SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 53
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Digitalisierung in der
Erwachsenenbildung
aus Perspektive der traditionellen
Erwachsenenbildungseinrichtungen
Dr. Sandra Schön - Vortrag am 12. April 2018
Ländernetzwerktreffen Weiterbildung - St. Virgil, Salzburg
Über diese Präsentation
Die Präsentation ist Grundlage für einen interaktiven Vortrag für Vertreterinnen von EB-Einrichtungen.
Alle Folien werden unter CC BY 4.0 international Sandra Schön
zur Verfügung gestellt (s. https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/)
Ausgenommen davon sind die Screenshots sowie die zahlreichen Abbildungen aus der Weiterbildungsstudie der Schweiz
2017/2018 (Sgier, I.; Haberzeth, E. & Schüepp, P. (2018). WEITERBILDUNGSSTUDIE 2017/2018. Digitalisierung in der
Weiterbildung. Ergebnisse der jährlichen Umfrage bei Weiterbildungsanbietern. Schweizerischer Verband für Weiterbildung / PH
Zürich. URL: https://alice.ch/de/themen/forschung/weiterbildungsstudie/), deren Wiedergabe mit Genehmigung der Autoren
erfolgt.
WO Spielt Digitalisierung
eine Rolle in der
ERWACHSENENBILDUNG?
WO Spielt Digitalisierung eine Rolle?
Bundesgesetz (BGBl. Nr. 171/1973)
URL: https://erwachsenenbildung.at/themen/eb_in_oesterreich/gesetze/foerderungsgesetz.php
die Digitalisierung
wird die Weiterbildung...
revolutionieren
massgeblich beeinflussen
nur punktuell beeinflussen
nicht beeinflussen
?
Einschätzung von Schweizer EB-Einrichtungen
(Quelle:
Weiterbildungsstudie
2017/2018, S. 9)
Fokus heute:
Digitalisierung und
Lern-/Lehr-gestaltung
Digitalisierung in der
Erwachsenenbildung
aus CC BY Röthler, David/Schön, Sandra (2017): Editorial. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe
30, 2017. Wien. Online im Internet: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/17-30/meb17-30.pdf.
Digitalisierung und
Lern-/Lehr-Gestaltung
Nutzung digitaler Technologien im
Präsenzunterricht (PC, Internet,
Smartphone usw.)
Erweiterung des Präsenzunterrichts durch
Online-Phasen und Online-Angebote
Reine Online-Angebote
Unterstützung beim Online-Lernen
(online und in Präsenz)
Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung
Eigene Erwartungen
an die Umsetzung
Voraussetzungen der
Teilnehmer/innen
Ausstattung der
Einrichtung
Umgang mit Neuen
Mitbewerbern und Angeboten
Kompetenzen der
Mitarbeiter/innen
Gestaltung der
Angebote
1 2
4
3
5 6
a. Status Quo
B. Impuls(E)
Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung
Eigene Erwartungen
an die Umsetzung
Voraussetzungen der
Teilnehmer/innen
Ausstattung der
Einrichtung
Umgang mit Neuen
Mitbewerbern und Angeboten
Kompetenzen der
Mitarbeiter/innen
Gestaltung der
Angebote
1 2
4
3
5 6
Eigene Erwartungen an die Umsetzung
1A
“Einführung und Nutzung
digitaler Technologien für das
digitale Lernen haben einen
Hohen strategischen Stellenwert
für unsere Einrichtung.”
?
O Stimme voll und ganz zu
O Stimme eher zu
O Stimme eher nicht zu
O Stimme nicht zu
Eigene Erwartungen an die Umsetzung
1A
Situation
in der Schweiz
Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 13
Zweifelhaft
(vgl.schulmeister & Loviscach, 2017)
Höhere Lerneffekte
Weniger Frustration
Erhöhung Lernmotivation
Erhöhte Lerneffizienz
Eigene Erwartungen an die Umsetzung
1B
Eigene Erwartungen an die Umsetzung
Digitalisierung der Lern-/Lern-gestaltung in der Erwachsenenbildung
ermöglicht (JEDOCH)
- Spektrum und Methoden zu erweitern
- Flexiblere & Passende Angebote (Inhaltlich, Zeitlich & räumlich)
- Zielgruppen zu erweitern
- einen Beitrag zur Förderung der Medienkompetenz und des LLL
1B
Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung
Eigene Erwartungen
an die Umsetzung
Voraussetzungen der
Teilnehmer/innen
Ausstattung der
Einrichtung
Umgang mit Neuen
Mitbewerbern und Angeboten
Kompetenzen der
Mitarbeiter/innen
Gestaltung der
Angebote
1 2
4
3
5 6
Voraussetzungen der Teilnehmer/innen
2A
“UNSERE KUNDEN FRAGEN GEZIELT
NACH DIGITALEN LERNANGEBOTEN” ?
O Stimme voll und ganz zu
