SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Mobile Commerce
Mobile Business
Berichte aus dem Alltag
M-Commerce
Agenda
• Mobile beeindruckt
• Business mit Mobile
• Technologie und Integration
• Blick in die Glaskugel
M-Commerce
Davide Cortese, CEO/Inhaber Arcmedia AG
• Spezialisierung auf
Digitalisierung von Marketing,
Kommunikation und Vertrieb
• Fokus auf Kostenreduktion
und Umsatzsteigerung
• Arcmedia: Gegründet 1995,
ca. 30 Mitarbeiter
Mobile beeindruckt
M-Commerce
Es gibt weltweit mehr als 1.2 Mia
Menschen, die auf das Web mit einem
mobilen Device zugreifen.
(Quelle: Trinity Digital Marketing)
M-Commerce
M-Commerce
«Mobile Data Traffic» wuchs
2015 um 74%.
Global gesehen werden 3.7 Exabytes an
Daten pro Monat übertragen.
(Quelle: Cisco)
M-Commerce
Globaler Datenverkehr:
29% Mobile
71% Andere (wie Desktop, etc.)
(Quelle: Internet Trends 2015)
M-Commerce
Video damals Video heute
M-Commerce
2015 wurden 563 Millionen neue mobile
Devices hinzugefügt
(Quelle: Cisco)
M-Commerce
2015 wuchs der durchschnittliche mobile
Datenverbrauch pro Person um 43%:
Von 648 MB/Monat auf
929 MB/Monat.
(Quelle: Cisco)
M-Commerce
78% der Schweizer nutzen Tablets und
Smartphones.
Im Alter von 15 – 29
besitzen 97% ein Smartphone.
(Quelle: comparis.ch)
M-Commerce
Die monatliche mobile Internet Nutzung
nimmt zu
Nutzung von Apps: > 30h
Nutzung von mobile Web: > 4 h
(Quelle: Smartinsights.com 2015)
M-Commerce als
Business-Opportunity?
M-Commerce
72 % der Marketing Manager und
Executives verstehen die Wichtigkeit von
«Mobile» für das Unternehmen.
(Quelle: Forrester)
M-Commerce
Anteil der Smartphone Nutzer die ihr mobile
Device für den Online-Einkauf nutzen
0
2
4
6
8
10
12
14
16
Indonesien Grossbritannien USA Deutschland Österreich Brasilien Frankreich
Länder Nutzung in %
Länder
M-Commerce
Status im US Markt
Eingliederung in den
Business-Alltag
M-Commerce
M-Commerce
Mobile Commerce in Unternehmen
Mobile als «Nice to have»
Mobile als «Must»
Mobile als «erster Touchpoint»
Stichworte: IOT, Proximity
Zeit
Komplexität
Gestern
Heute
Morgen
M-Commerce
DIGITALE TRANSFORMATION
UMSETZUNG
DIGITALE STRATEGIE
KONZEPTION
Der unternehmerische Digitalisierungsprozess
Warum?
Was?
Wie?
Start!
M-Commerce
Digitale
Trans-
formation
Digitale
Strategie
vs.
Warum? Was?
Haltung
Kultur
Verständnis
Change
Management
VR, Unternehmensführung Gesamte Organisation
Klare Ziele
Unternehmens-
bereiche
Chancen und
Herausforderungen
Investionsplanun
g
M-Commerce
Status in Schweizer KMU‘s
• Digitale Transformation ist noch lange nicht abgeschlossen
• Digitale Strategien werden selten auf Papier gebracht, wenig
Verständnis für die «digitale Herausforderungen»
• Die Nutzung von Mobile zu Commerce Zwecken ist in der
Schweiz noch nicht in der breiten Masse der Business-
Verantwortlichen angekommen. Es herrscht Verwirrung.
• Die naheliegenden Chancen werden nicht genutzt – Chancen
werden oft nicht erkannt
• Die Eingliederung von «Mobile» im digitalen Commerce-Alltag
ist für viele Unklar
Blick auf die verschiedenen
Konzepte
Mobile Commerce vs.
Mobile Payment
M-Commerce
Mobile Commerce ist ein Konzept
• Der verlängerte Arm von E-Commerce
• Adaption des heutigen Einkaufsverhaltens
• Nutzung von mobilen Devices um Prozesse zu vereinfachen
• Nutzung von mobile Commerce um Geschäftsmodelle zu
verändern oder zu erweitern
M-Commerce
Mobile Payment ist eine Funktion
• Kann über sämtliche Handelsmodelle angewandt werden
• Kann eine Funktion von Mobile Commerce sein
• Mobile Payment als Bargeld- und Zahlungsmittel-Ersatz
• Nutzung für C2C Anwendungen (Geldverkehr zwischen
Privatpersonen)
Geschäftsmodelle im M-
Commerce
M-Commerce
Geschäftsmodelle
«Mobile
First» M-
Commerce
Anwendunge
n
M-Commerce
im
klassischen
E-Commerce
Kontext
M-Commerce
«Mobile
First» M-
Commerce
Anwendunge
n
• Häufig verkauf reiner digitaler Produkte
• Mobile Device ist der primäre
Verkaufskanal
