SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Bildung & social Software
Chancen, Gefahren,
Herausforderungen & Möglichkeiten
Ralf Appelt
Universität Hamburg
http://mms.uni-hamburg.de
http://loveitorchangeit.com
Barcamp Hamburg 22.11.2008
Wir haben es mit nichts Geringerem zu tun
als mit derVermutung, dass die Einführung
des Computers für die Gesellschaft ebenso
dramatische Folgen hat wie zuvor nur die
Einführung der Sprache, der Schrift und des
Buchdrucks.
Dirk Baecker
„Studien zur nächsten Gesellschaft“
Link: http://www.youtube.com/watch?v=brAlzKHYFnA
Link: http://www.youtube.com/watch?v=brAlzKHYFnA
http://www.youtube.com/watch?v=xx2Slxp0TkM
http://www.youtube.com/watch?v=xx2Slxp0TkM
Gefahren
• Datentransparenz der User / Lerner
• Verletzung des Copyrights
• Vergrößerung des Digital Divide
• Abhängen von TN durch mangelnde
Selbststeuerung
Chancen
• Verstärkung kollaborativer Arbeit
• Förderung der Selbststeuerungskompetenz
• Verbesserte Möglichkeiten des
LifeLongLearning
• Heranführung der Lerner an aktuelle
Medientechnologie
• Öffnung weiterer Kanäle für den Lerner
• Stärkung informellen Lernens
Herausforderungen
• Sinn des Mehraufwandes der Lehrenden
muss nachvollziehbar werden
• Technische Bereitstellung muss erleichtert
oder Zugriff auf ausserinstitutionelle
Lösungen etabliert werden
• Sinnvolle Szenarien müssen entwickelt,
erprobt und evaluiert werden
• Institutseigene Infrastruktur muss sich für
Schnittstellen der Lerner öffnen
Möglichkeiten
• Seminarbegleitung und Feedback über Blogs
• Kollaboratives Schreiben in Wikis
• Wissensmanagement mit Wikis
• Austausch von Rechercheergebnissen über
social Bookmarking
• Sprachlernen über Podcasts
• Feedbacks und Networking über
Microblogging
• PLE, ePortfolio u.ä. über Blogs u.v.a.m.
http://www.dubestemmer.no/english.php
http://www.dubestemmer.no/english.php
Beispiel Universität
Die Fakultät epb an der Universität Hamburg
hat eine eigene ICT Strategie und ein
Vernetzungs- und Integrationsprojekt
(ePUSH) mit dem folgendem Focus:
„Die Einsatzmöglichkeiten von ICT in Studium und
Lehre an der Fakultät sollen durch Bündelung und
Kommunikation ins Bewusstsein der Lehrenden und
Lernenden gerufen und dadurch ein
selbstverständlicher Umgang mit ICT befördert
werden.“
Globale Trends2007
Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
Globale Trends2007
• Neue Formen der Zusammenarbeit / share
widely
Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
Globale Trends2007
• Neue Formen der Zusammenarbeit / share
widely
• Ubiquität / Digital Natives
Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
Globale Trends2007
• Neue Formen der Zusammenarbeit / share
widely
• Ubiquität / Digital Natives
• Prinzip Baustelle / Always Beta
Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
Globale Trends2007
• Neue Formen der Zusammenarbeit / share
widely
• Ubiquität / Digital Natives
• Prinzip Baustelle / Always Beta
• Wissensarchive / Accessability
Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
Globale Trends2007
• Neue Formen der Zusammenarbeit / share
widely
• Ubiquität / Digital Natives
• Prinzip Baustelle / Always Beta
• Wissensarchive / Accessability
• Neue individuelle Arbeitsformen /
Knowledge Work
Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
T H E H O R I Z O N R E P O R T
2 0 0 8 E D I T I O N
a collaboration between
The NEW MEDIA CONSORTIUM
and the
EDUCAUSE Learning Initiative
An EDUCAUSE Program
E-Learning – oder allgemeiner der Einsatz Neuer Medien in der
Bildung – ist nicht nur die Fortsetzung der gewohnten Bildung
mit neuen Mitteln, sondern wird zu Umstrukturierungen führen,
die heute noch schlecht absehbar sind. Die Bildungseinrichtungen
werden sich darauf einstellen müssen, dass sie zu permanenten
Baustellen werden.
‚Under construction’ wird keine vorübergehende Behinderung
des Betriebs mehr anzeigen, sondern die neue Grundverfassung.
Das kann man bejammern und beklagen. Darin kann man aber
auch eine Chance sehen: zu offenen Strukturen, die auf
Experiment und Kreativität, auch auf Bereitschaft zur Revision,
Umgang mit Erfahrungen des Scheiterns eingestellt sind und eine
permanente Meta-Reflexion des Entwicklungsprozesses
verlangen.
Werner Sesink,TU Darmstadt,Allg. Pädagogik
Herbst 2
Fahrplan 08/09 Zwischenstand des Projekts ePUSH
ICT Infrastructure Hamburg
Faculty 4 life
Hannover, Hildesheim
Lüneburg, Braunschweig
Kiel, Lübeck
Flensburg
VHN
Netzwerk Sclüsselkompetenzen
Virtuelle Hochschule Nord
Alumni
Rostock, Greifswald
GRUMI
LASO
LOB
LAO
EDU
SPORT
PSYCH
International
TUHH
LI
HFMT
MIN-Fakultät
GW-Fakultät
HfBK
WISO-Fakultät
Student Life Cycle
Lehrerbildung in Hamburg; beteiligte Institutionen:
Universität, Zentrum für Lehrerbildung, Landesinstitut für
Lehrerbildung und Schulentwicklung
ePedagogy Design
Hamburger Modell
Hamburger Modell der Lehrerbildung vernetzt die Fakultäten
der Universität und andere Hochschulen
ePedagogy Design
Internationaler Masterstudiengang, Kooperation mit Hesinki
und Rotterdam: ePedagogy Design – visual knowledge building
http://loveitorchangeit.com
http://mms.uni-hamburg.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik? Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
FernUniversität in Hagen
 
