SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
MÄRTYRER VON UGANDA
Konvertiten zum Christentum – 1885–1887
Wilson gehörte der
Church Missionary
Society (CMS) an.
Sie waren die ersten
europäischen
anglikanischen
Missionare in Uganda.
Sie kamen im
Juni 1877 an.
CHRISTLICHE
MISSIONEN
IN UGANDA
Ihr Sitz
war der
Hof des
Kabaka
von
Buganda
in der
Nähe des
heutigen
Kampala.
ANGLIKANISCHE
MÄRTYRER
Um einer christlichen
Weltanschauung zu
widerstehen, die seine
Autorität untergrub, bestand
König Muwanga II. darauf,
dass christliche Konvertiten
ihren neuen Glauben
aufgeben. Er war der
Meinung, dass Männer wie
Lwanga mit Ausländern
zusammenarbeiteten, um
„die Wurzeln seines
Königreichs zu vergiften“.
Wenn er nichts unternahm,
konnte dies zu dem Eindruck
führen, er sei ein schwacher
Herrscher.
List of the 23 Anglican martyrs
# Name Date of death and age Patron of Killed using
1. Makko Kakumba 31 January 1885
2. Yusuf Rugalama 31 January 1885
3. Mukasa Musa 25 May 1886
4. Mbwa Eriya 27 May 1886
5. Muddu Aguma 2 May 1886
6. Daudi Muwanga
7. Muwanga 31 May 1886
8. Kayizzi Kibuuka 31 May 1886
9. Mayanja Kitoogo 31 May 1886
10. Noah Walukagga 3 June 1886
11. Alexander Kadoko 3 June 1886
12. Frederick Kizza 3 June 1886
13. Robert Munyagabyangu 3 June 1886
14. Daniel Nakabandwa 3 June 1886
15. Kiwanuka Giyaza 3 June 1886
16. Mukasa Lwakisiga 3 June 1886
17. Charles Lwanga 3 June 1886 at 25 years African youth and of catholic action Fire (Burnt)
18. Mubi Azaalwa 3 June 1886
19. Wasswa (Ugandan martyr) 25th May 1886 Spear +knife
20. Kwabafu 3 June 1886
21. Kifamunnyanja 3 June 1886
22. Muwanga Njigiya
23. Nuwa Sserwanga 31 January 1885
Die Verfolgung begann 1885,
als Muwanga … die Tötung
anglikanischer Missionare
anordnete, darunter auch
Bischof James Hannington, der
Führer der anglikanischen
Gemeinde.
ANGLIKANISCHE
MÄRTYRER
Am 30. Januar 1885 machten
sich Alex Mackay und Robert
P. Ashe, Mitglieder der
Church Missionary Society
(CMS), mit drei
einheimischen Jungen
als ihren Helfern vom
Missionshaus in Busega
auf den Weg nach Kagei.
Nach drei Stunden Reise
wurden sie angegriffen und
ohne Erklärung dorthin
zurückbeordert, wo sie
hergekommen waren.
Als sie in die Nähe des CMS-Missionshauses kamen (wo sich heute
die anglikanische Märtyrerkirche in Natete befindet), wurden die
Missionare freigelassen und ihre beiden Diener weggebracht.
Am 31. Januar 1885 wurden die drei Teenager, die die beiden Missionare begleiteten
– Mark Kakumba, 16, Joseph Lugalama, 12, und Noah Serwanga, 19 – in der heutigen
Busega Anglican Martyr’s Church ermordet. – Ihr Henker war Mudalasi.
Während die anderen
nach Mengo gebracht
wurden, wurden zwei
anglikanische Pagen –
Musa Mukasa und
Muddu-aguma – in
Mukasas Schrein in
Mulungu getötet.
Der Rest der Verurteilten wurde nach Namugongo gebracht (an den
Ort, der 1760 von Kabaka Kyabagu, dem 26. König von Buganda,
offiziell als Ort für alle erklärt wurde, die seinen Thron bedrohten).
Der Hinrichtungsort, heute bekannt als Nakiyanja
in Namugongo, verfügte über eine Gefängniszelle,
in der die Verurteilten festgehalten wurden.
der
Scheiterhaufen,
auf dem die
Menschen
verbrannt
wurden, und der
Folterbaum,
bekannt als
Nndazabazade
Mukajanga war um 1886 der oberste Henker des Königreichs
Buganda und spielte eine entscheidende Rolle beim
Tod der 45 jungen Christen in Namugongo.
Die Henker bereiteten sich
vor, indem sie sich mit
rotem Ocker und Ruß
einschmierten
Sie trugen Amulette
und Glöckchen um
Arme und Knöchel,
Sie trugen ein Leopardenfell, Kopfbedeckungen
aus Tierhäuten und Vogelfedern.
Die Opfer wurden im Gänsemarsch von
Mukajangas Haus zum Hinrichtungsort geführt.
Während sie sich
bewegten, wurde
jedem von ihnen
einmal auf den
Kopf geklopft, ein
Ritual, um zu
verhindern, dass
der Geist des
Toten Rache am
König nehmen
wollte.
ANGLIKANISCHE MÄRTYRER - Zu denen, die Nakiyanja erreichten, gehörten Naoh
Walukaga, Alexander Kadoogo, Freddrick Kizza, Robert Munyagabyanjo, Daniel
Nkabandwa, Kiwanuka Giyaza, Mukasa Lwakisiga, Lwango, Mubi-azzalwa, Wasswa,
Kwabafu, Kifamunyanja und Muwanga Njigija (alle Anglikaner). - In Nakiyanja wurden
sie in Matten aus Schilf gewickelt und horizontal auf den vorbereiteten Scheiterhaufen
gelegt. Dieser wurde angezündet und die Märtyrer verbrannten von den Füßen an,
während das Feuer sie nach oben verzehrte. Weitere Hinrichtungsstätten für die
anglikanischen Märtyrer waren Busega, Namanve, Mityana, Munyonyo und Mengo.
KATHOLISCHE
MÄRTYRER
VON
UGANDA
List of the 22 Catholic martyrs
# Name Date of death Age at death Patron saint of Killed
1. Achilleus Kewanuka 3 June 1886 17 years ournalists, press writers, printers and artist. Fire (burnt)
2. Adolphus Ludigo-Mukasa 3 June 1886 24 years farmers and herdsmen Fire (burnt)
3. Ambrose Kibuuka Katekamu 3 June 1886 18 years societies and youth movements such as scouts etc. Fire (burnt)
4. Anatoli Kirigwajjo3 June 1886 hunters and herdsmen Fire (burnt)
5. Andrew Kaggwa Kaahwa 26 May 1886 30 years teachers, catechists and families Panga + knife
6. Athanasius Bazzekuketa Kizza 27 May 1886 20 years those in charge of finance, treasury and banks. Spear
7. Bruno Sserunkuuma 3 June 1886 alcoholics, the violent, lustful, adulterers. Fire (burnt)
8. Charles Lwanga 3 June 1886 25 years African youth and Catholic action Fire (burnt)
9. Denis Ssebuggwawo Wasswa 25 May 1886 16 years singers, musicians and choirs
10. Gonzaga Gonza Nghonzabato 27 May 1886 24 years prisoners, travelers, ill-treated and those in trouble. Spear
11. Gyavira Mayanja Musoke 3 June 1886 17 years traffic communications + those troubled x witchcraft Fire (burnt)
12. James Buuzabalyawo Kalumba Ssebayigga 3 June 1886 26 years merchants and co-operatives Fire (burnt)
13. John Mary Kiwanuka Muzeeyi 27 Jan 1887 Panga
14. Joseph Mukasa Balikuddembe 15 Nov 1885 20 years politicians and chiefs Panga and fire
15. Kizito 3 June 1886 young children under 15 Fire (burnt)
16. Luke (Lukka) Baanabakintu 3 June 1886 30 years fishermen, sailors, mechanics, students + black-smiths. Fire (burnt)
17. Mathias Kalembe Mulumba Wante 30 May 1886 50 years Chiefs and Families Knife +Pangas
18. Mbaaga Tuzinde 3 June 1886 17 years vocation Stick and Fire
19. Mugagga Lubowa 3 June 1886 16 years clubs, community development, culture +home craft Fire (burnt)
20. Mukasa Kiriwawanvu 3 June 1886 hotels bars and restaurants Fire (burnt)
21. Noa Mawaggali 31 May 1886 the poor, technicians and the artists Tied,dogs
22. Ponsiano Ngondwe 26 May 1886 30 years soldiers, policemen and militia Spear
Die Weißen Väter waren um 1880
in Uganda angekommen.
von Anfang
an waren ihre
Missionen sehr
erfolgreich, weil
sie den
Sklavenhandel,
der im Land
praktiziert
wurde, nicht
akzeptierten,
Aus diesem Grund wurden
sie aus dem Gebiet
vertrieben (1882) und
ließen eine einheimische
Gemeinschaft völlig
allein zurück.
Zwei Jahre später kehrten
sie zurück, gerufen von
König Muwanga selbst,
der später ihrerbittertster
Verfolger wurde
König Muwanga hatte einen Premierminister, der die Christen hasste, weil
er den Monarchen angegriffen hatte und durch die Treue der Neophyten,
die dem König stets treu geblieben waren, entlarvt worden war.
Die Lage wurde jedoch noch schlimmer, als der König selbst versuchte, seine Pagen
zu beschimpfen, und weil die Christen gegen seinen Sklavenverkauf waren.
Joseph Mukasa
Balikuddembe,
der katholische
Hofmajor und
Laienkatechet,
machte dem
König Vorwürfe
für die
Morde.Mwanga
ließ
Balikuddembe
am 15.
November 1885
enthaupten und
verhaftete alle
seine Anhänger.
Joseph Mukasa Balikuddembe,
ein hochrangiger Berater des
Königs und katholischer
Konvertit, war der erste
katholische Märtyrer. Er wurde
am 15. November 1885 in
Nakivubo enthauptet.
Daraufhin
befahl der König,
dass Lwanga,
der damalige
Oberpage,
Balikuddembes
Aufgaben
übernehmen
sollte.
Charles wurde in
Buddu, Uganda
geboren. Er gehörte
zum Antelope-Clan
Mit 20 Jahren trat er an den Hof von König Mwanga. Aufgrund
seiner Intelligenz und seines sportlichen Auftretens wurde er
zum Oberhaupt der Pagen am königlichen Hof ernannt.
Der König hegte einen Groll gegen ihn, doch Karls gutes Benehmen
verhinderte, dass er ihn entlassen konnte. … Als sie verhaftet wurden,
bereitete er die zwölf treuesten Jünger auf das Martyrium vor.
Da sie Katechumenen waren, beschloss er, sie zu taufen.
Lwanga und
andere Pagen unter
seinem Schutz
baten einen
Missionar der
Weißen Väter um
die katholische
Taufe; etwa
hundert
Katechumenen
wurden getauft.
Der König berief am 25. Mai 1886 eine Gerichtsversammlung
in Munyonyo ein, bei der er alle Anwesenden befragte, um
herauszufinden, ob jemand dem Christentum abschwören würde.
Unter der Führung von Lwanga erklärten die königlichen Pagen ihre
Treue zu ihrer Religion, woraufhin der König sie zum Tode verurteilte
und anordnete, sie zum traditionellen Hinrichtungsort zu führen..
Dionisio Ssebuggwawo
war ein Diener von
König Muwanga von
Uganda. Der König
durchbohrte ihn mit
einem Speer, weil er ihn
dabei erwischte, wie er
seinem eigenen Sohn
und Erben Katechismus
beibrachte.
26. Mai 1886
Als der königliche Rat der Hinrichtung der Christen zustimmte, wurden Charles und seine
Gefährten, die christlichen Pagen, vor den König gebracht und aufgefordert, vom Glauben
abzufallen. Carlos war der erste, der Nein sagte, gefolgt von Kiziko und allen anderen Pagen.
Inmitten großen Schweigens fragte der König sie, ob sie bereit seien, Christen zu sein, worauf
sie alle mit Ja antworteten, bis zum Tod, dann verkündete der König das Todesurteil.
Pater Lourdel sah zu,
wie sie hingerichtet
wurden, ohne mit
der Wimper zu
zucken. Er wollte
eine Audienz beim
König erwirken, um
die Hinrichtung zu
verhindern, doch das
wurde ihm nicht
gestattet.
Nach mehreren Stunden
Fußmarsch in der Sonne
erreichten sie Kampala.
Unterwegs schlossen
sich ihnen weitere
Märtyrer an.
Sie legten jedem
von ihnen,
einschließlich dem
Soldaten James
Buzabaliawo,
ein Joch auf,
um ihre Flucht
zu verhindern.
Er starb am
3. Juni 1886
Drei der Gefangenen, Pontian Ngondwe, Athanasius Bazzekuketta
und Gonzaga Gonza, wurden auf dem Marsch dorthin ermordet.
MÄRTYRER VON UGANDA - Konvertiten zum Christentum - 1885-1887.pptx
In Namugongo wurden sie eingesperrt und in Gruppen getrennt. Sie wurden
auf Matten aufgerollt. Der erste, der auf dem Scheiterhaufen verbrannt
wurde, war Carlos Lwanga, der ihnen immer wieder sagte:
„Auf Wiedersehen, Freunde, wir sehen uns im Himmel.“
Carlos, der Anführer der
Gruppe, wurde über einem
langsamen Feuer verbrannt.
Dann wurden die anderen bei
lebendigem Leib geröstet.
Als die Vorbereitungen abgeschlossen waren und der Tag der Hinrichtung
am 3. Juni 1886 gekommen war, wurde Lwanga vom Wächter der Heiligen
Flamme für eine private Hinrichtung von den anderen getrennt.
Während er
verbrannt wurde,
sagte Lwanga zum
Guardian: „Es ist,
als würden Sie
Wasser über mich
gießen. Bitte
bereuen Sie und
werden Sie ein
Christ wie ich.“
Anschließend wurden zwölf
katholische Jungen und
Männer und neun Anglikaner
bei lebendigem Leib verbrannt.
Achilles Kiwanuka
(1869 – 3. Juni 1886).
Er stammte aus Ssingo, Uganda,
gehörte dem Scaly-Clan an und war
ein Cousin des Heiligen Ambrose
Kibuka.Als Kind trat er als Page in
den Hof von König Mutesa von
Uganda ein und blieb am Hof ​​von
König Mwanga. Er konvertierte zum
Christentum und ließ sich 1885
taufen. Er verbrannte alle seine
Götzenbilder und Amulette für
seinen Vater und kühlte so seine
Beziehung zu ihm ab; er war
Messdiener. Er wurde mit den
anderen Pagen gefangen
genommen und in eine Matte
gehüllt in Namugongo bei
lebendigem Leib über einem
langsamen Feuer verbrannt.
Adolfo Mukasa Ludigo
(1861 – 3. Juni 1886).
Er wurde im Stamm der Mutoro
geboren und gehörte zum
Balaya-Clan in Uganda. Er war
25 Jahre alt, wurde als Kind als
Geisel genommen und wurde
Hofpage. Er lernte das
Christentum kennen und ließ sich
1885 taufen. Er war ein frommer
und vorbildlicher junger Mann,
der sich der Zubereitung des
Essens für die Katechumenen
widmete. Nachdem er seinen
Glauben bekannt hatte, wurde
er nach Namugongo geschickt.
Ambrose Kibuka
(1868 - 3. Juni 1886).
Er stammte aus Ssingo, Uganda,
und gehörte dem Scaly-Clan an.
Jung, kräftig und gutaussehend,
war er als Kind Page des Königs
Mwanga von Uganda.Er verehrte
die für die traditionelle Religion
seines Landes typischen Fetische,
Amulette und Götzenbilder, bis er
