SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Mirko Lange, talkabout consulting (Twitter: @talkabout)
Das FISH-Modell zur Ausrichtung von Content am Interesse
Strategisches Content Marketing
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 1
Die Ausgangsfrage
Wie muss ich meinen Content gestalten, damit er gleichermaßen relevant
für meine Zielgruppe ist, als auch mir als Unternehmen einen Nutzen bringt?
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 2
Der Lösungsansatz
Content am Grad des Interesses ausrichten
und den dann jeweils spezifisch inszenieren.
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 3
Aäh, und wie geht das?
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 4
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 5
Wir haben vier verschiedene Arten von Interesse
Er sucht aktiv
etwas Bestimmtes…
Er hat gerade ein
latentes Problem…
Er will nur schauen
was los ist…
Und er interessiert
sich für gar nichts…
„potenzielles Interesse“ „latentes Interesse“ „aktives Interesse“ „gar kein Interesse“
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 6
Ein paar Minuten später…!
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 7
Und hat er ein witziges
Video bei einem
Freund entdeckt!
Ist er über ein
Whitepaper
gestolpert!
Hat er die Lösung
bei einem Anbieter
gefunden!
Hat er einen tollen
Beitrag über
Facebook entdeckt!
… und gleich den
Newsletter abonniert
(oder folgt dem Unternehmen)
… und hat das PDF
gleich angefordert
(und hat dabei seine E-Mail hinterlassen)
… und dessen Produkt
auch gleich gekauft
(oder es sich zumindest gemerkt)
… und es an alle seine
Freunde geschickt!
Das sollte doch unser Content sein, oder?
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 8
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 9
Denn wir als Unternehmen haben ja auch Interessen!
Und wir wollen von
unseren Zielgruppen
beachtet werden!
Wir wollen konkrete
Sales-Anfragen
(Leads) bekommen!
Wir wollen zeigen
können, wie
kompetent wir sind
Wir wollen leichten
Zugang zu unseren
Zielgruppen haben
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 10
… und das müssen wir nur richtig zusammenbringen!
Und wir wollen von
unseren Zielgruppen
beachtet werden!
Wir wollen konkrete
Sales-Anfragen
(Leads) bekommen!
Wir wollen zeigen
können, wie
kompetent wir sind
Wir wollen leichten
Zugang zu unseren
Zielgruppen haben
Er ist ja offen für
Nettes und
Inspirierendes…
Und er freut sich
über Ansätze zur
Lösung des Problems
Und er will ohnehin
endlich eine Antwort
haben…
Und, na ja, er
interessiert sich für
immer noch nichts…
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 11
Und deswegen machen wir Content nach dem FISH-Modell
Und er will
schauen was
los ist…
Und er hat
gerade ein
latentes Problem…
Und er sucht
aktiv etwas
Bestimmtes…
Aber er
interessiert sich
für gar nichts…
F
„F“ wie Follow
Content
Deswegen:
I
„I“ wie Inbound
Content
Deswegen:
S
„S“ wie Search
Content
Deswegen:
H
„H“ wie Highlight
Content
Deswegen:
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 12
Auf das richtige Teamplay kommt es an!
… hilft, nachhaltig
Reichweite aufbauen.
…hilft, vertriebliche An-
fragen zu generieren.
… befriedigt konkrete
Informationsbedürfnisse
… erzeugt Aufmerksam-
keit in der Zielgruppe
Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content
Nachhaltige Reichweite ist wich-
tig. Ansonsten fangen wir immer
wieder bei Null an. Wir bekom-
men damit kostenlosen Zugriff
auf relevante Interessenten. Gu-
ter Follow Content stärkt zudem
die Nähe und das Vertrauen zum
Unternehmen.
Inbound Content adressiert zu-
meist komplexere Probleme oder
bietet einen Nutzen der sonst
Geld kostet. Ist er attraktiv genug,
erzeugt er darüber hinaus auch
Backlinks ähnlich wie Highlight
Content und Traffic ähnlich wie
Search Content.
Search Content beschränkt sich
nicht auf SEO, sondern betrifft
alles, was der User „sucht“ –
auch auf der Website. Er be-
antwortet direkt Fragen. So er-
zeugt er einerseits Traffic, ver-
kauft aber auch direkt oder lei-
tet auf Sales Inhalte weiter.
Highlight Content dient als „Tur-
bo“ für alle anderen Content Ar-
ten und nimmt so eine wichtige
strategische Rolle ein. Er beein-
flusst das Image und die Wahr-
nehmung des Unternehmens
maßgeblich und erzeugt sowohl
Traffic als auch Backlinks.
Dafür müssen wir jede Content Art aber anderes inszenieren!
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 13
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 14
Wie oft und wie intensiv muss man die Contents posten?
Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content
Intensität/
Menge
Zeit
Intensität/
Menge
Zeit
Intensität/
Menge
Zeit
Intensität/
Menge
Zeit
Follow Content hat eine kurze
Lebensdauer. Relativ hohe Fre-
quenz und Regelmäßigkeit sind
notwendig. Qualität muss nicht
immer hoch sein.
Ganz abhängig von den Res-
sourcen des Unternehmens.
Funktioniert einmalig ebenso gut
wie regelmäßig. Aber Qualität
muss stimmen!
Ist „always on“ und hat eine
lange Lebensdauer. Neuer Con-
tent ist nicht alternativ sondern
kumulativ. Kontinuierlicher Aus-
bau/Update nötig.
Qualität ist bei Highlight Con-
tent alles. Und Quantität nur die
Skalierung. Man kann schon mit
dem einem richtigen Artikel zum
Star werden.
Kontinuität ist entscheidend! Die Menge ganz nach Bedarf Stetig wachsend Ganz nach Bedarf und Budget
Kosten: HochKosten: Ab sehr gering Kosten: Gering Kosten: Sehr hoch$$$$ $$$$ $$$$ $$$$
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 15
Für jeden Content-Typ haben wir andere Vorgaben zur Inszenierung
• Micro-Content
• Blogposts / Status-Updates
• News (Curated Content)
• Einfache Infografiken
Geeignete Formate, z.B.:
• White Paper
• Webinare
• Studienergebnisse
• Case Studies
Geeignete Formate, z.B.:
• Informationen
• News zu aktuellen Themen
• Listen / Übersichten
• Checklisten / Tabellen
Geeignete Formate, z.B.:
• Longformats / Videos
• Kampagnen
• Scrollytelling
• Multimediale Inhalte
Geeignete Formate, z.B.:
• Vor allem Social Networks
• Mag, Blog & Newsletter
• Achtung: Verlinkung Social
Network zu Mag/Blog
Geeignete Kanäle, z.B.:
• Slideshare
• Website
• Online Mag / Blog
• Landingpages
Geeignete Kanäle, z.B.:
• Website, Landingpage, Mag
• Jeder weitere Kanal mit
Suche von Amazon über
Pinterest bis YouTube
Geeignete Kanäle, z.B.:
• Kampagnenseite
• Online Mag / Blog
• YouTube
Geeignete Kanäle, z.B.:
Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content
• Storytelling