• Mobile-First Anwendungen: Mobile
bestimmt das Geschäftsmodell und das
Nutzererlebnis
• Hohe Device nähe (Spiele, Klingeltöne,
Musik, Tickets, Reisen, Mehrwertdienste,
In-App Purchases, etc.)
• neue, disruptive Geschäftsmodelle
M-Commerce
Business Case: Reine M-Commerce
Anwendung (2nd Screen)
• Bitte kontaktieren Sie uns für die Ansicht des Business Case
• davide.cortese@arcmedia.ch
M-Commerce
158,3 € Mio Umsatz
2014
> 20 Mia Umsatz mit
iTunes, Apple Pay,
AppStore
M-Commerce
M-Commerce
im
klassischen
E-Commerce
Kontext
• Gekoppelt an E-Commerce Anwendungen
• Mobile Device stellt einen weiteren Kanal
dar
• Mobile-First kann sein, muss nicht: Mobile
bestimmt nicht das Geschäftsmodell, kann
jedoch das Nutzererlebnis bestimmen
• Klassische Geschäftsmodelle, erweitert
• Grösste Anzahl an möglichen Cases in der
Schweiz
• Geringste Wahrnehmung in der Schweiz
M-Commerce
Die stärkste Nutzung von
M-Commerce innerhalb der Sparten
0
5
10
15
20
25
30
Sparten
Anteil Nutzer in %
M-Commerce
M-CommerceimKontextderUser
Journey
SEA
E-Commerce
Anwendung
DesktopMobileOffline
Check-Out Newsletter
Kasse
Mobile App Click and CollectSEA Push
Direct MailRetail Store
Click and Collect
Plakatwerbung
M-Commerce
M-CommerceimKontextderUser
Journey
M-Commerce
Business Case: User Journey
• Bitte kontaktieren Sie uns für die Ansicht des Business Case
• davide.cortese@arcmedia.ch
M-Commerce
Nutzen ist der Treiber
• Der Nutzen für den User ist massgebend
• Man kann keinen Kunden zwingen eine App zu nutzen, der
Kunde muss die App freiwillig benutzen wollen
• Die Binnensicht aus dem Unternehmen ist oft nicht mit der
Realität deckungsgleich
M-Commerce
Nutzen ermitteln
• Design Thinking
• Kundenbefragung
• Schulterblick: Wie arbeiten/shoppen Sie im Alltag?
• Prototyping Verfahren
• Beta-Tests vor dem Launch
M-Commerce
Stärkstes Anwendungsszenario
in KMU‘s: Interne Anwendungen
• Nutzung von Mobile Devices für die Optimierung von
Geschäftsprozessen
 Bestellwesen, Kundendienst, Aussendienst, Logistik
• Schnelle Resultate möglich
• Gute Basis um Erfahrungen mit mobilen Anwendungen zu
sammeln
M-Commerce
Fazit: Mobile Commerce kann
Geschäftsmodelle verändern
• Die digitale Transformation muss geklärt werden: Was bedeutet
Mobile für meine Branche, für mein Unternehmen?
• Wieviel Gewicht soll ich «mobile» geben?
• Was ist der Nutzen für meine Kunden?
• Was könnte der interne Nutzen sein?
• Kann ich neue Geschäftsfelder öffnen?
• Kann ich mein Geschäftsmodell verändern?
User Experience
M-Commerce
Conversion Rates in
E-Commerce per Device
• Die wichtigsten Gründe
weshalb nicht mobil
eingekauft wird:
• Man bevorzugt ein grösseres
Display und/oder Tastatur
(52%) (Quelle Statista.com)
• Ich habe Angst um meine
Daten bzw. vor Kriminellen
(23%) (Quelle Statista.com)
M-Commerce
30% der mobilen Käufer brechen eine
Transaktion ab, wenn das Erlebnis nicht
für «Mobile» optimiert ist.
(Quelle: MoPowered)
M-Commerce
Gruppenarbeit: Welche Apps oder mobile
Websites bieten aus eurer Sicht die beste UX?
• Wählt eine App aus die ihr besonders oft verwendet
• Beschreibt den Nutzen der App in wenigen Worten
• Wieso ist die User Experience gut? Was macht sie besser als
andere Anwendungen?
• Was könnte man noch verbessern?
M-Commerce
UXalsErfolgsfaktor
wichtigerals
Geschwindigkeit
M-Commerce
User Experience als zentraler Bestandteil
• UX ist nicht nur „User Interface“, das „User Interface“ stellt jedoch
einen wichtigen Bestandteil der UX dar
• Die Darstellung auf mobilen Geräten muss anhand der
- User Journey und
- Nutzung
angepasst werden.
• Die Erwartungshaltung ist, dass die Nutzung auf dem Smartphone
einfacher ist als auf dem Desktop
• Responsive Design ist nicht ein Allheilmittel.
• Und: Native-Apps haben i.d.R. ein stärkeres User Involvement als
Web-Apps
Showrooming
M-Commerce
M-Commerce
M-Commerce
Showrooming
• Wird durch M-Commerce gefördert bzw. beschleunigt