mit dem Christentum in
Berührung kam. Er ließ sich 1885
taufen und verbrannte alle seine
Amulette, die er zuvor verehrt
hatte. Er übte ein aktives
Apostolat aus, bis er zusammen
mit den anderen Pagen verhaftet
und nach Namugongo
gebracht wurde.
Anatolius Kiriggwajjo
(1866 – 3. Juni 1886).
Er stammte aus einem
Hirtenstamm, den Bunyoros;
er gehörte dem Basita-Clan an.
Er war ein Sklave von König
Mutesa und einer der jungen
Pagen von König Mwanga von
Uganda. Er wurde von Saint
Charles Lwanga zum Christentum
bekehrt und 1885 getauft. Er trat
nicht vor Gericht, weil er sich
weigerte, den unreinen Wünschen
des Königs nachzukommen, und
wurde deshalb für die Verhaftung
und Todesstrafe ausgewählt.
Bruno Sserunkuma
(1856 – 3. Juni 1886).
Er stammte aus Buddu und gehörte dem
Ram-Clan an. Er war der Sohn des
Kriegers Namunjulirwa. Schon als Kind
diente er im Palast von König Suna und
tat dies unter seinen Nachfolgern weiter,
bis er Wächter des königlichen Palastes
wurde. Er war Soldat von König Mwanga
von Uganda. Er hatte einen mürrischen
Charakter, bis er getauft wurde und die
Härte seines Wesens zügelte. Er wurde
1884 getauft. Er war für die Sklaven
verantwortlich und behandelte sie nach
seiner Taufe milde.Er wurde mit den
anderen Dienern des Königs gefangen
genommen und zur Hinrichtung nach
Namungongo gebracht. Er kam am Haus
seines Bruders Bosa vorbei, der ihm, um
seinen Durst zu löschen, ein Glas Bier
anbot, sich aber daran erinnerte, dass
Jesus sich am Kreuz geweigert hatte zu
trinken und es deshalb nicht trinken wollte.
Gyavira
(1869 – 3. Juni 1886).
Er stammte aus Segguku und war
Mitglied des Mamba-Clans. Er
entstammte einer wohlhabenden
Familie und war der Sohn des Wächters
des Tempels des Gottes Mayanja. Seit
seiner Kindheit war er Hofpage und
Hofbote. Vom Christentum angezogen,
meldete er sich zum Katechumenat an.
In der Nacht vor seiner Verhaftung
wurde er von Carlos Lwanga in der Hütte
getauft. Er ist als „der gute Bote“
bekannt.Er hatte sich mit dem Pagen
Mukasa Kiriwawanvu gestritten, der
ebenfalls ein Katechumene war, und war
inhaftiert worden. Als er nach
Namugongo ging, wurde Mukasa zu der
Gruppe der Christen gebracht. Als
Gyavira ihn ankommen sah, trat er aus
der Gruppe hervor, begrüßte ihn herzlich
und sagte, er freue sich, ihn zu sehen. So
versöhnten sich die beiden und brachen
gemeinsam zum Märtyrertod auf.
Jaime Buzaalilyawo
(1851 – 3. Juni 1886).
Er stammte aus Nawokota, gehörte
dem Ngeye-Clan an und war 35 Jahre
alt. Er war der Sohn der Person, die
für die hydraulischen Apparate und
die Maschinen des Königspalastes
und die Wasserquellen des Hofes
verantwortlich war, und seine
Schwester war eine der Frauen des
Königs. Er war Soldat von König
Muanga von Uganda und Assistent
des Chefs der königlichen Truppe, des
Heiligen Andreas Kaggwa. Er wurde
1885 getauft und hatte versucht, den
König zu bekehren, als er noch Prinz
war. Er wurde verhaftet und bekannte
seinen christlichen Statusund sagte
dem König, dass er ins Paradies gehen
würde, um für ihn zu beten.
Kizito (1872 – 3. Juni 1886). - Er wurde in Bulemezi im Stamm der Baganda
geboren und gehörte zum Bulemezi-Clan. Sein Vater gab ihn dem Stammeshäuptling
Nyika, der ihn vor Gericht brachte und König Mutesa dazu brachte, ihn als
Pagen aufzunehmen. Mit nur 13 Jahren war er der Jüngste.
Er war vom Heiligen
Andreas Kaggwa zum
Glauben geführt
worden. Der König
blickte ihn mit lasziven
Augen an und Carlos
Lwanga beschützte ihn.
Er wurde in der Nacht
vor seiner Verhaftung
in der Hütte getauft.
Der ihm gegebene
christliche Name
ist unbekannt.
Lucas Banabakintu
(1851 – 3. Juni 1886).
Er stammte aus Gomba, gehörte
dem Catfish-Clan an und war 35
Jahre alt. Er war der Sklave von
Mukwenda, fungierte jedoch als
Dorfvorsteher und
Vertrauensmann und war auch
für die königlichen Schiffe
verantwortlich. Unter dem
Einfluss des Heiligen Matthias
Kalemba kam er zum
Christentum. Er wurde 1882
getauft. Er war in christlichen
und heidnischen Kreisen für seine
Güte und Integrität bekannt.
Er war Katechet in der
Gegend von Mityana.
Er wurde um 1836 in Kyebando
in Bunya, in Busoga, geboren.
Sein Vater war Nandigobe. Er
wurde im Alter von etwa 10
Jahren entführt und nach
Buganda gebracht.Er wurde
von Herrn Tomusange
adoptiert. Er war groß, hatte
eine tiefe Stimme, war
freundlich und bescheiden.Vor
seinem Tod hatte Tomusange
die Ankunft weißer Boten der
wahren Religion vorhergesagt
und seinen Sohn gebeten,
ihnen zu folgen. Mit diesem
Gedanken im Hinterkopf
wechselte Kalemba vom Islam
zum Protestantismus, bis er
sich schließlich dem
Katholizismus zuwandte.
Aufgrund seiner Treue und seines Gerechtigkeitssinns wurde er bald in
verschiedene Positionen befördert. Er hatte viele Frauen, kämpfte aber hart
dafür, mit einer als seiner rechtmäßigen Ehefrau zu bleiben.Mulumba war treu,
mutig, reumütig und ein starker Anführer. Er liebte den Glauben, lebte ihn
vorbildlich, lehrte ihn anderen und verteidigte ihn. Er war ein Asket. Er war der
Heiligen Jungfrau Maria sehr ergeben. Er brachte den Katholizismus nach Ssingo
und Mityana und lehrte ihn auch in Buddu. Er wurde am 28. Mai 1882 getauft.
Er starb vom 27. bis 30. Mai 1886 in
Alt-Kampala einen grausamen und
langwierigen Tod. Zuerst wurden
ihm die Gliedmaßen abgetrennt,
Fleischfetzen aus seinem Rücken
geschnitten und er blieb drei Tage
lang klaglos in diesem Zustand und
betete für sein Land und seine
Henker.Er war etwa 50 Jahre alt.
Er war der ideale Häuptling und
Anhänger Jesu Christi, sanftmütig
und demütig. Er pflegte zu fasten und
Kasteiungen zu vollziehen.
Mulumba ist der Schutzpatron
der Häuptlinge und Familien.
Ein anderer Katholik, Mbaga Tuzinde, wurde zu Tode geprügelt,
weil er sich weigerte, dem Christentum abzuschwören, und sein
Körper wurde in den Ofen geworfen, um zusammen mit denen
von Lwanga und den anderen verbrannt zu werden.
Mbaya Tuzinde
(1869 – 3. Juni 1886).
Er stammte aus Busiro, gehörte dem
Ngege-Clan an und war 17 Jahre alt.
Mukajianga, der Chef der Henker,
liebte ihn und behandelte ihn wie einen
Sohn, da zwischen ihm und Mbagas
Großvater ein Blutspakt bestand.
Er war Page bei König Mwanga.
Er fühlte sich zum Glauben hingezogen
und war Katechumene. Am Tag vor
seiner Verhaftung wurde er von Carlos
Lwanga in der Hütte getauft. Sein
Vater wollte, dass er vom Glauben
abfiel oder zumindest davonlief.
Der junge Mann lehnte beides
ab.Anstelle des Martyriums konnte er
den Bitten seiner Familie bis zu seiner
Hinrichtung widerstehen. Seine
Weigerung, vom Glauben abzutreten,
war heroisch.
Er wurde in Namungogo
lebendig verbrannt.
Mugagga (1869 – 3. Juni 1886). – Er stammte aus Mawokota und gehörte dem Ngo-Clan an.
Er wurde vom königlichen Bekleidungshersteller Ugandas erzogen. Er war königlicher Page
und hatte die Aufgabe, Botengänge für den König zu erledigen. Carlos Lwanga bekehrte ihn
und trat in das Katechumenat ein. – Der König hasste ihn, weil er seine Bitten abgelehnt hatte.
In der Nacht vor seiner Verhaftung wurde er von Saint Charles Lwanga getauft.
Mukasa Kiriwawanvu
(1861 – 3. Juni 1886).
Er stammte aus Kyaggwe, war
Mitglied des Ndiga-Clans und 25 Jahre
alt. Er diente als Page an der Tafel von
König Mwanga von Uganda. Dank
Carlos Lwanga war er Katechumene
und wurde wegen einer
Auseinandersetzung mit dem Pagen
Gyavira festgenommen.Er erinnerte
sich daran, dass er Christ war, und man
schlug ihm vor, vom Glauben
abzutreten. Da er ablehnte, wurde er
mit der Gruppe nach Namugongo
geschickt. Der Heilige Gyavira stach
aus der Gruppe hervor und versöhnte
sich mit ihm. Man nimmt an, dass er
in der Nacht vor seinem Martyrium
mit seinen Gefährten in Kampala
getauft wurde.
MÄRTYRER VON UGANDA - Konvertiten zum Christentum - 1885-1887.pptx
Diese Legion der
Märtyrer wurde
vervollständigt, als
am 27. Januar 1887
der Heilige Juan
María „Muzeo“ auf
Befehl des Königs
enthauptet wurde.
Zwei weitere
Märtyrer aus
Uganda wurden
im Jahr 1918 in
Paimpol mit
Speeren
hingerichtet:
Daudi Okelo und
Jildo Iowa.
MÄRTYRER VON UGANDA - Konvertiten zum Christentum - 1885-1887.pptx
Die vergessenen muslimischen MärtyrerLange
vor der Ermordung der 45 christlichen Märtyrer
wurden auf Befehl von Kabaka Mutesa
schätzungsweise 70 Muslime hingerichtet.
Ihre Ermordung erfolgte nach mehreren Streitigkeiten
über die strikte Einhaltung der muslimischen Gesetze.
– Kabaka Mutesa Ich war ein Muslim.
Diese Märtyrer wurden des Hochverrats
angeklagt und in Namugongo gelyncht.
Diese Märtyrer wurden zu einer Quelle
vieler Gnaden für die Kirche in Uganda.
die Missionen florierten und es gab viele
Berufungenzum Priesteramt und Ordensleben.
St. Andrew Kaggwa-Kirche
Munyonyo
-Schrein
MÄRTYRER VON UGANDA - Konvertiten zum Christentum - 1885-1887.pptx
Pius XI. ernannte Charles Lwanga
1934 zum Schutzpatron der
afrikanischen Jugend und Pius XII.
zum Beschützer der Afrikanischen
Katholischen Aktion.
Lwanga Sen. und die anderen Katholiken, die ihn im Tod
begleiteten, wurden am 18. Oktober 1964 von Papst Paul VI.
während des Zweiten Vatikanischen Konzils heiliggesprochen.
"Um diese afrikanischen Heiligen zu ehren, besuchte Paul VI. als erster
amtierender Papst Afrika südlich der Sahara, als er im Juli 1969 Uganda
bereiste und dabei auch den Ort des Martyriums in Namugongo besuchte."
Die Basilika der Märtyrer Ugandas wurde am Ort der
Hinrichtungen errichtet und dient als ihr Heiligtum.
Die Brüder des heiligen Charles Lwanga Senior (Luganda: Bannakaroli
Brothers) wurden 1927 als einheimische religiöse Gemeinschaft
ugandischer Männer gegründet, die sich der Aufgabe verschrieben haben,
benachteiligten Jugendlichen ihres Landes Bildung zu ermöglichen.
Fest
der
Märtyrer
MÄRTYRER VON UGANDA - Konvertiten zum Christentum - 1885-1887.pptx
Am Heiligsprechungstag der ugandischen Märtyrer am 18. Oktober 1964 sang ein
ugandischer Chor aus fast 100 Personen unter Leitung von Joseph Kyagambiddwa Hymnen
über die ugandischen Märtyrer und ihren Glaubensweg. Joseph Kyagambiddwa schrieb
und komponierte 22 Hymnen über die ugandischen Märtyrer.Zu den über die ugandischen
Märtyrer komponierten Hymnen und Liedern gehören:
"Karoli Lwanga Wuuno Omulwanyi" (loosely translated as Lwanga, the invincible religious
warrior).
"Kizito Omuto ye wange" which is loosely translated as "Young Kizito is my own".
"Abagalagala b'embuuza" which is loosely translated as "Where are the royal guards"
"Mulinnya lya Patri" which is loosely translated as "In the name of the father"
1975 Marytrs anthem by Yusufu Byangwa.
Mukulike Abazira by Godfrey Lubuulwa
Bayuguuma Ekibuga by Pastor Simeon Kayiwa.
Abajulizi by Kato Ssekandi.
Abalamazi by Gabriel Bulindwa.
Babalangaki by Gerald Kiweewa.
Bakikola by John Ntale.
Omulanga gwa Mapeera by Emmanuel Ssekidde.
Der Herr hat die
Auserwählten wie Gold
im Schmelztiegel
gekostet und sie als
Brandopfer
angenommen; sie
werden ewig leuchten,
denn seine Gnade und
Barmherzigkeit gilt
seinen Auserwählten.
(Vgl. Weish 3,6-7,9)
„Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen,
der auf euch herabkommen wird, und werdet meine
Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria
und bis an das Ende der Erde“ (Apostelgeschichte 1:8).
LIST OF PRESENTATIONS IN ENGLISH
CHRIST
Resurrection – according to the gospels
Christ the King
Christ lives
Body of Christ - Corpus Christi 1,2,3,4
Christ and his Kingdom
Sacred Heart 1 + 2 – bible and doctrine –
Haurietis aquas – the cult of the Sacred Heart
Vocation to beatitude
Vocation to evangelize with Christ
CHURCH
Divine Revelation
Priestly Ministry
Human Community
Church, Mother and Teacher
Signs of hope
youth synod
CULTURE and HISTORY
Columbus and the discovery of America
Confraternities and processions– Hispanic
Diwali – Festival of lights – Hindi feast
Football in Spain
President Trump
Russian Revolution and Communism 1, 2, 3
Sevilla's fair
Virgen del Pilar and Hispanicity
FAMILY, CHILDREN
Grandparents
Love and Marriage 1,2,3 – 4,5,6 – 7,8,9
Dignity of women – John Paul II
God of Love (sex)
World Meeting of Families Rome 2022 – festival of families
Familiaris Consortium 1,2,3,4
GOD
Angels
Come Holy Spirit
God is Love 1,2– Benedict XVI
Man, image of God
Trinity
LITURGICAL YEAR
Advent and Christmas, 1 + 2
All departed souls
All Saints – Halloween for Christians
Carnival and Lent
Christmas – the birth of our Lord
Holy Week for adults
Holy Week for children 8+ years
Holy Week - drawings for children
