SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
© Mentus GmbH, 2018
1
Mentoring und Coaching von CEOs
In einem kürzlich erschienenen Artikel im Harvard Business Review(1)
wurden sechs Dimensi-
onen vorgestellt, über die CEOs Einfluss ausüben. Alle scheinen auch für andere Führungs-
kräfte relevant zu sein – eigentlich sogar für jeden, der eine große Spanne an Autorität und
Kontrolle ausübt. Für Coaches und Mentoren wiederum bieten die sechs Dimensionen einen
hilfreichen Rahmen, um mit Führungskräften daran zu arbeiten, wie sie ihre Zeit einsetzen.
Wie die Autoren des Artikels – beides renommierte Autoritäten in Harvard – es schreiben:
“Any leader’s schedule… is a manifestation of how the leader leads and sends powerful mes-
sage to the rest of the organization”.
Die sechs Dimensionen der Einflussnahme sind:
- Direkt vs. Indirekt: die Führungskraft ist an Entscheidungen und der Definition von The-
men und Prioritäten beteiligt oder schafft Rahmenbedingungen dafür, dass andere die
Entscheidungen treffen.
- Intern vs. Extern: die Führungskraft arbeitet mit internen Beteiligten oder externen Sta-
keholdern
- Proaktiv vs. Reaktiv: die Führungskraft fokussiert auf Vision und Zweck oder reagiert auf
Ereignisse, wenn sie eintreten
- Hebel vs. Engpässe: während die Führungskraft durch Position und Zugriff auf Resourcen
eine große Durchsetzungsfähigkeit haben, müssen sie dies auch den Mitarbeitern ermög-
lichen
- Konkret vs. symbolisch: die wichtigsten Entscheidungen einer Führungskraft beziehen
sich auf Menschen, Ressourcen, Strukturen und Strategie, sie beeinflussen aber auch die
Werte und den Umgang miteinander.
- Macht vs. Legitimität: Macht resultiert aus einer Position, Autorität oder Ergebnissen
(track record), muss aber durch Vertrauen der Untergebenen gedeckt sein. Hierzu tragen
Fairness und ein Bekenntnis zur Organisation bei.
In Coaching- und Mentoringgesprächen mit Führungskräften sind diese Themen wichtig, um
die Selbsterkenntnis und eine Reflektion der Rolle zu fördern. Zu den wertvollen Fragen
hierzu gehören:
- Wie gehst Du mit den genannten Spannungspaaren um?
- Gibt es bei manchen eine eindeutige Tendenz in die eine oder andere Richtung? Wenn
ja, welche (mögliche) Wirkung resultiert daraus?
- Für wie wichtig hältst Du die einzelnen Paarungen?
- Welche sind am meisten oder wenigsten energiezehrend?
- Wie sehen andere Personen Deinen Umgang mit den Paarungen?
1 Porter, ME and Nohria, N (2018) How CEOs Manage Time, Harvard Business Review, July-August
42-51. The study was based on detailed analysis of the time allocation of 27 CEOs over three months
each.
© Mentus GmbH, 2018
2
- Was sollte sich in Deinem Verhalten ändern?
- Inwieweit sollten sich Dein Bild von Dir selbst und Deiner Rolle ändern?
- Welche Hilfe benötigst Du für diese Änderungen?
Davon ausgehend, da CEOs und andere Führungskräfte im Alltag zu beschäftigt sind, um
über solche Fragen nachzudenken, könnte es nötig sein, dass es zuerst wichtig ist, sie ent-
sprechende Informationen sammeln zu lassen. So entsteht Klarheit darüber, was sie wirklich
tun. Dies in Relation zu dem, was sie eigentlich tun wollen.
Die Harvard-Untersuchung hat die persönlichen Assistenten genutzt, um im 15-Minuten-
Rhythmus aufzulisten, was der jeweilige Vorgesetzte gerade tat. Dies bedeutet einigen Auf-
wand und ist nicht ganz exakt aber diese Daten sind deutlich besser als keine. Ebenfalls hilf-
reich können vertrauliche Feedbacks der Direct Reports oder anderen Personen sein. Aber
wie immer liegt der wesentliche Vorteil darin, die Aufmerksamkeit der Führungskraft auf das
Thema zu lenken und Bewusstsein für die Relevanz zu schaffen. Dies befähigt sie bessere
Entscheidungen dazu zu treffen, wie sie Einfluss nehmen und wie sie ihre wertvolle Zeit nut-
zen.
Das englische Original dieses Beitrages wurde von David Clutterbuck veröffentlicht. Der Autor David
Clutterbuck ist einer der profiliertesten und bekanntesten Managementdenker und Autor mit mehr als
60 publizierten Büchern. Er gehört zu den internationalen Pionieren in der Entwicklung professionellen
Mentoring und Mitbegründer des European Mentoring & Coaching Council.
Die Mentus GmbH ist Kooperationspartner von David Clutterbuck für den deutschen Sprachraum und
arbeitet aktiv an der internationalen Weiterentwicklung des Mentoring in der Wirtschaft mit.
Kontakt:
Dr. Frank Edelkraut
Mail: fe@mentus.de
Web: www.mentus.de
Tel.: 0171 / 6806893
© Mentus GmbH, 2018
3

