SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Presseinformation 
. 
. 
. 
Stuttgart, 05. November 2014 
von Michael Beck 
Die Marktmeinung aus Stuttgart 
Geld-Tsunami 
Die Oktober-Delle an den internationalen Aktienmärkten ist 
ausgeglichen, die Panikverkäufe sind verebbt. Maßgeblichen 
Anteil daran hat die japanische Notenbank, die zum wiederholten 
Male ihre Geldschleusen öffnet und massiv Wertpapiere an den 
Märkten aufkaufen wird. Die Nachricht, dass die Bank of Tokyo 
auch sogenannte REITs (börsennotierte 
Immobiliengesellschaften) kaufen möchte, ließ diesen Sektor 
allein am Freitag um über elf Prozent ansteigen. Der breit 
gefasste Nikkei 225 stieg um fast fünf Prozent. Der Yen wertete 
erwartungsgemäß um knapp drei Prozent ab. Eine neue Runde 
im Abwertungswettlauf ist damit eröffnet. Nachdem die US-amerikanische 
und die britische Notenbank auf einen 
restriktiveren geldpolitischen Kurs eingeschwenkt sind, warten 
die Marktteilnehmer darauf, dass die europäische Zentralbank 
EZB ihren monatelangen Ankündigungen Taten folgen lässt und 
ebenfalls ihren Geldhahn weiter aufdreht. Der Euro dürfte vor 
diesem Hintergrund zumindest weiter zur Schwäche neigen. Dies 
wäre für die europäische Wirtschaft hilfreich, da die jüngsten 
Konjunkturindikatoren, wenn überhaupt, dann nur sehr 
schwaches Wachstum anzeigen. 
Der maßlose Bahnstreik treibt der deutschen Wirtschaft 
inzwischen die Sorgenfalten auf die Stirn. Nicht nur die 
Zuverlässigkeit des Güterverkehrs wird zunehmend in Frage
gestellt. Auch die Auswirkungen auf z. B. Einzelhandel, 
Tourismus- und Unterhaltungsindustrie beginnen schmerzhaft zu 
wirken. Vor dem Hintergrund der immensen Schwierigkeiten 
mancher Einzelhändler, im Internet-Wettbewerb zu bestehen, 
kann jeder Umsatzausfall an einem Streikwochenende 
Existenzen gefährden. Die Gewerkschaft GDL nimmt mit ihren 
überzogenen Streikmaßnahmen Arbeitsplatzverluste in anderen 
Branchen sehend in Kauf. Die regelmäßigen Pilotenstreiks 
verschärfen die Wahrnehmung, dass es mit der wirtschaftlichen 
Stabilität in Deutschland nicht mehr sehr gut bestellt ist. Die 
Volatilität an den Finanzmärkten wird uns wohl erhalten bleiben. 
Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link: 
www.privatbank.de/presse 
Aktuelle Pressenews: www.privatbank.de/presse 
Kontakt für den Leser: 
Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG 
Michael Beck 
Leiter Portfolio Management 
Börsenplatz 1 
70174 Stuttgart 
Telefon +49 711-21 48-232 
Telefax +49 711-21 48-250 
natalie.maier@privatbank.de 
www.privatbank.de 
Hinweise: 
Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des 
Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen 
Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von 
Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der 
Veröffentlichung von Finanzanalysen. 
Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum 
Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne 
Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen 
Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr 
für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. 
Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle 
Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater 
unseres Hauses gerne zur Verfügung. 
2
Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen 
bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit 
schriftlicher Genehmigung, verwendet werden. 
Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine 
individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. 
abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. 
Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für 
zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in 
Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund 
von Währungsschwankungen steigen oder fallen. 
3

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (20)

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Krisen bremsen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Krisen bremsenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Krisen bremsen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Krisen bremsen
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sorgenkind Weltkonjunktur
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sorgenkind WeltkonjunkturDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sorgenkind Weltkonjunktur
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Sorgenkind Weltkonjunktur
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euphoriewelle verebbt
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euphoriewelle verebbtDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euphoriewelle verebbt
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euphoriewelle verebbt
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zentralbank-Rolle rückwärts
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zentralbank-Rolle rückwärtsDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zentralbank-Rolle rückwärts
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zentralbank-Rolle rückwärts
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Das Draghi-Murmeltier
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Das Draghi-MurmeltierDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Das Draghi-Murmeltier
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Das Draghi-Murmeltier
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Am Scheideweg
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Am ScheidewegDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Am Scheideweg
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Am Scheideweg
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ruhiger Nistplatz
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ruhiger NistplatzDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ruhiger Nistplatz
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ruhiger Nistplatz
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zurück auf Los
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zurück auf LosDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zurück auf Los
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zurück auf Los
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-TiefDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Freie Wahl
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Freie WahlDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Freie Wahl
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Freie Wahl
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euro-Phoenix aus der Asche
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euro-Phoenix aus der AscheDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euro-Phoenix aus der Asche
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euro-Phoenix aus der Asche
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Widersprüchliche Konjunkturzeichen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Widersprüchliche KonjunkturzeichenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Widersprüchliche Konjunkturzeichen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Widersprüchliche Konjunkturzeichen
 