Holy Week – Views of the last hours of JC – the passion
Sunday – Lord's Day – JP2
Thanksgiving
POPE FRANCIS – TRAVEL
Pope Francis in Africa
Pope Francis in America
Pope Francis in Bahrain 1+ 2
Pope Francis in Brazil WYD 2013
Pope Francis in Bulgaria and Macedonia
Pope Francis in Canada 1,2,3
Pope Francis in Central African Republic
Pope Francis in Chile 1 + 2
Pope Francis in Cyprus
Pope Francis in Colombia 1 + 2
Pope Francis in Congo 1+ 2
Pope Francis in Cuba 2015
Pope Francis in Egype
Pope Francis in Slovakia 1 + 2
Pope Francis in Europe – parliament
Pope Francis in Fatima
Pope Francis in Greece
Pope Francis in Holy Land,
- Israel, Palestine Jordan
Pope Francis in Hungary 2021 + 2023
Pope Francis in Iraq 1,2,3
Pope Francis in Ireland
– world meeting of families
Pope Francis in Kenya
Pope Francis in Japan
Pope Francis in Kazakhstan 1+ 2
Pope Francis in Malta
Pope Francis in Mexico
Pope Francis in Mexico 2016
Pope Francis in Mongolia
Pope Francis in Morocco
Pope Francis in Panama – WYD 2019
Pope Francis in Peru
Pope Francis in Poland - Auschwitz
Pope Francis in Poland WYD 2016
Pope Francis in Portugal 2021 + WYD 2023
Pope Francis in Romania
Pope Francis in Sudan
Pope francis in Sweden
Pope Francis in Thailand
Pope Francis in Uganda
Pope Francis in United Arab Emirates
MARIA
Fatima – History of the Apparitions of the Virgin
Mary and the Bible
Mary Doctrine and Dogmas
Medjugore pilgrimage
Virgin of Guadalupe, Mexico – apparitions
Virgen de Pilar – Hispanic festival
Our Lady of Sheshan, China
SCIENCE
Mars Rover Perseverence – Spanish
Juno explores Jupiter
Parker Solar Test
MORAL AND ETHICAL
Christian holidays - JP2
Conscience, human community,
human freedom and salvation
justification and grace, Life in Christ, merit and holiness
moral law, Morality of human acts, Passions, Sin, Sincerity
social justice, Social Life – participation, Virtue, vice
United Nations and the Universal Declaration of Human Rights
Human Dignity – declaration of dicastery for doctrine of faith
Vocation – www.vocation.org
Vocation to evangelize
Vocation to beatitude
Pope John XXIII – Peace on Earth
Pope Paul VI
Pope Juan Pablo II –
Redeemer of man,
Karol Wojtyla + Pontificado 1+2
Pope Benedict XVII - in Germany WYD 2005
POPE FRANCIS – DOCUMENTS
love and marriage - Amoris Laetitia – 1.2 – 3.4 –
5.6
Christ lives - 1,2,3 – 4,5,6 – 7,8,9
Evangelii Gaudium 1,2,3,4,5
Gaudete et Exultate 1,2,3,4,5
FRATELLI TUTTI - 1,2 – 3,4,5 – 6,7,8
LAUDATE Sii
1 – care of the common home
2 – gospel of creation
3 – The root of the ecological crisis
4 – integral ecology
5 – lines of action
6 – Ecological Education and Spirituality
LAUDATE DEUM
LUMEN FIDEI – chapter 1,2, - 3,4
Misericordiae Vultus in Spanish – Face of Mercy
Dear Amazonia 1,2,3,4
SAINTS and MARTYRS
Martyrs of Albania
Martyrs of Algeria
Martyrs of Korea
Martyrs of Libya
Martyrs of Japan
Martyrs of Turkey
Martyrs of Uganda
Martyrs of Vietnam
Martyrs of North American
Saint Albert the Great
Saint Alphonsus Maria Liguori
Saint Ambrose of Milan
Saint Andrew, Apostle
Saint Anthony of Padua
Saint Anthony of the desert (Egypt)
Saint Bruno, founder of the Carthusians
Saint Charles Borromeo
Saint Clement of Rome, Pope and Martyr
Saint Ciyil y Methodius
Saint Columbanus 1,2
Saint David I, King of Scotland
Saint Donnán, irish mok and missionary to Scotland
Saint Daniel Comboni
Saint Dominic de Guzman, Dominican founder
Saint George and the legend of the dragon
Saint Dominic Savio
Saint Stephen, proto-martyr
Saint Philip Neri
Saint Fidelis of Simaringen, martyr
Saint Francis of Assisi 1,2,3,4
Saint Francis de Sales
Saint Francis Xavier
Saint Ignatius of Loyola
Saint Joaquin and Saint Ana
Saint Joseph, worker, husband, father
Saint John Bosco, founder of the Salesians
Saint John Chrysostom
Saint John of Damascus
Saint John of God
Saint John of the Cross
Saint John Ma Vianney, Curé de'Ars
Saint John Henry Newman, Cardinal
Saint John N. Neumann, of Philadelphia
Saint John Paul II, Karol Wojtyla
Saint John Ogilvie, Scottish Jesuir Martyr
Saint John, Apostle and Evangelist
Saint Leo the Great
Saint Luke the Evangelist
Saint Mark the Evangelist
Saint Martin de Porres
Saint Martin of Tours
Saint Matthew, Apostle and Evangelist
Saint Maximilian Kolbe
Saint Nazarius and Celsus
Saint Nicholas (Santa Claus)
Saint Paul, 1 + 2
Saint Padre Pio of Pietralcina
Saint Patrick and Ireland
Saint Perpetua and Felicity
Saint Peter Claver
Saint Robert Bellarmine
Saint James the Apostle
Saint Simon and Judah Thaddeus, apostles
Saints Timothy and Titus, bishops, martyrs
Saint Zacharias and Elizabeth,
- parents of John the Baptist
Saint Thomas Becket
Saint Thomas Aquinas
Saint Valentine
Saint Vincent of Paul
Saint Zacharias and Saint Elizabeth
Saint Agatha, virgin and martyr
Saint Agnes of Rome, virgin and martyr
Saint Bernadette of Lourdes
Saint Brigid of Ireland
Saint Catherine of Alexandria,
- virgin and martyr
Saint Catherine of Siena
Saint Cecilia
Saint Faustina and divine mercy
Saint Elizabeth of Hungary
Saint Joah of Arc
Saint Lucia, virgin and martyr
Saint Margaret of Scotland
Saint Maria Goretti
Saint Mary Magdalene
Saint Martha, Mary and Lazarus
Saint Monica, mother of Saint Augustine
Saint Rita of Cascia
Saint Teresa of Avila
Saint Teresa of Calcutta
Saint Therese of Lisieux 1 + 2
Saints Martha, Mary, and Lazarus
For comments – email –
mflynn@lcegionaries.org –
fb – Martin M Flynn
Donations to
IBAN CH51 0900 0000 1612 7928 5 CHF
Account number 16-127928-5 BIC
POFICHBEXXX
LISTA de PRESENTACIONES en ESPAÑOL
CRISTO
Resurrección – según los evangelios
Cristo Rey
Cristo vive
Cuerpo de Crito - Corpus Christi 1,2,3,4
Cristo y su Reino
Sagrado Corazón 1 + 2 – biblia y doctrina–
Haurietis aquas – el culto del Sagrado Corazón
Vocación a la bienaventuranza
Vocación a evangelizar con Cristo
IGLESIA
Revelacíon Divina
Ministerio sacerdotal
Comunidad humana
Iglesia, madre y maestra
Signos de esperanza
Sinodo jovenes
CULTURA Y HISTORIA
Colón y el descubriento de America
Confraternitdades y processiones– Hispanic
Diwali – Festival de luz – Fiesta Hindi
Futbol en España
Presidente Trump
Revolución y el Comunismo 1, 2, 3
Feria de Sevilla
Virgen del Pilar y Hispanicidad
FAMILIA, HIJOS, NIÑOS
Abuelos
Amor y Matrimonio 1,2,3 – 4,5,6 – 7,8,9
Dignidad de la mujer – John Paul II
Dios de Amor (sexo)
Encuentro Mundial de Familias - Roma 2022 – festival de ls familias
Familiaris Consortium 1,2,3,4
DIOS
Angeles
Ven Espiritu Santo
Dios es Amor 1,2– Benedicto XVI
El hombre, imagen de Dios
Trinidad
AÑO LITURGICO
Adviento y Navidad 1 + 2
Todos las Almas
Todos los Santos– Halloween para Cristianos
Carnival y Cuaresma
Navidad– el nacimiento del Señor
Semana Santa para adullos
Semana Santa para niños 8+ años
Semana Santa – dibujos para niños
Semana Santa– Vistas de las ultimas oras de JC – La Pasión
Domingo– Dia del Señor – JP2
Accion de Gracias - Thanksgiving
MARIA
Fátima – Historia de las Aparitciones de la Virgen
Maria y la Biblia
Maria Doctrina y Dogmas
Medjugore peregrinación
Virgen de Guadalupe, Mexico – aparitciónes
Virgen del Pilar –festival hispanica
Nuestra Señora de Sheshan, China
SCIENCE
Mars Rover Perseverence – Spanish
Juno explora Jupiter
Parker Sonda Solar
MORAL Y ETICA
Vacaciones Cristianos - JP2
Conciencia, Comunidad Humana, Libertad Humana y
Salvacion
Justificación y gracia, Vida en Cristo, Merito y Santidad, Ley
moral
Moraliidad de actos humanos, Pasiones, Pecado ,
Sinceridad
Justicia social ,Vida Social– participacion,Virtud
Las Naciones Unidas y la declaración universal de los
derechos humanos.
Dignidad Humana – declaracion del dicasterio por la
doctrina de la fe
Vocación– www.vocation.org
Vocación a evangelizar
Vocación a la bienaventuranza
Papa John XXIII – Paz en la tTerra
Papa Paul VI
Papa Juan Pablo II –
Redentor del hombre,
Karol Wojtyla + Pontificado 1+2
Papa Benedicto XVII – en Alemania JMJ 2005
PAPA FRANCISCO – DOCUMENTOS
Amor y matrimonio- Amoris Laetitia – 1.2 – 3.4
– 5.6
Cristo vive - 1,2,3 – 4,5,6 – 7,8,9
Evangelii Gaudium 1,2,3,4,5
Gaudete et Exultate 1,2,3,4,5
FRATELLI TUTTI - 1,2 – 3,4,5 – 6,7,8 (somos todos hermanos)
LAUDATE Sii
1 – cuidado de la casa común
2 – evangelio de la creación
3 – la raiz de la crisis ecologica
4 – ecologia integral
5 – lineas de acción
6 –Educación y Espiritualidad Ecological
LAUDATUM DEUM
LUMEN FIDEI – capitulo 1,2, - 3,4
Misericordiae Vultus in Spanish – Rostro del Perdón
Querida Amazonia 1,2,3,4
PAPA FRANCISCO – VIAJES
Papa Francisco en Africa
Papa Francisco en America
Papa Francisco en Bahrain 1+ 2
Papa Francisco en Brazil WYD 2013
Papa Francisco en Bulgaria and Macedonia
Papa Francisco en Canada 1,2,3
Papa Francisco en Central African Republic
Papa Francisco en Chile 1 + 2
Papa Francisco en Chipre
Papa Francisco en Colombia 1 + 2
Papa Francisco en Congo 1+ 2
Papa Francisco en Cuba 2015
Papa Francisco en Egypto
Papa Francisco en Eslovaqiia 1 + 2
Papa Francisco en Europa – parliamento
Papa Francisco en Fatima, Portugal
Papa Francisco en Grecia
Papa Francisco en Tierra Santa, Israel, Palestine Jordan
Papa Francisco en Hungria 2021 + 2023
Papa Francisco en Iraq 1,2,3
Papa Francisco en Ireanda – encuentro mundial de familias
Papa Francisco en Kenia
Papa Francisco en Japón
Papa Francisco en Kazaquistan 1+ 2
Papa Francisco en Malta
Papa Francisco en Marruecos
Papa Francisco en México
Papa Francisco en México 2016
Papa Francisco en Mongolia
Papa Francisco en Panama – JMJ 2019
Papa Francisco en Peru
Papa Francisco en Polonia- Auschwitz
Papa Francisco en Polonia – JMU - 2016
Papa Francisco en Portugal 2021 + JMJ 2023
Papa Francisco en Romania
Papa Francisco en Sudan
Papa Francisco en Suecia
Pope Francis en Tailandiia
Papa Francisco en Uganda
Papa Francisco en United Arab Emirates
SANTOS Y MÁRTIRES
Mártires de Albania
Mártires de Algeria
Mártires de Corea
Mártires de Libia
Mártires de Japón
Máritres de Turquía
Mártires de Uganda
Mártires de Vietnam
Mártires de Nortd America
San Alberto Magno
San Alfonso Maria Liguori
San Ambrosio de Milan
San Andrés, Apostol
San Antonio de Padua
San Antonio del desierto (Egypto)
San Bruno,
- fundador de los cartujos
San Carlos Borromeo
San Ciril and Metodio
San Clemente de Roma, papa y martir
San Columbanus 1,2
San Daniel Comboni
San David I, Rey de Escocia
San Domingo de Guzman,
-fundador de los Dominicos
San Dominic Savio
San Donnán, misionario a Escocia
San Esteban, proto-martir
San Felipe Neri
San Fidelis of Simaringen, martir
San Francis co de Asís 1,2,3,4
San Francisco de Sales
San Francisco Xavier
San Ignacio de Loyola
San Joaquin y Santa Ana
San Jorge, y la leyenda del dragón
San José, obrero, marido, padre
San Juan Bosco, fundador de los Salesianos
San Juan Crisostom
San Juan Damascene
San Juan de Dios
San Juan de la cruz
San Juan Ma Vianney, Curé de'Ars
San Juan E. Newman, cardinal
San Juan N. Neumann, obispo de Filadelfia
San Juan Ogilvie, Jesuita, Escosés, Martir
San Juan Paul II, Karol Wojtyla
San Juan, Apostol y Evangelista
San Leon el Grande
San Lukas, Evangelista
San Marcos, Evangelista
San Martin de Porres
San Martin de Tours
San Mateo, Apostol y Evangelista
San Maximiliana Kolbe
San Nazareo y Celso, martires
San Nicolas (Santa Claus)
San Pablo, 1 + 2
San Padre Pio de Pietralcina
San Patricio de Irlanda
San Pedro Claver
Santa Perpetua y Felicidad
San Roberto Bellarmino
Santiago, Apostol
San Simon y Judas Tadeo, apostoles
Santos Timoteo y Tito, obispos, mártires
San Zacharias e Isavel,
- padres de Juan el Bautista
San Tomás Beckett
San Tomás de Aquinas
San Valentino
San Vincent e de Paul
San Zacharias y Santa Isabel
Sant’ Agueda, virgen and martir
Santa Bernadita de Lourdes
Santa Brigid a de Irlanda
Santa Caterina de Alexandria, virgen y martir
Santa Caterina de Siena
Santa Cecilia, virgen e martir
Santa Faustina and divine mercy
Sant’ Agnes of Rome, virgen y martir
Sant’ Isabel de Hungria
Sant’ Inés, virgen y martir
Santa Juana de arc
Santa Lucia, virgen y martir
Santa Margarita de Escocia
Santa Maria Goretti
Santa Maria Magdalena
Santa Marta, Maria y Lazaro
Santa Monica, madre de San Augustine
Santa Rita de Cascia
Santa Teresa deAvila
Santa Teresa de Calcutta
Santa Terese de Lisieux 1 + 2
Para commentarioa – email –
mflynn@lcegionaries.org fb – Martin M Flynn
Donativos a
IBAN CH51 0900 0000 1612 7928 5 CHF Account
number 16-127928-5 BIC POFICHBEXXX
MÄRTYRER VON UGANDA - Konvertiten zum Christentum - 1885-1887.pptx

