SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 3
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Presseinformation

Stuttgart, 02. November 2011




von Arnim E. Kogge


Die Marktmeinung aus Stuttgart


Aktienmärkte in neuen Turbulenzen

Es kommt einem vor, als hätte es die letzten Tage nicht gegeben
und als wäre die Beruhigung, dass die Schuldenfrage mit dem
Rettungsschirm und einer Hebelwirkung von über 1 Billion Euro
alles regeln würde, nun wieder passé. Griechenland möchte ein
Referendum und somit die Bevölkerung fragen, ob sie mit den
Sparauflagen einverstanden ist. Verständlicherweise hat dies die
Aktienmärkte in Unruhe versetzt, sämtliche Hilfspakete sind
damit in Frage gestellt und insbesondere der Bereich der Banken
musste zweistellige Kursverluste hinnehmen. Auch die Frage, ob
Griechenland selbst aus dem Euroverbund austritt, ist inzwischen
nicht mehr von der Hand zu weisen. Die Banken müssen mit
schweren    Verwerfungen    rechnen.    Nicht   nur,   dass   die
Quartalsergebnisse bei den meisten Instituten schlecht ausfielen,
jetzt kommen noch zusätzliche Abschreibungsängste auf die
Häuser zu. Damit sind auch die Krisentreffen wieder aktuell. So
werden heute Bundeskanzlerin Merkel und der französische
Staatspräsident Sarkozy ein neues Treffen mit dem IWF und
dem griechischen Ministerpräsidenten Papandreou arrangieren.
Aber auch der Blick auf die USA wird die Aktienmärkte nicht
beruhigen, hier ist davon auszugehen, dass die amerikanische
Notenbank abermals Aufbauspritzen für die Konjunktur geben
muss, um ein minimales Wirtschaftswachstum erzeugen zu
können. Insofern wird es den Investoren nicht viel nützen, aus
dem Euro zu flüchten und in den Dollar hineinzugehen, denn dort



                                                                    .
                                                                    .
sieht es nach wie vor nicht viel besser aus. Dahingehend dürfte
nach dem Rückschlag des Euros die wichtige Marke von 1,35
zum US-Dollar nicht unterschritten werden. Dies ist allerdings nur
so lange möglich, wie Italien nicht doch in den Strudel der Krise
gerät. Beunruhigend ist der jetzt wieder starke Anstieg der
Renditen für italienische Staatsanleihen. Da die italienische
Wirtschaft noch gesund ist, könnten wirklich durchgeführte
Reformen für Italien ein Befreiungsschlag sein. Nach den starken
Kursrückgängen werden die Aktienmärkte aber erst einmal eine
Verschnaufpause     einlegen.   Der   DAX   dürfte     somit   seine
Unterstützungslinie von 5.750 Punkten, die er kurzfristig
unterschritten hatte, halten können. Ob es ausreicht und er einen
neuen Anlauf über die 6.000-Punkte-Marke nehmen kann, bleibt
aber abzuwarten. Der Euro Stoxx 50 fiel zurück auf die
Unterstützungslinie von 2.250 Punkten. Auch hier dürfte die
Beruhigung ihn wieder Richtung 2.300 Punkte nach oben
schieben. Der Dow-Jones-Index liegt zwischen der 200- und der
100-Tages-Durchschnittslinie. Sollte es hier zu einer Beruhigung
kommen, dürfte die Marke von 12.000 Punkten schnell wieder
erreicht sein.


Unter rein charttechnischen Gesichtspunkten war der rasante
Aufstieg der letzten Tage an den Aktienmärkten weit überzogen
und insofern eine Reaktion zu erwarten. Dass sie allerdings so
schnell und so stark ausfällt, war nicht vorhersehbar. Aber wie
bei allen Extremausschlägen, insbesondere wenn sie politisch
bedingt sind, dauert das Tal der Tränen meist nicht allzu lange
an. Erstaunlich ist, dass die asiatischen Börsen dieses Thema
noch extremer gesehen haben und die Situation teilweise
schlimmer sehen als 2008. Sicherlich war die Lehman-Krise rein
bankenbezogen       und     derzeit    haben     wir      es     mit
Staatsverschuldungen und Haushaltsproblemen zu tun, die
weitaus komplizierter sind und die Steuersystemfrage aufwerfen.
Und das ist, wie man weiß, hochpolitisch und insofern meist nicht