• Leicht zu konsumieren
Geeignete Stile, z.B.:
• Daten, Zahlen, Fakten
• Ausführlich, tief gehend
Geeignete Stile, z.B.:
• Schnell auf den Punkt
• Übersichtlich
Geeignete Stile, z.B.:
• Storytelling
• Eher lang
Geeignete Stile
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 16
Sowohl SEO als auch Promotion spielen eine andere Rolle:
Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content
Kein strategisches Element. Ge-
wissen Content kann mit klei-
nem Budget promoted werden,
wirkt aber sonst über organische
Reichweite in der Community.
Gezielte Werbung und Seeding
wichtig und auch gut machbar,
weil ROI über Verknüpfung mit
der Menge und Qualität von
Leads nachweisbar ist.
Promotion vor allem über
Adwords-Kampagnen. Oder/und
über Social Listening und in
Foren Fragen identifizieren und
proaktiv beantworten.
Highlight Content kann und
sollte intensiv beworben und
geseedet werden. Hier lohnt
sich auch die Investition, weil
sich die Promotion auszahlt!
Promo: Geringe Rolle Promo: Wichtige Rolle Promo: Nach Strategie Promo: Kritisch!
SEO spielt keine große Rolle für
Follow Content. Menschen su-
chen per Definition nicht dieser
Art Content. Trotzdem wenig-
stens Grundregeln beachten
Verhält sich ähnlich wie Search
Content. Inbound Content löst
ein Problem und Menschen
suchen ihn. Also muss er auf
Google möglichst performen.
Muss auf SE optimiert werden.
Redaktionelle Textqualität spielt
keine so große Rolle. Der Con-
tent muss gefunden werden und
die Infos enthalten.
SEO spielt für Highlight Content
quasi keine Rolle. Echter
Highlight Content performed
auch ganz ohne explizites SEO!
Google erkennt das schon gut!
SEO: Geringe Rolle SEO: Wichtige Rolle SEO: Entscheidend SEO: Keine Rolle
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 17
Und wie machen Sie das nun ganz konkret?
Definieren Sie den (Budget-)Anteil, den jede Content Art bei
Ihnen haben soll, z.B. „10/40/10/40“. Dafür gilt:
• Als B2B-Unternehmen haben Sie beispielsweise eher
einen hohen Inbound Anteil
• Als kleines Unternehmen können Sie sich vielleicht
Highlight Content nicht leisten
• Follow-Content ist günstig, aber oft auch nicht
ausreichend.
• Nur alleine Search-Content macht es auch nicht aus. Sie
brauchen eine gute Mischung
Beachten Sie bei der Content Planung den richtigen Anteil
• Einerseits achten Sie darauf, dass Sie alle relevanten
Content-Typen abdecken
• Und achten Sie andererseits darauf dass Sie die
Verhältnisse einhalten. Sie können das mit einer gute
Content Software überprüfen, z.B. Scompler
Wenn Sie sich dann für einen Content-Typen entschieden
haben, optimieren Sie ihn konsequent gemäß seiner
Funktion und den hier gegebenen Tipps.
Und wo wirkt sich das noch überall aus?
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 18
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 19
Wie verlinke ich den Content mit dem Business und wie ist der ROI?
Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content
Keine direkte Conversion,
eröffnet aber Zugang auf eine
regelmäßige Leserschaft, die
gezielt über andere Maßnahmen
genutzt werden muss
Die Conversion ist die Überfüh-
rung der Adressen in ein Lead-
Nurturing-System. Der Content
muss eine hohe Qualität der
Leads erzeugen.
User erkennt, dass ihm geholfen
wird und fasst damit Vertrauen.
Er befindet sich jetzt schon auf
der Seite des Unternehmens und
kann so weitergeführt werden.
Direkte Steigerung von Bekannt-
heit, große Aufmerksamkeit,
Klicks, Traffic und vieles mehr –
das alles muss dann aber auch
kapitalisiert werden!
ROI: Nachhaltige Reichweite ROI: Lead-Generierung ROI: Absatz ROI: Bekanntheit
Vorsichtiges Einstreuen von
werblichen Aspekten (beachte
Trennungsgebot!), und/oder
„Branded Entertainment“. Aber
Achtung: Zu viel schafft Miss-
trauen!
Die Verlinkung mit dem Business
geschieht einerseits durch das
Thema, das sehr businessnah
sein muss, und dann später
durch die persönliche Ansprache
im Vertrieb.
Hier können direkt weiterfüh-
rende und kommerzielle Ange-
bote gemacht werden. Der User
hat ja jetzt seinen Nutzen und ist
zufrieden – und damit eher kauf-
bereit.
Direkter Sales verbietet sich. HC
weckt spezifisches Interesse das
dann über vernetzten Follow-
und Inbound Content in nach-
haltigen Kontakt überführt wer-
den muss!
Vorsichtig einstreuen Enge Verbindung Verlinkung mit Business Gar kein Sales machen
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 20
Und der Call-to-action?
Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content
CTA bezieht sich meistens auf
Engagement, vor allem
Teilnahme und Sharing Das
erhöht die Bindung und steigert
die Reichweite.
Call-to-Action bezieht sich im-
mer darauf, gegen Identifi-
kation zusätzlichen Content
anzufordern und weiterem
Kontakt zuzustimmen.
Direktes Angebot von Leis-
tungen wie „jetzt Beratungs-
gespräch anfordern“ oder „jetzt
kaufen“. Aber Trennungsgebot
beachten.
Stark sichtbarer Verweis auf
weiteren (Follow-)Content und/
oder Aufforderung, Informatio-
nen anzufordern (Inbound-Con-
tent).
CTA: Engagement CTA: Bestellen! CTA: Kaufen oder Folgen! CTA: Folgen!
Adressiert potenzielles („könnte
ich mal brauchen“) oder
universelle Bedürfnisse („Spaß“,
„Emotion“, „süße Katzen“, …)
Auch hier müssen wir zumin-
dest ein latentes Interesse an
einem spezifischen Thema
adressieren. Funktionale Bedürf-
nisse im Vordergrund.
Hier adressieren wir ein aktives
Interesse. Deswegen müssen wir
mit „Schlüsselworten“ arbeiten,
für die er aktuell offen ist.
Highlight Content erreicht auch
gar nicht oder desinteressierte,
weil er mit starken und
universalen Triggern (=
Newswerten) arbeitet.
Potenzielles Interesse! Latentes Interesse! Aktives Interesse! Weckt auch Langweiler auf!
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 21
Die Zuordnung im Content Radar
Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content
Funktional
Emotional
Tief-
gründig
Vorder-
gründig
Funktional
Emotional
Tief-
gründig
Vorder-
gründig
Funktional
Emotional
Tief-
gründig
Vorder-
gründig
Funktional
Emotional
Tief-
gründig
Vorder-
gründig
Und schauen Sie sich auch Scompler an: www.scompler.com
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 22
Mirko Lange
talkabout consulting
Rablstr. 37, 81669 München
Telefon: 0177 – 27 40 778
E-Mail: MLange@talkabout.de
Google+: www.mirkolange.de
Twitter: https://twitter.com/talkabout
Facebook: http://www.facebook.com/talkaboutpr
Herzlichen Dank!
Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 23

