SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012.
Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.




Michael Rottmann. Senior Principal Consultant.
24. August 2012
Agenda.
!  Wann ist ein SoMe Projekt gescheitert?
!  Was sind die Gründe für ein Scheitern?
!  Was kann man tun?




24.08.2012   2   MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Woran scheitern Social Media Projekte?




24.08.2012   7   MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Frage zurück.



                                             Frage an
                                                Sie:
                  Wann ist
                  ein SoMe
                   Projekt
                 gescheitert?


24.08.2012   9      MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Wann ist ein Social Media Projekt gescheitert?




„Niemand interessiert sich                                                    „Keine Abteilung hat bisher
für unseren Blog, niemand                                                     einen Beitrag geleistet oder
          ist Fan von uns“                                                    den Kanal genutzt“




„Ausser uns kommentiert,                                                     „Unser Blog bringt unserem
     liked oder retweetet                                                    Business gar nichts“
               niemand“




24.08.2012   10              MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
(Meine) Kriterien eines SoMe Projekt(miss)erfolgs.


                                  Interesse




                                  Engagement




                                  Interne Teilnahme
Erwartungen



                                  Nutzen




 24.08.2012   11   MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
(Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs.

                                                                       "  Anziehungskraft Marke/Produkt/Thema
                                             Interesse                 "  Inhaltsqualität




                                                                       "    Hürden der Partizipation
                                                                       "    Anreiz zur Teilnahme
                                             Engagement                "    Eignung des Themas/ Produkts/Marke
                                                                       "    Integration in der Community


                                                                       "    Mitnahme, Coaching der Kollegen
                                                                       "    Eignung und Nutzen für Abteilungen
                                             Interne Teilnahme         "    Angst, rechtlichen Bedingungen
Erwartungen                                                            "    Prozesse, Risk Management
                                                                       "    Verständnis
"    Strategie
"    Zieldefinition
"    zeitliche Planung                                                 "  Ressourcen
"    Management-Einstellung                  Nutzen                    "  Sales-/Lead-Orientierung
                                                                       "  Wert-Berechnung




     24.08.2012   12          MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Warum scheitern SoMe Projekt?
Was kann man tun?




24.08.2012   13   MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
(Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs.


                                                      Interesse




                                                      Engagement




                                                      Interne Teilnahme
             Erwartungen



                                                      Nutzen




24.08.2012   14            MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Gründe für ein Scheitern.                                                                      Interesse

Wer keine „Loved Brand“ hat, muss sich in
SoMe auch anders positionieren.




24.08.2012   15         MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Woran scheitern Social Media Projekte?
Woran scheitern Social Media Projekte?
Woran scheitern Social Media Projekte?
Gründe für ein Scheitern.                                                                      Interesse

Wenn Ihre Inhalte die Zeit nicht wert sind,
wird auch niemand damit Zeit verbringen.

     Was tun:
     "  inspirierend
     "  lehrreich, kompetent
     "  unterhaltend
     "  polarisierend
     "  vorteilshaft




                                                       Gefahr zu scheitern:
                                                       "  mee-too
                                                       "  produkt-/PR-/marketingbezogen
                                                       "  steif, unpersönlich
                                                       "  Vorsichtig, politisch korrekt
                                                       "  ohne besonderen Vorteil


24.08.2012   19         MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Woran scheitern Social Media Projekte?
Woran scheitern Social Media Projekte?
(Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs.


                                                      Interesse




                                                      Engagement




                                                      Interne Teilnahme
             Erwartungen



                                                      Nutzen




24.08.2012   22            MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Gründe für ein Scheitern.                                                                      Engagement


Je einfacher es ist mitzumachen,
umso höher ist das Engagement.

 Was tun:
 "  für jeden machbar
 "  niedriger Aufwand
 "  kein Fachwissen erforderlich
 "  anonym wenn ich will




                                                             Gefahr zu scheitern:
                                                             "  Basics nicht vorhanden
                                                             "  Grosser Effort nötig
                                                             "  Reiner Marketing-Zweck
                                                             "  Fehler werden angeprangert

24.08.2012   23         MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Woran scheitern Social Media Projekte?
Woran scheitern Social Media Projekte?
Gründe für ein Scheitern.                                                                        Engagement


Wenn sich ein Thema oder Marke nicht für
Interaktionen eignet, braucht‘s Alternativen.

 Was tun:
 "  Lässt sich darüber diskutieren
 "  Haben Menschen eine Meinung
 "  Bewegt es Menschen
 "  Gibt es ein Wissens-/Informations-
    interesse




                                                           Gefahr zu scheitern:
                                                           "  Reine Information, die nicht zu
                                                              diskutieren ist
                                                           "  Marketingbotschaften, in die niemand
                                                              mit einstimmt
                                                           "  Unemotionale Produkte oder Themen


24.08.2012   26           MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Woran scheitern Social Media Projekte?
Gründe für ein Scheitern.                                                                      Engagement


Je weniger Sie Teil der Community sind,
umso weniger interagiert man mit Ihnen.

 Was tun:
 "  Vernetzt mit vielen
 "  Andere Meinungen zulassen
 "  Experten involvieren
 "  Auf andere antworten
 "  Andere ins Zentrum stellen




                                                       Gefahr zu scheitern:
                                                       "  Nur über eigene Beiträge diskutieren
                                                       "  Nur auf der eigenen Seite
                                                       "  Keine anderen Meinungen zulassen


24.08.2012   28         MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Mehr dazu: http://www.somexcloud.com/somexcloud/vbz-im-sturm/
Woran scheitern Social Media Projekte?
(Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs.


                                                      Interesse




                                                      Engagement




                                                      Interne Teilnahme
             Erwartungen



                                                      Nutzen




24.08.2012   31            MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
Gründe für ein Scheitern.                                                                        Teilnahme

Je weniger Sie andere Abteilungen involvieren,
umso weniger Mitkämpfer haben Sie.

 Was tun:
 "  SoMe braucht alle Abteilungen
 "  Und gute Zusammenarbeit
 "  inspiriert aus unterschiedlichen
    Perspektiven




                                                      Gefahr zu scheitern:
                                                      "  Fehlende Ressourcen aus Abteilungen
                                                      "  Fehlende Themen / Inhalte
                                                      "  Fehlende Info bei Kundenfragen
                                                      "  „Not invented here“-Effekt
                                                      "  SoMe ist intern gesperrt


24.08.2012   32          MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
                                                                                                                    Teilnahme




Marketing & Kommunikation vor Social Media.




Source: Philip Sheldrake, the business of influence, 2011

24.08.2012    33                            MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
                                                                                                                    Teilnahme




Marketing & Kommunikation seit Social Media.