                                2
komplett lösbar. Trotz allem ist zu erwarten, dass die
Aktienmärkte sich von diesem Schlag auch wieder erholen
werden und insbesondere der DAX wieder einen neuen Anstieg
über 6.000 Punkte wahrscheinlich macht. Das heißt, eine
Jahresendrallye ist unverändert möglich, wobei das Maximalziel
von 6.500 Punkten weiter bestehen bleibt. Neukäufe sollten nur
an Tagen von extremen Rückschlägen vorgenommen werden.
Sollte es tatsächlich Richtung Jahresende noch zu starken
Kursanstiegen kommen, sind dies eher Verkaufskurse, da im
neuen Jahr auch ein Rückgang der guten Unternehmenszahlen
zu erwarten ist. Positiv bleiben wir für die Branchen Pharma und
Gesundheitswesen und bei den Einzelwerten für Novartis und
das Rhön-Klinikum.




Kontakt für den Leser:
Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG
Arnim E. Kogge
Leiter Private Banking
Leiter Institutional Banking
Mitglied des Direktoriums
Börsenplatz 1
70174 Stuttgart
Telefon +49 711-21 48-232
Telefax +49 711-21 48-250
marion.dolwig@privatbank.de
www.privatbank.de




                               3

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den AktienmärktenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den AktienmärktenEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Marktverzerrungen bleiben bestehen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Marktverzerrungen bleiben bestehenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Marktverzerrungen bleiben bestehen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Marktverzerrungen bleiben bestehenEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weisen weitere Verluste auf
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weisen weitere Verluste aufDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weisen weitere Verluste auf
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weisen weitere Verluste aufEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unerschütterlicher Optimismus
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unerschütterlicher OptimismusDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unerschütterlicher Optimismus
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unerschütterlicher OptimismusEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten wieder in unruhigem Fahrwasser
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten wieder in unruhigem FahrwasserDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten wieder in unruhigem Fahrwasser
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten wieder in unruhigem FahrwasserEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte tendieren seitwärts
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte tendieren seitwärtsDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte tendieren seitwärts
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte tendieren seitwärtsEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Guter Start in das Jahr 2012
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Guter Start in das Jahr 2012Die Marktmeinung aus Stuttgart: Guter Start in das Jahr 2012
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Guter Start in das Jahr 2012Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 

Was ist angesagt? (20)

Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen AbkühlungstrendDeutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Kleines Rezessions-Gespenst
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Kleines Rezessions-GespenstDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Kleines Rezessions-Gespenst
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Kleines Rezessions-Gespenst
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Am Scheideweg
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Am ScheidewegDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Am Scheideweg
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Am Scheideweg
 
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Ungebrochener Optimismus
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Ungebrochener OptimismusDie Marktmeinung aus Stuttgart: Ungebrochener Optimismus
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Ungebrochener Optimismus
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den AktienmärktenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alles wird gut
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alles wird gutDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alles wird gut
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alles wird gut
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Krisen bremsen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Krisen bremsenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Krisen bremsen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Krisen bremsen
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: DAX im Stand-by-Modus
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: DAX im Stand-by-ModusDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: DAX im Stand-by-Modus
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: DAX im Stand-by-Modus
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Magie der runden Zahl
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Magie der runden ZahlDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Magie der runden Zahl
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Magie der runden Zahl
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Marktverzerrungen bleiben bestehen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Marktverzerrungen bleiben bestehenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Marktverzerrungen bleiben bestehen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Marktverzerrungen bleiben bestehen
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weisen weitere Verluste auf
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weisen weitere Verluste aufDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weisen weitere Verluste auf
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weisen weitere Verluste auf
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unerschütterlicher Optimismus
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unerschütterlicher OptimismusDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unerschütterlicher Optimismus
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unerschütterlicher Optimismus
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen VliesDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten wieder in unruhigem Fahrwasser
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten wieder in unruhigem FahrwasserDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten wieder in unruhigem Fahrwasser
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten wieder in unruhigem Fahrwasser
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sorgenkind Weltkonjunktur
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sorgenkind WeltkonjunkturDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sorgenkind Weltkonjunktur
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sorgenkind Weltkonjunktur
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte tendieren seitwärts
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte tendieren seitwärtsDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte tendieren seitwärts
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte tendieren seitwärts
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Hohe Hürde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Hohe HürdeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Hohe Hürde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Hohe Hürde
 
