SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Abschlusspräsentation Marketing II (Marketing mit Digitalen Medien) Präsentiert von: Maria Popp Martin Krüger Zum Digitalen Produkt: „ Die Sportfreaks“
Inhalte der Präsentation ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Folie 1
Vorstellung des digitalen Produktes ,[object Object],[object Object],„ Die Sportfreaks“ Folie 2
Vorstellung des digitalen Produktes ,[object Object],Folie 3
Vorstellung des Digitalen Produktes „ Die Sportfreaks“ Digitaler Kern: Infrastruktur: Endgerät: Grundnutzen:  Kommunikativer Zusatznutzen: ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Folie 4
Markt- und Kundenanalyse Folie 5 Marktanalyse nach Porter Wettbewerb in der Branche potenzielle neue Konkurrenten Abnehmer Ersatzprodukte Lieferanten z.B. Sportdiscounter, neue Onlineportale   schlechte Verhandlungsmacht Bedrohung durch Import gefälschter Ware gute Verhandlungsstärke
Martktanalyse ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Folie 6
Wichtigste Eigenschaften unserer Kunden: Kundenanalyse Folie 7 sportlich unabhängig experimentierfreudig dynamisch offen
Einordnung der Zielgruppe in ein Moodboard: „ Sensation Orientated & Modern Performing“ Kundenanalyse Folie 8
Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Preisverhalten Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Kundenanalyse Folie 9
Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Preisverhalten Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Preisklasse Kauf von Sonderangeboten 10,- bis 500,- € hoher Absatz im Bekleidungsbereich (saison-, event- und trendabhängig) Kundenanalyse Folie 10
Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Nutzungsintensität Art der genutzten Medien Preisverhalten Onlineshop Katalog „ Sportfreaks“ – Filiale  sehr hoch hoch mittelmäßig - hoch Kundenanalyse Folie 11
Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Geschäftstreue Geschäftswechsel Preisverhalten Betriebsformen stationärer Einzelhandel Versandhandel hoch  niedrig Kundenanalyse Folie 12
Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Produkt- bzw. Markenwahl Kaufvolumen Preisverhalten sehr vielfältig Grund: - sportartenabhängig - unterschiedliche Präferenzen  30,- bis 100,- € Kundenanalyse Folie 13
Kundenansprache Ziel: „Unsere Kunden sollen sich mit unseren Produkten identifizieren können!“ Folie 14 5 Instrumente des  Kommunikations- mixes Werbung PR Direkt- marketing Verkaufs- förderung Pers. Verkauf
Kundenansprachen ,[object Object],Werbung: PR: Direkt Marketing: Verkaufsförderung: ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],In Filiale  Online ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],persönlicher Verkauf:  ,[object Object],[object Object],Folie 15
Kundenansprachen Kundenansprache nach Ihren Marktsegmenten:   Folie 16 Psychographisch Lebensstil:  tolerant, modebewusst, anspruchsvoll Persönlichkeit:  gesellig, sportlich, aufgeschlossen, verantwortungsbewusst, zielstrebig Demographisch Alter:  10 – 60 Jahre Geschlecht: männlich und weiblich Familienzyklus:  jung, alt, ledig, verheiratet, mit/ohne Kinder Berufsgruppen:  Angestellte, Selbständige, Beamte,… Berufsausübung:  in der Ausbildung (Schule, Lehre, Uni) Geographisch Region/Gebiet: Bundesländer (Ost/West) Ortsgröße: 20.000 bis 500.000 EW Bevölkerungsdichte: Kreisfreie Städte/ Landkreise/ Großstädte