O Stimme eher zu
O Stimme eher nicht zu
O Stimme nicht zu
Voraussetzungen der Teilnehmer/innen
2AQuelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 13
Situation
in der Schweiz
Voraussetzungen der Teilnehmer/innen
Würden Kunden
mit solchen Interessen
überhaupt bei Ihnen fragen?
2B
Voraussetzungen der Teilnehmer/innen
Szenario Deutschkurs beim BIMS e.v.
Unterschiedliche Herkunftssprachen
Unterschiedliche Voraussetzungen
Alle Beherrschen Umgang mit Internet
> Integration von SOL/Online-Phasen und Nutzung
der Plattform Busuu.com vgl. https://www.busuu.com/de
2B
Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung
Eigene Erwartungen
an die Umsetzung
Voraussetzungen der
Teilnehmer/innen
Ausstattung der
Einrichtung
Umgang mit Neuen
Mitbewerbern und Angeboten
Kompetenzen der
Mitarbeiter/innen
Gestaltung der
Angebote
1 2
4
3
5 6
Ausstattung der Einrichtung
3A
Welche hardware Ist Vorhanden,
gibt es Wlan, Gibt es finanzielle
Mittel ?
Ausstattung der Einrichtung
Quelle:
Weiterbildungsstudie
2017/2018, S. 11
3A
Situation
in der Schweiz
Ausstattung der Einrichtung
Situation in der
Schweiz
(Quelle:
Weiterbildungsstudie
2017/2018, S. 11)
3A
WLAN­-Abdeckung zeigt sich:
78% der Anbieter verfügen über flächendeckendes WLAN
15% haben WLAN in einem Teil der Lernräume
7 % haben kein WLAN
Ausstattung der Einrichtung
3A
Situation
in der Schweiz
Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 13
Ausstattung der Einrichtung
Minimalaustattung:
● Freies Wlan, besser noch: Freifunk
● Präsentationslaptop / Beamer
● Lernmanagementsystem (weiterführendes für Lerner/innen)
Weiteres
● Lernbüro/-raum oder Internetcafe für Lerner/innen
● “Bring your own device” (BYOD)
● Makerspace für kreatives digitales Gestalten
3B
Ausstattung der Einrichtung
Beispiele
3Bhttp://www.internetcafe-senioren.de/40892.html https://repaircafe.org/de/locations/repair-cafe-loerrach/
Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung
Eigene Erwartungen
an die Umsetzung
Voraussetzungen der
Teilnehmer/innen
Ausstattung der
Einrichtung
Umgang mit Neuen
Mitbewerbern und Angeboten
Kompetenzen der
Mitarbeiter/innen
Gestaltung der
Angebote
1 2
4
3
5 6
Kompetenzen der Mitarbeiter/innen
4A
Welche Kompetenzen sind
notwendig, welche Vorhanden
?
Kompetenzen der Mitarbeiter/innen
4A
Situation
in der Schweiz
Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 24
Kompetenzen der Mitarbeiter/innen
4A
Situation
in der Schweiz
Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 13
Kompetenzen der Mitarbeiter/innen
4A
Situation
in der Schweiz
Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 26
Kompetenzen der Mitarbeiter/innen
EBmooc bei iMooX.at -
ein sog. MOOC (Massive
Open Online Course)
für EB-Lehrende
ist letzte Woche neu
gestartet, kostenlos, mit
Präsenzlernangeboten
4B
Kompetenzen der Mitarbeiter/innen
Über den EBmooc:
https://www.youtube.co
m/watch?time_continue
=209&v=oEaAEpFW6wk
und
https://erwachsenenbil
dung.at/ebmooc/
4B
Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung
Eigene Erwartungen
an die Umsetzung
Voraussetzungen der
Teilnehmer/innen
Ausstattung der
Einrichtung
Umgang mit Neuen
Mitbewerbern und Angeboten
Kompetenzen der
Mitarbeiter/innen
Gestaltung der
Angebote
1 2
4
3
5 6
Gestaltung der Angebote
5A
Situation
in der Schweiz
Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 16
Gestaltung der Angebote
5A
Situation
in der Schweiz
Quelle: Weiterbildungsstudie
2017/2018, S. 19
Gestaltung der Angebote
So war das bei “Gratis Online Lernen” (auf iMooX.at)
Präsenzveranstaltungen zum kostenlosen Online-Kurs (auch OER, d.h. offen
lizenziert) wurden “vor Ort” angeboten.
Vorteil für Online-Kurs: Mehr Teilnehmer/innen, mehr Abschlüsse
Vorteil für EB-Einrichtung: Kostenlose Nutzung (inkl. Arbeitsheft), geringer
Vorbereitungsaufwand, Bewerbung der Präsenzveranstaltung beim
Online-Kurs, PR/Werbung in neuer Zielgruppe
5B
Gestaltung der Angebote
Achtung: Durch die Digitalisierung von Materialien werden häufig
urheberrechtlich bedenkliche Praktiken offensichtlich!