Source: Philip Sheldrake, the business of influence, 2011

24.08.2012    34                            MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
                                                                                                                                 Teilnahme




Welche Abteilungen nutzen Social Media?




                  Investor Relations




 Quelle: Social Media Studie 2011, Namics AG, http://www.slideshare.net/Namicsteam/namics-social-media-studie-2011-vollversion

24.08.2012   35                       MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
Gründe für ein Scheitern.                                                                       Teilnahme

Angst vor Folgen und ein Korsett aus recht-
lichen Bedingungen schnürt Initiativen ein.

 Was tun:
 "  SoMe Guidelines
 "  Management motiviert
 "  Management übernimmt
    Verantwortung
 "  SoMe Clearing House
 "  Legal-Hinweise als Grundlage
    für präventive Massnahmen




                                                     Gefahr zu scheitern:
                                                     "  Mitarbeiter haben Bedenken sich zu
                                                        exponieren
                                                     "  Mitarbeiter wissen nicht, was sie dürfen
                                                     "  Legal klärt nicht auf, sondern bestimmt




24.08.2012   36         MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
                                                                                                    Teilnahme




Angst. Vor was?
      Reichweite


                   Niemand will das Risiko eines
                   Misserfolgs auf sich nehmen




                                                                                             Zeit




24.08.2012   37          MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
                                                                                          Teilnahme




Guidelines helfen und schützen die Mitarbeiter.


                      SOCIAL MEDIA
                                                                      TIPS




                               Sharing lessons
                                               learned to help yo
                                                                 ur business grow




24.08.2012   38   MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
                                                                                                                                                                                  Teilnahme




Prozesse und Eskalations-Management auch.
 Koordination- und Planungsprozesse                                                                               Interaktions-Prozess

                                                                                       Software Engineering
                         SM                                                            Management Consulting
                       Ambassad.                                                       Product Engineering            1. Kommentarstelle
                                                                                       (Academy-Coaches)
                                                                                                                                                 Autor                            Öffentlichkeit
               SM                    Biz
             Manager               Develop.




                                                                                                                      2. Kommentarstelle
                Themenplanung                                                              Aktuelle Beiträge
                (auf Basis des Jahres-Themen-Kalenders)                                    (auch ausserhalb der                                Social Media
                                                                                           Themenplanung)                                        Manager
                Motivation
                der Mitarbeiter und Autoren




 Redaktionsprozess                                                                                                Eskalationsprozess

                                                          ✔
              Autor                                                                           Öffentlichkeit
                                                                                                                             Negativmeldungen / Kritik
                                                                            ✔
                                                                             ✔                                                                                1. Auffangstelle
         ggf. Kundenfreigabe                        Social Media
         (für projekt- oder                           Manager                                                                          Autor
         kundenspezifische Beiträge)

                                                              Redigieren

                                                                                                                                                              2. Auffangstelle
                                                              Publishing auf den allgm. Plattformen
                                                                                                                                   Social Media
                                                                                                                                     Manager
                                                              Autorentraining


                                                              Autoren Guidelines
                                                                                                                                                               3. Auffangstelle

                                                                                                                                  Projektsponsor




24.08.2012        39                                      MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Interne
Gründe für ein Scheitern.                                                                       Teilnahme

Fehlendes Verständnis oder Erfahrung
führen zu Fehlern in einem kritischen Umfeld.

 Was tun:
 "  Von anderen lernen
 "  Experten als Coaches involvieren
 "  Reaktionen beobachten
 "  „SoMe kann nicht jeder – sofort“


   „Wir wo llen Branch
                       en-
   Benchmark für d ie
   Einbindung von Di
                      gital
   und Social Med ia
                     im
   Management der
   Kundenbeziehunge
                     n sein.“
                                                      Gefahr zu scheitern:
                                                      "  „SoMe kann jeder“-Einstellung
                                                      "  Plumpe Startversuche
                                                      "  Fehlende Lernbereitschaft
                                                      "  Fehlende Selbstkritikfähigkeit



24.08.2012   40         MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
(Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs.


                                                      Interesse




                                                      Engagement




                                                      Interne Teilnahme
             Erwartungen



                                                      Nutzen




24.08.2012   41            MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Business
Gründe für ein Scheitern.                                                                        Nutzen

Wird der Wert von SoMe falsch / nicht
berechnet, fehlt die Akzeptanz.

 Was tun:
 "  Dialog und Involvement als
    Wert etablieren
 "  SoMe ROI-Modell als Grundlage
 "  Langfristige Investmentziele




                                                     Gefahr zu scheitern:
                                                     "  Sales-Erwartungen
                                                     "  Hohe Erwartungen an Verbreitung
                                                     "  Image-Einfluss wird unterschätzt
                                                     "  Fehlerhafte Vergleiche (TV vs. SoMe)
                                                     "  SoMe als kurzfristige Investition


24.08.2012   42         MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Business
Gründe für ein Scheitern.                                                                        Nutzen

Fehlen Ressourcen für Content-Produktion,
bleiben Qualität und Interesse tief.

 Was tun:
 "  mediengerechte Inhalte
    überzeugen und binden Besucher
 "  Neue Perspektiven auf ein
    bestehendes Thema sind möglich




                                                      Gefahr zu scheitern:
                                                      "  Aus anderen Kanälen kopierte
                                                         Inhalte sind ungeeignet
                                                      "  Notwendige Content-Qualität wird
                                                         nicht erreicht



24.08.2012   43         MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Business
                                                                                                                    Nutzen




Ein paar Zahlen zum Träumen.




                                    Budget für Facebook-Werbung p.a.: $ 10m*
                                    Budget für Content-Produktion p.a.: $ 30m

                                    Budget für Facebook Aktivitäten p.a.: $ 40m




 * bis 05/2012, Quelle: http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424052702304192704577406660831923828.html

24.08.2012   44                    MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Business
                                                                                                                                    Nutzen




Meistens teilen sich 3 Mitarbeiter <20% FTE.



                  Verteilung der Aufgabe.                                       Aktuelle Stellenprozente für SoMe.

                              8%       7%
                             >10 MA    0 MA                                           0%          7%
                    8%                                                          unter 20%                                        40%
                   6-10 MA
                                                 22%                              20-50%          7%
                                                 1 MA
              13%                                                                50-100%                  16%
              3-6 MA                                                            100-200%            9%

                                                                                200-400%     2%

                                                                                über 400%         7%
                                              42%
                                              2-3 MA




 Quelle: Social Media Studie 2011, Namics AG, http://www.slideshare.net/Namicsteam/namics-social-media-studie-2011-vollversion

24.08.2012   45                       MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Business
                                                                                                                                  Nutzen




Die grössten Social Media Herausforderungen.


                                 SoMe Challenge.