• Kann jedoch auch eine Chance für den stationären Handel sein:
ROPO Effekt. Research Online, Purchase offline – oder
umgekehrt.
M-Commerce
Business Case: Umgang mit
Showrooming
• Bitte kontaktieren Sie uns für die Ansicht des Business Case
• davide.cortese@arcmedia.ch
Mobile Analytics
M-Commerce
Mobile Analytics
• Basis für den «Proof-of-Concept»
• Ohne Analytics keine Optimierung möglich
• Analytics besteht immer aus drei Elementen:
1. Analyticssystem
2. Konzeption der Messungen: Was soll gemessen, wie soll
es gemessen werden
3. Interpretation der Resultate
M-Commerce
Die wichtigsten App-Analytics-KPI‘s
Active User
Visit
Frequency
Session
Time
Depth of
Visit
Conversions
Revenue per
User
Retention
Rate
Acquisition
Cost
Happiness
Life Time
Value
M-Commerce
Analytics Systeme
• Die meisten Web-Analytics Systeme können auch als Mobile-
Analytics-Systeme eingesetzt werden
• Viele Statistiken liefern oft auch die App-Stores selbst
Proximity Marketing
M-Commerce
M-Commerce
Proximity Marketing
• Wenige konkrete Use-Cases vorhanden
• Push nur via App möglich (noch)
• Proximity Marketing in Kombination mit Weather Marketing
erhöht die Conversion um das 3-fache
• Wird in Marketingkreisen als das „Konvergenzinstrument“
bezeichnet
• Proximity Dienste bieten einen echten Mehrwert für User
• NFC und Beacons werden sich durchsetzen
M-Commerce
Business Case: Proximity Marketing
• Bitte kontaktieren Sie uns für die Ansicht des Business Case
• davide.cortese@arcmedia.ch
Technologie und Integration
Integration
M-Commerce
Vollständige Daten
sind wichtiger
Bestandteil der User
Experience
M-Commerce
ERP CRM PIM
Integrationslayer (ESB)
Mobile App E-Commerce E-Mail-Marketing
Weitere
Anwendungen
Analytics
Weitere
Anwendungen
M-Commerce
Integration als grösste technische und
konzeptionelle Herausforderung
• Der Kunde verlangt nach einem nahtlosen Nutzererlebnis: Dies
bedeutet Real-time-Daten jederzeit, in jedem Kanal
• Betriebswirtschaftliche Abläufe werden in Frontend-
Anwendungen ausgelagert
• Business-Logik wird zum Teil redundant geführt
• Immer mehr Systeme erhöhen die Komplexität
Native vs. Web-App
vs. Hybrid-Frameworks
M-Commerce
M-Commerce
Tools
Hybrid Cross-Compiled
M-Commerce
Problematik
M-Commerce
Technische Herausforderungen
• Performance: Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die
Performance bei Hybrid-Apps und Cross-Compiled Apps
schlechter ist, als bei nativen Apps. Wobei Cross-Compiled
Apps besser performen als Hybrid-Apps.
• User Interface: Die Nutzung von nativen UI Komponenten ist
bei Hybrid-Apps schwierig. Bei Cross-Compiled Apps ist es der
grösste Aufwandstreiber.
• Native Device- und OS Funktionen: Der Zugriff auf sämtliche
Funktionen auf Device- und/oder OS-Ebene wird bei Hybrid-
Apps erschwert.
M-Commerce
Business Herausforderungen
• Time-to-Market: Wie schnell ist man mit einer App auf dem
Markt?
• User Experience: Wie gut ist gleich zu beginn die UX damit wir
eine möglichst hohe Retention-Rate haben? You never get a
second chance for the first impression.
• Kosten: Muss ich wirklich für 3 Plattformen entwickeln?
M-Commerce
Browser-Wars nun auch auf Mobile
M-Commerce
MarketshareproOS
Blick in die Glaskugel
M-Commerce
Die Zukunft von Mobile und M-Commerce
• Internet of Things wird mobile Devices noch wichtiger machen und
M-Commerce Aufwind geben
• Der Ausbau von 4G Netzen in weniger entwickelten Gebieten (z.B.
Afrika, mittlerer Osten) wird neue Märkte erschliessen - und vielen
Menschen ein besseres Leben ermöglichen
• Man schätzt, dass in den USA 2016 ca. 26% aller E-Commerce
Transaktion über mobile laufen wird
• Datenverkehr: Mobiles Internet wird Desktop Internet überholen.
Bei den digital Natives ist das heute bereits so.
• Die meisten Unternehmen planen am POS Beacons oder NFC
einzusetzen
M-Commerce
Fragen?
Davide Cortese
davide.cortese@arcmedia.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