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Martin M Flynn

Saint Katherine Tekakwitha, Lily of the Mohawks.pptx
Saint Katherine Tekakwitha, Lily of the Mohawks.pptxSaint Katherine Tekakwitha, Lily of the Mohawks.pptx
Saint Katherine Tekakwitha, Lily of the Mohawks.pptx
Martin M Flynn
 
Heiliger Benedikt, Abt und Beichtvater, Begrunder des westlichen Monchtums.pptx
Heiliger Benedikt, Abt und Beichtvater, Begrunder des westlichen Monchtums.pptxHeiliger Benedikt, Abt und Beichtvater, Begrunder des westlichen Monchtums.pptx
Heiliger Benedikt, Abt und Beichtvater, Begrunder des westlichen Monchtums.pptx
Martin M Flynn
 
San Benedetto, abate e confessore, fondatore del monachesimo occidentale.pptx
San Benedetto, abate e confessore, fondatore del monachesimo occidentale.pptxSan Benedetto, abate e confessore, fondatore del monachesimo occidentale.pptx
San Benedetto, abate e confessore, fondatore del monachesimo occidentale.pptx
Martin M Flynn
 
Saint Benoit, Abbé e confeseur, fundateur de monasticisme.pptx
Saint Benoit, Abbé e confeseur, fundateur de monasticisme.pptxSaint Benoit, Abbé e confeseur, fundateur de monasticisme.pptx
Saint Benoit, Abbé e confeseur, fundateur de monasticisme.pptx
Martin M Flynn
 
San Benito, Abad y Confesor, Fundador del monasticismo occidental.pptx
San Benito, Abad y Confesor, Fundador del monasticismo occidental.pptxSan Benito, Abad y Confesor, Fundador del monasticismo occidental.pptx
San Benito, Abad y Confesor, Fundador del monasticismo occidental.pptx
Martin M Flynn
 
Saint Benedict, Abbot and Confessor 480-547.pptx
Saint Benedict, Abbot and Confessor 480-547.pptxSaint Benedict, Abbot and Confessor 480-547.pptx
Saint Benedict, Abbot and Confessor 480-547.pptx
Martin M Flynn
 
MARTYRER AV HOLLAND - Den holländska revolten och religionskrigen..pptx
MARTYRER AV HOLLAND - Den holländska revolten och religionskrigen..pptxMARTYRER AV HOLLAND - Den holländska revolten och religionskrigen..pptx
MARTYRER AV HOLLAND - Den holländska revolten och religionskrigen..pptx
Martin M Flynn
 
MARTIRI DELL'OLANDA - La rivolta olandese e le guerre di religione..pptx
MARTIRI DELL'OLANDA - La rivolta olandese e le guerre di religione..pptxMARTIRI DELL'OLANDA - La rivolta olandese e le guerre di religione..pptx
MARTIRI DELL'OLANDA - La rivolta olandese e le guerre di religione..pptx
Martin M Flynn
 
MARTELAARS VAN NEDERLAND - De Nederlandse Opstand en de godsdienstoorlogen..pptx
MARTELAARS VAN NEDERLAND - De Nederlandse Opstand en de godsdienstoorlogen..pptxMARTELAARS VAN NEDERLAND - De Nederlandse Opstand en de godsdienstoorlogen..pptx
MARTELAARS VAN NEDERLAND - De Nederlandse Opstand en de godsdienstoorlogen..pptx
Martin M Flynn
 
MARTYRS DE HOLLANDE - La révolte hollandaise et les guerres de religion..pptx
MARTYRS DE HOLLANDE - La révolte hollandaise et les guerres de religion..pptxMARTYRS DE HOLLANDE - La révolte hollandaise et les guerres de religion..pptx
MARTYRS DE HOLLANDE - La révolte hollandaise et les guerres de religion..pptx
Martin M Flynn
 
MÄRTYRER VON HOLLAND - Der niederländische Aufstand und die Religionskriege.pptx
MÄRTYRER VON HOLLAND - Der niederländische Aufstand und die Religionskriege.pptxMÄRTYRER VON HOLLAND - Der niederländische Aufstand und die Religionskriege.pptx
MÄRTYRER VON HOLLAND - Der niederländische Aufstand und die Religionskriege.pptx
Martin M Flynn
 
Mártires de Olanda en las guerras religiosas.pptx
Mártires de Olanda en las guerras religiosas.pptxMártires de Olanda en las guerras religiosas.pptx
Mártires de Olanda en las guerras religiosas.pptx
Martin M Flynn
 
Martyrs of Holland - the Dutch Revolt and Religious Wars.pptx
Martyrs of Holland - the Dutch Revolt and Religious Wars.pptxMartyrs of Holland - the Dutch Revolt and Religious Wars.pptx
Martyrs of Holland - the Dutch Revolt and Religious Wars.pptx
Martin M Flynn
 
Saint Maria Goretti - virgin and martyr (Indonesian).pptx
Saint Maria Goretti - virgin and martyr (Indonesian).pptxSaint Maria Goretti - virgin and martyr (Indonesian).pptx
Saint Maria Goretti - virgin and martyr (Indonesian).pptx
Martin M Flynn
 
Святой Бонавентура, епископ-францисканец, Учитель Церкви (1221–1274)..pptx
Святой Бонавентура, епископ-францисканец, Учитель Церкви (1221–1274)..pptxСвятой Бонавентура, епископ-францисканец, Учитель Церкви (1221–1274)..pptx
Святой Бонавентура, епископ-францисканец, Учитель Церкви (1221–1274)..pptx
Martin M Flynn
 