-> Gezielte Nutzung von Open Educational Resources (OER)
Offen lizenzierte Materialien sind mit Lizenzen versehen (z.B. CC BY, CC BY
SA), die die Nutzung, sowie auch die Modifikation und
Wiederveröffentlichung von Materialien erlauben, auch bei kommerziellem
Interesse.
Mehr Informationen: Online-Kurs zu OER auf http://iMooX.at
5B
Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung
Eigene Erwartungen
an die Umsetzung
Voraussetzungen der
Teilnehmer/innen
Ausstattung der
Einrichtung
Umgang mit Neuen
Mitbewerbern und Angeboten
Kompetenzen der
Mitarbeiter/innen
Gestaltung der
Angebote
1 2
4
3
5 6
Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten
6A
Wie gehen
EB-Einrichtungen
damit um?
?
Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten
6A
Das scheint keine Frage zu sein.
Häufig wohl: Ignorieren oder beobachten.
Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten
6B
Hinschauen
Ausprobieren
Kooperieren
Gestalten
!
Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten
● Ausprobieren! (um Stärken und Schwächen kennen zu lernen)
● Nutzen - z.B. OER, Plattformen, Apps, Open Badges
● Gestalten - z.B. als Lernberatungs-, -begleitungsangebote “vor Ort” für Online- und oder
Fernlernangebote
● Kooperieren - z.B. Präsenzveranstaltungen zu (kostenlosen) Online-Kursen, z.B. zu “Gratis
Online Lernen”, zum EBmooc u.a. (Plattform iMooX.at, aber auch weltweit)
Mögliche Effekte
● Das eigene Angebot wird inhaltlich und organisatorisch erweitert und personalisiert
● Impulse für die eigene Arbeit
● Zielgruppen werden erweitert 6B
RESÜMEE
Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung
Eigene Erwartungen
an die Umsetzung
Voraussetzungen der
Teilnehmer/innen
Ausstattung der
Einrichtung
Umgang mit Neuen
Mitbewerbern und Angeboten
Kompetenzen der
Mitarbeiter/innen
Gestaltung der
Angebote
1 2
4
3
5 6
Mögliche Effekte der
digitalisierung der
Lern-/Lehr-Gestaltung
Digitalisierung der Lern-/Lern-gestaltung
in der Erwachsenenbildung ermöglicht:
- Spektrum und Methoden zu erweitern
- Flexiblere & Passende Angebote
(Inhaltlich, Zeitlich & räumlich)
- Zielgruppen zu erweitern
- einen Beitrag zur Förderung der
Medienkompetenz und des LLL
Herausforderung:
Veränderung
- Kompetenzen
- Ausstattung
- Organisation
- Raum
- GEschäftsmodell
Kontakt
Dr. Sandra Schön
Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H.
sandra.schoen@salzburgresearch.at
http://sandra-schoen.de
Mehr von mir
zum Thema
Vortrag an der VHS Linz zum Thema als
Video-Aufzeichnung im Netz:
https://www.youtube.com/watch?v=09QeZ1
6Z1UE
Zus. mit David Röthler Herausgeberin der
Schwerpunktausgabe Wie digitale
Technologien die Erwachsenenbildung
verändern. Zwischen Herausforderung und
Realisierung“ (Ausgabe 30/ 2017) des
Magazins erwachsenenbildung.at - Editorial:
https://erwachsenenbildung.at/magazin/17-
30/01_roethler_schoen.pdf
LiteraturAngaben
Röthler, David/Schön, Sandra (2017): Editorial. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und
Diskurs. Ausgabe 30, 2017. Wien. Online im Internet: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/17-30/meb17-30.pdf.
(Erschienen unter der Creative Commons Lizenz CC BY 4.0)
Sgier, I.; Haberzeth, E. & Schüepp, P. (2018). WEITERBILDUNGSSTUDIE 2017/2018. Digitalisierung in der Weiterbildung.
Ergebnisse der jährlichen Umfrage bei Weiterbildungsanbietern. Schweizerischer Verband für Weiterbildung / PH Zürich. URL:
https://alice.ch/de/themen/forschung/weiterbildungsstudie/
Quelle mit Einschätzungen von Gaby Filzmoser zur österreichischen Situation:
https://erwachsenenbildung.at/aktuell/nachrichten_details.php?nid=12269
Schulmeister, Rolf/Loviscach, Jörn (2017): Mythen der Digitalisierung mit Blick auf Studium und Lernen. In: Christian Leineweber
& Claudia de Witt (Hrsg.): Digitale
Transformation im Diskurs. Kritische Perspektiven auf Entwicklungen und Tendenzen
im Zeitalter des Digitalen. Fernuniversität Hagen (Online-Sammelband).
https://ub-deposit.fernuni-hagen.de/receive/mir_mods_00001055