                                         Limited Resources

                                              Unpredictability
                                                of the topics

                                 Relevant appropriate content

                                Company culture is not ready

                                          Requirements on
                                       communication speed

                                     Measurability of activies


                                   Fast changing applications



                                      Biggest challenge      Second biggest   Third biggest challenge
                                                             challenge




 Quelle: Social Media Studie 2011, Namics AG, http://www.slideshare.net/Namicsteam/namics-social-media-studie-2011-vollversion

24.08.2012   46                       MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
(Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs.


                                                      Interesse




                                                      Engagement




                                                      Interne Teilnahme
             Erwartungen



                                                      Nutzen




24.08.2012   47            MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Gründe für ein Scheitern.                                                                                                                                                                  Erwartungen


Wenn keine (realistischen) Ziele definiert sind,
kann ein Projekt auch nicht erfolgreich sein.

 Was tun:
 "  SoMe Strategie mit Zielen,
    Zielwerten und Zeithorizont
 "  Operationalisieren der Ziele
 "  Management-Roadshow und
    –Talks zum Projekt
                                                    ng




                                                                            R
                                                                             ep
                                                  iti
                                                ru




                                                                                   ut




                                                         Unser Leitsatz
                                             ec




                                                                                   at
                                                                                    io
                                            R




                                                      Wir nutzen soziale Medien
                                                                                        n




                                                      um den Dialog mit unseren
                                                       Zielgruppen zu vertiefen,
                                                     unsere fachliche Kompetenz
                                                     näher zu bringen und unsere
                                                        regionale Verankerung
                                                             zu beweisen.
                                                                                    se
                                             Ak




                                                                                   rti




       Leitsatz
                                                q




                                                                              pe
                                                ui
                                                  se




                                                                            Ex




        Wir nutzen soziale Medien um den Dialog mit unseren Zielgruppen zu vertiefen,
                        unsere fachliche Kompetenz näher zu bringen
                                          Themen
                       und unsere regionale Verankerung zu beweisen.

                  Reputation                  Expertise                        Akquise                       Recruiting
       Ziele
        Wir wollen unser Image als   Wir wollen für unsere           Wir wollen uns durch Inhalte    Wir wollen als attraktiver
        kundennahe, authentische,    Zielgruppen zur relevanten      differenzieren, das Potenzial   Arbeitgeber auftreten und
        glaubwürdige, freundliche,   Wissensquelle werden und        von Empfehlungs-                Social Media für
        engagierte, verlässliche,    sowohl unsere Kompetenz         marketing aktiv nutzen und      Recruitingaktivitäten
        sichere und kompetente       als auch unsere regionale       dadurch unser Geschäft          nutzen.




                                                                                                                                                 Gefahr zu scheitern:
        Bank verstärken.             Verankerung beweisen.           unterstützen.

       Massnahmen
        Wir kommunizieren mit        Wir teilen hilfreiches          Wir geben unseren               Wir geben persönliche
        unsere Zielgruppen           Fachwissen und regionale        Mitarbeitern und unseren        Einblicke in unsere Arbeits-



                                                                                                                                                 "  Erwartungen (eben nicht Ziele)
        persönlich auf Augenhöhe     Inhalte und pflegen den         treuen Kunden den               und Ausbildungswelt und
        und führen mit ihnen einen   Austausch mit der               notwendigen Rahmen,             machen sie erlebbar.
        ehrlichen und offenen        Community.                      Markenbotschafter für die
        Dialog.                                                      x zu sein.




                                                                                                                                                    orientieren sich an Apple
       Messgrössen
        !  Imagewerte                !  Kundentreue                  !  Empfehlungen / Likes         !  Bewerbungen
        !  Reichweite                !  Interaktionen                !  Reichweite / Teilnahmen         (qual/quant)
        !  Feedbacks                 !  Reichweite                   !  Neukunden                    !  Reichweite / Teilnahmen




                                                                                                                                                 "  Interne Zweifel, wozu SoMe gut ist
                                                                                                                                                 "  Uneinigkeit über Richtung und
                                                                                                                                                    Prioritäten

24.08.2012                 48                                                                                       MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Checkliste für SoMe Program Manager.




24.08.2012   49   MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Checkliste: Kampf gegen das Scheitern.
!  Auf was Sie als SoMe Manager achten
      "  Sie bauen auf eine SoMe Strategie mit Ziele und Zeitplan
         auf und haben die Unterstützung des Managements

      "  Das was Sie tun, wird nicht an Sales-Zielen gemessen sondern
         anhand eines geeigneten ROI-Modells

      "  Sie können eine hohe Content-Qualität produzieren und
         anbieten, auch wenn Ihre Marke eine hohe Anziehungskraft hat

      "  Sie machen es Ihrer Zielgruppe leicht, Interesse zu äussern,
         zu interagieren, und Sie verstehen sich selbst als ein Teil der Community, nicht
         als das Zentrum

      "  Sie reden über Themen, die bewegen, motivieren, interessieren, diskutierbar
         sind

      "  Sie nehmen alle Abteilungen des Unternehmens mit und geben den Mitarbeitern
         einen sicheren Handlungsrahmen mit klaren Prozessen



24.08.2012   50            MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
Viel Erfolg mit Ihrem Social Media Projekt.


michael.rottmann@namics.com
blog.namics.com
slideshare.net/netunion/
twitter.com/netunion
twitter.com/content_force
twitter.com/social_finance
about.me/netunion
netunion.me

© Namics


24.08.2012   52   MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Cyberforum RoundTable Social Media
Cyberforum   RoundTable Social MediaCyberforum   RoundTable Social Media
Cyberforum RoundTable Social Media
Christoph Tempich
 
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Katja Bett
 
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf UnternehmenswebsitesBusiness Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Goldbach Group AG
 
Buchakademie: Google, Facebook & Co. – von den Strategien der digitalen Vorre...
Buchakademie: Google, Facebook & Co. – von den Strategien der digitalen Vorre...Buchakademie: Google, Facebook & Co. – von den Strategien der digitalen Vorre...
Buchakademie: Google, Facebook & Co. – von den Strategien der digitalen Vorre...
Tim Bruysten
 
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMUSocial Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
VCAT Consulting GmbH
 
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloudCorporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Dialog GmbH
 
Social Media Strategie nach dem 7c modell
Social Media Strategie nach dem 7c modellSocial Media Strategie nach dem 7c modell
Social Media Strategie nach dem 7c modell
ScribbleLive
 
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Juli 2012)
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Juli 2012)Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Juli 2012)
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Juli 2012)
Daniel Rehn
 
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja BettVortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Katja Bett
 
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Dezember 2012)
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Dezember 2012)Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Dezember 2012)
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Dezember 2012)
Daniel Rehn
 