[object Object],[object Object],[object Object],Kundenansprachen ,[object Object],[object Object],Großstadt Kleinstadt Unterscheidung in Klein- und Großstädte: Folie 17
Kundenansprachen Unterscheidung in Sportler und Life-Styler: ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Life-Styler Sportler Folie 17
Kundengewinnung Positionierung   „Die Sportfreaks“  gegenüber der Konkurrenz unsportlich sportlich billig teuer Die Sportfreaks Karstadt-Sport Sportbedarf.de Neckermann Otto Folie 19
Kundengewinnung Kundenpositionierung  „Die Sportfreaks“ Qualität Preis Präsenz vor Ort Produktauswahl Service Online-Auftritt Folie 20
Kundengewinnung Personengruppen die wir mit unseren Kommunikationsmitteln  erreichen wollen: ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Life-Style-Kunden Sportler zw. 10 u. 60 Jahren Folie 21
Kundentracking Marktforschungsprozess Folie 22
[object Object],[object Object],[object Object],„ Lässt sich aufgrund der steigenden Trendsportarten ein  Zuwachs der zunehmenden Kundenanzahl begründen?“  Kundentracking Folie 23
2. Phase: Konzepterstellung:  Dauer der Untersuchung, Methode, Ziel Dauer: Methode:   Ziel: Kundentracking Folie 24
2. Phase: Konzepterstellung:  Dauer der Untersuchung, Methode, Ziel Dauer:  6 Monate (eine Sommersaison) Methode:   Ziel: Kundentracking Folie 25
2. Phase: Konzepterstellung:  Dauer der Untersuchung, Methode, Ziel ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Kundentracking Folie 26
2. Phase: Konzepterstellung:  Dauer der Untersuchung, Methode, Ziel ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Kundentracking Folie 27
3. Phase: Datenerhebung : Sekundärforschung oder Primärforschung. Durchführung von Befragungen, Beobachtungen oder Panel-Untersuchungen. a) Befragungen: Kundentracking Folie 28
3. Phase: Datenerhebung : Sekundärforschung oder Primärforschung. Durchführung von Befragungen, Beobachtungen oder Panel-Untersuchungen. a) Befragungen: Onlinebefragung persönliche Befragung Kundentracking Folie 29
3. Phase: Datenerhebung : Sekundärforschung oder Primärforschung. Durchführung von Befragungen, Beobachtungen oder Panel-Untersuchungen. a) Befragungen: Onlinebefragung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Kundentracking Folie 30
3. Phase: Datenerhebung : Sekundärforschung oder Primärforschung. Durchführung von Befragungen und Beobachtungen. a) Befragungen: ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Kundentracking Folie 31
Kundentracking b) Beobachtungen im „Feld“: ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Folie 32
Relationship Marketing Folie 33 Kundenbindung ökonomischer Gewinn Kundenzufriedenheit
Kundenzufriedenheit „ Nur zufriedene Kunden kaufen auch ein zweites Mal!“ ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Folie 34
Kundenzufriedenheit Folie 35
Kundenbindung „ Unser Ziel ist es, aus Erstkäufer einen Stammkunden zu machen!“ ,[object Object],[object Object],[object Object],Folie 36
Kundenbindung ,[object Object],[object Object],Folie 37
Kundenbindung ,[object Object],[object Object],[object Object],Folie 38
Kundenbindung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Folie 39
Ökonomischer Gewinn „ Ziel ist es, mit allen erläuterten Maßnahmen den Umsatz  und die Deckungsbeiträge zu erhöhen!“   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Folie 40
Aussichten ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Folie 41
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!!! Folie 42