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Über den Nutzen von Organisationsmoden
Über den Nutzen von OrganisationsmodenÜber den Nutzen von Organisationsmoden
Über den Nutzen von Organisationsmoden
Reinhart Nagel
 
Strategieumsetzung in Unternehmen
Strategieumsetzung in UnternehmenStrategieumsetzung in Unternehmen
Strategieumsetzung in Unternehmen
Theresa Lankes
 
Wie Führungskräfte Teams optimieren können
Wie Führungskräfte Teams optimieren könnenWie Führungskräfte Teams optimieren können
Wie Führungskräfte Teams optimieren können
MONDAY ROCKS
 
Agilität - Führung im Wandel
Agilität - Führung im WandelAgilität - Führung im Wandel
Agilität - Führung im Wandel
grow.up. Managementberatung GmbH
 
Warum Management verzichtbar ist – und wie Führung wirklich funktionieren...
Warum Management verzichtbar ist – und wie Führung wirklich funktionieren...Warum Management verzichtbar ist – und wie Führung wirklich funktionieren...
Warum Management verzichtbar ist – und wie Führung wirklich funktionieren...
Niels Pflaeging
 
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
ICG_IntegratedConsultingGroup
 
Laloux Reinventing Organization
Laloux Reinventing OrganizationLaloux Reinventing Organization
Laloux Reinventing Organization
Reinhart Nagel
 
Bernhard Kainrath Führung in Projekten FH BFI
Bernhard Kainrath Führung in Projekten FH BFIBernhard Kainrath Führung in Projekten FH BFI
Bernhard Kainrath Führung in Projekten FH BFIMartin Giesswein
 
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Agile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training DeutschAgile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training Deutsch
LOOP Organizational Consultancy
 
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzonerSlideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
DagmarUntermarzoner
 
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
DagmarUntermarzoner
 
Change Management - Grundlagen und Kurzseminar
Change Management - Grundlagen und KurzseminarChange Management - Grundlagen und Kurzseminar
Change Management - Grundlagen und Kurzseminar
Florian Grolman
 
Evolutionäre Führung
Evolutionäre FührungEvolutionäre Führung
Evolutionäre Führung
CON ENT - Conscious Entrepreneurship
 
Strategie zur Krisenüberwindung - Entwurf
Strategie zur Krisenüberwindung - EntwurfStrategie zur Krisenüberwindung - Entwurf
Strategie zur Krisenüberwindung - EntwurfStefan Bornemann
 
Zusammenarbeitneudenken 160920072716-161016212225
Zusammenarbeitneudenken 160920072716-161016212225Zusammenarbeitneudenken 160920072716-161016212225
Zusammenarbeitneudenken 160920072716-161016212225
Process Management Consulting GmbH
 
Kann ein Unternehmen heute ohne Strategie überleben?
Kann ein Unternehmen heute ohne Strategie überleben? Kann ein Unternehmen heute ohne Strategie überleben?
Kann ein Unternehmen heute ohne Strategie überleben? WM-Pool Pressedienst
 