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und JugendlichenOffene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und JugendlichenSandra Schön (aka Schoen)
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?Jochen Robes
 
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungDigitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungJochen Robes
 
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...Andreas Wittke
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Jochen Robes
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Jochen Robes
 
Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für di...
Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für di...Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für di...
Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für di...Bertelsmann Stiftung
 
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0Jochen Robes
 
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?Jochen Robes
 
Social Media Learning (oder die Vielfalt neuer Medien in der Lehre)
Social Media Learning (oder die Vielfalt neuer Medien in der Lehre)Social Media Learning (oder die Vielfalt neuer Medien in der Lehre)
Social Media Learning (oder die Vielfalt neuer Medien in der Lehre)Martin Ebner
 
Workshop: Makerspaces - Kreativwerkstätten in Bibliotheken. Das Selbermachen ...
Workshop: Makerspaces - Kreativwerkstätten in Bibliotheken. Das Selbermachen ...Workshop: Makerspaces - Kreativwerkstätten in Bibliotheken. Das Selbermachen ...
Workshop: Makerspaces - Kreativwerkstätten in Bibliotheken. Das Selbermachen ...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...Jochen Robes
 
Die Arbeit in Makerspaces und Making-Aktivitäten im Unterricht - Beispiele un...
Die Arbeit in Makerspaces und Making-Aktivitäten im Unterricht - Beispiele un...Die Arbeit in Makerspaces und Making-Aktivitäten im Unterricht - Beispiele un...
Die Arbeit in Makerspaces und Making-Aktivitäten im Unterricht - Beispiele un...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Digitales Lernen: Neuer Schub oder analoge Durststrecke?
Digitales Lernen: Neuer Schub oder analoge Durststrecke?Digitales Lernen: Neuer Schub oder analoge Durststrecke?
Digitales Lernen: Neuer Schub oder analoge Durststrecke?Jochen Robes
 
Corporate Learning MOOCamp 2020
Corporate Learning MOOCamp 2020Corporate Learning MOOCamp 2020
Corporate Learning MOOCamp 2020Cogneon Akademie
 
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...Jochen Robes
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Thomas Jenewein
 
Making-Aktivitäten mit jungen Menschen. Webinar im Rahmen von digi4family.at
Making-Aktivitäten mit jungen Menschen. Webinar im Rahmen von digi4family.atMaking-Aktivitäten mit jungen Menschen. Webinar im Rahmen von digi4family.at
Making-Aktivitäten mit jungen Menschen. Webinar im Rahmen von digi4family.atSandra Schön (aka Schoen)
 
Lernen der Zukunft
Lernen der ZukunftLernen der Zukunft
Lernen der ZukunftJochen Robes
 

Was ist angesagt? (20)

Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und JugendlichenOffene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
 
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungDigitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
 
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030
 
Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für di...
Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für di...Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für di...
Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für di...
 
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
 
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?
 
Social Media Learning (oder die Vielfalt neuer Medien in der Lehre)
Social Media Learning (oder die Vielfalt neuer Medien in der Lehre)Social Media Learning (oder die Vielfalt neuer Medien in der Lehre)
Social Media Learning (oder die Vielfalt neuer Medien in der Lehre)
 
Workshop: Makerspaces - Kreativwerkstätten in Bibliotheken. Das Selbermachen ...
Workshop: Makerspaces - Kreativwerkstätten in Bibliotheken. Das Selbermachen ...Workshop: Makerspaces - Kreativwerkstätten in Bibliotheken. Das Selbermachen ...
Workshop: Makerspaces - Kreativwerkstätten in Bibliotheken. Das Selbermachen ...
 
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
 
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
Digitalisierung der Bildung: neue Anbieter, neue Modelle und neue Zielgruppen...
 
Die Arbeit in Makerspaces und Making-Aktivitäten im Unterricht - Beispiele un...
Die Arbeit in Makerspaces und Making-Aktivitäten im Unterricht - Beispiele un...Die Arbeit in Makerspaces und Making-Aktivitäten im Unterricht - Beispiele un...
Die Arbeit in Makerspaces und Making-Aktivitäten im Unterricht - Beispiele un...
 
Digitales Lernen: Neuer Schub oder analoge Durststrecke?
Digitales Lernen: Neuer Schub oder analoge Durststrecke?Digitales Lernen: Neuer Schub oder analoge Durststrecke?
Digitales Lernen: Neuer Schub oder analoge Durststrecke?
 
Corporate Learning MOOCamp 2020
Corporate Learning MOOCamp 2020Corporate Learning MOOCamp 2020
Corporate Learning MOOCamp 2020
 
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...
Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforde...
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
 
Making-Aktivitäten mit jungen Menschen. Webinar im Rahmen von digi4family.at
Making-Aktivitäten mit jungen Menschen. Webinar im Rahmen von digi4family.atMaking-Aktivitäten mit jungen Menschen. Webinar im Rahmen von digi4family.at
Making-Aktivitäten mit jungen Menschen. Webinar im Rahmen von digi4family.at
 
Lernen der Zukunft
Lernen der ZukunftLernen der Zukunft
Lernen der Zukunft
 

Ähnlich wie Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinrichtungen

Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017scil CH
 
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"scil CH
 
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechPersonalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechThomas Jenewein
 
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots Thomas Jenewein
 
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmenguestef32e43
 
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im UnternehmenSandra Schön (aka Schoen)
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02scil CH
 