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Facebook Trends2015 Campixx2015
Facebook Trends2015 Campixx2015Facebook Trends2015 Campixx2015
Facebook Trends2015 Campixx2015
Werbeboten Media
 
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocri
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocriCase Study: Valentinstags-Marketing für chocri
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocriWerbeboten Media
 
Facebook Marketing - Dynamic Product Ads - Basics,Tipps und Tricks
Facebook Marketing - Dynamic Product Ads - Basics,Tipps und TricksFacebook Marketing - Dynamic Product Ads - Basics,Tipps und Tricks
Facebook Marketing - Dynamic Product Ads - Basics,Tipps und Tricks
Hutter Consult AG
 
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook AdventskalenderCase Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Werbeboten Media
 
Mit Conversion Tracking zum Facebook ROI!
Mit Conversion Tracking zum Facebook ROI!Mit Conversion Tracking zum Facebook ROI!
Mit Conversion Tracking zum Facebook ROI!
Werbeboten Media
 
Von 0 auf 100: B2B Social Media Marketing für das mittelständische Tiefbohrte...
Von 0 auf 100: B2B Social Media Marketing für das mittelständische Tiefbohrte...Von 0 auf 100: B2B Social Media Marketing für das mittelständische Tiefbohrte...
Von 0 auf 100: B2B Social Media Marketing für das mittelständische Tiefbohrte...
Social DNA
 
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
Werbeboten Media
 
Webinar Online Marktforschung 04.03.2020
Webinar Online Marktforschung 04.03.2020Webinar Online Marktforschung 04.03.2020
Webinar Online Marktforschung 04.03.2020
e-dialog GmbH
 
Database-Marketing - Best Practise !
Database-Marketing - Best Practise !Database-Marketing - Best Practise !
Database-Marketing - Best Practise !
B2B Smartdata GmbH
 
So werden Sie zukunftsfaehig
So werden Sie zukunftsfaehigSo werden Sie zukunftsfaehig
So werden Sie zukunftsfaehig
mediacomrheinmain
 
Bessere Social Media Reportings #AFBMC
Bessere Social Media Reportings #AFBMCBessere Social Media Reportings #AFBMC
Bessere Social Media Reportings #AFBMC
AllFacebook.de
 
Social Kampagnen-Optimierung mit Methode #AFBMC
Social Kampagnen-Optimierung mit Methode #AFBMCSocial Kampagnen-Optimierung mit Methode #AFBMC
Social Kampagnen-Optimierung mit Methode #AFBMC
AllFacebook.de
 
Erfolgsrezepte: Wie Publisher die Digitale Revolution meistern
Erfolgsrezepte: Wie Publisher die Digitale Revolution meisternErfolgsrezepte: Wie Publisher die Digitale Revolution meistern
Erfolgsrezepte: Wie Publisher die Digitale Revolution meistern
Michael G. Frohn
 
Trendy aber uneffektiv? SociaL Media auf dem Prüfstand des Handelsmarketings
Trendy aber uneffektiv? SociaL Media auf dem Prüfstand des HandelsmarketingsTrendy aber uneffektiv? SociaL Media auf dem Prüfstand des Handelsmarketings
Trendy aber uneffektiv? SociaL Media auf dem Prüfstand des Handelsmarketings
Werbeboten Media
 
Case Study Zalando / Werbeboten Media
Case Study Zalando / Werbeboten MediaCase Study Zalando / Werbeboten Media
Case Study Zalando / Werbeboten Media
Werbeboten Media
 
How to Bid and Optimize #AFBMC
How to Bid and Optimize #AFBMCHow to Bid and Optimize #AFBMC
How to Bid and Optimize #AFBMC
AllFacebook.de
 
bfragt - Wir stellen uns vor
bfragt - Wir stellen uns vorbfragt - Wir stellen uns vor
bfragt - Wir stellen uns vor
bfragt KG Marktforschung & Sozialforschung
 
Michaela Heger & Marietheres Koch (e-dialog) Display & Video 360 - Programmat...
Michaela Heger & Marietheres Koch (e-dialog) Display & Video 360 - Programmat...Michaela Heger & Marietheres Koch (e-dialog) Display & Video 360 - Programmat...
Michaela Heger & Marietheres Koch (e-dialog) Display & Video 360 - Programmat...
e-dialog GmbH
 
GMP-Con 2019 - Programmatic Display mit DV360 - Lisa Weichselbaum (e-dialog)
GMP-Con 2019 - Programmatic Display mit DV360 - Lisa Weichselbaum (e-dialog)GMP-Con 2019 - Programmatic Display mit DV360 - Lisa Weichselbaum (e-dialog)
GMP-Con 2019 - Programmatic Display mit DV360 - Lisa Weichselbaum (e-dialog)
e-dialog GmbH
 
CeBIT 2016 Digital Marketing RoI
CeBIT 2016 Digital Marketing RoICeBIT 2016 Digital Marketing RoI
CeBIT 2016 Digital Marketing RoI
Michael G. Frohn
 

Was ist angesagt? (20)