Social Commerce in der praktischen Umsetzung
Social Commerce in der praktischen UmsetzungSocial Commerce in der praktischen Umsetzung
Social Commerce in der praktischen Umsetzung
Daniel Hoffmann
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
Mike Schwede
 
Vorlesung "Online PR" an der BAW
Vorlesung "Online PR" an der BAWVorlesung "Online PR" an der BAW
Vorlesung "Online PR" an der BAW
ScribbleLive
 
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
VCAT Consulting GmbH
 
Anwendungen von Analysewerkzeugen im Social Media-Bereich
Anwendungen von Analysewerkzeugen im Social Media-BereichAnwendungen von Analysewerkzeugen im Social Media-Bereich
Anwendungen von Analysewerkzeugen im Social Media-Bereich
Jörg Hoewner
 
Unternehmenspräsentation trends2move
Unternehmenspräsentation trends2moveUnternehmenspräsentation trends2move
Unternehmenspräsentation trends2move
Dirk Hellmuth
 

Was ist angesagt? (18)

Cyberforum RoundTable Social Media
Cyberforum   RoundTable Social MediaCyberforum   RoundTable Social Media
Cyberforum RoundTable Social Media
 
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
 
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf UnternehmenswebsitesBusiness Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
 
Buchakademie: Google, Facebook & Co. – von den Strategien der digitalen Vorre...
Buchakademie: Google, Facebook & Co. – von den Strategien der digitalen Vorre...Buchakademie: Google, Facebook & Co. – von den Strategien der digitalen Vorre...
Buchakademie: Google, Facebook & Co. – von den Strategien der digitalen Vorre...
 
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMUSocial Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
Social Media für mittelständische Unternehmen - Vor- und Nachteile für KMU
 
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloudCorporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
Corporate Communications mit SoMe Praxis. Modul @somexcloud
 
Social Media Strategie nach dem 7c modell
Social Media Strategie nach dem 7c modellSocial Media Strategie nach dem 7c modell
Social Media Strategie nach dem 7c modell
 
Social crm forum 2012 04 - susanne ullrich - brandwatch - aufbau einer effe...
Social crm forum 2012   04 - susanne ullrich - brandwatch - aufbau einer effe...Social crm forum 2012   04 - susanne ullrich - brandwatch - aufbau einer effe...
Social crm forum 2012 04 - susanne ullrich - brandwatch - aufbau einer effe...
 
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Juli 2012)
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Juli 2012)Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Juli 2012)
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Juli 2012)
 
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja BettVortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
 
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Dezember 2012)
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Dezember 2012)Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Dezember 2012)
Krisenkommunikation im Social Web (BAW-Vorlesung Dezember 2012)
 
Social Commerce in der praktischen Umsetzung
Social Commerce in der praktischen UmsetzungSocial Commerce in der praktischen Umsetzung
Social Commerce in der praktischen Umsetzung
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
 
Vorlesung "Online PR" an der BAW
Vorlesung "Online PR" an der BAWVorlesung "Online PR" an der BAW
Vorlesung "Online PR" an der BAW
 
Gute Aussicht: Social Media Presentation
Gute Aussicht: Social Media PresentationGute Aussicht: Social Media Presentation
Gute Aussicht: Social Media Presentation
 
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
Social Media - Jeder kann, keiner muss, jeder sollte!?
 
Anwendungen von Analysewerkzeugen im Social Media-Bereich
Anwendungen von Analysewerkzeugen im Social Media-BereichAnwendungen von Analysewerkzeugen im Social Media-Bereich
Anwendungen von Analysewerkzeugen im Social Media-Bereich
 
Unternehmenspräsentation trends2move
Unternehmenspräsentation trends2moveUnternehmenspräsentation trends2move
Unternehmenspräsentation trends2move
 

Andere mochten auch

13th birthday of sasrai movement
13th birthday of sasrai movement13th birthday of sasrai movement
13th birthday of sasrai movement
SM Farid Uddin Akhter
 
Introducción
IntroducciónIntroducción
Presentación 1 Módulo 2 Diploma Procesos Contables
Presentación 1 Módulo 2 Diploma Procesos Contables Presentación 1 Módulo 2 Diploma Procesos Contables
Presentación 1 Módulo 2 Diploma Procesos Contables
Vanni Masman León
 
Procesos Contables y Presupuestarios en Municipalidades
Procesos Contables y Presupuestarios en MunicipalidadesProcesos Contables y Presupuestarios en Municipalidades
Procesos Contables y Presupuestarios en Municipalidades
Vanni Masman León
 
Звіт про роботу РЦ за травень- серпень 2015 р.
Звіт про роботу  РЦ за травень- серпень 2015 р. Звіт про роботу  РЦ за травень- серпень 2015 р.
Звіт про роботу РЦ за травень- серпень 2015 р.
Victoria Best
 
AeroCats-Agilis Binder
AeroCats-Agilis BinderAeroCats-Agilis Binder
AeroCats-Agilis Binder
Carlos Pera
 
iflsHh97bk
iflsHh97bkiflsHh97bk
iflsHh97bk
jangkrix
 
ifls2-Hh97b3a
ifls2-Hh97b3aifls2-Hh97b3a
ifls2-Hh97b3a
jangkrix
 
Android ppt for saravanan.p
Android ppt for saravanan.pAndroid ppt for saravanan.p
Android ppt for saravanan.p
sudarsanan96
 
Distinguished Instructors
Distinguished InstructorsDistinguished Instructors
Distinguished Instructors
Carlos Pera
 
вус13
вус13вус13
вус13
evgeney1952
 
Details of publications
Details of publicationsDetails of publications
Details of publications
V Lamba
 
Options Adjustments
Options AdjustmentsOptions Adjustments
Options Adjustments
optionsrules
 

Andere mochten auch (14)

13th birthday of sasrai movement
13th birthday of sasrai movement13th birthday of sasrai movement
13th birthday of sasrai movement
 
Introducción
IntroducciónIntroducción
Introducción
 
Presentación 1 Módulo 2 Diploma Procesos Contables
Presentación 1 Módulo 2 Diploma Procesos Contables Presentación 1 Módulo 2 Diploma Procesos Contables
Presentación 1 Módulo 2 Diploma Procesos Contables
 
Procesos Contables y Presupuestarios en Municipalidades
Procesos Contables y Presupuestarios en MunicipalidadesProcesos Contables y Presupuestarios en Municipalidades
Procesos Contables y Presupuestarios en Municipalidades
 
Звіт про роботу РЦ за травень- серпень 2015 р.
Звіт про роботу  РЦ за травень- серпень 2015 р. Звіт про роботу  РЦ за травень- серпень 2015 р.
Звіт про роботу РЦ за травень- серпень 2015 р.
 