São Boaventura, Bispo Franciscano, Doutor da Igreja, (1221-1274).pptx
São Boaventura, Bispo Franciscano, Doutor da Igreja, (1221-1274).pptxSão Boaventura, Bispo Franciscano, Doutor da Igreja, (1221-1274).pptx
São Boaventura, Bispo Franciscano, Doutor da Igreja, (1221-1274).pptx
Martin M Flynn
 
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Chino).pptx
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Chino).pptxVacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Chino).pptx
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Chino).pptx
Martin M Flynn
 
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Ruso).pptx
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Ruso).pptxVacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Ruso).pptx
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Ruso).pptx
Martin M Flynn
 
Saint Anthony of Padua, doctor of the church (Indonesian).pptx
Saint Anthony of Padua, doctor of the church (Indonesian).pptxSaint Anthony of Padua, doctor of the church (Indonesian).pptx
Saint Anthony of Padua, doctor of the church (Indonesian).pptx
Martin M Flynn
 
San Bonaventura, vescovo francescano, dottore della Chiesa, (1221-1274).pptx
San Bonaventura, vescovo francescano, dottore della Chiesa, (1221-1274).pptxSan Bonaventura, vescovo francescano, dottore della Chiesa, (1221-1274).pptx
San Bonaventura, vescovo francescano, dottore della Chiesa, (1221-1274).pptx
Martin M Flynn
 

Mehr von Martin M Flynn (20)

Saint Katherine Tekakwitha, Lily of the Mohawks.pptx
Saint Katherine Tekakwitha, Lily of the Mohawks.pptxSaint Katherine Tekakwitha, Lily of the Mohawks.pptx
Saint Katherine Tekakwitha, Lily of the Mohawks.pptx
 
Heiliger Benedikt, Abt und Beichtvater, Begrunder des westlichen Monchtums.pptx
Heiliger Benedikt, Abt und Beichtvater, Begrunder des westlichen Monchtums.pptxHeiliger Benedikt, Abt und Beichtvater, Begrunder des westlichen Monchtums.pptx
Heiliger Benedikt, Abt und Beichtvater, Begrunder des westlichen Monchtums.pptx
 
San Benedetto, abate e confessore, fondatore del monachesimo occidentale.pptx
San Benedetto, abate e confessore, fondatore del monachesimo occidentale.pptxSan Benedetto, abate e confessore, fondatore del monachesimo occidentale.pptx
San Benedetto, abate e confessore, fondatore del monachesimo occidentale.pptx
 
Saint Benoit, Abbé e confeseur, fundateur de monasticisme.pptx
Saint Benoit, Abbé e confeseur, fundateur de monasticisme.pptxSaint Benoit, Abbé e confeseur, fundateur de monasticisme.pptx
Saint Benoit, Abbé e confeseur, fundateur de monasticisme.pptx
 
San Benito, Abad y Confesor, Fundador del monasticismo occidental.pptx
San Benito, Abad y Confesor, Fundador del monasticismo occidental.pptxSan Benito, Abad y Confesor, Fundador del monasticismo occidental.pptx
San Benito, Abad y Confesor, Fundador del monasticismo occidental.pptx
 
Saint Benedict, Abbot and Confessor 480-547.pptx
Saint Benedict, Abbot and Confessor 480-547.pptxSaint Benedict, Abbot and Confessor 480-547.pptx
Saint Benedict, Abbot and Confessor 480-547.pptx
 
MARTYRER AV HOLLAND - Den holländska revolten och religionskrigen..pptx
MARTYRER AV HOLLAND - Den holländska revolten och religionskrigen..pptxMARTYRER AV HOLLAND - Den holländska revolten och religionskrigen..pptx
MARTYRER AV HOLLAND - Den holländska revolten och religionskrigen..pptx
 
MARTIRI DELL'OLANDA - La rivolta olandese e le guerre di religione..pptx
MARTIRI DELL'OLANDA - La rivolta olandese e le guerre di religione..pptxMARTIRI DELL'OLANDA - La rivolta olandese e le guerre di religione..pptx
MARTIRI DELL'OLANDA - La rivolta olandese e le guerre di religione..pptx
 
MARTELAARS VAN NEDERLAND - De Nederlandse Opstand en de godsdienstoorlogen..pptx
MARTELAARS VAN NEDERLAND - De Nederlandse Opstand en de godsdienstoorlogen..pptxMARTELAARS VAN NEDERLAND - De Nederlandse Opstand en de godsdienstoorlogen..pptx
MARTELAARS VAN NEDERLAND - De Nederlandse Opstand en de godsdienstoorlogen..pptx
 
MARTYRS DE HOLLANDE - La révolte hollandaise et les guerres de religion..pptx
MARTYRS DE HOLLANDE - La révolte hollandaise et les guerres de religion..pptxMARTYRS DE HOLLANDE - La révolte hollandaise et les guerres de religion..pptx
MARTYRS DE HOLLANDE - La révolte hollandaise et les guerres de religion..pptx
 
MÄRTYRER VON HOLLAND - Der niederländische Aufstand und die Religionskriege.pptx
MÄRTYRER VON HOLLAND - Der niederländische Aufstand und die Religionskriege.pptxMÄRTYRER VON HOLLAND - Der niederländische Aufstand und die Religionskriege.pptx
MÄRTYRER VON HOLLAND - Der niederländische Aufstand und die Religionskriege.pptx
 
Mártires de Olanda en las guerras religiosas.pptx
Mártires de Olanda en las guerras religiosas.pptxMártires de Olanda en las guerras religiosas.pptx
Mártires de Olanda en las guerras religiosas.pptx
 
Martyrs of Holland - the Dutch Revolt and Religious Wars.pptx
Martyrs of Holland - the Dutch Revolt and Religious Wars.pptxMartyrs of Holland - the Dutch Revolt and Religious Wars.pptx
Martyrs of Holland - the Dutch Revolt and Religious Wars.pptx
 
Saint Maria Goretti - virgin and martyr (Indonesian).pptx
Saint Maria Goretti - virgin and martyr (Indonesian).pptxSaint Maria Goretti - virgin and martyr (Indonesian).pptx
Saint Maria Goretti - virgin and martyr (Indonesian).pptx
 
Святой Бонавентура, епископ-францисканец, Учитель Церкви (1221–1274)..pptx
Святой Бонавентура, епископ-францисканец, Учитель Церкви (1221–1274)..pptxСвятой Бонавентура, епископ-францисканец, Учитель Церкви (1221–1274)..pptx
Святой Бонавентура, епископ-францисканец, Учитель Церкви (1221–1274)..pptx
 
São Boaventura, Bispo Franciscano, Doutor da Igreja, (1221-1274).pptx
São Boaventura, Bispo Franciscano, Doutor da Igreja, (1221-1274).pptxSão Boaventura, Bispo Franciscano, Doutor da Igreja, (1221-1274).pptx
São Boaventura, Bispo Franciscano, Doutor da Igreja, (1221-1274).pptx
 
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Chino).pptx
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Chino).pptxVacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Chino).pptx
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Chino).pptx
 
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Ruso).pptx
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Ruso).pptxVacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Ruso).pptx
Vacaciones Cristianas - finalidad y sugerencias (Ruso).pptx
 
Saint Anthony of Padua, doctor of the church (Indonesian).pptx
Saint Anthony of Padua, doctor of the church (Indonesian).pptxSaint Anthony of Padua, doctor of the church (Indonesian).pptx
Saint Anthony of Padua, doctor of the church (Indonesian).pptx
 
San Bonaventura, vescovo francescano, dottore della Chiesa, (1221-1274).pptx
San Bonaventura, vescovo francescano, dottore della Chiesa, (1221-1274).pptxSan Bonaventura, vescovo francescano, dottore della Chiesa, (1221-1274).pptx
San Bonaventura, vescovo francescano, dottore della Chiesa, (1221-1274).pptx
 