Facebook Trends2015 Campixx2015
Facebook Trends2015 Campixx2015Facebook Trends2015 Campixx2015
Facebook Trends2015 Campixx2015
 
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocri
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocriCase Study: Valentinstags-Marketing für chocri
Case Study: Valentinstags-Marketing für chocri
 
Facebook Marketing - Dynamic Product Ads - Basics,Tipps und Tricks
Facebook Marketing - Dynamic Product Ads - Basics,Tipps und TricksFacebook Marketing - Dynamic Product Ads - Basics,Tipps und Tricks
Facebook Marketing - Dynamic Product Ads - Basics,Tipps und Tricks
 
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook AdventskalenderCase Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
Case Study Wüstenrot & Württembergische - Der Facebook Adventskalender
 
Mit Conversion Tracking zum Facebook ROI!
Mit Conversion Tracking zum Facebook ROI!Mit Conversion Tracking zum Facebook ROI!
Mit Conversion Tracking zum Facebook ROI!
 
Von 0 auf 100: B2B Social Media Marketing für das mittelständische Tiefbohrte...
Von 0 auf 100: B2B Social Media Marketing für das mittelständische Tiefbohrte...Von 0 auf 100: B2B Social Media Marketing für das mittelständische Tiefbohrte...
Von 0 auf 100: B2B Social Media Marketing für das mittelständische Tiefbohrte...
 
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
5 Tipps, die du bei Instagram- und Facebook-Ads beachten solltest
 
Webinar Online Marktforschung 04.03.2020
Webinar Online Marktforschung 04.03.2020Webinar Online Marktforschung 04.03.2020
Webinar Online Marktforschung 04.03.2020
 
Database-Marketing - Best Practise !
Database-Marketing - Best Practise !Database-Marketing - Best Practise !
Database-Marketing - Best Practise !
 
So werden Sie zukunftsfaehig
So werden Sie zukunftsfaehigSo werden Sie zukunftsfaehig
So werden Sie zukunftsfaehig
 
Bessere Social Media Reportings #AFBMC
Bessere Social Media Reportings #AFBMCBessere Social Media Reportings #AFBMC
Bessere Social Media Reportings #AFBMC
 
Social Kampagnen-Optimierung mit Methode #AFBMC
Social Kampagnen-Optimierung mit Methode #AFBMCSocial Kampagnen-Optimierung mit Methode #AFBMC
Social Kampagnen-Optimierung mit Methode #AFBMC
 
Erfolgsrezepte: Wie Publisher die Digitale Revolution meistern
Erfolgsrezepte: Wie Publisher die Digitale Revolution meisternErfolgsrezepte: Wie Publisher die Digitale Revolution meistern
Erfolgsrezepte: Wie Publisher die Digitale Revolution meistern
 
Trendy aber uneffektiv? SociaL Media auf dem Prüfstand des Handelsmarketings
Trendy aber uneffektiv? SociaL Media auf dem Prüfstand des HandelsmarketingsTrendy aber uneffektiv? SociaL Media auf dem Prüfstand des Handelsmarketings
Trendy aber uneffektiv? SociaL Media auf dem Prüfstand des Handelsmarketings
 
Case Study Zalando / Werbeboten Media
Case Study Zalando / Werbeboten MediaCase Study Zalando / Werbeboten Media
Case Study Zalando / Werbeboten Media
 
How to Bid and Optimize #AFBMC
How to Bid and Optimize #AFBMCHow to Bid and Optimize #AFBMC
How to Bid and Optimize #AFBMC
 
bfragt - Wir stellen uns vor
bfragt - Wir stellen uns vorbfragt - Wir stellen uns vor
bfragt - Wir stellen uns vor
 
Michaela Heger & Marietheres Koch (e-dialog) Display & Video 360 - Programmat...
Michaela Heger & Marietheres Koch (e-dialog) Display & Video 360 - Programmat...Michaela Heger & Marietheres Koch (e-dialog) Display & Video 360 - Programmat...
Michaela Heger & Marietheres Koch (e-dialog) Display & Video 360 - Programmat...
 