10 punkte warum sie ihr feedback dringend auf ihre topleister ausrichten soll...
10 punkte warum sie ihr feedback dringend auf ihre topleister ausrichten soll...10 punkte warum sie ihr feedback dringend auf ihre topleister ausrichten soll...
10 punkte warum sie ihr feedback dringend auf ihre topleister ausrichten soll...
Friedrich, Dr. Fratschner
 

Was ist angesagt? (18)

Über den Nutzen von Organisationsmoden
Über den Nutzen von OrganisationsmodenÜber den Nutzen von Organisationsmoden
Über den Nutzen von Organisationsmoden
 
Strategieumsetzung in Unternehmen
Strategieumsetzung in UnternehmenStrategieumsetzung in Unternehmen
Strategieumsetzung in Unternehmen
 
Wie Führungskräfte Teams optimieren können
Wie Führungskräfte Teams optimieren könnenWie Führungskräfte Teams optimieren können
Wie Führungskräfte Teams optimieren können
 
Agilität - Führung im Wandel
Agilität - Führung im WandelAgilität - Führung im Wandel
Agilität - Führung im Wandel
 
Warum Management verzichtbar ist – und wie Führung wirklich funktionieren...
Warum Management verzichtbar ist – und wie Führung wirklich funktionieren...Warum Management verzichtbar ist – und wie Führung wirklich funktionieren...
Warum Management verzichtbar ist – und wie Führung wirklich funktionieren...
 
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
6 Buidling blocks für wirkungsvolle Transformationen.
 
Laloux Reinventing Organization
Laloux Reinventing OrganizationLaloux Reinventing Organization
Laloux Reinventing Organization
 
Bernhard Kainrath Führung in Projekten FH BFI
Bernhard Kainrath Führung in Projekten FH BFIBernhard Kainrath Führung in Projekten FH BFI
Bernhard Kainrath Führung in Projekten FH BFI
 
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
 
Agile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training DeutschAgile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training Deutsch
 
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzonerSlideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
Slideshare linked in_trends leadership development 2019 dagmar untermarzoner
 
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
 
Change Management - Grundlagen und Kurzseminar
Change Management - Grundlagen und KurzseminarChange Management - Grundlagen und Kurzseminar
Change Management - Grundlagen und Kurzseminar
 
Evolutionäre Führung
Evolutionäre FührungEvolutionäre Führung
Evolutionäre Führung
 
Strategie zur Krisenüberwindung - Entwurf
Strategie zur Krisenüberwindung - EntwurfStrategie zur Krisenüberwindung - Entwurf
Strategie zur Krisenüberwindung - Entwurf
 
Zusammenarbeitneudenken 160920072716-161016212225
Zusammenarbeitneudenken 160920072716-161016212225Zusammenarbeitneudenken 160920072716-161016212225
Zusammenarbeitneudenken 160920072716-161016212225
 
Kann ein Unternehmen heute ohne Strategie überleben?
Kann ein Unternehmen heute ohne Strategie überleben? Kann ein Unternehmen heute ohne Strategie überleben?
Kann ein Unternehmen heute ohne Strategie überleben?
 
10 punkte warum sie ihr feedback dringend auf ihre topleister ausrichten soll...
10 punkte warum sie ihr feedback dringend auf ihre topleister ausrichten soll...10 punkte warum sie ihr feedback dringend auf ihre topleister ausrichten soll...
10 punkte warum sie ihr feedback dringend auf ihre topleister ausrichten soll...
 