Open Educational Resources im Transfer - Konzeptentwicklung für eigene Fortbi...
Open Educational Resources im Transfer - Konzeptentwicklung für eigene Fortbi...Open Educational Resources im Transfer - Konzeptentwicklung für eigene Fortbi...
Open Educational Resources im Transfer - Konzeptentwicklung für eigene Fortbi...Petra Danielczyk
 
Zukunft des Lernens
Zukunft des LernensZukunft des Lernens
Zukunft des LernensJochen Robes
 
Lernkultur im Digitalen Zeitalter - was muss sich ändern?
Lernkultur im Digitalen Zeitalter - was muss sich ändern?Lernkultur im Digitalen Zeitalter - was muss sich ändern?
Lernkultur im Digitalen Zeitalter - was muss sich ändern?Thomas Jenewein
 
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?Andreas Wittke
 
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Mediencommunity 2.0
 
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportalmediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes BranchenbildungsportalIlona Buchem
 
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung Thomas Jenewein
 
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeIsabell Grundschober
 
Alumniarbeit mit dem alumniportal deutschland
Alumniarbeit mit dem alumniportal deutschlandAlumniarbeit mit dem alumniportal deutschland
Alumniarbeit mit dem alumniportal deutschlandbfnd
 
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in UnternehmenWeb 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in UnternehmenSandra Schön (aka Schoen)
 
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Wir sind das Kapital
 

Ähnlich wie Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinrichtungen (20)

Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
 
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
 
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechPersonalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
 
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
 
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
 
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
 
OER Jam Stuttgart
OER Jam Stuttgart OER Jam Stuttgart
OER Jam Stuttgart
 
weiterbilden.anders@audi
weiterbilden.anders@audiweiterbilden.anders@audi
weiterbilden.anders@audi
 
Open Educational Resources im Transfer - Konzeptentwicklung für eigene Fortbi...
Open Educational Resources im Transfer - Konzeptentwicklung für eigene Fortbi...Open Educational Resources im Transfer - Konzeptentwicklung für eigene Fortbi...
Open Educational Resources im Transfer - Konzeptentwicklung für eigene Fortbi...
 
Zukunft des Lernens
Zukunft des LernensZukunft des Lernens
Zukunft des Lernens
 
Lernkultur im Digitalen Zeitalter - was muss sich ändern?
Lernkultur im Digitalen Zeitalter - was muss sich ändern?Lernkultur im Digitalen Zeitalter - was muss sich ändern?
Lernkultur im Digitalen Zeitalter - was muss sich ändern?
 
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
 
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
Ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal für berufliche Aus- und Weiterbi...
 
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportalmediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
mediencommunity - ein Web 2.0-basiertes Branchenbildungsportal
 
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
 
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
 
Alumniarbeit mit dem alumniportal deutschland
Alumniarbeit mit dem alumniportal deutschlandAlumniarbeit mit dem alumniportal deutschland
Alumniarbeit mit dem alumniportal deutschland
 
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in UnternehmenWeb 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
Web 2.0 und Kompetenzentwicklung in Unternehmen
 
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
 

Mehr von Sandra Schön (aka Schoen)

Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”Sandra Schön (aka Schoen)
 
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020Sandra Schön (aka Schoen)
 
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING Sandra Schön (aka Schoen)
 
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule? Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule? Sandra Schön (aka Schoen)
 
Einführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Einführung in ausgewählte multivariate VerfahrenEinführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Einführung in ausgewählte multivariate VerfahrenSandra Schön (aka Schoen)
 
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche VariantenInnovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche VariantenSandra Schön (aka Schoen)
 
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)Sandra Schön (aka Schoen)
 
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)Sandra Schön (aka Schoen)
 
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Open Educational Resources (OER) - Introduction
Open Educational Resources (OER) - IntroductionOpen Educational Resources (OER) - Introduction
Open Educational Resources (OER) - IntroductionSandra Schön (aka Schoen)
 
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Hochschullehrende als MOOC-Lehrende: Typen und Herausforderungen
Hochschullehrende als MOOC-Lehrende: Typen und HerausforderungenHochschullehrende als MOOC-Lehrende: Typen und Herausforderungen
Hochschullehrende als MOOC-Lehrende: Typen und HerausforderungenSandra Schön (aka Schoen)
 
Trends und Perspektiven der Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer di...
Trends und Perspektiven der Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer di...Trends und Perspektiven der Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer di...
Trends und Perspektiven der Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer di...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Innovation Lehren - Neue Lernräume und Werkzeuge in Hochschulen rund um das M...
Innovation Lehren - Neue Lernräume und Werkzeuge in Hochschulen rund um das M...Innovation Lehren - Neue Lernräume und Werkzeuge in Hochschulen rund um das M...
Innovation Lehren - Neue Lernräume und Werkzeuge in Hochschulen rund um das M...Sandra Schön (aka Schoen)
 

Mehr von Sandra Schön (aka Schoen) (20)

Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
 
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
 
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
 
Workshop: BFH
Workshop: BFHWorkshop: BFH
Workshop: BFH
 
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule? Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
 
Einführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Einführung in ausgewählte multivariate VerfahrenEinführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Einführung in ausgewählte multivariate Verfahren
 
Vertiefung Statistik: Korrelation
Vertiefung Statistik: Korrelation Vertiefung Statistik: Korrelation
Vertiefung Statistik: Korrelation
 
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
 
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche VariantenInnovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
 
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
 
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
 
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
 
Open Educational Resources (OER) - Introduction
Open Educational Resources (OER) - IntroductionOpen Educational Resources (OER) - Introduction
Open Educational Resources (OER) - Introduction
 
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
 
"How to MOOC" - Planung eines MOOCs
"How to MOOC" - Planung eines MOOCs"How to MOOC" - Planung eines MOOCs
"How to MOOC" - Planung eines MOOCs
 
Hochschullehrende als MOOC-Lehrende: Typen und Herausforderungen
Hochschullehrende als MOOC-Lehrende: Typen und HerausforderungenHochschullehrende als MOOC-Lehrende: Typen und Herausforderungen
Hochschullehrende als MOOC-Lehrende: Typen und Herausforderungen
 
Trends und Perspektiven der Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer di...
Trends und Perspektiven der Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer di...Trends und Perspektiven der Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer di...
Trends und Perspektiven der Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer di...
 
Making in der Schule
Making in der Schule Making in der Schule
Making in der Schule
 
OER-Canvas - erstellt für OERinfo
OER-Canvas - erstellt für OERinfo OER-Canvas - erstellt für OERinfo
OER-Canvas - erstellt für OERinfo
 
Innovation Lehren - Neue Lernräume und Werkzeuge in Hochschulen rund um das M...
Innovation Lehren - Neue Lernräume und Werkzeuge in Hochschulen rund um das M...Innovation Lehren - Neue Lernräume und Werkzeuge in Hochschulen rund um das M...
Innovation Lehren - Neue Lernräume und Werkzeuge in Hochschulen rund um das M...
 