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Workshop Content Strategie und Content Operations CMCx
Workshop Content Strategie und Content Operations CMCxWorkshop Content Strategie und Content Operations CMCx
Workshop Content Strategie und Content Operations CMCx
ScribbleLive
 
Think limbic
Think limbicThink limbic
Think limbic
ScribbleLive
 
Die Content-Marke und das Content-Marken-Steuerrad
Die Content-Marke und das Content-Marken-Steuerrad Die Content-Marke und das Content-Marken-Steuerrad
Die Content-Marke und das Content-Marken-Steuerrad
ScribbleLive
 
Les étapes du développement d'une stratégie de content marketing et sa mise e...
Les étapes du développement d'une stratégie de content marketing et sa mise e...Les étapes du développement d'une stratégie de content marketing et sa mise e...
Les étapes du développement d'une stratégie de content marketing et sa mise e...
Mael Roth
 
Activade Marketingstrategie Squared Online
Activade Marketingstrategie Squared OnlineActivade Marketingstrategie Squared Online
Activade Marketingstrategie Squared Online
Lars Inselmann
 
Instagram Marketing Proposal PowerPoint Presentation Slides
Instagram Marketing Proposal PowerPoint Presentation SlidesInstagram Marketing Proposal PowerPoint Presentation Slides
Instagram Marketing Proposal PowerPoint Presentation Slides
SlideTeam
 
Tu sei il tuo brand: marketing personale e personal branding
Tu sei il tuo brand: marketing personale e personal brandingTu sei il tuo brand: marketing personale e personal branding
Tu sei il tuo brand: marketing personale e personal branding
Stefano Principato
 
The FISH-Framework & the Content Radar
The FISH-Framework & the Content RadarThe FISH-Framework & the Content Radar
The FISH-Framework & the Content Radar
ScribbleLive
 
Guida pratica al Piano di Web marketing
Guida pratica al Piano di Web marketingGuida pratica al Piano di Web marketing
Guida pratica al Piano di Web marketing
Alessandro Casagrande-marketing
 
Jak (podobno naprawdę) działa reklama?
Jak (podobno naprawdę) działa reklama?Jak (podobno naprawdę) działa reklama?
Jak (podobno naprawdę) działa reklama?
Albert Stęclik
 
Digital Content Strategy
Digital Content StrategyDigital Content Strategy
Digital Content Strategy
Serhat Bıçakçı
 
Content Marketing: Strategy + Implementation
Content Marketing: Strategy + ImplementationContent Marketing: Strategy + Implementation
Content Marketing: Strategy + Implementation
Liam Dempsey
 
Build your content strategy roadmap
Build your content strategy roadmapBuild your content strategy roadmap
Build your content strategy roadmap
Hilary Marsh, Content Company, Inc.
 
Your Pie (Athens, GA) Digital Marketing Campaign
Your Pie (Athens, GA) Digital Marketing CampaignYour Pie (Athens, GA) Digital Marketing Campaign
Your Pie (Athens, GA) Digital Marketing Campaign
Kelly Weber
 
Comunicazione (politica) online: le worst practices
Comunicazione (politica) online: le worst practices Comunicazione (politica) online: le worst practices
Comunicazione (politica) online: le worst practices
Dino Amenduni
 
Are TikTok Ads Right for Your Business?
Are TikTok Ads Right for Your Business?Are TikTok Ads Right for Your Business?
Are TikTok Ads Right for Your Business?
Michael Paredrakos
 
The True SEO Value of Links – Nofollow vs. Follow Link Experiment
The True SEO Value of Links – Nofollow vs. Follow Link ExperimentThe True SEO Value of Links – Nofollow vs. Follow Link Experiment
The True SEO Value of Links – Nofollow vs. Follow Link Experiment
Sarah Fleming
 
Propuesta de Contenidos Linkedin
Propuesta de Contenidos LinkedinPropuesta de Contenidos Linkedin
Propuesta de Contenidos Linkedin
Millennials Consulting
 
How to create an SEO data-driven content strategy
How to create an SEO data-driven content strategyHow to create an SEO data-driven content strategy
How to create an SEO data-driven content strategy
Kevin Gibbons
 
Public speaking - II° Parte: il potere della comunicazione non verbale
Public speaking - II° Parte: il potere della comunicazione non verbale Public speaking - II° Parte: il potere della comunicazione non verbale
Public speaking - II° Parte: il potere della comunicazione non verbale
Giorgia Pizzuti
 

Was ist angesagt? (20)

Workshop Content Strategie und Content Operations CMCx
Workshop Content Strategie und Content Operations CMCxWorkshop Content Strategie und Content Operations CMCx
Workshop Content Strategie und Content Operations CMCx
 
Think limbic
Think limbicThink limbic
Think limbic
 
Die Content-Marke und das Content-Marken-Steuerrad
Die Content-Marke und das Content-Marken-Steuerrad Die Content-Marke und das Content-Marken-Steuerrad
Die Content-Marke und das Content-Marken-Steuerrad
 
Les étapes du développement d'une stratégie de content marketing et sa mise e...
Les étapes du développement d'une stratégie de content marketing et sa mise e...Les étapes du développement d'une stratégie de content marketing et sa mise e...
Les étapes du développement d'une stratégie de content marketing et sa mise e...
 
Activade Marketingstrategie Squared Online
Activade Marketingstrategie Squared OnlineActivade Marketingstrategie Squared Online
Activade Marketingstrategie Squared Online
 
Instagram Marketing Proposal PowerPoint Presentation Slides
Instagram Marketing Proposal PowerPoint Presentation SlidesInstagram Marketing Proposal PowerPoint Presentation Slides
Instagram Marketing Proposal PowerPoint Presentation Slides
 
Tu sei il tuo brand: marketing personale e personal branding
Tu sei il tuo brand: marketing personale e personal brandingTu sei il tuo brand: marketing personale e personal branding
Tu sei il tuo brand: marketing personale e personal branding
 
The FISH-Framework & the Content Radar
The FISH-Framework & the Content RadarThe FISH-Framework & the Content Radar
The FISH-Framework & the Content Radar
 
Guida pratica al Piano di Web marketing
Guida pratica al Piano di Web marketingGuida pratica al Piano di Web marketing
Guida pratica al Piano di Web marketing
 
Jak (podobno naprawdę) działa reklama?
Jak (podobno naprawdę) działa reklama?Jak (podobno naprawdę) działa reklama?
Jak (podobno naprawdę) działa reklama?
 