Social media marketing ohne video
Social media marketing ohne videoSocial media marketing ohne video
Social media marketing ohne videoHasibullah Isaqzai
 
MOOCs und Unternehmen: Zwei unterschiedliche Welten?
MOOCs und Unternehmen: Zwei unterschiedliche Welten? MOOCs und Unternehmen: Zwei unterschiedliche Welten?
MOOCs und Unternehmen: Zwei unterschiedliche Welten?
Jochen Robes
 
MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULEMAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
Sandra Schön (aka Schoen)
 
E-Learning #NOH2016
E-Learning #NOH2016E-Learning #NOH2016
E-Learning #NOH2016
Christian Niemczik
 
Mediencommunity_Preconference_Online-Educa_Schraps
Mediencommunity_Preconference_Online-Educa_SchrapsMediencommunity_Preconference_Online-Educa_Schraps
Mediencommunity_Preconference_Online-Educa_SchrapsMediencommunity 2.0
 
Making in der Schule
Making in der Schule Making in der Schule
Making in der Schule
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Monika E. König
 
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für SchulenLernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Sandra Schön (aka Schoen)
 
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 20152015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
Thomas Doennebrink
 
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
ePush Abschlusspraesentation MMKH/ELCH 2010
ePush Abschlusspraesentation MMKH/ELCH 2010ePush Abschlusspraesentation MMKH/ELCH 2010
ePush Abschlusspraesentation MMKH/ELCH 2010
Wey-Han Tan
 
MHMK-Projektwoche 2039
MHMK-Projektwoche 2039MHMK-Projektwoche 2039
MHMK-Projektwoche 2039
Andreas Hebbel-Seeger
 
Trendbarometer „Digitales Lernen“: Mode oder nachhaltige Veränderung?
Trendbarometer „Digitales Lernen“: Mode oder nachhaltige Veränderung?Trendbarometer „Digitales Lernen“: Mode oder nachhaltige Veränderung?
Trendbarometer „Digitales Lernen“: Mode oder nachhaltige Veränderung?
Jochen Robes
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Jochen Robes
 
OpenStreetMap

 in 
der 
Forschung ?

OpenStreetMap

 in 
der 
Forschung ?
OpenStreetMap

 in 
der 
Forschung ?

OpenStreetMap

 in 
der 
Forschung ?