GMP-Con 2019 - Programmatic Display mit DV360 - Lisa Weichselbaum (e-dialog)
GMP-Con 2019 - Programmatic Display mit DV360 - Lisa Weichselbaum (e-dialog)GMP-Con 2019 - Programmatic Display mit DV360 - Lisa Weichselbaum (e-dialog)
GMP-Con 2019 - Programmatic Display mit DV360 - Lisa Weichselbaum (e-dialog)
 
CeBIT 2016 Digital Marketing RoI
CeBIT 2016 Digital Marketing RoICeBIT 2016 Digital Marketing RoI
CeBIT 2016 Digital Marketing RoI
 

Ähnlich wie Präsentation Marketing 2

Präsentation Marketin2 für Herrn Daniel Michelis von Julia Kötteritzsch und M...
Präsentation Marketin2 für Herrn Daniel Michelis von Julia Kötteritzsch und M...Präsentation Marketin2 für Herrn Daniel Michelis von Julia Kötteritzsch und M...
Präsentation Marketin2 für Herrn Daniel Michelis von Julia Kötteritzsch und M...guest635fc7
 
PräSentation Marketin2 FüR Herrn Daniel Michelis Von Julia KöTteritzsch Und M...
PräSentation Marketin2 FüR Herrn Daniel Michelis Von Julia KöTteritzsch Und M...PräSentation Marketin2 FüR Herrn Daniel Michelis Von Julia KöTteritzsch Und M...
PräSentation Marketin2 FüR Herrn Daniel Michelis Von Julia KöTteritzsch Und M...guest635fc7
 
Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten
Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleitenCustomer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten
Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten
Blogwerk AG
 
Social Media Marketing im Spitzensport
Social Media Marketing im SpitzensportSocial Media Marketing im Spitzensport
Social Media Marketing im Spitzensport
IUNworld
 
Die Eventmacher 2008 Vorabversion
Die Eventmacher 2008 VorabversionDie Eventmacher 2008 Vorabversion
Die Eventmacher 2008 Vorabversionel_presidente82
 
Y Academy «Programmatic Advertising»
Y Academy «Programmatic Advertising»Y Academy «Programmatic Advertising»
Y Academy «Programmatic Advertising»
Yourposition AG
 
Unternehmenspräsentation B2B
Unternehmenspräsentation B2BUnternehmenspräsentation B2B
Unternehmenspräsentation B2B
App-Arena GmbH
 
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Niklas Mahrdt
 
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMCMit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
AllFacebook.de
 
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Optimieren Sie Ihren Shopware-Shop mit Personalisierung und automatisiertem M...
Optimieren Sie Ihren Shopware-Shop mit Personalisierung und automatisiertem M...Optimieren Sie Ihren Shopware-Shop mit Personalisierung und automatisiertem M...
Optimieren Sie Ihren Shopware-Shop mit Personalisierung und automatisiertem M...
Nosto
 
Was ist ein Fan im Social Web wert?
Was ist ein Fan im Social Web wert?Was ist ein Fan im Social Web wert?
Was ist ein Fan im Social Web wert?
beebop media
 
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Nico Zorn
 
Mediadaten GFM Nachrichten
Mediadaten GFM NachrichtenMediadaten GFM Nachrichten
Mediadaten GFM Nachrichten
Szameitat Angelique
 
DMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - Trends
DMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - TrendsDMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - Trends
DMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - Trends
Trojanisches Marketing
 
Facebook to Store
Facebook to StoreFacebook to Store
Facebook to Store
AllFacebook.de
 
Unternehmenspräsentation Tourismus
Unternehmenspräsentation TourismusUnternehmenspräsentation Tourismus
Unternehmenspräsentation Tourismus
App-Arena GmbH
 
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 hoScom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Bernhard Steimel
 
Lead Management / Marketing Automation 'Stolperfallen'
Lead Management / Marketing Automation 'Stolperfallen'Lead Management / Marketing Automation 'Stolperfallen'
Lead Management / Marketing Automation 'Stolperfallen'
Marketo
 

Ähnlich wie Präsentation Marketing 2 (20)

Präsentation Marketin2 für Herrn Daniel Michelis von Julia Kötteritzsch und M...
Präsentation Marketin2 für Herrn Daniel Michelis von Julia Kötteritzsch und M...Präsentation Marketin2 für Herrn Daniel Michelis von Julia Kötteritzsch und M...
Präsentation Marketin2 für Herrn Daniel Michelis von Julia Kötteritzsch und M...
 