Digital Content Strategy
Digital Content StrategyDigital Content Strategy
Digital Content Strategy
 
Content Marketing: Strategy + Implementation
Content Marketing: Strategy + ImplementationContent Marketing: Strategy + Implementation
Content Marketing: Strategy + Implementation
 
Build your content strategy roadmap
Build your content strategy roadmapBuild your content strategy roadmap
Build your content strategy roadmap
 
Your Pie (Athens, GA) Digital Marketing Campaign
Your Pie (Athens, GA) Digital Marketing CampaignYour Pie (Athens, GA) Digital Marketing Campaign
Your Pie (Athens, GA) Digital Marketing Campaign
 
Comunicazione (politica) online: le worst practices
Comunicazione (politica) online: le worst practices Comunicazione (politica) online: le worst practices
Comunicazione (politica) online: le worst practices
 
Are TikTok Ads Right for Your Business?
Are TikTok Ads Right for Your Business?Are TikTok Ads Right for Your Business?
Are TikTok Ads Right for Your Business?
 
The True SEO Value of Links – Nofollow vs. Follow Link Experiment
The True SEO Value of Links – Nofollow vs. Follow Link ExperimentThe True SEO Value of Links – Nofollow vs. Follow Link Experiment
The True SEO Value of Links – Nofollow vs. Follow Link Experiment
 
Propuesta de Contenidos Linkedin
Propuesta de Contenidos LinkedinPropuesta de Contenidos Linkedin
Propuesta de Contenidos Linkedin
 
How to create an SEO data-driven content strategy
How to create an SEO data-driven content strategyHow to create an SEO data-driven content strategy
How to create an SEO data-driven content strategy
 
Public speaking - II° Parte: il potere della comunicazione non verbale
Public speaking - II° Parte: il potere della comunicazione non verbale Public speaking - II° Parte: il potere della comunicazione non verbale
Public speaking - II° Parte: il potere della comunicazione non verbale
 

Andere mochten auch

Think "better" - not "more": Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Fra...
Think "better" - not "more": Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Fra...Think "better" - not "more": Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Fra...
Think "better" - not "more": Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Fra...
ScribbleLive
 
Strategisches Content Marketing und Content Operations
Strategisches Content Marketing und Content OperationsStrategisches Content Marketing und Content Operations
Strategisches Content Marketing und Content Operations
ScribbleLive
 
Die acht Hebel der Content Promotion
Die acht Hebel der Content PromotionDie acht Hebel der Content Promotion
Die acht Hebel der Content Promotion
ScribbleLive
 
Strategisches Content Marketing, V2
Strategisches Content Marketing, V2Strategisches Content Marketing, V2
Strategisches Content Marketing, V2
ScribbleLive
 
Se276 enterprise computingassignment
Se276 enterprise computingassignmentSe276 enterprise computingassignment
Se276 enterprise computingassignment
harinathinfotech
 
Album digital kener
Album digital kenerAlbum digital kener
Album digital kener
Ivis8426
 
Annual_Content_Strategy_Summit
Annual_Content_Strategy_SummitAnnual_Content_Strategy_Summit
Annual_Content_Strategy_Summit
Alex Fryer
 
James R Thomas
James R Thomas James R Thomas
James R Thomas
Jamie Thomas FACHE
 
Nous models de relació:del front-office a les eines web 2.0
Nous models de relació:del front-office a les eines web 2.0Nous models de relació:del front-office a les eines web 2.0
Nous models de relació:del front-office a les eines web 2.0
Jordi Graells
 
Rendicion de cuentas - Concejo de Tocancipá - Enero 31 de 2014
Rendicion de cuentas - Concejo de Tocancipá - Enero 31 de 2014Rendicion de cuentas - Concejo de Tocancipá - Enero 31 de 2014
Rendicion de cuentas - Concejo de Tocancipá - Enero 31 de 2014
secreconcejo
 
Argumentos conclusiones de algunas investigaciones científicas acerca del gli...
Argumentos conclusiones de algunas investigaciones científicas acerca del gli...Argumentos conclusiones de algunas investigaciones científicas acerca del gli...
Argumentos conclusiones de algunas investigaciones científicas acerca del gli...
Aminta Henrich Warmi Khuyay
 
Der Content Radar
Der Content RadarDer Content Radar
Der Content Radar
ScribbleLive
 
Recomendación libros: Colección Princesas del Reino de la Fantasía.
Recomendación libros: Colección Princesas del Reino de la Fantasía.Recomendación libros: Colección Princesas del Reino de la Fantasía.
Recomendación libros: Colección Princesas del Reino de la Fantasía.
antorome3
 
Radian6 Monitoring and Engagement Playbook
Radian6 Monitoring and Engagement PlaybookRadian6 Monitoring and Engagement Playbook
Radian6 Monitoring and Engagement Playbook
Salesforce Marketing Cloud
 
Research paper on VOIP Technology
Research paper on VOIP TechnologyResearch paper on VOIP Technology
Research paper on VOIP Technology
Karama Said(BEng,MSc)
 
Mochila viajera IES Valle del Azahar
Mochila viajera IES Valle del AzaharMochila viajera IES Valle del Azahar
Mochila viajera IES Valle del Azahar
ticequipo
 
Sesiones entrenamiento fcbarcelona juvenil
Sesiones entrenamiento fcbarcelona juvenil Sesiones entrenamiento fcbarcelona juvenil
Sesiones entrenamiento fcbarcelona juvenil
José Morales
 
How to deal with tech media by @mikebutcher
How to deal with tech media by @mikebutcherHow to deal with tech media by @mikebutcher
How to deal with tech media by @mikebutcher
mikebutcher
 
Géneros televisivos
Géneros televisivosGéneros televisivos
Géneros televisivos
Raquel Martín Contreras
 
Intérprete en lenguaje de signos
Intérprete en lenguaje de signosIntérprete en lenguaje de signos
Intérprete en lenguaje de signos
Isabelita D-a
 

Andere mochten auch (20)

Think "better" - not "more": Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Fra...
Think "better" - not "more": Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Fra...Think "better" - not "more": Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Fra...
Think "better" - not "more": Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Fra...
 
Strategisches Content Marketing und Content Operations
Strategisches Content Marketing und Content OperationsStrategisches Content Marketing und Content Operations
Strategisches Content Marketing und Content Operations
 
Die acht Hebel der Content Promotion
Die acht Hebel der Content PromotionDie acht Hebel der Content Promotion
Die acht Hebel der Content Promotion
 
Strategisches Content Marketing, V2
Strategisches Content Marketing, V2Strategisches Content Marketing, V2
Strategisches Content Marketing, V2
 
Se276 enterprise computingassignment
Se276 enterprise computingassignmentSe276 enterprise computingassignment
Se276 enterprise computingassignment
 
Album digital kener
Album digital kenerAlbum digital kener
Album digital kener
 
Annual_Content_Strategy_Summit
Annual_Content_Strategy_SummitAnnual_Content_Strategy_Summit
Annual_Content_Strategy_Summit
 
James R Thomas
James R Thomas James R Thomas
James R Thomas
 
Nous models de relació:del front-office a les eines web 2.0
Nous models de relació:del front-office a les eines web 2.0Nous models de relació:del front-office a les eines web 2.0
Nous models de relació:del front-office a les eines web 2.0
 
Rendicion de cuentas - Concejo de Tocancipá - Enero 31 de 2014
Rendicion de cuentas - Concejo de Tocancipá - Enero 31 de 2014Rendicion de cuentas - Concejo de Tocancipá - Enero 31 de 2014
Rendicion de cuentas - Concejo de Tocancipá - Enero 31 de 2014
 
Argumentos conclusiones de algunas investigaciones científicas acerca del gli...
Argumentos conclusiones de algunas investigaciones científicas acerca del gli...Argumentos conclusiones de algunas investigaciones científicas acerca del gli...
Argumentos conclusiones de algunas investigaciones científicas acerca del gli...
 