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Guter Start in das Jahr 2012
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Guter Start in das Jahr 2012Die Marktmeinung aus Stuttgart: Guter Start in das Jahr 2012
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Guter Start in das Jahr 2012
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturprogramm Euro
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturprogramm EuroDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturprogramm Euro
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturprogramm Euro
 

Andere mochten auch

Wave 6 - Social Business am Prüfstand - Österreich
Wave 6 - Social Business am Prüfstand - ÖsterreichWave 6 - Social Business am Prüfstand - Österreich
Wave 6 - Social Business am Prüfstand - ÖsterreichSebastian Watschinger
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Stimmung an den Aktienmärkten bleibt schlecht
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Stimmung an den Aktienmärkten bleibt schlechtDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Stimmung an den Aktienmärkten bleibt schlecht
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Stimmung an den Aktienmärkten bleibt schlechtEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
Präsentation Monitoring 31.1.2011
Präsentation Monitoring 31.1.2011Präsentation Monitoring 31.1.2011
Präsentation Monitoring 31.1.2011Maikel Hahahup
 
Netzneutralität - Eine Einführung in das Thema
Netzneutralität - Eine Einführung in das ThemaNetzneutralität - Eine Einführung in das Thema
Netzneutralität - Eine Einführung in das ThemaDaniel Haller
 
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?Yves Maeder
 
9 Ways to Earn
9 Ways to Earn9 Ways to Earn
9 Ways to Earneinjhel25m
 
Weinauswahl "Heiraten all inclusive"
Weinauswahl "Heiraten all inclusive"Weinauswahl "Heiraten all inclusive"
Weinauswahl "Heiraten all inclusive"sdh_walzenhausen
 
Bankettdokumentation Hotel Walzenhausen
Bankettdokumentation Hotel WalzenhausenBankettdokumentation Hotel Walzenhausen
Bankettdokumentation Hotel Walzenhausensdh_walzenhausen
 
Open [Research, Government etc.] Data: Ueberblick und Fokus Geoinformation EG...
Open [Research, Government etc.] Data: Ueberblick und Fokus Geoinformation EG...Open [Research, Government etc.] Data: Ueberblick und Fokus Geoinformation EG...
Open [Research, Government etc.] Data: Ueberblick und Fokus Geoinformation EG...Hans Ulrich Wiedmer
 
GEVIS als Baustein zur Umsetzung der GEVER Verordnung - Architekturboard UVEK...
GEVIS als Baustein zur Umsetzung der GEVER Verordnung - Architekturboard UVEK...GEVIS als Baustein zur Umsetzung der GEVER Verordnung - Architekturboard UVEK...
GEVIS als Baustein zur Umsetzung der GEVER Verordnung - Architekturboard UVEK...Hans Ulrich Wiedmer
 
Mobile Strategy / Apps, WebApps, HybridApps
Mobile Strategy / Apps, WebApps, HybridAppsMobile Strategy / Apps, WebApps, HybridApps
Mobile Strategy / Apps, WebApps, HybridAppsDaniel Haller
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien trotz guter Unternehmen...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien trotz guter Unternehmen...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien trotz guter Unternehmen...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien trotz guter Unternehmen...Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Seminarverwaltung Uni Hohenheim
Seminarverwaltung Uni HohenheimSeminarverwaltung Uni Hohenheim
Seminarverwaltung Uni HohenheimDaniel Fehrle
 
Heiraten all inclusive 2011
Heiraten all inclusive 2011Heiraten all inclusive 2011
Heiraten all inclusive 2011sdh_walzenhausen
 

Andere mochten auch (20)