AeroCats-Agilis Binder
AeroCats-Agilis BinderAeroCats-Agilis Binder
AeroCats-Agilis Binder
 
iflsHh97bk
iflsHh97bkiflsHh97bk
iflsHh97bk
 
ifls2-Hh97b3a
ifls2-Hh97b3aifls2-Hh97b3a
ifls2-Hh97b3a
 
Android ppt for saravanan.p
Android ppt for saravanan.pAndroid ppt for saravanan.p
Android ppt for saravanan.p
 
Distinguished Instructors
Distinguished InstructorsDistinguished Instructors
Distinguished Instructors
 
вус13
вус13вус13
вус13
 
Trakto powerpoint
Trakto powerpointTrakto powerpoint
Trakto powerpoint
 
Details of publications
Details of publicationsDetails of publications
Details of publications
 
Options Adjustments
Options AdjustmentsOptions Adjustments
Options Adjustments
 

Ähnlich wie Woran scheitern Social Media Projekte?

Krisenprävention und -management mit Social Media
Krisenprävention und -management mit Social MediaKrisenprävention und -management mit Social Media
Krisenprävention und -management mit Social Media
Bernhard Jodeleit
 
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Jürg Stuker
 
Wie Social Media die Geschaeftswelt veraendert
Wie Social Media die Geschaeftswelt veraendertWie Social Media die Geschaeftswelt veraendert
Wie Social Media die Geschaeftswelt veraendert
Society3
 
Social Media Manager – Der Neue Star
Social Media Manager – Der Neue StarSocial Media Manager – Der Neue Star
Social Media Manager – Der Neue Star
Society3
 
Hilker Consulting: Employer Branding und Personalsuche mit Social Media
Hilker Consulting: Employer Branding und Personalsuche mit Social MediaHilker Consulting: Employer Branding und Personalsuche mit Social Media
Hilker Consulting: Employer Branding und Personalsuche mit Social Media
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Social Media Trends 2012
Social Media Trends 2012Social Media Trends 2012
Social Media Trends 2012
Nicole Schnell
 
Vortrag kausch social media markeneffizienz und prozesse für die w&v am 09 05 11
Vortrag kausch social media markeneffizienz und prozesse für die w&v am 09 05 11Vortrag kausch social media markeneffizienz und prozesse für die w&v am 09 05 11
Vortrag kausch social media markeneffizienz und prozesse für die w&v am 09 05 11
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
Gefahr World Wide Web? Social Media als Bestandteil des Risikomanagements
Gefahr World Wide Web? Social Media als Bestandteil des RisikomanagementsGefahr World Wide Web? Social Media als Bestandteil des Risikomanagements
Gefahr World Wide Web? Social Media als Bestandteil des Risikomanagements
Goldmedia Group
 
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Alphabeet GmbH
 
Brand Monitoring: Mit welchen Insights werden Social Connections in Earned un...
Brand Monitoring: Mit welchen Insights werden Social Connections in Earned un...Brand Monitoring: Mit welchen Insights werden Social Connections in Earned un...
Brand Monitoring: Mit welchen Insights werden Social Connections in Earned un...
Greg Strasser
 
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
Social DNA GmbH
 
Social Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Social Media Marketing - Kleines Budget, große WirkungSocial Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Social Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Deutsches Institut für Marketing
 
Social Media Mana
Social Media ManaSocial Media Mana
Social Media Mana
Karin Hohn
 
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Joachim Niemeier
 
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media: Drängendste Fragen z...
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media:  Drängendste Fragen z...Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media:  Drängendste Fragen z...
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media: Drängendste Fragen z...
Socialbar
 
INFECT 2011 | Social Media Measurement
INFECT 2011 | Social Media MeasurementINFECT 2011 | Social Media Measurement
INFECT 2011 | Social Media Measurement
Alexander Rossmann
 
Web 2.0 Soziale Applikationen - Ein Überblick
Web 2.0 Soziale Applikationen - Ein ÜberblickWeb 2.0 Soziale Applikationen - Ein Überblick
Web 2.0 Soziale Applikationen - Ein Überblick
IKS Gesellschaft für Informations- und Kommunikationssysteme mbH
 

Ähnlich wie Woran scheitern Social Media Projekte? (20)

Krisenprävention und -management mit Social Media
Krisenprävention und -management mit Social MediaKrisenprävention und -management mit Social Media
Krisenprävention und -management mit Social Media
 
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
 
Wie Social Media die Geschaeftswelt veraendert
Wie Social Media die Geschaeftswelt veraendertWie Social Media die Geschaeftswelt veraendert
Wie Social Media die Geschaeftswelt veraendert
 
Social Media Manager – Der Neue Star
Social Media Manager – Der Neue StarSocial Media Manager – Der Neue Star
Social Media Manager – Der Neue Star
 
2012 smm-unterlagen-vl1
2012 smm-unterlagen-vl12012 smm-unterlagen-vl1
2012 smm-unterlagen-vl1
 
Hilker Consulting: Employer Branding und Personalsuche mit Social Media
Hilker Consulting: Employer Branding und Personalsuche mit Social MediaHilker Consulting: Employer Branding und Personalsuche mit Social Media
Hilker Consulting: Employer Branding und Personalsuche mit Social Media
 
Social Media Trends 2012
Social Media Trends 2012Social Media Trends 2012
Social Media Trends 2012
 
Vortrag kausch social media markeneffizienz und prozesse für die w&v am 09 05 11
Vortrag kausch social media markeneffizienz und prozesse für die w&v am 09 05 11Vortrag kausch social media markeneffizienz und prozesse für die w&v am 09 05 11
Vortrag kausch social media markeneffizienz und prozesse für die w&v am 09 05 11
 
Gefahr World Wide Web? Social Media als Bestandteil des Risikomanagements
Gefahr World Wide Web? Social Media als Bestandteil des RisikomanagementsGefahr World Wide Web? Social Media als Bestandteil des Risikomanagements
Gefahr World Wide Web? Social Media als Bestandteil des Risikomanagements
 
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?
 
Brand Monitoring: Mit welchen Insights werden Social Connections in Earned un...
Brand Monitoring: Mit welchen Insights werden Social Connections in Earned un...Brand Monitoring: Mit welchen Insights werden Social Connections in Earned un...
Brand Monitoring: Mit welchen Insights werden Social Connections in Earned un...
 
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
Katja Bett lernen_mit_neuen_medien_in_der_ausbildung2013
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
 
Social Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Social Media Marketing - Kleines Budget, große WirkungSocial Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
Social Media Marketing - Kleines Budget, große Wirkung
 
Social Media Mana
Social Media ManaSocial Media Mana
Social Media Mana
 
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
Neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0
 
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media: Drängendste Fragen z...
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media:  Drängendste Fragen z...Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media:  Drängendste Fragen z...
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media: Drängendste Fragen z...
 