Der Content Radar
Der Content RadarDer Content Radar
Der Content Radar
 
Recomendación libros: Colección Princesas del Reino de la Fantasía.
Recomendación libros: Colección Princesas del Reino de la Fantasía.Recomendación libros: Colección Princesas del Reino de la Fantasía.
Recomendación libros: Colección Princesas del Reino de la Fantasía.
 
Radian6 Monitoring and Engagement Playbook
Radian6 Monitoring and Engagement PlaybookRadian6 Monitoring and Engagement Playbook
Radian6 Monitoring and Engagement Playbook
 
Research paper on VOIP Technology
Research paper on VOIP TechnologyResearch paper on VOIP Technology
Research paper on VOIP Technology
 
Mochila viajera IES Valle del Azahar
Mochila viajera IES Valle del AzaharMochila viajera IES Valle del Azahar
Mochila viajera IES Valle del Azahar
 
Sesiones entrenamiento fcbarcelona juvenil
Sesiones entrenamiento fcbarcelona juvenil Sesiones entrenamiento fcbarcelona juvenil
Sesiones entrenamiento fcbarcelona juvenil
 
How to deal with tech media by @mikebutcher
How to deal with tech media by @mikebutcherHow to deal with tech media by @mikebutcher
How to deal with tech media by @mikebutcher
 
Géneros televisivos
Géneros televisivosGéneros televisivos
Géneros televisivos
 
Intérprete en lenguaje de signos
Intérprete en lenguaje de signosIntérprete en lenguaje de signos
Intérprete en lenguaje de signos
 

Ähnlich wie Das FISH-Modell zur Ausrichtung von Content am Interesse

Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content CreationWorkshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Daniel Friesenecker
 
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Brands and Friends Markenmangement
 
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellenWie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Semrush
 
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitierenSeoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Marcel Kollmar
 
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
Melanie Tamble
 
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
ADENION GmbH
 
Engaging Social Media Content 2013 - Wie Sie verdammt guten Social Media Cont...
Engaging Social Media Content 2013 - Wie Sie verdammt guten Social Media Cont...Engaging Social Media Content 2013 - Wie Sie verdammt guten Social Media Cont...
Engaging Social Media Content 2013 - Wie Sie verdammt guten Social Media Cont...
Robert Seeger
 
[Webinar] In 10 Schritten zum strategischen Content Marketing
[Webinar] In 10 Schritten zum strategischen Content Marketing[Webinar] In 10 Schritten zum strategischen Content Marketing
[Webinar] In 10 Schritten zum strategischen Content Marketing
Unbounce
 
Social Branding und Social Selling
Social Branding und Social SellingSocial Branding und Social Selling
Social Branding und Social Selling
Roger L. Basler de Roca
 
Content, Conversation, Conversion - was Content mit Conversion zu tun hat
Content, Conversation, Conversion - was Content mit Conversion zu tun hatContent, Conversation, Conversion - was Content mit Conversion zu tun hat
Content, Conversation, Conversion - was Content mit Conversion zu tun hat
ScribbleLive
 
Was ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketingWas ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketing
Brandsensations
 
Inbound und Content Marketing für HR - Definitionen, Chancen, Grenzen, Inhalt...
Inbound und Content Marketing für HR - Definitionen, Chancen, Grenzen, Inhalt...Inbound und Content Marketing für HR - Definitionen, Chancen, Grenzen, Inhalt...
Inbound und Content Marketing für HR - Definitionen, Chancen, Grenzen, Inhalt...
Eva Zils
 
Storytelling: 5 Tipps für Stories zum Verlieben
Storytelling: 5 Tipps für Stories zum VerliebenStorytelling: 5 Tipps für Stories zum Verlieben
Storytelling: 5 Tipps für Stories zum Verlieben
eMBIS GmbH - Akademie für Online Marketing
 
Content strategie-philipp-ostsieker
Content strategie-philipp-ostsiekerContent strategie-philipp-ostsieker
Content strategie-philipp-ostsieker
Freelance
 
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in MünchenKONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KontextB2B | Modern Marketing Consultancy, Düsseldorf
 
Blogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer EinstiegBlogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer Einstieg
Daniel Friesenecker
 
Skillshare - Social Media Strategie
Skillshare - Social Media StrategieSkillshare - Social Media Strategie
Skillshare - Social Media Strategie
Friedemann Schuetz
 
Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch? Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?
Karin Schmollgruber
 
Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?
Karin Schmollgruber
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
3cdialog
 

Ähnlich wie Das FISH-Modell zur Ausrichtung von Content am Interesse (20)

Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content CreationWorkshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
 
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
 
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellenWie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie für Ihren Online-Shop erstellen
 
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitierenSeoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
 
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
 
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
5 Phasen einer erfolgreichen Content Marketing Strategie
 
Engaging Social Media Content 2013 - Wie Sie verdammt guten Social Media Cont...
Engaging Social Media Content 2013 - Wie Sie verdammt guten Social Media Cont...Engaging Social Media Content 2013 - Wie Sie verdammt guten Social Media Cont...
Engaging Social Media Content 2013 - Wie Sie verdammt guten Social Media Cont...
 
[Webinar] In 10 Schritten zum strategischen Content Marketing
[Webinar] In 10 Schritten zum strategischen Content Marketing[Webinar] In 10 Schritten zum strategischen Content Marketing
[Webinar] In 10 Schritten zum strategischen Content Marketing
 
Social Branding und Social Selling
Social Branding und Social SellingSocial Branding und Social Selling
Social Branding und Social Selling
 
Content, Conversation, Conversion - was Content mit Conversion zu tun hat
Content, Conversation, Conversion - was Content mit Conversion zu tun hatContent, Conversation, Conversion - was Content mit Conversion zu tun hat
Content, Conversation, Conversion - was Content mit Conversion zu tun hat
 
Was ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketingWas ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketing
 
Inbound und Content Marketing für HR - Definitionen, Chancen, Grenzen, Inhalt...
Inbound und Content Marketing für HR - Definitionen, Chancen, Grenzen, Inhalt...Inbound und Content Marketing für HR - Definitionen, Chancen, Grenzen, Inhalt...
Inbound und Content Marketing für HR - Definitionen, Chancen, Grenzen, Inhalt...
 