Ljhkl
LjhklLjhkl
Ljhkl
 
Wave 6 - Social Business am Prüfstand - Österreich
Wave 6 - Social Business am Prüfstand - ÖsterreichWave 6 - Social Business am Prüfstand - Österreich
Wave 6 - Social Business am Prüfstand - Österreich
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Stimmung an den Aktienmärkten bleibt schlecht
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Stimmung an den Aktienmärkten bleibt schlechtDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Stimmung an den Aktienmärkten bleibt schlecht
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Stimmung an den Aktienmärkten bleibt schlecht
 
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
 
Präsentation Monitoring 31.1.2011
Präsentation Monitoring 31.1.2011Präsentation Monitoring 31.1.2011
Präsentation Monitoring 31.1.2011
 
Netzneutralität - Eine Einführung in das Thema
Netzneutralität - Eine Einführung in das ThemaNetzneutralität - Eine Einführung in das Thema
Netzneutralität - Eine Einführung in das Thema
 
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
 
Corr cont
Corr contCorr cont
Corr cont
 
9 Ways to Earn
9 Ways to Earn9 Ways to Earn
9 Ways to Earn
 
Weinauswahl "Heiraten all inclusive"
Weinauswahl "Heiraten all inclusive"Weinauswahl "Heiraten all inclusive"
Weinauswahl "Heiraten all inclusive"
 
Bankettdokumentation Hotel Walzenhausen
Bankettdokumentation Hotel WalzenhausenBankettdokumentation Hotel Walzenhausen
Bankettdokumentation Hotel Walzenhausen
 
Spiel bibel
Spiel bibelSpiel bibel
Spiel bibel
 
Open [Research, Government etc.] Data: Ueberblick und Fokus Geoinformation EG...
Open [Research, Government etc.] Data: Ueberblick und Fokus Geoinformation EG...Open [Research, Government etc.] Data: Ueberblick und Fokus Geoinformation EG...
Open [Research, Government etc.] Data: Ueberblick und Fokus Geoinformation EG...
 
E&G: Streuung der Investition ohne hohe Kostenbelastung
E&G: Streuung der Investition ohne hohe KostenbelastungE&G: Streuung der Investition ohne hohe Kostenbelastung
E&G: Streuung der Investition ohne hohe Kostenbelastung
 
GEVIS als Baustein zur Umsetzung der GEVER Verordnung - Architekturboard UVEK...
GEVIS als Baustein zur Umsetzung der GEVER Verordnung - Architekturboard UVEK...GEVIS als Baustein zur Umsetzung der GEVER Verordnung - Architekturboard UVEK...
GEVIS als Baustein zur Umsetzung der GEVER Verordnung - Architekturboard UVEK...
 
Mobile Strategy / Apps, WebApps, HybridApps
Mobile Strategy / Apps, WebApps, HybridAppsMobile Strategy / Apps, WebApps, HybridApps
Mobile Strategy / Apps, WebApps, HybridApps
 
Wein von Freunden
Wein von FreundenWein von Freunden
Wein von Freunden
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien trotz guter Unternehmen...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien trotz guter Unternehmen...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien trotz guter Unternehmen...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien trotz guter Unternehmen...
 
Seminarverwaltung Uni Hohenheim
Seminarverwaltung Uni HohenheimSeminarverwaltung Uni Hohenheim
Seminarverwaltung Uni Hohenheim
 
Heiraten all inclusive 2011
Heiraten all inclusive 2011Heiraten all inclusive 2011
Heiraten all inclusive 2011
 

Ähnlich wie DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Beruhigung an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Beruhigung an den AktienmärktenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Beruhigung an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Beruhigung an den AktienmärktenEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter im Fokus der Schuldenkrise
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter im Fokus der SchuldenkriseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter im Fokus der Schuldenkrise
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter im Fokus der SchuldenkriseEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte sind noch freundlich
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte sind noch freundlichDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte sind noch freundlich
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte sind noch freundlichEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten bleiben beunruhigt
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten bleiben beunruhigtDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten bleiben beunruhigt
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten bleiben beunruhigtEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabilDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabilEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART - Konjunktursorgen belasten die Aktienmärkte
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART - Konjunktursorgen belasten die AktienmärkteDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART - Konjunktursorgen belasten die Aktienmärkte
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART - Konjunktursorgen belasten die AktienmärkteEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter freundlich
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter freundlichDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter freundlich
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter freundlichEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Internationale Aktienmärkte sind weiter positiv
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Internationale Aktienmärkte sind weiter positivDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Internationale Aktienmärkte sind weiter positiv
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Internationale Aktienmärkte sind weiter positivEllwanger & Geiger Privatbankiers
 

