SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Employer Branding für eine
ganze Branche
Wettbewerbskonzept für die DPRG
PR Report Awards 2014 Kategorie Young Professionals
Wie kann die
PR-Branche im Ringen um
✓	
  
NACHWUCHS
mit
kreativem Kommunikationstalent
analytischen und strategischen Kompetenzen
und Beraterfähigkeiten
bestehen?
✓	
  
✓	
  
✓	
  
GENERATION
bezeichnet die Jahrgänge ab 1980.
Für die Angehörigen dieser Generation
lassen sich gemeinsame Präferenzen
bezüglich der Arbeitswelt feststellen,
die von älteren Generationen
abweichen.
Die Branche konkurriert mit Werbung und
Unternehmensberatungen um die High Potentials.
Die größte Recruiting-Herausforderung ist jedoch ein
Paradigmenwechsel bei den Young Professionals:
Quelle: Kienbaum: Was motiviert die Generation Y im Arbeitsleben? Studie der Motivationsfaktoren der jungen
Arbeitnehmergeneration im Vergleich zur Wahrnehmung dieser Generation durch ihre Manager, 2009/2010!
!
STANDORT
der richtige
Quelle: Kienbaum: Was motiviert die Generation Y im Arbeitsleben? Studie der Motivationsfaktoren der jungen Arbeitnehmergeneration im Vergleich zur Wahrnehmung dieser Generation durch ihre Manager, 2009/2010!
!
UMFELD
kollegiales
WORK-LIFE-BALANCE
ausgeglichene
VERGÜTUNG
faire
KARRIEREMÖGLICHKEITEN
Weiterbildungs- &
HERAUSFORDERNDE
Arbeit
Die gesamte Wirtschaft muss sich
auf diese neuen Anforderungen
einstellen. Warum sollte sich die
PR-Branche besonders schwer tun?
egal ob intern oder extern. Die Unternehmensberatung
PricewaterhouseCoopers hat in dieser Hinsicht ein ähnliches
Anforderungsprofil und hier bedroht der Paradigmenwechsel in der
Generation Y das Geschäft:
IMMER WENIGER JUNGE MITARBEITER SIND
AN DEM KLASSISCHEN KARRIEREWEG EINER
UNTERNEHMENSBERATUNG INTERESSIERT.
PR-LEUTE SIND
IMMER BERATER
Quelle: PricewaterhouseCoopers: PwC’s NextGen: A global generational study. Evolving talent strategy to match the new workforce reality, 2013!
!
Quellen:!
PR Career Center: Karrierebarometer 2011!
PR Report Karriere 2012!
Der PR-Branche haften zudem einige Vorurteile an, die mit
den Anforderungen der Generation Y nicht zusammenpassen.
DIE REALITÄT IST ABER BESSER,
als gern behauptet wird:
schlechte
Bezahlung
steigende
Bruttogehälter
VS.
schlechte
Work-Life-Balance
47 % der Einsteiger
finden Arbeitszeit fair
VS.
unübersichtliche
Branche
extrem viele
Karrierewege
VS.
FAKTENKLISCHEE
Quellen:!
CHE Hochschulranking 2013!
PR Career Center: Karrierebarometer 2011!
PricewaterhouseCoopers: PwC’s NextGen: A global generational study. Evolving talent strategy to match the new workforce reality, 2013!
Auch die Generation Y ist DER UNKENRUFE
VIELER PERSONALER ZUM TROTZ
nicht unterqualifiziert und nicht viel zu anspruchsvoll:
nicht ausreichend
qualifiziert
84 deutsche
Hochschulen bilden
Medienspezialisten aus
VS.
mangelnde
Leistungsbereitschaft
der Gen Y
Kein Generationen-
unterschied bei
Leistungsbereitschaft
VS.
überzogene
Gehaltsvorstellungen
Mehrheit sieht die ersten
Berufsjahre als Investment
in die Karriere
VS.
FAKTENKLISCHEE
Dass sich die Branche dennoch um ihre
Attraktivität als Arbeitgeber und damit ihren
Nachwuchs sorgen muss, hat zwei Gründe:
1
NEGATIVE KLISCHEES
2
dominieren das Bild der Branche – insbesondere bei Agenturen,
dem klassischen Einstiegsweg. Das Image der PR als
Arbeitgeber ist mit den Kernwerten der Generation Y nicht
vereinbar.
INTRANSPARENZ
verhindert, dass sich daran etwas ändert: Studienangebote
sind unübersichtlich, Karrierewege für Einsteiger kaum
abzuschätzen und fehlende Einblicke in die Personalpolitik
lassen keine Re-Evaluation von Stereotypen zu.
Die PR-Branche braucht mehr als Employer-
Branding-Strategien einzelner Arbeitgeber, um
diesen Kernproblemen zu begegnen.
Hier setzt
als Kampagne der DPRG an.
Die PR-Branche bietet kommunikationsaffinen
Kreativen eine Vielzahl von faszinierenden
Perspektiven.
#joinPR soll die VISIBILITÄT der PR-
Branche als attraktivem Berufszweig gegenüber
konkurrierenden Branchen erhöhen und mehr
TRANSPARENZ im Berufsfeld schaffen.
Young Professionals soll die notwendige
ORIENTIERUNG für die persönliche
Karriereplanung erleichtert werden.
Kommunikations
ZIELE
Aufmerksamkeit erregen
PR-Berufe emotionaliseren
Perspektiven aufzeigen
Lösungen anbieten
Kommunikation braucht gute Ausbildung.
Kommunikation braucht Fachwissen und ein tragfähiges Netzwerk.
Kommunikation braucht frische Talente.
Kampagnen
ZIELE
BOTSCHAFTEN
✓	
  