Storytelling: 5 Tipps für Stories zum Verlieben
Storytelling: 5 Tipps für Stories zum VerliebenStorytelling: 5 Tipps für Stories zum Verlieben
Storytelling: 5 Tipps für Stories zum Verlieben
 
Content strategie-philipp-ostsieker
Content strategie-philipp-ostsiekerContent strategie-philipp-ostsieker
Content strategie-philipp-ostsieker
 
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in MünchenKONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
 
Blogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer EinstiegBlogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer Einstieg
 
Skillshare - Social Media Strategie
Skillshare - Social Media StrategieSkillshare - Social Media Strategie
Skillshare - Social Media Strategie
 
Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch? Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?
 
Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?Funktioniert PR noch?
Funktioniert PR noch?
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
 

Mehr von ScribbleLive

Fragebogen Content Operations Plattform
Fragebogen Content Operations PlattformFragebogen Content Operations Plattform
Fragebogen Content Operations Plattform
ScribbleLive
 
Die 7c-Methode
Die 7c-MethodeDie 7c-Methode
Die 7c-Methode
ScribbleLive
 
Vom emotionalen Nutzen von Content
Vom emotionalen Nutzen von ContentVom emotionalen Nutzen von Content
Vom emotionalen Nutzen von Content
ScribbleLive
 
Präsentation Scompler
Präsentation ScomplerPräsentation Scompler
Präsentation Scompler
ScribbleLive
 
Quo Vadis, Content Marketing? Von der Marketing Technik zur Management Disziplin
Quo Vadis, Content Marketing? Von der Marketing Technik zur Management DisziplinQuo Vadis, Content Marketing? Von der Marketing Technik zur Management Disziplin
Quo Vadis, Content Marketing? Von der Marketing Technik zur Management Disziplin
ScribbleLive
 
Scompler Content Marketing Platform
Scompler Content Marketing PlatformScompler Content Marketing Platform
Scompler Content Marketing Platform
ScribbleLive
 
Die Content Maturity Matrix
Die Content Maturity MatrixDie Content Maturity Matrix
Die Content Maturity Matrix
ScribbleLive
 
Das Content Marketing Missverständnis...
Das Content Marketing Missverständnis...Das Content Marketing Missverständnis...
Das Content Marketing Missverständnis...
ScribbleLive
 
Strategisches Content Marketing und Content Operations
Strategisches Content Marketing und Content OperationsStrategisches Content Marketing und Content Operations
Strategisches Content Marketing und Content Operations
ScribbleLive
 
Content Marketing - Präsentation Online Marketing Forum
Content Marketing - Präsentation Online Marketing ForumContent Marketing - Präsentation Online Marketing Forum
Content Marketing - Präsentation Online Marketing Forum
ScribbleLive
 
Think better, not more. Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Framework.
Think better, not more. Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Framework.Think better, not more. Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Framework.
Think better, not more. Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Framework.
ScribbleLive
 
Keynote Content Marketing Conference (CMCx)
Keynote Content Marketing Conference (CMCx) Keynote Content Marketing Conference (CMCx)
Keynote Content Marketing Conference (CMCx)
ScribbleLive
 
Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert (Langversion).
Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert (Langversion).Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert (Langversion).
Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert (Langversion).
ScribbleLive
 
Strategische Content Marketing Tools
Strategische Content Marketing ToolsStrategische Content Marketing Tools
Strategische Content Marketing Tools
ScribbleLive
 
Eine Einführung in das Strategische Content Marketing
Eine Einführung in das Strategische Content MarketingEine Einführung in das Strategische Content Marketing
Eine Einführung in das Strategische Content Marketing
ScribbleLive
 
Canvas Strategisches Content Marketing (beta)
Canvas Strategisches Content Marketing (beta)Canvas Strategisches Content Marketing (beta)
Canvas Strategisches Content Marketing (beta)
ScribbleLive
 
Cheat Sheet: Die 10 Regeln des Strategischen Content Marketings
Cheat Sheet: Die 10 Regeln des Strategischen Content MarketingsCheat Sheet: Die 10 Regeln des Strategischen Content Marketings
Cheat Sheet: Die 10 Regeln des Strategischen Content Marketings
ScribbleLive
 

Mehr von ScribbleLive (17)

Fragebogen Content Operations Plattform
Fragebogen Content Operations PlattformFragebogen Content Operations Plattform
Fragebogen Content Operations Plattform
 
Die 7c-Methode
Die 7c-MethodeDie 7c-Methode
Die 7c-Methode
 
Vom emotionalen Nutzen von Content
Vom emotionalen Nutzen von ContentVom emotionalen Nutzen von Content
Vom emotionalen Nutzen von Content
 
Präsentation Scompler
Präsentation ScomplerPräsentation Scompler
Präsentation Scompler
 
Quo Vadis, Content Marketing? Von der Marketing Technik zur Management Disziplin
Quo Vadis, Content Marketing? Von der Marketing Technik zur Management DisziplinQuo Vadis, Content Marketing? Von der Marketing Technik zur Management Disziplin
Quo Vadis, Content Marketing? Von der Marketing Technik zur Management Disziplin
 
Scompler Content Marketing Platform
Scompler Content Marketing PlatformScompler Content Marketing Platform
Scompler Content Marketing Platform
 
Die Content Maturity Matrix
Die Content Maturity MatrixDie Content Maturity Matrix
Die Content Maturity Matrix
 
Das Content Marketing Missverständnis...
Das Content Marketing Missverständnis...Das Content Marketing Missverständnis...
Das Content Marketing Missverständnis...
 
Strategisches Content Marketing und Content Operations
Strategisches Content Marketing und Content OperationsStrategisches Content Marketing und Content Operations
Strategisches Content Marketing und Content Operations
 
Content Marketing - Präsentation Online Marketing Forum
Content Marketing - Präsentation Online Marketing ForumContent Marketing - Präsentation Online Marketing Forum
Content Marketing - Präsentation Online Marketing Forum
 
Think better, not more. Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Framework.
Think better, not more. Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Framework.Think better, not more. Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Framework.
Think better, not more. Strategisches Content Marketing mit dem SCOM Framework.
 
Keynote Content Marketing Conference (CMCx)
Keynote Content Marketing Conference (CMCx) Keynote Content Marketing Conference (CMCx)
Keynote Content Marketing Conference (CMCx)
 
Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert (Langversion).
Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert (Langversion).Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert (Langversion).
Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert (Langversion).
 