VeriFone Interaktiv Trend Report eBook - Unbeaufsichtigte Zahlungen
VeriFone Interaktiv Trend Report eBook - Unbeaufsichtigte ZahlungenVeriFone Interaktiv Trend Report eBook - Unbeaufsichtigte Zahlungen
VeriFone Interaktiv Trend Report eBook - Unbeaufsichtigte Zahlungen
Verifone
 
Digital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
Digital Shopping. Konsumwelten der ZukunftDigital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
Digital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
f/21 Büro für Zukunftsfragen
 
Trends im E-Commerce - eBusiness Kongress 2011
Trends im E-Commerce - eBusiness Kongress 2011Trends im E-Commerce - eBusiness Kongress 2011
Trends im E-Commerce - eBusiness Kongress 2011
Carpathia AG
 
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Patrick Comboeuf
 
Unic AG - Einstieg in den E-Commerce
Unic AG - Einstieg in den E-CommerceUnic AG - Einstieg in den E-Commerce
Unic AG - Einstieg in den E-Commerce
Unic
 
State of E-Commerce in Switzerland - Internet Briefing E-Commerce Konferenz 2...
State of E-Commerce in Switzerland - Internet Briefing E-Commerce Konferenz 2...State of E-Commerce in Switzerland - Internet Briefing E-Commerce Konferenz 2...
State of E-Commerce in Switzerland - Internet Briefing E-Commerce Konferenz 2...
Carpathia AG
 
Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015
Robert Koch
 
Customer Inspiration and Loyalty with Shopping Apps, Daniela Capaul - youngcu...
Customer Inspiration and Loyalty with Shopping Apps, Daniela Capaul - youngcu...Customer Inspiration and Loyalty with Shopping Apps, Daniela Capaul - youngcu...
Customer Inspiration and Loyalty with Shopping Apps, Daniela Capaul - youngcu...
youngculture
 
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-CommerceMobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Roger L. Basler de Roca
 