INFECT 2011 | Social Media Measurement
INFECT 2011 | Social Media MeasurementINFECT 2011 | Social Media Measurement
INFECT 2011 | Social Media Measurement
 
Event #1 Sabine Hoffmann
Event #1 Sabine HoffmannEvent #1 Sabine Hoffmann
Event #1 Sabine Hoffmann
 
Web 2.0 Soziale Applikationen - Ein Überblick
Web 2.0 Soziale Applikationen - Ein ÜberblickWeb 2.0 Soziale Applikationen - Ein Überblick
Web 2.0 Soziale Applikationen - Ein Überblick
 

Mehr von Michael Rottmann

Mobile Strategy @ Google Think Mobile - Namics-Vortrag
Mobile Strategy @ Google Think Mobile - Namics-VortragMobile Strategy @ Google Think Mobile - Namics-Vortrag
Mobile Strategy @ Google Think Mobile - Namics-Vortrag
Michael Rottmann
 
Digital Communication Overload - Wie viele Kanäle verträgt Unternehmenskommun...
Digital Communication Overload - Wie viele Kanäle verträgt Unternehmenskommun...Digital Communication Overload - Wie viele Kanäle verträgt Unternehmenskommun...
Digital Communication Overload - Wie viele Kanäle verträgt Unternehmenskommun...
Michael Rottmann
 
Interaktivität in Branding und Kommunikation - Vortrag
Interaktivität in Branding und Kommunikation - VortragInteraktivität in Branding und Kommunikation - Vortrag
Interaktivität in Branding und Kommunikation - Vortrag
Michael Rottmann
 
Private Banking and Social Media
Private Banking and Social MediaPrivate Banking and Social Media
Private Banking and Social Media
Michael Rottmann
 
Namics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Namics Social Media Studie 2011 - die ErgebnisseNamics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Namics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Michael Rottmann
 
Social Media Studie 2011 - Wie Unternehmen ihre Kommunikation in Social Media...
Social Media Studie 2011 - Wie Unternehmen ihre Kommunikation in Social Media...Social Media Studie 2011 - Wie Unternehmen ihre Kommunikation in Social Media...
Social Media Studie 2011 - Wie Unternehmen ihre Kommunikation in Social Media...
Michael Rottmann
 
Social Media und Communication Controlling
Social Media und Communication Controlling Social Media und Communication Controlling
Social Media und Communication Controlling
Michael Rottmann
 
Web Content - Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen
Web Content - Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussenWeb Content - Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen
Web Content - Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen
Michael Rottmann
 
E-Commerce Vermarktung - wie bewirbt man seinen Online-Shop
E-Commerce Vermarktung - wie bewirbt man seinen Online-ShopE-Commerce Vermarktung - wie bewirbt man seinen Online-Shop
E-Commerce Vermarktung - wie bewirbt man seinen Online-Shop
Michael Rottmann
 
Digital Marketing Spirale
Digital Marketing SpiraleDigital Marketing Spirale
Digital Marketing Spirale
Michael Rottmann
 

Mehr von Michael Rottmann (11)

Mobile Strategy @ Google Think Mobile - Namics-Vortrag
Mobile Strategy @ Google Think Mobile - Namics-VortragMobile Strategy @ Google Think Mobile - Namics-Vortrag
Mobile Strategy @ Google Think Mobile - Namics-Vortrag
 
Digital Communication Overload - Wie viele Kanäle verträgt Unternehmenskommun...
Digital Communication Overload - Wie viele Kanäle verträgt Unternehmenskommun...Digital Communication Overload - Wie viele Kanäle verträgt Unternehmenskommun...
Digital Communication Overload - Wie viele Kanäle verträgt Unternehmenskommun...
 
Interaktivität in Branding und Kommunikation - Vortrag
Interaktivität in Branding und Kommunikation - VortragInteraktivität in Branding und Kommunikation - Vortrag
Interaktivität in Branding und Kommunikation - Vortrag
 
Private Banking and Social Media
Private Banking and Social MediaPrivate Banking and Social Media
Private Banking and Social Media
 
Namics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Namics Social Media Studie 2011 - die ErgebnisseNamics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Namics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
 
Social Media Studie 2011 - Wie Unternehmen ihre Kommunikation in Social Media...
Social Media Studie 2011 - Wie Unternehmen ihre Kommunikation in Social Media...Social Media Studie 2011 - Wie Unternehmen ihre Kommunikation in Social Media...
Social Media Studie 2011 - Wie Unternehmen ihre Kommunikation in Social Media...
 
Social Media und Communication Controlling
Social Media und Communication Controlling Social Media und Communication Controlling
Social Media und Communication Controlling
 
Web Content - Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen
Web Content - Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussenWeb Content - Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen
Web Content - Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen
 
E-Commerce Vermarktung - wie bewirbt man seinen Online-Shop
E-Commerce Vermarktung - wie bewirbt man seinen Online-ShopE-Commerce Vermarktung - wie bewirbt man seinen Online-Shop
E-Commerce Vermarktung - wie bewirbt man seinen Online-Shop
 
Design by Namics
Design by NamicsDesign by Namics
Design by Namics
 
Digital Marketing Spirale
Digital Marketing SpiraleDigital Marketing Spirale
Digital Marketing Spirale
 

Woran scheitern Social Media Projekte?