✓	
  
✓	
  
✓	
  
#joinPR
WEBSEITE
Worst-Case
VIDEOCLIP
Social
HUB
Karriere-
RECHNER
Networking
EVENTS
Aufmerksamkeit
WORST-CASE-VIDEOCLIP
Beispiele von wahrhaftigem Kommunikationsversagen
mit bewusst provozierender Aussage weisen
kommunikationsaffinen Nachwuchs auf PR-Branche hin.
1	
  
#JOINPR KANÄLE
Facebook
Twitter
Instagram
DPRG CONTENT
Facebook
Twitter
USERCONTENT
Alle Beiträge, die #joinPR auf
Facebook, Twitter, Instagram oder
Vine nutzen
2	
  Emotionalisierung
SOCIAL HUB
Foto: CC BY-NC-ND 2.0 Flickr / George Estreich
Perspektiven aufzeigen
KARRIERE-RECHNER
AUF JOINPR WEBSEITE
fachliche Kompetenzen
Social Skills
eigene Ansprüche
persönliche Interessen
Entwicklungswünsche
Brancheninteressen
fachliches Potenzial
KARRIEREWEGE in Unternehmen, Agenturen oder NGOs
MODULE für den Jobeinstieg im Abgleich zwischen
Berufseinsteiger und Arbeitgeber
3	
  
Lösungen anbieten
NETZWERK-TREFFEN
4	
  Angelehnt an Vortragsformate und „Open-Source“-
Veranstaltungen wie Barcamps und Pecha-Kucha-
Events ist #joinPR ein offenes Format, das von jedem
durchgeführt werden kann. Regionalen DPRG -
Dependancen steht es frei, diese Events zu unterstützen.
Die #joinPR-Kanäle helfen bei der Bewerbung und bieten
eine zentrale Ressourcenplattform.
KOMMUNIKATIONSKANÄLE
Personalisierung durch
TESTIMONIALS
Koperation mit
PR CAREER CENTER
Reichweite durch
MEDIENKOOPERATION
mit PR-Fachmagazin
Einrichtung neuer
SOCIAL-MEDIA
KANÄLE
Kooperationen mit
STUDENTISCHEN
PR-VEREINEN
Kooperationen mit
HOCHSCHULEN
Präsentation auf
ABSOLVENTENMESSEN
Nutzung vorhandener
DPRG-KANÄLE
5.000
15.000
30.000
5.000
10.000
65.000
BUDGET
Videoproduktion
Webseite + Sonderfunktionen
Laufende Pflege durch Agentur, 1 Jahr
Grafiken
Event Budget
Kampagnenumfang
Den Kern der Kampagne bilden die eigenen Onlinekanäle.
Einsparpotenziale bieten sich vor allem durch Einsatz
eigener Ressourcen. Auch Refinanzierung lässt sich hier
umsetzen. z. B. durch Einrichtung bezahlter Arbeitgeberblogs
und Jobanzeigen.
WWW.JOINPR.DE
Jana Bomhoff
Michael Waning

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Employer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal MentorEmployer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal Mentor
Stefan Doering
 
#30u30 Konzept: Employer Branding Initiative für PR-Agenturen
#30u30 Konzept: Employer Branding Initiative für PR-Agenturen #30u30 Konzept: Employer Branding Initiative für PR-Agenturen
#30u30 Konzept: Employer Branding Initiative für PR-Agenturen
manuelwecker
 