Europa Konsumbarometer 2014: Europas Verbraucher fordern das Beste aus virt...
 Europa Konsumbarometer 2014:  Europas Verbraucher fordern das Beste aus virt... Europa Konsumbarometer 2014:  Europas Verbraucher fordern das Beste aus virt...
Europa Konsumbarometer 2014: Europas Verbraucher fordern das Beste aus virt...
Vitamin B - PR im Dialog®
 
#onedigicomp: «Always on» - – Die mobile Revolution am Point of Sale
#onedigicomp: «Always on» -  – Die mobile Revolution am Point of Sale#onedigicomp: «Always on» -  – Die mobile Revolution am Point of Sale
#onedigicomp: «Always on» - – Die mobile Revolution am Point of Sale
Digicomp Academy AG
 
Digitale Transormation im Handel: Aktuelle Trends im E-Commerce und Herausfor...
Digitale Transormation im Handel: Aktuelle Trends im E-Commerce und Herausfor...Digitale Transormation im Handel: Aktuelle Trends im E-Commerce und Herausfor...
Digitale Transormation im Handel: Aktuelle Trends im E-Commerce und Herausfor...
Carpathia AG
 
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012Ad6Media Germany
 
Mobile Payment 2015 Deutschland
Mobile Payment 2015 DeutschlandMobile Payment 2015 Deutschland
Mobile Payment 2015 Deutschland
Maik Klotz
 
The Future of Banking
The Future of BankingThe Future of Banking
The Future of Banking
dmcgroup
 
Geschäftsmodelle 20 share
Geschäftsmodelle 20 shareGeschäftsmodelle 20 share
Geschäftsmodelle 20 share
Matthias Schrader
 
131104 mo mo nfc not for commerce
131104 mo mo nfc  not for commerce131104 mo mo nfc  not for commerce
131104 mo mo nfc not for commercelehmamar
 
New Business Models in E-Commerce
New Business Models in E-CommerceNew Business Models in E-Commerce
New Business Models in E-Commerce
Matthias Schrader
 
Der Digitale Kaufprozess - Shopware Community Day 2016
Der Digitale Kaufprozess - Shopware Community Day 2016Der Digitale Kaufprozess - Shopware Community Day 2016
Der Digitale Kaufprozess - Shopware Community Day 2016
Carpathia AG
 

Was ist angesagt? (20)

VeriFone Interaktiv Trend Report eBook - Unbeaufsichtigte Zahlungen
VeriFone Interaktiv Trend Report eBook - Unbeaufsichtigte ZahlungenVeriFone Interaktiv Trend Report eBook - Unbeaufsichtigte Zahlungen
VeriFone Interaktiv Trend Report eBook - Unbeaufsichtigte Zahlungen
 
Digital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
Digital Shopping. Konsumwelten der ZukunftDigital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
Digital Shopping. Konsumwelten der Zukunft
 
Trends im E-Commerce - eBusiness Kongress 2011
Trends im E-Commerce - eBusiness Kongress 2011Trends im E-Commerce - eBusiness Kongress 2011
Trends im E-Commerce - eBusiness Kongress 2011
 
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
Plädoyer konsequente Digitale Transformation in der Old Economy.
 
Unic AG - Einstieg in den E-Commerce
Unic AG - Einstieg in den E-CommerceUnic AG - Einstieg in den E-Commerce
Unic AG - Einstieg in den E-Commerce
 
State of E-Commerce in Switzerland - Internet Briefing E-Commerce Konferenz 2...
State of E-Commerce in Switzerland - Internet Briefing E-Commerce Konferenz 2...State of E-Commerce in Switzerland - Internet Briefing E-Commerce Konferenz 2...
State of E-Commerce in Switzerland - Internet Briefing E-Commerce Konferenz 2...
 
Akzente_1.15_04_News
Akzente_1.15_04_NewsAkzente_1.15_04_News
Akzente_1.15_04_News
 
Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015
 
Customer Inspiration and Loyalty with Shopping Apps, Daniela Capaul - youngcu...
Customer Inspiration and Loyalty with Shopping Apps, Daniela Capaul - youngcu...Customer Inspiration and Loyalty with Shopping Apps, Daniela Capaul - youngcu...
Customer Inspiration and Loyalty with Shopping Apps, Daniela Capaul - youngcu...
 