Strategische Content Marketing Tools
Strategische Content Marketing ToolsStrategische Content Marketing Tools
Strategische Content Marketing Tools
 
Eine Einführung in das Strategische Content Marketing
Eine Einführung in das Strategische Content MarketingEine Einführung in das Strategische Content Marketing
Eine Einführung in das Strategische Content Marketing
 
Canvas Strategisches Content Marketing (beta)
Canvas Strategisches Content Marketing (beta)Canvas Strategisches Content Marketing (beta)
Canvas Strategisches Content Marketing (beta)
 
Cheat Sheet: Die 10 Regeln des Strategischen Content Marketings
Cheat Sheet: Die 10 Regeln des Strategischen Content MarketingsCheat Sheet: Die 10 Regeln des Strategischen Content Marketings
Cheat Sheet: Die 10 Regeln des Strategischen Content Marketings
 

Das FISH-Modell zur Ausrichtung von Content am Interesse

  • 1. Mirko Lange, talkabout consulting (Twitter: @talkabout) Das FISH-Modell zur Ausrichtung von Content am Interesse Strategisches Content Marketing Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 1
  • 2. Die Ausgangsfrage Wie muss ich meinen Content gestalten, damit er gleichermaßen relevant für meine Zielgruppe ist, als auch mir als Unternehmen einen Nutzen bringt? Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 2
  • 3. Der Lösungsansatz Content am Grad des Interesses ausrichten und den dann jeweils spezifisch inszenieren. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 3
  • 4. Aäh, und wie geht das? Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 4
  • 5. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 5 Wir haben vier verschiedene Arten von Interesse Er sucht aktiv etwas Bestimmtes… Er hat gerade ein latentes Problem… Er will nur schauen was los ist… Und er interessiert sich für gar nichts… „potenzielles Interesse“ „latentes Interesse“ „aktives Interesse“ „gar kein Interesse“
  • 6. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 6 Ein paar Minuten später…!
  • 7. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 7 Und hat er ein witziges Video bei einem Freund entdeckt! Ist er über ein Whitepaper gestolpert! Hat er die Lösung bei einem Anbieter gefunden! Hat er einen tollen Beitrag über Facebook entdeckt! … und gleich den Newsletter abonniert (oder folgt dem Unternehmen) … und hat das PDF gleich angefordert (und hat dabei seine E-Mail hinterlassen) … und dessen Produkt auch gleich gekauft (oder es sich zumindest gemerkt) … und es an alle seine Freunde geschickt!
  • 8. Das sollte doch unser Content sein, oder? Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 8
  • 9. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 9 Denn wir als Unternehmen haben ja auch Interessen! Und wir wollen von unseren Zielgruppen beachtet werden! Wir wollen konkrete Sales-Anfragen (Leads) bekommen! Wir wollen zeigen können, wie kompetent wir sind Wir wollen leichten Zugang zu unseren Zielgruppen haben
  • 10. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 10 … und das müssen wir nur richtig zusammenbringen! Und wir wollen von unseren Zielgruppen beachtet werden! Wir wollen konkrete Sales-Anfragen (Leads) bekommen! Wir wollen zeigen können, wie kompetent wir sind Wir wollen leichten Zugang zu unseren Zielgruppen haben Er ist ja offen für Nettes und Inspirierendes… Und er freut sich über Ansätze zur Lösung des Problems Und er will ohnehin endlich eine Antwort haben… Und, na ja, er interessiert sich für immer noch nichts…
  • 11. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 11 Und deswegen machen wir Content nach dem FISH-Modell Und er will schauen was los ist… Und er hat gerade ein latentes Problem… Und er sucht aktiv etwas Bestimmtes… Aber er interessiert sich für gar nichts… F „F“ wie Follow Content Deswegen: I „I“ wie Inbound Content Deswegen: S „S“ wie Search Content Deswegen: H „H“ wie Highlight Content Deswegen:
  • 12. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 12 Auf das richtige Teamplay kommt es an! … hilft, nachhaltig Reichweite aufbauen. …hilft, vertriebliche An- fragen zu generieren. … befriedigt konkrete Informationsbedürfnisse … erzeugt Aufmerksam- keit in der Zielgruppe Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content Nachhaltige Reichweite ist wich- tig. Ansonsten fangen wir immer wieder bei Null an. Wir bekom- men damit kostenlosen Zugriff auf relevante Interessenten. Gu- ter Follow Content stärkt zudem die Nähe und das Vertrauen zum Unternehmen. Inbound Content adressiert zu- meist komplexere Probleme oder bietet einen Nutzen der sonst Geld kostet. Ist er attraktiv genug, erzeugt er darüber hinaus auch Backlinks ähnlich wie Highlight Content und Traffic ähnlich wie Search Content. Search Content beschränkt sich nicht auf SEO, sondern betrifft alles, was der User „sucht“ – auch auf der Website. Er be- antwortet direkt Fragen. So er- zeugt er einerseits Traffic, ver- kauft aber auch direkt oder lei- tet auf Sales Inhalte weiter. Highlight Content dient als „Tur- bo“ für alle anderen Content Ar- ten und nimmt so eine wichtige strategische Rolle ein. Er beein- flusst das Image und die Wahr- nehmung des Unternehmens maßgeblich und erzeugt sowohl Traffic als auch Backlinks.
  • 13. Dafür müssen wir jede Content Art aber anderes inszenieren! Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 13
  • 14. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 14 Wie oft und wie intensiv muss man die Contents posten? Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content Intensität/ Menge Zeit Intensität/ Menge Zeit Intensität/ Menge Zeit Intensität/ Menge Zeit Follow Content hat eine kurze Lebensdauer. Relativ hohe Fre- quenz und Regelmäßigkeit sind notwendig. Qualität muss nicht immer hoch sein. Ganz abhängig von den Res- sourcen des Unternehmens. Funktioniert einmalig ebenso gut wie regelmäßig. Aber Qualität muss stimmen! Ist „always on“ und hat eine lange Lebensdauer. Neuer Con- tent ist nicht alternativ sondern kumulativ. Kontinuierlicher Aus- bau/Update nötig. Qualität ist bei Highlight Con- tent alles. Und Quantität nur die Skalierung. Man kann schon mit dem einem richtigen Artikel zum Star werden. Kontinuität ist entscheidend! Die Menge ganz nach Bedarf Stetig wachsend Ganz nach Bedarf und Budget Kosten: HochKosten: Ab sehr gering Kosten: Gering Kosten: Sehr hoch$$$$ $$$$ $$$$ $$$$