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Stefan Doering
 
Der 30u30-Wettbewerb. Groos-Becker: Reflektiert. Kreativ. Fair.
Der 30u30-Wettbewerb. Groos-Becker: Reflektiert. Kreativ. Fair.Der 30u30-Wettbewerb. Groos-Becker: Reflektiert. Kreativ. Fair.
Der 30u30-Wettbewerb. Groos-Becker: Reflektiert. Kreativ. Fair.
#30u30 by PR Report
 
[2015] Trends in der Personalbeschaffung in Deutschland
[2015] Trends in der Personalbeschaffung in Deutschland [2015] Trends in der Personalbeschaffung in Deutschland
[2015] Trends in der Personalbeschaffung in Deutschland
LinkedIn D-A-CH
 
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und RecruitingTrends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Empfehlungsbund
 
Whitepaper: Arbeitgebermarke für den Mittelstand
Whitepaper: Arbeitgebermarke für den MittelstandWhitepaper: Arbeitgebermarke für den Mittelstand
Whitepaper: Arbeitgebermarke für den Mittelstand
Cortent Kommunikation AG
 
Management Summary Generation Y Studie Deutschland
Management Summary Generation Y Studie DeutschlandManagement Summary Generation Y Studie Deutschland
Management Summary Generation Y Studie Deutschland
Consulting cum laude
 
Ak personalentwicklung
Ak personalentwicklungAk personalentwicklung
Ak personalentwicklungpludoni GmbH
 
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Hays
 
Die (un)führbare Jugend - Zusammenarbeit mit der Generation Y und Z
Die (un)führbare Jugend - Zusammenarbeit mit der Generation Y und ZDie (un)führbare Jugend - Zusammenarbeit mit der Generation Y und Z
Die (un)führbare Jugend - Zusammenarbeit mit der Generation Y und Z
HRpepper
 
HR EXPERIENCE
HR EXPERIENCEHR EXPERIENCE
HR EXPERIENCE
Frederik Bernard
 
Good Practice 11 (SPRI)
Good Practice 11 (SPRI)Good Practice 11 (SPRI)
Good Practice 11 (SPRI)perikom
 
Personalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUsPersonalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUs
ABSOLVENTA Jobnet
 
Personalmarketing Stadt München - UNICUM Netzwerktreffen 030914
Personalmarketing Stadt München - UNICUM Netzwerktreffen 030914Personalmarketing Stadt München - UNICUM Netzwerktreffen 030914
Personalmarketing Stadt München - UNICUM Netzwerktreffen 030914
Stefan Doering
 
Personalgewinnung mit Social Media
Personalgewinnung mit Social MediaPersonalgewinnung mit Social Media
Personalgewinnung mit Social Media
Gunther Wolf
 
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
XING AG
 
Talent attract19
Talent attract19Talent attract19
Talent attract19
Hannes Maier
 
Der Arbeitgeber als Marke
Der Arbeitgeber als MarkeDer Arbeitgeber als Marke
Der Arbeitgeber als Marke
Jörg Buckmann
 

Was ist angesagt? (20)

Employer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal MentorEmployer Branding in Personal Mentor
Employer Branding in Personal Mentor
 
#30u30 Konzept: Employer Branding Initiative für PR-Agenturen
#30u30 Konzept: Employer Branding Initiative für PR-Agenturen #30u30 Konzept: Employer Branding Initiative für PR-Agenturen
#30u30 Konzept: Employer Branding Initiative für PR-Agenturen
 
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
 
Der 30u30-Wettbewerb. Groos-Becker: Reflektiert. Kreativ. Fair.
Der 30u30-Wettbewerb. Groos-Becker: Reflektiert. Kreativ. Fair.Der 30u30-Wettbewerb. Groos-Becker: Reflektiert. Kreativ. Fair.
Der 30u30-Wettbewerb. Groos-Becker: Reflektiert. Kreativ. Fair.
 