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-CommerceMobilegeddon in Marketing und E-Commerce
Mobilegeddon in Marketing und E-Commerce
 
Europa Konsumbarometer 2014: Europas Verbraucher fordern das Beste aus virt...
 Europa Konsumbarometer 2014:  Europas Verbraucher fordern das Beste aus virt... Europa Konsumbarometer 2014:  Europas Verbraucher fordern das Beste aus virt...
Europa Konsumbarometer 2014: Europas Verbraucher fordern das Beste aus virt...
 
#onedigicomp: «Always on» - – Die mobile Revolution am Point of Sale
#onedigicomp: «Always on» -  – Die mobile Revolution am Point of Sale#onedigicomp: «Always on» -  – Die mobile Revolution am Point of Sale
#onedigicomp: «Always on» - – Die mobile Revolution am Point of Sale
 
Digitale Transormation im Handel: Aktuelle Trends im E-Commerce und Herausfor...
Digitale Transormation im Handel: Aktuelle Trends im E-Commerce und Herausfor...Digitale Transormation im Handel: Aktuelle Trends im E-Commerce und Herausfor...
Digitale Transormation im Handel: Aktuelle Trends im E-Commerce und Herausfor...
 
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
 
Mobile Payment 2015 Deutschland
Mobile Payment 2015 DeutschlandMobile Payment 2015 Deutschland
Mobile Payment 2015 Deutschland
 
The Future of Banking
The Future of BankingThe Future of Banking
The Future of Banking
 
Geschäftsmodelle 20 share
Geschäftsmodelle 20 shareGeschäftsmodelle 20 share
Geschäftsmodelle 20 share
 
131104 mo mo nfc not for commerce
131104 mo mo nfc  not for commerce131104 mo mo nfc  not for commerce
131104 mo mo nfc not for commerce
 
New Business Models in E-Commerce
New Business Models in E-CommerceNew Business Models in E-Commerce
New Business Models in E-Commerce
 
Der Digitale Kaufprozess - Shopware Community Day 2016
Der Digitale Kaufprozess - Shopware Community Day 2016Der Digitale Kaufprozess - Shopware Community Day 2016
Der Digitale Kaufprozess - Shopware Community Day 2016
 

Andere mochten auch

Electrolisis soluciones
Electrolisis solucionesElectrolisis soluciones
Electrolisis soluciones
davidvargas666
 
INESTABLES
INESTABLESINESTABLES
INESTABLES
Claudia Muñoz
 
Datenschutz 2013 bernd_fuhlert
Datenschutz 2013 bernd_fuhlertDatenschutz 2013 bernd_fuhlert
Datenschutz 2013 bernd_fuhlert
Bernd Fuhlert
 
precentasion de competencia laboral
precentasion de competencia laboralprecentasion de competencia laboral
precentasion de competencia laboral
sergiohernandezcarbajal
 
BANQ-1
BANQ-1BANQ-1
Urgencias estrategias terapeuticas en medicina de urgencia
Urgencias   estrategias terapeuticas en medicina de urgenciaUrgencias   estrategias terapeuticas en medicina de urgencia
Urgencias estrategias terapeuticas en medicina de urgencia
edubruno2015
 
Los dientes
Los dientesLos dientes
Vortex
VortexVortex
El universo
El universoEl universo
El universo
Yaneth_Alfaro
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Tanja Jadin
 
01 Medienerziehung
01 Medienerziehung01 Medienerziehung
01 Medienerziehungjoness6
 
Diapositivas
DiapositivasDiapositivas
Diapositivas
diana1zh
 
Manual de calidad
Manual de calidadManual de calidad
Manual de calidad
yanakatrina
 
Detrás del origen
Detrás del origenDetrás del origen
Detrás del origen
Santiago Clement
 
EXTRUCOL LINEA GAS
EXTRUCOL LINEA GASEXTRUCOL LINEA GAS
EXTRUCOL LINEA GAS
John Arley Muñoz
 
Técnicas de estudio
Técnicas de estudioTécnicas de estudio
Técnicas de estudio
eduar vagner rodriguez marchena
 
Diapositivas para-la-expocicion
Diapositivas para-la-expocicionDiapositivas para-la-expocicion
Diapositivas para-la-expocicion
Junior Acuña
 
Marcelo zalayeta
Marcelo zalayetaMarcelo zalayeta
Marcelo zalayeta
Exequiel Gonzalez
 
