / ihr Problem löst Was sind Eure gemeinsamen Themen? 87
  • 88. Dann schmeckt der Keks auch beiden 88
  • 91. Danke fürs zuhören 91 Unternehmer zu sein heisst, eine differenzierte Sicht der Zukunft zu haben. Ludwig Heinrich Edler von Mises (* 1881 in Lemberg; † 1973 in New York)
  • 92. Danke fürs zuhören 92 Unternehmer zu sein heisst, eine differenzierte Sicht der Zukunft zu haben. Ludwig Heinrich Edler von Mises (* 1881 in Lemberg; † 1973 in New York) http://bit.ly/socialstarwars
  • 93. +41 78 644 76 81 mail@rogerbasler.ch mail@analytics-agentur.ch Neustadtgasse 1A 8400 Winterthur Schweiz Kontakt Ich freuen mich, wenn wir in Kontakt bleiben. Gerne auch Offline. https://www.linkedin.com/in/rogerbasler
  • 95. Fiverr alles ab 5 USD https://www.fiverr.com/s2/26f625c62a 95
  • 96. Noch mehr schöne Bilder … 96 https://stocksnap.io
  • 97. Whiteboard Animationen Menschen lieben Bewegtbilder, Filme kostenlos https://www.powtoon.com 97