Pascal Neis
 
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und LernalltagWohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Jochen Robes
 

Was ist angesagt? (19)

Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik? Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
Der „Offene Lernende“ als Leitbild digitaler Bildungspolitik?
 
Social media marketing ohne video
Social media marketing ohne videoSocial media marketing ohne video
Social media marketing ohne video
 
MOOCs und Unternehmen: Zwei unterschiedliche Welten?
MOOCs und Unternehmen: Zwei unterschiedliche Welten? MOOCs und Unternehmen: Zwei unterschiedliche Welten?
MOOCs und Unternehmen: Zwei unterschiedliche Welten?
 
MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULEMAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
 
E-Learning #NOH2016
E-Learning #NOH2016E-Learning #NOH2016
E-Learning #NOH2016
 
Mediencommunity_Preconference_Online-Educa_Schraps
Mediencommunity_Preconference_Online-Educa_SchrapsMediencommunity_Preconference_Online-Educa_Schraps
Mediencommunity_Preconference_Online-Educa_Schraps
 
Making in der Schule
Making in der Schule Making in der Schule
Making in der Schule
 
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
Alles MOOC oder was? Vortrag auf der #dnug am 12. November 2013
 
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für SchulenLernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
 
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 20152015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
 
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
 
ePush Abschlusspraesentation MMKH/ELCH 2010
ePush Abschlusspraesentation MMKH/ELCH 2010ePush Abschlusspraesentation MMKH/ELCH 2010
ePush Abschlusspraesentation MMKH/ELCH 2010
 
MHMK-Projektwoche 2039
MHMK-Projektwoche 2039MHMK-Projektwoche 2039
MHMK-Projektwoche 2039
 
Trendbarometer „Digitales Lernen“: Mode oder nachhaltige Veränderung?
Trendbarometer „Digitales Lernen“: Mode oder nachhaltige Veränderung?Trendbarometer „Digitales Lernen“: Mode oder nachhaltige Veränderung?
Trendbarometer „Digitales Lernen“: Mode oder nachhaltige Veränderung?
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
 
Kurzpräsi tao
Kurzpräsi taoKurzpräsi tao
Kurzpräsi tao
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
 
OpenStreetMap

 in 
der 
Forschung ?

OpenStreetMap

 in 
der 
Forschung ?
OpenStreetMap

 in 
der 
Forschung ?

OpenStreetMap

 in 
der 
Forschung ?

 
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und LernalltagWohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
 

Ähnlich wie Bildung & social Software

Sind MOOCs die Zukunft der Weiterbildung?
Sind MOOCs die Zukunft der Weiterbildung?Sind MOOCs die Zukunft der Weiterbildung?
Sind MOOCs die Zukunft der Weiterbildung?
Andreas Wittke
 
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Jochen Robes
 
Grell für Medienbildungsmesse Frankfurt 2013 slideshareversion
Grell für Medienbildungsmesse Frankfurt 2013 slideshareversionGrell für Medienbildungsmesse Frankfurt 2013 slideshareversion
Grell für Medienbildungsmesse Frankfurt 2013 slideshareversion
Petra Grell
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen NetzwerkenDigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL_musik
 
Kommunikation in Sozialen Netzwerken
Kommunikation in Sozialen NetzwerkenKommunikation in Sozialen Netzwerken
Kommunikation in Sozialen NetzwerkenMatthias Krebs
 
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
Jochen Robes
 
Teilhabe durch Soziale Medien? #LernlabKAS14 #digitale Agenda
Teilhabe durch Soziale Medien? #LernlabKAS14 #digitale AgendaTeilhabe durch Soziale Medien? #LernlabKAS14 #digitale Agenda
Teilhabe durch Soziale Medien? #LernlabKAS14 #digitale Agenda
Christine Skupsch
 
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
e-teaching.org
 
Social Sharing als Chance in der Logistik
Social Sharing als Chance in der LogistikSocial Sharing als Chance in der Logistik
Social Sharing als Chance in der Logistik
Heike Simmet
 
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
FernUniversität in Hagen
 
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und WebanwendungenHybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
 
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Dominic Orr
 
Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeitelsa20
 
Neue Lernkultur und wie digitale Medien dazu beitragen können
Neue Lernkultur und wie digitale Medien dazu beitragen könnenNeue Lernkultur und wie digitale Medien dazu beitragen können
Neue Lernkultur und wie digitale Medien dazu beitragen können
Josef Buchner
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Barbara Scholtysik
 
Vorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik IVorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik I
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 

Ähnlich wie Bildung & social Software (20)

Sind MOOCs die Zukunft der Weiterbildung?
Sind MOOCs die Zukunft der Weiterbildung?Sind MOOCs die Zukunft der Weiterbildung?
Sind MOOCs die Zukunft der Weiterbildung?
 