Rhenus fu 800, el nuevo fluido refrigerante para el mecanizado
Rhenus fu 800, el nuevo fluido refrigerante para el mecanizadoRhenus fu 800, el nuevo fluido refrigerante para el mecanizado
Rhenus fu 800, el nuevo fluido refrigerante para el mecanizado
Dakolub
 

Andere mochten auch (20)

Electrolisis soluciones
Electrolisis solucionesElectrolisis soluciones
Electrolisis soluciones
 
INESTABLES
INESTABLESINESTABLES
INESTABLES
 
Datenschutz 2013 bernd_fuhlert
Datenschutz 2013 bernd_fuhlertDatenschutz 2013 bernd_fuhlert
Datenschutz 2013 bernd_fuhlert
 
precentasion de competencia laboral
precentasion de competencia laboralprecentasion de competencia laboral
precentasion de competencia laboral
 
BANQ-1
BANQ-1BANQ-1
BANQ-1
 
Urgencias estrategias terapeuticas en medicina de urgencia
Urgencias   estrategias terapeuticas en medicina de urgenciaUrgencias   estrategias terapeuticas en medicina de urgencia
Urgencias estrategias terapeuticas en medicina de urgencia
 
Los dientes
Los dientesLos dientes
Los dientes
 
Vortex
VortexVortex
Vortex
 
El universo
El universoEl universo
El universo
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
 
01 Medienerziehung
01 Medienerziehung01 Medienerziehung
01 Medienerziehung
 
JESUS
JESUSJESUS
JESUS
 
Diapositivas
DiapositivasDiapositivas
Diapositivas
 
Manual de calidad
Manual de calidadManual de calidad
Manual de calidad
 
Detrás del origen
Detrás del origenDetrás del origen
Detrás del origen
 
EXTRUCOL LINEA GAS
EXTRUCOL LINEA GASEXTRUCOL LINEA GAS
EXTRUCOL LINEA GAS
 
Técnicas de estudio
Técnicas de estudioTécnicas de estudio
Técnicas de estudio
 
Diapositivas para-la-expocicion
Diapositivas para-la-expocicionDiapositivas para-la-expocicion
Diapositivas para-la-expocicion
 
Marcelo zalayeta
Marcelo zalayetaMarcelo zalayeta
Marcelo zalayeta
 
Rhenus fu 800, el nuevo fluido refrigerante para el mecanizado
Rhenus fu 800, el nuevo fluido refrigerante para el mecanizadoRhenus fu 800, el nuevo fluido refrigerante para el mecanizado
Rhenus fu 800, el nuevo fluido refrigerante para el mecanizado
 

Ähnlich wie Gastreferat Bachelor Mobile Systems: Exkurs Mobile Commerce

App-Retention Mobile-CRM Kundenbindung im Kontext Mobile Olaf Grüger Go eComm...
App-Retention Mobile-CRM Kundenbindung im Kontext Mobile Olaf Grüger Go eComm...App-Retention Mobile-CRM Kundenbindung im Kontext Mobile Olaf Grüger Go eComm...
App-Retention Mobile-CRM Kundenbindung im Kontext Mobile Olaf Grüger Go eComm...
Olaf Grueger
 
Die Zukunft des mobilen Bezahlens
Die Zukunft des mobilen BezahlensDie Zukunft des mobilen Bezahlens
Die Zukunft des mobilen Bezahlens
Netcetera
 
Whitepaper Digital Business Transformation
Whitepaper Digital Business TransformationWhitepaper Digital Business Transformation
Whitepaper Digital Business Transformation
TWT
 
Customer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Customer Self Services - The Sweet Spot of DigitizationCustomer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Customer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Christof Zogg
 
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-LeseprobeeStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
TechDivision GmbH
 
Digital Transformation und Digital Maturity
Digital Transformation und Digital MaturityDigital Transformation und Digital Maturity
Digital Transformation und Digital Maturity
Lukas Fischer
 
2011 - Mobile Strategie / Fachartikel Netzwoche
2011 - Mobile Strategie / Fachartikel Netzwoche2011 - Mobile Strategie / Fachartikel Netzwoche
2011 - Mobile Strategie / Fachartikel Netzwoche
Johannes Waibel
 
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizieren
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizierenMicrosoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizieren
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizieren
Christian Ruf
 
eStrategy Magazin Ausgabe 04-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 04-2016-LeseprobeeStrategy Magazin Ausgabe 04-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 04-2016-Leseprobe
TechDivision GmbH
 
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen VerkehrDigital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Unic
 
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme MarktüberblickeStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
TechDivision GmbH
 
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformationAsw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Nina Kalmeyer M.A.
 