[2015] Trends in der Personalbeschaffung in Deutschland
[2015] Trends in der Personalbeschaffung in Deutschland [2015] Trends in der Personalbeschaffung in Deutschland
[2015] Trends in der Personalbeschaffung in Deutschland
 
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und RecruitingTrends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und Recruiting
 
Whitepaper: Arbeitgebermarke für den Mittelstand
Whitepaper: Arbeitgebermarke für den MittelstandWhitepaper: Arbeitgebermarke für den Mittelstand
Whitepaper: Arbeitgebermarke für den Mittelstand
 
Management Summary Generation Y Studie Deutschland
Management Summary Generation Y Studie DeutschlandManagement Summary Generation Y Studie Deutschland
Management Summary Generation Y Studie Deutschland
 
Ak personalentwicklung
Ak personalentwicklungAk personalentwicklung
Ak personalentwicklung
 
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
 
job and career at HANNOVER MESSE Magazine
job and career at HANNOVER MESSE Magazinejob and career at HANNOVER MESSE Magazine
job and career at HANNOVER MESSE Magazine
 
Die (un)führbare Jugend - Zusammenarbeit mit der Generation Y und Z
Die (un)führbare Jugend - Zusammenarbeit mit der Generation Y und ZDie (un)führbare Jugend - Zusammenarbeit mit der Generation Y und Z
Die (un)führbare Jugend - Zusammenarbeit mit der Generation Y und Z
 
HR EXPERIENCE
HR EXPERIENCEHR EXPERIENCE
HR EXPERIENCE
 
Good Practice 11 (SPRI)
Good Practice 11 (SPRI)Good Practice 11 (SPRI)
Good Practice 11 (SPRI)
 
Personalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUsPersonalmarketing für KMUs
Personalmarketing für KMUs
 
Personalmarketing Stadt München - UNICUM Netzwerktreffen 030914
Personalmarketing Stadt München - UNICUM Netzwerktreffen 030914Personalmarketing Stadt München - UNICUM Netzwerktreffen 030914
Personalmarketing Stadt München - UNICUM Netzwerktreffen 030914
 
Personalgewinnung mit Social Media
Personalgewinnung mit Social MediaPersonalgewinnung mit Social Media
Personalgewinnung mit Social Media
 
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
Präsentation von Gero Hesse auf dem XING-Event am 25.11.2010
 
Talent attract19
Talent attract19Talent attract19
Talent attract19
 
Der Arbeitgeber als Marke
Der Arbeitgeber als MarkeDer Arbeitgeber als Marke
Der Arbeitgeber als Marke
 

Ähnlich wie Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.

Reflektiert. Kreativ. Fair. Eine Employer Branding Kampagne für den #30u30 Na...
Reflektiert. Kreativ. Fair. Eine Employer Branding Kampagne für den #30u30 Na...Reflektiert. Kreativ. Fair. Eine Employer Branding Kampagne für den #30u30 Na...
Reflektiert. Kreativ. Fair. Eine Employer Branding Kampagne für den #30u30 Na...
Claudia Becker
 
Auffallen oder untergehen. Mehr Frechmut!
Auffallen oder untergehen. Mehr Frechmut!Auffallen oder untergehen. Mehr Frechmut!
Auffallen oder untergehen. Mehr Frechmut!
Jörg Buckmann
 
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
#30u30 by PR Report
 
Social Media - Chance für den Mittelstand
Social Media - Chance für den MittelstandSocial Media - Chance für den Mittelstand
Social Media - Chance für den Mittelstand
Heiner Weigand
 
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – LeseprobeBeyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
SCM – School for Communication and Management
 
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pkM 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
meinungsraum.at
 
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing IiStudienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Deutsches Institut für Marketing
 
#30u30 2016: Lavinia Haane & Patrick Teeuwen
#30u30 2016: Lavinia Haane & Patrick Teeuwen#30u30 2016: Lavinia Haane & Patrick Teeuwen
#30u30 2016: Lavinia Haane & Patrick Teeuwen
Nico Kunkel
 
Effizienzfallen: Sieben Faktoren, die wirkungsvolle Kommunikation beflügeln ...
Effizienzfallen:  Sieben Faktoren, die wirkungsvolle Kommunikation beflügeln ...Effizienzfallen:  Sieben Faktoren, die wirkungsvolle Kommunikation beflügeln ...
Effizienzfallen: Sieben Faktoren, die wirkungsvolle Kommunikation beflügeln ...
Metro, Nestlé, Esprit, Fiducia & GAD, GaVI (IT), BayernLB - @WordsValues
 
Studie stellenanzeigen und_kreativitaet
Studie stellenanzeigen und_kreativitaetStudie stellenanzeigen und_kreativitaet
Studie stellenanzeigen und_kreativitaet
mediaintown
 