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
 
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
Social Media und Internet: Wo stehen wir heute, welche Trends und Visionen ko...
 
Grell für Medienbildungsmesse Frankfurt 2013 slideshareversion
Grell für Medienbildungsmesse Frankfurt 2013 slideshareversionGrell für Medienbildungsmesse Frankfurt 2013 slideshareversion
Grell für Medienbildungsmesse Frankfurt 2013 slideshareversion
 
Politics kurzinfo de
Politics kurzinfo dePolitics kurzinfo de
Politics kurzinfo de
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
 
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen NetzwerkenDigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
DigiMediaL - Kommunikation in sozialen Netzwerken
 
Kommunikation in Sozialen Netzwerken
Kommunikation in Sozialen NetzwerkenKommunikation in Sozialen Netzwerken
Kommunikation in Sozialen Netzwerken
 
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
MOOCs & Co.: Was entwickelt sich im Online-Lernen?
 
Teilhabe durch Soziale Medien? #LernlabKAS14 #digitale Agenda
Teilhabe durch Soziale Medien? #LernlabKAS14 #digitale AgendaTeilhabe durch Soziale Medien? #LernlabKAS14 #digitale Agenda
Teilhabe durch Soziale Medien? #LernlabKAS14 #digitale Agenda
 
Ws 06 daniel_suess_de
Ws 06 daniel_suess_deWs 06 daniel_suess_de
Ws 06 daniel_suess_de
 
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
 
Social Sharing als Chance in der Logistik
Social Sharing als Chance in der LogistikSocial Sharing als Chance in der Logistik
Social Sharing als Chance in der Logistik
 
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
 
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und WebanwendungenHybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
 
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
 
Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeit
 
Neue Lernkultur und wie digitale Medien dazu beitragen können
Neue Lernkultur und wie digitale Medien dazu beitragen könnenNeue Lernkultur und wie digitale Medien dazu beitragen können
Neue Lernkultur und wie digitale Medien dazu beitragen können
 
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
Unternehmen & Social Media. Schluss mit lustig.
 
Vorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik IVorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik I
 

Mehr von Ralf Appelt

#rpTEN #sketchnotes
#rpTEN #sketchnotes#rpTEN #sketchnotes
#rpTEN #sketchnotes
Ralf Appelt
 
mePortfolios mit WordPress
mePortfolios mit WordPressmePortfolios mit WordPress
mePortfolios mit WordPress
Ralf Appelt
 
ANU NDS HB Web 2.0 Workshop
ANU NDS HB Web 2.0 WorkshopANU NDS HB Web 2.0 Workshop
ANU NDS HB Web 2.0 Workshop
Ralf Appelt
 
Paducation #mlcb
Paducation #mlcbPaducation #mlcb
Paducation #mlcb
Ralf Appelt
 
Eportfolios mit Wordpress
Eportfolios mit WordpressEportfolios mit Wordpress
Eportfolios mit WordpressRalf Appelt
 
Web 2.0 – Möglichkeiten und Grenzen für die Bildung für nachhaltige Entwicklung
Web 2.0 – Möglichkeiten und Grenzen für die Bildung für nachhaltige EntwicklungWeb 2.0 – Möglichkeiten und Grenzen für die Bildung für nachhaltige Entwicklung
Web 2.0 – Möglichkeiten und Grenzen für die Bildung für nachhaltige EntwicklungRalf Appelt
 
gbv09, literaturverwaltung, Workshops Literaturverwaltung, epb, uhh
gbv09, literaturverwaltung, Workshops Literaturverwaltung, epb, uhhgbv09, literaturverwaltung, Workshops Literaturverwaltung, epb, uhh
gbv09, literaturverwaltung, Workshops Literaturverwaltung, epb, uhhRalf Appelt
 