Ähnlich wie 14 mentoring ce_os_cmi

Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Learning Factory
 
change management
change managementchange management
change management
Stefan Reindl (韩昊然)
 
USP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D WP HR Strategie WorkshopUSP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D Deutschland Consulting GmbH
 
Statt Leistung zu beurteilen, lieber Kooperation ermöglichen
Statt Leistung zu beurteilen, lieber Kooperation ermöglichenStatt Leistung zu beurteilen, lieber Kooperation ermöglichen
Statt Leistung zu beurteilen, lieber Kooperation ermöglichen
Olaf Hinz
 
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute FuehrungInqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Peter Kruse
 
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Bernhard K.F. Pelzer
 
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank WeberVeränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
PR PLUS GmbH
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Niels Pflaeging
 
Baumgartner und partner bpm-webinar - hr-management in agilen strukturen
Baumgartner und partner    bpm-webinar  - hr-management in agilen strukturen Baumgartner und partner    bpm-webinar  - hr-management in agilen strukturen
Baumgartner und partner bpm-webinar - hr-management in agilen strukturen
Friedrich, Dr. Fratschner
 
Baumgartner und Partner - BPM-Webinar - HR-Management in agilen Strukturen
Baumgartner und Partner  - BPM-Webinar  - HR-Management in agilen Strukturen Baumgartner und Partner  - BPM-Webinar  - HR-Management in agilen Strukturen
Baumgartner und Partner - BPM-Webinar - HR-Management in agilen Strukturen
Friedrich, Dr. Fratschner
 
Kontext in Mentoring und Coaching
Kontext in Mentoring und CoachingKontext in Mentoring und Coaching
Kontext in Mentoring und Coaching
Frank Edelkraut
 
10 Handlungsfelder die Leistungsmanagement und Feedback optimieren Dr Frats...
10 Handlungsfelder die Leistungsmanagement und Feedback optimieren   Dr Frats...10 Handlungsfelder die Leistungsmanagement und Feedback optimieren   Dr Frats...
10 Handlungsfelder die Leistungsmanagement und Feedback optimieren Dr Frats...
Friedrich, Dr. Fratschner
 
Die Führungskraft als Coach
Die Führungskraft als CoachDie Führungskraft als Coach
Die Führungskraft als Coach
Vortragsfolien.de
 
Führungsstärke im Kommunikationsmanagement
Führungsstärke im KommunikationsmanagementFührungsstärke im Kommunikationsmanagement
Stresstest für die Kommunikation
Stresstest für die KommunikationStresstest für die Kommunikation
Ambiguität und Entscheidungskraft
Ambiguität und EntscheidungskraftAmbiguität und Entscheidungskraft
Ambiguität und Entscheidungskraft
Torsten Schneider
 
Das neue Mitarbeitergespräch - Nur die Zukunft zählt
Das neue Mitarbeitergespräch - Nur die Zukunft zähltDas neue Mitarbeitergespräch - Nur die Zukunft zählt
Das neue Mitarbeitergespräch - Nur die Zukunft zählt
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
INOLUTION Innovative Solution AG
 

Ähnlich wie 14 mentoring ce_os_cmi (20)

Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?
 
change management
change managementchange management
change management
 
USP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D WP HR Strategie WorkshopUSP-D WP HR Strategie Workshop
USP-D WP HR Strategie Workshop
 
Statt Leistung zu beurteilen, lieber Kooperation ermöglichen
Statt Leistung zu beurteilen, lieber Kooperation ermöglichenStatt Leistung zu beurteilen, lieber Kooperation ermöglichen
Statt Leistung zu beurteilen, lieber Kooperation ermöglichen
 
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute FuehrungInqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
 
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
 
FüHrungsinstrumente
FüHrungsinstrumenteFüHrungsinstrumente
FüHrungsinstrumente
 
Führungsinstrumente
FührungsinstrumenteFührungsinstrumente
Führungsinstrumente
 
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank WeberVeränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
 
Baumgartner und partner bpm-webinar - hr-management in agilen strukturen
Baumgartner und partner    bpm-webinar  - hr-management in agilen strukturen Baumgartner und partner    bpm-webinar  - hr-management in agilen strukturen
Baumgartner und partner bpm-webinar - hr-management in agilen strukturen
 
Baumgartner und Partner - BPM-Webinar - HR-Management in agilen Strukturen
Baumgartner und Partner  - BPM-Webinar  - HR-Management in agilen Strukturen Baumgartner und Partner  - BPM-Webinar  - HR-Management in agilen Strukturen
Baumgartner und Partner - BPM-Webinar - HR-Management in agilen Strukturen
 
Kontext in Mentoring und Coaching
Kontext in Mentoring und CoachingKontext in Mentoring und Coaching
Kontext in Mentoring und Coaching
 
10 Handlungsfelder die Leistungsmanagement und Feedback optimieren Dr Frats...
10 Handlungsfelder die Leistungsmanagement und Feedback optimieren   Dr Frats...10 Handlungsfelder die Leistungsmanagement und Feedback optimieren   Dr Frats...
10 Handlungsfelder die Leistungsmanagement und Feedback optimieren Dr Frats...
 