Ähnlich wie DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART (20)

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Beruhigung an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Beruhigung an den AktienmärktenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Beruhigung an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Beruhigung an den Aktienmärkten
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter im Fokus der Schuldenkrise
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter im Fokus der SchuldenkriseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter im Fokus der Schuldenkrise
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter im Fokus der Schuldenkrise
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Surfen auf der Geldwelle
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Surfen auf der GeldwelleDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Surfen auf der Geldwelle
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Surfen auf der Geldwelle
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte sind noch freundlich
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte sind noch freundlichDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte sind noch freundlich
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte sind noch freundlich
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten bleiben beunruhigt
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten bleiben beunruhigtDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten bleiben beunruhigt
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkten bleiben beunruhigt
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sommergewitter
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: SommergewitterDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sommergewitter
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sommergewitter
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
Kapital & Märkte Ausgabe Januar 2014
Kapital & Märkte Ausgabe Januar 2014Kapital & Märkte Ausgabe Januar 2014
Kapital & Märkte Ausgabe Januar 2014
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabilDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART - Konjunktursorgen belasten die Aktienmärkte
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART - Konjunktursorgen belasten die AktienmärkteDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART - Konjunktursorgen belasten die Aktienmärkte
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART - Konjunktursorgen belasten die Aktienmärkte
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter freundlich
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter freundlichDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter freundlich
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte weiter freundlich
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Internationale Aktienmärkte sind weiter positiv
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Internationale Aktienmärkte sind weiter positivDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Internationale Aktienmärkte sind weiter positiv
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Internationale Aktienmärkte sind weiter positiv
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte abwartend
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte abwartendDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte abwartend
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte abwartend
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsicherheit wächst
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsicherheit wächstDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsicherheit wächst
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsicherheit wächst
 

Mehr von Ellwanger & Geiger Privatbankiers

GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 

Mehr von Ellwanger & Geiger Privatbankiers (20)

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere ZeitenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-TiefDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im DaxDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige HändeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-TageDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
 
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: SchrecksekundeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
 
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: ErleichterungsrallyDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt CrashDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: VerschnaufpauseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben JahreDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
 
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
 
Investmentmarktbericht 2014 GPP
Investmentmarktbericht 2014 GPPInvestmentmarktbericht 2014 GPP
Investmentmarktbericht 2014 GPP
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in EuropaDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-HausseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
 