Zentralbank-Geldschwemme contra Konjunkturabkühlung
Zentralbank-Geldschwemme contra KonjunkturabkühlungZentralbank-Geldschwemme contra Konjunkturabkühlung
Zentralbank-Geldschwemme contra Konjunkturabkühlung
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im DaxDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Und jährlich grüßt das Schulden-Murmeltier
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Und jährlich grüßt das Schulden-MurmeltierDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Und jährlich grüßt das Schulden-Murmeltier
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Und jährlich grüßt das Schulden-Murmeltier
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt CrashDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsicherheit wächst
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsicherheit wächstDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsicherheit wächst
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsicherheit wächst
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Magie der runden Zahl
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Magie der runden ZahlDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Magie der runden Zahl
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Magie der runden Zahl
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: 2014, ein Börsenjahr mit Licht und Schatten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: 2014, ein Börsenjahr mit Licht und SchattenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: 2014, ein Börsenjahr mit Licht und Schatten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: 2014, ein Börsenjahr mit Licht und Schatten
 

Andere mochten auch

Andere mochten auch (20)

diefirma gmbh webthinking® Quickguide
diefirma gmbh webthinking® Quickguide diefirma gmbh webthinking® Quickguide
diefirma gmbh webthinking® Quickguide
 
Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen AbkühlungstrendDeutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
Deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen Abkühlungstrend
 
Kapital & Märkte: Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Januar 2013
Kapital & Märkte: Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Januar 2013Kapital & Märkte: Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Januar 2013
Kapital & Märkte: Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Januar 2013
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Jahresendflaute
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: JahresendflauteDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Jahresendflaute
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Jahresendflaute
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verflüchtigte Euphorie
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verflüchtigte EuphorieDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verflüchtigte Euphorie
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verflüchtigte Euphorie
 
Infografik zum B2B Online-Monitor 2013
Infografik zum B2B Online-Monitor 2013Infografik zum B2B Online-Monitor 2013
Infografik zum B2B Online-Monitor 2013
 
B2B Online Monitor 2012
B2B Online Monitor 2012B2B Online Monitor 2012
B2B Online Monitor 2012
 
Kapital & Märkte, Ausgabe März 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe März 2014Kapital & Märkte, Ausgabe März 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe März 2014
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Höhenangst
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: HöhenangstDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Höhenangst
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Höhenangst
 
GI2010 symposium-ws2.1-intro mayer-leixner (gdi-strategien)
GI2010 symposium-ws2.1-intro mayer-leixner  (gdi-strategien)GI2010 symposium-ws2.1-intro mayer-leixner  (gdi-strategien)
GI2010 symposium-ws2.1-intro mayer-leixner (gdi-strategien)
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zuDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
FACTSHEET “E&G GLOBAL BONDS”
FACTSHEET “E&G GLOBAL BONDS”FACTSHEET “E&G GLOBAL BONDS”
FACTSHEET “E&G GLOBAL BONDS”
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien können sich Abwärtstren...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien können sich Abwärtstren...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien können sich Abwärtstren...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien können sich Abwärtstren...
 
GI2016 Open Call for Presentations
GI2016 Open Call for PresentationsGI2016 Open Call for Presentations
GI2016 Open Call for Presentations
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: VerschnaufpauseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
 
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
 
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Januar 2012
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Januar 2012Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Januar 2012
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Januar 2012
 
Software Metrics and Continuous Integration
Software Metrics and Continuous IntegrationSoftware Metrics and Continuous Integration
Software Metrics and Continuous Integration
 

Ähnlich wie DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Geld-Tsunami

Ähnlich wie DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Geld-Tsunami (16)

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige HändeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: SchrecksekundeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Dividendensaison beginnt
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Dividendensaison beginntDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Dividendensaison beginnt
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Dividendensaison beginnt
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euro-Belastung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euro-BelastungDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euro-Belastung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Euro-Belastung
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-TragödieDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
 