Kürzlich hochgeladen

Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 

MÄRTYRER VON UGANDA - Konvertiten zum Christentum - 1885-1887.pptx

  • 1. MÄRTYRER VON UGANDA Konvertiten zum Christentum – 1885–1887
  • 2. Wilson gehörte der Church Missionary Society (CMS) an. Sie waren die ersten europäischen anglikanischen Missionare in Uganda. Sie kamen im Juni 1877 an. CHRISTLICHE MISSIONEN IN UGANDA
  • 3. Ihr Sitz war der Hof des Kabaka von Buganda in der Nähe des heutigen Kampala.
  • 4. ANGLIKANISCHE MÄRTYRER Um einer christlichen Weltanschauung zu widerstehen, die seine Autorität untergrub, bestand König Muwanga II. darauf, dass christliche Konvertiten ihren neuen Glauben aufgeben. Er war der Meinung, dass Männer wie Lwanga mit Ausländern zusammenarbeiteten, um „die Wurzeln seines Königreichs zu vergiften“. Wenn er nichts unternahm, konnte dies zu dem Eindruck führen, er sei ein schwacher Herrscher.
  • 5. List of the 23 Anglican martyrs # Name Date of death and age Patron of Killed using 1. Makko Kakumba 31 January 1885 2. Yusuf Rugalama 31 January 1885 3. Mukasa Musa 25 May 1886 4. Mbwa Eriya 27 May 1886 5. Muddu Aguma 2 May 1886 6. Daudi Muwanga 7. Muwanga 31 May 1886 8. Kayizzi Kibuuka 31 May 1886 9. Mayanja Kitoogo 31 May 1886 10. Noah Walukagga 3 June 1886 11. Alexander Kadoko 3 June 1886 12. Frederick Kizza 3 June 1886 13. Robert Munyagabyangu 3 June 1886 14. Daniel Nakabandwa 3 June 1886 15. Kiwanuka Giyaza 3 June 1886 16. Mukasa Lwakisiga 3 June 1886 17. Charles Lwanga 3 June 1886 at 25 years African youth and of catholic action Fire (Burnt) 18. Mubi Azaalwa 3 June 1886 19. Wasswa (Ugandan martyr) 25th May 1886 Spear +knife 20. Kwabafu 3 June 1886 21. Kifamunnyanja 3 June 1886 22. Muwanga Njigiya 23. Nuwa Sserwanga 31 January 1885
  • 6. Die Verfolgung begann 1885, als Muwanga … die Tötung anglikanischer Missionare anordnete, darunter auch Bischof James Hannington, der Führer der anglikanischen Gemeinde.
  • 7. ANGLIKANISCHE MÄRTYRER Am 30. Januar 1885 machten sich Alex Mackay und Robert P. Ashe, Mitglieder der Church Missionary Society (CMS), mit drei einheimischen Jungen als ihren Helfern vom Missionshaus in Busega auf den Weg nach Kagei. Nach drei Stunden Reise wurden sie angegriffen und ohne Erklärung dorthin zurückbeordert, wo sie hergekommen waren.
  • 8. Als sie in die Nähe des CMS-Missionshauses kamen (wo sich heute die anglikanische Märtyrerkirche in Natete befindet), wurden die Missionare freigelassen und ihre beiden Diener weggebracht.
  • 9. Am 31. Januar 1885 wurden die drei Teenager, die die beiden Missionare begleiteten – Mark Kakumba, 16, Joseph Lugalama, 12, und Noah Serwanga, 19 – in der heutigen Busega Anglican Martyr’s Church ermordet. – Ihr Henker war Mudalasi.
  • 10. Während die anderen nach Mengo gebracht wurden, wurden zwei anglikanische Pagen – Musa Mukasa und Muddu-aguma – in Mukasas Schrein in Mulungu getötet.
  • 11. Der Rest der Verurteilten wurde nach Namugongo gebracht (an den Ort, der 1760 von Kabaka Kyabagu, dem 26. König von Buganda, offiziell als Ort für alle erklärt wurde, die seinen Thron bedrohten).
  • 12. Der Hinrichtungsort, heute bekannt als Nakiyanja in Namugongo, verfügte über eine Gefängniszelle, in der die Verurteilten festgehalten wurden.
  • 13. der Scheiterhaufen, auf dem die Menschen verbrannt wurden, und der Folterbaum, bekannt als Nndazabazade
  • 14. Mukajanga war um 1886 der oberste Henker des Königreichs Buganda und spielte eine entscheidende Rolle beim Tod der 45 jungen Christen in Namugongo.
  • 15. Die Henker bereiteten sich vor, indem sie sich mit rotem Ocker und Ruß einschmierten
  • 16. Sie trugen Amulette und Glöckchen um Arme und Knöchel,
  • 17. Sie trugen ein Leopardenfell, Kopfbedeckungen aus Tierhäuten und Vogelfedern.
  • 18. Die Opfer wurden im Gänsemarsch von Mukajangas Haus zum Hinrichtungsort geführt.
  • 19. Während sie sich bewegten, wurde jedem von ihnen einmal auf den Kopf geklopft, ein Ritual, um zu verhindern, dass der Geist des Toten Rache am König nehmen wollte.
  • 20. ANGLIKANISCHE MÄRTYRER - Zu denen, die Nakiyanja erreichten, gehörten Naoh Walukaga, Alexander Kadoogo, Freddrick Kizza, Robert Munyagabyanjo, Daniel Nkabandwa, Kiwanuka Giyaza, Mukasa Lwakisiga, Lwango, Mubi-azzalwa, Wasswa, Kwabafu, Kifamunyanja und Muwanga Njigija (alle Anglikaner). - In Nakiyanja wurden sie in Matten aus Schilf gewickelt und horizontal auf den vorbereiteten Scheiterhaufen gelegt. Dieser wurde angezündet und die Märtyrer verbrannten von den Füßen an, während das Feuer sie nach oben verzehrte. Weitere Hinrichtungsstätten für die anglikanischen Märtyrer waren Busega, Namanve, Mityana, Munyonyo und Mengo.
  • 22. List of the 22 Catholic martyrs # Name Date of death Age at death Patron saint of Killed 1. Achilleus Kewanuka 3 June 1886 17 years ournalists, press writers, printers and artist. Fire (burnt) 2. Adolphus Ludigo-Mukasa 3 June 1886 24 years farmers and herdsmen Fire (burnt) 3. Ambrose Kibuuka Katekamu 3 June 1886 18 years societies and youth movements such as scouts etc. Fire (burnt) 4. Anatoli Kirigwajjo3 June 1886 hunters and herdsmen Fire (burnt) 5. Andrew Kaggwa Kaahwa 26 May 1886 30 years teachers, catechists and families Panga + knife 6. Athanasius Bazzekuketa Kizza 27 May 1886 20 years those in charge of finance, treasury and banks. Spear 7. Bruno Sserunkuuma 3 June 1886 alcoholics, the violent, lustful, adulterers. Fire (burnt) 8. Charles Lwanga 3 June 1886 25 years African youth and Catholic action Fire (burnt) 9. Denis Ssebuggwawo Wasswa 25 May 1886 16 years singers, musicians and choirs 10. Gonzaga Gonza Nghonzabato 27 May 1886 24 years prisoners, travelers, ill-treated and those in trouble. Spear 11. Gyavira Mayanja Musoke 3 June 1886 17 years traffic communications + those troubled x witchcraft Fire (burnt) 12. James Buuzabalyawo Kalumba Ssebayigga 3 June 1886 26 years merchants and co-operatives Fire (burnt) 13. John Mary Kiwanuka Muzeeyi 27 Jan 1887 Panga 14. Joseph Mukasa Balikuddembe 15 Nov 1885 20 years politicians and chiefs Panga and fire 15. Kizito 3 June 1886 young children under 15 Fire (burnt) 16. Luke (Lukka) Baanabakintu 3 June 1886 30 years fishermen, sailors, mechanics, students + black-smiths. Fire (burnt) 17. Mathias Kalembe Mulumba Wante 30 May 1886 50 years Chiefs and Families Knife +Pangas 18. Mbaaga Tuzinde 3 June 1886 17 years vocation Stick and Fire 19. Mugagga Lubowa 3 June 1886 16 years clubs, community development, culture +home craft Fire (burnt) 20. Mukasa Kiriwawanvu 3 June 1886 hotels bars and restaurants Fire (burnt) 21. Noa Mawaggali 31 May 1886 the poor, technicians and the artists Tied,dogs 22. Ponsiano Ngondwe 26 May 1886 30 years soldiers, policemen and militia Spear
  • 23. Die Weißen Väter waren um 1880 in Uganda angekommen.
  • 24. von Anfang an waren ihre Missionen sehr erfolgreich, weil sie den Sklavenhandel, der im Land praktiziert wurde, nicht akzeptierten,
  • 25. Aus diesem Grund wurden sie aus dem Gebiet vertrieben (1882) und ließen eine einheimische Gemeinschaft völlig allein zurück. Zwei Jahre später kehrten sie zurück, gerufen von König Muwanga selbst, der später ihrerbittertster Verfolger wurde
  • 26. König Muwanga hatte einen Premierminister, der die Christen hasste, weil er den Monarchen angegriffen hatte und durch die Treue der Neophyten, die dem König stets treu geblieben waren, entlarvt worden war.
  • 27. Die Lage wurde jedoch noch schlimmer, als der König selbst versuchte, seine Pagen zu beschimpfen, und weil die Christen gegen seinen Sklavenverkauf waren.
  • 28. Joseph Mukasa Balikuddembe, der katholische Hofmajor und Laienkatechet, machte dem König Vorwürfe für die Morde.Mwanga ließ Balikuddembe am 15. November 1885 enthaupten und verhaftete alle seine Anhänger.
  • 29. Joseph Mukasa Balikuddembe, ein hochrangiger Berater des Königs und katholischer Konvertit, war der erste katholische Märtyrer. Er wurde am 15. November 1885 in Nakivubo enthauptet.
  • 30. Daraufhin befahl der König, dass Lwanga, der damalige Oberpage, Balikuddembes Aufgaben übernehmen sollte.
  • 31. Charles wurde in Buddu, Uganda geboren. Er gehörte zum Antelope-Clan
  • 32. Mit 20 Jahren trat er an den Hof von König Mwanga. Aufgrund seiner Intelligenz und seines sportlichen Auftretens wurde er zum Oberhaupt der Pagen am königlichen Hof ernannt.
  • 33. Der König hegte einen Groll gegen ihn, doch Karls gutes Benehmen verhinderte, dass er ihn entlassen konnte. … Als sie verhaftet wurden, bereitete er die zwölf treuesten Jünger auf das Martyrium vor. Da sie Katechumenen waren, beschloss er, sie zu taufen.
  • 34. Lwanga und andere Pagen unter seinem Schutz baten einen Missionar der Weißen Väter um die katholische Taufe; etwa hundert Katechumenen wurden getauft.
  • 35. Der König berief am 25. Mai 1886 eine Gerichtsversammlung in Munyonyo ein, bei der er alle Anwesenden befragte, um herauszufinden, ob jemand dem Christentum abschwören würde.
  • 36. Unter der Führung von Lwanga erklärten die königlichen Pagen ihre Treue zu ihrer Religion, woraufhin der König sie zum Tode verurteilte und anordnete, sie zum traditionellen Hinrichtungsort zu führen..
  • 37. Dionisio Ssebuggwawo war ein Diener von König Muwanga von Uganda. Der König durchbohrte ihn mit einem Speer, weil er ihn dabei erwischte, wie er seinem eigenen Sohn und Erben Katechismus beibrachte. 26. Mai 1886
  • 38. Als der königliche Rat der Hinrichtung der Christen zustimmte, wurden Charles und seine Gefährten, die christlichen Pagen, vor den König gebracht und aufgefordert, vom Glauben abzufallen. Carlos war der erste, der Nein sagte, gefolgt von Kiziko und allen anderen Pagen. Inmitten großen Schweigens fragte der König sie, ob sie bereit seien, Christen zu sein, worauf sie alle mit Ja antworteten, bis zum Tod, dann verkündete der König das Todesurteil.
  • 39. Pater Lourdel sah zu, wie sie hingerichtet wurden, ohne mit der Wimper zu zucken. Er wollte eine Audienz beim König erwirken, um die Hinrichtung zu verhindern, doch das wurde ihm nicht gestattet.
  • 40. Nach mehreren Stunden Fußmarsch in der Sonne erreichten sie Kampala. Unterwegs schlossen sich ihnen weitere Märtyrer an.
  • 41. Sie legten jedem von ihnen, einschließlich dem Soldaten James Buzabaliawo, ein Joch auf, um ihre Flucht zu verhindern. Er starb am 3. Juni 1886
  • 42. Drei der Gefangenen, Pontian Ngondwe, Athanasius Bazzekuketta und Gonzaga Gonza, wurden auf dem Marsch dorthin ermordet.
  • 44. In Namugongo wurden sie eingesperrt und in Gruppen getrennt. Sie wurden auf Matten aufgerollt. Der erste, der auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, war Carlos Lwanga, der ihnen immer wieder sagte: „Auf Wiedersehen, Freunde, wir sehen uns im Himmel.“
  • 45. Carlos, der Anführer der Gruppe, wurde über einem langsamen Feuer verbrannt. Dann wurden die anderen bei lebendigem Leib geröstet.
  • 46. Als die Vorbereitungen abgeschlossen waren und der Tag der Hinrichtung am 3. Juni 1886 gekommen war, wurde Lwanga vom Wächter der Heiligen Flamme für eine private Hinrichtung von den anderen getrennt.
  • 47. Während er verbrannt wurde, sagte Lwanga zum Guardian: „Es ist, als würden Sie Wasser über mich gießen. Bitte bereuen Sie und werden Sie ein Christ wie ich.“
  • 48. Anschließend wurden zwölf katholische Jungen und Männer und neun Anglikaner bei lebendigem Leib verbrannt.
  • 49. Achilles Kiwanuka (1869 – 3. Juni 1886). Er stammte aus Ssingo, Uganda, gehörte dem Scaly-Clan an und war ein Cousin des Heiligen Ambrose Kibuka.Als Kind trat er als Page in den Hof von König Mutesa von Uganda ein und blieb am Hof ​​von König Mwanga. Er konvertierte zum Christentum und ließ sich 1885 taufen. Er verbrannte alle seine Götzenbilder und Amulette für seinen Vater und kühlte so seine Beziehung zu ihm ab; er war Messdiener. Er wurde mit den anderen Pagen gefangen genommen und in eine Matte gehüllt in Namugongo bei lebendigem Leib über einem langsamen Feuer verbrannt.
  • 50. Adolfo Mukasa Ludigo (1861 – 3. Juni 1886). Er wurde im Stamm der Mutoro geboren und gehörte zum Balaya-Clan in Uganda. Er war 25 Jahre alt, wurde als Kind als Geisel genommen und wurde Hofpage. Er lernte das Christentum kennen und ließ sich 1885 taufen. Er war ein frommer und vorbildlicher junger Mann, der sich der Zubereitung des Essens für die Katechumenen widmete. Nachdem er seinen Glauben bekannt hatte, wurde er nach Namugongo geschickt.