Die Führungskraft als Coach
Die Führungskraft als CoachDie Führungskraft als Coach
Die Führungskraft als Coach
 
Führungsstärke im Kommunikationsmanagement
Führungsstärke im KommunikationsmanagementFührungsstärke im Kommunikationsmanagement
Führungsstärke im Kommunikationsmanagement
 
Stresstest für die Kommunikation
Stresstest für die KommunikationStresstest für die Kommunikation
Stresstest für die Kommunikation
 
Ambiguität und Entscheidungskraft
Ambiguität und EntscheidungskraftAmbiguität und Entscheidungskraft
Ambiguität und Entscheidungskraft
 
Das neue Mitarbeitergespräch - Nur die Zukunft zählt
Das neue Mitarbeitergespräch - Nur die Zukunft zähltDas neue Mitarbeitergespräch - Nur die Zukunft zählt
Das neue Mitarbeitergespräch - Nur die Zukunft zählt
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
 

Mehr von Frank Edelkraut

Whitepaper Agiles Lernen
Whitepaper Agiles LernenWhitepaper Agiles Lernen
Whitepaper Agiles Lernen
Frank Edelkraut
 
Lekaf-Lernkompetenzanalyse
Lekaf-LernkompetenzanalyseLekaf-Lernkompetenzanalyse
Lekaf-Lernkompetenzanalyse
Frank Edelkraut
 
Das Kontinuum von Coaching bis Therapie
Das Kontinuum von Coaching bis TherapieDas Kontinuum von Coaching bis Therapie
Das Kontinuum von Coaching bis Therapie
Frank Edelkraut
 
Was agiles arbeiten im Kern bedeutet
Was agiles arbeiten im Kern bedeutetWas agiles arbeiten im Kern bedeutet
Was agiles arbeiten im Kern bedeutet
Frank Edelkraut
 
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Frank Edelkraut
 
Angebot osp
Angebot ospAngebot osp
Angebot osp
Frank Edelkraut
 
16 wechsel cmi
16 wechsel cmi16 wechsel cmi
16 wechsel cmi
Frank Edelkraut
 
15 unsicherheit cmi
15 unsicherheit cmi15 unsicherheit cmi
15 unsicherheit cmi
Frank Edelkraut
 
13 fehlende karriereziele_cmi
13 fehlende karriereziele_cmi13 fehlende karriereziele_cmi
13 fehlende karriereziele_cmi
Frank Edelkraut
 
12 reverse mentoring_cmi
12 reverse mentoring_cmi12 reverse mentoring_cmi
12 reverse mentoring_cmi
Frank Edelkraut
 
Agil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchAgil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein Erklärungsversuch
Frank Edelkraut
 
Agile Transformation
Agile TransformationAgile Transformation
Agile Transformation
Frank Edelkraut
 
10 weisheit cmi
10 weisheit cmi10 weisheit cmi
10 weisheit cmi
Frank Edelkraut
 
9 klienten kennenlernen_cmi
9 klienten kennenlernen_cmi9 klienten kennenlernen_cmi
9 klienten kennenlernen_cmi
Frank Edelkraut
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
Frank Edelkraut
 
Führung im Gesundheitswesen
Führung im GesundheitswesenFührung im Gesundheitswesen
Führung im Gesundheitswesen
Frank Edelkraut
 
7 mentoring schuld_cmi
7 mentoring schuld_cmi7 mentoring schuld_cmi
7 mentoring schuld_cmi
Frank Edelkraut
 