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Wachsende Beunruhigung
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Wachsende BeunruhigungDie Marktmeinung aus Stuttgart: Wachsende Beunruhigung
Die Marktmeinung aus Stuttgart: Wachsende Beunruhigung
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: TraumstartDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Macht des EZB-Geldes
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Macht des EZB-GeldesDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Macht des EZB-Geldes
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Macht des EZB-Geldes
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Politikresistente Börsen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Politikresistente BörsenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Politikresistente Börsen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Politikresistente Börsen
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere ZeitenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Hohe Hürde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Hohe HürdeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Hohe Hürde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Hohe Hürde
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienhausse von EZB’s-Gnaden?
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienhausse von EZB’s-Gnaden?DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienhausse von EZB’s-Gnaden?
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienhausse von EZB’s-Gnaden?
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Gewinnmitnahmen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: GewinnmitnahmenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Gewinnmitnahmen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Gewinnmitnahmen
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nachfrage nach Immobilienaktien steigt
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nachfrage nach Immobilienaktien steigtKommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nachfrage nach Immobilienaktien steigt
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nachfrage nach Immobilienaktien steigt
 

Mehr von Ellwanger & Geiger Privatbankiers

GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 

Mehr von Ellwanger & Geiger Privatbankiers (14)

DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
 
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
 
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: ErleichterungsrallyDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben JahreDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
 
Investmentmarktbericht 2014 GPP
Investmentmarktbericht 2014 GPPInvestmentmarktbericht 2014 GPP
Investmentmarktbericht 2014 GPP
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in EuropaDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2014Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe Dezember 2014
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Gewinnmitnahmen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: GewinnmitnahmenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Gewinnmitnahmen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Gewinnmitnahmen
 
Der Reit-Investor Ausgabe November 2014
Der Reit-Investor Ausgabe November 2014Der Reit-Investor Ausgabe November 2014
Der Reit-Investor Ausgabe November 2014
 
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
 

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Geld-Tsunami

  • 1. Presseinformation . . . Stuttgart, 05. November 2014 von Michael Beck Die Marktmeinung aus Stuttgart Geld-Tsunami Die Oktober-Delle an den internationalen Aktienmärkten ist ausgeglichen, die Panikverkäufe sind verebbt. Maßgeblichen Anteil daran hat die japanische Notenbank, die zum wiederholten Male ihre Geldschleusen öffnet und massiv Wertpapiere an den Märkten aufkaufen wird. Die Nachricht, dass die Bank of Tokyo auch sogenannte REITs (börsennotierte Immobiliengesellschaften) kaufen möchte, ließ diesen Sektor allein am Freitag um über elf Prozent ansteigen. Der breit gefasste Nikkei 225 stieg um fast fünf Prozent. Der Yen wertete erwartungsgemäß um knapp drei Prozent ab. Eine neue Runde im Abwertungswettlauf ist damit eröffnet. Nachdem die US-amerikanische und die britische Notenbank auf einen restriktiveren geldpolitischen Kurs eingeschwenkt sind, warten die Marktteilnehmer darauf, dass die europäische Zentralbank EZB ihren monatelangen Ankündigungen Taten folgen lässt und ebenfalls ihren Geldhahn weiter aufdreht. Der Euro dürfte vor diesem Hintergrund zumindest weiter zur Schwäche neigen. Dies wäre für die europäische Wirtschaft hilfreich, da die jüngsten Konjunkturindikatoren, wenn überhaupt, dann nur sehr schwaches Wachstum anzeigen. Der maßlose Bahnstreik treibt der deutschen Wirtschaft inzwischen die Sorgenfalten auf die Stirn. Nicht nur die Zuverlässigkeit des Güterverkehrs wird zunehmend in Frage
  • 2. gestellt. Auch die Auswirkungen auf z. B. Einzelhandel, Tourismus- und Unterhaltungsindustrie beginnen schmerzhaft zu wirken. Vor dem Hintergrund der immensen Schwierigkeiten mancher Einzelhändler, im Internet-Wettbewerb zu bestehen, kann jeder Umsatzausfall an einem Streikwochenende Existenzen gefährden. Die Gewerkschaft GDL nimmt mit ihren überzogenen Streikmaßnahmen Arbeitsplatzverluste in anderen Branchen sehend in Kauf. Die regelmäßigen Pilotenstreiks verschärfen die Wahrnehmung, dass es mit der wirtschaftlichen Stabilität in Deutschland nicht mehr sehr gut bestellt ist. Die Volatilität an den Finanzmärkten wird uns wohl erhalten bleiben. Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link: www.privatbank.de/presse Aktuelle Pressenews: www.privatbank.de/presse Kontakt für den Leser: Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG Michael Beck Leiter Portfolio Management Börsenplatz 1 70174 Stuttgart Telefon +49 711-21 48-232 Telefax +49 711-21 48-250 natalie.maier@privatbank.de www.privatbank.de Hinweise: Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung. 2
  • 3. Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden. Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. 3