  • 51. Ambrose Kibuka (1868 - 3. Juni 1886). Er stammte aus Ssingo, Uganda, und gehörte dem Scaly-Clan an. Jung, kräftig und gutaussehend, war er als Kind Page des Königs Mwanga von Uganda.Er verehrte die für die traditionelle Religion seines Landes typischen Fetische, Amulette und Götzenbilder, bis er mit dem Christentum in Berührung kam. Er ließ sich 1885 taufen und verbrannte alle seine Amulette, die er zuvor verehrt hatte. Er übte ein aktives Apostolat aus, bis er zusammen mit den anderen Pagen verhaftet und nach Namugongo gebracht wurde.
  • 52. Anatolius Kiriggwajjo (1866 – 3. Juni 1886). Er stammte aus einem Hirtenstamm, den Bunyoros; er gehörte dem Basita-Clan an. Er war ein Sklave von König Mutesa und einer der jungen Pagen von König Mwanga von Uganda. Er wurde von Saint Charles Lwanga zum Christentum bekehrt und 1885 getauft. Er trat nicht vor Gericht, weil er sich weigerte, den unreinen Wünschen des Königs nachzukommen, und wurde deshalb für die Verhaftung und Todesstrafe ausgewählt.
  • 53. Bruno Sserunkuma (1856 – 3. Juni 1886). Er stammte aus Buddu und gehörte dem Ram-Clan an. Er war der Sohn des Kriegers Namunjulirwa. Schon als Kind diente er im Palast von König Suna und tat dies unter seinen Nachfolgern weiter, bis er Wächter des königlichen Palastes wurde. Er war Soldat von König Mwanga von Uganda. Er hatte einen mürrischen Charakter, bis er getauft wurde und die Härte seines Wesens zügelte. Er wurde 1884 getauft. Er war für die Sklaven verantwortlich und behandelte sie nach seiner Taufe milde.Er wurde mit den anderen Dienern des Königs gefangen genommen und zur Hinrichtung nach Namungongo gebracht. Er kam am Haus seines Bruders Bosa vorbei, der ihm, um seinen Durst zu löschen, ein Glas Bier anbot, sich aber daran erinnerte, dass Jesus sich am Kreuz geweigert hatte zu trinken und es deshalb nicht trinken wollte.
  • 54. Gyavira (1869 – 3. Juni 1886). Er stammte aus Segguku und war Mitglied des Mamba-Clans. Er entstammte einer wohlhabenden Familie und war der Sohn des Wächters des Tempels des Gottes Mayanja. Seit seiner Kindheit war er Hofpage und Hofbote. Vom Christentum angezogen, meldete er sich zum Katechumenat an. In der Nacht vor seiner Verhaftung wurde er von Carlos Lwanga in der Hütte getauft. Er ist als „der gute Bote“ bekannt.Er hatte sich mit dem Pagen Mukasa Kiriwawanvu gestritten, der ebenfalls ein Katechumene war, und war inhaftiert worden. Als er nach Namugongo ging, wurde Mukasa zu der Gruppe der Christen gebracht. Als Gyavira ihn ankommen sah, trat er aus der Gruppe hervor, begrüßte ihn herzlich und sagte, er freue sich, ihn zu sehen. So versöhnten sich die beiden und brachen gemeinsam zum Märtyrertod auf.
  • 55. Jaime Buzaalilyawo (1851 – 3. Juni 1886). Er stammte aus Nawokota, gehörte dem Ngeye-Clan an und war 35 Jahre alt. Er war der Sohn der Person, die für die hydraulischen Apparate und die Maschinen des Königspalastes und die Wasserquellen des Hofes verantwortlich war, und seine Schwester war eine der Frauen des Königs. Er war Soldat von König Muanga von Uganda und Assistent des Chefs der königlichen Truppe, des Heiligen Andreas Kaggwa. Er wurde 1885 getauft und hatte versucht, den König zu bekehren, als er noch Prinz war. Er wurde verhaftet und bekannte seinen christlichen Statusund sagte dem König, dass er ins Paradies gehen würde, um für ihn zu beten.
  • 56. Kizito (1872 – 3. Juni 1886). - Er wurde in Bulemezi im Stamm der Baganda geboren und gehörte zum Bulemezi-Clan. Sein Vater gab ihn dem Stammeshäuptling Nyika, der ihn vor Gericht brachte und König Mutesa dazu brachte, ihn als Pagen aufzunehmen. Mit nur 13 Jahren war er der Jüngste.
  • 57. Er war vom Heiligen Andreas Kaggwa zum Glauben geführt worden. Der König blickte ihn mit lasziven Augen an und Carlos Lwanga beschützte ihn. Er wurde in der Nacht vor seiner Verhaftung in der Hütte getauft. Der ihm gegebene christliche Name ist unbekannt.
  • 58. Lucas Banabakintu (1851 – 3. Juni 1886). Er stammte aus Gomba, gehörte dem Catfish-Clan an und war 35 Jahre alt. Er war der Sklave von Mukwenda, fungierte jedoch als Dorfvorsteher und Vertrauensmann und war auch für die königlichen Schiffe verantwortlich. Unter dem Einfluss des Heiligen Matthias Kalemba kam er zum Christentum. Er wurde 1882 getauft. Er war in christlichen und heidnischen Kreisen für seine Güte und Integrität bekannt. Er war Katechet in der Gegend von Mityana.
  • 59. Er wurde um 1836 in Kyebando in Bunya, in Busoga, geboren. Sein Vater war Nandigobe. Er wurde im Alter von etwa 10 Jahren entführt und nach Buganda gebracht.Er wurde von Herrn Tomusange adoptiert. Er war groß, hatte eine tiefe Stimme, war freundlich und bescheiden.Vor seinem Tod hatte Tomusange die Ankunft weißer Boten der wahren Religion vorhergesagt und seinen Sohn gebeten, ihnen zu folgen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf wechselte Kalemba vom Islam zum Protestantismus, bis er sich schließlich dem Katholizismus zuwandte.
  • 60. Aufgrund seiner Treue und seines Gerechtigkeitssinns wurde er bald in verschiedene Positionen befördert. Er hatte viele Frauen, kämpfte aber hart dafür, mit einer als seiner rechtmäßigen Ehefrau zu bleiben.Mulumba war treu, mutig, reumütig und ein starker Anführer. Er liebte den Glauben, lebte ihn vorbildlich, lehrte ihn anderen und verteidigte ihn. Er war ein Asket. Er war der Heiligen Jungfrau Maria sehr ergeben. Er brachte den Katholizismus nach Ssingo und Mityana und lehrte ihn auch in Buddu. Er wurde am 28. Mai 1882 getauft.
  • 61. Er starb vom 27. bis 30. Mai 1886 in Alt-Kampala einen grausamen und langwierigen Tod. Zuerst wurden ihm die Gliedmaßen abgetrennt, Fleischfetzen aus seinem Rücken geschnitten und er blieb drei Tage lang klaglos in diesem Zustand und betete für sein Land und seine Henker.Er war etwa 50 Jahre alt. Er war der ideale Häuptling und Anhänger Jesu Christi, sanftmütig und demütig. Er pflegte zu fasten und Kasteiungen zu vollziehen. Mulumba ist der Schutzpatron der Häuptlinge und Familien.
  • 62. Ein anderer Katholik, Mbaga Tuzinde, wurde zu Tode geprügelt, weil er sich weigerte, dem Christentum abzuschwören, und sein Körper wurde in den Ofen geworfen, um zusammen mit denen von Lwanga und den anderen verbrannt zu werden.
  • 63. Mbaya Tuzinde (1869 – 3. Juni 1886). Er stammte aus Busiro, gehörte dem Ngege-Clan an und war 17 Jahre alt. Mukajianga, der Chef der Henker, liebte ihn und behandelte ihn wie einen Sohn, da zwischen ihm und Mbagas Großvater ein Blutspakt bestand. Er war Page bei König Mwanga. Er fühlte sich zum Glauben hingezogen und war Katechumene. Am Tag vor seiner Verhaftung wurde er von Carlos Lwanga in der Hütte getauft. Sein Vater wollte, dass er vom Glauben abfiel oder zumindest davonlief. Der junge Mann lehnte beides ab.Anstelle des Martyriums konnte er den Bitten seiner Familie bis zu seiner Hinrichtung widerstehen. Seine Weigerung, vom Glauben abzutreten, war heroisch. Er wurde in Namungogo lebendig verbrannt.
  • 64. Mugagga (1869 – 3. Juni 1886). – Er stammte aus Mawokota und gehörte dem Ngo-Clan an. Er wurde vom königlichen Bekleidungshersteller Ugandas erzogen. Er war königlicher Page und hatte die Aufgabe, Botengänge für den König zu erledigen. Carlos Lwanga bekehrte ihn und trat in das Katechumenat ein. – Der König hasste ihn, weil er seine Bitten abgelehnt hatte. In der Nacht vor seiner Verhaftung wurde er von Saint Charles Lwanga getauft.
  • 65. Mukasa Kiriwawanvu (1861 – 3. Juni 1886). Er stammte aus Kyaggwe, war Mitglied des Ndiga-Clans und 25 Jahre alt. Er diente als Page an der Tafel von König Mwanga von Uganda. Dank Carlos Lwanga war er Katechumene und wurde wegen einer Auseinandersetzung mit dem Pagen Gyavira festgenommen.Er erinnerte sich daran, dass er Christ war, und man schlug ihm vor, vom Glauben abzutreten. Da er ablehnte, wurde er mit der Gruppe nach Namugongo geschickt. Der Heilige Gyavira stach aus der Gruppe hervor und versöhnte sich mit ihm. Man nimmt an, dass er in der Nacht vor seinem Martyrium mit seinen Gefährten in Kampala getauft wurde.
  • 67. Diese Legion der Märtyrer wurde vervollständigt, als am 27. Januar 1887 der Heilige Juan María „Muzeo“ auf Befehl des Königs enthauptet wurde.
  • 68. Zwei weitere Märtyrer aus Uganda wurden im Jahr 1918 in Paimpol mit Speeren hingerichtet: Daudi Okelo und Jildo Iowa.
  • 70. Die vergessenen muslimischen MärtyrerLange vor der Ermordung der 45 christlichen Märtyrer wurden auf Befehl von Kabaka Mutesa schätzungsweise 70 Muslime hingerichtet.
  • 71. Ihre Ermordung erfolgte nach mehreren Streitigkeiten über die strikte Einhaltung der muslimischen Gesetze. – Kabaka Mutesa Ich war ein Muslim.
  • 72. Diese Märtyrer wurden des Hochverrats angeklagt und in Namugongo gelyncht.
  • 73. Diese Märtyrer wurden zu einer Quelle vieler Gnaden für die Kirche in Uganda.
  • 74. die Missionen florierten und es gab viele Berufungenzum Priesteramt und Ordensleben.
  • 78. Pius XI. ernannte Charles Lwanga 1934 zum Schutzpatron der afrikanischen Jugend und Pius XII. zum Beschützer der Afrikanischen Katholischen Aktion.
  • 79. Lwanga Sen. und die anderen Katholiken, die ihn im Tod begleiteten, wurden am 18. Oktober 1964 von Papst Paul VI. während des Zweiten Vatikanischen Konzils heiliggesprochen.
  • 80. "Um diese afrikanischen Heiligen zu ehren, besuchte Paul VI. als erster amtierender Papst Afrika südlich der Sahara, als er im Juli 1969 Uganda bereiste und dabei auch den Ort des Martyriums in Namugongo besuchte."
  • 81. Die Basilika der Märtyrer Ugandas wurde am Ort der Hinrichtungen errichtet und dient als ihr Heiligtum.
  • 82. Die Brüder des heiligen Charles Lwanga Senior (Luganda: Bannakaroli Brothers) wurden 1927 als einheimische religiöse Gemeinschaft ugandischer Männer gegründet, die sich der Aufgabe verschrieben haben, benachteiligten Jugendlichen ihres Landes Bildung zu ermöglichen.
  • 85. Am Heiligsprechungstag der ugandischen Märtyrer am 18. Oktober 1964 sang ein ugandischer Chor aus fast 100 Personen unter Leitung von Joseph Kyagambiddwa Hymnen über die ugandischen Märtyrer und ihren Glaubensweg. Joseph Kyagambiddwa schrieb und komponierte 22 Hymnen über die ugandischen Märtyrer.Zu den über die ugandischen Märtyrer komponierten Hymnen und Liedern gehören: "Karoli Lwanga Wuuno Omulwanyi" (loosely translated as Lwanga, the invincible religious warrior). "Kizito Omuto ye wange" which is loosely translated as "Young Kizito is my own". "Abagalagala b'embuuza" which is loosely translated as "Where are the royal guards" "Mulinnya lya Patri" which is loosely translated as "In the name of the father" 1975 Marytrs anthem by Yusufu Byangwa. Mukulike Abazira by Godfrey Lubuulwa Bayuguuma Ekibuga by Pastor Simeon Kayiwa. Abajulizi by Kato Ssekandi. Abalamazi by Gabriel Bulindwa. Babalangaki by Gerald Kiweewa. Bakikola by John Ntale. Omulanga gwa Mapeera by Emmanuel Ssekidde.
  • 86. Der Herr hat die Auserwählten wie Gold im Schmelztiegel gekostet und sie als Brandopfer angenommen; sie werden ewig leuchten, denn seine Gnade und Barmherzigkeit gilt seinen Auserwählten. (Vgl. Weish 3,6-7,9)
  • 87. „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch herabkommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde“ (Apostelgeschichte 1:8).