6 mentoring militär_cmi
6 mentoring militär_cmi6 mentoring militär_cmi
6 mentoring militär_cmi
Frank Edelkraut
 
6 mentoringfunktionen cmi
6 mentoringfunktionen cmi6 mentoringfunktionen cmi
6 mentoringfunktionen cmi
Frank Edelkraut
 
Agiles Management
Agiles ManagementAgiles Management
Agiles Management
Frank Edelkraut
 

Mehr von Frank Edelkraut (20)

Whitepaper Agiles Lernen
Whitepaper Agiles LernenWhitepaper Agiles Lernen
Whitepaper Agiles Lernen
 
Lekaf-Lernkompetenzanalyse
Lekaf-LernkompetenzanalyseLekaf-Lernkompetenzanalyse
Lekaf-Lernkompetenzanalyse
 
Das Kontinuum von Coaching bis Therapie
Das Kontinuum von Coaching bis TherapieDas Kontinuum von Coaching bis Therapie
Das Kontinuum von Coaching bis Therapie
 
Was agiles arbeiten im Kern bedeutet
Was agiles arbeiten im Kern bedeutetWas agiles arbeiten im Kern bedeutet
Was agiles arbeiten im Kern bedeutet
 
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
Agile learning Designs for an Agile world - Using Agile values and principles...
 
Angebot osp
Angebot ospAngebot osp
Angebot osp
 
16 wechsel cmi
16 wechsel cmi16 wechsel cmi
16 wechsel cmi
 
15 unsicherheit cmi
15 unsicherheit cmi15 unsicherheit cmi
15 unsicherheit cmi
 
13 fehlende karriereziele_cmi
13 fehlende karriereziele_cmi13 fehlende karriereziele_cmi
13 fehlende karriereziele_cmi
 
12 reverse mentoring_cmi
12 reverse mentoring_cmi12 reverse mentoring_cmi
12 reverse mentoring_cmi
 
Agil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein ErklärungsversuchAgil - Ein Erklärungsversuch
Agil - Ein Erklärungsversuch
 
Agile Transformation
Agile TransformationAgile Transformation
Agile Transformation
 
10 weisheit cmi
10 weisheit cmi10 weisheit cmi
10 weisheit cmi
 
9 klienten kennenlernen_cmi
9 klienten kennenlernen_cmi9 klienten kennenlernen_cmi
9 klienten kennenlernen_cmi
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
 
Führung im Gesundheitswesen
Führung im GesundheitswesenFührung im Gesundheitswesen
Führung im Gesundheitswesen
 
7 mentoring schuld_cmi
7 mentoring schuld_cmi7 mentoring schuld_cmi
7 mentoring schuld_cmi
 
6 mentoring militär_cmi
6 mentoring militär_cmi6 mentoring militär_cmi
6 mentoring militär_cmi
 
6 mentoringfunktionen cmi
6 mentoringfunktionen cmi6 mentoringfunktionen cmi
6 mentoringfunktionen cmi
 