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART

  • 1. Presseinformation Stuttgart, 02. November 2011 von Arnim E. Kogge Die Marktmeinung aus Stuttgart Aktienmärkte in neuen Turbulenzen Es kommt einem vor, als hätte es die letzten Tage nicht gegeben und als wäre die Beruhigung, dass die Schuldenfrage mit dem Rettungsschirm und einer Hebelwirkung von über 1 Billion Euro alles regeln würde, nun wieder passé. Griechenland möchte ein Referendum und somit die Bevölkerung fragen, ob sie mit den Sparauflagen einverstanden ist. Verständlicherweise hat dies die Aktienmärkte in Unruhe versetzt, sämtliche Hilfspakete sind damit in Frage gestellt und insbesondere der Bereich der Banken musste zweistellige Kursverluste hinnehmen. Auch die Frage, ob Griechenland selbst aus dem Euroverbund austritt, ist inzwischen nicht mehr von der Hand zu weisen. Die Banken müssen mit schweren Verwerfungen rechnen. Nicht nur, dass die Quartalsergebnisse bei den meisten Instituten schlecht ausfielen, jetzt kommen noch zusätzliche Abschreibungsängste auf die Häuser zu. Damit sind auch die Krisentreffen wieder aktuell. So werden heute Bundeskanzlerin Merkel und der französische Staatspräsident Sarkozy ein neues Treffen mit dem IWF und dem griechischen Ministerpräsidenten Papandreou arrangieren. Aber auch der Blick auf die USA wird die Aktienmärkte nicht beruhigen, hier ist davon auszugehen, dass die amerikanische Notenbank abermals Aufbauspritzen für die Konjunktur geben muss, um ein minimales Wirtschaftswachstum erzeugen zu können. Insofern wird es den Investoren nicht viel nützen, aus dem Euro zu flüchten und in den Dollar hineinzugehen, denn dort . .
  • 2. sieht es nach wie vor nicht viel besser aus. Dahingehend dürfte nach dem Rückschlag des Euros die wichtige Marke von 1,35 zum US-Dollar nicht unterschritten werden. Dies ist allerdings nur so lange möglich, wie Italien nicht doch in den Strudel der Krise gerät. Beunruhigend ist der jetzt wieder starke Anstieg der Renditen für italienische Staatsanleihen. Da die italienische Wirtschaft noch gesund ist, könnten wirklich durchgeführte Reformen für Italien ein Befreiungsschlag sein. Nach den starken Kursrückgängen werden die Aktienmärkte aber erst einmal eine Verschnaufpause einlegen. Der DAX dürfte somit seine Unterstützungslinie von 5.750 Punkten, die er kurzfristig unterschritten hatte, halten können. Ob es ausreicht und er einen neuen Anlauf über die 6.000-Punkte-Marke nehmen kann, bleibt aber abzuwarten. Der Euro Stoxx 50 fiel zurück auf die Unterstützungslinie von 2.250 Punkten. Auch hier dürfte die Beruhigung ihn wieder Richtung 2.300 Punkte nach oben schieben. Der Dow-Jones-Index liegt zwischen der 200- und der 100-Tages-Durchschnittslinie. Sollte es hier zu einer Beruhigung kommen, dürfte die Marke von 12.000 Punkten schnell wieder erreicht sein. Unter rein charttechnischen Gesichtspunkten war der rasante Aufstieg der letzten Tage an den Aktienmärkten weit überzogen und insofern eine Reaktion zu erwarten. Dass sie allerdings so schnell und so stark ausfällt, war nicht vorhersehbar. Aber wie bei allen Extremausschlägen, insbesondere wenn sie politisch bedingt sind, dauert das Tal der Tränen meist nicht allzu lange an. Erstaunlich ist, dass die asiatischen Börsen dieses Thema noch extremer gesehen haben und die Situation teilweise schlimmer sehen als 2008. Sicherlich war die Lehman-Krise rein bankenbezogen und derzeit haben wir es mit Staatsverschuldungen und Haushaltsproblemen zu tun, die weitaus komplizierter sind und die Steuersystemfrage aufwerfen. Und das ist, wie man weiß, hochpolitisch und insofern meist nicht 2
  • 3. komplett lösbar. Trotz allem ist zu erwarten, dass die Aktienmärkte sich von diesem Schlag auch wieder erholen werden und insbesondere der DAX wieder einen neuen Anstieg über 6.000 Punkte wahrscheinlich macht. Das heißt, eine Jahresendrallye ist unverändert möglich, wobei das Maximalziel von 6.500 Punkten weiter bestehen bleibt. Neukäufe sollten nur an Tagen von extremen Rückschlägen vorgenommen werden. Sollte es tatsächlich Richtung Jahresende noch zu starken Kursanstiegen kommen, sind dies eher Verkaufskurse, da im neuen Jahr auch ein Rückgang der guten Unternehmenszahlen zu erwarten ist. Positiv bleiben wir für die Branchen Pharma und Gesundheitswesen und bei den Einzelwerten für Novartis und das Rhön-Klinikum. Kontakt für den Leser: Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG Arnim E. Kogge Leiter Private Banking Leiter Institutional Banking Mitglied des Direktoriums Börsenplatz 1 70174 Stuttgart Telefon +49 711-21 48-232 Telefax +49 711-21 48-250 marion.dolwig@privatbank.de www.privatbank.de 3