  • 88. LIST OF PRESENTATIONS IN ENGLISH CHRIST Resurrection – according to the gospels Christ the King Christ lives Body of Christ - Corpus Christi 1,2,3,4 Christ and his Kingdom Sacred Heart 1 + 2 – bible and doctrine – Haurietis aquas – the cult of the Sacred Heart Vocation to beatitude Vocation to evangelize with Christ CHURCH Divine Revelation Priestly Ministry Human Community Church, Mother and Teacher Signs of hope youth synod CULTURE and HISTORY Columbus and the discovery of America Confraternities and processions– Hispanic Diwali – Festival of lights – Hindi feast Football in Spain President Trump Russian Revolution and Communism 1, 2, 3 Sevilla's fair Virgen del Pilar and Hispanicity FAMILY, CHILDREN Grandparents Love and Marriage 1,2,3 – 4,5,6 – 7,8,9 Dignity of women – John Paul II God of Love (sex) World Meeting of Families Rome 2022 – festival of families Familiaris Consortium 1,2,3,4 GOD Angels Come Holy Spirit God is Love 1,2– Benedict XVI Man, image of God Trinity LITURGICAL YEAR Advent and Christmas, 1 + 2 All departed souls All Saints – Halloween for Christians Carnival and Lent Christmas – the birth of our Lord Holy Week for adults Holy Week for children 8+ years Holy Week - drawings for children Holy Week – Views of the last hours of JC – the passion Sunday – Lord's Day – JP2 Thanksgiving POPE FRANCIS – TRAVEL Pope Francis in Africa Pope Francis in America Pope Francis in Bahrain 1+ 2 Pope Francis in Brazil WYD 2013 Pope Francis in Bulgaria and Macedonia Pope Francis in Canada 1,2,3 Pope Francis in Central African Republic Pope Francis in Chile 1 + 2 Pope Francis in Cyprus Pope Francis in Colombia 1 + 2 Pope Francis in Congo 1+ 2 Pope Francis in Cuba 2015 Pope Francis in Egype Pope Francis in Slovakia 1 + 2 Pope Francis in Europe – parliament Pope Francis in Fatima Pope Francis in Greece Pope Francis in Holy Land, - Israel, Palestine Jordan Pope Francis in Hungary 2021 + 2023 Pope Francis in Iraq 1,2,3 Pope Francis in Ireland – world meeting of families Pope Francis in Kenya Pope Francis in Japan Pope Francis in Kazakhstan 1+ 2 Pope Francis in Malta Pope Francis in Mexico Pope Francis in Mexico 2016 Pope Francis in Mongolia Pope Francis in Morocco Pope Francis in Panama – WYD 2019 Pope Francis in Peru Pope Francis in Poland - Auschwitz Pope Francis in Poland WYD 2016 Pope Francis in Portugal 2021 + WYD 2023 Pope Francis in Romania Pope Francis in Sudan Pope francis in Sweden Pope Francis in Thailand Pope Francis in Uganda Pope Francis in United Arab Emirates MARIA Fatima – History of the Apparitions of the Virgin Mary and the Bible Mary Doctrine and Dogmas Medjugore pilgrimage Virgin of Guadalupe, Mexico – apparitions Virgen de Pilar – Hispanic festival Our Lady of Sheshan, China SCIENCE Mars Rover Perseverence – Spanish Juno explores Jupiter Parker Solar Test MORAL AND ETHICAL Christian holidays - JP2 Conscience, human community, human freedom and salvation justification and grace, Life in Christ, merit and holiness moral law, Morality of human acts, Passions, Sin, Sincerity social justice, Social Life – participation, Virtue, vice United Nations and the Universal Declaration of Human Rights Human Dignity – declaration of dicastery for doctrine of faith Vocation – www.vocation.org Vocation to evangelize Vocation to beatitude Pope John XXIII – Peace on Earth Pope Paul VI Pope Juan Pablo II – Redeemer of man, Karol Wojtyla + Pontificado 1+2 Pope Benedict XVII - in Germany WYD 2005 POPE FRANCIS – DOCUMENTS love and marriage - Amoris Laetitia – 1.2 – 3.4 – 5.6 Christ lives - 1,2,3 – 4,5,6 – 7,8,9 Evangelii Gaudium 1,2,3,4,5 Gaudete et Exultate 1,2,3,4,5 FRATELLI TUTTI - 1,2 – 3,4,5 – 6,7,8 LAUDATE Sii 1 – care of the common home 2 – gospel of creation 3 – The root of the ecological crisis 4 – integral ecology 5 – lines of action 6 – Ecological Education and Spirituality LAUDATE DEUM LUMEN FIDEI – chapter 1,2, - 3,4 Misericordiae Vultus in Spanish – Face of Mercy Dear Amazonia 1,2,3,4
  • 89. SAINTS and MARTYRS Martyrs of Albania Martyrs of Algeria Martyrs of Korea Martyrs of Libya Martyrs of Japan Martyrs of Turkey Martyrs of Uganda Martyrs of Vietnam Martyrs of North American Saint Albert the Great Saint Alphonsus Maria Liguori Saint Ambrose of Milan Saint Andrew, Apostle Saint Anthony of Padua Saint Anthony of the desert (Egypt) Saint Bruno, founder of the Carthusians Saint Charles Borromeo Saint Clement of Rome, Pope and Martyr Saint Ciyil y Methodius Saint Columbanus 1,2 Saint David I, King of Scotland Saint Donnán, irish mok and missionary to Scotland Saint Daniel Comboni Saint Dominic de Guzman, Dominican founder Saint George and the legend of the dragon Saint Dominic Savio Saint Stephen, proto-martyr Saint Philip Neri Saint Fidelis of Simaringen, martyr Saint Francis of Assisi 1,2,3,4 Saint Francis de Sales Saint Francis Xavier Saint Ignatius of Loyola Saint Joaquin and Saint Ana Saint Joseph, worker, husband, father Saint John Bosco, founder of the Salesians Saint John Chrysostom Saint John of Damascus Saint John of God Saint John of the Cross Saint John Ma Vianney, Curé de'Ars Saint John Henry Newman, Cardinal Saint John N. Neumann, of Philadelphia Saint John Paul II, Karol Wojtyla Saint John Ogilvie, Scottish Jesuir Martyr Saint John, Apostle and Evangelist Saint Leo the Great Saint Luke the Evangelist Saint Mark the Evangelist Saint Martin de Porres Saint Martin of Tours Saint Matthew, Apostle and Evangelist Saint Maximilian Kolbe Saint Nazarius and Celsus Saint Nicholas (Santa Claus) Saint Paul, 1 + 2 Saint Padre Pio of Pietralcina Saint Patrick and Ireland Saint Perpetua and Felicity Saint Peter Claver Saint Robert Bellarmine Saint James the Apostle Saint Simon and Judah Thaddeus, apostles Saints Timothy and Titus, bishops, martyrs Saint Zacharias and Elizabeth, - parents of John the Baptist Saint Thomas Becket Saint Thomas Aquinas Saint Valentine Saint Vincent of Paul Saint Zacharias and Saint Elizabeth Saint Agatha, virgin and martyr Saint Agnes of Rome, virgin and martyr Saint Bernadette of Lourdes Saint Brigid of Ireland Saint Catherine of Alexandria, - virgin and martyr Saint Catherine of Siena Saint Cecilia Saint Faustina and divine mercy Saint Elizabeth of Hungary Saint Joah of Arc Saint Lucia, virgin and martyr Saint Margaret of Scotland Saint Maria Goretti Saint Mary Magdalene Saint Martha, Mary and Lazarus Saint Monica, mother of Saint Augustine Saint Rita of Cascia Saint Teresa of Avila Saint Teresa of Calcutta Saint Therese of Lisieux 1 + 2 Saints Martha, Mary, and Lazarus For comments – email – mflynn@lcegionaries.org – fb – Martin M Flynn Donations to IBAN CH51 0900 0000 1612 7928 5 CHF Account number 16-127928-5 BIC POFICHBEXXX
  • 90. LISTA de PRESENTACIONES en ESPAÑOL CRISTO Resurrección – según los evangelios Cristo Rey Cristo vive Cuerpo de Crito - Corpus Christi 1,2,3,4 Cristo y su Reino Sagrado Corazón 1 + 2 – biblia y doctrina– Haurietis aquas – el culto del Sagrado Corazón Vocación a la bienaventuranza Vocación a evangelizar con Cristo IGLESIA Revelacíon Divina Ministerio sacerdotal Comunidad humana Iglesia, madre y maestra Signos de esperanza Sinodo jovenes CULTURA Y HISTORIA Colón y el descubriento de America Confraternitdades y processiones– Hispanic Diwali – Festival de luz – Fiesta Hindi Futbol en España Presidente Trump Revolución y el Comunismo 1, 2, 3 Feria de Sevilla Virgen del Pilar y Hispanicidad FAMILIA, HIJOS, NIÑOS Abuelos Amor y Matrimonio 1,2,3 – 4,5,6 – 7,8,9 Dignidad de la mujer – John Paul II Dios de Amor (sexo) Encuentro Mundial de Familias - Roma 2022 – festival de ls familias Familiaris Consortium 1,2,3,4 DIOS Angeles Ven Espiritu Santo Dios es Amor 1,2– Benedicto XVI El hombre, imagen de Dios Trinidad AÑO LITURGICO Adviento y Navidad 1 + 2 Todos las Almas Todos los Santos– Halloween para Cristianos Carnival y Cuaresma Navidad– el nacimiento del Señor Semana Santa para adullos Semana Santa para niños 8+ años Semana Santa – dibujos para niños Semana Santa– Vistas de las ultimas oras de JC – La Pasión Domingo– Dia del Señor – JP2 Accion de Gracias - Thanksgiving MARIA Fátima – Historia de las Aparitciones de la Virgen Maria y la Biblia Maria Doctrina y Dogmas Medjugore peregrinación Virgen de Guadalupe, Mexico – aparitciónes Virgen del Pilar –festival hispanica Nuestra Señora de Sheshan, China SCIENCE Mars Rover Perseverence – Spanish Juno explora Jupiter Parker Sonda Solar MORAL Y ETICA Vacaciones Cristianos - JP2 Conciencia, Comunidad Humana, Libertad Humana y Salvacion Justificación y gracia, Vida en Cristo, Merito y Santidad, Ley moral Moraliidad de actos humanos, Pasiones, Pecado , Sinceridad Justicia social ,Vida Social– participacion,Virtud Las Naciones Unidas y la declaración universal de los derechos humanos. Dignidad Humana – declaracion del dicasterio por la doctrina de la fe Vocación– www.vocation.org Vocación a evangelizar Vocación a la bienaventuranza Papa John XXIII – Paz en la tTerra Papa Paul VI Papa Juan Pablo II – Redentor del hombre, Karol Wojtyla + Pontificado 1+2 Papa Benedicto XVII – en Alemania JMJ 2005 PAPA FRANCISCO – DOCUMENTOS Amor y matrimonio- Amoris Laetitia – 1.2 – 3.4 – 5.6 Cristo vive - 1,2,3 – 4,5,6 – 7,8,9 Evangelii Gaudium 1,2,3,4,5 Gaudete et Exultate 1,2,3,4,5 FRATELLI TUTTI - 1,2 – 3,4,5 – 6,7,8 (somos todos hermanos) LAUDATE Sii 1 – cuidado de la casa común 2 – evangelio de la creación 3 – la raiz de la crisis ecologica 4 – ecologia integral 5 – lineas de acción 6 –Educación y Espiritualidad Ecological LAUDATUM DEUM LUMEN FIDEI – capitulo 1,2, - 3,4 Misericordiae Vultus in Spanish – Rostro del Perdón Querida Amazonia 1,2,3,4 PAPA FRANCISCO – VIAJES Papa Francisco en Africa Papa Francisco en America Papa Francisco en Bahrain 1+ 2 Papa Francisco en Brazil WYD 2013 Papa Francisco en Bulgaria and Macedonia Papa Francisco en Canada 1,2,3 Papa Francisco en Central African Republic Papa Francisco en Chile 1 + 2 Papa Francisco en Chipre Papa Francisco en Colombia 1 + 2 Papa Francisco en Congo 1+ 2 Papa Francisco en Cuba 2015 Papa Francisco en Egypto Papa Francisco en Eslovaqiia 1 + 2 Papa Francisco en Europa – parliamento Papa Francisco en Fatima, Portugal Papa Francisco en Grecia Papa Francisco en Tierra Santa, Israel, Palestine Jordan Papa Francisco en Hungria 2021 + 2023 Papa Francisco en Iraq 1,2,3 Papa Francisco en Ireanda – encuentro mundial de familias Papa Francisco en Kenia Papa Francisco en Japón Papa Francisco en Kazaquistan 1+ 2 Papa Francisco en Malta Papa Francisco en Marruecos Papa Francisco en México Papa Francisco en México 2016 Papa Francisco en Mongolia Papa Francisco en Panama – JMJ 2019 Papa Francisco en Peru Papa Francisco en Polonia- Auschwitz Papa Francisco en Polonia – JMU - 2016 Papa Francisco en Portugal 2021 + JMJ 2023 Papa Francisco en Romania Papa Francisco en Sudan Papa Francisco en Suecia Pope Francis en Tailandiia Papa Francisco en Uganda Papa Francisco en United Arab Emirates
  • 91. SANTOS Y MÁRTIRES Mártires de Albania Mártires de Algeria Mártires de Corea Mártires de Libia Mártires de Japón Máritres de Turquía Mártires de Uganda Mártires de Vietnam Mártires de Nortd America San Alberto Magno San Alfonso Maria Liguori San Ambrosio de Milan San Andrés, Apostol San Antonio de Padua San Antonio del desierto (Egypto) San Bruno, - fundador de los cartujos San Carlos Borromeo San Ciril and Metodio San Clemente de Roma, papa y martir San Columbanus 1,2 San Daniel Comboni San David I, Rey de Escocia San Domingo de Guzman, -fundador de los Dominicos San Dominic Savio San Donnán, misionario a Escocia San Esteban, proto-martir San Felipe Neri San Fidelis of Simaringen, martir San Francis co de Asís 1,2,3,4 San Francisco de Sales San Francisco Xavier San Ignacio de Loyola San Joaquin y Santa Ana San Jorge, y la leyenda del dragón San José, obrero, marido, padre San Juan Bosco, fundador de los Salesianos San Juan Crisostom San Juan Damascene San Juan de Dios San Juan de la cruz San Juan Ma Vianney, Curé de'Ars San Juan E. Newman, cardinal San Juan N. Neumann, obispo de Filadelfia San Juan Ogilvie, Jesuita, Escosés, Martir San Juan Paul II, Karol Wojtyla San Juan, Apostol y Evangelista San Leon el Grande San Lukas, Evangelista San Marcos, Evangelista San Martin de Porres San Martin de Tours San Mateo, Apostol y Evangelista San Maximiliana Kolbe San Nazareo y Celso, martires San Nicolas (Santa Claus) San Pablo, 1 + 2 San Padre Pio de Pietralcina San Patricio de Irlanda San Pedro Claver Santa Perpetua y Felicidad San Roberto Bellarmino Santiago, Apostol San Simon y Judas Tadeo, apostoles Santos Timoteo y Tito, obispos, mártires San Zacharias e Isavel, - padres de Juan el Bautista San Tomás Beckett San Tomás de Aquinas San Valentino San Vincent e de Paul San Zacharias y Santa Isabel Sant’ Agueda, virgen and martir Santa Bernadita de Lourdes Santa Brigid a de Irlanda Santa Caterina de Alexandria, virgen y martir Santa Caterina de Siena Santa Cecilia, virgen e martir Santa Faustina and divine mercy Sant’ Agnes of Rome, virgen y martir Sant’ Isabel de Hungria Sant’ Inés, virgen y martir Santa Juana de arc Santa Lucia, virgen y martir Santa Margarita de Escocia Santa Maria Goretti Santa Maria Magdalena Santa Marta, Maria y Lazaro Santa Monica, madre de San Augustine Santa Rita de Cascia Santa Teresa deAvila Santa Teresa de Calcutta Santa Terese de Lisieux 1 + 2 Para commentarioa – email – mflynn@lcegionaries.org fb – Martin M Flynn Donativos a IBAN CH51 0900 0000 1612 7928 5 CHF Account number 16-127928-5 BIC POFICHBEXXX