  • 1. MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics. Michael Rottmann. Senior Principal Consultant. 24. August 2012
  • 2. Agenda. !  Wann ist ein SoMe Projekt gescheitert? !  Was sind die Gründe für ein Scheitern? !  Was kann man tun? 24.08.2012 2 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 3. Woran scheitern Social Media Projekte? 24.08.2012 7 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 4. Frage zurück. Frage an Sie: Wann ist ein SoMe Projekt gescheitert? 24.08.2012 9 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 5. Wann ist ein Social Media Projekt gescheitert? „Niemand interessiert sich „Keine Abteilung hat bisher für unseren Blog, niemand einen Beitrag geleistet oder ist Fan von uns“ den Kanal genutzt“ „Ausser uns kommentiert, „Unser Blog bringt unserem liked oder retweetet Business gar nichts“ niemand“ 24.08.2012 10 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 6. (Meine) Kriterien eines SoMe Projekt(miss)erfolgs. Interesse Engagement Interne Teilnahme Erwartungen Nutzen 24.08.2012 11 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 7. (Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs. "  Anziehungskraft Marke/Produkt/Thema Interesse "  Inhaltsqualität "  Hürden der Partizipation "  Anreiz zur Teilnahme Engagement "  Eignung des Themas/ Produkts/Marke "  Integration in der Community "  Mitnahme, Coaching der Kollegen "  Eignung und Nutzen für Abteilungen Interne Teilnahme "  Angst, rechtlichen Bedingungen Erwartungen "  Prozesse, Risk Management "  Verständnis "  Strategie "  Zieldefinition "  zeitliche Planung "  Ressourcen "  Management-Einstellung Nutzen "  Sales-/Lead-Orientierung "  Wert-Berechnung 24.08.2012 12 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 8. Warum scheitern SoMe Projekt? Was kann man tun? 24.08.2012 13 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 9. (Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs. Interesse Engagement Interne Teilnahme Erwartungen Nutzen 24.08.2012 14 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 10. Gründe für ein Scheitern. Interesse Wer keine „Loved Brand“ hat, muss sich in SoMe auch anders positionieren. 24.08.2012 15 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 14. Gründe für ein Scheitern. Interesse Wenn Ihre Inhalte die Zeit nicht wert sind, wird auch niemand damit Zeit verbringen. Was tun: "  inspirierend "  lehrreich, kompetent "  unterhaltend "  polarisierend "  vorteilshaft Gefahr zu scheitern: "  mee-too "  produkt-/PR-/marketingbezogen "  steif, unpersönlich "  Vorsichtig, politisch korrekt "  ohne besonderen Vorteil 24.08.2012 19 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 17. (Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs. Interesse Engagement Interne Teilnahme Erwartungen Nutzen 24.08.2012 22 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 18. Gründe für ein Scheitern. Engagement Je einfacher es ist mitzumachen, umso höher ist das Engagement. Was tun: "  für jeden machbar "  niedriger Aufwand "  kein Fachwissen erforderlich "  anonym wenn ich will Gefahr zu scheitern: "  Basics nicht vorhanden "  Grosser Effort nötig "  Reiner Marketing-Zweck "  Fehler werden angeprangert 24.08.2012 23 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 21. Gründe für ein Scheitern. Engagement Wenn sich ein Thema oder Marke nicht für Interaktionen eignet, braucht‘s Alternativen. Was tun: "  Lässt sich darüber diskutieren "  Haben Menschen eine Meinung "  Bewegt es Menschen "  Gibt es ein Wissens-/Informations- interesse Gefahr zu scheitern: "  Reine Information, die nicht zu diskutieren ist "  Marketingbotschaften, in die niemand mit einstimmt "  Unemotionale Produkte oder Themen 24.08.2012 26 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 23. Gründe für ein Scheitern. Engagement Je weniger Sie Teil der Community sind, umso weniger interagiert man mit Ihnen. Was tun: "  Vernetzt mit vielen "  Andere Meinungen zulassen "  Experten involvieren "  Auf andere antworten "  Andere ins Zentrum stellen Gefahr zu scheitern: "  Nur über eigene Beiträge diskutieren "  Nur auf der eigenen Seite "  Keine anderen Meinungen zulassen 24.08.2012 28 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 26. (Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs. Interesse Engagement Interne Teilnahme Erwartungen Nutzen 24.08.2012 31 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 27. Interne Gründe für ein Scheitern. Teilnahme Je weniger Sie andere Abteilungen involvieren, umso weniger Mitkämpfer haben Sie. Was tun: "  SoMe braucht alle Abteilungen "  Und gute Zusammenarbeit "  inspiriert aus unterschiedlichen Perspektiven Gefahr zu scheitern: "  Fehlende Ressourcen aus Abteilungen "  Fehlende Themen / Inhalte "  Fehlende Info bei Kundenfragen "  „Not invented here“-Effekt "  SoMe ist intern gesperrt 24.08.2012 32 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 28. Interne Teilnahme Marketing & Kommunikation vor Social Media. Source: Philip Sheldrake, the business of influence, 2011 24.08.2012 33 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 29. Interne Teilnahme Marketing & Kommunikation seit Social Media. Source: Philip Sheldrake, the business of influence, 2011 24.08.2012 34 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 30. Interne Teilnahme Welche Abteilungen nutzen Social Media? Investor Relations Quelle: Social Media Studie 2011, Namics AG, http://www.slideshare.net/Namicsteam/namics-social-media-studie-2011-vollversion 24.08.2012 35 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 31. Interne Gründe für ein Scheitern. Teilnahme Angst vor Folgen und ein Korsett aus recht- lichen Bedingungen schnürt Initiativen ein. Was tun: "  SoMe Guidelines "  Management motiviert "  Management übernimmt Verantwortung "  SoMe Clearing House "  Legal-Hinweise als Grundlage für präventive Massnahmen Gefahr zu scheitern: "  Mitarbeiter haben Bedenken sich zu exponieren "  Mitarbeiter wissen nicht, was sie dürfen "  Legal klärt nicht auf, sondern bestimmt 24.08.2012 36 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 32. Interne Teilnahme Angst. Vor was? Reichweite Niemand will das Risiko eines Misserfolgs auf sich nehmen Zeit 24.08.2012 37 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 33. Interne Teilnahme Guidelines helfen und schützen die Mitarbeiter. SOCIAL MEDIA TIPS Sharing lessons learned to help yo ur business grow 24.08.2012 38 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 34. Interne Teilnahme Prozesse und Eskalations-Management auch. Koordination- und Planungsprozesse Interaktions-Prozess Software Engineering SM Management Consulting Ambassad. Product Engineering 1. Kommentarstelle (Academy-Coaches) Autor Öffentlichkeit SM Biz Manager Develop. 