Andreas Mollet im Experten-Interview: Skill- und Kompetenzmanagement
Andreas Mollet im Experten-Interview: Skill- und KompetenzmanagementAndreas Mollet im Experten-Interview: Skill- und Kompetenzmanagement
Andreas Mollet im Experten-Interview: Skill- und Kompetenzmanagement
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Sinn und Glaubwürdigkeit guter PR
Sinn und Glaubwürdigkeit guter PRSinn und Glaubwürdigkeit guter PR
Webinar-Reihe (2-2) mit Ralph Dannhäuser: 9 Erfolgsfaktoren für Social Recrui...
Webinar-Reihe (2-2) mit Ralph Dannhäuser: 9 Erfolgsfaktoren für Social Recrui...Webinar-Reihe (2-2) mit Ralph Dannhäuser: 9 Erfolgsfaktoren für Social Recrui...
Webinar-Reihe (2-2) mit Ralph Dannhäuser: 9 Erfolgsfaktoren für Social Recrui...
LinkedIn D-A-CH
 
Fachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
Fachkräftemangel: Innovationskraft und EngagementFachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
Fachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
olik88
 
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedInWebinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
LinkedIn D-A-CH
 
Networking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
Networking Event: Employer Branding für junge UnternehmenNetworking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
Networking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
LinkedIn D-A-CH
 
40 Thesen Unternehmenskommunikation, 2005
40 Thesen Unternehmenskommunikation, 200540 Thesen Unternehmenskommunikation, 2005
40 Thesen Unternehmenskommunikation, 2005Dr. Volker Klenk
 
Employer Branding - Klares Profil zeigen
Employer Branding - Klares Profil zeigen Employer Branding - Klares Profil zeigen
Employer Branding - Klares Profil zeigen
Stefan Doering
 
Word of Mouth Marketing Workshop für KMU
Word of Mouth Marketing Workshop für KMUWord of Mouth Marketing Workshop für KMU
Word of Mouth Marketing Workshop für KMU
Mark Leinemann
 

Ähnlich wie Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR. (20)

Reflektiert. Kreativ. Fair. Eine Employer Branding Kampagne für den #30u30 Na...
Reflektiert. Kreativ. Fair. Eine Employer Branding Kampagne für den #30u30 Na...Reflektiert. Kreativ. Fair. Eine Employer Branding Kampagne für den #30u30 Na...
Reflektiert. Kreativ. Fair. Eine Employer Branding Kampagne für den #30u30 Na...
 
Auffallen oder untergehen. Mehr Frechmut!
Auffallen oder untergehen. Mehr Frechmut!Auffallen oder untergehen. Mehr Frechmut!
Auffallen oder untergehen. Mehr Frechmut!
 
job and career CeBIT MAGAZINE
job and career CeBIT MAGAZINEjob and career CeBIT MAGAZINE
job and career CeBIT MAGAZINE
 
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
Der 30u30-Wettbewerb. Soeder-Krake: Back to School.
 
Social Media - Chance für den Mittelstand
Social Media - Chance für den MittelstandSocial Media - Chance für den Mittelstand
Social Media - Chance für den Mittelstand
 
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – LeseprobeBeyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
 
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pkM 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
 
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing IiStudienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
 
#30u30 2016: Lavinia Haane & Patrick Teeuwen
#30u30 2016: Lavinia Haane & Patrick Teeuwen#30u30 2016: Lavinia Haane & Patrick Teeuwen
#30u30 2016: Lavinia Haane & Patrick Teeuwen
 
Effizienzfallen: Sieben Faktoren, die wirkungsvolle Kommunikation beflügeln ...
Effizienzfallen:  Sieben Faktoren, die wirkungsvolle Kommunikation beflügeln ...Effizienzfallen:  Sieben Faktoren, die wirkungsvolle Kommunikation beflügeln ...
Effizienzfallen: Sieben Faktoren, die wirkungsvolle Kommunikation beflügeln ...
 
Studie stellenanzeigen und_kreativitaet
Studie stellenanzeigen und_kreativitaetStudie stellenanzeigen und_kreativitaet
Studie stellenanzeigen und_kreativitaet
 
Andreas Mollet im Experten-Interview: Skill- und Kompetenzmanagement
Andreas Mollet im Experten-Interview: Skill- und KompetenzmanagementAndreas Mollet im Experten-Interview: Skill- und Kompetenzmanagement
Andreas Mollet im Experten-Interview: Skill- und Kompetenzmanagement
 
Sinn und Glaubwürdigkeit guter PR
Sinn und Glaubwürdigkeit guter PRSinn und Glaubwürdigkeit guter PR
Sinn und Glaubwürdigkeit guter PR
 
Webinar-Reihe (2-2) mit Ralph Dannhäuser: 9 Erfolgsfaktoren für Social Recrui...
Webinar-Reihe (2-2) mit Ralph Dannhäuser: 9 Erfolgsfaktoren für Social Recrui...Webinar-Reihe (2-2) mit Ralph Dannhäuser: 9 Erfolgsfaktoren für Social Recrui...
Webinar-Reihe (2-2) mit Ralph Dannhäuser: 9 Erfolgsfaktoren für Social Recrui...
 
Fachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
Fachkräftemangel: Innovationskraft und EngagementFachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
Fachkräftemangel: Innovationskraft und Engagement
 
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedInWebinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
 
Networking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
Networking Event: Employer Branding für junge UnternehmenNetworking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
Networking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
 
40 Thesen Unternehmenskommunikation, 2005
40 Thesen Unternehmenskommunikation, 200540 Thesen Unternehmenskommunikation, 2005
40 Thesen Unternehmenskommunikation, 2005
 
Employer Branding - Klares Profil zeigen
Employer Branding - Klares Profil zeigen Employer Branding - Klares Profil zeigen
Employer Branding - Klares Profil zeigen
 
Word of Mouth Marketing Workshop für KMU
Word of Mouth Marketing Workshop für KMUWord of Mouth Marketing Workshop für KMU
Word of Mouth Marketing Workshop für KMU
 

Mehr von #30u30 by PR Report

Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 15.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 15.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 15.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 15.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 13.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 13.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 13.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 13.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 12.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 12.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 12.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 12.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 10.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 10.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 10.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 10.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 09.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 09.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 09.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 09.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 08.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 08.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 08.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 08.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 07.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 07.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 07.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 07.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 06.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 06.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 06.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 06.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 04.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 04.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 04.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 04.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 03.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 03.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 03.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 03.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 01.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 01.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 01.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 01.
#30u30 by PR Report
 
30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015
30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015 30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015
30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb. Rangajaran-Pluskota: alltours.
Der 30u30-Wettbewerb. Rangajaran-Pluskota: alltours.Der 30u30-Wettbewerb. Rangajaran-Pluskota: alltours.
Der 30u30-Wettbewerb. Rangajaran-Pluskota: alltours.
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb. Simon-Fiege: Akzentesetzer
Der 30u30-Wettbewerb. Simon-Fiege: AkzentesetzerDer 30u30-Wettbewerb. Simon-Fiege: Akzentesetzer
Der 30u30-Wettbewerb. Simon-Fiege: Akzentesetzer
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb. Hoffmann-Petzold: Kommunikation. Eine Branche, so vielf...
Der 30u30-Wettbewerb. Hoffmann-Petzold: Kommunikation. Eine Branche, so vielf...Der 30u30-Wettbewerb. Hoffmann-Petzold: Kommunikation. Eine Branche, so vielf...
Der 30u30-Wettbewerb. Hoffmann-Petzold: Kommunikation. Eine Branche, so vielf...
#30u30 by PR Report
 
Der 30u30-Wettbewerb. Unger-Sauer: Be who You are.
Der 30u30-Wettbewerb. Unger-Sauer: Be who You are.Der 30u30-Wettbewerb. Unger-Sauer: Be who You are.
Der 30u30-Wettbewerb. Unger-Sauer: Be who You are.
#30u30 by PR Report
 

Mehr von #30u30 by PR Report (17)

Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 15.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 15.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 15.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 15.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 13.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 13.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 13.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 13.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 12.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 12.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 12.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 12.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 10.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 10.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 10.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 10.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 09.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 09.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 09.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 09.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 08.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 08.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 08.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 08.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 07.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 07.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 07.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 07.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 06.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 06.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 06.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 06.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 04.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 04.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 04.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 04.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 03.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 03.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 03.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 03.
 
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 01.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 01.Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 01.
Der 30u30-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung. Gruppe 01.
 
30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015
30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015 30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015
30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015
 
Der 30u30-Wettbewerb. Rangajaran-Pluskota: alltours.
Der 30u30-Wettbewerb. Rangajaran-Pluskota: alltours.Der 30u30-Wettbewerb. Rangajaran-Pluskota: alltours.
Der 30u30-Wettbewerb. Rangajaran-Pluskota: alltours.
 