PräSentation Marketin2 FüR Herrn Daniel Michelis Von Julia KöTteritzsch Und M...
PräSentation Marketin2 FüR Herrn Daniel Michelis Von Julia KöTteritzsch Und M...PräSentation Marketin2 FüR Herrn Daniel Michelis Von Julia KöTteritzsch Und M...
PräSentation Marketin2 FüR Herrn Daniel Michelis Von Julia KöTteritzsch Und M...
 
Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten
Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleitenCustomer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten
Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten
 
Social Media Marketing im Spitzensport
Social Media Marketing im SpitzensportSocial Media Marketing im Spitzensport
Social Media Marketing im Spitzensport
 
Die Eventmacher 2008 Vorabversion
Die Eventmacher 2008 VorabversionDie Eventmacher 2008 Vorabversion
Die Eventmacher 2008 Vorabversion
 
Y Academy «Programmatic Advertising»
Y Academy «Programmatic Advertising»Y Academy «Programmatic Advertising»
Y Academy «Programmatic Advertising»
 
Unternehmenspräsentation B2B
Unternehmenspräsentation B2BUnternehmenspräsentation B2B
Unternehmenspräsentation B2B
 
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
 
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMCMit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
 
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
 
Optimieren Sie Ihren Shopware-Shop mit Personalisierung und automatisiertem M...
Optimieren Sie Ihren Shopware-Shop mit Personalisierung und automatisiertem M...Optimieren Sie Ihren Shopware-Shop mit Personalisierung und automatisiertem M...
Optimieren Sie Ihren Shopware-Shop mit Personalisierung und automatisiertem M...
 
Was ist ein Fan im Social Web wert?
Was ist ein Fan im Social Web wert?Was ist ein Fan im Social Web wert?
Was ist ein Fan im Social Web wert?
 
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
 
Mediadaten GFM Nachrichten
Mediadaten GFM NachrichtenMediadaten GFM Nachrichten
Mediadaten GFM Nachrichten
 
DMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - Trends
DMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - TrendsDMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - Trends
DMX-Austria: Vortrag von Roman Anlanger - Medialer Overflow - Kunde 3.0 - Trends
 
Facebook to Store
Facebook to StoreFacebook to Store
Facebook to Store
 
Unternehmenspräsentation Tourismus
Unternehmenspräsentation TourismusUnternehmenspräsentation Tourismus
Unternehmenspräsentation Tourismus
 
INFOMARKT_Siebzehnruebl_Messe
INFOMARKT_Siebzehnruebl_MesseINFOMARKT_Siebzehnruebl_Messe
INFOMARKT_Siebzehnruebl_Messe
 
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 hoScom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
 
Lead Management / Marketing Automation 'Stolperfallen'
Lead Management / Marketing Automation 'Stolperfallen'Lead Management / Marketing Automation 'Stolperfallen'
Lead Management / Marketing Automation 'Stolperfallen'
 