2. Kommentarstelle Themenplanung Aktuelle Beiträge (auf Basis des Jahres-Themen-Kalenders) (auch ausserhalb der Social Media Themenplanung) Manager Motivation der Mitarbeiter und Autoren Redaktionsprozess Eskalationsprozess ✔ Autor Öffentlichkeit Negativmeldungen / Kritik ✔ ✔ 1. Auffangstelle ggf. Kundenfreigabe Social Media (für projekt- oder Manager Autor kundenspezifische Beiträge) Redigieren 2. Auffangstelle Publishing auf den allgm. Plattformen Social Media Manager Autorentraining Autoren Guidelines 3. Auffangstelle Projektsponsor 24.08.2012 39 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 35. Interne Gründe für ein Scheitern. Teilnahme Fehlendes Verständnis oder Erfahrung führen zu Fehlern in einem kritischen Umfeld. Was tun: "  Von anderen lernen "  Experten als Coaches involvieren "  Reaktionen beobachten "  „SoMe kann nicht jeder – sofort“ „Wir wo llen Branch en- Benchmark für d ie Einbindung von Di gital und Social Med ia im Management der Kundenbeziehunge n sein.“ Gefahr zu scheitern: "  „SoMe kann jeder“-Einstellung "  Plumpe Startversuche "  Fehlende Lernbereitschaft "  Fehlende Selbstkritikfähigkeit 24.08.2012 40 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 36. (Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs. Interesse Engagement Interne Teilnahme Erwartungen Nutzen 24.08.2012 41 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 37. Business Gründe für ein Scheitern. Nutzen Wird der Wert von SoMe falsch / nicht berechnet, fehlt die Akzeptanz. Was tun: "  Dialog und Involvement als Wert etablieren "  SoMe ROI-Modell als Grundlage "  Langfristige Investmentziele Gefahr zu scheitern: "  Sales-Erwartungen "  Hohe Erwartungen an Verbreitung "  Image-Einfluss wird unterschätzt "  Fehlerhafte Vergleiche (TV vs. SoMe) "  SoMe als kurzfristige Investition 24.08.2012 42 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 38. Business Gründe für ein Scheitern. Nutzen Fehlen Ressourcen für Content-Produktion, bleiben Qualität und Interesse tief. Was tun: "  mediengerechte Inhalte überzeugen und binden Besucher "  Neue Perspektiven auf ein bestehendes Thema sind möglich Gefahr zu scheitern: "  Aus anderen Kanälen kopierte Inhalte sind ungeeignet "  Notwendige Content-Qualität wird nicht erreicht 24.08.2012 43 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 39. Business Nutzen Ein paar Zahlen zum Träumen. Budget für Facebook-Werbung p.a.: $ 10m* Budget für Content-Produktion p.a.: $ 30m Budget für Facebook Aktivitäten p.a.: $ 40m * bis 05/2012, Quelle: http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424052702304192704577406660831923828.html 24.08.2012 44 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 40. Business Nutzen Meistens teilen sich 3 Mitarbeiter <20% FTE. Verteilung der Aufgabe. Aktuelle Stellenprozente für SoMe. 8% 7% >10 MA 0 MA 0% 7% 8% unter 20% 40% 6-10 MA 22% 20-50% 7% 1 MA 13% 50-100% 16% 3-6 MA 100-200% 9% 200-400% 2% über 400% 7% 42% 2-3 MA Quelle: Social Media Studie 2011, Namics AG, http://www.slideshare.net/Namicsteam/namics-social-media-studie-2011-vollversion 24.08.2012 45 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 41. Business Nutzen Die grössten Social Media Herausforderungen. SoMe Challenge. Limited Resources Unpredictability of the topics Relevant appropriate content Company culture is not ready Requirements on communication speed Measurability of activies Fast changing applications Biggest challenge Second biggest Third biggest challenge challenge Quelle: Social Media Studie 2011, Namics AG, http://www.slideshare.net/Namicsteam/namics-social-media-studie-2011-vollversion 24.08.2012 46 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 42. (Meine) Hebel eines SoMe Projekt(mis)erfolgs. Interesse Engagement Interne Teilnahme Erwartungen Nutzen 24.08.2012 47 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 43. Gründe für ein Scheitern. Erwartungen Wenn keine (realistischen) Ziele definiert sind, kann ein Projekt auch nicht erfolgreich sein. Was tun: "  SoMe Strategie mit Zielen, Zielwerten und Zeithorizont "  Operationalisieren der Ziele "  Management-Roadshow und –Talks zum Projekt ng R ep iti ru ut Unser Leitsatz ec at io R Wir nutzen soziale Medien n um den Dialog mit unseren Zielgruppen zu vertiefen, unsere fachliche Kompetenz näher zu bringen und unsere regionale Verankerung zu beweisen. se Ak rti Leitsatz q pe ui se Ex Wir nutzen soziale Medien um den Dialog mit unseren Zielgruppen zu vertiefen, unsere fachliche Kompetenz näher zu bringen Themen und unsere regionale Verankerung zu beweisen. Reputation Expertise Akquise Recruiting Ziele Wir wollen unser Image als Wir wollen für unsere Wir wollen uns durch Inhalte Wir wollen als attraktiver kundennahe, authentische, Zielgruppen zur relevanten differenzieren, das Potenzial Arbeitgeber auftreten und glaubwürdige, freundliche, Wissensquelle werden und von Empfehlungs- Social Media für engagierte, verlässliche, sowohl unsere Kompetenz marketing aktiv nutzen und Recruitingaktivitäten sichere und kompetente als auch unsere regionale dadurch unser Geschäft nutzen. Gefahr zu scheitern: Bank verstärken. Verankerung beweisen. unterstützen. Massnahmen Wir kommunizieren mit Wir teilen hilfreiches Wir geben unseren Wir geben persönliche unsere Zielgruppen Fachwissen und regionale Mitarbeitern und unseren Einblicke in unsere Arbeits- "  Erwartungen (eben nicht Ziele) persönlich auf Augenhöhe Inhalte und pflegen den treuen Kunden den und Ausbildungswelt und und führen mit ihnen einen Austausch mit der notwendigen Rahmen, machen sie erlebbar. ehrlichen und offenen Community. Markenbotschafter für die Dialog. x zu sein. orientieren sich an Apple Messgrössen !  Imagewerte !  Kundentreue !  Empfehlungen / Likes !  Bewerbungen !  Reichweite !  Interaktionen !  Reichweite / Teilnahmen (qual/quant) !  Feedbacks !  Reichweite !  Neukunden !  Reichweite / Teilnahmen "  Interne Zweifel, wozu SoMe gut ist "  Uneinigkeit über Richtung und Prioritäten 24.08.2012 48 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 44. Checkliste für SoMe Program Manager. 24.08.2012 49 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 45. Checkliste: Kampf gegen das Scheitern. !  Auf was Sie als SoMe Manager achten "  Sie bauen auf eine SoMe Strategie mit Ziele und Zeitplan auf und haben die Unterstützung des Managements "  Das was Sie tun, wird nicht an Sales-Zielen gemessen sondern anhand eines geeigneten ROI-Modells "  Sie können eine hohe Content-Qualität produzieren und anbieten, auch wenn Ihre Marke eine hohe Anziehungskraft hat "  Sie machen es Ihrer Zielgruppe leicht, Interesse zu äussern, zu interagieren, und Sie verstehen sich selbst als ein Teil der Community, nicht als das Zentrum "  Sie reden über Themen, die bewegen, motivieren, interessieren, diskutierbar sind "  Sie nehmen alle Abteilungen des Unternehmens mit und geben den Mitarbeitern einen sicheren Handlungsrahmen mit klaren Prozessen 24.08.2012 50 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.
  • 46. Viel Erfolg mit Ihrem Social Media Projekt. michael.rottmann@namics.com blog.namics.com slideshare.net/netunion/ twitter.com/netunion twitter.com/content_force twitter.com/social_finance about.me/netunion netunion.me © Namics 24.08.2012 52 MAZ. Kompaktkurs Social Media 2012. Woran Social Media Projekte scheitern. Namics.