Der 30u30-Wettbewerb. Simon-Fiege: Akzentesetzer
Der 30u30-Wettbewerb. Simon-Fiege: AkzentesetzerDer 30u30-Wettbewerb. Simon-Fiege: Akzentesetzer
Der 30u30-Wettbewerb. Simon-Fiege: Akzentesetzer
 
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
 
Der 30u30-Wettbewerb. Hoffmann-Petzold: Kommunikation. Eine Branche, so vielf...
Der 30u30-Wettbewerb. Hoffmann-Petzold: Kommunikation. Eine Branche, so vielf...Der 30u30-Wettbewerb. Hoffmann-Petzold: Kommunikation. Eine Branche, so vielf...
Der 30u30-Wettbewerb. Hoffmann-Petzold: Kommunikation. Eine Branche, so vielf...
 
Der 30u30-Wettbewerb. Unger-Sauer: Be who You are.
Der 30u30-Wettbewerb. Unger-Sauer: Be who You are.Der 30u30-Wettbewerb. Unger-Sauer: Be who You are.
Der 30u30-Wettbewerb. Unger-Sauer: Be who You are.
 

Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.

  • 1. Employer Branding für eine ganze Branche Wettbewerbskonzept für die DPRG PR Report Awards 2014 Kategorie Young Professionals
  • 2. Wie kann die PR-Branche im Ringen um ✓   NACHWUCHS mit kreativem Kommunikationstalent analytischen und strategischen Kompetenzen und Beraterfähigkeiten bestehen? ✓   ✓   ✓  
  • 3. GENERATION bezeichnet die Jahrgänge ab 1980. Für die Angehörigen dieser Generation lassen sich gemeinsame Präferenzen bezüglich der Arbeitswelt feststellen, die von älteren Generationen abweichen. Die Branche konkurriert mit Werbung und Unternehmensberatungen um die High Potentials. Die größte Recruiting-Herausforderung ist jedoch ein Paradigmenwechsel bei den Young Professionals: Quelle: Kienbaum: Was motiviert die Generation Y im Arbeitsleben? Studie der Motivationsfaktoren der jungen Arbeitnehmergeneration im Vergleich zur Wahrnehmung dieser Generation durch ihre Manager, 2009/2010! !
  • 4. STANDORT der richtige Quelle: Kienbaum: Was motiviert die Generation Y im Arbeitsleben? Studie der Motivationsfaktoren der jungen Arbeitnehmergeneration im Vergleich zur Wahrnehmung dieser Generation durch ihre Manager, 2009/2010! ! UMFELD kollegiales WORK-LIFE-BALANCE ausgeglichene VERGÜTUNG faire KARRIEREMÖGLICHKEITEN Weiterbildungs- & HERAUSFORDERNDE Arbeit Die gesamte Wirtschaft muss sich auf diese neuen Anforderungen einstellen. Warum sollte sich die PR-Branche besonders schwer tun?
  • 5. egal ob intern oder extern. Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers hat in dieser Hinsicht ein ähnliches Anforderungsprofil und hier bedroht der Paradigmenwechsel in der Generation Y das Geschäft: IMMER WENIGER JUNGE MITARBEITER SIND AN DEM KLASSISCHEN KARRIEREWEG EINER UNTERNEHMENSBERATUNG INTERESSIERT. PR-LEUTE SIND IMMER BERATER Quelle: PricewaterhouseCoopers: PwC’s NextGen: A global generational study. Evolving talent strategy to match the new workforce reality, 2013! !
  • 6. Quellen:! PR Career Center: Karrierebarometer 2011! PR Report Karriere 2012! Der PR-Branche haften zudem einige Vorurteile an, die mit den Anforderungen der Generation Y nicht zusammenpassen. DIE REALITÄT IST ABER BESSER, als gern behauptet wird: schlechte Bezahlung steigende Bruttogehälter VS. schlechte Work-Life-Balance 47 % der Einsteiger finden Arbeitszeit fair VS. unübersichtliche Branche extrem viele Karrierewege VS. FAKTENKLISCHEE
  • 7. Quellen:! CHE Hochschulranking 2013! PR Career Center: Karrierebarometer 2011! PricewaterhouseCoopers: PwC’s NextGen: A global generational study. Evolving talent strategy to match the new workforce reality, 2013! Auch die Generation Y ist DER UNKENRUFE VIELER PERSONALER ZUM TROTZ nicht unterqualifiziert und nicht viel zu anspruchsvoll: nicht ausreichend qualifiziert 84 deutsche Hochschulen bilden Medienspezialisten aus VS. mangelnde Leistungsbereitschaft der Gen Y Kein Generationen- unterschied bei Leistungsbereitschaft VS. überzogene Gehaltsvorstellungen Mehrheit sieht die ersten Berufsjahre als Investment in die Karriere VS. FAKTENKLISCHEE