  • 15. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 15 Für jeden Content-Typ haben wir andere Vorgaben zur Inszenierung • Micro-Content • Blogposts / Status-Updates • News (Curated Content) • Einfache Infografiken Geeignete Formate, z.B.: • White Paper • Webinare • Studienergebnisse • Case Studies Geeignete Formate, z.B.: • Informationen • News zu aktuellen Themen • Listen / Übersichten • Checklisten / Tabellen Geeignete Formate, z.B.: • Longformats / Videos • Kampagnen • Scrollytelling • Multimediale Inhalte Geeignete Formate, z.B.: • Vor allem Social Networks • Mag, Blog & Newsletter • Achtung: Verlinkung Social Network zu Mag/Blog Geeignete Kanäle, z.B.: • Slideshare • Website • Online Mag / Blog • Landingpages Geeignete Kanäle, z.B.: • Website, Landingpage, Mag • Jeder weitere Kanal mit Suche von Amazon über Pinterest bis YouTube Geeignete Kanäle, z.B.: • Kampagnenseite • Online Mag / Blog • YouTube Geeignete Kanäle, z.B.: Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content • Storytelling • Leicht zu konsumieren Geeignete Stile, z.B.: • Daten, Zahlen, Fakten • Ausführlich, tief gehend Geeignete Stile, z.B.: • Schnell auf den Punkt • Übersichtlich Geeignete Stile, z.B.: • Storytelling • Eher lang Geeignete Stile
  • 16. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 16 Sowohl SEO als auch Promotion spielen eine andere Rolle: Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content Kein strategisches Element. Ge- wissen Content kann mit klei- nem Budget promoted werden, wirkt aber sonst über organische Reichweite in der Community. Gezielte Werbung und Seeding wichtig und auch gut machbar, weil ROI über Verknüpfung mit der Menge und Qualität von Leads nachweisbar ist. Promotion vor allem über Adwords-Kampagnen. Oder/und über Social Listening und in Foren Fragen identifizieren und proaktiv beantworten. Highlight Content kann und sollte intensiv beworben und geseedet werden. Hier lohnt sich auch die Investition, weil sich die Promotion auszahlt! Promo: Geringe Rolle Promo: Wichtige Rolle Promo: Nach Strategie Promo: Kritisch! SEO spielt keine große Rolle für Follow Content. Menschen su- chen per Definition nicht dieser Art Content. Trotzdem wenig- stens Grundregeln beachten Verhält sich ähnlich wie Search Content. Inbound Content löst ein Problem und Menschen suchen ihn. Also muss er auf Google möglichst performen. Muss auf SE optimiert werden. Redaktionelle Textqualität spielt keine so große Rolle. Der Con- tent muss gefunden werden und die Infos enthalten. SEO spielt für Highlight Content quasi keine Rolle. Echter Highlight Content performed auch ganz ohne explizites SEO! Google erkennt das schon gut! SEO: Geringe Rolle SEO: Wichtige Rolle SEO: Entscheidend SEO: Keine Rolle
  • 17. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 17 Und wie machen Sie das nun ganz konkret? Definieren Sie den (Budget-)Anteil, den jede Content Art bei Ihnen haben soll, z.B. „10/40/10/40“. Dafür gilt: • Als B2B-Unternehmen haben Sie beispielsweise eher einen hohen Inbound Anteil • Als kleines Unternehmen können Sie sich vielleicht Highlight Content nicht leisten • Follow-Content ist günstig, aber oft auch nicht ausreichend. • Nur alleine Search-Content macht es auch nicht aus. Sie brauchen eine gute Mischung Beachten Sie bei der Content Planung den richtigen Anteil • Einerseits achten Sie darauf, dass Sie alle relevanten Content-Typen abdecken • Und achten Sie andererseits darauf dass Sie die Verhältnisse einhalten. Sie können das mit einer gute Content Software überprüfen, z.B. Scompler Wenn Sie sich dann für einen Content-Typen entschieden haben, optimieren Sie ihn konsequent gemäß seiner Funktion und den hier gegebenen Tipps.
  • 18. Und wo wirkt sich das noch überall aus? Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 18
  • 19. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 19 Wie verlinke ich den Content mit dem Business und wie ist der ROI? Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content Keine direkte Conversion, eröffnet aber Zugang auf eine regelmäßige Leserschaft, die gezielt über andere Maßnahmen genutzt werden muss Die Conversion ist die Überfüh- rung der Adressen in ein Lead- Nurturing-System. Der Content muss eine hohe Qualität der Leads erzeugen. User erkennt, dass ihm geholfen wird und fasst damit Vertrauen. Er befindet sich jetzt schon auf der Seite des Unternehmens und kann so weitergeführt werden. Direkte Steigerung von Bekannt- heit, große Aufmerksamkeit, Klicks, Traffic und vieles mehr – das alles muss dann aber auch kapitalisiert werden! ROI: Nachhaltige Reichweite ROI: Lead-Generierung ROI: Absatz ROI: Bekanntheit Vorsichtiges Einstreuen von werblichen Aspekten (beachte Trennungsgebot!), und/oder „Branded Entertainment“. Aber Achtung: Zu viel schafft Miss- trauen! Die Verlinkung mit dem Business geschieht einerseits durch das Thema, das sehr businessnah sein muss, und dann später durch die persönliche Ansprache im Vertrieb. Hier können direkt weiterfüh- rende und kommerzielle Ange- bote gemacht werden. Der User hat ja jetzt seinen Nutzen und ist zufrieden – und damit eher kauf- bereit. Direkter Sales verbietet sich. HC weckt spezifisches Interesse das dann über vernetzten Follow- und Inbound Content in nach- haltigen Kontakt überführt wer- den muss! Vorsichtig einstreuen Enge Verbindung Verlinkung mit Business Gar kein Sales machen
  • 20. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 20 Und der Call-to-action? Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content CTA bezieht sich meistens auf Engagement, vor allem Teilnahme und Sharing Das erhöht die Bindung und steigert die Reichweite. Call-to-Action bezieht sich im- mer darauf, gegen Identifi- kation zusätzlichen Content anzufordern und weiterem Kontakt zuzustimmen. Direktes Angebot von Leis- tungen wie „jetzt Beratungs- gespräch anfordern“ oder „jetzt kaufen“. Aber Trennungsgebot beachten. Stark sichtbarer Verweis auf weiteren (Follow-)Content und/ oder Aufforderung, Informatio- nen anzufordern (Inbound-Con- tent). CTA: Engagement CTA: Bestellen! CTA: Kaufen oder Folgen! CTA: Folgen! Adressiert potenzielles („könnte ich mal brauchen“) oder universelle Bedürfnisse („Spaß“, „Emotion“, „süße Katzen“, …) Auch hier müssen wir zumin- dest ein latentes Interesse an einem spezifischen Thema adressieren. Funktionale Bedürf- nisse im Vordergrund. Hier adressieren wir ein aktives Interesse. Deswegen müssen wir mit „Schlüsselworten“ arbeiten, für die er aktuell offen ist. Highlight Content erreicht auch gar nicht oder desinteressierte, weil er mit starken und universalen Triggern (= Newswerten) arbeitet. Potenzielles Interesse! Latentes Interesse! Aktives Interesse! Weckt auch Langweiler auf!
  • 21. Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 21 Die Zuordnung im Content Radar Highlight ContentInbound Content Search ContentFollow Content Funktional Emotional Tief- gründig Vorder- gründig Funktional Emotional Tief- gründig Vorder- gründig Funktional Emotional Tief- gründig Vorder- gründig Funktional Emotional Tief- gründig Vorder- gründig
  • 22. Und schauen Sie sich auch Scompler an: www.scompler.com Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 22
  • 23. Mirko Lange talkabout consulting Rablstr. 37, 81669 München Telefon: 0177 – 27 40 778 E-Mail: MLange@talkabout.de Google+: www.mirkolange.de Twitter: https://twitter.com/talkabout Facebook: http://www.facebook.com/talkaboutpr Herzlichen Dank! Donnerstag, 1. Oktober 2015 copyright talkabout, Mirko Lange, alle Rechte vorbehalten 23