Kürzlich hochgeladen

Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 

Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinrichtungen

  • 1. Digitalisierung in der Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinrichtungen Dr. Sandra Schön - Vortrag am 12. April 2018 Ländernetzwerktreffen Weiterbildung - St. Virgil, Salzburg
  • 2. Über diese Präsentation Die Präsentation ist Grundlage für einen interaktiven Vortrag für Vertreterinnen von EB-Einrichtungen. Alle Folien werden unter CC BY 4.0 international Sandra Schön zur Verfügung gestellt (s. https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) Ausgenommen davon sind die Screenshots sowie die zahlreichen Abbildungen aus der Weiterbildungsstudie der Schweiz 2017/2018 (Sgier, I.; Haberzeth, E. & Schüepp, P. (2018). WEITERBILDUNGSSTUDIE 2017/2018. Digitalisierung in der Weiterbildung. Ergebnisse der jährlichen Umfrage bei Weiterbildungsanbietern. Schweizerischer Verband für Weiterbildung / PH Zürich. URL: https://alice.ch/de/themen/forschung/weiterbildungsstudie/), deren Wiedergabe mit Genehmigung der Autoren erfolgt.
  • 3. WO Spielt Digitalisierung eine Rolle in der ERWACHSENENBILDUNG?
  • 4. WO Spielt Digitalisierung eine Rolle? Bundesgesetz (BGBl. Nr. 171/1973) URL: https://erwachsenenbildung.at/themen/eb_in_oesterreich/gesetze/foerderungsgesetz.php
  • 5. die Digitalisierung wird die Weiterbildung... revolutionieren massgeblich beeinflussen nur punktuell beeinflussen nicht beeinflussen ?
  • 6. Einschätzung von Schweizer EB-Einrichtungen (Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 9)
  • 8. Digitalisierung in der Erwachsenenbildung aus CC BY Röthler, David/Schön, Sandra (2017): Editorial. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 30, 2017. Wien. Online im Internet: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/17-30/meb17-30.pdf.
  • 9. Digitalisierung und Lern-/Lehr-Gestaltung Nutzung digitaler Technologien im Präsenzunterricht (PC, Internet, Smartphone usw.) Erweiterung des Präsenzunterrichts durch Online-Phasen und Online-Angebote Reine Online-Angebote Unterstützung beim Online-Lernen (online und in Präsenz)
  • 10. Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung Eigene Erwartungen an die Umsetzung Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Ausstattung der Einrichtung Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Gestaltung der Angebote 1 2 4 3 5 6
  • 11. a. Status Quo B. Impuls(E)
  • 12. Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung Eigene Erwartungen an die Umsetzung Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Ausstattung der Einrichtung Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Gestaltung der Angebote 1 2 4 3 5 6
  • 13. Eigene Erwartungen an die Umsetzung 1A “Einführung und Nutzung digitaler Technologien für das digitale Lernen haben einen Hohen strategischen Stellenwert für unsere Einrichtung.” ? O Stimme voll und ganz zu O Stimme eher zu O Stimme eher nicht zu O Stimme nicht zu
  • 14. Eigene Erwartungen an die Umsetzung 1A Situation in der Schweiz Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 13
  • 15. Zweifelhaft (vgl.schulmeister & Loviscach, 2017) Höhere Lerneffekte Weniger Frustration Erhöhung Lernmotivation Erhöhte Lerneffizienz Eigene Erwartungen an die Umsetzung 1B
  • 16. Eigene Erwartungen an die Umsetzung Digitalisierung der Lern-/Lern-gestaltung in der Erwachsenenbildung ermöglicht (JEDOCH) - Spektrum und Methoden zu erweitern - Flexiblere & Passende Angebote (Inhaltlich, Zeitlich & räumlich) - Zielgruppen zu erweitern - einen Beitrag zur Förderung der Medienkompetenz und des LLL 1B
  • 17. Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung Eigene Erwartungen an die Umsetzung Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Ausstattung der Einrichtung Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Gestaltung der Angebote 1 2 4 3 5 6
  • 18. Voraussetzungen der Teilnehmer/innen 2A “UNSERE KUNDEN FRAGEN GEZIELT NACH DIGITALEN LERNANGEBOTEN” ? O Stimme voll und ganz zu O Stimme eher zu O Stimme eher nicht zu O Stimme nicht zu
  • 19. Voraussetzungen der Teilnehmer/innen 2AQuelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 13 Situation in der Schweiz
  • 20. Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Würden Kunden mit solchen Interessen überhaupt bei Ihnen fragen? 2B
  • 21. Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Szenario Deutschkurs beim BIMS e.v. Unterschiedliche Herkunftssprachen Unterschiedliche Voraussetzungen Alle Beherrschen Umgang mit Internet > Integration von SOL/Online-Phasen und Nutzung der Plattform Busuu.com vgl. https://www.busuu.com/de 2B
  • 22. Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung Eigene Erwartungen an die Umsetzung Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Ausstattung der Einrichtung Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Gestaltung der Angebote 1 2 4 3 5 6
  • 23. Ausstattung der Einrichtung 3A Welche hardware Ist Vorhanden, gibt es Wlan, Gibt es finanzielle Mittel ?
  • 25. Ausstattung der Einrichtung Situation in der Schweiz (Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 11) 3A WLAN­-Abdeckung zeigt sich: 78% der Anbieter verfügen über flächendeckendes WLAN 15% haben WLAN in einem Teil der Lernräume 7 % haben kein WLAN
  • 26. Ausstattung der Einrichtung 3A Situation in der Schweiz Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 13
  • 27. Ausstattung der Einrichtung Minimalaustattung: ● Freies Wlan, besser noch: Freifunk ● Präsentationslaptop / Beamer ● Lernmanagementsystem (weiterführendes für Lerner/innen) Weiteres ● Lernbüro/-raum oder Internetcafe für Lerner/innen ● “Bring your own device” (BYOD) ● Makerspace für kreatives digitales Gestalten 3B
  • 28. Ausstattung der Einrichtung Beispiele 3Bhttp://www.internetcafe-senioren.de/40892.html https://repaircafe.org/de/locations/repair-cafe-loerrach/
  • 29. Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung Eigene Erwartungen an die Umsetzung Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Ausstattung der Einrichtung Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Gestaltung der Angebote 1 2 4 3 5 6