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsenMobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsenyoungculture
 
Payment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Payment 3.0 / Mobile Payment - StrudthoffPayment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Payment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Maike Strudthoff
 
Mit system digital transformieren
Mit system digital transformierenMit system digital transformieren
Mit system digital transformieren
Peter Gentsch
 
E-Commerce goes Mobile by Dominic Veit
E-Commerce goes Mobile by Dominic VeitE-Commerce goes Mobile by Dominic Veit
E-Commerce goes Mobile by Dominic Veit
youngculture
 
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-LeseprobeeStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
TechDivision GmbH
 
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing SalesMicrosoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft Österreich
 
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassungPraxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Bernhard Steimel
 

Ähnlich wie Gastreferat Bachelor Mobile Systems: Exkurs Mobile Commerce (20)

App-Retention Mobile-CRM Kundenbindung im Kontext Mobile Olaf Grüger Go eComm...
App-Retention Mobile-CRM Kundenbindung im Kontext Mobile Olaf Grüger Go eComm...App-Retention Mobile-CRM Kundenbindung im Kontext Mobile Olaf Grüger Go eComm...
App-Retention Mobile-CRM Kundenbindung im Kontext Mobile Olaf Grüger Go eComm...
 
Die Zukunft des mobilen Bezahlens
Die Zukunft des mobilen BezahlensDie Zukunft des mobilen Bezahlens
Die Zukunft des mobilen Bezahlens
 
Whitepaper Digital Business Transformation
Whitepaper Digital Business TransformationWhitepaper Digital Business Transformation
Whitepaper Digital Business Transformation
 
Customer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Customer Self Services - The Sweet Spot of DigitizationCustomer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Customer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
 
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-LeseprobeeStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
 
Digital Transformation und Digital Maturity
Digital Transformation und Digital MaturityDigital Transformation und Digital Maturity
Digital Transformation und Digital Maturity
 
2011 - Mobile Strategie / Fachartikel Netzwoche
2011 - Mobile Strategie / Fachartikel Netzwoche2011 - Mobile Strategie / Fachartikel Netzwoche
2011 - Mobile Strategie / Fachartikel Netzwoche
 
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizieren
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizierenMicrosoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizieren
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizieren
 
eStrategy Magazin Ausgabe 04-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 04-2016-LeseprobeeStrategy Magazin Ausgabe 04-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 04-2016-Leseprobe
 
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen VerkehrDigital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
 
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme MarktüberblickeStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
 
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformationAsw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
 
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsenMobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
 
Dmc präsentiert MOBILE COMMERCE JETZT
Dmc präsentiert MOBILE COMMERCE JETZTDmc präsentiert MOBILE COMMERCE JETZT
Dmc präsentiert MOBILE COMMERCE JETZT
 
Payment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Payment 3.0 / Mobile Payment - StrudthoffPayment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Payment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
 
Mit system digital transformieren
Mit system digital transformierenMit system digital transformieren
Mit system digital transformieren
 
E-Commerce goes Mobile by Dominic Veit
E-Commerce goes Mobile by Dominic VeitE-Commerce goes Mobile by Dominic Veit
E-Commerce goes Mobile by Dominic Veit
 
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-LeseprobeeStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
 
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing SalesMicrosoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
 
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassungPraxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
 

Gastreferat Bachelor Mobile Systems: Exkurs Mobile Commerce

Hinweis der Redaktion

  1. Zur Einstimmung: Was ist überhaupt Digitalisierung. Schaut man sich das auf der Zeitachse an, hat sich das stark verändert und wird sich noch stärker in Zukunft verändern. Was alle Phasen jedoch gemeinsam haben, ist die Komplexität.
  2. Wenn man die ersten zwei Phasen gegenüberstellt, sieht man auch deutlicher die Unterschiede.
  3. Also, das Warum definiert das Was
  4. Wie gehe ich nun genau vor?
  5. Doch wie geht man nun am Besten vor?