Blogging and Self determination Theory
Blogging and Self determination TheoryBlogging and Self determination Theory
Blogging and Self determination Theory
Ralf Appelt
 
Weblogs als interaktives Medium im Bildungsalltag für lebenslanges Lernen
Weblogs als interaktives Medium  im Bildungsalltag  für lebenslanges LernenWeblogs als interaktives Medium  im Bildungsalltag  für lebenslanges Lernen
Weblogs als interaktives Medium im Bildungsalltag für lebenslanges LernenRalf Appelt
 
Li Forum Medienwelten
Li Forum MedienweltenLi Forum Medienwelten
Li Forum MedienweltenRalf Appelt
 

Mehr von Ralf Appelt (10)

#rpTEN #sketchnotes
#rpTEN #sketchnotes#rpTEN #sketchnotes
#rpTEN #sketchnotes
 
mePortfolios mit WordPress
mePortfolios mit WordPressmePortfolios mit WordPress
mePortfolios mit WordPress
 
ANU NDS HB Web 2.0 Workshop
ANU NDS HB Web 2.0 WorkshopANU NDS HB Web 2.0 Workshop
ANU NDS HB Web 2.0 Workshop
 
Paducation #mlcb
Paducation #mlcbPaducation #mlcb
Paducation #mlcb
 
Eportfolios mit Wordpress
Eportfolios mit WordpressEportfolios mit Wordpress
Eportfolios mit Wordpress
 
Web 2.0 – Möglichkeiten und Grenzen für die Bildung für nachhaltige Entwicklung
Web 2.0 – Möglichkeiten und Grenzen für die Bildung für nachhaltige EntwicklungWeb 2.0 – Möglichkeiten und Grenzen für die Bildung für nachhaltige Entwicklung
Web 2.0 – Möglichkeiten und Grenzen für die Bildung für nachhaltige Entwicklung
 
gbv09, literaturverwaltung, Workshops Literaturverwaltung, epb, uhh
gbv09, literaturverwaltung, Workshops Literaturverwaltung, epb, uhhgbv09, literaturverwaltung, Workshops Literaturverwaltung, epb, uhh
gbv09, literaturverwaltung, Workshops Literaturverwaltung, epb, uhh
 
Blogging and Self determination Theory
Blogging and Self determination TheoryBlogging and Self determination Theory
Blogging and Self determination Theory
 
Weblogs als interaktives Medium im Bildungsalltag für lebenslanges Lernen
Weblogs als interaktives Medium  im Bildungsalltag  für lebenslanges LernenWeblogs als interaktives Medium  im Bildungsalltag  für lebenslanges Lernen
Weblogs als interaktives Medium im Bildungsalltag für lebenslanges Lernen
 
Li Forum Medienwelten
Li Forum MedienweltenLi Forum Medienwelten
Li Forum Medienwelten
 