  • 8. Dass sich die Branche dennoch um ihre Attraktivität als Arbeitgeber und damit ihren Nachwuchs sorgen muss, hat zwei Gründe: 1 NEGATIVE KLISCHEES 2 dominieren das Bild der Branche – insbesondere bei Agenturen, dem klassischen Einstiegsweg. Das Image der PR als Arbeitgeber ist mit den Kernwerten der Generation Y nicht vereinbar. INTRANSPARENZ verhindert, dass sich daran etwas ändert: Studienangebote sind unübersichtlich, Karrierewege für Einsteiger kaum abzuschätzen und fehlende Einblicke in die Personalpolitik lassen keine Re-Evaluation von Stereotypen zu.
  • 9. Die PR-Branche braucht mehr als Employer- Branding-Strategien einzelner Arbeitgeber, um diesen Kernproblemen zu begegnen. Hier setzt als Kampagne der DPRG an.
  • 10. Die PR-Branche bietet kommunikationsaffinen Kreativen eine Vielzahl von faszinierenden Perspektiven. #joinPR soll die VISIBILITÄT der PR- Branche als attraktivem Berufszweig gegenüber konkurrierenden Branchen erhöhen und mehr TRANSPARENZ im Berufsfeld schaffen. Young Professionals soll die notwendige ORIENTIERUNG für die persönliche Karriereplanung erleichtert werden. Kommunikations ZIELE
  • 11. Aufmerksamkeit erregen PR-Berufe emotionaliseren Perspektiven aufzeigen Lösungen anbieten Kommunikation braucht gute Ausbildung. Kommunikation braucht Fachwissen und ein tragfähiges Netzwerk. Kommunikation braucht frische Talente. Kampagnen ZIELE BOTSCHAFTEN ✓   ✓   ✓   ✓  
  • 13. Aufmerksamkeit WORST-CASE-VIDEOCLIP Beispiele von wahrhaftigem Kommunikationsversagen mit bewusst provozierender Aussage weisen kommunikationsaffinen Nachwuchs auf PR-Branche hin. 1  
  • 14. #JOINPR KANÄLE Facebook Twitter Instagram DPRG CONTENT Facebook Twitter USERCONTENT Alle Beiträge, die #joinPR auf Facebook, Twitter, Instagram oder Vine nutzen 2  Emotionalisierung SOCIAL HUB
  • 15. Foto: CC BY-NC-ND 2.0 Flickr / George Estreich Perspektiven aufzeigen KARRIERE-RECHNER AUF JOINPR WEBSEITE fachliche Kompetenzen Social Skills eigene Ansprüche persönliche Interessen Entwicklungswünsche Brancheninteressen fachliches Potenzial KARRIEREWEGE in Unternehmen, Agenturen oder NGOs MODULE für den Jobeinstieg im Abgleich zwischen Berufseinsteiger und Arbeitgeber 3  
  • 16. Lösungen anbieten NETZWERK-TREFFEN 4  Angelehnt an Vortragsformate und „Open-Source“- Veranstaltungen wie Barcamps und Pecha-Kucha- Events ist #joinPR ein offenes Format, das von jedem durchgeführt werden kann. Regionalen DPRG - Dependancen steht es frei, diese Events zu unterstützen. Die #joinPR-Kanäle helfen bei der Bewerbung und bieten eine zentrale Ressourcenplattform.
  • 17. KOMMUNIKATIONSKANÄLE Personalisierung durch TESTIMONIALS Koperation mit PR CAREER CENTER Reichweite durch MEDIENKOOPERATION mit PR-Fachmagazin Einrichtung neuer SOCIAL-MEDIA KANÄLE Kooperationen mit STUDENTISCHEN PR-VEREINEN Kooperationen mit HOCHSCHULEN Präsentation auf ABSOLVENTENMESSEN Nutzung vorhandener DPRG-KANÄLE
  • 18. 5.000 15.000 30.000 5.000 10.000 65.000 BUDGET Videoproduktion Webseite + Sonderfunktionen Laufende Pflege durch Agentur, 1 Jahr Grafiken Event Budget Kampagnenumfang Den Kern der Kampagne bilden die eigenen Onlinekanäle. Einsparpotenziale bieten sich vor allem durch Einsatz eigener Ressourcen. Auch Refinanzierung lässt sich hier umsetzen. z. B. durch Einrichtung bezahlter Arbeitgeberblogs und Jobanzeigen.