Präsentation Marketing 2

  • 1. Abschlusspräsentation Marketing II (Marketing mit Digitalen Medien) Präsentiert von: Maria Popp Martin Krüger Zum Digitalen Produkt: „ Die Sportfreaks“
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5.
  • 6. Markt- und Kundenanalyse Folie 5 Marktanalyse nach Porter Wettbewerb in der Branche potenzielle neue Konkurrenten Abnehmer Ersatzprodukte Lieferanten z.B. Sportdiscounter, neue Onlineportale schlechte Verhandlungsmacht Bedrohung durch Import gefälschter Ware gute Verhandlungsstärke
  • 7.
  • 8. Wichtigste Eigenschaften unserer Kunden: Kundenanalyse Folie 7 sportlich unabhängig experimentierfreudig dynamisch offen
  • 9. Einordnung der Zielgruppe in ein Moodboard: „ Sensation Orientated & Modern Performing“ Kundenanalyse Folie 8
  • 10. Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Preisverhalten Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Kundenanalyse Folie 9
  • 11. Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Preisverhalten Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Preisklasse Kauf von Sonderangeboten 10,- bis 500,- € hoher Absatz im Bekleidungsbereich (saison-, event- und trendabhängig) Kundenanalyse Folie 10
  • 12. Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Nutzungsintensität Art der genutzten Medien Preisverhalten Onlineshop Katalog „ Sportfreaks“ – Filiale sehr hoch hoch mittelmäßig - hoch Kundenanalyse Folie 11
  • 13. Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Geschäftstreue Geschäftswechsel Preisverhalten Betriebsformen stationärer Einzelhandel Versandhandel hoch niedrig Kundenanalyse Folie 12
  • 14. Verhaltensorientierte Kriterien der Kunden/Zielgruppe Mediennutzung Einkaufsstättenwahl Produktwahl Produkt- bzw. Markenwahl Kaufvolumen Preisverhalten sehr vielfältig Grund: - sportartenabhängig - unterschiedliche Präferenzen 30,- bis 100,- € Kundenanalyse Folie 13
  • 15. Kundenansprache Ziel: „Unsere Kunden sollen sich mit unseren Produkten identifizieren können!“ Folie 14 5 Instrumente des Kommunikations- mixes Werbung PR Direkt- marketing Verkaufs- förderung Pers. Verkauf
  • 16.
  • 17. Kundenansprachen Kundenansprache nach Ihren Marktsegmenten: Folie 16 Psychographisch Lebensstil: tolerant, modebewusst, anspruchsvoll Persönlichkeit: gesellig, sportlich, aufgeschlossen, verantwortungsbewusst, zielstrebig Demographisch Alter: 10 – 60 Jahre Geschlecht: männlich und weiblich Familienzyklus: jung, alt, ledig, verheiratet, mit/ohne Kinder Berufsgruppen: Angestellte, Selbständige, Beamte,… Berufsausübung: in der Ausbildung (Schule, Lehre, Uni) Geographisch Region/Gebiet: Bundesländer (Ost/West) Ortsgröße: 20.000 bis 500.000 EW Bevölkerungsdichte: Kreisfreie Städte/ Landkreise/ Großstädte
  • 18.
  • 19.
  • 20. Kundengewinnung Positionierung „Die Sportfreaks“ gegenüber der Konkurrenz unsportlich sportlich billig teuer Die Sportfreaks Karstadt-Sport Sportbedarf.de Neckermann Otto Folie 19
  • 21. Kundengewinnung Kundenpositionierung „Die Sportfreaks“ Qualität Preis Präsenz vor Ort Produktauswahl Service Online-Auftritt Folie 20
  • 22.
  • 24.
  • 25. 2. Phase: Konzepterstellung: Dauer der Untersuchung, Methode, Ziel Dauer: Methode: Ziel: Kundentracking Folie 24
  • 26. 2. Phase: Konzepterstellung: Dauer der Untersuchung, Methode, Ziel Dauer: 6 Monate (eine Sommersaison) Methode: Ziel: Kundentracking Folie 25
  • 27.
  • 28.
  • 29. 3. Phase: Datenerhebung : Sekundärforschung oder Primärforschung. Durchführung von Befragungen, Beobachtungen oder Panel-Untersuchungen. a) Befragungen: Kundentracking Folie 28
  • 30. 3. Phase: Datenerhebung : Sekundärforschung oder Primärforschung. Durchführung von Befragungen, Beobachtungen oder Panel-Untersuchungen. a) Befragungen: Onlinebefragung persönliche Befragung Kundentracking Folie 29
  • 31.
  • 32.
  • 33.
  • 34. Relationship Marketing Folie 33 Kundenbindung ökonomischer Gewinn Kundenzufriedenheit
  • 35.
  • 37.
  • 38.
  • 39.
  • 40.
  • 41.
  • 42.
  • 43. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!!! Folie 42