Kürzlich hochgeladen

Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 

Bildung & social Software

  • 1. Bildung & social Software Chancen, Gefahren, Herausforderungen & Möglichkeiten Ralf Appelt Universität Hamburg http://mms.uni-hamburg.de http://loveitorchangeit.com Barcamp Hamburg 22.11.2008
  • 2. Wir haben es mit nichts Geringerem zu tun als mit derVermutung, dass die Einführung des Computers für die Gesellschaft ebenso dramatische Folgen hat wie zuvor nur die Einführung der Sprache, der Schrift und des Buchdrucks. Dirk Baecker „Studien zur nächsten Gesellschaft“
  • 5.
  • 8. Gefahren • Datentransparenz der User / Lerner • Verletzung des Copyrights • Vergrößerung des Digital Divide • Abhängen von TN durch mangelnde Selbststeuerung
  • 9. Chancen • Verstärkung kollaborativer Arbeit • Förderung der Selbststeuerungskompetenz • Verbesserte Möglichkeiten des LifeLongLearning • Heranführung der Lerner an aktuelle Medientechnologie • Öffnung weiterer Kanäle für den Lerner • Stärkung informellen Lernens
  • 10. Herausforderungen • Sinn des Mehraufwandes der Lehrenden muss nachvollziehbar werden • Technische Bereitstellung muss erleichtert oder Zugriff auf ausserinstitutionelle Lösungen etabliert werden • Sinnvolle Szenarien müssen entwickelt, erprobt und evaluiert werden • Institutseigene Infrastruktur muss sich für Schnittstellen der Lerner öffnen
  • 11. Möglichkeiten • Seminarbegleitung und Feedback über Blogs • Kollaboratives Schreiben in Wikis • Wissensmanagement mit Wikis • Austausch von Rechercheergebnissen über social Bookmarking • Sprachlernen über Podcasts • Feedbacks und Networking über Microblogging • PLE, ePortfolio u.ä. über Blogs u.v.a.m.
  • 14. Beispiel Universität Die Fakultät epb an der Universität Hamburg hat eine eigene ICT Strategie und ein Vernetzungs- und Integrationsprojekt (ePUSH) mit dem folgendem Focus: „Die Einsatzmöglichkeiten von ICT in Studium und Lehre an der Fakultät sollen durch Bündelung und Kommunikation ins Bewusstsein der Lehrenden und Lernenden gerufen und dadurch ein selbstverständlicher Umgang mit ICT befördert werden.“
  • 15.
  • 16. Globale Trends2007 Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
  • 17. Globale Trends2007 • Neue Formen der Zusammenarbeit / share widely Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
  • 18. Globale Trends2007 • Neue Formen der Zusammenarbeit / share widely • Ubiquität / Digital Natives Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
  • 19. Globale Trends2007 • Neue Formen der Zusammenarbeit / share widely • Ubiquität / Digital Natives • Prinzip Baustelle / Always Beta Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
  • 20. Globale Trends2007 • Neue Formen der Zusammenarbeit / share widely • Ubiquität / Digital Natives • Prinzip Baustelle / Always Beta • Wissensarchive / Accessability Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
  • 21. Globale Trends2007 • Neue Formen der Zusammenarbeit / share widely • Ubiquität / Digital Natives • Prinzip Baustelle / Always Beta • Wissensarchive / Accessability • Neue individuelle Arbeitsformen / Knowledge Work Quelle: ICT Strategie der Fakultät IV. an der Universitäz Hamburg
  • 22. T H E H O R I Z O N R E P O R T 2 0 0 8 E D I T I O N a collaboration between The NEW MEDIA CONSORTIUM and the EDUCAUSE Learning Initiative An EDUCAUSE Program
  • 23.
  • 24. E-Learning – oder allgemeiner der Einsatz Neuer Medien in der Bildung – ist nicht nur die Fortsetzung der gewohnten Bildung mit neuen Mitteln, sondern wird zu Umstrukturierungen führen, die heute noch schlecht absehbar sind. Die Bildungseinrichtungen werden sich darauf einstellen müssen, dass sie zu permanenten Baustellen werden. ‚Under construction’ wird keine vorübergehende Behinderung des Betriebs mehr anzeigen, sondern die neue Grundverfassung. Das kann man bejammern und beklagen. Darin kann man aber auch eine Chance sehen: zu offenen Strukturen, die auf Experiment und Kreativität, auch auf Bereitschaft zur Revision, Umgang mit Erfahrungen des Scheiterns eingestellt sind und eine permanente Meta-Reflexion des Entwicklungsprozesses verlangen. Werner Sesink,TU Darmstadt,Allg. Pädagogik
  • 25.
  • 26. Herbst 2 Fahrplan 08/09 Zwischenstand des Projekts ePUSH ICT Infrastructure Hamburg Faculty 4 life Hannover, Hildesheim Lüneburg, Braunschweig Kiel, Lübeck Flensburg VHN Netzwerk Sclüsselkompetenzen Virtuelle Hochschule Nord Alumni Rostock, Greifswald GRUMI LASO LOB LAO EDU SPORT PSYCH International TUHH LI HFMT MIN-Fakultät GW-Fakultät HfBK WISO-Fakultät Student Life Cycle Lehrerbildung in Hamburg; beteiligte Institutionen: Universität, Zentrum für Lehrerbildung, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung ePedagogy Design Hamburger Modell Hamburger Modell der Lehrerbildung vernetzt die Fakultäten der Universität und andere Hochschulen ePedagogy Design Internationaler Masterstudiengang, Kooperation mit Hesinki und Rotterdam: ePedagogy Design – visual knowledge building