Agiles Management
Agiles ManagementAgiles Management
Agiles Management
 

14 mentoring ce_os_cmi

  • 1. © Mentus GmbH, 2018 1 Mentoring und Coaching von CEOs In einem kürzlich erschienenen Artikel im Harvard Business Review(1) wurden sechs Dimensi- onen vorgestellt, über die CEOs Einfluss ausüben. Alle scheinen auch für andere Führungs- kräfte relevant zu sein – eigentlich sogar für jeden, der eine große Spanne an Autorität und Kontrolle ausübt. Für Coaches und Mentoren wiederum bieten die sechs Dimensionen einen hilfreichen Rahmen, um mit Führungskräften daran zu arbeiten, wie sie ihre Zeit einsetzen. Wie die Autoren des Artikels – beides renommierte Autoritäten in Harvard – es schreiben: “Any leader’s schedule… is a manifestation of how the leader leads and sends powerful mes- sage to the rest of the organization”. Die sechs Dimensionen der Einflussnahme sind: - Direkt vs. Indirekt: die Führungskraft ist an Entscheidungen und der Definition von The- men und Prioritäten beteiligt oder schafft Rahmenbedingungen dafür, dass andere die Entscheidungen treffen. - Intern vs. Extern: die Führungskraft arbeitet mit internen Beteiligten oder externen Sta- keholdern - Proaktiv vs. Reaktiv: die Führungskraft fokussiert auf Vision und Zweck oder reagiert auf Ereignisse, wenn sie eintreten - Hebel vs. Engpässe: während die Führungskraft durch Position und Zugriff auf Resourcen eine große Durchsetzungsfähigkeit haben, müssen sie dies auch den Mitarbeitern ermög- lichen - Konkret vs. symbolisch: die wichtigsten Entscheidungen einer Führungskraft beziehen sich auf Menschen, Ressourcen, Strukturen und Strategie, sie beeinflussen aber auch die Werte und den Umgang miteinander. - Macht vs. Legitimität: Macht resultiert aus einer Position, Autorität oder Ergebnissen (track record), muss aber durch Vertrauen der Untergebenen gedeckt sein. Hierzu tragen Fairness und ein Bekenntnis zur Organisation bei. In Coaching- und Mentoringgesprächen mit Führungskräften sind diese Themen wichtig, um die Selbsterkenntnis und eine Reflektion der Rolle zu fördern. Zu den wertvollen Fragen hierzu gehören: - Wie gehst Du mit den genannten Spannungspaaren um? - Gibt es bei manchen eine eindeutige Tendenz in die eine oder andere Richtung? Wenn ja, welche (mögliche) Wirkung resultiert daraus? - Für wie wichtig hältst Du die einzelnen Paarungen? - Welche sind am meisten oder wenigsten energiezehrend? - Wie sehen andere Personen Deinen Umgang mit den Paarungen? 1 Porter, ME and Nohria, N (2018) How CEOs Manage Time, Harvard Business Review, July-August 42-51. The study was based on detailed analysis of the time allocation of 27 CEOs over three months each.
  • 2. © Mentus GmbH, 2018 2 - Was sollte sich in Deinem Verhalten ändern? - Inwieweit sollten sich Dein Bild von Dir selbst und Deiner Rolle ändern? - Welche Hilfe benötigst Du für diese Änderungen? Davon ausgehend, da CEOs und andere Führungskräfte im Alltag zu beschäftigt sind, um über solche Fragen nachzudenken, könnte es nötig sein, dass es zuerst wichtig ist, sie ent- sprechende Informationen sammeln zu lassen. So entsteht Klarheit darüber, was sie wirklich tun. Dies in Relation zu dem, was sie eigentlich tun wollen. Die Harvard-Untersuchung hat die persönlichen Assistenten genutzt, um im 15-Minuten- Rhythmus aufzulisten, was der jeweilige Vorgesetzte gerade tat. Dies bedeutet einigen Auf- wand und ist nicht ganz exakt aber diese Daten sind deutlich besser als keine. Ebenfalls hilf- reich können vertrauliche Feedbacks der Direct Reports oder anderen Personen sein. Aber wie immer liegt der wesentliche Vorteil darin, die Aufmerksamkeit der Führungskraft auf das Thema zu lenken und Bewusstsein für die Relevanz zu schaffen. Dies befähigt sie bessere Entscheidungen dazu zu treffen, wie sie Einfluss nehmen und wie sie ihre wertvolle Zeit nut- zen. Das englische Original dieses Beitrages wurde von David Clutterbuck veröffentlicht. Der Autor David Clutterbuck ist einer der profiliertesten und bekanntesten Managementdenker und Autor mit mehr als 60 publizierten Büchern. Er gehört zu den internationalen Pionieren in der Entwicklung professionellen Mentoring und Mitbegründer des European Mentoring & Coaching Council. Die Mentus GmbH ist Kooperationspartner von David Clutterbuck für den deutschen Sprachraum und arbeitet aktiv an der internationalen Weiterentwicklung des Mentoring in der Wirtschaft mit. Kontakt: Dr. Frank Edelkraut Mail: fe@mentus.de Web: www.mentus.de Tel.: 0171 / 6806893