  • 30. Kompetenzen der Mitarbeiter/innen 4A Welche Kompetenzen sind notwendig, welche Vorhanden ?
  • 31. Kompetenzen der Mitarbeiter/innen 4A Situation in der Schweiz Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 24
  • 32. Kompetenzen der Mitarbeiter/innen 4A Situation in der Schweiz Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 13
  • 33. Kompetenzen der Mitarbeiter/innen 4A Situation in der Schweiz Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 26
  • 34. Kompetenzen der Mitarbeiter/innen EBmooc bei iMooX.at - ein sog. MOOC (Massive Open Online Course) für EB-Lehrende ist letzte Woche neu gestartet, kostenlos, mit Präsenzlernangeboten 4B
  • 35. Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Über den EBmooc: https://www.youtube.co m/watch?time_continue =209&v=oEaAEpFW6wk und https://erwachsenenbil dung.at/ebmooc/ 4B
  • 36. Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung Eigene Erwartungen an die Umsetzung Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Ausstattung der Einrichtung Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Gestaltung der Angebote 1 2 4 3 5 6
  • 37. Gestaltung der Angebote 5A Situation in der Schweiz Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 16
  • 38. Gestaltung der Angebote 5A Situation in der Schweiz Quelle: Weiterbildungsstudie 2017/2018, S. 19
  • 39. Gestaltung der Angebote So war das bei “Gratis Online Lernen” (auf iMooX.at) Präsenzveranstaltungen zum kostenlosen Online-Kurs (auch OER, d.h. offen lizenziert) wurden “vor Ort” angeboten. Vorteil für Online-Kurs: Mehr Teilnehmer/innen, mehr Abschlüsse Vorteil für EB-Einrichtung: Kostenlose Nutzung (inkl. Arbeitsheft), geringer Vorbereitungsaufwand, Bewerbung der Präsenzveranstaltung beim Online-Kurs, PR/Werbung in neuer Zielgruppe 5B
  • 40. Gestaltung der Angebote Achtung: Durch die Digitalisierung von Materialien werden häufig urheberrechtlich bedenkliche Praktiken offensichtlich! -> Gezielte Nutzung von Open Educational Resources (OER) Offen lizenzierte Materialien sind mit Lizenzen versehen (z.B. CC BY, CC BY SA), die die Nutzung, sowie auch die Modifikation und Wiederveröffentlichung von Materialien erlauben, auch bei kommerziellem Interesse. Mehr Informationen: Online-Kurs zu OER auf http://iMooX.at 5B
  • 41. Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung Eigene Erwartungen an die Umsetzung Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Ausstattung der Einrichtung Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Gestaltung der Angebote 1 2 4 3 5 6
  • 42. Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten 6A Wie gehen EB-Einrichtungen damit um? ?
  • 43. Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten 6A Das scheint keine Frage zu sein. Häufig wohl: Ignorieren oder beobachten.
  • 44. Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten 6B Hinschauen Ausprobieren Kooperieren Gestalten !
  • 45. Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten ● Ausprobieren! (um Stärken und Schwächen kennen zu lernen) ● Nutzen - z.B. OER, Plattformen, Apps, Open Badges ● Gestalten - z.B. als Lernberatungs-, -begleitungsangebote “vor Ort” für Online- und oder Fernlernangebote ● Kooperieren - z.B. Präsenzveranstaltungen zu (kostenlosen) Online-Kursen, z.B. zu “Gratis Online Lernen”, zum EBmooc u.a. (Plattform iMooX.at, aber auch weltweit) Mögliche Effekte ● Das eigene Angebot wird inhaltlich und organisatorisch erweitert und personalisiert ● Impulse für die eigene Arbeit ● Zielgruppen werden erweitert 6B
  • 47. Digitalisierung und Lern-Lehr-Gestaltung Eigene Erwartungen an die Umsetzung Voraussetzungen der Teilnehmer/innen Ausstattung der Einrichtung Umgang mit Neuen Mitbewerbern und Angeboten Kompetenzen der Mitarbeiter/innen Gestaltung der Angebote 1 2 4 3 5 6
  • 48. Mögliche Effekte der digitalisierung der Lern-/Lehr-Gestaltung
  • 49. Digitalisierung der Lern-/Lern-gestaltung in der Erwachsenenbildung ermöglicht: - Spektrum und Methoden zu erweitern - Flexiblere & Passende Angebote (Inhaltlich, Zeitlich & räumlich) - Zielgruppen zu erweitern - einen Beitrag zur Förderung der Medienkompetenz und des LLL
  • 50. Herausforderung: Veränderung - Kompetenzen - Ausstattung - Organisation - Raum - GEschäftsmodell
  • 51. Kontakt Dr. Sandra Schön Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H. sandra.schoen@salzburgresearch.at http://sandra-schoen.de
  • 52. Mehr von mir zum Thema Vortrag an der VHS Linz zum Thema als Video-Aufzeichnung im Netz: https://www.youtube.com/watch?v=09QeZ1 6Z1UE Zus. mit David Röthler Herausgeberin der Schwerpunktausgabe Wie digitale Technologien die Erwachsenenbildung verändern. Zwischen Herausforderung und Realisierung“ (Ausgabe 30/ 2017) des Magazins erwachsenenbildung.at - Editorial: https://erwachsenenbildung.at/magazin/17- 30/01_roethler_schoen.pdf
  • 53. LiteraturAngaben Röthler, David/Schön, Sandra (2017): Editorial. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 30, 2017. Wien. Online im Internet: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/17-30/meb17-30.pdf. (Erschienen unter der Creative Commons Lizenz CC BY 4.0) Sgier, I.; Haberzeth, E. & Schüepp, P. (2018). WEITERBILDUNGSSTUDIE 2017/2018. Digitalisierung in der Weiterbildung. Ergebnisse der jährlichen Umfrage bei Weiterbildungsanbietern. Schweizerischer Verband für Weiterbildung / PH Zürich. URL: https://alice.ch/de/themen/forschung/weiterbildungsstudie/ Quelle mit Einschätzungen von Gaby Filzmoser zur österreichischen Situation: https://erwachsenenbildung.at/aktuell/nachrichten_details.php?nid=12269 Schulmeister, Rolf/Loviscach, Jörn (2017): Mythen der Digitalisierung mit Blick auf Studium und Lernen. In: Christian Leineweber & Claudia de Witt (Hrsg.): Digitale Transformation im Diskurs. Kritische Perspektiven auf Entwicklungen und Tendenzen im Zeitalter des Digitalen. Fernuniversität Hagen (Online-Sammelband). https://ub-deposit.fernuni-hagen.de/receive/mir_mods_00001055